ZdE gegen Salafistenkundgebung in Hamburg

Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE)

Pressemitteilung

Hamburg, 03.07.2011

Wie angekündigt wurde, will der Islamofaschist und Hassprediger Pierre Vogel am 09.07.2011 in Hamburg auftreten.

Es ist sehr zu bedauern, dass so eine menschenverachtende Person immer noch die Freiheit der Meinungsäußerung ausnutzen kann, um seinen reaktionären und menschenfeindlichen islamischen Glauben, besonders gegen Frauen, unter dem Namen ‚Friedensaktivist‘ zu verbreiten.

Wir, der Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE), haben durch unsere Aufklärungsarbeit immer wieder die Gesellschaft und die deutsche Regierung davor gewarnt, dass die Islamisten und deren Organisationen tatsächlich gegen die wirkliche Integration und gegen die Menschenrechte agieren. Die Scharia und die islamischen Gesetze sind mit den Grundrechten und Menschenrechten nicht vereinbar.

Die Salafisten sind hundertprozentige Korananhänger. Sie werben für die Durchführung der islamischen Gesetze (Scharia), so, wie es wortwörtlich im Koran steht.

Scharia heißt:

Geschlechterapartheid, die Trennung der Frauen und Männer,

Erniedrigung der Frauen, weil laut Koran die Frauen nur halb so viel Wert sind wie die Männer. Im Islam sind Frauen halbe Menschen und haben den Männern zu gehorchen und zu dienen, andernfalls müssen sie durch die Männer bestraft werden,

Steinigung von Frauen und Männern wegen Ehebruch,

Dieben die Hände abhacken sowie Gesetze nach dem Prinzip „Auge um Auge, Zahn um Zahn“.

Hinzu kommen viele andere abscheuliche Gesetze (die aus Koransuren abgeleitet sind), die frauenfeindlich, kinderfeindlich und generell menschenfeindlich sind.

Inzwischen gibt es berechtigten Verdacht auf terroristische Neigungen der Salafisten in Deutschland. Laut Verfassungsschutz hatte Pierre Vogel Kontakt zur Sauerland-Gruppe, deren terroristische Pläne im September 2007 enttarnt wurden.

Das Attentat in Frankfurt am Main im März 2011 wurde durch einen Salafisten verübt, wobei zwei US-Soldaten ermordet und zwei weitere verletzt worden sind.

Vor kurzem wurde ein Familienhaus in Mönchengladbach durch die Anhänger von Pierre Vogel und unter der Führung von Sven Lau in Brand gesteckt.

So werden die Menschen, die gegen die Salafisten und deren Methoden sind, eingeschüchtert und unter Druck gesetzt.

Die Morddrohungen der Islamisten in Deutschland und in anderen Ländern gegen ihre Gegner sind wohl jedem bekannt.

Der Zentralrat der Ex-Muslime kritisiert die deutsche Politik, die so viel „Toleranz“ und Spielraum gegenüber islamischen Organisationen und Verbänden aufbringt.

Es findet immer noch unter dem Integrationsvorwand die ‚Deutsche Islam-Konferenz‘ statt, deren Ziel weit weg von der wirklichen Integration der Muslime in Deutschland ist.

Die deutschen Politiker sollten sich, statt auf falsche Integrationspolitik und Toleranz, mehr auf die Opfer der Salafisten und anderer islamischer Verbände konzentrieren, die meistens leider Jugendliche aus den islamischen Milieus sowie anderen Kreisen sind.

Daher haben wir genug Gründe, den Hamburger Senat aufzufordern, die angekündigte Veranstaltung durch Pierre Vogel in Hamburg am 09.07.2011 zu verhindern.

Wir rufen gleichzeitig alle freiheitsliebenden Menschen und Humanisten auf, gegen den Auftritt der Salafisten in Hamburg zu protestieren.

Zentralrat der Ex-Muslime

Postfach 801152

51011 Köln

exmuslime@gmail.com

http://www.ex-muslime.de/

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “ZdE gegen Salafistenkundgebung in Hamburg”

  1. Jacques Auvergne Says:

    :::

    Wir vertreten keine einzelne Person, sondern den Islam! Deshalb rufen wir euch alle dazu auf, am 09.07.11 nach Hamburg zu kommen. Die Veranstaltung soll gegen 18 Uhr am Dag-Hammarskjöld-Platz in 20355 Hamburg stattfinden. Direkt an diesem Platz ist ein Bahnhof (Bahnhof Dammtor), das bedeutet ihr könnt mit der Bahn direkt bis vor die Tür unserer Kundgebung fahren.

    http://pierre.aufzumerfolg.de/

    am 09.07.2011 ab 18:00 Uhr Dag-Hammarskjöld-Platz in 20355 Hamburg, dies ist direkt am Bahnhof (Dammtor) läd Pierre Vogel zu einem Vortrag

    http://www.davetyolu.com/forum/almanyadaki_kardeslerime_duyurulur-t28353.0.html

    oder / und

    Park am S-Bahnhof Dammtor

    http://www.islam-blogger.de/2011/07/06/hamburg-pierre-vogel-kundigt-sich-an/

    Dammtor-Bahnhof

    http://www.hamburg.de/dammtor-bahnhof/

    Vgl. auch: Moorweide: „Die Moorweide ist häufig auch der Ort für Auftakt- oder Abschlusskundgebungen bei Demonstrationen.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Moorweide_%28Park%29

    Hamburg-Rotherbaum

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Rotherbaum

    :::

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: