Todesfatwen sind keine Friedensbotschaft

‏ أحمد الطيب‎‎

Aḥmad aṭ-Ṭayyib

Ahmad al-Tayyeb

Protest gegen den Auftritt von Großscheich al-Tayyeb vor dem Deutschen Bundestag und der Universität Münster

Die Azhar zu Kairo ist eine mehr als tausend Jahre alte islamische Lehrstätte von höchster Bedeutung für alle Sunniten, ein wenig dem Vatikan und dessen Rolle für Katholiken vergleichbar, und wird von einem islamischen Gelehrten, dem Scheich al-Azhar oder Großimam der Azhar geleitet. Ihren Lehrbetrieb nahm die Institution im Jahre 988 d. Z. auf. Der Scheich von Azhar gilt vielen sunnitischen Muslimen als höchste islamische Autorität, derzeitiger Amtsinhaber ist Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb. Seit vier Jahren kooperiert die Azhar mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wo Prof. Dr. Mouhanad Khorchide Leiter des Zentrums für Islamische Theologie (ZIT), Professor für Islamische Religionspädagogik und Stellvertretender Direktor des Centrums für religionsbezogene Studien ist. Am ZIT werden ebenso Imame ausgebildet wie Lehrer für den bekennenden Islamischen Religionsunterricht (IRU).

Oberbürgermeister Markus Lewe und die Rektorin der Universität Münster Prof. Dr. Ursula Nelles haben den Islamgelehrten nach Deutschland eingeladen, um am 17. März 2016 auf einer Konferenz der Weltreligionen („Friede sei mit Euch“) in der Aula des Schlosses zu sprechen (World Religions Conference: „Peace be upon you – Assalamu Alaikum“). Einen Tag eher darf der Großscheich der Azhar im Großen Protokollsaal des Berliner Reichstagsgebäudes vor Abgeordneten des Deutschen Bundestages, Vertretern der Religionsgemeinschaften und Wissenschaftlern sprechen, Thema seines Vortrags: „Friedenspotenzial des Islams“.

Betrachten wir also den Islam und suchen das Friedenspotenzial. Nach dem Koran erbt die Schwester nur halb so viel wie der Bruder, die Aussage einer Frau vor Gericht gilt nur halb so viel wie die Meinung eines Mannes; die nichtmuslimischen Gemeinschaften haben sich der Macht der muslimischen Gemeinde (Umma) zu unterwerfen. Auch im alle Lebensbereiche umfassenden (totalitären) Islamischen Recht (Scharia; Fiqh) ist die Frau weniger wert als der Mann und sind alle Nichtmuslime herabzuwürdigen. Wer Kind eines muslimischen Vaters ist oder einmal als Muslim gelebt hat, darf aus der Religion nicht austreten. Eine muslimische Tochter darf keinen Nichtmuslim heiraten; ab dem Alter von neun Jahren hat sie, bis auf Hände und Gesicht, ihren gesamten Körper mit einem Schleier zu bedecken, jenem Hidschab, den auch die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) als verpflichtend betrachtet, wie sie dem Bundesverfassungsgericht gegenüber in einer Stellungnahme zum Lehrerinnenkopftuch erläutert:

Muslimische Frauen müssten ab Eintritt der Pubertät in Gegenwart von Männern, mit denen sie nicht verwandt seien und die zu ehelichen ihnen religionsrechtlich erlaubt sei, ihren Körper – mit Ausnahme von Gesicht, Händen und Füßen – mit Kleidung derart bedecken, dass die Konturen und Farbe des Körpers nicht zu sehen seien. Der Kopf gelte dabei als bedeckt, wenn Haare und Hals vollständig bedeckt seien. Dies sei ein nach den Hauptquellen der Rechtsfindung im Islam (Koran, Sunna, Gelehrtenkonsens und allgemeiner Übereinkunft der Gemeinden) bestimmtes religiöses Gebot definitiver Qualität.

Apostasieverbot, Hidschab, Polygamie (selbstredend nur Polygynie) und Frühehe, Kinder zur Furcht vor der Höllenstrafe erziehen, all das ist kein sogenannter Islamismus, sondern authentische islamische Religion, genau so, wie sie nicht zuletzt von der Kairoer Lehrstätte der Azhar und auch von Großimam al-Tayyeb vertreten wird. Al-Azhar ist ein auf Schariagehorsam und vermeintliches Jenseits ausgerichtetes Institut, das wir Säkularen eigentlich nicht Universität nennen sollten, sondern Madrasa. Denn jede wissenschaftliche Hochschule kennzeichnen Meinungsvielfalt und Freiheit der Lehre. An der Azhar darf aber in allen Fakultäten nur innerhalb der Grenzen der Scharia geredet und geschrieben werden.

Überall, wo der Islam erst einmal an die Herrschaft gekommen ist, diskriminieren die geltenden Gesetze die Frau und den Nichtmuslim. Öffentlich wird auf religiös korrektes Verhalten kontrolliert: die Bedeckung der Frau mit dem Hidschab und ihre Überwachung auf Keuschheit, die Reinheits- und Nahrungsvorschriften, fünfmaliges tägliches Gebet, Anwesenheitspflicht beim Freitagsgebet für jeden männlichen Muslim und immer noch mehr. Jeder erwachsene männliche Muslim hat beschnitten zu sein, erwachsen ist nach islamischem Recht für Männer 15 Jahre alt. Mindestens im schafiitischen Recht, viele Ägypter sind Schafiiten, ist auch jedes Mädchen zu beschneiden, wobei die Muslima mit neun Jahren religiös erwachsen ist sprich die Schariapflichten zu erfüllen hat und verheiratet werden kann.

Die weibliche Genitalverstümmelung (FGM) ist sehr islamisch. Auch angeblich gering invasive Formen wie die sogenannte milde Sunna, eine FGM Typ Ia oder IV, müssen in Deutschland verboten bleiben; auch in medikalisierter Form. Zahlreiche Kampagnen der letzten Jahre nicht nur in Indonesien (Indonesian Ulema Council: MUI – Majelis Ulama Indonesia) und Malaysia (Fatwa Committee of Malaysia’s National Council of Islamic Religious Affairs), sondern ebenso in den USA (Arora und Jacobs) sowie nicht zuletzt in Deutschland (Ringel und Meyer; Hörnle und der 70. djt) versuchen, diese angeblich geringfügige Form der Mädchenbeschneidung straffrei zu stellen, was im Namen der allgemeinen Menschenrechte und der körperlichen Unversehrtheit zu verhindern ist. Jungen haben den gleich hohen Anspruch auf Schutz wie Mädchen (Gleichbehandlungsgebot des Grundgesetzes). Rituelle Beschneidung (FGM, MGM) dient nicht dem Kindeswohl, sondern gehört in den Bereich „überlieferte Bräuche, die für die Gesundheit der Kinder schädlich sind“ (UN-Kinderrechtskonvention Artikel 24 (3)). Die lebenslangen nachteiligen Beschneidungsfolgen für sich und seine Sexualpartner kann ein Jugendlicher völlig altersgemäß noch nicht abschätzen, weshalb ein Minderjähriger, ein Mensch unter achtzehn Jahren, in Bezug auf eine an ihm vorgenommene Genitalbeschneidung noch gar nicht einwilligungsfähig ist.

Scharia

Dass im von der Scharia beherrschten Teil der Welt der Islam nicht kritisiert werden darf, die Meinungs- und Pressefreiheit also eingeschränkt ist, oder dass die muslimische Ehefrau bei Trennung ihre Kinder verliert, ist kein Zufall. In diesen Staaten ist der Verfassung ein Schariavorbehalt vorangestellt, der gewährleistet, dass alle anderen Artikel sowie die abgeleiteten Gesetze und Verordnungen Allahs Befehl (Koran) und Mohammeds Handeln (Sunna) nicht widersprechen dürfen. Ägyptens Verfassung auch von 2014 stellt klar, dass die Scharia „Hauptquelle der Gesetzgebung“ ist, Großscheich al-Tayyeb protestiert selbstverständlich nicht.

Article (2) Islam is the religion of the State and Arabic is its official language. The principles of Islamic Sharia are the main source of legislation.

Nur ein weiteres Beispiel, die 1956 ausgerufene Islamische Republik Pakistan. Alle Gesetze müssen der Scharia entsprechen, kein Gesetz darf Koran und Sunna (anglis. sunnah) zuwiderlaufen:

The Constitution of Pakistan, Part IX: 227 (1) All existing laws shall be brought in conformity with the Injunctions of Islam as laid down in the Holy Quran and Sunnah, in this Part referred to as the Injunctions of Islam, and no law shall be enacted which is repugnant to such Injunctions.

Die islamische Normativität („Koran und Sunna“) ist ebenfalls Standard der deutschen Islamverbände und bleibt eine Gefährdung für freiheitliche Demokratie, Säkularität und Bürgerrechte.

Koran und Sunna des Propheten Mohammed bilden die Grundlagen des Koordinationsrats. Dieser Grundsatz darf auch durch Änderungen dieser Geschäftsordnung nicht aufgegeben oder verändert werden.

(Koordinationsrat der Muslime in Deutschland. KRM. Geschäftsordnung in der Fassung vom 28. März 2007)

Morgen wird der 70jährige Großimam aus Kairo vor dem Deutschen Bundestag sprechen dürfen – nicht über das frauenfeindliche und antidemokratische Potenzial der Scharia, sondern das islamische „Friedenspotenzial“.

Vom 13. bis 15. März 2016 tagt in Berlin die Internationale Konferenz zur Bekämpfung des Antisemitismus. Bundestag und Auswärtiges Amt sind Gastgeber der Interparlamentarischen Koalition zur Bekämpfung von Antisemitismus (ICCA). Mehr als 100 Abgeordnete aus fast 40 Ländern nehmen teil. Anlässlich dieser Konferenz hat Bundeskanzlerin Merkel betont, „dass Antisemitismus und Vorurteile gegenüber anderen Menschen bei uns keinen Platz haben“ und konstatiert, dass Antisemitismus „leider auch im heutigen Alltag präsent ist“. Er äußere sich in Vorurteilen, entlade sich in verbalen Attacken und münde oft in Gewalt. „Damit dürfen wir uns niemals abfinden“, machte die Bundeskanzlerin klar. Dieser gute Vorsatz sollte jedoch nicht lange eingehalten werden. Keine 24 Stunden später durfte im Bundestag ein Gast sprechen, der in der Vergangenheit mehrfach durch antisemitische Positionen aufgefallen ist.

Großscheich al-Tayyeb hatte darum gebeten, auch vor und mit Bundestagsabgeordneten sprechen zu können. „Ermutigt gerade auch durch muslimische Kolleginnen und Kollegen“ sei er diesem Wunsch gerne nachgekommen, heißt es im Schreiben von Prof. Dr. Norbert Lammert, mit dem der Bundestagspräsident zur Veranstaltung einlädt. Im Anschluss an den Vortrag des Großscheichs bestehe „Gelegenheit zur Gegenrede und Diskussion“. Wen also hat Lammert eingeladen.

Ahmad al-Tayyeb

Der hochverehrte Gast des Deutschen Bundestages und der Uni Münster diskriminiert Juden aus Überzeugung. In einem Interview, das am 25. Oktober 2013 auf Ägyptens Kanal 1 ausgestrahlt wurde (übersetzt von MEMRI – The Middle East Media Research Institute) erklärte al-Tayyeb: „Schon seit Gründung des Islam vor 1400 Jahren leiden wir an der jüdischen und zionistischen Einmischung in die muslimischen Angelegenheiten. Dies hat für die Muslime stets große Not verursacht. […] Der Koran sagte es und die Geschichte hat es bewiesen: ‚Die erbittertsten Gegner der Gläubigen wirst du unter den Juden und den Polytheisten finden‘.“ Der Großimam ist zudem der Ansicht, dass Juden Nichtjuden für „extrem minderwertig“ halten und dass die Juden „eine grausam hierarchische Weltanschauung pflegen und noch nicht einmal davor zurückschrecken, das auch zuzugeben, weil es ja so in der Tora geschrieben steht – im Hinblick auf Tötung, Versklavung und so weiter.“

Ahmed el-Tayeb

Ahmed Muhammad Ahmed el-Tayeb

Jews

In an interview which aired on Egypt’s Channel 1 on October 25, 2013 (as translated by MEMRI), Al-Tayeb stated that “Since the inception of Islam 1,400 years ago, we have been suffering from Jewish and Zionist interference in Muslim affairs. This is a cause of great distress for the Muslims.” He also argued that “the Quran said it and history has proven it: ‘You shall find the strongest among men in enmity to the believers to be the Jews and the polytheists.’” He also claimed that Jews consider non-Jews to be “extremely inferior” and that Jews “practice a terrible hierarchy, and they are not ashamed to admit it, because it is written in the Torah – with regard to killing, enslavement, and so on.”

Der Großscheich der Azhar, morgen zu Gast im Deutschen Bundestag und in drei Tagen an der Uni Münster, kennt seine Religion – und entsprechend kundig beurteilt der wohl ranghöchste sunnitische Schariagelehrte das menschliche Handeln in Bezug auf Krieg gegen Allah und seinen Gesandten bzw. Verderbenstiften auf Erden, auf Ehebruch (zinā), die Bedeckung des weiblichen Körpers mit einem farblich unattraktiven, blickdichten sowie alle Volumina und Konturen verhüllenden Tuch (ḥiǧāb), die mörderischen Angriffe durch Hamas & Co. auf Juden, die Frage nach Gültigkeit oder Nichtgültigkeit eines Gebetes unter einem weiblichen Imam sowie in Bezug auf die im Islam nicht erlaubte Gleichberechtigung von Mann und Frau, wie uns Nushin Atmaca (2007, auf Arab-West Report) informiert; im Einzelnen:

Controversial issues

Die islamischen Hadd-Strafen (Pl. Hudud), wörtlich Grenzvergehen, gemeint ist die Verletzung der Rechte Allahs, ziehen häufig die Todesstrafe nach sich. Al-Tayyeb bleibt hier sozusagen klassisch islamisch, er nennt die Hudud “Allahs [Rechte und] Gesetze” und definiert sie demzufolge als unabänderlich.

However on other issues Al-Tayyib sticks to classical viewpoints: he denies the possibility of revising the hudūd and their punishment as they are “God’s laws” and therefore unchangeable.

Eine Frau darf im Islam kein Freitagsgebet leiten, das Gebet würde sonst islamisch ungültig; wer dennoch bei der Professorin für Islamwissenschaften und Buchautorin Amina Wadud gebetet hat, muss sein Gebet nachholen.

Commenting on the Friday prayer led by the Islamic feminist Amīnah Wadūd he states that this prayer was not valid as women do not have the right to lead men in Friday prayer, saying: “All Muslims who prayed with her need to repeat their prayers”.

Der für jede Muslima verpflichtende Schleier, der Hidschab, steht für den Scheich al-Azhar nicht zur Diskussion. Ihn nicht zu tragen gehört zwar nicht der Kategorie schwerste Sünde an, sei aber dennoch ein eindeutiger Bruch der Scharia.

Furthermore he has argued that the hijāb is an “undisputable duty” for women. However, he seems to have slightly changed his opinion on this matter, as in a more recent statement he explained that not wearing the hijāb is not one of the biggest sins, but is considered by the Sharīʿa as a mere breach. Commenting on the statements of Egypt’s Minister of Culture Fārūq Husnī who described the hijāb as a symbol of backwardness, he stated that most Islamic scholars agree that wearing the veil is obligatory for Muslim women.

Zur Chitan al-inath (sunat perempuan), der islamischen weiblichen Genitalverstümmelung oder FGM, 90 % der verheirateten Ägypterinnen sind beschnitten, hat sich der Geistliche bislang nicht geäußert.

On several other important current issues, for example female genital circumcision, his opinion is not known as he has avoided delving into this subject area.

Ahmad al-Tayyeb über den Ehebruch. Die Muslima, die ihren Ehemann mit einer Geliebten beim Ehebruch überrascht und beide tötet, ist lebenslang einzusperren oder hinzurichten. Ein Muslim hingegen, der seine Ehefrau in einer entsprechenden Situation erwischt und beide ermordet, darf nicht bestraft werden. Schließlich gelte es, stets das Gesetz (Fiqh) als eine mit der Scharia kompatible Gesamtheit zu betrachten, wohingegen Gender-Fragen lediglich nachrangige Angelegenheiten seien.

As a muftī, Dr. Ahmad al-Tayyib did not approve of a suggestion to reform the penalty law in the field of adultery. While a betrayed wife, finding her husband and his mistress in bed and killing them, is sentenced to either life imprisonment or death, a husband who acts in the same way is not punished at all. The reform argued for the same treatment of betrayed husband and wife, whereas al-Tayyib stated that the law as a whole should first of all be in accordance with Sharīʿa before considering gender issues, which he classed as “sub-issues”.

Die palästinensischen Glaubenskämpfer, so al-Tayyeb, würden „die höchste Form von Märtyrertum“ ausüben, was ja nun einmal nicht als islamrechtlich unzulässig (haram) eingestuft werden könne.

Al-Tayyib has described the actions of Palestinian suicide bombers as “the highest form of martyrdom” which cannot be declared harām.

Soweit aus Ahmad al-Tayyib, von Nushin Atmaca, Arab-West Report, Juli 2007.

2015 forderte Ägyptens Präsident al-Sisi von der Azhar eine Reform des religiösen Diskurses. Die Scharialehrstätte reagierte mit der Gründung von zwei Kommissionen, eine zur Bekämpfung der Gottlosigkeit im Lande und eine zum Schönfärben und Aufpolieren des Bildes des Islam im Ausland, was die Deutschlandreise des Klerikers erklärt.

Die Universität Münster und nicht zuletzt ihr Zentrum für Islamische Theologie (ZIT) sollten faktennah zur vielfältigen Rechtskollision von Scharia und allgemeinen Menschenrechten informieren, statt wie bisher den Hidschab, die Beschneidung der Jungen und Mädchen, das Apostasieverbot, die Schariavorbehalte der meisten islamisch geprägten Staaten und überhaupt das Islamische Recht zu verharmlosen und schönzureden.

Die Scharia ist nicht mit den allgemeinen Menschenrechten und dem Grundgesetz kompatibel und darf deshalb kein benoteter und versetzungsrelevanter Unterrichtsstoff im bekennenden Islamischen Religionsunterricht (IRU) sein. Auch am ZIT, wo die Lehrer für den staatlichen islamischen Religionsunterricht ausgebildet werden, müssen universelle Menschenrechte, FdGO, Außenansicht und Überwältigungsverbot pädagogischer Standard sein, nicht die Normen von Koran und Sunna. Todesfatwen sind keine Friedensbotschaft.

Edward von Roy, Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Gabi Schmidt, Sozialpädagogin

Q u e l l e n

Deutscher Bundestag, Pressemitteilung vom 22.02.2016 Großscheich der Kairoer al-Azhar-Universität trifft Abgeordnete, Religionsvertreter und Wissenschaftler

https://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2016/neuer-inhalt/409626

Großscheich spricht über Islam-Friedenspotenzial

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2016/kw11-grossscheich/413142

Kairoer Großimam nimmt an Religionskonferenz in Münster teil

Prof. Dr. Ahmed al-Tayyeb hatte bei einem Besuch des Leiters des Zentrums für Islamische Theologie (ZIT) der WWU, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, in Kairo seine Bereitschaft bekundet, vor dem Hintergrund der zahlreichen Gewalttaten im Namen des Islams eine globale Friedensbotschaft zu verkünden.

https://www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=8176

Das ZIT Münster arbeitet mit der Al-Azhar Universität zusammen

Im Rahmen seines Aufenthalts an der Al-Azhar-Universität, der bedeutendsten islamisch-theologischen Einrichtung der islamischen Welt, wurde Mouhanad Khorchide auch von deren früherem Rektor, Groß-Scheich Ahmad Mohammad Al-Tayyeb, empfangen.

https://www.wwu.de/ZIT/Aktuelles/2012/aktuelles_2012_al_azhar.html

Lob vom Groß-Scheich

Ahmad Mohammad Al-Tayyeb lobte ausdrücklich das große Engagement der Universität Münster für eine Vernetzung mit der Al-Azhar-Universität, wie Mouhanad Khorchide berichtete. Der Groß-Scheich unterstützt den Ausbau einer engeren Kooperation zwischen Münster und Kairo.

http://www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=4319

[Thema al-Azhar und Todesfatwen]

Nachdem Abdel-Samad am 4. Juni 2013 bei einem Vortrag in Kairo der Muslimbruderschaft „islamischen Faschismus“ vorgeworfen und gesagt hatte, „dass dieser Faschismus in der Entstehungsgeschichte des Islams zu begründen“ sei, wurden am nächsten Tag im Internet Mordaufrufe gegen ihn veröffentlicht. Am 7. Juni rief Assem Abdel-Maged, ein Führer der Gamaa Islamija und Verbündeter von Staatspräsident Mohammed Mursi, im ägyptischen Fernsehen zum Mord an Abdel-Samad auf, weil dessen Äußerungen eine Beleidigung des Propheten gewesen seien. […] Mahmoud Shaaban, Professor an der al-Azhar-Universität in Kairo, wiederholte den Mordaufruf

https://de.wikipedia.org/wiki/Hamed_Abdel-Samad

Mahmoud Shaaban, the Al-Azhar professor who issued a fatwa sanctioning the killing of opposition politicians

http://english.ahram.org.eg/NewsContent/1/64/64712/Egypt/Politics-/Egyptian-death-threats-sheikh-released-on-bail.aspx

Constitution of The Arab Republic of Egypt 2014

http://www.sis.gov.eg/Newvr/Dustor-en001.pdf

Article 2: Islam, Principles of Islamic Sharia

Islam is the religion of the state and Arabic is its official language. The principles of Islamic Sharia are the principle source of legislation.

https://www.constituteproject.org/constitution/Egypt_2014.pdf

The Constitution of Pakistan. Part IX: Islamic Provisions

http://www.pakistani.org/pakistan/constitution/part9.html

Deutscher Bundestag

„Antisemiten können nicht integriert werden“

„Die Bekämpfung des Antisemitismus ist ein ganz wichtiges Thema – in Deutschland, in Europa aber auch in den anderen Teilen der Welt.“ Mit diesen Worten begann am Montag, 14. März 2016, das Grußwort von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel an die Teilnehmer der „Internationalen Konferenz zur Bekämpfung von Antisemitismus“. Die Kanzlerin konstatierte, dass Antisemitismus „leider auch im heutigen Alltag präsent ist“. Er äußere sich in Vorurteilen, entlade sich in verbalen Attacken und münde oft in Gewalt. „Damit dürfen wir uns niemals abfinden“, machte Merkel deutlich.

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2016/kw11-icca/410802

Rede von Bundeskanzlerin Merkel bei der 3. Interparlamentarischen Konferenz zur Bekämpfung von Antisemitismus am 14. März 2016

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2016/03/2016-03-14-rede-merkel-antisemitismuskonferenz.html

Die Kanzlerin konstatierte, dass Antisemitismus „leider auch im heutigen Alltag präsent ist“. Er äußere sich in Vorurteilen, entlade sich in verbalen Attacken und münde oft in Gewalt. „Damit dürfen wir uns niemals abfinden“, machte Merkel deutlich.

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2016/kw11-icca/410802

Ahmad al-Tayyib. By: Nushin Atmaca. Arab-West Report, July 2007.

http://www.arabwestreport.info/en/ahmad-al-tayyib

Sheik of Al-Azhar Ahmad Al-Tayeb Justifies Antisemitism on the Basis of the Koran

Following are excerpts from an interview with Sheik of Al-Azhar Ahmad Al-Tayeb, which aired on Channel 1, Egyptian TV on October 25, 2013:

Ahmad Al-Tayeb: A verse in the Koran explains the Muslims‘ relations with the Jews and the polytheists. The second part of the verse describes the Muslims‘ relations with the Christians, and the third part of the verse explains why the Christians are the closest and most friendly to the Muslims.

This is an historical perspective, which has not changed to this day. See how we suffer today from global Zionism and Judaism, whereas our peaceful coexistence with the Christians has withstood the test of history. Since the inception of Islam 1,400 years ago, we have been suffering from Jewish and Zionist interference in Muslim affairs. This is a cause of great distress for the Muslims.This is an historical perspective, which has not changed to this day. See how we suffer today from global Zionism and Judaism, whereas our peaceful coexistence with the Christians has withstood the test of history. Since the inception of Islam 1,400 years ago, we have been suffering from Jewish and Zionist interference in Muslim affairs. This is a cause of great distress for the Muslims.

The Koran said it and history has proven it: „You shall find the strongest among men in enmity to the believers to be the Jews and the polytheists.“ This is the first part. The second part is: „You shall find the closest in love to the believers to be those who say: ‚We are Christians‘.“ The third part explains why the Christians are „the closest in love to the believers,“ while the Jews and the polytheists are the exact opposite.

[…]

[The Christians] are humble and are not arrogant.

[…]

Interviewer: They consider everybody else to be inferior to them…

Ahmad Al-Tayeb: Extremely inferior. They even have very peculiar laws. For instance, they are allowed to practice usury with non-Jews. Some things are not allowed among Jews, but are allowed between Jews and non-Jews. They practice a terrible hierarchy, and they are not ashamed to admit it, because it is written in the Torah – with regard to killing, enslavement, and so on.

Therefore, they have generated a problem not only in their relations with the Muslims, but in their relations with all other people as well, and history has been clear on this.

Interviewer: There is even great enmity between them and the Christians.

Ahmad Al-Tayeb: Of course. These practices and beliefs have made people, even non-Muslims, hate them.

http://www.memri.org/clip_transcript/en/4048.htm

Der deutsch-ägyptische Politologe Hamed Abdel-Samad am 14.03.2015 in DIE WELT

Fragen an den Großscheich im Deutschen Bundestag

Lieber Herr Großscheich,

[…] Sie werden am Dienstag eine Rede im Deutschen Bundestag halten und darin vermutlich von der Friedfertigkeit des Islam schwärmen. Sie werden betonen, dass al-Azhar eine Hochburg des moderaten Islam sei, […]

Aber hat sich al-Azhar nicht dafür stark gemacht, dass jede Kritik am Islam juristisch verfolgt wird? […]

Al-Azhar-Gelehrte mit ihren Apostasie Fatwas […]

Führten nicht ähnliche Fatwas aus al-Azhar zur Ermordung des ägyptischen Denkers Faradsch Fauda 1992 in Kairo?

[…] Allein in den letzten drei Monaten mussten zahlreiche Ägypter wegen Kritik an islamischen Gelehrten ins Gefängnis, darunter die Dichterin Fatma Naout […]

Als Präsident al-Sisi letztes Jahr von al-Azhar eine Reform des religiösen Diskurses forderte, reagierte Ihre Institution mit der Errichtung von zwei Kommissionen: Eine zur Bekämpfung des Atheismus in Ägypten und eine zur Verbesserung des Images des Islam im Westen. Deshalb sind Sie nun nach Europa gekommen. Nicht um den aufrichtigen und ehrlichen Dialog zu suchen, sondern um das Bild Ihrer Religion aufzupolieren.

[…] Der Islam hat in erster Linie ein Problem mit sich selbst, mit der Unantastbarkeit seiner Texte und seinen politischen Ansprüchen […] Sie, Herr Imam, und Ihre Institution sind ein Teil des Problems

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article153293988/Fragen-an-den-Grossscheich-im-Deutschen-Bundestag.html

Schlagwörter: , , , ,

192 Antworten to “Todesfatwen sind keine Friedensbotschaft”

  1. Jacques Auvergne Says:

    .

    .

    Ahmad al-Tayyib

    .

    Der Großscheich der Azhar, morgen zu Gast im Deutschen Bundestag und in drei Tagen an der Uni Münster, kennt seine Religion – und entsprechend kundig beurteilt der wohl ranghöchste sunnitische Schariagelehrte das menschliche Handeln in Bezug auf Krieg gegen Allah und seinen Gesandten bzw. Verderbenstiften auf Erden, auf Ehebruch (zinā), die Bedeckung des weiblichen Leibes mit einem farblich unattraktiven, blickdichten sowie alle Volumina und Konturen verhüllenden Tuch (ḥiǧāb), die mörderischen Angriffe durch Hamas & Co. auf Juden, die Frage nach Gültigkeit oder Nichtgültigkeit eines Gebetes unter einem weiblichen Vorbeter sowie in Bezug auf die im Islam nicht erlaubte Gleichberechtigung von Mann und Frau:

    .

    Controversial issues

    Die islamischen Hadd-Strafen, wörtlich Grenzvergehen, gemeint ist die Verletzung der Rechte Allahs, bedeuten häufig die Todesstrafe. Al-Tayyeb bleibt hier sozusagen authentisch islamisch, er nennt die Hudud „Allahs [Rechte und] Gesetze“ und definiert sie demzufolge als unabänderlich.

    However on other issues Al-Tayyib sticks to classical viewpoints: he denies the possibility of revising the hudūd and their punishment as they are „God’s laws“ and therefore unchangeable.

    Eine Frau darf im Islam kein Freitagsgebet leiten, das Gebet würde sonst islamisch ungültig; wer dennoch bei der Professorin für Islamwissenschaften (an der amerikanischen Virginia Commonwealth University in Richmond) und Buchautorin Amina Wadud gebetet hat, muss sein Gebet nachholen.

    Commenting on the Friday prayer led by the Islamic feminist Amīnah Wadūd he states that this prayer was not valid as women do not have the right to lead men in Friday prayer, saying: „All Muslims who prayed with her need to repeat their prayers“.

    Der für jede Muslima verpflichtende islamische Schleier, der Hidschab, steht nicht zur Diskussion. Ihn nicht zu tragen, gehört zwar nicht der Kategorie schwerste Sünde an, ist aber dennoch ein eindeutiger Bruch der Scharia.

    Furthermore he has argued that the hijāb is an „undisputable duty“ for women. However, he seems to have slightly changed his opinion on this matter, as in a more recent statement he explained that not wearing the hijāb is not one of the biggest sins, but is considered by the Sharīʿa as a mere breach. Commenting on the statements of Egypt’s Minister of Culture Fārūq Husnī who described the hijāb as a symbol of backwardness, he stated that most Islamic scholars agree that wearing the veil is obligatory for Muslim women.

    Die sogenannten palästinensischen Glaubenskämpfer begehen „die höchste Form von Märtyrertum“, was schließlich nicht als islamrechtlich unzulässig (haram) eingestuft werden kann.

    Al-Tayyib has described the actions of Palestinian suicide bombers as „the highest form of martyrdom“ which cannot be declared harām.

    Zur Chitan al-inath (sunat perempuan), der islamischen weiblichen Genitalverstümmelung, hat sich der Geistliche bislang nicht geäußert.

    On several other important current issues, for example female genital circumcision, his opinion is not known as he has avoided delving into this subject area.

    Ehebruch im Islam. Die Muslima, die ihren Ehemann mit einer Geliebten beim Ehebruch überrascht und beide tötet, ist lebenslang einzusperren oder hinzurichten. Ein Muslim hingegen, der seine Ehefrau in einer entsprechenden Situation erwischt und beide tötet, darf nicht bestraft werden. Schließlich gelte es, stets das Gesetz (Fiqh) als eine mit der Scharia kompatible Gesamtheit zu betrachten, wohingegen Gender-Fragen lediglich nachrangige Angelegenheiten seien.

    As a muftī, Dr. Ahmad al-Tayyib did not approve of a suggestion to reform the penalty law in the field of adultery. While a betrayed wife, finding her husband and his mistress in bed and killing them, is sentenced to either life imprisonment or death, a husband who acts in the same way is not punished at all. The reform argued for the same treatment of betrayed husband and wife, whereas al-Tayyib stated that the law as a whole should first of all be in accordance with Sharīʿa before considering gender issues, which he classed as „sub-issues“.

    (By: Nushin Atmaca, July 2007.)

    http://www.arabwestreport.info/en/ahmad-al-tayyib

    Ahmed el-Tayeb
    Ahmed Muhammad Ahmed el-Tayeb

    Jews

    In an interview which aired on Egypt’s Channel 1 on October 25, 2013 (as translated by MEMRI), Al-Tayeb stated that „Since the inception of Islam 1,400 years ago, we have been suffering from Jewish and Zionist interference in Muslim affairs. This is a cause of great distress for the Muslims.“ He also argued that „the Quran said it and history has proven it: ‚You shall find the strongest among men in enmity to the believers to be the Jews and the polytheists.'“ He also claimed that Jews consider non-Jews to be „extremely inferior“ and that Jews „practice a terrible hierarchy, and they are not ashamed to admit it, because it is written in the Torah – with regard to killing, enslavement, and so on.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_el-Tayeb

    .
    .

  2. Edward von Roy Says:

    ( Bei: Uni Münster, 23.02.2016 )

    KAIROER GROSSIMAM NIMMT AN RELIGIONSKONFERENZ IN MÜNSTER TEIL

    Ahmad Mohammad al-Tayyeb besucht WWU / Europa-Reise beginnt in Berlin / Privataudienz beim Papst

    […]

    […] „Konferenz der Weltreligionen“

    Ahmed al-Tayyeb wird zunächst am 15. März in einem Protokollsaal des Berliner Reichstagsgebäudes vor Abgeordneten des Deutschen Bundestages, Vertretern der Religionsgemeinschaften und Wissenschaftlern über das „Friedenspotenzial des Islams“ sprechen. Am Nachmittag des 16. März wird Oberbürgermeister Markus Lewe den Großimam im Friedenssaal des Rathauses in Münster empfangen. Am 17. März nimmt er von 10 bis 15 Uhr an einer wissenschaftlichen „Konferenz der Weltreligionen“ mit dem Titel „Friede sei mit Euch“ in der Aula des münsterschen Schlosses teil.

    Der protokollarische Höhepunkt seiner Europareise folgt am Samstag (19. März): Papst Franziskus hat Ahmed al-Tayyeb zu einem Gespräch im Rahmen einer Privataudienz eingeladen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche und der Großimam wollen nach Angaben des Vatikans ihre Zusammenarbeit im Lichte der Gegenwart neu ausrichten, „die von Terrorismus unter religiösem Vorwand gekennzeichnet ist“.

    […]

    https://www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=8176

  3. Cees van der Duin Says:

    Großimam Prof. Dr. Ahmed At-Tayyeb in Indonesien

    […] Dies Volk hat vor dem ägyptischen Volk einen großen Respekt und gilt als Meilenstein in der Geschichte des Islam und der Muslime. Es ist ein Volk, das sich an Glauben und Verhaltensweise des Islam treu hält, und das auch die islamische Scharia in Anwendung bringt.

    Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass Allah Indonesien besondere Fähigkeit verleiht, der ganzen Welt den Islam als die Religion der Zufriedenheit im Diesseits und Jenseits zu vermitteln. Diese Religion hält die Originalität des Alten und die Glanz des Modernen zusammen, wodurch die Bedürfnisse des Individuen und Interessen der Gesellschaft in Einklang kommen. […]

    die Klarheit, Gerechtigkeit und Großmütigkeit der islamischen Scharia und des islamischen Glaubens. […]

    Al-Azhar trägt vor Allah am Tag der Auferstehung die Verantwortlichkeit der Verkündung und der Erklärung. Sie spart keine Mühe, vor diesen abweichenden Gedanken zu warnen und betont, dass sie mit dem Islam und Koran sowie auch mit der Scharia gar nichts zu tun haben. [….]

    http://www.azhar.eg/de/Details/komplettes-wort-des-gro223imam-prof-dr-ahmed-at-tayyeb-in-indonesien

  4. Jacques Auvergne Says:

    qantara
    14.03.2016

    Der mächtigste Imam der Welt – Scheich Ahmed Mohammed al-Tayyeb kommt nach Deutschland

    In dieser Woche kommt der ägyptische Groß-Imam Ahmed Mohammed al-Tayyeb nach Deutschland. Als Imam der Al-Azhar-Institution hat sein Wort Gewicht in der ganzen muslimisch-sunnitischen Welt. Er gilt als tolerant. […]

    http://de.qantara.de/content/der-maechtigste-imam-der-welt-scheich-ahmed-mohammed-al-tayyeb-kommt-nach-deutschland

    _ _ _ _ _

    Deutscher Bundestag, Pressemitteilung vom 22.02.2016

    Großscheich der Kairoer al-Azhar-Universität trifft Abgeordnete, Religionsvertreter und Wissenschaftler

    https://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2016/neuer-inhalt/409626

    Pressemitteilungen, Übersicht 2016

    https://www.bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2016

    _ _ _ _ _

    Ahmed al-Tayeb, grand imam of Al-Azhar University, said that sectarian strife in Egypt is caused by political and social factors mistaken for religious issues. In his view, „Islam and Christianity are both religions of love, peace and forgiveness that don’t result in the making of extremists“.

    http://www.asianews.it/news-en/For-Al-Azhar's-grand-imam,-Christian-Muslim-strife-is-not-religious-in-nature-27337.html

    _
    _

    Die mehr als ein Jahrtausend alte Madrasa zu Kairo betreibt eine kleine Außenstelle in Großbritannien.

    AL-AZHAR COLLEGE
    London

    Al-Azhar Al-Sharif in Cairo founded in 970 is the oldest university in the world and centre of Islamic scholarship. Al-Azhar College is the officially accredited branch of Al-Azhar Al-Sharif in the United Kingdom, awarding degrees and diplomas in Islamic sciences.

    http://www.al-azhar.org.uk/

    Der Erzbischof von Canterbury ist zugleich Primas von ganz England und geistliches Oberhaupt der anglikanischen Kirche.

    Lustvoll einknicken. Mit dem amtierenden Archbishop of Canterbury, Erzbischof Justin (Justin Welby) schon heute das Dasein als der Dhimmi von morgen einüben.

    Sein Amtsvorgänger Rowan Douglas Williams (Erzbischof von Canterbury von 2002–2012) wollte die freiheitliche Demokratie kaputtmachen per partieller Rechtsspaltung; in Großbritannien seien in bestimmten Rechtsangelegenheiten, beispielsweise im Eherecht und im Finanzrecht, vertragsrechtliche Regelungen nach der Scharia zuzulassen.

    The Archbishop of Canterbury hosted a reception at Lambeth Palace last night for the Grand Imam of Al-Azhar, which was attended by Christians, Muslims and members of other faiths.

    http://www.archbishopofcanterbury.org/articles.php/5566/archbishop-hosts-reception-for-grand-imam-of-al-azhar

    _
    _

    BBC:

    Sharia law in UK is ‚unavoidable‘
    07.02.2008

    (The Archbishop of Canterbury says the adoption of certain aspects of Sharia law in the UK „seems unavoidable“.
    Dr Rowan Williams told Radio 4’s World at One that the UK has to „face up to the fact“ that some of its citizens do not relate to the British legal system.)

    Dr Williams argues that adopting parts of Islamic Sharia law would help maintain social cohesion.

    For example, Muslims could choose to have marital disputes or financial matters dealt with in a Sharia court.

    He says Muslims should not have to choose between „the stark alternatives of cultural loyalty or state loyalty“. […]

    (Merkwürdige Gedanken des Erzbischofs von Canterbury.)

    Scharia-Justiz für britische Muslime?

    (Der Primas der englischen Staatskirche hält die Einführung muslimischer Rechtsnormen in Großbritannien für unvermeidlich. Das britische Recht müsse abweichende Loyalitäten berücksichtigen. Die Regierung reagierte ungehalten auf die unwillkommene Intervention.)

    Williams unterstrich, es müsse eine Wahlmöglichkeit der Justiz-Art geben und der Berufungsweg gewahrt bleiben, aber beispielsweise bei Ehestreitigkeiten könnte die Justiz nach muslimischen Normen geeigneter sein.

    (NZZ, 07.22.2008)

    http://www.nzz.ch/scharia-justiz-fuer-britische-muslime-1.667303

    _

    Mustafa Cerić. Declaration of European Muslims. f) opening the way for Muslim law to be recognized in matters of personal status such as the Family Law.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2009/12/21/159/

    _
    _

    Ahmad al-Tayyeb

    .

  5. Edward von Roy Says:

    (…) Als sich die Extremisten im Februar zur Verbrennung des jordanischen Kampffliegers Moaz Kasabeh bei lebendigem Leibe bekannten, erhob Großscheich Tayyeb Einspruch: Der Koran empfehle für solche Fälle doch die Kreuzigung und das Abhacken der Gliedmaßen! Amerikas Außenminister John Kerry muss andere Stellungnahmen im Kopf gehabt haben, als er im vergangenen Herbst vorschlug, die Azhar solle die ideologische Speerspitze moderater Muslime im Kampf gegen den IS bilden.

    (…) vor allem junge Männer haben sich im großen Hörsaal der Fakultät für Massenkommunikation zusammengefunden, aber auch eine Handvoll Frauen. Die Azhariten sind die Lebensversicherung ihrer Familien, denn trotz überfüllter Räume und hoffnungslos veralteter Curricula bringt der Besuch der „Blühenden“, wie Azhar auf Arabisch heißt, noch immer Renommee und Respekt ein. Mehr als 450.000 Studenten besuchen die Universität, die in 18 ägyptischen Provinzhauptstädten und überall auf der Welt ihre Ableger hat, in den Vereinigten Staaten und Großbritannien, in Indonesien und Indien, Sudan und Somalia. Gelehrt wird an 62 natur- und geisteswissenschaftlichen Fakultäten. Frauen und Männer getrennt.

    (…) „Es geht nicht um die Grundlagen“, sagt er. Schließlich sei doch jedem klar, dass nicht alles, was zu Zeiten des Propheten vor 1400 Jahren gegolten habe, eins zu eins auf heute übertragbar sei. Und der IS? „Sie behaupten, sie seien Muslime“, betet Attia die Azhar-Mainstream-Haltung herunter. „Meiner Meinung nach sind sie das aber gar nicht.“ Man müsse sich doch nur die Enthauptung der 21 ägyptischen Kopten an einem Strand in Libyen im Februar anschauen. So etwas habe weder der Prophet erlaubt noch der Koran. Islam? „Der Islam hat nichts damit zu tun.“

    Doch was denn nun den „moderaten Islam“ ausmache, kann Attia auch nicht so recht erklären. „Harmonie“ nennt er als Stichwort, „Frieden“, „Liebe“ und „Gleichheit“ und zitiert den Koran, der fordere, dass Muslime gemäßigt auftreten sollten. Seiner Fakultät kommt dabei eine besondere Rolle zu. Ein eigener Satellitensender der Universität soll künftig in zehn Sprachen über den „wahren Islam“ aufklären. Attias Professoren werden unter den Übersetzern sein. Schon jetzt hätten sie begonnen, die Reden des Waqf-Ministers für religiöse Angelegenheiten zu übersetzen. „Die Bedeutung des Islams und Fehler von Muslimen: Hin zu einer Korrektur“, hieß die letzte Konferenz, die seine Behörde ausrichtete.

    (Islam? Welcher Islam? Von MARKUS BICKEL. FAZ, 11.06.2015.)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/azhar-universitaet-in-kairo-is-sind-gar-keine-muslime-13631203-p3.html?printPagedArticle=true#pageIndex_4

  6. Bragalou Says:

    Der Bundestag sagt der Bevölkerung nicht, was Islam ist, nämlich Frauenentwürdigung und Unterdrückung der Nichtmuslime beim Nahziel der Beseitigung alles Nichtislamischen und Fernziel ewiger Nähe zu Allah.

    Nun bedeutet samâHa (سماحة) Toleranz, سماحة الإسلام Toleranz des Islam. Wo jede Frau den Hidschâb tragen muss und niemand die umma verlassen darf, wo die anderen Monotheisten (dhimmi) baldmöglich Dschizya zahlen müssen und sowieso vielfach zu diskriminieren sind, damit sie sich „kleingemacht“ (Saghirûn anglis. Saghiroon, s. u.), erniedrigt und gedemütigt fühlen, nur da endlich herrscht sie, die islamische „Toleranz“.

    Deutscher Bundestag:

    „Scheich al-Azhar sprich über Toleranz des Islam“
    شيخ الأزهر يتحدث عن سماحة الإسلام

    سيتحدث فضيلة شيخ الجامع الأزهر، الدكتور أحمد الطيب، يوم الثلاثاء الخامس عشر من مارس (آذار)، في الساعة السابعة مساء في صالة التشريفات الكبرى بالبوندستاغ الألماني عن سماحة الإسلام. وسيكون من بين الحاضرين نواب البوندستاغ وممثلو الطوائف الدينية وكذلك علماء وباحثون.

    وستُبث الكلمة يوم الثلاثاء، الخامس عشر من مارس (آذار)، ابتداء من الساعة السابعة مساء، على هذه الصفحة على الهواء مباشرة عبر القناة التلفزيونية البرلمانية.

    فرصة الرد والنقاش

    ولفضيلة شيخ الأزهر مكانة دينية مرموقة في العالم الإسلامي السني. ويزور فضيلة الشيخ ألمانيا بناء على دعوة من جامعة مونستر للمشاركة في مؤتمر علمي. وقد طلب الضيف التحدث مع نواب البوندستاغ الألماني، فاستجاب رئيس البوندستاغ، الأستاذ الدكتور نوربرت لامرت، لهذه الرغبة „بعد أن شجعني زملائي المسلمين“، حسبما جاء في رسالة لامرت التي دعا بها النواب إلى حضور هذه الندوة. وعقب المحاضرة التي سيلقيها فضيلة الشيخ ستكون هناك „فرصة للرد على فضيلته ومناقشته“.

    http://www.bundestag.de/ar/bodies/al-tayyeb

    __
    __
    [ Scheich al-Munajjid & Co., Fatwa. ]

    10590: سماحة الإسلام
    10590: Die Toleranz des Islam

    [ Der Islam ist, na was denn sonst, eine ]

    الإسلام دين الرحم Religion der Barmherzigkeit

    دين السماحة Religion der Toleranz

    [ dîn = vorgeschriebene Lebensführung, Gesellschaftsordnung (nach Maßgabe der Scharia) als die auf Erden durchzusetzende Herrschaft Allahs, komplettes Rechtssystem; der dîn ist also ganz und gar nicht das, was in der kulturellen Moderne als Religion verstanden wird. ]

    https://islamqa.info/ar/10590

    __

    The last word in the verse is “Saghiroon”, or “subdued” or “humiliated”.

    http://www.faithfreedom.org/quran-9-29/

  7. Edward von Roy Says:

    Der deutsch-ägyptische Politologe Hamed Abdel-Samad am 14.03.2015 in DIE WELT
    .
    .

    Fragen an den Großscheich im Deutschen Bundestag

    Lieber Herr Großscheich,

    […] Sie werden am Dienstag eine Rede im Deutschen Bundestag halten und darin vermutlich von der Friedfertigkeit des Islam schwärmen. Sie werden betonen, dass al-Azhar eine Hochburg des moderaten Islam sei, […]

    Aber hat sich al-Azhar nicht dafür stark gemacht, dass jede Kritik am Islam juristisch verfolgt wird? […]

    Al-Azhar-Gelehrte mit ihren Apostasie Fatwas […]

    Führten nicht ähnliche Fatwas aus al-Azhar zur Ermordung des ägyptischen Denkers Faradsch Fauda 1992 in Kairo?

    […] Allein in den letzten drei Monaten mussten zahlreiche Ägypter wegen Kritik an islamischen Gelehrten ins Gefängnis, darunter die Dichterin Fatma Naout […]

    Als Präsident al-Sisi letztes Jahr von al-Azhar eine Reform des religiösen Diskurses forderte, reagierte Ihre Institution mit der Errichtung von zwei Kommissionen: Eine zur Bekämpfung des Atheismus in Ägypten und eine zur Verbesserung des Images des Islam im Westen. Deshalb sind Sie nun nach Europa gekommen. Nicht um den aufrichtigen und ehrlichen Dialog zu suchen, sondern um das Bild Ihrer Religion aufzupolieren.

    […] Der Islam hat in erster Linie ein Problem mit sich selbst, mit der Unantastbarkeit seiner Texte und seinen politischen Ansprüchen […] Sie, Herr Imam, und Ihre Institution sind ein Teil des Problems

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article153293988/Fragen-an-den-Grossscheich-im-Deutschen-Bundestag.html

    .
    .

  8. kopte Says:

    ich verstehe es überhaupt nicht, dass man eine person einlädt, die christen als kuffar bezeichnet.

    [1] https://www.youtube.com/watch?v=ZM0YHo6VdWA

    und den westen und israel immer als feinde betrachtet, die die IS geschaffen haben.

    von France Presse am 10/06/2015

    http://www.france24.com/ar/20150609-%D8%B4%D9%8A%D8%AE-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D8%A3%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D8%B7%D9%8A%D8%A8-%D8%AA%D9%88%D8%B3%D8%B9-%D8%AA%D9%86%D8%B8%D9%8A%D9%85-%D8%A7%D9%84%D8%AF%D9%88%D9%84%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D8%B3%D9%84%D8%A7%D9%85%D9%8A%D8%A9-%D8%A3%D9%85%D8%B1%D9%8A%D9%83%D8%A7

    in ägypten wurden dieses jahr 5 koptische jugendliche zu 5 jahren gefängnis verurteilt, weil sie ein video 38 sekunden lang den IS nachgemacht haben.

    http://www.zeit.de/news/2016-02/25/aegypten-gefaengnisstrafe-fuer-drei-jugendliche-christen-in-aegypten-25155603

    die scharia sieht vor, dass muslime ins land der ungläubigen nur auswandern dürfen, wenn sie später gegen diese kuffar jihad führen.

    كلام ابن قدامة رحمه صاحب „المغني“

    والثالث : من تستحب له [أي الهجرة] ، ولا تجب عليه . وهو من يقدر عليها ، لكنه يتمكن من إظهار دينه ، وإقامته في دار الكفر ، فتستحب له ، ليتمكن من جهادهم ، وتكثير المسلمين ، ومعونتهم ، ويتخلص من تكثير الكفار ، ومخالطتهم ، ورؤية المنكر بينهم . ولا تجب عليه ؛ لإمكان إقامة واجب دينه بدون الهجرة“ انتهى من „المغني“ (9/236) .

    http://islamqa.info/ar/131586

    noch ein Text über Muslime im Exil

    قال صاحب “ الحاوي “ : فإن كان يرجو ظهور الإسلام هناك بمقامه ، فالأفضل أن يقيم ، قال : وإن قدر على الامتناع في دار الحرب والاعتزال ، وجب عليه المقام بها ، لأن موضعه دار إسلام ، فلو هاجر ، لصار دار حرب ، فيحرم ذلك ، ثم إن قدر على قتال الكفار ودعائهم إلى الإسلام ، لزمه ، وإلا فلا ، والله أعلم . فرع

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?bk_no=95&ID=1714&idfrom=1936&idto=1965&bookid=95&startno=26

    die komentare der deutschen professoren lauten, das sei nur bei den hanbaliten der fall.

    man muss wissen, dass die scharia-texte alles regeln und damit ist der weg ins scharia-land deutschland vorprogrammiert.

    die rolle des prof khorchide ist die rolle mohammeds in der mekkanischen phase: islam als barmherzig zu predigen.

    die medina-suren über das abschlachten der kuffar, kommen später zum einsatz – dann ist alles zu spät.

    die lösung kann nur heissen, den koran in allen seinen versen öffentlich schonungslos zu kritisieren.

    die biographie mohammeds spielt keine rolle, weil sie 200 jahre später entstanden und dem korantext angepasst worden ist und nicht unabhängig von ihm abstammt.

    ähnliches trifft für die hadithe zu.

    noch schlimmer sind die lehren von ibn taymiyya und die sich auf ihn berufende spätere al-qaida und hizb allah literatur.

    alles voll von antisemitismus und antichristentum und alles wird in der arabischen welt und im internet verbreitet und konsumiert.

    ich würde deutschland raten, mit höchster aufmerksamkeit diese weichspüler zu beobachten und keine toleranz gegen intoleranz zuzulassen.

  9. Sieben Schwaben Says:

    Während und solange man sich über einen als Hassobjekt hochwillkommenen schlimmen „Islamismus“ / „Salafismus“ o. dgl. empört, kann landauf, landab dem gefälligst unteilbaren Liebesobjekt gehuldigt werden, dem zeitlos jungen echten Islam, der sich bei Kritik angeblich in viele kleine Islame zerlegt oder sagt man Islamse. Wie versehentlich gibt man dem Totalitarismus des Islamischen Rechts (Scharia) grünes Licht.

    Im Hegau liegt die Stadt Singen, am Hohentwiel und im Landkreis Konstanz.

    __________

    Oliver Fiedler; bei: Wochenblatt (Singen a. Hohentwiel), 07.03.2016.

    Islam-Vortrag von Prof. Korchide fällt aus: Kurzfristiger Besuch von Großiman sprengt Terminkalender

    Singen. Der Vortrag „Gott glaubt an den Menschen. Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus“ von Professor Mouhanad Khorchide (Universität Münster) im Rahmen der Reihe „WissensWert“ am Mittwoch, 16. März um 20 Uhr in der Stadthalle Singen muss abgesagt werden. Das wurde am Montag aktuell bekannt gegeben.

    Wie das Sekretariat von Professor Khorchide mitteilte, wird der Großimam der Kairoer Al-Azhar-Universität, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb, die höchste Autorität des sunnitischen Islams, vom 14. bis 18. März nach Deutschland kommen.

    „Professor Khorchide wurde die große Ehre zuteil, ihn bei seiner Deutschlandreise in Berlin und Münster begleiten zu dürfen“.

    Es sei zusätzlich kurzfristig eine wissenschaftliche „Konferenz der Weltreligionen“ mit dem Titel „Friede sei mit Euch“ an der Universität Münster organisiert worden, auf der auch Mouhanad Khorchide eine Rede halten werde.

    Bereits für den „WissensWert“-Vortrag gekaufte Karten können dort gegen Erstattung des Eintrittsgelds zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. Khorchide war vom Bildungszentrum und der St. Thomasgilde Singen zum „WissensWert“-Vortrag eingeladen worden.

    http://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/islam-vortrag-von-prof-korchide-faellt-aus.html

    .
    .

    Mouhanad Khorchide über dessen neues Buch „Gott glaubt an den Menschen. Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus“.

    https://www.uni-muenster.de/ZIT/Ver%C3%B6ffentlichungen/publikation_khorchide_gott_glaubt.html

    .
    .

    Heute hätte Mouhanad Khorchide seine buchgewordene Islambeschönigung in Tuttlingen vorstellen sollen:

    […] leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Herr Prof. Khorchide den für den 15. März 2016 geplanten Vortrag verschieben muss.

    In der Woche vom 14. bis 18. März 2016 wird der Großimam der Kairoer Al-Azhar-Universität, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb, die höchste Autorität des sunnitischen Islams, nach Deutschland kommen und Herrn Prof. Khorchide wurde die große Ehre zuteil, ihn bei seiner Deutschlandreise in Berlin und Münster begleiten zu dürfen. Es wurde zusätzlich kurzfristig eine wissenschaftliche „Konferenz der Weltreligionen“ mit dem Titel „Friede sei mit Euch“ an der WWU Münster organisiert, auf der auch Prof. Khorchide eine Rede halten wird. Daher wird Herr Khorchide die ganze Woche in den Besuch des Großscheichs stark eingebunden sein, sodass wir leider alle Termine auf einen späteren Zeitpunkt verlegen müssen. […]

    http://www.stiefels-buchladen.de/veranstaltungskalender/islam-ist-barmherzigkeit-mouhanad-khordiche/

  10. Edward von Roy Says:

    #kopte
    am heutigen 15. März 2016 um 11:42 vormittags
    __________

    Sehr geehrter Kommentator,

    auch im Namen von Gabi Schmidt darf ich Ihnen Danke sagen für Ihren informativen Kommentar.

    Edward von Roy

  11. kopte Says:

    ich habe die rede gesehen und meine notizen dazu gemacht … es wird länger dauern, bis ich zu jeder heuchelei eine recherche gemacht haben werde.

    aber ein komentator aus ägypten namens yousuf al husseini fragt den scheich:

    warum erzählst du den deutschen nicht, dass in ägypten die bürgermeister den christen in ihrem dorf empfehlen, ihre dörfer zu verlassen, um frieden zu haben?

    warum erzählst du nicht, dass kinder im gefängnis sitzen, weil sie sich über IS lustig gemacht haben?

    warum erzählst du nicht, dass du aus büchern von ibn baz – ein wahhabit – [Abd al-Aziz ibn Baz] und ibn othmein [Muhammad ibn al-Uthaymin] unterrichtest?

    erzähle, wie lange christen für eine genehmigung für den bau eine kirche brauchen.

    du sprichst vom barmherzigen islam, aber du hältst den hadith-kritiker al buheri im gefängnis?

    http://www.light-dark.net/t655150-%D8%A7%D9%84%D8%AD%D8%B3%D9%8A%D9%86%D9%8A-%D9%8A%D9%87%D8%A7%D8%AC%D9%85-%D8%B4%D9%8A%D8%AE-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D8%A8%D8%B9%D8%AF-%D9%83%D9%84%D9%85%D8%AA%D9%87-%D8%A3%D9%85%D8%A7%D9%85-%D8%A7%D9%84%D8%A8%D8%B1%D9%84%D9%85%D8%A7%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D9%84%D9%85%D8%A7%D9%86%D9%8A

  12. schariagegner Says:

    #Kommentator kopte

    Vielen Dank für diese wichtigen Hinweise.

    Ümmühan Karagözlü

  13. Bragalou Says:

    MENA
    Middle East News Agency

    Cheikh Al-Azhar demande de régler les problèmes liés à la persécution des musulmans en Orient et en Occident
    Publié sur 2016-02-23 09:53:48
    JAKARTA, 23 févr (MENA) – Le grand Imam d’Al-Azhar, Dr Ahmed El-Tayyeb, a demandé aux sages du monde de régler les problèmes liés à la persécution des musulmans par des non-musulmans en Orient et en Occident afin […]

    ::

    L’imam d’Al-Azhar affirme son souci de faire progresser le dialogue religieux
    Publié sur 2016-03-15 11:39:08
    BERLIN, 15 mars (MENA) – Le grand imam d’Al-Azhar et président du Conseil des Sages Musulmans, Ahmed El-Tayyeb a affirmé mardi son souci de faire progresser le dialogue religieux et annoncé son intention de rencontrer […]

    ::

    Azhar renews warning against blasphemy of Prophet Mohamed
    Date: 2016-03-13 08:17:44
    CAIRO, March 13 (MENA) – Al Azhar renewed its warning against blasphemy of Prophet Mohamed in the media means even if unintentionally. In a statement Sunday, Azhar asserted that the true Muslim respects and honors the Prophet. Azhar urged all to […]

    ::

    Le Grand Imam d’Al-Azhar attendu en Allemagne

    Azhar imam embarks on several days‘ visit to Germany
    Date: 2016-03-13 09:29:19
    CAIRO, March 13 (MENA) – Azhar Imam and Chairman of the Muslim Elders Council Sheikh Ahmed el Tayyeb left here on Sunday embarking on several days‘ visit to Germany during which he will deliver a speech at the German parliament Bundestag. […]

    ::

    Azhar warns against insulting Prophet Muhammad
    Date: 2016-03-13 15:52:18
    CAIRO, March 13 (MENA) – Al Azhar warned against issuing any comments surrounding the Prophet Muhammad in the media outlets even if it occurred unintentionally. […]

    ::

    Le grand Imam d’Al-Azhar participe à Berlin à une conférence sur la paix dans les religions

    Azhar’s Grand Imam in Berlin for global interfaith conference
    Date: 2016-03-13 16:03:24
    BERLIN, March 13 (MENA) – Grand Imam of Al Azhar Ahmed Al Tayeb arrived in Berlin Sunday for a several-day visit to Germany, at an invitation of President of the German Bundestag Norbert Lammert. Tayeb is scheduled to visit the German parliament […]

    ::

    Tayyeb to issue book on peace soon
    Date: 2016-03-15 11:45:24
    BERLIN, March 15 (MENA) – Grand Imam of Al Azhar Sheikh Ahmed Tayyeb will issue soon a book entitled „Search for Peace“ on means of enhancing global peace and saving humanity. During a visit on Tuesday to the Berlin Catholic Church, Tayyeb […]

    ::

    Le grand Imam d’Al-Azhar loue l’attitude humaine de la chancelière allemande Merkel

    Azhar Grand Imam lauds Merkel’s stance towards Islam
    Date: 2016-03-15 19:12:31
    BERLIN, March 15 (MENA) – Al Azhar Grand Imam Ahmed el Tayyeb on Tuesday lauded German Chancellor Angela Merkel’s stance towards refugees who fled the hostilities in the Middle East, and her condemnation of Islamophobia. „Al Azhar appreciates […]

    ::

    Azhar Grand Imam lauds Merkel’s stance towards Islam [2]
    Date: 2016-03-15 19:47:31
    Speaking to the Bundestag (German parliament), Al Azhar Grand Imam Ahmed el Tayyeb said the women are partners to men in the rights and duties. „Plurality and diversity among people are stipulated in the Holy Quran“, he said. He called for not […]

    _ttp://mena.org.eg/en/section/EnglishReligion

    ::
    ::

    SIS
    State Information Service
    14.03.2016

    Le grand Imam d’Al-Azhar participe à Berlin à une conférence sur la paix dans les religions

    Le grand Imam d’Al-Azhar Ahmed El-Tayeb est arrivé dimanche le 13/3/2016 à Berlin pour une visite de quelques jours, a indiqué le communiqué diffusé par l’instance sunnite.

    Cheikh El-Tayeb y participe à une conférence internationale sur la paix dans les religions en réponse à une invitation du Bundestag allemand et adressera un discours.

    Le grand Imam accordera des interviews aux médias allemands largement diffusés et s’entretiendra avec les députés allemands et représentants des sectes religieuses, des savants et des chercheurs.

    http://www.sis.gov.eg/Fr/Templates/Articles/tmpArticleNews.aspx?ArtID=85109#.VukBT9J5N30

    SIS
    State Information Service
    14.03.2016

    Azhar’s Grand Imam in Berlin for global interfaith conference

    Grand Imam of Al-Azhar Sheikh Ahmed al-Tayyeb arrived in Berlin on Sunday 13/3/2016 on a several-day visit to Germany, at an invitation from President of the German Bundestag Norbert Lammert.

    Tayyeb is scheduled to visit the German parliament, where he will deliver a speech to the West about the Islamic values and principles. He will participate in a global religion conference under the title of „Peace be upon you“ on March 17.

    http://www.sis.gov.eg/En/Templates/Articles/tmpArticleNews.aspx?ArtID=101994#.VukApNJ5N30

    ::
    ::

    BNA
    Bahrain News Agency
    14.03.2016

    Shaikh Al Azhar arrives in Germany

    Berlin, Mar. 14 (BNA): The Grand Imam of Alzhar and Head of the Council of Muslim Sages, Dr. Ahmed Al Tayeb, has arrived in the German capital, Berlin, on a visit at the invitation of the Chairman of the German Bundestag, Dr. Norbert Lammert.

    During his visit, Dr. Al Tayeb will address the West from the German parliament. Also, Shaikh Al Azhar will meet with German MPs, scholars and officials. He will attend an international conference titled „Peace in Religions“.

    According to Al Azhar statement, the visit comes as part of Al Azhar’s efforts to promote peace in all communities and to build urbane dialogue between East and West on the basis of mutual respect and acceptance of one another. Al Azhar also aims to consolidate the universal principles of democracy, freedoms and the right of humankind to live in peace.

    http://www.bna.bh/portal/en/news/715990

    ::
    ::

    Ahram Online
    15.03.2016

    Egypt’s Al Azhar Grand Imam visits Germany, set to give speech before Bundestag

    Egypt’s Al Azhar Grand Imam Ahmed El Tayeb paid a visit to Berlin on Monday where he met with top clerics in Germany’s Catholic church and is also expected to give a speech before the Bundestag, Germany’s parliament.

    „I came with a lot of hope in my heart and we hope to be peace makers to save humanity in this world which has lost peace,“ El Tayyeb said in a press statement following his visit to the Catholic church.

    „Peace and the mercy of religious principles are necessary for the stability of humanity,“ the Grand Imam said.

    „We are all partners in humanity, and all human beings have the right to enjoy peace, so we must exert our efforts to penetrate the culture of peace among all people,“ he added.

    El Tayeb, who is the head of the world’s most prestigious Sunni Muslim institution, visited the Indonesian capital Jakarta last month where he met with President Joko Widodo as well as top Muslim clerics and preachers.

    He will also attend a gathering of the World Association of Al-Azhar graduates.

    Grand Imam Ahmed El Tayeb said that that peace and mercy are necessary for the stability of humanity.

    http://english.ahram.org.eg/NewsContentP/1/191050/Egypt/Egypts-Al-Azhar-Grand-Imam-visits-Germany,-set-to-.aspx

    Ahram Online is the English-language news web site published by Al-Ahram Establishment, Egypt’s largest news organisation, and the publisher of the Middle East’s oldest newspaper: the daily Al-Ahram, in publication since 1875.

    Ahram Online was launched 26 November 2010.

    http://english.ahram.org.eg/UI/Front/Aboutus.aspx

    ::
    ::

    SIS
    State Information Service
    15.03.2016

    L’instance d’Al-Azhar réfute les allégations des médias

    L’instance d’Al-Azhar réfute les allégations des médias et affirme la conformité du point de vue de ses communiqués avec celui du grand imam d’Al-Azhar.

    Aucun communiqué ne pourrait être publié contrevenant au point de vue du grand imam, cheikh Ahmed El-Tayyeb“ a-t-on appris du centre médiatique d’Al-Azhar, qui a démentie des informations selon lesquelles cheikh Al-Azhar n’aurait pas su le communiqué publié dimanche par Al-Azhar où il a averti contre toute atteinte au prophète Mohamed (…).

    Dans un communiqué, le centre médiatique d’Al-Azhar a indiqué avoir suivi certains médias qui ont montré que le cheikh d’Al-Azhar ne savait rien du communiqué publié sur l’avertissement contre toute atteinte au prophète Mohamed.

    „Al-Azhar est une institution administrative bien organisée et ne peut pas publier de communiqué exprimant un point de vue différent que celui de l’imam d’Al-Azhar“, selon le texte.

    http://www.sis.gov.eg/Fr/Templates/Articles/tmpArticleNews.aspx?ArtID=85126#.VukCKNJ5N30

  14. Machandelboom Says:

    [ Der Islam stehe für gleiche Rechte für Frauen und Männer, belügt uns Großscheich Ahmad al-Tayyeb. Und wird konkret. Schminke! ]

    „Aber der Mann ist auch verpflichtet, damit der Mann der Frau genug Geld gibt, damit sie sich schminken kann. Das ist eine Pflicht aus der Scharia. Und wenn er das nicht macht, dann wird er im Jenseits bestraft.“
    .
    .
    .

    [Jeder legt sich in die Riemen, der Scheich macht seine Taqiyya und die Postmodernen desinformieren zusätzlich darüber.

    Insofern gibt sich jeder Mühe und beide Akteure ziehen die Karre Europa durchaus in die gleiche Richtung … namens Kalifat.]

    Deutschlandfunk am 16.03.2016

    Imam der Azhar ruft in Berlin zum Einsatz für Frieden auf

    Der Imam der Azhar-Moschee in Kairo, al-Tayyeb, hat bei einem Besuch in Deutschland zum gemeinsamen Einsatz für den Frieden aufgerufen.

    Muslime wie Nicht-Muslime sollten jeglichen Extremismus und Terrorismus bekämpfen, sagte er in Berlin. In erster Linie zahlten Muslime den Preis für den Terror. Tayyeb lobte Kanzlerin Merkel für ihre Haltung bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten. Der Islamgelehrte wandte sich gegen die Vorstellung eines europäischen Islams. Es gebe nur einen Islam, der überall praktiziert werden könne, führte der Azhar-Imam aus.

    http://www.deutschlandfunk.de/religion-imam-der-azhar-ruft-in-berlin-zum-einsatz-fuer.1947.de.html?drn:news_id=592070

    .
    .

    16.03.2016
    Deutschlandfunk
    Islam

    Groß-Imam dankt Kanzlerin Merkel

    Seine Stimme hat Gewicht: Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyebb, Großimam der Al-Azhar-Institution in Kairo, ist eine der höchsten Autoritäten der sunnitischen Muslime. Jetzt kam er nach Deutschland, um auf eigene Bitte vor deutschen Abgeordneten sprechen zu dürfen und um persönlich eine Friedensbotschaft zu überbringen.

    Von Christiane Habermalz

    Es war ein ungewöhnlicher Auftritt im Großen Protokollsaal des Reichstagsgebäudes in Berlin. Eine der höchsten Autoritäten der sunnitischen Muslime, der Großimam der Al-Azhar-Institution in Kairo, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyebb, hatte darum gebeten vor den deutschen Abgeordneten sprechen zu dürfen. Er wollte persönlich eine Friedensbotschaft überbringen – und um Gerechtigkeit für den Islam bitten. Dieser sei eine Religion der Toleranz und der Barmherzigkeit, die nichts zu tun habe mit der muslimischen Minderheit, die Terror im Namen Allahs verbreite. Der hohe Islamgelehrte rief im Bundestag die europäischen Gesellschaften zu einer gemeinsamen Anstrengung für den Frieden auf. An die Muslime gewandt sagte er:

    „Wer die Lehre des Propheten nicht im Rahmen der Barmherzigkeit und des Weltfriedens versteht, der verinnerlicht nicht nur falsches Wissen über den Islam, sondern verunglimpft darüber hinaus wissentlich dessen Lehren.“

    […] Al-Tayyebb gilt als moderat, er hat sich in der Vergangenheit wiederholt für Toleranz und Respekt gegenüber anderen Religionen ausgesprochen. […]

    […] als die grüne Abgeordnete Ekin Deligöz nach der Unterdrückung der Frauen in vielen islamischen Gesellschaften fragte. Der Islam stehe für gleiche Rechte für Frauen und Männer, antwortete der Imam. Nach islamischem Verständnis diene die Frau dem Mann nicht aus Pflicht, sondern aus Liebe. Dafür sei der Mann verpflichtet, für den Lebensunterhalt der Frau zu sorgen.

    „Aber der Mann ist auch verpflichtet, damit der Mann der Frau genug Geld gibt, damit sie sich schminken kann. Das ist eine Pflicht aus der Scharia. Und wenn er das nicht macht, dann wird er im Jenseits bestraft.“

    [Anmerkung. Sich für den Ehemann schön machen, der im Islam schließlich jederzeit Sex beanspruchen kann, darf die Muslima, ja muss sie. Jedoch auf offener Straße nach eigenem Belieben Schminke tragen darf sie ebenso wenig, wie öffentlich ein selbstbestimmtes Maß an Parfüm auflegen. Gerade Parfüm, so sind sich die Scheiche sicher, reizt Männer zum augenblicklichen Geschlechtsverkehr; wird sie vergewaltigt, ist sie (sowieso) Ursache. Die Frau ist am nähesten zu Allah, wenn sie ganz tief in ihrem Haus steckt.]

    Islam enjoins women to stay at home and not go out unnecessarily

    https://islamqa.info/en/159926

    Ladies ; can you justify wearing makeup when you leave the house ?

    http://www.ummah.com/forum/showthread.php?278305-Ladies-can-you-justify-wearing-makeup-when-you-leave-the-house

    Al-Tayyeb will am Mittwoch nach Münster weiterreisen, um an der dortigen Universität ebenfalls eine globale Friedensbotschaft zu verkünden. Am Wochenende wird er im Vatikan erwartet.

    http://www.deutschlandfunk.de/islam-gross-imam-dankt-kanzlerin-merkel.1773.de.html?dram:article_id=348499

    .

    Isn’t wearing makeup haram?

    […] Scholars have interpreted the directive to not display beauty and ornaments except what ordinarily appears in terms of ordinary adornment and extra adornment. Ordinary adornments like kohl, henna, or a ring are permissible to wear in public. Extra adornment, like perfume, lipstick, dazzling eye colors, and the like are not permissible to wear in public. In short, any type of adornment which makes a woman look „made-up“ and attracts amorous attention is not permissible, as this would defeat the whole purpose of hijab.

    http://www.therevival.co.uk/forum/general/1680

  15. Edward von Roy Says:

    domradio 16.03.2016 — Der Großimam Ahmed al-Tayyeb fordert Respekt für die Werte Europas. [Gewiss, Respekt für die ewigen Werte, die schließlich auch in Europa gelten. Respekt für die Werte des Islam.]

    Der ägyptische Islamgelehrte hat im Bundestag zum gemeinsamen Einsatz für den Frieden aufgerufen. [Nun, erst die Errichtung der hākimiyyat Allāh (Hakimiyyatu l-Lah, HÂKİMİYET ALLÂH), der Herrschaft Allahs bringt den Menschen Frieden.]

    Appell für Frieden und Religionsfreiheit

    Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb, Großimam der Al-Azhar-Universität von Kairo, nutzte seinen Vortrag vor Bundestagsabgeordneten und Religionsvertretern für einen Aufruf an die Muslime in Europa, die hiesigen Werte zu respektieren und zu verteidigen. [Genau, die lokal geltenden universellen Werte, die dortigen wie hiesigen islamischen Werte.]

    Muslime wie Nicht-Muslime sollten gemeinsam jeglichen Extremismus und Terrorismus bekämpfen, um „dieser schrecklichen Epidemie Herr zu werden“, sagte al-Tayyeb am Dienstagabend. [Und der schlimmste Extremismus ist die Islamkritik?

    Heißt die schlimme Seuche vielleicht Atheismus oder Säkularismus? Führt solcherlei „schreckliche Epidemie“ nicht gar zum Recht auf Abfall vom Islam oder zur Gleichberechtigung von Mann und Frau?]

    Es seien in erster Linie die Muslime, die den Preis des Terrors bezahlten. [Geschickte Taqiyya, jeder Mensch ist von Natur (fiṭra) aus Muslim. Bleibt die Erkenntnis: Das Unheil ist immer das Nichtislamische.] […]

    Al-Tayyeb betonte die enge Verbindung der monotheistischen Religionen. [Aha, über Polytheisten und andere Harbis reden wir hier nicht. Und die Dhimmis unterliegen der Führung der Umma.]

    […] Der Dschihad als äußere Gewaltanwendung sei nur im Falle der Verteidigung gerechtfertigt. [Stellt sich die Frage, was alles islamrechtlich bereits als Angriff zu bewerten ist.]

    Al-Tayyeb dankte dabei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für die Aufnahme von Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem Nahen Osten. Zugleich lobte er sie für ihre „faire und mutige Haltung gegenüber den Muslimen“ und ihre Bekräftigung der Aussage von Altbundespräsident Christian Wulff, dass der Islam zu Deutschland gehöre. [Und al-Tayyeb wird euch zeitnah kundtun, was alles Islam ist, was alles zu Deutschland gehört.]

    Die Rolle der Frau

    In einer anschließenden Fragerunde ging Al-Tayyeb auf das Thema der Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. Eine mögliche Marginalisierung der Frau sei nicht auf den Islam, sondern andere Traditionen zurückzuführen. [Islamisch betrachtet sind 50 % Erbe gegenüber ihrem Bruder und halbe Stimme vor Gericht gar keine Marginalisierung, sondern eine Würdigung der Muslima.]

    Nach islamischem Verständnis diene die Frau dem Mann aus Liebe [Die Ehefrau hat ihrem Besitzer und Vormund zu dienen, sie ist seine Dienerin!], der Mann wiederum sei verpflichtet, den Lebensunterhalt der Frau zu sichern. [Geld ist im Islam ausgesprochen maskulin, erst anschließend bekommt die Ehefrau davon ein bisschen zugeteilt. Lüge durch Auslassung: Zu arbeiten braucht die Frau nicht … Nein, sie darf es nicht, ganz wie die Fatwen und ihr Vormund und Ehemann es bestimmen.]

    Die Ehe einer muslimischen Frau mit einem Nicht-Muslim sei allerdings nicht möglich, da die Ehe ein religiöser Vertrag sei. [Die standesamtliche Ehe ist sittlich minderwertig, schlimmer, ist nichtig. Wie nebenbei greift al-Tayyeb wenig verhohlen die deutschen Grundrechte und bürgerlichen Rechte an, nach denen sich auch jede Frau den Ehepartner suchen oder nicht suchen kann. Zur Polygamie und zu der neunjährigen Braut schweigt der Kleriker hier.]

    Appell für Glaubensfreiheit

    Der Scheich wandte sich zugleich gegen die Vorstellung eines europäischen Islam. [Genau, die Scharia kennt keine Staatsgrenzen, der Koran ist für die gesamte Menschheit herabgesendet worden.]

    Es gebe nur einen Islam, der überall praktiziert werden könne. [Die Schöpfung huldigt der einzigen Ursache alles Bestehenden. Das ganze Weltall eine einzige Moschee.]

    Er wandte sich gegen eine Aufklärung, „die den Menschen über die Religion stellt“. [Allerdings – er wandte sich gegen die Epoche und den Standard der Aufklärung.]

    Al-Tayyeb betonte die Glaubensfreiheit. Der Koran sehe keine bestimmten Strafen für Konvertiten vor. [Ziemliche Lüge, denn im Jenseits wartet die Strafe ziemlich eindeutig, ewiges Brennen im Feuer. Und nun zum Diesseits!]

    Allerdings verlangten einige Überlieferungen, Konvertiten zu bestrafen, sofern der Schritt eine Gefahr für die Gesellschaft darstelle. [Den Apostaten in gewissen Fällen bereits auf Erden sunnitisch korrekt bestrafen ist für Ahmad al-Tayyeb völlig in Ordnung, also ungefähr wie im Iran, und dort gilt: Wer im Lande Verderben verbreitet, ist ein mofsed-e fel-arz (corrupt on earth), wer Gott angreift ein mohareb (warrior against God).]

    […] Der 70-jährige al-Tayyeb wurde 2010 zum Großimam der Al-Azhar ernannt und lehrt dort Philosophie und Theologie. Er gilt als eine der höchsten Autoritäten des sunnitischen Islams und der islamischen Rechtsprechung.

    (KNA, epd, dpa)

    http://www.domradio.de/themen/interreligi%C3%B6ser-dialog/2016-03-16/grossimam-spricht-vor-bundestagsabgeordneten

    [Muslime sind zum Herrschen und Kriegführen da, im islamischen Staat hat der Christ oder Jude, seine Erniedrigung spürend, die Kopfsteuer oder Schutzsteuer zu entrichten. Waffen darf er nicht besitzen, schließlich schützt ihn jetzt die Umma. In Berlin bewirbt Ahmad al-Tayyeb die Dschizya anglis. jizya.]

    In einem von Muslimen beherrschten Land sollte eine «kleine Kopfsteuer» von Andersgläubigen erhoben werden, damit man sie schützt, sagte al-Tayyeb.

    https://de.qantara.de/content/gross-imam-al-tayyeb-fordert-respekt-fuer-werte-europas-geistlicher-spricht-vor

    [Jizya is sanctioned by the Qur’an based on the following verse:

    Fight those who believe not in Allah nor the Last Day, nor hold that forbidden which hath been forbidden by Allah and His Messenger, nor acknowledge the religion of Truth, (even if they are) of the People of the Book, until they pay the jizya with willing submission, and feel themselves subdued.

    Quran 9:29 ]

    … ḥattā yuʾṭū-l-ǧizyata ʿan yadin wa-hum ṣāġirūn.
    … until they pay jizya with their own hands while they are subdued.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Jizya

    [In the past, dhimmis paid] the jizya [poll] tax in return for the protection of their person, because they did not serve in the army.

    http://www.memri.org/report/en/print4518.htm

    ARD

    Doch mit seinen Äußerungen zur Rolle der Frau löst er Irritationen aus. [Ach was. Allgemeine Menschenrechte und deutsche Grundrechte sollen dem Islamischen Recht weichen (dürfen) und im Deutschen Bundestag zeitigt das gerade noch ein paar „Irritationen“.]

    http://www.ardmediathek.de/radio/Studio-9-Deutschlandradio-Kultur/Gro%C3%9F-Imam-al-Tayyeb-im-Bundestag-Botsc/Deutschlandradio-Kultur/Video-Podcast?bcastId=22051212&documentId=34128082

  16. kopte Says:

    ich fange mit der einführung des prof. lammert an.

    der scheich hätte den brief an papst benedikt vom 13. oktober 2007 mitunterschrieben und das schreiben sei auf seine initiative entstanden. die beziehung des scheichs zum vatikan ist wie folgt:

    1. im jahre 2011 hat der Scheich den Kontakt zum Vatikan abgebrochen, weil der papst die ägyptische regierung, nach dem selbstmordattentat vor eine kirche in alexandrien im neujahr 2011, aufgerufen hatte, mehr schutz für die christliche minderheit zu gewähren.

    der scheich meint, der papst hätte sich auch in bezug auf die opfer im irak und in palästina melden sollen. der papst mische sich in die inneren angelegenheiten ägyptens ein. daraufhin sah sich präsident mubarak veranlasst, die ägyptische botschaftlerin aus dem vatikan abzuberufen.

    http://www.kath.net/news/30287

    während des gesamten ramadan 2010 gab es demos vor den großen moscheen in kairo und alexandria, die den ägyptischen papst [Schenuda III. von Alexandrien] als mörder bezeichnten und bilder von ihm mit schuhen traten. von al-tayyeb oder einer anderen islamischen autorität kam kein einwand – nur schweigen, bis es zum attentat kam.

    https://koptisch.wordpress.com/2010/10/15/landesweite-demos-der-moslems-gegen-papst-und-kopten/

    nun die frage des herrn kauder über die aufklärung des islam.

    al-azhar ist gegen jede aufklärung.

    prof. ahmad al raysouni aus der uni rabat verlangte 2011 ein neues isl. gesetz, fiqh gadid [fiqh = Rechtslehre und Gesetzlichkeit im Einklang mit der Scharia; dschadîd = neu], weil die alten gesetze von damals unserer gegenwart widersprechen.

    meinung von al-azhar:

    die menschen müssen sich ändern, nicht der fiqh.

    https://azhartoday.wordpress.com/2011/01/24/%D8%B9%D9%84%D9%85%D8%A7%D8%A1-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D9%8A%D8%B1%D9%81%D8%B6%D9%88%D9%86-%D8%AF%D8%B9%D9%88%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%B1%D9%8A%D8%B3%D9%88%D9%86%D9%8A-%D9%84%D8%AA/#more-2038

  17. kopte Says:

    die rede al tayyebs

    ich zitiere aus dem arabischen skript der rede

    نحن المسلمين نؤمن بأنَّ كلاً من التوراة والإنجيل والقرآن، هُدىً ونور للناس، وأن اللاحق منها مصدق للسابق، ولا يتم إيماننا بالقرآن ولا بمحمد إلا إذا آمنا بهذه الكتب السماوية وبموسى وعيسى وبمن قبلهم من الأنبياء والمرسلين

    kurz gefasst der muslim, er auch, glaubt an jesus und das neue testament. tatsache: das tun die muslime nicht und er auch nicht. das gegenteil ist der fall.

    erklärung

    der islam ist in einer gegend entstanden, wo maria ein teil der dreifaltigkeit war, und hat diesen glauben dieser gruppe, die der koran nassarah nennt, als ungläubig kuffar bezeichnet, was übrigens al-tayyeb tut,

    sure al maidah 116

    „Und wenn Allah sagt: „O ʿĪsā, Sohn Maryams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ‚Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!‘?“, wird er sagen: „Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüßtest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge.“

    über das neue testament hat al-tayyeb mehrere vorträge gehalten, als er rektor der unversität war. er glaubt

    1.
    die nassarah haben die prophezeiung jesus im neuen testament, dass mohammed kommen wird, weggestrichen und damit ihr heiliges buch verfälscht, um ruhe zu haben und

    2.
    dass der koran alle vorigen bücher überflüssig macht.

    tayyebs text

    فلفظة «السيف» هذه ليست من ألفاظ القرآن ولم ترد فيه ولا مرة واحدة.

    das wort säbel kommt im koran nicht vor. damit will der scheich die ganze welt für dumm verkaufen. womit sollen die ungläubigen dann von mohammed getötet werden?

    lassen wir die biographen über die methode des schlachtens mohammeds erzählen. liebe leser glauben sie mir, es ist eckelhaft, wie die biographie darüber erzählt, deshalb lasse ich es.

  18. Gabi Schmidt Says:

    # Kopte

    Sehr geehrter Kommentator,

    vielen Dank für die erhellenden Innenansichten.

    Meine Kollegen und ich erinnern uns sehr genau an das entsetzliche Attentat, das stattfand, als die Menschen nach dem Gottesdienst die Kirche gerade verließen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschlag_am_1._Januar_2011_in_Alexandria

    Mit solidarischen Grüßen

    Gabi Schmidt

  19. Edward von Roy Says:

    [ Neues von der globalen Front der Dogmatik und Gesetzlichkeit der Scharia, welche den Angriff auf AEMR und wissenschaftliches Denken probiert, um das Modell von Medina weltweit durchzusetzen.

    Der zum Schönfärben des Islam nutzbar gemachte „Islamismus“ hat dabei gar nichts falsch verstanden, „diese Religion“ (Sayyid Qutb: هذا الدين Hāḏa d-Dīn, 1954) war nie und ist nicht getrennt von („politischer“) Herrschaft und vom Recht (Herrschaft ist immer politisch / unpolitische Herrschaft gibt es nicht: „politischer Islam“ ist Tautologie bzw. Pleonasmus).

    Mithin verlangt der Din nicht zuletzt Schariakonformität in Recht und Gerichtspraxis. Islam ist beides, prekäres Bewahren des Gnadenstandes mit Allahgott – tätige Abwehr des Iblis sowie angestrengter Versuch der Heilssicherung – und irdisch anzuwendendes Recht (Fiqh). Islamisierung ist somit die Unterwerfung des „heidnischen“ (dschahil) Rechts: nichts an der Jurisprudenz darf Unislamischem folgen.

    „And whosoever does not judge by what Allâh has revealed, such are the Kâfirûn“ (5:44).

    Paragraph um Paragraph wird islamisiert werden: im Arbeitsrecht ist der Hidschab allüberall zugelassen, ein Familienrecht mit Zweitfrau bis Viertfrau, personensorgerechtlich bzw. strafrechtlich bzw. medizinethisch die berüchtigte „Genital Autonomy“ mit dem Heiratsalter für Mädchen von neun Jahren sowie mit MGM und chitan al-inath (sunat perempuan, Islamic FGM) auf Kinderwunsch.

    Zu diesem Zwecke sollen die christlichen Bischöfe der weltweiten einheitlichen islamischen Bewegung (in den letzten Jahrzehnten führend bzw. ausführend: Muslim Brotherhood, al-Azhar, Darul Uloom, Rabita, MUI) den Roten Teppich ausrollen. Genau dazu dient der interreligiöse Dialog.

    Universität Münster am heutigen Tage. Auserlesene islamophile Kleriker haben Zugang, insgesamt bleibt man elitär unter sich. Der deutsche Souverän, immerhin noch das Volk, hat keinen Zugang. ]
    .
    .
    .

    Friede sei mit Euch
    Konferenz der Weltreligionen

    Konferenz der Weltreligionen „Friede sei mit euch“, u.a. mit dem Großimam der Kairoer al-Azhar-Universität, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb

    [Münster, Germany, 2016. The World Religions Conference under the title of “Peace be upon you” “Assalamu Alaikum”]

    Die nicht öffentliche Religionskonferenz wird von Friedensbotschaften christlicher und muslimischer Religionsgemeinschaften getragen. Außerdem wollen sich Vertreter der akademischen Theologien, also der evangelischen, der katholischen und der muslimischen Zweige der Universität Münster zum weltweiten Umgang der Religionen miteinander austauschen. Neben dem Scheich aus Ägypten werden teilnehmen der Hamburger Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke in seiner Funktion als Vorsitzender der Unterkommission für den interreligiösen Dialog der Deutschen Bischofskonferenz sowie der Schweizer Pfarrer Thomas Wipf, Träger der Ehrendoktorwürde der Evangelisch-Theologischen Fakultät der WWU, als Moderator des European Council of Religious Leaders und ehemaliger Präsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa.

    Aula im Schloss der Universität Münster
    geschlossene Veranstaltung

    https://www.uni-muenster.de/Rektorat/exec/termine.php?layout=standard-detail&id=20857

    _
    _

    Sayyid Qutb: Hāḏa d-Dīn

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sayyid_Qutb#Fundamentaltheologie

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B3%D8%AA%D9%82%D8%A8%D9%84_%D9%84%D9%87%D8%B0%D8%A7_%D8%A7%D9%84%D8%AF%D9%8A%D9%86_(%D9%83%D8%AA%D8%A7%D8%A8)

    _
    _

    Al-Tayeb travels to Germany to participate in world Religions Conference

    By Yara Sameh

    Grand Imam of Al-Azhar, Ahmed Al-Tayeb travels Sunday to Germany’s Münster to participate in the World Religions Conference under the title of “Peace be upon you” “Assalamu Alaikum”, Youm7 News reported.

    It’s scheduled for the grand Imam to meet for the first time with Vatican’s pope, pope Francis, after a 5-year break due to the remarks of the former Pope Benedict XVI’s about Saints Church incident as well as his anti-Islam stances.

    http://www.albawabaeg.com/81878

    _
    _

    [Tautologie und Erfüllbarkeit auch am islamischen Beispiel]

    Erfüllbar nennt man eine Aussage, die wahr werden kann.

    [Wie die Aussage „ein Islam, der sich in die Politik einmischen möchte – ein politischer Islam“], die also keine Kontradiktion ist [und hier offensichtlich keine Falschaussage. „Ja, durchaus, dieser Islam, er kann sich in die Politik einmischen“.]

    Eine Aussage ist genau dann eine Tautologie, wenn ihre Verneinung nicht erfüllbar ist.

    [Einen Koran und Sunna folgenden Islam (Islamfolge ist z. B.: Zwang zum Hidschab am Arbeitsplatz; Forderung nach Imamehe, Talaq, Vielehe, Kindbraut; Forderung nach Verbot der Islamkritik) und zugleich unpolitischen Islam gibt nicht (jedenfalls noch nicht, eine entsprechende Moscheegemeinde ist nicht organisierbar; zwei Beispiele: Großscheich Ahmad al-Tayyeb fordert, das bei einem weiblichen Imam geübte Gebet nachzuholen; 2. keine Moscheegemeinde sagt: Jeder unbeschnittene muslimische Mann ist uns gleichberechtigt willkommen und keine Familie unserer Gemeinde muss ihr männliches Kind beschneiden lassen). Kläglicher Trick der Postmodernen bzw. Multikulturellen: „Der islamische Zwang zum Schleier oder zum Beschnittensein (schafiitisch auch die FGM) ist gar nicht politisch oder jedenfalls kein politisches Problem.“

    Fazit. Einstweilen bietet die Bezeichnung „politischer Islam“ keinen Erkenntnisgewinn; das Adjektiv politisch vor dem Substantiv Islam ist entbehrlich und irreführend.]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tautologie_(Logik)

    runde Kugel
    nasses Wasser
    tote Leiche
    junges Kind
    helle Sonne
    heißes Feuer
    politischer Islam

    Ein Pleonasmus (griechisch πλεονασμóς pleonasmós „Überfluss, Übertreibung, Vergrößerung [in der Erzählung]“) ist eine rhetorische Figur, die einen Wortreichtum ohne Informationsgewinn beschreibt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pleonasmus

    Leider geht es gar nicht um Lyrik oder sonstige Sprachgewandtheit; das Reden vom „politischen Islam“ oder vom „Islamismus“ soll alles Radikalisierende oder das Menschenfeindliche aus der Zone des Islamischen in den Bereich des Nichtislamischen rücken und so Theorie und Praxis von Koran und Sunna als demokratietauglich und menschenfreundlich erscheinen lassen. Der allerdings politische Lobgesang auf die „im Kern friedliche Religion“ (Pöttering 2008, Köhler 2010) ist längst mehr als nur „hilfreich“, er ist „alternativlos“.

    Bundespräsident Horst Köhler am 12. Mai 2010. „Ich kenne den Islam als im Kern friedliche Religion, die in sich ruht, ihre eigene Berechtigung und Geschichte hat. Respekt muss uns leiten, wenn wir über den Islam diskutieren.“

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Horst-Koehler/Interviews/2010/20100512_Rede.html

    Hans-Gert Pöttering war von 2007 bis 2009 der 23. Präsident des Europäischen Parlamentes und offenbarte uns am 23.05.2008 Erstaunliches:

    Pöttering: Islam ist im Kern friedlich

    Der Präsident des Europaparlaments, Pöttering, hat sich gegen eine Vorverurteilung des Islam gewandt. Der Islam sei eine im Kern friedliche Religion. Terroristen, die im Namen des Islam unschuldige Menschen töteten, missbrauchten ihre Religion, so Pöttering beim Katholikentag in Osnabrück. Christen verwahrten sich zu Recht gegen die Unterstellung, das Christentum sei etwa wegen der Kreuzzüge oder Bürgerkriegen in christlich geprägten Ländern eine Religion der Gewalt. Der gleiche Respekt sollte dem islamischen Glauben entgegengebracht werden. Zugleich rief Pöttering zum Schutz der Christen in arabischen Ländern auf. [Gegen Scharia und Dhimma sagt Pöttering nichts.]

    [Der Dhimmi steht muslimseits unter Schutz, zahlt dafür Dschizya, Schutzsteuer, al-Tayyeb sagt „kleine Kopfsteuer“.]

    http://www.domradio.de/nachrichten/2008-05-23/nachrichtenarchiv-23052008-1359

    _
    _

    If he is a Jew or a Christian, he will be presented with three options — Islam, death, or paying the head tax [the jizya, die Dschizya] and humiliation [Dschizya nur gültig mit Erniedrigung].

    […] In „Sahih of Muslim“ interpreted by Nawawi (Part 4, p. 244), we read,

    „A Muslim is not to be sentenced to death for one of the people of the covenant nor for a free man or a slave.“

    […] [Maududi gibt die islamische Rechtposition wieder, Kirchen oder Synagogen dürfen allenfalls restauriert, nicht aber neu errichtet werden]

    „In lands owned by Muslims, the non-Muslims are not entitled to build new places of worship.“

    […] In his famous book, „The Ordinances of the Qur’an“ („Ahkam Al-Qur’an“, Part 2, p.142), Al-Shafi’i says,

    „The testimony of the people of the covenant is not permissible . The witness must be one who belongs to our religion and he must be a freeman not a slave. Testimony is acceptable only from our freeman who belongs to our religion.“ […]

    Contemporary Scholars—The Azhar Scholars of Egypt

    It is sufficient to quote the Azhar Scholars of Egypt and the Mawdudi of Pakistan. Dr. Abdul Moumin says,

    „All Muslims Jurists agree that a judge should be a Muslim and it is forbidden for a non-Muslim to be a judge according to the Qur’anic verse, ‘There is no authority of the infidels over the Muslims.’ Judgment is considered authority and judgment requires that the judge be a mature and wise Muslim. In addition, a non-Muslim should be humiliated as an infidel, whereas the position of judge requires respect, and he is ineligible even to be a witness.“

    This article is from the „Journal of the Administration of Governmental Judicial

    Cases“ (1979 July-September) concerning the general rules prohibiting non-Muslims from being judges in court according to Qur’anic verses and Islamic teachings. This article was written by Dr. Badr El Deen Abdel Moumin, teacher at the international university of Al-Azhar. The Journal is published by the Egyptian Government. This Islamic law is not applied now in Egypt, but it is an Islamic law according to the Qur’an and Muhammad’s teaching.

    […] Ibn Taimiyya also indicated that Umar Ibn al-Khattab said about the people of the covenant, „Humiliate them,“ because the Qur’an said distinctly that they should pay the head tax with humiliation (9:29).

    (Answering Islam)

    http://www.answering-islam.org/BehindVeil/btv4.html

    Al Azhar Scholar: Christian Copts Will Pay Jizya
    06.03.2013

    During a recent interview, Dr. Mahmoud Shu’ban [محمود شعبان Mahmoud Shaaban], a professor at Al Azhar University, made clear that the Copts, Egypt’s Christian minority, will pay the “jizya” what is often referred to in the West as an Islamic “poll tax”. According to the Al Azhar professor, “If non-Muslims were to learn the meaning of “jizya”, they would ask for it to be “applied” “and we will apply it, just like Islam commands us to.” His logic is that, if Christians pay the jizya, they would buy for themselves “protection,” hence why they themselves should want to pay it.

    (Raymond Ibrahim)

    http://www.jihadwatch.org/2013/03/al-azhar-scholar-christian-copts-will-pay-jizya

    (Following are excerpts from a TV debate between Egyptian cleric Mahmoud Shaaban and Egyptian journalist Islam Al-Buheiri [Islam Al-Buhairi], which aired on Al-Kahera Wal-Nas TV [Al-Qahira wa Al-Nas channel] on March 5 and 6, 2013.)

    […]

    Moderator: Do you demand to impose the jizya poll tax on Christian Egyptians?

    Mahmoud SHABAAN: I demand the implementation of the shari’a.

    Moderator: I was asking specifically about the jizya…

    Mahmoud SHABAAN: If Christians knew what the jizya means, they would demand it themselves.

    Moderator: What is the meaning of the jizya?

    Mahmoud SHABAAN: If the shari’a were implemented as a whole, the Christians would be the happiest of all.

    […]

    (MEMRI)

    http://www.memritv.org/clip_transcript/en/3767.htm

    _
    _

    Egypt’s controversial blasphemy law strikes down on free Islamic thought

    An Egyptian court has sentenced the Islamic scholar and theologian Islam Al-Buhairi to one year in prison for blasphemy. Al-Buhairi was accused of insulting Islam in his TV show “With Islam Al-Buhairi” on the Al-Qahira wa Al-Nas channel. Al-Buhairi questioned the “Islamic heritage”, which angered the Al-Azhar scholarship. […]

    Furthermore, Al-Buhairi accused the Grand Imam of Al-Azhar Sheikh Ahmed Al-Tayeb [al-Tayyeb] of doing nothing to reform traditional curriculum of Al-Azhar and to limit the Muslim Brotherhood’s influence in Al-Azhar. Fatwas (Islamic rulings) of Al-Azhar, Al-Buhairi claims, don’t cope with contemporary developments and ways of life followed by the Egyptian citizens.

    Al-Azhar’s Debate with Al-Buhairi

    While Al-Azhar refused to call ISIS militants infidels [kuffār, kāfirūn (Pl.); Sg. kāfir] claiming not to have the right to call Muslims infidels no matter what their sins were, Al-Azhar initiated court proceedings against Al-Buhairi. Consequently, Al-Azhar committee, on behalf of Ahmed Al-Tayeb, filed a case against Al-Buhari in April 2015 for “calling the precepts of religion in question and inciting a communal strife among Muslims.”

    (Hakim Khatib. Your Middle East, 07.01.2016)

    http://www.yourmiddleeast.com/culture/the-controversy-of-blasphemy-in-egypt_37886

    Offiziell lädt die derzeitige ägyptische Regierung zu einer «Erneuerung des religiösen Diskurses» ein und bekämpft den islamistischen Extremismus. Faktisch aber ist die dominierende Mentalität erzkonservativ und erlaubt keinerlei Abweichungen von der geltenden Norm. So erleben wir nach wie vor, dass Intellektuelle oder Wissenschafter aufgrund altväterischer Straftatbestände wie «Verachtung der Religion» oder «Verletzung des öffentlichen Schamgefühls» verurteilt werden.

    Im Oktober 2015 wurde der Religionswissenschafter Islam al-Buhairi wegen «Blasphemie» zu fünf Jahren Haft verurteilt, nachdem er in seinem Fernsehprogramm Denktraditionen kritisiert hatte, die radikale Auslegungen von Koran und Sunna nahelegen; das Gesetz, auf das man sich dabei berief, geht auf das Jahr 1884 zurück. Nicht minder unsinnig als der gegen kritische Denker ins Feld geführte Vorwurf der Blasphemie ist die Sorge ums «öffentliche Schamgefühl». Dieser Tage stand die Filmproduzentin Rana el-Sobky vor Gericht, weil ihr Film «Regatta» als «ethisch und gesellschaftlich unangemessen» gewertet worden war. Sie wurde zu einer einjährigen Gefängnisstrafe und einer Busse von 10.000 ägyptischen Pfund verurteilt.

    In der Urteilsbegründung heißt es unter anderem: «Auch wenn das Recht auf Kreativität in der Verfassung festgeschrieben ist, untersteht es den Einschränkungen, die durch Artikel 2 der Verfassung gegeben sind. Dieser besagt, dass der Islam Staatsreligion ist und dass die Prinzipien der islamischen Scharia als wichtigste Quelle der Gesetzgebung zu gelten haben. Daraus folgt, dass die Kreativität die Grenzen einzuhalten hat, auf welche die Scharia verpflichtet, und dass sie weder religiöse Zwietracht verursachen noch das Anstandsgefühl der Jugend gefährden darf.»

    (Gespenster der Revolte. Von Mansura Eseddin, NZZ am 23.01.2016.)

    http://www.nzz.ch/feuilleton/gespenster-der-revolte-1.18681922

  20. kopte Says:

    vielleicht eine kostprobe aus der biographie mohammeds
    Hochgeladen am 23.12.2011

    Abdullah Nhari über die Tötung Gaddafis, die zur schau Stellung seiner Leiche, die Unterstützung der NATO, die Rolle der Muslime dabei und die Lehren solcher Geschehnisse aus dem Koran und der islamischen Geschichte.bis 4:21

    der antisemitismus als hauptbestandteil des korans hat der muslimbruder und früherer präsident ägyptens verkündet

    Morsi in 2010: No to Negotiations with „the Descendants of Apes and Pigs“; Boycott US Products

  21. kopte Says:

    tayyps text
    قال محمد عن نفسه: „أيها الناس إنما أنا رحمة مهداة“
    mohammed sagt von sich: ich bin eine geschenkte barmherzigkeit

    kommentar
    der prophet hat auch gesagt
    {بُعِثْتُ بَيْنَ يَدَيْ السَّاعَةِ بالسَّيْفِ، حتى يُعبدَ اللهُ وحدَه لا شريك له، وَجُعِلَ رِزْقِي تَحْتَ ظِلّ رُمْحِي،

    ich wurde mit dem schwert gesandt, damit nur ein einziger gott angebetetet wird. meine tagesration ist von meinem pfeil und bogen abhängig
    http://www.ahlalhdeeth.com/vb/showthread.php?t=129319

    ، لوددت أن أقتل في سبيل الله ، ثم أحيا ، ثم أقتل ، ثم أحيا ، ثم أقتل ، ثم أحيا ، ثم أقتل “
    ich wünsche mir, dass ich im wege gottes getötet werde dann werde ich zum leben erwckt und dann wieder getötet …usw.
    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?flag=1&bk_no=79&ID=7545

  22. Laigen häbt kuorte Beene. Says:

    (Münster – (Aktualisiert) Am Dienstag sprach er noch im Bundestag in Berlin, am Mittwoch ist er in Münster: Großscheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb wird im Friedenssaal des Rathauses von Oberbürgermeister Markus Lewe empfangen.)

    Großscheich wird im Rathaus empfangen

    Von Karin Völker

    Für Mohammed Abdel Fadeel Abdel Rahem ist der Besuch am Prinzipalmarkt ein freudiges Wiedersehen. An der Al-Azhar in Kairo, der ältesten Universität der islamischen Welt, ist er zuständig für islamische Studien in Deutsch. In Münster hat der junge Theologe und Islamwissenschaftler promoviert. Und er fungiert heute als wissenschaftlicher Vermittler zwischen Islam und Christentum. In dieser Rolle begleitet er den Groß-Imam der Al-Azhar, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb.

    Am Dienstag sprach der Scheich im Bundestag, am Mittwoch empfing ihn Oberbürgermeister Markus Lewe im Friedenssaal. Für interreligiöse Diplomatie ein wahrhaft historischer Ort, wie der Großscheich weiß. Hier, so sagt er in seiner Ansprache, will er „den Dialog für den einen neuen Religionsfrieden beginnen“, der im Nahen Osten so wichtig sei.

    „Der Islam ist nicht verantwortlich für die Konflikte“, betont al-Tayyeb, der Islam sei wie das Christentum eine friedliche Religion. Nur: „Der Treibstoff für den Konflikt trägt ein religiöses Gewand.“

    Der Scheich dankte besonders Universitätsrektorin Prof. Ursula Nelles. Sie hat die islamische Theologie als Fach an der Hochschule etabliert und trägt nach Einschätzung des Scheichs so zur Verständigung bei. […]

    http://www.wn.de/Muenster/2303682-Gross-Imam-in-Muenster-Grossscheich-wird-im-Rathaus-empfangen

    .
    .

    WDR
    17.03.2016, 15:09 Uhr

    Hoher Besuch in Münster

    (Die Stadt Münster hatte für zwei Tage Besuch von einem der höchsten islamischen Würdenträger. Der Großimam, Scheich Ahmed al-Tayyeb, ist das geistige Oberhaupt der Al-Azhar-Unversität in Kairo und nahm am Donnerstag (17.03.2016) im münsterischen Schloss an einer Religionskonferenz teil.)

    Am Mittwochnachmittag war der Großimam zu Gast im Friedenssaal des münsterschen Rathauses. Dort trug sich Scheich Ahmed al-Tayyeb ins Goldene Buch der Stadt ein. Angesichts der historischen Bedeutung des Friedenssaals betonte er, dass er hoffe, dass es in seiner Region nicht auch zu einem 30-jährigen Krieg kommen möge. Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe bot an: „Ich lade alle Länder, in denen es religiöse Konflikte gibt, dazu ein, diese hier bei uns in Münster – in diesem Saal – zu lösen.“

    […] Am Donnerstag nahm der Scheich im Schloss an einer wissenschaftlichen „Konferenz der Weltreligionen“ teil. Auch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche werden dabei sein. Hintergrund des Treffens seien die zahlreichen Gewalttaten im Namen des Islam, kündigte die Universität Münster an. Al-Tayyeb lehnt islamischen Extremismus entschieden ab. In Münster sagte er: «Ich möchte Ihnen versichern, dass die terroristischen Gruppen den Islam in keiner Weise vertreten.» Wer dennoch Gewalt im Namen des Islam ausübe, stehe nicht für den Islam und werde von den Muslimen im Westen und Osten abgelehnt. In der Lehre gilt al-Tayyeb als konservativ. Der 70-Jährige hat sich mehrfach für einen Dialog zwischen Christen und Muslimen eingesetzt. […]

    Danach reist Al-Tayyeb weiter nach Rom zu einer Privataudienz mit dem Papst. Das Oberhaupt der katholischen Kirche und der Großimam wollen nach Angaben des Vatikans ihre Zusammenarbeit im Lichte der Gegenwart neu ausrichten, die von Terrorismus unter religiösem Vorwand gekennzeichnet sei. Die 1998 begonnenen regelmäßigen Zusammenkünfte zwischen der Al-Azhar-Universität und dem Vatikan waren 2011 abgebrochen worden.

    http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/grossimam-besuch-uni-muenster-100.html

    .
    .

    FRIEDENSAPPELL AN DIE WELT. Kairoer Großimam nimmt an Religionskonferenz teil

    Ranghohe Vertreter von Christentum und Islam haben eine Religionskonferenz an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) für einen wortstarken Friedensappell an die Länder und Glaubensgemeinschaften der Welt genutzt. „Wir alle müssen uns gegen den Terrorismus als den schlimmsten Auswuchs politischer Krisen stellen – alle Muslime sind zum Frieden aufgerufen“, betonte der Großimam der Kairoer al-Azhar-Universität, Scheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb. „Der Dialog der Religionen ist eine heilige Pflicht“, sagte der Hamburger Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke. Dabei dürfe es nie das Ziel sein, Unterschiede einzuebnen, vielmehr müsse man Vielfalt als Bereicherung wahrnehmen. „Es kann keinen Frieden ohne umfassende Gerechtigkeit geben“, ergänzte der Schweizer Pfarrer und ehemalige Präsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa, Thomas Wipf.

    [Und ohne Scharia keine „umfassende Gerechtigkeit“, Herr Wipf? Befördern oder verhindern die allgemeinen Menschenrechte (AEMR) die von Ihnen beschworene „umfassende Gerechtigkeit“? Sehen Sie keinen Widerstreit zwischen AEMR und Scharia bzw. AEMR und Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam?] […]

    Der Hamburger Weihbischof betonte in seiner Rede vor allem den freiheitlichen Charakter der Religionen. Diese Freiheit gelte für jeden einzelnen und damit auch für nichtgläubige Menschen, sagte er. „Die Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht und entspricht in diesem Sinne dem Willen des Schöpfers.“

    [Will der Weihbischof eine Religionsfreiheit bzw. ein Menschenrecht mit oder ohne Schleierzwang, Genitalbeschneidung an Menschen unter achtzehn Jahren, Kindbraut? Islamapostasie Ja oder Nein, Herr Jaschke?] […]

    Am Mittwoch hatten der Großimam und die Deutsche Bischofskonferenz die gemeinsame Verantwortung der Religionen für den Frieden angemahnt. In einer gemeinsamen Erklärung betonten sie, dass Christen und Muslime verpflichtet seien, sich öffentlich und entschieden gegen jede Form von Gewalt auszusprechen.

    [Die Konzepte von Dhimma und Hakimiyyat Allah, der Zwang zum Schleier (Hidschab), ein Familienrecht mit Polygamie, die Beschneidung, von Jungen oder Mädchen, das Verbot von Islamkritik, der Schariavorbehalt in der Verfassung Ägyptens, alles keine „Form von Gewalt“?] […]

    https://www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=8218

  23. De eene Kraie hakt de annere de Augen nich uut. Says:

    (Münster 2016, Azhar-Chef Ahmad al-Tayyeb traf auf einen gewissen Thomas Wipf.)

    Stichworte

    Wipf
    Cerić
    Religions for Peace (RfP)
    European Council of Religious Leaders / Europäischer Rat Religiöser Leiter
    Moderator Thomas Wipf
    Co-Moderator Mustafa Cerić [im ECFR = unter Yusuf al Qaradawi.]
    Ikhwan Muslimun / Muslim Brotherhood / Muslimbruderschaft

    ____
    ___
    __
    _

    European Council of Religious Leaders [Europäischer Rat Religiöser Leiter]
    Members of Executive Committee

    Revd Dr. Thomas Wipf, Moderator, Switzerland
    Grand Mufti Dr. Mustafa Cerić, Co-Moderator, Bosnia-Herzegovina

    https://en.wikipedia.org/wiki/European_Council_of_Religious_Leaders#Members_of_Executive_Committee

    .
    .

    A DECLARATION OF EUROPEAN MUSLIMS
    Reis-ul-Ulema Mustafa Cerić

    (5) As they try to live a decent life in Europe, European Muslims have the following expectations:

    (f) opening the way for Muslim law to be recognized in matters of personal status such as the Family Law;

    (g) the protection of European Muslims from Islamophobia, ethnic cleansing, genocide, and similar atrocities.

    http://www.militantislammonitor.org/article/id/2044

    http://english.islamskazajednica.ba/contact-footer/9-documents/134-declaration-of-european-muslims

    DEKLARATION EUROPÄISCHER MUSLIME
    Von Dr. Mustafa Cerić
    Großmufti von Bosnien-Herzegowina

    5. während sie sich um ein würdevolles Leben in Europa bemühen, die europäischen Muslime folgende Erwartungen hegen:

    f. Wege zu finden, wie muslimisches Recht für Personenstandsangelegen­heiten, wie z.B. Familienrecht, anerkannt werden kann,

    g. Schutz der europäischen Muslime vor Islamophobie, ethnischen Säuberungen, Völkermord und dergleichen.

    http://www.islamheute.ch/Deklaration.htm

    _ttp://www.islam-penzberg.de/?p=474

    .
    .

    European Council for Fatwa and Research (ECFR)
    Members of the ECFR

    1. Yusuf al-Qaradawi, President of ECFR (Egypt, Qatar)

    28. Dr. Mustafa Cerić (Bosnia)

    https://en.wikipedia.org/wiki/European_Council_for_Fatwa_and_Research#Members_of_the_ECFR

    المجلس الأوروبي للإفتاء والبحوث
    al-maǧlis al-ūrūbīy lil-iftāʾ wal-buḥūṯ
    Conseil Européen pour la Fatwa et la Recherche
    European Council for Fatwa and Research
    ECFR

    The ECFR aims „to present to the Muslim World and the Muslim minorities in the West particularly“ [1] its interpretation of „the manifestation of Allah’s infinite mercy, knowledge and wisdom“. For the ECFR, the shariah clearly embodies the superior rules in life: „the Shari’ah cannot be amended to conform to changing human values and standards, rather, it is the absolute norm to which all human values and conduct must conform; it is the frame to which they must be referred; it is the scale on which they must be weighed.“ […]

    https://de.wikipedia.org/wiki/European_Council_for_Fatwa_and_Research

    The ECFR is one of the main channels for the publications of fatwa’s by Yusuf al-Qaradawi, a Muslim scholar affiliated with the Muslim Brotherhood, and his main English-language channel.

    Among others, it wants to promote, and control, the local education of native imam’s for the Muslim minorities in European countries. Amongst others, it participates in such initiatives in France (in cooperation with the [IESH unweit von Château Chinon in Burgund] European Institute for Humanitarian and Islamic Studies) and the United Kingdom. […]

    On the separation of state and church (secularism): „Since Islam is a comprehensive system of `Ibadah (worship) and Shari’ah (legislation), the acceptance of secularism means abandonment of Shari’ah, a denial of the Divine guidance and a rejection of Allah’s injunctions. (…) the call for secularism among Muslims is atheism and a rejection of Islam. Its acceptance as a basis for rule in place of Shari’ah is a downright apostasy.“

    On equal rights for women: „Those misguided people cudgel their brains in finding out lame arguments that tend to give both males and females equal shares of inheritance … it’s the nature of woman to be maintained and cared for by man … irrespective of whether she is poor or rich.“.

    On democracy – where per definition a majority vote might differ from the commands in the Qur’an and Sunnah: „the Shari’ah cannot be amended to conform to changing human values and standards, rather, it is the absolute norm to which all human values and conduct must conform …“.

    On the freedom of religion: „All Muslim jurists agree that the apostate is to be punished. However, they differ regarding the punishment itself. The majority of them go for killing; meaning that an apostate is to be sentenced to death.“.

    Cooperation with other Islamic organisations in Europe

    Al-Maktoum Charity Organisation, Dublin, Ireland [ab 1992 / 1996, Sheikh Hamdan Ben Rashid Al-Maktoum, UAE / VAE]
    Millî Görüş (German and other sections) [einst Necmettin Erbakan; heute nah an Ibrahim el-Zayat]
    Federation of Islamic Organisations in Europe [Teil der Muslimbruderschaft]
    European Islamic Council in Belgium [ ? ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/European_Council_for_Fatwa_and_Research

    .
    .
    Österreichische Rundfunk
    ORF

    Kairoer Großimam für Frieden: „Wir lehnen Terror ab“

    [Welchen Terror, den Schrecken namens Islamkritik? Kopftuchverbot-Terror? Karikaturenterror? Darwinismus?]

    „Terroristen, unter welcher Flagge sie auch immer unterwegs sind [unter US-amerikanischer oder israelischer Flagge vielleicht, hm?], lehnen wir ab“, sagte er. „Wir alle müssen uns gegen den Terrorismus als den schlimmsten Auswuchs politischer Krisen stellen – alle Muslime sind zum Frieden aufgerufen“ [sind zur Schariadurchsetzung aufgerufen], sagte der Großimam der Kairoer al-Azhar-Universität, Scheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb, weiter. […]

    Die Konferenz der Weltreligionen war nicht öffentlich. [Genau. Die Türen bleiben zu. Untertanen, gewöhnt euch daran.]

    http://religion.orf.at/stories/2763484/

  24. kopte Says:

    weiter im text.

    einen koranverse nach dem anderen, nur um zu beweisen, dass der islam andere religionen toleriere.

    vers aus Sura at-Taghābun 64.
    Er ist es, der euch erschaffen hat. Dennoch sind ein Teil von euch Leugner und ein Teil von euch sind Gläubige. Und Allah sieht am Besten, was ihr tut. (2)

    al-tayyeb verschweigt vers 5 der selben sure, wo es heißt:

    Ist nicht die Kunde von denen zu euch gedrungen, die zuvor leugneten? Damals kosteten sie die Strafe für ihre Taten. Und für sie gibt es eine schlimme Pein. (5)

    Sure al-Kahf – Vers 29
    Und sprich: Es ist die Wahrheit von eurem Herrn. Wer nun will, möge glauben, und wer will, möge ungläubig sein.

    den rest des verses lässt al tayyeb weg, dort heißt es:

    Wir haben denen, die Unrecht tun, ein Feuer bereitet, dessen Zeltdecke sie umschließt. Und wenn sie um Hilfe rufen, wird ihnen mit Wasser gleich geschmolzenem Erz geholfen, das die Gesichter verbrennt. Welch schlimmer Trank und welch schlechter Lagerplatz!

    Sure al-Baqara – Vers 256

    Es gibt keinen Zwang in der Religion.

    auch hier lässt al-tayyeb den rest fallen, nämlich:

    Der rechte Wandel unterscheidet sich nunmehr klar vom Irrweg. Wer also die Götzen verleugnet und an Gott glaubt, der hält sich an der festesten Handhabe, bei der es kein Reißen gibt. Und Gott hört und weiß alles.

    im übrigen sind die exegeten der meinung, dass die letzte aussage des korans die frühere tilgt und damit gilt nun der tötungsvers, z. b.:

    O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie euch hart vorfinden; und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist. ( al-tawbah 123)

    al-tayyeb erzählt zu den suren über die abgesandten mohammeds nach jemen, um die dortigen christen und juden zu islamisieren – und meint, keiner wird gezwungen.

    wir lesen aber, dass manche, die den islam in jemen annahmen und zur alten religion zurück wollten, vom selben gesandten vernichtend geschlagen wurden.

    warum verschweigt al-tayyeb die richtigen verse und die richtigen nachrichten? hält er uns für dumm?

    لم يزل أبو موسى عن عمله في اليمن ، كما لم يعزل غيره من عمالها في حياة النبي صلى الله عليه وسلم ، حتى ظهر الأسود العنسى في اليمن ، وارتد من ارتد معه ، فانحاز أبو موسى مقتحما حضرموت حتى نزل السكاسك حيث بدأ العمل مع إخوانه للقضاء على المرتدين

    http://www.alifta.net/Fatawa/fatawaDetails.aspx?languagename=ar&BookID=2&View=Page&PageNo=1&PageID=3957

    wie gesagt, warum verschweigt al-tayyeb die richtigen verse und die richtigen nachrichten?

    hält er uns für dumm ? und das mitten im deutschen bundestag …

  25. Jacques Auvergne Says:

    Der ägyptische Religionsminister Prof. Mahmoud Hamdi Zakzouk hatte in einem von ihm selbst im Jahr 2004 verfassten Taschenbuch die Hinrichtung von ehemaligen Muslimen gerechtfertigt, die zum christlichen Glauben übertreten und dies nicht verheimlichen. Ein solcher Konvertit „kann sogar des Hochverrats angeklagt werden, der mit dem Tod bestraft wird, nicht weil er seinen Glauben abgelegt hat, sondern weil er durch seine Gedanken Verwirrung im Staat verbreitet und gegen seine Ordnung verstoßen hat.“ So Prof. Zakzouk. […]

    Der Vorstandssprecher der IGFM, Martin Lessenthin, lädt zu einem Gedankenexperiment ein: „Was wäre, wenn der Dalai Lama Ägypter wäre, oder was wäre, wenn er sich für Ägypter einsetzen würde, die zum Buddhismus übergetreten sind? Was wäre, wenn es in Deutschland einen Religionsminister gäbe, der die Hinrichtung von Bürgern fordern würde, die zum Islam übergetreten sind? Natürlich nicht wegen des Übertritts, sondern weil sie mit ihren ‚Gedanken Verwirrung im Staat verbreiten und gegen seine Ordnung verstoßen‘ wie Minister Zakzouk es formuliert.“ Die Gesetzeslage und die Rechtspraxis in Ägypten stehen nach Einschätzung der IGFM in krassem Widerspruch zu internationalen Rechtsstandards. Und das obwohl Ägypten sogar Mitglied des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen ist und den völkerrechtlich bindenden Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Recht ratifiziert hat.

    (Ägypten: Konvertiten und Baha’i wie Aussätzige behandelt. Von: IGFM.)

    http://www.igfm.de/news-presse/pressearchiv/detailansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1946&cHash=2767f1cb4d3b45115b2333e349ed2595

    Ahmad al-Tayyeb und das Muslim Council of Elders

    Ahmad al-Tayyeb und Mahmoud Hamdi Zakzouk ( Maḥmūd Ḥamdī Zaqzūq ), Ägyptens langjähriger sogenannter Wesir für die Awqaf (Plural, zu: Waqf, islamische Stiftung; minister of religious endowment). Der Wazeer of Awqaf ist der Minister für Religionsangelegenheiten .
    .
    .

    مجلس حكماء المسلمين
    Conseil des Sages musulmans
    Muslim Council of Elders

    The Muslim Council of Elders was formed in the UAE’s capital city Abu Dhabi with the declared aim of spreading peace and opposing violence in the Islamic world and beyond.

    The council is headed by Al Azhar’s Grand Imam, Sheikh Ahmed Al-Tayyeb, who has expressed the necessity of standing up to religious extremism noting that this is one of the council’s responsibilities. The Muslim Council of Elders consists of 13 men from all over various countries and one Emirati woman, Kaltham Al-Maheiry. […]

    Al-Azhar’s Grand Imam Sheikh Ahmed Al-Tayyeb, Egypt

    Sheikh Abdullah bin Bayyah, head of the Forum for Promoting Peace in Muslim Societies, Mauritania
    [ Abdallah Bin Bayyah „a well known global Muslim Brotherhood figure“ ]

    Dr. Mohamed Quraish Shehab, former Minister of Religious Affairs, Indonesia
    [ Quraish Shehab was the co-chairman of Indonesian Ulema Council (MUI) (since 1984); he is a member of the Shari’ah Science Society; member of the Consortium of the Religions at the Ministry of Education and Culture, and is the Assistant Chief of the General Association of Indonesian Muslim Intellectuals (ICMI). ]

    Sheikh Ibrahim Al-Husseini, head of the Ifta’ Committee at the High Council for Islamic Affairs, Nigeria
    [ Founder and mentor of the Islamic renaissance Organization, Adviser to the Federal Government on its Islamic Affairs since 1992, Assistant Secretary-General for African Affairs in the World Islamic People’s Leadership 1989. heikh Dr. Ibrahim Al-Husseini is currently the head of the Supreme Council for Fatwa and Islamic Affairs in Nigeria and recently became a member of the ‘Muslim Council of Elders’ which embraces prominent scholars. ]

    Dr. Abu Lubaba Al-Taher Hussein, former head of Ez-Zitouna University, Tunisia
    [ Abu Lubabah Al Tahir Salih Hussein. Former Chancellor of Zitouna University. ]

    Dr. Ahmed Haddad, Grand Mufti of Dubai [ United Arab Emirates ]
    [ Ahmed al-Haddad (Arabic: أحمد الحداد‎) ].

    Dr. Hussan Al-Shafei, member of the Committee of Grand Scholars in Al-Azhar, Egypt
    [ Hassan Al-Shafi’i senior advisor to Sheikh Al-Azhar / the spokesman for Al-Azhar ]

    Dr. Abdul Hakim Sherman Jackson, lecturer at the University of South California, USA
    [ Sherman A. Jackson. Jackson is the King Faisal Chair of Islamic Thought and Culture and Professor of Religion and American Studies and Ethnicity at the University of Southern California. ]

    Dr. Abdul Razzaq Qusoom, head of the Association of Muslim Scholars, Algeria
    [ Sheikh Abdul Razzaq Kasum;
    Abdul Razzaq Qosom, president of the Association of Algerian Muslim Ulema. ]

    Dr. Abdullah Naseef, head of the World Muslim Congress
    [ Abdullah Omar Nasseef. He is a professor at King Abdulaziz University in Jeddah, and serves as Chief Scout of the Saudi Arabian Boy Scouts Association, which he joined in 1956. He is chairman of the World Muslim Congress, chairman of the founding board of Sahm Al-Nour Trust, and Former Secretary General of Muslim World League. ]

    Prince Ghazi bin Talal, Chief Advisor to King Abdullah II for Religious and Cultural Affairs, Jordan
    [ Dr. HRH Prince Ghazi bin Muhammad bin Talal of Jordan is personal envoy and special advisor to King Abdullah II and chairman of the board of trustees of the Aal al-Bayt Institute for Islamic Thought. A leader in interfaith relations, he chaired steering committees for the Amman Message. ]

    Dr. Kaltham Al-Maheiry, lecturer at the Institute for Studies of the Islamic World at Zayed University, UAE
    [ Dr Kaltham Al Muhairi, council member and assistant professor at the Zayed University Institute of Islamic World Studies. ]

    Judge Mohamed Taqi Al-Deen Al-Othmany vice-president of Dar Al-Ulum, Pakistan
    [Ulama Mufti Mohammed Taqi Usmani (Uthmani) ]

    Dr. Mahmoud Hamdy Zaqzouq, the former Minister of Awqf, Egypt
    [Dr. Mahmoud Hamdi Zakzouk (Maḥmūd Ḥamdī Zaqzūq)]

    (Islamopedia)

    http://www.islamopediaonline.org/fatwa/muslim-council-elders

    .
    .

    [ Rückblick auf 2015 ]

    [ Im Juni 2015 wurde berichtet, dass Ahmad al-Tayyeb erstmals (erstmals in dessen Leben) offiziell nach Europa reisen werde, um an einer internationalen Tagung katholischer und sunnitischer Vertreter aus Religion und Politik teilzunehmen; Tagungstitel: „Orient und Okzident. Dialoge der Kultur“.

    Organisator des Treffens war die Gemeinschaft Sant’Egidio, Ziel sei: „einen anderen Islam vorzustellen als jenen, den gegenwärtig die Terrorgruppe “Islamischer Staat” repräsentiere“. ]

    [ Anwesend: Mahmoud Hamdi Zakzouk (Maḥmūd Ḥamdī Zaqzūq). ]

    . . . . . . . . . .

    2015

    Großimam erstmals offiziell in Europa

    Die zweitägige Zusammenkunft in Florenz mit dem Titel „Orient und Okzident. Dialoge der Kultur“ sei kein interreligiöses Treffen, sondern ein „Dialog der Kulturen“, erklärte der Präsident von Sant’Egidio, Marco Impagliazzo, im Vorfeld.

    (KNA; hier auf: Website IslamiQ )

    http://www.islamiq.de/2015/06/06/grossimam-erstmals-offiziell-in-europa/

    .

    Ahmed Al-Tayyeb

    Grand Imam di al-Azhar dal 2010 e presidente del Muslim Council of Elders dal 2014

    • Oriente e Occidente: Dialoghi di civiltà

    http://www.santegidio.org/pageID/7552/langID/it/event/488/Panel-I-Oriente-e-Occidente-come-comprendersi.html

    .

    Speech of Ahmad Al-Tayyeb, Grand Imam of Al Azhar at „East and West: dialogues between civilizations“ (Arabic). Florence 8-9 June 2015.

    http://www.santegidio.org/pageID/1165/langID/it/itemID/564/Speech-of-Ahmad-AlTayyeb-Grand-Imam-of-Al-Azhar-at-East-and-West-dialogues-between-civilizations-Arabic.html

    .

    ( L’intervento all’Incontro „Oriente e Occidente: dialoghi di civiltà“ )

    08.06.2015 – Il Grand Imam di Al Azhar Al Tayyeb: „Che sia possibile per la colomba della pace aleggiare tra Oriente e Occidente unendoli nuovamente“

    http://www.santegidio.org/pageID/3/langID/it/itemID/12472/Il-Grand-Imam-di-Al-Azhar-Al-Tayyeb-Che-sia-possibile-per-la-colomba-della-pace-aleggiare-tra-Oriente-e-Occidente-unendoli-nuovamente.html

    .
    .

    Mahmoud Hamdy Zakzouk (arabisch محمود حمدي زقزوق, Maḥmūd Ḥamdī Zaqzūq; * 1933 in Ägypten) ist ein ägyptischer Theologe und war von 1996 bis Mitte Januar 2011 ägyptischer Religionsminister, d. h. Minister für religiöse Angelegenheiten. Sein offizieller Titel lautete in arabischer Sprache Wazīr al-Auqāf, auf Englisch Minister of Awqaf. Als solcher verwaltete er alle Stiftungen des islamischen Rechts. Er war gleichzeitig Präsident des Obersten Islamischen Rates der Arabischen Republik Ägypten. […] In der religiösen Hierarchie des Landes rangiert der Religionsminister als Nummer zwei hinter dem Grand Imam, seit März 2010 ist dies der Scheich al-Azhar, Ahmad Mohammad Al-Tayyeb.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mahmoud_Zakzouk

    .

    Islam und Europa –
    ohne Dialog keine Zukunft

    Mahmoud Hamdi Zakzouk

    ( Vortragsreihe der Robert Bosch Stiftung
    „Europa bauen, den Wandel gestalten“ )

    Wenn wir heute von der Notwendigkeit eines Dialoges zwischen Europa und Islam sprechen, stellt sich uns die Frage, ob dieses Verlangen nach einem Dialog neu ist oder ob man hierbei an frühere Bemühungen anknüpfen kann. Ich behaupte, dass der Dialog zwischen diesen beiden Kulturen so alt ist wie der Islam selber […]

    Wie die islamische Geschichte zeigt, führte bereits der Prophet Mohammed in seiner Moschee in Medina einen Dialog mit den Christen von Nagran. Er baute Medina als eine multikulturelle Stadt auf, in der alle Mitbürger, egal welcher Religion sie angehörten, die gleichen Rechte hatten. […]

    http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/downloads/Stiftungsvortrag_Zakzouk.pdf

    .
    .

    Allahs Münchner Philosoph

    Zum Interview »Es gibt Auffassungen, die verändert werden können« mit dem ägyptischen Religionsminister und 1933 geborenen Philosophen Prof. Dr. Mahmoud Hamdi Zakzouk (Maḥmūd Ḥamdī Zaqzūq), abgedruckt in Praxis Geschichte (»Praxis Geschichte. Zeitschrift für den Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe I/II«, Ausgabe 4/2006 “Islamische Welt”, 46-49, bei Westermann, Braunschweig) stellt Jacques Auvergne einige Zwischenrufe in den Raum der in Ausdünnung befindlichen freiheitlichen Demokratie.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/06/23/174/

    .

    Dir die Pixel, mir das Gesamtbild

    Zum neunzehn Jahre alten Text des ägyptischen Islampolitikers Mahmoud Zakzouk »Ein Islam und viele Interpretationen«, 1991 in Berlin gehalten auf der 2. Orient-Tagung im Haus der Kulturen der Welt. Eine Islamkritik von Jacques Auvergne.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/07/11/179/

    .
    .

    ZDF
    17.03.2016

    Ahmed al-Tayyeb: Islam-Angst unbegründet

    ( Ahmed al-Tayyeb lehrt an der Al-Azhar-Universität in Kairo und ist einer der höchsten Führer des sunnitischen Islam. Die Angst vieler Europäer vor dem Islam hält er für „absolut unbegründet“. Die Homo-Ehe sei unvereinbar mit dem Islam (s. Video). )

    „Ich kann Ihnen nicht genau sagen, woher diese Angst vor dem Islam kommt. Es mag daran liegen, dass Europäer die Religion Islam mit der Gewalt in Zusammenhang bringen, die sie täglich im Fernsehen beobachten und die im Namen des Islam verübt wird“, sagt Imam Ahmed al-Tayyeb im Interview mit dem ZDF. […]

    http://www.heute.de/imam-ahmed-al-tayyeb-islam-angst-unbegruendet-42746518.html

    .
    .

    Conseil des sages musulmans
    [ die „Friedenskarawanen“ ]

    La décision du Conseil des Sages Musulmans pour que la France soit la première destination des « caravanes de la paix » n’est pas gratuite ou due au hasard.

    http://www.azhar.eg/fr/Accueil/le-conseil-des-sages-musulmans-au-s233nat

    Le conseil des Sages musulmans, dirigé par le grand imam d’Al-Azhar, Dr Ahmed El-Tayeb, a organisé sa dixième caravane de paix

    http://www.sis.gov.eg/Fr/Templates/Articles/tmpArticleNews.aspx?ArtID=79578#.Vutl_dJ5N30

    Die Friedenskarawane bringt ein Botschaft der Solidarität nach Paris […]
    Ahmed Al-Tayyeb. Dekan der Fakultät Sharia und Islamische Studien […]
    [ Comunità di Sant’Egidio ]

    http://www.santegidio.org/pageID/3/langID/de/itemID/1507/Die-Friedenskarawane-bringt-ein-Botschaft-der-Solidarit%C3%A4t-nach-Paris.html

    http://www.santegidio.org/pageID/3/langID/de/itemID/1205/Die-Friedenskarawane-macht-sich-am-31-August-auf-den-Weg-nach-Mailand-wo-sie-am-internationalen-Treffen-Religionen-und-Kulturen-Mut-zu-einer-neuen-Menschlichkeit-teilnehmen-wird.html

    01.07.2015
    Al-Azhar University’s Peace Caravan stresses world peace, calls for shunning violence

    A visiting delegate from Egypt’s prestigious Al-Azhar University said that the extremist elements have nothing to do with Islam. The delegate’s head, Dr. Yusuf Amen, a professor at Al-Azhar University, underscored the need for peace, as advocated by Islam, saying that the world cannot progress without peace. “Those on the wrong path should come back”, he said, adding that Islam forbids the killing of fellow Muslims. […]

    Other members of the delegation, known as “Peace Caravan” were Dr. Reham Abdullah, assistant professor at Al-Azhar’s girl branch, and Ms. Asma Shaban, a research scholar.

    http://pakpips.com/art.php?art=25

    مجلس حكماء المسلمين
    Conseil des Sages musulmans
    Muslim Council of Elders

    https://twitter.com/muslimelders

  26. kopte Says:

    dann folgt ein absatz über den jihad.

    alleine aus diesem absatz sieht man, wie der imam das bildungsniveau seiner zuhörer einschätzt.

    da sitzen fast ausschließlich akademiker und der imam erzählt ihnen eine jihadtheorie, eher ein märchen für erstklässler.

    lieber al-tayyeb,

    die westliche literatur hat hunderte von büchern über den islamischen jihadvirus geschaffen und sie kommen und erzählen, der kleine jihad ist nur eine verteidigung?

    gegen was haben sich die araber in ägypten 642, nachdem sie ganz sinai überquert haben, verteidigt? und warum mussten die ägypter die arabische sprache sprechen und wer koptisch sprach, dem wurde die zunge abgerissen (al maqrizi)?

    ich weise darauf hin, dass die hadithbücher für den jihad eigene, spezielle kapitel haben, zum beispiel
    fath al-bari fi tafsir al buchari
    kitab al sseir wa al jihad
    فتح الباري شرح صحيح البخاري

    im suchfenster habe ich das wort säbel eingegeben, von dem am anfang die rede war, ergebnis:
    حوالي 11,800 من النتائج (عدد التواني: 0.33)
    etwa 11.800 in 0,33 sek

    herr al-tayyeb,

    das wort, das nicht im koran vorkommt, wie sie am anfang ihrere rede sagten, ist ein großer bestandteil der sprüche mohammeds. als professor und rektor der uni wissen sie das und sie verschleiern das vor unserem höchsten haus.

    schämen sie sich und kommen sie nie wieder.

    ich muss dazu sagen, das muss eine masche sein, denn frau lamya kaddor hat ein koranbuch für kinder und erwachsene geschrieben und die suren, in dem die ungläubigen und ihre verfolgung vorkommen, insbesondere sure al tawba, weggelassen, und keinem fehlt das auf.

    an der universität al-azhar hat anfang der siebziger jahre ein student namens umar abdel rahman die obengenannte und von kaddor vergessene sure als doktorarbeit untersucht und seine dissertation darüber argumentativ erfolgreich verteidigt:

    موقف القرآن من خصومه – كما تصوره لنا سورة التوبة
    standpunkt des korans gegen seine feinde wie sure al-tawba darstellt

    aus diesem doktor wurde der amir der jamaat al takfir wa al-hijra, die vor morden an christen in ägypten und der ermordung des präsidenten sadat nicht zurückschreckte und ein prediger in den usa, danach ist er planer des angriffs auf das world trade center in der neunzigern gewesen und nun sitzt er in den usa lebenslänglich im gefängnis.

    und das ist aus seinem jihad geworden … heuchelei.

    aus seiner uni kommt auch die doktorarbeit von tantawi über beni israel in koran und sunna
    „بنو إسرائيل في القرآن والسنة“

    ein paar jahre eher: ein antisemitischer band von fast 800 seiten, worin er die verbrechen der nazis rechtfertigt. und der verfasser wird großscheich – als der vorgänger von al-tayyeb – beide dissertationen werden immer noch verlegt.

    das heißt: diese lehre wird durch al-azhar weitergegeben und von al-azhar nach münster über khorchide an die angehenden imame oder lehrer für den staatlichen bekennenden islamischen religionsunterricht vermittelt.

    alles geschieht unter den augen unserer politiker, soziologen, philosophen und religionswissenschaftler und keiner verlangt konsequenzen. die nächste generation wird euch zu rechenschaft heranziehen.

  27. kopte Says:

    weiter im text.

    أعلن نبي الإسلام مبدأ المساواة بين الناس في زمن لم يكن قد نضج فيه العقل البشري لأن يستوعب فحوى هذا المبدأ
    „der prophet hat das prinzip der gleichheit in einer zeit verkündet, in der das menschliche gehirn noch nicht reif genug war, das zu begreifen.“

    kommentar:

    die unwissenheit der instition al-azhar wird hier sehr deutlich. alle kulturen, vor allem in der geburtsstadt des imams, luxor, sind spurenlos an allen vorbeigegangen? die kultur fängt bei mohammed 642 an?

    der imam ist also in luxor geboren, wo er mit jedem schritt und tritt 7000 jahre alte tempel und gräber, papyri und inschriften an den wänden sieht und erzählt von unreifen menschen vor und während mohammeds lebzeit.

    hätte der imam sich mühe gegeben, jan assmanns buch maat – göttin der gerechtigkeit, das in arabischer übersetzung seit jahren vorliegt, zu lesen, hätte er diese unreife aussage nicht gemacht.

  28. kopte Says:

    weiter im tayyebtext.

    طلق محمد صلى الله عليه وسلم صرخته الخالدة : «النَّاسُ سَوَاسِيَةٌ كَأَسْنَانِ الْمِشْطِ»
    Mohammed (…) sprach: „die menschen sind gleich wie die zacken eines kamms.“

    komentar

    und das widerspricht dem koran

    كنتم خير أمة أخرجت للناس تأمرون بالمعروف وتنهون عن المنكر وتؤمنون بالله}
    آل عمران110

    Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist, und ihr verbietet das Unrecht, al imran 110

    {ولا تهنوا ولا تحزنوا وأنتم الأعلون إن كنتم مؤمنين}

    selbe sure 3 vers 139

    Und erlahmt nicht und werdet nicht traurig, wo ihr doch die Oberhand haben werdet, so ihr gläubig seid.

    und hadith

    ( الإسلام يعلو ولا يعلى عليه)

    https://saaid.net/Doat/abu_sarah/3.htm

    der islam ist hoch und keiner ist höher

    und widerspricht der lebenswirklichkeit in allen islamischen ländern.

    niemals hat z.b. in ägypten ein kopte die selben rechte wie ein muslim gehabt, besonders in seiner religiösen und beruflichen entfaltung. seit 1947 werden die kopten angefeindet und in moscheen als ungläubige bezeichnet.

    resultat

    mord, raub, enteignung, vertereibung, kirchen verbrennen, zwangsislamisierung und entführung junger koptinnen, siehe menschenrechtsorganisationsberichte wie open doors.

    literatur bis 2011
    w. faragallah
    Die koptischen Christen des heutigen Ägyptens
    sulzbach taunus 2011
    isbn 978-3-929682-99-1

  29. Cees van der Duin Says:

    Die Grundsteuer (Charadsch) und die Kopfsteuer (Dschizya)

    Kharaj is a type of Islamic tax on agricultural land and its produce developed under Islamic law.

    With the first Muslim conquests in the 7th century, kharaj initially denoted a lump-sum duty levied upon the lands of conquered provinces, which was collected by hold-over officials of the defeated Byzantine Empire in the west and the Sassanid Empire in the east; later and more broadly, kharaj refers to the land tax levied by Muslim rulers on their non-Muslim subjects, collectively known as dhimmi. At that time, kharaj was synonymous with jizyah, which later emerged as a per head tax paid by the dhimmi. Muslim landowners, on the other hand, paid only ushr, a religious tithe on land, which carried a much lower rate of taxation, and zakat.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Kharaj

    …..
    …..

    Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam. 7.-20. Jahrhundert. Zwischen Dschihad und Dhimmitude

    Von Bat Ye’or

    …..

    […]
    Kapitel III: Dhimmitude: Die rechtliche Grundlage und die historischen Bedingungen 71

    Charaktereigenschaften des eroberten Grund und Bodens 72
    Der religiöse Charakter 72
    Der fiskalische Charakter 73
    Dschizya 80
    Andere Steuern (awarid: irreguläre Steuern) 83
    Ausschluss von öffentlichen Ämtern 84
    Ungleichheit vor dem Gesetz 84
    Der Gottesdienst 88
    Die Gebäude 88
    Der Gottesdienst 92
    Zwangsbekehrungen 94
    Abgrenzung und Erniedrigung 98

    Kapitel IV: Die Islamisierung der eroberten Gebiete 107

    […]
    Die wirtschaftliche Rolle der Dhimmis 133
    Der Tribut, ein Mittel der Ausbeutung und Kollusion 134
    Das Kalifat als Schutzmacht der Dhimmis 136

    2. Die Theorie des Dschihad 316
    Regeln für den Dschihad (Ibn Abi Zaid al-Qairawani) 316
    Begründung des Dschihad (Ibn Chaldun) 318
    Die Beute (Ibn Taimiya) 318
    Die Güter, die als Fai‘ bezeichnet werden (Ibn Taimiya) 319
    Zehnt (Uschr), Grundsteuer (Charadsch) und Kopfsteuer (Dschizya) (Abu Yusuf) 320
    Kriegsregeln (ders.) 321

    II Das Schicksal der Bauern 323
    Erhebung der Kopfsteuer 325
    Folter 325

    2. Die Meinung der Rechtsgelehrten 332
    Zur Erhebung der Kopfsteuer (Abu Yusuf) 332
    Über die Kleidung und das äußere Erscheinungsbild der Tributpflichtigen (Abu Yusuf) 332
    Kopfsteuer (Dschizya) und Grundsteuer (Charadsch) (Mawardi) 333
    Die Behandlung der Dhimmis (Ibn Qaiyim al-Dschauziya) 335
    Ein Rechtsgutachten (Fetwa) (Ibn an-Naqqasch) 336
    Die Lage der Juden in Bagdad, 1100 (Obadja) 343
    Demütigung der Dhimmis (Maliki) 344

    http://d-nb.info/963792806/04

    …..

    Bat Yeʾor

    Bat Yeʾor (hebräisch: בת יאור, „Tochter des Nil“) ist ein Pseudonym der britischen Autorin Gisèle Littman (* 1933 in Kairo, Königreich Ägypten als Gisèle Orebie). Unter diesem und einem weiteren Pseudonym (Yahudiya Masriya) publizierte sie mehrere Bücher, in denen sie sich mit der Geschichte des Islam im Nahen Osten auseinandersetzt und vor einer Islamisierung Europas warnt.

    Littmans Themengebiet ist die Geschichte und aktuelle Situation nichtmuslimischer Minderheiten unter islamischer Herrschaft, speziell die von Christen und Juden. Sie arbeitete in einer ganzen Reihe von Büchern und Aufsätzen die Merkmale des Dhimmitums [the dhimmitude] : Darunter versteht sie die sozialen Beziehungen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen unter den Prämissen der Dhimma, des von der Scharia vorgeschriebenen „Schutzvertrages“. Diese Verhältnisse sind laut Littman durch eine systematische Diskriminierung der „Kuffar“ (arab.: Nichtmuslime, Ungläubige) geprägt. Der Druck, dem sie jahrhundertelang ausgesetzt waren – so die These in Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam (2002) – führte dazu, dass das Christentum in seinen früheren Kerngebieten Nordafrika, Kleinasien und dem Nahen Osten zu einer Randerscheinung geworden ist und dass seine Anhänger auch heute noch in einer Situation permanenter Diskriminierung und latenter Bedrohung leben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bat_Ye%CA%BEor

  30. Edward von Roy Says:

    [ Ich bitte um Entschuldigung für diesen Einschub und empfehle einen Blick in südlichere Breitengrade Afrikas. ]
    .
    .

    Im Schrank oder im Grab – Ex-Muslime in Afrika

    Von: LEO IGWE

    […] Ex-Muslime werden missbraucht und gefoltert, ohne, dass die Täter hierfür belangt werden. Sie werden wie Menschen ohne Rechte behandelt. Ex-Muslime in Afrika leben ein anonymes Leben. Sie können sich nicht öffentlich als solche identifizieren. Sie leben in permanenter Angst um ihr Leben. Ex-Muslime sind ständig besorgt, dass Freunde und Familienmitglieder eventuell davon erfahren, dass sie vom Glauben an den Islam abgekommen sind […]

    Ex-Muslime genießen nicht die Religions- oder Glaubensfreiheit, weil es keine Religionsfreiheit unter der Scharia gibt. Was es jedoch stattdessen unter der Scharia gibt, ist „Unfreiheit“ von Religion, oder viel mehr „Freiheit“, sich zu einer Religion zu bekennen – dem Islam. Muslime werden gezwungen, sich zum islamischen Glauben für immer und ewig zu bekennen. […]

    Der Islam definiert sowohl die gesamte Idee von Familie als auch von der Gemeinschaftsehre. Demzufolge entehrt man die Familie und die Gemeinschaft, wenn man sich vom Islam abwendet. Und die Familie zu entehren ist eine ernsthafte Beleidigung, die dazu führen kann, dass die Person, die sich gegen den Islam ausspricht, umgebracht wird. Einfach gesagt: Jeder, der den Islam verleugnet, verdient keinerlei Gnade. Diese Person wird ohne Mitleid behandelt.

    Der Fall der Meriam Ibrahim, einer Frau aus dem Sudan, deren Vater Muslim war, die jedoch von ihrer christlichen Mutter aufgezogen wurde, macht diesen Punkt sehr deutlich. Ibrahim hatte einen christlichen Mann aus dem Südsudan geheiratet. Sie bekannte sich zum Christentum. Um „Allahs Zorn“ abzuwenden, haben ihre Familienmitglieder sie einer islamischen Behörde gemeldet und sie wurde der Apostasie angeklagt. Dann, im April, hat ein islamisches Gericht in Khartoum sie zum Tod durch Erhängen verurteilt. […] Jeder, dessen Vater Muslim ist, kann seine oder ihre Religion nicht ändern, darf sich nicht vom Islam abkehren. Den Islam zu verleugnen, bedeutet die Todesstrafe.

    Jemand soll mir noch einmal sagen, dass es im Islam keinen Zwang gibt. Es gibt ihn. Wenn es keinen Zwang gibt, könnten Menschen, deren Eltern Muslime sind, sich offen vom Islam abwenden oder zu einer anderen Religion konvertieren, die sie selbst gewählt haben, ohne, dass sie verfolgt werden.

    Streng genommen gibt es in muslimischen Ländern zwei Orte, an denen man Ex-Muslim sein darf: im Schrank oder im Grab.

    […] Unter der Scharia haben Ex-Muslime keine Religionsfreiheit, keine Ausdrucks- oder Vereinigungsfreiheit und [kein Recht auf Leben]. Das muss sich ändern. Wir brauchen Bemühungen, um die Situation von Ex-Muslimen in Afrika deutlich zu verbessern.

    Säkularisten und Menschrechtsaktivisten müssen sich gemeinsam dieser Herausforderung stellen und die Menschenrechte von Ex-Muslime in Afrika fördern. Die Zeit ist gekommen, dass wir das Schweigen über die Rechte von Apostaten in dieser Region brechen. […]

    (Deutsch von: Saska Albarus. Auf: diesseits (Humanistischer Verband Deutschlands), 24.07.2014.)

    http://www.diesseits.de/perspektiven/nachrichten/international/1406152800/schrank-oder-grab-ex-muslime-afrika

    .
    .

    Leo Igwe

    Leo Igwe (* 26. Juli 1970) ist ein nigerianischer Menschenrechtsaktivist und Humanist. Er war Repräsentant der Internationalen Humanistischen und Ethischen Union für West- und Süd-Afrika. Er hat sich darauf spezialisiert, gegen den Glauben an Hexenkinder in Afrika vorzugehen, sowie dessen Auswirkungen zu dokumentieren. Seine Menschenrechtsarbeit brachte ihn in Konflikt mit hochrangigen „Hexen-Gläubigen“ wie der Liberty Foundation Gospel Ministries. Er wurde bei seinen Menschenrechtsaktionen in Nigeria mehrmals festgenommen. Er ist seit 2012 Research Fellow der James Randi Educational Foundation, bekämpft die Effekte von Aberglaube und ist Teil der Skeptikerbewegung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Leo_Igwe

    .
    .
    [ Und nun wieder zurück zum Thema Ahmad al-Tayyeb. ]

  31. Edward von Roy Says:

    kopte : März 18, 2016
    7:30 vormittags
    10:43 vormittags
    1:22 nachmittags

    Wichtige Informationen, überzeugende Argumente.

    Vielen Dank für Ihre Arbeit.

    Was für ein angemessener Kommentar („Schämen sie sich und kommen Sie nie wieder“) zur Abreise des Azhar-Großimams al-Tayyeb.

    Leider wird al-Tayyebs Standard in Münster gelehrt. Der von Barmherzigkeit redende Mouhanad Khorchide kooperiert mit al-Azhar und denkt gar nicht anders als der Großscheich.

    Bis wir eine den freiheitlichen Rechtsstaat nicht ironisierende und unterlaufende, eine mit der AEMR nicht kollidierende Imamausbildung und IRU-Lehrerausbildung haben, wird noch viel Wasser die Flüsse Rhein und Nil herunterfließen.

    Einstweilen ist der Islam als deutsches Schulfach ungeeignet, sozusagen noch nicht schulreif.

    Dass sich die Bundestagsabgeordneten nicht zu den allgemeinen Menschenrechten und (damit) gegen die OIC Charta (Kairo 1990) stellen, gefährdet die Demokratie.

    Dass auch die deutschen beiden Großkirchen das Islamische Recht (Scharia; Fiqh) verharmlosen und damit den ägyptischen Kopten, anderen Christen, Bahá’í, muslimischen Säkularen, Atheisten und Islamkritikern sowie den ägyptischen Frauen in den Rücken fallen, ist unverzeihlich.

    Edward von Roy

  32. kopte Says:

    zu tayyebs text

    der imam empfiehlt unseren muslimischen mitbürgern einen vers aus den friedlichen zeiten mohammeds mit seinen mekkanischen verwandten, sie sollen ihn auf die zimmerwand aufmalen und auf ihr smartphone hochladen.

    der vers lautet übersetzt:

    Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Häusern vertrieben haben, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren; wahrlich, Allah liebt die Gerechten. sure 60;8

    kommentar

    man muss nicht lange warten, bis die medina verse zum einsatz kommen:

    يا أيها الذين آمنوا لا تتخذوا آباءكم وإخوانكم أولياء إن استحبوا الكفر على الإيمان ومن يتولهم منكم فأولئك هم الظالمون
    al tawbah 9 vers 23
    O ihr, die ihr glaubt, nehmt nicht eure Väter und eure Brüder zu Beschützern, wenn sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Und diejenigen von euch, die sie zu Beschützern nehmen – das sind die Ungerechten.

    ( يا أيها الذين آمنوا لا تتخذوا اليهود والنصارى أولياء بعضهم أولياء بعض ومن يتولهم منكم فإنه منهم إن الله لا يهدي القوم الظالمين ) [ المائدة : 51 ]
    O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.

    zwischen den beiden gegensätzlichen ansichten kann eine zeitspanne von 10 oder 15 jahren liegen, doch die letzte aussage ist entscheidend, auch wenn uns herr al-tayyeb einen hoffnungsschimmer vortäuscht.

  33. kopte Says:

    # Edward von Roy

    ich danke ihnen und ihrer mitherausgeberin Gabi Schmidt für ihre worte.

    die zusammenarbeit zwischen khorchide und al-azhar ist theoretisch unmöglich, weil khorchide einen sanften mohammed uns vorgaukelt und die al-azhar mit mohammed einen eroberer und weltherrn neben gott stellt.

    also irgendwas läuft zwischen den beiden, was wir noch nicht wissen.

    noch ein weiterer beweis.

    wenn khorchide in ägypten öffentlich sagen würde, was er im letzten buch als korankritik geschrieben hat, die biographie mohammeds von ibn ishaq stimme nicht und wir wüssten sehr wenig von mohammed, dann würde er von jedem gericht in ägypten – mit dem segen der azhar – fünf jahre gefängnis bekommen.

    daher eine vermutung.

    Khorchide lehrt hier die barmherzigkeit, aber die imame aus seiner klasse werden später in ägypten umgepolt.

    wir lernen nicht aus der vergangenheit.

    in wien hat al-azhar ebenfalls eine imamschule. dort gab es einen doktoranden, der feststellte, dass ein großer prozentsatz von den imamen in österreich für die scharia sind. dieser hat seine doktorarbeit darüber geschrieben – und ist jetzt professor geworden. sein name ist khorshide.

    er ist übrigens nicht der einzige, der nach ägypten kontakt hat. salafist vogel steht ihm nicht nach, allerdings ist vogel bei den wahhabiten.

  34. kopte Says:

    und wieder zu tayyebs text

    القسط والعدل والوفاء هو خُلق المسلم مع أخيه في الإسلام وأخيه في الإنسانية سواء بسواء
    gerechtigkeit und treue sind tugenden zwischen dem muslim und seinem bruder; der muslim und sein bruder sind sich im hinblick auf ihr menschsein gleich.

    kommentar

    der scheich bringt monatlich eine zeitschrift namens al-azhar heraus. dem juli heft des vorjahres war ein buch als geschenk beigelegt, dessen vorwort von mohammed omarah stammt.

    die christliche religion ist eine versagerreligion

    http://www.coptstoday.com/Copts-News/Detail.php?Id=114624

    der selbe autor mohammed omarah hat ebenfalls aus der kasse des religionsministiums (chef ist der münchener philosoph zaqzuq) ein buch herausgegeben, wo praktisch außer sunniten alle menschen kuffar [Sg. kafir] sind, d. h. Ungläubige, und wenn sie nicht bald zum islam konvertieren, müssen sie getötet werden.

    „.. الكفر هو تكذيب الرسول عليه الصلاة والسلام في شئ مما جاء به, والإيمان بتصديقه في جميع ما جاء به, فاليهودي والنصراني كافران لتكذيبهما للرسول صلى الله عليه وسلم.. وهذا لأن الكفر حكم شرعي, كالرق والحرية مثلاً, إذ معناه إباحة الدم والحكم بالخلود في النار, ومدركه شرعي, فيدرك إما بنص أو بقياس على منصوص, وقد وردت النصوص في اليهود والنصارى..“.

    http://www.aljazeera.net/knowledgegate/books/2007/2/14/%D9%81%D8%AA%D9%86%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%AA%D9%83%D9%81%D9%8A%D8%B1

    kommen wir zum wort bruder in bezug auf das menschsein.

    das urteil der scharia, die herr imam kennt.

    لا يجوز مخاطبة الكافر بالألفاظ الشرعية الخاصة بالمسلمين ، كلفظ “ أخي “

    es ist nicht erlaubt, dem kafir mit titeln, die den muslimen gehören, wie mein bruder, zu betiteln. auch der titel herr ist verboten.

    ( لا تقولوا للمنافق سيدنا )

    mohammed sagte sagt zu den heuchlern nicht mein herr.

    http://www.ahlalhdeeth.com/vb/showthread.php?t=226677

    ähnlich in

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=67185

    „يا أخي“ لغير المسلم فهذا حرام
    bruder zu einem nicht muslim ist sünde, haram.

    http://ar.islamway.net/fatwa/12793

    im hadith heißt es:

    لا تبدؤوا اليهود ولا النصارى بالسلام فإذا لقيتم أحدهم في طريق فاضطروه إلى أضيقه .

    http://saaid.net/Doat/assuhaim/19.htm

    grüß die juden und christen nicht zuerst und wenn sie euch auf dem weg entgegenkommen, so müsst ihr sie zum engen weg hinzwingen – gemeint ist: sie verachten – wo also ist die bruderschaft?

  35. kopte Says:

    zu tayyebs text.

    المرأة فهي في شريعة الإسلام شريكة الرجل في الحقوق والواجبات
    die frau im islam, in der scharia, ist partnerin des mannes in rechten und pflichten.

    sein beweis ist ein hadith

    «النِّسَاءُ شَقَائِقُ الرِّجَالِ»
    die frauen sind die schwestern der männer.

    kommentar

    zu erklärung dieses spruches von mohammed stößt man auf den anlass des hadith. nach aischa – mohammeds frau ist eine leidenschaftliche hadith produzentin – wurde der prophet gefragt, ob die frau sich waschen muss, wenn sie vom orgasmus nur geträumt hat und sie sich nicht nass gemacht hat.

    mohammed sagt ja denn die frauen sind …

    http://aliftaa.jo/Question.aspx?QuestionId=2550#.Vu0A80edXIU

    hätte al-tayyeb diesen spruch weggelassen, hätten wir den anlass nicht gesucht und mohammeds fatwa wäre unserer waschmaschine erspart geblieben … was für eine gleichheit.

    weitere erklärungen

    die rechte aufgabe der frau im islam

    فهل تعي المرأة المسلمة دورها الحقيقي في الحياة ؟ وهل ستبقى صانعة الرجال ومربية الأبطال ؟

    sie ist die jihadisten macherin

    https://saaid.net/Doat/hamesabadr/100.htm

    im koran heisst es in sure al baqrah 223

    نِسَاؤُكُمْ حَرْثٌ لَكُمْ فَأْتُوا حَرْثَكُمْ أَنَّى شِئْتُمْ
    Eure Frauen sind für euch ein Saatfeld. Geht zu eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt.

    mohammed hat das auch praktiziert.

    die jüdin safia [Safīya bint Huyaiy, die elfte Frau Mohammeds, ihr Vater war der Anführer der Banu n-Nadir] war eine sklavin nach dem mord an ihrem vater und ihrem bruder in einer der schlachten mohammeds [der Grabenschlacht, 627 n. Chr. ], sie gehörte einem krieger namens dahiah al-kalabi [auch Dihyah al-Kalbi]. mohammed sah die hübsche jüdin und kaufte sie für sieben sklavinnen ab und nahm sie in der selben nacht zur frau, ohne rücksicht darauf, dass dieser frau am selben tag ihre ganze sippe durch diesen mann umgebracht wurde.

    https://www.faithfreedom.org/Arabic/Montazeri3Ar.htm

  36. kopte Says:

    tayyebs verteidigung des islam bezgl. der frauenrechte – fortsetzung

    eine große islamkritikerin ist die exmuslima dr. wafa sultan (in syrien 1959 geboren), die in den usa lebt. ihr buch ( Sultan, Wafa (2009). A God Who Hates: The Courageous Woman Who Inflamed the Muslim World Speaks Out Against the Evils of Islam. St. Martin’s Press. ISBN 978-0-312-53836-1 ) ist exemplarisch für ihre ansichten über den gott des hasses, wie er im koran sich gibt.

    sie gab vorträge, etwa „Women in Islam“ | CFI’s Women in Secularism Conference 2012

    oder hier

    http://www.centerforinquiry.net/blogs/entry/women_in_secularism/

    aber auch ihre fernsehauftritte, insbesondere gegenauftritte mit salafisten sind lehrreich.

    Beispiele

    Wafa Sultan Vs Omar Bakri

    Wafa Sultan COMPLETE Al Jazeera Clash of Civilizations

    in deutschland ist Ayaan Hirsi Ali von allen islakritikerinnen wohl am bekanntesten.

    ihren position, der zufällig den selben titel trug wie derjenige des al-tayyeb, „ist der islam eine friedliche religion“, hat hirsi 2011 in einem 90 minütigen vortrag dargestellt.

    Debate ft. Ayaan Hirsi Ali , Is Islam a Religion of Peace?

    in ihrem letzten buch

    Reformiert euch!
    Warum der Islam sich ändern muss
    ISBN-: 9783813506921

    ruft sie zur streichung der koranpassagen, die zur gewalt aufrufen.

    die liste ist lang, deshalb nur der name noch von zwei aktivistinnen:

    Brigitte Gabriel und Nonie Darwish

  37. kopte Says:

    tayyebs text über frauen im islam – fortsetzung –

    kommentar

    den zitat tayyebs kann mit folgendem begegnet werden

    hadith

    عن أبي هريرة رضي الله عنه أن النبي صلى الله عليه وسلم قال: إذا دعا الرجل امرأته إلى فراشه فلم تأته، فبات غضبان عليها لعنتها الملائكة حتى تصبح.
    nach abu hureira habe mohammed gesagt, wenn ein mann seine frau in sein bett einlädt und sie kommt nicht und er schäft wütend auf sie ein, dann verfluchen die engel die frau bis sie aufwacht.

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=71285

    ein weiterer hadith

    المرأة عورة وإنها إذا خرجت استشرفها الشيطان وإنها لا تكون أقرب إلى الله منها في قعر بيتها)

    http://www.h-alali.net/f_open.php?id=456b0a48-dc15-1029-a62a-0010dc91cf69

    die frau ist eine ‚aura [‚awra, das, wofür man sich schämt, zu verbergender Schambereich], wenn sie raus geht, freut sich der satan; sie ist an nähsten zu gott, wenn sie an einem verborgenen plätzchen im haus sitzt (ungefähre bedeutung).

  38. kopte Says:

    zu tayyebs text

    الولاء للأوطان هو «المَناعَة» القَويَّة الَّتي تَقِف ضِدَّ الانزِلاق إلى التَّطَرُّف

    [nur] das gefühl, zum land zu gehören, immunisiert gegen das abrutschen in den extremismus.

    kommentar

    darf der muslim sich mit der heimat identifizieren?

    die frage haben die muslimbrüder (mb) mehrfach mit nein beantwortet.

    als man die frage stellte, ob der boss der mb, mohammed mahdi akef, sich einen kopten als präsidenten ägyptens vorstellen könne, antwortete er: „ein muslim aus malaysia ist besser als ein ägyptischer kopte.“

    http://www.uscopticassembly.com/showart.php?main_id=2213

    gemäß koran

    ﴿ وَلَنْ يَجْعَلَ اللَّهُ لِلْكَافِرِينَ عَلَى الْمُؤْمِنِينَ سَبِيلًا ﴾ [النساء: 141]

    Und Gott wird nie den Ungläubigen eine Möglichkeit geben, gegen die Gläubigen vorzugehen. al nisa 141

    ﴿ يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا لَا تَتَّخِذُوا الْكَافِرِينَ أَوْلِيَاءَ مِنْ دُونِ الْمُؤْمِنِينَ ﴾ [النساء: 144]

    رابط الموضوع:

    http://www.alukah.net/sharia/0/30280/#ixzz43OMYIKpX

    O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Ungläubigen anstelle der Gläubigen zu Freunden. al nisa 144

    http://www.alukah.net/sharia/0/30280/#ixzz43OKgh4VB

  39. kopte Says:

    tayyebs text

    شُعوب الشَّرق العَربيِّ والإسلاميِّ لتنظُر إلى أوروبا باعتبارها الشَّريك الأقرب في حضارة البحر المُتوسط

    die völker der arabischen und islamischen welt betrachten europa als engen kooperationspartner einer gemeinsamen mittelmeerischen kultur und zivilisation.

    zu hause erzählt er was anderes.

    als kulturphilosoph hat der scheich 2015 in einem vortrag verkündet:

    المسلمين «صنعوا حضارة راقية سعد بها الناس شرقا وغربا بوحي من القرآن الكريم، على عكس حضارة الغرب التي أصابها الضعف والتفكك حين رفعت لافتة الدين في القرون الوسطى، فلما تمردت على الدين وأدارت له ظهرها نمت وترعرعت»

    der islam schuf eine hoch entwickelte kultur, die alle menschen glücklich machte, hervorgegangen aus dem geiste des heiligen koran. im gegensatz dazu schwächelte ein teil der westlichen kultur und brach zusammen, als sie im mittelalter die fahne der religion gehisst hat. erst als sie sich später gegen die religion gestemmt hat und ihr den rücken zukehrte, konnte sie blühen und wachsen.

    http://www.al-akhbar.com/node/246327

    bemerkung

    der scheich hetzte auf diesem ramadantreffen gegen die schiiten und heizte damit den bürgerkrieg in syrien an, vor dem bundestag aber kehrt er den friedensengel raus.

    eine heuchelei ohne gleichen.

    al-tayyeb 2008

    قال د. الطيب إن السياسة الغربية تستغل الدين في تحقيق أهداف سياسية، وقد تجلى ذلك في الكثير من الحروب التي شنها الغرب في تاريخه منذ أيام الحروب الصليبية، وفي العصر الحديث تم استغلال الدين في غزو العراق وتدميره وكل ما يحدث في فلسطين وأفغانستان يجري بناء على تفسيرات خاطئة لنصوص دينية في التوراة والإنجيل.

    al-tayyeb sagte auf der qatar tagung des dialogs 2008

    die westliche weltpolitik nutzt die religion aus, um politsche ziele zu erreichen, das hat sich durch ihre kriege in allen zeiten seit den kreuzzügen bewiesen. zur zeit benutzt der westen die religion, um den irak zu vereinnahmen und zu zerstören, alles was in palästina und afghanistan passiert, wird durch falsche interpretationen religiöser texte aus bibel und neuem testament hervorgerufen.

    http://www.qatarconferences.org/dialogue2008/news_website_details.php?id=15

    hassan al-banna, der gründer der muslimbruder

    الإسلام والحالة هذه لا يعترف بالحدود الجغرافية ولا يعتبر الفوارق الجنسية الدموية، ويعتبر المسلمين جميعا أمة واحدة

    daraus resultiert, dass der islam geographische grenzen nicht kennt. auch nicht die abstammungs- und blutsverbindungen, er sieht alle muslime als mitglieder einer einzigen umma an.

    http://www.ikhwanwiki.com/index.php?title=%D9%85%D9%88%D9%82%D9%81_%D8%A7%D9%84%D8%A5%D9%85%D8%A7%D9%85_%D8%A7%D9%84%D8%A8%D9%86%D8%A7_%D9%85%D9%86_%D8%A7%D9%84%D9%82%D9%88%D9%85%D9%8A%D8%A9_%D9%88_%D8%A7%D9%84%D9%88%D8%B7%D9%86%D9%8A%D8%A9

    sein schüler mohammed mursi stellte 2011 fest: der koran ist die verfassung der muslimbrüder und soll es in die zukunft für ägypten sein.

    mohammad omarah in seinem oben erwänten buch al takfir

    على أولى العزم والهمة من العلماء والمفكرين أن يجاهدوا في سبيل توحيد أمة الإسلام, في ضوء هذه الجوامع الخمسة: وحدة العقيدة، وحدة الشريعة، وحدة الحضارة، وحدة الأمة، وحدة دار الإسلام.

    alle […] müssen für die einheit der umma kämpfen; die umma des islam mit den folgenden fünf aspekten oder dimensionen:

    einheit des glaubens
    einheit der scharia
    einheit der kultur
    einheit der umma
    einheit des dar al-islam

  40. kopte Says:

    al-tayyeb und die westliche kultur
    – fortsetzung –

    indonesien 2016

    وللأسف الشديد الغرب لا يبنى حضارته على الأخلاق، ويطالبوننا أن نوقع على حقوق الإنسان، فقلت لهم أن الأمر مختلف عندنا، فالشذوذ بالنسبة لنا من الأمراض الإنسانية وليس من حقوق الإنسان، فما رأينا علاقة بين الحيوانات بين ذكر وذكر، وأنثى وأنثى سوى بين الغرب

    bedauerlicherweise gründet der westen seine kultur nicht auf ethischen prinzipien und verlangt von uns, die charta der menschenrechte zu unterschreiben.

    ich habe ihnen gesagt, bei uns ist es anders, die homosexualität ist eine menschliche krankeit und nicht ein menschenrecht. was wir selbst bei tieren zwischen männlich und männlich oder weiblich und weiblich nicht sehen, begegnet uns im westen.

    http://www.youm7.com/story/2016/2/23/%D8%A8%D8%A7%D9%84%D8%B5%D9%88%D8%B1%D8%B4%D9%8A%D8%AE-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D9%8A%D9%81%D8%B6%D8%AD-%D8%A7%D9%84%D8%BA%D8%B1%D8%A8-%D9%85%D9%86-%D8%A5%D9%86%D8%AF%D9%88%D9%86%D8%B3%D9%8A%D8%A7-%D9%88%D9%8A%D8%B7%D9%84%D9%82-%D8%AF%D8%B9%D9%88%D8%A9-%D9%84%D9%84%D8%AA%D8%B9%D8%A7%D9%8A%D8%B4-%D8%A3/2598574

  41. kopte Says:

    zu tayyebs text

    والأزهر مستعد لتقديم المناهج التي تعصمكم من الاستقطابات المنحرفة
    al-azhar ist bereit, ihnen die studiumsunterlagen zur verfügung zu stellen, die sie vor verfälschten abweichungen bewahren.

    kommentar

    der scheich will uns seine von wahhabiten diktierten texte etwa von ibn taimiyya und ibn qayyim usw. als gute wahre verkaufen.

    in ägypten hat präsident sissi al-azhar durchschaut und tayyeb aufgefordert, reliöse revolution gegen die tötungsideologie der islamischen theologie anzufangen.

    http://www.memritv.org/clip/en/4704.htm

    http://www.alawale.com/vb/showthread.php?t=11703

    heute sind fünfzehn monate vergangen und al-azhar ist wie gehabt … die marode tradition ist dem großimam heilig, und wer sie angreift, wird angeklagt und ins gefängnis gesteckt.

    dr. khalid muntassir rief vor zehn jahren zu:

    rettet al-azhar von ihren lehrbüchern

    http://elaph.com/ElaphWeb/ElaphWriter/2006/12/200589.htm

    der uns gut bekannte koranexeget nasr hamid abu zaid musste von al-azhar ägypten fliehen und unterichtete seine hermeneutik u. a. in leiden.

    der tayyeb hat durch zwanzig seiner gelehrten ein gutachten herausgegeben, dass nasr abu zaids bücher apostasie darstelleen und nasr sich von seinem buch mafhum al-nass distanzieren muss.

    طالبته لجنة مكونة من 20 عالماً من الأزهر بإعلان التوبة عن بعض الأفكار التي وردت في كتابه „مفهوم النص“ ورأوا أنها مخالفة لأحكام الدين الإسلامي.

    man kann die bücher von nasr hamid abu zaid in kairo nur unter dem ladentisch kaufen.

    dr al-tayyeb

    bleiben sie bloß mit ihren büchern zu hause.

    bereits ohne sie haben wir mit den salafistischen moscheen und hasspredigern genug zu tun.

  42. kopte Says:

    die zulassung von al-azhar [d.h.: Texte, Curriculum, Personal] in unseren universitäten muss unbedingt verhindert werden, zur not mit einer klage.

    begründung

    al-azhar lehren

    al-azhar lehrt vier verschiedene islam arten, je nachdem welche lebensepoche des propheten herangezogen wird.

    1 نموذج مكة: وجود المسلمين لكن الغلبة للكفر.
    mekkas epoche die kuffar haben die mehrheit

    2ــ نموذج المدينة: وجود المسلمين بجوار اليهود.
    medina 1 friedlich mit den juden leben

    3ــ نموذج العهد الثاني في المدينة: حيث الغلبة للمسلمين.
    medina 2 muslime sind die mehrheit

    4ــ نموذج الحبشة: وجود المسلمين في ضيافة غير المسلمين.
    muslime in hidschra als gäste bei nicht muslimen

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:UORSDzao8MQJ:studies.alarabiya.net/hot-issues/%25D8%25A7%25D9%2584%25D8%25A3%25D8%25B2%25D9%2587%25D8%25B1-%25D9%2588%25D8%25A7%25D9%2584%25D8%25A5%25D8%25B3%25D9%2584%25D8%25A7%25D9%2585%25D9%258A%25D9%2588%25D9%2586-%25D8%25B5%25D8%25B1%25D8%25A7%25D8%25B9-%25D8%25A7%25D9%2584%25D9%2585%25D8%25B1%25D8%25AC%25D8%25B9%25D9%258A%25D8%25A9+&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=de

    der muslim muss sich selbst aussuchen, ob er friedlich lebt oder sein messer aus der tasche zieht.

    eine al-azhar professorin zur versklavung der ungläubigen frauen.

    Suad Saleh, a female professor of Islamic doctrine at Al Azhar University, correctly defined the Arabic phrase melk al-yamin — “right hand possession” (Koran 4:3) — by saying non-Muslim “female prisoners of wars are ‘those whom you own.’ In order to humiliate them, they become the property of the [Muslim] army commander, or of a Muslim, and he can have sex with them just like he has sex with his wives.”

    Ms. Saleh’s comments are not new. Countless Muslims, beginning with Muhammad himself, have confirmed that Islam permits the sexual enslavement of non-Muslim women seized during the jihad. Saleh cannot even take the “honor” of being the first Muslim woman to support this inherently misogynistic creed.

    http://www.raymondibrahim.com/2016/02/10/relax-islam-only-sometimes-allows-muslims-to-enslave-rape-and-rob-infidels-says-female-muslim-professor/#pF4qW4d1eB9EQD1D.99

    al-azhar scheich al tyyeb hetzt gegen schiiten

    in einem zeitungsartikel schreibt khalid muntassir, dass al-tayyeb persönlich die falschheit der schiitischen lehre beweisen will. al-tayyeb habe vergessen, dass die sunnitischen lehren, die er unterrichtet, die is geformt hat.

    http://www.elwatannews.com/news/details/872827

    al-tayyeb erklärt diejenigen, die an darwins evolutionstheorie glauben, zu kuffar.
    http://www.elwatannews.com/news/details/564219

    meinung von al-sisi

    Egypt’s Sisi: Islamic “Thinking” Is “Antagonizing the Entire World”

    Ahmed ‘Abdu Maher, general der ägyptischen armee

    During a televised Egyptian talk show that aired on January 18, lawyer Ahmed ‘Abdu Maher called for the “punishment of those who author books that promote strange and perverse ideas in Al Azhar.”

    Read more at http://www.raymondibrahim.com/2016/01/25/al-azhar-promotes-abuse-of-and-discrimination-for-christians/#more-12737#GFhu31mzrBMVdHVi.99

    By way of example, he said: “There is a book in Al Azhar that calls for the forceful shaving of the heads of the Copts [Egypt’s indigenous Christians], placing a sign on their homes [so Muslims know where the “infidels” reside], and refusing to shake hands with them.”

    http://www.raymondibrahim.com/2016/01/25/al-azhar-promotes-abuse-of-and-discrimination-for-christians/#more-12737#GFhu31mzrBMVdHVi.99

    al-azhar und is sind dasselbe

    All this indicates that the worst of the worse behavior being committed by ISIS traces all the way back to Al Azhar and other mainstream schools of Muslim learning, as growing numbers of human rights activists in Egypt claim.

    http://www.raymondibrahim.com/2016/01/25/al-azhar-promotes-abuse-of-and-discrimination-for-christians/#more-12737#GFhu31mzrBMVdHVi.99

    Sheikh Muhammad Abdullah Nasr, who graduated with a degree in Islamic law from Egypt’s Al Azhar University—regularly touted as the world’s most prestigious Islamic university—recently exposed his alma mater in a televised interview.

    After being asked why Al Azhar, which is in the habit of denouncing as un-Islamic secular thinkers, refuses to denounce the Islamic State as un-Islamic, Sheikh Nasr said:

    It can’t [condemn the Islamic State as un-Islamic]. The Islamic State is a byproduct of Al Azhar’s programs. So can Al Azhar denounce itself as un-Islamic? Al Azhar says there must be a caliphate and that it is an obligation for the Muslim world [to establish it]. Al Azhar teaches the law of apostasy and killing the apostate. Al Azhar is hostile towards religious minorities, and teachings things like not building churches, etc. Al Azhar upholds the institution of jizya [extracting tribute from religious minorities]. Al Azhar teaches stoning people. So how can Al Azhar denounce itself as un-Islamic?

    http://www.copticsolidarity.org/cs-releases/4257-al-azhar-and-isis-cause-and-effect#S5yK9eOTthGKSsYS.99

  43. kopte Says:

    thema al-tayyeb
    werden kommentare weiter zugelassen?

    Anm. Blogredaktion: Doch, in dieser Ihrer hervorragenden Qualität sogar sehr gerne.

    Bitte entschuldigen Sie die Verzögerung.

  44. Edward von Roy Says:

    ::::::::::

    شوقي إبراهيم علام
    Šawqī Ibrāhīm ʿAllām
    Schauki Allam

    Shawki Ibrahim Abdel-Karim Allam is the 19th and current Grand Mufti of Egypt

    .

    .

    [ Ein kleiner Exkurs vom Azhar-Boss, Großscheich Ahmad al-Tayyeb, zur zweiten islamischen Autorität in Ägypten. ]

    Heute im Europäischen Parlament, angesetzt auf 11.30 Uhr.

    Schauki Ibrahim Allam ist Professor für Islamisches Recht (Scharia, Fiqh) und seit 2013 der ägyptische Großmufti (sein Amtsvorgänger war Ali Gum’a, anglis. Ali Gomaa).

    Der Rechtsstaat soll immer dünner und weicher werden, immer mehr Löcher bekommen. Der Islam hingegen ist durch Politik und Presse mit mehr und mehr Eifer als harmlos und menschenfreundlich, ja als attraktiv zu beschreiben.

    Mit Peitsche und Zuckerbrot ist der angehende Dhimmi zu dressieren auf a) unerwünschtes und b) erwünschtes Verhalten.

    Schrecklicher Terrorismus – gute Lehre von Koran und Sunna,
    grausiger Islamischer Staat – gute Scharia,
    schlimmer Islamismus – guter Islam,
    böser IS-Kalif Abu Bakr al-Baghdadi – gute Kairoer al-Azhar.

    Wie schon die Muslimbrüder sagten, für jedes Problem der Gegenwart ist der Islam die Lösung, al-islām huwa l-ḥall.

    […] Durante l’incontro Sheikh Shawki Allam, massima autorità religiosa dell’Egitto, ha condannato gli attacchi di Bruxelles e, sottolineando la necessità di „correggere le interpretazioni sbagliate“ dell’islam date dagli estremisti, ha definito il terrorismo „un cancro“ che va estirpato. […]

    Anche il Grande Imam di al Azhar, Ahmed El Tayyeb, ha „condannato fermamente“ gli attentati che hanno scosso Bruxelles. „Questi attacchi dettati dell’odio violano gli insegnamenti tolleranti dell’Islam“, ha affermato la più alta istituzione sunnita del mondo islamico, esortando la comunità internazionale ad affrontare „l’epidemia“ del terrorismo. […]

    (Il Gran Mufti d’Egitto parla al parlamento Ue: „Terroristi cancro da estirpare“. Von Sergio Rame, auf: il Giornale, 22.03.2016.)

    http://www.ilgiornale.it/news/mondo/gran-mufti-degitto-parla-parlamento-ue-terroristi-cancro-est-1238115.html

    Aussprache mit Schawki Ibrahim Abd Al-Karim Allam, Großmufti von Ägypten.

    22. März 2016, 11.30 Uhr

    11. Aussprache mit Riad Al-Malki, Außenminister Palästinas

    22. März 2016, 15.00 Uhr

    Unter Ausschluss der Öffentlichkeit

    Gemeinsame Sitzung mit dem Unterausschuss Menschenrechte

    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+COMPARL+AFET-OJ-20160321-1+02+DOC+XML+V0//DE

    Palestine. Palestine’s Foreign Affairs Minister Riad Al-Malki will join Foreign Affairs Committee Members to debate the political situation there, including the inter-Palestinian reconciliation talks, the economic and humanitarian situation in occupied Palestinian territories, initiatives for re-launching Middle East peace process, and the regional situation. (Tuesday)

    Grand Mufti of Egypt. Shawki Ibrahim Abdel-Karim Allam, Grand Mufti of Egypt, will also join the Foreign Affairs Committee to debate interreligious and intercultural dialogue (Tuesday)

    http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/agenda

    Politiker saßen im Europaparlament fest

    […] Eine Zeit später gab es dann etwas lautere Alarmgeräusche von Feuerwehr und Polizei und sonstiges, was unmittelbar hier in der Nähe war. Und wie sich später herausstellte, war das die Metrostation, die nahe am Europäischen Parlament ist, wo eben auch einen Bombe explodiert ist. […]

    http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/bruessel-terroranschlag-interview-herbert-reul100.html

    U-Bahn
    Die Linien 1 und 5 halten an der Station Maelbeek (10 Gehminuten vom Parlament entfernt).
    Die Linien 2 und 6 halten an der Station Trône (7 Gehminuten vom Parlament entfernt).

    http://www.europarl.europa.eu/visiting/de/locations.html

    Maelbeek/Maalbeek metro station

    Maalbeek (Dutch) or Maelbeek (French, ancient Dutch spelling)

    Nearby locations
    European Parliament
    EU quarter

    https://en.wikipedia.org/wiki/Maelbeek/Maalbeek_metro_station

    Bij de aanslagen in Brussel op 22 maart 2016 werd onder meer dit metrostation getroffen.

    https://nl.wikipedia.org/wiki/Maalbeek_(metrostation)

    .
    .

    Davos-Klosters, Schweiz
    Weltwirtschaftsforum / World Economic Forum (WEF)
    46. Jahrestreffen 2016

    [ Discussion: Archbishop Welby speaks with the Grand Mufti of Egypt, Shawki Ibrahim Abdel-Karim Allam (left), and the President of the Centre for the Study of Islam and the Middle East (CSIME) at Davos ]

    https://www.churchtimes.co.uk/articles/2016/29-january/news/world/archbishop-welby-condemns-cancer-of-extremism

    World Economic Forum Annual Meeting 2016 – Speakers | World

    Shawki Ibrahim Abdel-Karim Allam.

    https://www.weforum.org/events/world-economic-forum-annual-meeting-2016/speakers

    Shawki Ibrahim Abdel-Karim Allam

    Grand Mufti, Egyptian Religious Edicts Authority (Dar Al Iftaa Al Misreya)

    https://www.weforum.org/people/shawki-ibrahim-abdel-karim-allam

    .

    Terror in Brüssel
    Deutschland verschärft Sicherheitsmaßnahmen

    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachrichten/bruessel-reaktion-de-maiziere-innenminister-100.html

    22.03.2016, Terroranschlag in Brüssel

    Selbstverständlich benötigt der Bürger im funktionierenden Rechtsstaat keine tief gerührt empfundenen und ansonsten schön irgendwo hindeutenden „Werte“, sondern einklagbare Rechte.

    Der Chef des Bundeskanzleramts im Kabinett Merkel III übergeht das etwa die Gleichberechtigung von Mann und Frau oder die Gleichberechtigung von Christ und Muslim, von Ex-Muslim und Muslim oder auch von Atheist und Muslim beinhaltende Thema Recht bzw. Rechte großzügig:

    „Die Werte Europas sind stärker als Hass und Gewalt!“

    – welche Werte, Peter Altmaier, die Werte der AEMR oder die Werte der Scharia? Thomas de Maizière wittert, sicherlich gar nicht so falsch, einen Angriff auf

    „unsere Freiheit“

    – die Konzepte Hidschab, Zweitfrau, Kindbraut, Apostasieverbot, Dhimma, Dschizya usw. kritisiert der Bundesinnenminister nicht.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-zu-bruessel-terror-taeter-sind-feinde-unserer-werte-a-1083684.html

    […] Auch Kanzleramtschef Peter Altmaier sicherte Brüssel und der Europäischen Union deutschen Beistand zu. „Unfassbar. Die Terroristen dürfen nie gewinnen! Die Werte Europas sind stärker als Hass und Gewalt! Alle Solidarität für Brüssel und die EU“, schrieb er auf Twitter.

    Von „barbarischen Taten“ sprach Bundesjustizminister Heiko Maas. „Das ist ein schwarzer Tag für Europa. Diese abscheulichen Taten treffen uns alle. Wir stehen an der Seite von Brüssel und der Belgier“, twitterte der Minister. […]

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/03/2016-03-22-anschlaege-bruessel.html

    [ Heiko Maas schweigt zur AEMR-Inkompatibilität und (damit) zur Grundrechtswidrigkeit der Scharia – und will Staatsverträge. ]

    — 06.12.2015

    Heiko Maas (SPD): Mehr Rechte für den Islam

    Bundesjustizminister Maas fordert mehr Toleranz für den Islam […]

    Staatsverträge können ein wichtiger Schritt sein, um den Platz des Islams in der Mitte unserer Gesellschaft zu stärken.
    [Vertrag hat im Islam nur ein Original, Ṣaḥīfa al-Madīna, die Charta oder Verfassung oder Gemeindeordnung von Medina
    (دستور المدينة أو صحیفة المدینة).
    Medina ist das ideale Gemeinwesen, ein Staatsvertrag mit den Nichtmuslimen, auch zwischen Hamburg und der Schura oder zwischen einem Bundesland der BRD und dem KRM, ist immer Ṣaḥīfatu l-Madīna. Dhimma-Status ist da ganz selbstverständlich und spätestens mittelfristig durchzusetzen. ] […]

    Durch muslimische religiöse Bräuche wie das Schächten oder die Beschneidung [Heiko Maas tut ein wenig so, als sei er gegen die FGM, doch kann er wissen: (mindestens) der schafiitische Fiqh verlangt zwingend die Beschneidung der Jungen und Mädchen] werden nach Maas Auffassung Kinder- und Tierrechte nicht infrage gestellt [das ist ja das Schlimme, die Kinderrechte werden nicht einmal infrage gestellt, sondern, wie die kindliche genitale Intaktheit, gleich abgeschafft].

    http://www.metropolico.org/2015/12/06/heiko-maas-spd-mehr-rechte-fuer-den-islam/

    [ Nun wieder zum Azhar-Chef, Großimam Ahmad al-Tayyeb. ]

    ::::::::::

  45. kopte Says:

    (vorab danke ich ihnen für ihre antwort und die unterstützung bei manchen missverständlichen stellen.)

    das thema islam und islamschulen ist deshalb langwierig und vielschichtig, weil die menschen hier zu lande nicht glauben können, oder wollen, dass eine religion tötung und selbstötung tolerieren kann und glauben, dass die attentäter die texte des korans und jihad befehle missverstanden haben.

    [Stichwort Deoband. Die Bedeutung der nordindischen Stadt Deoband liegt in der dortigen islamischen theologischen Hochschule Dar ul-Ulum, die an Einfluss – für alle Sunniten weltweit – nur mit Al-Azhar in Kairo vergleichbar ist. Beide Madāris (Sg. Madrasa), die Jahrhunderte alte al-Azhar und die 1866 gegründete Dar ul-Ulum Deoband, erkennen sich an und kooperieren miteinander; die asiatische Madrasa ist bereits als die „Azhar des Ostens“ bezeichnet worden, the „Azhar of the East“. 2006 wurden ca. 65 % der Madrasa in Pakistan durch die Deobandi geleitet. Schätzungswise ein Viertel der Bevölkerung Pakistans fühlt sich der Deobandi-Bewegung zugehörig.]

    die universitäten in deutschland haben diese gewalt, die von den madrassas von deoband indien und taliban schulen in pakistan oder al-azhar in ägypten oder von den schulen und hochschulen saudi-arabiens nicht zum thema gemacht und ihre lehre nicht, wie wissenschaftlich und demokratisch geboten, eins zu eins entlarvt und ethisch widerlegt, so wie das abdel samad jetzt macht.

    eine deutsche dozentin hat auf einer tagung in deutschland gesagt: mohammed hat das wort jihad nie benutzt. kann man sich so eine surreale aussage auch nur vorstellen, wo es doch in den hadithen über thesen zum jihad nur so wimmelt?

    bücher darüber in arabisch

    „الجهاد والقتال في السياسة الشرعية“ لمؤلفه د. محمد خير هيكل

    ca 2000 seiten jihad in scharia

    الجهاد او سبعون حديثا في فضل الجهاد
    تبن بطة الجنبلي

    70 hadithe über jihad

    gudrun krämer, eine deutsche professorin der islamwissenschaft (worüber eva marie kogel in der zeitung welt berichtet), ist der ansicht, die araber zur zeit mohammeds hätten die menschenverbrennung nicht gekannt – und das wird einfach so so veröffentlicht, wobei bekannt ist, dass die kalifen apostaten verbrannt haben.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article130595133/Auf-den-Spuren-des-arabischen-Antisemitismus.html

    mohammed selbst hat angeordnet, dass einem kamelzüchter die augen herausbrannt werden sollen.

    prof. udo steinbach, der frühere rektor des deutschen orient-instituts (in hamburg) beispielsweise hat sich nicht für die al-quds-moschee in seiner stadt interessiert, wo mohammad atta ein und ausging und die polizei die moschee erst zehn jahre nach 9.11. dichtmachte.

    [Stichwort Hilafet Devleti / Kalifatsstaat unter Metin Kaplan, dem Sohn des als „Khomeini von Köln“ bekannten Cemaleddin Kaplan.]

    unser umgang mit dem kalifen von köln hat bewiesen, dass wir die gewalt, die vom islam ausgeht, unterschätzen. auf der buchmesse konnte ich damals seinen bücherstand besuchen und die kalifen-verfassung in deutsch erhalten.

    dr. ralph ghadban, autor des buches tariq ramadan und die islamisierung europas, hat auf einer tagung in karlsuhe öffentlich von seiner erfahrung erzählt. er wollte, dass seine kinder arabischunterricht bekommen und hat sie zur arabischen unterrichtsstunde geschickt. kurz darauf entdeckte er, dass die kinder dort radikalisiert werden, woraufhin hat er sie vom kurs abmeldete.

    die radikalen stellen im koran und die brutalen schlachten der biographie mohammeds müssen von der weltgemeinschaft geächtet und aus den entsprechenden büchern entfernt werden.

    nun entgegnen manche: dann bleibt ja vom islam nichts übrig.

    ja und?

    die begründung dafür hat der von ihnen vorgestelten imam und mufti ägeptens geliefert:

    كشف الدكتور شوقي علام مفتي مصر عن أن تنظيم داعش انتزع 50 آية قرآنية وبعض الأحاديث النبوية من سياقها لاستخدامها في جرائم العنف والقتل وتبرير ما يقوم به من أعمال إرهابية،

    dr schawqi alam, mufti ägyptens, hat entdeckt, dass die daisch – is in arabisch – 50 koranverse und manche hadithen aus dem zusammenhang herausgerissen haben, um ihre verbrechen und morde zu rechtfertigen.

    http://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2014/12/01/%D9%85%D9%81%D8%AA%D9%8A-%D9%85%D8%B5%D8%B1-%D8%AF%D8%A7%D8%B9%D8%B4-%D8%AD%D8%B1%D9%81-50-%D8%A3%D9%8A%D9%87-%D9%82%D8%B1%D8%A2%D9%86%D9%8A%D8%A9-%D9%84%D8%AA%D8%A8%D8%B1%D9%8A%D8%B1-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D8%B1%D9%87%D8%A7%D8%A8.html

    herr allam weiß besser als jeder andere:

    die koranverse haben von ihrem ursprung her keinen historischen zusammenhang, der zusammenhang wurde erst im nachhinein, 200 jahre später, erdacht, als sich die fragen von jüdischen und christlichen theologen häuften.

    und damit ist das urteil über die hadithen schon gesprochen.

  46. kopte Says:

    der großmufti ägyptens, schawki ibrahim allam, ist stolz, weil das volk keinen schritt alleine ausführen kann, wenn es dafür keine fatwa gibt.

    er hat tausende scheichs, die nur fatwas für das unselbsständig gehaltene volk fabrizieren und ständig für das gesamte leben betriebsanleitungen islamischer prägung erlassen, die alles kategorisieren bzw. legalisieren in halal und haram.

    der großmufti ägyptens teilte den botschaftern im märz mit, dass seine fleißige behörde 1500 (tausendfünfhundert) Fatwas pro Tag erlässt. außerdem hat die al-azhar, Behuth Abteilung, zusätzlich 100.000 fatwas im ersten halbjahr 2015 verkündet.

    http://www.moheet.com/2015/12/28/2365346/%D8%A8%D8%A7%D9%84%D9%81%D9%8A%D8%AF%D9%8A%D9%88-%D8%AD%D8%B5%D8%A7%D8%AF-%D8%AF%D8%A7%D8%B1-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D9%81%D8%AA%D8%A7%D8%A1-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B5%D8%B1%D9%8A%D8%A9-%D9%81%D9%8A-2015.html#.VvI16kedXIU

    http://aawsat.com/home/article/ vom 20. märz 2016

    die europäischen muslime wollen die 630.000 fatwas in allen sprachen serviert bekommen, wohl weil ihnen die kuffar gesetze nicht ausreichend schariagemäß sind.

    und das feiert die eu.

    welcher vernünftiger mensch kann das begreifen?

    eine kostprobe

    رقم 9081 لسنة 8002 بتاريخ 9/01/8002: قرر علماء المسلمين وفقهاؤهم عند كلامهم عن أحكام الوصايا والتركات أن شرط صحة الوصية ألا تكون لجهة معصية، وهذا الذي ذكروه وقرروه هو ما يدل عليه قوله تعالي في كتابه العزيز وتعانوا علي البر والتقوي ولا تعاونوا علي الإثم والعدوان المائدة2، وعليه فما ورد في الكتاب المذكور من أنه يحرم علي الشخص أن يوصي بما يفضي إلي معصية هو كلام صحيح لا غبار عليه، كما جاء في نص الفتوي: وصية

    المسلم لبناء كنيسة هي نوع من المعصية

    auf eine anfrage, ob das, was in den büchern der rechtsuniversitäten steht, richtig ist, nämlich:

    der bau einer kirche ist sünde und gleicht den bau einer hunde- oder schweinekammer?!

    der mufti, mit der oben angegebenen register nr., antwortet mit:

    ja.

    http://hosanaaalamisr.blogspot.de/2009/08/blog-post_8874.html

  47. kopte Says:

    al-tayyeb sieht die is als diener des zionismus

    „هذه الجماعات الأصولية الإرهابية أيا كان مسماها أو اسمها ومن يقف وراءها، كل هؤلاء صنائع استعمارية تعمل في خدمة الصهيونية“، من أجل تنفيذ „خطتها لتدمير المنطقة العربية“. وأضاف „شاهدنا على ذلك هو هذا التلكؤ الأميركي في التصدي“ لهذه التنظيمات،

    „egal wie diese terrororganisationen heißen, hinter ihnen stehen koloniale interessen im dienste des zionismus, um die arabische umma zu zerstören, was wir an der verzögerten reaktion der usa auf diese organisationen sehen.“

    http://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2014/09/08/%D8%B4%D9%8A%D8%AE-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D8%B9%D9%86%D8%A7%D8%B5%D8%B1-%D8%AF%D8%A7%D8%B9%D8%B4-%D9%85%D8%AC%D8%B1%D9%85%D9%88%D9%86-%D9%8A%D8%AE%D8%AF%D9%85%D9%88%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%B5%D9%87%D9%8A%D9%88%D9%86%D9%8A%D8%A9.html

  48. kopte Says:

    man sollte jedem khorshide und tayyeb befürworter dieses video zeigen.

    Ägyptischer Fernsehmoderator Omer Adib zu Anschlägen in Brüssel

  49. kopte Says:

    al-azhar hat eine weitere figur der urjihadisten geschaffen

    تقي الدين النبهاني

    Taqiuddin al-Nabhani 1914-1977 war student der al-azhar bis 1932

    https://en.wikipedia.org/wiki/Taqiuddin_al-Nabhani

    gründet hizbul tahrir 1953 und beeinflusst saleh sariya, der 1974 mit al-azhar studenten, die mitglieder der muslimbrüder waren, im gebäude der militärakademie ägyptens den mord an präsident al sadat geplant hatte. der plan ist gescheitert.

    noch einer

    محمد محمود الصواف
    mohammed mahmud al sawwaf

    1911-1992. er war bis 1946 student der azhar und gründet 1948 eine jihadistengruppe in irak, um gegen briten und israelis zu kämpfen.

    Biography Of Muhammad Mahmud Al Sawwaf – Dr Muhammad Musa Al Shareef

    https://www.youtube.com/watch?v=qOGaMDC2LxA ab 32 min

    arab., biogr.

    http://www.ikhwanwiki.com/index.php?title=%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF_%D9%85%D8%AD%D9%85%D9%88%D8%AF_%D8%A7%D9%84%D8%B5%D9%88%D8%A7%D9%81

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF_%D9%85%D8%AD%D9%85%D9%88%D8%AF_%D8%A7%D9%84%D8%B5%D9%88%D8%A7%D9%81

  50. kopte Says:

    al-azhar ist von saudischen und indonesischen geldern abhängig, um wahhabitische dogmen zu verbreiten
    22. juni 2015

    الأزهر يعتمد في ميزانيته علي المنح النقدية الآتية من دول كالسعودية وإندونيسيا لنشر الفكر الوهابي،

    http://www.islamist-movements.com/30033

    das hat schon 1978 [ein Jahr vor der Islamischen Revolution im Iran] angefangen, als scheich abd al-halim mahmud [ Sheikh Abdel-Halim Mahmoud ] aktiv war, der von 1973 bis 1978 das amt des großimams der azhar oder scheich al-azhar bekleidete.

    http://elbadil.com/2015/04/11/%D9%85%D9%86-%D8%B1%D8%B3%D8%A7%D9%84%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%AA%D9%88%D8%AD%D9%8A%D8%AF-%D8%A5%D9%84%D9%89-%D9%87%D9%8A%D9%85%D9%86%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D9%88%D9%87%D8%A7%D8%A8%D9%8A%D8%A9/

    mohammad dawood meint

    تنقية مناهجه لا يكفي؛ انسفوا الأزهر

    polierung der unterrichtsstoffe reicht nicht, jagt al-azhar in die luft

    http://www.civicegypt.org/?p=53744

    .

    [ Sheikh Abdel-Halim Mahmoud ( ʿAbd al-Halīm Mahmūd ). — Von 1941 bis 1951 lehrte Mahmūd als Professor an der Azhar-Universität Philosophie und von 1951 bis 1964 Psychologie. […] Ende der 1960er Jahre erlebte Mahmūd einen rasanten Aufstieg in der religiösen Administration Ägyptens. 1968 wurde er zum Generalsekretär der ägyptischen Akademie für islamische Untersuchungen (maǧmaʿ al-buḥūṯ al-Islāmīya) ernannt, die zu jener Zeit eines der wichtigsten Instrumente der nasseristischen Religionspolitik war. Unter seiner Leitung erlebte die Akademie, die seit 1964 jährlich internationale Konferenzen ausrichtete, eine wichtige Richtungsänderung. Während nämlich noch Mitte der 1960 die Verantwortung für ein islamisches Verhalten den Individuen übertragen und als Ideal die Formung einer „islamischen Persönlichkeit“ (šaḫṣīya islāmīya) propagiert worden war, wurde auf der Konferenz von 1968 zum ersten Mal die Forderung nach Anwendung der Scharia durch den Staat erhoben. Im März 1969 setzte Mahmūd eine Kommission von vier Gelehrten ein, die er mit der Kodifikation der Scharia entsprechend der vier Rechtsschulen beauftragte.

    1970 wurde Mahmūd Präsident der al-Azhar-Universität, von 1971 bis 1973 diente er als Minister für Stiftungen und Azhar-Angelegenheiten. 1972 leitete er in diesem Amt eine Kommission, die einen Entwurf für eine islamische Verfassung Ägyptens ausarbeiten sollte.

    Vom April 1973 bis Oktober 1978 bekleidete Mahmūd schließlich das Amt des Groß-Scheichs der Azhar, der sowohl für die al-Azhar-Universität als auch für al-Azhar-Moschee zuständig ist und an der Spitze der Azhar-Hierarchie steht. Sein Beharren auf dem Projekt der Anwendung der Scharia brachte ihm das Misstrauen von Präsident Anwar as-Sadat ein, der ihm im Juli 1974 per Dekret die Kontrolle über die Azhar entzog und sie dem Minister für religiöse Stiftungen unterstellte. Da Mahmūd darauf hinwies, dass dies ein Verstoß gegen das Azhar-Gesetz von 1961 sei, und mit seinem Rücktritt drohte, setzte ihn der Präsident kurze Zeit später wieder in seine vollen Rechte ein und verlieh ihm 1975 im Rahmen eines neuen Umsetzungsgesetzes für das Azhar-Gesetz von 1961 sogar Ministerrang. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/%CA%BFAbd_al-Hal%C4%ABm_Mahm%C5%ABd

    „Abd al-Halim Mahmud (1910-1978) is remembered as the former rector of al-Azhar who wrote a great deal on Sufism. He is referred to by his honorific title, ‚al-Ghazali, in 14th Century A.H.’2 , a title he was given because of his unique ability to integrate the exoteric and esoteric dimensions of Islam (which are often considered contradictory at first glance). He became influential in 1960-1970s, the Sadat period in which Islamic revivalism began its rise to prominence in Egypt.“ […] „Abd al-Halim’s Sufism consists of three elements-`ilm, jihad, and `ubudiya. First was `ilm, the knowledge of Islamic Law. He emphasizes the significance of living according to shari`a, and stipulates that Islamic Law is to be understood and practiced accordingly.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abdel-Halim_Mahmoud

  51. kopte Says:

    al-azhar und der mufti sind gegen den säkulären staat.

    der frühere mufti ali jomaa [ ali gum’a ] sagte:

    es gibt keinen säkulären muslim
    د.على جمعة: لا يوجد مسلم علمانى

    liberalismus und säkularismus sind abtrünnigkeit und unglaube, kufr [s. der Ungläubige, kāfir, Plural kuffār]

    مفتي الجمهوريه يكفر العلمانيه والليبراليه

    er drückte sich so aus

    wir wollen das heilige und die säkularen das verdorbene

    نحن نريد المقدس و هم يريدون المدنس

    gemäß mohammad omarah kennt der islam keine trennung von staat und religion

    es gilt nur die scharia
    دور الأزهر في مقاومة العلمانية

    http://www.masress.com/alshaab/10300

  52. kopte Says:

    ein ehmaliger al-azhar professor, subhi mansur, meint

    ان كل ما يقع فيه المسلمون من تخلف وارهاب و تطرف يقف خلفها حديث كاذب منسوب للنبى محمد عليه السلام ، او تأويل فاسد للآيات القرآنية.

    alles, was die muslime in rückständigkeit, extremismus oder terror treibt, ist durch erfundene hadithe oder falsche koranexegese begründet

    http://www.ahewar.org/debat/show.art.asp?aid=110182

    das bedeutet für mansur: alle hadithe sind zweifelhaft und daher unbrauchbar. der koran genügt heißt ein buch von ihm.

    القرآن و كفى مصدرا للتشريع

    http://www.ahl-alquran.com/arabic/book_main.php?page_id=2

    nun gibt es aber zahlreiche koranexegeten, die sich gravierend voneinander unterscheiden. wie kann ein muslim, der glaubt, dass der koran allein maßgebend ist, unterscheiden, wenn er vor hunderten von bänden steht, die ihm vorschreiben, wie er den koran zu verstehen hat, sonst ist er kafir?

    ein wirrwarr.

    das will al-tayeb uns unterjubeln.
    nein, nicht für meine enkel.

  53. Gabi Schmidt und Edward von Roy Says:

    Sehr geehrter Kommentator kopte,

    vielen Dank für Ihre neuen wichtigen Hinweise gestern und heute.

    Der (leider bislang sehr desinteressierten) deutschen Öffentlichkeit ist so vieles zum Islam noch völlig unbekannt. Beispielsweise zu Taqiuddin al-Nabhani, dem Gründer der „Befreiungspartei“ Hizb ut-Tahrir (HuT, HT). In den arabischen Ländern ist die HuT verboten, in Deutschland seit 2003. In Zentralasien, v. a. Usbekistan, hat die HuT viel Zulauf. In Dänemark, Großbritannien und den Niederlanden hat die Hizb ut-Tahrir großen Einfluss.

    Sicherlich äußerst wichtig ist Ihr Hinweis auf Scheich Abd al-Halim Mahmud [ Sheikh Abdel-Halim Mahmoud ].

    Der frühere Mufti Ali Jomaa [ Ali Gum’a ] ist uns bekannt.

    Doch von einem Subhi Mansur hören wir zum ersten Mal
    („ein ehmaliger al-azhar professor, subhi mansur“).
    [ Nachtrag: Manṣūr, Ahmed Subhy MANSOUR ( أحمد صبحي منصور ; born 1949 ]

    Ebenfalls unbekannt ist uns Mohammad OMARAH [ Nachtrag: auch EMARA محمد عمارة ], sein sinngemäßer Grundsatz ist „Der Islam kennt keine Trennung von Staat und Religion“.

    Über diese beiden, Subhi Mansur und Mohammad Omarah, würden wir gerne ein bisschen mehr wissen.

  54. kopte Says:

    danke für ihre positive bewertung

    ich fange mit Dr. Ahmed Subhy Mansour oder manssur geb. 1949 an

    seine arab. facebook seite

    https://ar-ar.facebook.com/pages/%D8%AF%D8%A3%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D8%B5%D8%A8%D8%AD%D9%8A-%D9%85%D9%86%D8%B5%D9%88%D8%B1/158841050847070

    al-azhar war immer gegen manzour, weil er in seiner forschung ab 1977 über die anfänge des islam insbesondere in ägypten viele grausamkeiten der besatzer aufgedeckt hat. seine bücher wurden von al-azhar verboten.

    mit großer schwierigkeiten schloss er 1981 seine doktorarbeit an al-azhar ab, nachdem er viele passagen aus seiner arbeit, etwa 75 % des umfangs, erst einmal streichen musste.

    thema

    einfluss des sufismus auf das gesamte leben in ägypten während der zeit der herrschaft der mamluken (mamelucken).
    1977-1985 lehraufträge in al-azhar und predigten in moscheen kairos.
    ab 1985 begann die azhar einen regelrechten krieg gegen ihre eigenen dozenten an.
    1987 bekam er berufs- und predigtverbot, weil er an der sunna gezweifelt hat.
    tätigkeiten in menchenrechtsorganisationen.
    bis 2000 in ibn khaldoon center kairo, dessen leiter sad al din ibrahim wurde zu 7 jahren gefängnis verurteilt, aber manzour wanderte in die usa aus
    (auch ibrahim geb. 1938 prangerte die behandlung der kopten in ägypten an)

    er verfasste dutzende bücher und mehrere hundert aufsätze

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Subhy_Mansour

    seine aufsätze in engl. finden sie z.b. in

    http://www.ahl-alquran.com/English/show_article.php?main_id=12784

    40 seiner arabischen aufsätze in

    http://www.ahewar.org/m.asp?ac=&st=&r=20&i=627&fAdd=

    kennen sie den staatsanwalt mohammed sa’id al-ischmawi (1932-2013)

    محمد سعيد العشماوي

    der musste sich fast sein halbes leben unter polizeischutz stellen, weil al-azhar seine bücher verboten hat. sein buch gegen das kopftuch ist exemplarisch.

    omarah folgt

  55. kopte Says:

    zu mohammed omarah oder emarah / emara geb. 1931

    dr. grad von dar al-ulum universität kairo 1965 (eine parallele zu al-azhar, aber ihre absolventen können auch berufe wie anwälte oder lehrer außerhalb religiöser anstalten werden).

    früher war omara kommmunist, danach islamist und ständiges mitglied der höchsten gremien der al-azhar.
    von ihm kennt die arab. bibliothek ca. 200 buchtitel, als autor oder herausgeber.
    omarah ließ keine gelegenheit aus, den koptischen papst schenuda III. (1923- 2013) zu kritisieren und den papst für die spannungen zwischen muslimen und kopten verantwortlich zu machen.

    beispiele

    genau so kritisiert er das christentum und beschreibt die christen in seinem buch al takfir als kuffar, die ermordet werden können

    http://abuaardvark.typepad.com/abuaardvark/2007/02/amaras_fitna_al.html

    arab. aufsätze

    http://islamstory.com/ar/%D8%A7%D9%84%D8%AF%D9%83%D8%AA%D9%88%D8%B1-%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D8%B9%D9%85%D8%A7%D8%B1%D8%A9

    oder in einem weiteren buch, das einmal mit der al-azhar-zeitschrift verteilt wurde.

    Egyptian intellectuals denounce description of Christianity as „failing religion“ in Al-Azhar magazine

    http://mcndirect.com/showsubject.aspx?id=63211#.VvbTf0edXIU

  56. Gabi Schmidt und Edward von Roy Says:

    Sehr geehrter Kommentator kopte,

    vielen herzlichen Dank für Ihre Erklärungen zu

    Dr. Ahmed Subhy Mansour oder Manssur geb. 1949
    sowie zu
    Mohammed Omarah oder Emarah / Emara geb. 1931

    .
    .

    Ahmed Subhy MANSOUR (أحمد صبحي منصور‎; born 1949)

    „In May 1985, Mansour was discharged from his teaching and research position due to his liberal views, which were not acceptable to the religious authorities who controlled much of university policies and programs. … Sheikh Mansour was fired from Al-Azhar University after expressing his hadith rejector views.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Subhy_Mansour

    Facebook engl.

    Dr. Ahmed Subhy Mansour

    Born March 1, 1949, in Abu Harair, Kafr Saqr, Sharqia, Egypt is an Egyptian-born Islamic scholar. He is the founder of the Quranic sect in Egypt.

    https://www.facebook.com/dr.ahmed.subhy.mansour/?ref=py_c

    Interview with Dr. Ahmed Sobhy Mansour with English subtitles 1/9 – القرآنيون د. أحمد صبحى منصور

    .

    Mohamed EMARA
    Mohamed OMARA

    DR/ Mohamed Emara Mustafa

    Dr. Mohamed Emara, 27 Rajab 1360 AH / 8 December 1931, an Islamic scholar, author and investigator and a member of Al-Azhar’s Islamic Research Academy in Cairo. ]

    http://speedydeletion.wikia.com/wiki/DR/_Mohamed_Emara

    Mohamed Emara, an Islamist thinker and chairman of the committee, said the article now reads: “The Arab Republic of Egypt is democratic, consultative, constitutional and modernised; based on the separation of powers and the principle of citizenship.” It adds that, “Egypt is part of the Arab and Islamic nation, with strong ties to the African Continent.”

    http://english.ahram.org.eg/NewsContentPrint/1/0/47554/Egypt/0/Salafists-battle-for-a-religious-state-in-Egypt.aspx

    http://www.wadinet.de/blog/?p=9746

    Omara, who is also a professor at Egypt’s Al-Azhar University

    http://english.ahram.org.eg/NewsContentPrint/1/0/54417/Egypt/0/Constitution-expert-blasts-Islamists-stance-on-mar.aspx

    Mohamed Omara, member of the Salafist Nour Party and Egypt’s Constituent Assembly (tasked with drafting a new constitution)

    http://www.copts-united.com/English/Details.php?I=695&A=7017

    .
    .

    Herzlich danke ebenfalls für den Hinweis auf Mohammed Sa’id al-‚Ischmawi [al-‚Ashmawi]. Den kennen wir ebenfalls erst durch Sie.

    محمد سعيد العشماوى‎
    Muhammad Sa’id al-‚Ashmawi (1932-2013)

    „Egyptian Supreme Court justice and former head of the Court of State Security. He was a specialist in comparative and Islamic law at Cairo University, described as „one of the most influential liberal Islamic thinkers today.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Sa'id_al-'Ashmawi

    .
    .

    Europa und insbesondere dem deutschen Sprachraum fehlt viel Information und Aufklärung über den Islam im Allgemeinen und die Lage in Ägypten im Besonderen – und jetzt kommen die Schönfärber wie der doppelzüngige al-Tayyeb, der Barmherzigkeitstheologe Khorchide usw.

  57. kopte Says:

    ich bedanke mich bei ihnen, weil sie den kopten auf ihrer seite einen großen raum gewidmet haben.
    ich muss noch einen sehr gefährlichen muslimbruder erwähnen,

    Mohamed Selim el-Aoua oder Mohamed Selim El-Awa geb 1942

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Selim_El-Awa

    ich persönlich gebe ihm die schuld am mord von über 100 kopten.

    im september 2010 hat er beim tv-sender al jazeera ein 45 minütiges interview gegeben. darin behauptet el aoua, dass die koptische kirche waffen in kirchen und klöstern hortet, um gegen die muslime krieg zu führen (die christen machen nur 15-20 % der bevölkerung ägyptens aus und haben nie mit gewalt begonnen, weil sie sich auf gottes gerechtigkeit verlassen, der sie enttäuscht hat.)

    zurück zum interview

    als weitere hetze gegen die kirche verwendet el-aoua das thema einsperung von koptischen frauen, die zum islam konvertiert sind. diese tatsache kann offensichtlich einen muslim selbst in china zum mord an kopten anstacheln.

    das weiß el auoa und erzählt es trotzdem mit voller überzeugung vor millionen von muslimen.

    wenige wochen später überfällt der vorgänger vom is in irak in bagdad eine kirche und tötet aus dem selben grund über 60 christen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/2010_Baghdad_church_massacre

    später sprengt sich ein, wahrscheinlich von hamas eingschleuster, is mann in alexandria am 1.1.2011 vor der kirche in die luft – der fall, den sie oben erwähnt haben.

    doch damit nicht genug

    im februar 2015 köpft die is 21 kopten am libyischen küste und nimmt das auf video 2015 kidnapping and beheading of Copts in Libya

    http://cw39.com/2015/02/16/video-shows-libyan-isis-group-killing-21-egyptian-coptic-christians/

    das alles haben wir dem anwalt Mohamed Selim el-Aoua zu verdanken, ein mitwisser dieser hetze ist der oben erwähnte emara.

    die theologische rechtfertigung zum mord an kopten wird durch die koranverse voll abgedeckt, wie auch mit tayyebs rede.

  58. kopte Says:

    warum al-tayyeb und khorchide so tun, als sei alles, was die is tut, nur missinterpretation?

    der grund ist ein islamischer grundsatz,
    er nennt sich maslaha [ maṣlaḥa ]
    مصلحة

    „Maslaha bedeutet sprachlich: Nutzen, Interesse, Wohl. Der Begriff wird in einer zweiten Bedeutung auch auf eine Tätigkeit bezogen, die nützlich ist. So sagt man zum Beispiel: das Studieren des islamischen Wissens ist Maslaha. Maslaha ist das Gegenteil von Mafsada (Verderbnis)“

    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Masalih_Mursala

    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Istislah

    d. h. wenn die beiden herren der meinung sind

    momentan ist das gesicht des mekkanischen friedlichen islam öffentlich zu zeigen und zu betonen und alles andere, gewalttätige, der historie mohammeds zuzuschieben.

    [ Als Islamfunktionär frisst man Kreide, wie im alten Märchen der Wolf, der die sieben Geißlein fressen wollte. Man redet einstweilen süßlich werbend. Erst später, in der Position größerer Stärke, wird der Menschheit das – ohnehin durch die Abrogation (نسخ nasCh, DMG nasḫ) bestimmte – medinensische, wahre, brutale islamische Gesicht gezeigt. ]

    [ „Besonders wichtig wurde die Lehre von der Abrogation hinsichtlich des Umgangs mit Nicht-Muslimen. Hier wurde schon früh von einigen Gelehrten die Auffassung vertreten, dass der Schwertvers (9:5) und der Vers, der zum Kampf gegen die Ahl al-kitab auffordert (9:29), alle anderen Verse, die zu einem friedfertigen Verhalten gegenüber den Ungläubigen ermahnen (8:61; 29:46), aufgehoben habe.“ ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_%28Islam%29

    was kann es sonst für einen grund geben, dass lamya kaddor in ihrem buch koran für kinder und erwachsene die letzte sure al-tawba fehlt? doch lehren auch diese autorinnen [Lamya Kaddor und Rabeya Müller] gleichzeitig, dass die letzte aussage allahs die gültige ist.

    allah hat mohammed selbst gesagt, dass er schon mal was vergisst und verbessert
    *ما ننسخ من آية أو ننسها نأت بخير منها أو مثلها ألم تعلم أن الله على كل شيء قدير * البقرة 106

    Wenn Wir eine Aya aufheben oder der Vergessenheit anheimfallen lassen, so bringen Wir eine bessere als sie oder eine gleichwertige hervor. Weißt du denn nicht, daß Allah Macht über alle Dinge hat?

    http://islam.de/1413.php

    also doch: tötet die ungläubigen, aber erst, wenn kein nutzen, keine maslaha für den muslim zu erwarten ist, wenn der kafir am leben bleibt. ein weiteres prinzip des dschihad ist, wenn man weiß, dass der feind schwach ist.

    [Vgl. Prinzip هدنة hudna, die Jahre der Waffenruhe vor dem Sturm des Dschihad. Schariatreue Zeit der Kriegsvorbereitung:

    „Der arabisch-islamische Rechtsbegriff Hudna (هدنة) heißt so viel wie Waffenstillstand. Im islamischen Recht (Scharia) ist eine Hudna die einzige Form friedlicher Koexistenz zwischen dem Gebiet („Haus“) des Islam (dār al-islām) und einem nicht unter islamischer Herrschaft stehenden Gebiet („Haus des Krieges“, dār al-ḥarb), da ein Friede zwischen beiden Gebieten im klassisch-islamischen Rechtsdenken unmöglich ist. Eine Hudna konnte abgeschlossen werden, wenn dies im Interesse der Muslime war und insbesondere, wenn eine militärische Unterlegenheit der muslimischen Streitmacht bestand. Die Scharia lässt nur einen Waffenstillstand mit Nichtmuslimen zu, aber keinen Friedensvertrag.“]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hudna

    es gibt gelehrte, die sagen, man kann den jihad auch aus einer position der schwäche heraus führen und sich wieder zurückziehen, um den feind so zu verunsichen und seine kräfte für die verteidigungsstrategien zu nutzen, vgl. in diesem buch

    „The Management of Savagery“ (Die Verwaltung der Barbarei)
    Gestion de la barbarie
    auf Arabisch („Edarat al-Wahsh“)
    إدارة التوحش:‎

    Management of Savagery: The Most Critical Stage Through Which the Islamic Nation Will Pass
    إدارة التوحش: أخطر مرحلة ستمر بها الأمة‎
    Idārat at-Tawaḥḥuš: Akhṭar marḥala satamurru bihā l-Umma

    https://en.wikipedia.org/wiki/Management_of_Savagery

    [ Abu Bakr Naji أبي بكر ناجي
    Mohammad Hasan Khalil al-Hakim محمد حسن خليل الحكيم ‎
    Abu Jihad al-Masri أبو جهاد المصري ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mohammad_Hasan_Khalil_al-Hakim

    diese strategie scheint momentan in europa angewandt zu werden – und bestens zu funktionieren.

    das hat der artikelverfasser Eugen Sorg erkannt:
    „Kein Ungläubiger soll sich mehr sicher fühlen“

    Der „Islamische Staat“ foltert und mordet gezielt. Der Plan dazu stammt von Terrorstrategen. Einer von ihnen ist Abu Bakr Naji, der ehemalige Chefdenker von Al Qaida. Das Ziel ist der Kollaps jeder Ordnung.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/handbuch-des-dschihadismus-kein-unglaeubiger-soll-sich-mehr-sicher-fuehlen-13546097.html

    die kritiker dieses prinzips haben das erkannt und auch im obengenannten link angegeben:

    „[…] wird eingewandt, dass die Berücksichtigung von allgemeinen Interessen, Tür und Tor öffnet für die Schaffung von Rechtsnormen, die nicht auf Belegen aus Quran und Sunna, sondern auf reinen Neigungen und Launen beruhen. Das Problem liegt hier auch in der Unbestimmtheit des Begriffes „allgemeine Interessen“.

  59. Gabi Schmidt und Edward von Roy Says:

    Noch zum Begriff Maslaha, den Mathias Rohe gerne verwendet:

    „Allgemeinwohl (maslaha) […] Das islamische Recht strebt wie alle anderen Rechtsordnungen nach Gerechtigkeit.“

    https://www.das-parlament.de/2015/16/themenausgaben/-/369296

    Tariq Ramadan ist der Sohn von Said Ramadan (Das islamische Recht; „Am 27. Januar 1959 legte er die mündliche Prüfung in Köln bei Professor Gerhard Kegel ab.“).

    https://books.google.de/books?id=ZoMvjY-MtBEC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Großvater von Tariq Ramadan war Hasan al-Bannā (Ḥasan al-Bannā), Gründer und erster geistlicher Führer (muršid %#703;āmm) der Muslimbruderschaft.

    Tariq Ramadan verwendet den Begriff vom islamischen Allgemeinwohl bzw. islamischen allgemeinen Wohl:

    Al-Maslaha (The Common Good)

    http://tariqramadan.com/english/al-maslaha-the-common-good/

    al-istislah and al-istihsan

    http://tariqramadan.com/english/al-ijtihad/

    Maslaha

    Al-Wahhab (d. 1792) used maslaha in a few cases. The concept is more known to Islamic modernists. Among them, Muhammad Abduh is especially recognized for using the concept of maslaha as the basis for reconciling modern cultural values with the traditional moral code of Islamic law in the late 19th century. The Muslim Brotherhood, an Islamic fundamentalist group, also invokes maslaha to explain their commitment to public welfare.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Maslaha

    Istislah
    Istiṣlāḥ

    http://www.britannica.com/topic/istislah

    Tariq Ramadan Has His Place in the European Social Forum

    http://www.whatnextjournal.org.uk/Pages/Politics/Samary.html

    „Und schließlich Tariq Ramadan. War er eine Schlüsselfigur dieses Weltsozialforums? Gemessen am Andrang zu seinen drei Auftritten gewiss. Die Massen stauten sich vor Hörsaaleingängen, Eifrige belegten Plätze schon zwei Stunden vor Beginn. Erstmals sei nun die Integration des Islam in die globalisierungskritische Bewegung möglich, meinte Ramadan.“

    http://www.weltsozialforum.org/news.wsf.2013.98/

    Caroline Fourest:
    Brother Tariq: The Doublespeak of Tariq Ramadan

    https://books.google.de/books?id=MtvokWvLJxUC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

  60. kopte Says:

    der hass auf christen ist in pakistan am schlimmsten.

    heute haben die koranschüler ihre lehre in die praxis umgesetzt.

    über 60 feiernde christen, die meisten kinder und frauen, sind an einem kinderspielplatz getötet worden.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/lahore-pakistan-explosion-selbstmordanschlag-bombe-park

  61. kopte Says:

    die muslimbrüder

    an sich ist es langsam wurst, wie sich diese hasser nennen.

    aber diese gruppe, die den richtigen islam für sich beansprucht und muslimbrüder nennt, hat in ihrem netz alle anderen organisationen ausgebrütet.

    sofort nachdem mohammed mursi an die macht kam, hat er begonnen, eine parallelmiliz aufzubauen, die überall für den islam kämpft und als erstes wollte mursi im bürgerkriegsland syrien ägypter gegen al-assad verheizen.

    http://arabic.arabianbusiness.com/politics-economics/2013/jun/18/334345/

    die anhänger der muslimbrüder verüben fast täglich in ägypten sabotageaktionen und schrecken vor morden nicht zurück, sie kooperieren mit der is auf der sinai halbinsel und mit hamas in gaza.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article143477025/Muslimbrueder-rufen-die-Revolution-aus.html

    tariq ramadan ist die verkörperung dieses hasses.

  62. kopte Says:

    die macht der muftis im islam

    dr. faisal al qassim, ein syrischer berühmter moderator und assadgegner, fragte in al quds al arabi vom samstag den 26. märz d. j., warum der westen und seine geheimdienste vergessen haben, was der mufti syriens ahmad hassun (geb. 1949 UND DR. VON AL AZHAR) 2011, europa versprochen hat.

    am 9. oktober 2011 erschien vom scheich ein video in youtube mit dem titel

    أحمد حسون يهدد أوربا وأمريكا باستشهاديين في أراضيهم
    ahmad hassun droht europa mit selbstmordattentätern in ihrem land

    bereits paar tage vorher hat al qassim auf facebook das video gezeigt

    http://arabic.cnn.com/world/2016/03/22/qasem-reaction-brussels-attack

    darin heisst es

    «أقولها لكل أوروبا وأقولها لأمريكا: سنعد استشهاديين هم الآن عندكم إن قصفتم سوريا أو قصفتم لبنان، فبعد اليوم العين بالعين والسن بالسن والبادئ أظلم وأنتم من ظلمتمونا»
    لا تعتقدوا أن من سيقوم بالاستشهاد في أراضي فرنسا وبريطانيا وأمريكا سيكونون عربا ومسلمين، بل سيكونون محمد درة جديد وسيكونون كل الصادقين الجدد»

    „ich sage es ganz europa und ich sage es der usa, wir werden märtyrer vorbereiten, die momentan bei euch sind, wenn ihr syrien oder libanon angreift, nach dem heutigen tag gilt: auge um auge und zahn um zahn und der, der angefangen hat, ist der aggressor.

    glaubt nicht, dass diejenigen, die sich in frankreich, gb, oder usa umbringen, araber und muslime sind, nein sie sind neue Muhammad Al-Dorra, sie werden die neuen gerechten.“

    bemerkung

    Muhammad Al-Dorra ist ein kind, der angeblich durch israelisches gewehrfeuer in gaza am 30. september 2000 tödlich getroffen wurde

    das kind wurde im arabischen sprachraum als symbolischer held gefeiert und verewigt, und das vorurteil der araber von israelis als kindermörder hat weitere nahrung erhalten.

    die arabische version des filmes ist umstritten

    semantik der aussage des mufti

    jeder scheich, der meint, den gläubigen muslimen im ausland etwas zu sagen zu haben, schickt uns, wann er will, märtyrer, die bereits zwischen uns leben, um rache für das ermordete kind zu nehmen.

    genau so macht es die is, sie tötet die kopten, weil der schwachsinnige emara in jazira sie dazu angestiftet hat.

    nur ein machtwort von al-tayyeb und co und sie gehen ungebremst, wie ferngesteurt, auf die menschheit los.

    und wir vermitteln in unseren islamischen zentren für theologie, staatlich subventioniert sowie mithilfe von khorchide, kaddor und al azhar, genau die islamische doktrin, die überall auf der welt so effektiv schaden bewirkt hat.

    na denn gute nacht.

  63. Jacques Auvergne Says:

    Le Grand Cheikh d’Al-Azhar demande à l’ONU d’adopter une résolution criminalisant le blasphème

    Le Grand Cheikh d’Al-Azhar, Ahmed al-Tayyeb demande à l’ONU d’adopter une résolution criminalisant le blasphème de l’islam et des autres grandes religions. Il demande également que ceux qu’il décrit comme des « égarés » soient punis pour avoir commis « ces abus haineux contre le prophète ».

    Dans un communiqué publié samedi, Tayyeb a appelé le Secrétaire général Ban Ki-moon à criminaliser la diffamation des religions, disant que de telles actions menacent la paix mondiale et la sécurité internationale.

    «N’est-ce pas une falsification irresponsable, M. le Secrétaire général, à l’instar de l’antisémitisme que vous condamnez tout le temps et pour lequel des individus ont été condamnés dans plusieurs pays dans le monde, y compris des grands penseurs et des scientifiques ? » demande Tayyeb dans sa déclaration.

    Source : Al-Azhar sheikh demands new international law criminalizing defamation of religion, Egypt Independent, 15 septembre 2012.

    http://www.postedeveille.ca/2012/09/le-grand-cheikh-dal-azhar-demande-a-lonu-dadopter-une-resolution-criminalisant-le-blaspheme.html

    ::

    Al-Azhar sheikh demands new international law criminalizing defamation of religion

    15.09.2012

    Al-Masry Al-Youm

    Grand Sheikh of Al-Azhar Ahmed al-Tayyeb has demanded a UN resolution criminalizing blasphemy against Islam and other world religions, as well as demanding that those he described as “misled” be punished for committing “these heinous acts of abuse to the Prophet.”

    In a statement released Saturday, Tayyeb called on UN Secretary General Ban Ki-moon to criminalize the defamation of religion, saying that such actions and words threaten world peace and international security.

    “Is not that irresponsible tampering, Mr. Secretary General, similar to the issue of [anti-Semitic] prejudice, which you condemn all the time, and [against] which verdicts were issued against alleged perpetrators in many countries of the world, even if they are great thinkers and scientists?” Tayyeb asked in the statement.

    Tayyeb also called on all Egyptians to keep calm and condemned attacks on innocent people and expressed sympathy for victims of the recent violence. He also stressed the need to protect diplomatic missions and the headquarters of international organizations.

    http://www.egyptindependent.com/news/al-azhar-sheikh-demands-new-international-law-criminalizing-defamation-religion

    ::
    ::

    #1478 – President of Al-Azhar University and Fomer Mufti of Egypt Ahmad Al-Tayyeb Explains Wife Beating in Islam

    Nile News (Egypt) – May 25, 2007 – 02:05

    http://www.memritv.org/clip/en/1478.htm

    ::

    With regard to wife beating… In a nutshell, it appeared as part of a program to reform the wife. [According to the Koran], first ‚admonish them,‘ [then] ’sleep in separate beds, and beat them.’…This method appeared as part of the treatment of a rebellious wife. I am faced with two options – either the family will be destroyed by divorce, or I can use means that may bring my wife, the mother of my children, back to her senses. The first means is admonishment…The second means of treatment is ’sleeping in separate beds.‘ Why? Because this targets the honor… A lot could be said about this. The strength of a woman lies in her ability to seduce the man. The man is strong and can do whatever he wants, but the woman has a weapon of her own. This weapon can be targeted. Many women will come back to their senses, when they realize that this is what’s involved…By Allah, even if only one woman out of a million can be reformed by light beatings… It’s not really beating, it’s more like punching… It’s like shoving or poking her. That’s what it is.

    Dr. Ahmad Al-Tayyeb, President of Al-Azhar University and former Mufti of Egypt

    https://wikiislam.net/wiki/Qur'an,_Hadith_and_Scholars:Wife_Beating

    Source:

    Ahmad Al-Tayyeb Explains Wife Beating in Islam – MEMRI: Special Dispatch No.2868, March 19, 2010

    Ahmad Al-Tayyeb: „With regard to wife beating… In a nutshell, it appeared as part of a program to reform the wife. [According to the Koran], first ‚admonish them,‘ [then] ’sleep in separate beds, and beat them.'“

    Interviewer: „I think we must stress that this pertains to a rebellious woman…“

    Ahmad Al-Tayyeb: „Of course. It’s not that anybody can start beating as he sees fit. [Westerners] who claim this are talking about an Islam which is a figment of their imagination. They are villains because they know there’s no such thing in Islam, and they want to pin this interpretation on it. Why? Because Islamic culture is the only culture that is spreading, and is viewed with fear by people of other cultures. In any case… This method appeared as part of the treatment of a rebellious wife. I am faced with two options – either the family will be destroyed by divorce, or I can use means that may bring my wife, the mother of my children, back to her senses. The first means is admonishment.

    […]

    „The second means of treatment is ’sleeping in separate beds.‘ Why? Because this targets the honor… A lot could be said about this. The strength of a woman lies in her ability to seduce the man. The man is strong and can do whatever he wants, but the woman has a weapon of her own. This weapon can be targeted. Many women will come back to their senses, when they realize that this is what’s involved.

    […]

    „By Allah, even if only one woman out of a million can be reformed by light beatings… It’s not really beating, it’s more like punching… It’s like shoving or poking her. That’s what it is.“

    http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/4048.htm

  64. kopte Says:

    warum töten die muslime die ungläubigen ausgerechnet an deren feiertagen?

    diese feiertage beleidigen allahgott.

    ذا العيد بالنسبة إلينا عيد الكذب على الله، وعيد أذى الله

    http://ar.islamway.net/article/42775/%D8%AA%D8%AD%D8%B0%D9%8A%D8%B1-%D8%A3%D9%87%D9%84-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D9%8A%D9%85%D8%A7%D9%86-%D9%85%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%A7%D8%AD%D8%AA%D9%81%D8%A7%D9%84-%D8%A8%D8%A3%D8%B9%D9%8A%D8%A7%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D8%B5%D9%84%D8%A8%D8%A7%D9%86?ref=c-rel&score=1.4

    das feiern ist ein verfälschter brauch, begangen durch die nasara [naṣārā], das sind die christen. sie und ihre sippe sind von allah verflucht.

    ء أنّ الاحتفال بها هــو احتفال بشعائر دين النصارى المحرف الملعون هو وأهله

    http://ar.islamway.net/article/2712/%D8%A3%D8%B9%D9%8A%D8%A7%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D9%83%D9%81%D8%A7%D8%B1-%D9%88%D9%85%D9%88%D9%82%D9%81-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B3%D9%84%D9%85-%D9%85%D9%86%D9%87%D8%A7

    [ Nasara, „Nazarener“ (naṣārā). Die Christen. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nazarener_%28Religion%29#In_der_arabischen_Welt

    deshalb ist es pflicht, die von gott (allah) verfluchten zu töten.

    يقع القتل بمعنى اللعن في الدنيا والآخرة
    فصل: في الحجة في إيجاب قتل من سبه أو عابه صلّى الله عليه وسلّم

    http://www.al-eman.com/%D8%A7%D9%84%D9%83%D8%AA%D8%A8/%D8%A7%D9%84%D8%AD%D8%A7%D9%88%D9%8A%20%D9%81%D9%8A%20%D8%AA%D9%81%D8%B3%D9%8A%D8%B1%20%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%B1%D8%A2%D9%86%20%D8%A7%D9%84%D9%83%D8%B1%D9%8A%D9%85/%D9%81%D8%B5%D9%84:%20%D9%81%D9%8A%20%D8%A7%D9%84%D8%AD%D8%AC%D8%A9%20%D9%81%D9%8A%20%D8%A5%D9%8A%D8%AC%D8%A7%D8%A8%20%D9%82%D8%AA%D9%84%20%D9%85%D9%86%20%D8%B3%D8%A8%D9%87%20%D8%A3%D9%88%20%D8%B9%D8%A7%D8%A8%D9%87%20%D8%B5%D9%84%D9%91%D9%89%20%D8%A7%D9%84%D9%84%D9%87%20%D8%B9%D9%84%D9%8A%D9%87%20%D9%88%D8%B3%D9%84%D9%91%D9%85:/i543&d857209&c&p1:

    [ Entschuldigung, diesen wichtigen Kommentar hat der gefräßige Spam-Filter verschluckt. ]

  65. kopte Says:

    die rolle des al-azhar imam tantawi sowie von al-tayyeb – damals direktor der al-azhar uni – an den internationalen unruhen wegen der mohammedkarikaturen

    مجمع البحوث الإسلامية بالأزهر الشريف قد عقد جلسةً طارئةً ظهر الخميس السادس من ذي القعدة 1426هـ= الموافق الثامن من ديسمبر عام 2005

    am 8. dezember 2005 tagte die wissenschaftliche elite der al-azhar: sondersitzung wegen der karikaturen. man veröffentlicht ein protestschreiben

    http://www.elismaily.tv/forum/topic/10466-%D8%A7%D9%87%D8%A7%D9%86%D8%A9-%D9%84%D9%84%D9%86%D8%A8%D9%89-%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D9%81%D9%89-%D8%A7%D8%AE%D8%B1-%D8%A7%D9%84%D8%B2%D9%85%D8%A7%D9%86-%D8%A8%D8%A7%D8%B3%D9%85-%D8%A7%D9%84%D8%AD%D8%B1%D9%8A%D8%A9/

    في تطور للتحركات الاحتجاجية بمصر في قضية الرسوم الكاريكاتورية المسيئة للرسول، قاد أمس شيخ الأزهر الدكتور محمد سيد طنطاوي أكثر من 20 ألف طالب في مظاهرة للتنديد بالرسوم. وقاد طنطاوي المظاهرة بمشاركة مفتي مصر الدكتور علي جمعة، ووزير الأوقاف الدكتور محمود حمدي زقزوق، ورئيس جامعة الأزهر الدكتور أحمد الطيب، وأساتذة وشيوخ الأزهر

    mohammed sayyid tantawi führte am 6. februar 2006 eine demonstration mit 20.000 teilnehmern an, um gegen die karikaturen zu protestieren.
    der mufti ägyptens ali jomaa [Gum’a, Gomaa], minister zaqzuq [Mahmoud Hamdy Zakzouk] und azhar-rektor ahmad al-tayyeb nahmen teil.

    al-tayyeb rief damals auf, den westen zu boykottieren

    „wir werden deshalb nicht verhungern“

    « لن نموت جوعاً إذا قاطعناهم»

    http://archive.aawsat.com/details.asp?section=4&issueno=9933&article=347041&feature=#.VvxEaUdo3IU

    der cheftheologe der muslimbruderschaft yusuf al-qaradawi, ein und al-azhar scheich mit viel blut an händen und füßen, rief freitag, den 3. februar als internationalen tag des zorns [Yaum al-Ghadab (یوم الغضب) Day of Rage] aus, danach brannten die botschaften und starben menschen.

    „فليكن يوم الجمعة، يوم غضب عالمي لله ولرسوله ولكل انبياء الله ورسله ولمقدسات الاسلام ومقدسات الاديان كلها“

    http://today.almasryalyoum.com/article2.aspx?ArticleID=6275.

    chef der flüchtlinge in libanon sagt:

    die lösung ist die ermordung der zeichner

    الحل هو قتل الذين اساءوا للاسلام والرسول.

    und hamas führer chalid maschal sagt: der westen wird das bereuen, weil er jetzt gegen soldaten allahs kämpft

    اوروبا تحارب جند الله اليوم.

    http://annabaa.org/nbanews/54/126.htm

    scheich nazim al misbah geb 1951 [Nazim Mohamed Sultan Al Misbah], ein anerkannter kuweitischer prediger, rief am 1. februar 2006 zur ermordung der zeichner auf

    https://www.alarabiya.net/articles/2006/02/01/20775.html

  66. kopte Says:

    wie der koran die kuffar behandelt, erklärt ein muslimbruder

    Former Egyptian MP ‚Adlan: The Quran Teaches the Muslims to Chop Off the Fingers of the Infidels
    Al-Sharq TV (Egypt) – May 17, 2015 – 00:45

    http://www.memritv.org/clip/en/4988.htm

    [In a May 17 address on the Muslim Brotherhood TV channel Al-Sharq, broadcasting from Turkey, former Egyptian MP Dr. ‚Ateya ‚Adlan said that the Quran teaches the Muslims how to fight and tells them to „strike [the infidels] on their necks, and chop off all their fingers.“]

    http://www.memri.org/clip_transcript/en/4988.htm

  67. kopte Says:

    al-azhar scheiche können zu mördern werden, wenn sie meinen, man habe mohammed beleidigt

    scheich mohammed tantawi, der vorgänger von al-tayyeb, erzählt einem westlichen journalsten, der ihn besucht hat:

    wenn ihr nochmal den propheten beleidigt, töte ich dich und die beleidiger, denn so ist der schariabefehl.

    فإذا تكررت هذه الإساءات مرة أخري سأقتلك وأقتل المسيئين، لأن هذا واجب شرعاً

    http://today.almasryalyoum.com/article2.aspx?ArticleID=23497&IssueID=343.

  68. Jacques Auvergne Says:

    Bat Ye’or

    Europa und das kommende Kalifat
    Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie

    (Übersetzung, Hintergründe und Kommentierung von Hans-Peter Raddatz.)

    Duncker & Humblot
    2013

    [In vorliegendem Buch geht es] um die Islamisierung Europas, die spätestens ab etwa 1970 fast alleiniges Thema der so genannten interkulturellen bzw. interreligiösen Dialoge ist, in denen der Islam als Religion der Friedensfülle, Toleranz und ethischen Zivilisation vermarktet wird. Die zentralen Institutionen der Euro-Demokratien – Wirtschaft, Politik, Universitäten, Justiz, Stiftungen, Kirchen und die Medien – vermitteln bzw. oktroyieren der Öffentlichkeit die islamischen Forderungen nach Ausbreitung und Dominanz des eigenen Rechts (Scharia) mit einem Nachdruck, der diese Politreligion, begleitet von rasant expandierender Immigration und Moscheevernetzung, zu einem Faktor von entsprechend zunehmender, politsozialer Bedeutung heranreifen ließ.

    Dieser Formprozess ist so tief in die Volkspädagogik des Dialogs, in die Alltagsarbeit der Institutionen und in das Bewusstsein der Führungsebenen eingesunken, dass der Islam nicht nur »zu Deutschland gehört« […], sondern nach Maßgabe der EU-Kommission sogar als »Miteigner Europas« zu sehen ist. […]

    Bat Ye’ors Buch erweist sich als unwiderlegbare Chronik, die diesen Vorgang als Massenbetrug durch die Eliten beschreibt. Sie dokumentiert eine mit Immigration erpresste Totaltoleranz, deren Unbegrenzbarkeit den Kompromiss als Weg zur Unterwerfung sieht, bis der »Frieden des Islam«, die völlige Konformität mit dessen Regeln, erreicht ist. […]

    (Aus der Einleitung von Hans-Peter Raddatz.)

    http://www.duncker-humblot.de/index.php/europa-und-das-kommende-kalifat.html?q=Kalifat

  69. kopte Says:

    al-azhar liefert 1972 mit seiner fatwa den beweis für die apostasie des sudanesen mahmud muhammad taha 1911-1985, eines bedeutenden islamreformers, …

    محمود محمد طه

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mahmud_Muhammad_Taha

    http://www.muslimliga.de/archiv/taha.html

    … was schließlich zu seiner ermordung durch die schariatreue regierung sudans führte.

    al-azhar schrieb

    diesen gedanken darf nicht mit schweigen begegnet werden

    مجمع البحوث الإسلامية بالأزهر: كلام محمود كفر صراح لا يصح السكوت عليه في 5 يونيو 1972م

    im gerichtsurteil heißt es:

    gemäß urteil des gremiums der islamischen forschung in ägypten ist mahmud muhammad taha ein kafir mulhid, apostat

    ما صدر عن مجمع البحوث الإسلامية بجمهورية مصر العربية من وصف لفكر محمود محمد طه (( بالفكر الملحد )) ))

    http://www.alfikra.org/article_page_view_a.php?article_id=16&page_id=1

    .
    .

    [ (mulHid) — one deviating from the correct path. ]

    http://forum.wordreference.com/threads/atheism-and-agnosticism.1388216/

    [ for many Saudis, atheism – mulHad in Arabic – is far more disturbing than believing in a different religion. Atheism, as argued by many clerics in Saudi Arabia, leads to dissolute lives, carnal pursuits, immoral behaviours, and ultimately, eternal damnation. Atheists are portrayed in Saudi official media as an existential and corruptive threat to society. ]

    http://forum.wordreference.com/threads/atheism-and-agnosticism.1388216/

    Mulhid
    see Ilhad

    http://www.oxfordislamicstudies.com/article/opr/t125/e1602?_hi=0&_pos=4509

    Ilhad

    Heresy that distorts the fundamental teachings of Islam, especially within the community. Behavior does not become ilhad until it publicly manifests itself in the form of rebellion or blasphemy.

    http://www.oxfordislamicstudies.com/article/opr/t125/e996

    [ Al-kufr wal ‚ilḥād: kufr or unbelief excludes the unbeliever from the community of believers. Ilḥād: deviating from the true religion; also atheism or godlessness. ]

    https://books.google.de/books?id=sC2afF7Q_6MC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ Wer sagt: „ich bin ein Mulhid “, der begeht Kufr. […] Denn der Mulhid ist ein Kafir. ]

    ___p://tauhid-islam-ikhlas.blogspot.de/2014/11/die-bedeutung-des-urteilens-nach-dem.html

  70. kopte Says:

    ich war überrascht, als ich bei meinen recherchen über den zusammenhang zwischen salafisten und al-azhar entdeckt habe, dass die salafisten sich in ägypten nicht in al-azhar, sondern in der internationalen medina universität [weitergebildet haben]

    Malaysia’s Al Madinah International University (MEDIU)

    [Sitz in der Stadt Shah Alam, der Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Selangor. Das Stadtzentrum liegt ungefähr 25 km südwestlich von Kuala Lumpur.]

    http://www.universityworldnews.com

    [ „Malaysia’s Al Madinah International University (MEDIU) is offering places to Al Azhar University students evacuated from Egypt“ ]

    http://www.universityworldnews.com/article.php?story=20110209125856233

    [ Al-Madinah International University (MEDIU). MEDIU’s CEO; Prof. Dr. Mohammad Khalifa Al-Tamimi ]

    http://www.mediu.edu.my/news/?p=5911

    http://www.mediu.edu.my/news/?cat=302

    diese paralleluni hat auf diesem video absolventen gefeiert. anwesend sind auch vertreter der religionsbehörden awqaf ägyptens.

    die frage ist die, wenn die deutschen und österreicher für ein halbes jahr nach ägypten für stipendien reisen und radikalisiert zurückommen, wo waren sie wirklich?

    al-azhar duldet also die salafistenschule – und nimmt auch sonst hunderte von malaien auf.

    aber: die ägyptischen kopten dürfen in al-azhar studieren.

    .
    .

    [ The Al-Madinah International University (MEDIU; Malay: Universiti Antarabangsa Al-Madinah) is an independent educational institution, located in Selangor, Malaysia. The university was established in 2006, founded on Islamic principles and values. MEDIU is licensed by the Ministry of Higher Education (MOHE), government of Malaysia. University programs are accredited by the Malaysian Qualification Agency (MQA) . The university aims for knowledge development and intellectual exchange consistent with international level of excellence. The university is managed by Rector Prof. Dr. Mohammad Khalifa Al-Tamimi. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Al-Madinah_International_University

  71. kopte Says:

    die angst vor den schiiten hat al-tayyeb dazu bewegt, sich den salafisten zu nähern

    http://islamstory.com/ar/node/33947

    6.5.2012 die schiiten gründen eine gebetsstätte hussayyniah bei einem privatmann, was al-azhar ärgert

    قد كان لشيخ الأزهر أحمد الطيب موقف واضح في رفض المد الشيعي

    http://islamstory.com/ar/node/33545

    20.05.2011 der salafist mohammed hassan trifft al-tayyeb

    http://islamstory.com/ar/node/33947

    24.06.2013 ermordung der schiiten während ihrer feier in gizeh

    achtung der film ist nichts für schwache nerven

    in deutschland ruft der tayyeb nach frieden,
    in seinem eigenen land produziert er terroristen.

  72. kopte Says:

    ein al-azhar imam behauptete, als die muslime die kirche in atfih – hilwan – zerstört haben, der islam hat nie eine kirche zerstört.

    gleichzeitig lehrt al-azhar ibn taymiyya und sieht ihn als größten islamischen denker

    http://www.ye1.org/forum/threads/125021/

    in ibn taymiyyas fatwas ist die zerstörung der kirchen ein muss, da in ihnen der unglauben, kufr, praktiziert wird

    والمدينة التي يسكُنها المسلمون، والقرية التي يَسكُنها المسلمون وفيها مساجدُ المسلمين لا يجوز أن

    يَظهر فيها شيءٌ مِن شعائر الكُفر، لا كنائس ولا غيرها،

    http://www.alukah.net/sharia/0/32361/#ixzz44k7EMWUm

    nachtrag zum kommentar al-azhar und die salafisten

    der gewählte präsident ägyptens und muslimbruder mursi …

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF_%D9%85%D8%B1%D8%B3%D9%8A

    … spaltet die gesellschaft und lässt alle entscheidungen aus dem büro des murschids – so heißt der chef der mb – treffen

    ترك مرسى الفرصة كاملة لمكتب الإرشاد للتحكم فى زمام أمور الدولة

    http://www.youm7.com/story/2015/6/28/لهذه-الأسباب-ثار-المصريون-على-مرسى-وجماعته-الاستعلاء-على-الق/2243589#

    anfang juli 2013 stand das land vor einem bürgerkrieg.

    die militär mischte sich ein und verlangte korrekturen, mursi ging nicht darauf ein.

    http://www.france24.com/ar/20130703-%D9%85%D8%B5%D8%B1-%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D9%85%D8%B1%D8%B3%D9%8A-%D8%A7%D8%AC%D8%AA%D9%85%D8%A7%D8%B9-%D8%B3%D9%8A%D8%B3%D9%8A-%D8%A7%D9%84%D8%A8%D8%B1%D8%A7%D8%AF%D8%B9%D9%8A-%D8%B4%D9%8A%D8%AE-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D8%A8%D8%A7%D8%A8-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D9%82%D8%A8%D8%A7%D8%B7-%D9%85%D9%85%D8%AB%D9%84%D9%8A%D9%86-%D8%AD%D8%B1%D9%8A%D8%A9-%D8%B9%D8%AF%D8%A7%D9%84%D8%A9-%D9%86%D9%88%D8%B1-%D8%AA%D9%85%D8%B1%D8%AF

    zur beseitigung des muslimbruders mursi im juli 2013 brauchte general el-sisi (as-sisi) stimmen der al-azhar und der kirche. damit wurden beide feinde der muslimbrüder. die beseitigung mursis sei eine große sünde, die bei gott schwerer wiegt, als die zerstörung der kaaba.

    http://www.hespress.com/international/85053.html

    al-azhar konnte diese neue feindliche politische umwelt nur mit hilfe der salafisten überstehen. eine art islamische front gegen die muslimbrüder entsteht

    im bild – bitte um übernahme im kommentar – sieht man die verspannte haltung der scheichs.

    http://studies.alarabiya.net/hot-issues/%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D9%88%D8%A7%D9%84%D8%A5%D8%B3%D9%84%D8%A7%D9%85%D9%8A%D9%88%D9%86-%D8%B5%D8%B1%D8%A7%D8%B9-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B1%D8%AC%D8%B9%D9%8A%D8%A9

    http://studies.alarabiya.net/sites/default/files/styles/sc_big/public/field/image/s920113014939.jpg?itok=xFFVJFdr

    was die kopten betrifft, haben die muslimbrüder etwa 100 kirchen und kirchliche einrichtungen abgefackelt, nachdem sie alles geplündert haben.

    صفوت حجازي يعترف بمسئولية الاخوان عن حرق الكنائس ومحلات الاقباط اذا سقط مرسي‬

    الدكتور صفوت حجازي يوجه رسائل نارية مزلزلة لشيخ الأزهر وللبابا تواضروس وللنصارى

    http://www.derwesten.de/politik/in-aegypten-brennen-kirchen-und-kloester-aimp-id8332623.html

    http://de.europenews.dk/In-Aegypten-brennen-Kirchen-Schulen-und-jetzt-auch-Waisenhaeuser-88509.html

    die liberalen muslime waren nur gaffer.
    polizei und feuerwehr haben nichts mitgekriegt.
    al-tayyeb hat von 11. bis 15. august 2013 keine fatwas dagegen erlassen.

    .
    .

    [The interior of a burned and destroyed Coptic Christian church in Minya province, Egypt. Fifty places of worship were looted and torched in just three days following the dispersal of Muslim Brotherhood camps.]

    https://www.rt.com/in-vision/coptic-christian-church-destroyed/

    [ May 7, 2011 file photo, firemen fight a fire at a church surrounded by angry Muslims in the Imbaba neighborhood in Cairo, Egypt. ]

  73. Anonymous Says:

    danke für den hinweis und einen schönen sonntag

  74. schariagegner Says:

    Was durch Politik und Presse als Salafismus bezeichnet wird, mit dem Ziel, zwischen einem harmlosen, menschenfreundlichen Islam und einem nicht integrierbaren brutalen „Islamismus“ zu unterscheiden, ist eine islamradikale Strömung der wortwörtlichen Geltung der autoritativen Texte sowie eine strikt am Leben der Salaf, der „rechtschaffenen Altvorderen“ (622 bis 855 d. Z.) ausgerichtete Lebensführung und Gesellschaftsordnung.

    „Salafismus“ (Ausrichtung an Mohammeds Medina) kennen Europäer etwa in Gestalt von langbärtigen Innenstadtpredigern wie Pierre Vogel oder Ibrahim Abou-Nagie. In Ägypten werden diese Urgemeindler beispielsweise durch die Nur-(„Licht-„)Partei vertreten.

    Al‑Nour Party (حزب النور‎, Ḥizb an-Nūr), or „Party of The Light“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Al-Nour_Party

    Zwar haben die Muslimbruder nicht ganz so lange Bärte wie die Salafi-Missionare um Zakir Naik, trotzdem sind sie Urgemeindler (Salafi), „Salafisten“, d. h. besonders strenge Muslime.

    Die 1928 durch Hasan al-Banna gegründete Muslim Brotherhood, Muslimbruderschaft, ist innerhalb des Bereichs des sogenannten Salafismus, d. h. dem angestrengten Versuch eines die Gesellschaft beherrschenden erneuerten prophetischen Medina, entstanden und bis heute aus diesem „Salafismus“ nicht herausgekommen. Entsprechend kämpfen (auch) die Muslimbrüder letztlich für Allahs Weltherrschaft.

    Der europäische Zweig der Muslimbruderschaft ist die FIOE (Federation of Islamic Organisations in Europe. Föderation Islamischer Organisationen in Europa), der deutsche Zweig die IGD (Islamische Gemeinschaft in Deutschland).

    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6deration_Islamischer_Organisationen_in_Europa

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Gemeinschaft_in_Deutschland

    Die jeweilige Nummer Eins der globalen MB ist der Supreme Guide oder General Leader: Murshid al-‚Amm, Muršid al-ʿĀmm (wörtl. Allgemeiner oder Genereller Führer), der Generalführer.

    1928–1949 Hassan al-Banna
    1949–1951 Salih Aschmawi
    1951–1972 Hasan al-Hudaibi
    1972–1986 Umar at-Talmasani
    1986–1996 Muhammad Hamid Abu Nasser
    1996–2002 Mustafa Maschur
    2002–2004 Mamun al-Hudaibi Banna
    2004–2010 Muhammad Mahdi Akif
    seit 2010 Muhammad Badi’e

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muslimbr%C3%BCder#Oberste_F.C3.BChrer_der_Muslimbr.C3.BCder

  75. kopte Says:

    al-tayyeb und der bau von neuen kirchen

    es dürfen kirchen gebaut werden, so lange sie den sozialen frieden nicht gefährden

    „يجوز بناء الكنائس في مصر بما لا يضر بالأمن القومى للبلاد.“.

    http://www.shbabmisr.com/t~81809

    hinter dieser aussage steckt die forderung: die christen müssen beobachtet werden, wenn sie vorhaben, eine neue kirche zu bauen.

    die bücher der al-azhar geben vor:

    كتاب „الإقناع في حل ألفاظ أبى شجاع“ المقرر على الصف الثالث الثانوي الأزهري ورد بصفحة 235 ما نصه: „وألا تبنى كنيسة في الإسلام لأن إحداث ذلك معصية، فلا يجوز في دار الإسلام، فإن بنوا ذلك هدم، ولا يجوز إعادة بناء كنيسة قد انهدمت وبالذات في مصر

    für die dritten klasse heißt es dem buch al-iqnaa fi hall alfaz abu schudscha [ al-Iqna‘ fi Halli AlfaZ Abi Shuja‘, Autor ist der schafiitische Islamgelehrte al-Khatib al-Shirbini ] s 235 entsprechend:

    „es darf keine kirche im islamischen land gebaut werden, wenn sie das doch tun, muss die kirche zerstört werden. besonders in ägypten darf eine ersatzkirche für eine verfallene gebaut werden.“

    was denken die studenten, die das lernen, wenn sie dann al-tayyeb sehen, wie er christliche würdenträger umarmt?

    http://www.copts-united.com/Article.php?I=618&A=24998

  76. Jacques Auvergne Says:

    al-iqnaa fi hall alfaz abu schudscha
    al-Iqna’ fi Halli Alfaz Abi Shuja’

    Schafiitischer Fiqh,
    Buch / kitāb

    الإقناع في حل ألفاظ أبي شجاع
    al-Iqnāʿ fī ḥāl alfāẓ Abī Šuǧāʿ
    al-Iqna‘ fi Halli Alfadh Abi Shuja‘

    Autor ist der schafiitische Islamgelehrte al-Khatib al-Shirbini,
    (Name in diversen Schreibweisen)

    الخطيب الشربيني
    الإمام الخطيب الشربيني
    Šams ad-Dīn Muḥammad aš-Širbīnī
    al-Ḫaṭīb aš-Širbīnī
    Shams al-Deen Muhammad al-Shirbini al-Khatib
    al-Syarbini al-Khatib [indones. u. malays. sy = sch]
    Imam al-Sharbini al-Khatib
    al-Khatib al-Shirbini

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%A7%D9%84%D8%AE%D8%B7%D9%8A%D8%A8_%D8%A7%D9%84%D8%B4%D8%B1%D8%A8%D9%8A%D9%86%D9%8A

    Dieser weitere Stratege der totalen Scharia starb im Jahre 1569 n. Chr. (977 n. H.).

    http://www.loohpress.com/product_info.php/products_id/1051

    http://www.loohpress.com/index.php/populartexts_id/25

    Südostasien ist durch den schafiitischen Fiqh geprägt. Entsprechend ist das Buch bis heute auch in Malaysia bekannt.
    Kuala Lumpur 2013.

    Sharbini, al-Shaykh Muhammad bin Ahmad al-Sharbini al-Qahiri al-Shafi’i, al-Khatib al-(1996), al-Iqna’ Fi Halli Alfaz Abi Shuja’, c.1. Beirut: Dar al-Kutub al-‘Ilmiyyah.

    http://eprints.uthm.edu.my/4608/1/AHMAD_SHARIFUDDIN_MUSTAPHA.pdf

    Muhammad al-Syarbini al-Khatib, al-Iqna’ Fi Halli al-Alfaz Abi Shuja, Vol.1 (Byrut: Dar al-Fikr 1995), 129

    http://aliffoundation99.blogspot.de/2012/12/hukum-dan-cara-mengatasinya.html

    Fiqh Shafi’i

    „This are books by Shafi’i scholars (…) from which rulings are decided in Fiqh according to the school of Imam al-Shafi’i (…).“

    Mughni-Muhtaj – Khatib Sharbini
    Al-Iqna – Khatib Sharbini

    https://shafii.wordpress.com/2007/08/26/kutub-al-mutamad/

    Suchbegriff
    Buchtitel
    „الإقناع في حل ألفاظ أبي شجاع“
    und
    AZHAR

    http://www.azhar.eg/education/Student/StudentBook/emodule/1999/eitem/7152

    http://www.azhar.eg/education/Student/StudentBook/emodule/1999/egallery/1689

    Al-Azhar und
    Herr al-Tayyeb

    http://www.azhar.eg/en/

  77. Jacques Auvergne Says:

    [Ahmad al-Tayyeb gegenüber Islamschönfärber Markus Dröge.]

    „to revive the long-standing bond between the two faiths“

    [… wie im Vertrag von Medina vorgegeben. Der Islamstaat des Propheten in Medina erlebe sein (letztlich globales) Revival.]

    „the need for developing friendly ties between Muslim scholars and Christian clerics prior to promoting peace between the East and the West.“

    [Die Universalität der Menschenrechte sowie den nur global zu denkenden Anspruch von Wissenschaftlichkeit mit dem tolerant daherkommenden Gerede von „East and West“ kaputtmachen, darum gibg es schon Ali Schariati. Im „Osten“ liegt Dar al-Islam und haben die allgemeinen Menschenrechte keinen Platz, im „Westen“ müssen die Schariapflichtigen aus der AEMR aussteigen dürfen. Solange Islamkritik erlaubt und solange Zweitfrau, Talaq, Kindbraut, FGM usw. noch nicht erlaubt sind, heißt die Devise: Immer noch mehr mehr Dialogveranstaltungen, mehr Islamkonferenzen, mehr Staatsverträge, denn … „peace between the East and the West“.]

    http://www.azhar.eg/en/details/the-grand-imam-meets-with-the-bishop-of-the-episcopal-church-of-berlin

    Bischof Dröge warnt vor wachsender Islam-Feindlichkeit

    Berlin (epd). Vor dem Hintergrund der Terroranschläge in Paris hat der Berliner Landesbischof Markus Dröge vor einer wachsenden Islam-Feindlichkeit gewarnt. „Wir müssen deutlich unterscheiden zwischen dem gewalttätigen Islamismus, der den Islam für seine Zwecke missbraucht und der großen Überzahl der Muslime, die friedlich als Deutsche unter uns leben und klar zu unserem Gesellschaftssystem stehen“, schreibt Dröge in seiner regelmäßigen Kolumne in der Berliner Tagszeitung „B.Z.“ (Donnerstagsausgabe). Wer nach den Anschlägen „Angst vor dem Islam“ schüre und Abgrenzung fordere, „arbeitet den islamistischen Terroristen in die Hände“. […]

    Echte Verwurzelung im Glauben führe dagegen zum Frieden und zur Überwindung von Spaltungen.

    [Vielleicht meint Markus Dröge das ja so: Wenn erst einmal überall die Scharia herrscht und jede Kritik an einer Lebensführung und Gesellschaftsgestaltung nach Koran und Sunna unterdrückt wird, dann gibt es endlich weniger „Spaltungen“.]

    http://www.epd.de/landesdienst/landesdienst-ost/schwerpunktartikel/bischof-dr%C3%B6ge-warnt-vor-wachsender-islam-feindlichk

    epd 01.06.2012

    Bischof Dröge sieht Perspektive für Islam in Deutschland.

    Der Berliner evangelische Bischof Markus Dröge sieht eine Perspektive für den Islam […]

    [Zur Menschenfeindlichkeit und insbesondere Frauenfeindlichkeit des Islamischen Rechts (Scharia, Fiqh) sagt Markus Dröge nichts.]

    http://www.evangelisch.de/inhalte/3085/01-06-2012/bischof-droege-sieht-perspektive-fuer-islam-deutschland

    [Markus Dröge freut sich über Theorie und Praxis des Hidschab.]

    Kopftuch-Beschluss: Bischof Dröge erwartet auch Folgen für Kirchen

    27.03.2015

    Religion: Keine Privatsache, sondern Teil der Öffentlichkeit

    24. März 2015. Berlin (epd). Der Berliner Bischof Markus Dröge erwartet durch den neuerlichen Kopftuch-Beschluss des Bundesverfassungsgerichts auch Auswirkungen auf das Zeigen christlicher Symbole in öffentlichen Einrichtungen. „Die neue Regelung dürfte zur Folge haben, dass die Länder die Neutralitätspflicht in ihren Gesetzen lockern und diese religionsfreundlicher gestalten“, schreibt der evangelische Theologe in einem Gastbeitrag für die am Donnerstag erscheinende Wochenzeitung „Die Kirche“ (Ausgabe vom 29. März). Das müsse auch für christliche und jüdische Symbole gelten.

    Dröge begrüßte das Urteil, weil es in seinen Augen deutlich macht, „dass Religion keine Privatsache, sondern Teil der Öffentlichkeit ist“.

    https://www.ekbo.de/denken/themen/detail/nachricht/kopftuch-beschluss-bischof-droege-erwartet-auch-folgen-fuer-kirchen.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=1011&cHash=ab5e21109f2f82e5cd1f363dd5766b21

    [Auch Markus Dröge kann wissen: Der schafiitische Fiqh verlangt zwingend die Beschneidung aller Jungen und Mädchen.]

    FR 14.07.2012 Gastbeitrag von Markus Dröge

    Es geht um die Freiheit zum Glauben

    […] Navid Kermani sieht im Kölner Urteil einen Ausdruck von Vulgärrationalismus. Zu Recht. Mit einem vordergründig rationalen Ansatz, der sich selbst als absolut setzt, werden andere Rationalitäten respektlos behandelt. Der Vulgärrationalismus liebt zurzeit die Religionskritik. Dadurch gerät unsere Gesellschaft in eine schizophrene Situation. Einerseits wird nach orientierenden Werten gerufen, andererseits wird der Blick auf den Orientierungswert religiöser Traditionen verstellt. Kermani warnt: Vom Vulgärrationalismus ist der Weg nicht weit zum Biologismus. Die Warnung muss noch weitergehen: Vom Biologismus ist der Weg nicht weit zu totalitären Denkmustern. […]

    [Zum Totalitarismus der Scharia sagt Markus Dröge nichts.]

    http://www.fr-online.de/meinung/gastbeitrag-es-geht-um-die-freiheit-zum-glauben,1472602,16617064.html

    Evangelische Kirche Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz

    16.03.2016

    Bischof Dröge spricht mit Groß-Imam aus Kairo

    „Friedenspotential der Religionen stärken“

    Berlin, 16. März 2016 – Bischof Dr. Markus Dröge hat sich am Dienstag, 15. März 2016, in Berlin mit dem Groß-Imam der Al-Azhar-Universität in Kairo, Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb, getroffen. Inhalt des Gesprächs war die Situation der Christen in Ägypten, das interreligiöse Gespräch in Berlin und das Friedens- und Versöhnungszeugnis der Religionen. Weitere Themen waren das Religionsverfassungsrecht in Deutschland und das interreligiöse Projekt „House of One“, das am Petriplatz in Berlin-Mitte entstehen soll.

    Bischof Dröge machte im Gespräch deutlich, dass es in Deutschland möglich ist, sich für den Dialog der Religionen einzusetzen. Angesichts des weltweiten Missbrauchs der Religion als Begründung für Gewalt und Terrorismus, sei es allerdings dringend notwendig, die Friedenskraft der Religionen im Dialog zu stärken. Er begrüßte ausdrücklich das Ziel des Deutschlandbesuchs von Scheich al-Tayyeb, die Friedenspotentiale der Religionen zu stärken. Bischof Dröge: „Wenn die Religionen sich wieder auf ihren theologischen Kern besinnen, können sie Wesentliches für Frieden und Versöhnung beitragen.“ Bischof Dröge brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, auf dem Friedensgebet von Assisi in Italien vom 18.-20. September 2016 wieder Vertreter der Al-Azhar-Universität zu treffen.

    Der Groß-Imam Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb, Scheich von Al-Azhar, ist eine der höchsten Autoritäten der sunnitischen Muslime. Er hält sich in dieser Woche in Deutschland auf.

    http://www.ekd.de/aktuell_presse/pm_2016_03_16_51_ekiba_seelsorgekampagne.html

  78. Jacques Auvergne Says:

    Building a Church is a ‚Sin‘ Against God, Says Egyptian Muslim Council

    The Fatwa (Arabic) in question was issued by the Al-Azhar affiliated „Dar el-Eftta“ — Fatwa Council for Islamic interpretations of laws in Islam. It stated „the will of a Muslim towards building a Church is a sin against God, just as if he left his inheritance towards building a nightclub, a gambling casino, or building a barn for rearing pigs, cats or dogs.“

    http://www.aina.org/news/20090831182120.htm

    Zimmis are not allowed to build new churches, temples, or synagogues. They are allowed to renovate old churches or houses of worship provided they do not allow to add any new construction. „Old churches“ are those which existed prior to Islamic conquests and are included in a peace accord by Muslims. Construction of any church, temple, or synagogue in the Arab Peninsula (Saudi Arabia) is prohibited. It is the land of the Prophet and only Islam should prevail there. Yet, Muslims, if they wish, are permitted to demolish all non-Muslim houses of worship in any land they conquer.

    http://www.answering-islam.org/NonMuslims/rights.htm

    Top Saudi Cleric Issues Fatwa: Destroy Churches

    http://www.the-american-interest.com/2012/03/25/top-saudi-cleric-issues-fatwa-destroy-churches/

    Top Saudi Cleric: Ban Christian Churches in Arabia
    Let Girls Marry at 10

    http://www.gatestoneinstitute.org/3073/saudi-fatwa-ban-christian-churches

    They were also not allowed to build or repair churches without Muslim consent.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Dhimmi

    In der Rechtsfallsammlung des Richters Ibn Sahl († 1093) ein Urteil aus dem Kreis des Qāḍīs Aḥmad ibn Muḥammad ibn Ziyād († 925) erhalten, das Ibn Sahl in seiner Sammlung im Kapitel unter dem Titel: „Über das Verbot der Dhimmis Kirchen neu zu errichten“ dokumentiert. Am Judentor (bāb al-yahūd)[44] der Stadt Córdoba hat die jüdische Bevölkerung damit begonnen, aus den Bauresten eine neue Synagoge (šanūġa) zu errichten, die von der islamischen Obrigkeit bereits zerstört worden ist. Im Bauverbot heißt es konkret:

    In den Städten der Muslime und in ihrer Mitte ist es den jüdischen und christlichen Dhimmis nicht gestattet, Kirchen oder Synagogen nach ihrer Zerstörung neu zu errichten. Dies ist es, was der Befehlshaber (der Gläubigen), Gott möge ihn stärken, mißbilligt und sich über eine solche Neuerrichtung während seiner Herrschaft ärgert, wozu sie sich bisher nicht erkühnt haben.“ Der zu Beginn des 16. Jahrhunderts verstorbene Rechtsgelehrte al-Wanšarīsī kommentiert diese Rechtsentscheidung mit den Worten: „Dies bedeutet, daß die Neuerrichtung (von Kirchen und Synagogen) in den Rechtsschulen des Islams nichtig ist.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dhimma

    […] der andalusische Rechtsgelehrte ‚Îsâ b. Sahl († 1093) aus Córdoba, der juristische Entscheidungen seiner Vorgänger in einem Buch zusammengefasst hat, erwähnt ein vom Hauptrichter Ziyād b. ʿAbd ar-Rahmān (bis 925 im Amt) gefälltes Urteil gegen den Neubau der Synagoge am Judentor (Bāb al-Yahūd; später: Bāb Leon) an der Nordmauer von Córdoba: „Es ist gemäß dem islamischen Gesetz nicht zulässig, Kirchen der Christen und Synagogen der Juden in Städten der Muslime neu zu errichten“.

    Die islamrechtlich begründete Einschränkung für Nicht-Muslime ist in der klassischen Epoche des schriftlich überlieferten islamischen Rechts bei Ibn al-Qayyim († 1350) und bei Ibn Taimiya († 1328) als wegweisend dargestellt worden. In ihrer Tradition steht der Azhar-Gelehrte ad-Damanhuri († 1739) mit seiner Abhandlung über die Stellung der Kirchen in Ägypten und Kairo unter dem Titel Iqāmat al-huǧǧati l-bāhira ʿalā hadm kanāʾis Misr wa-l-Qāhira („Die prächtige Beweisführung zur Zerstörung der Kirchen in Ägypten und Kairo“).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Glaubensfreiheit_im_Islam

  79. kopte Says:

    ich habe selbst in ägypten erlebt, wie eine passantin an der kirche vorbei ging und verachtend spuckte.
    wir erleben in ägypten angriffe auf kirchen seit 1947.

    hier eine eilige auswahl

    14.4.2006
    angriffe auf kirchen in alexandria, ein mit säbel bewaffneter mann verletzte mehrere betende in verschieden bezirken alexandria, noch bevor die polizei den täter verhörte, hieß es: er ist nicht zurechnungsfähig

    http://www.coptichistory.org/new_page_1275.htm

    18.4.2006
    eine kirche in kairo wird angegriffen; drei tage vorher waren in alexandria mehrere kirchen angegriffen worden.

    http://www.aljazeera.net/news/arabic/2006/4/17/%D8%A5%D8%AD%D8%A8%D8%A7%D8%B7-%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9-%D8%A8%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%A7%D9%87%D8%B1%D8%A9-%D9%88%D8%AD%D9%85%D9%84%D8%A7%D8%AA-%D9%84%D8%B6%D8%A8%D8%B7-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%AE%D8%AA%D9%84%D9%8A%D9%86

    11.12.2006
    beim versuch, den pfarrer der kirche […] zwischen den 14. und den 16. august 2013 sind achtzig kirchen angegriffen worden.

    http://www.raymondibrahim.com/2014/03/29/egypt-muslim-brotherhood-supporters-attack-church-four-dead/

    23.11.2008
    ruft des muezzin der moschee im kairo stadtteil ain shams: ganz laut und während die messe in der gegenüberliegenden kirche zelebriert wird; die moschee ist nachträglich errichtet und extra so positioniert worden, um die kirche los zuwerden. zwei tage später kamen die muslime mit fackeln und stöcken.

    http://www.copticwaveworld.com/news/news129.htm

    7.1.2010 [ Nag Hammadi massacre ]

    geburt christi feier in ägypten.

    [Die koptische Gemeinde in Ägypten feiert Weihnachten am 29. Tag des koptischen Monats „Khiakh“, was im Gregorianischen Kalender dem 7. Januar entspricht.]

    6 kopten und ein muslim werden vor der kirche ermordet.

    http://www.ashorooq.net/index.php?option=com_content&view=article&id=4568:-7-&catid=33:2008-07-30-07-03-38&Itemid=1164

    [ Das Nag-Hammadi-Massaker (arabisch مدبحة نجع حمادى) war ein Blutbad an koptischen Christen, das am 7. Januar 2010 in der ägyptischen Stadt Nag Hammadi stattfand. Das Massaker geschah vor der Nag-Hammadi-Kathedrale, als koptische Christen die Kirche verließen, nachdem die Mitternachts-Christmette gemäß dem koptischen Kalender zelebriert worden war. Das Blutbad führte zur Ermordung von acht Kopten und einem Muslim. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nag-Hammadi-Massaker

    15.3.2013
    eine koptische kirche brennt in binghazi libyen.
    die kopten werden beschuldigt, die muslime zu missionieren.

    http://www.zangetna.com/t69133-topic

    [ For the second time in a week a Coptic Christian church in Benghazi, Libya, has been attacked. ]

    http://www.euronews.com/2013/03/15/unknown-armed-group-burns-coptic-church-in-libya/

    [ (LIBYA) Benghazi, the Coptic Church of St. Mark is torched ]

    http://www.asianews.it/news-en/benghazi,-the-coptic-church-of-st.-mark-is-torched-27402.html

    bemerkung
    al-tayyeb schickt hunderte von missionaren jährlich auf kosten des staates, also auch von kopt. steuerzahler, um für den islam zu werben.

    20.10.2013
    ein fahrender motorradfahrer feuerte auf eine hochzeitgesellschaft vor einer kirche in kairo und tötet 4 personen, darunter ein kind; 18 menschen werden verletzt.

    http://www.turess.com/assabahnews/29113

    http://www.alealamy.net/showdetails.php?id=62244

    [ Extremisten haben während einer christlichen Hochzeit in Ägypten vier Menschen erschossen. Zwölf weitere Besucher der Hochzeit in der koptischen Jungfrau-Maria-Kirche wurden nach Angaben von Krankenhausärzten verletzt. ]

    http://www.berliner-zeitung.de/vier-tote-bei-attacke-auf-kirche-in-aegypten-5564050

    1.1.2014
    40 personen, mit steinen bewaffnet, versammeln sich vor der kirche mare guirgis [Keniset Mari Girgis. Church of Saint George] in ain shams, kairo, und riefen parolen gegen christen. die polizei konnte den angriff gegen die betenden verhindern.

    http://www.i24news.tv/ar/%D8%A3%D8%AE%D8%A8%D8%A7%D8%B1/middle-east/140101-%D9%85%D9%88%D8%A7%D8%AC%D9%87%D8%A7%D8%AA-%D8%A7%D9%85%D8%A7%D9%85-%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9-%D9%81%D9%8A-%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%A7%D9%87%D8%B1%D8%A9

    18.1.2014
    einer stirbt nach dem angriff auf der jungfrau kirche in Stadt des 6. Oktober [6th of October City, Madinat as-Sadis min Uktubar].

    http://www.masihyomasr.com/news/view/6973

    der mörder gibt an, dass salafisten ihn angestiftet haben.

    [ Cairo ( AsiaNews) – A group of armed men yesterday afternoon attacked the Coptic Orthodox Church of the Virgin Mary in the „October 6“ district of the governorate of Giza. ]

    http://www.asianews.it/news-en/Cairo,-Coptic-Orthodox-church-attacked.-One-dead.-30160.html

    [ 17.06.2014 Coptic Christians kidnapped in Egypt’s Sinai
    Masked gunmen have reportedly kidnapped two Coptic Christian men in Egypt’s Sinai Peninsula. ]

    http://www.middleeasteye.net/news/coptic-christians-kidnapped-egypt-s-sinai-786267615

    [ (20.06.2014) Ägypten: Zwei Christen im Sinai verschleppt
    Die Täter forderten anschließend ein Lösegeld von umgerechnet etwa einer Million Euro. ]

    http://www.ead.de/arbeitskreise/religionsfreiheit/nachrichten/einzelansicht/article/aegypten-zwei-christen-im-sinai-verschleppt.html

    06.01.2015
    zwei personen werden vor der kirche in minia ermordet ein muslim und ein kopte

    http://www.bbc.com/arabic/middleeast/2015/01/150106_egypt_two_policemen_killed

    [ Reuters, Minya
    Tuesday, 6 January 2015.
    Two Egyptian policemen were shot dead on Tuesday as they stood guard at a Coptic Christian church in a city south of Cairo ]

    http://english.alarabiya.net/en/News/middle-east/2015/01/06/Two-Egyptian-police-shot-dead-outside-Coptic-Church.html

    [ Enthauptung von 21 koptischen Christen in Libyen.
    2015 kidnapping and beheading of Copts in Libya ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Enthauptung_von_21_koptischen_Christen_in_Libyen

    https://en.wikipedia.org/wiki/2015_kidnapping_and_beheading_of_Copts_in_Libya

    10.3.2015
    die katholische kirche in kafr al-dawar [Kafr el-Dawwar] im nildelta wird angegriffen; mehrere verletzte und explosionen.

    http://www.abouna.org/content/%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%B9%D8%B0%D8%B1%D8%A7%D8%A1-%D9%84%D9%84%D9%81%D8%B1%D9%86%D8%B3%D9%8A%D8%B3%D9%83%D8%A7%D9%86-%D9%81%D9%8A-%D9%85%D8%AD%D8%A7%D9%81%D8%B8%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%A8%D8%AD%D9%8A%D8%B1%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B5%D8%B1%D9%8A%D8%A9

    [ (9.3.2015) Armed assault against the Franciscan church of Kafr el Dawar ]

    http://www.fides.org/en/news/37418-AFRICA_EGYPT_Armed_assault_against_the_Franciscan_church_of_Kafr_el_Dawar

    [ (9.3.2015) Sprengstoffanschlag auf Kirche der Franziskaner in Kafr el Dawar ]

    http://www.fides.org/de/news/35746-AFRIKA_AeGYPTEN_Sprengstoffanschlag_auf_Kirche_der_Franziskaner_in_Kafr_el_Dawar

    6.4.2015
    vier verletzte nach dem angriff auf eine kirche in alexandria.

    http://www.alwatanvoice.com/arabic/news/2015/04/06/692992.html

    [ A policeman and four civilians were injured in a shooting at a church in Alexandria on Sunday night, Al-Ahram Arabic news website reported. Unknown assailants in a vehicle reportedly opened fire on guards outside Archangel Raphael church in Al-Agamy, west Alexandria, injuring one police corporal and four passersby. ]

    http://english.ahram.org.eg/NewsContent/1/0/126995/Egypt/0/Five-injured-in-driveby-shooting-at-Alexandria-chu.aspx

    [ (6.04.2015) The second attack occurred in Alexandria when militants in a micro bus shot at the Church of the Angel Rafael [Archangel Raphael church in Al-Agamy; Ortsname auch transkribiert als: el-agami, agami, ajami, agami; 20 km westlich von Alexandria ], wounding one police officer and three civilians before fleeing, security sources said. The attack came as Coptic worshipers marked Easter. ]

    http://english.alarabiya.net/en/News/middle-east/2015/04/06/Militants-attack-church-in-Egypt-in-deadly-attacks-.html

    [ Five injured in drive-by shooting at Alexandria church
    Gunmen open fire from vehicle outside Archangel Raphael church in Al-Agamy, west Alexandria
    Ahram Online , Monday 6 Apr 2015 ]

    http://english.ahram.org.eg/NewsContent/1/64/126995/Egypt/Politics-/Five-injured-in-driveby-shooting-at-Alexandria-chu.aspx

    21.7.2015
    angriff mit brandsätzen auf die kirche al aba in miami, alexandria.

    http://www.masrawy.com/News/News_Cases/details/2015/7/21/622823/%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85-%D8%A8%D8%A7%D9%84%D9%85%D9%88%D9%84%D9%88%D8%AA%D9%88%D9%81-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%A2%D8%A8%D8%A7%D8%A1-%D8%A8%D9%85%D9%86%D8%B7%D9%82%D8%A9-%D9%85%D9%8A%D8%A7%D9%85%D9%89-%D8%A8%D8%A7%D9%84%D8%A5%D8%B3%D9%83%D9%86%D8%AF%D8%B1%D9%8A%D8%A9-

    [ In Alexandria, unknown masked men threw Molotov cocktail bottles at a building of “Al-Aba’a Church” in Miami area ]

    http://anhri.net/?p=149759&lang=en

    9.9.2015
    angriff auf die kirche st. rafail in al ajami [ archangel raphael church in al-agamy. agami liegt 20 km westlich von ] alexandria. vier menschen wurden verletzt.

    http://beirutpress.net/article/178673/%D9%85%D8%B5%D8%B1-%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9-%D9%8A%D8%B5%D9%8A%D8%A8-4-%D8%A3%D8%B4%D8%AE%D8%A7
    %D8%B5

    30.10.2015
    die kirche in naga hamadi [Nag Hammadi] wird ausgeraubt und ihr altar vollkommen zerstört, angeblich weil ein muslim die wahl verloren hat. [Zum Ort vgl. oben: Zum orthodoxen Weihnachten am 7. Januar 2010 erschossen moslemische Schützen 11 koptische Christen nach einer Christmette vor der Kathedrale von Nag-Hammadi; dieses Ereignis ist als Nag-Hammadi-Massaker bekannt.]

    http://www.masihyomasr.com/news/view/27603

    12.11.2015
    sechs kugeln trafen den wächter einer kirche in al haram kairo

    http://alwafd.org/%D8%AD%D9%88%D8%A7%D8%AF%D8%AB-%D9%88%D9%82%D8%B6%D8%A7%D9%8A%D8%A7/949562-%D8%AA%D9%81%D8%A7%D8%B5%D9%8A%D9%84-%D8%A7%D9%84%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B3%D9%84%D8%AD-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D8%A7%D9%84%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D9%86%D8%AC%D9%8A%D9%84%D9%8A%D8%A9-%D8%A8%D8%A7%D9%84%D9%87%D8%B1%D9%85

    28.3.2016
    angriff mit brandsätzen auf die kirche im dorf aur [el-Aour, al-aour, Al Our, al-Our] nähe salut.
    aus dem dorf stammen 13 kopten der 21 geköpften in libyen.

    https://www.google.co.ma/search?hl=fr&q=%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85%20%D8%B9%D9%84%D9%89%20%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9%20%D9%85%D8%B5%D8%B1&ei=m6ICV_GWFYjO6ATS3r3oDg#q=%D9%87%D8%AC%D9%88%D9%85+%D8%B9%D9%84%D9%89+%D9%83%D9%86%D9%8A%D8%B3%D8%A9+%D9%85%D8%B5%D8%B1&hl=fr&start=90

  80. kopte Says:

    dem bischof markus dröge gewidmet
    videos von angriffen auf kirchen der letzten zeit in ägypten 1-10

    mai 2011
    فيديو حرق كنيسه إمبابه
    Hochgeladen am 12.05.2011

    14.8.2013
    mari guirguis kirche suhag
    فيديو لاقتحام وحرق كنيسة مار جرجس بسوهاج 14/8/2013

    august 2013
    anba musa kirche el minia
    حرق كنيسة الانبا موسي الاسود بالمنيا

    Veröffentlicht am 18.08.2013

    august 2013
    katholische kirche mallawi
    حرق كنيسة الكاثوليك بملوي

    august 2013
    evangelische kirche mallawi
    حرق الكنيسة الانجيلية بملوي

    beide kirchen in mallawi wurden am selben tag angegriffen

    august 2013
    jungfrauen kirche in kafr hakim in kirdassah
    حريق كنيسة العذراء بكفر حكيم

    august 2013
    amir tawaros kirche in el minia
    حرق كنيسة الامير تادرس بالمنيا

    august 2013
    der angriff auf mari mina kirche in beni mazar
    محاولة حرق كنيسة مارمينا بني مزار وسرقتها

    august 2013
    mari guirguis kirche in beni suef
    حرق كنيسة مارجرجس فى بنى سويف

    august 2013
    in arisch grenzgebiet gaza
    حرق كنيسة بالعريش

  81. kopte Says:

    erstens danke für ihr ergänzungen.
    zum thema al uur schlage ich vor, die argumente der mörder zur tötung der christen als separates thema zu behandeln.
    überhaupt die erklärungenen des is zu den morden gemäß scharia zu thematisieren, oder haben sie das?

  82. kopte Says:

    dem bischof markus dröge gewidmet
    fortsetzung

    videos von angriffen auf kirchen der letzten zeit in ägypten 11-20

    5-8.3.2011
    al schahidein kirche in soul wird unter allahu akbar rufe abgetragen, und der versuch, das grunstück für eine moschee zu vereinnahmen

    فيديو هدم كنيسة مارجرجس و مارمينا بقرية صول مركز أطفيح

    die kopten veranstalten große demonstrationen
    مظاهرة للأقباط في مصر إحتجاجاً على حرق كنيسة الشهيدين

    al-tayyeb besucht das dorf und trinkt tee im gästehof der kirche und erhält vom bischof einen überdimisionalen koran, die bedeutung des geschenks kann sehr lehrreich sein, der scheich sagt die christen in ägypten sind gemäß koran sure al maidah 82

    „Du wirst ganz gewiß finden, daß diejenigen Menschen, die den Gläubigen am heftigsten Feindschaft zeigen, die Juden und diejenigen sind, die (Allah etwas) beigesellen. Und du wirst ganz gewiß finden, daß diejenigen, die den Gläubigen in Freundschaft am nächsten stehen, ,
    أَقْرَبَهُمْ مَوَدَّةً
    , die sind, die sagen: „Wir sind Christen.“ Dies, weil es unter ihnen Priester und Mönche gibt und weil sie sich nicht hochmütig verhalten.“

    ahl moadah

    شيخ الأزهر في زيارة كنيسة الشهيدين بـ صول

    der imam verschweigt, wie die koranexegeten diese gruppe christen definieren, nämlich als diejenigen, die später den islam annehmen, und nicht die christen heute

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=191337

    februar 2013
    al fayuum dorf sisrena mare guirgis kirche

    عاجل ڤيديو حرق كنيسة مارجرجس بسرسنا بالفيوم

    juli und august 2013
    dalja
    das dorf daldscha oder dalja ist etwa 55 km südlich der provinz hauptstadt al minia. dort hat sich einer der gefährlichsten muslimbruder versteckt und hat alle moscheen mobilisiert, um auf christen zu hetzen.

    aussagen der augenzeugen
    قضية قرية دلجا التي سيطر عليها جماعة الإخوان

    شاهد عيان علي الاعتداءات الوحشية علي أقباط دلجا وممتلكاتهم

    es gab morde und grabschändungen auf christen; man kann alleine durch die ereignisse in dalja die ägyptische armee der beihilfe zur mord anklagen, weil sie nicht eingeschtitten ist, nachdem der priester über al jazira einen hilferuf ausgestrahlt hat

    استغاثة كاهن كنيسة دلجا بالمنيا علي قناة الجزيرة مباشر مصر

    dalja hatte einen kloster aus dem 4. jahrhundert

    ein schwachsinniger hat behauptet, unter dem kloster sei ein schatz begraben, und um ihn zu finden muss man ein koptisches kind abschlachten

    http://www.wataninet.com/%D8%A3%D8%AE%D8%A8%D8%A7%D8%B1/%D8%A7%D9%84%D9%87%D9%85%D9%88%D9%85-%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%A8%D8%B7%D9%8A%D8%A9/%D8%AF%D8%AC%D8%A7%D9%84-%D9%8A%D8%B4%D8%B9%D9%84-%D9%82%D8%B1%D9%8A%D8%A9-%D8%AF%D9%84%D8%AC%D8%A7-%D8%A8%D8%A7%D9%84%D8%B1%D8%B9%D8%A8-%D9%8A%D8%B2%D8%B9%D9%85-%D9%88%D8%AC%D9%88%D8%AF-%D9%83%D9%86/113410/

    das kloster wurde zerstört

    كاهن كنيسة دلجا يروي تفاصيل حرق كنيسة السيدة العذراء الأثرية +

    14 august 2013
    assuit
    die hauptstadt des gleichnamigen provinz hat eine wohlabende koptische gemeinde, die schätzungen zufolge 20 % der bevölkerung ausmacht

    http://www.islamist-movements.com/32732

    die aufgebrachten muslime haben in der hauptgeschäftsstrasse die geschäfte der kopten geplündert und mehrere kirchen und kircheneinrichtungen abgefackelt

    كاميرا قناة النهار ترصد أحداث شغب حرق كنيسة ومراكز الشرطة والمحاكم ومحطة بنزين ومحلات من أسيوط

    august 2013
    marie guirgis in assuit

    تفاصيل اقتحام وحرق كنيسة مارجرجس اسيوط

    حرق كنيسة مارجرجس اسيوط

    august 2013
    st.therese assuit

    حرق كنيسة سانت تريز بأسيوط

    august 2013
    abnub provinz assuit mare johana der täufer

    الانبا لوكاس يعلق على حريق كنيسة بابنوب

    26.04.2013
    al wasta mari guirgis kirche aufgrund moschee aufruf

    لن تصدق ماذا فعلوا الاخوان في كنيسه الواسطى ابشع مايمكن

    ein kommentar weist darauf hin, dass die kirche aus einem streit zwischen einen muslim und ein christ entstanden ist und nicht aus religiösen gründen!!!

    wahr ist, dass eine frau zum christentum konvertiert ist und dass deshalb die kirche zerstört wird.

    تفاصيل مشاكل وأحداث كنيسة الوسطى – القمص أنجيلوس مقار

    oktober 2011
    merinab provinz asswan
    abfackeln der kirche mit dem ruf allahu akbar

    حرق كنيسة المريناب بأسوان وسط هتافات الله واكبر المعتاده

    oktober 2014
    mari mina kirche in al arisch wird angezündet und der pfarrer ermordet

    اقباط يروون تفاصيل حرق كنيسة مارجرجس بالعريش وقتل القس مينا عبود

    .
    .
    außer der recherche

    1.
    hier ein scheich aus dem syrischen reqa , der sagt, wenn die kirchenglocken mehrmals läuten, werden wir die kirchen abfackeln, weil sie daraus ableiten, dass die kirchen damit um assad regierung trauert.

    توضيح عن حرق الكنيسة في الرقة – قيادي في „دولة العراق والشام“ يتحدث

    2.
    der bischof der orthodoxen kirche für die provinz nord sinai beschreibt den umfang der kirchenzerstörung durch die anhänger der muslimbrüder.

    dieses video kann dem bischof dröge, als kollege, eine mahnung sein, denn die neuen ankömmlinge, araber, werden zumeist von muslimbrüdern umworben.

  83. kopte Says:

    dem bischof markus dröge gewidmet
    fortsetzung

    videos von angriffen auf kirchen der letzten zeit in ägypten 21-….

    mai 2013
    kirche in tema

    فيديو حريق كنيسة السيدة العذراء مريم بطما – YouTube

    14.8.2013
    suez am suez kanal
    kirche al raii al salih
    حرق كنيسة الراعى الصالح فى السويس 14\
    8

    16.8.2013
    beni mazar evangelische kirche

    حرق الكنيسة الانجيلية ببنى مزار بالكامل

    august 2013
    der bischof von suhag anba bachum spricht von drei angegriffenen kirchen

    الانبا باخوم من مطرانية سوهاج وتفاصيل رهيبه جدااا عن حرق ثلاث كنائس وتدميرهم

    august 2013
    da die provinz al minia die meisten salafisten und jihadisten beherbergt, waren dutzende kirchen von den angriffen betroffen. der nächste film fasst diese ereignisse zusammen.

    حرق ونهب كنائس و ممتلكات الاقباط فى المنيا – طريق الآلآم بالمنيا

    april 2014
    al chusus, nähe kairo, kirche und mord an kopten und plünderung der koptischen häuser.

    فتنة طائفية في الخصوص وإطلاق النار علي الكنيسة وحرق منازل

    .
    .
    außer der recherche

    1.
    mai 2011
    dieser salafist schwor rache an kopten und versprach, alle kirchen in imbabah kairo anzuzünden.
    zwei kirchen brannten und ein mensch starb und der salafist wurde frei gesprochen.

    تحريض السلفي علي حرق الكنيسة و نفيه للتحريض

    salafistenführer hissam abu al buchari gibt seine anweisung zum angriff

    2.
    der sprecher der kathokische kirche spricht den hinterbliebenen eines attentats in rafah sein beileid

    قراءة في ردود أفعال الأقباط على الإعتداء على الكنائس في مصر

    action to burning their Churches in Egypt

    in arabisch

    3.
    Cynthia Farahat: Jihad & the War on Egypt’s Coptic Christians

    4.
    nachtrag zur kirche al soul, wo al-tayyeb war.

    Muslims demolish a church 3 weeks after the ousting of the Mubarak regime.

  84. kopte Says:

    ahl al mowada ergänzung

    die koranexegese im buch fi zilal al quran [„im schatten des koran“, 1954, korankommentar in 30 bänden] von sayyed qutb wird in ägypten und in deutschland in der islamischen theologie unterrichtet.

    der ausdruck ahl moudah, was al tayyeb aus den koran sure al baqarah 82 entnimmt, erklärt qutb so, dass die christen, nachdem sie mohammeds koran hörten, so beeindruckt waren, dass sie die schahada aussprachen.

    diese gruppe, diese neuen muslime folgen der wahrheit und beten zu allah, um sich in die islamische umma einzufügen.

    . فهؤلاء الشاهدون الجدد ينضمون إلى هذه الأمة المسلمة ; ويشهدون ربهم على إيمانهم بالحق الذي تتبعة هذة الأمة ; ويدعونه – سبحانه – أن يكتبهم في سجلها..

    http://vb.tafsir.net/tafsir37742/#.VwOPc1lo3IU

    d.h.
    mit anderen worten: ahl al mowadah sind wir nicht
    sondern kuffar

  85. schariagegner Says:

    Weiter unten etwas zu den Angriffen der Siebziger Jahre beginnend 1972 mit dem radikal islamisch motivierten Angriff auf die Kirche von Chanka anglisiert Khanka: nördlich von Kairo, im südlichen Nildelta (Kaliubeya, Gouvernement al-Qalyubiyya / Qalyubia Governorate).

    1972 : une église copte est incendiée à Khanka, au nord du Caire.
    day of Id al-Fitr which ended Ramadan, the church at Khanka was set on fire.
    In 1972, Muslims set fire to an ‚illegal‘ church in Khanka.

    Erst einmal noch zum Dorf
    el-Aour
    al-Aour
    Al Our
    al-Our

    Egypt: Muslim Brotherhood Mob Attacks Family of Coptic Christian Martyr Beheaded by ISIS in Libya […] A report yesterday by Al-Masry Al-Youm (AR) stated that the mob attacked the home of one of the martyr’s families with bricks and stones, and that a car belonging to a mourner who had traveled to the village for the memorial mass was set on fire. The article cited witnesses identifying the mob participants as members of the Muslim Brotherhood, and that seven protesters had been arrested.

    (PJ Media)

    https://pjmedia.com/blog/egypt-muslim-brotherhood-mob-attacks-family-of-coptic-christian-martyr-beheaded-by-isis-in-libya/

    .

    Al-AOUR, Minya Egypt – The residents of al-­Aour, a dusty village in Minya governorate some 250km south of Cairo, are struggling to come to terms with their loss. Last week, 13 residents of the village, all Coptic Christians, were executed by Islamic State fighters in Libya.

    http://www.middleeasteye.net/news/pictures-relatives-egyptian-christians-killed-speak-out-1637676770

    .

    Muslim Mob Attacks Church Built To Honor Egyptian Christians Beheaded By ISIS

    Christians in the Egyptian village of Al Our are looking to build a new church in honor of the Coptic Christians beheaded by ISIS in Libya, a mass-murder outrage captured in a viral video circulated by the Islamic State. Thirteen of the 21 Christians slaughtered in the video hailed from Al Our; they had gone to Libya in search of employment. A church in their hometown would seem like a fine way to remember them. […]

    This prompted an angry Muslim mob to materialize at the current church of Al Our and stage a violent riot, vowing to prevent the construction of a new church by any means necessary. After the sun went down, the mob was no longer content with chanting slogans. “Things turned far uglier after nightfall, the witnesses said, as a smaller number of individuals threw Molotov cocktails and stones at the church, injuring several people, and setting cars ablaze, including one that belonged to a relative of one of the victims of the Libyan massacre,” Fox News writes.

    (Von: John Hayward, am 01.04.2015 bei: Breitbart.)

    http://www.breitbart.com/national-security/2015/04/01/muslim-mob-attacks-church-built-to-honor-egyptian-christians/

    .

    Muslim groups attack Egyptian Copts over church honoring Christians killed by ISIS

    […] An angry mob in the Upper Egyptian village of Al Our – the proposed site of the church because it was home to 13 of the 21 Christians murdered in the mass “beachfront” decapitation – descended on the community’s current church after the midday Islamic prayer Friday and chanted that they’d never allow construction of the new place of worship to begin, witnesses told Egyptian activists in the U.S.

    Things turned far uglier after nightfall, the witnesses said, as a smaller number of individuals threw Molotov cocktails and stones at the church, injuring several people, and setting cars ablaze, including one that belonged to a relative of one of the victims of the Libyan massacre.

    “The police came, but after the attack,” said Mina Abdelmalak, a Coptic Christian living in Washington who is in close contact with the witnesses to the events in Al Our. “There were already cars on fire. People had been bloodied. Stones and bricks had been thrown.”

    (Von: Steven Edwards, am 06.04.2015 auf: FoxNews.)

    http://www.foxnews.com/world/2015/03/31/egyptian-copts-attacked-for-seeking-church-dedicated-to-workers-killed-by-isis.html

    .

    Am 3. April randalieren Muslime, weil Präsident Sisi erlaubt hat, dass die Kopten in Al-Our eine Kirche bauen. Dies ist der Ort, in dem 13 der 21 vom Islamischen Staat enthaupteten Christen aufgewachsen waren und wo ihre Familien immer noch wohnen. Kurz nach den islamischen Freitagsgebeten werden ortsansässige Muslime gewalttätig. Niemals würden sie den Bau einer Kirche dulden, schreien sie, dazu: „Ägypten ist islamisch!“. Nach Sonnenuntergang werden Molotov-Cocktails und Steine auf eine andere koptische Kirche geworfen, Autos werden in Brand gesetzt – darunter eines, das einem Verwandten eines vom Islamischen Staat enthaupteten Mannes gehört –, zahlreiche Menschen werden verletzt.

    Einen Tag später, am 4. April, randalieren Muslime in dem Dorf Gala‘, im Distrikt Samalout [200 km südlich von Kairo; d. Übers.]. Nachdem die dortigen Kopten jahrelang auf die Genehmigung hatten warten müssen, ihre verfallene Kirche restaurieren zu dürfen (hier sind Fotos), haben sie diese nun endlich bekommen. Bald darauf werden koptische Wohnhäuser, Geschäfte und Personen mit Steinen beworfen. Bauernhöfe, die Christen gehören, werden zerstört, ihr Gemüse wird herausgerissen. Dabei werden die ganze Zeit islamische Slogans geschrien, darunter „Es gibt keinen Gott außer Allah“ und „Islamisch! Islamisch!“.

    Die Christen von Nag Shenouda in der Stadt Sohag [400 km südlich von Kairo; d. Übers.] haben nach 44 Jahren des Wartens endlich die notwendige Genehmigung erhalten, eine neue Kirche zu errichten. Muslime randalieren und brennen das Zelt nieder, das Christen errichtet haben, um dort ihren Glauben zu praktizieren. Die Christen von Nag Shenouda müssen Ostern deshalb auf der Straße feiern (siehe dieses Foto). Als einer von ihnen versucht, einen Gottesdienst bei sich zu Hause abzuhalten, werden er und seine Wohnung von einem muslimischen Mob angegriffen.

    (Aus: „Islamisch! Islamisch!“ Muslimische Verfolgung von Christen; von: Raymond Ibrahim, 25.06.2015. Englischer Originaltext: „Islamic! Islamic!“)

    http://de.gatestoneinstitute.org/6057/islamisch-islamisch

    .

    President Sisi recently decreed that a Christian church should be built in the Upper Egyptian town of al-Our, where 13 of the 21 Christians who were gruesomely beheaded by the Islamic State in Libya grew up, and where their families still live. The church was meant to honor them and the nation of Egypt.

    But, as always happens in Egypt—that is, as always happens in practically every Islamic nation in the world—local Muslims rioted and protested right after Islamic prayers last Friday. They yelled that they would never allow a church to be built, that “Egypt is Islamic!” and that “Anyway, shape, or form, we will take Sisi down!”

    By night time, Molotov cocktails and stones were thrown at another Coptic church, cars were set ablaze—including one belonging to a relative of one of the those decapitated by the Islamic State—and several people were injured.

    A day later, on Saturday, April 4, Muslims rioted and attacked the Christians of the village of Gala’, Samalout district.

    (Aus: Easter under Islam, Churches under Attack. Von: Raymond Ibrahim, 09.04.2015)

    http://www.raymondibrahim.com/2015/04/09/easter-under-islam-churches-under-attack/

    .
    .
    .

    1911
    1923 Verfassung: Islam als Staatsreligion / „Islam ist die Religion des Staates“
    Muslimbruderschaft [gegründet 1928]
    1948 Arab-Israeli War
    1951
    1952 „riots and burning a church […] in Suez. Under the murdering of five Copts“
    1952 Militärputsch in Ägypten 1952 (ثورة 23 يوليه Revolution des 23. Juli)
    1952, Dezember: im oberägyptischen Dorf Tema zündet die Muslimbruderschaft eine Kirche an
    1952 Uni Kairo, ein Schariafreund und Student schreit: „Der Koran muss unsere Verfassung werden!“, worauf zwei christliche Studenten dagegen riefen: „Die Mondsichel und das Kreuz!“ und sofort angegriffen und zusammengeschlagen werden
    1956
    [ 1956 bis 1957 Sueskrise (Suezkrise; Sinai-Krieg) ]
    1972 El-Khanka attack [siehe unten, Ibn El-Neil]

    The year 1911 witnessed the first Copts’ claim of discrimination and the 1923 constitution was the first official step, according to some Copts, against their sense of belonging to Egypt by declaring Islam as State religion. […]

    The Arab-Israeli War in 1948 and the Tripartite Aggression in 1956 were events that deeply affected the Copts’ feeling of insecurity in Egypt. The Copts were under strained relations with the Muslim Brotherhood because of their violent actions after 1948 war, and had to approve their loyalty to their homeland Egypt after the Suez Crisis. Between both wars, they suffered from the inner conflict between the reformers and the conservatives and the state policy that encouraged some Copts to convert to Islam. […]

    Fear again found its way to the Copts after the 1923 constitution, when its article mentioned that the “Islam is the religion of the state.” […]

    On February 19, 1951, al-Manarah magazine compared between the Copts and the Jews who were exiled from Egypt, asking about the Copts who were discriminated and chased by their natives, […]

    The Copts and Muslim Brotherhood Violence

    The absence of Wafd Party and the weak influence of the British pushed some Copts to contact the emerging and promising new powers i.e. the United States. In October 1951, an important conversation happened between Mr. Farag Goubran and Mr. Ortiz in the US Embassy in Cairo. While lunching with Mr. Goubran, who was a point IV governmental trainee and who was also an author and contributor to Akhbar al-Yaum, one of Egypt’s leading newspapers, he said that he wished to discuss most confidentially a matter of grave importance with the United States. […]

    Goubran felt obligated to draw the attention of the US State Department to the serious developing situation of the Coptic Christian minority in Egypt, of which he was a member. He said that there were two million Copts in Egypt who were becoming increasingly alarmed by the growing instance of discrimination against them by the Muslim majority. The Muslim Brotherhood, he said, was primarily the cause for these serious manifestations of religious enmity. […]

    […] between 1945 and 1948, the strong period of the Muslim Brotherhood.

    The escalated incidents after the abrogation of the Anglo-Egyptian 1936 treaty, in October 1951, carried unsafe feeling for the Copts. The Muslim Brothers were allowed by the Wafd government to have arms, to fight with the leftist groups and the students against the British forces in the Suez Canal. […] their violence was not only against the British in Suez Canal but also against the foreigners and the Jews even in Cairo. The Muslim Brotherhood suspicious of the Copts to act as spies for the British directed their violence against them too.

    In January 1952, riots and burning a church were the remarkable things in the Copts-Muslims relations in Suez. Under the murdering of five Copts, protests and petitions in a number of newspapers were published to represent the Copts’ objections at the events.

    The Copts and the 1952 Revolution

    The 1952 Revolution marked the end of the royal regime in Egypt and beginning of the republican one. […]

    From their side, the Muslim Brotherhood did not try to stop this Coptic worry, on contrary their violence resumed just few weeks after the Revolution. According to an American report, certain anti-Christian manifestations had occurred during the November 1952 and given rise to some disquietude on the part of the Copts in Egypt. At the beginning of December 1952, a Coptic church was burned at “Tema,” a village in Upper Egypt, by members of the Muslim Brotherhood, […]. A second incident occurred a day or two later at the university in Cairo when, in a meeting students, one young man shouted, “The Quran must be our constitution,”two Coptic boys shouted in turn “the Crescent and the Cross.” They were immediately beate nup by the others. The next day General Muhammad Naguib, the Head of the Free Officers, called at the houses of the two boys and presented each of them a copy of the Bible.

    (A New Vision of the Copts of Egypt: State Policy and Inner Difficulties (1948–1957): In Light of US State Department Documents. By: Noha Osman Azmy and Louay Mahmoud Saied. Kyoto Bulletin of Islamic Area Studies, 8 (March 2015), pp. 103–140.)

    http://www.asafas.kyoto-u.ac.jp/kias/pdf/kb8/04ea_03_noha.pdf

    .

    [ Stichwort
    Salamout District ]

    The Truth About Islam
    Ibn El-Neil

    (Neu aufgeflammte Gewalt gegen Kopten und deren Kirchen ab dem Jahr 1972)

    Appendix B: Acts of Terrorism against Copts

    6/11/1972
    El-Khanka Cairo

    The Significance of this attack stems from it being the first attack on Copts after a relatively long period of peace since the attacks on Christians in Suez in 1951 [ bzw. 1952 ]. Following El-Khanka attack a full report of the causes leading to persecution of Copts was done by MP Gamal El-Otifi, this important report has never seen the light and was hidden by the government. In El-Khanka attack a Christian services building which used to host prayers and Mass was burnt down and local Christian shopts attacked by local mobs incited by local Muslim fanatics that Christians should not conduct prayers in unrecognized church building.

    1975
    Bitakh, village Sohag
    Muslim fundamentalist attacked and burnt parts of the church after looting.

    Mar 1978
    Province of Cairo
    Minya and Assiut
    Several churches were burned.

    Abo-Za’abl – Cairo
    A Church was burned.
    In the city of Samalout a Priest was attacked in Samalout District.

    3/8/1978
    Mansha Demlo, Qalubyia
    The Murder of two Copts Emad Hanna and Boshra Barbari.

    4/9/1978 El-Tawfiqiah Samalout
    The Murder of Father Gobrial Abdel Motagali a woman and a woman and a child

    24/11/1978 Abu-Teeg, Assiut
    The Murder of Father Rewais Zakher Al-Kalema centre

    19/3/1979 Cairo
    The burning of ancient church of Qasar El-Reyhan, Cairo

    http://teach1776.ning.com/group/christianpersecution/forum/topics/christian-holocaust-list-of-atrocities-against-coptic-christians-

    .

    Chronologie des attaques contre la communauté copte

    1972 : une église copte est incendiée à Khanka, au nord du Caire.

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Pers%C3%A9cution_des_Coptes#Chronologie_des_attaques_contre_la_communaut.C3.A9_copte

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Pers%C3%A9cution_des_Coptes

    1972 : incendie de l’église de Khanka en Egypte

    http://www.cheveuxauvent.com/2015/08/liste-des-atrocites-dictees-par-l-islam-de-1900-a-1980.html

    day of Id al-Fitr which ended Ramadan, the church at Khanka was set on fire.

    https://books.google.de/books?id=3CstBgAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    In 1972, Muslims set fire to an ‚illegal‘ church in Khanka.

    https://books.google.de/books?id=1xUV-nMxNGsC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Im November 1972 fand, ausgelöst offenbar durch den Wunsch der Christen, eine neue Kirche zu errichten, in Chanka n.ö. Kairo ein blutiger Zusammenstoß statt (S. 228)

    https://books.google.de/books?id=tNQUAAAAIAAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    .

    In Presse und Politik wird das Thema Angriffe auf die Kopten und ihre Kirchen teilweise angestrengt unterschlagen, zum anderen interessiert sich Europas Öffentlichkeit leider nicht dafür.

    Wer erkennt, dass die islamische Herabwürdigung der Christen und überhaupt der Nichtmuslime (sowie der Frauen) kein sogenannter Islamismus oder Wahhabismus oder Salafismus oder Dschihadismus ist, sondern konsequente Praxis nach Koran und Sunna, der wird seit vielen Jahren totgeschwiegen oder, bleibt er bei seiner Meinung, mit erstaunlicher Aggressivität aus dem öffentlichen Diskurs ausgegrenzt und, nicht zuletzt durch Meinungsführer und Fußvolk der beiden großen deutschen Kirchen, abgedrängt in eine allgemein geächtete politische Schmuddelecke, denn die Staatsdoktrin vom friedlichen Islam darf nicht in Frage gestellt werden.

    Wohltuende Ausnahme sachlicher Berichterstattung ist beispielsweise

    Open Doors

    https://www.opendoors.de/verfolgung/laenderprofile/aegypten/

  86. kopte Says:

    al-tayyebs missionierungsangst

    auszug aus der eröffnungsrede al-tayyebs auf der 6. religionsdialog konferenz doha 13, 14. mai 2008

    dr. altayyeb wundert sich, dass die kirchlichen organisationen sich auf christianisierung der muslime konzentrieren, und eigens dafür fernsehkanäle errichten, dabei glauben nur 14 % der europäer dass es einen gott gibt, der rest sind atheisten.

    warum konzentrieren sich die kirchen nicht darauf, die atheisten im eigenen land zu missionieren.

    er hat selbst eine einladung erhalten, sich mit kindern und frau in den schoß des jesus zu begeben, als rettung von seinem leeren zustand. al-tayyeb betrachtet die missionierung der kirche als religionshandel: kaufen und verkaufen, einen druck wird auf die armen und bedürftigten ausgeübt. sie geben keine hilfe, bis sie nasara sind.

    [Naṣārā ist die Bezeichnung der Christen im Koran und in der arabischen Welt im allgemeinen (نصرانى, naṣrānī, pl.: نصارى / naṣārā, z. B. Sure 2:110, 3:67); unter arabischen Christen wird auch die Selbstbezeichnung مسيحي / masīḥī verwendet, zu: al-masīḥ (Christus; vgl. über Jesus in Sure 3:45).].

    لمؤتمر الدوحة السادس لحوار الأديا

    واستغرب د. الطيب من تركيز المنظمات الكنسية على تنصير المسلمين، وإنشاء قنوات

    متخصصة في سب المسلمين وعقيدتهم ورموزهم، مبينا أن آخر الإحصاءات تقول إن14% فقط من الأوروبيين هم فقط الذين يعتقدون بوجود إله للكون والبقية ملحدون لا يؤمنون بوجود إله أصلا.

    وتساءل د. الطيب: لماذا لا تكرس المنظمات الكنسية الغربية جهودها لتنصير الملحدين في بلادها بدلا من تنصير المسلمين، مبينا أنه شخصيا تلقى دعوة إلى الارتماء في حضن اليسوع أنا وأولادي وزوجتي إنقاذا لنا من الضياع الذي نعيش فيه رغم أنني كنت في حينها عميدا لكلية الشريعة بجامعة الأزهر. وأوضح الدكتور الطيب أن ما تقوم به المنظمات الكنسية ليس عملية تبشير لكنه يعتبر بيعا وشراء للدين حيث يتم الضغط على الفقراء والمحتاجين ولا يعطوا أي مساعدة إلا بعد قبولهم الدخول في النصرانية.

    http://www.qatarconferences.org/dialogue2008/viewlastnews.php?id=35

    al-tayyeb war rektor der usul al din fakultät der internationalen islamischen universität in pakistan im jahre 1999/2000.

    hat er in dieser zeit auch verbindungen zu den taliban-schulen gehabt, die es überall in pakistan gibt?

  87. kopte Says:

    hier ein altes video vom 16.8.2013.

    der mob, der vom hassprediger beim freitagsgebet sowie durch mursi anhänger aufgestachelt wird, rast nach verlassen der moschee durch die straßen von al uur und ruft:

    keine kirche auf diesem boden
    al-sisi werden wir zum boden zwingen

    kann möglicherweise der hinweis auf koptische gastarbeiter in libyen, die man als geisel nehmen kann, aus dem dorf selbst an die libyischen muslimbrüder, die ihrerseits die opfer an die is übergaben, gegangen sein?

  88. schariagegner Says:

    [ Frage: „überhaupt die erklärungenen des is zu den morden gemäß scharia zu thematisieren, oder haben sie das?“ ]

    Nein, leider haben wir das bisher noch (so gut wie) nicht geschafft (bis auf das auch für den IS sehr relevante Thema, siehe unten: „Der Homosexuelle ist islamrechtlich (islamisch) vermutlich in jedem Fall zu töten“).

    Ein wichtiges Thema für die Zukunft, die Terrormiliz Islamischer Staat als korantreu und schariatreu, kurz gesagt als konsequent islamisch, als islamkonsequent zu beschreiben. Man könnte, unter Heranziehung von Koran, Hadith und Fatwa, beispielsweise eines der IS-Bekennerschreiben bzw. -Statements betrachten.

    Was uns sogleich in den Sinn kommt: In Palmyra haben die Glaubenskrieger des IS den syrischen Archäologen Khaled Asaad ermordet, der 82-Jährige hatte ein halbes Jahrhundert, aus radikal islamischer Sicht, „Götzen“ restauriert, frevlerische Götterbildnisse aus der Epoche der Dschahiliyya. Kein Gott neben Allahgott, eine Götter- oder Göttinnenstatue zu sehen oder gar zu bewundern ist schlimmster Schirk.

    Er wurde geköpft, sein Leichnam anschließend gekreuzigt, sein Kopf zwischen seine Füßen geklemmt […] Die oppositionelle Nachrichtenseite Zaman al-Wasl hatte zuvor gemeldet, die Extremisten hätten den Toten an einer antiken Säule aufgehängt. Laut Aktivisten befestigten die IS-Anhänger an dem Leichnam ein Schild, auf dem sie ihn als „Direktor der Götzen“ […] bezeichneten.

    Thema Bildnisse antiker Götter, oder überhaupt Statuen; ein Blick auf den islamischen Mainstream in Ägypten:

    Islam prohibited statues due to its prohibition of idolatry and the worship of idols.

    http://www.dar-alifta.org/Foreign/ViewFatwa.aspx?ID=8377

    Egypt Monuments Endangered by Muslim Ruling?

    Egypt’s Grand Mufti Ali Gomaa, the country’s top Muslim religious authority, last month issued a religious ruling, or fatwa, condemning the display of statues in Egypt.

    Gomaa said he based the edict on texts in the Hadith, a record of the sayings or customs of the Prophet Muhammad and his companions. The hadith declare the exhibition of statues in homes to be un-Islamic.

    http://news.nationalgeographic.com/news/2006/05/egypt-fatwa.html

    Der Homosexuelle ist islamrechtlich (islamisch) vermutlich in jedem Fall zu töten, was nach nach dem ersten Kalifen Abū Bakr († 634) durch Verbrennen am Schandpfahl geschehen soll. Der Neffe und Schwiegersohn Mohammeds jedoch, der vierte Kalif ʿAlī bin Abī Ṭālib († 661), der aus heutiger schiitischer Sicht so hohe Verehrung verdient, verlangte als Strafmaß das Hinabstürzen des Schwulen kopfüber von einem hohen Ort in die Tiefe, eigentlich nur vom Minarett der Moschee aus (erst später wurde beispielsweise auch ein hoher Felsen für akzeptabel gehalten). Nach noch anderer Meinung hingegen sei schariarechtlich (islamisch) allein die Steinigung (raǧm) angemessen. Der Cousin des Propheten, der bei Sunniten wie Schiiten hoch angesehene Gelehrte der Umma (ḥabr al-umma) ʿAbdallāh ibn ʿAbbās († 687 oder 688), verknüpfte gleich zwei Strafen: der Schlimme sei erst hinabzuwerfen und anschließend zu steinigen.

    Zu diesem im Din (dīn, rechte Lebensführung und Gesellschaftsordnung nach Koran und Sunna) auf Erden inschallah hinzurichtenden Homosexuellen haben Politik und Klerus also auch 2015 eisern geschwiegen. Erwachsene finden über die Internet-Bildsuche beispielsweise mit: islamic state homosexual thrown, raqqa gay thrown, shabaab gay stoned, iran homosexuals executed zeitgenössische Islamanwendung des Tötens manch eines männlichen Missetäters, welcher der Sünde der liwāṭ (ʿamal qaum Lūṭ, was das [Volk von] Lot tat) beschuldigt worden war, der Homosexualität.

    https://schariagegner.wordpress.com/2015/08/01/rueckkehr-des-patriarchats-polygame-ehe/

  89. kopte Says:

    Man könnte, unter Heranziehung von Koran, Hadith und Fatwa, beispielsweise eines der IS-Bekennerschreiben bzw. -Statements betrachten.

    so ein bekennerschreiben existiert im hinblick auf die kopten.

    hier eine noch verbesserungsfähige übersetzung aus dem arabischen.

    Signiert von Abu-Khattab al-Yamani [ Abu Khattab al-Yemeni ]

    Februar 2015 erschienen unter anderem hier

    http://www.elshaab.org/news/156428/%D8%AE%D8%B7%D9%8A%D8%B1-%D8%A8%D8%A7%D9%84%D9%81%D9%8A%D8%AF%D9%8A%D9%88-%D8%A7%D9%84%D8%AF%D9%88%D9%84%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%A5%D8%B3%D9%84%D8%A7%D9%85%D9%8A%D8%A9-%D8%AA%D8%B1%D8%AF-%D9%84%D9%85%D8%A7%D8%B0%D8%A7-%D8%A3%D8%B9%D8%AF%D9%85%D9%86%D8%A7-%D9%86%D8%B5%D8%A7%D8%B1%D9%89-%D9%85%D8%B5%D8%B1%D8%9F

    .
    .

    Der Islamische Staat hat 21 Nasara Kopten exekutiert, die der Umma und Sippe des Kreuzes angehören als Rache für das, was muslimische Frauen in Ägypten unter den Nasara zu leiden hatten und als eine Warnung an die Kufr Staaten, die die Muslime in allen islamischen Ländern bekämpfen.

    Unmittelbar nach Bekanntgabe der Exekutierung fingen die Mäuler der Heuchler und vom Islam Abtrünnigen und Sündenbärte an, die Abschlachtung der Kopten zu verurteilen.

    Wie sie sich auch nennen, die Staaten der Ungläubigen sind alle gleich.

    Es ist bekannt, dass diejenigen, die an eine Religion nicht glauben, Kuffar aus Sicht dieser Religion sind.

    Es ist auch bekannt, dass die Nasara nicht an den Islam als Religion, nicht an Mohammed, Allah bete für ihn und grüße ihn,
    als Gesandter Allahs und nicht an den Koran als die Offenbarung Allahs glauben und sie sprechen offen darüber.

    Der Scheich des Islam Ibn Taymiyya sagt: die Juden und Nasara sind Kuffar und in der Religion des Islam ist das nahezu gewiss [bedingte Gewissheit. It is known by necessity (as rudimentary undeniable fact) in Islam].

    Majmu‘ al-Fatawa 35/201

    Ibn Hazm [994 – 1064] sagt:

    „Sie (die Gelehrten) haben sich geeinigt, die Juden und Nasara als Kuffar zu bezeichnen.“

    Maratib Al Ijma Seite 119

    Scheich Mohammed Abdel Wahhab hat die Aussage des Richters Ayyad [Qadi Iyad] übernommen:

    „Deswegen werden alle, die nicht an den Islam glauben, als Kuffar bezeichnet. Als Kafir wird auch derjenige bezeichnet, der dieses bezweifelt oder für sie Rechtfertigung liefert.“

    Der Scheich ergänzte:

    „Kuffar sind vor allem diejenigen, die behaupten, dass die Nasara und Juden eine himmlische Religion haben, nur weil diese sie für eine solche halten. Kuffar sind ebenfalls diejenigen, die meinen, man kann frei wählen, welche der drei Religionen, Judentum, Christentum oder Islam, [bei Allah] angenommen wird.“

    Al-ilam bi-tawdih, Nawaqid al-Islam Seite 21

    Was gegenwärtig für die Leute des Buches, ob sie Kuffar oder Gläubige sind, gilt:

    Erstens

    Koran, Sunna und Idschma (übereinstimmende Meinung der Gelehrten) beweisen, dass diejenigen, die nicht an den Islam glauben, Kuffar sind und am letzten Tag zu den Verlierern zählen werden.

    Allah sagt in Sure Al Imran 85

    Wer aber als Religion etwas anderes als den Islam begehrt, so wird es von Ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er zu den Verlierern gehören.

    Und Al Imran 19:

    „Gewiss, die Religion ist bei Allah der Islam.“

    Zweitens

    Es ist absolut nachgewiesen, dass die Leute des Buches, die nicht an Mohammed glauben oder neben Allah andere anbeten, Schirk betreiben, oder wenn sie einen der Propheten leugnen, Kuffar sind. Ihr Glaube an ihr Buch nutzt ihnen nichts. Wenn sie wirklich an Propheten glauben würden, dann hätten sie an alle Propheten glauben müssen. Allah sagt:

    Diejenigen, die Allah und Seine Gesandten verleugnen und zwischen Allah und Seinen Gesandten insofern einen Unterschied machen wollen, als dass sie sagen: „Wir glauben an die einen und verleugnen die anderen“, und meinen, sie könnten einen Weg dazwischen einschlagen, das sind die wahren Ungläubigen. Und für die Ungläubigen haben Wir schmachvolle Strafe bereitet.

    (Sure al-Nisa 150-151)

    Allah sagt:

    O Leute der Schrift! Warum verleugnet ihr Allahs Zeichen, wo ihr doch (selbst) Zeugen seid?

    (Al Imran 70)

    und

    Sprich: O Leute der Schrift, warum verleugnet ihr Allahs Zeichen, wo doch Allah Zeuge dessen ist, was ihr tut?

    (Al Imran 98)

    Und das war Gottes Wort zu den Nasara, die zur Zeit des Propheten gelebt und an Isa und die Torah des Moses geglaubt haben:

    Fürwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gewiss, Allah ist al-Masih, der Sohn Maryams.“

    Und in al-Tauba 31 sagt Allah: Sie haben ihre Gelehrten und ihre Mönche zu Herren genommen außer Allah, sowie al-Masih ibn Maryam, wo ihnen doch befohlen worden ist, nur einem einzigen Gott zu dienen. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Preis sei Ihm! (Erhaben ist Er) über das, was sie (Ihm) beigesellen.

    Die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern und die Anhänger der Vielgötterei wollten ihren hergebrachten Glauben nicht eher aufgeben, bis dass ein klares Beweiszeichen zu ihnen käme.“ (Sura al-Bayyina Vers 1)

    Drittens

    Dass sie Buchgläubige [Ahl al-Kitab] sind, schützt sie nicht vor der Eingruppierung als Kuffar, wie Gottes Buch sie beschreibt. Dass es erlaubt ist, ihre Speisen zu essen, verhindert ebenfalls nicht, sie als Kuffar bezeichnen zu müssen, weil derjenige, der die Speisung erlaubte, derselbe ist, der sie als Kuffar abgeurteilt hat, und sein Urteil ist ewig gültig, er sei hochgepriesen.

    Viertens

    Was im Koran steht, dass Gott den Nasara und Juden das Paradies versprochen hat, betrifft diejenigen von Ihnen, die nur an einen Gott glauben. Wer an eine Gottheit Jesu glaubt oder ihn als Gottessohn anerkennen will oder daran glaubt, dass Gott müde wird und arm ist, der glaubt nicht wirklich an den wahren Gott. Auch wer glaubt, dass Jesus am Jüngsten Tag richten wird und daran, dass er Gottes Sohn sei, der glaubt nicht und wird zum Höllenfeuer verdammt, denn er glaubt nicht wirklich an den letzten Tag (Yaum al-Qiyama). Gewiss, diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen und die Sabäer – wer immer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und rechtschaffen handelt, die haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und keine Furcht soll sie überkommen noch werden sie traurig sein. (Sure al-Baqara 62)

    [Das Letztgesagte] betrifft diejenigen, die an alle Propheten glauben, aber von Mohammeds Prophetie noch nichts erfahren haben.

    Über diejenigen aber, die nicht an den letzten Tag glauben, sagt Allah:

    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und Sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde -, bis sie den Tribut [Dschizya] aus der Hand entrichten und gefügig [Saghirûn, gedemütigt, erniedrigt] sind! (al-Tauba 29)

    Aus Allahs Rede (Koran Sure 5: al-Maida – der Tisch, Vers 82 bis 86.)

    Du wirst ganz gewiss finden, dass diejenigen Menschen, die den Gläubigen am heftigsten Feindschaft zeigen, die Juden und diejenigen sind, die (Allah etwas) beigesellen. Und du wirst ganz gewiss finden, dass diejenigen, die den Gläubigen in Freundschaft am nächsten stehen, die sind, die sagen: „Wir sind Christen.“ Dies, weil es unter ihnen Priester und Mönche gibt und weil sie sich nicht hochmütig verhalten. (al-Maida 82)

    Gemeint sind diejenigen, die Muhammad gehört haben und sich vom Koran und seiner Botschaft haben beeindrucken lassen. Es sind viele, die Muhammad folgten und den Islam annahmen, weshalb sie sich meistens mit den Muslimen gut standen. Wenn sie hören, was zum Gesandten (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, siehst du ihre Augen vor Tränen überfließen wegen dessen, was sie (darin) als Wahrheit erkannt haben.

    Sie sagen: „Unser Herr, wir glauben. Schreibe uns auf unter die, die Zeugnis ablegen. Warum sollten wir nicht an Allah glauben und an das, was von der Wahrheit zu uns gekommen ist, und begehren, dass uns unser Herr zusammen mit dem rechtschaffenen Volk (in den Paradiesgarten) eingehen lasse?“ So wird Allah sie für das, was sie gesagt haben, mit Gärten belohnen, durcheilt von Bächen, ewig darin zu bleiben. Das ist der Lohn der Gutes Tuenden. Diejenigen aber, die ungläubig sind und Unsere Zeichen für Lüge erklären, das sind die Insassen des Höllenbrandes.
    (Soweit Koran Sure al-Maida 82-86)

    Fünftens

    Wenn es bestätigt wird, dass die Buchbesitzer zwei Gruppen sind, wovon eine Mohammeds Prophetie gehört und nicht befolgt hat, diese sind Kuffar im Dieseits und werden verewigt im Feuer im Jenseits, sobald sie im Zustand des Kufr (Unglaubens) gestorben sind. Die Beweise aus dem Koran sind bereits erklärt und der Prophet sagt:

    „Ich schwöre bei dem, der Mohammeds Seele in seiner Obhut hat, dass keiner der Juden und Nasara, der von mir gehört hat und stirbt, ohne an meine Sendung zu glauben, der Hölle entrinnen wird.“ (Hadith nach Muslim.) [Sahih Muslim, Book of Faith, Vol. 1, hadith 240.]

    Der Prophet sagt in einem langen Hadith, dass am letzten Tag ein muadhdhin (Muezzin. Der zum Gebet aufruft) rufen wird und jeder [von nun an] bei seinem Glauben verbleiben wird: Diejenigen, die an Götzen glauben, werden ins Feuer fallen. Dort bleiben ebenfalls, auch wenn sie [zusätzlich] an Gott glauben, die Widerspenstigen von der Sippe des Buches. Die Juden werden aufgerufen und gefragt werden: Wen habt ihr angebetet? Dann werden sie sagen: Wir haben Uzair [Esra] als Sohn Gottes angebetet. Daraufhin wird ihnen geantwortet werden: Ihr lügt, Gott hat keine Gattin und auch keinen Sohn. Sie werden sagen: Wir haben Durst. Doch sie bekommen kein Wasser und werden zusammengepfercht und ins Feuer geworfen. Dann werden die Nasara gerufen und gefragt werden: Wen habt ihr angebetet? Sie werden antworten: Jesus, den Sohn Gottes. Woraufhin ihnen geantwortet werden wird: Ihr lügt, Gott hat keine Gattin und auch keinen Sohn, was also wollt ihr. Sie sagen: Uns ergehe es wie den Juden. Und mit ihnen wird das gleiche geschehen.
    (Buchari und Muslim)

    Die zweite Sorte [Buchbesitzer] sind diejenigen, die von Mohammed und seiner Prophetensendung nichts gehört haben, was in der heutigen Zeit schlicht nicht vorstellbar ist. Sie werden aufgeklärt, wer zum Islam konvertiert, wird gerettet und die Abtrünnigen werden verstoßen.

    Im Dieseits sind sie nach Übereinstimmung der Gelehrten Kuffar und müssen bekehrt werden; für sie gilt die Kuffar Gesetzgebung, Ahkam al-Kuffar.

    Sechstens

    Die folgenden Tatsachen sind feste Glaubenssätze im Islam: Wer den Kufr der Juden und Nasara nicht einsieht oder an ihm zweifelt, ist [selbst ein] Kafir.

    Scheich Abdel Wahhab schreibt in Nawaqid Al Islam: Wer die Muschrikun (Die, die mehrere Götter anbeten) nicht Kuffar nennt oder ihren Glauben als richtig erklärt, ist [selbst] ein Kafir.

    Qadi Ayyad [Qadi Iyad ibn Musa, 1083–1149] gibt in seinem Buch Al Schifaa [Kitab Ash-shifa bi Ta’rif Huquq al-Mustafa, The Book of Healing by the Recognition of the Rights of or News of the Chosen One] die genaue Beschreibung, wer nach Übereinstimmung der Gelehrten Kafir ist:

    Jeder der an eine andere Religion als den Islam glaubt oder
    diese abweichenden Religionen für richtig erklärt oder
    so tut als glaube er an den Islam, aber innerlich nicht daran glaubt,
    ist Kafir.

    Das sind die Urteile über die Gemeinde des Buches [ahl al-kitab] aus dem Quran und der Sunna des Propheten.

    Nun kommen wir zu den Verbrechen der Nasara gegen die Muslime in Ägypten und Zentralafrika, die unverstellbare Maße erreicht haben, von Morden bis Verbrennen oder Leichenschändungen. Die Medien schreiben nichts darüber, weil der Ermordete ein armer Muslim ist. Wenn der Ermordete ein Nasrani wäre, hätten alle protestiert und Rache geschworen und die Hunde des Westens hätten gejault. Erst gestern sind Muslime durch Nasara, diese Hinterlistigen, diese Feinde des Islam und dessen Muharibun, Kampfgegner [Sg. muharib, einer der „Krieg gegen Allah und Seinen Gesandten“ führt], getötet worden und kein Mensch sagt ein Wort.

    Wenn nun jemand fragte: Was haben die Nasara Afrikas mit denen in Ägypten zu tun?

    Wir antworten: Die Umma der Kuffar ist eins. Sie [die Ungläubigen] bekämpfen uns alle und wir unsererseits kämpfen gegen sie alle, wie Allah gesagt hat:

    Und kämpft gegen die Götzendiener allesamt wie sie gegen euch allesamt kämpfen!
    [in Sure 9:36]

    Hier sieht man die Verbrechen, die von ägyptischen Nasara begeangen wurden und weshalb der Islamische Staat ägyptische Nasara umgebracht hat:
    [Das angegebene Video Link wurde durch Youtube entfernt.]

    Gar nicht zu reden davon, dass muslimische Frauen durch Christen in Sisis Gefängnissen vergewaltigt wurden.

    Und hier ein Film, der zeigt, was die Nasara in Zentralafrika für Verbrechen an Muslimen verüben.

    [Verbreitet durch] Fajr al-Islam [Pseudonym, zu: fadschr, Morgendämmerung; sieghafter Aufstieg des Islam.]

    Unsere Tat soll genügen, um eine [unmissverständliche] Botschaft an alle Länder des Kufr und des Kreuzes zu überermitteln: Indem ihr [an vielen Orten] Muslime bekämpft, auch wenn ihr sie nach Namen oder Konfessionen unterscheidet, führt ihr [in Wirklichkeit] gegen uns [Muslime aller Welt] einen totalen Krieg, tuqateluna kafat, und so führen wir entsprechend Allahs Befehl einen totalen Krieg, als Rache für die ausgeübten Untaten gegen Muslime in der ganzen Welt.

    Der Islamische Staat hat diese Nasara entsprechend Allahs Befehl exekutiert, als Rache für unsere muslimischen Schwestern und als Abschreckung für die Länder des Kufr, die die Muslime überall in der Welt bekämpfen und die insbesondere gegen den Islamischen Staat kämpfen.

    Wie Amir al Muminin [Führer der Gläubigen] Abu Bakr al-Baghdadi gesagt hat: Bei Allah, wir werden Rache nehmen, wir werden Rache nehmen und wenn es eine Weile dauert, aber sie wird doppelt so groß wie die Taten. So Allah will.

    Das ist ein kleiner Aufsatz vom armen [hier: bescheidenen, islamisch gehorsamen] Sklaven [‚abd; vgl. Name Abdallah: Diener Allahs] über die Exekutierung der [21] Nasara Ägyptens, der Kreuzanbeter.

    Wir beten zu Allah, dass er dem Islamischen Staat zum Sieg verhilft gegen die Staaten des Kufr, der Abtrünnigkeit und der Apostatie. Allah möge ihm Kraft geben, um für die Ehre der Musliminnen und Muslime überall auf der Welt Rache zu nehmen, bis [überall] die Religion Allahs herrscht.

    Er ist zu Allem fähig.

    Ich schließe mit dem [kurzen] Gebet – Allah sei gedankt.

    Euer Bruder
    Abu-Khattab al-Yamani [ Abu Khattab al-Yemeni ]

  90. kopte Says:

    al-tayyebs argument

    der prophet hat die religionsfreiheit akzeptiert, der beweis ist seine toleranz gegenüber den christen der sippe von najran [ banu Nadschran ] aus dem jemen.

    al-tayyeb verschweigt, dass nachfolger omar ibn al-khattab [ Kalif Umar ] die christen und auch najrans christen aus dem jemen nach syrien zwangsevakuiert hat.

    أما إخراج عمر بن الخطاب ليهود خيبر ونصارى نجران فتلك قصة أخرى، فعمر لم يخرجهم لأنهم مشركون في جزيرة العرب، بل لأسباب أخرى مختلفة، فهو أخرج اليهود لأنهم نقضوا عهدهم، وذلك أنهم هجموا على ابنه عبد الله بن عمر وهو نائم ففدعوا (أي كسروا) يديه من المرفقين، ورأى عمر أن هذا نقض منهم لعهدهم، وهذه القصة ثابتة في سيرة ابن إسحاق.

    وأما إخراجه لنصارى نجران، فقد ورد له سببان: الأول: ما ذكره الإمام أبو يوسف أن عمر قد أجلاهم لأنه خافهم على المسلمين، وقد كانوا اتخذوا الخيل والسلاح في بلدهم.

    والثاني: أنهم أسلموا على يدي يعلى بن أمية ثم ارتدوا، فحكم عليهم عمر بن الخطاب إما أن يعودوا إلى الإسلام أو أن يخرجوا عن بلادهم إلى نجران العراق، ويعوضهم أرضاً هناك، والخبر مروي في كتاب الأموال لأبي عبيد والأموال لابن زنجويه.

    http://www.alriyadh.com/15543

  91. kopte Says:

    der sprecher des is in seinem aufsatz, warum haben wir nassara ägyptens abgeschlachtet

    http://justpaste.it/jfnr

    es kommen mehrere filme vor, die nicht mehr in youtube zu sehen sind.

    allerdings lassen sich anhand des textes von yamani ähnliche videos finden.

    zum beispiel erklärt yamani, dass die muslimischen frauen im gefängnis vergewaltigt werden, das herangezogene video ist nicht mehr vorhanden, jedoch dieses

    eine frau wird 14 mal im militärgefängnis vergewaltigt; bericht ihres anwalts

    تقريرمؤثر جدا عن حالات الاغتصاب فى سجون العسكر إحدى الفتيات تم اغتصابها 14مرة

    zweites beispiel

    die verbrechen der nassara gegen die rechte der muslime im zentralen afrika

    جرائم عصابات النصارى بحق مسلمي افريقيا الوسطى

    ist nicht mehr vorhanden, aber man findet in al jazeera einen dreiviertelstündigen film darüber

    المجازر ضد المسلمين في أفريقيا الوسطى

  92. kopte Says:

    die lügen des imams

    stets redet er über toleranz im islam und bringt uns als angeblichen beweis mohammeds gastfreundlichen umgang mit den vertretern der christlichen sippe najran aus jemen.

    der imam verschweigt, dass drei tage vor dem tode mohammeds die nachricht kam, dass die vom islam abgefallenen führer aus najran enthauptet worden sind. literatur findet sich in arabisch in islam und redda.

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%AD%D8%B1%D9%88%D8%A8_%D8%A7%D9%84%D8%B1%D8%AF%D8%A9#.D8.A7.D9.84.D9.82.D8.B6.D8.A7.D8.A1_.D8.B9.D9.84.D9.89_.D8.A7.D9.84.D8.B1.D9.90.D9.91.D8.AF.D9.8E.D9.91.D8.A9_.D9.81.D9.8A_.D8.A7.D9.84.D9.8A.D9.85.D9.86

    حين بلغ الخبر إلى النبي محمد، أرسل وبر بن يحنس الدليمي إلى مسلمي اليمن يأمرهم بقتال العنسي. تولى معاذ بن جبل الدعوة لذلك، وكان حينئذ باليمن حيث أرسله النبي محمد ليُعلم أهلها الإسلام، فاجتمع له عدد من مسلمي اليمن، ونجحوا في الاتصال بقيس بن عبد يغوث قائد جند العنسي الذي وقع الخلاف بينه وبين العنسي. كذا اتصلوا بفيروز وداذويه، وكانا أيضًا على خلاف مع الأسود، واتفقوا على قتل الأسود.[78] وأرسلوا إلى آزاد زوجة العنسي يطلبوا معونتها، فوافقتهم[79] وأعلمتهم بمحل يكون فيه بلا حراسة، ويسّرت لهم سلاح وسُرُج. واتفقوا على موعد تمكن فيه فيروز من قتل الأسود بمعاونة صاحبيه، واحتزوا رأسه، ثم جمعوا الناس وألقوا الرأس بينهم، فانهزم أصحاب عبهلة ونجح عدد من الفرسان من أتباع العنسي في الفرار، وظلوا يترددون بين نجران وصنعاء لا يأوون إلى أحد.[80] وبذلك، عادت بذلك اليمن إلى إسلامها، وأرسلوا إلى النبي محمد بالخبر.[81] كان مقتل الأسود العنسي قبل وفاة النبي محمد بأيام، وقد وصل الخبر المدينة في آخر ربيع الأول في خلافة أبي بكر.[82]

  93. kopte Says:

    damit der islam überall herrscht, ist der jihad ein muss

    القتال المشروع هو الجهاد ومقصوده هو ان يكون الدين كله لله

    der kampf gemäß der scharia ist der jihad, sein zweck ist, alle menschen zu zwingen an allah zu glauben.
    ibn taymiyya
    buch
    «قاعدة في قتال الكفار هل هو لأجل كفرهم او دفاعا عن الاسلام» لشيخ الاسلام تقي الدين ابي العباس احمد بن عبد الحليم ابن تيمية الدمشقي.

    al azhar 1949

    http://archive.aawsat.com/details.asp?article=179192&issueno=8981#.VwU1Nkdo3IU

  94. kopte Says:

    kampf gegen die ungläubigen

    es reicht nicht, dass die kuffar ihr land für die muslime öffnen, um für den islam zu werben, sondern sie müssen bekämpft werden, damit der islam herrscht, entweder sie werden muslime oder sie zahlen die jizia [ dschizya ].

    لابد من الجهاد في سبيل الله حتى تكون كلمة الله هي العليا؛ إما بإسلامهم أو بذلهم الجزية،

    scheich abdul-rahman al-barrak

    http://albarrak.islamlight.net/index.php?option=content&task=view&id=23774

  95. kopte Says:

    zweck des jihads

    zweck des jihads ist nicht, die nichtmuslime zu töten, es ist ein weg, die hindernisse zu beseitigen, die der dawa für die wahre religion im wege stehen, deshalb wird erst beworben und dann gestorben.

    ثم إنه ينبغي أن يعلم أن غاية الجهاد ليست قتل غير المسلمين! وإنما هو من باب إزالة العوائق أمام دعوة الناس للدين الحق، ولذلك يبتدأ بالدعوة والبيان قبل نصب القتال

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=265627.

  96. Blogredaktion c/o Ü. Karagözlü Says:

    Sehr geehrter Kommentator kopte,

    wir werden Ihre wertvollen Kommentare so rasch wie es uns möglich ist freischalten.

    (Beim islamischen IS-Terror-Text gegen die Kopten wird es etwas länger dauern.)

    Mit freundlichen Grüßen

    Ümmühan Karagözlü und Team

  97. kopte Says:

    tut mir leid, dass ich ihnen viel arbeit verursacht habe
    aber es ist, wonach sie gefragt haben
    auch herzl. grüße

  98. Jacques Auvergne Says:

    Islam was to ultimately bring the world out of the darkness of ignorance, oppression, and tyranny and into the light of truth, justice, developing sciences and knowledge, and peaceful co-existence […] the Ten-Year Program of Action

    (Mekka 2005. Makkah Declaration of the third extraordinary OIC summit)

    to promote human rights in the Member States, in accordance with the provisions of the Cairo Declaration on Human Rights in Islam […] projecting Islam as a religion that guarantees full protection of women’s rights

    (Mekka 2005, OIC Summit: Ten-year strategic action plan)

    „Wir müssen entschlossen gegen abweichende Ideologien vorgehen, die den Terror rechtfertigen. Wir sind entschlossen, den Terrorismus in all seinen Formen zu bekämpfen.“ Der Islam sei die Religion der Vielfalt und Toleranz.

    (Erklärung von Mekka. Abschlussdokument der Organisation der Islamischen Konferenz. OIC 2005.)

    the third extraordinary session of the Islamic Summit held in Makkah in December 2005, laid down the blue print called the Ten-Year Program of Action

    (OIC)

    a common future among the Euro-Mediterranean countries which could bring, with more reciprocity and co-ownership

    (Paul Walton, Anna Lindh Foundation)

    based on the principles of co-ownership and differentiation
    [Miteigner sein und Anderssein, Miteignerschaft und Differenz]

    (Europaparlament am 27.10.2005 über den Barcelona-Prozess)
    ::
    ::
    ::

    […] seit die EU den Islam mit dem Mekka-Manifest der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) von 2005 zum „Miteigner Europas“ erklärte (Bat Ye’or, „Europa und das kommende Kalifat“).

    Das Papier regelt die Ausbreitung des Islam, die mit Moscheenetzen, Attentaten in Europa, Christenverfolgungen im Orient, Nutzung europäischer Führer und Aktionen gegen Israel strikt dem Koran folgt.

    So fungiert der „Kulturdialog“ der Funktionseliten als Propaganda für ein Diktat des Islam, das den EU-Bürgern einen als Toleranz verkleideten Generalverzicht auf „Besitzstände“ auferlegt. Dabei geht es um den Abbau von Rechten auf gesellschaftliche Mitbestimmung und auf Mitverfügung über Gemeinwohl und Staatsvermögen […]

    Wenn der Papst Muslimen die Füße küsst und seinen „Gläubigen“ empfiehlt, den Koran „richtig zu lesen“, ist er ebenso nivellierend unterwegs wie die scheinsäkularen Propaganda-Kader der Institutionen, deren Credo den Islam zwischen „Religion des Friedens“ und „Wiege der Wissenschaft“ einebnet. Da islamische Gewalt als „Missbrauch des Glaubens“ gilt, lässt sich Europas totalitäre Tradition rehabilitieren, indem die Religionsfreiheit die koranischen Machtlizenzen schützt. […]

    Mit der Ablehnung der Tradition verschwindet das „alte“ Denken, das die Freiheit der Ablehnung ermöglicht hat, und ersetzt es durch Diffamierung, was denkschwaches Personal fördert. Nach dessen Tunnellogik kann sich die europäische Gesellschaft mit dem Import des Islam in jeder Hinsicht bereichern, befruchten und erneuern und ist daher zu keinerlei Prüfung berechtigt. […]

    Hans-Peter Raddatz (Europas Eliten, die EU-Bürger und der Islam), in: Die Presse (Wien) am 06.04.2016.

    http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4960892/Europas-Eliten-die-EUBurger-und-der-Islam

    ::
    ::

    The Organisation of Islamic Cooperation (OIC) (formerly Organization of the Islamic Conference)

    […] the third extraordinary session of the Islamic Summit held in Makkah in December 2005, laid down the blue print called the Ten-Year Program of Action […] The Al-Quds Committee, the Standing Committee for Information and Cultural Affairs (COMIAC), the Standing Committee for Economic and Trade Cooperation (COMCEC), and the Standing Committee for Scientific and Technological Cooperation (COMSTECH) are the ones Chaired by Heads of State.

    _ttp://www.oicun.org/2/23/

    since Professor Ekmeleddin İhsanoğlu became secretary-general of the organization in 2005

    _ttp://www.oicun.org/search.php?q=2005&submit=Search

    ::
    ::

    Islam – Co-owner of Europe

    http://www.irfi.org/articles2/articles_2701_2750/Allah%20and%20the%20Jews.HTM

    ::
    ::

    „Erklärung von Mekka“ bezeichneten Abschlussdokument der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC). „Wir müssen entschlossen gegen abweichende Ideologien vorgehen, die den Terror rechtfertigen. Wir sind entschlossen, den Terrorismus in all seinen Formen zu bekämpfen.“ Der Islam sei die Religion der Vielfalt und Toleranz.

    (DER SPIEGEL, 08.12.2005)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gipfel-in-saudi-arabien-islamische-staaten-beschliessen-massnahmen-gegen-terror-a-389418.html

    ::

    Among its main findings, the Anna Lindh Report revealed the extent to which people living in societies in Europe and in the Southern and Eastern Mediterranean region are suffering from a distorted and stereotyped perception of each other, while demonstrating a convergence of values and aspirations among people of the region. […]

    The majority of citizens surveyed also expressed their support for a common future among the Euro-Mediterranean countries which could bring, with more reciprocity and co-ownership, concrete advantages to their lives.

    (Paul Walton heads the Executive Office and Communications at the headquarters of the Anna Lindh Foundation)

    https://www.um.edu.mt/__data/assets/pdf_file/0013/150412/Chapter_14_-_Paul_Walton.pdf

    ::

    11. Regrets that the proposal in the original Barcelona Declaration that the Commission organise an annual meeting of city and regional representatives „to take stock of common challenges and exchange experiences“ has never been implemented, and calls on the Commission to realise this initiative within the framework of the revised Euro-Mediterranean Partnership;

    12. Considers that the European Neighbourhood Policy (ENP), which is building on the achievements of the Barcelona Process and is based on the principles of co-ownership and differentiation, should reinforce existing forms of cooperation within the Euromed framework with the objective of offering partner countries the possibility of participating in EU programmes and policies on the basis of jointly agreed priorities and objectives, through consistent application of the principle of regional and subregional (as well as local and communal) cooperation both by the Euro-Mediterranean partners and by the Member States;

    43. Considers that the Euro-Mediterranean partnership, which is based on joint responsibility, should promote religious dialogue between Christianity, Islam and Judaism, not only for the purposes of education and dissemination of knowledge, but also as part of the fight against terrorism, one of the global challenges needing to be met;

    44. Recommends the joint implementation of academic activities by experts and technicians on the role of Islam in democratic and open societies and consideration of the reasons that can sometimes induce members of a cultural and religious community to take violent action;

    Texts adopted
    Thursday, 27 October 2005 – Strasbourg Final edition
    The Barcelona Process revisited

    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=TA&reference=P6-TA-2005-0412&language=GA

    ::

    This type of process has sunk so deeply into the folk pedagogy of the dialogue, into the everyday work of the institutions and into the consciousness of the ruling classes, that Islam not only “belongs in Germany” as more and more actors in the dialogue emphasize, but, according to the standard of the EU commission, can be regarded as “co-owner of Europe.”

    (Hans-Peter Raddatz)

    ::

    Makkah Declaration of the third extraordinary OIC summit

    […] Islam was to ultimately bring the world out of the darkness of ignorance, oppression, and tyranny and into the light of truth, justice, developing sciences and knowledge, and peaceful co-existence […]

    More than ever before, we stand in dire need of a fresh vision to turn the tide and the Umma, as Almighty Allah has rightfully ordained, into a guiding beacon and source of light that radiates forth science, knowledge, and morality for the benefit of all humanity.

    Protecting our Islamic identity, our basic values, and the higher interests of the Umma can only be achieved through the sincere loyalty of Muslims to true Islam and their commitment to its original principles and values as their cherished way of life. Only then will the Umma be able to rise to the challenge of playing an instrumental, proactive role in the service of humanity and human civilization. […]

    a forward-looking vision that enables the Muslim world to tackle the challenges of the Twenty-first Century by leveraging the collective will and Joint Islamic Action. […]

    reform and development are the priority to which all efforts should be channeled within a framework that is intimately molded in our Islamic social make-up. At the same time this framework needs to remain in harmony with the achievements of human civilization and steeped in the principles of consultation, justice, and equality in its drive to achieve good governance, widen political participation, establish the rule of law, protect human rights, apply social justice, transparency, and accountability, fight corruption, and build civil society institutions.

    Indeed, the Islamic civilization is an integral part of human civilization, based on the ideals of dialogue, moderation, justice, righteousness, and tolerance as noble human values […]

    we strongly voice our feelings of stigmatization and concern over the growing phenomenon of Islamophobia around the world as a form of racism and discrimination and declare our resolve to work hard to combat this phenomenon with all available means. […]

    we adopt and endorse the Ten-Year Program of Action to face the challenges of the Muslim Umma in the Twenty-first Century.

    _ttps://www.saudiembassy.net/archive/2005/statements/page3.aspx

    OIC Summit: Ten-year strategic action plan

    to promote human rights in the Member States, in accordance with the provisions of the Cairo Declaration on Human Rights in Islam

    OIC-affiliated universities
    the two universities in Niger and Uganda
    International Islamic University in Malaysia
    Islamic University of Technology in Bangladesh

    […] projecting Islam as a religion that guarantees full protection of women’s rights […]

    Expedite developing “The Covenant on the Rights of Women in Islam”, in accordance with Resolution No. 60/27-P and the Cairo Declaration on Human Rights in Islam. […]

    Encourage the Member States to sign and ratify the OIC Covenant on the Rights of the Child in Islam, the United Nations Declaration on the Rights of the Child in Islam, the UN Convention on the Rights of the Child and its annexed Optional Protocols, and the Convention on the Elimination of All Forms of Discrimination against Women and its Optional Protocol with regard to the Girl Child. […]

    _ttps://www.saudiembassy.net/archive/2005/statements/page4.aspx

  99. Jacques Auvergne Says:

    نجران
    Naǧrān
    Najran
    Nadschran
    __________

    Christian community of Najran

    [ The Christians of Najran were divided into two sects: a variety of Nestorianism, and a form of anti-Chalcedonianism / Non-Chalcedonianism. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Christian_community_of_Najran

    Muhammad hatte offizielle Briefe an die Herrscher mehrerer Länder verschickt und sie zum Islam eingeladen. Zwei dieser Briefe richteten sich an die Christen von Nadschran. Sie wurden von Khaled ibn al-Walid bzw. Ali bin Abi Talib überbracht.

    ___p://islamaufdeutsch.de/prophet-muhammad-s/954-der-prophet-muhammad-und-die-christen

    Um 630 reiste eine Delegation von Geistlichen von Nadschrān nach Medina. Sie brachten zum Ausdruck, dass sie sich zwar der politischen Macht des Propheten fügen, aber nicht zum Islam übertreten wollten, weil sie sich selbst im Besitz der wahren Religion sahen. In diesen historischen Zusammenhang wird von der islamischen Tradition die koranische Aussage gestellt, dass Jesus vor Gott Adam gleiche und wie er allein durch das Schöpferwort kun („Sei!“) erschaffen worden sei (Sure 3:59). Mohammed soll dieses Koranwort den christlichen Geistlichen aus Nadschran entgegengehalten haben, als es zu einem Streit über die von den Christen behauptete Gottessohnschaft Jesu‘ kam. Anschließend, so berichten die arabischen Quellen, forderte er die Geistlichen zur Herbeiführung eines Gottesurteils über die Wahrheit der beiden religiösen Positionen durch gegenseitige Verfluchung auf (vgl. Sure 3:61), was diese jedoch ablehnten. Schließlich einigte man sich darauf, dass die Leute von Nadschran dem Propheten einen jährlichen Tribut von 2000 Kleidungsstücken entrichten sollten, wofür umgekehrt der Prophet ihnen den Schutz für Leben und Religion zusicherte. Der Vertrag darüber, der in den Siyar von asch-Schaibānī und verschiedenen Werken überliefert ist, wurde unter den Kalifen Abū Bakr und Umar ibn al-Chattab erneuert.

    Im Jahre 641 wurden aber die Christen von Nadschran mit dem Vorwurf konfrontiert, sie hätten Zinswucher betrieben, und aufgefordert, die Stadt zu verlassen.[4] Viele von ihnen wanderten in den Irak aus, wo sie sich in der Nähe von Kufa in einem Ort niederließen, den sie Nadschānīya nannten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nadschran

    Als die Nadschran Christen Prophet Muhammed

    (Harun Yahya)

    [ ___p → http ]

    ___p://www.harunyahya.de/de/Artikel/203814/die-medina-abmachung-war-ein

    the noble Prophet accepted a Christian delegation from Najran

    (Fethullah Gülen)

    ___ps://books.google.de/books?id=pRpRCwAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Das Datum, an dem die Christen von Nadschran Muhammad besuchten, ist nicht genau bekannt.

    (Tariq Ramadan)

    https://books.google.de/books?id=8u-71AgPzeoC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Ein anderes Beispiel ist die Mubahala [das Herabrufen des Fluchs Gottes auf Lügner], als der Prophet die Christen aus Nadschran einlud.

    (Fethullah Gülen)

    ___p://de.fgulen.com/content/view/211/18/

    Event of Mubahala

    Event of Mubahala refers to a debate in which Islamic prophet Muhammad was on one side and the Christians of Najran were on other side […]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Event_of_Mubahala

    Mubāhala (مباهلة) war im alten Arabien ein Ritual der gegenseitigen Verfluchung, um im Sinne eines Gottesurteils die Wahrheit erkennen zu können. Der Fluch Gottes sollte über den heraufbeschworen werden, der irrt.

    Auch Mohammed hat auf diese Form des Ordals zurückgegriffen, und zwar im Rahmen seiner Auseinandersetzung mit christlichen Abgesandten der Oase Nadschran über die Göttlichkeit Jesu. Nach der Überlieferung von Ibn Ishaq forderte Mohammed die Christen zur Unterwerfung auf. Die jedoch antworteten, man habe sich bereits Gott unterworfen. Mohammed bezichtigte sie der Lüge, da sie Schweinefleisch äßen, das Kreuz anbeteten und behaupteten, Jesus sei der Sohn Gottes und forderte sie unter der Rezitation folgender Koransure zu einer Mubahala auf.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mub%C4%81hala

    In a pamphlet, he challenged Thalib to stage a mubahala, a term derived from its Arabic root bahla, which literally means „cursing each other.“ A mubahala is a sort of prayer challenge in which the disagreeing parties meet and appeal God to render a verdict by placing his curse on the liars among the participants.

    (Laskar Jihad: Islam, Militancy, and the Quest for Identity in Post-New Order Indonesia, von: Noorhaidi Hasan. Seite 82.)

    https://books.google.de/books?id=cTHqqDr61dMC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    »Und wenn Herr Raddatz ein Hassprediger und Lügner ist, dann möge der allmächtige Schöpfer ihn für seine Verbrechen bestrafen und diejenigen, die trotz mehrfacher Hinweise auf die verbreiteten Unwahrheiten von Raddatz immer noch bestehen, auch.«

    Frau Raddatz muss nicht lange überlegen: Das ist ein Mordaufruf. Ein Mordaufruf gegen ihren Mann. Sie eilt zu ihm, er schreibt gerade an einem neuen Buch, Allahs Frauen – Djihad zwischen Scharia und Demokratie. Raddatz liest den Text, versteht ihn wie seine Frau. In den Folgetagen spricht das Paar mit befreundeten Orientalisten, alle kommen zu dem gleichen Schluss: Dies ist eine islamische Morddrohung, die erste gegen einen Deutschen. Am nächsten Tag rufen die Raddatz die Polizei. Sie erhalten Personenschutz. […]

    Yavuz Özoguz, 46 Jahre alt, kennt dieses Reaktionsmuster der Medien. Seit dem 11. September 2001, behauptet der Umweltschutztechniker und Betreiber der Internet-Seite Muslim-Markt, werde seine Frömmigkeit in Fundamentalismus umgedeutet. Dabei sei das Gebet kein Mordaufruf, sagt er, man habe es mit einer »Mubahala« zu tun, einer Art gegenseitiger Verwünschung. Da der Streit mit Raddatz auf dieser Welt nicht zu lösen sei, solle eben irgendwann Gott über die Angelegenheit richten.

    (Aus: Allahs Zorn (Matthias Stolz und Jochen Bittner), DIE ZEIT, 27.10.2005.)

    http://www.zeit.de/2005/44/Titel_44/komplettansicht

    The Christians of Najran near Yemen had a pact with the Holy Prophet „hereunder they were allowed to live in peace unless they indulged in any hostile activities against Islam. It was also stipulated that they would not indulge in usury. When Umar became the Caliph it was brought to his notice that the Christians of Najran had violated the peace pact in as much as they were indulging in usury, and were also guilty of activities hostile to Islam.

    Umar summoned the representatives of the Christians of Najran, and apprised them of the charge of violating the terms of the treaty.

    http://www.alim.org/library/biography/khalifa/content/KUM/13/6

    When Jews of Khaybar and Christians of Najran were ordered to settle elsewhere

    http://themuslimtimes.info/2014/03/19/hadrat-umar-ibn-al-khattab-his-generous-treatment-of-non-muslims/

    a contract of dhimma. […] He ordered the Banu Najran to evacuate their city, which they did, finding a new home in Iraq.

    (Religious Pluralism and Islamic Law: Dhimmis and Others in the Empire of Law, von: Anver M. Emon.)

    https://books.google.de/books?id=A7MDyXu6bacC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Khaybar. Expulsion of the Jews

    During the reign of Caliph Umar (634-644), the Jewish community of Khaybar were transported alongside the Christian community of Najran to the newly conquered regions of Syria and Iraq. As a settlement, Umar issued orders that these Christians and Jews should be treated well and allotted them land in their new settlements equivalent to the land they initially owned. However, Umar also forbade non-Muslims to reside in the Hejaz for longer than three days.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Khaybar

    Freitag 03. Oktober 2008
    Freitagspredigt / Hutba am Tag der offenen Moschee

    […] Die Zuvorkommenheit, die der Prophet beispielsweise den Christen aus dem Nadschran entgegengebracht hat, sollte uns als Vorbild dienen. Der Gesandte Gottes empfing diese Menschen in seiner Moschee, erlaubte ihnen während ihres Aufenthaltes dort zu wohnen und sogar ihre Gottesdienste in der Moschee zu verrichten. Uns steht es nicht zu, anders zu handeln, als unser Vorbild.

    (Millî Görüş IGMG, Irschad-Abteilung)

    ____p://www.igmg.org/islam/freitagspredigt/artikel/2008/10/03/hutba-tag-der-offenen-moschee.html

  100. kopte Says:

    es ist immer dasselbe.

    eine passende epoche der biographe mohammeds wird herangezogen, die zur aktuellen situation passt und die jeden muslim dazu auffordert, den taten des ihm als vorbild geltenden mohammed nachzueifern.

    fall 1
    sind die muslime sind in minderheit, so läuft das programm der epoche von mekka ab: nur predigen und kleine brötchen backen.

    fall 2

    sind sie sehr schwach und ahnen eine verfolgung, läuft das progamm hijra [ hidschra, islamische Auswanderung ] nach äthiopien d. h. zum christlichen freund, der später zum islam übetritt, najaschi – den historisch nie gab -, diese epoche ist für jetztige flüchtlinge passend und nijaschi heißt jetzt merkel.

    ein passender zweiter name für angela merkel ist umm al-muminun, mutter der gläubigen.

    fall 3
    sind die muslime bei den ungläubigen und bitten um asyl, läuft das programm der anfangszeit mohammeds in medina ab. nur die ersten sechs monate, denn ab den siebten monat fing mohammed an, die vorbeiziehenden karawanen zu überfallen – die eigentlich geplante erste schlacht mohammeds führte hamza ibn abd al-muttalib سرية حمزة بن عبد المطلب . dieser erste angriff wurde aber abgeblasen, weil die karavane gut bewaffnet war. mohammed gelang, sechzig asylanten für diesen einsatz zu mobilisieren كان تعداد السرية ثلاثين رجلاً، كلهم
    من المهاجرين

    fall 4
    frieden schließen mit dem gastland,
    – der angebliche vertrag von medina –

    der koran ist der erste arabische text, den wir kennen – er ist 60 bis 80 jahre nach mohammeds tod entstanden, damit ist eine schriftliche vereinbarung mit jemandem in medina hinfällig.

    im übrigen lebten, gemäß der listen christlicher kirchlicher würdenträger, im damaligen yathrib christen und nicht juden – die biographie ist falsch.

    fall 5
    derjenige, der den vertrag mit mohammed geschlossen hat, macht nicht das was mohammed will, d. h. der vertrag gilt nicht mehr: dann wird ein grund gesucht, den betreffenden aus seinem haus zu jagen und wenn noch später noch welche da sind, die den islam nicht annehmem wollen und angeblich mit dem feind kooperieren, dann wird ihnen korangemäß der kopf abgeschnitten.

    in einem der komentare oben habe ich erwähnt, dass al-azhar in seiner lehre genau nach diesem schema unterrichtet.

    fall 6
    das bereuen tat als täuschung

  101. Edward von Roy Says:

    عبد الله بن محفوظ بن بية
    ʿAbdallāh bin Maḥfūẓ bin Bayyah
    Scheich bin Bayyah

    .

    Vizepräsident der Internationalen Union Muslimischer Gelehrter (International Union of Muslim Scholars) und Gründer und Präsident des Global Center for Renewal and Guidance.

    .

    .

    .

    .

    Die Internationale Union Muslimischer Gelehrter (الاتحاد العالمي لعلماء المسلمين al-Ittiḥād al-ʿĀlamī li-ʿUlamāʾ al-Muslimīn, englisch International Union of Muslim Scholars; Abk. IUMS).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Union_Muslimischer_Gelehrter

    Global Center for Renewal and Guidance

    http://www.globalmbwatch.com/global-center-for-renewal-and-guidance/

    .

    https://de.wikipedia.org/wiki/%CA%BFAbdall%C4%81h_ibn_Baiya

    [ Marokko 2016 ]

    ISLAM & Minorités religieuses : Congrès de Marrakech du 25 au 27 janvier 2016.

    http://www.politique-actu.com/actualite/islam-minorites-religieuses-congres-marrakech-janvier-2016/1570952/

    Président du Forum pour la Promotion de la paix dans les sociétés musulmanes, Cheikh Abd Allah Bin Bayyah

    http://www.habous.gov.ma/fr/annonce-et-activit%C3%A9s-minist%C3%A8re/3102-programme-de-la-rencontre-de-marrakech-%C2%AB-les-droits-des-minorit%C3%A9s-religieuses-dans-les-pays-musulmans-le-cadre-l%C3%A9gal-et-l%E2%80%99appel-%C3%A0-l%E2%80%99action-%C2%BB.html

    Abdallah Bin Bayyah, last known to be living in Saudi Arabia, is a well known global Muslim Brotherhood figure originally from Mauritania.

    http://www.globalmbwatch.com/abdallah-bin-bayyah/

    Morocco Declaration: Muslim Nations Should Protect Christians from Persecution

    (In Marrakesh, hundreds of Muslim leaders release modern update to Muhammad’s Charter of Medina.)

    „gathered in Marrakesh on this date to reaffirm the principles of the Charter of Medina“

    http://www.christianitytoday.com/gleanings/2016/january/marrakesh-declaration-muslim-nations-christian-persecution.html

    domradio 29.01.2016
    Islamische Gelehrte veröffentlichen „Erklärung von Marrakesch“. Religionsfreiheit für alle

    Sunniten und Schiiten aus 120 Ländern haben zum Schutz religiöser Minderheiten aufgerufen. In einer „Erklärung von Marrakesch“ verurteilten sie die Verletzung der Rechte religiöser Minderheiten im Namen des Islam.

    http://www.domradio.de/themen/kirche-und-politik/2016-01-29/islamische-gelehrte-veroeffentlichen-erklaerung-von-marrakesch

    Erklärung von Marrakesch: Muslime bekräftigen die Charta von Medina

    Am 27. Januar 2016 wurde die „Erklärung von Marrakesch“ (Marrakesh Declaration)1 veröffentlicht […] Über 250 muslimische religiöse Autoritäten, Gelehrte und Staatsoberhäupter bzw. Regierungsmitglieder aus der arabischen Welt, aber auch aus Iran, Pakistan und Indonesien – Sunniten und Schiiten – waren in Marrakesch (Marokko) zusammengekommen, um die „Charta von Medina“ des Propheten Muhammad aus der Zeit nach 622 n. Chr. zu bekräftigen.

    Das Treffen, zu dem von der marokkanischen Regierung eingeladen worden war, markierte das Ende eines längeren Konsultationsprozesses und stand unter der Leitung des achtzigjährigen Scheichs Abdallah ibn Bayyah, Präsident des „Forum for Promoting Peace in Muslim Societies“ (Vereinigte Arabische Emirate), Ko-Moderator von Religions for Peace und Mitunterzeichner des offenen Briefes von 138 muslimischen Gelehrten an die Christenheit „Ein gemeinsames Wort zwischen Uns und Euch“ (A Common Word) von 2007.2 Ibn Bayyah lehrt an der König-Abdulaziz-Universität im saudi-arabischen Dschidda (Wikipedia), war Vizepräsident der „International Union of Muslim Scholars“ (IUMS, Vorsitz: Yusuf al-Qaradawi) und ist Mitglied des „European Council for Fatwa and Research“ [ ECFR ] (Vorsitz: Yusuf al-Qaradawi). […]

    In den fast durchweg positiven Reaktionen – etwa des Ökumenischen Rates der Kirchen, der Evangelischen Allianz und verschiedener Dialoginitiativen – wird die Erklärung als „bahnbrechend“ begrüßt: „Muslimische Wissenschaftler fordern Religionsfreiheit für alle“, titelte die Evangelische Allianz. Das Dokument rufe zur Religionsfreiheit für nichtmuslimische Minderheiten in mehrheitlich islamischen Ländern auf (Christianity Today). Gewalt könne nicht im Namen des Islam angewendet werden. Die muslimischen Führungspersönlichkeiten zeigten, dass sie an eine gemeinsame Zukunft mit anderen Religionen sowie an gleiche Rechte und Respekt glaubten; die Charta von Medina habe die Religionsfreiheit für alle Menschen garantiert, so der Weltkirchenrat laut epd.

    Die knappe englische Fassung sowie die umfangreichere arabische Fassung verdienen eine gründliche Lektüre und Würdigung, was im Rahmen dieser Information nicht geleistet werden kann. […]

    Medina steht für eine Gesellschaft unter islamischer Herrschaft, in der Juden und Christen die Rechte von „Schutzbefohlenen“ (Dhimmis) im Rahmen einer islamischen Rechtsordnung haben und alle einschlägigen Rechtsfälle „Gott und Muhammad, seinem Gesandten“ vorzulegen sind.

    Ist dieser Hintergrund maßgeblich für das Verständnis der Erklärung von Marrakesch – und daran lässt das Dokument selbst keinen Zweifel –, dann leiten sich die Prinzipien des gesellschaftlichen Miteinanders aus der Scharia ab und aktualisieren damit das Konzept des Dhimmi-Status für Christen und Juden. Es geht von vornherein um die Darlegung der „Rechte von Minderheiten in mehrheitlich islamischen Ländern“ aus den islamischen Quellen, so der Hauptfokus des Schreibens. […]

    Friedmann Eißler

    http://www.ezw-berlin.de/html/15_7020.php

  102. kopte Says:

    was asylant mohammed gemacht hat, um in medina eine moschee zu errichten.

    hadith 13300 bei ibn malik

    الكتب » مسند أحمد بن حنبل » مُسْنَدُ الْعَشَرَةِ الْمُبَشَّرِينَ بِالْجَنَّةِ … » بَاقِي مُسْنَد المُكْثِرِينَ مِنَ الصَّحَابَةِ » مُسْنَدُ أَنَسِ بْنِ مَالِكٍ
    حديث رقم 13300

    ‏حدثنا ‏ ‏عفان ‏ ‏حدثنا ‏ ‏حماد بن سلمة ‏ ‏عن ‏ ‏أبي التياح ‏ ‏عن ‏ ‏أنس بن مالك ‏ ‏قال ‏
    ‏كان موضع ‏ ‏مسجد رسول الله ‏ ‏صلى الله عليه وسلم ‏ ‏لبني النجار ‏ ‏وكان فيه ‏ ‏حرث ‏ ‏ونخل وقبور المشركين فقال يا ‏ ‏بني النجار ‏ ‏ثامنوني به فقالوا لا ‏ ‏نبتغي ‏ ‏به ثمنا إلا عند الله قال فقطع النخل وسوى الحرث ونبش قبور المشركين

    https://library.islamweb.net/hadith/display_hbook.php?bk_no=121&pid=60295&hid=13300

    der stamm banu nadir hatte ein grundstück, das die muschrikin – also christen – für ihre felder, palmen und gräber benutzten. dieses land wollte er kaufen – woanders steht er hatte keinen cent -, aber die banu nadir spendeten das.
    was machte der prophet: er reißt die palmen aus.
    vernichtet die felder.
    schändet die gräber.

    und heute nehmen sich muslime mohammed als beispiel und schänden die gräber der christen im irak.

    وكان مسلحون مجهولون قاموا بنبش نحو 20 قبرًا في مقبرة مسيحية، تستخدم من قبل كنيسة المشرق الآشورية والكنيسة الشرقية القديمة والسريانية الأرثوذكسية في منطقة عرفة القريبة من المجمع السكني لشركة نفط كركوك.

    http://elaph.com/Web/News/2015/12/1063601.html#sthash.iGPDNVlX.dpuf

  103. kopte Says:

    kann al-tayyeb diese verse uns zur liebe aus den koran streichen lassen?

    gemäß koran sind juden kuffar.

    {عُزَيْرٌ‌ ابْنُ اللهِ} [التوبة: ٣٠]

    übersetzung Adel Theodor Khoury

    Die Juden sagen: «Uzayr ist Gottes Sohn.» Und die Christen sagen: «Christus ist Gottes Sohn.» Das ist ihre Rede aus ihrem eigenen Munde. Damit reden sie wie die, die vorher ungläubig waren. Gott bekämpfe sie! Wie leicht lassen sie sich doch abwenden.

    http://de.noblequran.org/koran/sura-at-tauba/ayat-30/

    {لَقَدْ كَفَرَ‌ الَّذِينَ قَالُوا إِنَّ اللَّـهَ هُوَ الْمَسِيحُ ابْنُ مَرْ‌يَمَ ۖ وَقَالَ الْمَسِيحُ يَا بَنِي إِسْرَ‌ائِيلَ اعْبُدُوا اللَّـهَ رَ‌بِّي وَرَ‌بَّكُمْ ۖ إِنَّهُ مَن يُشْرِ‌كْ بِاللَّـهِ فَقَدْ حَرَّ‌مَ اللَّـهُ عَلَيْهِ الْجَنَّةَ وَمَأْوَاهُ النَّارُ‌ ۖ وَمَا لِلظَّالِمِينَ مِنْ أَنصَارٍ‌ . لَّقَدْ كَفَرَ‌ الَّذِينَ قَالُوا إِنَّ اللَّـهَ ثَالِثُ ثَلَاثَةٍ ۘ وَمَا مِنْ إِلَـٰهٍ إِلَّا إِلَـٰهٌ وَاحِدٌ ۚ وَإِن لَّمْ يَنتَهُوا عَمَّا يَقُولُونَ لَيَمَسَّنَّ الَّذِينَ كَفَرُ‌وا مِنْهُمْ عَذَابٌ أَلِيمٌ} [المائدة: 72، 73]

    Ich schwöre, dass diejenigen, die „Wahrlich, Allah ist Messias, der Sohn der Maria.“ gesagt haben, Leugner geworden sind. Dabei hatte der Messias (Jesus) zu ihnen gesagt: „O Söhne Israels! Dient Allah, der sowohl mein Herr als auch euer Herr ist. Wahrlich, wer Allah andere Götter zur Seite stellt, dem hat Allah das Paradies verboten und sein Ankunftsort wird die Hölle sein. Und für die Tyrannen wird es keinen Helfer geben“. (sure al-maida 72)

    Ich schwöre, dass diejenigen, die gesagt haben „Allah ist der dritte von Dreien (einer von drei Göttern)“, Leugner geworden sind. Und es gibt keinen anderen Gott außer einem Gott. Und wenn sie auf diese Worte nicht verzichten sollten, wird diejenigen, die (auf diese Worte bestehend) zu Leugnern werden, sicherlich eine “gewaltige Pein“ berühren. (al-maida 73)

    http://de.noblequran.org/koran/sura-al-maida/

    und ebenso die christen

    وقـول النصارى: {الْمَسِيحُ ابْنُ اللهِ} [التوبة: ٣٠]

    Und die Juden haben gesagt: „Esra ist Allah’s Sohn“ und die Nazarener haben gesagt: „Der Messias ist Allah’s Sohn“. Die Worte, die sie mit ihren Mündern sagten ähneln den Worten von solchen, die vorher leugneten. Allah soll sie töten. Wie sie umgekehrt werden. (al-tauba 30)

    http://de.noblequran.org/koran/sura-at-tauba/

    das bestreitet al-tayyeb nicht.

    urteil über kuffar

    قَاتِلُوا الَّذِينَ لَا يُؤْمِنُونَ بِاللَّـهِ وَلَا بِالْيَوْمِ الْآخِرِ‌ وَلَا يُحَرِّ‌مُونَ مَا حَرَّ‌مَ اللَّـهُ وَرَ‌سُولُهُ وَلَا يَدِينُونَ دِينَ الْحَقِّ مِنَ الَّذِينَ أُوتُوا الْكِتَابَ حَتَّىٰ يُعْطُوا الْجِزْيَةَ عَن يَدٍ وَهُمْ صَاغِرُ‌ونَ} [التوبة: ٢٩]

    Adel Theodor Khoury

    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der Religion der Wahrheit angehören – von denen, denen das Buch zugekommen ist, bis sie von dem, was ihre Hand besitzt, Tribut entrichten als Erniedrigte. (al-tawba 26)

    إِنَّ اللهَ جَامِعُ الْمُنَافِقِينَ وَالْكَافِرِ‌ينَ فِي جَهَنَّمَ جَمِيعًا} [النساء: ١٤٠]

    Wahrlich, Allah ist derjenige, der die Heuchler und Leugner alle in der Hölle versammeln wird. (al-nisa 140)

    ذَا انسَلَخَ الْأَشْهُرُ‌ الْحُرُ‌مُ فَاقْتُلُوا الْمُشْرِ‌كِينَ حَيْثُ وَجَدتُّمُوهُمْ} [التوبة: ٥]

    Adel Theodor Khoury

    Wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten, wo immer ihr sie findet, greift sie, belagert sie und lauert ihnen auf jedem Weg auf. Wenn sie umkehren, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen: Gott ist voller Vergebung und barmherzig.al-tawba 5)

    http://de.noblequran.org/koran/sura-at-tauba/ayat-5/

    {وَيُعَذِّبَ الْمُنَافِقِينَ وَالْمُنَافِقَاتِ وَالْمُشْرِ‌كِينَ وَالْمُشْرِ‌كَاتِ} [الفتح: ٦]

    und (auf daß Er) die Heuchler und Heuchlerinnen und die Götzendiener und Götzen dienerinnen bestrafe, die üble Gedanken über Allah hegen. Auf solche (Sünder) wird ein böses Unheil niederfallen; und Allah ist zornig auf sie; und Er hat sie verflucht und Gahannam für sie bereitet. Und das ist eine üble Bestimmung. (al-fath 6)

    http://www.hamirayane.com/culture/Quran/?Translation=German&Page=511

    وَلَوْ آمَنَ أَهْلُ الْكِتَابِ لَكَانَ خَيْرً‌ا لَّهُم مِّنْهُمُ الْمُؤْمِنُونَ وَأَكْثَرُ‌هُمُ الْفَاسِقُونَ} [آل عمران: ١١٠]

    Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.

    http://www.islam.de/1412.php

    {إِنَّ الَّذِينَ كَفَرُ‌وا لَن تُغْنِيَ عَنْهُمْ أَمْوَالُهُمْ وَلَا أَوْلَادُهُم مِّنَ اللَّـهِ شَيْئًا وَأُولَـٰئِكَ أَصْحَابُ النَّارِ‌ هُمْ فِيهَا خَالِدُونَ} [آل عمران: ١١٦]

    Wahrlich, denjenigen, die ungläubig sind, werden ihr Gut und ihre Kinder keinesfalls etwas vor Allah helfen; und jene sind die Gefährten des Feuers, und ewig sollen sie darin bleiben.

    http://www.islam.de/1412.php

    {اتَّخَذُوا أَحْبَارَ‌هُمْ وَرُ‌هْبَانَهُمْ أَرْ‌بَابًا مِّن دُونِ اللَّـهِ وَالْمَسِيحَ ابْنَ مَرْ‌يَمَ وَمَا أُمِرُ‌وا إِلَّا لِيَعْبُدُوا إِلَـٰهًا وَاحِدًا لَّا إِلَـٰهَ إِلَّا هُوَ سُبْحَانَهُ عَمَّا يُشْرِ‌كُونَ

    } [التوبة: ٣١]

    Adel Theodor Khoury

    Sie nahmen sich ihre Gelehrten und ihre Mönche zu Herren neben Gott, sowie auch Christus, den Sohn Marias. Dabei wurde ihnen doch nur befohlen, einem einzigen Gott zu dienen. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Preis sei Ihm! Erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen.

    http://de.noblequran.org/koran/sura-at-tauba/ayat-31/

    {هُوَ الَّذِي خَلَقَكُمْ فَمِنكُمْ كَافِرٌ‌ وَمِنكُم مُّؤْمِنٌ وَاللهُ بِمَا تَعْمَلُونَ بَصِيرٌ‌} [التغابن: ٢]

    hadith

    «والذي نفس محمد بيده لا يسمع بي أحد من هذه الأمة يهودي ولانصراني ثم يموت ولم يؤمن بما أرسلت به إلا كان من أصحاب النار» (رواه مسلم).

    ich schwöre bei dem, der die seele mohammeds in hand hält, wenn ein jude oder nasrani von mir gehört, aber nicht an mich geglaubt hat, dass er in der hölle landet (nach muslim).

    إذا لقيت عدوك من المشركين فادعهم إلى ثلاث خصـال -أو خلال- فأيتهن ما أجابوك فاقبل منهم وكف عنهم، ثم ادعهم إلى الإسلام، فإن أجابوك فاقبل منهم وكف عنهم، فإن هم أبوا-أي عن الإسلام- فسلهم الجزية، فإن هم أجابوك فاقبل منهم وكف عنهم، فإن هم أبوا فاستعن بالله وقاتلهم“ الحديث.

    die übliche drei wahlmöglichkeiten für die kuffar

    • islam
    • jizya
    • kopf ab

    soll al-tayyeb seinen muslimischen kollegen, natürlich wenn keine reporter dabei sind, den gedanken äußern, dass diejenigen, die ihm im bundestag und an der uni münster empfangen haben, nicht kuffar sind, droht ihm die todesstrafe.

    أن من يعتقد ذلـك من المنتسبين إلى الإسلام فإنه كافر مرتد عن الإسلام، فسبيله سبيل المرتدين، وحكم المرتـد أن يستتاب، فإن تاب و إلا قتل

  104. Jacques Auvergne Says:

    Ahl-al-Kitab, das Volk der Schrift: Der Christ oder Jude im islamisch beherrschten Gebiet ist herabgewürdigt als Dhimmi und zahlt die Dschizya. Der echte Polytheist hingegen hat keine Möglichkeit, auch nur den unterworfenen Dhimmi-Status zu erlangen.

    Doch sind, islamisch gesehen, etliche Dogmen christlicher Kirchen wie Gottessohnschaft, Trinität oder Heiligenverehrung nicht bereits beinahe oder sogar tatsächlich Vielgötterei, anders gefragt: sind Christen nicht nur Kuffar, sondern auch Muschrikun (mushrikeen)? Manche fragen sich: Aber Nein, nur die echten heidnischen Polytheisten oder aber Henotheisten begehen Schirk (Beigesellung), die Christen hingegen sind Monotheisten?

    Islam Q&A (Islam – Questions and Answers, Scheich al-Munajjid) jedoch beruft sich auf Scheich bin Baz und der sagt: Ja, jeder Christ ist Muschrik.

    Fatwa.

    67626: The difference between the mushrikeen and the kuffaar, and to which category do the Jews and Christians belong?

    What is the difference between mushrikeen and kuffaar? Are the Jews and Christians mushrikeen or kuffaar?

    […] It is also shirk to worship only something other than Allaah. This is called shirk, and it is called kufr. […] The Jews and Christians are both kaafirs and mushrikeen. They are kaafirs because they deny the truth and reject it. And they are mushrikeen because they worship someone other than Allaah.

    https://islamqa.info/en/67626

    Fatwa No : 6568
    Definition of Mushrik, Dhimmi, Harbi, Munaafiq

    What is the meaning of Mushrik, Kaafir, Dhimmi, Harbi and Munaafiq? Are the Jews and Christians polytheists?

    […] A Mushrik is a person who believes in another deity together with Allaah The Almighty, and who demonstrates this by dedicating acts of worship, such as kneeling, prostration, supplication, slaughtering or any other act of worship, to a being other than Allaah The Almighty.

    Kufr (adj. Kaafir) stands for types of sins including Shirk, belying the prophethood, permitting prohibited things and denying the indisputably established facts of the religion.

    Shirk (adj. Mushrik) stands for associating another deity with Allaah The Almighty.

    Dhimmi is a person from the People of the Book who accepts to pay Jizyah to Muslims.

    Harbi is a disbeliever who is neither a Dhimmi under treaty with Muslims, a messenger from the disbelievers to Muslims, or someone who has sought protection from Muslims.

    Munaafiq is the person who pretends to adhere to Islam while concealing disbelief. Jurists also call such a person Zindeeq (atheist).

    http://www.islamweb.net/emainpage/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=6568

    .

    Die Muschrikun

    Mushrikun (polytheists, idolaters, pagans, disbelievers in the Oneness of Allah)

    http://www.answering-christianity.com/mucahit_sivri/will_they_be_accepted.htm

    Muschrik, auch Mushrik (arabisch مشرك, DMG mušrik) ist ein Begriff aus dem Vokabular des Korans, der denjenigen bezeichnet, der Gott andere Gottheiten beigesellt (Schirk). Der Begriff, der in seiner Pluralform muschrikūn (مشركون / mušrikūn) zum ersten Mal in mittelmekkanischer Zeit begegnet, bezeichnet dort die mekkanischen Gegner Mohammeds. Häufig wird er mit „Polytheisten“ übersetzt, allerdings sind nach neuerer Forschung damit eher Henotheisten gemeint, also Menschen, die einen Hochgott verehren, der über einem größeren Pantheon waltet, bzw. Monotheisten, die einen höchsten Gott über Mittlerinstanzen anrufen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muschrik

    Die Schlachten des Propheten
    Batailles de Mahomet

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Batailles_de_Mahomet

    Mohammeds Aufstieg als Feldherr
    Military career of Muhammad

    https://en.wikipedia.org/wiki/Military_career_of_Muhammad

    The Banu Nadir (Arabic: بنو النضير‎, Hebrew: בני נצ’יר‎) were a Jewish tribe who lived in northern Arabia until the 7th century at the oasis of Madinah. […]

    Muhammad besieged the Banu Nadir. He ordered them to surrender their property and leave Medina within ten days.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Banu_Nadir

    the Banu Nadir Jews [..] He laid siege to their forts for six nights — in another version, fifteen. Banu Nadeer resorted to their castles, mounted them and started shooting arrows and pelting stones at the Muslims enjoying the strategic advantage that their thick fields of palm trees provided. The Muslims were therefore ordered to burn those trees. In this respect, a Quranic Verse was revealed:

    „What you (O Muslims) cut down of the palm-trees (of the enemy), or you left them standing on their stems, it was by leave of Allâh.“ [Quran 59:5]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Invasion_of_Banu_Nadir

    Die Banū n-Nadīr (بنو النضير Banū n-Naḍīr) waren neben den Banu Qainuqa und den Banu Quraiza einer der drei wichtigsten jüdischen Stämme von Yathrib, dem vorislamischen Medina. Sie sind vor allem durch ihren Konflikt mit Mohammed bekannt, der sie nach einem vermuteten Mordversuch an ihm aus Yathrib vertrieb. Das Gebiet der Banū n-Nadīr in Yathrib gilt als das erste Gebiet, das Mohammed eroberte. Auf die Unterwerfung und Vertreibung der Banū n-Nadīr bezieht sich nach allgemeiner Ansicht Sure 59, die deswegen auch Nadīr-Sure genannt wird.

    Mohammed wurde sich während der Verhandlungen der feindseligen Haltung der Nadir ihm gegenüber bewusst und verdächtigte sie des Mordversuchs an ihm, weshalb er sich dazu entschloss, sie zu vertreiben. Bei seiner Ankunft in Medina befahl er ihnen über einen seiner Anhänger, Muhammad ibn Maslama die Stadt innerhalb von zehn Tagen zu verlassen und dabei all ihre beweglichen Güter mitzunehmen; des Weiteren erlaubte er ihnen, einmal im Jahr zurückzukehren, um die Ernte ihrer Palmenhaine einzubringen.

    Die Banu Nadir willigten zunächst ein, beschlossen aber anschließend unter ihrem Stammesoberhaupt Huyayy ibn Achtab, in ihren Festungen bei Medina Widerstand zu leisten. Nach einer etwa zwei Wochen andauernden Belagerung, als die Anhänger Mohammeds begannen, ihre Palmenhaine zu zerstören – ein in der späteren islamischen Jurisprudenz kontrovers diskutierter Präzedenzfall – ergaben sich die Banu Nadir. Daraufhin befahl ihnen Mohammed, die Stadt zu verlassen und nur mitzunehmen, was sie auf 600 Kamelen transportieren konnten. Einige Familien zogen nach Syrien, andere ließen sich bei ihren Glaubensgeschwistern in Chaibar nieder.

    Während der sechstägigen Belagerung der Banu Nadir soll das islamische Weinverbot offenbart worden sein. Zwei Männer der Nadir nahmen den Islam an und wurden dadurch verschont.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ban%C5%AB_n-Nad%C4%ABr

    Die Palmen (Iīna) der Banū n-Naḍīr und die Interpretation von Koran 59:5: Eine Untersuchung zur Bedeutung des koranischen Wortlauts in den ersten Jahrhunderten islamischer Gelehrsamkeit
    Marco Schöller
    Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft
    Vol. 146, No. 2 (1996), pp. 317-380

    http://www.jstor.org/stable/43380552?seq=1#page_scan_tab_contents

    Das Fällen von Bäumen war verboten. […] Dennoch ließ Mohammed seine Männer die Palmen der Banu Nadir fällen, als er ihre Festung belagerte. Die Juden stellten den Propheten zur Rede […] Selbst seine eigenen Leute zweifelten an der Rechtmäßigkeit seines Vorgehens.

    (Seite 83. Gabriels Einflüsterungen. Von Jaya Gopal.)

    https://books.google.de/books?id=ffdy__oH5yQC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

  105. kopte Says:

    der Islamische Staat ist der Islam herr imam

    herr prof. volker perthes beschäftigt sich, seit seinem sudium und seiner doktorarbeit über kadhafi [Qaddhafi, Muammar al-Gaddafi], mit dem islam.

    seine aussage in sz vom 25.9.2014
    Krieg den Ungläubigen
    Volker Perthes

    Alarmierend ist auch, dass die von Saudi-Arabien geführte sunnitische Staatenallianz kein überzeugendes ideologisches Alternativangebot ist: Die religiös-politische Sprache des selbsternannten Kalifen und die dahinterliegende totalitäre Islamauslegung unterscheiden sich kaum von dem, was man in Freitagspredigten oder von staatlich bezahlten Religionsgelehrten in Saudi-Arabien hören kann.

    http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/medienbeitraege/140925_SZ_Krieg_den_Unglaeubigen_Prt.pdf

    der islamkritiker und von den arabern gefürchtete koptischer Pfarrer Zakariah Boutros geb. 1934

    http://www.fatherzakaria.net/

    http://www.islam-christianity.net/

    hat muslimische stimmen gesamelt, die belegen, dass der is das macht, was allah und sein prophet vorgeschrieben haben

    داعش هى الإسلام الحقيقى l’origine de l’état islamique

  106. kopte Says:

    die ausbildung der al-azhar will herr khorchide nach deutschland importieren und übernehmen.

    lieber herr khorchide

    die lehre von al-azhar wird von den intellektuellen als katastrophe كارثة bezeichnet

    ( كارثة بمناهج وتعليم الازهر )

    UND DAS WOLLEN SIE ÜBERNEHEMEN, HERR KHORCHIDE.
    IHNEN MÜSSEN ALLE STAATLICHEN SUBVENTIONEN GESTRICHEN UND DER LEHRAUFTRAG ENTZOGEN WERDEN.
    MAN SOLLTE SIE MIT SCHIMPF UND SCHANDE VON DER UNI JAGEN.

    wer kann diese katastrophe von uns abwenden?????

  107. kopte Says:

    die gruppe gamat al takfir wa al hijra (التكفير والهجرة)

    in ägypten hat sie in den siebziger und achtziger jahren hat sie viele kopten umgebracht. (sie haben oben viele attentate zitiert).
    ihre tötung geschah gemäß der fatwa von scheich umar abd ar-rahman [omar abdel-rahman].

    https://de.wikipedia.org/wiki/Umar_Abd_ar-Rahman

    hier eine seiner predigten

    عمر عبد الرحمن يحرض ضد الأقباط في تسجيل نادر

    derartige gewalttaten sind islamisch erlaubt, was sich wiederum den koran stützt.

    das ist jetzt nicht mein thema, sondern das phänomen
    das öffentliche bereuen der tat als täuschung
    diese punkt muss auch eingefügt werden als
    sechster punkt zu meinem kommentar vom

    kopte Says:
    April 7, 2016 um 8:20 vormittags

    es ist immer dasselbe.
    fall 6
    das bereuen tat als täuschung

    darauf gekommen bin ich, als ich gelesen habe, dass der imam aus der berliner hinterhofmoschee bereut hat, dass er deutschen den is schmackhaft gemacht hat.

    Der 30 Jahre alte Berliner beteiligte sich an der Fertigung eines Propagandavideos und begründete Gräueltaten.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article207394621/Berliner-Imam-distanziert-sich-vor-Gericht-vom-IS.html

    und jetzt kämpfen zweihundert berliner in syrien gegen ungläubige, und wenn sie blut geleckt haben, kehren hierher zurück und haben immer noch durst.

    als ich gelesen habe, dass der berliner scheich es bereut, fiel mir ein, dass die muslimischen mörder der kopten in ägyptischen gefängnissen ihre taten auch „bereut“ haben …

    „مراجعات لا تراجعات طارق الزمر

    … aber nur, um aus den gefängnissen freigelassen zu werden.

    zur zeit mursis, sprich zur zeit de herrschaft der muslimbrüder, waren sie wieder da

    طارق الزمر المشارك في قتل السادات يحضر احتفالات اكتوبر

    https://www.youtube.com/watch?v=U42YP0PoBvs sekunde 9 mit weißer kappe ist der mörder von sadat tariq al azm – mursi hat ihm ins stadion eingeladen.

    sie haben eine partei gegründet und von der reue war nichts mehr übrig, doch es kommt noch schlimmer.

    er hat vor laufender fernsehkamera ausgesagt

    wenn mursi sich über unsere gelehrten (er meint die radikalen azhariten) hinwegsetzt, werden wir mit mursi so verfahren, wie wir es dem sadat gemacht haben.

    إذا فعل مثل السادات سنعود ونكرر ما فعلناه مع السادات معه

    das öffentliche bereuen ist nur ein mittel der täuschung – wie im islamischen prinzip taqiyya.

  108. kopte Says:

    [kopte: „die nr. die ich für reue vergeben habe soll 6. sein, denn oben sind 5 angegeben“ – haben wir gerne erledigt.]

    6. fortsetzung
    angebliche reue

    diese phase war kurz vor mohammeds tod

    ihr leute, wem ich den rücken ausgepeitscht habe, hier ist mein rücken, um mir das selbe anzutun.

    أيّها الناس من كنتُ جلدتُ له ظهراً فهذا ظهري فليستقدمني

    http://thevoiceofreason.de/de/article/18407

    die, die mohammed umgebracht hat, können damit nichts anfangen.
    ich auch nicht.

  109. kopte Says:

    informieren sie mich bitte per mail, sobald sie den text von yamani über die köpfung der kopten freischalten. ich habe jetzt dazu auch etwas zu sagen.

    danke.

    [ ja gerne, so rasch wie möglich. ]

  110. kopte Says:

    ‚Ägypten schafft sich ab‘

    مصر بلد الأزهر الشريف
    „ägypten das land der ehrenhaften al-azhar.“

    – ein hohn ägypten so zu beschreiben.

    3000 jahre ägyptischer kultur machen einer unnützen institution platz.

  111. Ümmühan Karagözlü Says:

    – In eigener Sache –

    Lesenswert ist das radikal islamische Bekennerschreiben im Hinblick auf die Ermordung der 21 Kopten in Libyen.

    Hinweis und Übersetzung verdanken wir Kommentator kopte,
    siehe oben:

    April 6, 2016 um 12:31 vormittags

    Das Schreiben verfasste und signierte ein IS-Extremist, Kampfname: Abu-Khattab al-Yamani / Abu Khattab al-Yemeni.

  112. Edward von Roy Says:

    صحيفة المدينة‎
    Ṣaḥīfatu l-Madīna
    The Charter of Medina
    Vertrag von Medina (Mohammed 622, Original)

    Islam-Gesetz (Scheuer 2016, Kopie)
    .
    .

    Senior German politician wants to introduce an ‚Islam law‘ to prevent foreign financing of mosques

    A German politician has called for an „Islam law“ [To be UDHR-compliant or Sharia-compliant, that is the question.]

    Andreas Scheuer, the Christian Social Union’s general secretary, argued in an interview with Die Welt that „political Islam“ undermines efforts to integrate people in Germany. [There is no „political Islam“, no ‚Islamism‘, no ‚Salafism‘ — there are only Quran and Sunna, Islam and Muslims.]

    Mr Scheuer said financing of mosques or Islamic kindergartens from foreign countries, such as Turkey and Saudi Arabia, must be stopped.

    He also said „all imams must be trained in Germany and share our fundamental values„. […] [We don’t need „fundamental values“, we need universal human rights, and enforceable civil rights.]

    „It can’t be the case that other, sometimes extreme, moral concepts, are imported from abroad,“ Mr Scheuer was quoted as saying. [Not „from abroad“, mysogynic and other radical concepts are „imported from“ Quran, from Islam.] […]

    (Samuel Osborne. The Independent (London), 13.04.2016.)

    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/senior-german-politician-wants-to-introduce-an-islam-law-to-prevent-foreign-financing-of-mosques-a6982371.html

    __

    German politician wants an ‚Islam law‘ to prevent foreign financing of mosques

    A key member of a partner in Germany’s ruling coalition has called for an „Islam law“ [..] Andreas Scheuer, the Christian Social Union’s general secretary, has said in an interview with Die Welt newspaper that „political Islam“ undermines efforts to integrate people in Germany. […]

    (Peter Kenny. Ecumenical News (New York), 13.04.2016.)

    http://www.ecumenicalnews.com/article/german-politician-wants-an-islam-law-to-prevent-foreign-financing-of-mosques/42510.htm

    __

    „In unserem Land werden die Kirchenglocken geläutet und es gilt nicht die Scharia.“

    (CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer, Februar 2015.)

    [Platter Populismus. Wie genau wird Scheuer, der weiterhin Bayerns Glocken über Stadt und Dorf dröhnen lassen will, ohne das GG zu brechen den außerhalb der Moschee erschallenden islamischen Gebetsruf verweigern? Und was genau findet Scheuer an der Scharia irgendwie doof?

    Verfassungswidrige Jungenbeschneidung seit 2012 erlaubt, demnächst mit Tatjana Hörnle auch die islamische Mädchenbeschneidung (FGM)?! Lehrerinnenkopftuch (Hidschab) seit 2016 (BVerfG) erlaubt, bald per Islamgesetz und eigentlich bereits heute (Convention on preventing and combating violence against women and domestic violence – Istanbul Convention) die Polygamie und die neun Jahre alte Braut?

    2016 ungerührt den Schariastrategen und Azhar-Chef Ahmad al-Tayyeb im Bundestag reden lassen?

    Und zu all diesen Angriffen auf den säkularen Staat und die kulturelle Moderne von Bayern aus stolz donnern, hierzulande: „gilt nicht die Scharia“? Ohne in den Mainstream-Medien faktennahe Berichterstattung zum Islam (oder gar Islamkritik) zuzulassen?]

    http://www.andreas-scheuer.de/aktuelles/februar-2015/die-csu-ist-loewenstark/

    __

    [Der deutsche Staat soll nichtislamischer und zugleich proislamischer Herrscher, soll Chrislamic State, Chrislamic Republic bzw. ein Islamkonferenzen organisierender chrislamischer Sultan sein, der das Kalifat noch ein bisschen zügeln möchte, ohne jedoch Scharia und Fiqh, ohne beispielsweise Imamehe (Polygamie, Talaq, Kindbraut, Wali bzw. Wali mudschbir), Hidschab, halbes Erbe für die Frau und ihre halbe Aussagekraft vor Gericht sowie ohne den Grundsatz ‚Die Souveränität ist Allahs‘ (al-Ḥākimiyya li-Llāh) kritisieren zu dürfen? Nein danke.]

    Scheuer will ein Islamgesetz

    […] „Die Finanzierung von Moscheen oder islamischen Kindergärten aus dem Ausland, etwa aus der Türkei oder aus Saudi-Arabien, muss beendet werden“, fügte [Scheuer] hinzu.

    [Thema verfehlt, Allahs Schöpfungsordnung und Gesetz (gottgegeben als die Scharia, menschlich umzusetzen als der Fiqh) kennt keine Staatsgrenzen. Wo Kairoer al-Azhar, Darul Uloom Deoband oder Teheraner Mullahs in der BRD ihre Ulama bzw. Ayatollahs ausbilden dürfen, spielt das Thema Auslandsfinanzierung keine Rolle. Und nicht die Geldmittel zum Moscheebau, die islamische Orthopraxie und Gesellschaftsordnung sind das Problem.]

    […] Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoğlu, sprach sich gegen ein generelles Verbot der Auslandsfinanzierung aus. […]

    (Sächsische Zeitung (SZ), 13.04.2016.)

    http://www.sz-online.de/nachrichten/scheuer-will-ein-islamgesetz-3371073.html

    __

    [Freiheitliche Demokratie abschaffen nun auch per Islam-Gesetz? Wer vom „politischen Islam“ redet, hat die totalitäre Lebensform und Rechtsreligion von Koran und Sunna nicht verstanden und will nicht wahrhaben, dass Mohammed ein Politiker war, und zwar sogar ein Staatsgründer und Feldherr, und zugleich Prophet.]

    CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer will den Islam mit einem eigenen Gesetz unter Kontrolle bringen. Die Kritik daran reicht bis ins Kanzleramt. Andrea Dernbach und Claudia Keller:

    Muslime werfen CSU-General Aufruf zum Verfassungsbruch vor

    Die Forderung nach einem Islamgesetz und mehr Kontrolle des Islam hat dem Generalsekretär der CSU, Andreas Scheuer, Kritik bis ins Kanzleramt eingetragen. Der „politische Islam“ müsse stärker unter die Lupe genommen werden, hatte Scheuer der „Welt“ gesagt, „denn er hintertreibt, dass sich Menschen bei uns integrieren“. […]

    Ein Islamgesetz, das Scheuers Forderungen umsetzt, gibt es seit Anfang 2015 in Österreich. Wien reformierte seinerzeit das Gesetz von 1912. […]

    (tagesspiegel, 13.04.2016)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/integration-csu-generalsekretaer-scheuer-fordert-deutsches-islam-gesetz/13439778.html

    __

    CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer will mit einem Islam-Gesetz Moscheen vorschreiben, welche Imame sie einzustellen haben. Das ist frommes Wunschdenken. Aus der Analyse von Claudia Keller:

    Islam-Gesetz? Das langt nicht!

    (tagesspiegel, 13.04.2016)

    [Nicht anders als Andreas Scheuer rauscht auch Claudia Keller grandios am Thema vorbei und sagt nicht, dass das nach Kohärenz und Rigidität, anders gesagt nach seinem Totalitarismus verlangende Islamische Recht (Scharia) an tausend Stellen mit den Standards von AEMR und GG kollidiert.]

    http://www.tagesspiegel.de/politik/muslime-in-deutschland-islam-gesetz-das-langt-nicht/13440142.html

    __

    „Wir brauchen ein Islam-Gesetz“

    http://www.andreas-scheuer.de/aktuelles/april-2016/scheuer-im-welt-interview/

    __

    CSU fordert Islam-Gesetz für Deutschland

    [Unsinn, nicht der „politische Islam“ den es gar nicht gibt, sondern der Glaubensgehorsam nach Koran und Sunna, der Islam verhindert die Integration ins Greundgesetz, droht die Städte zu zerspalten, ironisiert bis untergräbt die Volkssouveränität und will bzw. (sofern nicht abgestoppt) wird die globale Herrschaft Allahs durchsetzen.]

    Scheuer: Wir müssen uns stärker und kritischer mit dem politischen Islam auseinandersetzen, denn er hintertreibt, dass sich Menschen bei uns integrieren. Dazu brauchen wir ein Islam-Gesetz. Die Finanzierung von Moscheen oder islamischen Kindergärten aus dem Ausland, etwa aus der Türkei oder aus Saudi-Arabien, muss beendet werden. Alle Imame müssen in Deutschland ausgebildet sein und unsere Grundwerte teilen.

    [Um „Werte“ geht es im freiheitlichen Rechtsstaat gar nicht, sondern um – einklagbare! – Rechte. Der Islam entrechtet und entwürdigt beispielsweise die Frau, da reicht es nicht, dass Mufti und Scheich versichern, mit den Freunden von AEMR und GG ein paar schöne gemeinsame Leitbilder („Werte“) zu teilen.]

    Es kann nicht sein, dass andere, zum Teil extreme Wertvorstellungen aus dem Ausland importiert werden.

    [Ist die Scharia Importgut, wohnt Allah im „Ausland“?

    Aus ihrer Sicht ist die Scharia „Mittigkeit“ (wasaṭiyya), der Weg der Ausgewogenheit und gerade nicht extrem. Hidschabverbot für Lehrerinnen oder fundierte Islamkritik gelten als schlimme „extreme Wertvorstellungen“.

    Der CSU-Generalsekretär hätte sich zu den universellen Menschenrechten bekennen müssen, statt mit dem Warnen vor dem „politischen Islam“ oder „Islamismus“ den Islam weißzuwaschen. Andreas Scheuer sollte zeitnah zugeben, dass der schariagehorsame und korantreue, der als Wohlverhalten gelebte und als Recht angewendete Islam nicht vom Grundgesetz abgedeckt ist, statt von Deutschland das Erstellen und Signieren eines erneuerten Vertrags von Medina zu verlangen.]

    (Von Thomas Vitzthum. DIE WELT, 13.04.2016.)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154288868/CSU-fordert-Islam-Gesetz-fuer-Deutschland.html

  113. kopte Says:

    bekennerschreiben von al-yamani siehe mein komentar vom

    April 6, 2016 um 12:31 vormittags

    „Der Islamische Staat hat 21 Nasara Kopten exekutiert, die der Umma und Sippe des Kreuzes angehören als Rache für das, was muslimische Frauen in Ägypten unter den Nasara zu leiden hatten“

    die rache

    ist im islam verankert, weil die lehre von den beduinen stammt, die sich nach dem blutrache-prinzip usw. gegenseitig abschlachten.

    die ganze islamische nation sprach in den letzten zehn jahren von zwei verschwundenen frauen, die gar nicht verschwunden sind. und die ganze islamische nation beschreibt die beiden frauen als muslimas, was sie nicht sind.

    die erste frau heißt wafa konstantin [wafaa constantine], sie ist 2004 dem islam beigetreten, aber nach drei tagen hat sie sich wieder zum christentum bekannt. sie lebt bei ihrer familie, wie ein artikel in al arabia von 2008 bezeugt.

    شقيق وفاء قسطنطين: „هي بخير“ ومستشار الكنيسة المصرية أبلغ النيابة

    http://www.alarabiya.net/articles/2008/08/26/55501.html

    die zweite frau heißt kamilia shehata [kamilia shehata zakher, camelia shehata].

    https://en.wikipedia.org/wiki/Kamilia_Shehata

    kamilia schehata, lehrerin an einer schule in der ortschaft deir mawas, war 2010 für eine woche verschwunden.

    die ägypter reagieren allerdings emotional, ohne vorher der sache auf dem grund zu gehen, siehe z. b. der sechs tage krieg oder der bau vom staudamm und vieles mehr. man dachte, als kamilia verschwand, dass sie sich zum islam bekannt habe und die koptische kirche sie deshalb gegen ihren willen im kloster deir mawas festhalten würde.

    es gab sechs monate demos vor den moscheen und beleidigungen gegen alles was mit den kopten zu tun hat. schließlich zeigt sich kamilia mit ihrem mann und sohn 2011 und gibt vor der kamera an, …

    … dass sie niemals muslime war und nie sein wollte.

    aber die muslime wollen das nicht glauben.

    sie bleiben bei ihrer wahnvorstellung und nehmen nach mehreren jahren rache.

    [2010 verwendet der is (islamische staat) im irak, neben dem üblichen mythos vom zerreißen des koran, auch diese beiden ägypterinnen als begründung dafür, in baghdad mindestens 40 katholische christen umzubringen. 2015 nutzt der is u. a. auch denselben anlass als rechtfertigung – oder vielmehr als alibi – für die enthauptung der 21 koptischen christen in libyen.]

    http://www.aina.org/news/20101103223626.htm

    https://en.wikipedia.org/wiki/2010_Baghdad_church_massacre

    der prophet sagt lt. buchari

    قد جئتكم بالذبح

    ich bin zum abschlachten gekommen [I have come to you, to slaughter you.]

    أما والذي بيده ما أرسلت عليكم إلا بالذبح

    ich schwöre ich bin nur zum abschlachten gekommen

    http://www.almeshkat.net/vb/showthread.php?t=65334#gsc.tab=0

    [koran und sunna rufen zur gewaltanwendung auf, um die herrschaft allahs durchzusetzen.]

    ohne blut gibt es keinen islam.

  114. kopte Says:

    argumente al-yamani fortsetzung

    “Deswegen werden alle, die nicht an den Islam glauben, als Kuffar bezeichnet. Als Kafir wird auch derjenige bezeichnet, der dieses bezweifelt oder für sie Rechtfertigung liefert.”

    kommentar

    wir haben bereits von allen islamischen schulen eine beglaubigte bescheinigung, dass wir kuffar sind.

    nun, was will der islam mit den kuffar machen?

    das, was mohammed mit ihnen getan hat.

    jizia [dschizya] zahlen, wobei der kafir klein männchen dabei machen muss, denn er soll beim überreichen des tributs seine erniedrigung und schmach schmerzlich spüren [الصاغرين erniedrigt, gedemütigt].

    der koran vers wurde öfter zitiert
    al tawbah 29 [Sure 9: At-Tauba. Die Reue]

    قاتلوا الذين لا يؤمنون بالله ولا باليوم الآخر ولا يحرمون ما حرم الله ورسوله ولا يدينون دين الحق من الذين أوتوا الكتاب حتى يعطوا الجزية عن يد وهم صاغرون ( 29 )

    „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.“

    oder verlassen der heimat ohne hab und gut.

    nun haben die kopten keinen jizia vertrag mit den muslimen, weil sie, wie die muslime, auch zu militär müssen.

    also fehllt der vertrag.
    fehlt der schutz.

    der kopte genießt gemäß scharia nur schutz, wenn er das tut, was den muslim nicht stört.

    in dem augenblick, in dem der muslim sich von kopten oder kafir gestört fühlt, darf er draufhauen.

    und die justiz schaut zu.

    es ist öfter vorgekommen, dass die polizei dem kopten, der sich beschweren will, gesagt hat:

    „geh und lass dich durch die usa schützen!“

    oder

    „schütz dich selbst“

    und lässt den mob tun was er will.

    zwischen dem 14 und 16. august 2013 gab es in ganz ägypten keinen einzigen polizisten, der für einen christlichen ägypter den finger krumm gemacht hätte.

    Koptische Christen in Ägypten: „Wir dachten, sie bringen uns um“

    http://www.zeit.de/2013/36/koptische-christen-aegypten-kirchenschuetzer

  115. Jacques Auvergne Says:

    „zwischen dem 14 und 16. august 2013 gab es in ganz ägypten keinen einzigen polizisten, der für einen christlichen ägypter den finger krumm gemacht hätte.“ (kopte)
    .
    .
    .


    .
    .
    .
    On Aug. 14, 2013, thousands of Muslims began a four-day rampage throughout the country seeking revenge for the military-backed, popular ouster of the Islamist president Mohamed Morsi. They attacked anything remotely associated with Christ, Christians or Christianity.

    http://morningstarnews.org/2014/08/one-year-after-historic-attacks-egypt-has-yet-to-aid-christians/

    Churches burned across Egypt following the security crackdown on pro-Muslim Brotherhood demonstrators.

    http://stream.aljazeera.com/story/201308142224-0022979

    the Copts and the churches were the focus of „widespread“ attacks by Muslim Brotherhood supporters

    http://www.refworld.org/docid/527a47564.html

    […] Als die Sicherheitskräfte am Mittwoch die Protestlager in Kairo mit brutaler Gewalt räumten, entlud sich die Wut der Islamisten auch gegen Kopten und anderen christlichen Gemeinden am Nil. Kirchen brannten, Geschäfte wurden geplündert und selbst in ihren Woh nungen sollen Christen vor Anhängern des entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi nicht mehr sicher gewesen sein. Betroffene schildern eine Pogrom-Stimmung.

    „Die Menschen sind entsetzt, keiner traut sich aus dem Haus“, sagt Marco aus der zentralägyptischen Stadt Sohag. Sohag sei eine Geisterstadt, sagt der 27-jährige Ingenieur. In den bekannten koptischen Nachbarschaften werde von den Angreifern eine „Atmosphäre des Schreckens“ verbreitet. Mehrere Kirchen seien angezündet worden, später hätten sich die Islamisten auch Privathäuser vorgenommen.

    Die koptische Jugendorganisation Maspero Youth Union dokumentiert die Übergriffe seit langem. „Kopten wurden in neun Gouvernoraten angegriffen“, listet Maspero nach den jüngsten Unruhen auf. Ihr einziges „Verbrechen“ sei, dass sie Christen seien. Laut der Nichtregierungsorganisation Ägyptische Initiative für Persönlichkeitsrechte (EIPR) wurden am Mittwoch und Donnerstag insgesamt mindestens 25 Kirchen in Brand gesetzt. In zehn der 27 Provinzen des Landes seien auch christliche Schulen, Läden und Häuser attackiert worden. […]

    (nzv, 16.08.2013.)

    http://www.n-tv.de/politik/Christen-fuerchten-um-ihr-Leben-article11186551.html

    Ab Januar 2013 nahmen Protestbewegungen gegen die neue Regierung deutlich zu; Ende Juni kam es zu riesigen Massenprotesten. Im April 2013 wurde erstmals die Sankt Martins Kathedrale, der Sitz des koptischen Papstes, angegriffen. Die Sicherheitskräfte ließen die Randalierer gewähren und griffen erst nach einer Stunde ein.[20] Die Muslimbruderschaft erklärte, die Christen hätten sich die Angriffe selbst zuzuschreiben, weil sie sich gegen die Muslimbrüder gestellt hätten. Daher dürften sich die Christen nicht über die Wut der Islamisten wundern. Am 1. Juli stellte die Armee ein Ultimatum; zwei Tage später nahm sie Mursi fest. Die islamistischen Anhänger Mursis richteten Protestcamps ein. Seit der gewaltsamen Räumung der Protestcamps der Muslimbrüder in Kairo sahen sich die Christen in ganz Ägypten islamistischen Gewaltakten ausgesetzt. Innerhalb von fünf Tagen wurden durch die Anhänger des gestürzten Präsidenten Mursi 63 Kirchen angezündet und zuvor geplündert. Fünf katholische Schulen in Minia, Suez und Assiut brannten zum Teil bis auf die Grundmauern ab. In den Städten Suez und Assiut wurden zwei Klöster zerstört, in Minia ein der Kirche zugehöriges Waisenhaus schwer beschädigt. In Kairo wurde auch der Konvent der Franziskanerinnen attackiert. In Alexandria lynchte ein wütender Mob auf offener Straße einen koptischen Taxifahrer, der aus Versehen in eine Pro-Mursi-Demonstration hineingeraten war. In Kairo wurden 58 Wohnhäuser, 85 Geschäfte und 16 Apotheken geplündert sowie in Luxor drei Hotels angezündet, die Kopten gehören.

    Nach der gewaltsamen Räumung der Protestlager der Mursi-Anhänger am 14. August 2013 attackierten Unterstützer der Muslimbrüder mehr als ein Dutzend koptische Kirchen. In der Provinz Minia wurde ein Kloster vollständig zerstört und geplündert. Mehrere Nil-Ausflugsschiffe von Kopten sowie Geschäfte und Apotheken wurden verwüstet, drei Kirchen in Brand gesetzt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verfolgung_der_Kopten

    .
    .
    .

    [ Wie die Muslimbrüder weltweit stark werden, 2011 katholisch ]

    Die Methode Sant’Egidio

    München. Mohamed Abdul Malek und Fatih Mohammed Baja brauchen jetzt erst einmal einen Kaffee. Um 16 Uhr sollen der Vizepräsident der Muslimbruderschaft in Libyen und das Mitglied des Nationalen Übergangsrates wieder im Herkulessaal der Münchner Residenz über den Arabischen Frühling diskutieren. Gerade noch haben sie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gelauscht. […]

    Der Professor aus Bengasi und der Muslimbruder – es ist eine Premiere nicht nur für sie, sondern auch für Sant’Egidio.

    http://kirchensite.de/aktuelles/kirche-heute/kirche-heute-news/datum////die-methode-santegidio/?type=98&cHash=2a129819af

    [ Wie die Muslimbrüder weltweit stark werden, 2011 evangelisch ]

    Muslime und Christen sollten gemeinsam soziale Gerechtigkeit schaffen. So das Fazit einer Dialogveranstaltung zwischen dem EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider und Mustafa Ceric, muslimischer Großmufti von Sarajewo.

    […] Zu einer gemeinsamen „Spirituellen Revolution“ rief Mustafa Ceric auf. „Das 21. Jahrhundert wird ein spirituelles Jahrhundert sein – oder es wird überhaupt nicht sein.“ […] „Wir teilen viele Grundwerte miteinander und glauben an den gleichen Gott“, so Ceric im überfüllten Saal 4 des ICC.

    https://www.kirchentag.de/en/service/archiv/dresden_2011/2011_dresden/jetzt_2011/religion_glaube/02_donnerstag/li_grossmufti.html

    Together for Social Justice

    At the Kirchentag in Dresden there were a good dozen events that dealt with the dialogue process with Moslems and the question of Islam. In a conversation between the Grand Mufti form Bosnia Herzegovina, Dr. Mustafa Efendi Ceric and the Chairperson of the Evangelical Church in Germany, Präses Nikolaus Schneider, parallels were drawn out between Moslem and Christian approaches to questions on social justice. The Grand Mufti used wordings from Christian peace ethics in order to explain his position on peace which must be founded on justice.

    https://www.ekd.de/english/4693-4703.html

    .

    Der Islam ist kein monolithischer Block: Allein in Deutschland gibt es 70 – 80 Strömungen und Richtungen. Deshalb verbietet es sich, generalisierend von „dem Islam“ und. „den Muslimen“ zu sprechen. […] Fazit: Im Kernglauben des Islam sind Unvereinbarkeiten mit europäischen Grundwerten und Lebensweisen nicht festzumachen. [Sarkastisch kommentiert: Mit „Grundwerten“ ins Deutschlandkalifat.]

    Medien tragen zu einer antiislamischen Stimmung bei.

    (Vereinbarkeit des Islam mit europäischen Werten und Lebensweisen. Von Klaus Spenlen, Sommersemester 2015.)

    https://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/fileadmin/Redaktion/Institute/Sozialwissenschaften/BF/Lehre/SoSe_2015/Islam/Islam_und_europ._Grundwerte_und_Lebensweisen.pdf

    2011

    Freitag, 15. Juli 2011
    Mathias Rohe. Scharia und deutsches Recht – and never the twain shall meet?

    http://www.wertewelten.net/teilnehmer/05_aehnlichkeiten/rohe.html

    Vom 13. bis 16. Juli 2011 findet an der Universität Tübingen das Öffentliche Symposium des Projekts „Wertewelten“: „Ähnlichkeiten. Mischungen. Synkretismen. Auf dem Weg zu einer globalen Gesellschaft“ statt.

    https://idw-online.de/de/news432069

    Gerda Henkel Stiftung
    Sonderprogramme „Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen“ sowie „Sicherheit, Gesellschaft und Staat“

    https://idw-online.de/de/news649446

    Graduiertenkolleg Islamische Theologie – Stiftung Mercator

    Das GKIT integriert die islamische Theologie als Fach in der deutschen Forschung und Lehre und bildet wissenschaftlichen Nachwuchs in diesem Bereich aus.

    https://www.stiftung-mercator.de/de/projekt/graduiertenkolleg-islamische-theologie

    Wissenschaftsrat (WR)

    http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/Brunner.pdf

    http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/Stroumsa_deutsch.pdf

    Um eine geregelte Mitwirkung der Muslime zuinstitutionalisieren, schlägt der WR vor,überall dort, wo Institute für Islamische Studien aufgebaut werden, Beiräte für Islamische Studien zu gründen

    (Islamische Studien in Deutschland. Tagung, 13./14. Juli 2010, Köln.)

    http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/Raphael.pdf

    .

    Mustafa Ceric’s ties to the Ikhwan are nearly as impressive as Youssef Qaradawi’s. He is a member of Qaradawi’s European Council for Fatwa and Research and participates in the U.K.-based “Radical Middle Way”, which unites scholars representing the global Muslim Brotherhood. He is a member of both the U.K. branch of the Association of Muslim Social Scientists and the International Institute of Islamic Thought (both Muslim Brotherhood fronts).

    (The Balkans, Bosnia And The Muslim Brotherhood – EWI EXCLUSIVE | by J. Millard Burr)

    http://econwarfare.org/the-balkans-bosnia-and-the-muslim-brotherhood/

    .

    Soziale Gerechtigkeit und interreligiöser Dialog?
    Social Justice, Allahkratie statt Demokratie.
    Die Staatswerdung des Islam.
    Islam wird System … Islamsystem, Schariastaat.
    Die beiden großen deutschen Kirchen sollten sich schämen.
    .
    .

    [Sayyid Qutb]

    Erde und Himmel in einem einzigen System. So wacht endlich auf!

    Zur Abhandlung »Al-ʿadāla al-iǧtimāʿīya fi l-islām« (1949) des Sayyid Quṭb wird die auszugsweise Übertragung der englischen Fassung »Social Justice in Islam« (1953) ins Deutsche herangezogen.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/08/20/188/

    .
    .

    [Yusuf al-Qaradawi]

    الحلال و الحرام فى الاسلام
    The Lawful and Prohibited in Islam
    Erlaubtes und Verbotenes im Islam

    Demokratie ist nicht ḥalāl!

    Verhaltet euch nicht unislamisch, denkt nicht einmal unislamisch! Die kulturelle Moderne mit Gottesfurcht und Wohlverhalten verweigern. Die 50 Jahre alte Schrift »Erlaubtes und Verbotenes im Islam« des Yūsuf al-Qaraḍāwī.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/11/28/212/

    .

    [Imam al-Ghazali, gestorben 1111 d. Z.]

    Das Erlaubte und das Verbotene

    Das 14. Buch des Hauptwerks des sunnitischen Theologen und schafiitischen Juristen Abū Ḥāmid al-Ġazālī heißt Al-Ḥalāl wal-Ḥarām. Ins Englische übersetzte es der in den USA lebende einstige Regierungsberater Pakistans für Islamische Angelegenheiten Scheich Yusuf Talal DeLorenzo (Book 14: The Lawful and Prohibited), heute ein OIC-Stratege für Scharia und Islamic Banking.[1] Ins Deutsche übertrug es Hans Bauer (Erlaubtes und Verbotenes Gut, 1922 bei Max Niemeyer).

    Islamkritische Kommentare zum neunhundert Jahre alten Text Das Erlaubte und das Verbotene. Mit Ausblick auf die Wirkmacht des heutigen, Imam al-Ghazali keineswegs missbräuchlich, sondern islamkonsequent (revolutionär) einsetzenden Umfelds der Muslimbrüder bei besonderem Augenmerk auf den im Aufbau befindlichen und staatsdoktrinär versüßten Islamischen Religionsunterricht (IRU).

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2012/01/01/278/

    .

    [Mustafa Cerić, Muslimbruderschaft]

    Muslimischer Gesellschaftsvertrag

    Theologe Mustafa Cerić ist seit 1996 Gründungsmitglied des muslimbrudernahen European Council for Fatwa and Research (ECFR). Zwischen 1993 und 2012 war er amtierender Großmufti von Bosnien und Herzegowina. Muslimischer Gesellschaftsvertrag in Europa, seinen ins Deutsche übersetzten Redetext aus dem Jahre 2008, finden wir bei ZIE-M (Bajrambejamin Idriz). Als: Toward a Muslim Social Contract in Europe war die Rede durch die Vorfeldorganisation der Muslimbrüder AMSS (Association of Muslims Social Scientists) publiziert worden. Islamkritische Kommentierung zu Mustafa Cerić.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2013/05/21/341/

    .

    [Nadeem Elyas, syrischer Muslimbruder]

    Auf dem Weg zur Rechtspaltung

    Zum Text des Nadeem Elyas »Das weiche Wasser wird besiegen den harten Stein«, den der Islamische Informationsdienst (IID) 1997 in Aachen anlässlich der zwei Jahre eher erfolgten Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an die islamverliebte Orientalistin Annemarie Schimmel herausgab. Des Buches komplette zweite Hälfte »Teil 2 Nadeem Elyas« (75-130) gliedert sich in die drei Kapitel »Menschenrechte im Islam« (75-100), »Friedensauftrag des Islam« (101-116, hier unberücksichtigt) und »Friedliches Zusammenleben in Europa« (117-130).

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/07/11/180/

    .

    [Nadeem Elyas, ZMD]

    Islamische Charta

    Die am 03.02.2002 verabschiedete Islamische Charta: Grundsatzerklärung des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft stammt aus der Feder von Nadeem Elyas, der zeitweilig als Generalsekretär der Union Muslimischer Studenten-Organisationen in Europa (UMSO) sowie als Sprecher des Islamischen Zentrums Aachen (IZA) tätig war.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2011/09/27/262/

    .

    [Ibrahim, Abdul-Maajid und Darbaalah]

    Allahs Wohlgefallen erstrebend

    Am 27.02.1984 vollendeten Nāǧī Ibrāhīm, ʿĀṣim ʿAbdu l-Māǧid und ʿIṣāmu d-Dīn Darbālaḥ ihre staatsprogrammatische Schrift »The Charter for Islamic Work«, die als das englische »In Pursuit of Allah’s Pleasure« unter gewaltverherrlichenden Salafisten verbreitet wird.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/10/25/207/

    .

    [Maqdisi]

    »Democracy … a Religion«

    Vom salafistisch motivierten autodidaktischen Studenten zum Vordenker der gottgewollten und heilsbringenden Kriegsführung. Jacques Auvergne betrachtet den Text »Ad-Dīmuqrāṭīya Dīn. Die Religion der Demokratie« des Abū Muḥammad ʿAṣām al-Maqdisī, dem hier sein Gedicht »Dear Brother, who dwells in these prisons« vorangestellt wird.

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/10/13/206/

  116. kopte Says:

    al-yamani text fortsetzung

    „Unmittelbar nach Bekanntgabe der Exekutierung fingen die Mäuler der Heuchler und vom Islam Abtrünnigen und Sündenbärte an, die Abschlachtung der Kopten zu verurteilen“

    al-yamani schreibt: die „die abschlachtung“ „verurteilen“. es geht um die, die vom islam abtrünnig sind.

    denn die erste szene im film der köpfung, welchen der is [zeitlich] vor diesem artikel bzw. bekennerschreiben veröffentlichte, stand:

    „die Anhänger des Kreuzes, die der kriegerischen ägyptischen Kirche angehören“

    Später (16 Februar 2015) twittert der Mörder „أبو سليمان الجهبذي“
    abu suliman al-jahbazi / abu sulayman al-dschahbadhi

    „قتل هؤلاء الأقباط الكافرين واجب شرعي لا خلاف فيه بين أهل العلم ولا سبيل للطرح“.

    Das Töten dieser ungläubigen Kopten ist eine Pflicht der Scharia und ist im Kreise der Gelehrten unumstritten und kann nicht verhandelt werden.

    http://www.ajel.sa/local/1523836

    diejenigen, die die abschlachtung verurteilten, haben die scharia nicht auf ihrer seite, solange die mörder darauf bestehen, dass die kopten eine gruppe angehören, die den islam bekriegt.

    ein kriegerischer kafir muss getötet werden.

    حكمه حكم الكفار الذين هم في حال حرب مع المسلمين فلم يدخلوا في عقد الذمة ولا يتمتعون بأمان المسلمين، ولا عهدهم فيجوزويشرع للمسلم قتل الكافر المحارب .

    http://twbh.com/index.php/site/consult/consult209/

  117. kopte Says:

    yamanis text fortsetzung

    der koran hat, wie vorher gezeigt, zum kampf gegen die ungläubigen aufgerufen.

    der versuch moderner exegeten, diese verse als produkt einer bestimmten zeit oder sogar als friedliche verse zu betrachten, ist reine narkose: die welt soll herrn khorchide glauben und nicht dem kalifen abu bakr al-baghdadi. das problem ist, al-baghdadi tötet und korchide kann diese toten nicht mehr lebendig machen.

    es nutzt nichts, wenn ich am grab der 21 ägypter das buch von khorchide der islam ist barmherzigkeit in marmor graviere und am grab der kopten aufstelle.

    die ungläubigen haben, aus islamischer sicht, noch nicht mal ein existenzrecht wie die tiere, die man jagt und abschlachtet.

    Sure 8, Vers 55:

    Gewiß, die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und (auch) weiterhin nicht glauben

    http://islam.de/13827.php?sura=8

    Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (Juden und Christen): sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.

    Koran, Sure 98, Vers 6

    Gewiß, diejenigen unter den Leuten der Schrift und den Götzendienern, die ungläubig sind, werden im Feuer der Hölle sein, ewig darin zu bleiben. Das sind die schlechtesten Geschöpfe.

    http://islam.de/13827.php?sura=98

    laut den muslimischen theologen gelten diese verse für immer.

    http://www.daawa-info.net/NewThelal.php?versnumber=55&suraname=8&nameofsora=%C7%E1%C3%E4%DD%C7%E1

  118. kopte Says:

    al-yamani text fortsetzug

    gleich nach der bekanntgabe der köpfung der kopten meldet sich ein ägyptischer muslimbruder und al-azhar scheich, wagdy ghoneim [ wagdy abd el-hamied mohamed ghoneim ], der nach mehreren gefängnisaufenthalten aus ägypten geflüchtet ist, zu wort.

    وجدي غنيم – تعليقي على قتل الصليبيين فى ليبيا

    Egyptian Islamist Wagdi Ghoneim on Slaughter of Copts in Libya: Treachery Runs in Christians’ Blood

    diese geheiligte barberei wurde veröffentlicht nach der verbrennung des jordanischen piloten und kurz vor bekanntgabe der köpfung der kopten.

    Egyptian TV Host Ibrahim Issa: Nobody Dares to Admit That ISIS Crimes Are Based on Islamic Sources.
    Veröffentlicht am 09.02.2015

    In a recent TV show, Egyptian journalist and TV host Ibrahim Issa said that the barbaric crimes perpetrated by ISIS were indeed based on the Islamic sources but that the clerics were afraid to say so. „I would like to see a single Al-Azhar cleric in Egypt have the courage to admit that Abu Bakr burned a man alive,“ he said. This is a vicious circle of barbarity, because it is wrapped in religion, said Issa, whose statements aired on the Egyptian ON TV channel on February 3, 2015.

  119. kopte Says:

    danke für die korrekturen.

  120. Gabi Schmidt und Edward von Roy Says:

    Sehr geehrter Kommentator kopte,

    wir haben zu danken – für Ihre wertvollen Hinweise.

    Es hat bisher im deutschen Sprachraum so viel Information gefehlt – und die Meinungsmacher kennen die Fakten nicht oder geben sie nicht weiter.

    Einen Ibrahim Issa haben wir nicht – und wenn wir so einen Couragierten hätten, würde man ihm das Mikrophon wegreißen. Beides muss sich ändern.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gabi Schmidt und Edward von Roy

  121. kopte Says:

    al-yamani text fortsetzung

    yehia refa’i serur, يحي رفاعي سرور
    [ Yahia Rifai Suroor, Yahya Rifa’i Surur, Yahya Rifae Surur ]

    ein berühmter ägyptischer salafist ist nicht traurig, weil die kopten geköpft wurden. er ist traurig, weil die kopten überhaupt in sicherheit leben dürfen, während sie al-sisi darin unterstützten, mursi abzusetzen.

    in mehreren facebook stellungnahmen beschreibt der salafist die kopten als tiere, die man abschlachten darf (koran bezug siehe oben).

    شاد يحيى رفاعي سرور القيادي بالجبهة السلفية، بجريمة ذبح المصريين في ليبيا، وقال في سلسل
    تعليقات وتدوينات على صفحته بالفيس بوك: دماء الأقباط وكل أنصار السيسي مباحة… وكل مؤيديه كفار أو مرتدون، مضيفا أنه لا يشعر بأي إهانة لذبح «النصارى» في ليبيا، ولكنه يشعر بالإهانة لأنهم ظلوا آمنين بمصر بعد «الانقلاب»، على حد تعبيره.

    http://albedaiah.com/news/2015/02/17/83046#sthash.nNPxUW5Y.dpuf

    [ Yahia Rifai Suroor: Die Tötung der Kopten ist religiöse Pflicht. Bericht bei: Copts Today, 18.02.2015 ]
    [ واجب wāǧib wadschib = islamische absolute Pflicht, etwa synonym mit فرض farḍ fard. ]

    http://www.coptstoday.com/Copts-News/Detail.php?Id=101567

    die kopten führen krieg gegen den islam, daher ist ihre köpfung eine forderung der scharia.

    [Yahia Rifa’i Surur sagte: „Die Anhänger von al-Sisi lehnen den religiösen Staat ab, der religiöse Staat aber ist religiöse Pflicht und bedeutet, das Gesetz der Scharia anzuwenden, um die Herrschaft Allahs aufzurichten. Das ist der Rückgriff auf das, was Allah offenbart hat und bedeutet, jedes Gesetz abzulehnen, das nicht [mit der Scharia] konform ist. Das ist eine Überprüfung des [echten] Glaubens“, und fügte hinzu: „Zufriedenheit mit dem säkularen Staat bedeutet, […] über den Unglauben zufrieden zu sein […] und die Zufriedenheit mit der Herrschaft des Kufr [des Unglaubens] ist selbst Kufr.“]

    http://elaph.com/Web/News/2015/2/985463.html

    [ Yahya Rifa’i Surur, the son of Sheikh Rifa’i Surur […] [Dessen Vater also war] a little-known but highly influential figure of Egyptian Islamism in the 1970s, Sheikh Rifa’i Surur, wo died in 2011.]

    https://books.google.de/books?id=XkLvCgAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ People of the Ditch (As-hab al Ukhdood), von Scheich Rif’ai Surur / Shaykh Rifae Surur ]

    ___p://kalamullah.com/Books/The_People_of_the_Ditch.pdf

    ___p://www.khilafahbooks.com/the-people-of-the-ditch-by-shaykh-rifae-surur/

    [ Kindersicherung ]

    [ aṣḥāb al-uḫdūd. People of the Ditch ]

    http://referenceworks.brillonline.com/entries/encyclopaedia-of-the-quran/people-of-the-ditch-EQSIM_00320

  122. kopte Says:

    der is , wie die abkürzung sagt, ist der islam

    Jordanian-Palestinian Politician: There Is No ISIS Ideology – It’s Islam
    August 31, 2014

    kommentar aus

    http://www.liveleak.com/view?i=12b_1411809253

    This video is for all the people who are saying that ISIS has nothing to do with Islam. Palestinian-Jordanian politician Muhammad Bayoudh al-Tamimi recently defended ISIS, saying that its doctrine “stems from the Quran and the Sunna.” The Syrian soldiers recently killed at the Tabqa airbase “deserved to be slaughtered 100,000 times over,” said Al-Tamimi, a member of the Jordanian Umma movement

    ein kriegstreiber, der sunniten gegen die ganze welt anstachelt

    der scheich Abdullah Ibn Jibreen (1933-2009)

    عبد الله بن عبد الرحمن الجبرين

    wird nach dem jihad im ersten irakkrieg (zweiter golfkrieg) gefragt

    تحزبت أحزاب الصليب وتجمعت قوى الكفر مستهدفة إخواننا في العراق

    die kreuzfahrer und eine kufr gruppe – gemeint die schiiten – bekriegen unsere brüder – die sunniten sind gemeint – was müssen wir tun.

    antwort per fatwa 2000

    يجب على المسلمين في كل البلاد الإسلامية أن يقوموا لله مثنى وفرادى وان يصدوا بقدر استطاعتهم هؤلاء الكفار ومن ساندهم من المنافقين

    jeder muslim muss diese kuffar und ihre verbündeten bekriegen.

    http://www.saaid.net/fatwa/f34.htm

    [ Abdullah ibn Jibreen. 1961 erwarb er einen Bachelor in Scharia. Er erhielt seine Ausbildung unter anderem von Abd al-Aziz ibn Baz. Er war Mitglied des Ständigen Komitee für Rechtsfragen und Mitglied der Oberaufsicht für Islamische Forschung, Ifta, Aufruf und Verbreitung im Königreich Saudi Arabien. 1991 erließ Ibn Jibreen eine Fatwa, in der er Schiiten zu Apostaten erklärt und ihre Tötung rechtfertigt. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Ibn_Jibreen

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Ibn_Jibreen

  123. kopte Says:

    wenn überall die muslime sich selbst bekämpfen, weil jeder glaubt, er wäre der richtige muslim, dann ist die logische folge, dass alle opfer einer irreführenden lehre sind.

    hier ist einer der das sagt – den kennen wir doch [ Amr Adeeb: Omer Adib, s. o. ]

    Egyptian TV Host Amr Adeeb: Nobody Is Fighting the Muslims, They Are Killing One Another

    http://www.memritv.org/clip/en/5249.htm

  124. kopte Says:

    schmähschrift
    erste fassung

    wenn eine aya mich als kafir
    die andere als irre bezeichnet
    mir hölle und qual verspricht
    und die dritte aya den gläubigen verbietet, mit mir befreundet zu sein
    mir sollen alle mit misstrauen begegnen
    eine weitere schreibt vor, mich in keine höhere position einzustellen
    wenn gott mich als sein feind betrachtet, weil ich mich als einer seiner söhne ansehe
    wenn dieser gott mir befiehlt meine frau zu schlagen
    und anstatt sie, oder mit ihr, noch drei andere jüngere hübschere, jungfrauen heiraten
    wenn dieser gott mir befehlt, andere zu töten, weil sie an ihn zweifeln
    und nicht nur das
    er will dass ich den menschen
    den kopf abschlage
    die arme und beine kreuzweise abhacke
    wenn er mir in einer heiligen aya erzählt, er habe selbst getötet,
    und er sei der beste hinterlistige ränkeschmied
    wenn dieser gott sagt, er habe sogar die juden als affen und schweine verflucht
    er wird die sündigen mit kochendem wasser begießen, ihre häute abziehen und nochmal mit ihnen dasselbe tun, um ihre qual zu genießen
    es ekelt mich an,
    was er alles tut, um seine schöpfung zu quälen,
    geschöpfe, von denen er sagt, sie tun nur das, was er will
    wenn dieser gott gerechtfertigt, dass ich kleinlaut dschizya zahle, und vor dem kassierer kniee
    während dieser gott seinen propheten erlaubt, karawanen anderer sippen zu überfallen, ihre begleiter zu töten
    und von den getöteten die töchter und frauen zu erbeuten und sich ihrer in der selben nacht als eigene frauen zu bedienen
    dem propheten hat dieser gott die kraft von vierzig männern gegeben, damit er alle seine frauen jeden tag befriedigt

    wenn sein prophet mir sagt,
    ja gott hat dich, du christ, verflucht, weil in deiner kirche der bischof begraben ist
    deine frau darf nicht raus aus dem haus, weil die teufel draußen auf sie warten
    wenn dieser prophet mir sagt, am letzten tag bekommst du die sünden eines muslims aufgebrummt, damit der muslim im paradies endlos jungfrauen hat
    wenn sein prophet tausende getötet hat
    und sogar hofft, nochmal zur welt zu kommen, um zu töten und nochmal
    selbst befehle zur köpfung seiner beleidiger anzuordnen
    er, der eine frau töten ließ, die gerade ihr baby säugte

    dann möchte ich mit diesem gott und vor allem mit so einem propheten wirklich, nichts und nie etwas zu tun haben
    ihr hoffentlich auch nicht

  125. kopte Says:

    yamanis text fortsetzung

    mir ist wichtig, nachzuweisen, dass yamanis argumentation keine ausnahme ist

    er bezieht seine theologie aus den islamischen quellen.

    er schreibt:

    „Kuffar sind ebenfalls diejenigen, die meinen, man kann frei wählen, welche der drei Religionen, Judentum, Christentum oder Islam [bei Allah] angenommen wird“.

    yamani spricht von den muslimen, die im westen uns weis machen wollen, dass sie andere religionen akzeptieren und mit juden und christen dialog führen, als wäre der islam so tolerant, dass er neben sich andere religionen akzeptiere, und sogar seinen anhängern erlaube, statt den islam eine andere religion anzunehmen.

    diese muslime sind kuffar, weil gott – allah – nur den islam anerkennt.

    diesbezüglich sind die gelehrten einig, wie yamani mit seinen vielen zizaten beweist.

    eine weitere moderne fatwa:

    وبهذا نرى أن هذا التعبير الأديان، أو الديانات السماوية تعبير غير دقيق، ولو قيل: الشرائع الإلهية، أو السماوية لكان أولى، وينبغي أن يكون معلوماً أن اليهودية والنصرانية الموجودتان الآن محرفتان، ولم تكن شريعة موسى عليه السلام تسمى اليهودية، ولا كانت شريعة عيسى عليه السلام تسمى النصرانية.

    der ausdruck, dass andere religionen himmelsreligionen sind [himmlisch im sinne von: auf die erde herabgesendet, geoffenbart, vgl. heavenly: سَمَاوِي samāwī], ist nicht genau, besser ist der ausdruck: die scharias waren [einst, zu ihrer epoche und im unverfälschten zustand] göttlich oder himmlisch. es muss im bewusstsein bleiben, dass die heutigen religionen judentum und christentum verfälscht sind.

    niemals hieß die Religion des moses judentum, niemals die religion des issa (jesus) nasraniyya [naṣrāniyya, Christentum]. [moses und issa d. i. jesus hätte den der menschheit den weg zum islamischen gott allah gewiesen, mohammed habe dieses herabsenden von wissen vollenden dürfen.]

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=25416

    وقد ختم الله الرسالات برسالة محمد صلى الله عليه وسلم ونسخ بشريعته كل الشرائع

    allah hat seine gesandten mit mohammed abgeschlossen und alle vorige scharias getilgt (stand 2001) [moses und issa d. i. jesus als nun historisch überholte stufe der Menschheitsentwicklung, sozusagen als prototyp der eigentlichen und bis zum tage der auferstehung gültigen daseinsordnung (scharia), der islamischen schöpfungs- und gesellschaftsordnung.]

    https://fatwa.islamweb.net/fatwa/printfatwa.php?Id=813&lang=A

    in buchari kitab al-schahadat steht

    أن أهل الكتاب بدلوا ما كتب الله وغيروا بأيديهم الكتاب

    die ahl al-kitab, die leute des buches haben das wort gottes verändert und das buch eigenhändig verfälscht.

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?flag=1&bk_no=0&ID=2542

    [ WHY DO MUSLIMS BELIEVE THE BIBLE IS CORRUPTED?

    In 1064, Ibn-Khazem [Ibn Hazm al-Andalusi], FIRST charged that the Bible had been corrupted and the Bible falsified. This charge was to defend Islam against Christianity because Ibn-Khazem come upon differences and contradiction between the Bible and the Quran. Believing, by faith that the Quran was true, the Bible must then be false. He said, „Since the Quran must be true it must be the conflicting Gospel texts that are false. But Muhammad tells us to respect the Gospel. Therefore, the present text must have been falsified by the Christians after the time of Muhammad.“ ]

    http://www.answering-islam.org/Bible/jrwhy.html

    [ Die Behauptung, dass Juden und Christen die Texte ihrer heiligen Schriften verfälscht haben, taucht erstmals bei Ibn Hazm al-Andalusi (gest. 1064 n. Chr. in Cordoba) auf ]

    https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/der-vorwurf-der-schriftverfaelschung/

  126. kopte Says:

    yamanis text
    zum anfang zurück

    „Der Islamische Staat hat 21 Nasara Kopten exekutiert, die der Umma und Sippe des Kreuzes angehören als Rache … und als eine Warnung an die Kufr Staaten, die die Muslime in allen islamischen Ländern bekämpfen“

    das kreuz als sünde
    der kalif al-hakim bi-amri llah

    الحاكم بأمر الله „ألا يظهر صليب ولا تقع عليه عين، ولا يُضرب بناقوس

    kein kreuz darf öffentlich gezeigt werden und keine glocke darf erklingen

    http://www.coptichistory.org/untitled_5423.htm

    [ kalif al-hakim bi-amri llah: […] So durften von diesen [jüdischen und christlichen] Minderheiten keine öffentlichen Prozessionen mehr durchgeführt werden. […] Zu einer erheblichen Verschlechterung der Beziehungen zu den Christen führte die Plünderung und Enteignung christlicher Kirchen ab 1008. ]

    alle vier sunnitischen rechtsschulen sind sich darüber einig, keine kirche im islamischen gebiet neu errichten zu lassen. auch kreuze und glocken sind verboten.

    الأم؛ للشافعي (4/ 218)

    http://www.alukah.net/sharia/0/32904/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dhimma

    dieses und viel mehr im buch zur dhimma von Ibn Qaiyim al-Dschauzīya [Ibn Qayyim al-Ǧauziyya, 1292 bis 1350] – der schüler ibn taymiyyas

    http://madrasato-mohammed.com/ibnou%20qiem/pg_006_0004.htm

    [ Ibn Qayyim al-Dschauziyya: ahkam ahl al-dhimma] Aḥkām ahl aḏ-ḏimma, grundlegendes Werk, in dem er die Rechtsstellung der Dhimmis nach der Prophetensunna und den Rechtsdirektiven der Nachfolgegenerationen gesammelt und nach der hanbalitischen Lehre des Fiqh kommentiert hat.]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Qaiyim_al-Dschauz%C4%ABya

    die warnung; weil die nichtmuslimischen staaten den islam bekämpfen!!

    أما الكفار الأصليون من غير المسلمين فما من واحد منهم أو من أنظمتهم قد وقّع عهد ذمّة أو أمان مع المسلمين فهم كلّهم بالتالي كفّار حربيّون لا عصمة لهم، ولا أمان ويجوز إذاً،بل حتى يجب، قتلُهم واستباحةُ دمهم وذبحُهم. وهذا ما يحصل تحديداً للفئتين: الكفار الحربيّين والمرتدّين.

    der ursprung liegt daran, dass fehlen ein vertrag (ahd) fehlt

    [ Dar al-‚Ahd, Dar al-Sulh ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Divisions_of_the_world_in_Islam#Dar_al-.27Ahd.2C_Dar_al-Sulh

    [ Dār aṣ-Ṣulḥ („Gebiet mit Friedensvertrag“) und gleichbedeutend Dār al-ʿAhd ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/D%C4%81r_al-Harb

    [ Vertrag von Hudaybiyya ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Treaty_of_Hudaybiyyah

    wir zahlen auch keine jizia [dschizya]

    darüberhinaus sind wir kuffar und krieger gleichzeitig und man kann uns abschlachten, dasselbe gilt für diejenigen, die dem islam den rücken kehren.

    http://www.byblion.com/index.php/2016-07-16-06-55-16/2016-07-24-16-40-48/494-2016-01-28-13-51-41,

  127. kopte Says:

    takfir des scheichs, Fortsetzung

    der salafist Abu Ishaq Al Heweny geb. 1956
    ابو اسحاق الحويني

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abu_Ishaq_Al_Heweny

    warum die muslime kein geld haben, ist:

    sie haben den jihad vernachlässigt. man muss jedes jahr ein, zwei drei mal jihad tun und paar gefangene machen, drei frauen für jeden und paar jungs und mehrere hundert dollar, und wenn man geld braucht, verkauft man paar Frauen

    aus diesem sumpf ist pierre vogel gesäugt worden

    vogel durfte in hewenys moschee predigen

    http://pardaa.com/watch?v=5eU2p3KCWWQ

  128. Team Schariagegner Says:

    Sehr geehrter Kommentator kopte,

    vielen Dank für die drei Kommentar vom heutigen Tage.

    Wir werden sie so rasch wie möglich freischalten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Blogredaktion,
    – Nachtwächter –

  129. kopte Says:

    die meinung eines dozenten über den mord an den zwölf journalisten in paris

    gestern, am 19. april 2016 habe ich einen vortrag von einem berliner dozenten über krieg und religion gehört.

    am anfang bestreitet der dozent, dass die religionen der grund für die kriege sind. der wahre grund ist der mensch an sich, den der krieg so begeistert.

    darüber kann man philosophieren.

    aber dann kam ein satz, der mich wachgerüttelt hat.

    der präsident frankreichs habe überreagiert, als er gesagt hat frankreich sei im krieg.

    die 12 opfer von paris sind gemessen an die Bevölkerungszahl frankreichs ist zu gering, dass das als krieg bezeichnet werden dürfe.

    ich verstehe den dozenten so, dass der westen seine toten stillschweigend zu grabe trägt und erst dann über krieg spricht, wenn seine verluste, den wert (gleichung)
    x/einwohner zahl = oder größer als y
    ist,
    das ist das selbe wie die dumme aussage, dass die meisten opfer des islamischen wahns muslime sind.

  130. kopte Says:

    ein akademiker, der seinen doktorgrad im jemen gemacht hat, ist die größte bedrohung für die libysche grenze ägyptens.

    ismail al-salabi geb. 1977
    إسماعيل الصلابى

    er soll für qatar arbeiten und führt eine kolonne der muslimbrüder etwa 60 km westlich von der ägyptischen westgrenze.

    er soll in afghanistan in der terrororganisation al-qaida gekämpft haben.

    Al-Salabi soll in die ermordung des amerikanischen botschafters in bengasi verstrickt sein.

    http://www.elsaba7.com/NewsDtl.aspx?Id=131097

    http://www.islamist-movements.com/3648

    الإساءة إلى الرسول الكريم في أمريكا والدول الأوروبية. لن تمر دون عقاب لهذه الدول جميعاً

    die beleidigung des propheten wird nicht ohne bestrafung aller westlichen länder vorübergehen

    „قتل السفير الأمريكي في بنغازي جاء تنفيذا لتعليمات الله، التي نقلتها الملائكة إلي جنده في الأرض،

    der mord an dem us-botschafter ist ein himmlischer auftrag, der von den engeln an gottes soldaten weitergegeben und auf der erde befolgt wurde.

    http://www.numidianews.com/ar/article~38483.html?_featured=92f812afafa48c6f79dbf10ea1c4e901

  131. kopte Says:

    takfir des scheichs fortsetzung

    der salafist Mohammed Hassan geb 1962
    محمد حسان

    [ Mohamed Hassan dit Cheikh Mohamed Hassan (de son nom complet Mohammed bin Ibrahim Al-Hassan) ]

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Hassan

    [ Most adamant was popular TV personality Muhammad Hassan, a cleric who appeared several times assuring Copts that they have “nothing to fear from the application of Sharia,” which he portrayed as the best guarantor for their safety and freedom. A day before the elections, Hassan implored the Copts “to elect Sharia and vote for Dr. Muhammad Morsi, promising them peace and security, and that they would live in prosperity under Sharia law.”. ]

    http://www.algemeiner.com/2012/06/21/egypt-islamists-vs-copts/#

    rede im fussballstadion in anwesenheit des muslimbruders und staatspräsidenten ägyptens mohammed mursi

    2013-06-16
    „die ägyptischen religionsgelehrten sind sich einig, dass der jihad mit dem leben, vermögen oder waffen, jihad ‚ayn aller syrer und kifaya für alle erdbewohner ist“

    [ die persönlichen Pflichten (فرض العين farḍ al-ʿayn), denen jeder Muslim nachkommen muss ]
    [ die gemeinschaftlichen Pflichten (فرض الكفاية farḍ al-kifāya „Pflicht des Genügeleistens“), bei denen es ausreicht, wenn eine ausreichende Anzahl der Muslime daran teilnimmt, wie z. B. Totengebet, Dschihad, das Studium von Hadith, Tafsīr und anderen Wissenschaftsdisziplinen. ]

    : «إن علماء مصر اجتمعوا واتفقوا على وجوب الجهاد بالنفس والمال والسلاح، كل على حسب استطاعته»، مبينًا أن الجهاد أصبح واجب عين على الشعب السوري وكفاية على المسلمين في

    أرجاء الأرض

    http://gololy.com/2013/06/16/92947/%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D8%AD%D8%B3%D8%A7%D9%86-%D9%8A%D8%B7%D8%A7%D9%84%D8%A8-%D9%85%D8%B1%D8%B3%D9%8A-%D8%A8%D8%BA%D9%84%D9%82-%D8%A3%D8%A8%D9%88%D8%A7%D8%A8-%D9%85%D8%B5%D8%B1-%D8%A3%D9%85%D8%A7.html

    hassan ruft direkt zur tötung der schiiten auf, weil sie den kalifen abu bakr und seine tochter aischa – mohammeds jüngster frau – beleidigen.

    „du muslim akzeptiere nicht, dass ein gefährte mohammeds beleidigt wird, alle muslime weltweit sind bereit, mit ihrem leben zur verteidigung mohammeds zu bezahlen“
    «إياك يا مسلم أن تقبل أن يُسب صحابي أمام عينيك، مؤكداً أن المسلمين على وجه الأرض مستعدون أن يدفعوا أرواحهم فداءً لرسول الله صلى الله عليه وسلم“

    http://gololy.com/2012/11/20/59975/%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF-%D8%AD%D8%B3%D8%A7%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%B4%D9%8A%D8%B9%D8%A9-%D9%8A%D8%B1%D9%8A%D8%AF%D9%88%D9%86-%D9%87%D8%AF%D9%85-%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%B1%D8%A2%D9%86-%D9%88%D8%A7%D9%84.html

    hassan gibt an, dass er, während seines aufenthalts in saudi-arabien, ein schüler des takfir scheich abdullah ibn abdulrahman ibn jibrin war (1933-2009 عبدالله بن عبدالرحمن ابن جبرين) [ Abdullah ibn Jibreen, Shaykh ibn Ǧibrīn ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Ibn_Jibreen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Ibn_Jibreen

    eine sammlung der takir fatwas gegen schiiten des ibn jibrin [ ابن جبرين ibn Jibreen ] in

    http://burathanews.com/news/183381.html

    [ Buratha News Agency ]

    http://islamopediaonline.org/websites-institutions/buratha-news-agency

    [ In 1991, Abdullah bin Abd al-Rahman al-Jibrin, then a member of the Higher Council of Ulama, issued a fatwa designating Shiites as apostates and condoning their killing. ]

    http://www.crisisgroup.org/~/media/Files/Middle%20East%20North%20Africa/Iran%20Gulf/Saudi%20Arabia/The%20Shiite%20Question%20in%20Saudi%20Arabia.ashx

    der scheich ruft zur verunglimpfung und erniedrigung der arbeiter und haushälterinnen auf, die keine sunniten sind, weil sie kafir und muschrik sind.

    حكم إذلال واستحقار الخدم والعمال الكفار والمشركين

    die selbstötung der palästinenser ist rechtens, der das tut ist hoffentlich ein märtyrer, weil er viele juden getötet und sie erniedrigt und ihnen angst eingejagt hat.

    gemäß koran

    Und rüstet für sie, soviel ihr an Kriegsmacht und Schlachtrossen vermögt, um damit Gottes und eure Feinde einzuschüchtern, und andere außer ihnen, von denen ihr keine Kenntnis habt, wohl aber Gott! Und wenn ihr etwas um Gottes willen spendet, wird es euch voll beglichen und euch wird nicht Unrecht getan.“ (8:60)

    الانتحار جائز وأن فاعل ذلك يُرجى أن يكون شهيدًا لأنه قتل كثيرًا من اليهود وأذلَّهم وأخافهم.
    فيدخل في قول الله تعالى: ((وَأَعِدُّوا لَهُمْ مَا اسْتَطَعْتُمْ مِنْ قُوَّةٍ وَمِنْ رِبَاطِ الْخَيْلِ تُرْهِبُونَ بِهِ عَدُوَّ اللَّهِ وَعَدُوَّكُمْ

  132. kopte Says:

    logisch???
    der koran ist das heilige buch des islam.

    er verkörpert in schriftform die wörtlichkeit des islamischen gottes,
    der koran ist allahs eigene rede und sein befehl.
    der hauptgrund der gewalt im islam ist der koran.[1]

    wenn das so ist, dann kann der islam nie gewaltfrei werden.
    wenn aber der islam nie gewaltfrei sein kann
    und unsere Verfassung dem Frieden verpflichtet ist,[2]
    dann kann der islam nie mit unserer verfassung kompatibel sein.

    mit anderen Worten: der islam ist verfassungswidrig.

    [1] Islam und Terrorismus: Was der Koran wirklich über Christentum, Gewalt und die Ziele des Djihad lehrt
    Mark A. Gabriel, 2005

    [2] Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 1 (2)

    https://dejure.org/gesetze/GG/1.html

  133. schariagegner Says:

    [ ismail al-salabi geb. 1977 ]

    commander was Ismail al-Salabi, brother of Ali al-Salabi.

    http://acdemocracy.org/libya-ali-al-salabi-and-the-re-emerging-muslim-brotherhood/

    Libya’s branch of the Muslim Brotherhood, and one of his group’s commanders reporting to him is Ismail al-Salabi, who leads a group of Islamist fighters and is the brother of Libya’s most prominent Islamist thinker, Ali al-Salabi. But unlike Ansar al-Shariah, both Mr. Bukatef and the Salabi brothers have emphasized their conviction that Islam requires a democratic, constitutional government.

    [ Das sollte die New York Times besser wissen, es geht den globalen Muslimbrüdern und ihren Helfern bei „democratic“ um die islamische Regierungsweise einer Schura und bei „constitutional“ selbstverständlich um die Herrschaft Allahs, um den Totalitarismus der Schariagesetze. ]

    http://www.nytimes.com/2012/09/16/world/middleeast/attack-by-fringe-group-highlights-the-problem-of-libya-militias.html

  134. kopte Says:

    ist das logisch??? II

    der koran ist das heilige buch des islam,
    er ist der genau niedergeschriebene wortlaut der rede allahs.

    die hauptquelle, auf die sich muslime zur ablehnung des säkularismus (Trennung vom Staat und Religion) berufen, ist der koran.
    die suren. die biographie Mohammeds (sira) und die islamische tradition (sunna) lehnen tatsächlich die von Menschen erschaffenen gesetze ab.

    nur gottes (allahs) scharia hat gültigkeit.[1]

    wenn das so ist, dann kann der islam nie säkular werden.
    wenn der islam nie säkular sein kann,
    und unsere verfassung zur trennung vom staat und religion verpflichtet ist,[2]
    dann kann der islam nie mit unserer verfassung kompatibel sein.
    mit anderen Worten der Islam ist verfassungswiedrig

    [1] Auf dem 11. Kongress für den Muslimischen Fiqh wurde festfestellt, dass Säkularismus ein Menschenwerk ist, das auf Atheismus beruht und damit dem Islam widerspricht.

    مجمع الفقه الإسلامي في دورته الحادية عشرة حيث جاء فيه: إن العلمانية نظام وضعي يقوم على أساس من الإلحاد يناقض الإسلام في جملته وتفصيله

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=268147

    wer den koran und die sunna betrachtet sieht, dass diese die quelle der scharia sind. koran und sunna betreffen und regeln alle oben erwähnten lebenssituationen (im aufsatz aufgezählt – kopte).

    ومن تأمل القرآن والسنة اللذين هما أصل هذه الشريعة رأى شمولها لجميع ما ذكر

    [2] Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern

    „Der Staat des Grundgesetzes ist gegenüber der Religion neutral. […] Diese Herausbildung des säkularen Staates mit seiner Trennung von Religion und Politik, von Kirche und Staat ist eine zentrale Errungenschaft der Moderne.“

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Reden/DE/2010/12/goettingen1.html

  135. kopte Says:

    zum begriff kafir muharib in yamanis text fortsetzung

    Die kriegerischen Ungläubigen sind diejenigen, die den Islam hindern, Gottes Gesetze (Scharia) zu verbreiten.

    koranisches Verständnis des Dschihad
    مفاهيم قرآنيّة الجهاد

    Heiliger Koran
    Gesellschaft für Leitung und Weisung
    Beirut Libanon 2012

    Zur Klärung des Hauptziels des Krieges im islamischen Verständnis. Waffen Tragen (gemeint ist: den Krieg erklären) ist berechtigt, wenn das ‚auf dem Wege Allahs‘ [ في سبيل الله Fī sabīli Llāh ] geschieht, um Gottes Gesetzen (Scharia) Gültigkeit zu verschaffen.

    D.h. um die Wahrheit, Gerechtigkeit und Einheit Gottes zu verteidigen und die Wurzeln der Ungerechtigkeit, der Korruption und der Irreführung zu vernichten.

    جمعية القرآن الكريم للإرشاد والتوجيه – بيروت – لبنان
    توضّح الهدف الأساسيّ من الحرب في المفهوم الإسلاميّ، …. حمل السّلاح إنّما يصُحّ حينما يكون في سبيل الله ونشر أحكام الله، أيْ نشر الحقّ والعدالة والتّوحيد، واقتلاع جذور الظّلم والفساد
    والانحراف

    http://www.qurankarim.org/books/contentsimages/htmlfiles/mafaheem-quraaniya/mafaheem-quraaniya-5.html#القرآن الكريم

    [ في سبيل الله Fī sabīli Llāh. In vollständiger Form kommt die Phrase fī sabīli Llāh erst in den medinischen Suren vor. Hier ist sie vor allem mit dem Konzept des Kampfes gegen die Ungläubigen verbunden. In den 49 Belegstellen erscheint die Phrase 15 Mal in Verbindung mit dem Verb qātala „bekämpfen, bekriegen“ (z.B. Sure 2:190; 3:13; 4:75; 9:111; 61:4; 73:20) und 14 Mal in Verbindung mit dem Verb dschāhada „sich mühen, kämpfen“ (z.B. Sure 2:218; 5:35; 8:74; 9:20; 61:11), von dem auch der Begriff „Dschihād“ abgeleitet ist. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C4%AB_sab%C4%ABli_Ll%C4%81h

    [ Ibn Taymiyya, geb. 1263, gest. 1328 ]
    [ Aṣ-Ṣārim al-maslūl ʿalā šātim ar-rasūl. Das scharfe Schwert gegenüber demjenigen, der den Gottesgesandten lästert ]

    Ibn Taymiyya, as-Sarim al-Maslul, S. 736

    „Bekanntlich liegt die Bekämpfung Gottes und seines Propheten in der Bestrebung, anderes zu verordnen, als was Gott und sein Prophet verordnet haben.“
    لماذا يجاهد المسلمون في سبيل الله؟!
    يقول ابن تيمية: «معلوم أن محاربة الله ورسوله هي المغالبة على خلاف ما أمر الله به ورسوله»(2).
    (2) الصارم المسلول على شاتم الرسول (736).

    Die Ausbildung in islamischen Ländern beruht alleine auf der alten Fiqh Tradition. Man sieht nur diese Bücher in Buchläden und auf Buchmessen.

    تظل كتب الفقه التراثي هي وحدها التي تدرس , وهي وحدها في المكتبات ومعارض الكتاب

    http://articles.islamweb.net/media/index.php?page=article&lang=A&id=4349.

  136. kopte Says:

    neu entdeckter text über die abschlachtung der ungläubigen kopten

    عباد الصليب وعصر خلافة الوليد
    في كل من أنكر على الدولة قتل عباد الصليب

    [ عباد الصليب the worshipers of the cross, die anbeter des kreuzes, die kreuzanbeter ]

    der aufsatz ist kurz nach bekanntgabe der köpfung erschienen.

    16.02.2015 – @mosa_abumarzook @GazaNews_Brk عباد الصليب وعصر خلافة الوليد مقال مجمع in twitter gesperrt

    die kreuzanbeter und die zeit des kalifen al walid.
    für diejenigen, die dem islamischen staat absprechen, die kreuzanbeter abzuschlachten.

    http://justpaste.it/nas402

    dort wird auf einen link mit schauerlichen inhalten hingewiesen.

    حكم النحر في الشريعة الاسلامية

    das urteil über die abschlachtung [ النحر an-naḥr ] gemäß der scharia

    http://justpaste.it/nahr40

    [ Für die Schlachtung kommen zwei Methoden in Betracht, Dhabh (ذبح / ḏabḥ) und Nahr (نحر / naḥr). ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlachtung#Schlachten_nach_islamischem_Ritus

    http://www.muslm.org kommentiert, dass die kopten abgeschlachtet werden sollen, wenn sie auch nichts böses tun

    “ عصـــــــــــــــــــر خلافــــــــــــــــــــــــة الوليــــــــــــــــــــــــــــــــــــد “
    || مقال مجمع فيه حكم نحر نصارى مصر حتى لو لم يفعلوا شيئا ||

    http://www.muslm.org/vb/showthread.php

    عباد الصليب وعصر خلافة الوليد
    في كل من أنكر على الدولة قتل عباد الصليب

    [ s. o., http://justpaste.it/nas402 – qatala, yaqtulu to kill, to slay ]
    [ قتل qatala, qatl: töten. Der Koran nennt „töten“ ( q-t-l ) 170 mal. ]
    [ The triliteral root qāf tā lām (ق ت ل) occurs 170 times in the Quran ]

    http://corpus.quran.com/qurandictionary.jsp?q=qtl

    es gibt auch einen vorgänger namens abu aischa al gharib

    أبو عائشة الغريب

    [ Abou Aicha al Gharib ]

    http://www.le360.ma/fr/politique/polisario-etat-islamique-les-liaisons-dangereuses-confirmees-39463

    [ Abu Aisha al Gharib ]

    http://www.maghrebdailynews.com/12328-links-between-polisario-and-daesh-confirmed.html

    der spricht vom heiligen abschlachten

    الذبح المبارك [ mubārak, gesegnet ]

    https://justpaste.it/gmmr

    [ ḏabaḥa, „dhabaha“: schlachten, abschlachten. ]

    https://en.wiktionary.org/wiki/%D8%B0%D8%A8%D8%AD

    [ vgl.: islamisch legales (ḥalāl) Schlachten.] [ ذبح حلال ]

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%B0%D8%A8%D8%AD_%D8%AD%D9%84%D8%A7%D9%84

    allah ordnet an, gabriel lacht sich kaputt, ibn masud schlachtet abu jahl ab, und der prophet freut sich.

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?bk_no=132&ID=&idfrom=5351&idto=5361&bookid=132&startno=8

    [ ibn masud, Abdullah ibn Mas’ud ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/%CA%BFAbdall%C4%81h_ibn_Mas%CA%BF%C5%ABd

    [ abu jahl. Abu Dschahl, Abū Ǧahl; * ca. 570; † 624. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ab%C5%AB_Dschahl

    [ Abu Jahl … whose real name was ‚Amr ibn Hisham. ]

    http://www.answering-islam.org/Index/J/abu_jahl.html

    [ Then Abdullah struck off his head. He brought it to Muhammad, proclaiming, „This is the head of Allah’s enemy Abu Jahl!“ and threw it at Muhammad’s feet while Muhammad thanked Allah. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abdullah_ibn_Masud#Death_of_Amr_ibn_Hish.C4.81m_Abu_Jahal

    was für eine religion.

    khorchide sollte sich besser zum halal metzger umschulen lassen.

  137. kopte Says:

    zum obigen text

    عباد الصليب وعصر خلافة الوليد
    في كل من أنكر على الدولة قتل عباد الصليب

    grundsätzlich ist es halal – erlaubt – einen kafir zu töten und sein vermögen zu rauben, wenn er nicht einen friedensvertrag mit den muslimen abgeschlossen hat.

    الاصل في الكافر انه حلال الدم والمال الا اذا كان معاهدا

    im fiqh wird diese aussage mit dem koran, mit dem hadith und der biographie mohammeds untermauert.

    in sure al-qital oder mohammed [Sure 47] vers 4 lautet

    السورة التي تسمى القتال هي سور ة محمد

    Wenn ihr auf diejenigen, die ungläubig sind, (im Kampf) trefft, dann schlagt (ihnen auf) die Nacken

    übestzung aus http://islam.de/13827.php?sura=47

    al-qurtubi sagt [ القرطبي ‎Al-Qurṭubī geb. 1214 in Córdoba, Spanien; gest. 1272 in Munyat Abi’l-Khusayb, Oberägypten ], al-masudi beipflichtend

    der kampf gegen die kuffar, nach ibn abbas [ geb. 619 in Mekka; gest. um 688 in Taif) ] ist jeder gemeint, einerlei ob polytheist oder jude oder christ, der (noch) keinen vertrag [mit den islamischen herren] abgeschlossen hat bzw. [damit] noch keinen dhimmi status besitzt.

    قال القرطبي : قوله تعالى : { فَإِذا لَقِيتُمُ الَّذِينَ كَفَرُوا فَضَرْبَ الرِّقَابِ

    لما ميز بين الفريقين أمر بجهاد الكفار ، قال ابن عباس : الكفار المشركون عبدة الأوثان
    وقيل : كل من خالف دين الإسلام من مشرك أو كتابي إذا لم يكن صاحب عهد ولا ذمة ، ذكره الماوردي ،

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?idfrom=1729&idto=1729&bk_no=49&ID=1778#docu

  138. kopte Says:

    die rechtfertigung des terrors ist schon durch sure eins, al-fatiha, ausreichend begründet

    der moderator in diesem video fragt einen herrn raschid nach dem ursprung des terrors.

    konvertit raschid [ frère rachid / brother rashid ] wurde als kind von seinem vater, der imam ist, zum gebet in moschee mitgenommen. dort hat er 17 mal täglich al-fatiha gebetet.

    al fatiha 7.

    den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die D(ein)em Zorn verfallen sind und irregehen!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-F%C4%81tiha

    raschids vater lehrte seinen sohn, wer diese gruppen sind.

    die den zorn allahs verdienen sind die juden, die irren sind die christen.

    daraus war raschid von kindesalter her darauf programmiert, dass die angehörigen beider religionen seine feinde sind.

    raschid sieht die lehre des koran als den eigentlichen grund für den terror.

    was raschids vater gesagt hat, ist das wortwörtliche zitat nach mohammeds hadith.

    سألت رسول الله صلى الله عليه وسلم عن المغضوب عليهم قال : اليهود ، [ قال ] قلت : الضالين ، قال : النصارى

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?flag=1&bk_no=49&ID=48

    [ [vgl. auch] Imam Ibn Kathiir’s Tafsiir Al-Quran Al-‘Azdhiim ]
    [ سألت رسول الله صلى الله عليه وسلم عن المغضوب عليهم قال : “اليهود” ، [قال] قلت : الضالين ، قال ]

    http://www.ummah.com/forum/archive/index.php/t-463319.html

  139. kopte Says:

    im eben gesandten kommentar ist ein arabisch zitierter youtube kurzfilm von rashid.

    hier ausführlich in französisch übersetzt.

    der platz des vortrags war paris auf der tagung
    4ème Colloque International de Paris
    rashid stammt aus marokko, lebt aber als christ im ausland.

  140. kopte Says:

    fortsetzung zur tagung in paris 2015, 4ème Colloque International de Paris.

    über die katastrophalen lehrpläne und bücher von al-azhar wurde oben berichtet.

    auf derselben konferenz, bei der frère rachid / brother rashid gesprochen hat, kam unter anderem jurist maher zu wort.

    hier die gesamte tagung.

    http://www.blog.sami-aldeeb.com/2015/05/13/4eme-colloque-international-de-paris/

    [ Zu Forscher Ahmad Abdou Maher sowie zu Ingenieur Jean Maher: ]

    [ Jean MAHER, Coordination des Chrétiens d’Orient en Danger (CHREDO) ]

    https://chredo.org/a-propos/

    [ Issu d’une famille copte égyptienne et ingénieur de formation, Jean Maher est président de l’Organisation franco-égyptienne pour les droits de l’homme (OFEDH) et cofondateur et secrétaire général de la Coordination chrétiens d’Orient en danger (CHREDO). Il est également représentant en France de plusieurs associations culturelles coptes. ]

    http://www.lefigaro.fr/vox/societe/2015/02/17/31003-20150217ARTFIG00152-daech-le-martyr-des-coptes-d-egypte.php

    [ OFEDH]

    https://ofedh.org/legypte-de-lespoir-conference-de-jean-maher/

    https://ofedh.org/les-freres-musulmans-organisation-extremiste-pour-la-grande-bretagne/

    [ Le chercheur égyptien Ahmad Abdou Maher : L’EI applique la tradition islamique enseignée par Al-Azhar ]
    [ „L’EI est une application loyale et fidèle de notre tradition islamique, telle qu’elle est enseignée par Al-Azhar.“ ]

    http://www.memri.fr/2016/01/04/le-chercheur-egyptien-ahmad-abdou-maher-lei-met-en-application-la-tradition-islamique-enseignee-par-al-azhar/

  141. kopte Says:

    logisch III
    der koran ist das heilige buch des islam,
    er ist der genau niedergeschriebene wortlaut der rede allahs.

    die hauptquelle, auf die sich muslime zur Etablierung des Kalifats berufen, ist der koran.[1]
    die suren, die biographie Mohammeds (sira) und die islamische tradition (sunna) streben die kalifat an.[2]

    und unsere verfassung zur trennung vom staat und religion verpflichtet ist,[3]
    dann kann der islam nie mit unserer verfassung kompatibel sein.
    mit anderen Worten der Islam ist verfassungswiedrig.

    [1] die koran zitate
    sure al-maida 49
    Und urteile zwischen ihnen nach dem, was Gott herabgesandt hat, und folge nicht ihren Neigungen.
    فاحكم بينهم بما أنزل الله ولا تتبع أهواءهم عما جاءك من الحق[

    An-Nisa 59
    O ihr, die ihr glaubt, gehorchet Gott und gehorchet dem Gesandten und den Zuständigen unter euch
    ]يا أيها الذين آمنوا أطيعوا الله وأطيعوا الرسول وأولي الأمر منكم[
    ( سورة النساء )

    [2] al khilafah, mohammed rashid reda, nachdruck 2015
    [3] Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern

    “Der Staat des Grundgesetzes ist gegenüber der Religion neutral. […] Diese Herausbildung des säkularen Staates mit seiner Trennung von Religion und Politik, von Kirche und Staat ist eine zentrale Errungenschaft der Moderne.”

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Reden/DE/2010/12/goettingen1.html

  142. kopte Says:

    Zitat Rebecca Bynum

    Islam is not a religion because:

    1 It is an amalgam of social, political and judicial systems as well as a belief system. It is neither one thing nor the other – Islam is unique
    2 Philosophically it is as far from other religions as it is possible to be. It lies beyond nihilism and its morality is inverted.
    3 In society Islam functions in the opposite manner from all other religions. Rather than producing peace and social harmony, it sows violence and social disruption.

    http://newenglishreview.org/Rebecca_Bynum/Why_Islam_is_Not_a_Religion/

  143. kopte Says:

    logisch IV

    der koran ist das heilige buch des islam,
    er ist der genau niedergeschriebene wortlaut der rede allahs.

    die hauptquelle, auf die sich muslime in bezug auf meidung sowie hass auf andersgläubige und ablehnung jeglicher rechtleitung außerhalb des Islam (Prinzip Al-wala wal-bara) berufen, ist der koran.[1]

    die suren, die biographie Mohammeds (sira) und die islamische tradition (sunna) liefern weitere Arugemente dazu.[2]

    wenn die Würde des Menschen gemäß unserer verfassung untastbar ist,[3]

    dann kann der islam nie mit unserer verfassung kompatibel sein.

    mit anderen Worten der Islam ist verfassungswiedrig.

    [1] Sura al-Ma’ida 80,81

    Du siehst viele von ihnen die Ungläubigen zu Freunden nehmen. Schlimm ist das, was sie sich selbst vorausgeschickt haben, so daß Gott ihnen grollt; und sie werden in der Pein ewig weilen.
    Würden sie an Gott und den Propheten und an das, was zu ihm herabgesandt wurde, glauben, hätten sie sie nicht zu Freunden genommen. Aber viele von ihnen sind Frevler.

    http://de.noblequran.org/koran/sura-al-maida/ayat-81/ bzw.-82

    [2] [الولاء والبراء Prinzip Al-wala wal-bara] eine Doktrin […], die die Gläubigen zu einem bestimmten Sozialverhalten auffordert. Loyalität und Freundschaft (walāʾ) soll man demnach nur zu wahren Muslimen unterhalten, allen anderen Menschen gegenüber dagegen Lossagung und Meidung (barāʾ) üben

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81'_wa-l-bar%C4%81

    Mohammed sagt

    Ich nehme dir dein Versprechen ab, dass du einzig Allah anbetest, den Muslimen Rat gibst und dich von den Ungläubigen trennst.

    Quellen des Hadith
    خرجه أحمد (4/365). والنسائي في البيعة (4177)، وصححه الألباني في صحيح السنن (3893
    „أبايعك على أن تعبد الله، وتقيم الصلاة، وتؤتي الزكاة، وتناصح المسلمين، وتفارق المشركين“

    auch

    wer eine [gruppe oder] sippe nachmacht, ist einer von ihnen.
    [ Wer [das Verhalten oder die Lebensweise wie Kleidung, Nahrung, Moral, Sitte, Recht usw.] einer [nichtmuslimischen Gruppe bzw.] Sippe nachmacht, ist einer von ihnen. ]

    [ whoever imitates a people is one of them. Wer sich einem Volke anähnelt, der ist von demselben. (Gruppe bzw. Sippe bzw. Volk: vgl. das ahl („Volk“) in ahl al-kitab Volk des Buches = Juden oder Christen.) ]

    ((من تشبه بقوم فهو منهم)

    [ „Whoever resembles a people is one of them.“ (Recorded by Abu Dawud). This is a very important principle in the Sharia. The famous scholar Ibn Taymiyya ]

    https://islamhouse.com/ar/articles/53014/

    Quellen des Hadith
    خرجه أحمد (2/50، 92)، وأبو داود في اللباس، باب: في لبس الشهرة (4031)، وحسن إسناده ابن حجر في الفتح (10/271)، وصححه الألباني في صحيح أبي داود (3401)

    Resultat und Folge:

    Hass auf Schirk und Unglauben sowie auf seine Anhänhänger empfinden, tiefste Feindschaft.

    [ Schirk „Beigesellung“, eigtl. Polytheismus, hier: alles Nichtislamische, insbesondere auch das Christentum (vgl. der altbekannte islamische Vorwurf, das Dogma Dreifaltigkeit bzw. Trinität – Vatergott, Jesus als Gottes Sohn, heiliger Geist – vieler christlicher Kirchen sei eigentlich bereits Polytheismus). ]

    بغض الشرك والكفـر والنفاق وأهلـه، وإضمار العداوة لهم

    https://ar.wikipedia.org/wiki/الولاء_والبراء

    [3] Die Grundrechte
    Artikel 1

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    https://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

  144. Jacques Auvergne und Ümmühan Karagözlü Says:

    Ein Bemerkung zu Rebecca Bynum (Islam is not a religion because …), bei deren – von uns nicht geteilter – Herangehensweise, Islam sei keine Religion, uns die Namen Rodinson, Marx und Hamed Abdel-Samad in den Sinn kommen, dann allerdings Maududi.

    Vier Namen also:

    1. Rodinson

    Den Islam, zumal denjenigen, den die Muslimbruderschaft monopolisiert und vermarktet, erkannte Maxime Rodinson 1979 als einen „archaischen Faschismus“,: a certain type of archaic fascism (type de fascisme archaïque).

    The comparison of Islamism with fascism was also put forward by Maxime Rodinson, [1915-2004] the eminent French scholar of Islam […] Rodinson admitted that trends in Islamic movements such as the Muslim Brotherhood were “hard to ascertain….But the dominant trend is a certain type of archaic fascism (type de fascisme archaïque). By this I mean a wish to establish an authoritarian and totalitarian state whose political police would brutally enforce the moral and social order. It would at the same time impose conformity to religious tradition as interpreted in the most conservative light.”

    hier bei: Ibn Warraq: ISLAM AS TOTALITARIANISM

    (Jan. 2009, zitiert aus: Maxime Rodinson. Islam Resurgent? Le Monde, December, 6-8, 1978, quoted in Janet Afary and Kevin B. Anderson.)

    http://www.newenglishreview.org/Ibn_Warraq/Apologists_of_Totalitarianism%3A_From_Communism_to_Islam,_Part_I/

    2. Marx

    Karl Marx schreibt über den Islam:

    ‘Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist ‚harby‘, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.’

    3. Hamed Abdel-Samad

    „Mohammed regiert aus seinem Grab heraus bis heute“

    […] Andreas Main: Sie sind Mohammed-Kritiker, Sie sind islam-kritisch. Sind Sie islamophob?

    Hamed Abdel-Samad: Was bedeutet das? Was bedeutet islamophob? Phobie ist eine Krankheit, unerklärliche Angst. Und Menschen, die Sorgen und Ängste vor bestimmten Entwicklungen innerhalb des Islam haben, als islamophob zu bezeichnen, ist eigentlich eine Diffamierung. Diese Menschen sind nicht krank, sondern haben sehr oft berechtigte Ängste in Bezug auf den Islam. […]

    Man kann machen, was man will in seinen privaten Räumen. Man darf aber dabei die Öffentlichkeit nicht belästigen und man darf auch seine Kinder nicht damit indoktrinieren, dass sie das tun müssen. In Deutschland vor allem gilt das Grundgesetz. Im Artikel 2 des Grundgesetzes gilt, dass die freie Entfaltung der Menschen gewährleistet ist. Und wenn die Eltern ihre Kinder religiös indoktrinieren, sie vom Schwimmunterricht abhalten, sie mit sechs Jahren zwingen, Kopftuch zu tragen, dann verstößt das gegen Artikel 2. Dann interessiert mich Artikel 4 in dieser Frage nicht – von Glaubensfreiheit. Denn Glaubensfreiheit darf niemals die Freiheit des Einzelnen, was ja die Grundlage für unsere Demokratie ist, in Frage stellen. […]

    http://www.deutschlandfunk.de/hamed-abdel-samad-mohammed-regiert-aus-seinem-grab-heraus.886.de.html?dram:article_id=332648

    4. Maududi

    Towards Understanding Islam. Weltanschauung und Leben im Islam

    […] Darüber hinaus muss der Mensch die Einzelheiten über die Lebensweise kennen, durch deren Befolgung er das Wohlwollen Gottes erlangen kann. … hier wird einfaches Wissen nicht ausreichen. Der Mensch muss volles Vertrauen und die feste Überzeugung haben, dass es wirklich das göttliche Gesetz ist und dass sein Heil einzig und allein in der Befolgung dieser Gebote liegt.

    Und schließlich muss man auch die Konsequenzen von Glauben und Gehorsam einerseits und jene des Unglaubens kennen. … Aus diesem Grunde ist das Wissen um das Leben nach dem Tod unbedingt erforderlich. […]

    Doch nachdem man auf den geeigneten Menschen gestoßen ist, nimmt man seinen Rat bedingungslos an. Diese Art von Glauben nennt man „Glaube an das Unbekannte“ … Īmān bil-ghayb. […]

    Man hat kein grundsätzliches Wissen über die Lebensweise, durch die man das Wohlgefallen seines Schöpfers erlangen kann. Und man tappt im Dunkeln über das Leben, das nach dem Tode kommen wird. […] Kenntnis … wird uns durch Propheten vermittelt, die direkte Verbindung zu Gott hatten und mit dem richtigen Wissen begabt worden sind. […]

    Der Tauḥīd vertreibt alle Wolken der Unwissenheit und erleuchtet den Horizont mit dem Himmel der Wahrhaftigkeit. … Der Mensch ist außerstande, die Wirklichkeit allein mit Hilfe seines Einsichtsvermögens zu erfassen und zu begreifen. …

    Das Universum … kann nicht ohne Schöpfer, Planer, Überwacher und Dirigenten bestehen. […]

    Die Auswirkungen des Tauḥīd

    Jemand, der an diese Kalima glaubt, kann niemals engstirnig sein und eine verkümmerte Weltanschauung haben. Er glaubt an den Einen Gott, Der der Schöpfer des Himmels und der Erde, der Herr des Ostens und des Westens und der Erhalter des gesamten Universums ist. […]

    Der Gläubige weiß, dass Gott allein der Besitzer aller Macht ist und dass niemand außer Ihm … irgendeine Art von Autorität oder Einfluss ausüben kann. […]

    Der Gläubige weiß, dass Gott allein der Besitzer aller Macht ist und dass niemand außer Ihm … irgendeine Art von Autorität oder Einfluss ausüben kann. […]

    Das allerwichtigste Ergebnis des Glaubens an “lā ilāha illā-llāh” ist jedoch, dass er den Menschen dazu bringt, dem Gesetz Gottes zu gehorchen und es zu befolgen. […]

    Der Dschihād ist ein Teil der … allgemeinen Verteidigung des Islams. … in der Sprache der Scharīʿa wird dieses Wort [ǧihād] tatsächlich vornehmlich für den Krieg benutzt, der einzig und allein im Namen Gottes gegen jene geführt wird, die als Gegner des Islams Unterdrückung ausüben. Die außerordentliche Opferbereitschaft, selbst das eigene Leben hinzugeben, müssen alle Muslime aufbringen. Wenn sich jedoch ein Teil der Muslime erbietet, am Dschihād teilzunehmen, so ist damit die ganze Gemeinde von ihrer Verantwortung entbunden. […]

    Dem Ehemann wird die Stellung des Familienoberhauptes zugeschrieben. Keine Einrichtung kann reibungslos arbeiten, wenn sie nicht einen Hauptverantwortlichen besitzt. Man kann sich keine Schule ohne einen Direktor oder eine Stadt ohne Bürgermeister vorstellen. … Der Islam überträgt diese Stellung dem Ehemann und macht auf diese Weise die Familie zu einem wohlgeordneten Ausgangshafen der Zivilisation, zu einem Modell für die Gesellschaft im Großen.

    Es ist den Frauen vorgeschrieben, zu Hause zu bleiben und die ihnen übertragenen Pflichten zu erfüllen. […]

    ist es Pflicht eines jeden, sich stets geziemend zu kleiden. Der Mann sollte seinen Körper mindestens von den Knien bis zu seinem Nabel bedecken, während die Frau außer Gesicht und Händen nichts von ihrem Körper irgendeinem anderen als ihrem Ehemann zeigen sollte. Dieses wird Satr – Bedeckung – genannt, und sich stets in dieser vorgeschriebenen Weise bekleidet zu halten ist für jeden Mann und jede Frau religiöse Pflicht. […]

    Und diese weltumfassende und ewig gültige Religion ist der Islam.

    (Maududi: Towards Understanding Islam. Weltanschauung und Leben im Islam)

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2012/03/23/288/

    Fazit

    Der einzig relevante irdische Gewinn, den ein Mensch haben kann, ist die ewige Nähe zu Allah in der Dschanna, die einzig relevante Niederlage das ewige Brennen im Feuer von Dschahannam. Rebecca Bynum irrt sich: Islam ist Religion!

    Allah sagt in Koran 5:3

    This day have I perfected your religion for you and completed My favour unto you, and have chosen for you as religion al-Islam.

    (Übersetzung Pickthall)

    http://quran.com/5/3

    „Heute habe ich euch eure Religion vervollständigt (so daß nichts mehr daran fehlt) und meine Gnade an euch vollendet, und ich bin damit zufrieden, daß ihr den Islam als Religion habt.“

    – 5:3 nach Rudi Paret

    https://de.wikipedia.org/wiki/D%C4%ABn

    Korrekt ist, dass Allahgott in Koran 5:3 nicht das – lateinische – Wort Religion verwendet, sondern دين Dīn.

    Und der Din – der Islam von Scharia und Fiqh – ist nicht das, was sich am 10.12.1948 die AEMR (Artikel 18) und am 23.05.1949 das deutsche Grundgesetz (Artikel 4) unter Religion vorgestellt haben.

    Din – der Islam von Scharia und Fiqh – ist mit dem freiheitlichen Rechtsstaat nicht kompatibel und kann daher nicht integriert werden: insofern gehört der Islam nicht zu Deutschland.

  145. kopte Says:

    einer, der unter al-azhar gelitten hat

    Kareem Amer geb. 1984 [ pen name (künstlername) ]
    كريم عامر

    geboren als

    Abdul Kareem Nabeel Suleiman / Abdel Kareem Nabil Suleiman
    عبد الكريم نبيل سليمان

    https://ar.wikipedia.org/wiki/كريم_عامر

    https://en.wikipedia.org/wiki/Kareem_Amer

    kareem amer, 2005 erstmals wegen religionskritischer aussagen verhaftet und 12 Tage lang eingesperrt, war 2007 der erste ägypter, der wegen eines internet kommentars zu einer gefängnisstrafe verurteilt wurde – zu drei jahren haft. al-azhar hat viel dazu beigetragen.

    [ anfang 2006 wurde er von der uni al-azhar (damanhur campus) geworfen, nachdem er auf seinem blog geschrieben hatte, dass „die professoren und scheiche der azhar, welche gegen jeden repressiv vorgehen, der frei denkt […] auf dem müllhaufen der weltgeschichte enden“ würden („professors and sheikhs at al-Azhar who … stand against anyone who thinks freely [would] end up in the dustbin of history“).

    Im november 2006 wurde er erneut verhaftet, wobei al-azhar auch hier eine rolle spielte. ]

    bereits 2005 schrieb er über den angriff auf mehrere kirchen in alexandria, der von muslimen nach dem freitagsgebet angezettelt war. er macht mohammed und seine lehre, die osama bin laden ud andere zum kannibalen gemacht habe, verantwortlich.

    „حقيقة الإسلام كما شاهدتها عارية في محرم بك“

    http://www.kareem-amer.com/2005/10/blog-post_22.html

    http://www.kareem-amer.com/2006/10/blog-post_28.html

    http://www.mohamoon.com/montada/Default.aspx?Action=Display&ID=61181&Type=3

    2005
    [ Then last week a young man stabbed a nun inside a church. People began demonstrating outside the church, which is located between two mosques in the center of Alexandria, after attending Friday Prayer services. ]

    http://www.nytimes.com/2005/10/23/world/africa/egyptian-police-guard-coptic-church-attacked-by-muslims.html?_r=0

    2005
    [ Three people have died during a riot outside a Coptic church in Alexandria, Egypt, after a protest against a play accused of offending Islam. ]

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/4366232.stm

    weil er seine atheistische haltung offen vertreten hatte, wurde er 2007 zu vier jahren gefängnis verurteilt.

    [ Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die Gefängnisstrafe für den 22-jährigen ägytischen Blogger Abdel Kareem Nabil Suleiman auf das Schärfste. Ein Gericht in Alexandria verurteilte ihn wegen „Anstiftung zum Hass gegen den Islam“ und wegen Beleidigung des Präsidenten Hosni Mubarak zu vier Jahren Haft. ]

    https://www.reporter-ohne-grenzen.de/aegypten/alle-meldungen/meldung/vier-jahre-gefaengnis-fuer-blogger-kareem-amer/

    [ erst 2010 kam der religionskritiker frei. ]

    A blogger who endured a four-year stint in an Egyptian prison for his writings has been released

    http://edition.cnn.com/2010/WORLD/meast/11/25/egypt.blogger/index.html

    [ Kareem Amer bereut nichts: „Selbst wenn ich heute wieder ins Jahr 2007 zurückkäme – ich würde wieder alles genau so machen.“ „If I went back in time, I would not change a thing,“ Abdel Kareem Nabil, 26, known as Kareem Amer, told a news conference. ]

    http://af.reuters.com/article/idAFLDE6AN0ZR20101124

    [ Kareem Amer ]
    [ Arrested on 6 November 2006 for criticising the government’s religious and authoritarian excesses in his blog (www.karam903.blogspot.com), Kareem Amer was sentenced on 22 February 2007 to three years in prison on a charge of inciting hatred of Islam and another year in prison on a charge of insulting the president. His blog entries also criticised the Sunni University of Al-Azhar, where he had studied law, and discrimination against women. He was previously arrested for similar reasons on 2005. ]

    https://rsf.org/en/news/blogger-kareem-amer-finally-released

    [ Free Kareem Coalition ]

    http://www.freekareem.org/

    [ Blog und Twitter von Kareem Amer. ]

    http://www.kareem-amer.com/

    https://twitter.com/kareemamer?lang=de

  146. kopte Says:

    logisch V

    der Koran ist das heilige Buch des Islam,
    er ist der genau niedergeschriebene Wortlaut der Rede Allahs.

    die hauptquelle, auf die sich Muslime bei antisemitischen Äußerungen berufen, ist der Koran.[1]

    Die Suren, die Biographie Mohammeds (sira) und die islamische Tradition (sunna) liefern weitere Arugemente dazu.[2]
    die Verfluchung der Juden ist in vielen Gebeten verankert.[3]

    Wenn die Würde des Menschen gemäß unserer Verfassung untastbar ist,[4]
    und Antisemitismus zu bekämpfen ist,[5]

    kann der Islam nie mit unserer Verfassung kompatibel sein.

    Mit anderen Worten: der Islam ist verfassungswiedrig.

    [1] Al-Maida 60
    Sprich: Soll ich euch kundtun, was schlimmer ist als dies in bezug auf die Belohnung bei Gott? Diejenigen, die Gott verflucht hat und denen Er zürnt und aus deren Reihen Er einige zu Affen und Schweinen gemacht hat, und die den Götzen dienen, diese befinden sich in einer schlimmeren Lage und sind vom rechten Weg weiter abgeirrt.

    weiteres in

    http://www.alukah.net/world_muslims/0/63551/

    [2]
    أمَّا إنْ لَعَنَ دينَ اليهودِ الذي هُمْ عَليهِ في هذا الزمانِ، فَلا بأْسَ بِهِ في ذَلِكَ، فإنَّهُمْ مَلعونونَ هُمْ ودينُهُمْ، وكَذَلِكَ إنْ سَبَّ التوراةَ التِي عِنْدَهُمْ بِمَا يُبَيِّنُ أنَّ قَصْدَهُ ذِكْرُ تَحريفِها، مِثْلَ أَنْ يُقالُ: نُسَخُ هذهِ التوراةُ مَبَدَّلَةٌ لاَ يَجوزُ العَمَلُ بِمَا فيها ومَنْ عَمِلَ اليومَ بِشَرائِعِها المُبَدَّلَةِ والمَنسوخَةِ فَهُوَ كافِرٌ؛ فَهذا الكلامُ ونَحْوَهُ حَقٌ لا شَيءَ عَلى قائِلِهِ واللهُ أعْلَمُ.

    المصدر: موسوعة الفتاوى الفلسطينية ص289.

    ([1]) المرجع: مجموع فتاوى شَيْخِ الإِسلامِ ابنِ تَيْمِيَّةَ رَحِمَهُ اللهُ ، (35/200) .

    [3]
    اللهم عليك باليهود واعوانهم
    اللهم اجعل تدبيرهم في تدميرهم
    اللهم اجعل كيدهم في نحورهم
    اللهم شتت شملهم
    اللهم اقذف الرعب في قلوبهم .

    https://ar-ar.facebook.com/KrmalkYaNabls/posts/157952994359553

    https://forum.sedty.com/t126538.html

    . اللهم عليك بيهود .. اللهم زلزل الأرض تحت أقدامهم، اللهم اقذف الرعب في قلوبهم

    https://www.paldf.net/forum/showthread.php?t=69977

    [4] Die Grundrechte
    Artikel 1

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    https://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

    [5] Jeglicher Form von Antisemitismus muss entschieden entgegengetreten werden.

    https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/detail/News/antisemitismus-bekaempfen/

  147. kopte Says:

    frage an die soziologen und logikwissenschaftler

    oben habe ich fünf thesen aufgestellt, titel der kommentare: „ist das logisch? I bis V“, für den beweis, dass der islam mit dem grundgesetz nicht vereinbar ist.

    nun stelle ich die naive frage

    wenn eine gruppe muslime A argument I hass gegen die ungläubigen abstreitet

    wenn eine gruppe muslime B argument II ablehnung des säkularismus (Trennung vom Staat und Religion) abstreitet

    wenn eine gruppe muslime C argument III etablierung des kalifats abstreitet

    wenn eine gruppe muslime D argument IV (Prinzip Al-wala wal-bara) abstreitet

    wenn eine gruppe muslime E argument V antisemitismus abstreitet

    kann ich – ich weiss, dass es sich um eine naive, aber nicht völlig unlogische abbildung handelt – das als fünf siebe ansehen, die hintereinanderer aufgestellt sind – und jedes sieb hat die entsprechenden löcher – die [situativen, tagesaktuellen, landesspezifischen] streitpunkte sind [gelegentlich also durchaus] anders gereiht, weil die [aktuellen] gegengründe anders gewichtet sind?

    diese siebe sieben nicht, weil sie sich als summe verstopfen.
    ist das logisch?

    wenn das so ist, dann ist der islam sum­ma sum­ma­rum grundgesetzwidrig.

  148. Edward von Roy Says:

    [ Von Paul Nellen. Die Achse des Guten, 01.05.2016. ]

    […] Am Ende schließen die Synagogen, die Juden verlassen das Land, die Muslime übernehmen ihre Häuser und Gebetsstätten. So wie jetzt in Marseille, die einen raus, die anderen rein. […]

    „In Marseille wird eine Synagoge Moschee. Denn wegen des erstarkenden Antisemitismus verlassen die Juden das Stadtzentrum. Die Muslime übernehmen.“ […] Und hier die heiligen Verse, nach denen sich das Neue aufmacht, das Alte abzulösen:

    „Allah hat euch zu Erben gesetzt über die Ungläubigen, über ihre Äcker und Häuser, über all ihre Güter und alle Lande, in denen ihr Fuß fassen werdet.“ (Sure 33,28) …..„Und bekämpft auf Allahs Pfad, wer Euch bekämpft… Und kämpft gegen sie (die Ungläubigen), … bis nur noch Allah verehrt wird!“ (Sure 2:190, 193)….. „Mir wurde aufgetragen, alle Männer so lange zu bekämpfen, bis sie sagen: Es gibt keinen Gott außer Allah“ (Mohammeds Abschiedsbotschaft vor seinem Tod, März 632).

    Natürlich alles aus dem Zusammenhang gerissen (wie übrigens auch immer alle Verse, die das friedliche Gegenteil belegen sollen). Aber im Zusammenhang sind die Ergebnisse am Ende auch bloß immer dieselben.

    http://www.achgut.com/artikel/juden_raus_moslems_rein

    __
    __

    […] Die Hafenstadt Marseille hat 800.000 Einwohner, darunter rund 250.000 Araber und rund 80.000 Juden. Die [durch den Verein Al-Badr betriebene] Umwandlung der Or-Thora-Synagoge [rue Sainte-Dominique (1er)] in eine Moschee steht symbolisch für den seit Jahren anhaltenden Trend in Marseille.

    Wegen des erstarkenden Antisemitismus verlassen viele Juden das Stadtzentrum. In den letzten 16 Jahren sind bereits zehntausende Juden in die Mittelschicht-Gegenden im Süden von Marseille umgezogen […]

    Mit dem Umzug in den Süden von Marseille gehen viele Juden auch nicht mehr in die Synagoge im Stadtzentrum, weil dies unsicher ist. Allein von Oktober bis Januar gab es drei Vorfälle, wo Muslimen mit Messern auf Juden losgingen.

    Nachdem in Marseille ein junger Muslim einen jüdischen Lehrer mit einer Machete verletzt hatte, empfahl die jüdische Gemeinde im Januar, die Kippa nicht mehr in der Öffentlichkeit zu tragen. Die Juden müssten sich vorübergehend „ein bisschen verstecken“, sagte der Vorsitzende des sogenannten israelitischen Konsistoriums in Marseille Zvi Ammar.

    (Marseille: Synagoge wird in Moschee umgewandelt. Von: Ferdinand Hauser, in: Ferry House, 28. April 2016)

    http://www.ferryhouse.ag/marseille-synagoge-moschee-umgewandelt/

    __
    __

    MARSEILLE, France — After a teenager used a machete to injure a Jewish teacher wearing a kippa, or skullcap, on Monday in France, the country’s Jewish community is debating whether it’s safe to continue to wear this outward sign of Judaism.

    Monday’s assault on teacher Benjamin Amsellem, waged by a 15-year-old boy who said he did it for the Islamic State, marks the third of its kind in Marseille in the span of a few months. Three people stabbed another teacher in November 2015, and a month earlier, a drunk assailant attacked three Jews near a synagogue in the city. […]

    (Maxime Bourdier, HuffPost France, 13.01.2016 )

    http://www.huffingtonpost.com/entry/anti-semitic-attacks-marseille_us_5696ace5e4b0b4eb759ce7b8

    __
    __

    Change of faith: Marseille Synagogue bought at €400k, to be turned into mosque

    A synagogue in Marseille, a city in southern France city with a large Muslim population, was reportedly bought for nearly 400.000 euros by a Muslim association and will be transformed into mosque

    https://www.rt.com/news/341175-marseille-synagogue-turned-mosque/

    Prix du bien ? On parle d’environ 400.000 €. Une aubaine pour les responsables de la synagogue.

    400.000 €, le prix de la transaction entre juifs et musulmans

    http://www.laprovence.com/article/societe/3906598/marseille-la-synagogue-soffre-aux-musulmans.html

    Al-Badr

    Al-Badr est une association islamique à but non lucratif créé en Septembre 2009 suite à une volonté d’acquérir des lieux permettants aux musulmans de pratiquer leur culte, dans un cadre sain et conforme à notre religion. Nous considérons que les musulmans et les jeunes en particulier doivent avoir l’opportunité d’apprendre leur religion en s’appuyant sur l’étude du Coran, la Sunna selon la compréhension des pieux prédécesseurs. [ السلف الصالح as-salaf aṣ-ṣāliḥ. Die rechtschaffenen Altvorderen. ]

    http://www.al-badr.fr/asso/presentation

    .

    https://www.facebook.com/badr13marseille/

    __
    __

    [ Was ist Salafismus? ]

    Purify and Educate

    Bärte, Burkas, Betproteste. Zu leben wie die korrekt handelnde Urgemeinde, den verwehenden Fußspuren des Propheten und der rechtgeleiteten Altvorderen (as-salaf aṣ-ṣāliḥ) genau nachzufolgen ist das Anliegen der Revivalisten oder Salafisten. Von Edward von Roy.

    Inhalt

    1. Verstoße alles Nichtislamische und halte dich den Ungläubigen fern! Das geheiligte und heilssichernde Verhalten der Meidung, al-barāa

    2. Das islamisch korrekte Verhalten durchsetzen, bei Bedarf mit Gewalt: ḥisba

    3. Frommheit oder Frevel? Tauhid oder Schirk?

    4. Der Taghut, der Götze

    5. Das salafistische Doppelprogramm: Reinigen und Erziehen (at-taṣfīya wat-tarbīya)

    6. Rebellische Inseln kultureller Gegenmoderne. Salafismus als Verweigerung der universellen Menschenrechte

    7. Die postmodernen Erklärer des Weges: Mit Abdullahi Ahmed an-Na’im, Mathias Rohe und Mustafa Cerić in die religiös begründete Rechtsverschiedenheit einziehen

    https://jacquesauvergne.wordpress.com/2011/05/09/235/

  149. kopte Says:

    zum thema passen diese aufsätze

    Ufuk Özbe: Kritik der liberalen Auslegungen des Islam. Die Islamdebatte zwischen politischer Zweckmäßigkeit und intellektueller Redlichkeit

    http://www.gkpn.de/Oezbe_Kritik-der-liberalen-Auslegungen-des-Islam.pdf

    vom selben autor

    Die Reform des Islam muss scheitern

    http://www.cicero.de/weltbuehne/reform-des-islam-der-islam-ist-mehr-als-eine-weltanschauung/60767

  150. kopte Says:

    koranauslegung nach der historisch kritischen Methode

    die uns zur vergfügung stehenden islamischen quellen (bis auf den quran) entstanden erst 150 jahre nach dem angeblichen tod eines, dem rest der welt unbekannten, mannes namens mohammed und die autoren dieser werke stammen ausnahmslos aus orten, die keinen bezug zu den plätzen hatten, an denen diese Person angeblich gelebt hatte.

    auch muss zur historisch-kritischen auslegung [eigentlich auch] der zeitgeist, die sprache, die tradition und das gruppenverhalten dieser gemeinde, in welcher der text entstand, rekonstruiert werden. das aber scheitert, weil erstens diese quelle fehlt, zweitens weil man bis heute nicht weiss, wo der quran (koran) gesammelt und woher diese „ungeordneten fetzen“ stammen sowie wer der [jeweilige] adressat war.

    wenn frau neuwirth in ihrerer dissertation schreibt, der quran ist ein syrischer text, dann war dieser mohammed nicht in medina, und das ist [dann] sicher, weil es in medina keine (oder nur eine sehr unbedeutende minderheit) juden, wie die biographie mohammeds vorgibt, sondern christen gab.

    in der biographie mohammeds sind so viele widersprüche enthalten und damit unbrauchbar – wenn ein zeuge vor einem gericht derartige widersprüche zu seiner sache aussagen würde, dann würde er hinausgeworfen.

    wenn also die biographie nicht stimmt, der adressat unbekannt, die verortung undefiniert ist, dann stochern alle im nebel, und dafür brauchen wir kein geld auszugeben und lehrstühle aufstellen, das verbietet die vernunft.

  151. kopte Says:

    al azhar = is register

    Al-Azhar gibt Bücher heraus, die die Nichtmuslime für Freiwild erklärt, dessen Abschlachten, Vermögenseinverleiben und ihre Frauen zu versklaven erlaubt ist. Ein Beispiel ist das Buch von Mohammed Omara.

    فتنة التكفير بين الشيعة والوهابية والصوفية – محمد عمارة

    http://www.ahewar.org/debat/show.art.asp?aid=86493

    Egypt’s Al-Azhar Clerics –
    ‚We Declare War On America‘

    http://www.rense.com/general16/declare.htm

    Hashim Islam, ein al-Azhar-Prediger und Mitglied des Fatwa-Ausschusses, erlaubte 2012 die Tötung von Tahrir Demonstranten.

    http://www.alsalafway.com/cms/news.php?action=news&id=16148

    Dr. Mohammed Mohani, der als Berater des Al-Azhar Imam betitelt wird, erklärt, dass die westliche Propaganda den Terror benutzt, um einen Krieg gegen den Islam zu entfachen. Der Westen habe keine Religion.

    http://www.tahrirnews.com/news/details.php?ID=333663

  152. kopte Says:

    al azhar = is
    Fortsetzung

    al-azhar und Antisemitismus

    Antisemitism at Al-Azhar University Friday Sermon: Jews Are Muslims‘ Worst Enemies

    Egyptian-German Scholar Hamed Abdel-Samad: Our Hatred of Jews Has Poisoned Us
    Veröffentlicht am 04.05.2016

    In a lecture posted on the Internet on March 21, Egyptian-German scholar Hamed Abdel-Samad said that the Prophet Muhammad had lowered the Jews to a „subhuman level, viewing them as animals,“ and he compared the treatment of the Jews in the years following Muhammad’s death to that of the Nazis. „This hatred is poisoning us“ and „preventing us from dealing with our problems in a serious way,“ said Abdel-Samad, adding that „instead of poisoning one generation after another with this hatred, we should let them learn something from humanity,“ in order to enable them to „overcome the barrier of hatred and of fear of the other.“ The lecture is titled „Islamic Fascism and the Jews.“

    http://www.memritv.org/clip_transcript/en/5457.htm

    For additional lectures by Abdel-Samad, see MEMRI TV clips

    German-Egyptian Scholar Hamed Abdel-Samad Analyzes the Psychology of the Prophet Muhammad – Archival

    http://www.memritv.org/clip_transcript/en/5443.htm

    and

    Egyptian-German Scholar Dr. Hamed Abdel-Samad Analyzes „the Birth Defect of Islam“

    http://www.memritv.org/clip_transcript/en/5356.htm

  153. kopte Says:

    islam ist eine gewaltverherrlichende idiologie, wie der frühere muslim magdi allam bezeugt

    Taufe

    Magdi Allam
    Magdi Cristiano Allam (arabisch مجدي علام, Maǧdī ʿAllām; * 22. April 1952 in Kairo) ist ein aus Ägypten stammender italienischer Journalist und Autor, der durch seine Artikel und Bücher über das Verhältnis der westlichen zur islamischen Welt auf sich aufmerksam machte.

    Magdi Allam ist mit einer Katholikin verheiratet. In der Osternacht 2008 wurde Allam, mit sechs weiteren Menschen, durch Papst Benedikt XVI. im Petersdom getauft, worüber die Presse berichtete. Bis zum Abend war die Anwesenheit Allams unter den sieben Täuflinge geheimgehalten worden. Das Taufritual wurde fotografiert und gefilmt und auch diese visuellen Dokumente verbreiteten sich international. Der aus Ägypten stammende Journalist und Publizist änderte seinen Namen in Magdi Cristiano Allam. Yusuf al-Qaradawi erklärte den Umstand, dass die Taufe so öffentlich geschah bzw. gefilmt wurde, als feindlichen Akt gegenüber dem Islam. Anschließend erhielt Magdi Cristiano Allam Morddrohungen. Bereits seit 2003 lebt er zurückgezogen und unter Polizeischutz, nachdem er aufgrund seiner Islamkritik Opfer massiver Anfeindungen geworden war.

    25. März 2008

    In einem offenen Brief an die Leser des Corriere della Sera zu seiner Taufe erklärt Allam am Ostersonntag: „Zweifelsohne war die letztlich für die Konversion bedeutendste und entscheidende Begegnung jene mit Papst Benedikt XVI., den ich als Moslem bewundert und verteidigt habe für seine Meisterhaftigkeit, mit der er jenen unlösbaren Zusammenhang zwischen Glauben und Vernunft vertritt, der das Fundament der wahren Religion und der menschlichen Zivilisation bildet, und dem ich, nun als Christ, vollkommen anschließe, um im neuen Licht die Mission zu vollenden, die Gott für mich vorgesehen hat.“ Zum Islam erklärte Allam im selben Schreiben: „Die Wurzel des Bösen ist Bestandteil eines Islams, der physiologisch gewalttätig und historisch auf Konflikt ausgerichtet ist.“

    Allam wurde bei der Europawahl am 7. Juni 2009 auf der Liste der christdemokratischen UDC ins Europäische Parlament gewählt. Er war stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Europa der Freiheit und der Demokratie und Mitglied im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr sowie in der Delegation für die Beziehungen zu Israel. 2010 beendete er die Zusammenarbeit mit den Christdemokraten aus Protest, dass sie im Rahmen der Europäischen Volkspartei mit der islamisch-konservativen türkischen AKP oder AK Parti (Adalet ve Kalkınma Partisi, Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung oder Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung) zusammenarbeiten.

    2013

    Am 25. März 2013 gab Allam Maggi seinen Austritt aus der katholischen Kirche bekannt. Er erklärte, dass er zwar Christ bleibe, dass aber die Kirche zu schwach sei gegenüber dem Islam. Eine Mitgliedschaft in der katholischen Kirche könne er als Christ nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren.

    Er schreibt:

    Mehr und mehr bin ich davon überzeugt, dass Europa vom Islam unterworfen wird, genau so, wie es seit Beginn des siebten Jahrhunderts in so vielen mediterranen Kulturen der Fall war, wenn es nicht die Klarheit und den Mut aufbringt, die Unvereinbarkeit des Islam mit seiner Zivilisation und den grundlegenden Menschenrechten anzuprangern, den Koran wegen der Duldung von Hass, Gewalt und Tod an Nichtmuslimen zu verbieten, die Scharia als Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verurteilen, weil diese die Verletzung der Heiligkeit des Lebens aller, die Verletzung der Gleichberechtig und gleichen Würde von Mann und Frau und der Religionsfreiheit sowohl verlangt als auch praktiziert, sowie letztendlich die Ausbreitung von Moscheen verhindert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Magdi_Allam

    .

    [ Am Ende einer langen Suche. DIE WELT, 25.03.2008. ]

    http://www.welt.de/welt_print/article1833379/Am-Ende-einer-langen-Suche.html

    Qatar – Qaradawi sur le baptême de Cristiano Magdi Allam par le Pape: “un acte d’hostilité contre l’islam”
    By Point de Bascule | on April 12, 2008 |

    http://pointdebasculecanada.ca/qatar-qaradawi-sur-le-bapteme-de-cristiano-magdi-allam-par-le-pape-un-acte-d-hostilite-contre-l-islam/

  154. kopte Says:

    der ganze islam ist eine lizenz zum töten

    takfirismus (einen menschen der Apostasie zu bezichtigen), ist eine tötungslizenz [1]
    takfir heißt, jemanden zum ketzer zu erklären ( Apostasie ) [2]

    alle, die nicht an mohammed glauben, also juden, christen usw., sind ketzer [3]
    wer an diesem grundsatz nicht glaubt, ist ketzer [4]
    wer es wagt, sich mohammeds botschaft zu widersetzen, muss gemäß entsprechender fatwen getötet werden [5]
    auch die, die an mohammed glauben, aber schiiten sind, sind aus sunnitischer sicht, ketzer [6]
    auch die, die an mohammed glauben, aber ahmadis sind (ahmadiyya), sind aus sunnitischer sicht, ketzer [7]
    auch die, die an mohammed glauben, aber ascharias sind, sind aus sunnitischer sicht, ketzer [8]
    auch die, die an mohammed glauben, aber die scharia nicht als ihre verfassung haben, sind aus wahhabitischer sicht ketzer [9]
    auch die, die an mohammed glauben, aber sunniten sind, sind aus schiitischer sicht ketzer [10]

    ketzer darf man gemäß scharia töten
    die frauen kinder und das vermögen des getöteten gehören der umma, der islamischen nation [11]

    [1] https://de.wikipedia.org/wiki/Takf%C4%ABr

    z.b. hat ein tunesischer imam in seiner freitagspredigt veranstalter von kunstaustellungen zu kuffar erklärt und zur ihrer tötung aufgerufen, drei mal

    عتبر إمام الزيتونة حسين العبيدي في خطبة الجمعة اليوم أن كل من شارك في المعرض يعتبر كافر بصريح النص يهدر دمه ويقتل وكرّرها ثلاث مرات

    http://www.turess.com/aljarida/3559

    جهاد الكفار والمنافقين خير للمسلمين في الدنيا والآخرة،

    jihad gegen die ungläubigen ist das beste für muslime – im diesseits und im jenseits

    https://dawaalhaq.com/post/18892

    [2] https://de.wiktionary.org/wiki/Takfiri

    دل القرآن والسنة والإجماع على أن من دان بغير الإسلام فهو كافر [3]

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=265627

    وقد جاء تفسير ابن كثير لــ „إِنَّ الدِّينَ عِنْدَ اللَّهِ الْإِسْلَامُ“
    „وقوله تعالى “ إن الدين عند الله الإسلام “ إخبارا منه تعالى بأنه لا دين عنده يقبله من أحد سوى الإسلام وهو اتباع الرسل فيما بعثهم الله به في كل حين حتى ختموا بمحمد صلى الله عليه وسلم الذي سد جميع الطرق إليه إلا من جهة محمد صلى الله عليه وسلم فمن لقي الله بعد بعثة محمد صلى الله عليه وسلم بدين على غير شريعته فليس بمتقبل كما قال تعالى “ ومن يبتغ غير الإسلام دينا فلن يقبل منه “ الآية . “
    { ياأيها النبي جاهد الكفار والمنافقين واغلظ عليهم }
    [4]
    ماء بأن من شك في كفر الكافر المعلوم كفره بالضرورة كاليهود والنصارى فإنه كافر مثله والعياذ بالله.
    [5]فتوى للشيخ صالح الفوزان عضو هيئة كبار العلماء في السعودية في حكم قتل الكفار والمشركين واستباحة دمائهم اذا رفضوا الدخول الى الاسلام
    ومنع حرية الفكر والاعتقاد

    فتو ى للشيخ: محمد صالح العثيمين !! اليهود والنصارى كفار

    (( من فاتل لتكون كلمه الله هي العليا ))

    http://shamela.ws/browse.php/book-3939/page-186

    [6]
    alle 82 gruppen der imam schiiten sind kuffar (plural zu kafir, der ungläubige)

    الشيعة الايمامية 92 فرقة كلهم كفار باجماع كل علماء اهل السنة المتقدمين و المتاخرين

    https://ar-ar.facebook.com/notes/=++الشيعة+الايمامية+92+فرقة+كلهم+كفار+باجماع+كل+علماء+اهل+السنة+المتقدمين+و+المتاخرين

    wer die kalifen ärgert, ist kafir

    من غاظ الصحابة رضي الله عنهم فهو كاف

    http://www.dd-sunnah.net/forum/showthread.php?t=28448

    ein auf der schulter getragenes kind in syrien fuchtelt mit dem messer in der luft herum und verspricht, die schiiten in den nachbardörfern abzuschlachten

    طفل محمول على الأكتاف يلوح بسكينه وينشد أهزوجة تتوعد بذبح الشيعة والنصيريين بالسكاكين في قريتي „كفرية“ و“الفوعة“ المجاورتين

    http://burathanews.com/news/184102.html

    All diese Terroranschläge wurden von Tätern begangen, die ein und derselben Ideologie folgen: dem Wahhabismus [ sie folgen dem Islam. Der sogenannte Wahhabismus ist zu 99 % die alte hanbalitische Rechtsschule, also reinster Islam. ]

    Was die Massenmedien zum Charlie-Hebdo-Terroranschlag verschweigen: Der dichte Kontext zwischen Takfirismus, Wahhabismus und dem Staat Saudi-Arabien [ der Wirtschaftspartner der USA und Importeur deutscher Kampfpanzer Saudi-Arabien ist der reine angewendete Islam, Scharia pur. ]

    […] […]

    [7]
    urteil der islamgelehrten über die qadyaniah
    [die Anhänger der ahmadiyya werden durch andere Muslime gelegentlich abfällig als Qadiani or Qadiyani (قادیانی qādiyānī) bezeichnet]

    حكم علماء الإسلام على القاديانية

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=105675

    warum ist die qadyaniah eine kafir bewegung

    لماذا تعتبر الحركة القاديانية حركة كافرة ؟؟

    http://www.eltwhed.com/vb/showthread.php?19897-%E3%E4-%E5%E3-%C7%E1%DE%C7%CF%ED%C7%E4%ED%E6%E4-%BF-%E6%E1%E3%C7%D0%C7-%E4%DF%DD%D1%E5%E3-%BF%BF

    [8] takfir: ausführliche begründung des kufr [des unglaubens] der al aschariten – das sind ausser den wahhabiten alle anderen sunniten, einschließlich der kairoer al-azhar

    تكفير الأشاعرة الجهمية وبيان قول أهل العلم فيهم وتحقيق إجماع السلف على كفرهم

    https://justpaste.it/tkfer_asha3rah

    [9]

    ibn baz stuft dieses vergehen ein als großen kufr كفره كفر أكبر

    مَنْ لَمْ يَحْكُمْ بِمَا أَنزَلَ اللَّهُ فَأُوْلَئِكَ هُمُ الْكَافِرُونَ[المائدة:44]
    يطلق عليه أنه كافر وظالم وفاسق، لكن إن كان يرى أن حكم الله لا يصلح أو أنه يجوز تحكيم القوانين هذا كفر أكب

    http://www.binbaz.org.sa/noor/224

    [10]

    chaminni bezeichnet das abschlachten in syrien als krieg des islam gegen den kufr

    إذا لم نقاتل فسوف يغزوننا.. خامنئي يصف قتال الإيرانيين في سوريا بـ“حرب الإسلام على الكفر“

    http://www.huffpostarabi.com/2016/02/25/story_n_9313478.html

    [11] die kriegerischen kuffar – siehe meine oben getätigten kommentare – sind freiwild

    : كفار حربيون أو أهل الحرب، وهم الكفار الذين هم في حال حرب مع المسلمين فلم يدخلوا في عقد الذمة، ولا يتمتعون بأمان المسلمين، ولا عهدهم، وهذا القسم حلال الدم والمال، فيجوز ويشرع للمسلم قتل الكافر المحارب وأخذ ماله، وقد دلت السنة النبوية على هذا الحكم، كما في الحديث السابق، ويشهد لهذا الحكم فعل النبي –صلى الله عليه وسلم- في غزواته مع المشركين

    http://twbh.com/index.php/site/consult/consult209/

  155. kopte Says:

    der ganze islam ist eine lizenz zum töten (fortsetzung)

    takfirismus als tötungslizenz.

    takfir heißt, jemanden zum ketzer erklären.
    alle, die nicht an mohammed glauben, also juden, christen, usw.,
    sind ketzer.
    wer an diesen grundsatz nicht glaubt, ist selbst ketzer.
    auch die, die an mohammed glauben, aber sufis sind, sind aus sunnitisch-wahhabitischer sicht ketzer.[1]
    auch die, die an mohammed glauben, aber Amazigh, Pl. Imazighen sind [Berber], sind aus sunnitisch-wahhabitischer sicht ketzer.[2]
    auch die, die an mohammed glauben, aber alawiten sind, sind aus sunnitischer sicht, ketzer.[3]

    [1]
    الطرق الصوفية فهي منكرة ، وبعضها كفر

    https://islamqa.info/ar/132603

    إتحاد الصوفية أشر من كفر أهل الكتاب

    die sufis sind schlimmer als juden und christen. ibn taimyya.

    http://www.ahlalhdeeth.com/vb/showthread.php?t=126568

    http://www.alukah.net/publications_competitions/0/40429/

    in tunesien werden sufi „gebetswinkel“ [in andacht verehrte schreine bzw. nischen, evtl. mit dem grab eines sufimeisters] von salafisten als räume der kuffar bezeichnet.

    سلفيو تونس يحكمون بأحكامهم: الزوايا الصوفية أروقة ‚كفر‘

    http://www.middle-east-online.com/?id=141118

    [2]

    الشرفاء العلويون بالمغرب يتهمون الأمازيغ بالكفر والانفصال ويتسترون على الحقيقة الضائعة

    http://www.amazighworld.org/arabic/news/index_show.php?id=2332

    [3]
    scheich al-qaradawi nennt die alawiten kuffar und ruft zur ihrer tötung auf

    القرضاوي الذي أفتى بكُفر الشيعة العلويين

    http://albayyna-new.com/old/news.php?action=view&id=29486

    die leute von der nusairiyya [die Nusairier, an-Nuṣairiyūn, die Alawiten] sind schlimmer als juden und christen. ibn taimyya.

    شيخ الإسلام ابن تيمية رحمه الله : „هؤلاء القوم المسمَّون بالنصيرية ـ هم وسائر الأصناف الباطنية ـ أكفر من اليهود والنصارى

    https://islamqa.info/ar/109264

    Hunderte Gründe, warum die Schiiten Kuffar sind

    http://www.wakeupproject.de/board/viewtopic.php?t=28

  156. kopte Says:

    erstens danke für ihre korrekturen

    hijra (hidschra) – auswanderung – bedeutet für muslime langfristig landnahme

    ich warne vor den zu erwartenden muslimischen mehrheiten, weil die scharia tatsächlich den muslimen den aufenthalt in dar al-harb – das ist haus des krieges und häufige bezeichnung für den westen – nur, wenn sie unter einander bleiben d. h. sich abschotten und stark vermehren und anschliesend jihad gegen die kuffar ausüben, d. h. die ursprünglische bevölkerung zum islam oder zur jizia zahlung zwingen – oder das land verlassen, was im nahen osten tagtäglich passiert.

    hier die scharia texte in arabisch
    ibn qudamah im buch al mughni

    fiqh hanbali

    كلام ابن قدامة رحمه صاحب „المغني“
    والثالث : من تستحب له [أي الهجرة] ، ولا تجب عليه . وهو من يقدر عليها ، لكنه يتمكن من إظهار دينه ، وإقامته في دار الكفر ، فتستحب له ، ليتمكن من جهادهم ، وتكثير المسلمين ، ومعونتهم ، ويتخلص من تكثير الكفار ، ومخالطتهم ، ورؤية المنكر بينهم . ولا تجب عليه ؛ لإمكان إقامة واجب دينه بدون الهجرة“ انتهى من „المغني“ (9/236) .

    http://islamqa.info/ar/131586

    al-hawi verfasser wird in rawdat al-talibin

    fiqh schafii

    روضة الطالبين وعمدة المفتين » كتاب السير
    قال صاحب “ الحاوي “ : فإن كان يرجو ظهور الإسلام هناك بمقامه ، فالأفضل أن يقيم ، قال : وإن قدر على الامتناع في دار الحرب والاعتزال ، وجب عليه المقام بها ، لأن موضعه دار إسلام ، فلو هاجر ، لصار دار حرب ، فيحرم ذلك ، ثم إن قدر على قتال الكفار ودعائهم إلى الإسلام ، لزمه ، وإلا فلا ، والله أعلم . فرع

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?bk_no=95&ID=1714&idfrom=1936&idto=1965&bookid=95&startno=26

    wenn es nach salih al-munajjid geht, müssen die muslime überall die ungläubigen als freiwild betrachten und ihre tötung anstreben. der imam bezieht sich auf mohammeds säbel hadithen, die scheich al-tayyeb uns in berlin verheimlicht hat

    وهكذا إذاً يكون السيف لأولئك المتمردين المعاندين كما في قوله: (فإن هم أبوا فاستعن بالله وقاتلهم)، وقال النبي صلى الله عليه وسلم: (بعثت بين يدي الساعة بالسيف حتى يعبد الله وحده لا شريك له، وجعل رزقي تحت ظل رمحي)، غنائم الجهاد حلال على المسلمين، (وجعل الذلة والصغار على من خالف أمري، ومن تشبه بقوم فهو منهم)

    http://almunajjid.com/8147

    der irrtum des westens ist das nichtverstehen, dass die verschiedene jihad stufen sich eben nicht widersprechen, sondern dass das gemetzel jederzeit anfangen kann

    التاريخ الإسلامي لوجدنا أدلة تدل على جواز وإمكانية الجمع ما بين مراحل الجهاد المختلفة

    http://www.ahlalhdeeth.com/vb/showthread.php?t=330454

    [ al-Munajjid, Betreiber der Website islamqa.info ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Salih_al-Munajjid

    [ an-Nawawi ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/An-Nawaw%C4%AB

    https://en.wikipedia.org/wiki/Al-Nawawi

    [ Riyad as-Salihin ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Riyad_as-Salihin

    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Gardens_of_the_Righteous

    [ Al-Hawi al-Kabir fi Fiqh Madhab al-Imam al-Shafii ]

    http://www.alkitab.com/9621.html

    [ al-Mawardi (al-Māwardī). Der “Kitāb al-ḥāwī l-kabīr”, ein Monumentalwerk zum schafiʿītischen Recht, einige Regalmeter lang ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-M%C4%81ward%C4%AB

  157. kopte Says:

    al-azhar, sicht auf andere religionen

    die quelle al-awqaf-ministerium [ zu Sg. waqf, islamische Stiftung ]

    http://www.islamic-council.com

    http://islamport.com/w/ftw/Web/432/3528.htm

    fatwa aus dem jahre 1997

    frage

    wenn gesagt wird, dass der islam alle vorherigen religionen anerkennt, darf dann der muslim die anweisungen und lehren dieser sendungen befolgen?

    antwort imam atyah saqr (Sheikh `Atiyyah Saqr, 1914-2006) leiter der fatwa abteilung der azhar

    der islam ist eine vollständige religion, die bücher der vorherigen religionen sind verfälscht worden, deswegen brauchen wir ihre bücher nicht

    لا حاجة بنا إلى الأخذ من كتبهم

    [ atyah saqr, Atiyyah Saqr ]

    http://www.islamopediaonline.org/profile/atiyyah-saqr

    koran

    „Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und meine Gnade an euch vollendet, und Ich habe daran Gefallen, daß der Islam eure Religion sei“

    al-maida 3

    „Wir haben dir das Buch zur Erklärung aller Dinge herniedergesandt, und als Führung und Barmherzigkeit und frohe Botschaft für die Gottergebenen.“

    [ Sure 5, al-Maida ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-M%C4%81%CA%BEida

    Al-Nahl 89

    der sohn des kalifen hat zwei esel packladungen voller bücher von juden und christen gesehen, aber er durfte nicht hineinschauen und nicht nach dem inhalt fragen, denn die leute des buches [ahl al-kitab, juden und christen] werden ihn in die irre führen, wie sich selbst in die irre geführt haben, und man kann [dann] das richtige vom falschen nicht unterscheiden

    لا تسألوا أهل الكتاب عن شىء فإنهم لن يهدوكم وقد أضلوا أنفسهم ، إما أن يحدثوكم بصدق فتكذبونهم أو بباطل فتصدقونهم .

    [ Koran 62:5 Das Gleichnis derjenigen, denen die Tora auferlegt wurde, die sie aber hierauf doch nicht getragen haben, ist das eines Esels, der Bücher trägt. Schlimm ist das Gleichnis der Leute, die Allahs Zeichen für Lüge erklären. Und Allah leitet das ungerechte Volk nicht recht. ]

    http://legacy.quran.com/62/5

    [ 62:5 Diejenigen, denen die Thora aufgeladen worden ist, und die sie daraufhin nicht tragen konnten, sind einem Esel zu vergleichen, der Bücher trägt. Wie schlimm steht es mit den Leuten, die die Zeichen Gottes für Lüge erklären! Gott leitet das Volk der Frevler nicht recht. ]

    http://corpuscoranicum.de/handschriften/index/sure/62/vers/1/handschrift/157

  158. kopte Says:

    al-tayyeb hat probleme
    mit juden
    mit schiiten
    mit christlichen missionaren
    mit der westlichen:
    – technischnischen
    – militärischen
    – ethisch philosophischen, aufgeklärten
    überlegenheit

    bei seinem amtsantritt 2010 hat al-tayyeb seine bis dahin nicht gut formulierten ansichten in einem fernsehinterview

    http://www.islameyat.com/post_details.php?id=3412&cat=28&scat=20&

    bekannt gegeben.

    hier ausschnitte aus al masry al youm abdruck vom 26.08.2010

    http://www.almasryalyoum.com/news/details/92709

    die christlichen missionare attackieren den islam mit finanzhilfen in milliardenhöhe, um die welt zu christianisieren

    أن المبشرين للمسيحية يشنون هجمة فكرية ضد الإسلام وأن لديهم مشاريع كبرى ينفقون عليها مليارات بهدف تنصير العالم

    er fügt hinzu, um den neue europiäschen imperialismus zu erklären, der westliche verstand sei das problem. er denkt viel nach, warum wohl kein einziger prophet den westlichen ländern gesandt wurde.

    الاستعمار الأوروبى الحديث، فالمشكلة الحقيقية تكمن فى الذهنية الغربية، لذلك كثيراً ما أفكر لماذا لم يبعث نبى فى الغرب، فالغرب كله لم يبعث فيه نبى واحد،

    hier der zweite entscheidende satz seines denkens

    die feinde, gemeint feinde des islams, schreiben die plätze vor, wo die kriege entflammen, um uns die waffen zu verkaufen

    الأعداء يرسمون الأماكن التى يريدون أن يشعلوها بنيران الحروب حتى يصدروا لنا الأسلحة

    al-tayyeb sagte am 24. mai 2015 in mekka, dass der westliche neue imperialismus mit dem internationalen zionismus (ein versteckter antisemitischer hinweis auf die verhasste überlegenheit der juden) pläne schmiede, um die arabische und islamische welt zu zersplittern. der westen spiele mit den karten der differenzen zwischen den glaubensrichtungen, was den verlust des irak, aber abenso die zerstörung des jemen und von libyen verursachen würde.

    tayyeb erklärt, er vermute, dass der westen noch mehr pläne schmiedet

    نواجِه مخطَّطات دوليَّة كُبرى تَستهدِف العَرب والمُسلِمين، وتُريد أن تصوغهم صِياغة أُخرى، وتشتتهم في بلادهم بما يتفق وأحلَام الاستعمار العَالَميّ الجديد المُتَحالف مَع الصُّهيُونيَّة العَالَمِيَّة يَدًا بِيدٍ وكَتِفًا بِكَتِف.. وعلينا ألَّا ننسى أن الوسيلة الوحيدة التي يَستخدمها الاستِعمار الجَديد الآن، هي الوسيِلةُ ذاتُها التي كان يستخدمُها هذا الاستعمار في القرن الماضي، وهي مَقُولَته القاتلة: «فَرِّق تَسد» والتي تلعب هذه المَرَّة على بؤر التَّوَتُّر والخِلاف الطَّائفيّ والمَذهَبيّ، واستطاعت –للأسف الشَّديد – أن تَعبَث بهذه الأُمَّة ما شاء لها العبث وما شاء لها المكر والغَدر والتَّسَلُّط، وكان من آثار هذا العبث الماكر أن ضَاعَت العِرَاق، واحترقت سوريا، وتَمَزَّق اليَمن، ودُمِّرَت ليبيا.. ولايزال في جُعبَتهم الكثير مِمَّا لَا يَعلَمه إلَّا الله تعالى، ومما نعوذُ بالله منه ومِن شرورِه

    in münster sagt er am 17.märz 2016
    ich habe mir die weltkarte vor augen geführt, und gelauscht, wo das knallen von gewehren zu vernehmen ist und wo flüsse vom blut fließen oder flüchtende in der wüste darben oder im schee ohne nahrung oder medikamente ausharren müssen. solches fand ich nur im arabischen bereich bzw. im islamischen gürtel …

    diejenigen, die an der fortsetzung des krieges interessiert sind – er meint, ziehen wir seine oben erwähnte waffen-theorie heran: die strategen der waffenindustrie des westens – haben sich erfolgreich die religion als brennstoff der konflikte für ihre zwecke zu nutze gemacht.

    قَد وَضَعْتُ خَريطَةَ العَالَمِ مَرَّة أَمَامِي، وَرُحْتُ أَبْحَث بَين قارَّاتها عَن مَنْطِقَة أَسْمَع فيها قَعْقَعة السِّلَاح، أو أرَى شَلَّالَات الدِّمَاء، أو أتابع طَوابِير الفَارِّين والهَائمين عَلَى وجُوههم فى الصَّحَراء تَحت الثُّلُوج والأمْطَار بِلَا مَأوى ولَا غِذَاءٍ ولَا دَوَاء، فَلَمْ أَجِد مَسْرَحًا لِهَذِه المَآسِى غَيْرَ الحِزَام العَربى والإسْلَاميِّ.
    المُسْتَفيدُون مِن ِهَذِه الحُرُوب قَد بَرعُوا فى اسْتِغْلَال الدِّين كَوَقُود يَضْمَن اشْتِعَال الحَرب واسْتِمْرَار الخَرَاب والدَّمَار

    im mai 2015 verteilte al-azhar als beilage ihrer zeitschrift (Sawt al-Azhar) ein buch über die überlegenheit des islams mit einem vorwort von mohammed umara [ mohamed omara ] mit diesem zitat:

    das christentum ist eine versagende religion [ a failed religion ] und der islam siegt
    [ das scheitern des christentums und der sieg des islam ]

    فى العدد الأخير من المجلة، الذي صدر برئاسته وزع كتيبًا بعنوان: „دراسات غربية تشهد لتراث الإسلام“ هدية مجانية لشهر شعبان ١٤٣٦ هجرية، ضمن الإصدارات المجانية بعنوان «لماذا أنا مسلم؟»
    ” فشل المسيحية و انتصار الإسلام ” ،

    https://www.linga.org/international-news/NzYwMA

    [ June 15, 2015
    Mohamed Omara, Editor-in-Chief of Al-Azhar magazine ]

    http://www.dailynewsegypt.com/2015/06/15/al-azhar-magazine-editor-in-chief-resigns-after-slamming-christianity/

    [ 16 June, 2015
    The editor in chief of the magazine for Egypt’s al-Azhar university has quit after publishing a pamphlet which claimed Christianity was a failed religion.

    Mohammad Omara stepped down on Saturday from Sawt al-Azhar, telling Egyptian media that he did so of his own accord to dedicate himself to work as a theologian.

    The Egyptian Union for Human Rights recently filed a complaint against Omara for „disturbing the peace and damaging Muslim Christian relations“ for a pamphlet titled The Failure of Christianity in the Middle East, which was distributed in last month’s issue.

    The pamphlet discussed Christianity’s „internal weakness“ that allowed it to be overtaken by Islam in the region. […]

    It is not the first time Omara’s magazine has released anti-Christian literature. In 2009 an article claimed the Bible was „corrupted“ and Christians were polytheists.

    An article in 2014 accused Christian Copts of fighting for Napoleon Bonaparte’s against the Mamluks in the 19th century.

    The former member of al-Azhar’s scholars authority has also offended Shia Muslims by accusing them of collaboration with „crusaders, Hulaga Khan, the Americans and Zionists“. ]

    https://www.alaraby.co.uk/english/blog/2015/6/16/egypt-editor-quits-after-publication-of-anti-christian-pamphlet

  159. kopte Says:

    al-tayyeb möchte jerusalem von den juden befreien

    der feind ist israel

    „was ist mit der besatzung palästinas mit religiöser begründung, welche rechtfertigung gibt es dafür, dass die zionisten in palästina sind mit ihren texten, die sie tag und nacht zelebrieren?“

    واستدرك «الطيب»: «هذا مثل الذى حدث فى استعمار فلسطين، فقد حدث تحت لافتة دينية، فما المبرر لوجود الصهاينة فى فلسطين، ومعهم نصوص يتلونها ليل نهار

    7. januar 2011

    „unsere länder sind die zielscheibe unserer feinde, sie wollen unsere länder zersplittern. der erste nutznießer ist der zionistische staat israel und sind seine verbündeten.“

    بلادنا مستهدفة من أعدائها و أن العدو يريد تفتيت بلادنا و أوطاننا و يسعون بل يصرحون بهذا السعي أنهم يريدون تفتيت العالم العربي و أن صاحب هذه المصلحة الأولي الكيان الصهيوني إسرائيل و من يدور في فلكها

    http://m-abuelenen.blogspot.de/2011/01/00.html

    der grund, warum al-tayyeb vor dem parlament italiens nicht sprechen durfte.

    rede von 20. oktober 2015

    „die zionisten nutzen die jetzige situation aus, um sich der aqsa moschee zu bemächtigen. sie ist im herzen einer milliarde muslime.“

    أن الكيان الصهيونى يستغل انشغال بعض البلدان العربية، بما يحدث فيها من اضطرابات داخلية ومواجهات زرعت زرعا فى بعضها لتنشغل بحالها، وانتهز هذا الكيان هذه الفرصة وبدأ يتوسع فى احتلال المسجد الأقصى، وقسمه زمانيا، والآن يريد تقسيمه مكانيا، بحيث يكون هناك مكان دائم لليهود وآخر للمسلمين.
    بيت المقدس فى قلب كل مسلم من المليار ونصف مسلم فى العالم“،

    http://www.youm7.com/story/2015/10/20/نكشف-الأسباب-الحقيقية-وراء-إلغاء-شيخ-الأزهر-زيارته-للبرلمان-/2398456#

    die islamische vereinigung ist eine bedingung zur befreiung jerusalems, aber?

    الإتحاد الإسلامي ضرورة لتحرير فلسطين.. ولكن؟!

    18-5-2012

    تحقيق الاتحاد الإسلامي واقعي إذا تهيأت الأرضية لذلك، وحقيقة إذا صدقت النوايا، ويمكن تنفيذه بالشروط والضوابط المذكورة أعلاه، والتاريخ يثبت أن تحقيق هذا المطلب – كما أسلفنا – هو حجر الأساس وخطوة مهمة في طريق تحرير بيت المقدس

    https://saaid.net/Doat/aiman/57.htm

    [ Al-Aqsa-Moschee, al-masǧid al-aqṣā. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Aqsa-Moschee

    [ 2013, al-Tayyeb erhält den Kulturpreis von Abu Dhabi (VAE). ]
    [ 2013 Sheikh Zayed Book Award, Cultural Personality of the Year … The „Cultural Person of the Year“ is the premier category, it includes an award of one million Dirhams (around $300,000) while the other categories receive around $200,000 each. ]
    [ Cultural Personality of the Year: Ahmed el-Tayeb (Egypt) ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sheikh_Zayed_Book_Award

  160. kopte Says:

    allah lacht und freut sich, wenn ein selbstmordattentäter im feindlichen gemenge sich und andere tötet

    in einer fernsehdiskussion über die intefadah [ intifada ]

    http://www.aljazeera.net/programs/religionandlife/2004/6/3/الانتفاضة-الفلسطينية-والعمليات-الفدائية

    rechtfertigt yusuf al-qaradawie die selbstmordattentate gegen nichtmuslime im allgemeinen und die juden insbesondere und bezieht sich auf die racheverse im koran, wurden oben beim text von yamani gennant, und einen hadith, der für mich neu war, weil allah, der eher als sadist daherkommt, ausnahmsweise darin lacht

    hadith
    ibn daraa hat gesagt
    der prophet sagte
    drei menschensorten liebt gott und lacht ihnen gegenüber und wünscht sie sich:

    wenn ein mensch die gegner sieht und sich im kampf gegen sie opfert oder gott vehilft ihm zum sieg und gott sagt seht dieser mein sklave hat sich selbst mir gewidmet …

    عن أبي الدرداء- رضي الله عنه- عن النبي- صلى الله عليه و سلم- قال: ( ثلاثة يحبهم الله ويضحك إليهم ويستبشر بهم:الذي إذا انكشفت فئة قاتل وراءها بنفسه،فإما أن يقتل وإما أن ينصره الله ويكفيه فيقول الله:انظروا إلى عبدي هذا كيف صبر لي بنفسه

    http://www.almeshkat.net/vb/showthread.php?t=86562#gsc.tab=0

    [ القتل في سبيل الله = Töten auf dem Wege Allahs ]

  161. kopte Says:

    scheich abd el qadir ibn abdel aziz الشيخ عبد القادر بن عبد العز يز
    geb. 1950, ein arzt und jihadist, sitzt seit 2004 im ägyptischen gefängnis.

    http://www.ilmway.com/site/maqdis/MS_11928.html

    [ Sayyed Imam Al-Sharif, (Arabic: سيد إمام الشريف‎, Sayyid Imām ash-Sharīf) (born 8 August 1950), aka „Dr. Fadl“ and Abd Al-Qader Bin ‚Abd Al-‚Aziz, has been described as a „major“ figure „in the global jihad movement.“ He is said to be „one of Ayman Al-Zawahiri’s oldest associates, and his book al-‚Umda fi I’dad al-‚Udda („The Essentials of Making Ready [for Jihad]“), was used as a jihad manual in Al-Qaeda training camps in Afghanistan. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sayyed_Imam_Al-Sharif

    schreibt
    der terror stammt aus dem islam und wer das leugnet ist kafir

    das wort terrorisieren der feinde gottes, „rahaba“, kommt in sure al-anfal vers 60 vor
    Adel Theodor Khoury übersetzt
    Und rüstet gegen sie, was ihr an Kraft und an einsatzbereiten Pferden haben könnt, um damit den Feinden Gottes und euren Feinden (Angst zu machen)

    http://de.noblequran.org/koran/sura-al-anfal/ayat-60/

    die von mir gesetzte klammer ist die gemilderte form des terrorisierens, das wort angst „chaf“ kommt im vers nicht vor

    zurück zum scheich

    [ ___p://montada.arahman.net/t3715.html ]

    wer sagt, er kämpft gegen terror sagt gleichzeitig er kämpft gegen den islam

    أولاً : الإرهاب من الإسلام ومن أنكر ذلك فقد كفر :
    وذلك لقوله تعالى ( وأعدوا لهم ما استطعتم من قوة ومن رباط الخيل ترهبون به عدو الله وعدوكم ) [ الأنفال ] ، فإرهاب الأعداء الكفار واجب شرعي بنص هذه الآية ومن أنكر ذلك فقد كفر لقوله تعالى ( وما يجحد بآياتنا إلا الكافرون ) [ العنكبوت] ، والجحد هو الإنكار والتكذيب باللسان ، وقال تعالى ( ومن أظلم ممن افترى على الله كذباً أو كذّب بالحق لما جاءه – أليس في جهنم مثوىً للكافرين ) [ العنكبوت] ، فمن قال أن الإسلام برئ من الإرهاب أو أراد التفريق بينهما فقد كفر ، فالإرهاب من الإسلام ، وبهذا تعلم أن الذين يقولون إنهم يريدون أن يحاربوا الإرهاب إنما هم يريدون محاربة الإسلام على الحقيقة ، وأن مكافحة الإرهاب تعني مكافحة الإسلام

  162. kopte Says:

    die angestrebte islamische vereinigung

    die gründung einer islamischen vereinigung „harakat al-tawhid al-islami“
    حركة التوحيد الإسلامي

    [ Mouvement d’unification islamique. Islamic Unification Movement. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Islamic_Unification_Movement

    in tripoli, libanon, im jahre 1982 durch den jihadisten und muslimbruder said shaaban 1930-1998 [ Saïd Chaaban ] der an der al-azhar uni 1958 absolvierte

    http://www.altawhid.org/

    [ Nach dem Tod von Said Shaaban hat dessen Sohn Bilal Shaaban die Zügel der ‚Bewegung für den islamischen Tauhid‘ in die Hand genommen.
    Après le décès de Said Chaaban en 1998, son fils Bilal Chaaban a pris les rênes du mouvement. ]

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Mouvement_d'unification_islamique

    der koran ruft dazu auf

    Allah liebt fürwahr diejenigen, welche auf Seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen, so als wären sie eine festgefügte Mauer.

    As-Saff 4

    العمل على توحيد الصفوف : ” إِنَّ اللَّةَ يُحِبُّ الَّذِينَ يُقَاتِلُونَ فِي سَبِيلِهِ صَفّاً كَأَنَّهُم بُنيَانٌ مَّرْصُوصٌ [الصف : 4] “

    Adel Theodor Khoury übersetzung

    Sura al-Anbiyā 92

    «Diese eure Gemeinschaft ist eine einzige Gemeinschaft. Und ich bin euer Herr, so dienet Mir.»

    ” إِنَّ هَذِهِ أُمَّتُكُمْ أُمَّةً وَاحِدَةً وَأَنَا رَبُّكُمْ فَاعْبُدُونِ [الأنبياء : 92]

    2010 versammeln sich vertreter aller jihadisten, die im irak die amerikaner bekämpfen in istanbul türkei (NATO MITGLIED BEHERBERGT FEINDE EINES NATOMITGLIEDS) unter der leitung ihres sprechers abdel rahman al janabi [1]

    ebenfalls war haschim minqarah هاشم منقارة [ Sheikh Hashem Minqara ] teilnehmer dieser vereinigung

    der letzte aufruf gegen israel vom 17. mai 2016

    scheich minqarah [ Sheikh Minqara ]

    die verteidigung palästinas und ihre arabische identität ist eine verteidigung der ganzen umma. die arabische und islamische welt hat nur eine wahl, entweder sie widmet sich dem angriff gegen den feind, der alle arabischen länder im visier hat, oder sie versinken im schlamm der zerstörung und gewalt, was wir heute erleben.

    “الدفاع عن فلسطين وعروبتها وكرامة شعبها هو دفاع عن الامة
    الشيخ منقارة في كلمته ان على الشعوب العربية والاسلامية الاختيار واحد من نهجين “إما أن تقارع العدوان الذي يستهدف كل الاراضي العربية، أو تسقط في مستنقع دوامة من العنف المدمر كالذي تعانيه الآن”

    http://www.almanar.com.lb/252921

    [1]
    الأستاذ عبد الرحمن الجنابي
    الناطق الرسمي بإسم المجلس السياسي للمقاومة العراقية
    27 ربيع الثاني 1431 هـ
    12 نيسان 2010

    der auf seiner facebook seite die nato als der große satan beschreibt

    الناظر من الخارج إلى العراق يجد أنَّ حلف الناتو –الشيطان الأكبر-،

    https://ar-ar.facebook.com/Abd.Alrhmn.Aljnaby

  163. kopte Says:

    der ganze islam ist eine lizenz zum töten (fortsetzung)

    takfirismus als tötungslizenz.

    takfir heißt, jemanden zum ketzer erklären.

    alle, die nicht an mohammed glauben, also juden, christen, usw.,
    sind ketzer.

    wer an diesen grundsatz nicht glaubt, ist selbst ketzer.

    auch die, die an mohammed glauben, aber nur den koran ohne mohammeds biographie oder hadithen anerkennen, sind aus sunnitischer sicht ketzer.[1]

    [1]
    wissenschaftler der al-azhar

    die koraniuun [ Qurʾāniyyūn ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Quranism

    https://ar.wikipedia.org/wiki/قرآنيون

    sind apostaten und das heilige buch verurteilt sie

    علماء أزهريون: القرآنيون مرتدون.. والأدلة من الكتاب المقدس تدينهم

    http://archive.aawsat.com/details.asp?article=433774&issueno=10495

  164. kopte Says:

    mohammeds leiden 1

    laut hadith buch al sahihayn [ Al-Mustadrak alaa al-Sahihain ] hörte der prophet die qual der juden in ihren gräbern, nach dem er in der wüste ge… und sich gewaschen hat.

    [ It is said that the prophet (…) heard a loud voice and he said that it was the jews being tortured in their graves ]

    https://archive.org/stream/IlmUlGhaibOfOurNabiMuhammadS.a.w/Ilm-ul-Ghaib-of-Our-Nabi-Muhammad-s.a.w_djvu.txt

    [ Once the Prophet (…) went out after sunset and heard a dreadful voice, and said, „The Jews are being punished in their graves. ]

    http://islamimanihsan.com/wp-content/uploads/2014/04/Ilm-ul-Ghaib-of-Our-Nabi-Muhammad-s.a.w.pdf

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?bk_no=52&ID=&idfrom=2529&idto=2534&bookid=52&startno=0

    https://library.islamweb.net/hadith/display_hbook.php?bk_no=477&hid=3763&pid=282831

    وفي الصحيحين عن أبي أيوب رضي الله عنهم قال: خرج النبي صلى الله عليه وسلم وقد وجبت الشمس فسمع صوتاً فقال: „يهود تعذب في قبورها“ والظاهر أن هذا الصوت لم يسمعه غيره صلى الله عليه وسلم، فـ“قد وقع عند الطبراني من طريق عبد الجبار بن العباس عن عون بهذا السند مفسراً ولفظه خرجت مع النبي صلى الله عليه وسلم حين غربت الشمس ومعي كوز من ماء فانطلق لحاجته حتى جاء فوضأته فقال: أتسمع ما أسمع؟ قلت: الله ورسوله أعلم. قال: أسمع أصوات اليهود يعذبون في قبورهم“ [الفتح 3/241]. وأثر الطبراني في الكبير 4/120/3857.

  165. kopte Says:

    der ganze islam ist eine lizenz zum töten (fortsetzung)

    takfirismus als tötungslizenz.

    takfir heißt, jemanden zum ketzer erklären.

    alle, die nicht an mohammed glauben, also juden, christen, usw.,
    sind ketzer.

    wer an diesen grundsatz nicht glaubt, ist selbst ketzer.

    wer bestimmt, wer ketzer ist, und damit denjenigen dem tod ausliefert?

    scheich shuman von der kairoer al azhar universität sagt: der richter muss das beschließen.

    http://www.elwatannews.com/news/details/1145456

    [ عباس شومان abbas shuman – Vize von al-Tayyeb / the imam’s deputy ]

    http://www.cicero.de/weltbuehne/ahmad-mohammad-al-tayyeb-der-mann-der-den-stoppen-soll/60164

    http://www.emirates247.com/news/pope-al-azhar-imam-embrace-in-vatican-2016-05-23-1.630874

    die wahrheit ist

    jeder, der von sich behauptet, fatwa erstellen zu können, tut das.

    beispiel

    früherer mufti saudi-arabiens bin baz :

    al-baath partei ist kafir und der präsident iraks ist in der al-baath partei, ist also kafir.

    http://www.binbaz.org.sa/fatawa/257

    ibn al-uthaymin

    auch wenn die arabischen herrscher im ramadan fasten und beten, sie sind trotzdem ketzer.

    الحكام العرب كفار وان صاموا وصلوا (للعلامة بن عثيميين)
    ابن عثيمين رحمه الله بأن: „من لم يحكم بما أنزل الله استخفافاً به أو احتقاراً له أو اعتقاداً أن غيره أصلح منه وأنفع للخلق فهو كافر كفراً مخرجاً من الملّة

  166. kopte Says:

    mohammeds leiden 2

    die teufel, die er hinter jedem menschen sah

    hadith zitat

    die lieblingsfrau mohammeds erzählte, dass mohammed nachts aus ihrem gemach herausschlich.
    als er zurück kam,
    fragte er sie:
    warst du eifürsichtig?
    sie sagt: du, muss man [denn etwa nicht] eifersichtig sein?
    aha, aischa, dein teufel hat dich besucht, sagt er.
    sie entgegnete: habe ich einen teufel?
    ja jeder mensch hat einen, sagt er.
    aischa fragt:
    du auch?
    er:
    gott hat den meinigen überzeugt und er ist er dann zum islam übergetreten.

    عائشة زوج النبي صلى الله عليه وسلم حدثته أن رسول الله صلى الله عليه وسلم خرج من عندها ليلا قالت فغرت عليه فجاء فرأى ما أصنع فقال مالك يا عائشة أغرت فقلت وما لي لا يغار مثلي على مثلك فقال رسول الله صلى الله عليه وسلم أقد جاءك شيطانك قالت يا رسول الله أو معي شيطان قال نعم قلت ومع كل إنسان قال نعم قلت ومعك يا رسول الله قال نعم ولكن ربي أعانني عليه حتى أسلم“. („صحيح مسلم“، كتاب صفة القيامة والجنة والنار، باب تحريش الشيطان وبعثه سراياه لفتنة النّاس وأنّ مع كلّ إنسان قري

    http://www.sonnaonline.com/DisplayExplanation.aspx?ExplainId=54931&HadithID=269735

  167. kopte Says:

    gouvernement al-minya, ägypten

    muslime entblößen eine siebzigjährige christin

    KAIRO (Reuters) – Hundreds of Muslims have set fire to homes of Christians in southern Egypt and stripped a 70-year-old woman naked after rumours her Christian son had an affair with a Muslim woman, the local church and witnesses said.

    The Christian man fled with his wife and children on May 19, said Ishak Ibrahim at the Egyptian Initiative for Personal Rights. His parents went to the police, fearing for their lives.

    The next day, around 300 Muslim men set fire to and looted their house in the southern province of Minya and stripped the mother naked out on the street. They also set fire to and looted six other houses, eyewitnesses told Reuters.

    „They burned the house and went in and dragged me out, threw me in front of the house and ripped my clothes. I was just as my mother gave birth to me and was screaming and crying,“ the woman, who requested anonymity, told Reuters.

    http://af.reuters.com/article/topNews/idAFKCN0YH24B

    eine ägyptische ansagerin
    al-azhar ist für diese erziehung verantwortlich

    http://www.elfagr.org/2151406

    ستنكرت الإعلامية نهاوند سري، واقعة تجريد سيدة مسنة مسيحية بالمنيا من ملابسها والتشهير بها، عقب إشاعة وجود علاقة بين شاب مسيحي وسيدة مسلمة، قائلة: „إيه اللى بيحصل ده؟، دى قبل أى حاجة مفكروش أنها في مكان والدتهم“.

    وأكدت „سري“، خلال تقديمه برنامج „صباح أون“ عبر فضائية „أون تي في“، اليوم الخميس، أن مؤسسة الأزهر المسئولة عن تجريد مسنة مسيحية من ملابسها، لافتة إلى أن وجود هذا الفكر المتطرف بتجريد مسنة من ملابسها والتشهير بها اعتقادًا منهم أنهم يُدافعون عن الدين مسئولية الأزهر في تجديد الخطاب الديني الذي تحدثوا عليه مرارًا وتكرارًا.

  168. kopte Says:

    al-tayyeb schickt 40 prediger, um die christen davon abzuhalten, ihr recht zu bekommen. #

    [ In Bezug auf die Aussöhnung zwischen Muslimen und Christen und nachdem wie beschrieben der muslimische Mob im Dorf al-Karm ( الكرم El-Karm village in the city of Abu Qarqis, Minya Governorate ) die 70 Jahre alte Frau öffentlich gedemütigt hat und die Häuser anderer Christen angezündet hat. Makarios ist der Bischof von Minya und Abu Qurqas (Bishop Macarius of Minya and Abu Qirqas). ]

    http://www.el-balad.com/2238482

    أصدر الإمام الأكبر الدكتور أحمد الطيب، شيخ الأزهر الشريف، إرسال قافلة دعوية من الأزهر باشراف الشيخ محمد زكى أمين عام اللدعوة ولجنة المصالحات، إلى محافظة المنيا، غدا، للمشاركة فى إتمام الصلح وحل الأزمة بين المسلمين والمسيحيين فى قرية الكرم التابعة لمركز أبوقرقاص بسبب الاعتداء على سيدة مسنة وتعريتها فى الشارع.

    وقال الشيخ محمد زكى، لـ“صدى البلد“، إن القافلة ستنطلق غدا، إلى محافظة المنيا، للمشاركة فى إتمام الصلح مع القيادات الأمنية فى المحافظة وأعضاء من بيت العائلة المصرية وقساوسة الكنيسة، منوها بأن القافلة تضم حوالى 40 واعظا ينتمون للأزهر والأوقاف.

  169. Jacques Auvergne Says:

    Égypte : une femme chrétienne agressée et déshabillée en pleine rue

    Par Awenig Marié, ouest france, 27.05.2016

    Une chrétienne [ Souad Thabet ] a été prise à partie, déshabillée et traînée dans la rue par une foule de musulmans. Le fils de la femme agressée aurait eu une relation avec une musulmane.

    La scène se déroule vendredi dernier, dans [le village de Karm, gouvernorat de Minya. El-Karm village in the city of Abu Qarqis, Minya Governorate ] a, à 300 kilomètres au sud du Caire (Égypte). Une femme chrétienne, âgée de 70 ans, est déshabillée et conspuée en pleine rue. Les agresseurs, au nombre de 300, sont de confession musulmane. Leur motif : ils soupçonnent le fils de la victime d’avoir eu une relation avec une musulmane.

    Plusieurs maisons appartenant à des chrétiens sont pillées, saccagées et brûlées. Six habitants ont été interpellés et la police en cherche douze autres.

    La police égyptienne a été plus que silencieuse sur cette affaire. Rien n’est sorti dans les médias avant mercredi, cinq jours après l’agression. « Personne n’a rien fait et la police a pris aucune mesure de sécurité pour anticiper l’attaque », a dénoncé Anba Makarios dans une interview télévisée. Le prêtre chrétien de la ville indique que la famille a notifié aux autorités, la veille de l’agression, avoir reçu des menaces de la part de villageois musulmans.

    « Nous ne vivons pas dans une jungle ou une société tribale, a ajouté Anba Makarios. Personne ne peut se déclarer juge, policier ou législateur. » […]

    http://www.ouest-france.fr/monde/egypte/egypte-une-femme-chretienne-agressee-et-deshabillee-en-pleine-rue-4256305

    ::

    (For the spokesman of the Catholic Church, the attack in [ El-Karm ] was sparked by hearsay. A 70-year-old woman was paraded naked. Seven homes were torched and stores looted as mob chanted “Allahu Akbar”.)

    Extremist attack on Coptic woman in Minya due to pretext, sparks outrage, says Fr Rafic

    Asia News, 27.05.2016

    Cairo (AsiaNews) – An elderly Christian woman was attacked, stripped and paraded naked on the streets of Karm, a village in Minya Governatorate, central Egypt. This is result of hearsay “used as a pretext to attack the local Christian community” in “an area full of Jihadis and Muslim extremists,” Egyptian Catholic Church spokesman Fr Rafic Greiche told AsiaNews. […]

    The incident occurred on 20 May when a group of local Muslims attacked a 70-year-old woman after rumours spread that her son had had an affair with a Muslim woman. After stripping, the mob paraded her naked around the village.

    During all this, they shouted “Allahu Akbar”, God is great, and “we must drive the infidels out”. They also looted some stores and torched the homes of seven Christian families. Some were armed guns, and fired in the air.

    Since then, police have made a number of arrests, taking into custody at least six suspects and looking for 12 more.

    Questioned on the matter, Coptic Orthodox Patriarch Tawadros II appealed for calm, urging the Coptic community to „show restraint and wisdom“ to „preserve social peace.“

    Egyptian President Abdel-Fattah El Sissi strongly condemned the attack. Calling for exemplary punishment of those responsible, he gave the military a month’s time to rebuild the destroyed property at no cost to the owners. […]

    http://www.asianews.it/news-en/Extremist-attack-on-Coptic-woman-in-Minya-due-to-pretext,-sparks-outrage,-says-Fr-Rafic-37614.html

    ::

    Muslim mob strips Christian woman naked, sets houses on fire over son’s alleged affair

    Hamza Hendawi, THE ASSOCIATED PRESS, 26.05.2016

    CAIRO — An armed Muslim mob stripped an elderly Christian woman and paraded her naked on the streets in an attack last week in which seven Christian homes were also looted and torched in a province south of the Egyptian capital.

    According to the local Orthodox Coptic church and security officials, the assault in the Minya province village of [ Al-Karm. El-Karm village in the city of Abu Qarqis, Minya Governorate ] on Friday began after rumours spread that the elderly woman’s son had an affair with a Muslim woman — a taboo in conservative Egypt. […]

    http://www.torontosun.com/2016/05/26/muslim-mob-strips-christian-woman-naked-set-houses-on-fire-over-sons-alleged-affair

    ::

    Muslime in Ägypten machen Jagd auf Christen

    n24, 27.05.2016

    […] Nach Angaben der koptischen Kirche plünderten Hunderte Muslime in einem Dorf südlich von Kairo die Häuser von sieben christlichen Familien und zündeten sie an. Sie hätten sich über Gerüchte erregt, ein christlicher Mann habe eine Affäre mit einer Muslimin.

    Der 70-Jährigen Mutter des Mannes seien von der muslimischen Menge die Kleider vom Leib gerissen worden, um sie zu demütigen. Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert die Frau mit den Worten: „Sie haben mein Haus angezündet, sind hereingekommen und haben mich herausgezerrt, dann haben sie mich vor das Haus geworfen und mir meine Kleider vom Leib gerissen.“

    In einer Erklärung der Kirche zu dem Vorfall, der sich bereits am 20. Mai ereignete, heißt es, der Sohn der Frau sei aus dem Dorf in der Provinz Minia geflohen. Polizisten seien fast zwei Stunden nach den Übergriffen eingetroffen und hätten sechs Personen verhaftet. Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi verurteilte die Angriffe.

    Christliche Männer können in Ägypten muslimische Frauen nur heiraten, wenn sie zum Islam konvertieren. Muslimischen Männern hingegen ist es erlaubt, Christinnen zu heiraten. […]

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/8584940/muslime-in-aegypten-machen-jagd-auf-christen.html

  170. Jacques Auvergne Says:

    kopte Says:
    Mai 29, 2016 um 7:39 am
    mohammeds leiden 2
    die teufel, die er hinter jedem menschen sah

    A Savoir qu’avec chaque homme, il y a un démon, par Ibn al-Jawzi

    ( Abû al-Hasîn ach-Chaytânî nous a informé, disant : Abû Alî al-Madhhab nous a dit : Abû Bakr bn Hamdân nous a dit : Abdullah bn Ahmad bn Hanbal nous a dit : Mon père m’a dit : Harûn nous a dit : Abdulah bn Wahb nous a dit Abû Sakhr m’a informé ce qu’il a rapporté de Ibn Qusayt ou celui-ci dit que Urwa bn az-Zubayr lui a dit que )
    ( Aïcha (…) l’épouse du prophète (…) lui a dit que : )

    „Le Messager d’Allah (…) sortit de chez elle la nuit.

    Elle a dit : j’étais jalouse de lui.

    Il revint et vit ce que je faisais. Il dit : Qu’as-tu ô Aicha, es-tu jalouse ?

    Je lui ai répondu : Est-ce que quelqu’un comme moi ne peut être jaloux de quelqu’un comme toi ?

    Il dit : Ou bien un démon s’est présenté à toi ?

    Elle dit : Ô Messager d’Allah, y a t-il avec un démon ?

    Il répondit : Oui !

    Je dis : Et avec toi aussi ô Messager d’Allah ?

    Il répondit : Oui ! Cependant, mon Seigneur (…) m’a assisté contre lui jusqu’à ce qu’il se soumette.“

    [ se soumettre à qn. = sich jdm. unterwerfen. Das ist tatsächlich ganz die Bedeutung von den Islam annehmen. ]

    ( rapporté par Muslim )

    ( Muslim se singularise par ce hadith. Ce hadith se présente sous une autre forme. : „Il m’a assisté contre lui et s’est soumis.“ ) […]

    [ „Allah stand mir bei gegen den Satan und dieser hat sich unterworfen“ – sich dem Willen Allahs unterworfen, anders gesagt, hat den Islam angenommen. Il s’est soumis à l’islam. ]

    http://www.islamhadithsunna.com/a-savoir-qu-avec-chaque-homme-il-y-a-un-demon-par-ibn-al-jawzi-rahimou-a79762127

    ::

    Narrated Aisha:

    Aisha said: One day Allah’s Apostle (…) went out of her (Aisha’s apartment) during the night and she felt jealous. Then he came and he saw me (in what agitated state of mind) I was. He said: Aisha, what has happened to you? Do you feel jealous? Thereupon she said: How can it be (that a woman like me) should not feel jealous in regard to a husband like you? Thereupon Allah’s Apostle (…) said: It was your devil who had come to you, and she said: Allah’s Apostle (…) is there along with me a devil? He said: Yes. I said: Is devil attached to everyone? He said: Yes. I (Aisha) again said: Allah’s Apostle (…) is it with you also? He said: Yes, but my Lord has helped me against him as such I am absolutely safe from his mischief. (Sahih Muslim, Book 039, Number 6759)

    http://www.answering-islam.org/Responses/Osama/zawadi_possessed.htm

    Sahih Muslim Book 039, Hadith Number 6759.

    http://hadithcollection.com/sahihmuslim/167-sahih-muslim-book-39-giving-description-of-the-day-of-judgement-paradise-and-hell/14976-sahih-muslim-book-039-hadith-number-6759.html

    ::

    Ahmad ibn Hanbal in seinem Musnad V6, Seite 115

    Aisha sagte: „Eines Nachts, als er bei mir war, ging der Gesandte Allah’s (…) hinaus.“ Sie sagte:“ Ich wurde eifersüchtig. Als er zurückkehrte und sah, was ich (zwischenzeitlich) getan hatte sagte er: ‚Was ist los Aisha? Bist du eifersüchtig?“ Ich antwortete: ‚Und warum sollten nicht solche wie ich eifersüchtig sein auf solche wie du?‘ Der Prophet Allahs (…) sagte darauf: ‚Hat dein Satan von dir Besitz ergriffen?'“.

    http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/13632-zu-aisha/

    ::

    Aïcha racontait plus tard comment elle avait été jalouse lorsque le Prophète était vivant. Elle l’avait ainsi suivi une nuit, croyant qu’il allait se rendre chez une autre épouse

    http://www.maison-islam.com/articles/?p=273

    ::
    ::

    [ Islam heißt Unterwerfung ]

    Tilman Nagel
    Der Koran: Einführung – Texte – Erläuterungen

    Der formale Bekehrungsakt, die Hinwendung zu Gott, wird durch das arabische Verbum „aslama“ wiedergegeben. „Islam“ ist das hiervon abgeleitete Verbalnomen, bedeutet also ursprünglich „Hinwendung zu Gott“ im besprochenen Sinn; „Muslim“, das aktive Partizip von „aslama“, benennt denjenigen, der diese Hinwendung und damit den Beitritt zur Gemeinschaft der Gläubigen vollzogen hat.

    https://books.google.de/books?id=pnr84Y94kG0C&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Tilman Nagel
    Mohammed: Zwanzig Kapitel über den Propheten der Muslime

    Das Gesicht allein zu Allah hinwenden und dadurch alles Geschaffene aus dem verehrenden Blick verbannen, das ist „Islam“. In eben dem Sinn, in dem Zaid b. ʿAmr aslama, „jemandem etwas ganz anheimgeben“, in den obigen Versen zweimal verwendet […]

    https://books.google.de/books?id=qXbpBQAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    .

    La vraie signification du mot Islam : Le mot « Islam » est un nom verbal dérivant du verbe aslama qui veut dire, « Il s’est résigné ou soumis ». Utilisé par rapport à Dieu, il signifie « Il est devenu soumis à Dieu ». Ainsi, l’Islam consiste à reconnaître qui est son Seigneur et à reconnaître que son attitude vis-à-vis de son Seigneur et Créateur est celle de soumission et d’adoration.

    En d’autres termes, l’Islam ne consiste pas tout simplement à reconnaître l’Unicité de Dieu ou l’existence du Créateur, L’Islam relève de quelque chose de beaucoup plus noble. Il s’agit d’une décision consciente, prise par un individu, d’adorer et de se soumettre au seul et unique Dieu. […]

    http://journaldumusulman.fr/la-vraie-signification-du-mot-islam/

    .

    [ Islam heißt Unterwerfung ]

    Theo van Gogh / Ayaan Hirsi Ali: „Submission“ pt 1

    .

    .

  171. kopte Says:

    im norden der halbinsel sinai

    da die palästinenser das gebiet wahhabatisieren, wird der sinai zum grab der dort noch lebenden kopten.

    mehr als 12 kopten sind im sinai seit dem sturz mursis ermordet worden. seitens der muslimischen bevölkerung und der zum is gehörenden organisation beit al-maqdis werden die kopten systematisch zum verlassen der halbinsel gezwungen.

    http://www.elwatannews.com/news/details/657869

  172. kopte Says:

    die ägypter lernen von al-azhar den verlust zur realität

    der ägyptische präsident al-sisi richtet sich an die gewaltsam entblößte frau mit den worten:

    „seien sie nicht nachtragend
    wir alle haben respekt vor allen ägyptern
    ich akzeptiere nicht, dass jemandem sein schamgefühl verletzt wird (arabisch wörtlich genitalien entblößen)
    keiner differenziert ägypter untereinander“
    [ kein ägypter darf einen ägypter diskriminieren ]

    ، أرجو من السيدة المصرية ألا تأخذ على خاطرها مما حدث“، ولازم تكونوا متأكدين إننا نكن كل الاحترام للمصيرين، ولا أقبل أن يتكشف سترنا لأى سبب وبأى شكل من الأشكال، ولا أحد يفرق بين المصريين وبعضهم.

    http://www.youm7.com/story/2016/5/30/بالصور-بعد-اعتذار-السيسي-لسيدة-المنيا–أرجو-ألا-تأخذ-على-خاط

    keiner differenziert ägypter untereinander

    dabei macht allah, zu dem al-sissi täglich fünf mal betet,
    sehr wohl einen unterschied zwischen muslimen und juden,
    denen allah zürnt – maghdub alayhum [ maġḍūb ʿalayhim ] -,
    und
    zwischen muslimen und christen,
    die in die irre geleitet worden sind – dalin [ ḍāllin; ḍāllūn ] –

    wenn al-sissi von gleichheit redet, dann lügt er, weil der koran und der islamische fiqh das ablehnt.

    عيشوا مع الاقباط ولاتحبوهم

    er lebt mit den kopten, aber liebt sie nicht

    die realität ist, dass die kopten bürger zweiter klasse sind, man darf sie schariagemäß demütigen, so empfehlt der prediger mitwalli al-scharawi [ Metwally El-Shaarawy, Metwali Chaârawi ]

    damit sie den islam annehmen, als einziger weg, das leben erträglicher zu machen.

    هذا هو الإسلام…. وهذا خطابه للكافر
    ( يا معشر من أسلم بلسانه ولم يفض الإيمان إلى قلبه، لا تؤذوا المسلمين ولا تعيروهم ولا تتبعوا عوراتهم، فإنه من يتبع عورة أخيه المسلم تتبع الله عورته، ومن يتبع الله عورته يفضحه ولو في جوف رحله) .
    وليس للكافر شيء مما سبق..
    *

    ein muslim darf einen muslim nicht entblößen, und es heißt weiter:
    dem kafir steht das nicht zu.

    .

    [ More usually, it is the Jews who are said to be the maghḍūb ʿalayhim, while the Christians are the ḍāllūn ]

    https://books.google.de/books?id=-6EQtYq1L98C&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ al-Yahūd al-Maghḍūb ‚alayhim wa-l-Naṣārā al-ḍāllīn ]
    [ Enlightening the Ignorant about the Faith of the Jews with Whom God Is Wrathful and of the Christians Who Are Astray ]
    [ S. 22 ]

    https://books.google.de/books?id=mzQABAAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ ghayri’l-maghḍub ‚alayhim, he replied “they are the Jews” wala ‚d-dāllin ]

    http://www.nou.edu.ng/uploads/NOUN_OCL/pdf/SASS/ISL%20312%20Exegesis%20of%20the%20Qur'an.pdf

    .

    [ Muhammad Metwally El-Shaarawy ]
    [ Mohamed Metwali Chaârawi ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Metwally_El-Shaarawy

  173. kopte Says:

    die ägypter lernen von al-azhar den verlust zur realität II

    von mohammed: die bestrafung aller, auch nur wenn nur ein verdacht auf ein verbrechen eines einzelenden ungläubigen besteht

    die wahrnehmung der tatsachen, wie sie sind, ist nicht stärke der vertreter des islams. täuschung und hinterlist gehören zum handwerk.

    in ägypten gibt es hunderte von beispielen, bei denen die scheichs, die in moscheen gegen christen gepredigt hatten und wo nachfolgend diese christen durch die aufgebrachten betenden angegriffen wurden, sehr schnell zum friedensengel geworden sind und die örtlichen priester umarmen. die behörden reklamieren das mit dem jeweiligen foto, auf dem die bärte beider religionsvertreter zusammenkommen – friede, freude, eierkuchen.

    die jeweiligen angegriffenen sind froh, dass der schaden nicht größer war.
    bis zur nächsten schlacht.
    eine verlogene gesellschaft.

    mohammed hat von gabriel erfahren, dass ein jude einen stein vom dach des hauses, vor dem er gerade sitzt, werfen wird, um ihn zu töten.

    – seit wann gab es in der wüste saudi arabiens im siebten jahrhunder häuser mit dach? –

    aufgrund dieser vorstellung soll mohammed in der ganzen stadt den juden die häuser abgenommen haben.

    der gott des korans jubelt in sure 59 al-haschr (die versammlung) verse 1 u 2

    „Alles, was in den Himmeln und auf der Erde ist, lobpreist Gott. Er ist der Allmächtige, der Allweise.
    Er ist es, Der die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern (die Banu an-Nadîr) ihrer Häuser verwies“

    فلما جلس النبي إلى جنب جدار بيت من بيوتهم وجلس معه أبو بكر وعمر وعلي وطائفة من أصحابه، صعد المجرم على سطح المنزل لينفذ فعلته المشئومة، ولكنّ الله -سبحانه وتعالى- أرسل جبريل إلى رسول الله ليُعلِمه بما همُّوا به، فأخبره جبريل، فنهض النبيمسرعًا وتوجَّه إلى المدينة، فلحقه أصحابه فقالوا: نهضت ولم نشعر بك. فأخبرهم بما همَّ به اليهود

    https://ar.wikipedia.org/wiki/غزوة_بني_النضير

    es reicht also nur ein verdacht, um mord zu begehen.
    so die lehre.
    ein roter faden in der ganzen islamischen erfundenen biographie.
    rache.
    tod.
    landnahme – auch des vermögens und der frauen.

    diese sind im aufsatz von nora mohammed aufgezählt.

    بعث 16 عاملا مختلفا لجمع الصدقة والجزية وتاكيد نفوذه على انحاء الجزيرة العربية وبذلك واصل محمد الحرب والقتل والدماروكان هذا هو منهاجه الذى سار عليه منذ ان بدا القتال منذ قدومه الى المدينة وحتى اخر يوم فى حياته
    وكان ما يحدث فى كل غزوة يغزوها او سرية يبعثها قتال وحرب واراقة دماء وجرحى ومشوهين ثم يعود بالغنائم من الحيوانات والنساء والاطفال

    http://www.ahewar.org/debat/show.art.asp?aid=156577

    was al-azhar in der dritten klasse – abitur – lehrt

    zwei beispiele

    1. ein auszug aus

    الاختيار لتعليل المختار
    المؤلف : ابن مودود الموصلي
    مصدر الكتاب : موقع الوراق

    http://www.alwarraq.com

    das ermorden der ungläubigen ist pflicht jedes vernünftigen wahrhaftigen freien muslims.

    ( قتال الكفار واجب على كل رجل عاقل صحيح حر قادر

    http://www.ahewar.org/debat/show.art.asp?aid=457715

    2. der muslim darf dem ungläubigen die augen ausstechen. usw.

    كتاب “ الإقناع فى حل ألفاظ أبى شجاع “ : “ فله – أى للمسلم- كفاية لشر الكافر أن يفقأ عينه، أو يقطع يديه ورجليه، وكذا لو أسره ، أو قطع يديه أو رجليه ، وكذا لو قطع يدًا ورجلا “ . : حاشية ا

    http://islamport.com/d/2/shf/1/19/1273.html

  174. kopte Says:

    sei es wichtig, den Weg der Aufarbeitung der Vergangenheit zu beschreiten.

    die worte des bundestagspräsidenten Lammert zum türkisch-islamischen völkermord an armenischen christen.

    wie wäre es, wenn muslimische professoren diesen weg zur aufarbeitung der vergangenheit mohammeds übernehmen?

  175. kopte Says:

    hat die lehre der kairoer al-azhar den algerischen bürgerkrieg 1991 entfacht?
    waren auch muslimbrüder beteiligt?

    während meines Studiums der Biographie von Muhammad Metwally El-Shaarawy – siehe kommentar vom Mai 31, 2016 um 6:57 am – fiel mir auf, dass el scharawy, der nicht nur azharit sondern auch muslimbruder war, ab 1963 sieben jahre in algerien gearbeitet hat.

    bekanntlich hat el schaarawy die radikalisierung ägyptens in der siebziger und achtziger jahren vorangetrieben. er hat durch seine fernsehauftritte und zeitungsartikeln die isl. wahhabitische auslegung der saudis, wo er vorher gearbeitet hat, in einer volksnahen sprache den ägyptern eingeimpft.

    Wird seine Zeit in Algerien ausgeblindet?

    allerdings stellt sich heraus, dass algerien schon in der dreißiger jahre des vorigen jahrhunderts ziel des wahhabismus war: man beobachtete, dass durch pilger die lehre mohammed abdel wahhab (1702-1792) transformiert wurde [1].

    [1] http://www.ilmmasabih.com/index.php/minhag/item/ثنَاءُ-عُلماء-الجزائر-عَلَى-الإمام-محمّد-بن-عبد-الوهّاب-ودَعْوَتِهِ-السَّلَفِيَّة

    das sprachrohr der damaligen algerischen scheichs war die zeitschrift al-manar, die in al-azhar erscheint, und vom scheich Muhammad Rashid Rida gegründet wurde [2].

    [2] https://en.wikipedia.org/wiki/Al-Manar_%28magazine%29

    scheich Abdelhamid Ben Badis (1889-1940) war das bindeglied zwischen mekka und algerien.[3]

    [3] https://en.wikipedia.org/wiki/Abdelhamid_Ben_Badis

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Abdelhamid_Ben_Badis

    der radikale islam ist also nicht, wie kermani fälschlicherweise behauptet, 1979 entstanden [4]

    [4] Der Islam im Krieg gegen sich selbst

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Der-Islam-im-Krieg-gegen-sich-selbst;art4306,3498227

    , sondern mit dem einfluss der al-azhar unter muhammad rashid rida und mit dem ziel der verbreitung der wahhabitischen lehre gegen aller anderen muslime und gegen andere religionen sowieso.

    dieser einfluss ist in pakistan der sechziger jahre auch zu beobachten. in al-azhar bekommen alle islamischen nationen stipendien. die muslimbrüder, die 1928 entstanden sind, schaffen weiteren nährboden dafür [5].

    [5] http://www.ikhwanwiki.com/index.php?title=تاريخ_الإخوان_المسلمون_في_الجزائر

    als ein beweis, dass die muslimbrüder bereits vor dem erscheinen von sayyid qutb radikal waren, gilt die ermordung von kopten 1952 in sues [ Suez,] [6]

    [6] http://www.alkalema.net/persecuate/persecuate51.htm

    [ Sues (engl. / frz.: Suez), arabisch السويس, hocharabisch as-Suwais, ägyptisch es-Swēs ausgesprochen) ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sues

    fazit: der globale einfluss der gelehrten von al-azhar muss noch ausgeleuchtet und eingedämmt werden.

    dieser islam darf auf keinen fall in userem land verbreitet werden.

    [ [ Seite 300 ]
    […] im Januar 1952, als bei fremdenfeindlichen Kundgebungen jedenfalls auch Kopten ermordet worden sind, da man sie — ohne Grund — für Parteigänger des Westens hielt. ]

    https://books.google.de/books?id=0rQ3AAAAIAAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ The Copts also wanted it proved that the three Copts who were murdered were not British spies ]

    https://books.google.de/books?id=Y4ZRK645_KoC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ 1952 — a year that began with a mob attack on a Coptic church and school in Suez that killed three Copts suspected of being British spies. ]

    http://repository.upenn.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1183&context=curej

  176. kopte Says:

    ramadan
    monat des tötens ‚im wege allahs‘ [ fī sabīli llāhi ] (jihad)

    رمضان شهر الجهاد

    wie man aus dem gestrigen attentat in israel erkennt: der ramadan, der heilige monat, ist die zeit, wo der islamische terror zur pflicht wird.

    http://library.islamweb.net/ramadan/index.php?page=articles&id=135243

    er ist der monat der mohammedanischen überfälle

    رمضان شهر الجهاد والانتصارات والفتوحات

    http://www.alimam.ws/ref/3153

    10 der kämpfe hat mohammed im ramadan geführt

    رمضان شهر الجهاد

    https://saaid.net/mktarat/ramadan/216.htm

    und alle kämpfe im ramadan führten zum sieg

    رمضان شهر الانتصارات

    http://islamstory.com/ar/رمضان-شهر-الانتصارات

    http://www.saidagate.net/Show-18814

    er ist der monat des großen jihads

    شهر الجهاد الأكبر

    http://www.almaaref.org/books/contentsimages/books/dourouss_thakafia/manahel_alnour_fe_shaher_ramadan_almoubarak/page/lesson1.htm

    رمضان شهر الجهاد والفتوحات

    http://www.sqebd.com/vb/t12804.html

    | رمضان شهر المقاومة والجهاد

    er ist der monat des widerstandes und jihads

    http://www.daawa.net/display/arabic/edoors/edoordetail.aspx?eid=47

    besonders für palästina

    رمضان..شهر الإعداد والجهاد في سبيل الله

    https://www.paldf.net/forum/showthread.php?t=851759

  177. kopte Says:

    weiterer beweis, dass al-tayyeb im bundestag ein zweites unwahres gesicht gezeigt hat

    im jahre 2011 hat al-azhar unter der leitung al-tayyebs ein buch über die forderung nach der vollständigen übernahme der scharia in ägypten herausgegeben.

    das 192 seitige buch enthält fatwas von höchsten islamischen gremien und professoren, auch von noch im amt befindlichen der al-azhar, über die notwendigkeit, nur der scharia zu folgen.

    „فتاوى كبار علماء الأزهر الشريف في وجوب تعظيم الشريعة وتحكيمها“.

    Dar Al Jussr Verlag 2011
    [ al yousr, dar-alyousr.com ]

    [ الجاهلية dschahiliyya, „[vorislamische Epoche der] Unwissenheit“, gemeint ist alles [v. a. heutige] Nichtislamische, ein zentraler Begriff bei Sayyid Qutb.
    Aus der Buchbeschreibung: „eine beständige Erinnerung für alle Muslime im Osten und im Westen, den Dschihad zu kämpfen, bis Gottes Gesetz zur Anwendung gekommen ist“ ]

    ___p://dar-alyousr.com/?p=974

    [ Al-Yousr House ]

    http://elsayed.sh1ft.net/egypttoday.com/news/display/article/artId:874/Qandil-s-Awkaf-Minister-Stirs-a-Storm/secId:46

  178. kopte Says:

    ein weiterer beweis, dass al-tayyeb in deutschland ein unwahres gesicht gezeigt hat

    2012 verschenkt die zeitschrift al-azhar als beilage ein buch von mohammed umarah [ Omara ] über die scharia, welche das parlament ägyptens installieren soll.

    هدية مجلة الأزهر لشهر صفر 1434 هـ pages 152

    Published December 18th 2012 by [ maǧmaʿ al-buḥūṯ al-islāmiyyya. Akademie für islamische Untersuchungen ] مجمع البحوث الإسلامية

    [ Mohammed Omara ]

    http://www.dailynewsegypt.com/2015/06/15/al-azhar-magazine-editor-in-chief-resigns-after-slamming-christianity/

    https://www.alaraby.co.uk/english/blog/2015/6/16/egypt-editor-quits-after-publication-of-anti-christian-pamphlet

    [ maǧmaʿ al-buḥūṯ al-islāmiyyya
    Majma‘ al-Buhuth al-Islamiyya, Assembly of Islamic Research, Academy of Islamic Research, Islamic Research Council
    Akademie für islamische Untersuchungen ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Akademie_f%C3%BCr_islamische_Untersuchungen

    [ Die Akademie als Zensurbehörde ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Akademie_f%C3%BCr_islamische_Untersuchungen#Die_Akademie_als_Zensurbeh.C3.B6rde

  179. kopte Says:

    angriff al-tayyebs gegen den westen geht weiter

    märz 2015
    terrorismusforscher glauben erkennen zu können, dass ein wichtiger grund, warum jugendliche den radikalen dschihad-gruppen zulaufen, darin bestehe, dass diese jungen menschen eine schlimme untätigkeit der weltgemeinschaft gegenüber den muslimen in palästina wahrnehmen. die verschwörungstheorie der terroraffinen jugendlichen laute also ungefähr: eine von zionisten geführte weltgemeinschaft schaffe eine art imperialismus mit dem ziel, erstens die umma insgesamt und die einzelnen staaten des nahen ostens aufzuspalten und zweitens das leid der palästinenser hinzunehmen.

    [ bei dieser verschwörungstheorie spielt azhar-großscheich ahmad al-tayyeb, der zwar den is für unislamisch erklärt, aber sich von der gründungs-charta der hamas ebensowenig distanziert wie von muslimbruderschaft-spitzenkleriker yusuf al-qaradawi, eine bedeutende rolle. ]

    بعض الأنظمة الغربية التي تمثل جزءا من القهر العالمي كانت وراء انضمام بعض هؤلاء الشباب إلى هذه الجماعات، لِمَا وجدوه من تخاذل المجتمع الدولي تجاه القضية الفلسطينية

    http://www.alwatan.com.sa/Politics/News_Detail.aspx?ArticleID=216742

    die wahrheit ist, dass al-azhar mit seinem antisemitismus den hass gegen juden schürt und den terror gegen juden legalisiert.

    fatwa
    derjenige, der sich mitten unter israelis in die luft jagt, wird hat die höchste stufe des märtyrertums erreicht.

    الأزهر : العمليات الفدائية أسمى أنواع الشهادة
    القاهرة- وكالات
    أكد مجمع البحوث الإسلامية أن تفجير المسلم لنفسه وسط إسرائيليين مسلحين داخل الأراضي العربية هو من أسمى أنواع الشهادة ومن يقوم بهذا فهو شهيد وليس منتحرا ويعامل معاملة الشهداء..

    http://articles.islamweb.net/Media/index.php?page=article&lang=A&id=2346

    yusuf al-qaradawi, ein azharit und der spitzen-theologe der global aktiven muslimbruderschaft, sieht es genauso

    وأود أن أقول هنا: إن هذه العمليات تعد من أعظم أنواع الجهاد في سبيل الله

    http://www.palqa.com/سئلة-مهمة-جداً/هل-العمليات-الاستشهادية-ضد-الصهاينة-ف-2/

    al-qaradawi hat gejubelt, als eine frau namens
    ريم صالح الرياشي rim saleh al-rayaschi [ Reem Riyashi ]
    sich zwischen juden in luft jagte

    يقول العلامة الدكتور يوسف القرضاوي: „فمشاركة المرأة في فلسطين بعد أن اغتصب اليهود الأرض واستباحوا الحرمات، ودنسوا المقدسات قربة من أعظم القربات، وموت المرأة في هذه العمليات شهادة في سبيل الله، ولها ثواب المجاهدين إن شاء الله، وعمل هؤلاء الأخوات الاستشهاديات عمل مشروع يباركه الدين وهو من أعظم أنواع الجهاد في سبيل الله“.

    http://www.ikhwanwiki.com/index.php?title=
    ريم_الرياشي

    [ Reem Riyashi, rim saleh al-rayaschi ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Reem_Riyashi

    fast alle scheichs und imame haben den terror befürwortet:
    ’solche attentate sind vom großen nutzen für alle muslime‘

    مثل هذه العمليات لها مصلحة كبيرة للمسلمين

    _ttp://www.dd-sunnah.net/forum/showthread.php?t=105747

  180. kopte Says:

    der krieg des islam gegen die homosexuellen

    in mehreren städten libyens herrscht seit 2015 die scharia.

    im april 2015 werden drei männer zur sahaba moschee gebracht, die glaubenskämpfer des is zwangen sie auf die kniee und exekutierten sie unter allahu akbar rufen mit kopfschüssen.

    يونيو 11, 2015
    حرب الدولة الإسلامية ضد المثليّين
    30 نيسان/إبريل تم إحضار الرجلين والمتهم الثالث أيضاً بالشذوذ الجنسي، نسيب جزوي، إلى باحة مسجد الصحابة حيث كان هناك رجال ملثمون بانتظارهم. وكان المتهمون معصوبي الأعين، ويجلسون على ركبهم وأيديهم مكبلة، وتم إطلاق النار عليهم في مؤخرة الرأس، وصاح الرجال الملثمون „الله أكبر
    !“

    _ttps://www.hrw.org/ar/news/2015/06/11/270247

    [ Islamic State’s war on gays ]

    _ttp://www.latimes.com/opinion/op-ed/la-oe-reid-islamic-state-gay-rights-20150608-story.html

  181. kopte Says:

    die homosexualität (al-liwat, liwāṭ) und der islam

    abu bakr, der erste kalif, hat nach abstimmung mit ali ibn abi talib gemäß der traditonsbücher khalid ibn al-walid angewiesen, homosexuelle zu verbrennen.

    أن خالد بن الوليد ، كتب إلى أبى بكر الصديق رضي الله عنهما أنه وجد رجلا في نواحي العرب ينكح كما تنكح المرأة ، [ وقامت عليه بذلك البينة ] ، فجمع أبو بكر لذلك أصحاب رسول الله صلى الله عليه وسلم ، منهم علي بن أبى طالب رضي الله عنهم ، فقال علي : إن هذا ذنب لم تعمل به أمة إلا أمة واحدة ، ففعل الله بهم ما قد علمتم ، أرى أن يحرق بالنار ، فاجتمع رأي أصحاب رسول الله صلى الله عليه وسلم أن يحرق بالنار ، فأمر أبو بكر أن يحرق بالنار قال : وقد حرقهم ابن الزبير ، وهشام بن عبد الملك ، [ثم حرقهم القسري بالعراق ]

    http://www.ahlalhdeeth.com/vb/showthread.php?t=256050

    [ In sieben islamischen Ländern kann homosexueller Geschlechtsverkehr bei Männern mit dem Tode bestraft werden: im Jemen, Iran, Sudan, Saudi-Arabien, Nigeria (nördliche Landesgebiete), Mauretanien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_Islam

    die literatur

    al ajri fi zim al lwat s.58
    الآجري في ذم اللواط (ص58)

    ibn abi al dinia zam al malahi s 100
    ، وابن أبي الدنيا في ذم الملاهي (ص100)

    shaab al iman al bayhaki
    ، ومن طريق ابن أبي الدنيا البيهقي في شعب الإيمان (7/281)

    ibn al jawzi zam al hawa s 212
    ، ابن الجوزي في ذم الهوى (ص212)

  182. kopte Says:

    homosexualität und islam 3

    mohammeds hadith

    tötet diejenigen – den täter und seinen freund -, die das praktizieren, was die bewohner der stadt des lot taten.

    ((من وجدتموه يعمل عمل قوم لوط فاقتلوا الفاعل والمفعول به))

    nur die strafe ist in der literatur unterschiedlich.

    steinigung
    von einem hohen gebäude stürzen
    verbrennen

    alle diese taten sind früher so ausgeführt worden und werden heute vom is schariatreu übernommen.

    واتفق جمهور الصحابة أو كلهم على العمل بمقتضى هذا الحديث، قال شيخ الإسلام ابن تيميه رحمه الله: لم يختلف أصحاب رسول الله في قتله سواء كان فاعلا أم مفعولا به ولكن اختلفوا كيف يقتل فقال بعضهم يرجم بالحجارة وقال بعضهم يلقى من أعلى مكان في البلد حتى يموت وقال بعضهم يحرق بالنار

    http://www.alminbar.net/alkhutab/khutbaa.asp?mediaURL=933

  183. kopte Says:

    islam und homosexualität

    seit april ruft der imam des husseini islamic center in Orlando zum mord an homosexuellen auf.

    Gays Must Die Says Speaker At Orlando Mosque – WFTV 9 Orlando Report

    _ttps://www.youtube.com/watch?v=qBlwxqqAprQ

    [ Gays must die. […] Sheikh Farrokh Sekaleshfar, […] who spoke in 2013 at Sanford’s Husseini Islamic Center — located just outside of Orlando, Florida. ]

    _ttp://www.advocate.com/religion/2016/6/13/did-muslim-cleric-preach-death-gays-orlando-area-mosque

  184. Jacques Auvergne Says:

    Der Homosexuelle ist islamrechtlich (islamisch) vermutlich in jedem Fall zu töten, was nach nach dem ersten Kalifen Abū Bakr († 634) durch Verbrennen am Schandpfahl geschehen soll. Der Neffe und Schwiegersohn Mohammeds jedoch, der vierte Kalif ʿAlī bin Abī Ṭālib († 661), der aus heutiger schiitischer Sicht so hohe Verehrung verdient, verlangte als Strafmaß das Hinabstürzen des Schwulen kopfüber von einem hohen Ort in die Tiefe, eigentlich nur vom Minarett der Moschee aus (erst später wurde beispielsweise auch ein hoher Felsen für akzeptabel gehalten). Nach noch anderer Meinung hingegen sei schariarechtlich (islamisch) allein die Steinigung (raǧm) angemessen. Der Cousin des Propheten, der bei Sunniten wie Schiiten hoch angesehene Gelehrte der Umma (ḥabr al-umma) ʿAbdallāh ibn ʿAbbās († 687 oder 688), verknüpfte gleich zwei Strafen: der Schlimme sei erst hinabzuwerfen und anschließend zu steinigen.[1]

    [1] Strafe für Homosexualität im Islam

    Muhammad’s successor, his father-in-law Abu Bakr (reigned 632-34), reportedly had a homosexual burned at the stake. The fourth caliph, Muhammad’s son-in-law Ali ibn Abi Talib (reigned 656-61) ordered a sodomite thrown from the minaret of a mosque. Others he ordered to be stoned.

    One of the earliest and most authoritative commentators on the Qur’an, Ibn ‚Abbas (died 687) stipulated a two-step execution in which „the sodomite should be thrown from the highest building in the town and then stoned.“ Later it was decided that if no building were tall enough, the sodomite could be shoved off a cliff.

    aus: by Paul Varnell (Punishing Gays under Islam), zuerst in: Chicago Free Press 21.10.2001, hier am selben Tag auf: IGF CultureWatch (Independent Gay Forum)

    http://igfculturewatch.com/2001/10/21/punishing-gays-under-islam/

    Qur’an, Hadith and Scholars:Homosexuality

    (WikiIslam)

    http://wikiislam.net/wiki/Qur’an,_Hadith_and_Scholars:Homosexuality

    What is Islam’s position on homosexuality?

    von: TheReligionofPeace (um Glen Roberts)

    http://www.thereligionofpeace.com/quran/026-homosexuality.htm

    Ibn Abbas : « Il faut trouver le plus haut bâtiment de la ville. Le transgresseur homosexuel doit être ligoté, puis jeté de ce bâtiment, puis lapidé. »

    http://archives-lepost.huffingtonpost.fr/article/2010/11/17/2308095_l-art-halal-de-tuer-les-homosexuels.html

    Ibn Abbas said: „Find the tallest building in the town and throw the homosexual down from its roof, then stone him to death“.

    http://www.qamrulkhanson.net/page_1143059028720.html

    Muhammad’s son- in-law Ali, the fourth caliph (later regarded as infallible and semi-divine by Shi’ite Muslims), ordered a guilty man to be thrown headlong from the top of a minaret.

    von: Louis Crompton (). Herausgeber: Will Roscoe und Stephen O. Murray (Islamic Homosexualities: Culture, History, and Literature), Seite 143.

    https://books.google.de/books?id=6Zw-AAAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    38622: The punishment for homosexuality

    What is the punishment for homosexuality? Is there any differentiation between the one who does it and the one to whom it is done?

    The crime of homosexuality is one of the greatest of crimes, the worst of sins and the most abhorrent of deeds, and Allaah punished those who did it in a way that He did not punish other nations. It is indicative of violation of the fitra [fiṭra, das Ausgerichtetsein der Schöpfung und damit auch jedes Menschen auf den Schöpfer hin, auf Allah], total misguidance, weak intellect and lack of religious commitment, and it is a sign of doom and deprivation of the mercy of Allaah. […]

    The Sahaaba [ṣaḥāba, Mohammeds Gefährten und Begleiter] were unanimously agreed on the execution of homosexuals, but they differed as to how they were to be executed. Some of them were of the view that they should be burned with fire, which was the view of ‘Ali (…) and also of Abu Bakr (…), as we shall see below. And some of them thought that they should be thrown down from a high place then have stones thrown at them. This was the view of Ibn ‘Abbaas (…). Some of them thought that they should be stoned to death, which was narrated from both ‘Ali and Ibn ‘Abbaas (…).

    bei: Islam Question and Answer (Islam Q&A), General Supervisor: Shaykh Muhammad Saalih al-Munajjid

    http://islamqa.info/en/38622

    Die Sahāba [ṣaḥāba] stimmten einmütig überein, dass Homosexuelle hingerichtet werden mussten, doch sie waren unterschiedlicher Meinung darüber, wie sie hingerichtet werden sollten. Einige von ihnen vertraten die Ansicht, dass sie mit Feuer verbrannt werden sollten, was die Meinung von `Ali (…) und auch von Abu Bakr (…) war, wie wir weiter unten sehen werden. Und einige von ihnen meinten, dass sie von einem hohen Platz herab geworfen und anschließend mit Steinen beworfen werden sollten. Dies war die Ansicht von ibn `Abbās (…). Einige meinten, dass sie gesteinigt werden sollten, was sowohl von `Ali als auch von ibn `Abbās (…) berichtet wurde.

    aus: Die Strafe für Homosexualität. Frage Nr. 38622, o. g. Munajjid-Fatwa. Hier seit fünf Jahren online bei: Die wahre Religion (das ist Ibrahim Abou-Nagie)

    h__p://www.diewahrereligion.eu/fatwah/?p=287

    LGBT rights in Saudi Arabia

    In 1928, the Saudi judicial board advised Muslim judges to look for guidance in two books by the Hanbalite jurist Marʿī ibn Yūsuf al-Karmī al-Maqdisī (d.1033/1624). Liwat [liwāṭ] (sodomy) is to be:

    „treated like fornication, and must be punished in the same way. If muḥṣan [commonly translated as „adulterer“ but technically meaning someone who has had legal intercourse, but who may or may not currently be married] and free [not a slave], one must be stoned to death, while a free bachelor must be whipped 100 lashes and banished for a year.“

    Sodomy is proven either by the perpetrator confessing four times or by the testimony of four trustworthy Muslim men, who have been eyewitnesses to the act. If there are fewer than four witnesses, or if one of them is not upstanding, they are all to be chastised with 80 lashes for slander.

    https://en.wikipedia.org/wiki/LGBT_rights_in_Saudi_Arabia

    Karmī, Marʿī ibn Yūsuf al-Karmī (Marʿī ibn Yūsuf ibn Abī Bakr ibn Aḥmad al-Maqdisī al-Ḥanbalī), gestorben 1623 or 1624 d. Z.

    http://www.worldcat.org/identities/lccn-n83139695/

    http://id.loc.gov/authorities/names/n83139695.html

    http://onlinebooks.library.upenn.edu/webbin/book/lookupname?key=Karm%26imacr%3B%2C%20Mar%26%23x02bb%3B%26imacr%3B%20ibn%20Y%26umacr%3Bsuf%2C%20-1623%20or%201624

  185. kopte Says:

    al-tayyebs religionsfreiheitsbegriff

    al-tayyeb gibt während des jetzigen ramadans täglich eine per fernsehen und rundfunk übertragene botschaft, die den namen (الإمام الطيب) der imam al-tayyeb trägt.
    die rede vom 15. juni behandelte die religionsfreiheit.

    u.a. verkündet er

    wir haben nur eine religion, die islam heißt. andere religionen akzeptiert allah nicht.
    (hier zitiert al-tayyeb den vers 3:85)

    Wer eine andere Religion als den Islam sucht, von dem wird es nicht angenommen werden. Und im Jenseits gehört er zu den Verlierern.

    (mein komentar dazu) damit sendet er den kopten, wie im ramadan üblich, eine hassbotschaft.

    der tayyeb sagt zum schluss, die gesellschaften und kulturen, die die freiheit zur apostasie (ridda) und zum religionswechsel oder die rückkehr zum vorher geglaubten nichtislamischen oder die freiheit, dem atheismus anzugehören, unterscheiden sich total von der kultur eines nach dem islamischen recht regiertem territoriums. deswegen ist es ungerecht, sich auf die menschenrechte zu berufen, die in einer völlig unterschiedlichen kultur entstanden.

    فعندنا دين واحد عليه لافتة واحدة اسمها الإسلام هو دين الله،
    ختتم شيخ الأزهر حديثه بأن البيئة والمنطلقات والثقافات التي أنتجت حرية الردة وحرية تغيير الدين وحرية العودة إلى الدين وحرية اللادين، تختلف تمامًا مع الأرضية والثقافة التي ينشأ فيها حكم إسلامي يتعامل مع الردة، ولذلك من الظلم أن نتحاكم إلى حقوق إنسان نشأت في بيئة تختلف مع الآخر اختلافًا جذريًّا

    http://www.almasryalyoum.com/news/details/965579

    der im ramadan durchgeführte angriff von muslimen auf die ungläubigen von badr wurde vor paar tagen überall in ägypten gefeiert und der parlamentspräsident gratulierte telegraphisch dem staatspräsidenten zu diesem anlass.

    رئيس النواب يبعث ببرقية تهنئة للرئيس السيسي بمناسبة ذكرى غزوة بدر

  186. kopte Says:

    al-tayyeb findet nirgends, dass mohammed jemanden den hals abgetrennt hat.

    interview deutsche welle 2015

    wenn sie, herr tayyeb, das abschlachten erwähnen, wir haben alle diese furchtbare bilder des is gesehen …

    ahmad al-tayyeb:
    nichts vom islam, der islam verbietet das absolut und erkennt es nicht an, diese leute lügen, zeigen sie mir einen einzigen menschen, den mohammed, gott betet und grüßt ihn, abgeschlachtet hat

    طيب ما دام حضرتك ذكرت الذبح، كلنا رأينا تلك الصور البشعة التي تنشرها داعش…

    أحمد الطيب: ليست من الإسلام، والإسلام يحرمها تماما ولا يعترف بها. و هؤلاء مفترون على الإسلام، وأرني شخصا واحدا ذبحه محمد صلى الله عليه وسلم.

    bemerkung kopte:
    der deutsche text enthält diesen absatz nicht.

    antwort auf al-tayyeb, der bewusst lügt

    aus den büchern

    sirat ibn hischam und al rahiq a machtum

    http://www.1jo1.com/1562/

    من كتب السيرة المطهرة ( سيرة ابن هشام ) و ( الرحيق المختوم )

    kaab ibn al aschraf wurde unter allah akbar [geköpft], der kopf mohammed übergeben und dieser freut sich (wird ausführlich erzählt)

    تفيد الروايات في قتل كعب بن الأشرف أن رسول الله صلى الله عليه وسلم لما قال :
    من لكعب بن الأشرف ؟ فإنه قد أذى الله ورسوله , فقام محمد بن مسلمة فقال :

    أنا يا رسول الله , أتحب أن أقتله ؟ قال : نعم , …ثم في ليلة مقمرة ليلة الرابع

    عشر من شهر الربيع الأول سنة3 هـ تم قتل كعب بن الأشرف ورجع الصحابة

    حتى بلغوا بقيع الغرقد كبروا , وسمع رسول الله صلى الله عليه وسلم تكبيرهم ,

    فعرف أنهم قد قتلوه فَكبر , فلما انتهوا إليه قال : أفلحت الوجوه , قالوا : ووجهك يا

    رسول الله , ورموا برأس الطاغية بين يديه , فحمد الله على قتله
    .

    mohammeds botschaft an die juden des stammes beni nudeir [bani n-nadir, banū n-naḍīr]

    haut sofort von medina ab, denn wenn ich euch danach noch dort antreffe, schneide ich euch die kehle durch.

    بعث رسول الله صلى الله عليه وسلم رسالة إلى بني النضير جاء فيها : أخرجوا

    من المدينة ولا تساكنوني بها , وقد أجلتكم عشراً , فمن وجدت بعد ذلك بها ضربت

    عنقه .

    die juden der sippe beni qureiza [banu qurayza, banū quraiẓa]

    500-700 wurden die kehle durchgeschnitten

    ولَما حكم سعد بن معاذ في بني قريظة : قال : فإني أحكم فيهم أن يقتل الرجال

    وتسبى الذرية , وتقسم الأموال فقال رسول الله صلى الله عليه وسلم : لقد

    حكمت فيهم بحكم الله من فوق سبع سموات . وكان عددهم ما بين 600 إلى

    700 رجل فضربت أعناقهم

    ibn rabi der jude wurde auf befehl mohammeds abgeschlachtet.

    محمد بن سلمة رضي الله عنه : ضرب عنق كنانة بن الربيع اليهودي بأمر من
    رسول الله عليه الصلاة والسلام .

    abu jahl beim überfall auf badr

    عبدالله بن مسعود رضي الله عنه : يحتز رأس أبو جهل في غزوة بدر .

    talha beim überfall auf ahad [schlacht von uhud, ġazwa uḥud]

    الزبير بن العوام رضي الله عنه : يذبح طلحة بن أبي طلحة العبدري في غزوة أحد .

    utba ibn abi waqqas [ der Bruder des saʿd ibn abī waqqāṣ ] ebenfalls in ahad [ uhud ]

    حاطب بن أبي بلتعة رضي الله عنه : يطرح رأس عتبة بن أبي وقاص في غزوة أحد

    abu dajanah [ abu dudschana ]

    أبو دجانة رضي الله عنه : أنقض على عبدالله بن جابر فضربه بالسيف ضربة
    أطارت رأسه .

    al aswad al anassi [ al-aswad al-ansi ]

    فيروز رضي الله عنه : يحتز رأس الأسود العنسي الكذاب مدعي النبوة قبل وفاة

    النبي عليه الصلاة والسلام بيوم وليلة .

    khalid bin sufyan al-hathali

    عبدالله بن أنيس رضي الله عنه : يقطع رأس سفيان بن خالد الهذلي ويأتي

    برأسه في صُرّة إلى رسول الله عليه الصلاة والسلام فهنأ النبي عبدالله ودعا له بخير .
    علي بن أبي طالب رضي الله عنه : بقتل عزّوك اليهودي ويحتز رأسه ويرميه بين

    يدي رسول الله صلى الله عليه وسلم .

    http://www.1jo1.com/1562/

  187. kopte Says:

    im lande al-tayyebs und seiner al-azhar, die einen gemäßigten islam an drei millionen schüler unterrichtet

    man braucht nur zu sagen, dieses haus wird eventuell irgendwann von christen als kirche benutzt werden, schon versammeln sich 300 muslime und es brennt lichterloh und paar andere häuser der christen brennen wie nebenbei gleich mit.

    das ist in samalout [Kom El Loofy village, Samālūṭ, سمالوط] gestern, am donnerstag den 30. juni geschehen.

    تجمع نحو 300 شخص من مسلمي القرية، ومهاجمة المنزل، واشعال النيران بالأخشاب المستخدمة في أعمال البناء والتشييد، وامتدت النيران إلى أربع غرف مجاورة وملحقة بالمنزل، إضافة إلى أربعة منازل أخرى، دون حدوث إصابات.

    http://www.alkarmatv.com/latest-news/1695-new-sectarian-strife-shake-the-village-of-kom-allovi-queens-because-of-the-rumors-to-build-a-church

    [ Egypt: A mob of 300 warns off Christians from “building a church” by torching their houses

    […] Kom El Loofy village in Samalout, Egypt. […] In accordance with details a Christian villager Ashraf Khalaaf, was accused of intending build a church on his land, and was summoned to the local police station. He was made to sign a bond declaring that he will not build a church on his land. Despite his assurance to the police the mob torches four houses of Christians in order to intimidate him from building a church. ]

    http://www.christiansinpakistan.com/egypt-a-mob-of-300-warns-off-christians-from-building-a-church-by-torching-their-houses/

    eine ägyptische fatwa, nr. 1809 vom 2008, vergleicht den bau einer kirche mit dem bau eines schweinestalls, deswegen ruft der schriftsteller sayyid al-qimni [auch: sayyid al-qemany] auf, al-azhar soll geschlossen werden.

    «وصية المسلم لبناء كنيسة هي نوع من المعصية كمثل من أوصي لبناء ناد للقمار أو مكان لتربية الخنازير والقطط والكلاب ونص هذه الفتوي والتي تحمل رقم 1809 لسنة 2008

    http://www.ahewar.org/debat/show.art.asp?aid=237482

    [ Sayyid Al-Qemany (Arabic: سيد محمد القمني‎‎ (also al-Qimni) ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sayyid_Al-Qemany

    im al-azhar buch für die dritte oberstufe

    kein kirchenbau in dar al-islam, denn das ist sünde, und wenn diese doch eine bauen, muss sie zerstört werden.
    eine kirche, die zerfallen ist, darf insbesondere in ägypten nicht neu aufgebaut werden.

    لإقناع فى حل ألفاظ أبى شجاع» المقرر على الصف الثالث الثانوى الأزهرى ورد بصفحة 235 ما نصه: «وألا تبنى كنيسة فى الإسلام لأن إحداث ذلك معصية، فلا يجوز فى دار الإسلام، فإن بنوا ذلك هدم، ولا يجوز إعادة بناء كنيسة قد انهدمت وبالذات فى مصر».

    http://www.youm7.com/story/2014/11/26/%D9%85%D9%86%D8%A7%D9%87%D8%AC-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B2%D9%87%D8%B1-%D8%A7%D9%84%D8%A8%D8%A7%D8%A8-%D8%A7%D9%84%D8%AE%D9%84%D9%81%D9%89-%D9%84%D9%84%D8%A5%D8%B1%D9%87%D8%A7%D8%A8-%D9%88%D8%A7%D9%84%D8%B7%D8%A7%D8%A6%D9%81%D9%8A%D8%A9-%D9%88%D8%A7%D9%84%D8%B9%D9%86%D8%B5%D8%B1%D9%8A%D8%A9-%D9%81%D9%89-%D9%85%D8%B5%D8%B1/1966773

  188. kopte Says:

    al-tayyeb glaubt an einen kreuzzug des westens gegen den islam

    rede vom 22. februar 2016 an der universität sharif hudayet allah jakarta
    [ Syarif Hidayatullah State Islamic University Jakarta, Universitas Islam Negeri (UIN) Syarif Hidayatullah Jakarta ]

    al-tayyeb: „die, die terror im namen des islams verbreiten, schaden dem islam mehr als seine feinde und verunglimpfen sein tolerantes gesicht. sie also, die über den islam ein verfälschtes bild abgegeben, haben den feinden des islams in und außerhalb der islamischen welt genutzt, um den islam und seine fundamente anzugreifen und sich über den propheten und seine scharia und sunna lustig zu machen.“

    [ azhar-chef al-tayyeb in jakarta, indonesien. Speaking at the University of Syarif Hidayatullah in Indonesia ]

    http://www.anglican.ink/article/grand-imam-al-azhar-denounces-episcopal-church-bishops-being-un-christian

    [ al-tayyeb in indonesien. The Grand Imam is in Indonesia for the first time – where he also met with President Joko Widodo – to attend an international meeting organized by the Muslim Council of Elders, the organization, based in Abu Dhabi, created with the intent to promote greater tolerance between the different trends of Islam. ]

    http://www.fides.org/en/news/59476-AFRICA_EGYPT_The_Grand_Imam_of_al_Azhar_What_will_the_heads_of_Churches_in_the_US_that_accept_gay_marriage_say_to_Jesus

    auch der chef der azhar redet über den sogenannten zweiten kreuzzug.

    al-tayyeb: „diese benennung des kampfes zwischen dem westen und der islamischen welt als zweiter kreuzzug ist nicht von mir, sondern entstammt dem titel eines buches von john feffer.“

    Crusade 2.0 : The West’s Resurgent War on Islam
    vom John Feffer

    نهم أساؤوا إلى الإسلام بأكثر مِمَّا أساء إليه أعداؤه، وشوَّهوا صورته السَّمحة النَّقيَّة، وقدَّموا بعبثهم بالإسلام صورًا مغشوشة شائهة، استغلَّها أعداء هذا الدين السمح فى داخل العالَم الإسلامى وخارجه، وطعنوا بها على الإسلام وثوابته، وسخروا من رسوله ومن سُنَّته وشريعته،

    فحدثونى عمَّا يُسَمَّى الآن بالحرب الصليبيَّة الثانية، وهذه العبارة لم يجر بها لسانى بسبب من وحى الصراع الذى نعيشه فى العالمين: العربى والإسلامي، وإنَّمَا هى عنوان لكتاب صدر لباحث أمريكى مشهور هو: جون فيفر، عنوانه: «الحرب الصليبية الثانية: حرب الغرب المستعرة مجددًا ضد الإسلام»

    http://www.youm7.com/story/2016/2/23/بالصورشيخ-الأزهر-يفضح-الغرب-من-إندونسيا-ويطلق-دعوة-للتعايش-أ/2598574#

    meine frage

    warum hat al-tayyeb all das nicht vor dem deutschen parlamentsvertetern gesagt?

  189. kopte Says:

    al-tayyeb und die verschwörungstheorie

    However, he seemed to blame Israel and by implication the United States for the chaos in the Arab world.

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/saudiarabia/11430829/Moderate-Sunni-Islam-leader-blames-Zionism-and-new-colonialism-for-Middle-East-collapse.html

    am 1. juli 2015 haben bewaffnete dschihadisten zum jahrestag der beseitigung des muslimbruders und damaligen präsidenten mursi die ägyptische armee in nordsinai angegriffen und dabei vierzig soldaten getötet.

    https://en.wikipedia.org/wiki/July_2015_Sinai_clashes

    da es ramadan war, weitete sich der terror in andere städten ägyptens aus.

    https://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2015/07

    /01/10عمليات-إرهابية-تضرب-محافظات-مصر-في-ذكرى-ثورة-30-يونيو.htm

    reaktion al-tayyeb

    die terror operationen, die von verbrecher organisatinenen verübt wurden, haben ein ziel: ägypten, das als letzte festung der arabischen umma – nation – gilt, sie handeln im rahmen einer verschwörung von großmächten.

    العمليات الإرهابية التي تشنها تنظيمات منحرفة مجرمة تستهدف إسقاط مصر وقواتها المسلحة التي أصبحت الحصن الأخير للأمة العربية، في مؤامرة تديرها قوى كبرى

    https://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2015/07/01/شيخ-الأزهر-عمليات-سيناء-نفذها-خونة-يعملون-لقوى-كبرى

  190. kopte Says:

    frau suad salih, fiqh professorin an al-azhar
    12 juli 2016

    wenn wir [muslime] israel besetzen, weil es dieses territorium mit gewalt erbeutet hat und gegen die menschheit und gegen den islam eingestellt ist,
    dann ist das akzeptabel [und sogar pflicht], aber dazu werden wir keinen krieg führen. sure al-isra prophezeit diesen sieg, der für allah [schließlich] nicht unmöglich ist.

    um sie, die juden sind gemeint, zu erniedrigen, nehme man deren frauen als beute des generals. das muslimische militär darf die frauen für sein vergnügen benutzen, wie er seine eigene frauen zum vergnügen benutzt.

    „لو إحنا حاربنا إسرائيل، وإسرائيل دي مغتصبة للأرض، بل معتدية على البشر وعلى العقيدة، وطبعا إحنا بنتكلم عن المستحيل، يعني مستحيل إن إحنا حيجي اليوم اللي نحارب فيه إسرائيل ولو أن سورة الإسراء مبشرة بكدة، وليس مستحيلا على الله سبحانه وتعالى، فأسري الحرب من النساء هم ملك اليمين، بمعنى أنه علشان أذلهم يصبحوا ملكا للقائد أو للجيش المسلم يستمتع بيهم كما يستمتع بزوجته.“
    د سعاد صالح: يجوز للمسلم اغتصاب غير المسلمات وإذلالهن

    [ Suad Salih (arabisch سعاد صالح, auch Saleh transkribiert) (* 1945) ist eine ägyptische Professorin für Theologie an der Al-Azhar-Universität und eine populäre Fernsehpredigerin. ]

    [ Das Middle East Media Research Institute veröffentlichte ein Video, indem sie Sklaverei, unter bestimmten Umständen, im Einklang mit dem Islam sieht. Das Video soll vom 12. September 2014 stammen und Teil einer Ausstrahlung im ägyptischen Fernsehen sein. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Suad_Salih

  191. kopte Says:

    literaturkrieg der saudis gegen das christentum I

    an den unis saudi-arabiens werden nicht nur die werke der wahhabiten unterrichtet, sondern sie haben die aufgabe, die hauptwerke dieser lehre, die die takfir-ideologie verkörpert, zu kommentieren und zu verlegen

    ein beispiel

    das werk des Ibn Taimīyya

    الجواب الصحيح لمن بدل دين المسيح

    die richtige antwort an die verfälscher des messias-glaubens

    [ al-Ǧawāb aṣ-Ṣaḥīḥ li-man baddala dīn al-Masīh
    The correct reply to those who altered Christ’s religion
    The correct response to those who altered the religion of Jesus
    The correct answer to those who perverted the religion of the Messiah

    geschrieben zwischen 1293 and 1321 von Ibn Taimiyya. Eine detaillierte Widerlegung und Zurückweisung des christlichen Glaubens. ]

    (eines der hauptwerke und das meistzitierte buch gegen christen)

    .

    drei wurden als doktoranden …

    علي بن حسن بن ناصر ali ibn nassir
    – عبد العزيز بن إبراهيم العسكر abd el aziz al-askar
    – حمدان بن محمد الحمدان hamdan ibn al-hamdan

    … beauftragt, dieses buch zu kommentieren und zur druckreife zu bringen.

    1999 erhielten die drei die doktorwürde und das buch wurde in sieben bänden bei dar al-assima in riad (sa) veröffentlicht

    دار العاصمة للنشر والتوزيع بالرياض

  192. Cees van der Duin Says:

    To Bring The Islamic Nation Together
    [Uns genehme junge Ulama übernehmen die Führung über die globale Umma.]

    Islam’s Humanitarian Values And Tolerant Principles
    [Polygynie, Talaq, Dhimma, Kalifat, wer dagegen ist, ist intolerant.]

    To Create Secure Societies That Respect Knowledge And Scholars
    [Das Imamat mindestens als islamische Parallelregierung, gerne mehr.]

    To Restore The Role Of Scholars
    [Mächtige Ulama, die auch islamische Richter sind bzw. ausbilden.]

    ( CME. The Muslim Council Of Elders. )
    .
    .

    01.10.2016, der Großimam von al-Azhar, Ahmed al-Tayyeb, vor dem Zentralausschuss des Weltkirchenrats / dem Zentralkomitee des World Council of Churches (WCC).

    Speech by Ahmed al-Tayyeb, Grand Imam of Al-Azhar, 1 October 2016

    […] This meeting, with our Christian brothers and sisters, is the third one: last year, we met with the Church of England with a group of eminent scholars and priests under the chairmanship of the Archbishop of Canterbury. A second meeting took place this year with Pope Francis at the Vatican. After these two meetings, the Al-Azhar called for the convening of an international conference on peace in Abu-Dhabi (UAE) next year, […], as well as a peace conference in Egypt in the middle of next year, with the presence of the Pope, and I am glad to invite the WCC to participate in these two conferences. […]

    https://www.oikoumene.org/en/resources/documents/wcc-programmes/interreligious-dialogue-and-cooperation/speech-by-ahmed-al-tayyeb-grand-imam-of-al-azhar-1-october-2016

    ::

    Al Azhar will organize an international conference on peace with the participation of Eastern Churches

    Cairo (Agenzia Fides) – The Islamic University of Al Azhar will organize in early 2017, in cooperation with the Muslim Council of Elders, an international Conference on peace, coexistence and interreligious dialogue, which will also include the active representatives of the Christian Churches of the East. The news was relaunched by the Egyptian press during a meeting held last week; between Hamad bin Isa al Khalifa, Monarch of Bahrain, and Sheikh Ahmed al Tayyeb, Grand Imam of Al Azhar.

    The Muslim Council of Elders is an independent international organization created in July 2014 as a tool to promote peace between the Islamic community. Its office is situated in Abu Dhabi (United Arab Emirates), and among its objectives there is also the intention to „put an end to sectarianism and violence that has plagued the Muslim world for decades“.

    The direct involvement of al Azhar in the field of interreligious dialogue for peace and combating all forms of violence was also confirmed by the participation of Imam al Tayyeb in the meeting held in Geneva from September 30 to October 1, which brought together a delegation of the World Council of Churches (WCC) and representatives of the Muslim Council of Elders. […]

    ::

    Azhar will host a conference on peace, co-existence

    The Muslim Council of Elders, chaired by Azhar’s Grand Imam Ahmed Al Tayeb, revealed that Cairo will hot host an international conference on peace, and co-existence, with participations of representatives from Eastern churches in January 2017 […]

    http://www.copts-united.com/English/Details.php?I=1742&A=27081

    ::

    Im Jahr 2017 soll eine internationale ökumenische Konferenz einberufen werden, um das „ökumenische Zeugnis für einen ‚Frieden in Gerechtigkeit‘ für Israelis und Palästinenser“ zu betonen und zu verstärken. Dies beschloss der Zentralausschuss des Weltkirchenrats bei seiner jüngsten Tagung im norwegischen Trondheim.

    http://www.pro-oriente.at/?site=ne20160701185238

    ::

    Das nächste internationale Weltfriedenstreffen der Gemeinschaft Sant‘ Egidio findet 2017 in Münster und Osnabrück statt. […]

    Vom 10. bis 12. September 2017 werden sich in Münster und Osnabrück führende Repräsentanten von Kirchen und Religionen sowie tausende Teilnehmer in den Domstädten treffen.

    http://de.radiovaticana.va/news/2016/09/20/internationales_weltfriedenstreffen_2017_in_m%C3%BCnster_und_osna/1259580

    ::

    The Abu Dhabi-based Council of Muslim Elders, headed by Grand Imam Ahmed al-Tayyeb of Al-Azhar in Cairo

    http://tribune.com.pk/story/1123238/muslim-elders-condemn-repugnant-orlando-shootings/

    ::

    The Muslim Council Of Elders (MCE)

    [unter anderem sind das]

    Mahmoud Hamdi Zakzouk [ Mahmoud Hamdi Zaqzouq ]

    Ahmad Al Tayyib [ Ahmad al-Tayyeb ] The Grand Imam of Al Azhar

    Prince Dr. Ghazi bin Muhammad bin Talal, Royal Aal al-Bayt Institute for Islamic Thought, Jordan

    ___p://www.muslim-elders.com/en/

    The Muslim Council Of Elders (MCE)

    The Council Is The First Institutional Body That Aims To Bring The Islamic Nation Together By Extinguishing The Fire That Threatens Islam’s Humanitarian Values And Tolerant Principles, And Putting An End To The Sectarianism And Violence That Have Plagued The Muslim World For Decades. […]

    And The Forum’s chairman Scholar Sheikh Abdullah Bin Bayyah.

    ___p://www.muslim-elders.com/en/about-the-council/

    The Muslim Council Of Elders (MCE)

    MCE’s Vision

    To Create Secure Societies That Respect Knowledge And Scholars And To Encourage Dialogue, Tolerance, Respect For Others And Peace.

    MCE’s Message

    To Restore The Role Of Scholars, To Use Their Expertise To Improve Muslim Societies And To Help Eliminate Causes Of Fragmentation And To Promote Conciliation.

    ___p://www.muslim-elders.com/en/about-the-council/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: