Nachtrag zu dem Text Gewalt gegen Frauen gerade auch in muslimischen Familien

Zwei holländische Motorradfahrer verunglückten tödlich, weil sie frontal mit einer türkischstämmigen Autofahrerin aus Kleve zusammenstießen, die auf der Flucht vor ihrer Familie von ihrem Bruder über die Straßen gehetzt wurde.

Zwei völlig unbeteiligte Menschen mussten sterben, weil wieder einmal eine muslimisch-patriarchalische Familie ihre ‚Ehre‘ in Gefahr sah. Die Tochter hatte sich entschieden, ihre Familie zu verlassen, um vorerst bei Freunden in Hamburg Unterschlupf zu finden. In Todesangst raste die junge Frau mit der doppelten Geschwindigkeit wie zulässig über die Straßen, hinter ihr der Bruder, der wissen musste, dass er seine Schwester und fremde Dritte in Lebensgefahr brachte.

Nach einem Überholmanöver stieß die Fahrerin mit dem Fahrzeug ihres Verfolgers zusammen, verlor die Kontrolle über ihren Wagen und rutschte in eine Gruppe von drei Motorradfahrern, von denen nur einer überlebte. Auch die Fahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo Polizeibeamte sie bewachten. Die Verletzte habe mittlerweile das Krankenhaus verlassen können. Ich hoffe, dass sich die junge Frau in Sicherheit befindet.

Nicht etwa der berechtigte Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung hat zu dem fürchterlichen Unglück geführt, sondern die rücksichtslose Durchsetzung von der Scharia als einer Herrschaftsideologie, die ihre Töchter und Frauen als Besitz betrachtet und jedes Bestreben nach Freiheit und Selbstbestimmung im Keim erstickt.

Quelle:

http://www.rp-online.de/public/article/kleve/616344/Toedliche-Jagd-auf-Schwester.html

Ümmühan Karagözlü

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: