Vom Islam, den es nicht gibt

Nachtcafé zaubert den Islam weg

Goldener Besen Februar 2017. Den mit 0,00 € dotierten Preis des Monats erhält, wer am Erfolgreichsten das demokratische und rechtliche Problem schlechthin, die Scharia, wer das menschenrechtliche und damit nicht zuletzt frauenrechtliche Problem Nummer Eins, den Islam unter den sprichwörtlichen Teppich kehrt. Glücklicher Gewinner ist SWR Nachtcafé, Nebelwurf des Monats die Sendung vom 17. Februar 2017: Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?[1] Laudatio und viele, viele Querverweise von Jacques Auvergne.

Mit der Hidschra, wörtlich Auswanderung, der Flucht von Mekka nach Medina im Jahre 622 wurde der Islam Staat, von einem politischen Islam zu reden ist daher Tautologie. Andererseits ist der Islam, aus seiner Sicht, der einzige Weg, den Vorschriften Gottes gerecht zu werden und im Jenseits, inschallah, nicht in der Hölle zu brennen.

Taqarrub : rapprochement, vers Allah[2], muslims should always strive towards Allah[3], at-Taqarrub (التقرب), sich Annähern an Allah ist das Ziel.[4] Der Fitra (فطرة), fiṭra, entsprechend, dem geschöpflichen Ausgerichtetsein auf den Ewigen und Allmächtigen, ist von Geburt an jedermann ein Muslim und nur gewisse Eltern erziehen ihn zu einem Juden, Zoroastrier oder Christen.[5] Der Mensch an sich also strebe nach Annäherung an seinen Schöpfer beim Ziel der jenseitigen dauerhaften Nähe zu Gott, dem Verbleib in der Dschanna, dem islamischen Paradies.

Um das zu erreichen, um das Gewebe der Gnade zum unsichtbaren und undurchschaubaren, strengen und launischen Herrn und König nicht zu zerreißen, ist Seiner Anweisung, klar und deutlich[6] niedergeschrieben im Koran, und ist dem Befehl des vollkommenen Geschöpfes, Mohammed, zu lesen im Hadith, nachzukommen. Andernfalls ist im Diesseits zu wenig oder alles andere als Taqarrub und schlimmstenfalls wird das nichts im Jenseits mit dem glückseligen Verbleib im angenehm schattigen, grünenden, von klaren Bächen durchrieselten Garten, ihn ewiger Nähe zu Ihm. Für diese Schändlichen brennt im Dschahannam (ǧahannam), der Hölle, schreckliches Feuer. Als Frau den Körper nicht mit der von der Religion vorgeschriebenen Kleidung, mit dem Hidschab (ḥiǧāb) zu bedecken, nämlich mindestens bis auf Hände und Gesicht, führt ins ewigen Flammen. Die religionsrechtlich zulässige – halal (ḥalāl) – Nahrung schuldhaft zu verweigern, führt ebenfalls in die Hölle, um hier nur diese beiden wichtigen Beispiele zu nennen. Keine Diskussion! Glauben ist Gehorchen.[7]

Eine derartige, jeden Bereich des menschlichen Daseins ordnende Religion trennt weder zwischen Abwehr des Teufels und Politik noch zwischen Seelenrettung und Recht; vgl. Maududi: „The chief characteristic of Islam is that it makes no distinction between the spiritual and the secular in life. Das Hauptmerkmal der Islamischen Weltanschauung ist, dass sie keinen Konflikt – ja nicht einmal eine deutliche Trennung – zwischen dem geistigen und dem weltlichen Leben zulässt“. Zwischen Januar und März 1948 sprach Sayyid Abul Ala Maududi (1903–1979) in Radiosendungen, damit im Folgejahr nach der Teilung Indiens (Partition of India) und noch vor Verkündung der AEMR am 10. Dezember 1948 (ab 1947 sogenanntes Dominion of Pakistan, noch mit Bangladesch; Ausrufung der Islamischen Republik Pakistan erst 1956). Pakistan, wörtlich Land der Reinheit oder des Reinen, Halal-Country sozusagen, Sauberland, Islamistan. Maududis Reden wurden unverzüglich als Buch publiziert, etwa als: The Islamic Way Of Life (ins Englische von Khurshid Ahmad und Khurram Murad, beide arbeiteten für das 1962 durch Mitglieder der JI (Jamaat-e-Islami) gegründete britische Dawa-Zentrum UKIM · UK Islamic Mission). Islamische Lebensweise, die 1983 angefertigte Übersetzung von The Islamic Way Of Life durch Fatima Heeren ins Deutsche, wurde in Saudi-Arabien gedruckt, Riad 1996.

Das Islamische Recht, gottgegeben als die Scharia, ist menschlich anzuwenden als der Fiqh. Das einzig sittlich zu nennende Gemeinwesen, der Islamische Staat (Medina 622–855) ist zu revitalisieren bzw. gegen den Unglauben durchzusetzen, weshalb auch in der sündigen Weltgegend Dar al-Harb islamisierte, schariakonforme Gesetze jedes menschengemachte Gesetz zu ersetzen haben, „that the Kingdom of God may really be established on earth, damit das Königreich Gottes tatsächlich auf Erden errichtet werde“ (Maududi: The Islamic Way Of Life · Islamische Lebensweise; zur Quelle siehe oben). Nicht aus salafistischer, wahhabitischer, islamistischer, politisch-islamischer oder politisiert-islamischer Perspektive, auch nicht aus Sicht einer „islamofaschistischen Bewegung“ (Schmidt-Salomon 2017, s. u.), sondern nach dem islamischen Verständnis können Gedanken wie Volkssouveränität oder Gleichberechtigung von Mann und Frau nur als Einflüsterungen von Iblis verstanden werden.

Das zur Schariadurchsetzung (Islamisierung) eines Territoriums erforderliche Ironisieren und langfristige Beseitigen von Ansprüchen wie Naturrecht, allgemeinen Menschenrechten oder Bürgerrechten geschieht über Dialogbühnen. Dort dürfen Angehörige der auseinanderdriftenden Religionsvölker oder Glaubensnationen (Sg. milla) gefälligst glücklich über ihre Erfahrungen des Eigenen, des Anderen und des neuen Gemeinsamen erzählen. Soll das Ziel sein: Bald die Rechtsspaltung, später die Dhimma?

Der Europaführer der Muslimbruderschaft ruft nicht nach Gleichberechtigung von Mann und Frau, sondern nach dem verdoppelten Gruppengefühl: „So können wir eine kollektive Psyche schaffen, eine gemeinsame Sensibilität und ein wechselseitiges Gefühl von Zugehörigkeit.“ Nachzulesen bei Tariq Ramadan (The Quest for Meaning: Developing a Philosophy of Pluralism). Nennen wir das Ramadansche Konzept gGgG (glückliche Gemeinsamkeit getrennter Gemeinschaften).

Warum nur erinnert SWR Nachtcafé nicht an die mutige Näherin von Montgomery. Diese, müde von der Arbeit, nahm am 1. Dezember 1955 nicht vorn im Bus Platz, um, wie am 11. Januar 2017 der einstige Verfassungsrichter und nun Präsident Italiens Sergio Mattarella anlässlich des Todes von Ayatollah Rafsandschani (Hodschatoleslam, Chomeini-Schüler), das „mutual feeling of belonging“ zu beschwören.

Nein, Rosa Parks ging es, als amerikanische Schwarze, um hundertprozentige Bürgerrechte. Freiheitlich-demokratische Bürgerrechtler haben zu sagen: Schluss mit dem interreligiösen Dialog, sobald dieser die Rechte und Freiheiten des Einzelnen einschränken will, beispielsweise die mit der Scharia nun einmal nicht kompatiblen gleichen Rechte von Mann und Frau.

Zwar hatte Mattarella seinem Amtskollegen Hassan Rohani gegenüber das neue italienische Credo von der gGgG (mutual feeling of belonging, glückliche Gemeinsamkeit getrennter Gemeinschaften) nicht zu Ahl al-Kitab und Umma offenbart, sondern in Bezug auf die beiden alten Kulturnationen (sulla base del comune sentimento di appartenenza a due antiche civiltà‘), doch ein Jahr eher unter Beweis gestellt, was er von Italiens Kulturleistung hält. Um das religiöse Feingefühl des die Todesstrafe wegen Verderbenstiftens auf Erden oder Krieg gegen Gott billigenden iranischen Präsidenten nicht zu brüskieren, wurden auf dem Kapitol in Rom mehrere den menschlichen Körper zeigende Statuen verhüllt. Zur Belohnung gab es voluminöse Wirtschaftsverträge.

Aiman A. Mazyek (Selbstdarstellung islam.de) forderte 2001 lediglich „Dialog und Toleranz zwischen allen Gruppen und Bürgern“, ausreichendes politisches Ziel war ihm „das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen und Weltanschauungen“.

Die im Folgejahr, am 03. Februar 2002 verabschiedete Islamische Charta (Grundsatzerklärung des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft) hat den Islam richtig verstanden und kämpft nicht für die gleichen Rechte der Frau: „Der Muslim und die Muslima haben die gleiche Lebensaufgabe“. Verfasser Nadeem Elyas begnügt sich mit dem „vom Koran anerkannten religiösen Pluralismus“ und begrüßt „das System der Bundesrepublik Deutschland, in dem Staat und Religion harmonisch aufeinander bezogen sind. […] Es besteht kein Widerspruch zwischen der islamischen Lehre und dem Kernbestand der Menschenrechte.“ Die islamisch unakzeptable AEMR hat Elyas zerspalten, aufgeknackt in entbehrliche Hülle und schariaverträglichen („kein Widerspruch“) Kern. Noch 16 Jahre später findet sich die Islamische Charta auf der Homepage des ZMD und ist damit doch wohl Credo und Leitlinie, Fahrplan zum Ziel. Auch die den freiheitlichen Rechtsstaat erodierende oder jedenfalls ironisierende Brisanz der Islamischen Charta hätte bei Nachtcafé zur Sprache kommen müssen.

„Halal bedeutet gesetzlich [islamrechtlich] erlaubt. Halal means lawful“, „Halal ist jedes Objekt oder jede Handlung (vgl. unten, Birgit Plechinger: „sonstige Dinge“), die (im Islamischen Recht) hinsichtlich Ausführung oder Beteiligtsein erlaubt ist. Der Begriff umfasst und etikettiert Speise und Trank ebenso wie alle Angelegenheiten des täglichen Lebens.“[8]

Der folgende und als, schlecht schmeckender, Vorgeschmack zum Nachtcafé ausgesprochen taugliche Multikulti-Irrtum, eine veritable Spitzenleistung in der Kunst des Wegsehens und eine unübertreffbare Rührungslosigkeit angesichts des Leides anderer und vor allem anderer Frauen, stammt von Christina von Braun und Bettina Mathes. Man lese nicht darüber hinweg, dass die beiden Kulturrelativistinnen eine grundsätzliche Aufspaltung der Menschheit vornehmen, nämlich in Westen (Nichtislam) und Orient (Islam). Wer diese kulturkreistheoretische Vorbedingung akzeptiert, vgl. bei Ali Schariati die Umma als bedroht von Westitis und Okzidentose sowie bei Sayyid Qutb der Westen als ewiges antiislamisches Heidentum, als Dschahiliyya, erlebt allgemeine Menschenrechte als Eurozentrismus und Kolonialismus und kann sich, indem er die Wohlverhaltensdoktrin und Herrschaftsform Islam verteidigt, als Kämpfer gegen Kolonialismus und Imperialismus fühlen.

»Uns fiel in der Diskussion über das Kopftuch, aber auch weiter gehend über den Islam auf, dass man im Westen nicht viel darüber weiß. Zum Beispiel, dass es nicht den Islam gibt, sondern viele verschiedene Formen und Ausrichtungen. Ein anderer Aspekt war die Tatsache, dass bestimmte Vorstellungen projiziert werden, ohne dass man sich bewusst wird, dass es sich oft um Projektionen handelt. Zum Beispiel das Bild von der unterdrückten Frau im Islam. Solche Behauptungen werden einfach in den Raum geworfen, und keiner hinterfragt sie. Und wenn man nachfragt: Wen meinst du genau?, heißt es als Antwort: die Frauen mit Kopftuch. Und dann soll das Kopftuch als eindeutige Symbolik diese Behauptung belegen. Man muss einfach mal in Erinnerung rufen, dass auch in deutschen und amerikanischen, wie natürlich auch in muslimischen Haushalten Gewalt am weiblichen Körper verübt wird. Die Projektionen auf die Frau im Islam sind Ablenkungsmanöver von den Problemen in den westlichen Ländern.« (Christina von Braun, Bettina Mathes)[9]

Nachtcafé. Länger als ein Vierteljahrhundert, von 1987 bis 2014, moderierte Wieland Backes.

Heute ist der 17. Februar 2017, das Thema des Abends! Titel der Sendung war nicht: Die Muslime in unserem Alltag …, sondern: Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?

Wo liegt das Problem, also: wo genau liegt es, das klingt, im Gengensatz zu: wo ist das Problem?, verhältnismäßig vernünftiger, nach Analyse. Noch am Vortag allerdings hatte man den Titel anders formuliert, provokant oder herablassend pampig: Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem? Im Netz verbreiten sich beide Varianten.[10]

Bereits mit Sendebeginn rückte, drückte, drängte der Hochschuldozent („Professor für Fernseh- und Crossmedialen Journalismus“) am Institut für Journalistik der TU Dortmund und Moderator das durch den Titel der Sendung gewürdigte Objekt der eineinhalbstündigen Debatte eine große Strecke weg vom Bereich Islam, hin an den deutlich anderen Ort der ihrer Glaubens- und Verhaltenslehre mehr oder weniger treu folgenden Menschen.

Statt also von der jeden Lebensbereich streng regulierenden, der totalitären Religion nach Koran und Hadith, statt von Glaubenslehre und Religionsgesetz, statt vom Islam zu sprechen, lenkte der Moderator (vor neun Jahren wurde er promoviert zum Dr. phil., Thema seiner Dissertation: Olympische Spiele und Fernsehen. Programmgestalter im Netz olympischer Anhängigkeiten) das Thema auf die damit gleichsam zu einer Sorte Mensch gemachten Muslime. Zwischen dem olympischem Gedanken und einigen Olympiateilnehmern, zwischen Astrologie und dem gutgläubigen oder skeptischen Leser eines Horoskops, zwischen der sozialistischen Staatsdoktrin im heutigen China und der 1,4 Milliarde an dort lebenden Menschen sollte man doch wohl unterscheiden können, zwischen Hitlers Weltanschauung und den jubelnden, verängstigten oder verfolgten Menschen im Dritten Reich ebenfalls.

Islam und Muslime sind zweierlei. Nicht für den auf das Konkrete („Alltag“) ausgerichteten Dr. Michael Steinbrecher:

„Aber: Wie funktioniert das Zusammenleben mit Muslimen im Alltag, also: in den Stadtvierteln, im Verein, in der Schule, im Beruf. Der Islam in unserem Alltag, das ist unser Thema heute im Nachtcafé.“

Gäste in der Sendung am 17.02.2017 sind, auf der Bühne, sechs sogenannte Rundengäste sowie zwei Gäste im Publikum. Neunter im Bunde der Moderator.

Die sechs Rundengäste[11]

Mina Ahadi, Kommunistin, Atheistin. Bereits als Neunjährige musste die gebürtige Iranerin Tschador tragen, durfte in der Öffentlichkeit weder reden noch lachen. Auch im engsten Familienkreis hat sie erlebt, was für brutale Strafen der radikale schiitische Islam verhängen kann: Ihr Mann wurde wegen seiner politischen Arbeit hingerichtet. Dem Islam hat die Gründerin des Zentralrats der Ex-Muslime (ZdE) abgeschworen.

Jochen Blaich, Krankenpfleger. Als Stationsleiter bekommt er immer wieder mit, dass weiblichem Krankenhauspersonal wenig Respekt entgegengebracht wird. Auch sorgen Krankenbesuche ganzer Großfamilien, die sich ums Bett eines Angehörigen versammeln, häufig für Ärger: „Unsere Bitte um Rücksichtnahme wird leider häufig ignoriert.“

Meriem Lebdiri, Designerin, trägt die im Islam jeder Frau vorgeschriebene Bedeckung des ganzen Körpers (mindestens) bis auf Hände und Gesicht, den Hidschab, und entwirft schariakonforme (islamisch legale, halal) Mode für Frauen, ebenfalls also Hidschab.

Prof. Dr. Jochen Oltmer, Migrationsforscher aus Osnabrück, liest in seinem Kaffeesatz. „Religion hat enorm an Bedeutung verloren. Die Probleme, die es zweifelsohne bei der Integration gibt, haben mit Religion sowieso wenig zu tun“, so Oltmer allen Ernstes, um unverzüglich den Bürger zur dauerhaften Dümmlichkeit zu verdonnern: „wir wissen gar nicht worüber wir reden, wenn wir über DEN Islam sprechen“. Für den Osnabrücker bedeutet Integration nicht Durchsetzung universeller Menschenrechte, ggf. auch gegen die Religion, sondern: „Aushandeln – […] Kontakt aufnehmen – […] Vernetzung!“ Wer weiblich und älter als neun Jahre alt ist und den Befehl zum Schleier schuldhaft verweigert, brennt in der Hölle, doch der Osnabrücker frohlockt über Vielfalt und duldet auch hier keinen Widerspruch: „Nur – wir müssen begreifen: Es gibt viele Gründe, viele Begründungen dafür, ein Kopftuch zu tragen.“

Birgit Plechinger ist seit Mitte Februar 2016 Leiterin und seit 01.06.2016 Rektorin der Werner-Ziegler-Mittelschule Senden, Bayern. Im gesamten Bundesland hat die Mittelschule die Hauptschule ersetzt. 78 % ihrer Schüler haben Einwanderungshintergrund. Plechinger nennt einige schultypische Alltagsprobleme weitgehend beim Namen. Beispielsweise (min 28:40) lassen die muslimischen Eltern ihre Töchter fast durchweg nicht am bereits nach Geschlechtern getrennten (!) Schwimmunterricht teilnehmen. Zur Mittelschule informierte am 15.07.2014 die Südwest Presse. Frank Hortig und Wolfgang Frey, der Jugendsozialarbeiter der Mittelschule, luden zum Gespräch, nachdem ein Bericht von Frey für die Stadträte zu Irritationen geführt hatte. Darin beschrieb der Diplom-Sozialarbeiter und Erlebnispädagoge die Rückschritte im Integrationsprozess türkischer Jugendlicher und die gestiegene Gewalt. […] Was Frey beschäftigte, war, dass Gewalt öfters religiös legitimiert wird. „Der islamische Glaube wird dafür instrumentalisiert“, meinte Frey. Im März 2015, auch das verschweigt die Rektorin 2017 im Nachtcafé, wurde bekannt, dass eine Bande zehn- bis elfjähriger Jungen zwei körperlich deutlich schwächere Mitschüler, darunter ein Kind mit Lernbehinderung, mehr als ein Jahr lang erpresst, erniedrigt und misshandelt hatte; die Polizei ermittelte.

Dr. Michael Schmidt-Salomon, Philosoph, Atheist, verspottet Christentum und Buddhismus, beim Islam ist er vorsichtiger.

Die zwei Gäste aus dem Publikum

Susanne Benz heißt eigentlich ganz anders und hat, in großer Sorge, das Pseudonym nur für den heutigen Auftritt erfunden aus nachweislich islambedingten und muslimbedingten Gründen. Seit einem Jahr teilen sich die Katholikin und ihr Mann ihr Haus mit zwei jungen Flüchtlingen aus Syrien. Das Zusammenleben ist problemlos und harmonisch. Wie sich in der Sendung herausstellt, fürchtet Benz Drohungen oder Angriffe durch andere junge muslimische Männer, die an der integrierten, unislamischen Lebensweise der beiden Syrer Anstoß nehmen – deshalb der falsche Name der sympathisch gastfreundlichen deutschen Frau im Sendestudio.

David Karner. Wie homophob ist der Islam? Diese Frage stellte sich Karner, nachdem er mit einem Freund in einem Taxi Platz nahm. Als sich die beiden im Auto küssten, wurde der bekennend muslimische Taxifahrer gewalttätig. Mit Verweis auf die islamische Religion hagelte es übelste Beschimpfungen, danach schlug der gottesfürchtige Homosexuellenfeind zu. Bis heute beschäftigt David Karner der Vorfall: „Ich bin sehr vorsichtig geworden. Hand in Hand laufe ich mit meinem Freund auf der Straße nicht mehr.“

Der Moderator

Dr. Michael Steinbrecher, an der TU Dortmund am Institut für Journalistik Professor für Fernseh- und Videojournalismus.

Der Moderator beim kurzen Vorstellen des Krankenpflegers

min 1:25

„Was es bedeutet, wenn der muslimische Glaube auf den deutschen Klinikalltag trifft“

Ein Professor für Fernseh- und Videojournalismus und Leiter einer eineinhalbstündigen islambezogenen Podiumsdiskussion sollte die korrekte Wortwahl kennen: Mensch Muslim, muslimisch, Religion Islam, islamisch.

Entweder weiß Michael Steinbrecher wirklich nicht, dass der heute besprochene Glaube, die Religion der Muslime, sehr grundsätzlich islamisch zu nennen ist und nicht muslimisch, oder er vermeidet bewusst, wie allein richtig der islamische Glaube zu sagen. Vielleicht, weil er lediglich duldet, über das deutsche Miteinander der Muslime und Nichtmuslime zu diskutieren, und das Gespräch über den Islam so sehr scheut wie der Vampir den Knoblauch oder der Muslimbruder die universellen Menschenrechte?

Der Moderator beim Vorstellen von Michael Schmidt-Salomon (MSS).

min 2:00

„nimmt der Glaube in unserem Land […] ob katholisch, evangelisch oder muslimisch. Religion sollte Privatsache bleiben – sagt Philosoph und“

Wie 35 Sekunden eher der Einsatz der falschen Kategorie: statt religiös – d. h. theologisch und religionsrechtlich – verwendet Steinbrecher das Adjektiv für die weltweit 1,57 Milliarden Anhänger. Will er dem globalen Problem ausweichen, der Rechtsreligion, den frauenfeindlichen Schariavorschriften, der drohenden Rechtsspaltung bzw. Islamisierung unseres jeden Menschen gleich behandelnden Rechts?

Ohne Frage gibt es muslimische Moscheebesucher, muslimische Gespräche über die Macht von roten Korallen und blauen Steinen, türkisch-muslimische Erdoğanunterstützer oder Erdoğangegner, iranisch-muslimische Chomeinifreunde oder Chomeinigegner, fraglos gibt es muslimische Schachspieler und muslimische Fußballbegeisterung. Doch das die Religion, den religiösen Glauben betreffende korrekte Äquivalent zu katholisch und evangelisch lautet islamisch – und nicht muslimisch.

Schachspiel. Im sunnitischen Islamischen Staat (Allahs Diktatur) Saudi-Arabien ist es gänzlich verboten, im schiitischen Islamischen Staat Iran zwar erlaubt, doch zur diesjährigen Schachweltmeisterschaft der Frauen, Teheran 10. Februar bis 5. März, gilt der Kopftuchzwang für die 64 Teilnehmerinnen. Im September 2016 kündigte die aus Georgien stammende, für den US-amerikanischen Schachverband spielende mutige Nazi Paikidze (Nasi Paikidse) an, aus Protest gegen die Unterdrückung der Frauen und die gesetzliche Pflicht zum Tragen eines Hidschab im Iran nicht an der Frauenschach-WM 2017 teilzunehmen.

Seinen Antisemitismus verwirklicht der Gottesstaat auch beim Schachspiel. Im Januar trat in Gibraltar der erst 15 Jahre alte Borna Derakhshani gegen einen Israeli an, Großmeister Alexander Huzman. Der iranische Verband sperrte den Jungen ebenso wie dessen drei Jahre ältere Schwester Dorsa Derakhshani. Der Grund? Die 18-Jährige Frauengroßmeisterin und Internationale Meisterin hatte bei Auslandsturnieren ihre langen braunen Locken sehen lassen.[12]

Schweden und der Iran, Februar 2017. Ob sunnitisch oder schiitisch, der unbedeckte Körper der Frau gefährdet öffentliche Moral und innere Sicherheit, weshalb die nach Teheran reisende sozialdemokratische schwedische Handelsministerin Ann Linde ebenso angepasst den Schleier trug wie alle anderen Schwedinnen der Gruppe.[13]

Islam und Muslime sind zweierlei. Nicht für Formate wie Nachtcafé. Fraglos gibt es versonnen andächtige, strengstens glaubensgehorsame und damit militante Muslime. Sicherlich gibt es hoffnungslose unterworfene und dabei wenig zufällig meistens weibliche Muslime, gibt es kalkuliert mit den Wölfen heulende muslimische Schariafreunde, gibt es sogar, noch viel zu wenige, muslimische offene oder heimliche Schariagegner. Sicherlich gibt es, durchweg bedrohte, bekennende muslimische Islamkritiker. Um diese Differenzierungen hätte es in der Sendung gehen müssen, um die Positionierung der Menschen, Muslime oder Nichtmuslime, zum Islamische Recht, um die Folgen der Scharia auf muslimische oder nichtmuslimische Männer, Frauen und Kinder.

Ehe im Islam, zunächst klingt alles so nett: „According to Islam, the real spirit of marital life is love, understanding and mutual respect. Nach islamischer Auffassung besteht der wahre Geist des ehelichen Zusammenlebens in Liebe, Verständnis und gegenseitiger Achtung“ (Maududi, a. a. O. Seite 84). Was jedoch Allah unter Liebe, Rücksicht und Wertschätzung versteht, hatte der indisch-pakistanische Islamtheoretiker einige Sätze früher festgestellt: „Within the family itself Islam has assigned to the man a position of authority. Innerhalb der Familie hat der Islam dem Mann eine Vorrangstellung zugewiesen“, weiß Maududi (a. a. O., Seite 83), um die Frauenfrage endgültig abzuschließen: „Islam expects the wife to obey her husband. Von der Frau wird im Islam erwartet, dass sie ihrem Gatten gehorcht.“ Allahs Feminismus: Die schariawidrige UDHR (dt. AEMR, Paris 1948) ist, wie das deutsche Grundgesetz, Gleichrangfeminismus, wir sagen Gleichheitsfeminismus, die CDHRI (Kairo 1990) verlangt die männliche Vorrangstellung, den Nachrangfeminismus.

Unterstellen wir dem Gastgeber und Moderator den Trick, die Loipe der im Nachtcafé erlaubten Diskussion über das Thema des Abends, den Islam, in einem eleganten Schlenker – am Islam vorbei – vorzuspuren, den jetzt und künftig allein geduldeten Diskurs um das Thema herum vorbeizubiegen. Offensichtlich soll der Fernsehzuschauer lernen und einüben, sobald sich ihm das Thema Scharia bzw. Islam nähert, frohgestimmt und unverzüglich, optimistisch und reflexhaft über einige jüngst erlebte Muslime zu plappern. Der entsprechende Druck, medial und politisch, erhöht sich weltweit: Wer den Islam kritisiert, ist flugs in jene Schublade zu sperren, die mit Muslimfeind und Gemeinschaftsfeind etikettiert und ggf. fehletikettiert ist.

Vielleicht um das Objekt unsichtbar zu machen, um Kritik am Islam gar nicht erst aufkommen zu lassen, warum auch immer, für den Moderator der Talkshow SWR-Nachtcafé gibt es das Objekt der Sendung – Der Islam in unserem Alltag – letztlich nicht, gibt es eigentlich gar keinen Islam. Offensichtlich soll der Zuschauer verinnerlichen: Es gibt einen weitverzweigten Strauch Spielarten von Islam, drumherum einen ganzen Urwald Verständnisse und Missverständnisse von Islam, das Objekt jedenfalls soll sich unserer Analyse entziehen dürfen, in kleine und immer noch kleinere Splitter zerfallen, in viele Islamvarianten und Islambilder, in noch viel mehr Islamzerrbilder. Wer immer noch über den Islam spricht, ist einfach nicht ernstzunehmen. Und wo es eigentlich keinen Islam gibt, kurz gesagt wo es keinen Islam gibt, kann auch kein Problem mit dem Islamischen Recht (Scharia) bestehen, jedenfalls kein einheitliches Problem, also eigentlich gar keines …

Der entsprechende Nebelwurf ist seit etwa 15 Jahren Jahren üblich und verhindert, wie eigentlich geboten, Textinhalt und Handlungsanweisung von Koran und Sunna, Wort und Befehl von von Sure, Hadith und Fatwa zu kritisieren und als freiheitlicher Demokrat gegebenenfalls, und der Fall ist an tausend Stellen gegeben, unzweideutig zurückzuweisen.

Entweder warf auch Steinbrecher den Nebel zielsicher oder aber aus Unfähigkeit zum Differenzieren zwischen Ideologie und ideologisierten Menschen, vergleichen wir: zwischen Schachspiel und Irans Schachverband, zwischen Bibelwort und Synagogenbesucher, zwischen Evangelium und Kirchensteuerzahler.

Erstens also: Nicht der jedenfalls säkulare Muslim, sondern die Scharia, der authentische Islam ist für allgemeine Menschenrechte und funktionierenden Rechtsstaat das Problem. Zum Zweiten: Ein Islamkritiker betreibt, der Name sagt es doch, Islamkritik, und entweder gar keine oder zunächst keine Muslimkritik. Das dürfen wir überspitzen:

1. Nicht der Muslim, der Islam ist das Problem. 2. Ein Islamkritiker analysiert und ggf. verwirft den Islam, nicht die Muslime.

[Weitere kurze Vorstellung der Gäste, hier Migrationsforscher Prof. Dr. Jochen Oltmer.]

6:30 Steinbrecher:

„Herr Oltmer, wenn wir über DEN Islam sprechen, fängt da nicht schon so ein bisschen das Problem an in den Diskussionen, weil wir wissen gar nicht worüber wir reden, wenn wir über DEN Islam sprechen?“

Vorab eine Reihe von Anmerkungen und Querverweisen.

Ohne Weiteres hätte man einen Islamkritiker in die Sendung holen können, einen Kenner beispielsweise von Imam al-Ghazali, Sayyid Qutb, Ayatollah Motahhari und Mustafa Cerić, und gerade keinen, der bereits in Minute sechs oder 7 von 90 (neunzig!) Sendeminuten meint, dass ja nun „schon so ein bisschen das Problem“ anfängt, sobald man die Vermessenheit wagen wollte, über Allahs 25 koranische Tötungsbefehle, über Mohammeds Feldzüge und ethnische Säuberungen, über die erniedrigte Rolle der Frau in Koransure und Hadithvers, über die Scharia zu reden, über die Muslimbruderschaft, über die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam. Jemand der sich und den übrigen Anwesenden eben nicht vordenkt, vorspurt: „wir wissen gar nicht worüber wir reden, wenn wir über DEN Islam sprechen“.

Derlei vorhandenes oder angebliches Unwissen ist mittlerweile eine Art Staatsdoktrin: „DEN Islam gibt es nicht“. Das ist falsch, und wie es den Islam gibt. Jeder kann sich über den Islam informieren, etwa den Koran aufschlagen. Ein öffentlich-rechtlicher Sender hat einen Informationsauftrag, doch man bevorzugt islambeschönigende Mystik, wie Karen Krüger es probiert, weitergereicht via Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung: „Vielleicht wird die deutsche Gesellschaft durch die syrischen Muslime auch neu sehen lernen. In dem Sinn, dass gewisse Zerrbilder hinsichtlich des Islams ad acta gelegt werden können: Zerrbilder, entstanden in einer Zeit, als die Deutschen durch das Anwerbeabkommen erstmals mit dem Islam in Berührung kamen.“[14]

Als eine Frau Krüger oder im Nachtcafé mit erhobenem Zeigefinger religiöse Doktrin sagen, Islam sagen, doch dann, stattdessen, viele interessante Leute interviewen. Nur so lässt sich die Debatte zu AEMR-Widrigkeit und Grundrechtswidrigkeit von Scharia und Fiqh verhindern. Nichtmuslime und Muslime – aus dem verachteten Staatsbürgerbegriff und überhaupt Bürgerbegriff herausgefiltert, herauskristallisiert als zwei Sorten Mensch – dürfen Bericht erstatten, doch eine andere Islamberichterstattung als das Verweigern der Berichterstattung zum Islam darf es nicht geben. Islam blinken, Muslim abbiegen!

Über viele kleine Islame oder sagt man Islamse freut man sich auch bei rowohlt:

„Deutschland diskutiert immer wieder über Islam und Kopftuch, über Integration und Mohammed Karikaturen – aber nachgesehen, was es mit dem Islam hierzulande wirklich auf sich hat, das hat bislang kaum jemand. Karen Krüger macht sich auf eine Deutschlandreise der besonderen Art. Sie sucht Muslime und deren Lebenswelten auf, trifft Leute […] Karen Krüger verleiht dem deutschen Islam ein Gesicht, nein: viele Gesichter. Eine solche Reportage betritt Neuland [Scharia-Neuland oder bereits Neulandkalifat?], mitten in Deutschland. Die Fragen, wie Deutschland und der Islam miteinander leben werden und ob es vielleicht sogar schon einen ganz speziellen Islam made in Germany gibt, werden noch lange Thema bleiben.“[15]

Sollten die allgemeinen Menschenrechte entbehrlich sein, ist die Scharia gar nicht so schlimm? Endlich das Leid der Christen in Ägypten und im Irak ignorieren dürfen, endlich ruhigen Gewissens weggucken dürfen, wenn in Deutschland der sein Leben streng an Koran und Sunna ausrichtende Nachbar seine Frau nicht auf die Straße lässt und seine Tochter nicht in den schulischen Schwimmuntericht, ins städtische Jugendzentrum, auf Klassenfahrt? Um gegen den unterworfenen, herabgewürdigten Status der Frau im Islam nichts tun oder sagen zu müssen, sehnt sich der Postmoderne nach derartiger Entsühnung. Krüger also darf es dem glücklichen werdenden Dhimmi einflüstern und dem bockigen einhämmern:

„Es gibt nicht den einen Islam in Deutschland. Sondern viele“.

Unbelegt behauptet die FAZ-Mitarbeiterin (Feuilleton-Redaktion der Sonntagszeitung in Berlin), dass der eigentliche Islam „[F]ür sich genommen“, das soll doch wohl bedeuten der von Verunreinigungen freie Islam, der reine Islam:

„nur eine Religion“ sei, „es gibt aber Muslime, die aus dem Islam eine politische Ideologie ableiten – beispielsweise Salafisten.“[16]

Nein, es lässt sich leider nicht sagen, dass die Salafi und selbst die Anhänger des Kalifen al-Baghdadi ihre Religion falsch verstanden hätten oder politisch missbrauchen würden, sie versuchen, 1:1 das zu tun, was Mohammed vorgelebt hat.

Islambeschönigerinnen unter sich. FAZ-Schreiberin Karen Krüger (kkr), geboren 1975 in Marburg, aufgewachsen im badischen Waldshut-Tiengen und in Istanbul, wo sie Abitur machte, interviewt Nilüfer Göle, eine stürmisch islambegeisterte türkische Soziologin, die in Frankreich lebt. Unbekümmert erklärt Göle jeden Islamkritiker zum Xenophoben und ruft uns zur Schaffung von muslimfreundlichen neuen Umgangsformen und Verhaltensregeln auf, von neuen Normen. Man tut Göle kein Unrecht, wenn man ihr unterstellt, schariakonforme neue Normen zu meinen.

Nilüfer Göle: „Es gibt eine große Ablehnung des Fremden, dabei steht der Islam ganz weit oben auf der Liste. Nicht nur bei Rechtspopulisten, sondern auch bei Intellektuellen aus dem linken Lager, bei Feministinnen und in Teilen der Homosexuellenbewegung. Sie haben gegen die Macht der Kirche gekämpft, um sexuelle Freiheit und Geschlechtergleichheit zu erreichen. Nun fühlen sie sich bedroht von der Rückkehr der Religion im öffentlichen Raum. Sie zeigen sich wenig gewillt, gemeinsam mit Muslimen neue Normen zu entwickeln.“[17]

Sarkastisch dazwischengefragt. Wieso neue Normen, so schlecht waren universelle Menschenrechte und deutsches GG doch gar nicht?

Letzter Exkurs, dann zurück ins Studio und ganz an den Anfang der Sendung.

Der Lenker der Schafherde: Hastig weg vom bösen Islamismus und hin zum guten Islam mit Ahmad Mansour

Großmeister des neuen deutschen Um-das-Thema-Herumlenkens ist der als Fachmann für Extremismusprävention gehandelte Ahmad Mansour, ein israelisch-arabischer Psychologe und Autor, der seit 2004 in Deutschland lebt. Sollte Yusuf al-Qaradawi ab sofort recht eigentlich belanglos sein, die Kairoer al-Azhar für Sunniten künftig völlig unverbindlich? Nicht überrascht, aber doch erstaunt liest der Islamkenner oder sogar Islamkritiker in Mansours Buch Generation Allah. Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen, dass sich der Forschungsgegenstand, der Islam, Simsalabim, gleichsam in Luft aufgelöst hat, dass es den Islam nicht gibt:

„Wenn ich sage, dass auch eine innerislamische Debatte geführt werden muss, gilt es zunächst einmal zu verdeutlichen, dass es den Islam nicht gibt, sondern dass unterschiedlichste Auslegungen des Islam existieren. Und mit aller Deutlichkeit will ich klarmachen, dass die politische Ideologie nicht zu meinem Islam gehört. Derzeit erscheint es mir, als sei es der politische Islam, der den Islam in Deutschland repräsentiert. Dieser Islam hegt einen universellen Wahrheitsanspruch, und er erhebt eine alleinige Deutungshoheit, die von Machtinteressen geleitet ist. Diesem Islam darf man nicht das Feld überlassen.“[18]

Es gib nur einen Koran, eine Scharia, einen seit 1400 Jahren die Kaaba umkreisenden Pilgerstrom, eine Umma. Allerdings gibt es den Islam.

Allerdings, die seit Mohammeds Medinastaat frauenfeindliche und militante und seit der Schließung der Tore des Idschtihad (nennen wir al-Ghazali, gestorben 1111) unreformierbare Religion der Wortwörtlichkeit von Koran und Sunna, der Islam hat Briefkasten und Telefonnummer: Kairoer Al-Azhar, Darul Uloom Deoband, MIHE · Markfield Institute of Higher Education (Leicestershire), allen voran die Muslimbruderschaft als IGD / FEMYSO / ECFR / FIOE / IESH / HAMAS, das ist Islam und der Rest der Umma akzeptiert diese Führer. Nein, Jan Fleischhauer, es geht nicht um den in Deutschland da oder dort erlebten islamischen Alltag oder alltäglichen Islam oder „Alltags-Islam“, sondern um die zeitlose Scharia, um den Islam. Ja, Craig Considine, Islam residiert, Sie können Islam besuchen, vereinbaren Sie einen Termin, trinken Sie einen Tee in Kairo mit Großimam Ahmad al-Tayyeb, in Doha mit MB-Scheich Yusuf al-Qaradawi oder in Karachi mit dem hanafitischen Mufti Taqi Usmani, abonnieren Sie noch die Fatwas von Scheich al-Munajjid oder Darul Uloom Deoband, und sogleich steht Ihrer persönlichen Islamisierung nichts mehr im Wege. Allah nur im Tauhid, Koran und Hadith stets ohne Außenansicht, Scharia nur totalitär, Umma nur ohne Fitna, und doch dulden Klaus Schubert und Hendrik Meyer (beide: Die Vielfalt des Islam abbilden) keine Kritik an ihrem Bühnenbild: „Der Islam ist so vielfältig wie die deutsche Mehrheitsgesellschaft. ‚Den‘ Islam im Singular gibt es nicht“.[19]

Die Integration der Muslime in Deutschland kann nach Auffassung von Politikwissenschaftlern als „Erfolgsmodell“ bezeichnet werden. „Wenngleich noch enorme Anstrengungen unternommen werden müssen, so hat ein Großteil der Muslime bereits eine nach-integrative Perspektive eingenommen [allerdings: eine islambedingt integrationsverachtende bis integrationsfeindliche Perspektive, abgeschottet gegenüber den Kuffar, denn: ‚Wer ein Volk nachahmt, der gehört zu ihnen.’ (Abu Dawud)] und sieht sich als [in Scharianorm und Umma] integriert an“, sagen Prof. Dr. Klaus Schubert und Hendrik Meyer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster. [März 2013][20]

Unsere beiden religionspolitischen Cluster-Exzellenzen haben diese Faktenresistenz auch noch geklaut pardon entlehnt. „Während ein Großteil von uns längst eine postintegrative [eine schariatreu desintegrierte] Perspektive eingenommen hat“, das hatte, dreieinhalb Jahre eher, Naika Foroutan gesagt.[21]

Nachtcafé

Steinbrecher startete seine Unklarheit des Denkens oder auch Manipulation, jedenfalls sein Ineinssetzen von Islam und Muslime, mit dem, vielleicht nicht beabsichtigten, Resultat, jede Islamkritik als Muslimhass fehlzudeuten und selbst eine gleichheitsfeministische oder anders AEMR-orientierte Kritik an Sure, Hadith und Fatwa in die Schmuddelecke Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF, engl. group-focused enmity; Begriff von Wilhelm Heitmeyer aus Bielefeld) einzusperren, noch rascher, buchstäblich in der ersten Sendeminute. Nicht nebenbei: eine offensichtlichere GMF als die weitgehende Entrechtung der Dhimmis und vollständige Rechtlosigkeit der Harbis einerseits sowie als das Entrechten und Entwürdigen der Frau andererseits gibt es nicht, das wortgetreue Umsetzen von Koran und Sunna, „diese Religion“ (haḏā d-dīn (1954), Sayyid Quṭb)[22] ist praktizierte gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

Für Sekundenbruchteile ließ der Gastgeber den Dschihad („Terroranschläge“) muslimischer Glaubenskämpfer sowie damit verknüpfte nichtmuslimische Besorgnis und unlustbetonte Erregung („Ängste“) aufblitzen. Wie versehentlich teilt Steinbrecher die Bevölkerung in Nichtmuslime und Muslime auf, statt wie geboten die Unverhandelbarkeit der Gleichberechtigung von Mann und Frau zu betonen, der sich gegebenenfalls auch eine jede Religion beugen muss. Allgemeine Menschenrechte und deutsche Grundrechte, auch ein Professor für Fernsehjournalismus sollte darauf bestehen, unterscheiden nicht zwischen Säkularist, Atheist, Ex-Muslim, Christ, Jude, Hindu, sondern ermöglichen das Leben ohne Religion bzw. den jederzeitigen Wechsel der Religion oder Weltanschauung. Im Islam ist der Apostat zu töten.[23]

Steinbrecher:

[Applaus] „Herzlich Willkommen im Nachtcafé, hallo! Dankeschön. In den letzten Wochen und Monaten, liebe Zuschauer, wurde viel gesprochen über Einwanderung, Obergrenzen und Integration – und laut einer aktuellen Studie sprechen sich derzeit über 50 % der Deutschen gegen weitere Einwanderung aus muslimischen Ländern aus, also: die Terroranschläge der Vergangenheit scheinen da Ängste hinterlassen zu haben. Aber: Wie funktioniert das Zusammenleben mit Muslimen im Alltag, also: in den Stadtvierteln, im Verein, in der Schule, im Beruf? Der Islam in unserem Alltag, das ist unser Thema heute im Nachtcafé und ich begrüße dazu sehr herzlich die Schulrektorin Birgit Plechinger, herzlich willkommen!

Schier für alle Ewigkeit also, für die heutige und künftige Regelhaftigkeit, für die deutsche Normativität („Alltag“) betreibt der Moderator die Kernfusion von Muslimen und Islam. Ein gewiss nicht reibungsloses, aber letztlich harmloses und buntes nichtmuslimisch-muslimisches Miteinander stellt Welterklärer Steinbrecher („Aber: wie funktioniert“) dem Thema des Abends (Der Islam in unserem Alltag) voran, damit das definierend, was zwar nicht der Islam ist, aber was als islambezogene Debatte allein statthaft ist, Steinbrecher: „Das Zusammenleben mit Muslimen im Alltag, also: in den Stadtvierteln, im Verein, in der Schule, im Beruf“. Wer mehr verlangt, gar Koran- und Hadithkritik äußert oder, wie plausibel begründet auch immer, das Menschenbild und Gesellschaftsmodell der Scharia verurteilt, gefährdet möglicherweise dieses Regelhafte und Normative, gefährdet ja vielleicht diesen Alltag.

[Applaus]

„Über die Hälfte Ihrer Schüler sind gläubige Muslime. Welche Auswirkungen das im Schulalltag hat, erleben Sie täglich, sei es im Schwimmunterricht, beim Kantinenessen oder während der Fastenzeit – immer wieder stehen Sie vor der Frage: Wie viel Entgegenkommen ist ok – welche Forderungen gehen eindeutig zu weit? Guten Abend nochmal – Birgit Plechinger.“

Weder der über im Sinne von Koran und Hadith gottesfürchtige Kinder und Jugendliche („gläubige Muslime“) redende Moderator noch die Pädagogin und Schulleiterin scheinen davon auszugehen, dass sich unter der Mehrheit der Schülerschaft auch ungläubige Muslime oder islamkritische Muslime befinden, einige Islamapostaten vielleicht unter den Schülern sind, noch mehr bewusste oder unbewusste Schariaverweigerer, etliche junge Islamkritiker, viele Zweifler am Islam und noch mehr am Islam Verzweifelte. Vom 200 km entfernten Baden-Baden aus wird die Sendener Schülerschaft vielmehr ungefragt muslimisiert, wird sie, wenn auch nicht zu schariagehorsamen Muslimen ernannt, so doch zu gläubigen Muslimen. Dass verwundert, schließlich ist die im Alter von 15 Jahren aus dem Islam ausgetretene Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime ins Studio gekommen. Dass sich auf der ganzen Welt einzelne mutige Menschen vom Islam abwenden, islamrechtlich eigentlich todeswürdig, ist Steinbrecher und Plechinger ebenso bekannt wie die Tatsache, dass auch muslimische Kritiker von Koran und Sunna in Gefahr sind.

„Jochen Bleich – Was es bedeutet, wenn der muslimische Glaube auf den deutschen Klinikalltag trifft, das erfahren Sie als Krankenpfleger hautnah. Wie groß ist der Respekt vor dem weiblichem Krankenhauspersonal? Wie reagieren Sie, wenn Großfamilien sich um Krankenbetten versammeln, das erfahren wir von: Jochen Bleich, herzlich willkommen.“

Es heißt der Muslim, aber der islamische Glaube. Die Wortschöpfung „der muslimische Glaube“ kommt dem Dogma der Gleichsetzung von Islam und Muslime entgegen, die ja möglicherweise zum Ziel hat, jede Islamkritik in die Tabuzone der Muslimfeindlichkeit zu schieben und jeden Schariagegner oder Islamanalytiker unberührbar zu machen, gesellschaftlich zu ächten, mit allgemeinem medialem Schweigen unsichtbar abzudecken wie mit einer unsichtbaren Burka.

Anwesend ist Mina Ahadi, die zu Beginn der Siebziger Jahre und noch als Jugendliche eine bestimmte Religion verlassen hat, nicht irgendeine freilich, sondern den Islam. Mit der Exiliranerin kann jeder andere Islamapostat sagen: Ich habe abgeschworen (Buchtitel). Doch hat, das ist neuerdings leider zu betonen, ein Murtadd nicht dem System des Ayatollah Chomeini abgeschworen oder „dieser islamofaschistischen Bewegung“ (MSS in min 1:13:30) oder dem Wahhabismus, dem Salafismus, dem Islamismus oder dem politischen Islam abgeschworen, nein, sondern dem Islam.

Zweckmäßigerweise ist die Gründerin und Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime (ZdE) daher Autorin weder von: Ich habe abgeschworen: Warum ich für die Freiheit und gegen den Islamismus kämpfe, noch von: Ich habe abgeschworen: Warum ich für die Freiheit und gegen den politischen Islam kämpfe, sondern von: Ich habe abgeschworen: Warum ich für die Freiheit und gegen den Islam kämpfe. Als weiterführende Literatur zur Sendung vom 17. Februar 2017 empfehlen Nachtcafé und der SWR das wirklich lesenswerte Buch.[24]

Nun folgt im Nachtcafé die weitere Vorstellung aller Podiumsgäste, hier einige Ausschnitte.

min 2:50 bis 3:10, Moderator:

„Mina Ahadi. Sie sind im Iran aufgewachsen und haben schon früh erleben müssen, welch drakonische Strafen dort im Namen des Islam verhängt werden, bis hin zur Todesstrafe in der eigenen Familie. Deshalb haben Sie dem Islam gänzlich abgeschworen, Guten Abend, Mina Ahadi.“

Leicht kann man darüber hinweg hören, Michael Steinbrecher sagt: „welch drakonische Strafen dort im Namen des Islam verhängt werden“. Delinquenten im Iran würden hingerichtet also nicht islamisch, durch den textgetreu praktizierten, den angewandten Islam, sondern lediglich: „im Namen des Islam“. Was nun zweierlei heißen kann. Entweder verwirklicht, wendet an, gebraucht der heutige iranische Staat die zwölferschiitische islamische Religion, handelt religiös konsequent und bringt gerade und erst damit die Menschen islamisch korrekt um, tötet schariafromm. Dass der SWR-Moderator aber dieses sagen möchte ist, betrachtet man die gesamte Sendung sowie die Aussprüche deutscher Politiker zur iKfR („im Kern friedliche Religion“), wenig wahrscheinlich. Oder aber der Iran zweckentfremdet Koransuren und schiitischen Hadith während er Straftäter umbringt, missbraucht er den Islam bei Urteilsfindung (Krieg gegen Gott und seinen Gesandten; Verderbenstiften auf Erden) und Urteilsverkündung, handelt beim Hinrichten islamwidrig, unislamisch.

Das Steinbrechersche Im Namen des Islam („welch drakonische Strafen dort im Namen des Islam verhängt werden“) erinnert an das Verkünden von Gerichtsurteilen. Im Rechtsstaat: Im Namen des Volkes. Sobald hingegen Islam Staat geworden ist und der Machthaber Stellvertreter des Schöpfers, beginnt die Verlesung eines Urteils nicht mit einem Im Namen des Islam, sondern, wie Verfassungspräambel und Fatwas, mit der Basmala: bismi Llāhi r-raḥmāni r-raḥīmi – Im Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen. Etwa auch in der neuen Verfassung Ägyptens (2014), der weltweit abschaffenswerte Schariavorbehalt folgt leider sofort.[25]

Im Iran seien die Menschen also getötet worden Im Namen des Islam. Des entweder richtig verstandenen oder missverstandenen Islam, Talkshow Nachtcafé bietet den Zuschauern offensichtlich nur Variante Zwei an. Schlicht islamisch zu nennen ist Variante Eins, das gegebenenfalls erforderliche Töten für Allah. Der Fernsehmoderator und Professor für Fernseh- und Videojournalismus kann das wissen und, täusche ich mich, scheint das ziemlich genau zu spüren, jedenfalls wagt er nicht zu sagen, dass Chomeini oder Chamene’i oder Rohani ihre Religion falsch verstanden hätten.

Am 17. Februar hätte jemand zur Sprache bringen müssen, dass der zur Herrschaft gelangte Islam, und einen anderen Islam als den, der auf Erden zur Herrschaft kommen will, gibt es seit 1400 Jahren nicht, den schariarechtlich besonders üblen Missetäter auspeitscht, ihm die Hand abhackt oder zusätzlich den Fuß der gegenüberliegenden Körperseite oder der den Apostaten, mindestens den vorlauten Islamapostaten, umbringt. In Baden-Badens Sendesaal Altes E-Werk hätte jemand fordern müssen, dass die Scharia aus dem Strafrecht (wir wissen: aus jedem Rechtsgebiet) herausgeschmissen werden muss, weltweit, also auch in Saudi-Arabien oder im Iran, und dass das Islamische Recht, unkritisch verkündet, ohne Außenansicht, in Europas oder Deutschlands universitäre Lehre (Recht; Politik; Imamausbildung; Ausbildung der Lehrer für den Islamischen Religionsunterricht) keinesfalls integriert werden darf und erst recht nicht in den IRU, den Islamischen Religionsunterricht für die Minderjährigen.

Um es vorweg zu nehmen: nichts von all dem fand statt und der nicht gründlich vorinformierte Zuschauer muss denken: ‚Auspeitschen, Handabhacken, Todesstrafe? Vorurteil und Zerrbild oder schlimmer Missbrauch der Religion, mit dem Islam hat das nichts zu tun.‘

In Baden-Württembergs Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag – RStV -) lesen wir in § 3 Allgemeine Grundsätze:

„die sittlichen und religiösen Überzeugungen der Bevölkerung sind zu achten“.

Hier liegt ein Problem für die freiheitliche Demokratie, in welchem Staat auf der Welt auch immer. Was, wenn zu den Glaubensvorstellungen („religiösen Überzeugungen“) nicht nur marginaler Minderheiten etwa das gehört, was (auch) das Strafrecht der Islamischen (und nicht „Islamistischen …) Republik Iran als todeswürdig bewertet: „Feindschaft zu Gott“? Im Islam sagt Gott:

Siehe, der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hienieden und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe.

Die Glaubenskämpfer vom Islamischen Staat (IS) lesen das und handeln wie vom Schöpfer vorgeschrieben. Online beim ZMD zeigt man Koran 5:33 nahezu gleichlautend:

Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), dass sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder dass ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder dass sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe.

Die fundamentale Kollision, an tausend Stellen, zwischen deutschem Grundgesetz und Islamischem Recht hätte man an ein paar Beispielen darstellen müssen. Dass das in eineinhalb Stunden harmonischem Geplauder und Geplapper nicht geschah, verstößt möglicherweise gegen …

§ 11 Auftrag (1)

Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und Verbreitung ihrer Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung zu wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. Sie haben Beiträge insbesondere zur Kultur anzubieten. Auch Unterhaltung soll einem öffentlich-rechtlichen Angebotsprofil entsprechen.

(2) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.

…, möglicherweise aber auch nicht. Denn von der Unveräußerlichkeit allgemeiner Menschenrechte, beispielsweise vom Durchsetzen der Gleichberechtigung von Mann und Frau nötigenfalls auch gegen den Standard einer Religion, ist im RStV (Rundfunkstaatsvertrag) des Ländle ja gar nicht die Rede und in (1) redet man nicht von freiheitlich-demokratischen (!) Standards, sondern von demokratischen Bedürfnissen (!!!), bei mehrheitlicher Zustimmung wird ggf. das Kalifat ein solches Bedürfnis sein. Schon heute scheinen Fakten zum Islam zu stören. Fakten zum Islam wollen und dürfen wir nicht senden, die Bevölkerung hat andere demokratische, soziale und kulturelle Bedürfnisse …

Und könnte gründliche Islamkritik nicht auch die deutsch-iranischen, deutsch-pakistanischen, deutsch-marokkanischen oder deutsch-türkischen Beziehungen beschädigen und zusätzlich das deutsche friedliche Zusammenleben? „[D]ie internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern“, nicht mehr und nicht weniger fordert der Rundfunkstaatsvertrag.

Nachtcafé. Den Moderator haben wir bereits vernommen:

6:30 Steinbrecher:

„Herr Oltmer, wenn wir über DEN Islam sprechen, fängt da nicht schon so ein bisschen das Problem an in den Diskussionen, weil wir wissen gar nicht worüber wir reden, wenn wir über DEN Islam sprechen?“

ab ca. 6:40, Jochen Oltmer:

„Ja, ich denke schon. Also, der zentrale Punkt in diesem Zusammenhang ist, dass es, wenn man so will, DEN Islam nicht gibt, sondern wir enorm viele unterschiedliche Spielarten in diesem Zusammenhang haben, und wir haben eben tatsächlich Menschen, die religiös geprägt sind, auch sehr religiös geprägt sind, aber wir haben auch sehr viele, die man vielleicht Nenn-Muslime nennen könnte, also sehr viele Menschen, die sozusagen statistisch unter diese Kategorie fallen […] ein überaus weites, sehr, sehr heterogenes Feld, im Blick auf das man sehr vorsichtig sein sollte, wenn man von DEM Islam oder von DEN Muslimen spricht.“

7:30, Moderator:

„Wir haben hier heute sechs Gäste, und ich glaube, keiner hat den Anspruch, über DIE Christen, für DIE Christen zu sprechen, für DEN Islam zu sprechen oder auch für DIE Deutschen, sondern wir reden über ihre Erfahrungen: Was sie verbindet und was sie unterscheidet. Steigen wir ein in diese Erfahrungswelt.“

Der Islam, den wir in Europa erleben, ist derselbe Islam, der zwischen Mauretanien und Malaysia Islamkritiker bedroht und Frauen unter den Hidschab zwingt. Überfällig ist die aufrichtige Debatte über die diesen weltweiten Islam, diesen die freiheitliche Demokratie und die allgemeinen Menschenrechte angreifenden Islam. Unsere säkularen muslimischen Mitbürger, gerade die muslimischen Mädchen und Frauen sollten wir gegen Mufti und Scheich stärken, und schon gar nicht dürfen wir die Kinder oder Jugendlichen den Befehlen der Ulama oder Muslimbrüder ausliefern. Zwar soll der gewöhnliche Muslim mit Eifer nach Wissen streben, doch den Weisungen der Ulama bzw. der Führung der Muslimbruderschaft hat er Folge zu leisten, denn nur der Alim bzw. Murschid al-Amm, siehe bei Tariq Ramadan (Western Muslims and the Future of Islam (Anm. 1 zu Kap. 6)), darf dreierlei: 1. definieren die Maslaha (maṣlaḥa, Allgemeinwohl im Sinne der Scharia), 2. betreiben den Idschtihad (iǧtihād, eigene Urteilsbildung) und 3. verfassen die Fatawa (fatāwā, Sg. Fatwa, fatwā).

Ahmad al-Tayyeb hat sehr wohl den Anspruch, über DEN Islam zu dozieren – und genau das tat der Großimam der Kairoer al-Azhar, mit seiner Rede ‚Friedenspotenzial des Islams‘, am 15. März 2016 in Berlin, vor dem Deutschen Bundestag. Kein Abgeordneter stellte al-Tayyebs Befugnis infrage „für DEN Islam zu sprechen“ (Zitat Moderator).

Mustafa Cerić hat den Anspruch, über DEN Islam zu sprechen. 2008 erhielt der ranghohe Muslimbruder und damalige Großmufti für Bosnien und Herzegowina (gemeinsam mit Ghazi bin Muhammad bin Talal aus Jordanien und Habib Ali Zain al-Abideen al-Jifri aus den Emiraten) von der kirchenchristlich orientierten Eugen-Biser-Stiftung einen Preis für sein Engagement im interreligiösen Dialog (für den Brief: Ein gemeinsames Wort zwischen uns und Euch). In seiner Rede zur Preisverleihung am 22. November in der Hofkirche der Münchner Residenz kam Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) gar nicht auf den Gedanken anzunehmen, dass Cerić nicht berechtigt sei „für DEN Islam zu sprechen“.

Islamische Autoritäten wie al-Tayyeb und Cerić sagen den sunnitischen Muslimen aller Welt, also auch den Sunniten in Deutschland, was DER Islam ist – und im Nachtcafé plappern Wohlstandsverwöhnte über Erfahrungen mit liebenswürdigen Muslimen oder fiesen Muslimen. Inbrünstig gibt man sich im Nachtcafé dem neuen Glauben hin, dass es DEN Islam nicht gebe, tröstet sich oder ereifert sich über dieses gefälligst Nichtvorhandene, die einem Dhimmi oder Harbi unfassliche, unbesprechbare Religion namens Islam – achja, die es nicht gibt – und die Festrede für Cerić (2008) hielt Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. Die Bundestagsabgeordneten (2016) staunten mit offenem Mund, als der potentielle Kalif aller Sunniten und jetzige Großimam der Azhar, al-Tayyeb, den weltweit, also auch in Deutschland bis zum Tage der Auferstehung geltenden Willen des Schöpfers feststellte:

In einem von Muslimen beherrschten Land sollte eine «kleine Kopfsteuer» von Andersgläubigen erhoben werden, damit man sie schützt, sagte al-Tayyeb. Auch beim Eingangsplädoyer für Gleichberechtigung erzeugt der Geistliche dann auch Stirnrunzeln: Eine schlüssige Antwort auf die Frage, warum zwar Muslime andersgläubige Frauen heiraten dürfen, Musliminnen aber nicht, kann er nicht liefern.[26]

Nachtcafé gibt einem am Klinikum Ludwigsburg arbeitenden Stationsleiter in der Krankenpflege die Gelegenheit zum Bericht aus dem Klinikalltag. Auf der Station für das Alter der neugeboren bis 18 Jahre alten Patienten ist Jochen Blaich der einzige männliche Mitarbeiter.

min 10:20

„Und wenn ich das noch sagen darf, dass oft …“ Moderator: „Sie dürfen alles sagen, um das mal klarzustellen …“ Krankenpfleger: „… alles – danke; Wir haben ja von null bis achtzehn, und wenn man sieht, wie die Männer oft, ich sag jetzt mal, als Säuglinge, als Kleinkinder wie die Prinzen erzogen werden, dann wundert einen es auch nicht, dass sie als Jugendliche vor Frauen wenig Respekt haben, sag ich mal.“

11:20, Moderator

„Hat das auch manchmal Einfluss auf Behandlungsmöglichkeiten, würden Sie auch so weit gehen?

„Vielleicht manchmal bei den jungen Mädchen bei den gynäkologischen Untersuchungen, da kann das schon mal sein, dass die das dann nicht wollen oder so, aber sonst geht es eigentlich in der Regel, würde ich mal sagen.“

Genau so ist das. Gut dass berichtet wird. Junge Mädchen und gynäkologische Untersuchungen … weibliches Kind und Genital, da war doch was? Genau, Islam ist FGM, weibliche Genitalverstümmelung. Sicherlich könnte der Zuschauer von Nachtcafé empört fragen: ›Also bitte, Jacques Auvergne, jetzt schießen Sie aber endgültig über das Ziel hinaus, was soll das unangenehme Thema weibliche Genitalverstümmelung hier? Sicherlich, diese schafiitischen Scheiche und Ulama verlangen die religiöse FGM, doch davon ist hier bei Nachtcafé keine Rede. Was für Schrecklichkeiten unterstellen Sie dem Sender und der Sendung!?‹

Aber das ist es ja gerade!

Kinder wünschen sich das Unangenehme weg. Bald kommt der gute Zauberer und hext das Problem fort. Das ist altersgerecht. Ein Politiker oder Journalist aber sollte andere Strategien anwenden als das Verschwindenlassen. Auf zum Zaubern mit Dr. Steinbrecher. Nachtcafé zaubert den Islam weg.

Während spätestens seit Frühling 2014 die beiden Freunde einer irgendwie geringfügigen („milde Sunna“) Mädchenbeschneidung Karl-Peter Ringel und Kathrin Meyer das Elternrecht auf chitan al-inath (indones.: sunat perempuan) unter Personensorge im BGB verankert wissen möchten, während in Trier, nebenan wohnt Michael Schmidt-Salomon, Professor Dr. Mark A. Zöller über klitze-klitze-klitzekleine Formen von FGM („rein symbolische Bagatellverletzungen“) sinniert, während, Sommer und Herbst 2014, zum 70. Deutschen Juristentag Strafrechtlerin und djt-Gutachterin Tatjana Hörnle die teilweise Straffreistellung der islamischen Beschneidung der Jungen und Mädchen planen durfte, kommt von Schmidt-Salomon und Steinbrecher auf SWR Nachtcafé nichts zur milden Sunna, gar nichts, Stille, ganz großes Schweigen.

Denn allerdings, Islam ist FGM. Und bei SWR Nachtcafé reden, mit beiden Publikumsgästen und dem Fernsehmoderator in Personalunion Professor für Fernseh- und Videojournalismus, neun Menschen ganze neunzig Minuten lang über den Islam … nein, das tun sie eben nicht, sie reden um den Islam – den es vielleicht, also eigentlich gar nicht gibt, den es insofern nicht gibt – herum und erzählen ein bisschen über Muslime.

Auch die alle Nichtmuslime diskriminierende sowie frauenfeindliche OIC-Charta (Kairo 1990) wurde nicht, wie geboten, an den Pranger gestellt, weder Steinbrecher noch Schmidt-Salomon noch Ahadi forderten am 16.02.2017: Sofort weltweit raus mit dem islamischen Recht aus den Verfassungen und Paragraphen beispielsweise aller OIC-Staaten, und auch ins deutsche Familienrecht darf die Scharia nicht implementiert werden.

11:42, Moderator Steinbrecher:

„Wie stark richtet sich denn Ihre Klinik, richtet sich auch Ihre Station so nach den Gepflogenheiten und nach den Bedürfnissen auch muslimischer Patienten und Eltern?“

12:20, Krankenpfleger (Stationsleiter) Blaich:

„[…] Wir haben zum Beispiel ein Integrationsteam […] wir haben ja auch […] Mitarbeiter mit muslimischem Glauben […] der Raum der Stille, was früher sag ich jetzt mal so ne Kapelle war wurde umgebaut, praktisch für alle Weltanschauungen, und so haben wir doch einiges denk ich, wo wir versuchen, auch auf die Bedürfnisse und auf den Glauben von muslimischen Patientinnen und Patienten einzugehen, und auch wenn ich das noch sagen darf: Die Auszubildenden dürfen jetzt auch sogar Kopftuch tragen, was ja auch lange Jahre nicht so ging.“

Kopftuch, so hört man es oft, aber darum geht es nur zum Teil, nicht nur Haare und Haaransatz, auch Arme und Beine sind vor dem Blick abzuschirmen. Weder Hals, Rumpf, eigentlich sogar die Hautfarbe, noch die den Körper verratende Silhouette darf von einem Nicht-Mahram zu sehen oder zu erahnen sein. Mahram-Verwandte sind alle Menschen des jeweils anderen Geschlechts, mit denen man so nah verwandt ist, dass man diese nicht islamisch heiraten dürfte (sowie der eigene Ehegatte, mit dem man ohnehin verheiratet ist).

Den Hidschab dürfen Ludwigsburger Azubis leider tragen, ein Kopftuch wäre aus islamischer Sicht unzulässig verkürzt genäht. Im Islam gibt es kein Kopftuch. Vielmehr ist der gesamte Körper einer Frau, bzw. eines Mädchens ab der Geschlechtsreife oder (vielmehr) dem Alter von neun Jahren mit Kleidung abzudecken.

Ein Islamkritiker braucht über das Kopftuch nicht zu sprechen. Seit dem 27. Januar 2015 winkt Karlsruhe („Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIB) hat folgende theologische Bewertung ihres Obersten Religionsrates mitgeteilt“) schließlich nicht das Kopftuch durch, sondern den Hidschab. Nur und genau diesen muss die Muslima tragen („ihren Körper – mit Ausnahme von Gesicht, Händen und Füßen – mit Kleidung derart bedecken, dass die Konturen und Farbe des Körpers nicht zu sehen seien. Der Kopf gelte dabei als bedeckt, wenn Haare und Hals vollständig bedeckt seien.“). Nicht ein Tuch auf dem Kopf, kein Kopftuch sondern der Hidschab ist „religiöses Gebot definitiver Qualität“ (vgl.: Bundesverfassungsgericht | Beschluss vom 27. Januar 2015 – 1 BvR 471/10). Ewige Nähe zum Schöpfer, Taqarrub ist das einzige Motiv, die zwingend vorgegebene Bekleidung einzuhalten, als Frau also den Hidschab. Jochen Oltmer (min 50:30) hingegen schwärmt von der Vielfalt der Motive, die es in Bezug auf das Bedecken des Körpers mit einem Hidschab gebe: „Nur – wir müssen begreifen: Es gibt viele Gründe, viele Begründungen dafür, ein Kopftuch zu tragen.“

Von den Kleinen Antillen aus informiert Darul Uloom T&T (Cunupia, Trinidad und Tobago) insbesondere die Hanafiten unter den sunnitischen Muslimen aller Welt darüber, dass Allahs Befehl zum Hidschab nicht erfüllt wird, wenn die Frau einen Schal oder ein Tuch auf ihren Kopf legt. Denn abgesehen von den zu erfüllenden Kriterien, ist mit dem Hidschab viel mehr verbunden als das bloße Tuch.

„In Wirklichkeit ist Hidschab viel mehr als das. Es geht um das gesamte Erscheinungsbild und Bekleidetsein einer Frau: um ihre Garderobe, ihre Sprache, ihre Manieren. Der Hidschab erfordert von der Frau, sich nicht frei frei unter Angehörige des anderen Geschlechts zu mischen, nicht ohne triftigen Grund im Park oder auf der Straße herumzugehen sowie die von Allah und Seinem Botschafter gegebenen Vorgaben einzuhalten.“[27]

Die Bedeckung (Hidschab), in dem die Muslima vor Nichtmahram-Männern erscheinen darf, sofern ihr Besitzer und (Vater oder) Ehemann das Ausgehen aus dem Haus überhaupt zulässt, muss spezifische Bedingungen erfüllen (zwei Kriterienkataloge, zuerst nach dem Fatwa Nummer 69789 von Salih al-Munajjid.

• Sie muss den ganzen Körper bedecken, […] [bis auf] Gesicht und Hände[n]. [Hanbalitisch bzw. bei den Salafi allerdings oft: einschließlich von Gesicht und Händen. Scheich al-Munajjid fordert den Niqab.]

• Sie muss weit und locker sein und darf nicht die Breite ihrer Gliedmaßen oder ihre Körperumrisse zeigen.

• Sie darf nicht so dünn sein, dass ihre Hautfarbe erkennbar ist.

• Sie darf kein Schmuck an sich sein, wie Kleidung, die mit Stickereien verziert wurde.

• Sie darf nicht parfümiert sein.

• Sie darf der Kleidung der Männer nicht ähneln.

• Sie darf der Kleidung der Kafir-Frauen nicht ähneln.

• Sie darf keine Kleidung des Ruhmes und der Eitelkeit sein. [Libas asch-Schuhra – Kleidung, die die Aufmerksamkeit anderer erregt oder das Ansehen des Trägers erhöhen soll.]

[Zweite Aufzählung, ebenfalls zusammengestellt von Scheich al-Munaddschid, hier ohne Wiederholungen der ersten Liste.]

• Er muss den ganzen Körper bedecken. [ggf. bis auf Hände und Gesicht, das entscheidet die Frau nicht, das beantwortet ihr Scheich oder Ehemann. Hanbalitisch eigentlich Handschuhe und Niqab, Gesichtsschleier]

• Er muss dick genug sein, d. h. nicht durchsichtig oder lichtdurchlässig.

• Er darf nicht geschmückt oder verziert sein, sodass die Blicke der Männer auf sich gezogen würden.

• Er darf der Kleidung der Kuffar nicht ähneln.

• Es dürfen keine Kreuze oder Bilder von etwas Beseeltem (Menschen, Tiere, usw.) darauf abgebildet sein.[28]

Auch Burka oder Niqab sind Hidschab.

Der Gesichtsschleier ist die Weise der Erfüllung der Pflicht zum Hidschab gerade aus Sicht der Hanbaliten. Einstweilen (Arbeitshypothese) rechnen wir die islamischen Urgemeindler oder Salafi, häufige Selbstbezeichnung Ahl as-sunna wa l-dschama’a, die zwar gerne sagen, dass sie die jedenfalls eigene Zugehörigkeit zu einer Madhhab ablehnen, zu den treuen Folgern von Ahmad ibn Hanbal gest. 855, sehen wir den Trend zur Urgemeindlichkeit, die Salafisierung als Integration in die erneuerte und letztlich originale Hanbaliyya.

Für die anderen drei sunnitischen Rechtsschulen gilt der Niqab, gleich allerdings die südafrikanische Ausnahme, eher nicht als Pflicht und ist der gesamte Körper zu bedecken bis auf Hände und Gesicht. Die hoffentlich einzige hanafitische Ausnahme also, den Hinweis verdanke ich Ümmühan Karagözlü, ist zu erwähnen: Der Autor für Darul Uloom Deoband und hanafitische Mufti Husain Kadodia aus Durban, Südafrika, rechtfertigt den Niqab.[29]

Die Islamische Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) erwähnt den islamischen weiblichen Schambereich ebenso wie die islamisch ab der Pubertät bei Jungen und Männern zwischen Bauchnabel und Knie zu verortende und folglich mit Kleidung zu verhüllende männliche Aura (siehe im Koranvers 7:26 We have sent down to you the dress that covers your shame and provides adornment. As for the dress of Taqwa (piety), that is the best; Übersetzung: Deobandi-Alim (ʿĀlim, Schariagelehrter, Pl. ʿUlamāʾ) Mufti Mohammed Taqi Usmani; mitverantwortlich für die (Wieder)Einführung der Hadd-Strafen unter Zia-ul-Haq). Die IGMG stellt zur weiblichen und männlichen islamischen Kleidung (libās) fest: „Die muslimische Frau bedeckt ihren Körper bis auf das Gesicht und die Hände. Das gilt auch für ihre Haare.“[30]

Die Schulleiterin

19:30 – 20:15, Birgit Plechinger:

„Ich habe es auch schon immer erlebt: Die Jungs, die wirklich so wie die kleinen Prinzen erzogen werden, die diese Micky-Maus-Machos dann werden, […] die Mädchen, die wirklich zu Hause alles machen, die brav, wirklich, brav zu Hause sein müssen, auch abends, diese Jungs, die ihren Schwester auch vorschreiben, mit wem sie bitte auszugehen haben, mit wem nicht, wann sie zu Hause zu sein haben, […] [es] erdreistet sich dieser Junge, dem Mädchen zu sagen, wo es lang geht.“

Aber Frau Plechinger, was heißt denn erdreistet? „Die Männer stehen eine Stufe über den Frauen“, so hat der Allerbarmer und Allbarmherzige die Dinge harmonisch angeordnet (Koran 4:34) und bereits Umar ibn al-Chattab (592-644) erkannte: „Die Ehe ist eine Art Sklaverei“. Auch ibn Muflih (1310-1362) stellte fest: „Für eine Frau ist es verboten, ohne Erlaubnis ihres Ehemannes das Haus zu verlassen.“ Und heutzutage erklärt Scheich al-Munaddschid (al-Munajjid), dass die Frau ohne männlichen Begleiter nicht auf die Reise gehen darf: „Was die Frauen betrifft: Ohne Mahram zu reisen ist haram“ (IslamQA Fatwa Nr. 69937: Ruling on her going out of the house without her husband’s permission and travelling without a mahram).[31]

Wie überall auf der Welt, so sind auch in Senden bei Ulm die gottesfürchtigen Frauen von morgen die fleißigen und artigen Mädchen von heute, „die wirklich zu Hause alles machen, die brav, wirklich, brav zu Hause sein müssen, auch abends“, diejenigen, denen, damit in der Gegenwart die Ehre und in der Zukunft die Ehe keinen Schaden nimmt, die Brüder mit Worten oder anders aufzeigen: „wo es lang geht“. Der Junge erdreistet sich nicht, er trägt die islamisch gebotene Verantwortung. Der Junge wie das Mädchen haben ihn gelernt und üben ihn nun ein – den Status der Frau im Islam.

Die Stellung der Frau im Islam. Mit der Heirat verfügt der Muslim, so sagt es Mohammed in einem Hadith, über die Gattin, also auch und insbesondere über ihr Geschlechtsorgan: „Was nun die Frauen betrifft, […] die ihr durch die Allahs Gnade erhalten habt und deren Schoß euch durch Sein Wort zur Verfügung steht.“ Tilman Nagel (zu lesen auch in: Koranische Strafe, die nicht im Koran steht | FAZ 19.08.2010) übersetzt so: „Die Frauen sind bei euch wie Kriegsgefangene, die über nichts aus eigener Macht verfügen. Ihr aber habt sie von Allah zu treuen Händen erhalten, dank Seinem Wort verfügt ihr über ihre Scheide.“ Sure 2:223 „Eure Frauen sind für Euch ein Saatfeld, geht zu Eurem Saatfeld wann Ihr wollt“ betont die Pflicht der Ehefrau, ihrem Mann jederzeit zum Sex zur Verfügung zu stehen, siehe im Hadith bei al-Tirmidhi: „unverzüglich, selbst wenn sie gerade beim Brotbacken ist“ (immediately even if she is baking bread at a communal oven.). Der Landesbildungsserver Baden-Würtemberg („die Standard-Plattform Baden-Württembergs im Umfeld Schule“) erklärt kommentarlos: „Im Islam wird die Verschiedenheit der Geschlechter betont. Die Muslime glauben, Gott habe für Mann und Frau gemäß ihrer Natur jeweils unterschiedliche Rechte und Pflichten vorgesehen, die ihrer jeweiligen Natur gerecht werden.“[32]

25:00 bis 17:00, der Moderator an die Schulleiterin:

„Gehen Sie auch auf muslimische Bedürfnisse ein, wie sieht es aus mit Kantinen-, Speiseplan?“

„Das hat aber ganz einfach auch praktische Gründe. Es ist logisch: wir haben Ganztagsunterricht bei uns und da ist es Pflicht, an diesem Essen teilzunehmen. Und dann ist es natürlich auch klar, dass wir kein Schweinefleisch servieren weil einfach die Mehrzahl unserer Schüler ist halt muslimisch – und dann sagen wir halt: ok, dann gibt es halt kein Schweinefleisch – dann machen wir das halt so. Ist für mich persönlich kein Problem: dann ess ich halt keines – machen wir halt so – […] ich finds nicht dramatisch!

Wo es dramatisch wird – und das wird es jetzt in letzter Zeit tatsächlich –, ist es, gottseidank noch Einzelfälle, […] wenn dann gesagt wird:

‚Moment mal, dieses Fleisch ist jetzt aber nicht halal – es ist nicht geschächtet worden.‘

… und dann wirklich Schüler – die natürlich von zu Hause indoktriniert sind in diese Richtung – zu ihrem muslimischen Kollegen nebenan sagen:

‚Du isst das?! Wenn du das isst, kommst du in die Hölle.‘

Und der steht auf und schmeißt es weg – weil er so ein schlechtes Gewissen hat – ja, weil er sich darüber vielleicht noch keine Gedanken gemacht hat – und schmeißt es weg!

Und das ist dann natürlich etwas, was wir uns verbitten – wo wir dann auch mit den Eltern sprechen – wo sich Muslime unter uns – also aus der Schülerschaft – tatsächlich vor unser Schulradio gestellt haben und gesagt haben:

‚Das ist nicht in Ordnung, bitte, das ist Privatsache‘.

Aber solches passiert tatsächlich in letzter Zeit – vorher noch nie gehört […] ich habe den Begriff halal überhaupt noch nicht gewusst – jetzt kenne ich ihn!“

Das Bekenntnis! Oltmer, dazu aufgefordert, definiert die Integration

27:45

„Integration [bedeutet] Aushandeln – […] Kontakt aufnehmen – […] Vernetzung! Also: Integration ist erst einmal nichts anderes, als […] dass ein Bemühen da ist, dass man über die normalen Netzwerke hinaus versucht, in eine Gesellschaft hineinzuwirken, Kontakt aufzunehmen! Und über dieses Kontaktknüpfen, über dieses Vernetzen, dieses breite Vernetzen, über das enge Umfeld hinaus – haben wir tatsächlich […] einen […] Ansatz dafür, dass Integration beginnt oder dass Integration auch tatsächlich zunehmend weiter voranschreitet.“

Achja, dieses Kontaktknüpfen. Es üben das Aufeinanderzugehen der Atheist und der Schariafreund. Es treffen sich in der Mitte der Pazifist und der Gewalttäter. Dunkelhäutiger Einwanderer und notorisch gewalttätiger weißer Rassist beim friedlichen Zusammenleben. Ob Kind oder Kinderschänder, jedermann tastet sich vor, hier und da bereits Dialog, Umarmungen, Küsschen, es ist unbestreitbar, allüberall grünt und blüht Vernetzung, da ist er endlich, der erfüllte Integrationsbegriff. Und auch unter Seinesgleichen darf man bleiben, der sich vernetzende Gaunerkönig organisiert seine Mafia, der Kontakte knüpfende Demagoge seine Miliz, der radikalislamische Hassprediger seine Dschihadbewegung. Genug des Sarkasmus.

Grundgesetz und AEMR sind für den Osnabrücker Mitarbeiter des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien von gestern? Immerhin hat sich der Postmodernist und Kulturrelativist bekannt: Integration bedeutet: Aushandeln – Kontakt aufnehmen – Vernetzung! Da wird man neugierig, was alles würde Herr Oltmer in Bezug auf die Zukunft der Bundesrepublik mit einem optimistischen Drogendealer, authentischen Bankräuber oder bekennenden Päderasten aushandeln wollen?

Wie wir bereits gesehen haben, fordert der MB-Europaführer gerade keine Durchsetzung allgemeiner Menschenrechte, beispielsweise eben keine Gleichberechtigung von Mann und Frau, sondern beschränkt sich, und vielleicht begnügt sich auch der Migrationsforscher aus Osnabrück (Aushandeln; Kontakt aufnehmen; Vernetzung!) mit dem Aufruf von Tariq Ramadan, in Bezug auf den fremden Mitmenschen, den Anderen doch endlich „mit dessen Empfinden und Empfindlichkeiten, seinen Werten, Zweifeln und Fragen in Kontakt zu kommen“ (The Quest for Meaning: Developing a Philosophy of Pluralism).

Als einstiges Zentrum für Islam in Europa – München (ZIE-M) und heutiges, nach wie vor um Benjamin Idriz angeordnetes MFI, Münchner Forum für Islam (Stellung von MFI; Quelle islam-muenchen.de abgerufen heute) sagt man eben nicht, dass ein muslimischer Mensch die Religion wechseln oder dass eine Muslima einen Nichtmuslim heiraten darf, sondern stellt fest: „Mann und Frau sind vor Gott absolut gleichwertig“ oder möchte (MFI 10 Essentials | 10 Gedanken zur Philosophie von MFI. Für ein konstruktives Miteinander in München; heute online) lediglich fleißig beitragen „zur Festigung der demokratischen und pluralistischen Gesellschaftsordnung“.

Nein Herr Oltmer, wir integrieren nicht in die Scharia, sondern ins Grundgesetz; einen anderen Integrationsbegriff kann sich die an ihrer Abschaffung nicht interessierte BRD nicht leisten. Nicht in die islamischen Menschenrechte, sondern in die allgemeinen Menschenrechte integrieren wir. Nicht in Gottesfurcht und Höllenfurcht, sondern in die Wissenschaftlichkeit. Nicht ins Kalifat, sondern in die kulturelle Moderne. In diesem Sinne unser klares Nein zu jedem Integrationskonzept von Aushandeln – Kontakt aufnehmen – Vernetzung.

34:55 bis 36:00. Mod.:

„Wo ist die klare Kante angesagt?“ […]

MSS: […] „Wir müssen kämpfen für die […] Gleichheit der Menschen für dem Gesetz, deswegen ist es kein Kavaliersdelikt, wenn jemand meint, dass bestimmte Gruppierungen in unserer Gesellschaft nicht die gleichen Rechte haben. […] Wir müssen eintreten für die Individualität, gegen diesen Kollektivismus, auch gegen die Herrschaft der Familie über die einzelnen Mädchen […] wir müssen […] klar machen, dass keine Religion über dem Gesetz steht. [Nun weist MSS auf den Islamischen Religionsunterricht hin] und dann entscheidet letztlich DITIB darüber – und damit eben Erdoğan – was in deutschen Schulen gelehrt wird [nicht Erdoğan, „letztlich“ entscheidet Allah und ist das Lehrprogramm für den IRU nicht Made by KRM, sondern die Theologie und der Glaubensgehorsam nach Koran und Sunna] – und das ist nicht in Ordnung, das dürfen wir gar nicht zulassen.“

min 54:50, Mina Ahadi

„Im Endeffekt war eine Revolution, ich habe teilgenommen und dann – Islamisten haben Macht gewonnen. […] eine politische Bewegung [nun, der 1400 Jahre alte Islam] hat sich durchgesetzt – und jetzt haben wir mit diesem Problem weltweit zu tun. Der erste Aufruf von Ayatollah Chomeini, war: Frauen sollen Kopftuch tragen.“

Deutschland und muslimischer Hass auf und muslimische Gewalt gegen Homosexuelle, Nachtcafé wendet sich diesem Thema zu. Schmidt-Salomon unterstellt Ahadi eine hauptsächliche Arbeit gegen eine, man staunt: islamofaschistische Bewegung („ein Kernelement dieser islamofaschistischen Bewegung, um die es ja Mina geht“). Auf Allahs Wunsch und Mohammeds Befehl wurden 400 bis 900 Stammesangehörige der Banu Quraiza getötet, insofern ist sie 1400 Jahre alt, diese Schmidt-Salomonsche islamofaschistische Bewegung. „Wer auch immer wechselt (den Islam als Religion und Lebensweise ablehnt), tötet ihn“ (Buchari, Hadith Nr. 6935 und Muslim, Hadith Nr. 6524), das ist die Religion nach Koran und Sunna und gewiss ist das totalitär. ‚Whoever changed his Islamic religion, then kill him.'“ ( من بدل دينه فاقتلوه ), ein Monotheismus, den wir beim korrekten Namen nennen sollten. Islam.

Erstaunlich schüchtern also wird der vor 23 Jahren als heldenhafter Religionsgegner auftretende Schmidt-Salomon bei der Religion von Sure, Hadith und Fatwa. Hatte MSS im Jahr 1994 (Offenheit statt Offenbarung) noch gepredigt: „Die Inhumanität der Religion ist eben kein zufälliges Resultat“, und: „Die Grundidee der Religion ist bereits das Problem“, so vermeidet der frohgestimmt über katholische Dogmatik oder tibetanischen Buddhismus spottende Schönwetteratheist, in Konsequenz zu sagen: „Die Inhumanität des Islam ist eben kein zufälliges Resultat“, „Die Grundidee des Islam ist bereits das Problem“. Durchaus nachvollziehbar. Piusbruderschaft oder Dalai Lama schreiben keinen Todesfatwa. Das Diffamieren von Religion beim Schweigen zum Islam ist neuerdings schlechter atheistischer Stil geworden.

Exkurs nach Großbritannien. Einen zu den 25 direkten koranischen Tötungsbefehlen schweigenden und ansonsten reichlich vulgären Atheismus leistete sich 2011 eine in London wohnende Exiliranerin (I don’t believe in good or bad religions; in my opinion all religion is bad for you. Religion should come with a health warning like cigarettes: ‘religion kills.’). In Frankfurt, am Weltfrauentag 2013, erneuerte Kommunistin Maryam Namazie ihre Aussage: „Religion tötet!“ müsse man in Anlehnung an Warnungen vor dem Rauchen sagen. Christentum, Zen, Shintoismus oder Taoismus rufen nicht zum Apostatenmord auf, haben es nie getan. Nicht den zum Apostatenmord aufrufenden Islam, sondern pauschal alle Religionen prangert die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime Großbritanniens an, so, als ob irgendwo auf der Welt gläubige Juden zur Steinigung oder fromme Katholiken zum Scheiterhaufenanzünden schreiten würden. Zurück ins Nachtcafé, nun wird es besonders phantasievoll.

Der echte, eigentliche Islam gehe nicht gewaltsam gegen Schwule vor, meint Vorstandssprecher und Mitbegründer (2004) der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs). Etwas eigentlich Unislamisches also, so dürfen wir den Philosophen interpretieren, sei die heutige muslimische Gewalt gegen Homosexuelle, die .

1:12:38, Michael Schmidt-Salomon:

„Genau. Und dazu haben wir auch harte Fakten. Also: In Großbritannien: 60 % der Muslime möchten, dass Homosexualität kriminalisiert wird – eine Studie vom letzten Jahr. In Deutschland [ist] es auch mittlerweile eigentlich die Mehrheit der Muslime, was ein bisschen damit zusammenhängt, dass es in der Türkei sich sehr stark dramatisiert hat. […] [1:13:06] Und da muss man aber auch sagen: Das ist ein Phänomen der letzten Jahrzehnte! Der erste schwule Mann, der da hingerichtet wurde, war 1979 im Zuge der Iranischen Revolution – und danach kamen die ganzen Todesstrafen erst. Das heißt: Das ist nichts, was jetzt irgendwie den Islam über Jahrhunderte geprägt hätte, sondern, da muss man sagen, war das Christentum sehr viel heftiger im Kampf gegen die Homosexualität. Aber: In den letzten Jahrzehnten hat das extrem zugenommen – wie gesagt, Iran: 4000 Schwule hingerichtet. Der Islamische Staat hat sofort damit angefangen, Schwule umzubringen. Das heißt, Das ist schon ein Kernelement dieser islamofaschistischen Bewegung, um die es ja Mina geht, und dass schlägt sich leider [weltweit, auch in Deutschland] im Alltag durch […] wahrscheinlich in Bayern weniger stark als zum Beispiel in Berlin […] an einer Berliner Schule […] und da hat sich wirklich das Klima sehr stark verändert […] auch, dass das Wort schwul schon wieder als Schimpfwort benutzt wird, ist etwas, was tatsächlich sehr stark über muslimische Communities in die Jugendsprache hineingetragen wurde.“ 1:14:10

Der Philosoph sagt uns nicht, inwieweit sich die „islamofaschistische Bewegung“ vom wortgetreu verstandenen Islam unterscheidet, deutlicher gesagt vom Islam.

Mitnichten titelt Nachtcafé heute: „Die islamofaschistische Bewegung in unserem Alltag – wo liegt das Problem?“. Noch nicht einmal nennt sich die eineinhalbstündige Sendung „Der Islamismus in unserem Alltag – wo liegt das Problem?“ oder wenigstens „Der politische Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?“, sondern SWR fragt:

Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?

Die aus dem Iran stammende Kommunistin, Atheistin und Streiterin für universelle Menschenrechte ist nicht aus dem Islamofaschismus ausgetreten. Mina Ahadi hat noch nicht einmal dem Islamismus abgeschworen oder dem politischen Islam, sondern dem Islam, weshalb ihr Verein nicht Zentralrat der Ex-Islamofaschisten (ZdE) oder Zentralrat der Ex-Islamisten (ZdE) heißt, sondern, sehr vernünftig: Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE).

Deutschland 2017, nicht nur im SWR Nachtcafé, im gesamten Journalismus werde das Nichtbesprechen des Islam und die verbissene Muslimophilie Wohlverhaltensnorm („Alltag“). Diskriminieren wir sie nicht länger, die durch unsere Medien jahrelang hartherzig ausgeblendeten, schier unsichtbar gewesenen Muslime. Von nun an mache man beim Thema Islam die Muslime sichtbar und den Islam unsichtbar:

„Untersuchungen haben wiederholt gezeigt, dass Medien ein Bild vom Islam zeichnen, das um Terrorismus und gescheiterte Integration kreist. Die vielen Muslime, die teils seit Generationen in Deutschland leben und einem ganz normalen Alltag nachgehen, bleiben hingegen weitestgehend unsichtbar. Hier setzt das ‚Journalisten-Handbuch zum Thema Islam‘ an: Was wissen wir über die Muslime, die hier leben?“[33]

Deutschland 2008. Je genauer du in Sure, Hadith und Fatwa liest, desto mehr verdüstert sich dein Bild vom Islam? Muss nicht sein. Mehr auf die Muslime gucken, sich generell von der Nichtislamwelt hinwenden zur Islamwelt:

„Da die meisten Deutschen wenig direkten Kontakt zu Muslimen oder zur islamischen Welt pflegen, wird ihr Islambild nachhaltig von den Massenmedien geprägt.“[34]

„In der Gesamtschau lässt sich sagen, dass sich die Darstellung des Islam in den Magazin- und Talksendungen sowie Dokumentationen und Reportagen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens zu über 80 % an einem Bild orientiert, in dem diese Religion als Gefahr und Problem in Politik und Gesellschaft in Erscheinung tritt.“ [… sich also nicht an einem Wunschbild, sondern an den Fakten orientiert, Anm.]

„[…] ist es umso dringlicher, dass eine Auseinandersetzung über neue Eckwerte der Islamberichterstattung von ARD und ZDF stattfindet. Von einer Revision der Islamberichterstattung bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern dürften erhebliche gesellschaftliche Impulse ausgehen.“ [Richtung AEMR oder Richtung Kalifat? Anm.]

„Die besondere Organisationsstruktur des Islam, der keine Großkirchen kennt, macht eine einfache Kopie der Rundfunkbeauftragten christlicher Kirchen in Verwaltungs- und Rundfunkräten von ARD/ZDF unmöglich und erfordert neue Formen der Konsultation.“[35]

Selten genug, doch die bpb bringt (brachte?) auch mal islambezogene Fakten.

„Eine Schlüsselfunktion bei der Frage nach spezifisch islamischen Deutungsmustern […] kommt zunächst dem islamischen Rechtsverständnis und den Möglichkeiten rechtlich-ethischer Entscheidungsfindung zu. Für einen gläubigen Muslim ist die Scharia der Ort zur Bestimmung von religiös-ethischen Normen des rechten Verhaltens. Der weithin als „islamisches Recht“ übersetzte Begriff bedeutet im eigentlichen Wortsinn „Weg“, im Sinne des Heilsweges zu Gott. Er geht in seiner Bedeutung weit über die juristische Vorstellung von Recht oder Gesetz hinaus“[36]

Nun aber zum Umgang mit schwuler Praxis im elfhundert bis vierzehnhundert Jahre alten Islamischen Recht. Tatsächlich fragt Allahs irdisch aufzurichtende Hakimiyya (Regentschaft) nicht nach einem lesbischen oder schwulen Argumentationsmuster oder Selbstverständnis, sondern bringt den Mann, der homosexuellen Geschlechtsverkehr ausübt, um, nur noch über das anzuwendende Wie dieses Umbringens diskutieren die Ulama, sunnitisch unter Verwendung vieler Hadithe. Beginnen wir aber schiitisch.

Um im Diesseits den Gnadenstand mit der Gottheit von Koran und Sunna nicht zu verspielen und im Jenseits dem dauerhaften Verbleib im ewigen Feuer zu entgehen, macht man sich in San José im sonnigen Kalifornien ausgesprochen islamische Gedanken zum Umgang mit jenem Schlimmen, der es macht wie die Leute des Lot, und befragt um Rat einen in Kentucky geborenen und in Maryland aufgewachsenen schiitischen Rechtsgelehrten. Der im Iran, in Großbritannien und Südafrika verehrte Kenner des schiitischen Islamischen Rechts arbeitet heute von der heiligen Stadt Ghom aus: Scheich Hamza Sodagar, der im Oktober des letzten Jahres (2016) in London in der AhlulBayt Islamic Mission (AIM) predigen durfte, in einer durch den Gottesstaat Iran betriebenen Schule und vor teilweise 6 (sechs!) Jahre alten Kindern.[37]

If there’s homosexual men, the punishment is one of five things. One, the easiest one maybe: chop their head off. That’s the easiest. Second, burn them to death. Third, throw them off a cliff. Fourth, tear down a wall on them so they die under that. Fifth, a combination of the above. (Sheikh Hamza Sodagar)

Wenn es homosexuelle Männer gibt, ist die Strafe eine von fünf Sachen. Zum Ersten, vielleicht ist das ja einfachste: hacke den Kopf ab. Ja sicher, das ist am einfachsten. Zweitens: verbrenne sie zu Tode. Drittens: werfe sie von einer eine Klippe herab. Viertens: stürze eine Mauer auf sie nieder, so dass sie unter ihr sterben. Fünftens: eine Kombination der oben genannten Strafen (Scheich Hamza Sodagar)

Nun zum Islamischen Recht (Islam) der Sunniten.

Narrated Abdullah ibn Abbas: The Prophet (…) said: If you find anyone doing as Lot’s people did, kill the one who does it, and the one to whom it is done.

Sunan of Abu-Dawood – Book 38 Hadith 4447

Narrated Jabir ibn Abdullah: Allah’s Messenger (…) said, “The thing I fear most for my people is what Lot’s people did.”

Tirmidhi and Ibn Majah transmitted it.

Al-Tirmidhi – Hadith 3577

Gerade als deutscher Sonnenscheinatheist beachte man: nicht die von einzelnen Individuen gespürte und erarbeitete eigene sexuelle Orientierung, für so etwas hat der Islam keine Zeit, ist islamrechtlich entscheidend, sondern der praktizierte homosexuelle Analverkehr. Letzten sunnitischen Zweifel darüber, dass Praktizierer von Akten von Homosexualität zu töten sind, beseitigt Scheich al-Munaddschid in seinem Fatwa Nummer 38622 The punishment for homosexuality.

38622: Die Strafe für Homosexualität

[…] Scheich al-Islam [Šayḫ al-Islām‎] ibn Taimiyya [1263–1328] sagte: Im Hinblick auf die Homosexualität sagten einige der Gelehrten, dass die Höllenstrafe für sie die gleiche sei wie die für Zina [zinā, Ehebruch], und [auch] das wurde gesagt: Es ist weniger [schwerwiegend] als das. Aber die richtige Ansicht, bezüglich der die Sahaba [ṣaḥāba, die Gefährten und Begleiter Mohammeds] einhellig zustimmten, ist, dass beide getötet werden sollen, die aktiven und passiven Partner, ob sie verheiratet sind oder nicht. Die Autoren von al-Sunan erzählten von ibn Abbas [619–688], dass der Prophet (…) sagte: „Wer auch immer die Handlung der Leute von Lot begeht [Lūṭ, vgl. bibl. Lot, die islamische Lesart des sündigen Volks von Sodom und Gomorra], tötet ihn, denjenigen der es [das homosexuelle Penetrieren, den Analverkehr] ausübt [sexuell aktiv] ebenso wie den, dem es [sexuell passiv] geschieht. „Und Abu Dawud [817–888)] überlieferte von ibn Abbas über eine unverheiratete Person, die eine homosexuelle Handlung begeht, und sagte: Er soll gesteinigt werden. Und etwas Ähnliches wurde von Ali ibn Abi Talib erzählt (…). Die Sahaba unterscheiden sich [hier] nicht hinsichtlich des Urteils, dass die Homosexuellen hingerichtet werden sollen, aber sie unterschieden sich hinsichtlich der Methoden. Es wurde von Abu Bakr [genannt] al-Siddiq [der erste der vier Rechtgeleiteten Kalifen, (al-ḫulafāʾu r-rāšidūn)] erzählt, dass er verbrannt werden soll, und von anderen, dass er hingerichtet werden soll. Es wurde von einigen von ihnen erzählt, dass eine Mauer auf ihn gekippt werden soll, bis er unter ihr stirbt.

Und es wird gesagt, dass beide in den schmutzigsten Winkeln [der Stadt] eingesperrt werden sollten, bis sie sterben.

Es wurde von einigen von ihnen erzählt, dass er auf den höchsten Platz in der Stadt hinaufgetragen werden und und von dort in die Tiefe geworfen werden sollte, um [dann dort zusätzlich] gesteinigt zu werden, wie Allah es mit den Leuten von Lot tat [Bis auf den gottesfürchtigen und rechtschaffenen Lot, den Allah durch zwei als Menschen verkleidete Engel warnen ließ und aus der Stadt schickte, starben die Einwohner von Sodom und Gomorra allesamt durch vom Himmel fallende Steine]. Dies wurde von ibn Abbas erzählt. Nach dem anderen Bericht soll er gesteinigt werden. Dies war die Ansicht der Mehrheit der Salaf. Sie sagten: Weil Allah das Volk von Lot steinigte und die Steinigung für jeden [ertappten] Zani [Sg. zānī, der Ehebrecher] in Analogie zur Steinigung des Homosexuellen vorgeschrieben ist. Beide sind zu steinigen, ob sie frei sind oder Sklaven, oder ob einer von ihnen der Sklave des anderen ist, sofern sie das Alter der Pubertät erreicht haben. Wenn aber einer von ihnen nicht das Alter der Pubertät erreicht hat, so soll er bestraft, aber nicht gesteinigt werden, denn keiner ist zu steinigen, [wie wir ja wissen] außer dem, der die Pubertät erreicht hat. Ende Zitat von al-Siyasa al-Schar’iyya (Seite 138).

Islam Question and Answer Generalsupervisor: Scheich Muhammad Salih al-Munajjid[38]

Nun ist es an Michael Schmidt-Salomon (MSS: „Der erste schwule Mann, der da hingerichtet wurde, war 1979 im Zuge der Iranischen Revolution“), einen Beweis für die kühne These zu liefern, dass 1369 Jahre lang, zwischen Mohammeds erstem Verkündigen (im Jahr 610) der seit drei Jahren auf dem Berge Hira erhaltenen prophetischer Visionen und dem Jahr der Islamischen Revolution 1979 mit islamischer Begründung und vermittels Sturz in die Tiefe, Feuer, Steinigung, umkippender Mauer oder durch das Stürzen in die Tiefe bei anschließender Steinigung kein, aber auch gar kein Mann islamisch begründet getötet worden ist, der es so schlimm tat wie die Leute des Lot.

Wie wir gesehen haben, geht es der Scharia um die homosexuelle Tat (jener Person, „die eine homosexuelle Handlung begeht“, who commits a homosexual act), nicht um das Selbstverständnis eines heutigen, sich als hetero-, bi- oder homosexuell empfindenden Menschen. Es geht dem Islam um das Ertappen des schlimmen Missetäters, dessen, der „die Handlung der Leute von Lut begeht“ (Whoever you find doing the action of the people of Lut“), nicht um eine sexuelle Orientierung.

Ein Letztes zur Meinung von Schmidt-Salomon. Man spreche nicht von der „Iranischen Revolution“, das könnte die Konstitutionelle Revolution (enqelāb-e mašrūte, 1905 bis 1911) meinen oder die Weiße Revolution (enqelāb-e sefid bzw. enqelāb-e šāh va mardom (von Schah und Volk), ~ va Mellat (Schah und Nation)) des Jahres 1963.

01:18:10

Mina Ahadi: „Wir haben in Deutschland zu tun mit einigen Leuten, die verharmlosen. […] Da wird zum Beispiel Kopftuchzwang von Kindern als Kultur genannt. Ehrenmord […]

Wenn man [mit muslimischen Jugendlichen der Einwanderer] über Probleme redet und erklärt: ‚Hier ist Deutschland – kein Mensch darf Homosexuelle beleidigen – und das ist ein Gesetz: Du darfst das nicht tun!‘ [Dann wäre das hilfreich für die gelingende Integration.]

Aber wenn in der Moschee auf Arabisch oder einer anderen Sprache der Imam gegen Homosexuelle hetzt [dann liegt eben vor allem genau hier das Problem und macht jedes Bemühen um Integration zunichte] […]

[Nun zu den Verharmlosern] Das ist überhaupt nicht in Ordnung, wenn man immer wieder [wie die anwesende Lebdiri] sagt:

‚Diese Jugendlichen haben keine [schulische und berufliche] Perspektive […] [und erst deshalb seien Hassprediger] gegen zum Beispiel Frauen und Homosexuelle [beim politischen Verführen bzw. radikalislamischen Fehlleiten dieser Jugendlichen leider so erfolgreich aktiv] […]

Nein: […] Es gibt [seitens der Hassprediger leider] eine Antwort [an die muslimischen Jugendlichen und ihre Eltern, eine] politische Antwort:

‚Wir sind Moslems, wir sind besser als andere, die Deutschen sind schmutzig, und Homosexuelle sind so‘, das wird schon propagiert und“

Steinbrecher fährt dazwischen! Grob unhöflich schneidet der Moderator der ex-muslimischen Menschenrechtsaktivistin das Wort ab.

„Ich möchte doch noch einmal, bevor wir wieder sehr konkret auf die alltäglichen Fragen kommen, aber noch eins sagen […]

jedes Land hat seinen eigenen Entwicklungsrhythmus […]

Achja, wie Deutschland zwischen 1932 und 1934, alles eine Frage von Entwicklungsrhythmus? Der 13. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten trat am 18. Dezember 1865 in Kraft. Hätte, bei viel Verständnis für „völlig unterschiedliche Entwicklungsstände“, die amerikanische Sklaverei auch länger fortbestehen können, denn jedes das Land hat eine besondere Kultur, einen anderen Entwicklungsrhythmus?

Jetzt leben wir in einer globalisierten Welt, in einer mobilen Welt, es kommen viele zusammen, auch durch die Flüchtlingsthematik […]

Das heißt: Es treffen viele Kulturen, Nationalitäten, Religionen aufeinander, die völlig unterschiedliche Entwicklungsstände zu bestimmten Themen haben. Die Frage ist doch: Wie gehen wir dann damit um?

Das ist ja nicht nur eine deutsche Debatte, sondern eine, die sich in fast allen Ländern stellt.“

Allerdings stellt sich diese Frage weltweit („in […] allen Ländern“), die Frage: Welche Menschenrechte wollen wir: Allgemeine (AEMR, Paris 1948) oder Islamische Menschenrechte (OIC, Kairo 1990). Der Formulierung dieser Frage wurde neunzig Minuten lang ausgewichen.

Das große Verschwindenlassen

›Ob der Islam ist ein Problem ist? Wie auch immer, das darf nicht sein!‹

Die Entwürdigung der Frau im Islam, die Unvereinbarkeit von Scharia und universellen Menschenrechte darf auf SWR Nachtcafé einfach nicht zur Sprache kommen! Islamkritik darf – neunzig Minuten lang – keinesfalls stattfinden, lasst uns daher eineinhalb Stunden lang über muslimische Mitbürger reden, über Erfahrungen aus dem Alltag. Buchstäblich bis zu letzten Sekunde setzt Moderator Steinbrecher dieses, beim SWR so noch ungeschriebene, Dogma durch. Nicht ganz ungeschrieben vielleicht, denn seit dem 01.11.2016 gibt es eine Wohlverhaltensfibel (Journalisten-Handbuch zum Thema Islam) und beim Mediendienst Integration lobt sich der verantwortliche Werner Schiffauer: „Die Absicht ist es, den Dialog von Journalisten und Wissenschaftlern auf eine neue Grundlage zu stellen.“ Prof. Dr. Steinbrecher möchte uns vielleicht sagen, ob er mit der hier betrachteten Sendung – Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem? – dem islamfreundlichen Knigge (Journalisten-Handbuch zum Thema Islam) bewusst folgt.

Journalisten-Handbuch zum Thema Islam. Die Benimmfibel und auch Frohbotschaft islamisch korrekter Berichterstattung betreffend, dieses Traktätchen für Faktenresistenz und Selbstzensur, braust Aydan Özoğuz am gebotenen Thema (Islam) vorbei, um sogleich zum Heilsziel des netten Geplappers zu kommen, den ihrer Schariatisierung gefälligst zu überlassenden Objekten („den Muslimen in Deutschland“).

Auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan, betonte: „In der Berichterstattung über den Islam wirken positive Berichte oft als Ausnahme von der Regel, als Beschönigung einer eigentlich problematischen Wirklichkeit. Um das zu ändern, sollten wir weniger über, als mit den Muslimen in Deutschland reden, wenn es um ihre Themen geht.“[39]

Dem werdenden Dhimmi versperre man den Überblick und das Reden über Koran, Din (dīn, Koran 5:3), Scharia und Fiqh. Der wie Allah und Sein Gesetz (gottgegebene Scharia, anzuwendender Fiqh) von Verunreinigung freie, einheitliche und unteilbare Din (rechter Glaube, rechte Lebensführung, rechte Gesellung), der monolitische Islam entziehe sich ihrem Kritisieren oder auch nur Erkennen, rinne ihnen jederzeit durch die nach verlässlicher Gestalt tastenden Finger wie Sand, zerfalle ihrem einen Halt suchenden Blick in jeder Sekunde in Tausende von Facetten, Abertausende von Fragmente, unverständliche Bildpunkte. In beziehungslose Pixel (nur Allah stellt Kontext her), die unter den Muslimen allenfalls der Alim oder Ayatollah zu einem Gesamtbild zusammenfügen könnte und die aus dem Volk der Ungläubigen niemand zusammenzusetzen vermag. Den Überblick verloren zu haben, wird den entgrenzt Toleranten ihr ohnehin schwaches Gewissen entlasten, wird ihnen angenehm sein, brauchen sie nun doch gar nicht erst zu versuchen, einen der vielen alltäglichen, sich aus der tausendfältigen Kollision von Scharia und AEMR ergebenden Missstand mit einem anderen Fragment des Islam oder gar mit allen Facetten des Islam zu verknüpfen. SWR-Nachtcafe zaubert ein bisschen mit, und … Hokuspokus! Der Islam ist weg.

Sebastian Edathy, SPD-MdB und Vorsitzender des Innenpolitischen Ausschusses des Bundestags:

„Es gibt genauso wenig ‚den Islam‘, wie es ‚das Christentum‘ oder ‚das Judentum gibt. Es gibt stattdessen verschiedene Menschen in verschiedenen Gesellschaften, die unterschiedliche Richtungen, Traditionen und Ausprägungen ihrer Religion leben oder praktizieren. Es mag sein, dass die dominante Ausprägung des Islams in einigen Ländern mit unserem Verständnis von Menschenrechten und Demokratie nicht vereinbar ist. Dies ist ein Problem, dem man sich stellen muss. Daraus jedoch zu schließen, dass dies grundsätzlich so sein müsse, ist nicht nur dumm, sondern gefährlich. Es ist dumm, da sich diese Sichtweise durch eine extreme Geschichtsblindheit auszeichnet. Auch das Christentum hat sich über weite Phasen der Geschichte als eine Religion gezeigt, die mit unserem heutigen Verständnis von Demokratie, Menschenrechten sowie der Gleichstellung von Mann und Frau nicht vereinbar ist. Und noch heute gibt es radikale christliche Gruppen, bei denen diese Tendenz zu beobachten ist. Eine solche Haltung ist zudem gefährlich, da sie selbst dazu beiträgt, dass die postulierte Unvereinbarkeit verschiedener Religionen und Kulturen tatsächlich Realität wird und damit das friedliche Zusammenleben auf der Basis gemeinsamer freiheitlich-demokratischer Werte unmöglich wird.“[40]

Noch ein letztes Mal ins Nachtcafé. Nur noch zweieinhalb Minuten Sendezeit verbleiben, der Moderator kommt zum Schluss seiner islamfreien Sendung zum Islam. Steinbrecher:

1:27:40

„Was können wir von denen […] erwarten, die zu uns kommen?“

Die immerhin den Bruchteil einer Sekunde von dem im Islam ab der Pubertät vorgeschriebenen Hidschab (Plechinger: „Kopftuch“) redende Schulleiterin verleiht einigen wenigen, hier durch Großschrift hervorgehobenen Worten ganz besonderen Nachdruck. Energisch sowie Widerspruch offensichtlich nicht gerade wünschend („Wir sollten endlich mal aufhören“) grenzt die Pädagogin das Thema des Abends aus der Integrationsdebatte aus, nämlich jede Religion und damit auch den Islam, und beschwört stattdessen etwas, das allerdings eher vage bleibt, etwas uns alle irgendwie Beflügelndes, Versöhnendes und Verbindendes („gemeinsame Werte“, „Harmonie“).

1:27:48

„Wir sollten endlich mal aufhören, ständig nur dieses Ganze vor dieser – RELIGIÖSEN, also: über diesen RELIGIÖSEN Hintergrund. Sondern: Können wir uns endlich nicht mal darauf besinnen, dass es GEMEINSAME WERTE gibt, dass wir einfach sagen: Wir sind MENSCHEN, wir wollen LEBEN, wir wollen MITEINANDER leben, wir wollen LIEBE, wir wollen HARMONIE, wir wollen. Hier geht es immer nur um MACHT UND GEWALT bei dieser ganzen Diskussion! Egal ob es ums Kopftuch geht oder um sonstige Dinge – da geht es um MACHT UND GEWALT, und die, finde ich, die muss mal endlich RAUS aus dieser Sache! Und wenn Sie mich fragen, was ich – also an meiner Schule –, vielleicht mache: da […] [geht es zunächst und vor allem einmal um] dieses VORLEBEN: wir leben vor: Wir, bei uns – bei uns gibt es Schwule – bei uns haben Männer und Frauen die gleichen Rechte, und Jungs und Mädchen die gleichen Rechte, – das vorzuleben –, und auch klar zu sagen, wo etwas schief läuft.“

Immerhin legt die Schulleiterin in ihrer Einrichtung Wert darauf, das Mann wie Frau, Junge wie Mädchen gleiche Rechte haben, hält sich also ans Grundgesetz. Dass das Islamische Recht, dass der Islam dem Mädchen und der Frau gleiche Rechte nicht gestattet kann Plechinger wissen, verweigert aber das Gespräch über den islamischen Glauben und den dazugehörigen Glaubensgehorsam („diesen religiösen Hintergrund“, „Egal ob es ums Kopftuch geht oder um sonstige Dinge.“)

„… oder um sonstige Dinge“? Ja, es geht, nämlich je nach schariarechtlicher Bewertung durch den Alim, Scheich oder Inhaber der Prügellizenz sprich den Ehemann (Koran 4:34), um die verpflichtende Bedeckung des Körpers einschließlich von Händen und Gesicht. Plechinger: „Kopftuch“. Und es geht um viel mehr („sonstige Dinge“).

Es geht um die mit Fitra (Geschöpflichkeit), Aura (Schambereich) und Hidschab (Schleier) untrennbar verknüpfte, schier jeden Lebensbereich betreffende Herabwürdigung und rechtliche Herabstufung der Frau – nicht im islamischen Herrschaftsbereich von vor 1000 Jahren, sondern heute und im größten Teil des Gebiets zwischen Somalia und Afghanistan und zwischen Mauretanien und Malaysia. Es geht um den Hidschab und um alle anderen Folgen der Scharia für das Mädchen und die Frau.

Es geht um ihr halbes Erbe (Koran), ihre halbe Aussagekraft vor Gericht (Koran), ihr Unterworfensein bei der Heirat – Stichworte Kinderehen, Wali Mudschbir, Polygynie. Bei der Scheidung, Talaq, verliert sie die Kinder. Es geht um ihre nicht nur schafiitische FGM. Die bayerische Schulleiterin kann alle diese genannten, 1400 Jahre alten Sklavenketten der Frau im Islam kennen und könnte, allerdings global denkend statt sich nur auf den Bereich ihrer Schule zu beschränken, den Mut haben, diese Fesseln unmissverständlich anzuprangern, in den eigenen Worten der Pädagogin: „klar zu sagen, wo etwas schief läuft“. In ihrem eigenen Bundesland, in Bayern läuft allerdings etwas schief mit Imam Idriz vom oben erwähnten MFI:

Frauen genießen im Islam vorzügliche Rechte, deren Einforderung nicht Theorie bleiben darf. Es gilt hier, sie in allen Ausprägungen umzusetzen. Ein wesentliches Kriterium für die Verbesserung der Sozialisation der Frau und für ihre gleichberechtigte Aufnahme auch in die hiesige Gesellschaft ist ihre Einbindung in unterschiedlichste Bereiche des Lebens. Mehr Teilhabe und öffentliche Einbringung muslimischer Frauenperspektiven ist gefordert.

Hier setzt MFI dezidiert einen seiner Schwerpunkte und möchte den auf Frauenfragen zentrierten Tabuthemen mit Lösungsvorschlägen und durchdachten Arbeitsprogrammen entgegentreten. Alleine mit der Integration der muslimischen Frau in die alltägliche Gesellschaftsordnung werden Wege für ein kollektives Verständnis des existenziellen Miteinanders gebahnt.

Stellung von MFI | Münchner Forum für Islam

Volkssouveränität sowie die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist nicht halal

Islam bedeutet Glauben und Gehorchen. Islam bedeutet, im ständigen Wissen um Lohn und Strafe im Diesseits und Jenseits alle irdischen Bewertungen, Belohnungen und Bestrafungen anhand der Fünf Rechtskriterien (al-aḥkām al-ḫamsa) vorzunehmen: 1. wadschib (verpflichtend; Umsetzung wird belohnt, Unterlassung bestraft); 2. mandūb (mustaḥabb, sunna; erwünscht; Umsetzung wird belohnt, Unterlassung nicht bestraft), 3. mubāḥ oder ḥalāl (zulässig; neutral hinsichtlich von Lohn oder Strafe), 4. makrūh (verpönt; Umsetzung wird zwar nicht bestraft, Unterlassung aber belohnt); 5. ḥarām (verboten; Umsetzung wird bestraft, Unterlassung belohnt).

Und so bezieht sich das Kriterium zulässig, halal (ḥalāl) nicht nur auf das Essen. Auch ein Verfassungsartikel oder Paragraph, der noch nicht halal ist, muss früher oder später (Muslimbrüder: bald; Glaubenskämpfer: unverzüglich) ersetzt werden oder wegfallen, vgl. in Koran 5:44: „Wer nicht nach dem richtet, was Allah [als Offenbarung] herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.“ Nicht nur das Mittagessen in der Sendener Schulkantine, Recht und Gerichtspraxis müssen halal sein. Gott ist Souverän, der Mensch darf keine Gesetze erlassen, Shaykh al-Munajjid (107166: Ruling on democracy and elections and participating in that system) nennt die Demokratie Schirk (širk, Beigesellung, Götzendienst).

„Halal bedeutet gesetzlich [islamrechtlich] erlaubt. Halal means lawful.“ „Halal ist jedes Objekt oder jede Handlung [vgl. Plechinger: „sonstige Dinge“], die [im Islamischen Recht] hinsichtlich Ausführung oder Beteiligtsein erlaubt ist. Der Begriff umfasst und etikettiert Speise und Trank ebenso wie [alle] Angelegenheiten des täglichen Lebens [„sonstige Dinge“]. Halāl […] is any object or action which is permissible to use or engage in, according to Islamic law. The term covers and designates food and drink as well as matters of daily life.“[41]

Was sollen Deutschlands Kinder nichtmuslimischer Eltern, was Deutschlands Kinder muslimischer Eltern denken, die hören wie ein Lehrer in einer auf den Islam bezogenen Fernsehsendung energisch gestikulierend erklärt:

„Wir sollten endlich mal aufhören, ständig nur dieses Ganze vor dieser – RELIGIÖSEN, also: über diesen RELIGIÖSEN Hintergrund. […] Hier geht es immer nur um MACHT UND GEWALT bei dieser ganzen Diskussion! Egal ob es ums Kopftuch geht oder um sonstige Dinge – da geht es um MACHT UND GEWALT, und die, finde ich, die muss mal endlich RAUS aus dieser Sache!“

Für Bürgerrechte und gegen Gewalt einzutreten, ist unterstützenswert und kann man von jedem Pädagogen erwarten. Offensichtlich ist die Schulleiterin der Ansicht, dass Macht und Gewalt keinesfalls durch eine Religion verursacht oder sogar rechtfertigt werden können. Dem ist nicht so. Wie wir beispielsweise an der Schleierpflicht (Hidschab) gesehen haben und am Verbot, einen nichtmuslimischen Mann zu heiraten, führt die wörtliche Umsetzung von Koran und Sunna, und nur diese wird in unseren Moscheen gepredigt und im bekennenden Islamunterricht gelehrt, zur Schlechterstellung der Frauen und der Nichtmuslime. Das aber steht im Widerspruch zu allgemeinem Gewaltverbot und staatlichem Gewaltmonopol.

Buchstabengetreue Lebensführung nach Koran und Sunna, die Unterwerfung des Einzelnen unter ein jeden Lebensbereich regelndes Gesetz ist der bislang einzige organisierbare Islam. Nur die geistlichen Autoritäten dürfen definieren, was Islamische Lehre und muslimischer Gehorsam ist, dürfen „Maslaha bestimmen, Idschtihad betreiben oder Fatwas schreiben“. Die Scheiche und Ulama bewahren die 1400 Jahre alte Tyrannei des Wohlverhaltens und denken erst gar nicht an eine Religionskunde der Außenansicht, setzen vielmehr die Sehnsucht nach dem Paradies und die entsetzliche Furcht vor der Hölle voraus. Sie verlangen, einander auf islamisch korrekte Lebensführung zu überwachen, was der Tendenz Schubkraft verleiht, jede bestehende Gesellschaft über kurz oder lang in eine islamische zu transformieren. Sie das verlangen und tradieren eine Gewalt, die in den an seiner Abschaffung nicht interessierten freiheitlichen Rechtsstaat nicht integriert werden kann.

Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM), Geschäftsordnung in der Fassung vom 28.03.2007:

„Koran und Sunna des Propheten Mohammed bilden die Grundlagen des Koordinationsrats. Dieser Grundsatz darf auch durch Änderungen dieser Geschäftsordnung nicht aufgegeben oder verändert werden.“[42]

Ob im öffentlich-rechtlichen Rundfunk oder an den staatlichen Schulen, die Unvereinbarkeit von islamischen und allgemeinen Menschenrechten muss analysiert und kritisiert werden.

Jacques Auvergne

Q u e l l e n

[1] Sendung am 17. Februar 2017 Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?

http://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-17-der-islam-in-unserem-alltag-wo-liegt-das-problem/-/id=200198/did=18780712/nid=200198/81v2ym/index.html

Sendung am 17. Februar 2017 Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem?

https://swrmediathek.de/player.htm?show=5f175310-f5a2-11e6-9102-005056a12b4c

[2] Taqarrub : rapprochement, vers Allah

http://leporteurdesavoir.fr/forum/viewtopic.php?f=20&t=51

[3] Muslims should always strive towards Allah (taqarrub).

https://blushinghumaira.wordpress.com/2012/09/30/the-necessary-sacrifice/

[4] Taqarrub (تــقــرب), sich Annähern an Allah ist das Ziel

http://www.salaf.de/sprache/PDF/spr0001_Islamische%20Begriffe%20fuer%20deutschsprachige%20Muslime.pdf

[5] Sahih Muslim Buch 033 Nummer 6426

Chaque nouveau-né vient au monde selon la fitra (nature avec laquelle il fut créé, l’Islam) mais ce sont ses parents qui font de lui un juif, un chrétien ou un mazdéen.

https://bladi.info/threads/nature-letre-humain.418595/

___ps://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=10153253533081515&id=291547786514

___p://www.mosquee-lyon.org/forum3/index.php?topic=27387.0;wap2

The Prophet Muhammad said, „No babe is born but upon Fitra (as a Muslim). It is his parents who make him a Jew or a Christian or a Polytheist.“ (Sahih Muslim, Book 033, Number 6426)

http://islam101.com/dawah/newBorn.htm

„Jeder (Mensch) wird im Zustand der Fitra geboren (d.h. nach der Art und Weise des Erschaffens durch Gott). Alsdann machen seine Eltern aus ihm einen Juden, Christen oder Zoroastrier.“

Fitra (فطرة, fiṭra ‚Natur, Veranlagung; Schöpfung‘), von فطر, faṭara ‚schaffen, erschaffen (von Gott); angeboren sein‘, bezeichnet ein islamisches Konzept von der Natur des Menschen, die so angelegt ist, dass jeder Mensch bei seiner Geburt und gemäß seiner Natur على الفطرة ein muslim, ein – dem koranischen Sprachgebrauch entsprechend – dem einzigen Gott ergebener Mensch sei. Denn Gott hat den Menschen so erschaffen, dass er Kenntnis معرفة maʿrifa von der Existenz seines Herrn hat. Fitra ist „eine Art und Weise des Erschaffens oder des Erschaffenseins“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fitra

[6] Quran 3:138

This [Qur’an] is a clear statement to [all] the people and a guidance and instruction for those conscious of Allah.

http://quran.islamicevents.sg/3/138/139

Koran 3:138

Dies ist eine klare Darlegung für die Menschen und eine Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.

___p://www.islam.de/13827.php?sura=3

http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/6453-ermahnen-oder-nicht/

___p://www.islam.de/13827.php?sura=3

Um dieser Aufforderung gerecht zu werden und als Dienst an unseren deutschsprachigen Brüdern hält es der König-Fahd-Komplex zum Druck vom Qur’an in Madina für gut, dem geehrten Leser diese Übersetzung ins Deutsche anzubieten, die von ‚Abdullah Frank Bubenheim und Dr. Nadeem ‚Ata Elyas unter Aufsicht des Islamischen Zentrums Aachen (Bilal-Moschee) [Deutschlands syrischer Zweig der global aktiven Muslimbruderschaft] angefertigt wurde und seitens des König-Fahd-Komplexes von Dr. ‚Abdar-Radi Muhammad ‚Abd al-Muhsin durchgesehen worden ist.

http://www.wegzumislam.com/Der-heilige-Koran.pdf

„Und (Er hat euch anbefohlen:) Dies ist Mein Weg, ein gerader. So folgt ihm! Und folgt nicht den (anderen) Wegen, damit sie euch nicht von Seinem Weg auseinanderführen! Dies hat Er euch anbefohlen, auf dass ihr gottesfürchtig werden möget!“ (6:153)

„Soll ich denn einen anderen Schiedsrichter als Allah begehren, wo Er es doch ist, der das Buch ausführlich zu euch herabgesandt hat?“ (6:114)

„Und gehorcht Allah und dem Gesandten, auf dass ihr Erbarmen finden möget.“ (3:132)

„Dies ist eine klare Darlegung für die Menschen und eine Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.“ (3:138)

„Sprich: „Sind solche, die wissen, denen gleich, die nicht wissen?“ Allein nur diejenigen lassen sich warnen, die verständig sind.“ (39:9)

„Wer sich aber dem Gesandten widersetzt, nachdem ihm der rechte Weg klar geworden ist, und einen anderen Weg befolgt als den der Gläubigen, den werden Wir verfolgen lassen, was er verfolgt, und werden ihn dann in Dschahannam brennen lassen; und schlimm ist sein Ende.“(4:115) [Siehe bei Bubenheim / Elyas: „Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang!“]

https://www.maroczone.de/forums/index.php?/topic/12804-seminarmasjid-alfaruq/

[4:14] Wer sich aber Allah und Seinem Gesandten widersetzt und Seine Grenzen überschreitet, den lässt Er in ein Feuer eingehen, ewig darin zu bleiben; und für ihn gibt es schmachvolle Strafe.

___p://www.islam.de/13827.php?sura=4

[7] L’Islam, c’est obéir à ALLAH Ta3ala et à Son Messager durant toute l’année.

___p://muslima-girls.skyrock.com/2668647624-ToUjOuRs-dIrE-BiSmiLLaH.html

To a Muslim, Islam means obeying Allah by following the path, or way of life that He intended.

Islam and Muslim Civilization: A Supplementary Social Studies Unit for Sixth Grade | Von Susan Douglass

International Institute of Islamic Thought (IIIT), Herndon, Virginia, USA

https://books.google.de/books?id=GglgCgAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

Islam bedeutet sicherlich Unterwerfung und die Religion des Islams ist die Religion der Unterwerfung, aber die Realität der Unterwerfung hat eine spezielle Form zu jeder Zeit. Und in dieser Zeit ist es die Form, die uns der letzte Prophet Muhammad (…) gebracht hat. Daraus folgern wir, dass mit dem Wort Islam (Unterwerfung) nur diese endgültige Form gemeint ist und keine andere Form aus der Vergangenheit.

Unterwerfung bedeutet den konkreten Anweisungen Allahs zu gehorchen und es liegt auf der Hand, dass man dabei immer auf die letzten und endgültigen Anordnungen achtet. Die letzten und endgültigen Anordnungen wurden durch das Siegel der Propheten, Muhammad ibn Abdullah (…) überbracht. Daher heißt es im Quran „Wahrlich, die Religion vor Allah ist Islam.“ (3:19)

Die Shia | Informationsportal | Herzlich willkommen auf al-Shia.de, der ersten deutschsprachigen Internetseite über die Shia im Islam.

http://www.al-shia.de/ist-der-islam-die-einzige-religion-die-von-allah-swt-akzeptiert-wird/

[8] Halal means lawful.

„Halāl […] is any object or action which is permissible to use or engage in, according to Islamic law. The term covers and designates food and drink as well as matters of daily life.“

http://www.halalcertifiering.se/newwebsiteimages/ebookhashaki.pdf

Halāl (Arabic: حلال‎‎ ḥalāl, „permissible“) is any object or action which is permissible to use or engage in, according to Islamic law. The term covers and designates food and drink as well as matters of daily life. It is one of five Ahkam—fard (compulsory), mustahabb (recommended), halal (allowed), makruh (disliked), haram (forbidden)—that define the morality of human action in Islam. Mubah is also used to mean „permissible“ or „allowed“ in Islam.

https://en.wikipedia.org/wiki/Halal

Die Fünf Beurteilungskategorien, al-ahkam al-chamsa (الأحكام الخمسة, al-aḥkām al-ḫamsa) sind ein Konzept aus der islamischen Rechtswissenschaft (Fiqh), das zur normativen Einstufung beziehungsweise Wertung menschlicher Handlungen verwendet wird.

Menschliche Handlungen werden innerhalb dieses Kategoriensystems eingestuft in:

religiöse Verpflichtung (wāǧib oder farḍ)

empfohlen (mandūb, auch mustaḥabb oder sunna)

indifferent (mubāḥ oder ḥalāl) erlaubt

verpönt (makrūh)

verboten (ḥarām)

https://de.wikipedia.org/wiki/Al-A%E1%B8%A5k%C4%81m_al-%E1%B8%ABamsa

Die fünf Rechtskategorien menschlicher Handlungen

https://de.wikipedia.org/wiki/Fiqh#Die_f.C3.BCnf_Rechtskategorien_menschlicher_Handlungen

[…] the importance of learning the Islamic laws […]

According to Islamic teachings, it is compulsory for us to know those laws and issues which directly affect our daily lives. Often times, people will say that the West is not at all capable of influencing people and particularly the youth towards a firmer religious conscience. From personal experience and analysis, however, life in the West has allowed for a greater understanding and acknowledgement of the deeper Islamic principles for many people, something often take for granted in Muslim countries. Because while we are surrounded by what seems to be Haram everywhere we look, it is the presence of such things which often allows us to positively reinforce the teachings of Islam in our daily lives.

Living Halal in the West | Islamic Insights

http://www.islamicinsights.com/news/community-affairs/living-halal-in-the-west.html

[9] Der Unsinn echter oder sogenannter Kulturwissenschaftler soll hier nicht beworben werden. Wer mehr zu der die Freiheit aller Bürger gefährdenden, postmodernen und gegenmodernen Ideologie von der Gleichwertigkeit aller Lebensweisen erfahren will, lese: Henryk M. Broder: Kritik der reinen Toleranz (Pantheon Verlag 2009, zuerst bei wjs Wolf Jobst Siedler 2008).

In dieser Leseprobe das Zitat der Islamschönfärberinnen und, allen Ernstes, Kulturwissenschaftlerinnen Christina von Braun und Bettina Mathes (Verschleierte Wirklichkeit. Die Frau, der Islam und der Westen. Aufbau-Verlag, Berlin 2007).

http://www.belle-et-triste.eu/mediapool/51/518498/data/broder_toleranz_leseprobe.pdf

[10] Ein Wort geändert: Titel am Vortag der Ausstrahlung und Tag der Aufzeichnung der Sendung, eigene Hervorhebung:

Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem?

http://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/16-nachtcafe-der-islam-in-unserem-alltag-wo-ist-das-problem/-/id=10563098/did=19026144/nid=10563098/d6mkat/index.html

Am 17. Februar 2017 dann:

Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?

http://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-17-der-islam-in-unserem-alltag-wo-liegt-das-problem/-/id=200198/did=18780712/nid=200198/81v2ym/index.html

ARD Mediathek archiviert die einen Tag ältere Variante

Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem?

http://www.ardmediathek.de/tv/NACHTCAF%C3%A9/Nachtcaf%C3%A9-Der-Islam-in-unserem-Alltag-/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=247716&documentId=40763434

SWR-Mediathek allerdings auch

Nachtcafé – Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem

https://swrmediathek.de/player.htm?show=5f175310-f5a2-11e6-9102-005056a12b4c

[11] Die sechs Gäste im Nachtcafé und zwei Gäste im Publikum

http://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/16-nachtcafe-der-islam-in-unserem-alltag-wo-ist-das-problem/-/id=10563098/did=19026144/nid=10563098/d6mkat/index.html

[12] Unterwirf dich dem Islam, Weib, auch Schach geht nur mit Kopftuch. Gegen einen Spieler aus Israel spielen ist ebenfalls haram.

Iranian chess player banned from tournaments because she did not wear hijab

A chess player from Iran has been banned from competing in domestic tournaments because she appeared at a competition without a headscarf, violating the country’s strict Islamic dress code.

According to Radio Free Europe, 18-year-old Dorsa Derakhshani opted against covering her hair at the Tradewise Gibraltar Chess Festival earlier this year. She was not an official representative of Iran — the event is open to independent attendees — but the Iranian Chess Federation has nevertheless prohibited her from competing in national tournaments, and from joining the national team.

“Unfortunately, what shouldn’t have happened has happened,” said Mehrdad Pahlevanzadeh, the head of the organization. “Our national interests have priority over everything.”

The same punishment was meted out to Derakhshani’s 15-year-old brother Borna Derakhshani, because he competed against an Israeli player at the same festival. Iran does not recognize the state of Israel, and forbids its competitors from facing off against Israeli rivals at sporting events. […]

This is not the first time that Iran’s chess community has become embroiled in a controversy over women’s head coverings. Last year, American chess champion Nazi Paikidze-Barnes refused to participate in the Women’s World Championship in Iran because doing so would require her to wear a hijab. Complying with Iran’s obligatory dress code, she said, would “support women’s oppression.”

WITW Staff | Women In The World 21.02.2017

http://nytlive.nytimes.com/womenintheworld/2017/02/21/iranian-chess-player-banned-from-tournaments-because-she-did-not-wear-hijab/

[13] (Für Geld alles machen und (immer noch mehr) Handel treiben wollen mit der mörderischen, frauenfeindlichen und israelhassenden Diktatur: Schwedinnen der Delegation unterwerfen sich dem Hidschab.)

Kritiker aber werfen Linde und damit der schwedischen Regierung vor, mit dem Tragen des Kopftuchs ihren selbst erklärten Anspruch, die erste „feministische Regierung“ weltweit zu sein, zu konterkarieren. Die Regierung verrate iranische Frauen, indem sie sich dem Kopftuchzwang beuge, so der Direktor der Nichtregierungsorganisation UN Watch.

Ähnlich argumentiert eine iranische Frauenrechtlerin. Und der Vorsitzende der schwedischen Liberalen Jan Björklund sagt über die Kopftücher der schwedischen Delegationsteilnehmerinnen: „Das ist ruinös für etwas, das sich feministische Außenpolitik nennt.“

Auf Tuchfühlung | Von Anna Reimann | DER SPIEGEL 14.02.2017

http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-reise-kopftuch-streit-um-politikerinnen-aus-schweden-a-1134480.html

[14] Den Islam gibt es nicht | Von Karen Krüger | Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

https://www.politische-bildung-brandenburg.de/themen/islamische-kultur-und-geschichte-0/den-islam-gibt-es-nicht

Gerade der Islam, der in Syrien gelebt wird, ist aber bekannt dafür, dass er sehr tolerant ist. Das Zusammenleben von Christen und Muslimen in Syrien hat eine Jahrhunderte alte Tradition. Und der Islam in Syrien ist auch bekannt dafür, dass er auf eine positive Art orthodox ist. Also, jetzt nicht orthodox in dem Sinne, dass alle tief verschleiert rumlaufen und sich ganz streng an die religiösen Regeln halten, sondern in dem Sinne orthodox, dass er sich vor politischen Einflüssen immer verschlossen hat, also, dass eine Politisierung der Religion – und das ist ja der Extremismus – nicht zugelassen worden ist.

„Syrische Muslime könnten eine Chance sein“ | Von Karen Krüger | Deutschlandfunk 25.03.2017

http://www.deutschlandfunk.de/islam-in-deutschland-syrische-muslime-koennten-eine-chance.886.de.html?dram:article_id=361756

Women in Syria | Legal rights

While Syria has developed some fairly secular features during independence in the second half of the 20th century, personal status law is still based on Sharia and applied by Sharia Courts. Syria has a dual legal system which includes both secular and religious courts, and the latter discriminate against women.

Syrian women are legally allowed to participate in everyday life, although they are not guaranteed a spot in being part of political, social, cultural and economic categories. The legal marriage for females in Syria is seventeen years old and eighteen for males. Early marriage is not out of the ordinary in their culture. Even though the legal age is seventeen, the courts can allow for girls as young as thirteen to be married. Women are technically allowed to have a say in what the agreements are between them and the groom. Although, since this contract has to be signed by the groom and the male guardian of the bride, her wishes are rarely met. On the other hand, of marriage, the divorce laws are unique in Syria. Women are in fact allowed to file for divorce except it is a long drawn out process and she must get consent from her husband. There are some circumstances in which the woman can apply for a divorce through the judicial system. In order to do this, she must prove that her husband has abused her or neglected his other duties as a husband. If a man wants to divorce a woman, all he has to do is go to court and orally demand a divorce three times, then the court will order him a divorce.

https://en.wikipedia.org/wiki/Women_in_Syria

Lebanese Shi’ite Muslim women chant slogans as they mourn the death of a Hezbollah

https://s.yimg.com/ny/api/res/1.2/HIc7gjKvpIhFODKBZeci7Q–/YXBwaWQ9aGlnaGxhbmRlcjtzbT0xO3c9ODAwO2lsPXBsYW5l/http://media.zenfs.com/en_us/News/Reuters/2013-09-13T145048Z_1460148206_GM1E99D1RDI01_RTRMADP_3_LEBANON.JPG.cf.jpg

[15] Eine Reise durch das islamische Deutschland | Karen Krüger | rowohlt 2016

https://www.rowohlt.de/hardcover/eine-reise-durch-das-islamische-deutschland.html

[16] „FAZ“-Redakteurin Karen Krüger: „Auch ich trug falsche Stereotype vom Islam mit mir herum“ | kress NEWS 08.09.2016

https://kress.de/news/detail/beitrag/135854-faz-redakteurin-karen-krueger-auch-ich-trug-falsche-stereotype-vom-islam-mit-mir-herum.html

[17] „Der Islam ist dabei, einheimisch zu werden“ | Von Karen Krüger | FAZ, im Feuilleton, 21.11.2016

Nilüfer Göle: „Wir erleben, wie der Islam einen neuen Zuschnitt bekommt. Nicht durch politische Lenkung, sondern auf Alltagsebene, an der Basis.“

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/niluefer-goele-im-gespraech-ueber-den-islam-in-europa-14533903.html

Mehr Spaltung in den gemeinsamen Raum?

Über das Wegbereiten einer Implementierung der familienrechtlichen und sexualpädagogischen Scharia in Politik und Sozialwissenschaft. Gedanken zur Soziologin Nilüfer Göle. Von Jacques Auvergne

„Anverwandlungen. Der Islam in Europa zwischen Kopftuchverbot und Extremismus“, so lautet ein Buchtitel der Soziologin Dr. Nilüfer Göle. Deutsch bei Wagenbach, Berlin 2008, französischer Originaltitel: Interpénétrations. L`Islam et l`Europe, bei Galaade Éditions, Paris 2005. […]

https://jacquesauvergne.wordpress.com/2009/05/14/119/

[18] Generation Allah. Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen | Ahmad Mansour

https://books.google.de/books?id=LCC2CAAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

[19] Die Islamdebatte in Deutschland: Wer ist der Islam – und wenn ja, wie viele?

Am Montag, den 17. Oktober 2016 ist es wieder soweit: Discussing World Politics lädt zu einer weiteren Diskussionsrunde ein. Dieses Mal werden wir uns mit den Experten Ahmad Mansour, Programmdirektor bei der European Foundation for Democracy, Abdul Adhim Kamouss, Diplom-Ingenieur und Berliner Imam, sowie Pinar Çetin, Politologin und engagierte Muslima über den Islam in Deutschland austauschen.

https://www.facebook.com/events/148971195562333/

Was macht am Alltags-Islam also solche Angst? Die Provokation liegt nicht in der Verschleierung oder der Polygamie, die vielen als Symbole der fremden Religion gelten: Als Provokation reicht der Glaube an sich.

Warum uns der Islam Angst macht | Von Jan Fleischhauer | SPIEGEL online 06.01.2015

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jan-fleischhauer-warum-uns-der-islam-solche-angst-macht-a-1011468.html

IGD, ZMD, RIGD, das dort und der da ist der Islam in Deutschland

Podiumsdiskussion „Was, oder wer ist der Islam in Deutschland?“

http://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/41842-podiumsdiskussion–was–oder-wer-ist-der-islam-in-deutschland

Who is “Islam”?

Ist Islam eine Person? Dann würde ich ihn oder sie gerne mal besuchen. Wohnt Islam in einem winzig kleinen Haus?

Is “Islam” a person? [Nun, Craig Considine, buchen Sie nacheinander je eine Audienz in Kairo bei Scheich al-Azhar Ahmad al-Tayyeb, in Doha (Katar) bei Yusuf al-Qaradawi sowie in Deoband (Uttar Pradesh, Indien) bei Mufti Abul Qasim Nomani, zuletzt auch noch in Teheran (Iran) bei Revolutionsführer (Rahbar-e enqelāb) Chamenei, dann wissen Sie schon ziemlich genau, wo auf der auf Erden organisierbare Islam aktuell residiert] If so, I would like to know where “Islam” resides so I can go visit he, she, hir, or s/he. […] Is “Islam” tall or short, big or small, light or dark, liberal or conservative? Where does “Islam” live? In a tiny little house or in a big mansion in a far away land? […] How does one measure “Islam’s” values? [Wie man Objekte oder Taten islamisch misst, bewertet, Herr Soziologe? In den fünf Kategorien, von verpflichtend, wadschib (fard) bis verboten, haram.]

Von: Craig Considine, Sociologist at Rice University | Huffington Post 100.-11-03-2016

http://www.huffingtonpost.com/craig-considine/who-is-islam-questions-fo_b_9427126.html

Dr. Craig Considine is a Catholic American of Irish and Italian descent. As a sociologist, he focuses on Islam, Muslims in American Society, interfaith relations [islamisch reichen interreligiöse Beziehungen von Dhimma bis Dschihad], the sociology of religion [islamisch Herrschaft Allahs, Herr Soziologe], race and ethnic relations, and social problems.

https://craigconsidinetcd.com/

„Der Islam ist so vielfältig wie die deutsche Mehrheitsgesellschaft. ‚Den‘ Islam im Singular gibt es nicht“, unterstreichen Schubert und Meyer. „Es gibt verschiedene Arten Muslim zu sein. Aufgabe der Politik in Deutschland ist es, die entsprechenden Bedingungen zu schaffen.“ Die Vielfalt müsse anerkannt werden und lasse sich positiv nutzen. So kann die Debatte um den Islam den Forschern zufolge zur „Übungsstrecke“ für den generellen Umgang mit sozialer, ethnischer und religiöser Vielfalt werden. „Moderne Gesellschaften müssen sich stärker damit befassen, wie zukünftig mit Vielfalt und Verschiedenheit [Hidschab, Polygamie, Kinderehen, FGM] umzugehen ist, so auch in der Frage des demografischen Wandels.“

„Integration der Muslime ist ein Erfolgsmodell“. | Exzellenzcluster „Religion & Politik“ | WWU Münster im März 2011

https://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/aktuelles/2011/mar/PM_Integration_der_Muslime_ist_ein_Erfolgsmodell.html

Die wesentlichen Integrationsleistungen selbst müssen aber in den Ländern und insbesondere in den Städten und Gemeinden geleistet werden. Hier müssen die Moscheegemeinden – auch die nicht organisierten – ein wichtiger Ansprechpartner sozialer und politischer Integrationsbemühungen werden.

Die Vielfalt des Islam abbilden | Von Klaus Schubert und Hendrik Meyer | Frankfurter Rundschau 17.05.2010

http://www.fr.de/politik/gastbeitrag-die-vielfalt-des-islam-abbilden-a-1032925

[Einen Herrn Islam gibt es nicht. Für eine Deislamisierung der Debatten]

Monsieur Islam n’existe pas : Pour une désislamisation des débats | von Dounia Bouzar

https://www.amazon.fr/Monsieur-Islam-nexiste-pas-d%C3%A9sislamisation/dp/201235842X

Dounia Bouzar

https://fr.wikipedia.org/wiki/Dounia_Bouzar

Le « Centre de prévention des dérives sectaires liées à l’Islam » (CPDSI) | Dounia Bouzar

https://fr.wikipedia.org/wiki/Centre_de_pr%C3%A9vention_des_d%C3%A9rives_sectaires_li%C3%A9es_%C3%A0_l%27Islam

Dounia Bouzar, qui avait fondé l’Institut Pédagogique sur le Fait Musulman dont l’objectif était de réconcilier l’islam et la République

https://www.franceculture.fr/emissions/voix-nue/dounia-bouzar-envers-et-contre-tous-15-de-l-enfance-l-engagement

“Islam does not exist” [diese Nichtexistenz spürt Daniel Bax]

http://www.willkommen-in-angermünde.de/en/den-islam-gibt-es-nicht/

Daniel Bax […] wird schnell deutlich, dass es „den Islam“ gar nicht gibt.

http://www.einsteingym.de/?p=21253

[20] Die Integration der Muslime in Deutschland kann nach Auffassung von Politikwissenschaftlern als „Erfolgsmodell“ bezeichnet werden. „Wenngleich noch enorme Anstrengungen unternommen werden müssen, so hat ein Großteil der Muslime bereits eine nach-integrative Perspektive eingenommen [verweigert die Integration, die Lebensweise der Nichtmuslime mit Ekel betrachtend, denn: ‚Wer ein Volk nachahmt, der gehört zu ihnen.’ (Abu Dawud)] und sieht sich als [ins Kalifat oder jedenfalls in die Herrschaft Allahs] integriert an“, sagen Prof. Dr. Klaus Schubert und Hendrik Meyer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster. [März 2013]

https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/religion_und_politik/aktuelles/2011/03_2011/pm_buch_politik_und_islam.pdf

‚Wer ein Volk nachahmt, der gehört zu ihnen.’ (Abu Dawud)

Ibn ‘Umar quoted Allah’s Messenger (…) as saying, “Whoever imitates a people becomes one of them.” Sunan Abu Dawud, vol. 3, p. 1127, no. 4020 and authenticated in Sahih Sunan Abi Dawud, vol. 2, p. 761, no. 3401.

___ps://www.slideshare.net/ShahjahanAbdulMuthal/death-8

‘Whoever imitates a people is one of them.’” (Narrated by Abu Dawud, al-Libas, 3512. Al-Albani said in Sahih Abi Dawud, (it is) hasan sahih. No. 3401). […]

Allah says (interpretation of the meaning):“… And if any amongst you takes them [Jews and Christians] as Awliyaa’ [friends, helpers]), then surely, he is one of them…” [al-Ma’ida 5:51]

21694: Guidelines concerning imitation of the kuffaar | IslamQA Sheikh Muhammed Salih Al-Munajjid

https://islamqa.info/en/21694

[21] Während ein Großteil von uns längst eine postintegrative Perspektive eingenommen hat und wir in unserem [werdenden Kalifat] Deutschland bereits angekommen sind

Das Leben der Anderen (Ob mit oder ohne Kopftuch – wir sind stolz darauf, neue [schariatreue] Deutsche zu sein. Die Fakten zeigen: Es gibt keinen Grund für Islamphobie) | Von Naika Foroutan | Berliner Zeitung 14.12.2009

http://www.berliner-zeitung.de/ob-mit-oder-ohne-kopftuch—wir-sind-stolz-darauf–neue-deutsche-zu-sein–die-fakten-zeigen–es-gibt-keinen-grund-fuer-islamphobie-das-leben-der-anderen-15119440

Muslime, seid östlich, wo auch immer

Auf den Spuren Mohammeds, Sayyid Abul Ala Maududis und Ali Schariatis wandelnd gilt es, den inneren und äußeren „Westen“ zu verweigern, die universellen Menschenrechte und die sie tragende Mentalität und Kultur. Die als organisierte Diskriminierung und Antirationalität umzusetzende islamisierte Sphäre ist seit Mohammeds Tagen, gleichsam physikalisch, ein Identität lenkender und den sozialen Raum spaltender, permanenter Abstoßungseffekt. Dieses heilige Meiden ist nicht europäisiert, sondern, hier liegt der Missionar Pierre Vogel völlig richtig, authentisch islamisch. Das Buch »Kulturdialoge zwischen dem Westen und der islamischen Welt. Eine Strategie zur Regulierung von Zivilisationskonflikten« der Berliner Sozialwissenschaftlerin Naika Foroutan (2009) kommentiert Jacques Auvergne (April 2011).

https://jacquesauvergne.wordpress.com/2011/04/16/228/

Naika Foroutan (* 24. Dezember 1971 in Boppard) ist eine deutsche Sozialwissenschaftlerin. Seit 2011 leitet sie die Forschungsgruppe „Junge islambezogene Themen in Deutschland“ (JUNITED) an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit April 2014 ist Foroutan stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) und leitet dessen Arbeitsbereich „Integrations­forschung und Gesellschaftspolitik“. Im Juni 2015 wurde sie durch die Humboldt-Universität zur Professorin für „Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik“ berufen.

Von 2008 bis 2013 leitete sie zusammen mit ihrer Kollegin Isabel Schäfer das Forschungsprojekt „Hybride europäisch-muslimische Identitätsmodelle (HEYMAT)“. Das HEYMAT-Projekt wurde 2013 von der VolkswagenStiftung bis zum Jahr 2015 verlängert. Weiterhin organisierte Foroutan für die Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit der Stiftung Mercator die „Junge Islam Konferenz – Berlin 2011“.

Im Jahr 2012 fand eine weitere „Junge Islam Konferenz“ unter ihrer Leitung statt. Im Verlauf der Konferenz wurde bekannt gegeben, dass die „Junge Islam Konferenz“ und ein korrespondierendes Forschungsprojekt „Junge islambezogene Themen in Deutschland“ (JUNITED) unter Foroutans Federführung bis zum Jahr 2016 mit zwei Millionen Euro durch die Stiftung Mercator gefördert werden.

Seit 2012 ist sie Co-Leiterin des Forschungsprojekts “Concepts for the Development of Intelligence, Security and Prevention” (CODISP), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Naika_Foroutan

[22] Hadha d-Din. „Diese Religion“. Buch von Sayyid Qutb.

Die Wolken der Unwissenheit und die Zügel der Macht

Zur sehr islamisch argumentierenden Revolutionsschrift »Hāḏā ʾd-Dīn. Dieser Glaube der Islam« des Sayyid Quṭb. Von Jacques Auvergne (2010).

https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/07/30/185/

[23] Bei Glaubensverlust Kopfabhacken: „Wer die Religion wechselt, den tötet!“

The Punishment of the Apostate according to Islamic Law | Maududi [Mawdūdī] (1903 – 1979)

To everyone acquainted with Islamic Law, it is no secret that according to Islam, the punishment for a Muslim who turns to kufr (infidelity, blasphemy) is execution. Doubt about this matter first arose among Muslims during the final portion of the 19th century as a result of speculation. Otherwise, for the full twelve centuries prior to that time, the total Muslim community remained unanimous about it. The whole of our religious literature clearly testifies that ambiguity about the matter of the apostate’s execution never existed among Muslims…. (p . 17)

http://www.answering-islam.org/Hahn/2statements.htm

Allah’s Apostle said, „The blood of a Muslim who confesses that none has the right to be worshipped but Allah and that I am His Apostle, cannot be shed except in three cases: In Qisas for murder, a married person who commits illegal sexual intercourse and the one who reverts from Islam (apostate) and leaves the Muslims.“

— Sahih al-Bukhari, 9:83:17, see also Sahih Muslim, 16:4152, Sahih Muslim, 16:4154, Sahih Muslim, 20:4490

Ali burnt some people and this news reached Ibn ‚Abbas, who said, „Had I been in his place I would not have burnt them, as the Prophet said, ‚Don’t punish (anybody) with Allah’s Punishment.‘ No doubt, I would have killed them, for the Prophet said, ‚If somebody (a Muslim) discards his religion, kill him.‘

— Sahih al-Bukhari, 4:52:260

A man embraced Islam and then reverted back to Judaism. Mu’adh bin Jabal came and saw the man with Abu Musa. Mu’adh asked, „What is wrong with this (man)?“ Abu Musa replied, „He embraced Islam and then reverted back to Judaism.“ Mu’adh said, „I will not sit down unless you kill him (as it is) the verdict of Allah and His Apostle.

— Sahih al-Bukhari, 9:89:271

https://en.wikipedia.org/wiki/Apostasy_in_Islam

Al-Muwatta of Imam Malik 36.18.15—Yahya related to me from Malik from Zayd ibn Aslam that the Messenger of Allah said, “If someone changes his religion—then strike off his head!”

https://thehizbuttahrirwatch.files.wordpress.com/2012/06/sahih-al-bukhari.pdf

Sunan An-Nasa’i 4068—It was narrated that Al-Hasan said: “The Messenger of Allah said: ‘Whoever changes his religion, kill him.’”

Sunan An-Nasa’i 4069—It was narrated from Anas that Ibn Abbas said: “The Messenger of Allah said: ‘Whoever changes his religion, kill him.’”

Sunan Ibn Majah 2535—It was narrated from Ibn Abbas that the Messenger of Allah said: “Whoever changes his religion, execute him.”

https://thehizbuttahrirwatch.files.wordpress.com/2012/06/sahih-al-bukhari.pdf

[24] SWR Fernsehen

Mina Ahadi | Ich habe abgeschworen: Warum ich für die Freiheit und gegen den Islam kämpfe | Heyne 2009

http://www.swr.de/nachtcafe/mina-ahadi-ich-habe-abgeschworen-warum-ich-fuer-die-freiheit-und-gegen-den-islam-kaempfe/-/id=200198/did=19026346/nid=200198/uadvh/index.html

SWR Fernsehen | Literaturtipps zur Sendung

Mina Ahadi | Ich habe abgeschworen: Warum ich für die Freiheit und gegen den Islam kämpfe | Heyne 2009

http://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-17-der-islam-in-unserem-alltag-wo-liegt-das-problem/die-gaeste-in-der-sendung-am-17/-/id=200198/did=18780712/mpdid=19026356/nid=200198/zrkhe3/index.html

„Der Islam hat in Europa überhaupt nichts zu suchen“, davon ist Mina Ahadi überzeugt.

http://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-17-der-islam-in-unserem-alltag-wo-liegt-das-problem/-/id=200198/did=18780712/nid=200198/81v2ym/index.html

[25] Im Namen des Islam? Unsinn, denn ganz und gar nicht das Volk, aber auch nicht der Islam ist zu durch den menschlichen Richter vertreten, sondern Souverän ist der Ewige und der Richter.

In the Name of Allah, Most Gracious, Most Merciful

[Die Basmala (بسم الله الرحمن الرحيم) – bismi Llāhi r-raḥmāni r-raḥīmi]

This is Our Constitution […] [Nun das Demokratieproblem Schariavorbehalt, auch in Artikel Zwei. Ägypter, der muss weg, das gilt für jeden modernen Staat: Teufelsabwehr und Seelenrettung müssen raus aus den Paragraphen.]

We are drafting a Constitution that affirms that the principles of Islamic Sharia are the principal source of legislation […]

Article (2) Islam is the religion of the State and Arabic is its official language. The principles of Islamic Sharia are the main source of legislation

http://www.sis.gov.eg/Newvr/Dustor-en001.pdf

[26] Al-Tayyeb sagte, der Islam respektiere andere Religionen und Andersgläubige. «Gott hat die Menschen, die nicht an den Islam glauben, nicht erschaffen, um sie dann zu töten», sagte al-Tayyeb. Vielmehr stehe Gott für «absolute Glaubensfreiheit».

Auf konkrete Nachfragen fällt die Antwort allerdings weniger klar aus. In einem von Muslimen beherrschten Land sollte eine «kleine Kopfsteuer» von Andersgläubigen erhoben werden, damit man sie schützt, sagte al-Tayyeb. Auch beim Eingangsplädoyer für Gleichberechtigung erzeugt der Geistliche dann auch Stirnrunzeln: Eine schlüssige Antwort auf die Frage, warum zwar Muslime andersgläubige Frauen heiraten dürfen, Musliminnen aber nicht, kann er nicht liefern.

Groß-Imam Al-Tayyeb fordert Respekt für Werte Europas – Geistlicher spricht vor Bundestagsabgeordneten | Qantara 16.03.2016

https://de.qantara.de/content/gross-imam-al-tayyeb-fordert-respekt-fuer-werte-europas-geistlicher-spricht-vor

Al Azhar Scholar: Christian Copts Will Pay Jizya
06.03.2013

During a recent interview, Dr. Mahmoud Shu’ban [محمود شعبان Mahmoud Shaaban], a professor at Al Azhar University, made clear that the Copts, Egypt’s Christian minority, will pay the “jizya” what is often referred to in the West as an Islamic “poll tax”. According to the Al Azhar professor, “If non-Muslims were to learn the meaning of “jizya”, they would ask for it to be “applied” “and we will apply it, just like Islam commands us to.” His logic is that, if Christians pay the jizya, they would buy for themselves “protection,” hence why they themselves should want to pay it.

(Raymond Ibrahim)

http://www.jihadwatch.org/2013/03/al-azhar-scholar-christian-copts-will-pay-jizya

(Following are excerpts from a TV debate between Egyptian cleric Mahmoud Shaaban and Egyptian journalist Islam Al-Buheiri [Islam Al-Buhairi], which aired on Al-Kahera wal-Nas TV [Al-Qahira wa Al-Nas channel] on March 5 and 6, 2013.)

[…]

Moderator: Do you demand to impose the jizya poll tax on Christian Egyptians?

Mahmoud SHABAAN: I demand the implementation of the shari’a.

Moderator: I was asking specifically about the jizya…

Mahmoud SHABAAN: If Christians knew what the jizya means, they would demand it themselves.

Moderator: What is the meaning of the jizya?

Mahmoud SHABAAN: If the shari’a were implemented as a whole, the Christians would be the happiest of all.

[…]

( MEMRI · The Middle East Media Research Institute )

https://www.memri.org/tv/salafi-and-secular-intellectuals-exchange-insults-and-nearly-come-blows-egyptian-tv/transcript

Salafi and Secular Intellectuals Exchange Insults and Nearly Come to Blows on Egyptian TVMarch 04, 2013 to March 05, 2013

http://www.memritv.org/clip_transcript/en/3767.htm

[27] Muslim sisters should certainly be reminded about this command which Allah Has given to them to wear the Hijab, and it must be understood by Muslim sisters that hijab is not only about placing a scarf or a cloth over the head which is commonly referred by some as ‘hijab’. In truth, hijab is much more than that. It is about the entire attire/dress of a woman, her conduct, speech and manners. Hijab requires a woman not to mix freely with the opposite sex, not to move about on the streets, parks and other places without a need to do so, and to strictly follow the guidelines given by Allah and His Messenger.

(Darul Uloom T&T, Cunupia, Trinidad and Tobago, West Indies | Darul Uloom Trinidad & Tobago)

http://www.darululoomtt.net/being-a-volunteer-for-raising-awareness-for-world-hijaab-day/

[28] Thema Hijab Die Kleidung der Kuffar

http://islam-forum.info/Thema-Hijab-Kleidung-der-Kuffar

69789: What are the garments of the kuffar that we are forbidden to wear?

https://islamqa.info/en/69789

[ Libas asch-Schuhra – Kleidung, die die Aufmerksamkeit anderer erregt oder das Ansehen des Trägers erhöhen soll.]

„He who wears libaas ul-shuhra in this world will be dressed in humiliating clothes on the day of judgment.“

https://islamqa.info/en/93

called their clothes thawb shuhra (shuhra literally means disgrace, thus theatrical dress)

https://books.google.de/books?id=sx1bqgibKhQC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

[29] The Hanafi madhhab has, in accordance with the Qur’an and Sunnah, thus obliged a woman to cover her face in front of strangers.

https://www.deoband.org/2009/04/contemporary-voices/the-niqab-and-its-obligation-in-the-hanafi-madhhab/

[30] Die muslimische Frau bedeckt ihren Körper bis auf das Gesicht und die Hände. Das gilt auch für ihre Haare. […] In einem Hadith werden Frauen, im übertragenen Sinne aber auch Männer, ermahnt: Nach einer Überlieferung von Aischa trat die Tochter von Abû Bakr eines Tages mit dünner Bekleidung vor den Propheten. Der Prophet wandte sich von ihr ab und sagte:„O Asmâ, wenn die Frau die Pubertät erreicht, sollte der Körper außer diesen nicht sichtbar sein.“Dabei zeigte er auf das Gesicht und die Hände.

Abû Dâwûd, Libâs, 85; Hadith Nr. 4104 | Hutba, 03.02.2017 Islamische Bekleidung | IGMG · Islamische Gemeinschaft Millî Görüş

___ps://www.igmg.org/wp-content/uploads/2017/01/20170203-Hutba-Islamische-Bekleidung.pdf

The hadith mentioned in the question was narrated by Abu Dawud (4104) from al-Walid from Sa’id ibn Bashir from Qatadah from Khalid ibn Durayk from ‘A’isha, that Asma’ bint Abi Bakr entered upon the Messenger of Allah wearing a thin dress. The Messenger of Allah turned away from her and said, “O Asma’, when a woman reaches the age of puberty, nothing should be seen of her except this and this” – and he pointed to his face and hands

https://islamqa.info/en/23496

[31] Birgit Plechinger

Training Haupt- / Mittelschule – Geschichte, Sozialkunde, Erdkunde 9. Klasse (Theman u. a.: Deutschland und die Welt nach 1945; Auswirkungen der Globalisierung; Terrorismus – ein globales Problem; Was ist Migration?; Wege für ein friedfertiges Zusammenleben), unter den Autoren: Birgit Plechinger

https://www.stark-verlag.de/training-haupt-mittelschule-geschichte-sozialkunde-erdkunde-9-klasse

https://www.stark-verlag.de/media//muster/93481i1.pdf

[Senden, 22.000 Einwohner, am anderen Ufer der Iller beginnt Baden-Württemberg, liegt im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm, 12 km südlich von Ulm (Ulm liegt an der Donau und nördlich vom Fluss, südlich gegenüber Neu-Ulm). Der Landkreis Neu-Ulm liegt im Westen des bayerischen Regierungsbezirks Schwaben.

Mittelschule: In Bayern wurde als Weiterentwicklung der Hauptschule zu Beginn des Schuljahres 2010/11 die Mittelschule eingeführt. Diese einstigen Hauptschulen sollen, allein oder gemeinsam in einem Schulverbund, ein Bildungsangebot vermitteln, das die drei Zweige der Berufsorientierung Technik, Wirtschaft und Soziales sowie ein Ganztagsangebot umfasst und zum mittleren Schulabschluss führt. Mittelschulen sollen ausdifferenzierte Zusammenarbeit mit einer beruflichen Schule, der regionalen Wirtschaft und der Arbeitsverwaltung pflegen.]

Seit Mitte Februar leitet sie die Sendener Mittelschule und ist ab dem 1. Juni offiziell deren Rektorin. […] Birgit Plechinger, die in den vergangenen 20 Jahren Lehrerin an der Neu-Ulmer Peter-Schöllhorn-Mittelschule war

Neue Akzente an der Mittelschule | Von Angela Häusler | Augsburger Allgemeine 25.05.2016

http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Neue-Akzente-an-der-Mittelschule-id37898822.html

In die Peter-Schöllhorn-Mittelschule gehen Kinder seit 1910. Sie ist somit eine der ältesten Schulen der Stadt Neu-Ulm.

http://www.hsnumi.schule.neu-ulm.de/

Das Multikulturhaus in Neu-Ulm (MKH)

In der Bibliothek des Multikulturhauses lagen Schriften aus, die Christen und Juden als Feinde präsentieren, „die hingerichtet werden müssen, wenn sie nicht bereuen und zum Islam konvertieren“. In dem Material wird offen für den Dschihad geworben und die Bedeutung des Dschihad erläutert: „Die spezielle Bedeutung von Djihad bedeutet: Die Ungläubigen töten, nachdem sie den Aufruf zum Übertritt zum Islam empfangen haben und mit seiner wahren Bedeutung bekannt gemacht worden sind“. An anderer Stelle heißt es: „… sollten sich die Nicht-Muslime weigern dem Beispiel der Gläubigen zu folgen, bestehe die Pflicht, sie zu töten“.

Das Islamische Informationszentrum Ulm bot Ersatzstrukturen für das verbotene Multikulturhaus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Multikulturhaus

Islamisches Informationszentrum Ulm (I.I.Z Ulm; IIZ)

Das IIZ bot Ersatzstrukturen für das am 28. Dezember 2005 verbotene Multikulturhaus (MKH) in Neu-Ulm. Am 2. Oktober 2007 löste sich das IIZ selbst auf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Islamisches_Informationszentrum_Ulm

[Werner-Ziegler-Mittelschule Senden, damals RWZ, Rektor-Werner-Ziegler-Mittelschule Senden: Eine Gruppe von zehn- bis elfjährigen Jungen misshandelte zwei Mitschüler mehr als ein Jahr lang. Die Polizei ermittelte.]

„Über einen Zeitraum von gut einem Jahr hat eine bis zu sechsköpfige Bande von zehn- bis elfjährigen Burschen zwei Mitschüler brutal geschlagen, massiv bedroht, erpresst und erniedrigt. Als Opfer haben sich die Täter körperlich unterlegene Buben ausgesucht. „Ein heute Elfjähriger war so eingeschüchtert, dass er um sein Leben fürchten musste“, berichtete Sendens stellvertretender Polizeichef Thomas Merk. […]

Nach Polizeiangaben haben sich die körperlich überlegenen Täter bewusst schwächere Opfer ausgesucht und auf ihnen über Monate hinweg „herumgehackt“. Besonders schlimm: Bei einem der Leidtragenden handelt es sich um ein lernbehindertes Kind, das sich nicht wehren konnte.

Bekannt geworden ist der Fall erst Anfang der Woche, als die besorgte Mutter eines der Opfer Anzeige bei der Polizei erstattet hat, nachdem ihr Sohn im Sendener Stadtpark von anderen Kindern angegangen worden war. Erste Ermittlungen der Polizei in Senden ergaben, dass der Elfjährige seit etwa einem Jahr von der in wechselnder Besetzung auftretenden Gruppe von Mitschülern bedroht und geschlagen wurde.

Der damals zehnjährige Rädelsführer der Bande hat nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei seinem deutlich unterlegenen Opfer mit der geballten Faust derart massiv ins Gesicht geschlagen, dass der eine blutende Wunde davongetragen hatte. In der Folge sei das Opfer derart eingeschüchtert gewesen, dass er sich aus Angst vor weiteren Schlägen offenbar nicht einmal wagte, sich seiner Mutter anzuvertrauen. In der Folge kam es hauptsächlich im Stadtpark immer wieder zu weiteren Übergriffen. In der Regel erpresste der Haupttäter den Jungen und forderte immer wieder Bargeld.“

(Erpresst, geschlagen und erniedrigt: Kinderbande misshandelt Mitschüler | Von Roland Ströbele | Augsburger Allgemeine 21.03.2015)

http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Erpresst-geschlagen-und-erniedrigt-Kinderbande-misshandelt-Mitschueler-id33447342.html

(Sendener Rektorin im SWR-Fernsehen)

Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem?“ So lautet das Thema in der nächsten Folge der SWR-Talkshow Nachtcafé am Freitagabend. Mit dabei ist Birgit Plechinger, seit einem Jahr Rektorin der Mittelschule Senden. Mehr als die Hälfte ihrer Schüler seien Muslime, schreibt der SWR in einer Ankündigung der Sendung. Ob im Schwimmunterricht oder beim Kantinenessen – immer stehe Plechinger vor der Frage: Wie viel Entgegenkommen ist berechtigt, welche Sonderregelungen gehen zu weit? Auch die ungleiche Erziehung von Mädchen und Jungs mache sich in der Schule deutlich bemerkbar: „Oft lassen die Eltern ihren Söhnen alles durchgehen, den Töchtern wird wenig erlaubt“, wird die Rektorin zitiert. Wie es zu dem Fernsehauftritt kam, war am Donnerstag nicht in Erfahrung zu bringen: Plechinger war da offenbar schon auf den Weg zur Aufzeichnung. Insgesamt wird Moderator Michael Steinbrecher acht Gäste haben. Die Sendung beginnt um 22 Uhr.

Der Islam in der Schule: Darüber spricht eine Pädagogin aus Senden heute im SWR | nid | Südwest Presse 17.02.2017

http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/sendener-rektorin-im-fernsehen-14461072.html

Der Islam in unserem Alltag. Darum ging es gestern Abend im SWR Nachtcafé. Mit dabei war Birgit Plechinger, Schulleiterin der Mittelschule in Senden, auf der die Schüler überwiegend Muslime seien [glaubt die Lehrerin, dass kein säkularer Muslim oder sogar Ex-Muslim in dieser Gruppe ist?]. Sie erzählt, dass sie erst Freitag vor einer Woche erfahren habe, dass sie bei der Sendung dabei sein wird. „Ziemlich kurzfristig“, sagte sie im Gespräch mit unserer Zeitung, „aber ich hab gesagt, okay, das mach ich.“ Vorher habe es schon Gespräche gegeben, aber wer dann in die Runde passt, entscheide sich erst kurzfristig.

Der Islam in der Schule gehört zum Alltag – wann kommt man den Schülern entgegen und welche Sonderregeln gehen zu weit? Da müsse man immer den einzelnen Fall betrachten, sagt Plechinger. Generell sei sie entsetzt, dass viele Leute alle Muslime über einen Kamm scheren würden [Durchaus haarig, das verdoppelte Gleichnis, auf Schariadurchsetzung zielen beide Varianten, Nummer Eins ist im leider radikalislamisch unterwanderten Integrationsbetrieb seit Jahren zu vernehmen. Doch ermuntert das zielsicher zweckentfremdete Gleichnis von den Muslimen als Zinken eines Kammes (هٌذَا مَثَلُ أَسْنٌانِ الْمُشْطِ) den Nichtmuslim zum schuldzerknirschten Einknicken, während es im islamische Verständnis bedeutet: Die Muslime – und nur sie, und jeder Mensch ist als Muslim geboren – seien, vgl. bei ENFAL, gleich und nur hinsichtlich ihres Glaubens (i. e. Glaubensgehorsams!) verschieden: „Leute sind wie die Zinken eines Kammes“. All people are as equal as the teeth of a comb]. „Man muss da differenzieren“, sagt sie. An ihrer Schule habe es beispielsweise ein oder zwei Kinder gegeben, die plötzlich nur noch „halal“ essen wollten, also grob gesagt reine Lebensmittel aus islamischer Sicht. „Das geht zu weit“, sagt Plechinger ganz entschieden [Wer so redet, hat von halal-Nahrung nichts verstanden bzw. das Thema islamisch erlaubte Kost ist ihm gleichgültig oder macht Kulissenbau, Taqiyya, denn keine Schule kann den zum Mitagessen verpflichteten Kindern muslimischer Eltern völlig bewusst nichts anderes als haram-Nahrung vorsetzen]. Andererseits gebe es in der Schulkantine kein Schweinefleisch [möglicherweise ist in Senden das halal-Zertifikat noch nicht authentisch genug … dann keine Sorge, das kommt].

Schulleiterin aus Senden als Expertin | Augsburger Allgemeine 18.02.2017

http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Schulleiterin-aus-Senden-als-Expertin-id40578041.html

( هٌذَا مَثَلُ أَسْنٌانِ الْمُشْطِ ) „Alle Menschen sind gleich, gleich wie die Zinken eines Kammes“, der deutsche Kirchentagsbesucher oder sonstige Multikulturelle freut sich über allgemeine islamische Menschenrechte, die antirassistische Scharia, die Gleichheit von Mann und Frau.

„All people are equal, as equal as the teeth of a comb. There is no claim of merit of an Arab over a non-Arab, or of white over a black person, or of a male over a female. Only God-fearing people merit a preference with God.“

[Liebe Männer und vor allem Frauen, zum Islam bitte stets auch das Kleingedruckte lesen.] So Islam confers on women all the political and social rights, which man enjoys. She is entitled to all the privileges bestowed upon man. Beside worldly matters, women are also equal to men in the spiritual sense. As it says that they are from the same origin as are men, and due to this fact they should not be dealt with harshly and roughly, rather men should deal with them in a very mild and soft manner.

RIGHTS OF WOMEN UNDER ISLAM | by Mrs. Dr. Muhammad Amjad Tariq

http://www.angelfire.com/mo/MWSA/rights.html

Aber überlassen wir nun dem Muslimbruder Sayyid Qutb das Wort: „Alle Menschen sind gleich, so wie die Zinken eines Kammes“, sagt der noble Prophet des Islams. […] Die gleiche Neigung zur Gleichberechtigung im Islam kann darin gesehen werden, dass die Abbitte für das unabsichtliche Töten immer die Freilassung eines Sklaven ist. Dies deutet darauf hin, dass die Befreiung eines Sklaven als Gabe des Lebens [Nein, auf den ersten Blick sehen wir wenig Gleichberechtigung und viel religiöse Verankerung der Sklaverei …]

Für eine definitive Befreiung der Sklaven im Namen des Islam | Von Milena Rampoldi | 2014

The same tendency to equality is shown by the fact that Islam fixes the atonement for an accidental killing as the liberation of a slave; this indicates that it regards freeing a slave as a means of giving life to a soul. (Sayyid Qutb – Social Justice in Islam)

https://books.google.de/books?id=cLVXDQAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

Im Einsatz für Allahs Menschenrechte: Milena Rampoldi

https://www.pressenza.com/de/author/milena-rampoldi/

http://www.islamiq.de/author/dr-milena-rampoldt/

Evelyn Hecht-Galinski interviews Milena Rampoldi about her book about Ellen Rohlfs

„In this video the most important statements by Milena Rampoldi about her book about Ellen Rohlfs and her poems for the peace in Palestine.“ (Promosaik Redaktion)

https://www.youtube.com/watch?v=NwLyDxupmv8

Tochterdämmerung

(Henryk M. Broder obsiegt vollumfänglich im Rechtsstreit gegen Evelyn Hecht-Galinski)

http://www.achgut.com/artikel/tochterdaemmerung/

Erde und Himmel in einem einzigen System. So wacht endlich auf!

Zur Abhandlung »Al-ʿadāla al-iǧtimāʿīya fi l-islām« (1949) des Sayyid Quṭb wird die auszugsweise Übertragung der englischen Fassung »Social Justice in Islam« (1953) ins Deutsche herangezogen. Deutsche Fassung und Kommentare von Jacques Auvergne.

https://jacquesauvergne.wordpress.com/2010/08/20/188/

Alles und jedermann ist Kammzinke

Nichtkammzinke pardon ledigliches Kriterium der Unterscheidung verschiedener Menschen sei dessen Thawab (ṯawāb, türk. sevap. The merit or reward) bedingt durch dessen Taqwa (taqwā, türk. taqva. To fear Allah and to guard against evil), seien unterscheidbarer Jenseitsverdienst des Einzelnen durch individuell verschiedenes Quantum an Gottesfurcht. Thawab wie Taqwa allerdings sind im Din (Islam) öffentlich unter Beweis zu stellen, denn: Glauben heißt Gehorchen! Bedarfsweise wird daher die imaginäre Kammzinke sehr islamisch einen Teil kürzer gemacht oder der Mensch einen Kopf. Saudi Arabia carried out 153 executions in 2016, in Saudi-Arabien sind nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP im Jahr 2016 insgesamt 153 Menschen hingerichtet worden.

https://www.quora.com/Is-it-a-requirement-that-the-Supreme-Leader-of-Iran-be-a-Shia-of-Arab-descent

„And if we fall into the trap of painting all Muslims as a broad brush, and imply that we are at war with the entire religion, then we are doing the terrorists‘ work for them. Wenn wir alle Muslime über einen Kamm scheren, gehen wir denen auf den Leim, die einen Krieg zwischen dem Islam und dem Westen oder den USA wollen, dann erledigen wir die Arbeit der Terroristen.“ (Barack Obama im Juni 2016)

http://time.com/4368733/barack-obama-donald-trump-muslim-ban-orlando-shooting/

http://www.epochtimes.de/politik/welt/obama-wird-deutlich-trump-spaltet-das-land-a1336912.html

„Es gibt gemäßigte Muslime, aber keinen gemäßigten Islam.“

(Maximilian Gerber, Wirtschaftsingenieur)

http://www.huffingtonpost.de/maximilian-gerber/islam-nicht-friedlich_b_8344340.html

(Zuerst bei: Feuerbringer-Magazin | Zurück zur Vernunft)

https://feuerbringer.wordpress.com/kooperationen/aufgeklaerte-islamkritik/warum-ist-der-islam-nicht-friedlich/

Bei: ENFAL: „Leute sind wie die Zinken eines Kammes

[Nicht die Menschen an sich, nur die Leute der muslimischen Weltgemeinschaft, der Umma gleichen Kammzinken. Und hinsichtlich ihres Glaubensgehorsams, hinsichtlich der erfüllten oder nicht erfüllten Schariapflichten unterscheiden sich die anfänglich kammzinkengleichen Muslime dann doch, und zwar erheblich, nämlich bis zum ewigen Verbleib in Dschanna, jenseitigem Garten, oder Dschahannam, jenseitigem Feuer.]

http://www.enfal.de/grund54.htm

Yet another meaning the Prophet mentioned, where he particularly talks to Arabs, warning them from the silliness of ever thinking that because the Quran was revealed in Arabic, they as Arabs would have any advantage in the sight of God: “All people are as equal as the teeth of a comb, there is no virtue (nothing better or superior) to an Arab over a non-Arab nor white over colored except by the fear and mindfulness of God”.

http://muslim-mind.com/tag/hadith/

Alle Mitglieder der Umma sind vor Gott gleich, sie gelten als Geschwister […] Mohammed verglich die Mitglieder der Umma mit den „Zinken eines Kammes“, alle seien gleich.

Umma und Kirche | Von Mouhanad Khorchide und Klaus von Stosch

https://kw.uni-paderborn.de/fileadmin/fakultaet/Institute/kath-theologie/Systematische_Theologie/Prof._Dr._Klaus_von_Stosch/Publikationen/3._Artikel_Articles/41_stosch_umma_und_kirche.pdf

330 Kinder besuchen die Mittelschule in Senden. 75 Prozent haben einen Migrationshintergrund, 60 Prozent der Schüler sind Muslime. Ist das etwa ein Problem? Nein, sagt Schulleiterin Birgit Plechinger. „Der Islam bereitet in unserem Schulalltag so wenig Probleme, dass ich mir wünschte, er wäre unser einziges Problem.“ [Wer so redet, weiß vielleicht noch nichts vom Islam. Die andere Möglichkeit: In der endlich durchgesetzten Hakimiyyat Allah ist, wenn Iblis mit Gottes Billigung (vgl. Koran Sure 15:34 bis 15:38 und Sure 26:95) nicht selbst dort noch verführen dürfte, der Islam in der Tat das einzige Problem der Menschen] Man müsse nur richtig damit umgehen. [„Der Islam ist die Lösung“, Hasan al-Banna. Al-islam huwa al-hall.]

„Die muslimischen Schüler sind genauso lieb und genauso frech“

Die Schulleiterin findet es jedoch schlimm, dass gerade weltweit „eine Dämonisierung des Islams“ stattfinde, ohne zu unterscheiden, wofür muslimische Menschen eigentlich stehen. [Nicht so hastig zu den Muslimen übergehen bitte, sondern vorab klären: Wofür steht er denn, der Islam, jedenfalls der Literalismus von Sure und Hadith? Dann erkennen und warnen: Ein anderer Islam ist noch nicht organisierbar und der Wortwörtlichkeit von Koran und Sunna folgende Muslime kämpfen für immer mehr Schariagesetze.] Bei der Beurteilung [der schariakonformen Beurteilung?] werde oft nicht mehr nach dem Einzelfall entschieden. [Vom Streben nach Rechtssicherheit und Nachvollziehbarkeit hin zu Mystik und Allahs Einzelfall?] […]

Die Basis für das Zusammenleben sind die Menschenrechte [Welche Menschenrechte meint die Schulleiterin, Paris 1948 oder Kairo 1990? Oder eine dialogisch vereinbarte Mixtur aus UDHR deutsch AEMR und CDHRI?] und unsere Gesetze“, sagt Plechinger. […]

Vor Kurzem passierte etwas […] in der Mensa der Mittelschule. Drei Schüler stifteten Unruhe, indem sie bei anderen auf den Teller zeigten und sagten: „Das Fleisch ist nicht halal, du kommst in die Hölle, wenn du das isst.“ [Abhängig von Fleischsorte und Schlachtungsweise ist das aus islamischer Sicht genau so.] Manche der Angesprochenen seien verunsichert oder verängstigt gewesen. Schulleiterin Birgit Plechinger hat rigoros auf dieses Verhalten [das Drohen oder das Verängstigtsein?] reagiert. „Das geht einfach zu weit“, sagt sie im Gespräch [Was genau geht zu weit, hätten die Sittenwächter ihre Mitschüler einfach etwas freundlicher ermahnen sollen? Ist der Dschahannam, die Hölle im Islam, den bewussten Verweigerern der rechten Seinsweise denn nicht im Koran angekündigt?]. Es habe sich um junge Schüler [Grünschnäbel, vom Islam noch keine Ahnung, soll das suggeriert werden?] gehandelt, mit denen die Schulleiterin auch gesprochen habe [Und was ist dabei besprochen worden?]. Zudem wurde der Vorfall per Durchsage im Schülerradio aufgegriffen. „Ältere muslimische Schüler [Islamprinzip Großer Bruder, Aufpasser, Wali?] haben im Schulradio klar gesagt, dass es Privatsache ist, was man isst“, sagt Plechinger. Die Vorbildfunktion sei hier wichtig gewesen. [Und übermorgen besinnen sich diese älteren muslimischen Schüler und verkünden, ganz wichtige Vorbildfunktion, per Schulradio: „Das Fleisch ist nicht halal, du kommst in die Hölle, wenn du das isst.“]

Muslime in der Mehrheit: Wie eine Schule damit umgeht | Von Carolin Oefner | Augsburger Allgemeine 23.02.2017

http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Muslime-in-der-Mehrheit-Wie-eine-Schule-damit-umgeht-id40636776.html

[32] Landesbildungsserver Baden-Württemberg | Ethik-Religionen und Weltanschauungen: Islam

Die Stellung der Frau im Islam [Hier fehlt das Bekenntnis zur bundesrepublikanischen Unverhandelbarkeit allgemeiner Menschenrechte (AEMR) als Basis des Grundgesetzes – der Islam verstößt gegen die AEMR und dabei insbesondere gegen die Gleichberechtigung von Mann und Frau, das ist zu schreiben, und kann und darf deshalb nicht legalisiert werden, auch das ist zu schreiben. Es ist zu befürchten, dass die Lehrer nichts sagen und die Schüler nach Hause gehen mit der Erkenntnis: „Im Islam wird die Verschiedenheit der Geschlechter betont. Die Muslime glauben, Gott habe für Mann und Frau gemäß ihrer Natur jeweils unterschiedliche Rechte und Pflichten vorgesehen, die ihrer jeweiligen Natur gerecht werden.“]

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/ethik/materialien/ue_islam/Frauen_im_Islam.pdf

https://www.yumpu.com/de/document/view/21317254/10-die-stellung-der-frau-im-islam-landesbildungsserver-baden-

[33] Journalisten-Handbuch zum Thema Islam (Vorwort | MEDIENDIENST INTEGRATION (2017)

https://mediendienst-integration.de/fileadmin/Handbuch_Islam.pdf

[34] Das Islambild von ARD und ZDF. Themenstrukturen einer Negativagenda | Von Kai Hafez, Carola Richter | Fachjournalist Heft 3 / 2008

http://www.fachjournalist.de/PDF-Dateien/2012/05/FJ_3_2008-Das-Islambild-von-ARD-und-ZDF.pdf

[35] Das Islambild von ARD und ZDF | Von Kai Hafez, Carola Richter | bpb Bundeszentrale für politische Bildung 21.06.2007

http://www.bpb.de/apuz/30402/das-islambild-von-ard-und-zdf?p=all

[36] Bioethik und die Scharia | Von Danja Bergmann | bpb Bundeszentrale für politische Bildung 21.06.2007

http://www.bpb.de/apuz/30400/bioethik-und-die-scharia?p=all

[37] What did prophet Muhammed think of gay people?

By: Said Bourrich, Muslim who supports equal rights for the LGBT community.

https://www.quora.com/What-did-prophet-Muhammed-think-of-gay-people

Wie die US-amerikanische schiitische Bewegung Camp 313 informiert, residiert der Scheich in der heiligen Stadt Ghom (Qum) im Iran:

„Shaykh Hamza currently resides in the holy city of Qum, Islamic Republic of Iran where he has spent the past 16 years pursuing Islamic studies, specializing in Islamic law, the principles of Islamic jurisprudence and Islamic philosophy.“

_ttp://camp313.com/teams/sheikh-hamza-sodagar/

Islamic hate preacher who called for gay men to be beheaded is teaching children as young as six at a school in London

[…] Shaykh Hamza Sodagar is in London this week to deliver a series of lectures at the Islamic Republic of Iran School, which is run by the Iranian government.

[…] Human rights campaigner Peter Tatchell has called on the Home Secretary to revoke the preacher’s visa. He said: ‚In a free society, Hamza Sodagar has a right to believe that homosexuality is sinful but not to preach about ways to kill lesbians and gay men. […] ‚The cleric should be ordered out of the country.‘

(By Dave Burke | MAIL online 06.10.2016)

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3825696/Islamic-hate-preacher-called-gay-men-beheaded-teaching-children-young-six-school-London.html

[38] Islam Question and Answer

General Supervisor: Shaykh Muhammad Saalih al-Munajjid

38622: The punishment for homosexuality

[…] Shaykh al-Islam Ibn Taimiyya (…) said: With regard to homosexuality, some of the scholars said that the hadd punishment for it is the same as the hadd punishment for zina, and it was said that it is less than that. But the correct view on which the Sahaba were unanimously agreed is that both are to be killed, the active and the passive partners, whether they are married or not. The authors of al-Sunan narrated from Ibn ‘Abbas (…) that the Prophet (…) said: “Whoever you find doing the action of the people of Lut, execute the one who does it and the one to whom it is done.” And Abu Dawud narrated from Ibn ‘Abbas concerning the unmarried person who commits a homosexual act that he said: He is to be stoned. And something similar was narrated from ‘Ali ibn Abi Talib (…). The Sahabah did not differ concerning the ruling that the homosexual is to be executed, but they differed concerning the methods. It was narrated from Abu Bakr al-Siddiq (…) that he is to be burned, and from others that he is to be executed.

It was narrated from some of them that a wall is to be knocked down on top of him until he dies beneath it.

And it is said that both should be detained in the foulest of places until they die.

It was narrated from some of them that he should be taken up to the highest place in the town and thrown down from it, to be followed with stones, as Allah did to the people of Lot. This was narrated from Ibn ‘Abbas. According to the other report, he is to be stoned. This was the view of the majority of the salaf. They said: because Allah stoned the people of Loot, and stoning is prescribed for the zani by analogy with the stoning of the homosexual. Both are to be stoned, whether they are free or slaves, or one of them is the slave of the other, if they have reached the age of puberty. If one of them has not reached the age of puberty, he is to be punished but not stoned, and none is to be stoned except one who has reached puberty. End quote from al-Siyasa al-Shar’iyya, p. 138. […]

https://islamqa.info/en/38622

al-Tirmidhi, Sunan 1:152 – [Muhammad said] „Whoever is found conducting himself in the manner of the people of Lot, kill the doer and the receiver.“

http://www.thereligionofpeace.com/pages/quran/homosexuality.aspx

Sheikh Shady Alsuleiman (born 1978 in Sydney, Australia)

In 2013, Alsuleiman spoke of the „evil actions“ of homosexuality […] He has also called for women to be ‘hung by their breasts in hell’ and that adulterers should be stoned to death and pre-marital sex by women should be severely punished.

https://en.wikipedia.org/wiki/Shady_Alsuleiman

The Australian-born Sheikh Shady has reportedly previously said AIDS “is a divine punishment” for homosexuals and adulterers should be stoned to death.

[Auf Nachfrage allerdings fühlte sich der Scheich missverstanden.]

http://www.news.com.au/national/federal-election/prime-minister-responds-to-sheik-shady-alsuleimans-controversial-invitation-to-kirribilli-house-dinner/news-story/60fc2a50e41506afd5c0f7bad8d38c76

• Jemen – Nach dem Strafrecht aus dem Jahr 1994 können verheiratete Männer gesteinigt werden wegen Homosexualität. Unverheiratete Männer werden ausgepeitscht oder müssen für ein Jahr ins Gefängnis. Frauen müssen [bis zu] sieben Jahre lang ins Gefängnis. Yemen: According to the 1994 penal code, married men can be sentenced to death by stoning for homosexual intercourse. Unmarried men face whipping or one year in prison. Women face up to seven years in prison.

• Iran – Nach Schariarecht Todesstrafe und Männer können z.B für Küssen ausgepeitscht werden, ebenso wie Frauen. Iran: In accordance with sharia law, homosexual intercourse between men can be punished by death, and men can be flogged for lesser acts such as kissing. Women may be flogged.

• Irak – Strafrecht verbietet Homosexualität nicht ausdrücklich, aber die Menschen werden von Milizen getötet oder von Richtern unter Bezug auf Schariarecht verurteilt. Iraq: The penal code does not expressly prohibit homosexual acts, but people have been killed by militias and sentenced to death by judges citing sharia law.

• Mauretanien – Homosexuelle Männer können gesteinigt werden, nach einem Gesetz von 1984, Frauen kommen ins Gefängnis. Mauritania: Muslim men engaging in homosexual sex can be stoned to death, according to a 1984 law, though none have been executed so far. Women face prison.

• Nigeria – Homosexualität ist ein Haftgrund, aber in einigen Gegenden gibt es Schariarecht, dort wird die Todesstrafe umgesetzt. Homosexuelle dürfen auch keine Treffen abhalten oder Vereine gründen. Nigeria: Federal law classifies homosexual behavior as a felony punishable by imprisonment, but several states have adopted sharia law and imposed a death penalty for men. A law signed in early January makes it illegal for gay people countrywide to hold a meeting or form clubs.

• Katar – Schariarecht, Todesstrafe für außerehelichen Sex, egal welcher sexuellen Orientierung. Qatar: Sharia law in Qatar applies only to Muslims, who can be put to death for extramarital sex, regardless of sexual orientation.

• Saudi Arabien – Homosexuelle werden nach Schariarecht gesteinigt. Jeder Sex außerhalb der Ehe ist illegal. Saudi Arabia: Under the country’s interpretation of sharia law, a married man engaging in sodomy or any non-Muslim who commits sodomy with a Muslim can be stoned to death. All sex outside of marriage is illegal.

• Afghanistan: The Afghan Penal Code does not refer to homosexual acts, but Article 130 of the Constitution allows recourse to be made to sharia law, which prohibits same-sex sexual activity in general. Afghanistan’s sharia law criminalizes same-sex sexual acts with a maximum of the death penalty. No known cases of death sentences have been meted out since the end of Taliban rule in 2001.

• Somalia – Strafrecht fordert Gefängnis, aber in einigen Gegenden gibt es Schariarecht, dort gilt die Todesstrafe. Somalia: The penal code stipulates prison, but in some southern regions, Islamic courts have imposed sharia law and the death penalty.

• Sudan – Nach dreimaligem Verstoß Todesstrafe, beim ersten und zweiten Mal auspeitschen und Gefängnis. Im Süden des Landes wurden etwas gelockerte Gesetze erlassen. Sudan: Three-time offenders under the sodomy law can be put to death; first and second convictions result in flogging and imprisonment. Southern parts of the country have adopted more lenient laws.

• Vereinigte Arabische Emirate – Uneinigkeit ob das Gesetz Todesstrafe vorschreibt für einvernehmlichen homosexuellen Sex oder nur bei Vergewaltigung. Nach AI keine Todesstrafen, aber alle sexuellen Akte außerhalb der Ehe sind verboten. United Arab Emirates: Lawyers in the country and other experts disagree on whether federal law prescribes the death penalty for consensual homosexual sex or only for rape. In a recent Amnesty International report, the organization said it was not aware of any death sentences for homosexual acts. All sexual acts outside of marriage are banned.

Here are the 10 countries where homosexuality may be punishable by death | By Max Bearak and Darla Cameron | The Washington Post 16.06.2016 (Übersetzung ins Deutsche als: In 10 Ländern gibt es die Todesstrafe für Homosexualität | Quelle, gelöscht: Journal-Express (Knoxville, Iowa, USA))

https://www.washingtonpost.com/news/worldviews/wp/2016/06/13/here-are-the-10-countries-where-homosexuality-may-be-punished-by-death-2/?utm_term=.226e0d3ab2c9

http://www.standard.net/National/2016/06/13/Here-are-the-10-countries-where-homosexuality-may-be-punished-by-death

http://www.stuff.co.nz/world/americas/florida-nightclub-shooting/81032291/Here-are-the-10-countries-where-homosexuality-may-be-punished-by-death

Gambia

Die Gesetzesnovellierung Criminal Code (Amendment) Act 2014 […] führte die Straftat der „schweren Homosexualität“ ein, die mit bis zu lebenslanger Haft geahndet werden kann.

https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-226-2014-1/erste-festnahmen-nach-homophobem-gesetz

On 9 October 2014, Gambia’s President Yahya Jammeh signed his assent to the Criminal Code (Amendment) Act, 2014, passed by the Gambian Parliament on 25 August 2014. The Act further criminalises the lesbian, gay, bisexual and transgender (LGBT) community in Gambia.

http://www.humandignitytrust.org/uploaded/Library/Other_Material/Gambia_-_Criminal_Code_Act_2014_briefing_note.pdf

[39] Islamverharmloserin Özoğuz lobt das Handbuch für Journalisten zum Thema Islam

https://mediendienst-integration.de/artikel/handbuch-fuer-journalisten-zum-thema-islam.html

Anleitung zur Unmündigkeit: Das Handbuch zum Islam – DIE ACHSE DES GUTEN

Claudio Casula / 07.11.2016

http://www.achgut.com/artikel/anleitung_zur_unmuendigkeit_das_handbuch_zum_thema_islam

[40] Zitiert nach Henryk M. Broder (Kritik der reinen Toleranz) Seiten 166-167.

WELT ONLINE veröffentlicht einen Auszug aus seinem Buch „Kritik der reinen Toleranz“.

https://www.welt.de/politik/article2400052/Henryk-M-Broders-Kritik-der-Toleranz.html

Verlag Randomhouse | Buch von Henryk M. Broder | Kritik der reinen Toleranz

https://www.randomhouse.de/Paperback/Kritik-der-reinen-Toleranz/Henryk-M.-Broder/Pantheon/e289396.rhd

YouTube | Henryk M. Broder – Die Kritik der reinen Toleranz

https://www.youtube.com/watch?v=m2Sf1-_Nej0

[41] What is Halal? Why Muslims eat Halal?

(Makkah-NewsHalal, Rabi`I 20, 1437, January 1, 2015)

Halal is an Arabic word meaning permissible. Halal is any object or action which is permissible to use or engage in according to Islamic law, (the Sharia). The term covers and designates not only food and drink as permissible according to Islamic law but also matter of daily life. [Dinge des täglichen Leben, vgl. Titel der Sendung: Islam im Alltag.]

According to Islamic law, all allowable things, objects, foods & drug or acts called Halal. In contrast, every not allowable things, objects, foods & drug or acts called Haram which means not permissible.

http://www.newshalal.com/article/208/culture

[42] Koordinationsrat der Muslime in Deutschland. KRM. Geschäftsordnung in der Fassung vom 28. März 2007.

http://islam.de/files/misc/krm_go.pdf

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

173 Antworten to “Vom Islam, den es nicht gibt”

  1. Cees van der Duin Says:

    Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem? – SWR

    .

    http://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-17-der-islam-in-unserem-alltag-wo-liegt-das-problem/-/id=200198/did=18780712/nid=200198/81v2ym/index.html

    ::

    Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem | Nachtcafé

    SWR

    .

    ::

    Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?

    .

    ::

    Nachtcafé – Der Islam in unserem Alltag – wo ist das Problem | Video der Sendung vom 17.02.2017 22:00 Uhr (17.2.17)

    SWR Fernsehen, Quelle: SWR | Hier bei: ARD Mediathek

    .

    http://www.ardmediathek.de/tv/NACHTCAF%C3%A9/Nachtcaf%C3%A9-Der-Islam-in-unserem-Alltag-/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=247716&documentId=40763434

    ::

    Suchbegriff Jochen Oltmer

    .

    https://www.youtube.com/results?search_query=Jochen+Oltmer

    ::

    Nilüfer Göle: Europäischer Islam // Muslime im Alltag

    .

    ::
    ::
    [ Zurück zur Vernunft geht es mit: ]

    Hamed Abdel-Samad | Islam und Islamkritik (NZZ Standpunkte 2017)

    .

    ::

    Hamed.TV

    .

    http://www.hamed.tv/

    .

    https://www.youtube.com/channel/UCnTJcc901wCa5vZQQot8fCw

  2. Bragalou Says:

    [ Nachtcafé vor zehn Jahren, Südwestrundfunk (SWR) am 09.03.2007 ]

    Nachtcafe | Fremde Heimat Deutschland – Ist die Integration gescheitert?

    Prof. Werner Schiffauer ist davon überzeugt, dass viele Einwanderer alles daran setzen, einen Platz in Arbeitsleben und Gesellschaft einzunehmen. Wenn die Integration scheitert, dann liege es oft an den Deutschen: Sie begegnen allem Fremden mit Skepsis, Angst und offener Ablehnung. Dabei sei das Beibehalten der eigenen Kultur für viele Einwanderer sehr wichtig. So hätten Muslime ohne ihr Gebet in der Moschee oft nicht die Kraft zur Jobsuche. Auch von Leitkulturdebatten und Einbürgerungstests hält der Kultur- und Sozialanthropologe der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) deshalb nichts. Seine Meinung: „Mit Forderungskatalogen gewinnt man keine Herzen!“

    http://www.presseportal.de/pm/7169/950963

    Emel Abidin Algan [seit 2008 Emel Zeynelabidin], Wieland Backes, Volker Bouffier, Şenay Duzcu, Nadia Qani, Werner Schiffauer, Joachim Swietlik, Dennenesch Zoudé

    http://comic-movie.top/old/nachtcafe-fremde-heimat-deutschland-ist-die-integration-gescheitert-download-movie-free-720p

  3. Bragalou Says:

    „Ich bin an einer Hauptschule, die lange Zeit Probleme mit Gewalt und Kriminalität hatte. Unser Rektor musste beispielsweise den Schülern beim Überqueren der Straße helfen, nachdem es zu Schutzgelderpressungen unter Schülern gekommen war. Aber trotzdem liebe ich meinen Job; ich will genau diese schrägen Vögel unterrichten.“

    (Birgit Plechinger (2004))
    .
    .

    (1996, erschienen 1998, online 2013)

    Ḫālid und ʿUmar : quellenkritische Untersuchung zur Historiographie der frühislamischen Zeit

    Von Klaus Klier

    http://menadoc.bibliothek.uni-halle.de/iud/content/titleinfo/356546

    ::

    [Es ist zwölfeinhalb Jahre her.]

    (Klaus Klier, 61, unterrichtet in Teilzeit an der Zürich-Grundschule in Berlin-Neukölln, einer Brennpunktschule mit vielen Migrantenkindern. Außerdem lehrt er Islamische Geschichte an der Freien Universität Berlin.)

    DER SPIEGEL: Kommen die Referendare denn heute besser vorbereitet an die Schule als noch vor 30 Jahren?

    Klier: Im Gegenteil. Es ist jämmerlich, was Referendare mitbringen. Mir scheint, dass über die Jahre die Fachausbildung immer stärker in den Vordergrund gerückt wurde und die handwerkliche Ausbildung dagegen abgestorben ist.

    SPIEGEL: Was heißt ,handwerklich‘?

    Klier: Manche können noch nicht einmal mit Kreide an die Tafel schreiben und haben noch nie ein Diktat korrigiert.

    __

    Klier: „Einwanderungsland ist nicht gleich Einwanderungsland. Wer in die USA oder nach Kanada geht, will dort zurechtkommen und möglichst schnell seinen Weg machen. Die Leute, die zu uns kommen, haben sehr oft keinerlei Interesse, sich hier zu integrieren. Das können wir als Lehrer nicht durchbrechen. Solange beispielsweise türkische Eltern sich nicht klipp und klar entscheiden, die deutsche Sprache und die Kulturtechniken zu lernen, läuft gar nichts.“

    Birgit Plechinger: „Ich bin an einer Hauptschule, die lange Zeit Probleme mit Gewalt und Kriminalität hatte. Unser Rektor musste beispielsweise den Schülern beim Überqueren der Straße helfen, nachdem es zu Schutzgelderpressungen unter Schülern gekommen war. Aber trotzdem liebe ich meinen Job; ich will genau diese schrägen Vögel unterrichten. Deshalb bin ich auch mal länger da, gehe mit Schülern Kaffee trinken, lade sie zu mir nach Hause ein. Dadurch wissen sie, dass sie auf mich zählen können, und machen vormittags weniger Stress.“

    Q u e l l e
    „Es gibt eine Art Grunderschöpfung“ | DER SPIEGEL 07.09.2004

    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-32047828.html

    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-32047828.html

    ::

    (2013)

    Khalid ibn al-Walid-Saif al-Islam
    Von Klaus Klier

    https://www.shaker-media.eu/de/content/bookshop/index.asp?ISBN=978-3-95631-017-1&ID=2

    Chalid ibn al-Walid (خالد بن الوليد, Ḫālid ibn al-Walīd * um 584 in Mekka; † 642 in Homs) war ein Gefährte Mohammeds und einer der bedeutendsten arabischen Feldherren während der Ridda-Kriege und bei den frühen islamischen Eroberungszügen. Auf Grund seiner militärischen Erfolge soll ihm Mohammed den Beinamen „Schwert Gottes“ (Saif Alllāh) verliehen haben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ch%C4%81lid_ibn_al-Wal%C4%ABd

    ::
    ::

    Schriftliche Anfrage
    der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD
    vom 23.11.2016

    Modellversuch Islamischer Unterricht im Regierungsbezirk Schwaben

    Antwort
    des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
    vom 22.12.2016

    […] Bei den für den „Islamischen Unterricht“ eingesetzten Lehrkräften handelt es sich zum größeren Teil um ehemalige Entsendelehrkräfte mit abgeschlossener Lehrerausbildung aus der Türkei, die in Bayern durch die Regierungen und an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen fortgebildet wurden. Ein kleinerer Teil der Lehrerinnen und Lehrer wurde an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen im Unterrichtsfach „Islamischer Unterricht“ ausgebildet. Mit Änderungsverordnung der Lehramtsprüfungsordnung vom 9. September 2013 wurde das Unterrichtsfach „Islamischer Unterricht“ als Erweiterung für die Lehrämter an Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen, beruflichen Schulen undfür Sonderpädagogik ermöglicht. Damit können Lehramtsstudierende oder auch Lehrkräfte eine staatlich geprüfte fachliche Qualifikation auf wissenschaftlicher Basis für die Erteilung von „Islamischem Unterricht“ erwerben.

    https://www.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0014901.pdf

    Uni Erlangen

    Department Islamisch-Religiöse Studien قسم الدراسات الإسلامية DIRS

    Unser Erasmus+ Programm mit der Universität al-Azhar startet im Sommersemster 2017

    http://www.dirs.phil.uni-erlangen.de/

    ( Fotobericht des DIRS in Kooperation mit al-Azhar | Internationale Fachkonferenz | Rationalität in der islamischen Theologie zwischen Tradition und Moderne )

    26.-28. November 2015

    Prof. Dr. Elsayed Alshahed, al-Azhar Kairo
    Houssam Ouf, al-Azhar Kairo
    Prof. Dr. Haggag Mahmoud, al-Azhar Kairo
    Dr. Mohammed Abdel Rahem, al-Azhar Kairo

    Rationalität im Tafsīr: Muhammad ʿAbduh als Beispiel
    Prof. Dr. Haggag Mahmoud, Universität al-Azhar Kairo

    http://dirs.phil.uni-erlangen.de/2015_10_13_ma_rationalitaet-im-islam_korr2.pdf

    .

    .

    محمد عبده
    Muḥammad ʿAbduh
    Muhammad Abduh, bedeutender Vordenker in der Salafiyya, Großmufti von Ägypten ab 1899

    […] Über Beirut gelangte er 1884 nach Paris, wo er wieder auf seinen alten Lehrer Dschamal ad-Din al-Afghani traf. Zusammen begannen sie die reformistische Zeitschrift al-Urwa al-Wuthqa (al-ʿurwa al-wuṯqā) herauszugeben. In der Zeitschrift, die in Ägypten und Indien von den britischen Regierungsbeamten sofort verboten wurde, riefen beide die Muslime dazu auf, sich unter ihrer Religion gegen Fremdherrschaft zu vereinen und zurück zur wahren Religion der [rechtschaffenen Altvorderen] (as-salaf aṣ-ṣālih) zu finden.

    1889 kehrte Abduh wieder nach Kairo zurück. Dort fand er eine Anstellung als Qadi (qāḍī). 1897 gründete er zusammen mit dem jüngeren syrischen Gelehrten Raschid Rida (Rašīd Riḍā) die Zeitschrift al-Manar (al-manār, der Leuchtturm), die sich für die Überwindung der Madhhab-Gegensätze unter den Muslimen einsetzte und ähnlich wie al-ʿUrwa al-wuthqā internationale Ausstrahlung entwickelte. 1898 brachte er in dieser Zeitschrift die Idee auf, unter der Führung des Amīr al-muʾminīn Abdülhamid II. in Mekka einen gesamtislamischen Kongress abzuhalten, der als dauerhafte Institution in jedem Land eine Zweigniederlassung haben sollte.

    Die Ernennung zum Großmufti von Ägypten 1899 war für Abduh eine große Auszeichnung. Dieses Amt übte er bis zu seinem Tod 1905 aus. In seiner Rolle als Großmufti verfasste er auch eine Reihe theologischer, juristischer und philologischer Schriften und begann außerdem die Arbeit an einem umfassenden Korankommentar [ Tafsir ], der auch in einer Zeitschrift veröffentlicht wurde.

    Die allgemeine Schwäche der Muslime seiner Zeit führte er auf zwei Probleme zurück: (1) Unkenntnis über die eigene Religion bzw. falscher Glaube; (2) Despotismus der muslimischen Herrscher. Seiner Meinung nach konnten diese zentralen Probleme nur durch eine Rückbesinnung auf die „wahre Religion“ (aṣl al-dīn al-islāmī) gelöst werden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Abduh

    العروة الوثقى
    al-ʿurwa al-wuṯqā
    Urwa al-Wuthqa, ‚stärkster Halt, festeste Handhabe, festes Band‘

    Urwa al-Wuthqa, ein Ausdruck aus dem Vokabular des Koran, war im 19. Jahrhundert namengebend für eine panislamisch ausgerichtete Zeitschrift.

    Die Reformbewegung der Salafiyya am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts war durch die Ideen von al-Afghani und Abduh beeinflusst. Auch die heterogene Gruppe der neofundamentalistischen modernen Salafisten dschihadistisch-militanter Prägung beruft sich auf ihre Reformideen.

    .

  4. Cees van der Duin Says:

    Hamed Abdel-Samad „Wir haben eine Gewaltseuche im Herzen des Islam“

    WELT & N24 am 25.10.2016

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159027515/Wir-haben-eine-Gewaltseuche-im-Herzen-des-Islam.html

    _
    _

    Islam-Kritiker Abdel-Samad tritt nun doch in Dortmund auf | Von Tobias Großekemper | Westfälische Rundschau (WR) 17.03.2017

    […]

    Bedenken scheint es nun nur noch bedingt zu geben, am 31. März soll die Veranstaltung jetzt stattfinden: Im Reinoldinum am Schwanenwall 34 in der Innenstadt. Nach einem kurzen Impulsvortrag von Abdel-Samad unterhält er sich mit dem Moderator Aladin El-Mafaalani (Professor für Politikwissenschaft) und dem Publikum. Für diese Veranstaltung ist eine verbindliche Online-Anmeldung erforderlich, rund 300 Besucher passen ins Reinoldinum.

    https://www.wr.de/staedte/dortmund/islam-kritiker-abdel-samad-tritt-nun-doch-in-dortmund-auf-id209963771.html

  5. Bragalou Says:

    [Nur ein paar Fundsachen]

    Abdullah Leonhard BOREK (Hg.)

    Islam im Alltag. Eine Handreichung für deutschsprachige Muslime

    Deutsche Muslim-Liga, 1999

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?an=Borek&tn=Islam+im+Alltag&cm_sp=mbc-_-SRP-_-all

    Vor einem Jahr, am 13.03.2016 verstarb Abdullah Leonhard Borek. 1936 wurde er in Oberschlesien geboren und bereits 1956 oder 1957, ungefähr 20 Jahe alt, konvertiert er zum Islam und wallfaahrtete nach Mekka.

    In den 70er und 80er Jahren arbeitete er für verschiedene Konzerne als Verantwortlicher für den nahöstlichen Markt, zwischen 1993 und 2003 als selbstständiger Unternehmensberater in Bahrain und anderen arabischen Staaten.

    Von 1990 bis 1996 war er Vorsitzender und bis 2002 stellvertretender Vorsitzender der DML – Deutsche Muslim Liga und seit 2006 ihr Imam.

    Die DML, Borek war in ihr bereits in den Fünfziger Jahren sehr aktiv, wurde Gründungsmitglied des ZMD – Zentralrat der Muslime in Deutschland. 1949 war die DML von deutschen Muslimen in Hamburg gegründet und 1954 ins Vereinsregister eingetragen worden.

    1993 ernannte ihn die BRD zum Honorarkonsul Deutschlands für Bahrain, 1998 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

    Unter dem Titel Al-Islam aktuell publizierte er Informationsblätter, deren wichtigste Aussagen 1999, insbesondere Fragen und Antworten Themen muslimischen Alltagslebens, er in seinem Buch Islam im Alltag zusammenfasste.

    ::
    ::

    „Zusammenfassend ist also zu sagen, dass die Bestrafung des Abfalls vom Glauben den zuständigen Stellen des islamischen Staates überlassen ist. Die Obrigkeit entscheidet, welche Strafe im Einzelfall angemessen ist, und zwar unter dem Einschluss der Todesstrafe.“

    (Aus: Islam im Alltag – Eine Handreichung für deutschsprachige Muslime | Von Abdullah Leonhard Borek (Herausgeber) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Muslim-Liga | (Dieser Artikel basiert in weiten Teilen auf einer Veröffentlichung in der englischsprachigen in Saudi-Arabien erscheinenden Tageszeitung ARAB NEWS vom 26. Februar 1993, S. 9.)

    ___p://www.meine-islam-reform.de/index.php/artikel/fiqh/66-kein-zwang-im-glauben-religionsfreiheit-im-islam.html

    „Die Argumentation von Prof. al-Awwa ist gut begründet und überzeugend und stimmt vor allem mit der koranischen Aussage: „ES gibt keinen Zwang im Glauben“ überein. Es bietet sich in diesem Zusammenhang der Hinweis darauf an, dass Glaubens- und Staatsangehörigkeit (mit Ausnahme der Schutzbefohlenen) identisch waren. Wer also in einem islamischen Staat dieser Konstruktion vom Glauben abfiel, beging nicht nur eine Sünde vor GOTT, sondern im strafrechtlichen Sinne auch Hochverrat. Darauf steht auch noch heute in vielen (auch nichtislamischen) Ländern die Todesstrafe.“

    Islam im Alltag – Eine Handreichung für deutschsprachige Muslime | (Buchabschnitt) Kein Zwang im Glauben: Religionsfreiheit im Islam | Von Abdullah Leonhard Borek (Herausgeber) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Muslim-Liga)

    http://docplayer.org/25009483-Kein-zwang-im-glauben-religionsfreiheit-im-islam.html

    [ Ein paar Gedanken zu al-Awwa finden sich beim (generell wenig brauchbaren) Bassam Tibi, Seiten 226 und 228 ]

    „Muhammad Salim al-‚Awwa ist ein gemäßigter Islamist [„Islamismus“ gibt es nicht], der den islamischen Staat ohne Gewalt [jedenfalls ohne Islamische Revolution, schleichend] durchsetzen und durch ein Denkverbot über die Trennung zwischen Religion und Politik im Islam etablieren will.“

    [Sicherlich. Nahziel Hakimiyya. Dazu aber funktionieren beide Strategien: Entweder offen mehr Theokratie fordern oder (Stichwort Abdullahi an-Na’im) das auf den ersten Blick säkular wirkende Gegenteil, mehr Trennung von Religion und Staat. Letzteres allerdings nur in dem Sinne, dass Ministerien und Parlamente immer säkularer werden dürfen (ihr Gottlosen) bzw. müssen (haltet euch da raus), während Nachbarschaften und NGOs islamisch heißlaufen … irgendwann die Machtergreifung, bis dahin Taqiyya.]

    https://books.google.de/books?id=mmiKKxpoSSMC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    محمد سليم العوا
    Muḥammad Salīm al-ʿAwwā
    Mohammad Salim Al-Awa / al-Awwa / El Awwa

    … ist ein auf Verfassungsrecht spezialisierter ägyptischer Jurist. Er ist Generalsekretär der Internationalen Union muslimischer Gelehrter (الاتحاد العالمي لعلماء المسلمين) und Vorstandsvorsitzender der Ägyptischen Gesellschaft für Kultur und Dialog (جمعية مصر للثقافة والحوار). […] Im Mai 1972 erlangte er den Doktor für eine Vergleichsstudie zu Bestrafungssystemen in islamischen und angelsächsischen Rechtssystemen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Selim_El-Awa

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mohammad_Salim_Al-Awa

    [Artikel (derzeit) ohne Qualität, dafür mit viel islamverharmlosendem Nebelwurf]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wasat-Partei

    The party asserts that its aim is to promote a tolerant version of Islam with liberal tendencies. […] Its founder Mady likens its ideology to that of the Turkish Justice and Development Party (AKP).

    https://en.wikipedia.org/wiki/Al-Wasat_Party

    .

    Das Wissenschafts- und Bildungszentrum al-Wasatiyya (Научно просветительского центра «Аль Васатыйя»; Nautschno proswetitelskowo zentra Al Wassatyja; Naučno prosvetitel’skogo centra Al‘ Vasatyjja) in der russischen Hauptstadt Moskau ist vertraglich mit dem Internationalen Wasatiyya-Zentrum (International Center al-Wasatiyya) in Kuwait verbunden. Das auch als International Moderation Centre (Abk. IMC) bekannte Zentrum in Kuwait wiederum ist mit dem kuwaitischen Ministerium für religiöse Stiftungen und Islamische Angelegenheiten verbunden.

    Auf die Widersprüchlichkeit im Verhalten der russischen Regierung, die Muslimbruderschaft zu verbieten, jedoch eine mit einer ähnlichen Ideologie betriebene Organisation wie das Wasatiyya-Zentrum zu erlauben, wurde beispielsweise von dem britischen Think Tank Chatham House in London hingewiesen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschafts-_und_Bildungszentrum_al-Wasatiyya_(Moskau)

    ::

    [ Abdullah Leonhard Borek: Perspektiven für den Islam in Deutschland (Entwurf) ]

    Abdelmalik Hibaoui
    Als Muslime in Deutschland
    Eine Herausforderung für das Zusammenleben von Mehrheitsgesellschaft und Minderheit

    http://docplayer.org/39055939-Als-muslime-in-deutschland-eine-herausforderung-fuer-das-zusammenleben-von-mehrheitsgesellschaft-und-minderheit.html

    Abdelmalik Hibaoui: Dialog der Religionen aus islamischer Sicht

    Abdelmalik Hibaoui: Als Muslime in Deutschland – Eine Herausforderung für das Zusammenleben von Mehrheitsgesellschaft und Minderheit

    [ Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart ]

    http://www.akademie-rs.de/1277.html

  6. Jacques Auvergne Says:

    Eine allgemeine Kritik der Religion (Islam) ist nicht möglich, weil …

    (Islamkritik ist möglich und notwendig, doch man weicht aus.)
    .
    .

    جمهورية الصومال الفدرالية
    Ǧumhūriyyat aṣ-Ṣūmāl al-Fidirāliyya
    The Federal Republic of Somalia
    Bundesrepublik Somalia

    (Provisional Constitution · Vorläufige Verfassung, angenommen am 01.08.2012 zu Mogadischu, Somalia)

    Article 2. State and Religion

    (1) Islam is the religion of the State.

    (2) No religion other than Islam can be propagated in the country.

    (3) No law which is not compliant with the general principles and objectives of Shari’ah can be enacted.

    https://web.archive.org/web/20130124010543/http://www.somaliweyn.com/pages/news/Aug_12/Somalia_Constitution_English_FOR_WEB.pdf

    ——

    aim pegiff am 04.08.2016 09:06

    DEN Islam gibt es nicht

    „Kritik an der Religion des Islam, besonders wenn sie die Wortfolge „…der Islam ist…“ beinhaltet, wird häufig mit der Behauptung zurückgewiesen: „DEN Islam gibt es nicht!“. Das Argument ist (es wird selten ausformuliert): Eine allgemeine Kritik der Religion (Islam) ist nicht möglich, weil […]

    Dieses Argument ist aus mehreren Gründen problematisch: Zum einen ist es theoretisch falsch, weil es sehr wohl inhaltliche Gemeinsamkeiten zwischen den unterschiedlichen Strömungen gibt, die sich auch logisch aus dem Begriff der Religion ergeben: z.B. den Glauben, einen Gott (Allah), einen Propheten (Mohammed) und bestimmte heilige Schriften (den offenbarten Koran sowie die überlieferte Sunna), was für eine vernichtende Kritik der Religion völlig ausreichend ist. […]

    Zusätzlich ist die Zurückweisung eines islamkritischen Arguments mit der Behauptung „DEN Islam gibt es nicht!“, wenn sie von einem (praktizierenden) Anhänger dieser Religion geäußert wird selbstwidersprüchlich bzw. rhetorisch, weil in jeder islamischen Strömung (zumindest den größeren), abweichende Interpretationen selbst nicht anerkannt werden. Warum aber verfängt dieser rhetorische Trick bei so vielen Nicht-Muslimen? Weil er an den Pluralismus der Meinungsfreiheit und Toleranz appelliert, was für einen guten Demokraten unterhinterfragte Werte sind, auf die man stolz ist.“

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Hat-der-Kopftuchislam-den-Euro-Islam-besiegt/DEN-Islam-gibt-es-nicht/thread-4991866/

    ——

    khr am 04.08.2016 11:06 (Antwort auf DEN Islam gibt es nicht von aim pegiff.)

    „DEN Islam gibt es nicht – ist die beste Rechtfertigung, wenn mal wieder was im Namen des Islam passiert. Man kann die Verantwortung weit weg schieben.“

    ——

    Exoteriker am 04.08.2016 10:54 (Antwort auf Mittelalterlich? von Isidorus.)

    Isidorus hatte am 04.08.2016 10:51 Uhr geschrieben:

    „Tatsächlich ist der wahhabitische Islam eine ziemlich neuzeitliche Sache. Diese Variante des Umgangs mit dem Glauben gab es in früheren Zeiten nie.“

    [ Vergleichbar Nachtcafé 2017, MSS: „Das ist ein Phänomen der letzten Jahrzehnte! Der erste schwule Mann, der da hingerichtet wurde, war 1979 im Zuge der Iranischen Revolution – und danach kamen die ganzen Todesstrafen erst. Das heißt: Das ist nichts, was jetzt irgendwie den Islam über Jahrhunderte geprägt hätte, …“ ]

    Antwort von Isidorus:

    „Auch nicht zu Lebzeiten des Propheten? Der hatte recht feste Vorstellungen vom Glauben, hat öfter mal Kriege und Feldzüge geführt, Gegner und Spötter hinrichten oder umbringen lassen, etc.“

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Hat-der-Kopftuchislam-den-Euro-Islam-besiegt/DEN-Islam-gibt-es-nicht/thread-4991866/#posting_29002512

    ——

    Michael Schmidt-Salomon: [1:13:06]

    „Und da muss man aber auch sagen: Das ist ein Phänomen der letzten Jahrzehnte! Der erste schwule Mann, der da hingerichtet wurde, war 1979 im Zuge der Iranischen Revolution – und danach kamen die ganzen Todesstrafen erst. Das heißt: Das ist nichts, was jetzt irgendwie den Islam über Jahrhunderte geprägt hätte, sondern, da muss man sagen, war das Christentum sehr viel heftiger im Kampf gegen die Homosexualität. Aber: In den letzten Jahrzehnten hat das extrem zugenommen – wie gesagt, Iran: 4000 Schwule hingerichtet. Der Islamische Staat hat sofort damit angefangen, Schwule umzubringen. Das heißt: Das ist schon ein Kernelement dieser islamofaschistischen Bewegung, um die es ja Mina geht, und dass schlägt sich leider [weltweit, auch in Deutschland] im Alltag durch […]“

    ——
    ——

    die fundamentalen Menschenrechte

    [ Welche, gbs? Falls die AEMR gemeint ist, welche (Menschenrechte) davon gehören dann zu den für die gbs grundlegenden („fundamentalen“), welche zu den entbehrlichen? Oder dient fundamental der Verstärkung, soll verstärken? Dann aber fragt sich: Soll die AEMR (Paris 1948) unser aller Fundament sein und die Erklärung der Menschenrechte im Islam (Kairo 1990) eben explizit nicht? Nur Menschenrechte zu sagen reicht nicht. ]

    https://www.giordano-bruno-stiftung.de/meldung/nicht-den-bock-zum-gaertner-machen-gbs-petition-gegen-religioese-fundierung-bildung-erziehun

    „Einsatz für Menschenrechte auf internationaler Ebene“

    [ Nichts anderes wünscht und betreibt doch die OIC. Also welche („Menschenrechte“), Universal Declaration of Human Rights (UDHR), Cairo Declaration on Human Rights in Islam (CDHRI)? ]

    „Wir fordern die Vertreter des deutschen Staates dazu auf, sich auf internationaler Ebene für die Einführung und Einhaltung der Menschenrechte einzusetzen“

    [ Marokko, Ägypten, Somalia, Saudi-Arabien, Iran, Pakistan, Afghanistan, Indonesien: Scharia raus aus den Verfassungen und Paragraphen – das ist zu sagen, auch als RDF (RDFRS), IHEU, IBKA, hpd, gbs, ZdE ]

    gbs: „Statt Organisationen und Regime zu unterstützen, die sich an der Scharia orientieren“

    [ KRM: „Koran und Sunna des Propheten Mohammed bilden die Grundlagen des Koordinationsrats. Dieser Grundsatz darf auch durch Änderungen dieser Geschäftsordnung nicht aufgegeben oder verändert werden.“ ]

    „Selbstbestimmung statt Gruppenzwang!“ · Gegen Islamismus UND Fremdenfeindlichkeit | gbs 2013, 2014

    [ Islamismus, gbs? Thema verfehlt. Nicht der Islamismus, der Islam ist das Problem ]

    https://www.giordano-bruno-stiftung.de/sites/default/files/brosch_islamismus.pdf

    ——

    Nicht der Islamismus, der Islam ist das Problem, lautet von nun an die Botschaft. Europäische Intellektuelle wie Pascal Bruckner, Ayaan Hirsi Ali und hunderte Journalisten in ihrem Schlepptau konstruierten in einer gemeinsamen Kraftanstrengung einen einheitlichen, homogenen, weltumspannenden und gewalttätigen Islam.

    taz 21.08.2007

    http://www.taz.de/!5196300/

    Nicht der Islamismus, der Islam ist das Problem

    Islamkonferenz um Islamkonferenz der Rechtsspaltung entgegen? Der säkulare Verfassungsstaat hat mit totalitär denkenden Jenseitszentrikern nicht auf Augenhöhe zu diskutieren, auch nicht im Rahmen der „Verbesserung des Zusammenlebens zwischen der Mehrheitsgesellschaft und den Muslimen … ein gemeinsamer Weg zu einem besseren Miteinander“ (DIK 2009) oder von „Allianzen für die transkulturelle Gesellschaft“ (KIK 2013). Von Edward von Roy (2013).

    https://schariagegner.wordpress.com/2013/04/15/nicht-der-islamismus-der-islam-ist-das-problem/

    „Paradoxon des Multikulturalismus: Er gewährt allen Gemeinschaften die gleiche Behandlung, nicht aber den Menschen, aus denen sie sich bilden, denn er verweigert ihnen die Freiheit, sich von ihren eigenen Traditionen loszusagen. Stattdessen: Anerkennung der Gruppe, Unterdrückung des Individuums.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pascal_Bruckner

    « C’est bien le paradoxe du multiculturalisme, rétorque l’intellectuel français Pascal Bruckner, qui accorde le même traitement à toutes les communautés mais pas aux personnes qui les composent, leur niant la liberté de se libérer de leurs propres traditions… »

    […] le célèbre écrivain suédois Lars Gustafsson suggère « … two fairly obvious axioms:

    – Tolerance of intolerance yields intolerance.
    – Intolerance of intolerance yields tolerance.

    http://nicolem.blog.lemonde.fr/

    „Dabei ist es wichtig, genau zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden. Der Islam ist eine 1400 Jahre alte Offenbarungsreligion. Der Islamismus ist dagegen eine politische Ideologie, eine politische und radikale Verengung des Islam.“

    Islamischer Fundamentalismus | Von Gregor Delvaux de Fenffe | planet wissen 01.08.2016

    http://www.planet-wissen.de/kultur/religion/islam/pwieislamischerfundamentalismus100.html

    Zitiert in: „Islamischer Fundamentalismus“ | NiBiS Lernarchiv | Niedersächsischer Bildungsserver · Der Niedersächsische Bildungsserver (NiBiS) ist das Bildungsportal des Landes Niedersachsen im Schulbereich.

    http://www.nibis.de/nli1/polbild/portal_pol_bildung/islamismus.htm

    Ein Jahrzehnt lang war Gregor Delvaux de Fenffe als freier Fernsehjournalist vor allem für WDR und SWR unterwegs. Der Romanist und Historiker machte Filme zu vielem, zum Koran, […]

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/er-macht-medienwelten-zugaenglich–94935245.html

    [ Der Koran. Irgndwo Problemchen. Nichts zum Prügelvers, zum den 25 direkten Tötungsaufrufen. ]

    http://www.planet-wissen.de/kultur/religion/islam/pwiederkoran100.html

    Kill Them Wherever You Find Them

    http://www.answering-islam.org/Responses/Abualrub/jihad.htm

    Which Prophets Did the Jews Kill? Examining One Element of Quranic Hate Speech

    http://www.answering-islam.org/Quran/Contra/jews_killed_prophets.html

    Éric Zemmour : „Il n’y a pas de différence entre islam et islamisme“

    http://www.rtl.fr/actu/societe-faits-divers/eric-zemmour-il-n-y-a-pas-de-difference-entre-islam-et-islamisme-7784760612

  7. Jacques Auvergne Says:

    Opening the way for Muslim law to be recognized in matters of personal status such as the Family Law. Wege zu finden, wie muslimisches Recht für Personenstandsangelegenheiten, wie z.B. Familienrecht, anerkannt werden kann.

    Mustafa Cerić (2006), Großmufti von Bosnien-Herzegowina
    .
    .

    Nachtcafé verschweigt den islamrechtlich (islamisch) vorgesehenen Status der Frau

    نكاح
    nikāḥ
    Nikah, islamische Ehe

    Das Islamische Heiratsalter für die „Frau“ beträgt neun Jahre (Mondjahre). Gemäß Scharia gibt es keine Vergewaltigung in der Ehe. Verweigert sie den Geschlechtsverkehr, „werden die Engel sie [bis zum Morgen] verfluchen“.

    Dabei hat die Frau im Islam ihrem Ehemann jederzeit sexuell zur Verfügung zu stehen, auch wenn sie gerade mit einer häuslichen Arbeit beschäftigt sein sollte: „und wenn das Brot im [öffentlichen] Backofen verbrennt“.

    Bei Scheidung gehören die Kinder grundsätzlich dem Mann und seiner Familie (The children belong to him and he spends on them.).

    Die Ehefrau (und dann Ex-Ehefrau) kann ohne Angabe von Gründen verstoßen werden (Talaq).

    If a woman refuses to come to bed when invited by her husband, she becomes a target of the curses of angels. Exactly the same happens if she deserts her husband’s bed. (Buchari, Vol. 7, p 93)

    A woman in many ways is deprived of the possession of her own body. Even her milk belongs to her husband. (Buchari, Vol. 7, p 27)

    „Again, if a man is in a mood to have sexual intercourse, the wife must come immediately even if she is baking bread at a communal oven (al-Tirmidhi, Vol. 1, p 428)

    __

    Die Rechte des Ehemanns

    Gehorsamspflicht in rechtlicher Weise:

    Allah bestimmte, dass die Ehemänner Verantwortung für ihre Ehefrauen tragen müssen. Das heißt, sie sind für ihre Angelegenheiten verantwortlich, müssen ihnen den rechten Weg weisen und für ihr Wohlbefinden sorgen. Genauso wie ein Staatsoberhaupt, das verpflichtet ist, für seine Bürger zu sorgen. Der Mann trägt die Verantwortung, weil Allah ihn mit Besonderheiten und Eigenschaften ausstattete und weil Allah den Mann dazu verpflichtete, für die Finanzierung der Familie aufzukommen. Allah, der Erhabene sagte: Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben. (Sure 4 an-Nisāʾ Vers 34)

    Die Frau muss dem Wunsch des Ehemannes nach Intimität nachkommen:

    Es gehört zu den Rechten des Ehemanns gegenüber seiner Ehefrau, dass sie seinem Wunsch nach Intimität und Geschlechtsverkehr nachkommt. Dabei ist es islamisch empfohlen, dass sie sich für ihren Mann schön macht. Wenn sie jedoch den Ruf ihres Mannes zum Geschlechtsverkehr ablehnt und sich weigert, so begeht sie einen schweren Fehler und eine große Sünde. Außer, sie hat hierfür einen legitimen Grund, der sie daran hindert, wie z. B. Menstruationsblutung, Pflichtfasten, Krankheit und Ähnliches. Der Gesandte Allahs (…) sagte: „Wenn der Mann seine Frau in sein Bett ruft und sie sich dann weigert, und er die Nacht erzürnt über sie verbringt, verfluchen sie die Engel bis zum Morgen.“ (Buḫārī Hadith Nr. 3065 und Muslim Hadith Nr. 1436)

    Das Haus nicht verlassen außer mit der Erlaubnis des Ehemannes:

    Eines der Rechte des Ehemannes über seine Frau ist, dass sie nicht aus dem Haus gehen darf, außer mit seiner Erlaubnis. Ganz gleich, ob es sich hierbei um eine besondere Erlaubnis handelt für das Hinausgehen zu einem bestimmten Ort oder ob es sich um eine allgemeine Erlaubnis handelt für das Hinausgehen, um beispielsweise zur Arbeit zu gehen oder private Angelegenheiten zu erledigen.

    New Muslim Guide · All information that new converted Muslim needs to know about Islam.

    http://newmuslimguide.com/de/your-family/559

    __

    .

    „The children belong to him and he spends on them.“

    Al-Abrashi says:

    „Man is responsible for the demand of life outside home. The woman is responsible for things she […] skill, […], raising children, sewing their [clothes] […] them and bathing them.“

    The authority in the house belongs to man. The children belong to him and he spends on them. He is the owner of the house; he furnishes it and spends on it. Thus authority comes from responsibility, not because of a desire to distract from justice, equality, and the consent of women. It is his responsibility to pay for the home and to protect it.“

    Allah has established the relation between man and woman; if observed; one notes that the woman is weaker than the man. She comes to him and surrenders to him, knowing well that he is capable of abusing her rights.“

    Women Are Different | Übersetzung Shaykh Mufti Afzal Hoosen Elias

    https://archive.org/stream/women_201408/WomenAreDifferentTranslatedByShaykhMuftiAfzalHoosenElias_djvu.txt

    ____

    „Wegen Vergewaltigung vor Gericht: 147-mal soll ein Waldenbucher seine Frau gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.“ (Bei der Hochzeit 15 Jahre alt) „Ein 41-Jähriger Mann aus Waldenbuch muss sich vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten: Er soll seine Frau 147-mal zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. … Die Frau war 15 Jahre alt, als sie 2001 nach islamischen Recht den Angeklagten heiratete. Ihre Familien stammen aus Syrien, die Väter sind Brüder. … Ihrem Vater soll er gesagt haben, er müsse seine Tochter wegen Ehebruchs mit dem Tod bestrafen. … Der Angeklagte hat im Sommer wieder geheiratet: eine Marokkanerin, die er auf einer islamischen Internetseite kennen gelernt hat.“

    (November 2014, Quelle siehe unten)
    .
    .

    Die Multikulti-WG

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.hausgemeinschaft-in-waldenbuch-die-multikulti-wg.f8b93962-9a0e-4790-a2db-847bb59c338a.html

    Am Freitag, 17. Februar, berichten die Hausbesitzer aus Waldenbuch bei Michael Steinbrecher im SWR-„Nachtcafé“ von ihren Erlebnissen. Im Mittelpunkt steht die Frage: „Der Islam in unserem Alltag – wo liegt das Problem?“

    Die Multi-Kulti-WG kommt ins Fernsehen | Von Claudia Barner (clb) Stuttgarter Nachrichten (StN) 07.02.2017

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.waldenbuch-die-multi-kulti-wg-kommt-ins-fernsehen.e0e8b652-7c25-4e19-8582-6b2c747a3249.html

    (Da ist die Familie Lohr aus Waldenbuch aber enttäuscht: Aus ihrem Auftritt im SWR-Nachtcafé wird doch nichts. Der Sender hatte sich bei seiner abschließenden Planung doch für eine andere Familie entschieden. Die Lohrs haben eine Multi-Kulti-WG initiiert.)

    Multi-Kulti-WG: Doch kein Auftritt im TV | Von clb | StN 13.02.2017

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.familie-lohr-aus-waldenbuch-multi-kulti-wg-doch-kein-auftritt-im-tv.0bc7390c-69b4-4607-a0c8-4a107958362a.html

    __

    (Wegen Vergewaltigung vor Gericht: 147-mal soll ein Waldenbucher seine Frau gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Sieben Verhandlungstage sind für den Prozess angesetzt.)

    Stuttgart – […] Wegen Vergewaltigung und Körperverletzung ist er vor dem Stuttgarter Landgericht angeklagt. Zwischen 2007 bis 2013 soll er sie 147-mal zumeist in der gemeinsamen Wohnung in Waldenbuch zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Außerdem soll der 41-Jährige sie geschlagen, mit einem Kabel gepeitscht und ihr ein Feuerzeug ins Gesicht geschleudert haben. Das alles sei gelogen, behauptet der Angeklagte. Seine Frau sei eine notorische Lügnerin […]

    Bei der Hochzeit 15 Jahre alt

    Die Frau war 15 Jahre alt, als sie 2001 nach islamischen Recht den Angeklagten heiratete. Ihre Familien stammen aus Syrien, die Väter sind Brüder. Danach zog der zwölf Jahre ältere Mann, der seit 1990 in Deutschland lebt und die deutsche Staatsbürgerschaft hat, mit ihr in eine Wohnung in Waldenbuch. Ein Jahr später wurde die Ehe vor dem deutschen Standesamt geschlossen. […] Die Kinder kamen 2005 und 2006 auf die Welt.

    Die Kleider vom Leib gerissen

    Laut der Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte seiner ehemalige Frau immer wieder die Kleider vom Leib gerissen und sie an den Haaren aufs Bett gezogen haben. Er soll sie an den Armen niedergedrückt und ihr den Mund zugehalten haben, um sie dann zu vergewaltigen. Als die Frau im Jahr 2012 nach Köln zog, soll er sie auch dort mehrfach zum Sex gezwungen haben. Im Sommer 2013 entdeckte er auf ihrem Handy Textnachrichten von einem anderen Mann. Daraufhin schlug er seine Frau vor den Augen der Kinder – so ein Anklagepunkt. Anschließend packte er die Familie ins Auto, brachte die Kinder zu seinem Bruder nach Stuttgart, die Frau zu ihren Eltern nach Passau. Ihrem Vater soll er gesagt haben, er müsse seine Tochter wegen Ehebruchs mit dem Tod bestrafen.

    Der Angeklagte hat im Sommer wieder geheiratet: eine Marokkanerin, die er auf einer islamischen Internetseite kennen gelernt hat. Die Kinder aus erster Ehe sind bei ihm. „Ich habe sie entlarvt“, sagt er mehrfach vor Gericht über seine Ex-Frau. Sie habe schon vor sechs Jahren mit einem fremden Mann Nachrichten übers Handy ausgetauscht. „Für mich war die Beziehung ab da zu Ende, weil sie mich betrogen hat.“ […]

    Ehemann wegen Vergewaltigung vor Gericht | Von Kathrin Haasis | Stuttgarter Zeitung 05.11.2014

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.prozess-gegen-einen-mann-aus-waldenbuch-ehemann-wegen-vergewaltigung-vor-gericht.607004f3-202e-4832-8f42-0673d2c195e6.html

    __

    (On February 24 [2006], Bosnia-Herzegovina Mustafa Ceric issued the following Declaration of European Muslims from the Zagreb mosque.)

    (f) opening the way for Muslim law to be recognized in matters of personal status such as the Family Law;

    http://www.rferl.org/a/1066751.html

    DEKLARATION EUROPÄISCHER MUSLIME
    Von Dr. Mustafa Cerić
    Großmufti von Bosnien-Herzegowina

    Wege zu finden, wie muslimisches Recht für Personenstandsangelegenheiten, wie z.B. Familienrecht, anerkannt werden kann

    [ Deklaration Europäischer Muslime von Dr. Mustafa Cerić | Hier bei: Džemat Sindelfingen · Gemeinnütziges Islamisches Kulturzentrum Sindelfingen / Böblingen ]

    http://dzemat-sindelfingen.de/?page_id=3497

    Wege zu finden, wie muslimisches Recht für Personenstandsangelegen­heiten, wie z.B. Familienrecht, anerkannt werden kann

    Deklaration Europäischer Muslime | Islamisches Forum Penzberg
    [ Penzberg ist Bajrambejamin Idriz genannt Benjamin Idriz ]

    http://www.islam-penzberg.de/?p=474

    __
    __

  8. Cees van der Duin Says:

    Bernd Ruf über den notfallpädagogischen Einsatz der Freunde der Erziehungskunst | 05.11.2015 […] in Gaza nach der Militäroperation „Gegossenes Blei“ (2009 – 2012) […] im Gaza-Streifen nach der Militäroperation „Operation Protective Edge“ im Juli/August 2014.

    [Ok, warum nicht auch für die traumatisierten Kinder in Sderot?]

    https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/hilfsorganisationen/freunde-der-erziehungskunst/interview-mit-bernd-ruf/

    Freunde Waldorf: Gaza Februar 2009 | „Welcome to Gaza“ | Notfallpädagogische Krisenintervention in den Trümmern von Gaza

    Die pädagogische Nothilfe für psychotraumatisierte Kinder im Gaza hat begonnen. Ein Kriseninterventionsteam der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners arbeitete vier Tage in den Trümmern von Gaza, um traumatisierten Kindern in einer pädagogischen Akuthilfe mittels waldorfpädagogischer Methoden beizustehen. […]

    Auf der überstürzten Rückfahrt zur Grenze passierte das Notfallteam abermals das Schild mit der Aufschrift: „Welcome to Gaza“. Im Radio ertönte gerade der Song „Calling Gaza“ des palästinensischen Sängers Bilal. Der Text handelt vom verzweifelten Versuch eines Palästinensers, die UNO telefonisch zu erreichen, um auf Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen hinzuweisen – er erreicht bei allen Versuchen nur den Anrufbeantworter. Und dann fällt uns der 21-jährige Jura-Student Barakat ein, der immer so oberflächlich lachte und dabei von Selbstmord sprach. Er zeigte uns die Wand seiner mutwillig demolierten Wohnung [auch hier wird suggeriert, dass das Vorgehen der israelischen Armee übermäßig gewesen sei.], auf der in Hebräisch geschrieben stand: „Ihr braucht Eure Häuser nicht mehr aufzubauen. Wir kommen wieder!“.

    [Kritik an HAMAS einschließlich Hamas-Covenant … Fehlanzeige.]

    Und wir schworen uns: Wir auch!
    Bernd RUF [Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners]

    Dem notfallpädagogischen Kriseninterventionsteam gehörten an […] Mirja Cordes (Dolmetscherin) […] Dr. Bruno Sandkühler (Pädagoge)

    https://www.freunde-waldorf.de/notfallpaedagogik/einsaetze-alt/gaza-2009/gaza-februar-2009/

    Israel will exist and will continue to exist until Islam will obliterate it, just as it obliterated others before it“

    Hassan al-Banna

    „The Day of Judgment will not come until Muslims fight the Jews, when the Jew will hide behind stones and trees. The stones and trees will say, ‚O Muslim, O servant of God, there is a Jew behind me, come and kill him.‘ Only the Gharqad tree would not do that, because it is one of the trees of the Jews.“

    Related by al-Bukhari, Muslim [No. 7523], [and al-Tirmidhi].

    https://en.wikipedia.org/wiki/Hamas_Covenant

    “Israel wird entstehen und solange bestehen bleiben, bis der Islam es abschafft, so wie er das, was vor ihm war, abgeschafft hat.“
    Hassan al-Banna [Gründer der Muslimbruderschaft (Muslim Brotherhood), auch Hamas ist MB]

    „Die Stunde wird kommen, da die Muslime gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis sich die Juden hinter Steinen und Bäumen verstecken. Doch die Bäume und Steine werden sprechen: „Oh Muslim, oh Diener Allahs, hier ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt. Komm und töte ihn!“ Nur der Gharqad-Baum wird dies nicht tun, denn er ist ein Baum der Juden.“

    Nach den Hadith-Sammlungen des al-Buchari, Muslim [Nr. 7523] [und al-Tirmidhi].

    http://www.audiatur-online.ch/2011/06/22/die-charta-der-hamas/

    [2006] „brach zwischen Israel und Gaza Krieg aus“ [Das klingt wie Schicksal, wenn nicht gar so, als ob ein kriegerisch bestens gerüsteter Goliath (nämlich Israel) gegen den mit nichts als einer Steinschleuder ausgestatteten Hirtenjungen David (Gaza) den Krieg vom Zaun gebrochen hätte.]

    http://www.erziehungskunst.de/artikel/freunde-der-erziehungskunst/vom-schupo-zum-heilpaedagogen/

    [2006] „Israel hatte mit Angriffen auf den Libanon begonnen“ [Und zwar sehr nachvollziehbar begründet – das aber verschweigen Bernd Ruf und die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners.]

    https://www.freunde-waldorf.de/die-freunde/publikationen/rundbrief/inhalte/2006-h/kurzmeldungen/

    Libanonkrieg 2006

    https://de.wikipedia.org/wiki/Libanonkrieg_2006

    Operation Sommerregen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Sommerregen

    Gilad Schalit

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gilad_Schalit

    [2009] Bei der mehr als drei Wochen dauernden Militäroffensive im Gaza-Streifen […] Alles, was zum Überleben der Menschen erforderlich ist [Falsch. Eher schon Qassam-Raketenbauteile], muss durch die etwa 2.000 illegalen Tunnel [bei deren Bau auch mitarbeitende Kinder verschüttet und gestorben sind] an der Grenze zu Ägypten geschmuggelt werden. […] Dem notfallpädagogischen Kriseninterventionsteam gehörten an: [Auswahl]
    Mirja Cordes (Dolmetscherin), Dr. Bruno Sandkühler (Pädagoge)

    https://www.freunde-waldorf.de/fileadmin/user_upload/documents/Notfallpaedagogik/Presse/Gaza_2009/Gaza_Februar_2009/Abschlussbericht_Gaza_I_Welcome_to_Gaza.pdf

    Mirja Cordes ist Sprecherin und geschäftsführendes Vorstandsmitglied für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Düsseldorf

    http://www.gruene-duesseldorf.de/partei/vorstand/mirja-cordes/

    Dr. Bruno Sandkühler

    http://de.qantara.de/inhalt/bruno-sandkuhler-17-juli-2005

    Buch: Begegnungen mit dem Islam

    Dr. Sandkühler hat Orientalistik studiert, den Nahen und Mittleren Osten intensiv bereist, ist mit vielen Menschen dort bekannt und befreundet. Er ist Autor des Buches „Begegnungen mit dem Islam“ und unterrichtet u. a. an der Heliopolis Universität in Sekem/Ägypten über die gemeinsamen Quellen der drei monotheistischen Weltreligionen.

    https://www.die-anstifter.de/veranstaltungen/dr-bruno-sandkuehler-hintergrund-des-islamischen-staates/

    Dr. Sandkühler ist Autor des Buches „Begegnungen mit dem Islam“ […] Nicht zuletzt war Dr. Sandkühler Lehrer an der Michael Bauer Schule.

    http://www.michael-bauer-schule.de/404.0.html

    „Während in den Kindergartengruppen weitgehend auf der Grundlage der Waldorfpädagogik gearbeitet werden kann, muss sich die Schule in den Rahmen der staatlichen Vorgaben und in das islamische Umfeld einfügen. Besucher aus Europa werden aber lauter vertrauten Elementen aus der Waldorfschule begegnen. So gibt es Epochenunterricht, aber vor allem ist es die ausgeprägte künstlerische und handwerkliche Komponente, die allen Unterricht durchzieht: Musik, Malen, Plastizieren, Rezitation und Drama gehören ebenso dazu, wie Eurythmie und die wöchentliche Schulfeier mit Darbietungen aus den Klassen. Dass die Feier mit einer Koranrezitation beginnt und viele Mädchen ein Kopftuch tragen, wirkt als selbstverständlicher Bestandteil ägyptischen Lebens.“

    (Dr. Bruno Sandkühler war Lehrer an der Michael-Bauer-Schule in Stuttgart und ist als Orientalist seit Jahrzehnten eng mit dem Land und Sekem verbunden.)

    http://www.erziehungskunst.de/artikel/die-sekem-schule-in-aegypten-ein-beitrag-zur-nachhaltigen-entwicklung/

    […] Wie kann man das Verhältnis von „Christentum und Islam“ bestimmten und wo hat die Anthroposophie darin ihren Platz?

    Diesen Fragen wollte die Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum mit einer Kulturtagung „Arabische Kultur und Europa“ auf den Grund gehen, die im Februar in Dornach stattfand. Rund 200 Besucher hörten die Vorträge der Islamwissenschaftlerin Mirja Cordes und des Orientalisten, Waldorflehrers und Buchautors Bruno Sandkühler. […]

    „Arabismus“ im Sinne von Steiner habe nichts mit den Arabern zu tun, so Cordes. Mohammed sei zwar Araber, aber kein Arabist gewesen. Die für viele Christen gewalttätig oder frauenfeindlich klingenden Stellen im Koran müssten in ihrem historischen Kontext verstanden werden. Den gleichen Vorwurf könne man auch Bibeltexten machen, die auch nicht völlig „gewaltfrei“ seien. Es gebe plurale Islam-Interpretationen. Schon der Begriff „Ungläubige“ werde je nach Lehrschule anders definiert. […]

    Sandkühler wies im Abschlussplenum auf die arabischen Staaten als Wirtschaftsfaktor hin: […] In Dubai – wo eine Waldorfinitiative in Gang gekommen sei – etwa spiele nur Technik eine Rolle, nicht der Islam. […] Sandkühler riet, sich auch bezüglich des Korans in muslimische Gesprächspartner hineinzuversetzen, wenn es zu einem Dialog kommen solle.

    Weitere Fragen betrafen das Verhältnis von Islam und Anthroposophie. So sei zwar der Reinkarnations-Gedanke mit dem orthodoxen Islam unvereinbar, doch gerade in der islamischen Esoterik (Sufismus) gebe es manche Überlieferung, die eine Verständigung mit der westlichen Esoterik ermögliche.

    Sandkühler forderte eine Aufklärung im Rahmen unseres Bildungssystems zum Thema Islam. […]

    Zum Abschluss der Diskussion schließlich rezitierten beide Referenten die Eröffnungs-Sure des Korans, die eine ähnliche Funktion erfüllt wie das Vaterunser im Christentum. Mit Eurythmie zum Goethegedicht „In tausend Formen…“ aus dem „Buch Suleika“ und zum arabischen Gedicht „Psalm“ des Syrers Adonis (geb. 1930) klang die Tagung aus.

    Kulturtagung „Arabische Kultur und Europa“ | Von: NNA-Korrespondent Wolfgang G. Vögele (Zu: Wieviel Islam tragen wir in uns? Goetheanum-Tagung „Arabische Kultur und Europa“) | anthromedia (Schweiz) 17.03.2010

    http://www.anthromedia.net/de/artikel-dateilansicht/article/wieviel-islam-tragen-wir-in-uns/

    __
    __

    „Peace will come when the Arabs will love their children more than they hate us.“
    (Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.)

    (Golda Meir)
    (1957 vor dem National Press Club in Washington)

  9. Duftender Nachtkaffee Says:

  10. kopte Says:

    alle reden an den islam vorbei

    erstes von tausend argumenten

    wenn die eröffnungssure im koran damit endet, dass die juden ein volk sind, das allahs zorn verdient und die christen ebenfalls von allah irregeleitet worden sind

    und diese sure laut mohammed die beste sure ist

    هل تعرف ما هي أعظم سورة في القرآن ؟

    عن أَبي سَعِيدٍ رَافِعِ بن المُعَلَى رضي الله عنه قال: قَالَ لي رسولُ اللهِ صلى الله عليه وسلم:
    ((أَلا أُعَلِمُكَ أَعظَمَ سُورَةٍ في القُرْآن قَبلَ أنْ تَخرُجَ مِنَ المَسجِدِ؟)) فَأخَذَ بِيَدِي، فَلَمَا أرَدْنَا أنْ نَخرُجَ، قُلتُ: يَا رَسُولَ اللهِ، إنّكَ قُلتَ: لأُعَلِمَنّكَ أعظَمَ سُورَةٍ في القُرْآنِ؟
    قَالَ: ((الحَمدُ للهِ رَبِّ العَالَمِينَ، هِيَ السّبعُ المَثَانِي وَالقُرْآنُ العَظِيمُ الَذِي أُوتِيتُهُ))
    رواه البخاري.

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=16401

    was gibt es noch dazuzufügen

    7. den Weg هل تعرف ما هي أعظم سورة في القرآن ؟

    عن أَبي سَعِيدٍ رَافِعِ بن المُعَلَى رضي الله عنه قال: قَالَ لي رسولُ اللهِ صلى الله عليه وسلم:
    ((أَلا أُعَلِمُكَ أَعظَمَ سُورَةٍ في القُرْآن قَبلَ أنْ تَخرُجَ مِنَ المَسجِدِ؟)) فَأخَذَ بِيَدِي، فَلَمَا أرَدْنَا أنْ نَخرُجَ، قُلتُ: يَا رَسُولَ اللهِ، إنّكَ قُلتَ: لأُعَلِمَنّكَ أعظَمَ سُورَةٍ في القُرْآنِ؟
    قَالَ: ((الحَمدُ للهِ رَبِّ العَالَمِينَ، هِيَ السّبعُ المَثَانِي وَالقُرْآنُ العَظِيمُ الَذِي أُوتِيتُهُ))
    رواه البخاري.

    في هذا الحديث: دليل على أن الفاتحة أعظم سورة في القرآن. derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die D(ein)em Zorn verfallen sind und irregehen!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-F%C4%81tiha

    im arabischen wikipedia text ist das selbe erklärt

    م أنفسهم الذين قد سلموا مما يسبب غضب الله تعالى من الكفر والفساد في الأرض كما فعل اليهود، وسلموا أيضًا من الضلال الذي وقع فيه النصارى،

    https://ar.wikipedia.org/wiki/سورة_الفاتحة

    die exegeten
    heute morgen recherchiert

    1.
    ibn kathir (der meist gekaufte und gefragte exeget)

    اليهود فقدوا العمل ، والنصارى فقدوا العلم ؛ ولهذا كان الغضب لليهود ، والضلال للنصارى

    die juden sind arbeitslos und die nassarah haben ihr wissen verloren – deswegen dieser vers

    mohammeds hadith – der prophet wurde selbst befragt, wen allah mit diesem vers gemeint hat.

    seine antwort
    diese juden die

    عدي بن حاتم ، قال : سألت رسول الله صلى الله عليه وسلم عن قول الله : ( غير المغضوب عليهم ) قال : هم اليهود ( ولا الضالين ) قال : النصارى هم الضالون

    http://quran.ksu.edu.sa/tafseer/katheer/sura1-aya7.html

    2.
    die juden widersetzen sich mohammed und sind neidisch auf ihn
    die am meisten verirrten sind die nassarah

    allah hat die kuffar damit gemeint

    عرف الحق ثم عاداه وتنكب طريقه، بسبب الحسد أو العناد أو اتباعاً للهوى، وعلى رأس هذا النموذج اليهود.

    والثاني: فئات الضلال، ولا تحصى هذه الفئات فمنهم من أضل الطريق فلم يهتد إلى الحق، ومن منهم من ضل في متاهات الأفكار البشرية، ومنهم من انحرف عن منهج الحق وجادة الصواب، وكلما استجدت أفكار وأحداث استجدت فئات الضلال، وعلى رأس هؤلاء الضالين النصارى
    وقد ورد في الحديث النبوي تمثيل هذين النموذجين (المغضوب عليهم اليهود والضالون النصارى) كما في حديث عدي بن حاتم -رضي الله عنه-
    وذكر طوائف الكفار في ﴿ غَيْرِ الْمَغْضُوبِ عَلَيْهِمْ وَلَا الضَّالِّينَ ﴾.

    http://www.alukah.net/sharia/0/47090/

    3.
    das selbe [ http://www.Sunna.info – Sunna | Website ]

    {غَيْرِ المَغضُوبِ عَلَيْهِمْ} وهمُ اليهود {وَلاَ الضَّآلِّينَ (7)} وهم النصارى

    http://www.sunna.info/Lessons/islam_797.html

    4.
    scharawi

    allah hat den begriff irregeleitet – aus sure fünf (al-maida, der tisch), koran 5:60 – erklärt

    Sprich: Soll ich euch kundtun, was schlimmer ist als dies in bezug auf die Belohnung bei Gott? Diejenigen, die Gott verflucht hat und denen Er zürnt und aus deren Reihen Er einige zu Affen und Schweinen gemacht hat, und die den Götzen dienen, diese befinden sich in einer schlimmeren Lage und sind vom rechten Weg weiter abgeirrt.

    diese verse behandeln beni israil – die juden

    وقد وردت كلمة {المغضوب عَلَيْهِم} في القرآن الكريم في قوله تعالى: {قُلْ هَلْ أُنَبِّئُكُمْ بِشَرٍّ مِّن ذلك مَثُوبَةً عِندَ الله مَن لَّعَنَهُ الله وَغَضِبَ عَلَيْهِ وَجَعَلَ مِنْهُمُ القردة والخنازير وَعَبَدَ الطاغوت أولئك شَرٌّ مَّكَاناً وَأَضَلُّ عَن سَوَآءِ السبيل} [المائدة: 60] وهذه الآيات نزلت في بني اسرائيل

    http://www.al-eman.com/تفسير الشعراوي/الفاتحة/t33&s1&p22?d-2619820-p=2

    5.
    allahs worte

    die irregeleiteten wie die nassarah, später sind sie trotzig und beharren auf ihrem irrtum.

    وقوله تعالى: الضَّالِّينَ هما الذين تركوا الحقَّ جهلٍ وضلال كالنَّصارى، ولا يمنع أنْ يكون طرأ عليهم بعد ذلك العناد والإصرار.

    http://alfatehah.com/wp/?p=314#more-314

    6.
    die saudischen verlage verschenken auf der buchmesse frankfurt die exegese dieser sure in buchform, umsonst

    darin das selbe

    ( وقفات مع السبع المثاني )
    للشيخ : ( عائض القرني )
    المغضوب عليهم: اليهود، والضالون: النصارى، وقد بشرهم بذلك رسول الهدى عليه الصلاة والسلام، كما في الصحيحين.

    tausendfach lernen und beten die muslime, im kindesalter angefangen [1], diese verse mehrmals täglich

    [1] bruder rashid, sohn eines marrokanischen imams …

    Eine Botschaft an Obama von Ex-Moslem Raschid: ISIS = Islam

    .

    untertitel in deutsch

    .

    … meint, diese erziehung ist der grund der radikalisierung, die im unterbewusstsein den blick der muslime auf andere prägt.

    die karre ist im dreck und wir können, und wollen, es nicht wahrhaben.

  11. Cees van der Duin Says:

    kopte sei herzlich gedankt für den informativen, kenntnisreichen Kommentar. „die karre ist im dreck und wir können, und wollen, es nicht wahrhaben.“ Genau so sieht das aus.

    [ bruder rashid, sohn eines marrokanischen imams ]
    [ Eine Botschaft an Obama von Ex-Moslem Raschid: ISIS = Islam ]

    Die deutschen Untertitel zu lesen lohnt sich. Sehr, sehr Wichtiges über den Islam sagt Bruder Rashid dem Präsidenten Obama.

    _ _ _

    Brother Rashid:

    „I doubt you know Islam better than he does. He was a preacher and an Islamic leader in one of the local mosques in Baghdad. ISIL’s 10,000 members are all Muslims. None of them are from any other religion. They come from different countries and have one common denominator — Islam.“

    „They implement Sharia in every piece of land they conquer. They pray five times a day. They have called for a Caliphate, which is a central doctrine in Sunni Islam and they are willing to die for their religion.“

    Former Muslim Tells Obama How It Really Is With Islam and ISIL
    | By Paula Bolyard | PJ Media 04.12.2014

    https://pjmedia.com/blog/former-muslim-tells-obama-how-it-really-is-with-islam-and-isil/

    [ Untertitel ]
    [ Spanisch ]

    .

    .

  12. kopte Says:

    ein gott (?), der zum hass ausruft, ist kein gott sondern ein fantasieprodukt

    der islam hat mit allah mehrere probleme

    1

    allah hat feinde, die er selbst erschaffen hat, um sie nachher zu grillen

    so heißt es in seinem buch

    sure 60 al-mumtahana [al-mumtaḥana. Die Geprüfte, “she who was tested” ], koran 60:1

    O ihr, die Amenu seid (die sich das Erreichen von Allah vor dem Tod wünschen)! Nehmt euch meine und eure Feinde nicht zu Freunden! Und obwohl sie das leugnen, was von Allah zu euch gekommen ist, empfindet ihr Liebe für sie (werdet Ihr zu deren Freunden). Sie vertreiben den Gesandten und euch aus eurer Heimat, weil ihr an Allah euren Herrn glaubt. Wenn ihr auf meinem Weg in den Krieg gezogen seid, um mein Wohlgefallen zu shen, warum empfindet ihr (trotz all dem) ihnen gegenüber Liebe und gebt ihnen Geheimnisse preis. Und ich weiß, was ihr verbergt und was ihr offenbart. Und wer von euch das tut, der ist in diesem Falle vom Weg abgekommen. (1)

    : ( يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا لا تَتَّخِذُوا عَدُوِّي وَعَدُوَّكُمْ أَوْلِيَاءَ تُلْقُونَ إِلَيْهِمْ بِالْمَوَدَّةِ وَقَدْ كَفَرُوا بِمَا جَاءَكُمْ مِنَ الْحَقِّ يُخْرِجُونَ الرَّسُولَ وَإِيَّاكُمْ أَنْ تُؤْمِنُوا بِاللَّهِ رَبِّكُمْ ) الممتحنة/1

    http://de.noblequran.org/koran/sura-al-mumtahinah/

    [ 60:1 ]

    http://corpuscoranicum.de/index/index/sure/60/vers/1

    [ islamische doktrin Al-wala wal-bara ( Loyalität und Lossagung )
    muslimsolidarität bei meidung der nichtmuslime und ihrer verhaltensweisen ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

    5:51

    O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiss nicht recht.

    ( يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا لا تَتَّخِذُوا الْيَهُودَ وَالنَّصَارَى أَوْلِيَاءَ بَعْضُهُمْ أَوْلِيَاءُ بَعْضٍ وَمَنْ يَتَوَلَّهُمْ مِنْكُمْ فَإِنَّهُ مِنْهُمْ إِنَّ اللَّهَ لا يَهْدِي الْقَوْمَ الظَّالِمِينَ ) المائدة/51

    [ 5:51 ]

    http://corpuscoranicum.de/handschriften/index/sure/5/vers/51/

    sure 41 fussilat [fuṣṣilat. Im Einzelnen dargelegt. Explained In Detail] vers 19

    [ 41:19 ]
    Und (denke an) den Tag, da Allahs Feinde zum (Höllen)feuer versammelt und in Reihen gebracht werden.

    وَيَوْمَ يُحْشَرُ أَعْدَاءُ اللَّهِ إِلَى النَّارِ فَهُمْ يُوزَعُونَ (١٩)

    http://islamische-datenbank.de/quran-koran?action=viewayat&surano=41&min=10

    [ 41:19 Und an dem Tage, da die Feinde Allahs zum Feuer versammelt werden allesamt, da werden sie in Gruppen geteilt werden ]

    http://www.e-quran.com/language/germany/images/germany_sura_41.htm

  13. kopte Says:

    ein gott (?), der zum hass ausruft, ist kein gott sondern ein fantasieprodukt

    der islam hat mit allah mehrere probleme

    2

    allah hat menschen, die diesen namen verdienen und eine sorte, die schlimmer ist als tiere, geschaffen.

    diese spezies nennt er “ kuffar “

    [ Ein solcher Ungläubiger ist ein Kafir kāfir كافر (Plural: kuffār und kāfirūn) ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kufr

    [ Ibn Kathir. „Types of Kufr (Disbelief)“ | SunnaOnline.com ]

    http://sunnahonline.com/library/beliefs-and-methodology/87-types-of-kufr-disbelief

    „Wahrlich, ungläubige kuffar sind diejenigen, die sagen: „Allah ist der dritte von dreien“ (Koran 5:73); sie sind die Christen.

    Über die Juden sagte Allah: „Verflucht wurden diejenigen Ungläubigen kuffar von den Kindern Israels durch die Zunge Davids und Jesus’, des Sohnes der Maria. Dies, weil sie ungehorsam waren und (gegen die Gebote) verstießen“ (Koran 5:78).

    weil allah die ungläubigen tiere nennt, sagen die gläubigen zu den christen hunde.

    [ (AI 09.10.2013) Amnesty International besuchte Schauplätze der konfessionellen Gewalt in Al-Minya, Fayoum sowie Kairo und Umgebung und sprach mit Augenzeugen, lokalen Regierungsvertretern und religiösen Führern. Nach Angaben von Anwohnern hätten Gruppen wütender Männer bewaffnet mit Schusswaffen, Metallstangen und Messern Kirchen und christliche Einrichtungen geplündert. Viele skandierten „Gott ist groß“ oder benutzten abwertende Begriffe wie „ihr christlichen Hunde“, als sie ihre Attacken begannen. ]

    https://www.amnesty.de/2013/10/9/aegypten-christen-werden-zu-suendenboecken-nach-aufloesung-der-pro-mursi-sitzstreiks

    die bilder der fallenden opfern aus den türmen des world trade center werden mit der überschrift betitelt:

    bilder der nassarah hunde als sie vom dach der türme stürzen.

    صور كلاب النصارى تتهاوى من فوق أبراج مركز التجارة العالمي

    ___p://www.ala7ebah.com/upload/showthread.php?t=45932

    allah hat vor dem islam gläubige juden, die die sabbatruhe nicht eingehalten haben, in affen und schweine verwandelt.

    sure 5 al-maida (der tisch) vers 60

    [ 5:60 ]
    سورة المائدة 60 : من لعنة الله و غضب عليه و جعل منهم القردة و الخنازير

    [ Sag: Soll ich euch kundtun, was als Belohnung bei Allah (noch) schlechter ist? – Diejenigen, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die falschen Göttern dienen. Diese befinden sich in einer (noch) schlechteren Lage und sind (noch) weiter vom rechten Weg abgeirrt. ] [ übersetzung bubenheim und elyas ]

    in mohammeds hadithen sind die juden mäuse, weil sie keine kamelmilch trinken

    [ Manche Ratten sind verwandelte Juden.
    M042,7135 Mohammed: „Ein Stamm von Bani Isra’il [Juden] verschwand. Ich weiß nicht, was aus ihnen geworden ist, aber ich glaube, sie sind mutiert und zu Ratten geworden. Ist euch aufgefallen, dass Ratten keine Kamelmilch trinken, dafür aber Ziegenmilch?“ (source: CSPI) ]

    https://www.cspii.org/uploads/book/free_pdf/7/Hadith_TEXT_DE_20161109.pdf

    [ In the tradition in the reliable compilations of Muslim and al-Buchari, the following is attributed to the Prophet Muhammad: „A group of the sons of Israel, and it is not known what they did, was lost, and I fear that they are mice. Don’t you see that when mice are given camel’s milk they don’t drink it, and when they are given sheep’s milk they drink it?“ As the 13th century Hadith commentator al-Nawawi explains, „The flesh and milk of camels are forbidden to the sons of Israel, while the flesh and milk of sheep are not. Therefore, the mice’s refraining from drinking camel’s milk and their not refraining from drinking sheep’s milk proves that they are the sons of Israel in animal form.“ (source: JVL (AICE)) ]

    http://www.jewishvirtuallibrary.org/muslim-clerics-jews-are-the-descendants-of-apes-pigs-and-other-animals

    [ Die arabische Website „Aafaq“ veröffentlichte am Mittwoch Auszüge aus einer Debatte mit Scheich [al-Munajjid] Mohammed al-Munaddschid aus Riad, in der er außerdem davon abriet, Kindern zu erlauben, Zeichentrickfilme mit Micky Maus oder Tom und Jerry anzuschauen.

    Nach dem islamischen Recht ( Scharia ) seien Mäuse unerwünschte Tiere, die abzulehnen seien. Mäuse seien „die Soldaten des Teufels“ fuhr er fort. Da Figuren wie Micky Maus und Jerry bei Kindern sehr beliebt sind, sollen muslimische Eltern ihren Kindern solche Sendungen nicht mehr erlauben. ]

    https://www.welt.de/politik/article2457537/Islam-Gelehrter-hasst-Micky-Maus-und-Jerry.html

    [ well-known Saudi Islamist lecturer and author Sheikh Muhammad al-Munajjid stated, on Al-Majd TV on August 27, 2008, that mice were Satan’s soldiers and that „according to Islamic law, Mickey Mouse should be killed in all cases“ ]

    https://www.memri.org/reports/memri-generates-debate-between-arab-reformists-and-extremist-islamist-sheikhs-over-call-kill

    [ mäuse sind unrein (…) al-munajjid: ‚micky maus muss sterben‘ ]

    https://www.memri.org/tv/saudi-cleric-muhammad-al-munajid-mickey-mouse-must-die

    [ Muhammad Al-Munajid: What is the position of Islamic law with regard to mice? The Shari’a refers to the mouse as „little corrupter,“ and says it is permissible to kill it in all cases. It says that mice set fire to the house, and are steered by Satan. The mouse is one of Satan’s soldiers and is steered by him. […] source: MEMRI Clip No. 1850 ]

    https://www.memri.org/tv/saudi-cleric-muhammad-al-munajid-mickey-mouse-must-die/transcript

    حرمت على بني إسرائيل دون لحوم الغنم وألبانها ، فدل بامتناع الفأرة من لبن الإبل دون الغنم على أنها مسخ من بني إسرائيل

    [ http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?idfrom=8573&idto=8575&bk_no=53&ID=1375 ]

    ___ps://www.facebook.com/1447543935546884/photos/a.1451310785170199.1073741828.1447543935546884/1498098347158109/

    https://www.entaha.com/30في-الإسلام-الله-عندما-غضب-من-يهود-حولهم-إلي-قردة-وخنازير-وفئران

  14. kopte Says:

    ein gott (?), der den menschen erschuf, und ihn beauftragt, in seinen namen seine mitmenschen umzubringen, ist kein gott sondern ein psychopath

    der islam hat mit allah mehrere probleme

    3

    um den kämpfern das töten im allahs namen schmackhaft zu machen, macht allah einen kaufvertrag

    du zahlst mit deinem leben
    ich gebe dir dafür ein paradies mit allem, was du dir wünschst

    und was wünscht sich ein kämpfer?

    zuerst
    der kaufvertrag

    sure 9 al-tauba (die reue), vers 111

    9:111
    Gott hat von den Gläubigen ihre eigene Person und ihr Vermögen dafür erkauft, dass ihnen das Paradies gehört, insofern sie auf dem Weg Gottes kämpfen und so töten oder getötet werden. Das ist ein Ihm obliegendes Versprechen in Wahrheit in der Tora und im Evangelium und im Koran. Und wer hält seine Abmachung treuer ein als Gott? So seid froh über das Kaufgeschäft, das ihr abgeschlossen habt. Und das ist der großartige Erfolg.

    إِنَّ اللهَ اشْتَرَى مِنَ المُؤْمِنِينَ أَنفُسَهُمْ وَأَمْوَالَهُم بِأَنَّ لَهُمُ الجَنَّةَ يُقَاتِلُونَ فِي سَبِيلِ اللهِ فَيَقْتُلُونَ وَيُقْتَلُونَ
    وَعْداً عَلَيْهِ حَقاًّ فِي التَّوْرَاةِ وَالإِنجِيلِ وَالْقُرْآنِ وَمَنْ أَوْفَى بِعَهْدِهِ مِنَ اللهِ فَاسْتَبْشِرُوا بِبَيْعِكُمُ الَّذِي بَايَعْتُم بِهِ وَذَلِكَ هُوَ الفَوْزُ العَظِيمُ﴾ (التوبة:111).

    nun
    der preis

    sure 61 al-saff (sūra aṣ-ṣaff. Reih und Glied. The Row or Rank), verse 10, 11

    61:10
    O ihr, die ihr glaubt! Soll ich euch zu einem Handel bewegen, der euch vor einer schmerzlichen Strafe rettet?

    سورة الصف [ sūratu ṣ-ṣaff ]

    تُؤْمِنُونَ بِاللَّهِ وَرَسُولِهِ وَتُجَاهِدُونَ فِي سَبِيلِ اللَّهِ بِأَمْوَالِكُمْ وَأَنفُسِكُمْ ذَلِكُمْ خَيْرٌ لَّكُمْ إِن كُنتُمْ تَعْلَمُونَ

    61:10
    Glaubt an Allah und Seinem Gesandten und setzt euch auf Allahs Weg mit Gut und Blut ein. Dies ist das Beste für euch; wenn ihr es nur wüsstet.

    hier der wunsch des kämpfers,
    allah versprich ihm:

    61:12
    يَغْفِرْ لَكُمْ ذُنُوبَكُمْ وَيُدْخِلْكُمْ جَنَّاتٍ تَجْرِي مِنْ تَحْتِهَا الْأَنْهَارُ وَمَسَاكِنَ طَيِّبَةً فِي جَنَّاتِ عَدْنٍ ۚ ذَٰلِكَ الْفَوْزُ الْعَظِيمُ

    Er wird euch eure Sünden vergeben und euch in Gärten führen, durcheilt von Bächen, und in vorzügliche Wohnungen in den Gärten von Eden. Das ist die große Glückseligkeit!

    sein prophet mohammed sagt (im hadith) sinngemäß

    der märtyrer wird belohnt, u. a. verwöhnt ihn allah mit 72 huris

    (die beschreibung dieser huris überwältigt selbst die kampfgewohnten dichter)

    قَالَ رَسُولُ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ : ( لِلشَّهِيدِ عِنْدَ اللَّهِ سِتُّ خِصَالٍ : يُغْفَرُ لَهُ فِي أَوَّلِ دَفْعَةٍ ، وَيَرَى مَقْعَدَهُ مِنْ الْجَنَّةِ ، وَيُجَارُ مِنْ عَذَابِ الْقَبْرِ ، وَيَأْمَنُ مِنْ الْفَزَعِ الْأَكْبَرِ ، وَيُوضَعُ عَلَى رَأْسِهِ تَاجُ الْوَقَارِ الْيَاقُوتَةُ مِنْهَا خَيْرٌ مِنْ الدُّنْيَا وَمَا فِيهَا ، وَيُزَوَّجُ اثْنَتَيْنِ وَسَبْعِينَ زَوْجَةً مِنْ الْحُورِ الْعِينِ ، وَيُشَفَّعُ فِي سَبْعِينَ مِنْ أَقَارِبِهِ ) .

    روى الترمذي (1663) وابن ماجة (2799) وأحمد (16730)

    [ Hadith Nr. 1663 ]

    http://hadith.al-islam.com/Page.aspx?pageid=192&TOCID=1108&BookID=37&PID=3126

    [ Nr. 2799 bei ibn Madscha (ابن ماجة) Ibn Māǧa (* 824 im persischen Qazvin; † 887) Sunan ibn Madscha » Die Kapitel zum Dschihad, The Chapters on Jihad – كتاب الجهاد ]

    [ Sechs Geschenke erhält der Märtyrer: 1. Vollumfängliche Vergebung ab dem ersten Blutstropfen, 2. man zeigt ihm seinen Platz im Paradies, 3. die schreckliche Grabesstrafe bleibt ihm ebenso erspart [Befragung im Grab durch die grimmigen Engel Munkar und Nakir, sog. „kleines Gericht“] wie die Große Furcht [am Tag der Auferstehung (يوم القيامة) yaum al-qiyama], 4. er wird festlich eingekleidet mit dem Gewand des Glaubens, 5. er wird anverheiratet mit den großäugigen Huris [bekanntlich 72 an der Zahl], 6. er darf für 70 Verwandte ein gutes Wort einlegen. ]

    https://sunnah.com/urn/1276480

    [ Je nach Hadith erhält der Märtyrer sechs bis zehn Geschenke „sechs Segen von Allah. Nach anderen Berichten (ist die Zahl) sechs, oder neun, oder zehn“ ]

    https://wikiislam.net/wiki/72_Jungfrauen

    wird dieser märtyrer von einem christen oder juden getötet, verdoppelt sich der preis.

    hadith

    dein sohn wird doppelt belohnt – 72×2 kopte – sagt der prophet zu der mutter, deren sohn gerade im kampf gegen ungläubige christen oder juden gefallesn ist.

    ابنك له أجر شهيدين“ قالت ولم ذاك يا رسول الله قال لأنه قتله أهل الكتاب
    أخرجه أبو داود في سننه (( 2488))

    وأبو يعلى في مسنده ((1591))

    والبيهقي في السنن الكبرى (( 9/175))

    وابن سعد في الطبقات <> ((3/530))

    والمزي في تهذيب الكمال ((16/467))

    es gibt meinungen, dass dieser hadith nicht stimmt, weil es wohl im himmel zu stressig wird

    aber hasan al-banna, 1928 der gründer von der muslimbruderschaft, hat in seinen rassail kapitel dschihad nr. 15, es auch versprochen, wenn die muslime nicht nur die eigenen landsleute – die kopten – umbringen, sondern generell alle nichtmuslime.

    رسالة الجهاد للإمام حسن البنا

    وفي هذا الحديث إشارة إلى وجوب قتال أهل الكتاب , وأن الله يضاعف أجر من قاتلهم , فليس القتال للمشركين فقط ولكنه لكل من لم يسلم .

    http://hassanalbanna.yoo7.com/t20-topic

    [ Six Tracts of Hasan al-Bannāʾ (…) Mağmūʿat rasāʾil (von Autor) al-Imām aš-šahīd („dem Imam und Märtyrer“) Hasan al-Banna, herausgegeben von: I.I.F.S.O. ( IIFSO International Islamic. Federation of Student Organizations ) ]

    https://de.scribd.com/document/24054930/Majmu-at-Rasa-il-al-Imam-al-Shahid-Hasan-al-Banna

    [ Publisher : International Islamic Federation of Student Organizations (IIFSO), Kuwait & Africa for Publishing & distribution, Accra, Ghana ]

    http://kitaabun.com/shopping3/product_info.php?manufacturers_id=50=Shaykh%20(Other)&products_id=2695

    [ IIFSO (الاتحاد الإسلامي العالمي للمنظمات الطلابية والشبابية) International Islamic Federation of Student Organizations – erster Generalsekretär war der in den USA lebende Ahmad Totonji, ihm folgte Hisham Altalib. Erstes und zweites Treffen, 1969 und 1971, beim deutschen syrischen Zweig der MB, in Aachen ]

    https://www.globalmbwatch.com/international-islamic-federation-of-student-organizations/

    [ IIFSO – Ahmad Totonji – Hisham Altalib ]

    https://hudson.org/research/9853-the-brotherhood-s-westward-expansion

    [ IIFSO – Herausgeber von: Sayyid Qutb: Islam the Religion of Future ]

    ___tp://www.onlineislamicbook.com/islam-the-religion-of-future/

    solche lehren werden auch in deutschland verbreitet, damit die besonders radikalen gläubigen allahs vertrag erfüllen und gute gründe lernen, … uns später umzubringen …

  15. kopte Says:

    unsere unwissenden politiker

    volker kauder, der fraktionsvorsitzende der CDU im bundestag, meint:

    „Wenn in den Moscheen bei uns in Deutschland Hass gepredigt wird, können wir das ohne Probleme abstellen.“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/cdu-wahlprogramm-islamgesetz-julia-kloeckner-wahlkampf

    an herrn kauder

    islam predigen, ohne hass auf ungläubige zu schüren, ist nur täuschung und kein islam.

    der beweis

    da sie öfter ägypten sind und speziell al-azhar besuchen, wissen sie, dass der koran das heilige buch der muslime ist.

    sie wissen auch, dass der koran als buch, die suren nacheinander gelesen, nicht nach seiner verkündungszeit geordnet ist. die zeitlich jüngste sure und damit allahs letztgültiges wort ist die 9. sure al-tauba.

    also: sie wollen, dass die imame das letzte wort allahs weglassen.

    ich glaube ich weiß warum.
    sie haben das buch
    „koran für kinder und erwachsene“ von lamya kaddor und rabeya müller
    gelesen;
    dort können sie sämtliche tötungsaufrufe allahs sowie die neunte letzte sure nicht finden.

    lesen sie selbst.

    http://de.noblequran.org/koran/sura-at-tauba/

    der islam hat sich sebst zur dschihadreligion erklärt, lassen sie sich diesen satz von einem beglaubigten dollmetscher übersetzen.

    الجهاد هو ذروة سنام الإسلام

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=167383

    herr kauder,
    sie täuschen sich,
    und sie mitsamt den deutschen islamverbänden
    liefern die kinder der muslime den islamischen radikalen
    und uns alle in deutschland den hasspredigern und damit den gewalttätern aus,
    im extremfall den mördern.

  16. kopte Says:

    unsere unwissenden politiker

    Kauder. „Wenn in den Moscheen bei uns in Deutschland Hass gepredigt wird, können wir das ohne Probleme abstellen.“

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/cdu-wahlprogramm-islamgesetz-julia-kloeckner-wahlkampf

    herr kauder.

    hier sind die koranische tötungsbefehle, die immer gelten.

    eine historische erklärung dafür gibt es nicht, denn die gelehrten lehnen die historisierung des korans ab [1,2,3]. für die muslime sind das verbindliche ewige worte allahs und kein bla bla.

    Sure 2:191
    „Und tötet sie, wo (immer) ihr sie (die Ungläubigen) zu fassen bekommt.“

    Sure 2:193
    „Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird“

    Sure 2:216
    „Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu.“

    Sure 4:74
    „Und so soll kämpfen (gemeint ist der Kampf mit der Waffe) in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.“

    Sure 4:89
    „Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Beschützer oder Helfer!“

    Sure 4:91
    „Und wenn sie sich nicht von euch fernhalten und euch (nicht) ihre Bereitschaft erklären, sich (künftig) friedlich zu verhalten, und ihre Hände (nicht vom Kampf gegen euch) zurückhalten, dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt!“

    Sure 4:104
    „Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes der Ungläubigen!“

    Sure 5:33
    „Der Lohn derer, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und Unordnung im Lande zu erregen trachten, wäre der, daß sie getötet (durch Köpfen) oder gekreuzigt werden sollten oder daß ihnen Hände und Füße abgeschlagen werden sollten für den Ungehorsam oder daß sie aus dem Lande vertrieben würden.

    (Dieser Vers stand auf dem Zettel, den der Mörder Bouyeri mit einem Messer an die Brust seines Opfers Theo van Gogh geheftet hatte.)

    Sure 8:12
    „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

    Sure 8:39
    „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt.“

    Sure 9:5
    „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf

    Sure 4:76
    „Wer da glaubt, kämpft in Allahs Weg, und wer da nicht glaubt, kämpft im Weg des Tagut. So bekämpfet des Satans Freunde.“ (Als Freunde Satans sind die Ungläubigen gemeint)

    Sure 8:17
    „Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah.

    Sure 8:60
    „So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt.“

    Sure 9:29 und 9:30
    „Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben.“

    Sure 9:52
    „Sprich: ‚Erwartet ihr (die Ungläubigen) etwa, dass uns nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird (Sieg oder Märtyrertod)?’ Und wir erwarten von euch (den Ungläubigen), dass euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch unsere Hand. Und so wartet; siehe wir warten mit euch.“

    Sure 9:5
    „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf.“

    Sure 9:29
    „Und es sprechen die Nazarener: ‚Der Messias ist Allahs Sohn.’ Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos!“

    Sure 9: 41
    „Ziehet aus, leicht und schwer (bewaffent), und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg.“

    Sure 9:111
    „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

    Sure 9:123
    „Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind!“

    Sure 40:25
    „Als er ihnen nun von uns die Wahrheit brachte, sagten sie: „“Tötet die Söhne derer, die mit ihm glauben, und laßt (nur) ihre Frauen am Leben!““ Doch die List der Ungläubigen ist völlig verfehlt.“

    Sure 47:4
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, dann herunter mit dem Haupt.“

    Sure 47:35
    „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt!“

    Sure 61:3 + 4
    „Großen Hass erzeugt es bei Allah, dass ihr sprecht, was ihr nicht tut. Siehe Allah liebt die, welche in seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen, als wären sie ein gefestigter Bau.“

    ____

    [1]
    Islamwissenschaftler Nagel: „Islamophobie zulassen“

    http://diepresse.com/home/bildung/universitaet/521871/print.do

    [2]

    Wenn plädiert wird, dass der Qur’an als Wort Gottes einen historischen Kontext hat, dann weiß man entweder nicht, welche schweren theologischen Konsequenzen so eine Aussage hat oder man hat nicht begriffen, was den Unterschied zwischen dem Wort Gottes und dem Wort der Menschen ausmacht. Mit der Brille der Wissenschaft gesehen: Was bedeutet die „Historisierung“ der ­Offenbarung? Von Ali Ghandour

    https://www.islamische-zeitung.de/

    [3]

    arabische artikel

    سؤال حول تاريخية أو خلود أحكام القرآن الكريم

    http://arrodoud.blogspot.de/2011/12/blog-post_2868.html

    لأنسنة و العقلنة و الأرخنة … أفكار عفنة – بقلم محمد محمود كالو

    http://www.dahsha.com/ency/48646/الأنسنة-و-العقلنة-و-الأرخنة-أفكار/

  17. schariagegner Says:

    .

    [ Volker Kauder, der Fraktionsvorsitzende der CDU im Bundestag ]
    .
    .

    […] In einer anschließenden Fragerunde ging Al-Tayyeb auf das Thema der Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. Eine mögliche Marginalisierung der Frau sei nicht auf den Islam, sondern andere Traditionen zurückzuführen. Nach islamischem Verständnis diene die Frau dem Mann aus Liebe, der Mann wiederum sei verpflichtet, den Lebensunterhalt der Frau zu sichern. Die Ehe einer muslimischen Frau mit einem Nicht-Muslim sei allerdings nicht möglich, da die Ehe ein religiöser Vertrag sei.

    Der Scheich wandte sich zugleich gegen die Vorstellung eines europäischen Islams. Es gebe nur einen Islam, der überall praktiziert werden könne. Er wandte sich gegen eine Aufklärung, „die den Menschen über die Religion stellt“. Al-Tayyeb betonte die Glaubensfreiheit. Der Koran sehe keine bestimmten Strafen für Konvertiten vor. Allerdings verlangten einige Überlieferungen, Konvertiten zu bestrafen, sofern der Schritt eine Gefahr für die Gesellschaft darstelle. […]

    Ägyptischer Großimam spricht im Bundestag | IslamiQ 16.03.2016

    http://www.islamiq.de/2016/03/16/grossimam-ruft-im-bundestag-zum-einsatz-fuer-den-frieden-auf/

    __

    ( Von Henryk M. Broder )

    […] Dann aber fuhr Kauder fort und sagte, er habe „sehr viel Kontakt mit einem der wichtigsten theologischen Führer des Islam, mit dem Großscheich der Al-Azhar-Universität in Kairo, al-Tayyeb“.

    Und der habe ihm gesagt:

    Hören Sie bitte auf, mit mir darüber zu reden, dass der Islam durch die Aufklärung muss. Wir wollen nicht durch die Aufklärung, denn bei der Aufklärung ist das Ergebnis gewesen, dass der Staat über der Religion steht und bei uns muss die Religion über dem Staat stehen …

    Kauder zitierte einen der wichtigsten theologischen Führer des Islam, den Großscheich der Al-Azhar-Universität in Kairo, ohne zu sagen, ob es ihm bei dem Treffen die Sprache verschlagen oder ob er seinen Gesprächspartner darauf aufmerksam gemacht hat, dass nach unserem Verständnis von Gesellschaft die Religion – egal welche – nicht über dem Staat stehen darf, dass wir solche Errungenschaften wie Menschenrechte, Gleichheit vor dem Gesetz und auch Religionsfreiheit der Aufklärung verdanken und dass dies Grundsätze sind, über die nicht verhandelt werden kann.

    Das alles hat Kauder für sich behalten. Nun sagt er, wir hätten es hierbei mit einem „grundlegend anderen Verständnis“ zu tun, man könne aus diesem „grundlegend anderen Verständnis“ aber nicht schließen, […]

    Kauder […] nimmt es ganz gelassen hin, dass ihm der Großscheich der Al-Azhar-Universität in Kairo ins Gesicht sagt, man wolle von der Aufklärung nichts wissen, die habe ja nur dazu geführt, dass der Staat über der Religion steht, und in einem ordentlich geführten islamischen Staat müsse es umgekehrt sein. […]

    Auf welcher Grundlage will Kauder mit Muslimen reden und sie davon überzeugen, dass sie mithelfen, den Terrorismus zu bekämpfen? Wie will er die friedlichen Muslime von denen trennen, die ganz anders sind?

    Vielleicht mithilfe der „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ aus dem Jahre 1990, in der die Scharia als alleinige Grundlage von Menschenrechten definiert wird? […]

    Hat [Kauder] schon mal einen Blick in die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ geworfen, um sich darüber kundig zu machen, was die führenden Theologen des Islam unter Menschenrechten verstehen? […]

    Volker Kauder, der Großscheich und das Nein zur Aufklärung | Von Henryk M. Broder | Welt N24 03.12.2016

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159945720/Volker-Kauder-der-Grossscheich-und-das-Nein-zur-Aufklaerung.html

    .

    __

    [ Vor fünf Jahren plante Scheich al-Tayyeb ein neues Handbuch zum Schutz jener Frauenrechte, die durch die Islamische Scharia vorgegeben sind ]

    “Al-Azhar, the country’s highest religious institution, intends to prepare a new document to safeguard women’s rights, as enshrined in the Islamic Sharia,” said Ahmed el-Tayyeb, the Grand Sheikh of Al-Azhar. […]

    [ Amna Nosseir will zurück zum Ursprung der Frauenrechte, zurück in den ersten Islamischen Staat, unter dem Propheten Mohammed ]

    “All the rights women enjoyed in the prophetic era should be reactivated in this new document. In those days, women fought in battle,” said Amna Nosseir, a professor of Islamic philosophy at Al-Azhar University. […]

    Egypt: New Al-Azhar document to safeguard women’s rights | The Egyptian Gazette (May 2012)

    http://www.violenceisnotourculture.org/News-and-Views/egypt-new-al-azhar-document-safeguard-womens-rights

    New Al-Azhar document for women | By Zeinab Saber | The Egyptian Gazette 11.05.2012

    http://www.masress.com/en/egyptiangazette/24991

    […] Amna Nosseir […] teaches Islamic philosophy and comparative religion in the women’s section at Al-Azhar University. She also served as the dean of the section for a decade

    […] „Ich begrüße die feministische Bewegung. Sei es zur Frauenbewegung, zu Frauenrechten oder zur Zukunft der Frau: Gerne akzeptiere ich alle neuen Ideen, sie sich nicht von den unumstößlichen Lehren unseres Islamischen Rechts entfernen.“

    „I welcome the feminism movement. I accept any new ideas, whether feminism, women’s rights or their future, provided they don’t wander away from the fixed teachings of our Islamic law,“ she says.

    [ Ganz am Anfang, am Ursprung der islamischen Geschichte hatten die Frauen alle Rechte, die sie benötigten, meint Amna Nosseir. ]

    She argues if you go far enough back, to the origins of Islam, the original writings and meanings grant women the legal and social rights they need. […]

    Women scholars in Egypt reflect on the intersection of Islam and feminism | By Kimberly Adams | Public Radio International (PRI) 20.05.2015

    https://www.pri.org/stories/2015-05-20/women-scholars-egypt-reflect-intersection-islam-and-feminism

    __

    [ März 2016, Azhar-Chef Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb sprach zu Bundestagsabgeordneten. ]

    […] Und auch verschiedene Abgeordnete stellten dem Groß-Imam ihre durchaus kritischen Fragen – ob es einen europäischen Islam gebe, und ob sich der Islam nicht modernisieren müsse wie das Christentum durch die Aufklärung. Dies sei nicht nötig, wehrte der Scheich ab, denn der Islam sei wandelbar genug, sonst würde er nicht seit über 1000 Jahren bestehen. Manche Antwort des Groß-Imam sorgte auch für Ratlosigkeit. Etwa, als die grüne Abgeordnete Ekin Deligöz nach der Unterdrückung der Frauen in vielen islamischen Gesellschaften fragte. Der Islam stehe für gleiche Rechte für Frauen und Männer, antwortete der Imam. Nach islamischem Verständnis diene die Frau dem Mann nicht aus Pflicht, sondern aus Liebe. Dafür sei der Mann verpflichtet, für den Lebensunterhalt der Frau zu sorgen.

    „Aber der Mann ist auch verpflichtet, damit der Mann der Frau genug Geld gibt, damit sie sich schminken kann. Das ist eine Pflicht aus der Scharia. Und wenn er das nicht macht, dann wird er im Jenseits bestraft.“

    Al-Tayyeb will am Mittwoch nach Münster weiterreisen, um an der dortigen Universität ebenfalls eine globale Friedensbotschaft zu verkünden. Am Wochenende wird er im Vatikan erwartet.

    Botschafter eines friedlichen Islams | Von Christiane Habermalz | Deutschlandradio Kultur 16.03.2016

    http://www.deutschlandradiokultur.de/gross-imam-al-tayyeb-im-bundestag-botschafter-eines.2165.de.html?dram:article_id=348493

    __
    __

    Lamya Kaddor

    Den orthodoxen Islam selbst bezeichnet Kaddor als genuin frauenfreundlich: „die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist auch im Islam verankert“.

    Einer Religionspädagogik der zu vermittelnden Außenansicht auf den historisch entstandenen Koran steht Kaddor skeptisch gegenüber: „Die Aufklärung ist für den Islam nicht übertragbar“. Einen Wissenschaftsvorbehalt auf die schariakonforme Erziehung anzuwenden sei zudem verzichtbar, denn eine ältere, islamische Aufklärungsleistung habe „den Weg für die europäische Aufklärung bereitet“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lamya_Kaddor

    __

    Katholische Akademie in Berlin

    14.03.2013
    Islam and Religious Pluralism: Responding to the Religious Reasons of Others
    Der schiitische Religionsphilosoph Muhammad Legenhausen (Qom, Iran)
    (Prof. Gary Carl Hajj Muhammad Legenhausen (Qom))

    https://www.katholische-akademie-berlin.de/1:6233/Veranstaltungen/2013/03/34077_Islam-and-Religious-Pluralism.html

    03.06.2009
    Sharia and Muslim Social Contract in Europe | Rais-ul-Ulema Dr. Mustafa Cerić, Großmufti von Bosnien und Herzegowina

    https://www.katholische-akademie-berlin.de/1:3434/Veranstaltungen/2009/06/28640_Sharia-and-Muslim-Social-Contract-in.html

    ( Vortragstext, in englischer Sprache. Ob mit Rechtsspaltung oder direkt mit einem schariaverträglichen Recht, die Abschottung der Glaubensnationen (Sg. milla) will der bosnische Kleriker der Muslimbruderschaft vorantreiben. )

    SHARĪ’AH AND MUSLIM SOCIAL CONTRACT IN EUROPE
    3. Juni 2009
    Mustafa Cerić

    … „Thus, the integration (wasaṭ) or combination (tawfīq) of kinship and consent, community and society (gemeinschaft and gesellschaft), individual and society, rights and duties“ …

    … „the real challenge for the Muslims of Europe is their ability to integrate their community (Gemeinschaft) founded “on the norms that are sanctioned by religion through its beliefs, faith, and creeds” with the society (Gesellschaft)“ …

    … „the need of a Muslim Social Contract in Europe“ …

    https://www.katholische-akademie-berlin.de/_pdf/2009/Juni/Vortrag_Ceric_03062009_Berlin.pdf

  18. kopte Says:

    die islamwissenschaftler im westen, die zu einer aufklärung des islams aufrufen, werden an den arabischen unis als feinde des islams und handlanger der kuffar bezeichnet.

    beispiel

    Taha Hussein (طه حسين) Ṭāhā Ḥusayn (1889 – 1973)

    [ taha hussein arbeitete für eine reform des ägyptischen bildungswesens. zu seinen seine zielen gehörten kostenlose ausbildung und förderung von studien im ausland. von 1950 bis 1952 war er erziehungsminister. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/T%C4%81h%C4%81_Husain

    .

    .

    [ arbeiten, vollständige liste ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Taha_Hussein#Works

    .

    die deutsche wikipedia verschweigt die erwähnung des buches

    „في الشعر الجاهلي“ [ Fī’š-šiʿr al-ǧāhilī · On Pre-Islamic Poetry ]
    über vorislamische Dichtung
    von 1926

    [ With the pre-Islamic period being defined as the time of “ Jahiliyya ,“ pre-Islamic poetry is commonly referred to in Arabic as „الشعر الجاهلي“ or Jahili poetry – literally „the ignorant poetry.“ ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Jahiliyyah

    [ Pre-Islamic poetry ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Arabic_poetry#Pre-Islamic_poetry

    al-azhar hat taha sofort nach erscheinung des buches angeklagt, weil er mohammed beleidigt und die koran erzählungen als unhistorisch bezeichnete habe [1]

    [1]
    وتاريخ 5 يونيو سنة 1926م أرسل فضيلة شيخ الجامع الأزهر لسعادة النائب العمومي خطابا يبلغ به تقريرا رفعه علماء الجامع الأزهر عن كتاب ألفه طه حسن المدرس بالجامعة المصرية أسماه „في الشعر الجاهلي“ كذب فيه القرآن صراحة ، وطعن فيه على النبي صلى الله عليه وسلم وعلى نسبه الشريف

    Die Richer konnten im buch solche vorwürfe nicht bestätigen und stellten das verfahren 1927 ein [2]

    [2]
    http://alkalema.net/taha/taha1.htm

    [ und mit nur leichten änderungen konnte das verbotene buch erscheinen als On Pre-Islamic Literature (1927) ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Taha_Hussein

    .

    al-azhar setzte jedoch die angriffe auf taha fort
    siehe hierzu [3, 4]

    [3]
    Mustafa Sadiq al-Rafi’i (1880 – 1937)
    (مصطفى صادق الرافعي) Muṣṭafā Ṣādiq ar-Rāfiʿī
    [ anglis. Mostafa Saadeq Al-Rafe’ie ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mustafā_Sādiq_ar-Rāfiʿī

    .

    .

    als antwort auf taha hussein schrieb der besagte mustafa sadiq al-rafi’i

    unter der flagge des korans (1926)
    تحت راية القرآن Taḥta rāyat al-Qurʾān

    [ In ‚Under the Banner of the Qur’an‘, Mustafa Sadiq al-Rafi’i (1880-1937) responds to ‚Fi al-Shi’r al-Jahili‘, the 1926 polemical work on pre-Islamic poetry by Egyptian writer Taha Husayn (1889-1973) ]

    مقالات الأدب العربي في الجامعة، والرد على كتاب في الشعر الجاهلي لطه حسين. 1926
    مصطفى صادق الرافعي
    neu aufgelegt in beirut 2002

    http://www.alkitab.com/60379.html

    [4]
    Mohammed al-Chidr Hussein (1876 – 1958)
    kritik des buches vorislamische dichtung
    نقض كتاب في الشعر الجاهلي
    محمد الخضر حسين [ Muḥammad al-Ḫiḍr Ḥusayn ]

    [ mohammed al-chidr hussein (1876 – 1958) galt als einer der bedeutendsten malikitischen juristen seiner zeit. seine familie, aus algerien stammend, war aufgrund der invasion der franzosen nach tunesien ausgewandert. von 1952 bis 1954 war er der erste nichtägyptische großscheich der kairoer al-azhar und bekannt als ein erbitterter kämpfer gegen den säkularismus. ]

    http://www.wikiwand.com/ar/%D9%85%D8%AD%D9%85%D8%AF_%D8%A7%D9%84%D8%AE%D8%B6%D8%B1_%D8%AD%D8%B3%D9%8A%D9%86

    [ The Shuyukh of Al-Azhar (The Grand Imams) ]

    http://www.sunnah.org/history/Scholars/mashaykh_azhar.htm

    Liste der al-Azhar-Scheiche
    (1952–1954) Scheich Muhammad al-Chidr Husayn

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_al-Azhar-Scheichs

  19. Blaustein Says:

    Abbau der AEMR-orientierten Bürgerrechte und insbesondere der Frauenrechte durch den sogenannten interreligiösen Dialog?

    Christlich-Islamischer Dialog: „Der Dialog hat meist die Förderung von Respekt und Verständnis zum Ziel.“

    „Respekt und Verständnis“ für die jeden Nichtmuslim und alle Frauen benachteiligenden Schariagesetze?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Christlich-islamischer_Dialog

    „Stoff auf dem Kopf“: interreligiöser Dialog anhand von Kopfbedeckungen in den Religionen. (WDWIB: Das Projekt – Weißt du, wer ich bin?)

    Wird der islamische Zwang zum Hidschab hier nicht verharmlost?

    http://www.weisstduwerichbin.de/ueber-uns/projektideen/

    „Mit dem Projekt wollen die Gemeinschaften Vorurteile abbauen und eine Woche vor Weihnachten einen Impuls setzen für das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Religionen in Neuwied.“ (WDWIB: Das Projekt – Weißt du, wer ich bin?)

    Friedliches Zusammenleben klingt so angenehm – aber auf welcher Basis soll zusammengelebt werden, gilt noch die Gleichberechtigung von Mann und Frau, darf die muslimische Tochter einen Nichtmuslim heiraten? Welcher „Frieden“ also ist gemeint, der islamische Frieden nach CDHRI (Kairo 1990) und nach der kinderfeindlichen islamischen Kinderrechtskonvention?

    (CDHRI Cairo Declaration on Human Rights in Islam, Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam.)

    (Covenant on the Rights of the Child in Islam (2005), adopted at the 32nd Islamic Conference of Foreign Ministers, 28- 30 June 2005.)

    http://www.weisstduwerichbin.de/aktuell/aktuelle-meldungen/artikel/artikeldetails/begegnung-im-zelt-der-religionen/

    Die so genannten heiligen Texte der Menschheitsliteratur sind geschrieben und stehen in jeder Bibliothek, es ist gar nicht nötig, mit dem Rotstift an sie heran zu gehen oder wissenschaftlich nachweisbare Fehler bzw. Menschenrechtsverletzungen (AEMR, 10.12.1948) durch Zensurbalken zu schwärzen.

    In der BRD verliert niemand seine Menschen- und Grundrechte, nur weil er betet oder nicht betet, dem “für ihn zuständigen“ Geistlichen folgt oder ihm offen widerspricht; das sieht in Saudi-Arabien wesentlich anders aus, und dort haben Pierre Vogel und Muhamed Seyfudin Ciftci den Islam studiert.

    Gott Huitzilopochtli hatte Hunger auf frisch geopfertes Menschenfleisch, das war ohne Frage spirituell, war Religion, ist aber im freiheitlichen Rechtsstaat unzulässig. Auch Kannibalismus ist in der kulturellen Moderne keine Frage des Geschmacks.

    Mit den Menschenrechtsverletzungen bzw. mit dem Begriff der Menschenrechte ist das aber so eine ‚multikulturelle‘ bzw. ‚interreligiöse‘ Sache, denn der Menschenrechtsbegriff der OIC (Kairo 1990) ist vom Grundgesetz (1949) nicht gemeint.

    Der Islam ist ein komplettes Rechtssystem, das leider auf Ungleichbehandlung gründet: Frauen und Nichtmuslime sind, in Koran und Hadith hat der Schöpfer das so angeordnet und die druckfrische Fatwa beseitigt den letzten Zweifel, spezifisch zu deklassieren, diskriminieren, entwürdigen.

    Betrachten wir diese Vorstellung von religiösem Recht am Beispiel der OIC-Charta für Kinderrechte, anschließend die CDHRI, Kairo 1990.

    COVENANT ON THE RIGHTS OF THE CHILD IN ISLAM

    Artikel 9.1 gestattet jedem Kind, sein Weltverständnis völlig frei zu entwickeln, solange das Ergebnis nicht gegen die SCHARIA und die Ethik verstößt.

    Artikel 12.2.iv. betont, dass sich das Kind ganz nach belieben kleiden darf, solange die Kinderkleidung nicht gegen die SCHARIA, die guten Sitten und die Wohlanständigkeit verstößt.

    Artikel 12.3 gestattet ab der Zeit der Pubertät großzügig eine sexuelle pädagogische Aufklärung, soweit diese dem Kind oder Jugendlichen dazu dient, zwischen ERLAUBT und VERBOTEN zu unterscheiden, natürlich im schariarechtlichen Sinne.

    Artikel 17.4 fordert dazu auf, das Kind vor jeder Information zu bewahren, die gegen die SCHARIA oder gegen das nationale Interesse verstößt. Dass Atheisten oder Juden nette Menschen sein können, darf die islampädagogisch denkende Erzieherin oder Grundschullehrerin also nicht vermitteln.

    Artikel 19.3.f hält Bestrafung für akzeptabel, wenn sie der Reintegration dient, ein wenig Prügel in Schule oder Koranschule gehen also schon in Ordnung und vor allem darf der Vater seine Kinder mit leichten Schlägen auf den Pfad der Tugend bringen.

    Mehr Kinderfeindlichkeit und Allahkratie gibt es also hier:

    COVENANT ON THE RIGHTS OF THE CHILD IN ISLAM

    http://www.oicun.org/uploads/files/convenion/Rights%20of%20the%20Child%20In%20Islam%20E.pdf

    http://www.oic-iphrc.org/en/data/docs/legal_instruments/OIC%20Instruments/OIC%20Covenant%20on%20the%20Right%20of%20the%20Child/OIC%20Convention-%20Rights%20of%20the%20Child%20In%20Islam%20-%20EV.pdf

    __

    CAIRO DECLARATION ON HUMAN RIGHTS RIGHTS IN ISLAM (CDHRI)

    Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte orientiert sich stark an Form und Inhalt der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Das Ziel der Erklärung ist es, eine von konkurrierenden Strömungen und Ideologien verwirrte Menschheit zu leiten und Lösungen für die chronischen Probleme dieser materialistischen Zivilisation zu bieten. Sie nimmt allerdings in den einzelnen Artikeln explizit Einschränkungen mit Bezug auf die Scharia vor. Beispielsweise lautet der Artikel 2:

    „a) Das Leben ist ein Geschenk Gottes, und das Recht auf Leben wird jedem Menschen garantiert. Es ist die Pflicht des einzelnen, der Gesellschaft und der Staaten, dieses Recht vor Verletzung zu schützen, und es ist verboten, einem anderen das Leben zu nehmen, außer wenn die Scharia es verlangt.
    b) Es ist verboten, Mittel einzusetzen, die zur Vernichtung der Menschheit führen.
    c) Solange Gott dem Menschen das Leben gewährt, muss es nach der Scharia geschützt werden.
    d) Das Recht auf körperliche Unversehrtheit wird garantiert. Jeder Staat ist verpflichtet, dieses Recht zu schützen, und es ist verboten, dieses Recht zu verletzen, außer wenn ein von der Scharia vorgeschriebener Grund vorliegt.“

    Artikel 5 der Kairoer Erklärung der Menschenrechte befasst sich mit der Ehe, dem Recht auf Heirat für Frauen und Männer, und der Verpflichtung des Staates zum Schutz der Ehe. Anders als beispielsweise in Artikel 1, in dem die Menschenwürde unabhängig von „Rasse, Hautfarbe, Sprache, Geschlecht, Religion, politischer Einstellung, sozialem Status oder anderen Gründen“ garantiert wird, gilt das Recht auf Heirat im Artikel 5 aber nur unabhängig von „Einschränkungen aufgrund der Rasse, Hautfarbe oder Nationalität“.

    Artikel 7 definiert Rechte zwischen Kindern und ihren Eltern. Eltern steht das Recht auf die Wahl der Erziehung ihrer Kinder nur in dem Umfang zu, wie diese mit den „ethischen Werten und Grundsätzen der Scharia übereinstimmt“.

    Artikel 11 erteilt ein absolutes Verbot jeder Art von Kolonialismus.

    Artikel 12 regelt das Recht auf Freizügigkeit und auf Asyl, in beiden Fällen aber mit ausdrücklichem Bezug auf die Einschränkungen der Scharia.

    Artikel 19 garantiert Gleichheit vor dem Gesetz für alle Menschen und Rechtssicherheit. Die Scharia wird als einzige Grundlage der Entscheidung über Verbrechen oder Strafen festgelegt.

    Artikel 22 garantiert das Recht auf freie Meinungsäußerung, solange diese nicht die Grundsätze der Scharia verletzt. Abschnitt b) gibt jedem Menschen in Einklang mit den Normen der Scharia das Recht auf Selbstjustiz. Abschnitt c) verbietet es, das Recht auf freie Meinungsäußerung dazu zu nutzen, „die Heiligkeit und Würde der Propheten zu verletzen, die moralischen und ethischen Werte auszuhöhlen und die Gesellschaft zu entzweien, sie zu korrumpieren, ihr zu schaden oder ihren Glauben zu schwächen“.

    Die Artikel 24 und 25 unterstellen alle in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte genannten Rechte und Freiheiten, nochmals ausdrücklich der islamischen Scharia und benennen die Scharia als „einzig zuständige Quelle für die Auslegung oder Erklärung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

  20. Blaustein Says:

    [ Aufbau islamischer Gottesherrschaft auch mit Fethullah Gülen ]

    ( Februar 2016. Mitten in Ulm entsteht ein türkisches Privatgymnasium. Man darf vermuten, dass die Betreiber – Bildungsinitiative Blautal (BiB) – zur sogenannten Hizmet gehören, zum Netzwerk des islamischen Predigers Fetullah Gülen. )

    […] Ulmer Noch-Oberbürgermeister Ivo Gönner wusste bis zur Nachfrage unserer Zeitung nichts von der geplanten Schule der Bildungsinitative Blautal, erfuhr aber dann vom Regierungspräsidium Tübingen vom dort vorliegenden Genehmigungsantrag. Das BiB-Gymnasium werde eine „Parallelschule“ der Stuttgarter BIL-Schule*, vermutet Gönner. Der Trägerverein dieser Stuttgarter Schule bekennt sich zur Gülen-Bewegung. […]

    […] Aussage Gülens: „Mit der Geduld einer Spinne legen wir unser Netz, bis sich Menschen darin verfangen.“ Der Koran sei wahr und absolut, sagt Gülen. Wissenschaft und wissenschaftliche Fakten seien wahr, solange sie mit dem Koran übereinstimmten. Sobald sie aber eine andere Position einnähmen oder von der Wahrheit des Korans wegführten, seien sie fehlerhaft. […]

    Einst war Gülen enger Vertrauter des heutigen türkischen Ministerpräsidenten Erdogan, beide vertraten einen konservativen, politischen Islam. Heute sind Gülen und Erdogan erbitterte Gegner. […] Gülen, heute 74, hat sich vor Jahren in die USA abgesetzt. In Deutschland werden der Gülen-Bewegung rund 300 Vereine, rund 50 Privatschulen und rund 150 Nachhilfeeinrichtungen zugeordnet. Kritiker werfen der Gülen-Bewegung vor, sie gebe sich nach außen weltlich, betreibe jedoch nach innen mit ihrer Bildungsarbeit eine Islamisierung der Gesellschaft im Sinne [der Durchsetzung der Scharia bzw. der Durchsetzung von Allahs Hakimiyya, Herrschaft].

    Laut dem baden-württembergischen Landesamt für Verfassungsschutz „finden sich vereinzelt Aussagen Gülens, die in Widerspruch zu Kernelementen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung stehen oder zumindest als verfassungskritisch zu bewerten sind“. Genannt werden etwa „das angestrebte Ziel einer islamischen Gesellschaftsordnung, welches das Prinzip der Volkssouveränität infrage stellt“ sowie Gülens Positionen, die etwa den Grundrechten der Glaubensfreiheit, der Freiheit der Wissenschaft und dem Gleichbehandlungsgebot zuwiderlaufen.

    Wer steckt hinter dieser neuen Schule? | Von Dagmar Hub | Augsburger Allgemeine 19.02.2016

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Wer-steckt-hinter-dieser-neuen-Schule-id36987532.html

    __

    Verein: Bildungsinitiative Blautal (BiB) […] Die Initiatoren sind zwei Brüder türkischer Abstammung. Sie sollen der Gülen-Bewegung nahestehen […] der als „Schulleiter“ benannte Ulrich Schmidt-Arras ist 2009 als Lehrer des Ehrenbürg-Gymnasiums (Deutsch, Geografie, Geschichte) im bayerischen Forchheim pensioniert worden. […] Laut Ulrich Schmidt-Arras, der wohl nur ein Mann des Übergangs ist und bereits von einem „Nachfolger“ für sich spricht, verfolgt das türkische Brüderpaar ausschließlich das Ziel, die Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland zu verbessern. […]

    Der SPD-Politiker Martin Rivoir sieht Warnzeichen dafür, dass mit dieser Schulgründung das Gegenteil von Integration bewirkt werden soll: Abschottung. Er nimmt der Gülen-Bewegung nicht ab, dass sie nur Integration wolle. „Das ist eine Masche von denen.“ Von der Landesregierung will Rivoir per parlamentarischer Anfrage nun wissen, welche Informationen es über den Trägerverein Blautal gibt – „insbesondere über dessen Finanzierung und seine Verbindungen zu Vereinigungen und/oder Verbänden“. Begründung: Die Gülen-Bewegung vertrete „ein streng konservatives Islambild, das zum Teil nicht mit unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar“ sei. Eine Antwort steht noch aus.

    Eröffnet bald die nächste Gülen-Schule? | Von Rüdiger Bäßler | Stuttgarter Zeitung 03.03.2016

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tuerkisches-gymnasium-in-ulm-eroeffnet-bald-die-naechste-guelen-schule.d73860f0-a2cf-47b3-bdb7-e2a08af722eb.html

    __

    […] Die Betreiber des künftigen „Blautal-Gymnasiums“ betonen nun in einer Stellungnahme: „Gülen oder die Gülen-Bewegung spielen weder im Schulalltag noch im pädagogischen Konzept eine Rolle. Als staatlich anerkannte Schulen in privater Trägerschaft, welche wir werden wollen, folgen wir strikt den Lehrplänen des Kultusministeriums und stehen allen Kindern offen, unabhängig von Herkunft oder Konfession.“

    Ulrich Schmidt-Arras, ein pensionierter Schulleiter aus dem fränkischen Forchheim, der künftig als Direktor des Blautal-Gymnasiums fungieren wird, räumt aber ein: „Richtig ist, dass einige der Träger der Schule als Privatperson Werte von Gülen teilen, besonders den Gedanken, durch Bildung die Chancen aller auf soziale Teilhabe zu verbessern und Integration zu unterstützen, aber auch andere universelle Werte wie etwa Meinungs- und Religionsfreiheit. Jeder hat das Recht auf private Meinungsvertretung, solange dieser auf freiheitlich demokratischer Grundordnung basiert.“ […]

    In der Praxis zeigt sich allerdings, dass die Gülen-nahen Schulen zum weit überwiegenden Teil von türkischstämmigen Schülern besucht werden. Deutsche sind in der Regel eine kleine Minderheit. An einer Ludwigsburger Schule mit vermutetem Gülen-Bezug, so klagte eine [s. u.: „die Polizistin und frühere Elternvertreterin der Schule“ sowie] Mutter laut Report Mainz und Spiegel, gebe es „Mobbing und Gewalt islamischer Kinder gegen deutsche Kinder“ und ein „Wegschauen der Lehrer“. Die Schulleitung sprach von „Gerüchten“.

    Direktor: „Gülen spielt im Schulalltag keine Rolle“ | Augsburger Allgemeine 23.02.2016

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Direktor-Guelen-spielt-im-Schulalltag-keine-Rolle-id37031507.html

    __

    Erstmal die Fakten: 247 Schüler, so Schulleiter Hakan Cakar, besuchen derzeit die private Carl-Friedrich-Gauß-Schule in der Martin-Luther-Straße in Ludwigsburg. Davon sind 200 Schüler islamischen Glaubens und stammen aus einer Familie mit Migrationshintergrund. Die restlichen Schüler sind Deutsche. Auch das Lehrerkollegium besteht zum überwiegenden Teil aus islamischen Lehrern. 260 Euro kostet das Schulgeld. Träger ist der Verein SDI (Verein für soziale Zusammenarbeit Dialog und Integration).

    Eine nicht bestätigte, aber vermutete Theorie lautet, dass der Trägerverein eine Organisation des Gülen-Netzwerkes ist, das auch in Deutschland immer mehr Institutionen betreibt. Schulleitung und Lehrerschaft sind von den Werten des Führers nach eigenen Worten „begeistert“. […]

    Fakt ist, dass vor allem muslimische Eltern aus dem ganzen Kreisgebiet ihre Kinder in die Schule schicken. Fakt ist auch, dass deutsche Eltern den Alltag an der Schule anders bewerten und ihre Kinder aus der Schule nehmen, wie ein SPD-Landespolitiker oder eine Polizistin [und frühere Elternvertreterin der Schule, s. u.]. Der SPD-Mann allerdings hat den Schulabgang seiner Töchter damit begründet, dass sie nun auf ein musikalisch-ausgerichtetes Gymnasium gehen.

    Die Polizistin hingegen spricht von „Mobbing und Gewalt islamischer Kinder gegen deutsche Kinder“ und dem „Wegschauen der Lehrer“. Die Schule sei fest in islamischer Hand, ein Miteinander nicht gewollt. Sie wolle ihre Tochter im Sinne der Integration erziehen, deswegen hätte P. sie auf der Schule angemeldet.

    Schwer wiegen seit Sommer 2013 solche Anschuldigungen, auch von anderen Eltern. Ihre Kinder würden in der Schule gemobbt, geschlagen und gezwungen, sich den islamischen Schulkameraden zu unterwerfen. Nicht nur, dass deutsche Kinder Türkisch lernen oder an einer Türkeireise teilnehmen müssten, auch Lehrpläne würden nicht eingehalten, so dass die Kinder Nachholbedarf am Lernstoff hätten. Deutsche würden am sozialen Leben und der Jugendarbeit ausgeschlossen. Hakan Cakar: „Das sind Gerüchte, die nicht stimmen.“ Vorgeworfen wird der Schulleitung auch, entsprechende Interventionen der Eltern, nicht ernst genommen zu haben. […]

    Gerüchte um die Gauß-Schule | Van Gabriele Szczegulski | Bietigheimer Zeitung 06.02.2014

    http://www.swp.de/bietigheim/lokales/ludwigsburg/geruechte-um-die-gauss-schule-7054574.html

    __

    Die Schule steht unter türkischstämmiger Leitung, von den 267 Schülern sind laut Geschäftsführer Ahmed Ünver rund 200 türkischer Herkunft. Vier nicht-muslimische Mädchen der 5. Klasse des Gymnasialzweigs seien von türkischen Mitschülern übel gemobbt, drangsaliert und geschlagen worden, das berichten jetzt die Mütter. Einem Mädchen sei noch in den Bauch getreten worden, als es bei einer Attacke rücklings die Treppe heruntergefallen sei. Muslimische Mädchen blieben von solchen Übergriffen verschont, so schildern die Mütter ihre Erfahrung. Auf die Vorfälle hingewiesen, habe die Schulleitung nichts unternommen. Drei der Mädchen haben die Schule gewechselt.

    „Ich wollte, dass meine Tochter unvoreingenommen gegenüber Migranten aufwächst“, erklärt Katrin P., Mutter des Mädchens, das die Treppe heruntergestürzt [worden!] ist. Auch das große Betreuungsangebot mit Hausaufgabenhilfe und Förderunterricht zum günstigen Preis sei attraktiv gewesen. „Diese ganzen Versprechungen sind aber nur ansatzweise erfüllt worden“, so die Polizistin und frühere Elternvertreterin der Schule.

    „Der Unterricht ist total chaotisch, die deutschen Lehrer haben die türkischen Kinder überhaupt nicht im Griff und außerdem wechseln die Lehrer ständig.“ Die Mütter weiterer Mädchen bestätigen diese Darstellung. Öffentlich sprechen wollen sie aber nicht. […]

    Dass die Schule kritisch beobachtet wird, mag auch daran liegen, dass sie – wie die Bil-Schule in Stuttgart und die [ Prisma ]-Schule in Böblingen** – mit der Gülen-Bewegung (siehe nebenstehender Text) in Verbindung gebracht wird. […]

    http://www.lkz.de/lokales/stadt-kreis-ludwigsburg_artikel,-_arid,141674.html

    __

    * BIL-Schule(n), Muammer Akin ist Gründer der BIL-Schulen in Stuttgart.

    FOCUS Online: Was haben die Erdogan-Anhänger gegen Ihre Schule?

    Musammer Akin: Nichts Konkretes. Es ist einfach eine Hexenjagd gegen alle, die nicht auf Linie mit dem türkischen Staatspräsidenten liegen. Da wir den Ideen der Gülen-Bewegung folgen, die hinter dem Putschversuch gegen Erdogan stehen soll, rufen die Erdogan-Anhänger zum Boykott der Schule auf.

    FOCUS Online: Welche Ideen folgen sie denn?

    Akin: „Baut Schulen statt Moscheen“ ist so eine. Oder besser: „Schulen sind genauso wichtig wie Moscheen.“ […]

    Türkei-Putsch führt zu Hexenjagd gegen Gülen-nahe Schulen | FOCUS 02.08.2016

    http://www.focus.de/regional/stuttgart/bil-schulen-in-stuttgart-tuerkei-putsch-fuehrt-zu-hexenjagd-gegen-guelen-nahe-schulen_id_5784721.html

    .

    Muammer Akin, Gründer der Stuttgarter Bil-Schule | Gast in der Landesschau

    .

    __

    [ 2014 wollten die Macher der privaten Bil-Schule anbauen … eine Grundschule und einen Kindergarten. Ein Streben nach Expansion – und nach Separierung, Abschottung. ]

    […] Für den Neubau einer Kindertagesstätte und einer Grundschule wollen die meisten Stadträte der Privatschule mit türkischen Wurzeln kein Erbpachtrecht an dem städtischen Gelände einräumen.

    Diese Flächen sollten für Gewerbeansiedlung reserviert bleiben, hieß es in nicht-öffentlicher Sitzung. Eine Grundschule gehöre nicht ins Gewerbegebiet. Die SPD meinte zudem, dass eine Grundschule unter dem Bil-Dach die Integration der Kinder mit türkischen Wurzeln nicht befördere, sondern tendenziell zu einer Separierung führe. […]

    Bil-Schule darf nur Sporthalle bauen | Von Josef Schunder | Stuttgarter Nachrichten (StN) 24.10.2014

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stadt-stoppt-bauvorhaben-bil-schule-darf-nur-sporthalle-bauen.5de2a717-e7b4-4412-98fe-2fa1339fbd8f.html

    __

    **Böblingen: Prisma Schule / Privatschule Prisma

    [Träger der Schule: der Schüler- und Studentenverein]

    Die Schule dient damit der Integration. Mit dem Förderverein arbeiten wir von der Schulleitung auf Augenhöhe zusammen. So entsteht eine Brücke zwischen den verschiedenen Kulturen und Religionen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.boeblingen-wir-sind-eine-deutsche-schule-page1.bcce3e38-8fc3-4b6d-8cad-1272cec98b9f.html

    „Wir sind eine deutsche Schule“ | Von Gerlinde Wicke-Naber | Stuttgarter Zeitung 28.03.2013

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.boeblingen-wir-sind-eine-deutsche-schule.bcce3e38-8fc3-4b6d-8cad-1272cec98b9f.html

    __

    [ Die Hizmet (Gülenbewegung) und das Gleichnis von der Brücke ]

    in the conference, “Muslims Between Tradition and Modernity – The Gülen Movement as a Bridge Between Cultures”
    [ http://uni-potsdam-guelen-konferenz.de/ ]

    Bridging Cultures through the Values and Practice of Corporate and Professional Responsibility the Contribution of Fethullah Gülen, Simon Robinson

    Culture Bridges as a Chance of Dialogue, Reinhard Kirste

    Desiderius Erasmus and Fethullah Gülen as Intercultural and Interreligious Bridge Builders, Pim Valkenberg

    http://www.brasilturquia.com.br/hizmet-e-f-gulen-1396.html

    Die Internationale Konferenz „Muslime zwischen Tradition und Moderne – Die Gülen-Bewegung als Brücke zwischen den Kulturen“ tagt am 26. / 27. Mai 2009 an der Universität Potsdam. Dabei werden die Ideen des türkisch-islamischen Gelehrten Fethullah Gülen sowie die Aktivitäten und das Wirken der Gülen-Bewegung wissenschaftlich beleuchtet.

    Nationale und internationale Experten kommen zu Wort. Dazu gehören unter anderen: Prof. Dr. Rita Süßmuth; Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka, Rektor des Abraham Geiger Kollegs; Dr. Thomas Michel S.J., ehemaliger Generalsekretär des Sekretariats für interreligiösen Dialog, Vatikan; Dr. Michael Lüders, Politik- und Islamwissenschaftler; Dr. Gunther Mulack, Vorsitzender Deutsches Orient Institut.

    Veranstalter der Konferenz sind das Forum für interkulturellen Dialog FID BERLIN e.V. und das Institut für Religionswissenschaft der Universität Potsdam.

    http://www.uni-potsdam.de/pressmitt/2009/pm101_09.htm

    […] Deshalb ging das „Forum für interkulturellen Dialog“ (FID), das Fethullah Gülen nahesteht, 2009 in die Offensive und organisierte zusammen mit dem Institut für Religionswissenschaft der Universität Potsdam eine Konferenz, auf der die Arbeit der Gülen-Bewegung zur Diskussion gestellt wurde. Das Deutsche Orient Institut, das 1999 in Potsdam gegründete Rabbiner-Seminar „Abraham Geiger Kolleg“ und die evangelische Akademie in Berlin waren mit von der Partie. „Muslime zwischen Tradition und Moderne. Die Gülen-Bewegung als Brücke zwischen den Kulturen“ war der Titel der Tagung. Unter der gleichen Überschrift hat der Herder Verlag nun eine Auswahl der Vorträge veröffentlicht. […]

    So ist es auch nicht eine Erneuerung des Islam, die die Überzeugungskraft von Gülen ausmacht – er predigt nur die klassischen islamischen Handlungsmaximen [das Kalifat]. Es ist seine Akzeptanz [des Überwindungswollens, Beseitigungswunsches] der säkularen Gesellschaft, gekoppelt mit der Aufforderung, diese mitzugestalten und in ihr erfolgreich zu werden […] [islamisch erfolgreich werden: Lohn statt Strafe im Diesseits und im Jenseits]

    Muslime zwischen Tradition und Moderne | Von Elisabeth Kiderlen | Frankfurter Rundschau (FR) 11.11.2010

    http://www.fr.de/kultur/literatur/seltene-synthese-muslime-zwischen-tradition-und-moderne-a-970205

    __
    __

    Mehr Dialog und Scharia mit Fethullah Hodschaefendi

    Das Buch Toward A Global Civilization Of Love And Tolerance (New Jersey 2004) des seit 1999 notgedrungen in den USA lebenden, unter sunnitischen Türken höchst einflussreichen islamischen Führers Fethullah Gülen zielt, er nennt es anders, auf revolutionär antisäkulare Indoktrinierung einer neuen Generation und, er verschweigt es, auf Legalisierung von immer noch mehr Himmelsgesetz (Scharia). Zitate aus Hin zu einer globalen Kultur der Liebe und Toleranz, deutsch von Wilhelm Willeke, islamkritisch kommentiert von Jacques Auvergne (2012).

    https://schariagegner.wordpress.com/2012/06/19/mit-liebe-und-toleranz-ins-kalifat-taqiyya-mit-guelen/

  21. Blaustein Says:

    ( Es bekennt sich die vor allem auf der Sinai-Halbinsel operierende Gruppe ‚Die Provinz Sinai des Islamischen Staates‘ ( IS ) )

    2017 Palm Sunday church bombings
    Anschläge am Palmsonntag in Ägypten 2017
    .
    .

    Egypt: Isis claims responsibility for Coptic church bombings

    State of emergency declared after attacks on churches in Tanta and Alexandria kill dozens and injure more than 100

    https://www.theguardian.com/world/2017/apr/09/egypt-coptic-church-bombing-death-toll-rises-tanta-cairo

    Terror in Tanta und Alexandria IS bekennt sich zu Bombenexplosionen in zwei Kirchen

    09.04.2017

    https://www.welt.de/politik/ausland/article163547379/IS-bekennt-sich-zu-Bombenexplosionen-in-zwei-Kirchen.html

    Viele Tote bei Anschlag auf ägyptische Christen

    Anschlag am Palmsonntag: In Ägypten sind bei einer Explosion in der Stadt Tanta mindestens 21 Menschen getötet worden. Ziel des Attentats: die koptisch-christliche Kirche Sankt Georg. [ Mar Girgis , Mar Gerges ]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terror-mehrere-tote-bei-anschlag-auf-aegyptische-christen-a-1142553.html

    Ägypten am Palmsonntag
    zwei Bombenanschläge
    auf christliche Kirchen

    Tanta [ Kirche Sankt Georg / Mar Girgis / Mar Gerges ]

    http://www.copts-united.com/English/Details.php?I=1874&A=30295

    Alexandria [ Sankt-Markus-Kathedrale / Mar Morkos ]

    http://www.copts-united.com/English/Details.php?I=1874&A=30293

    ::

    Zweiter Anschlag auf Christen – Präsident Sisi beruft Sicherheitsrat ein

    Dutzende Menschen sind tot, mehr als hundert verletzt. Die Terrormiliz IS [ Islamischer Staat ] reklamiert die Taten für sich.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-tote-bei-zweitem-anschlag-auf-koptische-christen-a-1142569.html

    2017 Palm Sunday church bombings
    Anschläge am Palmsonntag in Ägypten 2017

    https://en.wikipedia.org/wiki/2017_Palm_Sunday_church_bombings

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_am_Palmsonntag_in_%C3%84gypten_2017

    ::

    Wilayat Sinai

    Am 14. November 2014 hat sich Ansar Bait al-Maqdis offiziell der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) angeschlossen, und deren Mitglieder schworen dem IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi die Treue. Seitdem nennt sich die Organisation Wilayat Sinai.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wilayat_Sinai

    الدولة الإسلامية في العراق والشام – ولاية سيناء‎‎
    Islamic State of Iraq and the Levant – Sinai Province

    https://en.wikipedia.org/wiki/Islamic_State_of_Iraq_and_the_Levant_%E2%80%93_Sinai_Province

  22. kopte Says:

    die ereignisse vom palmsonntag den 9. april 2017

    In Ägypten sind am Palmsonntag zwei Bombenanschläge auf christliche Kirchen in Alexandria und Tanta verübt worden. Dutzende Menschen sind tot, mehr als hundert verletzt. Die Terrormiliz IS reklamiert die Taten für sich.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-tote-bei-zweitem-anschlag-auf-koptische-christen-a-1142569.html

    in der sendung kul youm mit amr adib

    كل يوم – ماذا بعد تفجير الكنائس؟ – حوار مع أحمد كامل البحيري ونبيل نعيم وعبد الحميد خيرت

    كل يوم – الأحد 9 أبريل 2017 – الجزء الأول

    كل يوم – الأحد 9 أبريل 2017 – الجزء الثاني

    sieht dr. islam al-buheuri die schuld bei der al-azhar institution.
    sie hat zugelassen, dass die kinder lernen, was der fiqh sagt.

    die christen sind gemäß fiqh kuffar und können getötet werden. wenn der mörder muslim ist, dann gilt nicht die regel auge um auge, weil das blut eines kafir weniger wert ist.

    الإسلاميون وهدر دم الكفار في التراث الفقهي
    عبد الرحمن الحاج

    http://almultaka.org/site.php?id=156

    ein autor schreibt über die theologischen gründe der tötung der kuffar.

    die mörder haben nichts neues getan, weil manche – gelehrte. kopte – der meinung sind, dass das blut der nichtmuslime nichts wert ist.

    الارهابيون لم يأتوا بجديد، فهناك من يُعتبر دماء غير المسلمين ليست معصومة ولا تنطبق عليهم الشروط التي ذكرناها

    http://almultaka.org/site.php?id=156

    al-azhar großscheich al-tayyeb hat zwei dokumentierte aussagen getroffen

    1.
    isis sind muslime und nicht kuffar

    شيخ الأزهر مجدداً: لا أستطيع تكفير „داعش“

    https://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2015/12/02/شيخ-الأزهر-داعش-ليسوا-كفاراً-لكنهم-مفسدين-في-الأرض.html

    2.
    die christen sind kuffar

    شيخ الازهر أحمد الطيب : المسيحيين كفار

    ich sage:
    nicht nur der fiqh oder al-tayyeb sagen das, sondern der koran – siehe meine aufstellung im gestrigen kommentar

    z.b. sure mohammed vers 4
    Sure 47:4
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, dann herunter mit dem Haupt.“
    فَإِذَا لَقِيتُمُ الَّذِينَ كَفَرُوا فَضَرْبَ الرِّقَابِ

    d. h. solange diese aussagen als gottes wort gelten, wird das abschlachten weiter gehen.
    da nutzt al-azhar nichts
    siehe
    A God Who Hates
    Wafa Sultan
    St Martins Press (13. Oktober 2009)

    und die al-azhar einladung durch regierung und khorchide, in deutschland zu unterrichten, ist eine strafbare handlung, gegen die geklagt werden muss.

    al-qimni z.b. betrachtet al-azhar als eine terrororganisation.

    https://www.memri.org/tv/egyptian-author-sayyid-al-qemany-al-azhar-terrorist-institution

    [ sayyed al-qimni (französisch) ]

    http://www.blog.sami-aldeeb.com/2016/01/19/lauteur-egyptien-sayyed-al-qimni-al-azhar-est-une-institution-terroriste/

    das geld für 20.000 lehrer kann ägypten sparen und die 3 millionen schüler und studenten in berufsschulen stecken.

    sami aldeeb ruft schon lange: schließt al-azhar

    http://www.m.ahewar.org/s.asp?aid=462303&r=0&cid=0&u=&i=0

    [ bereut er nicht, ist der islamapostat ist zu töten, ein fatwa von al-azhar.
    La nécessité de prendre position contre l’institution criminelle de l’Azhar ]

    http://www.blog.sami-aldeeb.com/2016/01/06/islamfatwa-apostasie-al-azhar-institution-criminelle-lettre-ouverte-a-tous/

    raten sie mal von wann dieser artikel ist:

    Victims of Radical Islam Christianity’s Modern-Day Martyrs

    The rise of Islamic extremism is putting increasing pressure on Christians in Muslim countries, who are the victims of murder, violence and discrimination. Christians are now considered the most persecuted religious group around the world. Paradoxically, their greatest hope could come from moderate political Islam. By SPIEGEL staff

    http://www.spiegel.de/international/world/victims-of-radical-islam-christianity-s-modern-day-martyrs-a-680349.html

    2010 war das modewort islamismus nicht weit verbreitet.

  23. kopte Says:

    der islamische fiqh geht davon aus, dass das blut des kafirs bei gott wie hundeblut ist

    عمر قال لأبي جندل حين رد إلى أبيه : “ إن دم الكافر عند الله كدم الكلب ، فعرض له بقتل أبيه “

    البدر المنير في تخريج الأحاديث والآثار الواقعة في الشرح الكبير – band 9 s 233

    [ ( Ishaq 505 ) Umar jumped up, walking beside Jandal, and saying, ‚Be patient. They are only pagans, and the blood of any of them is no more than the blood of a dog!‘ ]

    https://books.google.de/books?id=XeLU97bvGeYC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ When the Prophet gave this answer, Hazrat Umar approached Abu Jandal showed his sword to him and said, “O Abu Jandal! The blood of polytheists is worthless like the blood of dogs. A person can kill his father in the way of God. Kill your father!” ]

    http://www.questionsonislam.com/article/treaty-hudaybiyah

    [ ‘Umar sprang auf, ging neben Abu Dschandal her und sprach: »Geduld, Abu Dschandal! Es sind nur Ungläubige, und das Blut eines jeden von ihnen ist nicht mehr wert als das Blut eines Hundes!« ]

    http://www.ditib-ma.de/islam/Lexikon_der_Sira.pdf

  24. Juanita Says:

    „Interreligiöser Respekt soll gestärkt werden“, „Salam & Shalom“, „Das vom Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) mitinitiierte JuMu-Projekt (JudenMuslime).“, JuMu-Mitgeschäftsführerin Diana Sandler: „Uns ist eine Gesellschaft wichtig, die interreligiös und interkulturell ohne Streit miteinander leben kann.“

    ___p://islam.de/28643
    ___

    Frischer Wind, Anlass für Freude, jedenfalls auf den ersten Blick: „Interreligiöser Respekt soll gestärkt werden“. Auch mit dem ZMD. Nun denn, werfen wir einen Blick in dessen:

    Islamische Charta

    Die am 03.02.2002 verkündete Islamische Charta: Grundsatzerklärung des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft entstammt der Feder von Nadeem Elyas.

    „6. Der Muslim und die Muslima haben die gleiche Lebensaufgabe“

    Also keine Gleichberechtigung von Mann und Frau. Vielmehr folgen Mann und Frau der vom Schöpfer gewollten Scharia:

    „Der Muslim und die Muslima sehen es als ihre Lebensaufgabe, Gott zu erkennen, Ihm zu dienen und Seinen Geboten zu folgen. Dies dient auch der Erlangung von Gleichheit, Freiheit, Gerechtigkeit, Geschwisterlichkeit und Wohlstand.“

    Islamische Gerechtigkeit ist, wenn die Schwester einen Teil erbt und ihr Bruder zwei Teile und der Ex-Muslim gar nichts.

    „10. Das Islamische Recht verpflichtet Muslime in der Diaspora“

    „Das islamische Recht verpflichtet Muslime in der Diaspora, sich grundsätzlich an die lokale Rechtsordnung zu halten. In diesem Sinne gelten Visumserteilung, Aufenthaltsgenehmigung und Einbürgerung als Verträge, die von der muslimischen Minderheit einzuhalten sind.“

    Habt ihr ein Glück, ohne Islamic Law (Sharia) würden wir eure Gesetze nicht einhalten.

    Die Menschenrechte – wie wir gleich sehen werden, sind die allgemeinen Menschenrechte (AEMR) gemeint – sind aufzuspalten in einen schützenswerten „Kernbestand“ und eine entbehrliche Hülle:

    „13. Es besteht kein Widerspruch zwischen der islamischen Lehre und dem Kernbestand der Menschenrechte“

    Nicht AEMR oder freiheitlicher Rechtsstaat, der Ewige verleiht dem Individuum Rechte:

    „Zwischen den im Koran verankerten, von Gott gewährten Individualrechten und dem Kernbestand der westlichen Menschenrechtserklärung besteht kein Widerspruch.“

    Die Menschenrechtserklärung wird in den ‚Westen‘ gerückt, sei okzidental? Nein, die AEMR (Paris am 10. Dezember 1948) ist eben gerade NICHT westlich oder östlich.

    Unsere Menschenrechte sind universell – und zeitnah weltweit durchzusetzen, auch in Islamabad, Teheran oder Dschidda.

    Zum Weiterlesen:

    bpb

    http://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/129994/die-islamische-charta-des-zentralrats-der-muslime-in-deutschland

    EZW

    http://www.ezw-berlin.de/html/15_1786.php

  25. Edward von Roy Says:

    Der Islamwissenschaftler Tilman Nagel (* 1942) vertrat 2005 in seinem Essay Islam oder Islamismus? Probleme einer Grenzziehung die Meinung, eine Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus sei „ohne Erkenntniswert“. „Islam und Islamismus sind so lange nicht voneinander zu trennen, wie Koran und Sunna als absolut und für alle Zeiten wahr ausgegeben werden“, so Nagel. […] Nagel argumentiert, der Islam sei von Hause aus – mit Ausnahme der Muʿtazila – fundamentalistisch. Der Islam richte sich nicht wie das Christentum in einem bestehenden Staat ein, sondern gründe „einen eigenen“. Historisch führt Nagel dies auf die frühislamische Gemeinde unter Mohammed zurück, dessen Wirken Nagel zufolge „von Anfang an ein entschiedenes Streben nach Dominanz über alle anderen Menschenverbände“ innewohnte, weil es sich „als unerschütterbar wahr und endgültig richtig auffasste. Die Anwendung von Gewalt zur Selbstbehauptung und dann zur Unterwerfung anderer Gemeinschaften, die eben nicht islamische waren, ist demgemäß ein wesentliches, wenn nicht das wesentliche Merkmal der Geschichte des Wirkens Mohammeds in Medina.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamismus

  26. Cees van der Duin Says:

    [ Für die Dhimmis von morgen darfst du heute das Blaue vom Himmel herunterlügen. ]

    Dissimulation or deception in Islam. Zur Islamisierung Täuschung, Irreführung, Gaukelspiel betreiben

    1. Taqiyya, 2. Tauriyya, 3. Kitman, 4. Muruna || 5. Taisir, 6. Darura

    1.
    تقية
    taqiyya
    Taqiyya

    Schiitisch bekanntlich Notlüge unter Lebensgefahr.
    Sunnitisch bekanntlich angeblich gar nicht, in Wahrheit durchaus, nämlich zu Erhalt und Ausweitung der Zwecke oder Ziele der Scharia, Maqasid al-Scharia (maqāṣid aš-šarīʿa),
    anders gesagt
    zur Durchsetzung der Herrschaft Allahs und Beseitigung alles Nichtislamischen
    dissimulation
    deceit for the purposes of spreading Islam

    [ maqāṣid aš-šarīʿa ] Das Bewahren der fünf schariatischen Grundwerte: Glaube als Seinsweise (ad-dīn), Leben (an-nafs), Verstand als schariagemäße Vernunft (al-ʿaql), Nachkommenschaft (al-nasl) und Besitz (al-māl)

    [ Understanding Maqāṣid al-Sharīʿa • A Contemporary Perspective | By: Musafir bin Ali al-Qahtani ]

    ___p://www.iiit.org/uploads/4/9/9/6/49960591/bib_understanding_maqasid_combined.pdf

    [ Maqāṣid al-Sharīʿa verstehen • Eine zeitgenössische Betrachtung | By: Musafir bin Ali al-Qahtani ]

    ___p://www.iiit.org/uploads/4/9/9/6/49960591/german_bib_understanding_maqasid_combined.pdf

    2.
    تورية
    tawriyya
    Tauriyya

    Tawriya (deceit by ambiguity) [ zwielichtig, glitschig, unfasslich ]
    Tawriya: New Islamic Doctrine Permits ‚Creative Lying‘

    http://www.meforum.org/3181/tawriya-creative-lying-islam

    3.
    كتمان
    kitmān
    Kitman [ Versiegeln, Verschatten ]

    (deceit by omission)
    kitmān „action of covering, dissimulation“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Taqiya

    4.
    مرونة
    مُرُونَة
    murūna
    Muruna [ Chamäleon spielen, um den Feind zu narren. Etwa in gemäßigtem, bei Bedarf durchaus schariawidrigem Auftreten ]
    (deceit by the temporary suspension of Sharia).

    Muruna is an Arabic word that means something along the lines of flexibility/adaption/ability to change… In Islamic terms, it means muslims are able to adopt western ways, even those that are haram (shave, clothing, drink alcohol, marry non muslims etc) to ‚blend in‘ and deceive enemies.

    https://au.answers.yahoo.com/question/index?qid=20150207012726AAbwaXy

    Muruna, het eveneens tijdelijk opschorten van de islamitische wetgeving sharia zorgt ervoor dat mohammedaanse immigranten “gematigd” lijken. […] Muruna betekent het gebruiken van flexibiliteit om met de omgeving of de vijand te versmelten.

    http://verenoflood.nu/niets-dan-waarheid/

    Toward a new Modus Vivendi: Legal flexibility (Muruna) as a social interest

    http://booksandjournals.brillonline.com/content/books/10.1163/ej.9789004158788.i-341.38

    Muruna: Violating Sharia to Fool the West | PJ Media

    https://pjmedia.com/blog/muruna-violating-sharia-to-fool-the-west/

    Walid Shoebat explains Islamic Muruna strategy

    .

    .
    – – – –

    5.
    تيسير
    تَيْسِير
    taysīr „To become easy, to be attainable“
    Taisir [ Behaupten, nicht alle Schariagesetze seien zu erfüllen ]

    Taysir (deceit through facilitation) (not having to observe all the tenets of Sharia)
    Taisir ist die berüchtigte (nämlich angebliche) Flexibilität der Scharia oder Flexibilität des Islam.

    6.
    ضرورة
    ḍarūra
    Darura ‚Not, Bedrängnis, Zwangslage‘

    Darura (deceit through necessity)
    necessity or dire need
    Notwendigkeit als Notlage [ nämlich als eine Gefährdung der Maqasid al-Scharia (maqāṣid aš-šarīʿa), Schariaziele, s. o. ]

    aḍ-ḍarūrāt tubīḥ al-maḥẓūrāt (الضرورات تبيح المحظورات / ‚Zwangslagen machen die verbotenen Dinge erlaubt, Not kennt kein Verbot‘

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dar%C5%ABra

    __
    __

    [ Deception in Islam: Taqiyya, Tawriya, Kitman and Muruna ]

    http://noisyroom.net/blog/2016/08/07/deception-in-islam-taqiyya-tawriya-kitman-and-muruna/

  27. Jacques Auvergne Says:

    TAQIYYA IM SUNNITISCHEN ISLAM
    .
    .

    Unter anderen hat Imam Abu Hamid AL-GHAZALI (in dessen Hauptwerk Wiederbelebung des Glaubens) das Lügen zum Vermeiden von Blutvergießen als islamrechtlich erlaubt bewertet.

    Sunni references clearly indicate that al-taqiyya is acceptable to them:

    • It is narrated in al-Sirah al-Halabiyyah, v3, p61 …
    “Say whatever you have to say.”

    It is narrated by al-Ghazzali in his book, “Ihya `Uloom al-Din,” that: safeguarding of a Muslim’s life is a mandatory obligation that should be observed; and that lying is permissible when the shedding of a Muslim’s blood is at stake.

    • Narrated in Sahih al-Bukhari, v7, p102, that Abu al-Darda’ said: “(Verily) we smile for some people, while our hearts curse (those same people).”

    • The (Sunni) commentator of this volume of Sahih Muslim, Abdul Hamid Siddiqi, provides the following commentary: Telling of a lie is a grave sin but a Muslim is permitted to tell a lie in some exceptional cases, and this permission is given especially on three occasions: in case of battle for bringing reconciliation amongst the hostile Muslims and for bringing reconciliation between the husband and the wife.5

    • “On the battlefield” (dealing with non-Muslims) outwittings are necessary. Hadrat Ali said that in the battlefield one could not observe the highest standard of truth as a Muslim has been exhorted to do in matters of religion. For example, in the battlefield one has to hide facts and outwit the enemy.” (Hadith Sahih Muslim, Vol. 2, ft. #1446)6

    Schön verlogen schiitisch zum Schluss:

    “Taqiyya is obligatory in the realm of Taqiyya, and there is no sin for a man who embraces it in order to ward off injustice from himself.”

    Q u e l l e
    Tribal Analysis Center

    http://www.tribalanalysiscenter.com/PDF-TAC/Taqiyya.pdf

    ::
    ::

    Dissimulation in Sunni Islam and Morisco Taqiyya
    La disimulación en el islam sunní y la taqiyya morisca
    Devin Stewart
    Emory University, Atlanta, EEUU

    … taqiyya and the closely connected legal dispensation of coercion (ikrah) … [ ikrah = Zwang, vgl. die berüchtigte, dem Koran entstammende Formel Kein Zwang im Glauben, ihrerseits natürlich feinste Taqiyya etwa im interreligiösen Dialog ]

    Sunni authors sometimes avoid use of the term taqiyya itself, perhaps because of its association with Shi’ism particular, but their detailed discussions of ikrah closely resemble discussions of taqiyya.

    441-442

    AHMAD IBN ABI JUM’A AL-WAHRANI
    [ malikitischer Jurist ]

    the North African jurist Abu l-,Abbas Ahmad b. Abi Jum’a al-Maghrawi al-Wahrani (d. 917/1511).

    [ äußerlich sind verbotene Handlungen im Notfall erlaubt, wenn das Verbot in Herz und Verstand eindeutig bleibt ]

    443

    Although the term taqiyya does not appear, the fatwa includes several related technical legal and theological terms, including niyya “intention”, ikrah “coercion, duress”, and kalimat al-kufr “blasphemy”, and alludes as well to Qur’anic verses and hadith reports that belong to the standard repertory of scriptural proof-texts used to legitimate taqiyya.

    447

    http://al-qantara.revistas.csic.es/index.php/al-qantara/article/viewFile/310/300

    2. Taqiyya in Sunni Islam

    Taqiyya, literally “fear, caution” is an Islamic legal dispensation (rukhsa) allowing dissimulation in cases of danger. It permits a legally responsible believer to perform certain acts under duress that would ordinarily be forbidden or to omit certain acts that would ordinarily be obligatory. …

    Yet while historical realities have conspired to make taqiyya appear to be an exclusively Shi’ite principle, the option of taqiyya was doctrinally available to Sunnis, and Goldziher pointed out long ago that taqiyya is an accepted principle in Sunni as well as Shi’ite Islam.

    [ Goldziher, Ignaz, “Das Prinzip der takijja im Islam”, Zeitschrift der deutschen morgenländischen Gesellschaft, 59 (1906), pp. 213-26. ]

    448

    AL-GHAZALI gestorben 1111 d. Z.
    Band 5, pp. 1741-57 … über den Intentionsbegriff

    “Actions are judged only according to intentions. For each man is what he intends…”

    “Exalted God does not look at your external forms and your belongings but rather looks exclusively at your hearts and your works”.

    Al-Ghazali, Ihya,‛ulum al-din, vol. 5, pp. 1741-57.

    450-451

    BASIS DER TAQIYYA IN ALLAHS REDE SELBST, 3 x IM KORAN

    The Qur’anic verses at which commentaries regularly discuss taqiyya or closely related matters are three:

    Q 3:28, which uses the cognate terms ittaqu and tuqah or taqiyya and refers to dissimulation;

    Q 16:106, which assesses the status of a believer who blasphemes under coercion and

    Q 40:28, which depicts a relative of Pharaoh who was a true believer but concealed the fact.

    451

    ZUSÄTZLICH IKRAH IM KORAN, EBENFALLS ZUR TAQIYYA

    Q 16:106 “Whoever expresses disbelief in God after having accepted belief [will suffer greatly] – except him who is forced while his heart is still at peace in belief”. … This verse is also the locus classicus for the legal topic of coercion (ikrah), particularly since the cognate ukriha “was forced, coerced” occurs in it.

    452-453

    3.  Fakhr al-Din al-Razi on Taqiyya [ gest. 1209 ]
    … in his voluminous exegesis Mafatih al-ghayb.

    [ den im Jahre 728 gestorbenen Hasan al-Basri zitierend “Taqiyya ist erlaubt bis zum Tage der Auferstehung. Taqiyya is permissible for the believers until the Day of Resurrection”. ]

    Al-Razi accepts taqiyya as a general principle of dissimulation in Sunni Islamic law.

    454-455

    12. Tawriya in Ibn Abi Jum’a’s fatwa
    AHMAD IBN ABI JUM’A AL-WAHRANI gest. 1511

    WENDE MEHRDEUTIGKEITEN (equivocation, tawriya) ODER ANDEUTUNGEN (allusions, alghaz) AN – EINE WEITERE ART DER RETTENDEN LIST ODER VERSTELLUNG – EINE WEITERE ECHT SUNNITISCHE FORM VON TAQIYYA

    If they force you to utter blasphemy, you should resort to equivocation (tawriya) and allusions (alghaz)116 if you are able.

    475-476

    13.  Conclusion

    Ibn Abi Jum’a’s fatwamay be interpreted as endorsing taqiyyadespite the fact that the term itself does not appear in the text. Taqiyya is an accepted principle in Sunni Islam that is discussed in fundamental sources in the fields of hadith, Qur’anic exegesis, law, and theology with which Ibn Abi Jum’a and other North African and Andalusian scholars would have been familiar. Some of these Sunni sources use the term taqiyya infrequently, treating the concept under the rubric of coercion (ikrah), and Ibn Abi Jum’a’s fatwa does this as well, but many other sources refer to taqiyya directly and explictly.

    479

    AL-GHAZALI HABE EMPFOHLEN

    al-Ghazali … stated in the book The Revivification:
    [ in seinem Hauptwerk Die Wiederbelebung des Glaubens ]

    ‘If a good person passes by you, and then an oppressor comes chasing him, asking about him in order to harm him, then tell him, “He went in that direction!”

    [ dann weise dem gottlosen Verfolger die entgegengesetzte Richtung, um dem Gottesfürchtigen die Flucht zu ermöglichen ]

    480

    Dissimulation in Sunni Islam and Morisco Taqiyya
    Devin Stewart

    http://al-qantara.revistas.csic.es/index.php/al-qantara/article/viewFile/310/300

  28. Kızılırmak Says:

    „Der Islam unterteilt bis heute die Welt in Gläubige und Ungläubige. Er legitimiert Gewalt gegen Ungläubige nicht nur, sondern fordert und fördert sie.“

    „Man muss zwischen Muslimen und Islam unterscheiden, aber nicht den Islam reinwaschen wollen. Der Islam als Religion des Friedens? Das ist eine Lüge, die nichts bringt.“

    „Der Islam ist nicht gekommen, um Teil dieser Welt zu werden, sondern um über die Welt zu herrschen.“

    „Heutige Salafisten und Islamisten verstehen Allahs Auftrag genauso, wie er auch damals gemeint war. Sie missbrauchen den Islam nicht, sie gebrauchen ihn nur.“

    (Hamed Abdel-Samad, ägyptisch-deutscher Politikwissenschaftler)

    „Der Islam ist keine Religion des Friedens“

    (Die Muslime müssen ihn erst dazu machen, sagt Islamkritiker Hamed Abdel-Samad | ZEIT 07.12.2015)

    Hamed Abdel-Samad: (…) Das Feuer des Islamismus war immer da, weil es seit Anbeginn des Islams eine Ideologie der Gewalt gibt. (…) Der Islam unterteilt bis heute die Welt in Gläubige und Ungläubige. Er legitimiert Gewalt gegen Ungläubige nicht nur, sondern fordert und fördert sie. (…) Politik und Medien haben Angst, Muslime vor den Kopf zu stoßen oder sie zum Ziel rechten Hasses zu machen, also reden sie das Problem klein. Nach dem Motto: Das hat mit dem Islam nichts zu tun, das sind nur soziale oder geopolitische Probleme. – Falsch!

    (…) Fromme Muslime sehen sich mit einem heiligen Auftrag ausgestattet: Gott hat zuletzt, nach den Juden und nach den Christen, zu uns gesprochen und uns aufgefordert, die Welt zu beherrschen. (…)

    Terroristen (…) Es gibt Alte und Junge, Afrikaner, Araber, Asiaten, Europäer und Amerikaner. Was verbindet sie letzten Endes? Der Islam. Aber wer das anspricht, gilt als Rassist, und das, obwohl der Islam eigentlich keine Rasse ist.

    (…) durch die absurde Behauptung, der Islam habe mit dem Islamismus nichts zu tun, bekommt der rechte Rand erst Aufwind.

    (…) Man muss zwischen Muslimen und Islam unterscheiden, aber nicht den Islam reinwaschen wollen. Der Islam als Religion des Friedens? Das ist eine Lüge, die nichts bringt. (…)

    Ich will nichts an den Schriften ändern. Ich will nur, dass wir uns eingestehen: Der Islam ist nicht gekommen, um Teil dieser Welt zu werden, sondern um über die Welt zu herrschen. Das ist in den Texten verankert und in der Geschichte des Islams auch als gelebte Wirklichkeit zu finden. Und weil der Koran als das direkte Wort Gottes gilt, kann er schlecht relativiert oder kontextualisiert werden. Heutige Salafisten und Islamisten verstehen Allahs Auftrag genauso, wie er auch damals gemeint war. Sie missbrauchen den Islam nicht, sie gebrauchen ihn nur. In keiner anderen Religion heute wird der Begriff Ungläubige so abwertend benutzt wie im Islam. In keiner anderen Religion ist allein die Tatsache, dass man ungläubig ist, ein Todesurteil. Wir müssen uns also von der Geltung der Texte im Koran verabschieden, so wie die meisten Christen sich von Sätzen des Alten Testaments distanziert haben. (…)

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-12/hamed-abdel-sama-islam-kritik-muslime-fundamentalismus

    – –

    Hamed Abdel-Samad im Interview mit Assyria TV über den Islam, die orientalischen Christen und Europa

    Assyria TV · Hamed Abdel Samad – Politikwissenschaftler und Autor Islamischer Werke

    http://www.assyriatv.org/2016/11/hamed-abdel-samad-politikwissenschaftler-und-autor-islamischer-werke/

    Hamed Abdel-Samad · 20.10.2014

    Fragen Sie weder gläubige Muslime noch Islamkritiker ob der Islam tolerant oder gewalttätig ist. Fragen Sie lieber Armenier, Jesiden, Bahaiis und orientalische, indonesische oder nigerianische Christen, die unter dem Islam leben oder gelebt haben! Fragen Sie nicht eine dauergrinsende Vorzeige-Muslima, die das Kopftuch „freiwillig“ trägt, ob der Islam frauenfeindlich ist, sondern eine Frau, die aus dem Sudan, Afghanistan, aus dem Iran oder Saudi-Arabien fliehen musste! Die, die gesteinigt wurden, kann man leider nicht mehr fragen ob sie freiwillig gesteinigt worden sind oder nicht!

    https://de-de.facebook.com/hamed.abdelsamad/posts/10152765213830979

  29. kopte Says:

    mohammeds biographie nach ibn ishaq (achtes jahrhundert) hieß al-maghazi also die überfälle

    سيرة ابن اسحاق = السير والمغازي

    [ al-maghazi. Kitāb al-maġāzī ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Ish%C4%81q

    [ ibn ishaq: Sirat Rasul Allah, älteste erhaltene sira (biografie mohammeds) ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/As-S%C4%ABra_an-Nabaw%C4%ABya

    diese überfälle haben die bevölkerungsgruppen um ihn abgeschreckt, daher musste er behaupten, es wäre allahs befehl, juden und christen zu überfallen

    sure al-tauba (die reue), koran 9:111

    Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet

    إِنَّ اللَّهَ اشْتَرى مِنَ الْمُؤْمِنِينَ أَنْفُسَهُمْ وَأَمْوالَهُمْ بِأَنَّ لَهُمُ الْجَنَّةَ يُقاتِلُونَ فِي سَبِيلِ اللَّهِ فَيَقْتُلُونَ وَيُقْتَلُو

    die männer zu töten und ihre frauen direkt nach der schlacht für sich zu nehmen. die kinder zu verkaufen. allah war sein trick, der laut koran mit ihm kämpfte.

    sure al-anfal (die kriegsbeute), koran 8:17

    Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuss ab;

    فَلَمْ تَقْتُلُوهُمْ وَلَٰكِنَّ اللَّهَ قَتَلَهُمْ ۚ وَمَا رَمَيْتَ إِذْ رَمَيْتَ وَلَٰكِنَّ اللَّهَ رَمَىٰ ۚ وَلِيُبْلِيَ الْمُؤْمِنِينَ مِنْهُ بَلَاءً حَسَنًا ۚ إِنَّ اللَّهَ سَمِيعٌ عَلِيمٌ (17)

    im koran sind 214 solcher befehle

    214 آية قرآنية تدعو للجهاد والقتال

    http://www.ahewar.org/debat/show.art.asp?aid=417340

    alle suren, die angeblich in medina entstanden sind, stammen von
    einem räuber, der seine überfälle mit fetzen von vorhandenen religiösen mündlichen sprüchen verkleidete.

    gabriel erschien mohammed persönlich und sah den propheten, der gerade seine blutigen hände waschen wollte.
    gabriel hinderte ihn daran und sagte: du musst noch mehr töten, die juden vom stamm banu quraiza.

    قال جبريل : فما وضعت الملائكة السلاح بعد ، وما رجعت الآن إلا من طلب القوم ، إن الله عز وجل يأمرك يا محمد بالمسير إلى بني قريظة ، فإني امد إليهم فمزلزل بهم

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?idfrom=1152&idto=1153&bk_no=58&ID=558

    dann köpfte er 600-700 juden an einem tag.

    [ „the killing of between 600–900 men of the Jewish tribe, Banu-Qurayza, and the selling of the women and children into slavery“, Irving M. Zeitlin: The Historical Muhammad (2007) ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza

    [ oder mohammed wusch gerade seine vom kampf verstaubte kleidung, als der engel erschien und allahs befehl überbrachte. Tafsir ibn Kathir: „get up and go to Banu Quraiza“ bzw.: „get up and go to these people“ ]

    [ das händewaschen niedergeschrieben bei: safiur rahman mubarakpuri ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Safiur_Rahman_Mubarakpuri

    und bis heute klebt das blut nicht nur an mohammeds händen sondern auch an den händen seiner gläubigen.

    http://www.annaqed.com/w/ملف-الإرهاب-الإسلامي/محمد-قاطع-رؤوس-البشر

  30. kopte Says:

    Jeder kann Terrorist werden

    Profile der Selbstmordattentäter von New York und London

    [ Zacarias Moussaoui ] Im Prozess verweigerte er jede Anwaltshilfe und verfluchte Amerika. „Ich bin al-Qaida“, schleuderte er den Geschworenen entgegen. Der Gerichtspsychiater Sagemann diagnostizierte Schizophrenie bei Moussaoui.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/jeder-kann-terrorist-werden-aid-1.2316283

    [ Zacarias Moussaoui wurde in Frankreich geboren, wo er auch seine Jugend verbrachte. 1992 zog er nach London und machte an der South Bank University seinem Abschluss in International Business. Aus Geheimdienstquellen wurde bekannt, dass Moussaoui die als Hochburgen eines radikalen Islam geltenden Moscheen von Brixton und die North London Central Mosque im Stadtteil Finsbury Park aufsuchte, in der auch Anhänger der algerischen Groupe Islamique Armé [ GIA ] verkehrten. Seine Radikalisierung erfolgte in London unter dem Einfluss der Muslimbrüder und des saudiarabischen Wahhabismus, einer gewaltbereiten Glaubenslehre, die in den fundamentalistischen Zirkeln um die Finsbury-Moschee ihren Nährboden fand. Ab 1996 überwachten französische Behörden Moussaoui und seine Kontakte. An der North London Central Mosque predigte Abu Hamza al-Masri, der am 7. Februar 1996 unter anderem wegen Anstiftung zum Mord zu 7 Jahren Haft verurteilt wurde. Zacarias Moussaouis Entwicklung hin zu einem Al-Qaida-Mitglied muss in seiner Londoner Zeit passiert sein.

    Moussaoui soll unter anderem von 1998 bis 1999 in Afghanistan gewesen sein und dort eine Ausbildung in der Durchführung terroristischer Handlungen erhalten haben. Moussaoui nahm in Norman, Oklahoma, Flugunterricht, zusammen mit Mohammed Atta und Marwan al-Shehhi, zwei der mutmaßlichen Entführer vom 11. September.

    Er wurde am 16. August 2001 – vier Wochen vor den Anschlägen auf das World Trade Center und auf das Pentagon – in Minnesota verhaftet, wo er Flugstunden genommen hatte, um eine Boeing 747 steuern zu lernen und u. a. einem Ausbilder wegen seiner oberflächlichen Flugzeugkenntnisse verdächtig vorkam. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zacarias_Moussaoui

    meine these ist

    Schizophrenie kann eine gravierende psychische Erkrankung sein, wenn sie nicht frühzeitig erkannt und behandelt wird. Sie hat ein vielgestaltiges Erscheinungsbild und gehört zu den so genannten „endogenen Psychosen“. Als Psychosen werden Krankheitsbilder zusammengefasst, die u. a. mit Realitätsverlust, Wahnvorstellungen, Störungen des Denkens, der Sprache und der Gefühlswelt verbunden sind.

    https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/erkrankungen/schizophrenie/was-ist-schizophrenie/

    .

    die schizophrenie des korans und mohammeds sind ansteckend

    I

    siehe

    Die Krankheit des Propheten: Ein pathographischer Essay
    Armin Geus
    Basilisken-Presse im Verlag Natur & Text 2011

    Mohamed: Eine Abrechnung
    Hamed Abdel-Samad
    Droemer TB 2017

    Allahs Täuschung
    Christian Prince
    Christian Prince selbstverlag 2017

    The People vs Muhammad – Psychological Analysis
    J.K Sheindlin

    https://theophiliaworld.files.wordpress.com/2016/11/the_people_vs_muhammad.pdf

  31. kopte Says:

    die schizophrenie des korans und mohammeds sind ansteckend

    II

    sure 6 al-anʿām (das vieh), koran 6:65

    Sprich: Er ist es, der dazu die Macht hat, über euch eine Pein von oben oder unter euren Füßen zu schicken, oder euch in Parteien durcheinanderzubringen und die einen von euch die Schlagkraft der anderen erleiden zu lassen. Schau, wie Wir die Zeichen auf verschiedene Weise darlegen, auf daß sie die Sache begreifen.

    [Sag: Er ist der imstande dazu, daß Er auf euch eine Strafe schickt von über euch oder von unter euren Füßen, oder Er verwirrt euch in verschiedene Gefolgschaften, und Er läßt manche von euch Elend durch andere schmecken. Schau, wie Wir die Zeichen abwechseln, damit sie vielleicht verstehen. (übersetzung ahmad von denffer)]

    قُل هُوَ القادِرُ عَلى أَن يَبعَثَ عَلَيكُم عَذابًا مِن فَوقِكُم أَو مِن تَحتِ أَرجُلِكُم أَو يَلبِسَكُم شِيَعًا وَيُذيقَ بَعضَكُم بَأسَ بَعضٍ انظُر كَيفَ نُصَرِّفُ الآياتِ لَعَلَّهُم يَفقَهونَ 65 الانعام

    allah verfügt über die ereignisse, anschließend lässt er die menschheit aufeinander los. er ist der verursacher und der bestrafer.
    die ungerechtigkeit und die schizophrenie allahs.

    sure al-qital der kampf (auch genannt sure mohammed), koran 47:35

    So lasset (im Kampf) nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand habt.

    فلا تهنوا وتدعوا إلى السلم وأنتم الأعلون…”

    سورة محمد
    35.

    hadith

    Ihr seid die beste Gemeinschaft (arab. Umma), die für die Menschen hervorgebracht worden ist (Quran 3:110), ihr kommt mit den ungläubigen in ketten gefesselt, bis sie dem islam beitreten.

    buchari hadith 4281

    وقال في الحديث: “…عن أبي هريرة (ر): كنتم خير أمة أخرجت للناس. قال: خير الناس للناس، تأتون بهم في السلاسل في أعناقهم، حتى يدخلوا في الإسلام”. صحيح البخاري، كتاب التفسير، باب (كنتم خير أمة)، حديث رقم4281

    [ صحيح البخاري | sahih buchari 4281 ]

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?idfrom=4280&idto=4280&bk_no=0&ID=2343

    http://hadith.al-islam.com/Page.aspx?pageid=192&BookID=24&PID=4280

    an andrerer stelle behauptet der selbe gott

    „Es ist kein Zwang in der Religion“ (Sure 2:256)

    لاَ إِكْرَاهَ فِي الدِّينِ [ lā ikrāha fī d-dīn ]

    [ ‚Kein Zwang in der Religion‘ ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kein_Zwang_in_der_Religion

    _____

    die schizophrenie des korans und mohammeds sind ansteckend

    III

    Martenstein: „Das spricht eher für einen pathologischen Hass auf Kamele“

    Harald Martenstein über Koranstellen, die Mohammeds Schizophrenie belegen sollen.

    http://www.zeit.de/2011/40/Martenstein

  32. kopte Says:

    die schizophrenie des korans und mohammeds sind ansteckend

    IV

    Deutschland: Ist Gott etwa schizophren?

    Doch wäre Gott dann nicht schizophren? Im Neuen Testament fordert er durch seinen Sohn Jesus Christus Nächsten- und Feindesliebe. Wäre er der gleiche Gott wie der Allah des Korans, würde er das glatte Gegenteil verlangen, heißt es doch in dem Buch, das Mohammed von Allah wörtlich diktiert worden sein soll, unmissverständlich: „Nehmt aber keinen von ihnen (den ‚Ungläubigen’) zum Freund … und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet …“ (Sure 4,89)

    http://www.ead.de/nachrichten/nachrichten/einzelansicht/article/deutschland-ist-gott-etwa-schizophren.html

    jeder muslim beginnt sein gebet mit den worten

    im namen allahs des barmerzigen und gnädigen
    بسم الله الرحمن الرحيم

    und glaubt, dass der koran nicht von menschenhand geschrieben wurde,
    sondern dass jedes wort im koran vom allah stammt,
    auch das töten der kuffar.

    mohammed hat auch gemordet und es gibt für einen muslim keinen besseren menschen als mohammed.

    sure 68 al-qalam (das schreibrohr, die schreibfeder), koran 68:4

    Und du bist wahrlich von großartiger Wesensart.
    وإنّك لعلى خُلِقٍ عظيم [ wa-ʾinnaka la-ʿalā ḫuluqin ʿaẓīm ]

    [ عظيم großartig ]

    https://en.wiktionary.org/wiki/%D8%B9%D8%B8%D9%8A%D9%85

    [ خلق Geschöpflichkeit, Wesensart ]

    https://en.wiktionary.org/wiki/%D8%AE%D9%84%D9%82

    ein moralist hat gezeigt, wie man leben soll und hat gemordet,
    und bis heute führen manche konsequent aus,
    was allah und sein prophet befehlen,
    siehe ägypten am vorigen sonntag.

    schizophren

  33. kopte Says:

    Taqiyya in Sunni Islam

    – danke für ihre beiträge dazu –

    aktuell die „fake news“ des mufti von ägypten

    überschrift des artikels nach der ermordung von über vierzig christen in alexandrien und tanta am vorigen palmsonntag

    der mufti am 13. april 2017

    „wir brauchen eine studie über die gründe des extremismus und über das denken der extremisten“

    نحن بحاجة إلى دراسة أسباب التطرف وعقلية المتطرفين

    kommentar

    der herr mufti tut so, als wisse er am sonntag nicht, warum die selbstmordattentäter sich mitten unter den ungläubigen in die luft gejagt haben.

    er weiß es genau und verschleiert es.

    1
    erste begründung, herr mufti, ist der koran.

    hier die begründung einer gläubigen muslima

    „der koran, den wir verehren ist der selbe koran, aus dem der terror seine berechtigung speist“

    نحن نرى أن القرآن الذي نحن متشبثون به ، هو نفس القرآن الذي يستقي منه الارهاب أسباب وجوده

    http://ahl-alquran.com/arabic/show_article.php?main_id=12727

    im selben interview sagt der mufti, dass imam ali ibn abi talib das kommen des IS genau verausgesagt hat

    الإمام علي بن أبي طالب التي قدمت وصفًا دقيقًا لتنظيم „داعش“

    wenn das so ist, warum hat der islam nicht versucht, die ein jahrtausend lang bekannte bedrohung zu verhindern?

    das gegenteil ist geschehen, und al-azhar hat terroristen ausgebildet.

    ibrahim isa sieht al-azhar sowie stellen im koran und viele hadithe für den tod der kopten verantwortlich.

    ibrahim kritisert heftig die aussage:
    ‚der terror hat keine religion‘

    der „IS“ sagt selbst, dass das, was er tut, auf dem wege allahs geschieht, für die sache allahs.
    IS hat keine neue religion erschaffen.

    IBRAHIM BEWEIST; DASS DIE AL-AZHAR EINE TERRORSCHULE IST.

    ابراهيم عيسى يخرج عن النص ويهاجم الاسلام بعد واقعتى كنيسة مارجرجس طنطا ومرقسية اسكندرية

    .

    .

    mufti ägyptens: „wir brauchen eine studie über die gründe des extremismus und über das denken der extremisten“

    der mufti lügt
    2

    hier der befehl des terrors aus dem koran

    artikel eines muslims in der zeitung al ahram

    kam der terror im koran vor, oder nicht? 21. jan 2012

    doch er kam vor.
    allah, er sei gepriesen, hat gesagt:

    sure 8 al-anfal, koran 8:60

    Und rüstet gegen sie auf, soviel ihr an Streitmacht und Schlachtrossen aufbieten könnt, damit ihr Allahs Feind und euren Feind – und andere außer ihnen, die ihr nicht kennt – abschreckt (richtig übersetzt von تُرْهِبُونَ muss „terrorisieren“ heißen)

    هل ورد الإرهاب في القرآن الكريم أم لا؟ نعم لقد تحدث القرآن عن إرهاب الأعداء فقال سبحانه تعالى: {وَأَعِدُّوا لَهُمْ مَّا اسْتَطَعْتُم مِّن قُوَّةٍ وَمِن رِّبَاطِ الْخَيْلِ تُرْهِبُونَ بِهِ عَدُوَّ اللهِ وَعَدُوَّكُمْ وَآخَرِينَ مِن دُونِهِمْ لاَ تَعْلَمُونَهُمُ اللهُ يَعْلَمُهُمْ وَمَا تُنْفِقُوا مِن شَيْءٍ فِي سَبِيلِ اللهِ يُوَفَّ إِلَيْكُمْ وَأَنْتُمْ لاَ تُظْلَمُونَ} [الأنفال: 60]،

    sowie sure 2 al-baqara, koran 2:190,191

    Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten.
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten.

    {وَقَاتِلُوا فِي سَبِيلِ اللهِ الَّذِينَ يُقَاتِلُونَكُمْ وَلاَ تَعْتَدُوا إِنَّ اللهَ لاَ يُحِبُّ الْمُعْتَدِينَ} [البقرة: 190

    http://www.ahram.org.eg/Archive/784/2012/1/21/59/126190.aspx

    der mufti lügt
    3

    der mufti hat kein wort verloren, als die salafisten und prediger in ägypten zur tötung der christen aufriefen.

    eine zusammenstellung

    die anstifter zur mord an kopten

    «المحرضون على قتل المسيحيين»..

    http://www.vetogate.com/2665416

    Abu Ishaq Al Heweny

    er verlangt , dass man die ungläubigen zwei bis drei mal im jahr überfällt – ghazwa – und deren frauen und kinder verkauft und damit die wirtschaft ankurbelt, wie zur zeit des propheten.

    أبو إسحاق الحويني يطالب بغزوهم سنويا

    pierre vogel vergöttert al heweny, den er auch nach deutschland einlud

    Sheikh Abu Ishaq Al-Heweny und Pierre Vogel – German Christ convert to Islam 2von2

    herr mufti,

    wissen sie, dass dieser herr eine eigene moschee und ein institut in kafr al-scheich besitzt?

    مسجد ابن تيمية بمدينة كفر الشيخ

    https://ar-ar.facebook.com/IbnTaymia.KFS/

    Yasser Borhami

    Before the January 25 Revolution, Borhami was a prominent preacher and key figure in Al-Daawa Movement. Al-Daawa was founded in 1984 es gibt mehrere videos, wo borhami diekopten als ungläubig bezeichnet, aber in einem legt er mehr zu, insem er die kopten als sklaven ohne willen bezeichnet.

    ياسر برهامي المسيحيين كفرة و عبيد و ليس لهم حق الاختيار

    bis 2015 haben die moscheen bücher und CD s von

    – Sheikh Muhammad Ibn Abdul Wahhab
    – Imam Ibn Taymiyya
    – Sheikh Ibn Baz
    – Sheikh Ibn Uthaymin
    – Sheikh Abu Ishaq al-Huweini
    – Sheikh Mohamed Hussein Yacoub
    – Sheikh Mohammed Hassan
    – Sheikh Wagdi al-Ghoneim
    – Sheikh Yusuf al-Qaradawi
    – Sheikh Muhammad al-Maqsood
    – Yasser al-Burhami
    – Sheikh Mohamed Hussein Yacoub
    – Sheikh Mohammed Hassan

    im angebot gehabt.

    https://muslimvillage.com/2015/06/28/83307/egypt-bans-salafi-books-from-mosques/

    wo waren die zensoren bis 2015 und wer kassiert diese bücher in ganz ägypten?

    und aus den al-azhar bibliotheken?

    hat al-tayyeb diese bücher in seiner uni bibliothek nicht gesehen?

  34. kopte Says:

    khalid muntassir, ein ägyptischer berühmter säkularer arzt und muslim
    خالد منتصر
    gibt in einem zwischenkommentar vom 13.04.2017 zwei beispiele vom islamischen terror gegen kopten

    1. wenn von einem christlichen ehepaar der ehemann den islam annimmt, werden die kinder automatisch muslime. der richter wird so urteilen, für den fall, dass die christliche frau dagegen klagt, das kind wird der besseren religion zugesprochen, und das ist der islam

    2. wenn ein christliches ehepaar der ehemann zum islam annimmt, schickt al-azhar automatisch eine nachricht zum bildungsministerium. der rektor eines kindes des ehepaars, das z.b. früher petro hieß, wird von der schule ab sofort einen islamischen namen bekommen und darf nicht mehr am christlichen religionsunterricht teilnehmen.

  35. Edward von Roy Says:

    Monika Dittrich: Frau Ramadani, in Ihrem Buch haben Sie die beiden Worte „islamisch“ und „islamistisch“ denkbar eng miteinander verklebt. Bei Ihnen sind das keine zwei Worte mehr. Sondern Sie schreiben „islami(sti)sch“ und stellen das „sti“ innerhalb dieses Wortes in Klammern. Das klingt, als wäre das Extremistische, das Radikale und Fundamentalistische im Islam grundsätzlich und immer schon enthalten. Ist das so?

    Zana Ramadani: Ja. Es ist so. […] durch die Suren, durch die Hadithen und durch die Sunna Mohammeds, […]

    Deswegen ist dieses Islam-Mantra – „Das hat mit dem Islam nichts zu tun“ – so extrem gefährlich.

    Dittrich: Warum?

    Ramadani: Weil man diese Sachen, die in den Texten vorliegen und die bis heute noch gelebt werden, weil man die damit relativiert und man außerhalb so tut, als gäbe es sie gar nicht.

    [ Und diese Sachen, Koran und Sunna, sind – letztlich einzig gültiges – anzuwendendes Gesetz; Koran 5:44 „Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Kafirun, die Ungläubigen (kāfirūn, kuffār; Sg. kāfir).“ Die Scharia, der Islam ist Seelenrettung UND RECHT, ist ein komplettes Rechtssystem, das an tausend Stellen mit AEMR (10.12.1948) oder GG (23.05.1949) kollidiert. ]

    Dittrich: Nun arbeiten Sie sich in einer langen Passage in Ihrem Buch am Kopftuch ab […]. Was ist mit den muslimischen Frauen, die sagen, sie tragen es aus Überzeugung, freiwillig, sie wollen das so? Glauben Sie denen nicht?

    Ramadani: Wir haben ja hier einige Kopftuchlobbyistinnen, die hervorragend argumentieren. Unter den Argumentationen kommt: ‚Ich trage das freiwillig, mein Hidschab ist mein Schutz, ich trage meinen Hidschab, um mich vor dem Benehmen anderer zu schützen, ich trage meinen Hidschab, um als Mensch wahrgenommen zu werden und ich trage meinen Hidschab, weil es meine Sittlichkeit zeigt‘.

    [ Hidschab. Nur darum geht es der Scharia, um den mit islamischer Kleidung zu bedeckenden weiblichen Körper – nebst dem zum Schleier dazugehörigen Wohlverhalten (Errichtung von Allahs Hakimiyya).

    Ali Shariati: Where shall we begin? Wo sollen wir anfangen? Das versteht sich, aller Anfang ist Allah. Schöpfer → Schöpfung → Geschaffensein → Schambereich → Schleier!

    Ḫāliq → ḫalq → fiṭra → ʿawra → ḥiǧāb
    Chaliq → Chalq → Fitra → Aura → Hidschab

    Kopftuch war nie Thema. 1998 bis 2003, in den Jahren der Debatte um Lehrerin Fereshta Ludin, hätte niemand vom Kopftuch reden sollen. ]

    Und wenn man sich die religiösen Texte nimmt und die Aussagen vieler Imame heutzutage auch in Deutschland nimmt – da steht genau, was ein Hidschab bedeutet und wieso eine gläubige Muslimin einen Hidschab tragen will. Und zwar: Sie zeigt damit ihre Religiosität und sie zeigt damit, dass sie nicht belästigt werden will. Was sagt mir das dann als Frau, die keinen Hidschab trägt? […]

    „Das Kopftuch ist Symbol der Geschlechter-Apartheid“ (Zana Ramadani im Gespräch mit Monika Dittrich) | Deutschlandfunk 07.04.2017

    http://www.deutschlandfunk.de/kritik-am-islam-das-kopftuch-ist-symbol-der-geschlechter.886.de.html?dram:article_id=382763

    __
    __

    „Wir müssen aufhören mit der falschen Toleranz gegenüber dem Islam.“

    Zana Ramadani: Die verschleierte Gefahr. Die Macht der muslimischen Mütter und der Toleranzwahn der Deutschen. Europa Verlag (2017).

    http://www.europa-verlag.com/buecher/die-verschleierte-gefahr/

  36. kopte Says:

    toleranz gegenüber intoleranz ist selbstmord [1,2]

    [1]

    http://www.mike-schaefer.net/mike-schaefer/blog/25-toleranz-gegenueber-intoleranz-ist-irrsinn.html

    [2] Karl Popper über Toleranz

    Weniger bekannt ist das Paradox der Toleranz: Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

    https://www.welt.de/print-welt/article154640/Karl-Popper-ueber-Toleranz.html

    der islam toleriert keine andere religion [3]

    [3] الإسلام يعلو ولا يُعلى عليه

    http://www.saaid.net/arabic/majed/89.htm

    wer etwas anders sagt, verteilt beruhigungspillen.

  37. kopte Says:

    unser land importiert taliban professoren

    al-azhar darf auf keinen fall in deutschland unterrichten.

    der besuch des bayerischen abgeordneten Johannes Singhammer bei scheich al-tayyeb und die vereinbarung in deutschland imame zu unterrichten ist, gelinde gesagt, ein verstoß gegen seinen eid, deutsche zu schützen.
    er muss angezeigt werden.

    beweise gegen al-azhar gibt es genug
    hier einige

    nach den selbstmordattentaten in ägypten am palmsonntag (siehe oben)
    erklärten viele kommentatoren, dass al-azhar die terroristen durch seine lehrbücher gezüchtet hat.

    nun versucht al-azhar seine dreckwäsche als weiß zu verkaufen und hat dazu, wie immer, ein papier veröffentlicht.

    http://www.moheet.com/2017/04/18/2576888/كبار-العلماء-أعداء-الأزهر-الشريف-هم-أ.html

    darin zu lesen

    على هؤلاء المنكرين ضوء الشمس فى وضح النهار أن يلتفتوا إلى المنتشرين فى جميع أنحاء العالم من أبناء الأزهر –

    zu den leugnern, die die sonne am helligsten tag leugnen, sie sollen die al-azhar absolventen in der ganzen welt

    kommentar kopte
    mir reichen zwei dissertationen aus eurem sumpf

    omar abdel-rahman

    der standpunkt des korans gegenüber seinen feinden

    موقف القرآن من خصومه – كما تصوره لنا سورة التوبة

    https://de.wikipedia.org/wiki/Umar_Abd_ar-Rahman

    und

    tantawi

    Banu Israil fi al-Quran wa-al-sunnah [ das volk israels im koran und in der sunna ]
    [ tantawis doktorarbeit aus dem jahr 1966 ]

    der al-azhar- und buchari-kritiker dr. Islam al-Behairy

    https://en.wikipedia.org/wiki/Islam_al-Behairy

    hat ebenfalls gefordert, al-tayyeb zu entlassen und die lehre der al-azhar vom wahhabismus zu säubern – was nach meiner meinung nur mit der schließung der al-azhar-uni funktionieren kann damit, die studenten ab sofort mit säkularem lehrstoff zu neutralisieren sowie korankritik zu erlauben.

    der koran ist ein körper der gewalt.

    LA Psychologist Wafa Sultan Clashes with Algerian Islamist Ahmad bin Muhammad over Islamic Teachings and Terrorism
    July 25, 2005

    https://www.memri.org/tv/la-psychologist-wafa-sultan-clashes-algerian-islamist-ahmad-bin-muhammad-over-islamic-teachings

    https://www.memri.org/tv/la-psychologist-wafa-sultan-clashes-algerian-islamist-ahmad-bin-muhammad-over-islamic-teachings/transcript

  38. kopte Says:

    mufti ägyptens: „wir brauchen eine studie über die gründe des extremismus und über das denken der extremisten“

    herr mufti
    vor wenigen tagen hat man einen 15- oder 16-jährigen koptischen schüler aus der provinz beni suef tot aufgefunden, mit durchgeschnitter kehle.

    http://www.copts-united.com/article.php?I=2970&A=313402

    [ beni suef / bani suwaif ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bani_Suwaif

    [ جمال علام بشاي Gamal Allam Beshay † ]

    http://www.vetogate.com/2672484

    http://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2017/04/15/%D8%A7%D9%84%D8%B9%D8%AB%D9%88%D8%B1-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D8%B4%D8%A7%D8%A8-%D9%85%D8%B3%D9%8A%D8%AD%D9%8A-%D9%85%D8%B0%D8%A8%D9%88%D8%AD%D8%A7%D9%8B-%D8%A8%D8%A8%D9%86%D9%8A-%D8%B3%D9%88%D9%8A%D9%81-%D8%AC%D9%86%D9%88%D8%A8-%D9%85%D8%B5%D8%B1-.html

    http://www.elbalad.news/2716751

    vielleicht finden sie parallelen in mohammeds biographie?
    das erspart ihnen nämlich diese studie.

  39. Jacques Auvergne Says:

    سيدهم بشاي
    Sidhom Bishay (1785–1844), ein Kopte, Märtyrer und Heiliger

    Sidhom Bishay was accused by Muslims of cursing Islam. Bishay was therefore brought to trial before a Muslim religious judge, who decreed that Sidhom Bishay must accept Islam and renounce Christianity, or else be put to death. Bishay refused to embrace Islam and insisted on his innocence.

    He was whipped and brought before Damietta’s governor, who confirmed the decree of the religious court. Sidhom Bishay was again flogged and put on a buffalo facing the tail. He was paraded around Damietta in this state and subjected to insults and humiliation. Eventually, molten tar was poured over his head and he was left outside the door of his home. His family attempted to nurse him, but he died five days later on 17 Paremhat 1565 A.M. (March 25, 1844). During these five days, members of Damietta’s Christian community locked themselves in their homes for fear of attacks by the enraged mobs.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sidhom_Bishay

    http://archive.li/tORjz

    http://www.copticchurch.net/synaxarium/7_17.html#4

    In der Kirche befindet sich auf der rechten Seite auch der Glassarkophag des Märtyrers und Heiligen Sīdhum Bischāi (arabisch: ‏سيدهم بشاي‎), der zur Zeit des Gouverneurs der osmanischen Provinz Ägypten, Muḥammad ʿAlī (Regierungszeit 1805 bis 1848), als Verwaltungsangestellter in Dumyāṭ beschäftigt war.

    Man unterstellte ihm fälschlicherweise, dass er den Islam verflucht hätte, und brachte ihn vor ein islamisches Gericht. Die Richter verlangten von ihm, dass er entweder seinem Glauben abschwören solle, oder er würde sterben. Bischai beharrte aber auf seiner Unschuld. Der Gouverneur bestätigte das Urteil des Gerichts. Bischai wurde ausgepeitscht, gedemütigt, indem man ihn auf einen Büffel mit Blick zum Schwanz legte und durch die Straßen zog, und man goss flüssigen Teer über seinen Kopf. Am Ende legte man ihn vor seinem Haus ab. Seine Familie versuchte, ihn gesund zu pflegen, aber er starb fünf Tage später am 17. Baramhat 1565 AM (25. März 1844).

    https://de.wikivoyage.org/wiki/Dumy%C4%81%E1%B9%AD

  40. kopte Says:

    al-azhar kann keine religionsfreiheit anerkennen

    im april 2005 kam eine delegation einer organisation namens
    friedensbotschafter [ siehe nächster kommentar ]
    منظمة سفراء السلام
    ob diese organisation damals die selbe
    PEACE AND FRIENDSHIP INTERNATIONAL ORGANIZATION

    http://www.pf4all.com

    war, konnte ich noch nicht herausfinden.

    diese delegation wurde freundlich vom damaligen großscheich tantawi empfangen.

    die presse verstand den fall so, dass die al-azhar eine vereinbarung unterschrieben habe, dass christliche (die islamische ist sowieso immer vorhanden, da der staat sich selbst in der verfassung als muslimisch bezeicnet) missionierung, im sinne der religionsfreiheit in ägypten, erlaubt ist.

    وافقوا علي هذه الوثيقة التي تدعو صراحة إلي حرية التبشير بين الديانتين الإسلامية والمسيحية، وأن للجميع مطلق الحرية في دعوة أتباع كل ديانة مادام ذلك بالحسني ودون إكراه أو اضطهاد

    http://today.almasryalyoum.com/article2.aspx?ArticleID=11811

    paragraph 5

    jede gruppe darf die eigene theologie der anderen gruppe erklären

    ­ أن لجميع الأفراد أو الجماعات من مختلف الديانات الحق في أن يعرضوا بشكل سلمي، علي الآخرين نظرتهم الخاصة بالأمور اللاهوتية أو الإنسانية أو الحياة الآخرة.

    http://ilmway.com/site/hansib/ar/news.php?readmore=235

    scheich fawzi al-zifzaf, der die vereinbarung unterschrieb, hat es als werbung für die al-azhar und seine toleranz verstanden.

    ein jahr später hat der katholische bischof yohanna qulta von der vereinbarung gesprochen. da kam der einwand von al-azhar hadith professor ahmed omar haschim, dass die vereinbarung einen großen verrat an der islamischen religion darstelle. ein muslim darf gemäß scharia – und gemäß ägyptens verfassug ist die scharia die quelle der gesetzgebung (kopte) – nicht den islam verlassen, und wenn er das trotzdem macht, ist das ridda (und die kann die todesstrafe bedeuten -kopte- )

    https://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam)

    اعتبر الدكتور أحمد عمر هاشم، رئيس لجنة الشؤون الدينية بمجلس الشعب، عضو مجمع البحوث الإسلامية، أن توقيع مثل هذه الوثيقة والموافقة عليها ـ في حال صحتها ـ خيانة عظمي للدين الإسلامي.
    الناحية الشرعية أن يمكن لغير المسلمين أن ينشروا دينهم بين المسلمين، وإذا ما تم السماح بذلك
    يعتبر «ردة علي الإسلام

    also trat al-azhar von der vereinbarung zurück. christliche missionierung darf nicht sein.

    الأزهر ينفي موافقته على حرية التبشير

    http://seyidamili.org/index.php?option=com_content&view=article&id=191:1389-05-26-14-22-06&catid=80:mqallr&Itemid=109

  41. kopte Says:

    die organisation doch gefunden
    im vorigen kommentar war mir nicht gelungen, die organisation zu bestimmen
    sie hieß
    ambassadors for peace

    nun habe ich einen link gefunden, wo der leser sogar die unterschriften auf dem dokument sehen kann, das al-azhar behauptete, nicht unterschrieben zu haben.

    [ ( fawzi al-zifzaf ) Shaykh Fawzī Fādil al-Zifzāf comments on the claims that he, on behalf of the Azhar, signed the Ambassadors of Peace’s ‘Document of Religious Rights’ ]

    http://www.arabwestreport.info/en/year-2006/week-15/5-comment-shaykh-al-zifzaf-%E2%80%98document-religious-rights%E2%80%99

    [ The controversial ‘Document of Religious Rights’ signed in April 2005 by the then head of the Azhar’s Interfaith Dialogue Committee, Shaykh Fawzī al-Zifzāf with visiting U.S. Christian clerics ]

    http://www.arabwestreport.info/en/year-2006/week-15/4-document-religious-rights-fireball-face-shaykh-al-zifzaf

    [ al-azhar-dialogbeauftragter al-zifzaf, ein ganz anderer vertrag: amman message (2009) – nummer 74 fawzi al-zifzaf, 41 mustafa ceric, 356 yusuf al-qaradawi ]

    http://freeislamiccalligraphy.com/docs/001-Amman-Message.pdf

    [ Ambassadors for Peace, a U.S.-based NGO, visited Al-Azhar ]

    http://www.dailynewsegypt.com/2006/04/04/azhar-supports-religious-freedoms/

    [ Ambassadors for Peace ]

    http://www.upf.org/ambassadors-for-peace

    http://www.reverendsunmyungmoon.org/ambassadors_for_peace.html

    die fotos der beteiligten belegen, dass al-azhar gut vertreten war

    http://www.annaqed.com/ar/الإسلام-وحقوق-الإنسان/الأزهر-ينسخ-وثيقة-الحقوق-الدينية

  42. kopte Says:

    der vorschlag ahmed maher

    al-azhar muss für zehn jahre schließen und währenddessen, in zusammenarbeit mit anderen spezialisten, einen neuen fiqh ausarbeiten.

    الاعلام المصرى يطالب بغلق الازهر 10 سنوات وإعادة كتابة الفقة الاسلامى من جديد.

    .

    .

    dies bedeutet für deutschland
    herr khorchide muss sich andere partner suchen, wie wäre es mit dem kalifen – und früheren moscheeprediger – doktor der islamischen theologie al-baghdadi, wenn er keinen job mehr hat?

  43. kopte Says:

    bedingung zum bau einer kirche in ägypten

    das dorf kom al-lufi قرية كوم اللوفي
    stadt samalut provinz al-minya hat im august 2016 vier häuser der kopten angezündet, weil sie in einer privatwohnung gebetet haben.

    im dorf leben über tausend kopten ohne kirche.

    der bau einer kirche wird nicht genehmigt.

    http://www.almasryalyoum.com/news/details/996266

    die kopten haben am grünen donnerstag – 13. april 2017 – in einem privathaus gebetet, woraufhin die muslime weitere fünf häuser der kopten als strafe angezündet haben.

    http://www.almasryalyoum.com/news/details/1118142

    ein besuch der zeitung al ahram 2016 im dorf dokumentiert die absicht der muslime, mit allen mitteln, auch mord, um eine kirche zu verhindern.

    aussagen

    eine kirche für eine minderheit ist nicht möglich

    (مينفعش) كنيسة تبنى فى بلد لجماعة يمثلون قلة

    die die sprecher hier sind nicht analphabeten, sondern der imam und der prediger.

    لا يصح ولا ينفع هذا لان ديننا ضد أن تبني هذه دولة مسلمة

    „das ist ein islamischer staat und unsere religion verbietet den bau einer kirche.“

    http://www.ahram.org.eg/NewsQ/542849.aspx

    nun hat man für die kopten drei plätze ausgesucht, wo sie ihre kirche bauen dürfen und folgende bedingungen vereinbart:

    die kirche darf sich nicht als dorfkirche benennen – der dorfname darf nicht mit der kirche in verbindung erscheinen –

    die kirche darf kein kuppel und keine glocken haben, sie darf kein kreuz ein zur schau stellen

    diese bedingungen nennen die muslime „die liebe und der frieden“.

    „المحبة والسلام“
    [ al-maḥabba wa s-salām (ḥubb = liebe; zuneigung) ]
    قرية كوم اللوفي، في مركز سمالوط
    [ dorf kom al-lufi, stadt samalut ]
    لا يوضع عليها اسم القرية، ولا منارة، ولا جرس
    [ nicht der name (ism) des dorfes, kein kirchturm (manāra), keine glocken (ǧars, ǧaras, Pl. aǧrās) ]

    http://www.copts-united.com/Article.php?I=2971&A=313549

    [ im gegensatz zu unterägypten, dem mündungsdelta, also dem land zwischen kairo und dem mittelmeer, al-Delta (الدلتا ad-Diltā), Lower Egypt,
    nennt man das land südlich von kairo
    oberägypten, al-Said (الصعيد aṣ-Ṣaʿīd), Upper Egypt ]

    der islamische staat hat es leicht, bei der bevölkerung anhänger gegen die kopten zu mobilisieren. er arbeitet seit 2015 am aufbau eines zweiges namens
    „ولاية الصعيد“ [ wilāya aṣ-ṣaʿīd ]
    wilayat al-said – al-said ist der teil ägyptens südlich vom kairo.

    der landesteil said – oberägypten – leidet an unterentwicklung in allem – außer an al-azhar schulen, die millionen kinder indoktrinieren.

    http://www.soutalomma.com/Article/522955/تفاصيل-القبض-على-90-داعشيا-من-ولاية-الصعيد-الإرهابية

  44. Jacques Auvergne Says:

    ولاية الصعيد
    wilāya aṣ-ṣaʿīd
    IS Wilaya al-Said (anglis. Wilayat El Said)

    Möge der Plan bzw. das Projekt „Islamischer Staat – Provinz Said“ bzw. „Islamischer Staat – Provinz Oberägypten“ scheitern und überhaupt die Terrormiliz Islamischer Staat IS so schnell wie möglich untergehen.

    September 2015

    Da prima dell’estate, inoltre, si vocifera in Egitto circa la prossima apertura di una provincia continentale di IS, che potrebbe appunto servire a ristabilire la supremazia levantina nell’area. Il nome è dibattuto: wilaya al-Sa’id (dal nome della regione dell’Alto Egitto), ma anche wilaya Masr (seppur sia la traduzione di Egitto, il nome è tutt’altro che laico, visto che gli Amsar –plurale di Masr- erano le città baluardo dell’arabità nelle periferie dell’impero Omayyade) o wilaya Ard al-Kinana (appellativo preso dalla storiografia islamica).

    Dalla Libia può passare il futuro del jihad globale | von: Marco Arnaboldi | Il Caffè Geopolitico 24.09.2015

    https://www.ilcaffegeopolitico.org/32501/dalla-libia-puo-passare-futuro-del-jihad-globale

    Juni 2015

    These terrorists claimed also that IS will set a new terrorist cell, “Wilayat El Said” to launch attacks against touristic sites. “El Said” is a name used to refer to the southern Egypt. […] the establishment of a new IS Wilayat El Said in the Nile Valley so far is just a matter of speculations and suggestions

    Egypt: Fresh attacks in the Nile Valley demonstrate that tourist sites are becoming priority-targets for local terrorist groups | by: Olivier Loucheur | 2015 ESISC – European Strategic Intelligence and Security Center 19.06.2015

    http://www.esisc.org/upload/publications/briefings/7769/Luxor%202015.pdf

    Februar 2017

    „ولاية الصعيد“

    http://www.albawabhnews.com/2367968

    „ولاية الصعيد“

    http://www.ahlmisrnews.com/news/article/228125/-%D9%88%D9%84%D8%A7%D9%8A%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%B5%D8%B9%D9%8A%D8%AF–%D8%A7%D9%84%D8%AF%D8%A7%D8%B9%D8%B4%D9%8A%D8%A9

  45. kopte Says:

    wie die demographie dem islam den weg bereitet

    ein denkmuster aus palästina, in der heutigen ausgabe der zeitung al ahram

    scheich taysir al-tamimi richter aller richter (?)

    setzen sie hoffnung in die zukunft palästinas

    ja, das palästinensische volk im gebiet des historischen palästina umfasst sechs millionen menschen, doch ist es demographisch im vorteil. es ist wahr, sie haben uns das land und sonstiges weggenommen, aber diese menschlichen ressourcen werden eines tages explodieren und die gestohlenen rechte wiederherstellen.

    تيسير التميمى
    هل لديك أمل بالأجيال الجديدة ؟
    23 أبريل 2017
    نعم، الشعب الفلسطينى بالداخل المحتل فى فلسطين التاريخية يزيد على 6 ملايين، نحن نتفوق على اليهود ديموجرافيا، صحيح انهم استولوا على الأرض وعلى كل شيء، ولكن هذا الخزان البشرى الكبير سيأتى فى يوم من الايام وينفجر ويعيد الحقوق المسلوب

    http://www.ahram.org.eg/News/202243/138/590754/تيارات-عربية/الشيخ-تيسير-التميمى-للأهرامالقضية-الفلسطينية-فى-أص.aspx

    wird diese denkweise auch in spanien praktiziert?

  46. kopte Says:

    neues von al-tayyeb

    al-azhar scheich fantasiert wieder

    „was heute geschieht, indem man al-azhar täglich kritisiert, geschieht, um zuschauer an die medien heranzulocken. das ist in der westlichen kultur, die nur durch die materielle seite beherrscht wird, möglich, doch das ist im orient nicht erlaubt, weil die orientkultur von ethik [wörtlich: schöpfung] und religion regiert wird.“

    ما يحدث الآن، من تناول الأزهر يوميًّا يهدف إلى جذب المشاهدين وزيادة عددهم وإثراء مجموعة قليلة تفهم جيدًا أن هذا الكلام ليس حقيقيًّا، لكن هو مصيدة للثراء على حساب المشاهد البسيط الفقير، وهذا إن جاز في الحضارة الغربية التي تحكمها الجوانب المادية البحتة، لا يجوز في الشرق؛ لأن الحضارة الشرقية يحكمها الخلق والدين

    http://www.copts-united.com/Article.php?I=2974&A=313853

    wir also im westen müssen bei al-tayyeb ethik und religion lernen, so sieht herr khorchide das auch.

    „Mit religiöser Toleranz werbe die Kairoer Al-Azhar-Universität neuerdings verstärkt, schreibt der Autor Joseph Croitoru in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), unter der Überschrift „Al-Azhar statt Ditib?“. Diese Botschaft verbreite die Universität, die sich seit jeher als die höchste Autorität der sunnitischen Welt begreift, auch im Ausland. Der FAZ-Autor fragt sich, inwiefern deutsche Imame an der Al-Azhar-Universität in Kairo ausgebildet werden sollten.“

    https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/03/08/deutsche-imame-sollten-im-eigenen-land-ausgebildet-werden/

    al-azhar und religioser toleranz ist ein witz

    siehe mein kommentar
    kopte Says:
    April 20, 2017 um 6:34 am

    al-azhar kann keine religionsfreiheit anerkennen

    gute nacht deutschland

    al-azhar hat ägypten zugrunde gerichtet, indem sie den fiqh der wahhabiten ausbreiten lässt, und wir bieten ihr hier unterrichtsräume.

    http://www.youm7.com/story/2017/3/13/السلفيون-يتسللون-إلى-الأزهر-لنشر-الوهابية-يتوددون-للمشيخة-رغم-انتقادهم/3140523

    خلاصة هذا الموضوع ان الوهابية اخترقوا الازهر فعلا

    http://www.azahera.net/showthread.php?t=3377

    أن الثابت من تصرفات المشيخة ولاؤها التام للفكر الوهابي النابع من السعودية،

    الأزهر يعتمد في ميزانيته علي المنح النقدية الآتية من دول كالسعودية وإندونيسيا لنشر الفكر الوهابي

    http://elbadil.com/2015/04/غربان-الوهابية-تنعق-في-الأزهر-السعودي

    Traditionalismus und Herrschaft

    https://monde-diplomatique.de/artikel/!200139

  47. kopte Says:

    weitere halluzinationen von scheich ahmed al-tayyeb

    „die stärke unserer kultur (? kopte) im islam sind der koran – die sunna. sie -er meint den westen- wissen, dass diese unsere stärke sind.

    es gibt keine kultur oder bildung, die seit 14 jahrhunderten fest bestanden hat und um die sich die menschen versammeln, außer dem islam und der arabischen sprache.“

    مصادر القوة في حضارتنا: الإسلام – القرآن – السنة، التي يَعُونَ تمامًا أنها مواطن قوة، فلا توجد حضارة ولا ثقافة صمدت 14 قرنًا والناس يلتفون حولها سوى الإسلام واللغة العربي

    http://www.copts-united.com/Article.php?I=2974&A=313853

    kommentar kopte
    ich habe mich bereits in einem anderen kommentar über al-tayyeb gewundert.
    er ist in luxor geboren …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahmad_Mohammad_al-Tayyeb

    … und aufgewachsen, aber immer mit geschlossenen islamischen augen an unseren wurzeln vorbei gestolpert.

    man kann in luxor kaum laufen, ohne eine pharaonische statue oder einen tempel zu sehen.

    aber al-tayyeb, der in der seit 2000 jahren bestehenden hauptstadt ägyptens geboren ist, hat nichts mitbekommen.

  48. Cees van der Duin Says:

    الأقصر
    al-Uqṣur
    Luxor

    Die Wiege der Zivilisation

    https://de.wikipedia.org/wiki/Luxor

    „Neben den Kolossalstatuen von Ramses II. findet sich auch eine kleine weiße Moschee, die die Gebeine des Ortsheiligen Abu l-Haggāg beherbergt. Sie werden an seinem Jahrestag ebenso in einer Barke mit einer großen Prozession durch die Stadt geführt, wie es die alten Ägypter mit der Barke des Amun taten.“

    At the present day there rests on the roof of the mosque of Abu’l Haggag a boat, an ordinary Nile-boat. At midsummer, before the rise of the Nile, this boat, freshly painted, is placed on a carriage and is driven round the fields in the neighbourhood of the town

    Egyptian Temples | Margaret Murray (Seite 115)

    https://books.google.de/books?id=EoJEAgAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    Luxors koptische Kirchen

  49. kopte Says:

    vorab danke für die kurze reise nach luxor

    ich besuche meistens die karnak tempelanlage, welche die evtl. die umfangreichste ägyptens sein soll (gizeh u. dahschur Pyramiden erstrecken sich auch über mehrere kilometer).

    wir haben in ägypten im geschichtsunterricht sehr wenig von den pharaonen erfahren, dafür umso mehr über die geschichte des islams, die erst 200 jahre nach mohammed erfunden worden ist.

    damit sind wir wieder beim thema „erfindung der religion islam“

    (keiner kann es sagen, wann der islam als religion das erste mal in erscheinung trat)

    der al-azhar scheich und professor ahmed subhy mansour
    آحمد صبحي منصور

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Subhy_Mansour

    … wurde aus der al-azhar uni rausgeworfen, weil er keine andere islamqelle anerkennt außer den koran. nun lebt er in den usa und betreibt seine homepage ahl-alquran.com

    in einem aufsatz über erfindung der hadithe gibt mansur an, dass zwei zum islam konvertierte jemenitische juden

    Kaab al-Ahbar ( Kaʿb al-Aḥbār )

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ka%CA%BFb_al-Ahb%C4%81r

    und

    Abdallah ibn Saba ( ʿAbdallāh ibn Sabaʾ )

    https://de.wikipedia.org/wiki/%CA%BFAbdall%C4%81h_ibn_Saba%CA%BE

    neben vielen hadithen die zwei richtungen des islams sunniten und schiiten erfunden haben.

    وراجت الأحاديث كميدان للصراع السياسى برعاية القطبين اليهوديين اللذين أسلما وغررا بالمسلمين .هما رفيقان من يهود اليمن قاد كل منهما معسكرا من المسلمين يواجه به المعسكر الآخر. انهما كعب الاحبار المنحاز للامويين ورفيقه عبد لله بن سبأ الذي بدأ التشيع المعادى للأمويين، وكلاهما وضع تأويلات دينية للمعسكر الذي ينتمي اليه عن طريق وضع الأحاديث ونسبتها للنبى محمد بعد موته .
    إختراع الأحاديث وبداية تشريع الأديان الأرضية فى العصر الأموى

    كتاب : نشأة وتطور أديان المسلمين الأرضية

    http://www.ahl-alquran.com/arabic/printpage.php?doc_type=1&doc_id=16072

    meine vermutung: bei beiden handelt es sich um die juden, die den koran, und nicht die hadithe zusammengetragen haben.

    mich wundert, dass al-ahbar, – dieser starb zwischen 652 und 655, also ca. 20-25 jahre nach dem tod mohammeds 632 -, hadithe erzählt, während die koranischen texte noch nicht fertiggestellt waren, weil schließlich erst uthman 644 bis 653 die sammlung beendete. mit dem tod von al-ahbar endete die sammlung (!!!) des korans, als buch lag der koran noch gar nicht vor.

    denn die hadithe und die biographie (sira) mohammeds wurden erst erfunden,
    um den koran, der vorher da sein muss, zu erklären,

    das konnte heißen, dass die quellen über die schreiber des korans schweigen und jenen personen, die den koran sammelten, die erfindung hadithe anhängten.

    nur Zaid ibn Thabit wird als sekretär mohammeds genannt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zaid_ibn_Th%C4%81bit

    eine weitere frage

    wenn die hadithen vor oder direkt mit dem koran gesammelt wurden, warum sind sie nicht mit dem koran in einer sammlung heraudsgekommen und wozu dann die mühe der benennung von isnad (wer hat wem ein hadith erzählt) ketten?

  50. kopte Says:

    these

    die arabisierung ägyptens durch invasion der muslime war der untergang der koptischen kultur, die die kultur der pharaonen geerbt hat. der niedergang ägyptens im frühen zwanzigsten jahrhundert durch al-azhar lehren von raschid rida

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rasch%C4%ABd_Rid%C4%81

    und der niedergang der muslime indiens durch den inder Sayyid Abul Ala Maududi

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sayyid_Abul_Ala_Maududi

    der wiederum sayyid qutb in ägypten inspirierte,
    hat den niedergang der islamischen welt eingeleitet.

    .

    details

    ägypten hätte anfang des 20. jh. eine chance gehabt, sich aus der arabischen beduinenkultur zu befreien.

    dort hat es ein kopte, boutros ghali (1846 – 1910),

    https://de.wikipedia.org/wiki/Boutros_Ghali

    geschafft, ministerpräsident zu werden, bis er von einem muslim (apotheker, der in der schweiz studierte) ermordet worden ist.

    der damalige mufti bakri al-sarafi hat den mörder von der todesstrafe befreien wollen, weil ein muslim, gemäß scharia, wegen eines kafirs – ungläubiger kopte – nicht getötet werden darf.

    أرسلت القضية إلى المفتي (الشيخ بكري الصدفي) لإبداء رأيه فيها، لكن المفتي تنحى لوجود مانع شرعي و هو عدم جواز قتل المسلم بدم كافر

    das gericht hat sich gegen den mufti durchgetzt und die todesstrafe verhängt.

    (anmerkung:
    die mörder der 21 kopten am sonntag den 2. Januar 2000 im ägyptischen dorf kuscheh (الكشح) wurden alle freigesprochen.)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Koscheh-Massaker

    bekanntlich wurde die muslimbruderschaft 1928 gegründet

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muslimbr%C3%BCder

    … und sich später über deutschland durch said ramadan – der vater von tariq ramadan -, und später in der ganzen welt verbreitet.

    „Sein Vater Said Ramadan, ein Vertreter der Muslimbrüder, musste 1954 unter dem politischen Druck des ägyptischen Staatschefs Gamal Abdel Nasser seine Heimat verlassen, ging nach Deutschland, promovierte in Köln und ließ sich später in Genf nieder“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tariq_Ramadan

    das erbe von hasan al-banna, sayyid qutb und maududi ist in tausenden von dschihadbüchern niedergeschrieben und in den gräbern von millionen von opfern bezeugt.

    anstatt der koptischen kultur kam die mörderische ideologie als religion, die nur einen allah kennt.
    ein gott, der blutdürstig ist.

    befreien kann die islamische welt keiner mehr. sie schlachtet sich im namen des allahs der schiiten und sunniten gegenseitig ab, und mouhanad khorchide erzählt uns von der barmherzigkeit … wie lange noch, bis wann?

    http://katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/khorchide-will-jahr-der-barmherzigkeit-fur-muslime

    man kann es einfach nicht fassen, wie blind manche deutschen professoren und priester sind, die die moscheen kritiklos befürworten, aber es sich nur in deutschland leisten können, ohne wanderstock oder wachhund auf die straße zu gehen.

  51. kopte Says:

    der al-azhar universitätsdirektor sagt am 3. mai

    „wenn die al-azhar uni fällt, fällt der islam und fällt ägypten“.

    er lehnt jede erneuerung ab. warum wollen sie nicht die kirchen erneuern?,
    so fragt er,
    aus der al-azhar kam schließlich kein terrorist… (????)

    der theologische vater der Dschamaa al-islamiyya omar abdel-rahman sei ein einzelfall
    in der 19. minute sagt er, dass
    dr. Islam al-Behairy (Islam Behery)
    vom islam abgerückt ist, „murtadd“. ein derartiges urteil, von einem rektor der al-azhar bedeutet, dass ein muslim, der al-behairi tötet, keine strafe bekommt.

    Islam al-Behairy sei gefährlicher als der gesamte IS, weil was der IS tut, ein einzelne tat ist, …
    عمل فردي
    … al-behairi jedoch ein fernsehprogramm betreibt und gift unablässig versprüht.

    [ عمل فردي événement singulier, individual work,
    individuelle Tat, hier: Einzelereignis, Einzelfall ]

    http://context.reverso.net/%C3%BCbersetzung/arabisch-franzosisch/%d8%b9%d9%85%d9%84+%d9%81%d8%b1%d8%af%d9%8a

    http://context.reverso.net/translation/arabic-english/%D8%B9%D9%85%D9%84+%D9%81%D8%B1%D8%AF%D9%8A

    [ Islam Behairi (Islam Behery) (إسلام بحيري), born 1974 in Siflaq, Sohag Governorate, is an Egyptian Muslim writer and the host of With Islam on Al-Kahera Wel Nas. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Islam_al-Behairy

    [ 2015 | Egyptian court sends TV host Islam Behery to jail for one year over blasphemy ]

    http://english.ahram.org.eg/NewsContent/1/64/177654/Egypt/Politics-/Egyptian-court-sends-TV-host-Islam-Behery-to-jail-.aspx

    [ 2016 | President al Sisi grants amnesty to Islamic thinker Islam Al-Behairy ]

    http://www.asianews.it/news-en/President-al-Sisi-grants-amnesty-to-Islamic-thinker-Islam-Al-Behairy-39193.html

    etwas später entschuldigt er sich bei al-behairi.

    al-tayyeb hatte angst um seinen stuhl gehabt und hat es bevorzugt, den rektor zu entlassen.

    gestern musste der professor gehen.

    es wird noch schlimmer in diesem, vom islam gekapertem land ägypten, das einmal ein land höchster kultur war,

    in diesen tagen – mai 2017 sagte der awqaf minister: „der IS macht es so wie die juden.“

    „كلام تانى | وزير الأوقاف: „الدواعش“ مثل „اليهود

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=grfatg601Ko min. 5:57

    .

    [ Ministerium für religiöse Stiftungen وزارة الأوقاف Wizārat al-Awqāf ] [ Sg. wagf ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ministerium_f%C3%BCr_religi%C3%B6se_Stiftungen_(%C3%84gypten)

    [ Mahmoud Zakzouk Maḥmūd Ḥamdī Zaqzūq (1995-2011) ]
    [ Mohamed Mokhtar Gomaa (2013-present) ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ministry_of_Awqaf_(Egypt)

    [ Bereits 2014 meinte Awqaf-Minister Mohamed Mokhtar Gomaa, dass der Staat Israel („die kolonialistische zionistische Macht“) u. a. Homosexualität und Atheismus finanziert und unterstützt, um Ägypten und die ganze Region zu destabilisieren.

    MEMRI Clip No. 4579 | Egyptian Minister of Religious Endowment Gomaa: Zionism Sponsors Homosexuality and Atheism in Egypt ]

    https://www.memri.org/tv/egyptian-minister-religious-endowment-gomaa-zionism-sponsors-homosexuality-and-atheism-egypt

    https://www.memri.org/tv/egyptian-minister-religious-endowment-gomaa-zionism-sponsors-homosexuality-and-atheism-egypt/transcript

  52. Jacques Auvergne Says:

    .

    (f) opening the way for Muslim law to be recognized in matters of personal status such as the Family Law.

    (Mustafa Cerić (2006) A Declaration Of European Muslims)
    .
    .

    Heute noch in Richtung von Keine Ehe unter 18 blinken, um schon morgen zu Imam-Nikah und Kindbraut hin abzubiegen?

    [ Einen Tag eher ]

    Pressemitteilung

    11.05.2017

    Bayerns Justizminister Bausback: „Klares Signal nötig: Kinderehen von unter 16-Jährigen sollen in unserem Land null und nichtig sein / Kinder gehören auf die Schulbank und nicht vor den Traualtar!“

    Der Bundesrat berät morgen den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Bekämpfung von Kinderehen. Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback, der dieses Thema überhaupt erst auf die politische Agenda gesetzt hat, zu diesem Anlass: „Im Ausland geschlossene Kinderehen von unter 16 Jährigen sollen von Anfang an null und nichtig sein. Dieser Weg ist der einzig richtige und bietet den effektivsten Schutz für das Wohl der Kinder und vor Missbrauch. Und darauf kommt es doch an!“

    […]

    http://www.justiz.bayern.de/presse-und-medien/pressemitteilungen/archiv/2017/52.php

    [ am entscheidenden 12.05.2017 ]

    Pressemitteilung

    12.05.2017

    Bundesrat stellt sich hinter die Nichtigkeitslösung bei der Kinderehe / Bayerns Justizminister Bausback: „Die beste Lösung für den Schutz junger Mädchen setzt sich durch!“

    Bundesrat stellt sich hinter die Nichtigkeitslösung bei der Kinderehe

    […] Beim Kindeswohl muss es heißen: Keine Kompromisse – Kinderehen müssen von Anfang an null und nichtig sein! Das Verbot von Kinderehen ist keine Frage von Toleranz und Weltoffenheit. […]

    http://www.justiz.bayern.de/presse-und-medien/pressemitteilungen/archiv/2017/56.php

    [ wiederholt durch Presse Augsburg, als wäre nichts gewesen ]

    12. Mai 2017 Presse Augsburg

    Der Bundesrat hat heute den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Bekämpfung von Kinderehen beraten. Änderungsanträge zur Einführung einer Aufhebungslösung fanden dabei keine Mehrheit. Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback, der das Thema Kinderehe überhaupt erst auf die politische Agenda gesetzt hatte: „Der Bundesrat hat sich klar gegen die Aufhebungs- und damit für die Nichtigkeitslösung entschieden. Die beste Lösung für den Schutz junger Mädchen setzt sich durch! Das ist ein wichtiges und richtiges Signal! Heute ist ein guter Tag für die betroffenen Frauen!“

    Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback: […] „Beim Kindeswohl muss es heißen: Keine Kompromisse – Kinderehen müssen von Anfang an null und nichtig sein! Das Verbot von Kinderehen ist keine Frage von Toleranz und Weltoffenheit.“

    Bayerns Justizminister wirbt dafür, dass der Bundestag dem Beispiel des Bundesrates nun folgt und die Regelung so schnell wie möglich Gesetz wird.

    https://presse-augsburg.de/presse/bundesrat-stellt-sich-hinter-die-nichtigkeitsloesung-bei-der-kinderehe/

    Zu lesen bei: heute

    [ Sinn- und Wortsuche nicht (!) Kinderehen, sondern Heiratsalter ]

    [ bei Heiratsalter aufschlagen und den Nebelwurf lesen ]

    Wer heiraten möchte, muss künftig mindestens 18 Jahre alt sein. Ehen von unter 16-Jährigen gelten pauschal als nichtig.

    [ eisern schweigen zum Skandal der zahllosen kulturellen Ausnahmen und gerade der Verweigerung des Pauschalen ]

    http://www.heute.de/bundesratsbeschluesse-vom-12.-mai-2017-47160456.html

    [ eher das Gegenteil stimmt. Fakten gefällig? ]

    Der Bundesrat betont, dass vor dem Hintergrund der prioritären Pflicht zur Berücksichtigung des Kindeswohls pauschale Lösungen nicht in Betracht kommen, sondern nur eine einzelfallbezogene Prüfung des Wohls des oder der betroffenen Minderjährigen in einem familiengerichtlichen Verfahren Kindeswohlgesichtspunkten hinreichend Rechnung tragen kann.


    Mustafa Efendi Cerić (* 5. Februar 1952 in Visoko) ist ein bosnischer Islamgelehrter sowie seit 29. Dezember 2012 Präsident des Bosniakischen Weltkongresses und Mitgründer der Bosniakischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Bis November 2012 war Cerić Reisu-l-ulema (Großmufti) von Bosnien und Herzegowina.

    Mustafa Cerić (2006), Deklaration Europäischer Muslime

    f. Wege zu finden, wie muslimisches Recht für Personenstandsangelegenheiten, wie z. B. Familienrecht, anerkannt werden kann.

    ( Dzemat Sindelfingen (Gemeinnütziges Islamisches Kulturzentrum Sindelfingen / Böblingen), Muslime aus den Gebieten des ehemaligen Jugoslawien, zum größten Teil Bosniaken )

    ___p://dzemat-sindelfingen.de/?page_id=3497

    ( Islam Penzberg (Islamische Gemeinde Penzberg (IGP), um Benjamin Idriz, * 1972 in Skopje, damals Jugoslawien, als Bajrambejamin Idriz )

    ___p://www.islam-penzberg.de/?p=474

    .

    ECFR-Scheich Ceric gemeinsam mit ECFR-Chef Yusuf al-Qaradawi (Yūsuf al-Qaraḍāwī), Spitzentheologe der Ikhwan / Muslim Brotherhood / Muslimbruderschaft / MB

    .

    .

    Al-Qaradawi (2. v. l.) und Ceric umrahmen den Europaführer MB, Tariq Ramadan (4. v. l., und Sheikha Mozah, Ehefrau des damaligen Emirs von Qatar). Person 6. v. l. ist Yusuf Islam einst Cat Stevens.

    .

    Foto aufgenommen im Januar 2012 in Katar (Qaṭar, Qatar) anlässlich der Eröffnung von CILE, das ist ein durch Tariq Ramadan geführtes Forschungszentrum zur Schariagesetz und Schariabewusstsein: Research Centre of Islamic Legislation and Ethics (CILE) (Doha, Qatar)

    .

    Mohamed Ghaly […] Absolvent der al-Azhar Universität Kairo […] seit September 2013 Professor of Islamic Law and (Biomedical) Ethics am Research Center of Islamic Legislation & Ethics (CILE) […] Yūsuf al-Qaraḍāwī, Al-Īmān bi al-qadar, Cairo 1421/2000, 35–36.

    (Theologie der Barmherzigkeit? Zeitgemäße Fragen und Antworten des Kalam, herausgegeben von: Mouhanad Khorchide, ‎Milad Karimi, ‎Klaus von Stosch – 2014)

    https://books.google.de/books?id=5haPAwAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    .

  53. Edward von Roy Says:

    .
    .

    Neue Zürcher Zeitung · Islam und Islamkritik

    Hamed Abdel-Samad | Islam und Islamkritik (NZZ Standpunkte 2017)

    Sendung vom 12.03.2017 | NZZ Standpunkte

    .

    .

    Der Ägypter Hamed Abdel-Samad wurde 1972 in eine streng religiöse Familie hinein geboren und war als Student Mitglied der radikal-islamischen Muslimbruderschaft. Mit der Auswanderung nach Deutschland ging er den Weg der Selbstaufklärung. Er begann die Probleme seiner Herkunftswelt im Horizont der Religion zu begreifen. Heute ist er ein profilierter Kritiker des Islamismus wie des Islam. Angesichts des grassierenden dschihadistischen Terrors diagnostiziert Abdel-Samad eine Gewaltbereitschaft, die im Koran selber durch die Verbindung von Religionsstiftung und Machtpolitik angelegt sei. Er hält es an der Zeit, das Buch einer neuen Lesart zuzuführen.

    Mit Hamed Abdel-Samad unterhalten sich «NZZ»-Chefredaktor Eric Gujer und die Politikphilosophin Katja Gentinetta über seinen «Abschied vom Himmel» des Glaubens, seine Kritik der Lehren des Propheten sowie die Möglichkeiten, den Islam für die heutige Zeit zu reformieren. Sendung vom 12. März 2017.

    ____

    Buch von Abdel-Samad
    „Der Koran: Botschaft der Liebe. Botschaft des Hasses“:

    .

    .
    .

  54. Jacques Auvergne Says:

    bei: EZW

    Muslime in Deutschland. Zu einer Studie des Bundesinnenministeriums

    […] Andererseits stimmten rund 44% der Aussage „eher“ oder „völlig zu“, dass „Muslime, die im bewaffneten Kampf für den Glauben sterben … ins Paradies“ kommen, also von Gott für ihre Taten belohnt werden (176). Knapp unter 40% halten „die Anwendung physischer Gewalt als Reaktion auf die Bedrohung des Islams durch den Westen für legitim“ (191). Für Deutschland befürworten knapp 10% die Strafen der Scharia (141) – was in absoluten Zahlen einem Anteil von über 300000 Menschen entspricht. Bei den Jugendlichen ist es rund ein Viertel, das die eigene Bereitschaft zu körperlicher Gewalt gegen Ungläubige im Dienst der islamischen Gemeinschaft bejaht (319). […]

    [ von: Christine Schirrmacher, Heverlee/Löwen (Belgien) ]

    Muslime in Deutschland. Eine Studie des Bundesinnenministeriums zu Integration, Integrationsbarrieren, Religion und Einstellungen zu Demokratie, Rechtsstaat und politisch-religiös motivierter Gewalt. Ergebnisse von Befragungen im Rahmen einer multizentrischen Studie in städtischen Lebensräumen von Katrin Brettfeld und Peter Wetzels, Hamburg 2007.

    http://www.ezw-berlin.de/html/15_1806.php

    __
    __

    Muslime in Deutschland | Integration, Integrationsbarrieren, Religion und Einstellungen zur Demokratie, Rechtsstaat und politisch-religiös motivierter Gewalt | Ergebnisse von Befragungen im Rahmen einer multizentrischen Studie in städtischen Lebensräumen

    Verfasser_in: Brettfeld, K. & Wetzels, P. (2007)

    Herausgeber: Bundesministerium des Innern

    [ Seite 389 ]

    Ich fände es gut, wenn sich die Gesetze in meinem Herkunftsland nach den islamischen Grundsätzen ausrichten würden (Scharia).

    Ich fände es gut, wenn sich die Gesetze in Deutschland nach den islamischen Grundsätzen ausrichten würden (Scharia).

    […] Zwei Drittel verhalten sich zur Scharia bezogen auf ihr Herkunftsland eindeutig ablehnend, bezogen auf Deutschland liegt die Ablehnung bei fast drei Viertel. Über die beiden Items zur Scharia gemittelt findet sich eine tendenzielle Zustimmung bei etwa knapp unter einem Drittel, eine hohe Zustimmung zeigen nur noch knapp 7%.

    __

    [ 405-406 ]

    auf die Legitimation von Gewalt zur Verteidigung des Islam (defensiv), auf die göttliche Verheißung des Paradieses bezogen auf getötete Glaubenskämpfer (göttliche Legitimation bewaffneten Kampfes), die Legitimation von Gewalt zur Verbreitung und Durchsetzung des Islam […]

    Gewalt ist gerechtfertigt, wenn es um die Verbreitung und Durchsetzung des Islam geht. […]

    Muslime, die im bewaffneten Kampf für den Glauben sterben, kommen ins Paradies

    __

    file:///C:/Users/dell/AppData/Local/Temp/Muslime-in-Deutschland.pdf

    http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/Literatur_Reli_Weltan/Muslime_in_Deutschland.html

  55. kopte Says:

    der dschihad gegen kopten in ägypten und die lügen des ägyptischen al-azhar imam al-tayyeb

    ein paar fakten vorab

    – al-tayyeb war vom 2003 bis 2010 chef der universität al-azhar und hat keine einzige veröffentlichung zum thema takfirismus im ägyptischen diskurs gesagt.

    – in einer fernsehserie vom november 2008 hat al-tayyeb die bibel als fälschung beschrieben.

    شيخ الازهر يدعى تحريف الكتاب المقدس 4-1

    .

    .

    – als papst Benedikt XVI nach dem selbstmordattentat des 1. Januar 2011 mehr schutz für die kopten in ägypten verlangte, brach al-tayyeb die beziehung zum vatikan ab.

    Egypt’s al-Azhar says to freeze dialogue with Vatican
    Thursday, 20 January 2011

    https://www.alarabiya.net/articles/2011/01/20/134321.html

    – er ist antisemit

    Sheik of Al-Azhar Ahmad Al-Tayeb Justifies Antisemitism on the Basis of the Koran

    https://www.memri.org/tv/sheik-al-azhar-ahmad-al-tayeb-justifies-antisemitism-basis-koran

    – er nennt die christen – gemäß koran, kopte – kuffar

    شيخ الازهر أحمد الطيب : المسيحيين كفار

    .

    .

    etc., siehe meine kommentare in ihrem beitrag

    Todesfatwen sind keine Friedensbotschaft

    https://schariagegner.wordpress.com/2016/03/14/todesfatwen-sind-keine-friedensbotschaft/

    während der scheich, am 15. märz 2016 in berlin vor den bundestagsabgeordneten, seine lügen vom friedlichen islam predigte, kam die nachricht über die erschießung von 30 kopten -, kinder, frauen und männer -, durch den is

    sofort behauptet al-tayyeb, der mord an kopten kann nicht von ägyptern ausgeführt worden sein

    „Die Täter sind keine Ägypter“, erklärte Tayeb unumwunden. Vielmehr handele es sich um Menschen, die sein Land destabilisieren und ins Chaos stürzen, Christen und Sunniten entzweien wollten. „In Ägypten werden keine Terroristen herangezogen.“

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kirchentag-grossscheich-ahmad-al-tayyeb-und-thomas-de-maiziere-ueber-toleranz-a-1149448.html

    der scheich lügt

    er stammt aus luxor

    in seiner heimat starben 1997 über 62 touristen im kugelhagel der muslime

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_von_Luxor_1997

    war scheich omar abdel rahman, der den ersten anschlag auf das world trade center theologisch begleitete, denn etwa kein muslim und kein ägypter und kein prof. der al-azhar?

    war mohammed atta, der den zweiten anschlag auf das world trade center durchführte, denn kein muslim und kein ägypter?

    war hasan al-banna, der die tötung von nichtmuslimen in seinen rasail forderte, nicht muslim und nicht ägypter?

    15 – وعن عبد الخير بن ثابت بن قيس بن شمَّاس ، عن أبيه ، عن جده قال : جاءت امرأة إلى رسوا الله صلى الله عليه وسلم يقال لها أمّ خلاد وهي متنقبة تسأل عن ابن لها قتل في سبيل الله تعالى , فقال لها بعض أصحابه: جئت تسألين عن ابنك وأنت متنقبة ؟ فقالت : إن أُرْزأ ابني فلن أُرْزأ حَيائي ، فقال لها النبي صلى الله عليه وسلم : (ابنك له أجر شهيدين) قالت : ولم ؟ قال: (لأنه قتله أهل الكتاب) . أخرجه أبو داود .

    أرزأ ابني : أفقده وأصاب فيه .

    وفي هذا الحديث إشارة إلى وجوب قتال أهل الكتاب , وأن الله يضاعف أجر من قاتلهم , فليس القتال للمشركين فقط ولكنه لكل من لم يسلم .

    http://www.ikhwanwiki.com/index.php?title=رسائل_الإمام_الشهيد_حسن_البنا.D8.A7.D9.84.D8.AC.D9.87.D9.80.D9.80.D9.80.D9.80.D8.A7.D8.AF

    ist al-zawahiri, der imam der al-qaida, nicht muslim und nicht ägypter?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aiman_az-Zawahiri

    sind die mörder von faradsch fauda (farag foda) keine ägypter und keine muslime?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Faradsch_Fauda

    soll ich noch mehr muslime aus ägypten aufzählen, die hunderte von kopten umgebracht, geraubt, aus ihren häusern vertrieben und ihre kirchen in brand gesteckt haben?

  56. Gabi Schmidt und Edward von Roy Says:

    [ kopte Says: ]
    [ Mai 29, 2017 um 8:40 am ]

    [ der dschihad gegen kopten in ägypten und die lügen des ägyptischen al-azhar imam al-tayyeb ]

    Sehr geehrter Kommentator kopte,
    Herzlichen Dank für Ihren Kommentar.

    Gabi Schmidt und Edward von Roy

    ___

    Fragen an den Großscheich im Deutschen Bundestag
    Von Hamed Abdel-Samad | Welt / N24 am 14.03.2016 |

    „Lieber Herr Großscheich,

    willkommen in Deutschland […] Sie werden am Dienstag eine Rede im Deutschen Bundestag halten und darin vermutlich von der Friedfertigkeit des Islam schwärmen. […]

    Aber hat sich al-Azhar nicht dafür stark gemacht, dass jede Kritik am Islam juristisch verfolgt wird? […]

    Allein in den letzten drei Monaten mussten zahlreiche Ägypter wegen Kritik an islamischen Gelehrten ins Gefängnis, darunter die Dichterin Fatma Naout und der Religionsreformer Islam al-Beheri. Vier minderjährige Kopten wurden in Südägypten zu fünf Jahren Haft verurteilt, nur weil sie IS-Kämpfer beim Gebet nachahmten. […]

    Wäre es eigentlich nicht sinnvoller, Herr Imam, erst mit Schiiten, Bahaais, Kopten und kritischen Muslimen im eigenen Land einen Dialog zu führen, bevor Sie mit dem Westen unehrliche freundliche Worte austauschen? Wäre es nicht sinnvoller, statt eine leere Verurteilung des IS auszusprechen, erst die Al-Azhar-Lehrbücher von Hass, Verherrlichung der Gewalt, der Sklaverei und des Dschihads und der Verurteilung von Juden und Christen zu reinigen? Jeder kritisch denkende Mensch in Ägypten weiß, dass der IS nichts anderes tut als die Umsetzung dessen, was in den Büchern von al-Azhar steht.“

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article153293988/Fragen-an-den-Grossscheich-im-Deutschen-Bundestag.html

  57. kopte Says:

    erstens danke ich für die freundlichen worte

    zweitens

    die lügen des scheichs II

    im jahre 2014 wurde die frage gestellt, ist der islamische staat (IS) mit den gräueltaten muslim oder kafir.

    der scheich sagte mehrmals: der IS ist muslim, weil die mitglieder an gott und mohammed glauben. falls der IS mit seinen attentaten gegen die scharia verstoßen hätte, müsste er bestraft werden, aber er ist nicht kafir.

    شيخ الأزهر مجدداً: لا أستطيع تكفير „داعش“

    https://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2015/12/02/

    شيخ-الأزهر-داعش-ليسوا-كفاراً-لكنهم-مفسدين-في-الأرض

    der fernsehjournalist und al-azhar kritiker ibrahim issa erklärt, warum al-azhar den IS nicht für ungläubig erklären kann:

    im dritten gymnasium schuljahr wird ein hanbali buch unterrichtet, dessen inhalt das selbe vorschreibt, was IS gegen ungläubige tut:

    mord an den kuffar durch verbrennung oder köpfen, ausbeutung, usw.

    issa liesst eine seite vor:

    بيان الأزهر حول عدم تكفير داعش

    .

    .

    der scheich erzieht in seiner größten schule ägyptens. und das ist nicht übertrieben – eine million is kämpfer jährlich.

    und in deutschland sagt er, der IS sei nicht muslimisch … was sonst herr scheich, sie selbst haben vor drei jahren bescheinigt, dass der IS muslimisch ist!?

    und die bundesregierung mit herrn khorchide will ihre studenten von diesem herrn, der nicht nur zwei zungen hat, unterrichten lassen!?

    eine katastrophe

  58. kopte Says:

    al-tayyeb – die hände im schoß, während das land brennt

    nach jeder verfolgung der christen im eigenen land hat der scheich mit einer umarmung des koptischen papstes reagiert …

    الوحد الوطنية بين البابا شنوده و الشيخ احمد الطيب

    .

    .

    … und seine scheichs den verfolgten geschickt, um sie zu motivieren, gemäß dem christlichen vergebungsdogma die sache zu vergessen.

    diese auf beduinischem recht basierende vereinbarung heisst sulh urfi.

    „Sulh ist daher der Mechanismus der Gerichtsbarkeit des beduinischen Rechtssystems. Sulh selbst gilt dann aber als urf im Kontext rechtspluralistischer Praxis“

    https://www.academia.edu/8342575/ʿUrf_ʿāda_und_ṣulḥ_zwischen_Normativität_und

    damit war der strafbestand erledigt, bevor die kopten eine anzeige erstatten können.

    wenn eine anzeige voreilig vorhanden war, wurde sie zurückgezogen, wie es das beispiel des angriffs auf das kloster abu fana 2008 zeigt.

    http://www.youm7.com/story/2008/9/13/رهبان-أبو-فانا-يعدلون-أقوالهم-والعرب-يتنازلون

    das war so häufig, dass der papst den vorschlag des scheichs angenommen hat, eine versöhnungsorganisation namens beit al ailah – haus der familie – zu gründen, um die kontrahenten – die christen waren immer die angegriffenen – zu versöhnen, ohne die polizei zu belästigen. das selbstmordattentat am 1.1.2011 war der grund dafür.

    am ende des videos sagt al-tayyeb „es gibt probleme, aber sie sind unbegründet.“

    .

    .

    im jahr zuvor, 2009, haben die muslime in der stadt nag hammadi (naga hamadi) kopten ermordet und häuser verbrannt, weil angeblich ein christ ein muslimisches mädchen am hellichten tag vergewaltigt habe – er wäre schon gelyncht, wenn das wahr wäre -, der scheich hat die attentate nicht kommentiert und das parlament hat die beschuldigten in schutz genommen.

    لأنبا كيرلس: أنا في نار ألحقوني قبل ما نتحرق كلنا.

    http://www.copts-united.com/Article.php?I=270&A=10366#

    http://www.youm7.com/story/2010/1/15/بالأسماء-6-مسئولين-كبار-شاركوا-فى-مذبحة-نجع-حمادى

    http://www.copts.com/arabic/article.php?i=725&w=11&a=10185

    der scheich hat im ganzen ramadan (november) 2010 demonstrationen in kairo und anderen städten gesehen, wo die portraits vom papst vor den moscheen mit schuhen getreten wurden, und hat kein wort darüber verloren.

    ضرب شنودة بالجزم فى مظاهرة القائد إبراهيم 24_9_2010

    es kommt noch schlimmer.

    diese organisation, die eine schattenjustiz darstellt, hat sich im november 2016 weltweit organisiert und die stadt frankfurt als hauptsitz deklariert.

    الاتحاد العالمي لبيت العائلة المصرية .

    http://www.youm7.com/story/2017/3/18/بيت-العائلة-يشارك-فى-تسلم-ألمانيا-رئاسة-اتحاد-الجاليات-المصرية

    die meisten der verantwortlichen weltweit sind muslime oder, aus welchem grund auch immer, islamfreundliche kopten und pfarrer.

    http://www.albawabhnews.com/2248574

    diese organisation wird jegliche verfolgung der kopten in ägypten vertuschen oder verharmlosen, und unsere politiker werden der organisation glauben und nicht den verfolgten, wie es bei islamischen verbänden leider der fall ist.

    scheich al-tayyeb und unser innenminister müssen das, was ein muslim, der als wächter im krankenhaus al raba kairo arbeitet, einer muslimischen ärztin gestern gesagt hat, weil er glaubte, sie sei koptin, – sie trägt kein kopftuch -, auf ihrer zunge zergehen lassen:

    „du christin, hundestochter, warum verlasst ihr das land nicht, ich werde deinetwegen das fasten brechen“ – weil der blick ihrer haare ihn reitzte und damit ist das fasten ungültig – erklärung kopte –

    يا مسيحية يا بنت الكلب مش عايزين تسببوا البلد ليه انا هفطر عليكي

    frau dr. mona roman hat das gefühl gehabt, sie wäre bald ernmordet worden, weil der wächter sie für eine koptin gehalten hat.

    nun ist sie sich darüber im klaren, wie sich die kopten in ägypten fühlen.

    ماوراء الاحداث د. مني رومان
    14 Std. ·

    لكل أصدقائي على الصفحة أحكي لكم موقف لسة حالا متعرضاله
    كنت في مستشفى رابعة اللي في التجمع التالت دخلت اركن العربية وطبعا الأمن اللي واقف مارضيش يفتح لي الباب ولما قولت له اني دكتورة فلانة فتح وبمنتهى التضرر فدخلت اعمل التحاليل ومتاخرتش وكان معايا زميلتي في الشغل ونزلت سريعا وأنا خارجة لاقيت الراجل بتاع الأمن بيزعق لي ويقولي انزلي افتحي لنفسك البوابة قولت له ازاي يعني راح مدخل نص دماغه في العربية ويصلي وقالي انتي مسلمة ولا مسيحية لأني انا وزميلتي مش محجبين طبعا استفزني قولت له ودا ماله تفتح لي البوابة قالي أنت مسيحية مش كدا طيب لا كدا نفتح لك وسابني ومشى وشتمني بكل الافاظ القذرة يا مسيحية يا بنت الكلب مش عايزين تسببوا البلد ليه انا هفطر عليكي انهاردة وأنا زميلتي ولا كلمة وكنا في حالة ذهول مش عارفين نعمل ايه وقررت اسيبه لما يخلص وبعدين قفلت ازاز العربية وجاء واحد زميله فتح باب المستشفى وخرجنا واحنا كل حتة فينا بتترعش بمعنى الكلمة عرفت انهاردة ألم المسيحيين لما بيقبلوا حد داعشي انهاردة انا كنت في مرمى داعس والله أقسم بالله وحياة بنتي إنا كدت أقتل اليوم لأني كما يعتقد مسيحية ولعنت وسبيت في شرفي لمجرد اني لم اعلن هويتي الإسلامية لشخص لا أعرفه أصدقائي على صفحتي من يستطيع منكم مساعدتي سواء من رجال الأمن او غيره أتمنى المساعدة مستشفى رابعة في التجمع التالت معقل للدواعش وحق الله وحق كل كلمة تعلمتها وافدت بها بلدي كدت افقد حياتي اليوم لأني مسيحية

    jamal najib antwortet, es ist in den öffentlichen verkehrsmitteln üblich, dass die koptinnen u. a. bespuckt und an ihren haaren gezogen werden werden.

    اسف لما حدث لكى يا دكتورة ،،بس دا بسيط لما يحدث لبناتنا وزجاتنا المسيحيات اللى يبصق عليها واللى يشد شعرها وناهيك عن عما يحدث فى المواصلات كلمة استغفر اللة الف مرة لما يشوفوا وحدة مسيحية ،،،يبقى راجل بيبص على جسمها ويقول اعوز باللة ويسب الدين ،،،،يا صديقتى الغالية دا فكر استشرى فى المجتمع مش فى المستشفى فقط ،،،،انا بشوفة يوميا فى عملى وفى الشارع ،،،اللة المنتقم ،،،

    scheich al-tayyeb müsste sich nur zwei zeitungen von mai dieses jahres besorgen, um zu erfahren, dass seine aussage, dass kopten kuffar sind, ernst genommen wird.

    die erste „المختار الإسلامى“، al muchtar al islami, auf seite 42 heißt es

    „حرمة موالاة الكفار“ verbot eines hohen amtes für den kafir

    die zweite, al liwaa al islami ( allewaa al-islami ),

    اللواء الإسلامى

    sie huldigt pierre vogel, weil er dem islam beigetreten und kein kafir mehr ist.

    http://www.mobtada.com/news_details.php?ID=611266#

  59. kopte Says:

    al-azhar muss wegen mord an kopten vor internationalem gericht angeklagt werden

    die parlamentarierin:

    wir sind die volksvertreter und verheimlichen uns selbst, dass 90 % der extremisten in al minya – 250 km südlich von kairo – al-azhar absolventen sind

    „إحنا بنمثل عن الشعب، وبنضحك على نفسنا، لازم نعرف إن 90% من أصحاب الأفكار المتطرفة بالمنيا متخرجين من المعاهد الأزهرية“

    al-azhar hat mitbekommen, dass das abschlachten vom kopten in büchern, die überall verkauft werden, erlaubt ist

    der scharia prof. ahmad karima 15.5.2015

    das buch heißt christen im koran von mahmud lutfi amer
    der scheich kritisiert seine eigene universität
    deren schweigen bedeutet eine verbindung zur IS

    http://mcndirect.com/showsubject_ar.aspx?id=60132

    القاهرة في 15 مارس/إم سي إن/
    قال أستاذ الشريعة بجامعة الأزهر الدكتور أحمد كريمة، „أن تنظيم „داعش“ حصل على مبرره „الشرعي“ لذبح المصريين الأقباط في ليبيا، من كتاب بعنوان „النصارى في القرآن“ ومؤلفه هو رئيس جمعية أنصار السنة المحمدية بدمنهور محمود لطفي عامر“.

    وحذر كريمة في تصريحات صحفية اليوم لـ“البوابة نيوز“، من „أن هذا الكتاب يباع على مرأى ومسمع من الجميع بمحافظة البحيرة، وبه نصوص تعتبر أن وثيقة الأزهر لتصحيح المناهج، „زندقة“ إذ تجيز تدريس الفلسفة، ولا تحرم الآداب والفنون التي اعتبرها المؤلف ترتكز على عقيدة وثنية أو كنسية أو إلحادية أو إباحية“.

    وانتقد كريمة „صمت مؤسسة الأزهر إزاء بعض السلفيين الوهابيين، الذين يصدرون أفكارًا مشوهة للدين الإسلامي، تتفق مع ما جاء به „داعش“ وغيره من التنظيمات الإرهابية في الوطن العربي

    اضطهاد الأقباط في مجتمع مريض

    بهجت العبيدي http://www.elbalad.news/list.aspx?r=2124

    الأربعاء 12/أبريل/2017 – 05:56 م

    ن تلك الثقافة التي تملأ الكتب وتلقى على المنابر، والتي تشعل الصراع، لم يتجرأ أحد من رجال الدين من الاقتراب منها، أو بالأحرى لا يريد الاقتراب منها، محاولا مواجهتها وتطهير مجتمعنا منها، لتظل كتب التكفير، وفتاوى القتل، ودعاوى السلب، ومبررات السبي حية تعيش في تلك الكتب وقلب المجتمع، ينهض إليها أعداء الإنسانية في مصر والعالم، فإذا بالفريسة جاهزة، وإذا بالصيد الثمين أمام الناظريْن وهو القبطي الذي يعيش في وطنه بينن

    ا.“http://www.elbalad.news/2714612

  60. kopte Says:

    fortsetzung

    der letzte arabische text im obigen kommentar stammt von einem muslimischen ägypter, bahjat al abidi, der in österreich lebt, und dort aktiv in islamverbreitung mitwirkt.

    er schrieb:

    „diese bildung (in ägypten), die in büchern vorhanden ist und diese, die im moscheen verbreitet wird, kein religionsgelehrter traut sich, sie zu korrigieren und unsere gesellschaft davon befreien. takfir bücher, fatwas die zum morden und versklavung aufrufen, sind die waffe in den händen feinde ägyptens und der welt.

    die fette beute ist der kopte, der im land lebt.“

    das bedeutet, dass al-azhar, die zur bücherkontrolle zuständig und verpflichtet ist, und das awqaf ministerium, das für die moscheen verantwortlich ist, jahrelang die radikalisierung geduldet haben.

    damit haben sie sich für den tod der kopten mitverantwortlich gemacht und müssen vor gericht.

    diese meinung hat ebenfalls al-qemany (* 1947, al-qimny) vertreten.

    Egyptian Author Sayyid Al-Qemany: Al-Azhar Is a Terrorist Institution

    January 01, 2016

    https://www.memri.org/tv/egyptian-author-sayyid-al-qemany-al-azhar-terrorist-institution

    er ist der meinung, al-azhar ist die letzte variante der arabischen besatzung ägyptens und muss verschwinden (min. 6:30)

    Egyptian Author Sayyid Al-Qemany Dares Islamists to Kill Him, States: Al-Azhar Is a Dinosaur That Should Be Pushed Back into Its Lair; I Will Dedicate the Little Time I Have Left to Fight Al-Azhar

    February 10, 2016

    https://www.memri.org/tv/egyptian-author-sayyid-al-qemany-dares-islamists-kill-him-states-al-azhar-dinosaur-should-be

  61. Jacques Auvergne Says:

    ::

    ::

    Evangelischer Kirchentag in Berlin: Nur keine Kritik am Scheich

    Von Andrea Dernbach
    Der Tagesspiegel 26.05.2017

    […] Ahmad Mohammed Al-Tayyeb, der sich am Freitag zum öffentlichen Austausch über religiöse Toleranz mit dem Bundesinnenminister [Thomas de Maizière] traf, ist Großimam der über tausendjährigen Kairoer Azhar-Universität, der berühmtesten Stätte islamischer Gelehrsamkeit. Das macht ihn zu einer der großen Autoritäten des sunnitischen Islam. Aber jeder „Scheich al-Azhar“ hat auch den Rang eines Ministerpräsidenten und wird vom Staatspräsidenten eingesetzt. Da hätte man sich die ein oder andere kritische Frage der anwesenden Christinnen und Christen schon erwartet […]

    Doch Kritisches hatte beim Treffen mit [Bundesinnenminister] strong>Thomas de Maizière in Halle 20 des Berliner ICC keinen Platz, von der Begrüßung der Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au für den Gast („eine große Ehre“) bis zu den Fragen der Zuhörer, die zwei „Anwälte des Publikums“ sortierten und vortrugen. So konnten die Ausführungen des 70-jährigen Gelehrten in seinem Auftaktvortrag widerspruchslos allgemein bleiben: Dass Terror „unser gemeinsamer Feind“, dass er „des Teufels“ sei und folglich nie das Werk von Gottesgläubigen, dass das Christentum auf dem Judentum und der Islam auf beiden Offenbarungsreligionen aufbaue – von all dem sprach der Scheich, ohne die Wirklichkeit auch nur zu streifen. […]

    http://www.tagesspiegel.de/politik/evangelischer-kirchentag-in-berlin-nur-keine-kritik-am-scheich/19858050.html

    ::

    ::

    (Großscheich und de Maizière im Dialog. Auf dem Kirchentag sprachen Innenminister de Maizière und der ägyptische Großscheich Ahmed el-Tayeb über Toleranz. Aber ist der islamische Gelehrte ein geeigneter Dialogpartner? Er soll Selbstmordattentate verteidigt haben.)

    „Terror ist des Teufels“

    Von Annette Langer
    Der Spiegel 26.05.2017

    […] In Ägypten kommt es immer wieder zu Anschlägen, oft sind koptische Christen unter den Opfern, wie Anfang April, als am Palmsonntag bei einem Doppelanschlag auf Kirchen in Alexandria und Tanta mehr als 45 Menschen starben. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ bekannte sich zu den Taten.

    Traurige Koinzidenz: Mitten in der Veranstaltung erreichte die Podiumsteilnehmer die Nachricht, dass es nahe Kairo erneut einen Anschlag auf Christen mit mindestens 28 Toten gegeben hat. Die Menschen erhoben sich von ihren Sitzen, hielten eine Schweigeminute ab wie kurz zuvor für die Flüchtlinge, die im Mittelmeer umgekommen sind.

    „Die Täter sind keine Ägypter“, erklärte Tayeb unumwunden. Vielmehr handele es sich um Menschen, die sein Land destabilisieren und ins Chaos stürzen, Christen und Sunniten entzweien wollten. „In Ägypten werden keine Terroristen herangezogen.“ Wen er denn dann im Verdacht habe, sagte er nicht. […]

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kirchentag-grossscheich-ahmad-al-tayyeb-und-thomas-de-maiziere-ueber-toleranz-a-1149448.html

    ::

    de Maizière und al-Tayyeb | Deutscher Evangelischer Kirchentag

    Dialog über Toleranz im Angesicht des Terrors

    […] Der moderate Islamgelehrte ist der wohl größte Hoffnungsträger im christlich-muslimischen Dialog. Es sei eines der größten Hoffnungszeichen des Kirchentags, dass al-Tayyeb der Einladung gefolgt ist, merkte Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au dankbar an. […]

    https://www.kirchentag.de/aktuell_2017/freitag/de_maiziere_und_al_tayyeb.html

    ::

    ::

  62. Adriaan Broekhuizen Says:

    .

    (Der humanistische Philosoph Michael Schmidt-Salomon hat in einer Diskussionsrunde kritisiert, dass Großscheich Ahmad al-Tayyeb auf dem Kirchentag aufgetreten ist. Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au verteidigte dessen Kommen.)
    .
    .

    pro Christliches Medienmagazin 28.05.2017

    Schmidt-Salomon kritisiert Auftritt al-Tayyebs

    Bei einer Podiumsdiskussion des Kirchentags im Festsaal des Roten Rathauses zum Thema „Offene Gesellschaft“ sagte der humanistische Philosoph Michael Schmidt-Salomon, dass „viele von gut gemeinten Dialogen“ über das pluralistische Zusammenleben in der Gesellschaft „Scheindebatten“ seien. Als Beispiel nannte er den Auftritt des Großscheichs der Al-Azhar-Universität in Kairo, Ahmad al-Tayyeb, auf dem Kirchentag. Dieser sprach am Freitag mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) über das friedliche Miteinander verschiedener Religionen.

    „Das klang so, als sei er ein Verfechter der offenen Gesellschaft. Aber diese Uni hat Fatwas bestätigt, die für Apostaten, die den Islam verlassen, das Todesurteil vorsehen.“ Bei Dialogveranstaltungen werde nicht Tacheles gesprochen, kritisierte Schmidt-Salomon. An runden Tischen verliere man leicht seine Kanten. Es gebe islamischen Faschismus, „der Tag für Tag Menschen tötet. Wir müssen uns dieser Realität stellen. Menschen, die das tun, werden hier in die rechte Ecke gestellt, wo sie nicht hingehören.“

    Das sei ein Problem von politischer Korrektheit. Diese sei aber nicht das entscheidende Kriterium für ein Argument. „Entscheidend ist, ob es das Kriterium der Rationalität erfüllt. Wenn jemand die Unwahrheit sagt, muss ich sagen: Das ist unwahr. Das ist keine Frage von Intoleranz sondern von aufrechtem Gang.“ Deutschen Politikern warf er eine „rückgratlose Appeasementpolitik gegen rücksichtlose Despoten“ vor, wie gegenüber Saudi-Arabien. Sie würden diesen gegenüber nicht für freiheitliche Rechte eintreten.

    […]

    Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au verteidigte die Entscheidung, Großscheich Al-Tayyeb auf den Kirchentag eingeladen zu haben. „Ja, er vertritt Positionen, wo wir zusammenzucken“, sagte sie. Aber es sei wichtig, miteinander zu sprechen und sich kennenzulernen. Dann könne es auch eine Annäherung geben. „Ich will nichts schönreden, aber es gibt kleine Schritte.“

    Für Menschen, die die Menschenrechte verletzen, dürfe es keine Toleranz geben, sagte Aus der Au. Doch in der konkreten Begegnung etwa mit Muslimen gebe es in der Hinsicht nicht nur schwarz und weiß. Wenn beispielsweise eine Muslima hierzulande mit ihrer Tochter zum Frauenarzt komme, um aus religiöser Tradition heraus deren Schamlippen zu beschneiden, sei das gegen die Menschenrechte. Doch weigerte sich der Arzt, das zu tun, würden sie möglicherweise zu einem „Kurpfuscher“ gehen, der die Gesundheit der jungen Frau gefährde. Deshalb könnte der Arzt den Eingriff gegen seine eigentliche Überzeugung vornehmen und dann gemeinsam mit Betroffenen etwas gegen diese religiöse Praxis unternehmen. […]

    https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/2017/05/28/schmidt-salomon-kritisiert-auftritt-al-tayyebs/

    .

  63. kopte Says:

    erstens danke ich ihnen für den hinweis auf die diskussion von al-tayyeb und de maizière

    das buch des scheichs erschien, als gerade das attentat an kopten passiert ist.

    „Die Wirklichkeit brach später ein, als der Bundesinnenminister die Nachricht vom neuerlichen tödlichen Anschlag auf einen mit vermutlich koptischen Christen besetzten Bus weitergab, die sein Stab ihm gerade übermittelt hatte. Al-Tayyeb reagierte wie gewohnt, mit symbolischer Ausbürgerung des Bösen: „Seien Sie sich sicher, dass kein Ägypter so eine Tat gutheißt. Wer so etwas tut, ist kein Ägypter.“ (Andrea Dernbach)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/evangelischer-kirchentag-in-berlin-nur-keine-kritik-am-scheich/19858050.html

    die antwort des scheichs ist typisch für die ägypter

    niemals die wahrheit ins gesicht sehen

    scheinwahrheiten und selbsttäuschung auf jedem gebiet haben ägypten, das einmal die wiege der kultur war, zum versagerstaat verkommen lassen.

    heute vor fünfzig jahren habe ich von präsident nasser vernommen, dass er israel in 24 stunden überrollt und ich als agrraringenieur mein gehalt im nächsten monat aus der islamischen hauptstadt jerusalem beziehen werde. die wahrheit war genau das gegenteil. moshe dayan, der israelische verteidigungsminister war kurz davor, kairo einzunehmen.

    es kommt noch schlimmer.

    zur meiner biographie gehört auch der tag, an dem nasser seine niederlage zugegeben hat.

    der idiot hat tausende panzer auf dem sinai aufstellen lassen, die israel in paar stunden einnehmen sollen, aber seine piloten sind auf einer party mit sängerin umm kalthum beschäftigt.

    [ Umm Kulthum (أم كلثوم‎‎) (#703;Umm Kulṯūm ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Umm_Kulthum

    anstatt diesen versager vor gericht zu stellen, schickt er seinen freund abdel hakim amer, der kriegsminister war, ins gefängnis und lässt ihn freiwillig !! umbringen.

    anstatt dass das volk darauf besteht, dass nasser bestraft wird, schreien millionen aus dem ganzen land, dass er als füherer bleibt.

    ein ewiger pharao.

    das ist eine ägyptische krankheit. der personenkult.

    dazu gehört das festhalten an al-tayyeb.

    al-tayyeb hat immer mindestens zwei gesichter.

    ich habe seine reden gelesen, die er auf konferenzen gehalten hat, als er noch präsident der al-azhar uni war.

    er war, und innerlich ist er es immer noch, was mam bemerken kann, weil ihm ab und zu ein ausrutscher passiert, gegen den westen.

    wenn er hier als gast ist, denkt man er ist ein anderer mensch.

    das was er von sich gibt, stimmt nicht mit dem überein, was er gestern in kairo und vorgestern in saudi-arabien und vorvorgestern in grosny (tschetschenien) gesagt hat.

    [ Sheikh Ahmad Muhammad al-Tayyeb […] Grand Sheikh of al-Azhar […] On 29 August 2016 during the World Islamic Conference held in Grozny ]

    http://themuslim500.com/profile/sheikh-al-azhar-ahmad-altayyeb

    [ 2016 | Tschetschenien: Konferenz mit über 100 führenden islamischen Theologen verurteilt Extremisten | Institut für Islamfragen | Großscheich der al-Azhar: Salafisten und Wahhabiten gehören nicht zum mainstream-Islam ]

    https://www.islaminstitut.de/2016/tschetschenien-konferenz-mit-ueber-100-fuehrenden-islamischen-theologen-verurteilt-extremisten/

    der sunnitische professor kann nicht genau sagen, welcher islam der richtige ist und welchen islam er seinen studenten unterrichten soll.

    das wäre vielleicht sein eigenes delimma geblieben, wenn man ihn nicht überall sehen und reden hören würde. durch sein auftreten als vertreter der sunniten ist er schon lange als wahrheitsverdreher bekannt.

    der imam kann nicht die kopten in ägypten vor laufender kamera kuffar nennen …

    الدكتور احمد الطيب وهو يقرر كفر النصارى.

    .

    .

    … und hier in deutschland auf einem kirchentag auftreten.

    sind wir blind oder was ???

    haben unsere priester keine bücher von al-azhar gelesen oder niemals gehört, dass al-azhar die selbstmordattentäter gegen juden gestärkt hat?

    haben diese profs, die auf dem kirchentag zuhauf vertreten sind, nichts von sayyed tantawi, dem vorgänger von al-tayyeb und seinem antisemitismus im wälzer benu israel gehört?

    kann kein mensch in deutschland sich mit der al-azhar zeitschrift befassen, die monatlich das christentum angreift??

    hallo herr khorchide
    hallo herr de maizière
    was wollen sie aus deutschland machen
    ein kalifat?

    lassen sie herrn al-tayyeb niemals wieder reden. er täuscht und lügt.

    die mörder am palmsonntag und am vorletzten freitag waren namentlich bekannte ägypter.

  64. kopte Says:

    die lügen des imams

    überlebende des massakers vom freitag den 26. mai 2017

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-05/aegypten-angriff-christen-getoetet

    … berichten vom wahren gesicht des islams, das al-tayyeb leugnet.

    bevor die täter ihre opfer mit einem kugelhagel töteten, forderten sie sie auf, dem islam beizutreten. erst als keiner das tat, töteten sie alle außer ein paar kindern und einigen frauen, die diese ereignisse erzählen.

    der fahrer des busses, um den herum das verbrechen stattfand, überlebte, obwohl er mit vier kugeln angeschossen wurde und bestätigt, dass die attentäter ägyptischen dialekt sprachen.

    .

    .

    ein junge, vor dessen augen sein eigener vater ermordet worden ist, bestätigt, dass die attentäter die christen afforderten, die slamische schahada zu sagen und nach der erschießung allahu akbar riefen.

    .

    .

  65. Jacques Auvergne Says:

    .

    .

    Samuel der Bekenner

    Samuel der Bekenner (* 597 in Dakluba; † 695) ist ein Heiliger der koptischen Kirche, welcher als Bekenner verehrt wird.

    Er gründete das Kloster des hl. Samuel des Bekenners in Qalamoun.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_der_Bekenner

    Saint Samuel the Confessor (referred to in academic literature as Samuel of Kalamoun or Samuel of Qalamun) is a Coptic Orthodox saint, venerated in all Oriental Orthodox Churches. He is most famous for his torture at the hands of the Chalcedonian Monothelite Byzantines, for his witness of the Arab invasion of Egypt, and for having built the monastery that carries his name in Mount Qalamoun. He carries the label „confessor“ because he endured torture for his Christian faith, but was not a martyr.

    Died 17 December 695 (aged 97–98) Mount Qalamoun, Egypt

    https://en.wikipedia.org/wiki/Samuel_the_Confessor

    Monastery of St. Samuel at al-Qalamun

    http://www.sacopts.org.au/OurServices/YouthMeeting/tabid/102/EntryId/36/Abouna-Bishoy-Kamel.aspx

    .

    .

    Kloster des hl. Samuel des Bekenners

    Das Kloster des hl. Samuel des Bekenners, Deir el-Anba Samu’il, arabisch: ‏دير الأنبا صموئيل المعترف ist ein koptisches Kloster im Gouvernement Bani Suwaif in Ägypten. Es geht auf Samuel den Bekenner zurück, der es gegründet hat.

    Beim Anschlag auf einen Pilgerbus zu diesem Kloster am 26. Mai 2017 kamen im Gouvernement al-Minya 28 Menschen ums Leben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_des_hl._Samuel_des_Bekenners

    .

    .

    The St. Samuel Monastery: Death on the road to a life-giving monastery

    .

    https://www.madamasr.com/en/2017/05/28/feature/society/the-st-samuel-monastery-death-on-the-road-to-a-life-giving-monastery/

    .

  66. Edward von Roy Says:

    __

    ( Groß-Scheich Ahmad al-Tayyeb im Interview )

    Erneuerung des Islam: ja. Reform: nein.

    ZDF | Kultur | Forum am Freitag

    Der Großscheich der renommierten Al-Azhar-Universität Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb reist selten ins Ausland. Beim Evangelischen Kirchentag in Berlin war er zu Gast. Eine Gelegenheit für „Forum am Freitag“-Moderator Abdul-Ahmad Rashid, ihn zu interviewen.

    Man könne von einer Erneuerung des Islam, aber nicht von einer Reform sprechen, sagt al-Tayyeb. Reformiert werden müssten die kriminellen Abweichler und nicht die religiösen Texte.

    Das Interview ist Ergebnis einer Kooperation von Deutschlandfunk und ZDF. Es wurde von „Forum am Freitag“-Moderator Abdul-Ahmad Rashid und Sebastian Engelbrecht vom Deutschlandfunk geführt. Das Interview wurde bereits im Deutschlandfunk gesendet.

    Beitragslänge: 15 min
    Datum: 02.06.2017

    .

    https://www.zdf.de/kultur/forum-am-freitag/forum-am-freitag-al-azhar-interview-100.html

    __

    ( Groß-Scheich Ahmad al-Tayyeb im Interview )

    „Das islamische Denken kann man reformieren, aber nicht den Islam selbst“

    Ahmad al-Tayyeb, Groß-Scheich und Groß-Imam der Azhar-Moschee in Kairo, hat sich im Deutschlandfunk mit Blick auf Terrorismus und Krieg gegen eine Reform des Islam ausgesprochen. Man könne von einer Erneuerung des Islam, aber nicht von einer Reform sprechen, sagte er im DLF. Reformiert werden, müssten die kriminellen Abweichler und nicht die religiösen Texte.

    Ahmad al-Tayyeb im Gespräch mit Sebastian Engelbrecht und Abdul-Ahmad Rashid

    http://www.deutschlandfunk.de/gross-scheich-ahmad-al-tayyeb-im-interview-das-islamische.868.de.html?dram:article_id=387228

    __

  67. kopte Says:

    lügen des imams III
    im interview mit dem ZDF

    erstens danke für den hinweis auf die zdf sendung „Forum am Freitag“ –
    und den Moderator Abdul-Ahmad Rashid,
    drei bemerkungen vorab.

    erstens. die einführung des herrn rashid überbewertet den scheich.

    die muslimische gelehrsamkeit weltweit sieht die stelle des scheichs, als angestellter der ägyptischen regierung, keineswegs als neutral, sondern als sprachrohr der regierung ägyptens.

    wenn die regierung etwas beschließen will, beeilt sich der al-azhar scheich, mit einer entsprechenden fatwa das vorhaben zu legitimieren. man betitelt den scheich:

    „شيخ السلطان“ scheich des sultans
    beispiel
    1952
    der friede mit dem israelischen gebilde ist, der scharia gemäß, verboten haram

    [ (الكيان الصهيوني‎‎) al-kiyān aṣ-ṣihyawniyy / al-ṣuhyūnī „das gebilde“ ]
    [ excrescence eine wucherung, ein auswuchs ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Zionist_entity

    [ als feindselige schmähung: entité sioniste – das zionistische Gebilde ]

    http://www.mena-watch.com/kein-platz-fuer-das-zionistische-gebilde-in-der-region/

    الصلح مع الكيان الإسرائيلي حرام شرعًا
    1972
    der friede mit dem israelischen gebilde ist, der scharia gemäß, erlaubt halal
    الصُلح مع الكيان الإسرائيلي حلال

    http://www.noonpost.org/content/11303

    auch hier in diesem interview ist es eindeutig, der per funk und presse präsentierte scheich ist der scheich des zdf und von herrn khorchide, nicht das original der al-azhar ägyptens.

    die stimme des al-azhar scheichs war, seitdem ich diese religion beobachte, niemals wichtiger als die des scheich yusuf al-qaradawi, cheftheologe der muslimbruderschaft, der bekanntlich für viele verbrecherische fatwas bekannt ist.

    ebenfalls viel weniger verbindlich ist die fatwa des azhar-imams im vergleich zu den fatwas vom saudischen imam ibn baz.

    zweitens

    die tonaufnahme vom al-tayyeb ist nicht komplett oder ungestört zu hören, deshalb kann man die übersetzung nicht geprüft werden.

    drittens, wo die tonaufnahme zu hören war, gab es vom übersetzer gravierend vernachlässigte stellen, die der übersetzer übergangen hat. auf die frage, ob al-azhar versagt hat und ob seine absolventen im terror verstrickt sind, bescheinigte scheich al-tayyeb, dass keiner von al-azhar mit terror zu tun hat.

    in minute 9:04 spricht al-tayyeb von einer ausnahme, diese ist der blinde imam, mit besonderen umständen.

    diese aussage ist vom übersetzer wissentlich weggelassen worden.

    scheich omar abdel rahman hat den islam nicht falsch verstanden, als er in seiner dissertation zum mord an kopten aufrief, seine prüfer waren azhar professoren.

    wenn omar abdel rahman den ersten angriff auf das world trade center theologisch rechtfertigte, dann trägt al-azhar für nine eleven mitverantwortung.

    al-azhar hat mehrere ägyptische schriftsteller zu abtrünnigen – murtadd – erklärt und damit öffentlich zu ihrem mord aufgerufen.

    eine solche anstalt darf auf keinen fall imame für deutschland ausbilden.

  68. kopte Says:

    lügen des imams IV
    im interview mit dem ZDF

    der scheich hat nicht mitbekommen, dass der wahhabismus der grund für die morde und die zerstörungen sein soll.

    „so etwas weiß ich nicht“

    ردا على سؤال حول تحميل الفكر الوهابى مسئولية الإرهاب؟، قال شيخ الأزهر: «لا أعلم هذا»
    وينبغى أن نبحث عن سبب هذا الإرهاب خارج إطار الأديان»

    der grund ist nach al-tayyebs meinung außerhalb der religion zu suchen.

    zeitschrift rosa el youssef 4641 vom 27.05.2017 s. 12 und 13

    u. http://www.dostor.org/1411475

    [ fatma al-yusuf (فاطمة اليوسف‎‎), bekannt als: rose el youssef (روز اليوسف‎‎) (1898 – 19.04.1958), war eine ägyptische schauspielerin und journalistin. 1925 gründete sie das wöchentlich erscheinende nachrichtenmagazin rosa el youssef. die auflage (im jahr 2000) lag bei 250.000 exemplaren). ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Rose_al-Y%C5%ABsuf

    http://www.arabwomenwriters.com/index.php/2014-05-03-16-01-55/r/rose-fatma-al-yusuf

    [ al-dostor (auch: al-dostour, al-dustour) (الدستور‎‎, wörtlich „die verfassung“), ist eine unabhängige ägyptische tageszeitung (dostor.org) (mitbegründet von ibrahim eissa, siehe unten). ]

    kommentar

    der imam kennt den einfluss der scheichs der wahhabiten.

    [salem abd el jalil (عبد الجليل بن سالم) (abdeljalil ben salem)] der tunesische minister für religiöse fragen hat für die äußerung, die saudis würden eben jenen wahhabismus exportieren, der den terror verursacht, im vorigen november seinen posten verloren.

    قال: الوهابية سبب الإرهاب.. إقالة وزير تونسي

    https://www.alhurra.com/a/tunisia-arabi-saudia/332786.html

    [als minister entlassen: salem abd el jalil (abdeljalil ben salem)]

    http://www.reuters.com/article/us-tunisia-saudi-idUSKBN12Z1QD

    http://www.dw.com/en/tunisian-minister-ousted-for-criticizing-saudi-arabia/a-36308848

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Abdeljalil_Ben_Salem

    al-tayyeb hätte das von seinen profs hören können, z. b. frau amina nusser

    [ amina nusser, professor of theology and philosophy at al-azhar university ]

    أزهريون: «الوهابية» هي المرجعية الأولى للتكفير والإرهاب
    الدكتورة آمنة نصير – أستاذ العقيدة والفلسفة والعميدة السابقة لكلية الدراسات الإنسانية بجامعة الأزهر، إن الفكر السلفى جاء إلينا مغلفا بثقافة شبه الجزيرة العربية وبكل تراثها الفقهى والفكرى المتشدد المتوارث عن محمد بن عبد الوهاب

    auch andere experten bescheinigen, dass der islamische staat ein kind des saudischen wahhabismus und salafismus ist.

    حركة إسلامية إلا أن داعش ليست حركة نموذجية ولا هي طاعنة في التاريخ, بل تمتد جذورها إلى الوهابية التي هي صورة من صور الإسلام منشؤها السعودية

    https://www.sasapost.com/wahhabism-to-isis-how-saudi-arabia-exported-the-main-source-of-global-terrorism/

    al-tayyeb hat mehrere anzeigen gegen journalisten erstattet, also kennt er die meinung von ibrahim eissa

    [ ibrahim eissa (إبراهيم عيسى) (* 1965 im gouvernement al-minufiyya) ist ein ägyptischer journalist. eissa ist mitbegründer der unabhängigen Tageszeitung al-dostor (dostor.org). er ist chefredakteur der zeitung el tahrir und als fernsehmoderator bekannt. ]

    dieser schreibt

    der bei uns importierte wahhabismus ist der grund, warum ägypten den terror nicht abkappen kann.

    دخول السلفية الوهابية مصر كان سببا في عدم قدرة القاهرة على وأد الإرهاب

    http://www.akhbarye24.net/news/566570/

    der azharit ahmed subhi mansour musste wegen seiner ungewöhnlichen lesart des islam, wegen seines unabhängigen denkens aus ägypten fliehen und schreibt von den USA aus.

    [ scheich mansour wurde durch die al-azhar gefeuert, als er seine [nur den koran anerkennende, hingegen] den hadith [alle hadithe] ablehnende meinung bekannt gab (sheikh mansour was fired from al-azhar university after expressing his hadith rejector views). wegen seiner unkonventionellen lehre bezichtigte al-azhar ihn, ein feind des islam zu sein (because of his unconventional scholarship, al-azhar university accused him of being an enemy of islam). ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Subhy_Mansour

    [ (ahmed subhi mansour) Ahl AlQuran | IQC International Quranic Center ]

    http://www.ahl-alquran.com/English/main.php

    sein buch

    die wurzel des terrors liegt im wahhabismus und bei den muslimbrüdern

    كتاب جذور الارهاب فى العقيدة الوهابية السعودية والاخوان المسلمون

    http://www.ahl-alquran.com/arabic/book_main.php?page_id=10

    die moscheen haben tausende von jugendlichen ausgebrütet, die bereit sind, sich selbst umzubringen

    الوهابية البداية والنهاية
    عادل نعمان
    فرّخت هذه المساجد الآلاف من الشباب الجاهز للانتحار وقتال الكافرين والمشركين كافة

    http://www.sahat-altahreer.com/?p=19085

    wird fortgesetzt

  69. kopte Says:

    lügen des imams V
    im interview mit dem ZDF

    der grund für das is kalifat ist nach tayyebs meinung außerhalb der religion zu suchen.

    zeitschrift rosa el youssef 4641 vom 27.05.2017 s. 12 u. 13
    u. http://www.dostor.org/1411475

    kommentar

    in wirklichkeit ist die gründung eines kalifats durch muslimbrüder vor al-tayyebs augen angekündigt worden.

    الأخوان والخلافة والقدس عاصمة

    .

    .

    und noch ein scheich aus israel

    Israeli Islamist leader says Jerusalem will be capital of Islamic Caliphate

    http://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/WATCH-Israeli-Islamist-leader-says-Jerusalem-will-be-capital-of-Islamic-Caliphate-380080

    hasan al-banna

    [ 1928 Gründer und erster geistlicher Führer (muršid ʿāmm) der Muslimbruderschaft ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hasan_al-Bann%C4%81

    das kalifat ist das zeichen der islamischen einheit und der zusammengehörigkeit der umma. das kalifat ist den muslimen ein ziel, welches das interesse den einsatz der muslime verdient.

    موقف الإخوان المسلمين من الخلافة وما يتصل بها، وبيان ذلك أن الإخوان يعتقدون أن الخلافة رمز الوحدة الإسلامية، ومظهر الارتباط بين أمم لإسلام، وأنها شعيرة إسلامية يجب على المسلمين التفكير فى أمرها، والاهتمام بشأنها

    http://www.ikhwanwiki.com/index.php?title=الإخوان_المسلمون_والخلافة

    der IS ist nicht das werk der anmerikaner und der zionisten, wie al-tayyeb im november 2014 behauptete,

    الإمام الأكبر: الجماعات المتطرفة صناعة صهيونية
    الجماعات المتطرفة مثل „القاعدة“ وخليفتها „داعش“ ما هى إلا صنيعة أمريكية صهيونية الهدف منها تدمير العالم الإسلامي.

    http://www.masrawy.com/Islameyat/Others-Islamic_ppl_News/details/2014/11/3/380807/الإمام-الأكبر-الجماعات-المتطرفة-صناعة-صهيونية

    sondern das werk der jamaat und der dschihadisten

    عندما ظهر أبوبكر البغدادي قائد تنظيم “الدولة الإسلامية في العراق والشام”، وهو يخطب في مدينة الموصل العراقية، داعياً إلى مبايعته كخليفة للمسلمين، وحاثاً على الهجرة إلى دولة الخلافة، فإنه كان يجسّد حلماً سياسياً لدى طيف عريض من الجماعات الإسلامية، الحركي منها والجهادي.

    http://www.3alyoum.com/news/a/من-حزب-التحرير-إلى-داعش-طموحات-الخلاف/

    wenn die muslimbrüder, wie oben bewiesen, das kalifat wollen, dann kann das nur ein resultat ihrer religiösen ausbildung sein.

    da über die hälfte der muslimbrüder, nach der eigenen aussage von al-tayyeb, als der führer der muslimbruderschaft ihn 2011 besucht hat, al-azhar schulen besucht haben, …

    الدكتور أحمد الطيب، شيخ الأزهر، أكد على هامش الزيارة، أن هناك تعاونا مشتركا وعلى الجميع أن يتحد ويقدم خطابا معقولا، مؤكدا أن الإخوان هم جزء من الأزهر فنصفهم أزهريون
    الدكتور عبد الرحمن البر أن دور الأزهر مهم وأساسى وأنه الذى يحمل الفكر الوسطى الإسلامى وهو المؤسسة التى تخرج منها العلماء ومنهم الإخوان.
    الإمام الأكبر يستقبل مرشد الإخوان وأعضاء مكتب الإرشاد
    الإمام الأكبر يستقبل مرشد الإخوان وأعضاء مكتب الإرشاد.. ويؤكد: الإخوان نصفهم أزهريون..وبديع: الدكتور أحمد الطيب إمامنا والأزهر المرجعية الدينية الوحيدة للمسلمين

    http://www.youm7.com/story/2011/5/3/

    الإمام-الأكبر-يستقبل-مرشد-الإخوان-وأعضاء-مكتب-الإرشاد-ويؤكد-الإخوان

    muss man davon ausghen, dass al-azhar für die kalifatbildung zur 50 % mitverantwortlich ist.

    al-tayyeb sagte: auch die muslimbrüder sind ein teil der al-azhar.

    wird fortgesetzt

  70. kopte Says:

    der imam ist das problem

    vorgestern sagte der imam in seiner rede zum ramadan:

    es gibt keine jüdische religion
    es gibt auch keine christliche religion
    es gibt im koran nur eine religion
    bei allah gibt es nur den islam

    الأحد، 04 يونيو 2017 04:21 م
    قال الدكتور أحمد الطيب، شيخ الأزهر الشريف، إن كل الأنبياء من آدم إلى محمد، أُرسلوا ليبشروا بدين إلهى واحد، حيث أن كل الشرائع السماوية مكملة لبعضها، وهذا الدين فى القرآن هو الإسلام

    http://www.youm7.com/story/2017/6/4//3268784/

    بالفيديو-شيخ-الأزهر-كل-الأنبياء-أرسلوا-بدين-إلهى-واحد-فى

    kommentar

    wie soll ein ägyptischer muslim, nachdem er das gehört und gesehen hat, einen kopten bezeichnen?

    wie soll ein ägyptischer muslim, der nun vom imam gehört hat, es gibt kein christentum, eine kirche respektieren?

    wie rechtfertigt der imam seinen besuch in berlin, wenn es kein christentum gibt?

  71. kopte Says:

    al-azhar dreck
    وساخة الازهر !!

    al-azhar galt einigen schon zur zeit von mohammed abduh als schmutzig, dreckig.

    entsprechend soll mohammed abduh geantwortet haben, als er al-azhar kritisierte. die ihm zuhörten fragten ihn: hast du nicht selbst dort studiert?!

    „das was ich heute vom wahren wissen erlangt habe, war ein resultat eines wegkehrens des al-azhar drecks aus meinem kopf und bis jetzt ist es immer noch nicht ganz sauber“

    zitat mohammed umarah buch mhammed abduh s 55m56

    (ألم تتعلم أنت في الأزهر ؟ وقد بلغت ما بلغت من طرق العلم وصرت فيه العلم الفرد؟ فأجابه الإمام: إن كان لي حظ من العلم الصحيح الذي تذكر فإنني لم أحصله إلا بعد أن مكثت عشر سنين أكنس من دماغي ما علق فيه من “ وساخة“ الأزهر وهو إلى الآن لم يبلغ ما أريده له من النظافة)( محمد عمارة : الإمام محمد عبده ص55-56)

    der in washington tätige journalist ibrahim al jindi erzählt vom al-azhar schmutz und dreck وساخة الازهر !!, u.a. weil al-azhar 1995 den prof. nasr abu zaid für abtrünnig erklärt hat und darafhin vom (bewertung kopte) wahhabitischen richter zwangsgeschieden wurde.

    der journalist schreibt am schluss

    die schwarze geschichte der al-azhar ist ein zeuge

    ان تاريخ الازهر الاسود يشهد عليه

    http://www.arabtimes.com/writer/ibrahim/doc67.html

    khorchide will diesen dreck beauftragen, unsere imame auszubilden

  72. kopte Says:

    al-azhar und die säkularität

    zitat
    Jad Al Haq Ali Jad Al Haq (imam Al Azhar von 1982-1996)

    der islam ist ein programm, das religion und leben, glaube und scharia, kultur und ethik beinhaltet, im diesseits und im jenseits. der durch den säkularismus getätigte aufruf nach entfernung des islams aus dem staat bedeutet eine abtrennung eines seiner zwei beine und eine entfernung einer seiner lungen, und so ein entfernen ist kufr nach dem wortlaut der koranverse. all das ginge einher mit einer entfernung des erhabenen glaubens, dieses islam.“

    جاد الحق علي جاد الحق
    الإسلام منهاج شامل للدين والدنيا، للعقيدة والشريعة، والحضارة والأخلاق، للحياة الدنيا والآخرة، فالدعوة إلى إبعاد الإسلام – بالعلمانية – عن سياسة الدولة وشئون العمران هو قطع إحدى ساقيه وتعطيل لإحدى رئتيه، وكفران ببعض آيات كتابه، ينتقص من كمال واكتمال الإيمان بهذا الإسلام
    „.

    http://arabi21.com/story/730333/الأزهر-والعلمانية

    auch im säkularen staat wird die lehre des islams die forderung nach einer islamisch erlaubten – halal – gesetzgebung niemals aufgeben, anders gesagt die forderung nach der scharia.

    „wenn der staat den islam respektiert, kann er nicht nur einen teil des islam integrieren, sondern muss den islam pauschal, als ganzes akzeptieren, denn der schriftgläubige muslim kann nicht einen teil des korans glauben und einen anderen teil ablehnen.“

    وإذا احترمت الدولة الإسلام فلابد أن تحترمه جملة وتفصيلا، ولا يكون الإيمان إيمانا ببعض
    الكتاب وكفر ببعضه الآخر

    zitat aus der selben obigen quelle

  73. Cees van der Duin Says:

    ::

    ::

    Achja, ganz wichtig: Dashatabernichtsmitdemislamzutun. Schuld ist der Islamismus. Der CEMB täuscht sich (bzw. uns) immer noch und hätte Islam’s violence schreiben müssen statt Islamism’s violence:

    ::

    CEMB Pride London

    CEMB is pleased to announce it will be taking part in the Pride in London parade on Saturday 8 July 2017 and will use the event to protest Islamism’s violence, including the death penalty, directed towards LGBT people. In particular, CEMB will focus on the harrowing roundup, detention and torture of LGBT people in Chechnya where its president, Ramzan Kadyrov, has expressed the desire to “eliminate” gay people before the start of Ramadan. By participating in Pride in London, CEMB hopes to highlight the persecution of LGBT under Islamic law, defend LGBT equality, and increase solidarity between ex-Muslims, Muslims and LGBT in defence of basic human rights.

    https://ex-muslim.org.uk/2017/05/may-cemb-update-iwant2bfree/

    Maryam Namazie geht auf Nummer sicher – wäscht den Islam weiß? – und sagt „Islam und Islamismus“, um im selben Atemzug die Schlimmen sogleich zu nennen – nicht schriftgläubig sprich islamkonsequent seien diese, nicht treu an Koran und Sunna orientiert, sondern: „Islamisten“.

    At the Congress, Maryam spoke about Islam and Islamism as the greatest stumbling blocks for women’s emancipation and how Islamists target women and girls first – whether in Tehran, Peshawar or Manchester. […]

    Over the past few weeks, we have called for support of Mohamed Salih, a young Sudanese accused of apostasy for filing a request for the removal of mention of Islam from his official ID and adopted a Declaration on Apostasy and Blasphemy at “Days of Atheism 2017 – For the Right To Choose” in Warsaw in defence of Sina Dehghan and Mohammad Nouri sentenced to death for apostasy in Iran and Ayaz Nizami and Rana Noman arrested on charges of blasphemy in Pakistan, amongst others.

    https://ex-muslim.org.uk/2017/05/may-cemb-update-iwant2bfree/

    Die Religion von Koran und Sunna, die Scharia ist das Problem. So etwas wie Islamismus gibt es nicht.

    Für die britischen Ex-Muslime darf Islam offensichtlich kein Problem sein, liegt das Problem daher nicht zuverlässig im, sondern überwiegend bis eindeutig neben dem Islam.

    Bei den Schönwetteratheisten spöttisch nachgefragt: Welcher Schlimme hat euch den 1400 Jahre alten und eigentlich menschenfreundlichen Islam verdorben, die Faschisten, die Kapitalisten und Imperialisten, die Amerikaner gemeinsam mit Ayatollah Chomeini, die Amerikaner plus al-Qaida?

    Die religionsfeindlich daherkommenden Islambeschwichtiger schaffen eine geisterhafte Übergangszone namens „Islam und Islamismus“, was ihnen die eigentlich gebotene gründliche Kritik der Religion von Koran und Sunna entbehrlich macht:

    Islam and Islamism as the greatest stumbling blocks for women’s emancipation

    Ein korrekter Satz (Islamisches Recht und eben nicht islamistisches Recht), doch sofort wieder kippen von Islam auf Islamismus:

    On the one hand, Islamic law and states are the beginning of the end of women’s rights, freethought and democratic politics.

    A pillar of Islamist rule is the attempt to erase women from the public space.

    http://ex-muslim.org.uk/2017/05/islam-and-islamism-as-the-greatest-stumbling-blocks-for-womens-emancipation/

    ::

    Dieser nüchterne Beobachter hier bevorzugte noch die genaue Analyse, benötigte noch kein Phantom namens Islamismus:

    „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.“ (Marx 1854)

    ::

  74. kopte Says:

    die lügner und heuchler in ägypten werden durch dörfliche ereignisse entlarvt

    die al-alzhar erziehung der 3 millionen schüler und studenten gebiert monster.

    in einem dorf namens saft al-charsa “ صفط الخرسا “ in der provinz beni suef leben 50 christliche familien, die im juli 2016 nach einem freitagsgebet von muslimen verprügelt und deren häuser zerstört worden, weil der moscheeprediger vermutete, dass die christen eine kirche bauen wollten.

    die polizei nimmt sieben kopten fest und sperrt fünf davon ohne grund wochenlang ein.

    http://www.wataninet.com/565324/النيابة-العامة-تفحص-شكوى-احتجاز-5-أقباط/565324

    [ dorf saft al-charsa (2016), village of saft khersa ]

    http://copticocc.org/site/?p=38135&lang=en

    [ (August 2016) the 6 detained Copts of Saft Kharsa village were released from Fashn police station. ]

    http://www.copts-united.com/English/Details.php?I=1698&A=25186

    gestern um mitternacht drang die polizei in ein haus ein, in dem, so hatte es die kirche geplant, eine trauerfeier für eines der opfer der (wie bereits weiter oben erwähnt) am 26. Mai 2017 wegen ihres glaubens durch den islamischen staat ermordeten pilger zum anba-samuel-kloster stattfinden sollte.

    die angreifer warfen alles, was sich im haus befand, auch religiöse gegenstände und ikonen, auf die straße und sperrten das haus zu.

    http://www.wataninet.com/747780/وطني-ترصد-تفاصيل-اقتحام-مبني-خدمات-صفط/

    [ 16.06.2017 ]

    http://www.copts-united.com/article.php?I=564&A=322256

    kommentar

    al-tayyeb redet von einem islam der toleranz.

    er soll sich erst einmal in seinem land umsehen und zugeben, wie schlecht es dort um die religionsfreiheit steht, bevor er hier den mund aufmacht.

    jemandem, der nachweisbar derartig die unwahrheit sagt wie al-tayyeb, darf man für die ausbildung der deutschen imame keine verantwortung übertragen.

  75. Eifelginster Says:

    Pakistan: man sentenced to death for blasphemy on Facebook

    the guardian

    Taimoor Raza was found guilty of insulting the prophet Muhammad during an argument on social media with a counter-terrorism official.

    https://www.theguardian.com/world/2017/jun/11/pakistan-man-sentenced-to-death-for-blasphemy-on-facebook

    Pakistan sentences man to death for blasphemy on Facebook

    reuters

    http://www.reuters.com/article/us-pakistan-blasphemy-socialmedia-idUSKBN1920RN

    ::

    Todesstrafe wegen angeblicher Blasphemie | von Florian Chefai | hpd (Humanistischer Pressediensts) 12.06.2017

    Ein Gericht in der pakistanischen Stadt Bahawalpur verurteilte den 30-jährigen Taimoor Raza zum Tod durch den Galgen, da er den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Raza war eine von 15 Personen, die im vergangenen Jahr wegen Blasphemie verhaftet wurden.

    Das 1986 eingeführte Blasphemie-Gesetz in Pakistan sieht für die „Schändung des Korans“ eine lebenslängliche Haft und für die „Beleidigung des Namens Mohammeds“ die Todesstrafe vor. Laut Deutschlandfunk wurde in der Vergangenheit zwar kein Todesurteil wegen angeblicher Gotteslästerung tatsächlich vollstreckt. Mehrere Angeklagte – wie der Blogger Mashal Khan – wurden nach ihrer Freilassung allerdings von einem Mob gelyncht. Seit 1990 gab es 65 Morde dieser Art.

    Der pakistanische Ministerpräsident Nawaz Sharif wies im März das Innenministerium an, alle Seiten und Foren mit vermeintlich blasphemischen Inhalten zu sperren. Seit Beginn der der Zensurmaßnahmen wurden in Pakistan fast 13.000 Webseiten gesperrt, wie die Tageszeitung Express Tribune berichtet. […]

    https://hpd.de/artikel/todesstrafe-wegen-angeblicher-blasphemie-14515

  76. kopte Says:

    al tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat

    ramadan ist nicht nur ein fastenmonat, sondern im ramadan erinnern sich muslime an die die kriege und siege, an den dschihad mohammeds …

    „ramadan shahr al-dschihad wa al-intisarat“ رمضان شهر الجهاد والانتصارات ramaḍān šahr al-ǧihād wa l-intiṣārāt

    … und erleben die damit verbundenen gefühle von stolz und überheblichkeit.

    bei al-tayyeb erhöht sich dieses gefühl, er kommt sich offensichtlich beinahe vor wie ein kalif und mufti zugleich.

    in den letzten drei jahren ist er von höchster stelle, al-sisi, aufgefordert, al-azhar von der akademischen doktrin des dschihad zu befreien.

    getan hat er, außer deutschland und anderes ausland zu besuchen, nichts.

    am gegenteil, al-azhar verteidigt das buch von al-buchari,
    worin es heißt:

    mir wurde befohlen, gegen die menschheit zu kämpfen, bis sie sagen nur allah ist gott und mohammed sein prophet

    أمرت أن أقاتل الناس حتى يشهدوا أن لا إله إلا الله ، وأن محمدا رسول الله ، ويقيموا الصلاة ، ويؤتوا الزكاة ، فإذا فعلوا ذلك ، عصموا مني دماءهم وأموالهم ، إلا بحق الإسلام ، وحسابهم على الله تعالى رواه البخاري ومسلم

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?flag=1&bk_no=81&ID=37

    [ präsident al-sisi fordert theologische bzw. dogmatische reformen, doch al-tayyeb und seine al-azhar bewegen sich keinen millimeter ]

    http://derstandard.at/2000057195255/Sisis-Dauerclinch-mit-den-islamischen-Theologen

    http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2017/02/egypt-sisi-azhar-rift-religious-leaders-tawadros-morsi.html

    zu dem diesjährigen ramadan hat der scheich eine täglich ausgestrahlte fernsehsendung geschaffen, in der er jeweils zu einem wichtigen thema stellung bezieht.

    vier folgen hat der scheich dem thema „turath“ (التراث) traditionsbücher gewidmet.

    erster teil

    .

    .

    der scheich betrachtet den koran und die sunna nicht als turath (min 13:53), weil sie nicht historisch gebunden sind, sondern immer gültigkeit besitzen (min 8:30 – 10:30).

    unmittelbar danach macht er den koran zu seiner verfassung, denn jede vorschrift, egal zu welchem anlass mohammed einen vers gesagt hat, gilt für alles und immer:

    “ العبرة بعموم اللفظ لا بخصوص السبب “

    das ist eine äußerung, die die salafisten propagieren, um mohammed ganz und gar nachzuahmen.

    http://www.kulalsalafiyeen.com/vb/showthread.php?t=64720

    [ “ العبرة بعموم اللفظ لا بخصوص السبب “ ]

    [ der spezifische grund für die offenbarung eines verses oder das spezifische ereignis oder die bestimmten menschen, denen gegenüber mohammed den vers enthüllt, beschränkt nicht seine bedeutung. vielmehr ist der vers grundsätzlich so generell, so allgemein zu verstehen, wie es der wortlaut zulässt. ]

    [ “The general meaning of a text supersedes the specific reason for which it was said” ]

    http://tariq-abdelhaleem.net/new/Artical-1105

    der scheich lehnt die historisierung des korans und jegliche moderne hermeneutische leseart des textes ab. er bezeichnet die methode als eine falle. die für ihn einzig akzeptable weise, einen heiligen text zu interpetieren, muss eine methode entsprechender heiligkeit sein, man würde eine operation an menschen ja auch nicht mit einer axt durchführen (min 12:45).

    der scheich wird noch konkreter.

    die persische kultur ist durch den islam verschwunden, diese kultur gibt es jetzt nur noch im museum (min 15:57).

    er resultiert: wenn der turath verschwindet, verschwindet die nation.

    es gibt nur eine kultur, die wie eine brennende fackel vierzehn jahrhunderte leuchtet, die des islam (min 16:37).

    ich habe mich schon früher hier im portal gewundert, dass al-tayyeb, der aus luxor, was zweitausend jahre lang die hauptstadt ägyptens war, stammt, für einen unsinn redet. die schuld trägt die bildung ägyptens, dessen anteil al-tayyeb trägt.

    die ignoranz verpflanzt sich weiter.

    die ägypter tragen noch eine menge pharaonischer kulturmerkmale in ihrem kulturellen gedächtnis. genau wie der koran beduinische kultur weiter trägt.

    (siehe hierzu:
    Mohammed und der Koran: Geschichte und Verkündigung des arabischen Propheten
    von Rudi Paret)

    wird fortgesetzt

  77. kopte Says:

    al tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat II

    الامام الطيب | “ تجديد التراث “ الحلقة الاولي

    .

    .

    fortsetzung des ersten filmes vom 27.05.2017

    bei min 17:37 ist der imam stolz, dass die kleinen kinder den koran auswendig lernen. er fügt hinzu: es gibt keinen anderen heiligen text, der 14 jahrhnderte hindurch konstant gelesen wird.

    vorteile des islams aus seiner sicht

    der islam mischt sich in jeden bereich des lebens ein (18:06)

    nun kommt der kulturkenner.

    die westliche kultur hat keine tiefe und keinen hintergrund (18:26).

    diese kultur hat den früheren kulturen den rücken gekehrt.

    eine tradition, sei sie religiös oder nicht religiös, die gesetze erlässt, wurde ignoriert (18:38).

    wenn der westen von der römischnn, griechischen, christlichen und jüdischen kultur spricht, das sind keine kulturen (18:59).

    wenn man fragt – im westen – was ist eure identität hawiya هوية dann geraten sie in widersprüche, weil sie ablehnen, dass sich religion in die kultur vermischt (19:09).

    jetzt kommt die sprache des isis beim scheich durch

    wenn der gefragte (der westliche kulturbanause – kopte) seinen kopf abgeschnitten sieht (19:12), dann sucht er einen großen – herrn -, doch dann findet er keinen, und gerade das ist der widerspruch: entweder du hast eine tradition auf die du stolz bist, oder aber du hast mit der tradition gebrochen.

    der westen hat sich unbedingt festgelegt: seine jetzige kultur hat mit der religion gebrochen (19:35).

    die islamische kultur hingegen hat eine tradition die kontinuierlich ist, und deshalb wird sie kontinuierlich bleiben; unsere kultur ist nicht beendet (20:00).

    sogar als napoleon ägypten besetzte blieben unsere gesetze bestehen.

    wenn die islamische kultur den westen nicht beeinflusst hätte, wäre der westen nach allen maßstäben eine barbarei.

    حضارة وحشية بكل المقاييس

    (21:20)

    kurzer kommentar

    der scheich tappt im dunkeln und wird sein unwissen noch weiter verbreiten – und die ägypter und die khorchides klatschen.

    – wird fortgesetzt –

  78. kopte Says:

    al tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat III

    al-tayyeb

    الامام الطيب | “ تجديد التراث “ الحلقة الثانية

    .

    .

    frage
    ist es an der zeit, eine neue kultur zu finden?

    die antwort des scheichs

    das ist ein irrtum. Qāsim Amīn (1863-1908)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Q%C4%81sim_Am%C4%ABn

    soll gesagt haben, dass nur die europäische kultur zukunft hat.

    huntington hat ebenfalls vom kampf der kulturen gesprochen.
    das problem soll der islam sein, der sich nicht fügt.
    die aufrufe zur erneurung werden von unsteten, maßlosen und haltlosen menschen propagiert, die in ihren glauben nicht befestigt sind, sie kennen keine alternative.
    der westen hat keine kultur, die er uns geben kann (5:33).

    die 1,2 milliarden muslime folgen treu dem turath in ihrem denken und handeln (7:12). sie beten fünf mal am tag, das gibt es nicht im westen (7:29). dort im westen sagen sie: gott ist tot.

    der fragende reporter wird belehrt: der westen habe seinen kompass verloren, es gibt im westen alle fünfzig jahren eine neue denkmode, es ist diesen leute dort egal, ob es politisch nach rechts oder links geht.

    die leute im westen können nicht ihrer eigentlichen natur gemäß leben,
    nicht instinktiv und authentisch تلقائي

    in der ethik entscheiden wir z. b. zwischen gut oder böse, schön und hässslich (8:00).

    die tradition wird bis ewig bleiben, das glaubt der scheich,
    der koran ist stärker als die von menschen gemachten gesetze
    der islam wird blühen; er sei stolz dieser religion anzugehören.

    der scheich wiederholt seine these von 14 jahrhunderten einmaliger, unübertrefflicher kultur und der reporter stellt fest, dass al-azhar momentan in der schusslinie ist (11:00).

    al-tayyeb habe über die angriffe auf al-azhar ende der sechziger jahre ein buch geschrieben namens:

    al-turath wa al-tadschdid ( anglis. al-turath wa al-tajdid )

    التراث والتجديد: مناقشات وردود

    – wird fortgesetzt –

  79. Jacques Auvergne Says:

    al-tayyeb habe über die angriffe auf al-azhar ende der sechziger jahre ein buch geschrieben namens:

    al-turath wa al-tadschdid
    anglis. al-turath wa al-tajdid
    التراث والتجديد: مناقشات وردود

    التراث والتجديد: مناقشات وردود
    at-turāt̲ wa t-taǧdīd : munāqašāt wa-rudūd
    al-turath wa al-tadschdid: munaqaschat wa rudud

    inheritance and innovation. discussions and answers
    tradition and renewal. discussions and answers
    erbgut und erneuerung: diskussionen und antworten

    https://al-ain.com/article/azhar-books

    erbgut und erneuerung: diskussionen und antworten
    forschungsarbeit veröffentlicht in der „zeitschrift der fakultät für scharia (islamische gesetzgebung), jura, islamische studien, universität qatar, doha, qatar 1993

    http://www.arabtext.ch/lichter-des-islam/CV_Tayyeb_DE.pdf

    inheritance and innovation
    a research published in the journal of faculty of shariah, law and islamic studies, the university of qatar, qatar, doha, 1993

    http://www.arabtext.ch/lichter-des-islam/CV_Tayyeb_EN.pdf

    tradition and renewal. discussions and answers
    hier: kairo 2014, verlag: dar al-quds al-arabi
    القاهرة : دار القدس العربي ; kairo 2014. ISBN, 978-977-85061-7-4

    https://alkindi.ideo-cairo.org/manifestation/190439

    prinzip tadschdid erneuerung ( tajdid – renewal ) beim ägyptischen fatwa-amt

    http://www.dar-alifta.org/Foreign/ViewArticle.aspx?ID=1873&CategoryID=3

    leider erneuert die sogenannte erneuerung (tadschdid) mohammeds medina.

    innovativ ins kalifat.

    http://www.ezw-berlin.de/html/15_8111.php

  80. kopte Says:

    al-tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat IV

    das oben erwähnte buch von al-tayyeb, das im film gezeigt wird, ist ein nachdruck eines früheren werks, das er während seines aufenthaltes in katar (?) geschrieben hat. das erste werk ist in einer zeit geschrieben worden, als der philosophieprofessor hasan hanafi

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hasan_Hanafi

    [ Hasan Hanafi, at-Turath wa at-Tajdid [Das Kulturerbe und die Erneuerung], Dar at-Tanwir, Beirut 1981 ]

    https://books.google.de/books?id=Y9inDAAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ turath – der turath-diskurs ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Moderne_Islamische_Philosophie#Der_Turath-Diskurs

    … al-azhar provoziert hat, – hasan hanafi tut es heute noch – .

    wahrscheimlich hat die katar-scharia-universität, im gegenteil zur al-azhar, die neuesten bücher gekauft und vom scheich, der damals gastprofessor war, eine studie fertigen lassen, die in einer uni zeitschrift 1993 veröffentlicht wurde – seite 129-171 – und die vor drei jahren, 2014, zu einem separaten buch wurde.

    التراث والتجديد _ مناقشات وردود ( بحث منشور في حولية كلية الشريعة والقانون والدراسات
    الإسلامية بجامعة قطر العدد الحادي عشر 1414 هـ /

    1993

    http://www.alsalafway.com/Sisters/showthread.php?t=7306

    verzeichnis mit dem artikel im heft 11in

    http://www.qu.edu.qa/ar/sharia/media/scientific_issues.php

    deshalb verfolgt al-tayyeb tag und nacht das thema austrocknung des alten traditionssumpfs.

    – wird fortgesetzt –

  81. kopte Says:

    al-tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat V

    plötzlich entdeckt al-tayyeb, dass seine lehrer vom westlichen freien denken profitiert und etwas gelernt haben.

    .

    (min 18:20)

    .

    z. b. scheich ghalab, der in lyon studiert hat, usw.

    bei min 18:47 sagt der reporter: „sie selbst haben in frankreich studiert“. der scheich kommentiert das nicht, sonst wäre er in eine zweite falle getappt.

    bemerkung kopte

    al-tayyeb musste sich 1977 für ein halbes jahr nach frankreich begeben, weil die bibliothek der sorbonne mehr literatur über sein dissertationsthema hatte als al-azhar.

    das problem des scheichs sind versuche der hermeneutiker außerhalb seiner uni, den koran mit westlichen maßstäben zu beleuchten – das nennt er: eine axt gegen den menschlichen körper verwenden –

    deshalb hat al-azhar 1997 krieg gegen hasan hanafi geführt.

    حسن حنفي على لائحة الاغتيال؟ . „جبهة علماء الأزهر“ تنظيم سري لـ“الاخوان“ !

    http://daharchives.alhayat.com/issue_archive/Wasat%20magazine/1997/5/12/حسن-حنفي-على-لائحة-الاغتيال-جبهة-علماء-الأزهر-تنظيم-سري-لالاخوان-.html

    hanafi betrachtet den koran als einen supermarkt, in dem man alles finden kann.

    https://www.alarabiya.net/articles/2006/08/30/27053.html

    verliert der scheich diesen kampf gegen die reformer, wird al-azhar seine tore schließen, was für ägypten das beste wäre.

    eine neue theologische hochschule muss sich nicht politisch einmischen oder sogar behaupten: wenn die al-azhar fällt, fällt ägypten; was zu sagen sich der frühere direktor der al-azhar uni ahmed omar haschim (ahmad omar hashem) (أحمد عمر هاشم) anmaßt.

    بالفيديو: أحمد عمر هاشم والله لو سقط الأزهر سوف تسقط مصر

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=7QboT8FjyNQ (min 00:52)

    .

    [ achmed omar hashim (ahmed omar hashem) war al-azhar-präsident ]

    http://www.deutschlandfunk.de/al-azhar-die-leuchtende.724.de.html?dram:article_id=97418

    [ dschihad oder dschizya, in den bücherschränken oder den curricula von al-azhar will er davon nichts gesehen und gehört haben; MEMRI: | Former President of Al-Azhar University Ahmad Omar Hashem: Al-Azhar Not Responsible for Emergence of Terrorism ]

    https://www.memri.org/tv/former-president-al-azhar-university-ahmad-omar-hashem-al-azhar-not-responsible-emergence/transcript

    .

    wie an anderer stelle kommentiert wurde, sind die anhänger der bewegung al-quraniun

    http://www.ahl-alquran.com

    unter der führung von ahmad subhi mansour, …
    أحمد صبحي منصور

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Subhy_Mansour

    … die die hadithe ablehnen, sehr aktiv. sie lehnen alle sekundärtradition ab.

    – wird fortgesetzt –

  82. kopte Says:

    al tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat VI

    teil drei der ramadan tayyeb sendung über den turath

    .

    .

    gesendet am 29.05.2017

    reporter:

    wenn al-azhar als traditionsbewahrer sehr wichtig war, warum wird al-azhar momentan massiv attakiert?

    al-tayyeb:

    es wird die zerstörung des turath verlangt, und das ist nur mit der zerstörung des al-azhar möglich.

    .

    der scheich sieht zwei gruppen.
    eine gruppe, die zur erneuerung aufruft
    und eine die zerstören will

    „unsere kultur ist was besonderes, vielleicht missversteht der westen dies al-mutawahischa [متوحشة] – barbarei und terror -, aber so sind wir nicht, sondern uns gefällt die kultur des westens nicht (min 2:44). es sind also zwei kulturen, nein in wirklichkeit gibt es nur eine kultur: unsere – die vierzehn jahrhunderte besteht und weiter bestehen wird, weil es unmöglich ist, den koran ins museum zu verbannen (min 2:58). der koran lebt im blut.

    der islam besteht aus erneuerung: gemäß hadith sendet allah alle hundert jahre allah seiner gemeinde – umma – jemanden, der die erneuerung vornimmt.“

    [ مجدد mudschaddid, erneuerer ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mujaddid

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mudschaddid

    ( إِنَّ اللَّهَ يَبْعَثُ لِهَذِهِ الْأُمَّةِ عَلَى رَأْسِ كُلِّ مِائَةِ سَنَةٍ مَنْ يُجَدِّدُ لَهَا دِينَهَا )
    رواه أبو داود (رقم/4291) وصححه السخاوي في „المقاصد الحسنة“ (149)، والألباني في „السلسلة الصحيحة“ (رقم/599)

    „unser turath ist offen und hat der welt die kultur gebracht und die welt hat unseren turath angenommen, wir sind bis nach lyon in frankreich angekommen, wir waren keine angreifer (kommentar kopte – sie wollten, wie ein kabarettist gemeint hat, nur schokolade verteilen).

    die muslime haben eher turath verbreitet als von ihren waffen gebrauch gemacht. die länder waren durstig nach einer offenen kultur. sie haben sich in der islamischen kultur entdeckt. (min 6:22)

    der ausdruck turath kam erst nach der französischen revolution auf und wurde von denen erfunden, die sich für die westliche kultur begeistert haben. diese benennung ist ungerecht.

    es gibt ein islamsystem nizam islami [نظام اسلامی niẓām islāmī], das offen ist und seit zwölf jahrhunderten die welt erobert.“ (min.7:22)

    (al-tayyeb benutzt hier das wort fatah al-alam was bei mir nur krieg gegen die welt bedeutet).

    „der plan der fremdbezahlten [al-tayyeb sagt: er unterstreicht das wort fremdbezahlt zweimal] kritiker ist, erst den turath zu bekämpfen, dann den koran und dann die ganze umma. die westliche kultur sieht keine andere kultur. ihre kultur ist die des menschen, nicht die kultur gottes.“
    (min.9:42).

    „als sich ägypten in der sechziger jahren dem sozialismus zuwandte, hat scheich schaltut vor der schrumpfung [der macht und bedeutung] der al-azhar, die naturgemäß gegen den sozialismus eingestellt ist, eine atheistische bewegung der sowjets, gewarnt, und angesicht der afrikanischen islamisierung für den erhalt der al-azhar instition plädiert.“ (min 13:51)

    [ scheich schaltut ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mahm%C5%ABd_Schalt%C5%ABt

    wird fortgesetzt

  83. Jacques Auvergne Says:

    .

    Scheich al-Tayyeb kennt seine Religion und bestätigt, dass der Islam die Tötung des nicht bereuenden Apostaten fordert.

    Sheikh Ahmad Al-Tayyeb: „The four schools of law all concur that apostasy is a crime, and that an apostate should be asked to repent, and that if he does not he should be killed.“

    Sheikh of Al-Azhar Ahmad Al-Tayyeb: In Islam, Unrepentant Apostates Should Be Killed; Homosexuality Is a Disease | Clip No. 5527 | MEMRI 16.06.2016

    https://www.memri.org/tv/sheikh-al-azhar-ahmad-al-tayyeb-islam-unrepentant-apostates-should-be-killed-homosexuality/transcript

  84. kopte Says:

    al-tayyeb hat festgestellt, dass der westen keine kultur hat VII

    al-tayyeb erklärt seine theorie, warum al-azhar noch rückständig ist

    .

    .

    „die forderung des westens, unsere kultur zur erneuern ist alt. in al-azhar gibt es verschiedene fakultäten, aber in keiner davon ist ein fortschritt zu sehen, weil wir die feinde vernachlässigten und uns intern bekämpfen.“ (min 15:12)

    al-tayyeb zitiert: „salama moussa schrieb 1910 im buch al-yaum wa al-ghadd – heute und morgen -, dass er den orient hasst und den westen liebt. er sieht, dass der koran für die rückständigkeit des orients verantwortlich ist und dass alles nach europäischem vorbild geändert werden muss, und dass die religion sich nicht einmischt.“ (min. 19:36)

    über salama moussa

    https://de.wikipedia.org/wiki/Salama_Moussa

    das vierte video über turath

    .

    .

    al-tayyeb führt aus

    salama moussa betrachtet die arabische sprache als eine tote sprache, die nicht in der lage ist, die gegenstände im wohnzimmer zu beschreiben. die erneuerng hat trotz mohammad abduh versagt.

    der westen hat am beispiel der toleranz gegenüber gleichgeschlechtlichen paaren das böse – schizuz (schidhudh dschinsi) شذوذ جنسي – sexuelle anomalie, homosexualität – erlaubt. (min 08:15)

    es geht nicht, dass die pilgerfahrt nach mekka, weil zu viele hinfahren, aufs ganze jahr verteilt wird.

    al-azhar hat immer davor gewarnt, dass es erneuerung gibt.

    die rafida – ablehnende – schule kennt den turath nicht, ebenfalls kennt die westliche kultur ihn nicht.

    [ رافضة rāfiḍa – rafida ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/R%C4%81fida

    die mutadschamida – eingefroren – kann den nass nicht begreifen – den buchstaben, d. h. den gehalt und sinn des koran und hadith –

    [ نصّ naṣṣ – nass ]

    http://referenceworks.brillonline.com/entries/encyclopaedia-of-islam-2/nass-SIM_5843?s.num=239&s.rows=100&s.start=200

    beide schulen können zum ilhad [ إلحاد ilḥād ] – atheismus oder extremismus – führen.

    [ „el7ad.com“ ist eine lautliche umschrift für „ilhad„, das wort für „atheismus“ – in dem immer auch die religiöse konnotation „irrglaube, ketzerei“ mitschwingt. ]

    http://www.zeit.de/2010/18/Arabische-Atheisten

    entweder wird der islam wasatan – kann als gemäßigt oder islam light übersetzt werden – oder er existiert nicht. wenn der islam nach rechts rutscht wird er terror, wenn er nach links rutscht wird er säkularismus. (min 15:51 – 16:02)

    [ وسطية wasaṭiyya wasatiyya – mittigkeit, ausgewogenheit; wasaṭ in der mitte befindlich, mittig, ausgewogen; s. koran 2:143 (wasaṭan مَّةً وَسَطًا) die umma als ummatan wasatan (middle nation) „und so haben wir euch (muslime) zu einer in der mitte stehenden gemeinschaft gemacht“ ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wasat_(Islam)

    [ “al-islam al-wasati” (centrist islam) ]

    http://www.huffingtonpost.com/joseph-braude/saudi-arabia-in-the-cruci_b_13938146.html

    bemerkung kopte

    dieser islam wasati ist nichts als nebelwurf, ihn hat in den al-azhar studien niemals gegeben. gemäßigter islam, das ist nichts als eine eine weitere lüge des imams.

    wird fortgesetzt

  85. kopte Says:

    der islam wasati الاسلام الوسطى

    den hinweis von al-tayyeb, dass es in al-azhar einen islam wasati gelehrt wird, habe ich als lüge bezeichnet.

    al-tayyeb kann diesen maßstab, was rechts oder links vom wasat ist, und damit seine lehre, nicht alleine bestimmen.

    im westen wird al-tayyeb als autorität für den sunnitischen islam bezeichnet. das ist er nicht.

    er ist ein chamäleon, der sich überall anpasst.

    seine meinung über salafis

    ألامام الأكبر الشيخ ‫الطيب – الوهابيه السلفيين هم خوارج العصر‬

    .

    .

    [ Die Charidschiten ( خارجي ḫāriǧī, mz. خوارج ḫawāriǧ ) ]
    [ charidschiten – bedeutung im modernen ägyptischen diskurs ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Charidschiten#Bedeutung_im_modernen_.C3.A4gyptischen_Diskurs

    und gehörte zur sufi richtung, die in seiner heimat luxor durch seine vorfahren und brüder beherrscht wird

    الدكتور أحمد الطيب وحياته الصوفية

    .

    .

    politische richtung:

    vor seiner ernnenung zum scheich al-azhar war er ein mitglied der partei mubaraks

    .

    .

    mit den muslimbrüdern nur den anzug ausgetauscht

    رأي شيخ الازهر في الاخوان المسلمون

    .

    .

    الأزهر والإخوان أيد واحدة

    .

    .

    er kann keine autorität sein:

    es gibt theologisch keine autorität im islam.

    al-tayyeb wirft den salafisten vor, nur mit halal – erlaubt – und haram – unerlaubt – zu predigen.

    «إن هؤلاء السلفيين يضغطون على الناس فلا يتحركون خطوة للأمام أو الوراء إلا بمنطق الحلال والحرام»

    http://www.youm7.com/story/2016/2/19/الكهنوت-فى-الإسلام-من-أعطى-الأصوليين-صك-الإله-ليتاجروا-بالدين

    er selbst – siehe meinen vorigen kommentar – beschreibt die ehe unter gleichgeschlechtlichen und die voreheliche sexualität als haram. daher lehnt er die westliche kultur ab.

    also die salafisten werden von scheich al-tayyeb als usuli – fundamentalsten – bezeichnet.

    die salafisten, vor allem die saudischen wahhabis, kümmern sich die bohne, was al-tayyeb sagt, und fordern seinen rausschmiss.

    ذلك الغضب السعودي، تسبب في مطالبة عدد من الكتاب السعوديين للرئيس عبد الفتاح السيسي بإقالة شيخ الأزهر،

    https://almesryoon.com/story/920438/هل-يقيل-السيسى-شيخ-الأزهر

    dass die wahhabiten sich als den fortschrittlichen islam betrachten, den sie überall finanzieren, ist unbestritten.

    buch

    دعوة الشيخ محمد عبد الوهاب وأثرها فى العالم الاسلامى

    http://shamela.ws/browse.php/book-30930/page-4#page-1

    die sufis betrachten sich als vorbild im islam

    التصوف الصحيح هو عين التوحيد

    http://www.alsoufia.com/main/articles.aspx?bookShowAll=1674&article_no=1674

    die salafisten haben in ägypten und libyen direkt nach der januar revolution 2011 die gräber der sufischeichs zerstört, weil diese gottesbeigesellung schirk ist.

    مفتي مصر: هادمو أضرحة ليبيا كلاب جهنم

    https://www.alarabiya.net/articles/2012/08/26/234331.html

    [ ägypten 2011 – revolution des 25. januar ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Revolution_in_%C3%84gypten_2011

    https://elbadil.com/2014/07/هدم-الأضرحة-بشمال-سيناء-حرب-العقيدة-بي/

    eine untersuchung über schirk der sufis

    عبادة القبور عند غلاة الصوفية „عرض ونقد“

    http://taseel.com/articles/4425

    الصوفية والزيارات الشركية

    https://www.sahab.net/forums/index.php?app=forums&module=forums&controller=topic&id=89564

    kurzgefasst

    im islam gibt es keinen islam wasati, weil jede richtung der anderen den islam abspricht und sie als kuffar (einzahl kafir, der ungläubige) bezeichnet – gerade wird in irak und jemen der krieg zwischen schiiten und sunniten ausgetragen.

    das gebilde islam hat nicht die form eines kreises, der einen mittelpunkt hat, sondern hat eine chaosform mit einem blutigen rand.

  86. kopte Says:

    eine weitere ironie der ägyptischen geschichte

    al-azhar, die institution aus der die hassprediger und schlächter kommen, formuliert ein gesetz gegen hass

    welche dummheit der höchsten stellen im staate ägyptens und welche dreistigkeit gehört dazu, wenn ausgerechnet die behörde, die aufgefordert wird, die ganze hinterlassenschaft des islam auf hassstellen zu untersuchen und zu bereinigen, beauftragt wird, ein gesetz gegen den hass zu schaffen.

    al-sisi hat das gesetz bei al-azhar selbst bestellt und damit die macht in den händen der halsabschneider gelassen.

    السيسى يطلب من منبع الارهاب قانون لتكميم الأفواه و سحق الأقباط !!

    .

    .

    vor einer woche hat al-tayyeb im beisein von al-sisi seinen gestzentwurf veröffentlicht.

    gleichheit, glaubensfreiheit, toleranz und friedliches zusammenleben

    مشروع قانون الازهر
    إعلاء مبادئ المواطنة والمساواة وحرية العقيدة وقيم التسامح والتعايش السلمى

    http://www.ahram.org.eg/NewsQ/600433.aspx

    auszüge

    definition

    der hassdiskurs :

    jede aussage oder öffentliche tat, die zu hass anstachelt bzw. aufhetzt, oder die innerhalb der gesellschaft zu zwist führt

    خطاب الكراهية: كل قول أو سلوك أو فعل علنى يحرض على العنف أو يدفع إلى إثارة الفتنة المجتمعية.

    § 4

    sich zu verstecken, schutz zu suchen hinter dem vorwand der meinungs-, ausdrucks-, presse- oder kritikfreiheit ist ebenso verboten wie jedes veröffentlichen einer aussage, die durch dieses gesetz verboten ist.

    مادة 4

    لايجوز الاحتجاج بحرية الرأى والتعبير أو النقد أو حرية الإعلام أو النشر أو الابداع للاتيان بأى قول أو عمل ينطوى على ما يخالف احكام هذا القانون

    § 5

    diese gesetzurteile gelten für personen, die sich außerhalb ägyptens befinden und sich an verbrechen beteiligen, wenn die tat als ganzes oder anteilig die gesellschaft ägyptens beeinflusst.

    مادة 5

    تسرى احكام هذا القانون على كل شخص يرتكب خارج اقليم الدولة فعلا يجعله فاعلا أو شريكا فى الجريمة إذا وقع الفعل كله أو بعضه أو انتج اثره فى اقليم الدولة

    § 6

    religiöse dogmen, die unterschiedlich verstanden oder kontrovers behandelt werden, dürfen nicht in den öffentlichen medien ausgetragen werden, um einen zusammenstoß und gewalt zu vermeiden.

    مادة 6

    لايجوز طرح المسائل العقائدية محل الخلاف أو التعارض للنقاش العلنى فى وسائل الإعلام على نحو يدفع المؤمنين بها للتصادم أو العنف.

    § 10

    die bildungseinrichtungen müssen sich verpflichten, toleranz, brüderlichkeit und respekt des glaubens anderer zu verbreiten. sie müssen den hass ebenso ablehnen wie die ungleichbehandlung aus religiösen gründen.

    مادة 10

    تلتزم جميع المؤسسات التعليمية بنشر ثقافة التسامح والاخاء واحترام عقيدة الآخر، والمواطنة وآداب الاختلاف، ونبذ الكراهية والعنف والتعصب والتمييز على اساس الدين.

    .

    im grunde müssen gemäß dieses vorschlages – § 5 – alle religionskritiker in der ganzen welt zur bestrafung an ägypten ausgeliefert werden.

    der menschenrechtsaktivist hossam al hadad meint: mit diesem gesetz wird al-azhar zur einzigen stelle, die die absolute wahrheit für sich pachtet.

    der staat hat sich damit dem wahhabismus ausgeliefert. damit hat al-sisi gegen die verfassung verstoßen, denn er hätte dem parlament den auftrag geben müssen, das gesetz zu formulieren.

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=hvU0LhagQEM. (min 5:09)

    .

    Der Pastor Refaat Fikri sieht den hass als ein resultat der al-azhar bildung und der al-azhar schriften. er findet, dass der entwurf sich gegen die meinungs-, kunst- und pressefreiheit richtet.

    القس رفعت فكرى يكشف سر صمت الكنيسة على مشروع قانون الازهر لتكميم الحريات

    .

    .

    [ Rev. Refaat Fikri, head of the Media Center for the Evangelical Church in Egypt ]

    http://www.christianpost.com/news/rev-refaat-fikri-egypt-has-no-political-will-to-protect-copts-96051/

    [ representative of the Evangelical Coptic Church, Pastor Refaat Fikri ]

    https://www.worldwatchmonitor.org/2015/07/coptic-boys-ramadan-gesture-ends-in-detention/

  87. Jacques Auvergne Says:

    .

    Stichworte

    Seyran Ateş
    Projekt liberale Moschee in Berlin

    Türkei
    DIYANET

    Ägypten
    Kairo
    Dar a-lfta
    dār al-iftāʾ al-miṣriyya
    دار الإفتاء المصرية

    .

    Kairo
    الأزهر
    al-Azhar „Universität“ (Scharialehrstätte), Rechtsabteilung:

    Fatwa gegen die deutsche geschlechtergerechte Moschee
    .
    .

    (Seyran Ateş’s Ibn Rushd-Goethe mosque allows men and women to pray together and rejects burqa and niqab.)

    Egypt’s Dar al-Ifta al-Misriyya, a state-run Islamic institution assigned to issue religious edicts, issued a statement on Monday declaring that the Ibn Rushd-Goethe mosque’s practice of men and women praying side by side was incompatible with Islam, while the legal department of Egypt’s al-Azhar university reacted to news from Berlin with a fatwa on the foundation of liberal mosques per se.

    Liberal Berlin mosque to stay open despite fatwa from Egypt | by Philip Oltermann | the guardian 25.06.2017

    https://www.theguardian.com/world/2017/jun/25/ibn-rushd-goethe-mosque-berlin-seyran-ates-egypt-fatwa-burqa-niqab

    .

    […] The mosque’s foundation was condemned by Egypt’s state-run Islamic organisation, Dar al-Ifta al-Misriyya, which said that men and women praying side by side was incompatible with Islam

    The country’s al-Azhar university responded to the new institution by issuing a law banning the foundation of liberal mosques.

    Diyanet, Turkey’s religious authority, also criticised it.

    It said that its practices “do not align with Islam’s fundamental resources, principles of worship, methodology or experience of more than 14 centuries, and are experiments aimed at nothing more than depraving and ruining religion“. […]

    Liberal mosque founder vows to keep it open despite Egyptian fatwa and death threats | The Independent 26.06.2017

    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/liberal-mosque-founder-ibn-rushd-goethe-fatwa-berlin-seyran-ates-death-threats-egypt-turkey-islam-a7808106.html

    .

    […] Auch die Fatwa-Behörde in Ägypten sprach sich in scharfer Form gegen die von der türkischstämmigen Frauenrechtlerin Seyran Ateş [im Text Ates] gegründete liberale Einrichtung aus. Es verstoße gegen die islamischen Glaubenspflichten, wenn sich Frauen gegen das Tragen eines Kopftuchs entschieden, wie in der neuen Moscheegemeinde üblich. Dies sei keine Diskriminierung von Frauen, so die Fatwa-Behörde Dar al-Ifta auf ihrer Facebook-Seite, sondern entspreche den von Gott auferlegten Regeln.

    „Moschee ist ein Angriff auf den Islam“

    Besonders verurteilt das Dar al-Ifta das in der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee praktizierte gemeinsame Gebet von Männern und Frauen. „Der Islam verbietet Körperkontakt zwischen Männern und Frauen während des Gebetes. Denn das verletzt die Grundlagen des islamischen Rechts.“ [ = Scharia und Fiqh ] Frauen sei zudem nicht erlaubt, Imam zu sein, wenn auch Männer anwesend sind. Auch die Kairoer Behörde sprach von einem Angriff auf den Islam. Es handele sich nicht um eine Moschee.

    Die Anwältin, Buchautorin und liberale Muslimin Seyran Ateş hatte die Moschee am Freitag eröffnet. Sie soll Sunniten, Schiiten und Anhängern anderer islamischer Glaubensrichtungen offenstehen. Frauen müssen beim Gebet kein Kopftuch tragen und können auch als Vorbeterin fungieren. Sie fühle sich in den anderen deutschen Moscheegemeinden als Frau diskriminiert, begründete Ateş ihr Projekt. Als Räumlichkeit hat sie einen Raum in der evangelischen Johanniskirche im Stadtteil Moabit gemietet.

    Fatwa-Behörde verurteilt liberale Moschee in Berlin | Welt u. N24 22.06.2017

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165798368/Fatwa-Behoerde-verurteilt-liberale-Moschee-in-Berlin.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web

  88. Jacques Auvergne Says:

    vor einer woche hat al-tayyeb im beisein von al-sisi seinen gesetzentwurf veröffentlicht.

    kopte Says:
    Juni 28, 2017 um 11:50 am

    Vielen Dank, sehr geehrter Kommentator kopte, für diesen wichtigen Hinweis auf das künftige Gesetz.

    .

    Entwurf für ein Gesetz gegen Hass und Gewalt im Namen der Religion

    “counter-hatred and violence in the name of religion draft law”

    إعلاء مبادئ المواطنة والمساواة وحرية العقيدة وقيم التسامح والتعايش السلمى

    To uphold the principles of citizenship, equality, freedom of belief, values ​​of tolerance and peaceful coexistence

    Für den Erhalt der Grundsätze der Staatsbürgerschaft, Gleichheit und Religionsfreiheit sowie für die Werte der Toleranz und friedlichen Koexistenz

    Am 13. Mai 2017 hatte al-Tayyeb ein Gremium eingerichtet, welches das Gesetz erarbeiten sollte; Chef des Komitees war Rechtsberater Mohamed Abdel Salam.

    http://www.copts-united.com/English/Details.php?I=1923&A=31200

    Ein Mitglied dieses Gremiums ist Dr. Ashour Abdelrahman, Professor an der Fakultät für Scharia und Recht an der Universität in Tanta.

    Dr. Ashour Abdelrahman, a professor at the Sharia and Law College of Al-Azhar University in Tanta […] a member of the committee who worked on the draft.

    Al-Azhar proposes law against religious hatred, violence | by: Rehab Ismail | egypt today 25.06.2017

    https://www.egypttoday.com/Article/2/8827/Al-Azhar-proposes-law-against-religious-hatred-violence

    .

    Al-Azhar Grand Sheikh Ahmed al-Tayyeb announced that al-Azhar on Wednesday submitted to the presidency a bill to resist “hatred and violence in the name of religion”.

    Due to anomalies and strange religious opinions that spread in the Egyptian society despite violating Islam and Sharia, Tayyeb and other Al-Azhar senior scholars submitted the “counter-hatred and violence in the name of religion draft law”, Tayyeb said at the end of a celebration with Laylat al-Qadr […]

    The draft law has been submitted to the president of the republic of Egypt after Al-Azhar’s Committee of Senior Scholars approved it, Tayyeb added. […]

    On May 13, Tayyeb formed a committee headed by his legal adviser Mohamed Abdel Salam to prepare a bill to combat hatred and violence in the name of religion.

    Al-Azhar prepares bill to counter hatred, violence in name of religion | from: Al-Masry Al-Youm | Edited translation from Al-Masry Al-Youm | Egypt Independent 22.06.2017

    http://www.egyptindependent.com/al-azhar-prepares-bill-counter-hatred-violence-name-religion/

    Egypt Independent is the sister English-language publication of Al-Masry Al-Youm daily

    http://www.egyptindependent.com/about-us/

  89. kopte Says:

    al-azhar, die institution aus der die hassprediger und schlächter kommen, formuliert ein gesetz gegen hass II

    der ägyptische kopte Magdi Khalil – lebt in den usa – zerreißt das gesetz und bezeichnet es als trash, als „müll“

    https://www.facebook.com/pg/MagdiKhal/videos/

    al-sisi hat die muslimbrüder gegen al-azhar ausgetauscht, um ägypten zu einem islamischen staat zu machen.

    gefordert war ein gesetz, das die rechte der minderheiten schützt. der takfirismus von al-azhar, der täglich in tausenden von moscheen gepredigt wird, wird nicht aufhören.

    das gesetz ist ein weg zum faschismus und möchte die auslandskopten, die den islam kritisieren belangen.

    eine weitere stimme

    Mohamed Abou El-Ghar

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Abou_El-Ghar

    das al-azhar gesetz eine katastrophe für freiheit, gleichheit und islamische studien

    der § 4 schmeißt ägypten um 300 jahre zurück, in die mameluckenzeit

    مشروع قانون الأزهر نكسة للحريات والمساواة والدراسات الإسلامية
    هذه المادة وجودها كفيل بإرجاع مصر لعصر المماليك ونسيان ثلاثمائة عام من التقدم

    http://www.almasryalyoum.com/news/details/1154321

  90. kopte Says:

    [ berlin: rechtsanwältin seyran ates und mitstreiter eröffnen ibn rushd-goethe-moschee ]

    al-azhar lehnt die berliner moschee ab

    auf der internetseite von al-azhar wird die moschee sinngemäß als westliche, unislamische erfindung deklariert. die gründer nennen sich liberale muslime, als gäbe es vorher keine liberalen muslime.

    die betenden haben mehrere islamische dogmen übertreten

    ضربوا عرض الحائط ببعض تعاليم الإسلام

    „wann jemals war das beten ein weg zu radikalisierung, extremismus und intoleranz?

    das merkwürdigste und befremdlichste ist, dass frauen und männern die chance gegeben wird, als vorbeter und vorbeterinnen sowie als prediger und predigerinnen zu fungieren.

    es verstößt gegen die scharia, mit unbedeckten haaren zu beten.“

    متى كانت الصلاة من مسجد لآخر، ومتى كانت سببًا في التطرف او الإرهاب او التعصب
    إلا أن الأمر الغريب هو إعطاء الفرصة للرجال والنساء في إمامة المُصلين وإلقاء الخطب فيهم
    لا يجب على النساء وضع غطاء الرأس أثناء الصلاة في المسجد، الأمر الذي يُخالف الشريعة الإسلامية

    http://www.azhar.eg/ArticleDetails/مرصد-الأزهر-يرفض-توجهات-المسجد-الليبرالي-ابن-رشد-جوته-في-برلين

  91. kopte Says:

    mohammed als strahlende sonne in den deutschen religionsbüchern

    artikel: religion und moral

    faz vom 29.6. s. 6

    das großflächige bild in diesem artikel stammt aus dem schulbuch miteinander auf dem weg 1/2 von mouhanad khorchide (u. a.), erschienen im ernst klett verlag

    der erste strahl der sonne

    ganz oben

    „mohammed hatte einen besonderen charakter“

    aus den islamischen quellen kann herr prof. khorchide das nicht entnommen haben!

    schreibt man den satz سرايا محمد überfälle mohammed in muslimischen quellen, dann hat man für eine weile mit raub, tod, vergewaltigung, landeinnahme u. v. a. m. zu tun.

    seinen ersten beinahe-überfall unternahm er am siebten monat nach der hidschra, nachdem er mittellos in medina – damals noch yathrib – als asylant bei den jüdischen stämmen unterschlupf fand und sich und seine mitasylbewerber nur durch überfälle ernähren konnte.

    Expedition of Hamza ibn ‚Abdul-Muttalib

    سرية حمزة بن عبد المطلب أو سرية سيف البحر، أول سرية أرسلها نبي الإسلام محمد بن عبد الله، وذلك في شهر رمضان على رأس سبعة أشهر من الهجرة إلى المدينة المنورة، وعقد له لواء أبيض ، فكان الذي حمله أبو مرثد كناز بن الحصين الغنوي، وكان تعداد السرية ثلاثين رجلاً، كلهم من المهاجرين.[1]

    abu dschahl (abu jahl) war ein zeuge dieses ereignisses und beschreibt mohammed als teufel

    „wenn ich mohammed oder seine männer sehe, sehe ich nur teufel“

    ا رأيته قط ولا أحدا من أصحابه إلا رأيت معهم الشياطين

    mohammed wurde die rede des abu jahl zugetragen.

    der besondere charakter mohammeds, über den khorchide so sehr schwärmt, kam zu tage.

    er sagte gemäß der hadithe

    والذي نفسي بيده ، لأقتلنهم ، ولأصلبنهم

    ich schwöre bei dem, der mein leben in seinen händen hält, ich werde sie töten und kreuzigen

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?flag=1&bk_no=87&ID=9987

    [ abu dschahl (abu jahl)
    mohammed soll ihn beim anblick seiner leiche den „pharao seines volkes“ genannt haben. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ab%C5%AB_Dschahl

    .

    khorchide beschreibt einen arbeitslosen migranten, der in einer fremden stadt erst sieben monate vorher asyl gefunden hat und nun überfälle auf karawanen anderer stämme plant und dafür seine, ebenfalls arbeitslose, gefolgschaft bandenmäßig organisiert – zwischenbemerkumg kopte „alles wiederholt sich“ -, er habe besonderen guten charakter.

    wäre die geschichte wahr gewesen, hätten die bewohner von yathrib mohammed und seine sahaba (gefährten) noch am selben tag aus der stadt getrieben.

    die erfinder der biographie (sira) jedoch wollen mohammed so beschreiben:

    ein blutdürstiger krieger, der nicht davor zurückschreckt, von dem getöteten feind die witwe noch am selben tag zu missbrauchen, wie safiyya (bint huyayy), die witwe des kinana ibn al-rabi (كنانة ابن الربيع).

    صفية هي أسيرة يهودية من سبايا خيبر أغتنمها محمد في العام السادس من الهجرة ؛ قتل محمد زوجها كنانة بن الربيع صاحب حصن خيبر ؛ وقتل أباها حيّ ابن احطب ؛ وقتل أخاها وتلك قصتهم مع نبي الرحمة.

    https://nour-alakl.blogspot.com/2009/12/blog-post_18.html

    wird fortgesetzt

  92. kopte Says:

    mohammed als strahlende sonne in den deutschen religionsbüchern II

    „mohammed hatte einen besonderen charakter“

    den islamischen quellen kann herr prof. khorchide das nicht entnommen haben !!

    die biographie mohammeds erzählt

    als mohammed die oase chaibar (خيبر) eroberte, wollte er die stadtkasse ausrauben. der kassenwart wollte nicht verraten, wo das geld versteckt ist, auch nachdem mohammed ihn mit dem tod bedroht hat.

    mohammeds gefolgschaft hat das geld gefunden, daraufhin hat mohammed befohlen, بكنانة بن الربيع kinana ibn al-rabi zu köpfen.

    mohammed hat nicht nur das geld geraubt, sondern den mann köpfen lassen und die frau, s. voriger kommentar, vergewaltigt.

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?idfrom=1313&idto=1313&bk_no=58&ID=614

    einen weiteren frauenraub beging mohammed an

    ريحانة بنت زيد raihana bint zaid

    ‚Als die Angreifer aus Medina die Banu Quraiza in ihrer Gewalt hatten, brachten sie alle Männer (darunter auch Raihanas Ehemann und Vater) um. Die Kinder und Frauen, unter ihnen auch Raihana, wurden als Beute genommen und versklavt.‘

    Ibn Ishaq berichtet […] „Raihana bint Zaid bin Amr behielt der Prophet für sich“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Raihana

  93. kopte Says:

    weiteres video von al-tayyeb

    المسلمين في الغرب

    die muslime in westen

    Veröffentlicht am 09.06.2017

    .

    .

    der islam ist yusr – الاسلام دين يسر – kann mit engl. easy oder dt. leicht bekömmlich übersetzt werden, einfach und angenehm zu praktizieren.

    um muslim zu sein, braucht man nur an allah und seinen propheten zu glauben (min 5:36)

    das fünfmalige beten kann, wenn die arbeitszeit das nicht erlaubt, verschoben werden

    das fasten kann sich nach der ortszeit von mekka richten, wenn die tage im westen zu lang sind.

    al-halal, das erlaubte, und al-haram, das verbotene, müssen berücksichtigt werden. alles ist grundsätzlich halal, außer al-kabair الكبائر.

    (erklärung al-kabair aus islamischen quellen)

    die großen sünden sind genau bekannt, von ihnen gibt es vier oder sieben oder neun oder elf
    – manche imame meinen eher richtung siebenhundert und nicht richtung sieben – kopte take it easy –

    أمَّا تِعدادُها فقيلَ فيه أيضاً أقوالٌ كَثيرة، فقيلَ بِحصرِها بأعدادٍ معلومة، وفي ذلك قيلَ أربَع، وقيلَ سبع، وقيلَ تسع، وقيل إحدى عَشر، وزادَ آخرونَ بقولِ إنَّها أقرَبُ إلى السبعمائةِ من السَّبع

    http://mawdoo3.com//ما_هي_الكبائر

    dann widerspricht sich der scheich

    man kann im westen seinen glauben nach den islam leben, 1 u. 2 u. 3 … sind verboten (min 19:57)

    – ahaa da es gibt doch etwas, das nicht easy ist! –

    der muslim muss sich mehr mühe geben, um im westen seinem glauben gemäß zu leben; diese freiheit ist gewährleistet.

    .

    kommentar bzw. zwei fragen

    wenn der islam doch so easy ist und der muslim am leichtesten in einem islamischen land lebt,

    frage 1 warum wandert der muslim aus nach bilad al-kufr – ins land des unglaubens?

    frage 2 wenn im islam alles easy ist, warum braucht der muslim im islamischen land jede minute eine neue fatwa?

    (allein bis zum jahr 2010 sind in ägypten 100.000 fatwas registriert worden, die fatwabehörde hat 39 bände fatwas herausgegeben.)

    دار الإفتاء تصدر موسوعة من‏39‏ مجلدا للفتاوي الأبرز خلال‏115‏ سنة

    http://www.ahram.org.eg/NewsQ/133323.aspx

    wird fortgesetzt

  94. Jacques Auvergne Says:

    – manche imame meinen eher richtung siebenhundert und nicht richtung sieben – kopte take it easy –

    Was zählt zu den großen Sünden?

    Gerade finde ich eine ziemlich ausführliche Aufzählung der großen Sünden – aber vorsichtig, denn wie kopte mitgeteilt hat, meinen einige islamische Gelehrte, dass es 700 große Sünden gibt! –

    Große Sünde ist, um nur einige zu nennen:

    Polytheismus,
    Zauberei,
    Beleidigung des Propheten,
    zu früh beten oder gar nicht zu beten,
    Alkohol trinken,
    ohne triftigen Grund nicht zu fasten,
    in Gegenwart von fastenden Muslimen zu essen,
    als Frau keinen Hidschab (Schleier, der alles bedeckt (mindestens) bis auf Hände und Gesicht, Kopftuch reicht nicht) zu tragen oder auch als Mann den Schambereich nicht mit Kleidung wie islamisch vorgeschrieben zu bedecken,
    durch die Kleidung dem jeweils anderen Geschlecht ähnlich zu sein,
    vom Schwein das Fleisch oder Fett zu essen,
    Ehebruch,
    Homosexualität,
    Feigheit vor dem Feind (im Krieg) und Desertieren (Fahnenflucht)

    sowie

    in Addition, viele kleine Sünden, sozusagen Sündenkleinkram schrecklich aufzuhäufen, denn:

    „Als große Sünde gilt es auch wenn man kontinuierlich kleinere Sünden begeht, sowie kleine Sünden als zu gering erachtet und sie weiterhin praktiziert.“

    ( fragenandenislam )

    http://www.fragenandenislam.com/soru/was-z%C3%A4hlt-zu-den-gro%C3%9Fen-s%C3%BCnden

    .
    .

    Never imagine a sin to be trifle and small and abstain from the Greater Sins, because, on the Day of Judgement, […]

    Hadith, schiitisch, aus dem Kitab al-Kafi (الكافي) des im Jahr 941 verstorbenen Muhammad ibn Yaqub al-Kulaini (الكليني)

    “Verily, a person shall be kept imprisoned in Hell for a hundred years for each of the sins (that he commits).”

    https://www.al-islam.org/greater-sins-volume-1-ayatullah-sayyid-abdul-husayn-dastghaib-shirazi/greater-sins-and-smaller-sins

    Nach den Usul Kafi [hier nach dem Buch: Barzakh (Purgatory) des schiitischen Gelehrten Dastaghaib (Dastaghaib Shirazi) ]

    … in Hell for a hundred years for each of the sins …

    https://books.google.de/books?id=ndJZCAAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    A Short Biography of Ayatullah Dastaghaib Shirazi

    https://www.al-islam.org/greater-sins-volume-1-ayatullah-sayyid-abdul-husayn-dastghaib-shirazi/short-biography-ayatullah

    الكتب الأربعة
    Al-Kutub al-Arbaʿa
    Die Vier Bücher

    (Al-Arbaa – Die Vier – versammeln für die Zwölferschia die bedeutendsten Hadithe)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Kutub_al-arba%CA%BFa

    .
    .

    (…) Das zeitigt im Straßenzug der Rechtgläubigen Gerangel um das knappe Gut der Tugendhaftigkeit. Stellvertretend für die Gottheit hat der Mann das weltliche Züchtigungsrecht seinem Eigentum, sprich Frau und Kind gegenüber, aus Liebe zu Allāh.

    Schließlich wird nur ein Teil der Muslime die ausreichende Menge an iḥsanan bzw. ḥasanāt (Wohlgefallendes bzw. Wohlgefälligkeiten; auch: ṣaliḥāt, gute Taten), an heilssichernden Pluspunkten erworben haben, um sehr gewisslich in den Himmel kommen. Und der mehr oder weniger verunreinigte Rest fällt hienieden ja bereits hochwahrscheinlich durch untugendhaftes Verhalten auf wie vergessene Pflichtgebete, fehlende oder verrutschte Kopftücher, ein getrunkenes Glas Wein oder, falls Mann, durch Abwesenheit beim Freitagsgebet, fehlenden Bart oder das Eintreten für die Universalität der Menschenrechte.

    Aus sündhaftem Tun erwachsene negative spirituelle Punkte, die deinen Weg in die Hölle pflastern, dort erfolgt für jede Sünde, ḏanb (pl. ḏunūb) bzw. iṯm (pl. aṯam), grausame Bestrafung. Den Rechtschaffenen, ṣāliḥūn, gewährt die Gottheit Belohnung (aǧr, pl. uǧūr), deutlicher: sie spendet ṯauwāb, „Belohnungen für religiös gute Werke“. Am yaumu l-qiyāma, am Tag der Auferstehung, teilt dir ein summa summarum nicht zufrieden gestellter Allahgott ewiges Entsetzen und Leiden zu.

    Das darf die Muslime eigentlich zum Erschrecken und frommen Weinen bringen, jedenfalls knistern die Höllenflammen bereits im Hier und Jetzt nahezu hörbar und wird die permanente und rigide soziale Kontrolle (ḥisba) zur täglichen guten Tat. Die Pflichtvergessenen sind erst zu ermahnen, dann zu blamieren und alsbald in einem Mindestmaß zu quälen. (…)

    Jacques Auvergne (2010)

    https://schariagegner.wordpress.com/2010/03/17/das-kriterium-des-handelns/

  95. kopte Says:

    die lügen des imams
    der islam ist easy

    1. um die leichtigkeit des islams zu beweisen, muss ein muslim mindestens das buch erlaubtes und verbotenes im islam von yusuf al-qaradawi lesen.

    al-halal wa al al-haram fi al-islam

    القرضاوي
    القرضاوي الحلال والحرام مكتبة وهبة

    2014 30. auflage 624 seiten

    dort sind die verbote auf hunderten von seiten verfügbar …. wenn das nicht reicht, dann muss man das ägyptische fatwa-amt

    unter

    http://www.dar-alifta.org

    [ das ägyptische fatwa-amt (entstehung, aufgaben, abteilungen) ]

    http://www.dar-alifta.org/Module.aspx?Name=aboutdar

    anfragen

    so easy ist das.

    [ yusuf al-qaradawi: erlaubtes und verbotenes im islam | der islamische geistliche war 34 jahre alt, als er 1960 sein al-ḥalāl wal-ḥarām fil-islām anfertigte. In der 50 jahre alten schrift erlaubtes und verbotenes im islam liest jacques auvergne (2010). demokratie ist nicht ḥalāl! ]

    https://schariagegner.wordpress.com/2010/11/28/erlaubtes-und-verbotenes-im-islam/

    2. wenn ein muslim die scharia gelten lassen will, dann muss er sich eine bibliothek zulegen

    sources of sharia

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sources_of_sharia

    dort weitere literaturhinweise

    Islamisches Recht und europäischer Rechtstransfer

    http://ieg-ego.eu/de/threads/europa-und-die-welt/herrschaft/richard-potz-islamisches-recht-und-europaeischer-rechtstransfer

    für arabisch lesende

    المدخل لدراسة الشريعة الإسلامية، لعبد الكريم زيدان

    [ al-madkhal li-dirasa al-scharia al-islamiyya (Introduction to the Studies of Islamic Law) ]

    1969, 429 seiten

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%B9%D8%A8%D8%AF_%D8%A7%D9%84%D9%83%D8%B1%D9%8A%D9%85_%D8%B2%D9%8A%D8%AF%D8%A7%D9%86#.D9.83.D8.AA.D8.A8

    [ autor ist der irakische islamjurist und schariagelehrte scheich abd al-karim zaydan auch geschrieben: dr. abdul karim zidane – geb. in baghdad 1917 – ausbildung in kairo in scharia – arbeit als professor für scharia in baghdad – musste aufgrund des drucks der baath-regimes ausweichen nach sanaa im yemen – starb am 27.01.2014 in sanaa ]

    https://www.islam21c.com/editorials/the-death-of-sheikh-abdul-karim-zaydan-ra%E1%B8%A5imullah/

    [ عبد الكريم زيدان ]
    [ abd al-karim zaydan / abdul karim zidane ]

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%B9%D8%A8%D8%AF_%D8%A7%D9%84%D9%83%D8%B1%D9%8A%D9%85_%D8%B2%D9%8A%D8%AF%D8%A7%D9%86

    3. die leichtigkeit des islams beweist sich in dem augenblick, in dem der muslim beschließt, dem islam den rücken zu kehren ردة ridda. derjenige kann in manchen muslimischen ländern easy geköpft werden.

    https://www.igfm.de/themen/abfall-vom-islam/aegyptische-fatwa/

    ردة
    ridda
    Apostasie im Islam

    https://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam

    .

    „al-Azhar. Fatwa-Ausschuss.

    Im Namen des barmherzigen und gnädigen Gottes.

    Frage des Herrn Ahmad Derwisch; er hat diese Frage durch Herrn (Name nicht sichtbar), deutscher Staatsangehörigkeit, vorgelegt:

    Ein Mann muslimischen Glaubens und ägyptischer Staatsangehörigkeit heiratete eine Frau christlichen Glaubens und deutscher Staatsangehörigkeit. In Übereinstimmung der Eheleute trat der genannte Muslim in die christliche Religion ein und schloss sich dem christlichen Glauben an.

    1. Was ist das Urteil des Islams über den Status dieser Person mit Hinblick auf die islamischen Strafen?

    2. Werden seine Kinder als Muslime oder als Christen angesehen? Was ist das Urteil?“

    Die Antwort:

    „Alles Lob gebührt Gott, dem Herrn der Welten. Segen und Friede sei mit dem Siegel der Propheten, unserem Herrn Muhammad, seiner Familie und allen seinen Gefährten.

    Hiermit erteilen wir Auskunft: Da er vom Islam abgefallen ist, wird er zur Reue aufgefordert. Zeigt er keine Reue, wird er islamrechtlich getötet.

    Was seine Kinder betrifft, so sind sie minderjährige Muslime. Nach ihrer Volljährigkeit, wenn sie im Islam verbleiben, sind sie Muslime. Verlassen sie den Islam, werden sie zur Reue aufgefordert. Zeigen sie keine Reue, werden sie getötet.

    Und Gott der Allerhöchste weiß es am besten.

    (unleserliche Unterschrift):
    Der Vorsitzende des Fatwa-Ausschusses in der Azhar.

    Datum: 23. September 1978

    Siegel mit Staatswappen: Die Arabische Republik Ägypten. Al-Azhar. Der Fatwa-Ausschuss in der Azhar.“

  96. kopte Says:

    lügen des scheichs

    des öfteren betont al-tayyeb

    von den terroristen käme keiner aus der al-azhar lehranstalt

    in asien steckt seine schule hinter der radikalisierung auf den philippinen

    über zwischenstufen in den siebziger jahren etstand als eine abspaltung der

    Moro National Liberation Front (MLNF)

    [ MLNF ]

    http://web.stanford.edu/group/mappingmilitants/cgi-bin/groups/view/309

    https://en.wikipedia.org/wiki/Moro_National_Liberation_Front

    in den achtziger jahren die radikalislamische

    Moro Islamic Liberation Front (MILF)

    [ MILF ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Moro_Islamic_Liberation_Front

    der gründer (1984) der MILF war
    Scheich Salamat Hashim

    In 1959, he went to Cairo, which at that time was the centre of political activism in the Middle East. There, he enrolled at Al-Azhar University. He graduated from al-Azhar’s Ma’had al-Buhuth al-Islamiyyah as-Sanawiyyah in 1963, then enrolling at al-Azhar’s college of Theology for a bachelor’s degree program majoring in Aqeedah and Philosophy and graduated in 1967. Pursuing his scholastic inclination further, he took up his postgraduate courses in the same university and finished his master’s degree in 1969. He completed the academic requirements for a doctoral degree, but was unable to write his dissertation because he had to return to the Philippines by then to organise the Moro revolutionary movement.

    https://fas.org/irp/world/para/docs/ph2.htm

    وتعود الجذور الإسلامية لفكر قادة هذه الجبهة إلى الستينيات حيث تأثروا بأدبيات الإخوان المسلمين في مصر وكتابات سيد قطب وأبو الأعلى المودودي خاصة إبان دراسة بعض قادتهم في الأزهر الشريف.

    die filipinos wurden in al-azhar durch die lehren der muslimbrüder sowie die bücher von sayyid qutb und abul ala maududi radikalisiert.

    http://www.aljazeera.net/specialfiles/pages/3d5218e5-9844-4781-b914-b877f211dd11

    [ Die MNLF regiert heute die Autonomous Region in Muslim Mindanao (autonome Region im muslimischen Mindanao), während die islamistische MILF sich weiter für einen eigenständigen Moslem-Staat einsetzt, der aus den Inseln Mindanao, Palawan, Basilan und dem Sulu-Archipel bestehen soll. Die Abu Sayyaf sind wiederum eine terroristische Gruppe, die durch Entführungen und Anschläge bekannt wurde. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philippinen#Terror_und_Konflikt

    [ mehrere südostasiatische terrorgruppen – beispielsweise abu sayyaf – haben dem IS die treue geschworen ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abu_Sayyaf

    damit beherrscht der is teile der insel mindanao bzw. die landschaft moro und hat auf den philippinen zwölftausend krieger installiert.

    al sharq al-awsat nr 14095 vom 1. juli 2017 seite 13

    Neue IS-Provinz in den Südphilippinen

    https://www.hintergrund.de/globales/terrorismus/neue-is-provinz-in-den-suedphilippinen/

    [ Auswärtiges Amt · Philippinen: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung) ]

    https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/PhilippinenSicherheit.html

  97. kopte Says:

    lügen des scheichs

    des öfteren betont al-tayyeb

    von den terroristen käme keiner aus der al-azhar lehranstalt

    برهان الدين رباني

    Burhanuddin Rabbani
    (* 1940 in Faizabad, Badachschan; † 20. September 2011 in Kabul) war ein afghanischer Politiker, Warlord und Staatspräsident. Er gehörte der tadschikischen Volksgruppe an und war während der Herrschaft der Taliban der politische Führer der Nordallianz.

    Ihm wurden verschiedene Kriegsverbrechen vorgeworfen.

    Rabbani studierte Islamisches Recht und Theologie an der Schariat-Fakultät der Universität Kabul. Nach seiner Graduierung im Jahr 1963 wurde er dort Lehrstuhlinhaber für Philosophie.

    1966 ging er an die Al-Azhar-Universität in Kairo, Ägypten, wo er einen Mastertitel in Islamischer Philosophie erlangte.

    1968 kehrte Rabbani nach Afghanistan zurück und erhielt dort vom Hohen Rat der Dschamiat-i Islami den Auftrag, die Studenten zu organisieren. Im Jahr 1972 wurde er Vorsitzender dieser Gruppierung. 1974 sollte Rabbani wegen seiner pro-islamischen Einstellungen verhaftet werden, konnte jedoch mit Hilfe seiner Studenten vor der Polizei entkommen und nach Pakistan fliehen. Nach 1978 gehörte seine Gruppe zu einer der erfolgreichsten Widerstandsgruppen gegen die kommunistische Regierung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Burh%C4%81nuddin_Rabb%C4%81ni

    Rabbani, ein früherer Professor für Theologie und Philosophie, führte in den achtziger Jahren die Jamiat-Islami, eine der sieben wichtigsten islamistischen Widerstandsgruppen im Kampf gegen die sowjetischen Truppen in Afghanistan.

    https://www.nzz.ch/afghanistan_rabbani_tot-1.12586780

    Dschamiat-i Islami-yi Afghanistan
    persisch جمعيت اسلامی افغانستان,
    Jamiat-e Islami Jamiati Islami (engl.) „Islamic Society“, manchmal kurz Jamiat
    ‚Islamische Vereinigung Afghanistans‘

    ist eine überwiegend von ethnischen Tadschiken geprägte afghanische Partei. Sie gehört neben der Ittahad-i Islami, der Hizb-i Islami (Hekmatyar) und der Hizb-i Islami (Chalis) zu den vier großen islamistisch ausgerichteten Parteien Afghanistans.

    Die Wurzeln der Gruppierung liegen in den 1960er Jahren an der Fakultät für islamische Theologie der Universität Kabul: Einige Theologen um Ghulam Mohammed Niyazi, die an der Al-Azhar-Universität in Kairo studiert hatten, berieten in informellen Gruppen den Weg zu einer islamischen Gesellschaft. Beeinflusst von der ägyptischen Muslimbruderschaft gründeten sie schließlich 1968 die Dschamiat-i Islami.

    Die politische Führung der Dschamiat-i Islami übernahm Burhanuddin Rabani, ebenfalls ein Al-Azhar-Absolvent, der ihr bis zu seiner Ermordung am 20. September 2011 vorstand. 1969 schloss sich die Dschamiat mit den islamistischen Kräften an der ingenieurswissenschaftlichen Fakultät, darunter Gulbuddin Hekmatyar, zusammen. In den Jahren 1975–1977 kam es allerdings wieder zur Spaltung der islamistischen Bewegung in die Dschamiat-i Islami mit Rabbani an der Spitze und der Hizb-i Islami, geführt von Hekmatyar.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dschamiat-i_Isl%C4%81mi

  98. kopte Says:

    die lügen des imams
    der islam ist easy

    der koran kennt nur zwei sorten von menschen
    muslime und kuffar

    die sure 9 al-tauba [Die Reue, Die Umkehr], die als letztgültige sure [1] …

    [1]
    أواخر ما نزل على رسول الله (صلّى الله عليه وسلّم) فقد روى البخاري عن البراء بن عازب أن آخر سورة نزلت براءة

    https://ar.wikipedia.org/wiki/سورة_التوبة

    https://de.wikipedia.org/wiki/At-Tauba

    gilt und damit als verbindlich.

    … [prinzip der abrogation – نسخ nas-ch nasḫ – die zeitlich älteren koranverse gelten den islamischen juristen und damit für jeden muslim als abrogiert – als nachgeordnet, in der wirkung aufgehoben]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_(Islam)

    [ die entstehung der einzelnen teile des korans ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Korantextes#Die_Entstehung_der_einzelnen_Teile_des_Korans

    besagt, dass die muslime die kuffar überall verfolgen und töten sollen.

    ( einzelheiten findet man im netz unter eingabe koran gewalt
    Ungefähr 429.000 Ergebnisse (0,34 Sekunden) )

    damit ist der islam ist hassideologie

    das herumreden hilft nur denjenigen, die sich für den dschihad vorbereiten.

    nebenbei: frau lamya kaddor hat diese sure, die allahs letztes wort ist, in ihrem koranbuch weggelassen … warum?

    so easy ist das

  99. Jacques Auvergne Says:

    kopte Says:
    Juli 2, 2017 um 7:44 am

    عبد الكريم زيدان
    Abd al-Karim Zaydan

    المدخل لدراسة الشريعة الإسلامية، لعبد الكريم زيدان
    al-madkhal li-dirasa al-scharia al-islamiyya
    Introduction to the Studies of Islamic Law

    1969, 429 Seiten

    Sehr geehrter Kommentator kopte,

    vielen Dank – auch – für diese Informationen zur Rolle der Kairoer al-Azhar im Leben mehrerer Extremisten, beispielsweise auch für den Hinweis auf den irakischen Scheich Abd al-Karim Zaydan.

    Über den ist in europäischen Sprachen noch wenig bekannt.

    The Sheikh was also a member of number Fiqh councils such as the World Fiqh Council.

    http://www.loohpress.com/product_info.php/products_id/2024

    Dieser Welt-Rat für den Fiqh (die Internationale Islamische Fiqh-Akademie) residiert in Dschidda in Saudi-Arabien und wird nächstes Jahr 30 Jahre alt.

    the World Fiqh Council in Jeddah

    http://peacepropagation.com/is-the-meat-imported-in-saudi-arabia-halaal-or-haram/

    World Fiqh Council (Majma‘ al-Fiqh)

    _ttps://de.slideshare.net/AbdullahRabaya/financing-methods-part-2

    Die Internationale Islamische Fiqh-Akademie ( مجمع الفقه الإسلامي الدولي Maǧmaʿ al-Fiqh al-Islāmī ad-Duwalī ) mit Sitz in Dschidda ist eine Institution der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC), die sich mit der Fortbildung des islamischen Rechts befasst.

    Sie wurde 1974 auf Beschluss des zweiten Gipfeltreffens der OIC gegründet und im Februar 1988 eröffnet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Islamische_Fiqh-Akademie

    مجمع الفقه الإسلامي الدولي
    IIFA · International Islamic Fiqh Academy
    AIFI · Académie Internationale du Fiqh Islamique

    [ • → h ] •ttp://www.iifa-aifi.org/

    In den USA steht der 2014 verstorbene Scheich hoch im Kurs

    The modern Jurist Abd al-Karim Zaydan

    •ttp://www.fiqhcouncil.org/node/21

    FNCA — Fiqh Council of North America

    … Jamal Badawi

    •ttp://www.fiqhcouncil.org/node/13

    Dieser Jamal Badawi ist auch Mitglied im ECFR Europäischer Rat für Fatwa und Forschung, dessen Chef Yusuf al-Qaradawi ist.

    The Global Muslim Brotherhood Daily Watch | Jamal Badawi

    https://www.globalmbwatch.com/jamal-badawi/

    Auch in Toronto, Kanada wird Scheich Zaydan gemeinsam erwähnt mit dem Cheftheologen der Muslimbruderschaft, Yusuf al-Qaradawi

    including Shaikh Qaradawi, Abd al-Karim Zaydan and others.

    •ttp://www.islam.ca/documents/ramadanbooklet.pdf

    .

    Das reichlich vorzivilisatorische Prinzip der Rache fand Zaydan prima, etwa auch die Diyya, das islamische Sühnegeld nach Mord oder Totschlag

    القصاص والديات في الشريعة الإسلامية
    al-faṣāḍ wa d-diyyat fī š-šarīʿa al-islāmiyya
    Vergeltung und Butgeld in der Scharia

    (Buchtitel)

    .

    Zaydan war ein großer Gegner der Idee vom säkularen Staat und ein begeisterter Anhänger der Idee vom erneuerten Stadtstaat Medina, vom Islamischen Staat, ad-daula al-islamiyya.

    .

    الفرد والدولة في الشّريعة الإسلاميّة
    al-fard wa d-dawlat fī š-šarīʿa islāmiyya
    Der Einzelne und der Staat im islamischen Recht

    die Offenbarung wurde der Menschheit nicht enthüllt, um gelesen und dann verworfen zu werden, sondern um gelesen und dann umgesetzt zu werden! Nur durch einen Staat jedoch kann die Offenbarung implementiert werden, durch einen Staat, der auf den Grundlagen der gottgegebenen Scharia basiert. — revelation was not revealed to be read and then discarded but to be read and then implemented and its implementation means it being established through a state based on the concepts which the Shari`a came with.

    Abd al-Karim Zaydan: Al-Fard wa ‘l-Dawla fi ‘l-Shari`at al-Islamiyya

    https://daralnicosia.wordpress.com/2011/05/02/abd-al-karim-zaydan_sharia-demands-a-state/

    Zaydan:

    Demzufolge ist die erneuerte Aufrichtung des Islamischen Staats eine Frage schariarechtlicher Notwendigkeit (ʿamr ḍarūrī), damit das Islamische Recht endlich Anwendung finden kann. — Thus, the re-establishment of the Islamic State is a necessary matter (amr daruri) so that the Islamic laws can be implemented.

    https://daralnicosia.wordpress.com/2011/05/02/abd-al-karim-zaydan_islamic-laws-require-a-state-to-implement-them/

    Zaydan:

    In order to realise this broad meaning of worship, human beings must make their life, their words, deeds, dealings and realtionships with other people all agree with the method and manner designated by the Shari`a. […] the authority, capability and means by which the society will therefore be protected from ruin and destruction is the state which holds the political power: […]

    https://daralnicosia.wordpress.com/2010/08/02/abd-al-karim-zaydan_worship-requires-a-state/

  100. Adriaan Broekhuizen Says:

    ::

    NRW Landeskoordinierungsstelle
    Koordinierungsstelle Frauen und Flucht
    Mülheim an der Ruhr
    Wissensvermittlung
    Islam, Stellung der Frau im Islam und in ihren Herkunftsländern

    ::

    Seit 01.03.2017 eingerichtet:

    NRW-Landeskoordinierungsstelle „Frauen und Flucht“

    Die Koordinierungsstelle “Frauen und Flucht” soll als Unterstützung und Ansprechpartnerin für den Arbeitsbereich „Frauen und Flucht” für die Gleichstellungsbeauftragten in NRW fungieren.

    Aufgabenfelder der Koordinierungsstelle liegen u. a.

    • in der Wissensvermittlung (Islam, Stellung der Frau im Islam und in ihren Herkunftsländern etc.),

    • in der Sammlung, Aufbereitung und Zurverfügungstellung von Informationen zu Maßnahmen, Projekten, Aktivitäten,

    • im Erkennen von Problemlagen, Handlungsbedarfen und in der Erstellung von Handlungsorientierungen,

    • als Vernetzungsstelle der verschiedenen Akteurinnen und Akteure auf Landesebene,

    • in der Organisation von Workshops, Tagungen etc.

    NRW-Landeskoordinierungsstelle „Frauen und Flucht“
    c/o Gleichstellungsstelle Stadt Mülheim
    Mülheim an der Ruhr
    Email: frauenundflucht @ frauenbueros-nrw.de
    w_w.frauenbueros-nrw.de

    __tp://www.kutairi.de/nrw-landeskoordinierungsstelle-frauen-und-flucht/

    ::

  101. kopte Says:

    al-azhar mörder

    wir brauchen nicht in alten listen nach radikalen al-azhar schülern zu suchen.

    gestern sind zwei deutsche urlauberinnen von einem al-azhar absolventen ermordet worden.

    Ägyptischer Badeort Hurghada

    Tödlicher Messerangriff auf Deutsche war offenbar islamistisches Attentat

    „Der Angreifer hatte am Freitag zwei deutsche Frauen an einem Hotelstrand mit einem Messer getötet und vier weitere Menschen verletzt“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hurghada-toedlicher-messerangriff-auf-deutsche-war-offenbar-is-attentat-a-1157955.html

    er heißt abdel rahman schams el-din, stammt aus dem nordägyptischen kafr al-scheich und ist absolvent der wirtschaftsfakultät von al-azhar.

    المتهم يدعى #عبد_الرحمن_شمس_شعبان من مدينة #قلين بكفر الشيخ، ويبلغ من العمر 28عاما، وتخرج من كلية التجارة جامعة الازهر.

    https://www.alarabiya.net/ar/الصور-الأولى-للهجوم-على-السائحات-في-الغردقة.html

    [ Two Germans Killed in Egypt’s Hurghada Stabbing Attack | the attacker is Abdel-Rahman Shams El-Din, a 28-year-old from the city of Kafr El-Sheikh ]

    https://egyptianstreets.com/2017/07/14/two-tourists-killed-four-injured-after-stabbings-on-egypt-beach-resort/

  102. kopte Says:

    die entwicklungsstufen der islamisierung

    in einem interview mit marine le pen in kairo zeigt sie sich empört über immer mehr forderungen der islamischen comunity in frankreich, ansprüche, die jahr für jahr üppiger werden.

    beispielsweise wurde das kopftuch, als anfang des zwanzigsten jahrhunderts die große moschee in paris errichtet wurde, noch gar nicht eingefordert.

    heute will jede muslima ein kopftuch tragen.

    das brachte mich auf die annahme, dass die muslime in europa, wenn ihre anzahl die kritische masse erreicht, die zeit für reif ansehen, den islam als staatsreligion zu deklarieren und den rest der bevölkerung auffordern, dschizya zu zahlen.

    nun belegt dieses video von scheich ahmad abu qadoum (abu quddum),

    احمد ابو قدوم

    der mitglied der al-tahrir patei (HuT) jordaniens, – meine these –

    [ per facebook verlinkt احمد ابو قدوم – الصفحة الرسمية – ahmad abu qadoum‎ (abu quddum) zu tahrir.info/ – hizb-ut-tahrir ]

    ___ps://ar-ar.facebook.com/AhmdAbwQdwmAhmadAbuQadoum/

    [ es gab verbindung von qadoum / quddum zu HuT Libanon: Media Office Hizb ut-Tahrir in Lebanon – Home | Facebook ]

    ___ps://www.facebook.com/www.Tahrir.info/

    [ Sheik Ahmad Abu Quddum of the Jordanian Tahrir Party, Discusses Jihad against Germany, Vows to Annihilate Israel, and Pledges to Impose the Jizya Poll Tax on Non-Muslims | Clip #3231 | MEMRI ]

    https://www.memri.org/tv/sheik-ahmad-abu-quddum-jordanian-tahrir-party-discusses-jihad-against-germany-vows-annihilate#.TudQb1qER64.blogger

    [ view transcript page / der text auf englisch ]

    https://www.memri.org/tv/sheik-ahmad-abu-quddum-jordanian-tahrir-party-discusses-jihad-against-germany-vows-annihilate/transcript

  103. kopte Says:

    die frauen in den islamischen ländern

    ägypten

    scheich al-tayyeb ist dafür, dass der talaq, der islamische scheidungsspruch – dreimal du bist geschieden ist ausreichend – auch per sms der frau mitgeteilt werden darf. zeugen benötigt der mann nicht.

    http://alwatan.kuwait.tt/articledetails.aspx?id=513796

    [ 2017, senior-islamgelehrte bestätigen gültigkeit der oralen scheidung, azhar-chef u. großimam al-tayyeb in anwesenheit von shawki allam, dem ägyptischen großmufti. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Shawki_Allam

    [ der streit schwelt seit einigen monaten. vor 5 monaten äußerte sich ägyptens präsident al-sisi gegen die mündliche scheidung.

    Al-Azhar’s Council of Senior Scholars issued an official statement Feb. 5 stressing the legitimacy of verbal divorce and the illegitimacy of any law that would ban this type of divorce. ]

    http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2017/02/egypt-sisi-call-law-annul-verbal-divorce.html

    [ damals – februar 2017 – gestand al-azhar dem staat – ziemlich ambivalent und halbherzig – zu, in bezug auf mündliche scheidungen (oral divorce) ein gesetz zur pflicht der dokumentation zu schaffen. ]

    https://dailynewsegypt.com/2017/02/06/614568/

    dann muss die frau ohne kinder einpacken.

    wenn die frau christin ist und bei der heirat nicht dem islam beigetreten ist, darf sie die kinder nicht mehr kontaktieren, weil sie ungläubige ist.

    http://fiqh.islammessage.com/NewsDetails.aspx?id=6013

    [ Often the court will not grant custody to a non-Muslim mother since this could harm the child’s religious upbringing. ]

    http://www.reunite.org/edit/files/Islamic%20Resource/EGYPT%20text.pdf

    [ In den Ländern des islamischen Rechtskreises wie z.B. Ägypten werden die Kinder grundsätzlich dem Vater zugeordnet. ]

    http://www.verband-binationaler.de/der-verband/infos-fuer-ratsuchende/fragenundantworten0/#c2478

    wenn die christliche ehefrau eines muslims den islam annimmt und später wieder zum christentum zurückkehrt, ist sie damit geschieden und droht ihr, wo die scharia herrscht die todesstrafe.

    gem. fatwa im

    http://www.al-eman.com/

    فقد حرمت عليه زوجته بارتدادها، ولا تحل له إلا إذا تابت من ردتها ورجعت إلى الإسلام، قال الله تعالى‏:‏ سورة الممتحنة الآية 10 ‏{‏وَلَا تُمْسِكُوا بِعِصَمِ الْكَوَافِرِ‏}‏ وقال‏:‏ سورة المائدة الآية 5 ‏{‏وَمَنْ يَكْفُرْ بِالْإِيمَانِ فَقَدْ حَبِطَ عَمَلُهُ وَهُوَ فِي الْآخِرَةِ مِنَ الْخَاسِرِينَ‏}‏ وزواجها به من عملها، فحبط بردتها، وحكم الشريعة الإسلامية فيها‏:‏ أنها تقتل إلا إذا تابت من ردتها، وعادت إلى الإسلام؛ لعموم قول رسول الله صلى الله عليه وسلم‏:‏ صحيح البخاري الجهاد والسير ‏(‏2854‏)‏، سنن الترمذي الحدود ‏(‏1458‏)‏، سنن النسائي تحريم الدم ‏(‏4060‏)‏، سنن أبو داود الحدود ‏(‏4351‏)‏، سنن ابن ماجه الحدود ‏(‏2535‏)‏، مسند أحمد بن حنبل ‏(‏1/282‏)‏‏

    will der mann seine geschiedene frau wieder heiraten, muss sie vorher einen anderen mann heiraten, mit allem was dazu gehört, dann geschieden werden. erst dann kann der mann seine x frau wieder heiraten usw.

    das ist der koran, sure al-baqara – die kuh – 2:230

    „Und wenn der Mann (die Frau entgültig) entlässt, ist sie ihm künftig nicht erlaubt, bevor sie nicht einen anderen Gatten heiratet.“

  104. Jacques Auvergne Says:

    Sorgerechtsstreit und ägyptisches Familienrecht: Mario und Andrew

    Zum Islam wechseln oder das Examen nicht bestehen (2007)

    https://schariagegner.wordpress.com/2007/09/24/sonniges-touristenziel-agypten-aus-anderem-blickwinkel/

    Pseudodemokratie Ägypten (2008)

    https://schariagegner.wordpress.com/2008/02/15/gar-nicht-so-traumhaftes-touristenziel-agypten-vater-zwingt-sohne-zum-islam-uberzutreten/

    Über den Sorgerechtsstreit berichtete IGFM vor neun und zehn Jahren (2007; hier ein Bericht von 2008). es ging um die,

    Zitat:

    13-jährigen Zwillingsbrüder Mario und Andrew Medhat Ramsis […] Der Vater, Medhat Ramsis, will nach seinem Übertritt zum Islam auch seine Söhne zum Glaubensübertritt zwingen. Die beiden Teenager sind christlich erzogen und aufgewachsen und leben bei der christlichen Mutter. Nach islamischem Recht aber gelten auch die Kinder eines muslimischen Mannes automatisch als Muslime auch gegen deren Willen. […]

    Der Vater von Mario und Andrew konvertierte nach der Scheidung von deren Mutter zum Islam und heiratete 2002 eine Muslimin. Gestützt auf das islamische Recht, nachdem alle Kinder eines muslimischen Vaters als Muslime aufgezogen werden müssen, wollte er die Religionsbezeichnung in den Geburtsurkunden seiner Kinder von ‚Christ‘ auf ‚Muslim‘ ändern. Mario und Andrew fühlen sich jedoch als Christen und wollen nicht zum Islam konvertieren.“ […]

    als nicht-islamische Kinder eines muslimischen Vaters wären sie „Glaubensabgefallene“, denen der Scharia nach mit ihrer Volljährigkeit die Todesstrafe droht. Trotz dieser potenziellen Gefahr ging die Mutter an die Öffentlichkeit und trat in Fernsehsendung auf, um auf ihren Fall aufmerksam zu machen und um gleichzeitig die zahlreichen Christen mit ähnlichen Schicksalen dazu zu ermutigen, auf ihrem Recht auf religiöse Selbstbestimmung zu beharren.

    https://www.igfm.de/ne/?tx_ttnews%255Btt_news%255D=1687&cHash=3e5f0de48388ec2ea6553e7fde5f90f0

    .

    Mario and Andrew were born on June 24, 1994 to Christian parents, sea captain Medhat Ramsis and tax inspector Camilia Lutfi, but in February 2000 their father converted to Islam to marry a Muslim woman. In 2005 Medhat changed their twin boys birth certificates to show that they are Muslims, born to a Muslim father and a Christian mother.

    The case of Mario and Andrew caught the attention of the media in May 2007, after they challenged the Ministry of Education which forced them to sit in for the Islamic Religion exams at school, where students are obliged to pass in order to be promoted to a higher class. They refused to answer the questions. On his answer sheet Andrew wrote „I am Christian“ and Mario wrote „My religion is Christianity.“ They failed the exam and had to re-take it, but again insisted on writing these single phrases. Due to public pressure, the Minister of Education exempted them from passing those exams until their case was finalized by the court. On national television they declared: „We do not want to be Muslims. We are born Christians, will remain and die as Christians.“

    ‚We Refuse to Be Muslims By Force‘ Say Egyptian Christian Twin-Boys After Losing Court Case | by Mary Abdelmassih | Assyrian International News Agency (AINA) | AINA News 26.04.2010

    http://www.aina.org/news/20100425203200.htm

    .

    Die christlich gebliebene geschiedene Ehefrau wollte – verständlicherweise – das Angebot nicht nutzen, zum Islam zu konvertieren und „his second wife“, seine Zweitfrau zu werden.

    .

    On 3 July 2011 Egypt’s Supreme Administrative Court ruled in favour of Christian reconverts, allowing them to be identified as Christians on their national ID cards and birth certificates.

    http://www.churchinchains.ie/news-by-country/north-africa/egypt/egypt-supreme-court-rules-in-favour-of-reversion-to-christianity/

    EGYPT: Twin boys recognised as Christians | Church in chains 24.10.2011

    After several years of legal battles, Coptic twins Andrew and Mario Ramses (17) have been recognised as Christians by the authorities, and on 11 October they were issued with new ID cards that state their religious registration as “Christian”. […]

    The boys’ father, Medhat Ramses Labib, turned from Christianity to Islam after an affair with a Muslim woman, whom he married after divorcing their mother, Kamilia Gaballah [Camilia Lutfi]. When Kamilia, a Christian, refused to turn to Islam and become his second wife, a custody battle ensued. Andrew and Mario, practising Christians who served as deacons in a Coptic church in Alexandria, did not wish to change their religion, but following their parents’ divorce, in 2007 their father changed their religious registration to “Muslim”. (Under Egyptian law, the religious identity of children is based on that of their father.)

    […] Andrew and Mario should now be treated as Christians within the education system – in 2008 they were held back for a school year after refusing to take an end-of-year examination in Islamics class

    http://www.churchinchains.ie/news-by-country/north-africa/egypt/egypt-twin-boys-recognised-as-christians/

    in 2000, Medhat, their father, converted to Islam to marry a Muslim woman he had fallen in love with (under Sharia law, Christian men are banned from marrying Muslim women, but Muslim men can marry Christian women – if a Christian man wants to marry a Muslim woman, he must abandon Christianity and convert to Islam first). When one of Christian parents converts to Islam, their children are automatically considered by the Muslim authorities as Muslim, notwithstanding the personal preferences of the children, since ‘Islam is the best of religions’, and children of a Muslim parent must follow that religion.

    https://copticliterature.wordpress.com/2012/06/29/the-position-of-the-muslim-brotherhood-on-the-rights-of-egyptian-children/

    .

    Um der Verlockung mit dem Paradies und v. a. um der Drohung mit der Hölle den nötigen Ernst zu verleihen, will der Islam auf Erden eine totalitäre Lebensweise und Gesellschaftsform durchsetzen einschließlich der dazugehörigen kompletten Rechtsordnung.

    Das islamische Recht, Scharia bzw. Fiqh muss weltweit verschwinden aus dem geltenden Recht. Aus dem Völker- und Kriegsrecht und dem Strafrecht sowieso, aber auch aus dem Personenstandsrecht, Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Vertrags- und Wirtschaftsrecht.

  105. kopte Says:

    ich danke ihnen für ihren kommentar über die tragödie von Mario und Andrew und vor allem ihrer mutter.

    ich habe damals viele interviews im ägyptischen fernsehen verfolgt.

    __

    die geburtsfehler des islams lassen sich anhand der koranverse aufzeigen:

    „Wahrlich, die Religion bei Allah ist der Islam“ sure al-imran, 3:19

    hadith [ bei al-haythami, lebte 1335 – 1404 ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ali_ibn_Abu_Bakr_al-Haythami

    buch
    majma al-zawaid wa manba al-fawaid

    https://en.wikipedia.org/wiki/Majma_al-Zawa%27id

    kapitel
    die überlegenheit des islam über jede andere religion

    mohammed hat gesagt, dass jedes haus in der welt, in welches das wort allahs – der islam – hineingetragen wird,
    entweder
    geehrt sein wird, weil es dem islam beitritt,
    oder
    erniedrigt werden wird und seine bewohner die dschizya bezahlen.

    مجمع الزوائد ومنبع الفوائد » كتاب المغازي والسير » باب علو الإسلام على كل دين خالفه وظهوره عليه
    9808 وعن مقداد بن الأسود قال : سمعت رسول الله – صلى الله عليه وسلم – يقول : “ لا يبقى على ظهر الأرض بيت مدر ولا وبر ، إلا أدخله الله كلمة الإسلام يعز عزيز أو يذل ذليل ، إما يعزهم فيجعلهم من أهلهم ، أو يذلهم فيدينون لهم “ . إلا أنه قال : “ إما يعزهم فيهديهم إلى الإسلام ، أو يذلهم فيؤدون الجزية “ . ورجال أحمد رجال الصحيح .

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?bk_no=87&ID=2049&idfrom=9852&idto=9855&bookid=87&startno=3

    fatwa zitat

    die schafiiten, hanafiten und hanbaliten sind sich darin einig, dass, sobald ein elternteil dem islam beitritt, die kinder automatisch nachfolgen, weil der islam alle anderen religionen dominiert, das ist die religion, die allah für seine sklaven ausgesucht hat.

    ذَهَبَ الْجُمْهُورُ ( الْحَنَفِيَّةُ وَالشَّافِعِيَّةُ وَالْحَنَابِلَةُ ) إِلَى أَنَّ الْعِبْرَةَ بِإِسْلاَمِ أَحَدِ الأَْبَوَيْنِ ، أَبًا كَانَ أَوْ أُمًّا ، فَيُحْكَمُ بِإِسْلاَمِ الصِّغَارِ بِالتَّبَعِيَّةِ ، لأَِنَّ الإِْسْلاَمَ يَعْلُو وَلاَ يُعْلَى عَلَيْهِ ، لأَِنَّهُ دِينُ اللَّهِ الَّذِي ارْتَضَاهُ لِعِبَادِهِ

    https://islamqa.info/ar/130231

    gerichtsurteil aus damaskus

    weil die bis dahin christliche mutter jetzt dem islam beigetreten ist, will sie ihre kinder zu muslimen erklären. das gericht hat ihr recht gegeben, da der islam mehr würde – scharaf – hat als das christentum.

    لمحكمة 1379 القائل : „يحكم بإسلام الأطفال تبعاً لإسلام والديهم أي يحكم على الولد بالتبعية لأشرف الوالدين ديناً“!!.

    http://www.aljaml.com/

    محكمة سورية تقرر تبعية الأبناء لأشرف الوالدين دينا

    der islam ist totalitarismus
    siehe
    wahied wahdat-hagh
    Der islamistische Totalitarismus
    peter lang verlag 2012 e-book (2011 papierversion)

  106. kopte Says:

    die frau in mohammeds aussprüchen, den hadithen

    abu huraira erzählt, dass mohammed gesagt hat:

    “ die frau ist awra عورة “

    (das selbe wort sagt man zu den geschlechtsorganen, man darf sie nicht sehen – etwas ganz schlimmes -, und gleichzeitig bedeutet das wort besitz, den niemand berühren und noch nicht einmal ansprechen darf. manche benutzen das wort ehre dafür, was aber falsch ist, denn die ehre ist scharaf شرف und hat einen positiven beigeschmack, aber awra ist nur negativ. das wort einäugig schreibt sich genau so.)

    eine dritte beschreibung der frau ist ard عرض – das würde bedeuten, dass bei einem angriff auf die frau sofort die ganze sippe die ehre verteidigt.

    wenn eine frau ohne männlichen begleiter ausgeht, verfolgen sie die teufel.

    قول النبي صلى الله عليه وسلم: (المرأة عورة، فإذا خرجت استشرفها الشيطان)

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=96925

    abu huraira erzählt, dass mohammed gesagt hat:

    wenn der mann seine frau zum beischlaf ruft und sie lehnt es ab, und er schläft deshalb wütend ein, dann verfluchen die engel sie die ganze nacht.

    عن أبي هريرة – رضي الله عنه – قال: قال رسول الله – صلى الله عليه وسلم -: (إذا دعا الرجل امرأته إلى فراشه فأبت فبات غضبان عليها لعنتها الملائكة حتى تصبح

    ähnlich hat der hadithsammler muslim das verbreitet:

    وفي رواية لمسلم: (إذا باتت المرأة هاجرة فراش زوجها لعنتها الملائكة حتى تصبح).

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=68777

    http://library.islamweb.net/newlibrary/display_book.php?idfrom=9494&idto=9496&bk_no=52&ID=2893

  107. kopte Says:

    bettpflichten der ehefrau gegenüber dem muslimischen ehemann

    wenn die frau den beischlaf verweigert, soll der ehemann, ansttat sie zu vergewaltigen, als erstes ihr mit allah drohen.

    إجبارها على الجماع بالقوة، فإنه ينبغي للزوج ألاّ يبدأ به بمجرد رفضها دعوتَه لها للفراش، بل عليه أن يعظها ويخوفَها بالله

    der australische imam abu hamza bezeichnet das nicht als vergewaltigung, wenn der mann seine frau zwecks beischlaf schlägt, weil das, gemäß der scharia, eine erziehung ist.

    ورأى أبو حمزة انه ليس هناك ما يسمى بـ{اغتصاب} في الزواج، حيث يتعين على الزوجة اطاعة الزوج متى طلب معاشرتها وتأديبها بما يتماشى مع الشريعة الاسلامية

    http://www.almotamar.net/news/print.php?id=66632

    weitere hadithe – mohammeds aussagen – zum thema frauengehorsam

    wenn die frau im ramadan fastet, ihre scheide schützt, ihrem mann gehorcht, kann sie wählen, durch welches himmelstor sie hineintritt.

    literatur unten

    قَالَ رَسُولُ اللَّهِ صلى الله عليه وسلم: (إِذَا صَلَّتِ الْمَرْأَةُ خَمْسَهَا، وَصَامَتْ شَهْرَهَا، وَحصّنت فَرْجَهَا، وَأَطَاعَتْ بَعْلَهَا، دَخَلَتْ مِنْ أَيِّ أَبْوَابِ الْجَنَّةِ شَاءَتْ) رواه ابن حبّان (1296) وَصححه الألباني فِي „صحيح الجامع“ (660).

    die beste frau ist die, die gehorcht wenn der mann ordert und die ihm noch nicht mal im sinn widerspricht.

    1838 – “ خير النساء التي تسره إذا نظر و تطيعه إذا أمر و لا تخالفه في نفسها و لا مالها بما يكره “ .
    قال الألباني في “ السلسلة الصحيحة “ 4 / 453 :
    رواه النسائي ( 2 / 72 ) و الحاكم ( 2 / 161 ) و أحمد
    ( 2 / 251 و 432 و 438 )

    wenn der prophet jemandem befehlen würde, vor einem anderen als vor gott niederzuknieen, würde er der frau befehlen, vor ihrem mann zu knieen.

    ( 3490 ) ( الصحيحة ) لا آمر أحدا أن يسجد لأحد ولو أمرت أحدا أن يسجد لأحد لأمرت المرأة أن تسجد لزوجها السلسلة الصحيحة للعلامة الألباني

    situation der frau in indien

    in indien ist dieses video entstanden: der schwager verbrügelt die frau seines bruders, weil sie diesem nicht einen jungen sondern ein mädchen gebar.

    Husband and brother-in-law beats woman for giving birth girl child in Patiala, Punjab

  108. kopte Says:

    allah beginnt den koran mit strick am hals einer tante mohammeds

    und mit dem verbrennen von 19 hautschichten des menschen

    allahs job: das strangulieren von mohammeds tante und das verbrennen seines onkels

    die sure 111 ist in der reihenfolge der „offenbarung“ die dritte nach 96 (1) und 74 (2)

    https://www.orientdienst.de/wp-content/uploads/2012/04/1-chronologische-Reihenfolge-der-Koransuren-nach-Noldeke-und-anderen.pdf

    allah wusste, das mohammeds onkel nicht gut auf ihn zu sprechen war, aber die tante, die die trockenen äste in der wüste zusammmen kratzte, muss dafür büßen. das ist die barmherzigkeit, von der khorchide spricht.

    text der ganzen sure 111

    Beide Hände von Abu Lahab bzw. Ebu Leheb (أبو لهب) sind vertrocknet und verdorben. (1)

    Sein Besitz (Reichtum/Vermögen) und was er erworben hat, hat ihm nichts genützt. (2)

    Ins flammende Feuer wird er geworfen werden. (3)

    [vgl. im Familienkreis genannt Abu Lahab wörtlich „Vater der Flamme“, sein eigentlicher Name war ‚Abd al-‚Uzzā, „Diener von Al-Uzza“ [wörtl. „Die Mächtige“, altarabische Göttin]. ]

    Und auch seine Brennholz tragende Frau. (4)

    Um ihren Hals wird ein Strick aus gewundenen Palmfasern sein. (5)

    http://de.noblequran.org/koran/sura-al-masad/

    [ Sure 111: „Dem Verderben seien die Hände Abu Lahabs preisgegeben! Dem Verderben sei er (mit seiner ganzen Person) preisgegeben! Was nützt ihm sein Vermögen, und was er erworben hat? Er wird (dereinst) in einem lodernden Feuer schmoren, (er) und seine Frau, die (elende) Brennholzträgerin.“

    Abu Lahab erkrankte an Pocken. Er starb im Jahre 624 n. Chr. zwei Jahre nach der Hidschra, kurz nachdem ihn die Kunde der Niederlage der Mekkaner in der Schlacht von Badr erreicht hatte. In einer Überlieferung heißt es: „Abu Lahab lebte nach diesem Vorfall nur noch sieben Tage, dann tötete ihn Gott durch giftige Blattern.“ ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ab%C5%AB_Lahab

    ﴿ تَبَّتْ يَدَا أَبِي لَهَبٍ وَتَبَّ * مَا أَغْنَى عَنْهُ مَالُهُ وَمَا كَسَبَ * سَيَصْلَى نَارًا ذَاتَ لَهَبٍ * وَامْرَأَتُهُ حَمَّالَةَ الْحَطَبِ * فِي جِيدِهَا حَبْلٌ مِنْ مَسَدٍ ﴾ المسد: 1- 5

    fragen Sie nicht, was in der zweiten sure zu lesen ist

    dort sagt nämlich allah über die kuffar

    Bald werde ich ihn an (in) flammendes Feuer lehnen (werfen). (26)

    (In dem es das Fleisch verbrennt braucht er es auf) Es Hinterlässt keinen Rest und setzt (ihn auch zum Tod) nicht aus (seine Pein hält weiter an). (28)

    (Das Sekkār) [ saqqar سَقَرَ ] röstet und verbrennt (die Haut des) Menschen. (29)

    Auf ihm sind 19 vorhanden. (30)

    http://de.noblequran.org/koran/sura-al-mudaththir/

    .

    sollte jemals einer solche texte gehört haben und an gott glauben, dann stimmt mit ihm was nicht.

    reiner wahnsinn.

    kein wunder, dass durch solche lehren menschen zu mördern werden.

  109. kopte Says:

    ein GAU in saudi-arabien

    ein mädchen hat eine ruinenstadt bzw. ein museumsdorf [ أشيقر Ushayqir Ushaiager ] in saudi-arabien besucht und ihr begleiter hat sie gefilmt.

    http://www.kurdistan24.net/ar/news/b0a990a9-3adf-4717-8bdf-a926654d9c85

    [ The video, first shared on Snapchat, shows her walking around an empty historic fort in Ushaiager, a village north of the capital, Riyadh, in the desert region of Najd ]

    http://www.theaustralian.com.au/news/world/saudis-blow-their-tops-over-womans-jaunt-in-a-miniskirt/news-story/ebf77167de952fca0973e77bc142441d

    ein super gau

    sie hatte einen kurzen rock und eine ärmellose bluse an.

    nun hat man sie verhaftet. mit ihrer kleidung hat sie gegen die islamische lehre verstoßen.

    https://www.ra2ej.com/فتاة-تثير-ضجة-بعد-ظهورها-بتنورة-قصيرة-في-شوارع-السعودية.html

    .

    [ model Khulood ]

    https://www.timesofmalta.com/articles/view/20170718/world/watch-saudi-woman-arrested-for-wearing-a-skirt-in-public.653592

    [ „Forderung nach einem Prozess gegen das Model Khulood“ ]
    [ Chulud خلود (eternity, everlastingness) wörtl.: Ewigkeit; langes Leben) ]

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/saudi-arabien-reaktionen-auf-haft-fuer-model-wegen-minirock-video-15113057.html

    [ „Komitee zur Verhütung des Lasters und Verbreitung der Tugend“ ]

    https://www.gmx.at/magazine/panorama/saudi-arabien-sittenwaechter-ermitteln-minirock-32433136

    [ Saudi-Arabien: Wie ein Minirock das Land erregt ]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-ein-minirock-erregt-das-land-a-1158421.html

    .

    man sollte vielleicht diese saudi bluse mit dem schulterfreien hochzeitskleid in ägypten, bei dem auch die oberschenkel der braut zu sehen sind, vergleichen.

    https://al-marsd.com/122655.html

    die ägyptische feier hat im hochzeitsfeierraum einer moschee stattgefunden.

  110. Jacques Auvergne Says:

    .

    [ Abu Lahab bzw. Ebu Leheb (أبو لهب) ]

    Abu Lahab war ein Sohn von Abd al-Muttalib und einer der Führer der Quraisch. Die Überlieferungen beschreiben ihn als großen, korpulenten Mann, der leicht in Zorn entflammte.

    Die Mutter Abu Lahabs hieß Lubna bint al-Harith. Seine Frau hieß Umm Dschamil bint Harb b. Umaiya und hegte eine heftige Abneigung gegen den Propheten. Sie gebar Abu Lahab drei Söhne. Umm Dschamil erhielt in Anspielung auf Koran 111:4 den Spottnamen „die Holzträgerin“. Zwei dieser Söhne, Utba ibn Abi Lahab und Utayba ibn Abi Lahab, waren zwischenzeitlich mit zwei Töchtern Mohammeds, Umm Kulthum bint Muhammad und Ruqayya bint Muhammad, verheiratet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ab%C5%AB_Lahab

    ::

    Atba, Utaiba, Motib and Durra were sons of Abu Lahab and their mother was Umm Jamil [ Umm Dschamil ], sister of Abu Sufyan, who is referred to as carrier of firewood (Hammalatal Hatab) in Quran.

    http://www.duas.org/pdfs/Nuqush_Ismat.pdf

    ::

    „O mein Schöpfer! Sende gegen ihn einen Deiner Hunde aus!“

    „Ô Allah, lâche sur lui l’un de Tes chiens !“

    http://www.islamweb.net/frh/index.php?page=articles&id=176569

    “O Allah, send against him one of Your dogs.”

    https://islamqa.info/en/154599

    [ Abu Lahab bzw. Ebu Leheb (أبو لهب) ]

    Utaiba, der Sohn von Ebu Leheb, seinem Onkel, bekannte sich nicht zum Islam und peinigte Ihn sehr obwohl er der Schwiegersohn von dem heiligen Propheten, (…), war. Seine ehrwürdige Tochter, Ümmü Gülsüm [ Umm Kulthum ] verstieß er und sprach schlecht über sie. Der heilige Prophet wurde darüber sehr betrübt, und verwünschte ihm bei ALLAH so: „O mein Schöpfer! Schicke ihm einen von Deinen Hunden!“ Auf einer Geschäftsreise nach [ Syrien, nach ] Damaskus schlief Utaiba neben seinen Freunden ein. Es kam ein Löwe und roch an seinen Freunden. Dann kam er auf Utaiba zu, sprang rasch auf ihn und zerriss ihn.

    Islam und Christentum | Bearbeitet von M. Sıddık Gümüş | in der Reihe Hakikat Kitabevi (HAKÎKAT KİTÂBEVİ), Istanbul 2013

    http://www.huseyinhilmiisik.com/kitaplar/3christentum.pdf

    ::

    Die letzte Homepage ist benannt nach dem sunnitisch-hanafitischen türkischen Islamgelehrten Hüseyin Hilmi Isik (Bulgarisch: Хюсеин Хълми Ъшък)

    Hüseyin Hilmi Işık (1911 – 2001)

    His most important book Tam İlmihâl Seadet-i Ebediyye was published in English under the title Endless Bliss [ Die ewige Glückseligkeit ].

    https://en.wikipedia.org/wiki/H%C3%BCseyin_Hilmi_I%C5%9F%C4%B1k

    Tam İlmihâl Seadet-i Ebediyye | ursprünglich, türkisch: drei Teile | hier auf Englisch – Endless Bliss – sechs Bände

    http://www.hakikatkitabevi.com/english/english.htm

    .

    Hüseyin Hilmi Işık (1911 – 2001)
    Хюсеин Хълми Ъшък ( bulgarisch )
    Hüseyin Hilmi Isik

    Was ist Islam und Welche Eigenschaften soll ein wahrer Moslem besitzen?

    Özal Matbaasi, 1979, P

    https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/H%C3%BCseyin-Hilmi-Isik+Was-ist-Islam-und-Welche-Eigenschaften-soll-ein-wahrer-Moslem-besitzen/id/A0121NRw01ZZt

    1979

    https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/H%C3%BCseyn-Hilmi-Isik+Was-ist-Islam-und-welche-Eigenschaften-soll-ein-wahrer-Moslem-besitzen/id/A02avhEW01ZZR

  111. kopte Says:

    al-tayyeb leidet unter realitätsverlust

    vom 22.-25. februar 2015 fand in saudi-arabien (!!!) eine konferenz mit dem titel

    international islamic conference: „islam & counter terrorism“

    statt.

    [ veranstalter: die „rabita“ ( MWL – Muslim World League رابطة العالم الإسلامي ) ]
    [ Islam & Counter-Terrorism Conference مؤتمر الإسلام ومحاربة الإرهاب ]
    [ erklärung von mekka | makkah proclamation | le message de makkah ]

    http://en.themwl.org/makkah-proclamation-issed-islamic-global-conference-islam-and-counter-terrorism

    http://www.themwl.org/global/fr/content/le-message-de-makkah

    .

    .

    22.02.2015

    azhar-chef al-tayyeb hielt eine der eröffnungsreden.

    am anfang seiner rede sagt er, dass der terror dem islam fremd ist, sowohl dogmen- bzw. schariabezogen und bezogen auf die islamische ethik als auch
    geschichtlich und kulturell.

    hier der engl. text

    The violence and terrorism actions of these groups are strange to Islam. They have nothing to do with our creed, Sharia, ethics, history and civilization. Such nuisance is unrelated to this pure religion. Indeed, these groups have rejected the Holy Quran’s laws and the Sunna.

    http://en.themwl.org/sheikh-al-azhar-speech-opening-conference

    der gesprochene text

    جماعات العنف والإرهاب, الغريبة عن الإسلام: عقيدة وشريعة وأخلاقاً, وتاريخاً وحضارة, والتي لا تمت إلى هدي هذا الدين الحنيف بأدنى صلة أو سبب
    بل نبذت هذه الجماعات حكم القرآن الكريم والسنة وراء ظهورها..

    eine minute später sagt er

    To my opinion, the most prominent of these reasons is the historical accumulations of extremism and militancy in our heritage. These, have sprung up out of flawed interpretations of some Qur’anic texts, the prophet’s Sunna, and the Imams’ views. In this build up lies a slippery road leading to apostasy for the minutest confusion or reason.

    der gesprochene arabische text

    التراكمات التاريخية لنزعات الغلو والتشدد في تراثنا, والتي نشأت من تأويلات فاسدة لبعض نصوص القرآن الكريم والسنة النبوية وأقوال الأئمة.. ففي هذه التراكمات منزلقات تؤدي إلى التكفير لأدنى ملابسة أو سبب, وفيها نزعات قد انغلقت على بعض الآراء الفقهية والعقدية, تراها الحق الذي لا حق غيره, وتحكم على من يخالفها بالكفر وبالخروج من الملة, وهذا ما حفظه لنا التاريخ عن الخوارج واجترائهم على قتل الصحابة بعد تكفيرهم

    in deutsch kurzgefasst

    1. die geschichte des islams تاريخ
    2. die verdorbe exegese تأويل
    3. takfirismus auch aus einem unbedeutendem grund تكفير
    4. der absolute wahrheitsanspruch الحق
    sind nach seiner meinung die gründe, warum die chawaridsch ( خوارج ) anglis. khawarij damals mohammeds nachfolger getötet haben.

    also hat der terror doch mit dem islam zu tun.

    .

    [ خوارج charidschiten ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Charidschiten

    [ Azhar: Wahhabis are a danger to Islam and the World ]
    [ Wahhabis are the Khawarij of this era
    Die Wahhabiten sind die Chawaridsch unseres Zeitalters ]

    http://www.alsunna.org/azhar-wahhabis-are-a-danger-to-islam-and-the-world.html#gsc.tab=0

    http://www.alsunna.org/gallery/details.php?image_id=3140

    .

    zu grund des terrors nr. 1

    – in seiner anstalt al-azhar werden die bücher der lebensgeschichte (sira) des propheten unterrichtet. genau dieser lebensweise der ersten muslime eifern die terroristen nach.

    es gibt nämlich keine andere geschichte des islam.

    mohammeds biographie hieß im ursprung überfälle mohammeds.

    „Kitāb al-Maghāzī („Buch der Feldzüge“),

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Ishāq

    das zivilisierte wort feldzüge ist falsch, denn in der wüste gibt es entweder raub- und/oder rachezüge.

    komischerweise sind in der biographie mohammeds keine ehren verteidigt worden (oder ich habe sie übersehen?).

    mohammed hätte allen grund dafür, weil die menschen in medina munkelten, dass ein karwanenbegleiter mit mohammeds frau aischa geschlafen hat. mohammed (oder allah?) hat einen monat später nur mit versen reagiert.

    اتهم المنافقون زوجة محمد عائشة بالفاحشة، وقد وقع بعض المؤمنين في الأمر، واتسع نطاق الأزمة حتى شمل المسلمين كلهم ما بين مدافع ومهاجم وما بين مبرئ ومتهم، ولم ينزل وحي في القضية إلا بعد شهر كامل حين نزل الوحي بتبرئة السيدة عائشة من التهمة الشنيعة التي أثارها المنافقون حولها، واشترك فيها بعض المؤمنين،

    https://ar.wikipedia.org/wiki/غزوة_بني_المصطلق

    .

    ein weiterer beweis, dass die biographie nicht stimmen kann.

    hier mohammeds oder allahs reaktion

    sure al-nur 24:11

    Diejenigen, die die Lüge vorgebracht haben, sind eine gewisse Gruppe von euch. Betrachtet es nicht als ein Übel für euch; nein, es ist etwas Gutes für euch. Einem jeden von ihnen wird zuteil, was er an Schuld erworben hat. Und für den, der den Hauptanteil daran auf sich genommen hat, ist eine gewaltige Pein bestimmt.

    http://de.noblequran.org/koran/sura-an-nur/ayat-11/

    إنَّ الذين جَاؤُوا بالإفكِ عُصْبَةُ منكم ، لا تحسبوه شراً لكم بلْ هو خيرُ لكم ، لكل امرىءٍ منهم ما اكتسبَ من الإثم ، والذي تولَّى كِبْرَهُ منهم له عذابٌ عظيمٌ ، لولا إذ سمعتُموه ظنَّ المؤمنون والمؤمنات بأنفسهم خيراً “

    die muslime verstehen gemäß vers 6 in sure al-ahzab
    die frauen mohammeds als eigene mütter

    „Der Prophet steht den Gläubigen näher als sie sich selber, und seine Frauen sind ihre Mütter.“

    {النَّبِيُّ أَوْلَى بِالْمُؤْمِنِينَ مِنْ أَنفُسِهِمْ وَأَزْوَاجُهُ أُمَّهَاتُهُمْ } سورة الأحزاب

    deshalb können sie der sünde nicht begangen haben.

    soviel über die erfundene biographie mohammeds

    .

    [ aisha verlor ein schmuckstück, ihre halskette. die halsbandaffäre ]

    https://meryemberlin.wordpress.com/2010/05/13/aisha-und-die-halsbandaffare/

    [ der verleumdungsbericht – chabar al-ifk oder hadith al-ifk ]
    [ “ dabei verliert sie ihre halskette. “ ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aischa_bint_Abi_Bakr#Der_.E2.80.9EVerleumdungsbericht.E2.80.9C

    [ im Januar 627 hatte mohammed gerade den Stamm Banu l-Mustaliq bekämpft. ]

    http://en.wikishia.net/view/Battle_of_Banu_l-Mustaliq

    .

    welche anderen geschichtsbücher gibt es, die dem terror argumente liefern?

    wird fortgesetzt

  112. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust

    die zweite quelle des terrors sind, seiner meinung nach, die geschichtsbücher.

    nach der wichtigsten quelle, koran u. biographie, kommt das werk
    „al-maghazi“
    von al-waqidi geschrieben 270 hidschra (stille post …) ca. 350 seiten

    كتاب المغازي للواقدي

    ausgeschmückt in „die große sammlung der maghazi“

    موسوعة الغزوات الكبرى
    محمد أحمد باشميل

    von mohammed ahmed bashameel
    salafisten druckerei kairo 1985 10 bände, umfang ca, 2800 seiten

    dann die verknüpfung von koran und biographie der überfälle

    حديث القرآن الكريم عن غزوات الرسول صلى الله عليه وسلم
    المؤلف: محمد بن بكر آل عابد أبو بد

    „die überfälle mohameds im koran“

    magister- und doktorarbeit abu badr al amer
    bd 1, 1993, 744 seiten

    mohammed als den ersten dschihadisten bezeugt das buch

    „bilder und lehren des prophetischen dschihad in medina“

    mohammed fawzi fayd allah (professor in damaskus 1963-73)
    damaskus 1996, 500 seiten
    صور وعبر من الجهاد النبوي في المدينة
    المؤلف: محمد فوزي فيض الله

    .

    grundsätzliche these

    die biographie mohammeds und damit der islam ist eine kampfansage (terrorisieren wie der koran es vorschreibt) an das juden- und christentum

    viele seiner kämpfe und seiner koranverse sind gegen juden und christen gerichtet, die er des kufr bezichtigt, als kuffar bezeichnet.

    islam und takfirismus sind untrennbar.

    was die juden betrifft, so hat der al-azhar scheich
    sayyed tantawi seine antisemitische doktorarbeit ende der sechziger veröffentlicht. bis heute werden teile dieser dissertation in der al-azhar zeitschrift abgedruckt.

    dann hat saad al-marsafi 1992 ein zehnteiliges werk geschaffen

    „mohammed und juden face to face“

    : الرسول صلى الله عليه وسلم واليهود وجهاً لوجه
    المؤلف: سعد المرصفي [ Saʿd al-Marṣafī ]

    [ Dr. Saad Al-Marsafi The professor of Hadith and its branches in the Faculty of Sharia and Islamic Studies at the University of Kuwait, and Azhari scholar ]

    http://islam.gov.kw/Pages/en/MeetingsDetails.aspx?meetId=138

    [ Dr. Al-Marsafi called the children of the Islamic nation to follow the example of the Prophet Muhammad (…) in his good manners and morals. Tracing his deeds and study his biography and noble Sunna ]

    http://islam.gov.kw/Pages/en/MeetingsDetails.aspx?meetId=183

    [ سعد المرصفى saad al-marsafi ]

    https://www.kutub-pdf.net/author/157-%D8%AF-%D8%B3%D8%B9%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D9%85%D8%B1%D8%B5%D9%81%D9%89.html

    .

    wird fortgesetzt

  113. kopte Says:

    weiter zum thema al-tayyeb und realitätsverlust III

    fassen wir es zusammen

    1. mohammeds koran fängt mit würgen, verbrennen und höllenqual an.

    2. es ist in vorigen beiträgen in ihrer homepage

    – Freiburger Deklaration reformiert nicht den Islam | Kein liberaler Islam in Sicht

    https://schariagegner.wordpress.com/2016/09/28/freiburger-deklaration-reformiert-nicht-den-islam/

    – Todesfatwen sind keine Friedensbotschaft | Protest gegen den Auftritt von Großscheich al-Tayyeb vor dem Deutschen Bundestag und der Universität Münster

    https://schariagegner.wordpress.com/2016/03/14/todesfatwen-sind-keine-friedensbotschaft/

    bewiesen worden, dass der koran hauptsächlich auf takfirismus basiert.

    also terrorismus

    dieser takfirismus ist per videos u. a. von den größten religionsvertretern ägyptens festgehalten.

    .

    sayyed tantawi

    شيخ الأزهر محمد سيد طنطاوي يرد على سالم عبدالجليل بالأدلة الدامغة

    .

    .

    mehrere azhariten und der mufti goma

    عقيدة الأزهريين فى النصارى المسيحيين

    .

    .

    scheich al-scharawi

    [ محمد متولي الشعراوي Muhammad Metwali al-Sharawi ( Mohamed Metwally al-Sharawy ) ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Metwali_Alsharawi

    راى الشيخ الشعراوى فى النصارى

    .

    .

    festgehalten
    zuletzt durch سالم عبدالجليل salim abdul-jalil (salem abdel-galil), der offen zum kampf gegen die heuchler, wie al-tayyeb, des westens aufgerufen hat. alle scheichs sollten den nichtmuslimen sagen, dass alle anderen religionen shit sind und wenn sie dabei bleiben, werden sie von allah verfeuert.

    الشيخ سالم عبدالجليل المسيحيون كفاروعقيدتهم فاسدة

    .

    .

    in englisch von memri

    https://www.memri.org/tv/egyptian-cleric-salem-abdel-galil-jewish-christians-faiths-corrupt

    jetzt hat der mufti ihn gefeuert

    Al-Azhar disowned a famous preacher for atoning Christians

    https://english.alarabiya.net/en/News/middle-east/2017/05/11/Al-Azhar-disowned-a-famous-preacher-for-atoning-Christians.html

    in diesem zusammenhang wird über al-tayyeb ein film gezeigt, der verdeutlicht, wie antisemitisch der islam ist.

    Sheikh of Al-Azhar on Jewish-Muslim Animosity: The Jews Started It

    https://www.memri.org/tv/sheikh-al-azhar-jewish-muslim-animosity-jews-started-it

    3. mohammeds biographie, wie sie ibn ishaq erzählt hat, ist eine geschichte des terrors.

    4. die von al-tayyeb erwähnte gruppe chawaridsch (khawareg), die nach meinung al-tayyebs, mohammeds nachfolger töteten, ist ein teil des islamischen terrorrechtfertigung.

    die khawareg wären ohne überzogene forderungen der muslime gar nicht entstanden – denn
    wer den islam und die zakat verweigerte, wurde getötet.

    5. die weiteren kriege und der islamterror haben geschichtspezialisten wie

    „Bat Yeor“
    [ Bat Yeʾor (hebräisch בת יאור, „Tochter des Flusses“, Tochter des Nil), eigentlich Gisèle Littman ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bat_Ye%CA%BEor

    Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag – 7. bis 20. Jahrhundert

    reichlich beschrieben

    6. die gewaltrechtfertigung des islamischen staates bezieht sich, auf wie al-tayyeb selbst sagt, auf

    1. die geschichte des islams تاريخ
    2. die verdorbe exegese تأويل
    3. takfirismus auch aus einem unbedeutendem grund تكفير
    4. der absolute wahrheitsanspruch

    nun kommen wir zur lehre der koran exegese, zur tafsirlehre

    fangen wir mit al-fatiha an, die sure die die muslime mehrmals in den fünf tagesgebeten mit ehrfurcht wiederholen.

    was sagen die exegese bücher über den letzten vers.

    ibn uthaimein, der größte mufti des zwanzigsten jahrhundert in seinem al-fatiha tafsir, 1434 h , 123 seiten
    تفسير القرآن الكريم – سورة الفاتحة
    احمد بن صالح العثيمين
    s.111
    diejenigen, auf die allah zornig sind, sind die juden, die irregeleiteten sind die christen.

    und was sagt
    chalil ibn haza ibn saud in seinem buch über exegese al-fatiha 1428 h, 88 seiten
    فتح العزيز الوهاب بتفسير ومسائل فاتحة الكتاب
    خليل بن هزاع بن سعود
    seite 58
    die bösartigsten menschen, die allah je erschaffen hat, sind die juden und nassara – die christen.

    hat al-azhar (nicht in der nach außen vertretenen, offiziellen lehre, sondern hinter verschlossenen türen, hinter vorgehaltener hand) eine andere meinung über die al-fatiha?

    wird fortgesetzt

  114. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust IV

    die heutige reihenfolge der suren des korans zeigt:
    gleich nach der angesprochenen eröffnungssure al-fatiha, die den juden und christen alles böse unterstellt, kommt sure zwei, al-baqara (Die Kuh), die wegen ihrer länge vor den anderen plaziert ist.

    diese sure soll im leben mohammeds im jahr sechs herabgesandt sein.

    http://www.hodaalquran.com/details.php?id=9718

    hier sind die passagen, die den islam beauftragen, gegen andersgläubige krieg zu führen.

    Sure 2:191

    Und tötet sie (d. h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

    .

    Sure 2:193

    Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    .

    Sure 2:216

    Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

    .

    Sure 2:244

    Und kämpft um Allahs willen!

    .

    ibn kathir [ gest. 1373 in Damaskus ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn_Kath%C4%ABr

    zieht alle register, was den dschihad betrifft, und sieht den vers 2:191 als ersten befehl, den bewaffneten kampf zu erlauben, was nicht sein kann, wenn die sure erst im sechsten hidschra jahr entstanden ist. mohammed hat schon im ersten jahr in medina überfälle verübt.

    http://quran.ksu.edu.sa/tafseer/katheer/sura2-aya191.html#katheer

    The Patrol of al-Abwa or Waddan occurred on the 12th of Rajab in the second Hijri year or in Safar of the same year.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Patrol_of_Waddan

    geplant hat er aber schon vor diesem erlaubnisvers und zwar sieben monate nach seiner ankunft in medina

    was die tabelle seiner saraya sagt

    سرية حمزة بن عبد المطلب أو سرية سيف البحر، أول سرية أرسلها نبي الإسلام محمد بن عبد الله، وذلك في شهر رمضان على رأس سبعة أشهر من الهجرة إلى المدينة المنورة، وعقد له لواء أبيض ، فكان الذي حمله أبو مرثد كناز بن الحصين الغنوي، وكان تعداد السرية ثلاثين رجلاً، كلهم من المهاجرين.[1]

    Expedition of Hamza ibn ‚Abdul-Muttalib (Arabic: سرية حمزة بن عبد المطلب‎‎), also known as Sif Al-Baḥr platoon (Arabic: سرية سيف البحر‎‎) was the first expedition sent out by the Islamic Prophet Muhammad. It was sent in 1 A.H. of the Islamic calendar in the month of Ramadan (March, 623 CE).

    https://en.wikipedia.org/wiki/Expedition_of_Hamza_ibn_%27Abdul-Muttalib

    .

    damit ist es bewiesen, dass mohammed von anfang an seine religion auf das terrorisieren der anderen gerichtet hatte.

    der islam als religion und der koran als heiliges buch ist nur die hülle, der umschlag, die willkommene ausflucht oder ausrede, mit dem mohammed seine überfälle begründete. eben dasselbe leisten für den islam späterer generationen der tafsir sowie die biographie und die hadithe, die mehr als zweihundert jahre später geschrieben sind.

    al-tayyeb kann daran nichts ändern und muss diesen stoff unterrichten, und was aus diesen lehrlingen, drei millionen schüler jährich, wird, sagt die übersetzung des wortes selbst:

    T A L I B A N

    .

    [ طالب schüler; student ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Student

    https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%B7%D8%A7%D9%84%D8%A8

    [ Taliban | Der Name ist der persische Plural des arabischen Wortes talib (arabisch طالب), das „Schüler“ oder „Suchender“ bedeutet. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Taliban

  115. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust V

    weiterer grund des terrors ist nach meinung al-tayyeb
    takfirismus auch aus einem unbedeutendem grund

    soso …? takfir darf nur aus einem gegebenen relevanten anlass geschehen, aus einem wichtigen grund, – doch was das für ein anlass oder grund ist, sagt er nicht.

    er sagt aber, dass takfir töten bedeutet.

    al-azhar erklärt, wie in obigen kommentaren gezeigt, einen teil der bevölkerung ägyptens, die kopten, für kuffar und gibt gleichtzeitig zu, dass das ein grund sein kann, sie zu töten.

    aber muslime sind ebenfalls von takfirismus betroffen.

    taha hussein
    طه حسين

    scheich al-azhar abu al-fadl al-jizawi selbst hat taha angezeigt

    شيخ الأزهر أبو الفضل الجيزاوي

    http://www.civicegypt.org/?p=56281

    https://de.wikipedia.org/wiki/T%C4%81h%C4%81_Husain

    nagib mahfuz
    نجيب محفوظ

    scheich abd al-hamid kischk ( االشيخ عبد الحميد كشك ) hat mahfuz on einem buch, 1994, 355 seiten
    zum kafir – ungläubigen, nichtmuslim – erklärt

    كلمتنا في الرد على أولاد حارتنا
    تأليف: عبد الحميد كشك

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nagib_Mahfuz

    scheich kischk ( sheikh kishk )

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abd_al-Hamid_Kishk

    faradsch fauda ( farag foda, faraj fawda )
    فرج فودة

    https://de.wikipedia.org/wiki/Faradsch_Fauda

    al-azhar schickt mohammed al-ghazali (al-saqqa) zum gericht als gutachter für den mord an fauda
    dieser sagt
    man hat einen umgebracht, dessen blut vergossen werden kann oder soll, weil er kafir ist.

    “إنهم قتلوا شخصًا مباح الدم ومرتدًّا

    http://www.cairodar.com/429373/حقائق-لا-تعرفها-عن-اغتيال-فرج-فودة-ودور

    [ al-ghazali | al-ghazali al-saqqa ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mohammed_al-Ghazali

    nasr hamid abu zaid
    نصر حامد أبو زيد

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nasr_Hamid_Abu_Zaid

    weil nasr abu zaid den koran als literarischen text betrachtet, wird er von azhariten zum murtadd – islamapostat – erklärt und von seiner frau zwangsgeschieden

    er floh nach holland

    http://albedaiah.com/news/2015/12/29/103543

    nawal al-sadawi ( nawal el saadawi )
    نوال السعداوي

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nawal_El_Saadawi

    [ 1992 ging nawal saadawi nach morddrohungen radikalislamischer kreise ins exil (bis 1997). andere fundamentalisten wollten sie wegen ihrer ungewöhnlichen interpretation des islam (dargelegt z. B. im essayband الوجه العاري للمرأة العربية al-wadschh al-ari lil-mara l-‚arabiyya, (erschien in den siebziger jahren)) von ihrem mann sherif hetata zwangsscheiden lassen. 2001 gewann saadawi jedoch diesen prozess. 2007 musste sie sich vor dem generalstaatsanwalt in kairo wegen des vorwurfs der apostasie verhören lassen. ]

    مفتي مصر السابق : لو أصرت نوال السعداوي على أقوالها فهي كافرة

    https://www.sahab.net/forums/index.php?app=forums&module=forums&controller=topic&id=78407

    islam al-buheri ( islam al-behairy )

    https://en.wikipedia.org/wiki/Islam_al-Behairy

    إسلام البحيري
    رئيس جامعة الأزهر أحمد حسنى طه يُكفر إسلام البحيرى

    der rektor der al-azhar universität sagt im video: buheri ist murtadd.

    .

    .

    hamed abdel-samad
    حامد عبدالصمد

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hamed_Abdel-Samad

    abu ishaq al-heweny hetzte al-azhar auf gegen abdel-samad

    الروائى الزنديق حامد عبدالصمد يقول الفاشية الإسلامية بدأت بفتح مكه

    [ abu ishaq al-heweny ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abu_Ishaq_Al_Heweny

    .

    .

    hassan hanafi
    حسن حنفي

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hasan_Hanafi

    al-azhar wissenschaftler gegen den philosophen

    حسن حنفي على لائحة الاغتيال؟ . „جبهة علماء الأزهر“ تنظيم سري لـ“الاخوان“ !

    http://daharchives.alhayat.com/

    sayyid al-qimni ( sayyid al-qemany )
    سيد القمني

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sayyid_Al-Qemany

    gibt zu, dass er kafir ist, aber gleichzeitig ruft er zum schließen al-azhar schule auf

    sayyid al-qimni – I’m An Infidel

    .

    .

  116. kopte Says:

    nachschlag

    zur fatwa zur tötung von hamed abdel-samad in einer fernsehsendung, weil er den propheten beleidigt habe
    u. a.
    asem abdel majid von der jamaa al islamyah [ assem abdel maged, a leader of al-gama’a al-islamiyya ]
    عاصم عبد الماجد امير الجماعة الاسلامية

    mahmud schaban professor al-azhar [ mahmoud shaban, professor an der al-azhar-universität in kairo, wiederholte den mordaufruf. ]
    د محمود شعبان
    فتوى اهدار دم حامد عبد الصمد وحركة علمانيون

    .

    .

    [ Am 7. Juni 2013 rief Assem Abdel-Maged, ein Führer der Gamaa Islamiyya und Verbündeter von Staatspräsident Mohammed Mursi, im ägyptischen Fernsehen zum Mord an Abdel-Samad auf, weil dessen Äußerungen eine Beleidigung des Propheten gewesen seien. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hamed_Abdel-Samad

    [ abdel majid ( abdel maged ) im folgenden jahr (2014) von seinem türkischen exil aus: „meine treue zu gott überwiegt meine loyalität dem staat gegenüber.“ ]

    https://www.memri.org/tv/egyptian-islamist-exile-assem-abdel-maged-my-loyalty-allah-outweighs-my-loyalty-my-country

  117. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust VI

    die gewaltrechtfertigung des islamischen staates bezieht sich, wie al-tayyeb selbst sagt, auf

    1. die geschichte des islams تاريخ
    2. die verdorbe exegese تأويل
    3. takfirismus auch aus einem unbedeutendem grund تكفير
    4. der absolute wahrheitsanspruch

    weiter zum dritten punkt takfirismus – eine der hauptsäulen des islams

    wie ist im islamischen fiqh das ausland
    dar al-kufr دار الكفر land der ungläubigen oder des unglaubens
    definiert.

    in den fiqh büchern ist es einfach, den begriff zu definieren,
    aber
    es sagen diejenigen, die den islam reinwaschen wolle:n „das ist ein alter begriff“.

    deshalb möchte ich eine neue fatwa, in welcher der begriff auftaucht, präsentieren.
    da diese fatwa uns sehr interessiert, schließlich leben wir in dar al-kufr.

    es geht um eine fatwa vom berühmtesten scheich syriens, mohammed said ramadan al-buti
    محمد سعيد رمضان البوطي

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Saʿīd_Ramadān_al-Būtī

    über die auswanderung von dar al-islam syrien ins dar al-kufr – überwiegend nach deutschland -, weil die schlepper den flüchtlingen hier sofort eine wohnung und 600 euro monatstaschengeld versprochen haben – ein anders thema -,

    zum fatwa von

    scheich usama al-rifai ( osama al-rifai, al-rifaii )
    direktor des syrischen islamischen konzil, SIC syrian islamic council / sitz damaskus, syrien

    alle gelehrten meinen, dass der westen dar al-kufr ist und deshalb ist die auswanderung dorthin ein moralischer verfall und eine auslöschung nach al-buti [ senior; mohamed said ramadan al-buti ] und al-buti junior [ tawfiq al-buti ] (predigt vom 21/8/2015)

    http://almultaka.org/site.php?id=981

    [ der sunnitisch-schafiitische [ kurdischer muslim ] scheich al-buti ( al-būṭī ) mohamed said ramadan al-buti starb am 21. märz 2013 [ am kurdischen neujahrstag newroz, nowruz ] während des bürgerkrieges in syrien in damaskus. in der al-imam-moschee zündete ein selbstmordattentäter seinen sprengstoffgürtel. 41 weitere personen starben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Sa%CA%BF%C4%ABd_Ramad%C4%81n_al-B%C5%ABt%C4%AB

    [ Sheikh al-Bouti [has] Kurdish origins. The terrorist attack was perpetrated on Nowruz [ Newroz ], one of the most significant Kurdish holidays. ]

    https://www.thenational.ae/who-really-killed-al-bouti-1.347558

    [ Sheikh Osama al-Rifai, the eldest son of Abdul Karim al-Rifai ]

    http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2013/10/syria-sufi-salafi-war-islam.html

    [ The Syrian Islamic Council (al-majlis al-islami al-suri, or SIC) ]

    http://carnegie-mec.org/diwan/55580

    [ scheich al-rifai vom SIC syrian islamic council ]

    .

    .
    .

    der alte al-buti meint in einem alten text, dass der aufenthalt im westen viele dogmen-logische und handlungsverbote beinhaltet, und der auswanderer gewöhnt sich daran und erklärt sich damit einverstanden.

    فتاوى اللجوء إلى „دار الكفر“ ودلالاتها

    معتز الخطيب
    رئيس المجلس الإسلامي الشيخ أسامة الرفاعي
    صدور مختلف الأطراف عن منطق واحد رغم اختلاف المواقف السياسية والتوجهات الدينية، فهي جميعا تستبطن صورة واحدة للغرب هي „دار الكفر“ التي تُعد الهجرة إليها قذْفا في „مهالك الضياع“ بتعبير البوطي الابن، أما البوطي الأب فرأى في نصه القديم أن الإقامة في الغرب تنطوي على محرمات فكرية اعتقادية ومحرمات سلوكية، والمُهاجر „يصل مع الاعتياد عليها والاستئناس النفسي بها إلى القناعة الفكرية والرضا العقلي عنها“.

    http://www.aljazeera.net/home/print/6c87b8ad-70ec-47d5-b7c4-3aa56fb899e2/39c5f318-f310-47a8-b446-871d5b520a37

    [ al-buti im juni 2001 „warum also ordnete gott die auswanderung – hidschra – an und befahl, sobald der muslim dort den islam nicht leben darf, von dar al-kufr zurückzuwandern ins dar al-islam?“ So why did Allah legislate emigration (hijra) and command it, from Dar al-Kufr (if it is not possible for a Muslim to apply the rulings of Islam in it) to Dar al-Islam? ]

    http://mahdinnm.blogspot.de/2011/01/fiqh-of-minorities-part-1.html

    [ scheich al-buti im jahr 2000 in bezug z. b. auch auf israel. fatwa.
    „was einmal islamland, dar al-islam geworden ist, kann auch durch feindliche besetzung oder dergleichen nicht zu dar al-kufr werden“
    Territory of Islam (Dar al-Islam) does not change into a territory of Infidelity (Dar al-Kufr) as a result of occupation […]
    „muslime dürfen dar al-islam nicht räumen, nicht verlassen“
    Muslims are not permitted to vacate their territory of Islam […]
    „sondern bleiben für immer dort“
    This is to say that they must remain in it ]

    https://books.google.de/books?id=2gAjMuLivlQC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    .

    ohne auf das thema auswanderung einzugehen, weil es thematisch ein weites feld des fiqh ist, wird der ausdruck dar al-kufr also immer noch benutzt.

    siehe zum selben thema diese fatwa von 2010

    die bedingungen für den aufenthalt in länder der ungläubigen

    شروط جواز الإقامة في بلاد الكفار

    الثلاثاء 8 محرم 1432 – 14-12-2010

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=144781

    wie in früheren kommentaren bezeugt, ist al-tayyeb der meinung, der westen habe keine kultur oder moral, warum sagt er das nicht hier und an der uni münster, wo er praktisch in dar al-islam ist, und nichts zu befürchten hat???

  118. kopte Says:

    zum thema al-tayyeb und seine realitätsverlust VII

    punkt 4 seiner thesen warum die muslime sich radikalisieren
    der absolute wahrheitsanspruch

    der scheich weiss genau, dass nur der islam die wahre religion ist. von ihm selbst schließlich, aus dem diesjährigen monat ramadan, stammt doch aussage,

    dass alle propheten, von adam bis [zum siegel der propheten] mohammed, nur eine einzige religion verkündet haben, den wahren monotheismus, sie ergänzen sich, sind zueinander komplementär. diese religion nennt der koran, die letzte verkündigung [die letzte selbstoffenbarung gottes und ansprache an die menschheit vor dem großen tag des gerichts], den islam.

    es gibt es nur eine religion und die, in ihrer letzten erscheinung [d. h. gemäß von predigt, tat und befehl mohammeds], ist der islam. judentum und christentum waren ebenfalls vom himmel gewollte erscheinungen und sind [, seit mohammed, veraltete entwicklungsstufen von religion, durch die jüngste offenbarung überholte] vorstufen der heutzutage einzigen vollkommenen und endgültigen religion. der name aller dieser religionen ist der islam.

    كل الأنبياء من آدم إلى محمد، أُرسلوا ليبشروا بدين إلهى واحد، حيث أن كل الشرائع السماوية مكملة لبعضها، وهذا الدين فى القرآن هو الإسلام.
    و أنه لا يوجد فى الحقيقة إلا دين واحد وهو الإسلام وانه آخر مظهر له، فالمسيحية واليهودية كانتا مظهرًا له أيضًا.. وكل هذه الأديان اسمها الإسلام
    الحلقة التاسعة – برنامج الإمام الطيب 2 – غير المسلمين في المجتمعات المسلمة

    .

    .

    [ im sinne der zeitlosen islamischen wahrheit war bereits abraham ein gottergebener, hanif. Ḥanīf (pl. ḥunafāʾ), means in Islamic writing one who follows the original and true (monotheistic) religion. ]

    http://referenceworks.brillonline.com/entries/encyclopaedia-of-islam-2/hanif-COM_0264

    [ Der Koran beruft sich nachdrücklich auf Abraham. (…) Wiederholt wird gesagt, dass er weder Jude noch Nazarener (Christ) gewesen sei, sondern ein Hanif (…) Sprich: Nein, wir folgen der Religion (milla) Abrahams als einem Hanifen. Er war kein Beigeseller (2:135) ]

    https://books.google.de/books?id=K1fpDAAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

    [ urmonotheist, hanif, u. a. koran 3:95 „Sag: Gott hat die Wahrheit gesagt. Darum folgt der Religion Abrahams, eines Hanifen – er war kein Heide.“ ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/%E1%B8%A4an%C4%ABf#Han.C4.ABf_im_Koran

    .

    um seine haltung zu begründen, greift al-tayyeb auf den vers 13 der 42. sure al-schura zurück

    42:13 Er hat euch von der Religion verordnet, was Er Noach aufgetragen hat, und was Wir dir offenbart haben, und was Wir Abraham, Mose und Jesus aufgetragen haben: Haltet die (Bestimmungen der) Religion ein und bringt keine Spaltungen hinein.

    ۞ شَرَعَ لَكُم مِّنَ الدِّينِ مَا وَصَّىٰ بِهِ نُوحًا وَالَّذِي أَوْحَيْنَا إِلَيْكَ وَمَا وَصَّيْنَا بِهِ إِبْرَاهِيمَ وَمُوسَىٰ وَعِيسَىٰ ۖ أَنْ أَقِيمُوا الدِّينَ وَلَا تَتَفَرَّقُوا فِيهِ ۚ كَبُرَ عَلَى الْمُشْرِكِينَ مَا تَدْعُوهُمْ إِلَيْهِ ۚ اللَّهُ يَجْتَبِي إِلَيْهِ مَن يَشَاءُ وَيَهْدِي إِلَيْهِ مَن يُنِيبُ

    .

    was sie als botschaft senden, herr al-tayyeb, bedeutet de facto

    „die anderen religionen haben kein nutzen mehr, da die ergänzung des islam alles abgeschlossen hat.“

    doch ist genau das, herr al-tayyeb, denn etwa nicht „der absolute wahrheitsanspruch“,
    den sie für den terror verantwortlich machen?

    allah hingegen hat mit der aussage im koran al imran 3:19

    Wahrlich, die Religion bei Allah ist der Islam.
    إن الدين عند الله الإسلام

    sich selbst einer religion zugeschrieben, also sich eingeschränkt und damit seiner unendlichkeit widersprochen.

    nein, der islam ist der erfundene mantel der beduinen, hinter dem sie ihre überfälle auf andere legetimieren, damals wie heute. unter diesem geschichtspunkt muss der koran neu gelesen und verurteilt werden.

  119. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust VIII

    die doppelzüngigkeit und sogar mehrfachzüngigkeit (multizüngigkeit) des imams (duden: Falschheit, Heuchelei, Maskerade, Unaufrichtigkeit)

    rede vor der christlichen und muslimischen jugend in al-azhar im august 2016

    http://www.vetogate.com/2330179

    allah hat die menschen unterschiedlich erschaffen

    in dogmen, religionen, farben und sprachen sind die menschen verschieden, sogar ihre fingerabdrücke unterscheiden sich. es ist daher unmöglich, der menschheit mit einem dogma gerecht zu werden oder sie in eine religion oder eine kultur zu pressen. jeder versuch in dieser richtung ist zum scheitern verurteilt, weil dies gegen gottes willen und seinen schöpfungsplan gerichtet ist.

    الله خلقَ الناسَ مختلفينَ في عقائدِهم وأديَانِهم وألوانِهم ولغاتِهم حتَّى في بصماتِ أصابعِهم، وأنَّ من المستحيل أن يُحشَدَ الناسُ في عقيدةٍ واحدةٍ أو دينٍ واحدٍ أو ثقافةٍ واحدةٍ، وأنَّ أيَّةَ محاولةٍ من هذا القبيلِ محكومٌ عليها بالفشل الذَّريع؛ لأنها تسبحُ ضدَّ إرادة الله تعالى ومشيئته في خَلقِه

    .

    in seiner ramadan botschaft hat al-tayyeb beschlossen, es gäbe nur eine religion und diese ist der islam.

    لا يوجد في القرآن ما يسمى بالأديان، وإنما هو دين واحد وهو الإسلام – الإمام الطيب

    .

    .

  120. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust IX

    die multizüngigkeit des imams (duden: Falschheit, Heuchelei, Maskerade, Unaufrichtigkeit)

    3. u. 4. jan 2017
    vor myanmar vertretern

    [ myanmar, einst burma, buddhisten 87,2 % . muslimische minderheit rohingya 3,6 % ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rohingya#Situation_in_Myanmar

    in allen drei religionen hat gott die menschen verschieden …
    … das selbe wie gehabt

    و أوضح الإمام الأكبر أنه تقرر فى الأديان الإلهية كلها وفى كتبها المقدَّسة وتعاليمها أن إرادة الله شاءت أنْ يخلقَ الناس مختلفين فى أديانهم وألوانهم ولغاتهم وأعراقهم، ولو أنَّه أراد أن يخلقهم جميعًا على دين واحد، أو يجعل لهم لونًا واحدًا ولغة واحدة وجنسًا واحدًا لفعل،، والأديان كلها تؤكِّد هذه الحقيقة المحورية فى فلسفة الخلق والتكوين

    http://www.ahram.org.eg/News/202134/27/571578/مصر/فى-أولى-جولات-الحوار-من-أجل-تحقيق-السلام-فى-بورماش

    .

    es gibt also eine art schallplatte für konferenzen und eine für die strengen muslime.

    in dem vortrag ruft al-tayyeb dazu auf, den ausdruck minderheit nicht zu benutzen, und allen menschen die freiheit als bürger ohne unterschied in bezug auf religion, ethnie usw. zuzugestehen.

    nun hat sich ein ägyptischer journalist erinnert, dass der selbe scheich nur die freiheit der drei abrahamitischen religionen garantiert.

    .

    [ die drei „himmlischen“ religionen – The 1971 Egyptian constitution specified „the state shall guarantee the freedom of belief and the freedom of practice of religious rites“ however the 1975 Egyptian Supreme Court upheld the legality of the law and ruled constitutional protections only extended to the three “heavenly” religions of Judaism, Christianity and Islam. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bah%C3%A1%27%C3%AD_Faith_in_Egypt

    [ Charta der Azhar über die Zukunft Ägyptens · Auf Initiative des Großscheichs der Azhar, Professor Dr. Ahmad al-Tayyeb, (…) Toleranz aller himmlischen Religionen (…) der Gebetsstätten der Anhänger der drei himmlischen Religionen. ]

    http://www.academia.edu/31092815/%C3%9Cbersetzung_der_Al-Azhar-Erkl%C3%A4rung_%C3%BCber_die_Zunft_%C3%84gyptens.docx

    [ سماوي samawi, himmlisch, bi-diyana samawiyya (eine) von den himmlischen Religionen ]

    [ ‚Zawaj al-Baha’iyya mahdur shar’an wa qanunan ila an tu’mina bi-diyana samawiyya‘ [A Baha’i woman may not be taken in wedlock in either religious or civil law until she embraces a heavenly creed].‘ al-Ahram (Cairo) (3 January 1986b): Short report of a statement by former Head of the Court of Cassation in Cairo, Ahmad Hasan Haykal. ]

    https://bahai-library.com/books/biblio/antibahai.polemic.html

    [ نة بالديانات السماوي bil Diyanat al-Samawiyya ]

    http://ecommons.aku.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1000&context=uk_ismc_series_mca

    [ There’s no doubt that the followers of any or all religions believe that their religion is a دين سماوي („divine“ religion), but the Arabic term الأديان السماوية only refers to Judaism, Christianity and Islam. These, in English, are called Abrahamic religions. ]

    https://forum.wordreference.com/threads/%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%AF%D9%8A%D8%A7%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%B3%D9%85%D8%A7%D9%88%D9%8A%D8%A9.2634309/

    .

    bahais wurden in ägypten in der nähe von al-tayyebs geburtsstadt gefoltert und zwangsevakuiert.

    schiiten, obwohl sie muslime sind, sind in ägypten zur zeit von mursi ermordet worden.

    http://www.tahrirnews.com/Posts/printing/619424/بورما+الأوضاع-في-ميانمار+شيخ-الأزهر

    al-tayyeb würde nie einen buddhistischen tempel in ägypten zulassen.

    [ islamrechtlich ist ein buddhist wahrscheinlich nicht einmal dhimmi, sondern, sofern er nicht sofort zum islam übertritt, harbi, rechtlos. religiöse toleranz gegenüber dem buddhismus kennt das schariagesetz nicht und kann daher nur die maske oder kulisse vorgespielter islamtoleranz sein. ]

    al-tayyeb sagte, dass der buddhismus eine menschliche und ethische religion und dass buddha eine große persönlichkeit der menschheitsgeschichte sei.

    „إنّ البوذيّة دين إنسانيّ وأخلاقيّ في المقام الأوّل

    http://mubasher.aljazeera.net/news/شاهد-شيخ-الأزهر-بوذا-من-أكبر-الشخصيات-في-تاريخ-الإنسانية

    der verteidiger und kollege al-tayyebs, prof. der scharia sayf rajab qazamil سيف رجب قزامل ( saif kazamel ) sagt, dass der islam tolerant ist. sein beweis:

    die muslimischen männer dürfen jüdische und christliche frauen heiraten und deren kinder müssen keine muslime werden.

    لإسلام دين يقبل بالآخر، فالمسلم يتزوّج من قبطيّة ويهوديّة، ثمّ يصبح أهل أولاده من غير المسلمين

    http://www.al-monitor.com/pulse/ar/originals/2017/01/azhar-grand-imam-speech-peace-conference-cairo-controversy.html

    das ist eine falsche behauptung. ehemänner, die das erlauben, haben dem islam den rücken gekehrt und trauen sich nicht das zu sagen.

    .

    [ Prof. Saif Rajab Qazamil · Professor of Comparative Jurisprudence, Al-Azhar University, Egypt. Professor für Vergleichendes Recht, Al-Azhar Universität, Ägypten. ]

    http://www.rtf1.de/news.php?id=9651

    http://www.shiachat.com/forum/topic/235027280-muslim-scholars-release-open-letter-to-isis/

    [ Interpretation zu Sure 1 Al-Fatiha, von Saif Rajab Qazamil – Sayf Rajab Qazāmil ]

    https://searchworks.stanford.edu/view/10251836

    .

    auch al-tayyeb hat die tolerante schallplatte aufgelegt und vergessen, dass das internet nichts vergisst.

    was ein muslim wie al-tayyeb über buddha sagte, hat viele muslime schockiert.

    https://www.madamasr.com/ar/2017/01/05/news/للمرة-الثانية-الطيب-يثير-غضبًا-سعود/

    der saudische kritiker isam ahmad mudir ( عصام أحمد مدير ) – esam mudeer – meint, al-tayyeb hat keine ahnung. es gäbe nichts schlimmeres oder grausammeres als den hinduismus und den buddhismus.

    وأوضح الباحث في مقارنة الأديان، أنه لم يجد ديانة كلها قسوة ووحشية متناهية ولا رحمة فيها بعد الهندوسية كالبوذية التي خرجت من رحمها وتشترك معها في عدد من معتقداتها

    https://www.egyptwindow.net/Egypt_News/26631/default.aspx

    [ Saudi cleric and journalist ‚Essam Ahmad Mudir ]

    https://www.memri.org/reports/debate-saudi-arabia-following-saudi-clerics-call-jihad-against-russian-forces-syria

    [ isam ahmad mudir / esam mudeer – heute in mekka, saudi-arabien, arbeitete in den USA und in südafrika und lernte u. a. bei Ahmed Deedat (* 1918 bei bombay, britisch-indien; † 2005 bei durban, südafrika ) ]

    https://about.me/emudeer

    https://twitter.com/emudeer?lang=de

    .

    die anderen kritiker werde ich später präsentieren,
    – wird fortgesetzt –

  121. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust X

    erstens danke für ihre fruchbaren ergänzungen.

    al-tayyeb auf der internationalen al-azhar friedenskonferenz

    مؤتمر الأزهر العالمى للسلام،

    ende april 2017 in kairo im beisein des römischen papstes franziskus

    „die zeit erlaubt es nicht, die verse (gemeint koranverse) zu zitieren, die beweisen, dass das, womit allah mohammed beauftragte, das selbe ist, was er noah, ibrahim, moses und issa (christus) herabgesandt hat.“

    ويَضِيقُ الوَقْتُ عَن الاسْتِشهَادِ بالآياتِ الَّتِى تُؤكِّدُ على أنَّ مَا أوحَاهُ اللهُ إلى محمدٍ, هو عَيْن ما أوحاه إلى نوج وإبراهيم وموسى وعيسى عليهم جَمِيْعًا أفضل الصَّلاة والسَّلام

    kommentar

    allah (im fall des islam war der sprecher gabriel) hat also mohammed das selbe wiederholt, was gott 620 jahre früher jesus gesagt hat.

    wenn das so ist, warum lehrt der al-azhar scheich nicht das neue testament neben den koran an al-azhar schulen?

    warum lässt al-azhar – eine lehrstätte, die von steuergeldern aller ägypter finanziert wird -, nicht zu, dass kopten in al-azhar studieren?

    und warum haben sie, herr al-tayyeb, sich geärgert, als magdi allam

    https://de.wikipedia.org/wiki/Magdi_Allam

    zum christentum übergetreten ist?

    ووصف البعض خطوة البابا بنديكت حينها بـ”المستفزة” لأنه قام بالتعميد لعلام، أثناء قداس عشية عيد القيامة في ساحة القديس بطرس، أذيع تلفزيونيا في أرجاء العالم.وتساءل منتقدو خطوة التعميد عن سبب اختيار البابا تسليط الضوء على تحول علام، المعروف في إيطاليا بهجماته على الإسلام، إلي المسيحية.

    doch nicht nur das. al-tayyeb selbst positioniert sich gegen die schiiten, obwohl die den selben koran haben?

    رئيس جامعة الأزهر يحذر من ظاهرة التبشير الشيعي

    http://islammemo.cc/akhbar/arab/2008/06/19/65767.html

    .

    [ Papst Franziskus zu Besuch in Ägypten ]

    https://www.tagesschau.de/ausland/papst-aegypten-101.html

    [ Die internationale Friedenskonferenz, zu der der Großscheich eingeladen hatte, war ein christlich-muslimisches Gipfeltreffen, (…) außer dem Papst waren auch das Ehrenoberhaupt der orthodoxen Christenheit, Patriarch Bartholomaios I., sowie Spitzenvertreter der katholischen und orthodoxen Kirchen im Nahen Osten gekommen. Das Besondere war nicht zuletzt, dass die Einladung von muslimischer Seite ausging. (domradio) ]

    https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2017-04-28/franziskus-verurteilt-aegypten-religioesen-extremismus

    [ The pope also spoke at a peace conference hosted by Sheikh Ahmed al-Tayyeb, the grand imam of Al-Azhar mosque, and met with the Coptic patriarch, Pope Tawadros II. ]

    [ Reise von Papst Franziskus nach Ägypten (28.-29. APRIL 2017) Ansprache des Papstes an die Teilnehmer der Intarnationalen Friedenskonferenz ( Freitag, 28.04.2017 ) ]

    http://w2.vatican.va/content/francesco/de/speeches/2017/april/documents/papa-francesco_20170428_egitto-conferenza-pace.html

  122. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XI

    die these al-tayyebs über die einheit der drei religionen mit dem namen islam.

    .

    .

    damit will er die botschaft senden: judentum und christentum haben keine berechtigung mehr.

    diese these hat er bereits im mai 2016 in abuja, der hauptstadt von nigeria vertreten.

    الإسلام في لغة القرآن ليس عنوانًا على دين خاص، بل هو «اسم للدين المشترك الذي هتف به كل الأنبياء، وانتسب إليه كل المؤمنين برسالاتهم» ، فقد وصف القرآن الكريم «إبراهيم» عليه السلام بأنه حنيف ومسلم، ومعلوم أن وصف إبراهيم عليه السلام بأنه مسلم ليس باعتباره واحدًا من أتباع الإسلام بمعنى الرسالة المحمدية، التي نزلت بعد إبراهيم عليه السلام بآلاف السنين، كما وصف الأنبياء السابقين بالوصف ذاته، فقال حاكيًا عن إسماعيل وإسحاق: ﴿رَبَّنَا وَاجْعَلْنَا مُسْلِمَيْنِ لَكَ وَمِن ذُرِّيَّتِنَا أُمَّةً مُّسْلِمَةً لَّكَ﴾ {البقرة: 128}، وعن أبناء يعقوب وهم يخاطبــــون أباهـــــم: ﴿نَعْبُدُ إِلَهَكَ وَإِلَهَ آبَائِكَ إِبْرَاهِيمَ وَإِسْمَاعِيلَ وَإِسْحَقَ إِلَهًا وَاحِدًا وَنَحْنُ لَهُ مُسْلِمُـونَ﴾{البقرة: 133}، وعن نوح: ﴿وَأُمِرْتُ أَنْ أَكُونَ مِنَ الْمُسْلِمِينَ﴾{يونس 72}، وعن موسى: ﴿يَا قَوْمِ إِن كُنتُمْ آمَنتُم بِاللّهِ فَعَلَيْهِ تَوَكَّلُواْ إِن كُنتُم مُّسْلِمِينَ﴾{يــــونس: 84}، وعن حواريي عيسى ابن مريم:﴿ نَحْنُ أَنصَارُ اللّهِ آمَنَّا بِاللّهِ وَاشْهَدْ بِأَنَّا مُسْلِمُونَ﴾ {آل عمران: 52}.

    [ In der Sprache des Koran ist Islam kein Titel einer bestimmten Religion, sondern «der Name der gemeinsamen Religion, die von allen Propheten verkündet wurde (…) », der Koran nennt «Ibrahim» (Abraham) einen Hanif und Muslim, (…) ]

    http://www.elwatannews.com/news/details/1179593

    [ (mai 2016) in seiner ersten reise nach afrika besuchte ahmed al-tayyeb, al-azhar großimam und präsident des Muslim Council of Elders (MCE, dt.: muslimischer ältestenrat bzw. weisenrat der muslime), die stadt abuja, seit 1991 die hauptstadt von nigeria. zusammentreffen mit dem nigerianischen präsidenten muhammadu buhari ]

    [ berichtet von al-azhar über facebook ]

    https://www.facebook.com/OfficialAzharEg/?hc_ref=ARQWkj3JLJkocUmKwUCK0vtguPKpZgLPTq8-GR1d4Bo_58Na1FSIDB6bst794P0UxYk&fref=nf

    [ bei al-azhar, homepage ]

    http://www.azhar.eg/observer-en/details/before-leaving-nigeria-the-grand-imam-of-al-azhar-meets-the-nigerian-president-at-the-presidential-palace-in-abuja-1

    The Muslim Council Of Elders (MCE)

    http://www.muslim-elders.com/en/about-the-council/

    [ der MCE wurde 2014 in abu dhabi gegründet, seine beiden chefs sind azhar-chef al-tayyeb und scheich abdallah bin bayyah (aus mauretanien) ]

    http://www.muslim-elders.com/en/event/the-announcement-of-the-establishment-of-the-muslim-council-of-elders/

    [ bin bayyah steht über IUMS (international union of muslim scholars) und ECFR (european council for fatwa and research) der muslimbruderschaft (MB) organisatorisch sehr nahe (chef von IUMS ebenso wie ECFR ist MB-spitzentheologe yusuf al-qaradawi). ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abdallah_Bin_Bayyah

    [ khorchide in münster empfing 2015 eine delegation des – damals erst ein jahr alten – MCE, muslim council of elders (der Weisenrat der Muslime) ]

    https://www.uni-muenster.de/ZIT/Aktuelles/2015/20150626.html

    [ muslimischer ältestenrat (muslim council of elders) und ökumenischer rat der kirchen, treffen im april 2017 ]

    https://www.oikoumene.org/de/resources/documents/general-secretary/gemeinsame-dokumente/joint-communique-muslim-council-of-elders-and-world-council-of-churches?set_language=de

    .

    mohammeds leben und handeln in sachen dschihad und sklaverei schlägt sich im fiqh wieder.

    ich zitiere Abu Ishaq al-Heweny, freund und vorbild des predigers pierre vogel

    „al-fiqh sagt: man muss die ungläubigen angreifen und sie auffordern, dem islam beizutreten oder die dschizya zu zahlen, sonst kämpfen wir gegen sie. wenn wir im dschihad gewinnen, dschihad ist etwas spezielles im islam, dann muss die scharia herrschen. d. h. die beute ghanaim [vgl. ġanīma ghanima] und sklavinnen sabaya [ ṣabāyā, sg.: ṣabīya (sabiya) sklavin ], alles gehört den muslimen und muss unter den kämpfern verteilt werden und wie auf einem tiermarkt (er spricht von „rus“, von den köpfen) verkauft werden.“

    [ الْغَنيمَة‎‎ ġanīma ghanima (booty; spoils of war) die im Dschihad durch Kriegshandlungen von den ḥarbiyūn, Harbis (Sg. ḥarbī Harbi), erbeuteten beweglichen Güter sowie die Kriegsgefangenen. ]

    http://thesaurus.babylon-software.com/ghanima

    .

    eine ekelhafte predigt.

    herr al-tayyeb, auch sie kennen diese aussage – sie soll 18 jahre alt sein, und haben nicht darauf reagiert.

    man wirft ihnen sogar vor, dasselbe zu unterrichten.

    herr al-tayyeb, diese – allahs – religion kann niemals eine religion genannt werden.

    Egyptian Cleric Abu Ishaq Al-Heweny Explains Enslavement of People Captured in Jihad: They All Become Booty (Archival)

    https://www.memri.org/tv/egyptian-cleric-abu-ishaq-al-heweny-explains-enslavement-people-captured-jihad-they-all-become

    [ „there has to be a slave market“ [ (سوق الصبايا) sūq aṣ-ṣabāyā Sklavinnenmarkt ] | MEMRI Clip No. 5214 ]

    https://www.memri.org/tv/egyptian-cleric-abu-ishaq-al-heweny-explains-enslavement-people-captured-jihad-they-all-become/transcript

    .

    auf arabisch gibt es noch weitere derartige vorschläge

    .

    .

  123. kopte Says:

    al-tayyeb und damit der islam wird ägypten zum zweiten somalia verwandeln

    es gibt immer mehr anzeichen dafür, dass al-tayyeb mit seinen befugnissen ägypten soweit radikalisiert, dass kein christ mehr dort leben kann.

    der rest der bevölkerung wird sich wegen einer mahlzeit am tag gegenseitig abschlachten. (im kleinen format tun sie das heute schon, indem sie die menschen entführen und für ihre freilassung geld erpressen – die polizei verdient daran.)

    das hört sich fremd an, aber der einblick, den ich im anschluss an meine akademische laufbahn im laufe der letzten fünfzig jahre erworben habe, lässt keine andere logische schlussfolgerung zu. leider.

    die anschläge in ägypten – auf dem sinai, im touristenzentrum, in den westlichen oasen, nehmen zu.

    die radikale islamisierung nimmt zu.

    vier nachrichten dazu

    .

    1. die fatwa kioske in den u-bahn stationen vom 20. juli

    https://www.alarabiya.net/ar/arab-and-world/egypt/2017/07/20/دعاه-يقدمون-الفتاوى-للراغبين-بمترو-أنفاق-مصر-.html

    das volk ist analphabetisch und kann selbstständig ohne fatwa keinen gedanken mehr fassen, hunderttausende rufen bei der fatwabehörde an. einer fragt, ob die schachtel zigaretten in seiner tasche sein gebet storniert, ungültig macht!! so ein volk kann nichts mehr wirtschaftlich planen oder produzieren. das ist die folge von:

    drei millionen al-azhar schüler jährlich

    fünf mal am tag übertönen hunderte von moscheelautsprechern alles leben

    .

    2. die zweite nachricht von 23. juli

    zwei männer werden verhaftet, wo?? in luxor, der geburtsstadt von al-tayyeb.

    grund

    sie haben angeblich für die bahai (bahá’í) geworben und damit zu extremismus aufgerufen.

    لقبض على شخصين بقرية العشى بالأقصر بتهمة نشر الفكر البهائى والتطرف

    http://www.youm7.com/story/2017/7/23/القبض-على-شخصين-بقرية-العشى-بالأقصر-بتهمة-نشر-الفكر-البهائى

    hier zeigt sich der einfluss von al-azhar.

    die beschreibung al-tayyebs zum islam, wenn sie auf eine religion zutrifft, dann ist das die bahai religion, die alle religionen gleichberichtigt ansieht, und nur ethische grundgedanken daraus bezieht.

    .

    3. die dritte nachricht vom 18. juli

    die angriffe auf kopten nehmen zu

    der kopte jamal kamal uwadah 41 j. جمال كمال عويضة und sein neffe werden aus fadenscheinigen gründen verhaftet. der neffe muss mit anhören, wie sein onkel im nebenraum beim polizeiverhör brutal geschlagen wird. anschließend ist der mann tot.

    شاهد.. أهالي قبطي يتهمون قسم شرطة منشية ناصر بتعذيبه حتي الموت علي طريقة مجدي مكين

    .

    .

    https://www.annahar.com/article/622451-وفاة-مواطن-قبطي-داخل-محبسه-بالقاهرة-وأهله-يتهمون-الشرطة-بتعذيبه

    ein ungläubiger weniger und die scharia vezeiht dem täter.

    es gibt solche fälle öfter, wie ich gerade bei der recherche feststelle.

    2016

    achtung das video zeigt den leichnam des gefolterten.

    .

    .
    .

    4. nachricht vor drei stunden

    josef reda wird beim militär wegen des kreuzes an seiner hand zur tode gefoltert. lt. zeitungsartikel ist das fall nr. 10 seit al-sissi an der macht ist.

    تفاصيل تعذيب مجند قبطى حتى الموت من قبل ضابط
    عاجل بالصور اثار التعذيب على المجند جوزيف رضا فى وحدته علي يد ضباط الحراسات فى مركز مبارك ومنها لوحدة الحراسات فى السلام يوم ١٩٩ يوليو اتصلوا بأهله يستلموه بالصورة اللى انتوا شايفنها وعرفوا انه تم تعذيبه عشان يمسح صورة المسيح يمية النار من على دراعه وقال لو هتقطعوا ايدي مش همسح الصورة وبالفعل عذبوه لحد ما مات جوزيف الحالة رقم ١٠ لقتل مجند مسيحى فى عهد الرئيس السيسي

    http://www.atvsat.com/arabic-world-news-/item/99502-تفاصيل-تعذيب-مجند-قبطى-حتى-الموت-من-قبل-ضابط-الحراسات-التفاصيل

  124. kopte Says:

    al-azhar und buddha

    2006

    nihro tantawi – nihro abdel sabur tantawi [ nehru abd al-sabur tantawi ] نهرو عبد الصبور طنطاوي – ein früheres mitglied der jama islamiyya und al-azhar lehrer
    schrieb ein buch über
    eine neue leseart des islam, letzte auflage 2005, 320 seiten

    قراءة للإسلام من جديد

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:2i8EemoekPoJ:archive.aawsat.com/details.asp%3Fissueno%3D9896%26article%3D360249+&cd=14&hl=de&ct=clnk&gl=de

    [ nahru abd al-sabur tantawi · qiraah lil-islam min jadid ]

    http://www.indiana.edu/~libsalc/meis-ceus/ar_nt200602arabic.htm

    [ nehru abd al-sabur tantawi · a new reading of islam ]
    [ Tantāwī, Nehru Abd al-Sabūr · A new reading of Islam · ‘Qirā’ah lil-Islām min-Jadīd’ ]

    http://www.arabwestreport.info/en/awr-index/developments-muslim-christian-relations-arab-world/repairing-expanding-and-building-hous-6?page=18&qt-articles=1

    .

    er sieht es nicht ein, dass gott eine weltgegend oder einen landstrich in irgendeiner epoche ohne einen propheten leben lässt. die später entstanden religionen, die drei abrahamitischen religionen sind ja alle im nahen osten entstanden, versprechen diesen früher lebenden generationen die hölle.

    al-azhar verbot das buch und die verleger ebenfalls

    كما أنه ليس من أسس العدل أن تعيش أمم كبيرة آلاف السنين دون رسول واحد، ثم يتوعدها أتباع الديانات الأخرى بجهنم وبئس المصير!! وقد اعترض الأزهر على نشر الكتاب، كما رفضته دور نشر عديدة مما دعا صاحبه إلى التفكير فى نشره بإحدى دور النشر فى اليابان باعتبارها دولة بوذية!

    unmittelbar nach dem verbot gab es eine stunde diskussion mit dem azhar mufti scheich jamal qutb, der die meinung von nihro tantawi für unsinnig erklärt.

    2007 fatwa [ heausgeber: saudi-arabien, ständiges komitee für rechtsfragen – unterschrieben von großmufti abd al-aziz ibn abdullah al asch-schaich (geb. 1943) (vorsitzender), saleh ibn-fawzan (geb. 1933) und abdullah abu zaid (geb. 1944, gest. 2008) ]

    buddha ist philosoph und kafir, wer das nicht glaubt, ist auch kafir

    fatwa [ nr. 106416 ]

    بوذا ليس نبياً ، بل كافراً فيلسوفاً ، يتنسك على غير دين سماوي ، فمن اعتقد بنبوته فهو كافر

    https://islamqa.info/ar/106416

    [ fatwa nummer 106416 auf englisch ]

    https://islamqa.info/en/106416

    [ ständiges komitee für rechtsfragen · al-ladschna ad-daima lil-buhuth al-ilmiyya wal-ifta ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4ndiges_Komitee_f%C3%BCr_Rechtsfragen

    2014
    Tareq al-Suwaidan طارق سويدان

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tareq_Al_Suwaidan

    ein kuweiti und muslimbruder lobt buddha als einen der größten weisen, manche salafi haben ihn als prophet eingereiht – keine quelle angegeben – und seine lehren wurden gefälscht

    تاريخ النشرديسمبر ,31 / 2014
    الباحث الإسلامي طارق السويدان، يقول إن بوذا من عظماء الحكماء، وأن تعاليمه تم تحريفها

    http://www.eremnews.com/latest-news/182453

    al-azhar reagiert
    am selben tag

    dr. mahmoud al-azab (gest. 2014), der tayyeb berater, bezeichnet die aussage suwaidans as höchste ignoranz, denn die buddhisten richten sich nach buddha und nicht nach allah und das ist kufr.

    طارق سويدان : مؤسس الديانه البوذية نبياً و الأزهر يرد عليه بقوة
    د.محمود العزب ، مستشار شيخ الازهر ، تصريحات سويدان بإعتبار بوذا نبياً ، واصفاً تصريحاته بالجهل المدقع ؛ لأن البوذيين يلجأون إلى بوذا من دون الله ، الأمر الذى يعتبر كفر بين على حد وصفه .

    https://www.nmisr.com/arab-news/egypt-news/طارق-سويدان-مؤسس-الديانه-البوذية-نبيا

    [ ( azab zu besuch im november 2012 beim theologen der barmherzigkeit mounahad khorchide ) „Impulse zur Erneuerung und Wiederbelebung des Islams werden künftig von Europa ausgehen“, sagte der Leiter des Dialog-Zentrums der Al-Azhar Universität in Kairo, Prof. Dr. Mahmoud Azab, zur feierlichen Eröffnung der Tagung an der Uni Münster. ]

    https://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/aktuelles/2012/nov/PM_Erneuerung_des_Islams.html

    [ ( 2013 ) Prof. Dr. Mahmoud Azab, Chefberater des Großscheichs der Kairoer Al-Azhar Universität in Kairo, war eigens aus Somalia nach Münster gekommen – Bundespräsident Joachim Gauck nutzte die Gelegenheit und tauschte sich mit ihm nach der Veranstaltung aus. „Die Azhar-Institution begrüßt die theologisch fundierte Arbeit des ZIT mit Nachdruck – sie ist eine notwendige Bereicherung auch für die islamische Welt“, sagte Mahmoud Azab. ]

    http://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/aktuelles/2013/nov/News_Bundespraesident_Joachim_Gauck_zu_Gast.html

    .

    al azhar und budha 2017
    siehe oben kommentar kopte

    Juli 23, 2017 um 10:18 pm

    nun, laut dem früheren berater von al-tayyeb ist sein scheich hoch unwissend.

    die verteidiger al-tayyebs, seine beamten, meinen
    mohammed hat bei den kuffar gepredigt und sie gelobt für manche sachen, die sie in der kufr zeit gemacht haben.

    رسولنا صلى الله عليه وسلم، كان يعظ الكفار بأجمل الأقوال ويثنى على بعض من محاسنهم كثنائه على حلف الفضول، الذى أقاموه فى عهود الكفر

    http://www.mobtada.com/news_details.php?ID=555951

    .

    kopte kommentar

    und was hat mohammed mit ihnen später gemacht?

    dschizya oder kopf ab.

  125. kopte Says:

    wenn der islam jemand lobt, bedeutet das nicht loben

    das ist maslaha prinzip

    http://blog.alioezdil.de/2017/04/10/das-maslaha-prinzip/

    scheich yassir al-borhamy

    [ yassir al-borhamy gründete 1984 Islamic Call ( الدعوة السلفية‎‎ ad-Daʿwa as-Salafiyya ), aus dem 2011 die Nour Party ( حزب النور‎ Ḥizb an-Nūr‎ „Partei des Lichts“ ) entstand ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Yasser_Al_Borhamy

    erklärt, warum al-tayyeb den buddhisten nicht zu kuffar erklärt, sondern buddha überbewertet.

    er will den muslimen in myanmar helfen, dazu macht er für die sache der muslime „mit den kuffar friede freude eierkuchen“ – maslaha.

    wie mohammed es im friedensvertrag von hudaibiyya vorgemacht hat – kopte: erst vertrag des friedens, dann kommt sure 9 al-tauba (die reue) und allah vergisst den vertrag und mohammed überfällt seine eigene sippe –

    [ vertrag صلح الحديبية sulḥ al-hudaybiyya – durch mohammeds islamischen staat (staat von medina) im jahr 628 und auf zehn jahre abgeschlossen mit dem stamm quraisch (sowohl mohammed selbst als auch viele seiner ersten anhänger gehörten zu diesem stamm). bereits nach zwei jahren kündigte mohammed den vertrag. ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Treaty_of_Hudaybiyyah

    [ das grundsätzliche islamisches prinzip der taktik schleichender eroberung, wenn es für den offenen angriff noch nicht reicht, ist

    hudna هدنة waffenstillstand mit nichtmuslimen

    „eine hudna konnte abgeschlossen werden, wenn dies im interesse der muslime war und insbesondere, wenn eine militärische unterlegenheit der muslimischen streitmacht bestand. (…) die scharia lässt nur einen waffenstillstand mit nichtmuslimen zu, aber keinen friedensvertrag.“

    die hudna ist durch die muslimische seite jederzeit kündbar, vgl. hudaybiyya sowie im hadith sahih buchari 7:67:427

    „By Allah, and Allah willing, if I take an oath and later find something else better than that. then I do what is better and expiate my oath.
    bei gott und seinem wollen! wenn ich einen eid geschworen habe und finde anschließend etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen eid.“ ]

    [ siehe auch sahih buchari 9:89:260 ]

    [ siehe drei weitere hadithe zu thema „war is deceit.“
    (also: krieg ist täuschung, krieg ist irreführung, krieg ist betrug.) ]

    https://wikiislam.net/wiki/Qur%27an,_Hadith_and_Scholars:Lying_and_Deception ]

    [ hudna ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hudna

    .

    der vertrag von hudaibiyya bleibt das vorbild.

    وشدد برهامي على أن لكل مقام مقال؛ فمقام التفاوض والسعي للصلح مع الكفار لمصلحة المسلمين له مقال غير مقام الدعوة إلى الإسلام وإقامة الحجة عليهم، و“صلح الحديبية“ خير شاهد على ذلك.

    http://www.shorouknews.com/news/view.aspx?cdate=01022017&id=1b8fb116-e1e9-4302-a6b1-1779d9c7be94

    solange man noch nicht stark genug ist, kann man die kuffar noch nicht auffordern, dem islam beizutreten.

    das kommt etwas später, wie in mekka.

  126. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XII

    al-tayyeb ramadan 2017
    religionen – plural – gibt es nicht im koran, es gibt nur eine religion und das ist der islam.

    لا يوجد في القرآن ما يسمى بالأديان، وإنما هو دين واحد وهو الإسلام – الإمام الطيب

    .

    .

    welchen islam meint der scheich denn?

    bekanntlich gibt es innerhalb des islams verschiedene glaubensströmungen, wie die schiiten [die immerhin 10 bis 13 % der umma stellen]. ist für al-tayyeb die schia nicht dem richtigen islam zuzurechnen? würde er den islam der schiiten in ägypten zulassen?

    [ in 2009, Shia Muslims constituted 10–13% of the world’s Muslim population ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Shia_Islam

    .

    dazu die antwort

    der damalige iranische präsident mahmud ahmadinedschad hat al-tayyeb im februar 2013 besucht, man dachte damals arabischer bedeutet islamischer frühling, und es gibt fotos von den beiden, die sie als frisch verliebtes paar erscheinen lassen.

    nach dem treffen jedoch sagte al-tayyeb, dass er die schiitischen versuche, die sunniten zu unterwandern, für sehr gefährlich hält und ablehnen wird. in ägypten sei nur platz für leute der sunna wa dschamaa [ أهل السنة والجماعة ahlu s-sunna wa l-ǧamāʿa ], nur für die sunniten.

    https://ar.wikipedia.org/wiki/أهل_السنة_والجماعة

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sunniten

    .

    al-azhar lehnt es für ganz ägypten strikt ab, jedwede mission für die schia, das schiitentum zuzulassen.

    كما عبر شيخ الأزهر خلال لقائه بنجاد عن رفضه للمحاولات الشيعية لاختراق الدول السنية والمساس بمذهب أهل السنة والجماعة، مؤكداً على أنه أمر بالغ الخطورة وأن مصر كانت ومازالت معقلاً لأهل السنة والجماعة، وأن الأزهر الشريف يرفض رفضاً قاطعاً جميع محاولات نشر التشيع بين أهل مصر وشبابها

    https://www.alarabiya.net/articles/2013/02/05/264577.html

    .

    damit hat sich die these von einer absolut wahren religion erledigt
    und ist, wie die franzosen sagen, bla-bla classique.

  127. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XIII

    11. dezember 2016

    anlass ist das selbstmordattentat in der kairoer kathedrale mit 24 toten

    https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-kairo-kopten-101.html

    [ bei einem anschlag in der kirche st. peter und paul [ kanīsat ar-rasūlaini buṭrus wa-baulus ] in kairo am 11. dezember 2016 wurden 28 menschen getötet und etwa 35 personen verletzt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_der_Kirche_St._Peter_und_Paul_(Kairo)

    .

    am nächsten tag veröffentlicht präsident al-sisi den namen des attentäters mahmud schafiq mohammed mustafa محمود شفيق محمد مصطفى
    er soll 22 jahre alt sein

    .

    .

    [ Speaking after a state funeral for the victims, el-Sissi identified the bomber as 22-year-old Mahmoud Shafiq Mohammed Mustafa

    Abdel-Fattah el-Sissi, Egypt’s president, says church attack was a suicide bombing | The Washington Times 12.12.2016 ]

    http://www.washingtontimes.com/news/2016/dec/12/egypt-mourns-25-christians-killed-massive-church-b/

    .

    die zeitung al-yaum al-sabi veröffentlicht ebenfalls am 12.12. ein bild seiner mutter aus der ägyptischen stadt al-fayuum mit mehreren enkelkindern sowie ein interview.

    http://www.youm7.com/story/2016/12/12/والدة-إرهابى-الكنيسة-البطرسية-لليوم-السابع-محمود-كان-هارب-وعليه

    al-tayyeb

    13. dezember 2016

    ägypten ist das land der liebe und wir befinden uns im krieg

    der plötzlich erscheinende terrorismus mit seinen krallen ist nicht nur in diesem gebiet erschaffen worden, sondern es haben schwarze hände aus der anderen seite des meeres mitgewirkt. wir werden diesem terror begegnen und diese hände werden einen hohen preis bezahlen.

    شيخ الأزهر من الكاتدرائية: مصر أرض المحبة ونحن في حالة حرب
    الإرهاب الذي ظهر فجأة بأنياب ومخالب ليس فقط صنع المنطقة وإنما اشتركت في صنعه أياد سوداء فيما وراء البحار، مشيرا إلى أن هذه الأيادي بدأت تدفع الثمن معنا في مواجهة هذا الإرهاب.

    http://www.almasryalyoum.com/news/details/1057500

    al-tayyeb hätte wissen müssen, dass der attentäter nicht von der gegenüberliegenden meeresküste kommt, sondern ein ägypter war, der eine universität besucht hat und eine große familie zu ernähren hat.

    wo sind die schwarzen hände?

    al-tayeb hätte einen tag vorher das video von ibrahinm eissa über den ursprung des terrors sehen können, der auch zu diesem attentat geführt hat.

    مع إبراهيم عيسى | حادث تفجير الكنيسة البطرسية والحقيقة وراء إضطهاد الأقباط

    .

    .

    al-tayyeb hat damit wissentlich die wahrheit über den islamischen terror verschleiert.

  128. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XIV

    der vortrag al-tayyebs an der universität kairo anfang dezember 2015

    كلمة شيخ الأزهر الدكتور أحمد الطيب إلى طلاب و اساتذة جامعة القاهرة

    .

    .

    auf einmal besinnt sich al-tayyeb, dass die ägypter eine uralte kultur haben, die es vor mohammed gab – achtung: er unterrichtet das nicht -, nämlich eine pharaonische und eine christliche (min. 6). er spricht nicht davon, dass es die koptische immer noch gibt, sondern in der vergangheitsform, oder dass die kopten die islamische herrschaftskultur – die ihn auch verkörpert, bis heute ablehnen und als fremd ansehen.

    er wäre nicht al-tayyeb, wenn er den westen in ruhe gelassen hätte.

    einen seitenhieb muss er loswerden

    der westen hat wissen, philosophie und erfindungen hervorgebracht, aber hat den menschen eine krise أزمة , chaos فوضى und verschleiertes /vefälschtes sehen غبش الرؤية des moderenen menschen hervorgebracht, wir brauchen uns nur umzusehen, um die gefahren überall zu erkennen, für ost und west (min. 9:40).

    aber die ägypter stützen sich auf alte kulturen und die letzte ist der islam … und dann wird gelobt …

    und hier ist sein realitätsverlust

    die soziale lage der ägyptischen jugend, die sich, zitat al-tayyeb: „auf die islamische kultur stützt“, hat gerade im bezug auf moral ein großes defizit. es reicht, vier tatsachen anzuschauen.

    .

    1. wer waren die männer, die auf dem al-tahrir platz frauen vergewaltigt haben.

    اغتصاب فتاه فى التحرير من قبل 50 شخص !!

    .

    .

    2. wer waren die täter, die zwischen dem 14. und 16 august des jahres 2013 kirchen angezündet haben.

    http://www.n-tv.de/politik/Christen-fuerchten-um-ihr-Leben-article11186551.html

    .

    3. welche dr. arbeiten hat al-azhar über die straßenkinder herausgegeben unddamit für sie eine lösung gefunden.

    „Allein in Kairo leben nach Schätzungen über 200 000 Kinder auf der Straße“

    https://www.nehemia.org/de/aktuelles/295-aegypten-hilfe-fuer-strassenkinder

    im gegenteil, al-tayyebs vorgänger tantawi war gegen eine staatliche familienplanung, die menschen müssen die religion richtig verstehen.

    لا يصح للدولة إصدار قانون لتنظيم النسل لأن ذلك من المسائل الشخصية التى تتعلق بالزوجين وحدهما، والتى تختلف من أسرة لأخرى حسب ظروفها الاجتماعية والصحية، ولا تعالجه القوانين وإنما خير وسيلة لتنظيم الأسرة فهم الدين فهما سليما وإشاعة ذلك بين جميع أفراد الأمة

    http://www.youm7.com/story/2009/11/2/شيخ-الأزهر-تحديد-النسل-نهائياً-حرام-شرعاً

    .

    4. im weltweiten vergleich ist ägypten spitze rauschmittelkonsum

    في 2016.. مصر الأولى عالميا في تعاطي المخدرات

    http://www.masralarabia.com/تقارير-وتحقيقات/1333225-في-2016-نسبة-التعاطي-في-مصر-ضعف-العالمية-ومكافحة-اﻹدمان-يواجهها-بالحملات

  129. kopte Says:

    auch al-tayyebs vorgänger hatte mehrere zungen

    wie in einem früheren kommentar besprochen, ist das bauen einer kirche in islamischen ländern aufgrund des islamischen rechts – scharia – ein problem. die muslimische bevölkerung ägyptens reagiert heftig auf jedes gerücht über bau oder renovierung einer kirche. das kann zum abfackeln der häuser der kopten oder zum totschlag führen.

    auch das folgende buch habe ich erwähnt, mit dem im jurastudium gelehrt wird, dass es verboten ist, in einem testament spenden für den bau einer kirche vorzusehen. das wäre dasselbe, als ob man das geld für glücksspiel oder schnapsbrauerei oder für die schweine-, katzen- oder hundezüchtung spendet.

    juristen fakultät

    dr ahmad taha ateya abu el haj [ dr. ahmed taha ‚atiya abu el haj ]
    al-itenas fi ilm al-mirath

    كلية الحقوق بجامعة القاهرة
    للدكتور احمد طه عطية ابو الحاج
    الائتناس في علم الميراث وقد جاء في هذا الكتاب في الفصل الثاني من المبحث الثالث في تنفيذ الوصايا مانصه
    يحرم علي الشخص ان يوصي بما يفضي الي معصية وذلك كوصيته ببناء كنيسة أو ملهي او ناد للقمار او لترويج صناعة الخمر وتربية الخنازير او القطط والكلاب

    [ ahram 14.07.1999 ]

    http://www.ahram.org.eg/Archive/1999/7/14/WRIT1.HTM

    [ vgl. ahram 14.07.1999, essay vom dichter und professor ahmed abdel-muti hidschasi أحمد عبد المعطي حجازي‎‎ auch: abdel muti hijazi, abdel moti higazi ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Abdel_Muti_Hijazi

    [ [Al Azhar’s Dar al-Ifta published] a new religious edict (Fatwa) stating, “A Muslim who leaves a will for building a Church is committing a sin against God, just as if he left his inheritance for building a nightclub, a gambling casino, or building a barn for rearing pigs, cats or dogs.“ ARUTZ SHEVA (IsraelNationalNews) 02.09.2009 ]

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/133226

    [ The Fatwa (Arabic) in question was issued by the Al-Azhar affiliated „Dar el-Efta“ [Dar al-Ifta] – Fatwa Council for Islamic interpretations of laws in Islam. It stated „the will of a Muslim towards building a Church is a sin against God, just as if he left his inheritance towards building a nightclub, a gambling casino, or building a barn for rearing pigs, cats or dogs.“ AINA (Assyrian International News Agency) 31.08.2009 ]

    http://www.aina.org/news/20090831182120.htm

    .

    das war schon 1999 bekannt. doch erst zehn jahre später wurde das thema öffentlich angesprochen und eine menschenrechtsorganisation reichte die fatwa bei der behörde ein mit der bitte zu prüfen, ob das rechtens ist.

    die behörde fand die zitate in ordnung

    die organisation hat großscheich tantawi gefragt, ob er der selben meinung ist, und bat um ein treffen.

    https://www.almatareed.org/vb/showthread.php?t=7922

    am 19. august 2009 kam das treffen zustande.

    http://www.youm7.com/story/2009/8/19/طنطاوى-تبرع-المسلم-لبناء-كنيسة-جائز-شرعاً

    .

    im gespräch erklärt der scheich mit einem sehr freundlichen lächeln (der film, den ich damals gesehen habe, ist leider nicht mehr im netz), dass er hofft, dass er an jede straße eine kirche und moschee sehen wird. es kann gerne so sein, dass ein kopte für eine moschee spendet oder ein muslim für eine kirche. darin sah der scheich – angeblich – keinen unterschied.

    ‏ وتمني فضيلته أن يوجد في كل شارع مسجد وكنيسة لأن المساجد والكنائس أماكن عبادة بنيت للإصلاح وتطهير النفوس وجمع الناس علي الكلمة الطيبة والمحبة والخير والتعاون
    ولنفرض ان شخصا مسيحيا تبرع لبناء مسجد‏,‏ ثم قام مسلم وتبرع لبناء كنيسة

    http://www.wwww.arabicchurchmanchester.org.uk/index.php?option=com_content&view=article&id=4078&catid=13&Itemid=123

    diese aussage wurde durch ein portal bekannt.

    http://www.copts-united.com/article.php?I=174&A=6422

    die koptischen würdenträger freuten sich über die aussage.

    http://www.copts-united.com/article.php?I=180&A=6485

    ein scheich, der so argumentiert, bekommt ärger, weil die scharia sagt, dass gebetshäuser nur für die islamische religion, nur zum zwecke der anbetung der gottheit von koran und sunna gebaut werden dürfen. noch nicht mal ein muslimischer handwerker darf am bau einer kirche beteiligt werden.

    \“كلام باطل\“ قالها الشيخ يوسف البدرى بقوة ردا على تصريح شيخ الأزهر قائلا، \“لا يجوز إطلاقا المساعدة فى بناء الكنائس\“ فكيف يمكن للمسلم أن يساعد فى نشر شريعة غير شريعته، فالأمر هنا مثل الذى يشارك فى بناء فندق به دعارة، وتساءل البدرى بأنه إذا كان لا يجوز أن يشارك العامل المسلم فى بناء الكنائس، وهو يأخذ أجرا فكيف يجوز التبرع فى بنائها أساسا؟!\“.

    http://www.youm7.com/story/2009/8/21/ انتقادات-حادة-لشيخ-الأزهر-بعد-فتواه-بجواز-تبرع-المسلم-لبناء

    anstatt dass der scheich seine ältere aussage theologisch untermauert, lässt er seine sprecher erklären: diesen satz hat der scheich nicht gesagt.

    القاهرة- نفت مصادر مطلعة بمشيخة الأزهر الخميس 20-8-2009 في تصريحات لـ إسلام أون لاين.نت أن يكون شيخ الأزهر الدكتور محمد سيد طنطاوي قد أفتى بجواز تبرع المسلم لبناء الكنائس أو رفض فتوى دار الإفتاء التي تعتبر تبرع المسلم لبناء الكنائس معصية.

    http://www.ahl-alquran.com/arabic/show_news.php?main_id=6603

    http://www.ahl-alquran.com/arabic/show_news.php?main_id=6665

    sein pech war, dass jemand von den besuchern mit einer modernen handykamera das ganze aufgezeichnet hat.

  130. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XV

    die rede al-tayyebs in kairo beim besuch des papstes franziskus ende april 2017

    „die weisen und besitzer des wachen gewissens suchen den überzeugenden grund hinter den tragödien, die unser leben kosten, … sie finden es im waffenhandel und in den auftragsbüchern der todesfabriken, in widerlichen internationalen beschlüssen.“

    ولايَزالُ العُقَلاء وأصحاب الضَّمائر اليَقِظَة يبحثونَ عَن سَببٍ مُقنِع وراء هذه المآسى التى كُتِبَ عَلَينا أن ندفعَ ثمنَها الفادِحَ من أرواحِنا ودمائِنَا، فلا يظفرون بِسَبَبٍ واحدٍ منطقى، يُبرِّر هذه الكوارثَ التى أناخت مطاياها بساحاتِ الفُقَرَاء واليتامى والأرامل والمُسنِّين، اللَّهُمَّ إلَّا سَببًا يَبدو معقولًا ومقبولًا، ألَا وهو تِجَارَةُ السِّلاح وتَسْويقُه، وضمانُ تشغيل مصانع المَوت، والإثراء الفَاحِش من صفقاتٍ مُريبةٍ، تسبقها قَرارَاتٌ دوليَّةٌ طائشةٌ.

    al-tayyeb entdeckt 2017 die ursache für den islamischen dschihadismus, die idee hat er von seinem berater mahmoud al-azab [ mahmoud el azab ]

    „nach dem fall der sowjetunion kehrten die jugendlichen der islamischen welt in ihre ursprungsheimat zurück, nachdem dort dschihad und krieg geherrscht haben. ihre hauptidee wurde der takfir der gesellschaft (es ist unbedigt notwendig, die argumente von dschihad und hidschra sowie verschiedene islamische organisationen zu analysieren). …

    die internationalen konflikte und die betonung des säkularismus haben zum (kampf der kulturen) geführt.

    dies ist eine westliche und amerikanische idee, deren praktische umsetzung auf kriegstreiberei, erpressungen und waffenverkäufe hinausläuft. dieses mal entwickeln sich die kriege auf den boden ärmerer länder, in die hinein fremde konflikte importiert wurden.“

    محمود العزب [ mahmoud al-azab / mahmoud el azab ]

    بعد سقوط الاتحاد السوفيتى عاد الكثير من شباب العالم الإسلامى لبلادهم الأصلية بعد ما اتقن الجهاد والحرب
    وبدأ يقاتل داخل بلاده وكانت توجهاته آتية مما كان يسمى تكفير المجتمع (ولابد من مراجعة قضايا التكفير والهجرة والتنظيمات الإسلامية السياسية المختلفة)
    أسهم الصراع العالمي والتركيز على العولمة فى إشعال ما يسمى (صراع الحضارات) وهى فكرة غربية وأمريكية وجهت كل جهودها لإشعال الحروب والضغوط وتسويق الأسلحة وكانت الحروب هذه المرة على أرض البلاد الفقيرة التى صدر إليها الصراع.
    محمود العزب

    http://www.ahram.org.eg/News/31232/106/301541/أنوار-رمضان/الدكتور-محمود-العزب-فى-آخر-حوار-له-مع-«الأهرام»الإ.aspx

    .

    [ the Counsellor of the Grand Sheikh of Al-Azhar for Interreligious Dialogue Mahmoud El-Azab ( mahmoud al-azab ) ]

    http://weekly.ahram.org.eg/archive/2011/1032/pe1.htm

    [ Dr. Mahmoud El Azab (Centre für Dialogue, Al-Azhar). (…) at-Tayyeb, Grand Sheikh of Al-Azhar ]

    file:///C:/Users/dell/AppData/Local/Temp/workshop%20Teaching%20Ethics.pdf

    [ uni göttingen, suchbegriff azab ]

    https://www.uni-goettingen.de/de/suche.html

    [ uni osnabrück bei khorchide … „Verhandlungen mit dem Großscheich und seinem Berater Prof. Mahmoud al-Azab“ ]

    https://www.islamische-theologie.uni-osnabrueck.de/presse/archiv.html

    .

    kommentar

    „Kampf der Kulturen“, von samuel huntington, erschien im englischen original 1996.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kampf_der_Kulturen

    at-Takfir wa-l-Higra

    Die Gruppe wurde wahrscheinlich 1973 gegründet. Erster Anführer war Schukri Ahmad Mustafa, der zuvor Mitglied der Muslimbruderschaft gewesen war und bis 1971 im Gefängnis gesessen hatte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/At-Takfir_wa-l-Higra

    laut dem arabschen wikipedia ist die idee in ägyptischen gefängnissen nach den verhaftungen von 1965 entstanden, …

    تبلورت أفكار ومبادئ جماعة التكفير والهجرة في السجون المصرية وخاصة بعد اعتقالات سنة 1965

    … also dreißig jahre vor huntingtons theorie vom Kampf der Kulturen.

    die waffen, die damals benutzt wurden, waren selbst geschmiedet. es gibt gute private waffenfabriken in ägypten. die gelder dafür erlangten die banden durch, für die besitzer tödliche, überfälle auf koptische juwelierläden.

    http://www.angelfire.com/mo/jochenm/islamisch.html

    noch etwas über die geschichte des takfirismus der gesellschaft.

    wer hat den arabischen begriff takfirismus verfasst?

    für ägypten war das der weltweit einflussreiche sayyid qutb in seinem buch „معالم في الطريق“ [ maʿālim fi ṭ-ṭarīq meilensteine, wegzeichen, zeichen auf dem weg ], erste auflage …

    والمسألة في حقيقتها مسألة كفر وإيمان، مسألة شرك وتوحيد، مسألة جاهلية وإسلام، وهذا ما ينبغي أن يكون واضحاً، إنَّ الناس ليسوا مسلمين كما يدَّعون، وهم يحيون حياة الجاهلية

    1964, also dreißig jahre vor dem buch „Kampf der Kulturen“

    [ maalim fi al-tariq ( معالم في الطريق‎ ) maʿālim fi ṭ-ṭarīq Milestones, first published in 1964 ]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Milestones_(book)

    .

    tatsächlich jedoch ist die idee noch älter und stammt von maududi aus den vierziger jahren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sayyid_Abul_Ala_Maududi

    .

    und im grunde, wie bereits mehrfach erörtert, ist takfirismus
    der ruf mohammeds im koran gegen christen und juden … so alt ist es.

    [ takfir – die entsprechende ideologie wird takfirismus genannt. ]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Takf%C4%ABr

    al-tayyeb hat das mit der muttermilch gelernt. sein vater und großvater waren in luxor imame in sufimoscheen, die den namen al-tayyeb tragen.

    مسجد ساحة الطيب – الأقصر

    https://luxorpost.com/مسجد-آل-الطيب-بمدينة-القرنة-بالأقصر-يش

  131. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XVI

    die ägyptische jugend hat eine bessere ethik als die im westen (al-tayyebs rede an der uni, siehe al-tayyeb und realitätsverlust XIV)

    frau hend abdel sattar wurde von einem kleintaxifahrer am 2. september 2016 auf der straße in hilwan südlich von kairo belästigt, indem er seine hand an ihren körper anfasste. sie zeigte den fahrer an. er wurde mit fünf jahre gefängnis bestraft.

    dies sei das erste urteil in einem „taharrusch“ prozess

    „هند“ أول بنت فى مصر تحصل على حكم 5 سنوات سجن مشدد ضد متحرش

    http://www.youm7.com/story/2017/8/1/%D8%B5%D8%A7%D8%AD%D8%A8%D8%A9-%D8%AD%D9%83%D9%85-5-%D8%B3%D9%86%D9%88%D8%A7%D8%AA-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D9%85%D8%AA%D8%AD%D8%B1%D8%B4-%D8%A7%D9%84%D9%82%D8%B6%D9%8A%D8%A9-%D9%87%D8%AA%D9%83-%D8%B9%D8%B1%D8%B6-%D9%88%D9%84%D9%88/3348394

    دقيقة – صاحبة اول حكم ضد متحرش „هند عبد الستار“

    .

    .

    [ Hend Abdel Sattar, 29-year-old assistant director, was harassed by a toktok [ kleintaxi ] driver driver last September in Helwan. (…) she reacted quickly. Hend took a photo of the toktok’s license plate number, and headed immediately to Helwan’s police station. ]

    http://scoopempire.com/egyptian-woman-just-made-history-imprisoning-harasser/

    [ CAIRO – 1 August 2017: For the first time, Hend Abdel Sattar, an Egyptian girl succeeded to jail a Tok-tok driver for harassing her sexually in Helwan distract, Cairo, for five years in jail July 2017, a verdict described as “historical” by The National Council For Women (NCW). ]

    http://www.egypttoday.com/Article/1/14980/Jailing-harasser-for-5yrs-in-Egypt-%E2%80%98historical-%E2%80%99-NCW

    .

    das problem ist erst auf facebook entstanden

    die hälfte der kommentatoren waren auf der seite des angreifers, entweder habe die frau mit iherer kleidung den taxifahrer gereizt oder sie ist nicht hübsch genug, deshalb ist sie es nicht wert angefasst zu werden.

    die schwester des opfers schreibt

    die hälfte der jugend in ägypten hat ihren verstand in der unteren körperhälfte, sie sind dawaiisch (ein ausdruck der aus daiisch „der islamische staat“ d. h. religiös versaut – kopte), sie sind ignorant und rückständig.

    وردت عبير شقيقتها علىى تلك التعليقات قائلة إن „داعش بداخل عقل نصف الرجال المصريين“، وأضافت أن هذا الفكر يظهر جلياً حين يتعلق الأمر بالمرأة وجسدها.

    وتضيف أن تلك التعليقات مدلولها النفسى أن نصف الرجال المصريين عقولهم فى نصف جسدهم السفلى، مؤكدة أن التعليقات لا تهم هند ولا عائلتها وأنهم مجرد „دواعش جهلة متخلفين

    http://www.youm7.com/story/2017/8/3/%D8%B4%D9%82%D9%8A%D9%82%D8%A9-%D9%87%D9%86%D8%AF-%D8%A7%D9%84%D8%AD%D8%A7%D8%B5%D9%84%D8%A9-%D8%B9%D9%84%D9%89-%D8%AD%D9%83%D9%85-%D8%B6%D8%AF-%D9%85%D8%AA%D8%AD%D8%B1%D8%B4-%D9%86%D8%B5-%D8%B1%D8%AC%D8%A7%D9%84%D8%A9-%D9%85%D8%B5%D8%B1/3352075

    شقيقة-هند-الحاصلة-على-حكم-ضد-متحرش-نص-رجالة-مصر

    [ bei copts-united ]

    https://www.copts-united.com/Article.php?I=3077&A=330517

    [ bei copts today ]

    http://www.coptstoday.com/Egypt-News/Detail.php?Id=222258

    bleibt die frage offen:

    kennt al-tayyeb die hälfte der ägypter nicht oder lügt er, wenn er sie als moralisch dem westen überlegt bezeichnet?

  132. kopte Says:

    der islam wird ägypten in ein zweites somalia verwandeln II

    siehe

    kopte Says:
    Juli 25, 2017 um 12:48 pm

    fatwa-kiosk in u-bahnen kairos

    die journalistin der tageszeitung al fajr baha wajih نهى وجيه hat sich ende juli in der u-bahn station al-schuhadaa „الشهداء“ – die märtyrer – getarnt und als fatwa suchende ausgegeben, um zu wissen, wie die scheichs, die von al-tayyebs schule kommen, ticken.

    محررة „الفجر“ تنتحل شخصية ملحدة بكشك الفتوى.. أسئلة ممنوعة وإجابات صادمة
    السبت 29/يوليه/2017 – 07:18 م

    http://www.elfagr.org/2691816

    drei scheichs haben die fragen der journalistin geantwortet.

    1. es fiel den scheichs auf, dass die kopftuch jounalistin eine kette mit dem kreuzähnlichen anch zeichen trägt

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anch

    einer der scheichs wusste nichts mit dem zeichen anzufangen.

    der zweite meinte: besser ist es, sowas nicht zu tragen, damit der verdacht nicht ensteht, sie sei koptin.

    2. die journalistin gibt an, sie sei kurz vor der entscheidung, atheistin zu werden, weil der islam die frauen benachteiligt, wenn die frau die periode hat, wird sie von allah als unrein gesehen, dabei hat allah selbst die frau so erschaffen.

    ob sie den koran während ihrer periode anfassen und in ihm blättern darf?

    antwort

    ja wenn sie das nicht mit den fingern sondern mit einem bleistift die seiten blättert. in diesem fall ist die verunreinigung – beschmutzen – نجاسة nadschasa symbolisch

    (weitere erklärung kopte

    In Islamic law, najis (Arabic: نجس‎‎) are things or persons regarded as ritually unclean.[1] According to Islam, there are two kinds of najis: the essential najis which cannot be cleaned and the unessential najis which become najis while in contact with another najis.[2]

    [2] Najis Things

    Issue 84: * The following ten things are essentially najis:

    • Urine
    • Faeces
    • Semen
    • Dead body
    • Blood
    • Dog
    • Pig
    • Kafir

    As regards the people of the Book (i.e. the Jews and the Christians) who do not accept the Prophethood of Prophet Muhammad bin Abdullah (…), they are commonly considered najis, but it is not improbable that they are clean (tahir/pak). Ho wever, it is better to avoid them.

    • Alcoholic liquors
    • The sweat of an animal who persistently eats najasat.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Najis)

    weiter im kiosk

    allah sagt (al-tauba 28 kopte)

    O ihr, die ihr glaubt! Wahrlich, die Götzendiener sind unrein. Darum dürfen sie sich nach diesem ihrem Jahr der heiligen Moschee nicht nähern.

    (übersetzung http://islam.de/1406.php )

    der scheich weiter

    wenn ein christ einem muslim begegnet und ihn begrüßt, hat der christ den muslim damit verunreingt und der muslim muss sich einer ritualwaschung unterziehen?

    natürlich nicht weil das eine symbolische und nicht eine fiktive verunreinigung ist.

    هل إذا قلبته بقلم هل بذلك لن أنجسه فقال „نجاسة معنوية“، حيث قال تعالى: „إِنَّمَا الْمُشْرِكُونَ نَجَسٌ فَلَا يَقْرَبُوا الْمَسْجِدَ الْحَرَامَ بَعْدَ عَامِهِمْ هَٰذَا“، موضحا أنه هل إذا قابل مسلم مسيحي وسلم عليه هل بذلك ينجسه؟ ومن المفترض أن يتوضأ مرة أخرى، بالطبع لا „لأنه نجسني نجاسة معنوية مش نجاسة عينية“

    hier ist die mündliche begrüßung und nicht das handgeben gemeint.

    die waschung nach handbegrüßung eines kafirs ist pflicht. wenn man die hand mit dem tuch oder kleidung bei der begrüßung bedeckt, müssen diese gewaschen werden.

    ومنها : ما رواه أبو بصير عن أحدهما (عليهما السلام) «في مصافحة المسلم اليهودي والنصراني ، قال : من وراء الثوب ، فان صـافحك بيـده فاغسل يدك»(4) ودلالتها على استحباب غسل اليد بعد مصافحة أهل الكتاب أظهر من سابقتها ، لأن الأمر بغسل يده لو كان مستنداً إلى نجاستهم لم يكن وجه للأمر بمصافحتهم من ورا

    الثياب ، وذلك لاستلزامها نجاسة الثياب فيلزمه (عليه السلام) الأمر بغسل الثياب إذا كانت المصافحة من ورائها وبغسل اليد إذا كانت لا من ورائها

    http://www.al-khoei.us/books/?id=506

    weitere nachfragen der journalistin über das thema erbschaft hat die scheichs genervt.

  133. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XVII

    die ereignisse des selbstmord attentats auf die kathedrale am 11. dezember 2016 siehe

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_der_Kirche_St._Peter_und_Paul_(Kairo)

    al-tayyeb am 12. dezember 2016 im facebook portal baitulaila

    ich versichere unseren christlichen brüdern, dass dieses ereignis uns muslime getroffen (geschadet, beleidigt) hat, bevor es euch gestroffen hat. ich kann sogar sagen: es hat den propheten mohammed zu seinem geburtstag (….). getroffen, ihn, der gesagt hat:
    wer einen dhimme schädigt, ist mein rivale am tag der abrechnung.

    بيت العائلة
    12. Dezember 2016 ·
    هذا وأوكد لأخوتنا المسيحيين أن هذا الحادث آذانا نحن المسلمين قبل أن يؤذيهم، بل استطيع أن أقول أنه آذى نبينا محمد – صلى الله عليه وسلم- في يوم مولده وفي روضته الشريفة، هذا الذي قال: من آذى ذميًا فأنا خصمه يوم القيامة

    https://www.facebook.com/baitulaila/?hc_ref=ARRjMZ7eChzPqp8NSNORTAOC9n2RNPRljjG6j0ca6NKMBKs_Hujlmuynw6p6JWDM_J4

    kommentar kopte

    es wird bezweifelt, dass der erwähnte hadith wirklich ein ausspruch von mohammed ist, allerdings ist folgender spruch richtig:

    wer einen muahad [ معاهدا muʿahidan] (zwischen dem getöteten und dem attentäter hatte ein friedensversprechen bestanden) tötet, wird den duft des paradies nicht riechen, obwohl dieser aus einer entfernung von vierzig jahren wanderstrecke (entfernungsmessung der beduinen) wahrzunehmen ist.

    هل الحديث الآتي صحيح عن الرسول صلى الله عليه وسلم: „من آذى ذمياً فقد آذاني ومن آذاني كنت خصمة يوم القيامة“
    ضعف الألباني في ضعيف الجامع -حديث: من آذى ذمياً فأنا خصمه، ومن كنت خصمه خصمته يوم القيامة. انتهى، مع العلم أن هناك أحاديث في هذا المعنى صحيحة منها ما في البخاري أنه صلى الله عليه وسلم قال: من قتل معاهدا لم يرح رائحة الجنة، وإن ريحها توجد من مسيرة أربعين عام

    http://fatwa.islamweb.net/fatwa/index.php?page=showfatwa&Option=FatwaId&Id=51557

    [ `Abdullah ibn` Amr reported that the Prophet said: “Whoever kills a Mu`ahad shall not smell the fragrance of Paradise though its fragrance can be smelt at a distance of forty years (of traveling).” (Al-Bukhari) ]

    http://en.edc.org.kw/coexistence-muslims-non-muslims-light-quran-sunnah/

    [ معاهدا muʿahidan ] [ Droits des dhimmis reconnus par la loi islamique (…) « Celui qui tue un pactisant ne sentira point le parfum du paradis, alors que son parfum se sent à une distance de quarante ans de marche. » ]

    http://dictionnaire.sensagent.leparisien.fr/dhimmi/fr-fr/

    .

    als islam professor weiß al-tayyeb, dass

    1. sein hadith bezweifelt wird

    2. im staat ägypten ist der kopte ist dhimmi

    3. der kopte hat keinen friedensvertrag mit dem islamischen staat, ist also nicht muahad, und damit hat al-tayyeb das attentat eben nicht religiös entkräftet, sondern um die sache herumgeredet. im grunde geht er auf das attentat gar nicht ein.

    meine aussage, dass al-tayyeb keinen bezug zur realität hat, erweitert sich auf weitere zwei punkte in bezug auf al-tayyebs aussage, dass der kopte kein dhimmi ist.

    elf tage später
    am 13 januar auf dem selben portal

    1. aussage an sich

    „es ist auf keinen fall erlaubt, die christen als dhimmi zu bezeichnen. sie sind bürger. der islam hat jetzt den ausdruck bürger (im sinne staatsbürgerschaft engl. citizenship) übernommen, und damit letztlich das getan, was mohammed als präsident des ersten islamischen staats der geschichte eingeführt hat.“

    بيت العائلة
    13. Januar ·

    فضيلة الإمام الأكبر أنه لا محل ولا مجال أن يطلق على المسيحيين أنهم أهل ذمة بل هم مواطنون، ولا مجال لأن يكون هناك كلام فيما يسمي بالجزية أو فيما يسمي بهذه المصطلحات التي كان لها سياق تاريخي معين انتهى الآن، وتبدل نظام الدولة وتبدلت فلسفات الحكم، منوهًا إلى أن الإسلام الآن يتبنى مفهوم المواطنة الذي تبناه النبي -صلى الله عليه وسلم- حينما كان رئيسا لأول دولة إسلامية ظهرت في التاريخ

    https://www.facebook.com/baitulaila/?hc_ref=ARRjMZ7eChzPqp8NSNORTAOC9n2RNPRljjG6j0ca6NKMBKs_Hujlmuynw6p6JWDM_J4

    2. der erste staat mohammeds

    wenn al-tayyeb auf mohammeds geschichte und dessen ersten staat bezug nimmt, dann sieht es für die ägyptischen christen sehr schlecht aus. in mohammeds staat medina und ebenso in der heutigen stadt medina darf bis heute kein christ oder jude einen fuß setzen. mohammed hat sie damals teils vertrieben, teils geköpft und den rest versklavt und die frauen vergewaltigt.

    literatur

    Mohammed und der Koran. Geschichte und Verkündigung des arabischen Propheten.
    Kohlhammer/Stuttgart 1966

    https://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza

    Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam, 7.-20. Jahrhundert – Zwischen Dschihad und Dhimitude“, Bat Ye’or, Resch; 2002

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bat_Ye%CA%BEor

  134. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XVIII

    der scheich hat französich lernen müssen, weil es die literatur seiner dissertation nur in französich gibt. er soll wegen seiner doktorarbeit mehrere monate bei einer französischen familie gelebt haben und er erzählt stolz davon, dass das ehepaar, bei dem er gewohnt hat, dem islam beigetreten ist, mit einem kleinen hinweis über seine eigene gute führung während seiner pariser zeit.

    د. أحمد الطيب شيخ الأزهر فى حوار مطول لـ«أحمد المسلمانى» (1-4):تدخل الأزهر فى السياسة سيقضى عليه.. ومهمتنا تجاه «النظام» لا تتعدى النصيحة

    später übersetzt er
    aus dem französischen ins arabische
    1992
    uthman yehya
    beschreibung der werke ibn arabi, fr. 1962
    und 1998
    prophetie et sainteté dans la doctrine d’ibn arabi – fr. ausgabe 1986
    vom Director of Studies at the École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris „Michel Chodkiewicz“

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Michel_Chodkiewicz

    prof. chodkiewicz war sich erst nicht sicher, ob es den arabern etwas bringt, sein buch über ibn arabi, mit dem er sich seit fünfzig jahren täglich beschäftigt, zu übersetzen,
    aber al-tayyeb ist überzeugt, dass kein anderer auch im arabischen raum ibn arabi so gut versteht wie chodkiewicz.
    (aus den vorworten des verfassers und des übersetzers der arabischen ausgabe.)

    dies bedeutet, dass der westen über gute kenntnisse zum islam verfügt und al-tayyeb davon prophetieren konnte.
    das ist al-tayyeb seite eins.

    drehen wir diese seite wie eine münze um.

    al-tayyeb seite zwei

    al-tayyeb sagt 2016: der westen hat über den richtigen islam keine ahnung, deshalb kommen die europäer in himmel – al-tayyeb schreibt hier den himmel verteiler kodex, hat das monopol auf zuteilung der plätze im paradies – und nannte diese gruppe ahl al-fatra

    أهل الفترة

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ahl_al-Fatrah

    der westen sieht nur negative nachrichten über den islam: die muslime bekämpfen sich gegenseitig und nur daher treten die nichtmuslime dem islam nicht bei, dafür aber würde gott sie nicht bestrafen, ergo: sie werden mit den muslimen – auch is kämpfern – kopte – zusammen den himmel bewohnen.

    إذا كان لا يحق تكفير أهل الفترة فهم تحت مسئولية من ؟…من الحلقة 14 من برنامج „الإمام الطيب“

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=FW0nE_q77Ow min.3:00

    .

    ein hinweis von kopte
    das buch geschichte des korans – von theodor nöldeke (geschichte des qorans) göttingen 1860
    wurde ins arabische übersetzt,
    تاريخ القران نولدكه konrad adenauer stiftung 2004,
    weil die araber nicht im stande sind, ihren koran so gründlich zu sortieren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_N%C3%B6ldeke

    mehrere islamwissenschaftler haben mir gegenüber geäußert, dass die hadith wissenschaft in europa gründlicher ist als es in den islamischen ländern der fall ist.

    so eine gründliche biographie über mohammed wie von
    tilman nagel (mohammed – leben und legende), 1052 seiten, verlag: de gruyter
    findet man nicht in arabischer sprache.

    sind wir nun ahl al-fatra oder nicht?

    eine schicksalfrage, über die al-tayyeb bestimmen möchte.

    realitätsverlust begleitet von selbstüberschätzung.

  135. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XIX

    al-azhar und buddha

    ergänzung
    siehe kommentar
    Juli 23, 2017 um 10:18 pm
    Juli 25, 2017 um 6:25 pm

    die rede vor einer eingeladenen delegation aus myanmar

    الطيب شيخ الأزهر يمتدح بوذا والبوذية

    .

    .

    einer der einflussreichsten salafisten ägyptens, mustafa al-adawi مصطفى العدوي bezeichnet buddha als imam des atheismus weltweit

    بوذا امام الالحاد فى الارض
    رد الشيخ مصطفى العدوي على شيخ الأزهر بعد مدحه بوذا

    .

    (min 3:44)

    .

    die religionsenzyklopädie auf der „dorar“ homepage hat den atheismus als ersten kritikpunkt am buddhismus hervorgehoben:

    zu anfang seiner missionstätigkeit hat buddha von gott nicht gesprochen und vermieden, sich über das unsichtbare vertiefend zu äußern, danach hat er den gottesglauben bekämpft und zum atheismus aufgerufen.

    مؤسسة الدرر السنية
    موسوعة الأديان
    المطلب الخامس: عقائد البوذية، وأفكارها، وتعاليمها
    تشتمل عقائد البوذية وأفكارها وتعاليمها على خرافات كثيرة، وأباطيل عديدة، ومتناقضات شتى فمن ذلك:
    1- الإلحاد
    بوذا في أول دعوته لا يتكلم عن الألوهية، ويتحاشى الخوض في أمور الغيب، ثم تحوَّل بعد ذلك إلى محاربة الاعتقاد بوجود الله، وصار ينادي بالإلحاد.

    http://www.dorar.net/enc/adyan/970

    buddha ist aus sicht des islams ein atheist

    al-tayyeb 2014
    der atheismus

    http://elaph.com/Web/News/2014/10/949085.html

    und al-azhar kämpft gegen atheismus, also auch gegen den buddhismus.

    al-tayyeb warnt vor dem fortschreiten des atheismus und verlangt vom ägyptischen staat, atheismus zu bestrafen.

    لثلائاء 14 أكتوبر GMT 12:08 2014 الأحد 19 أكتوبر :آخر تحديث
    وصل عدد الملحدين إلى مليونين
    شيخ الأزهر يحذر من انتشار الإلحاد في مصر
    أحمد حسن
    حذر شيخ الأزهر، أحمد الطيب، من انتشار ظاهرة الإلحاد في مصر، كما طالب علماء بتشريع يمنع نشر العلمانية، فيما ينظم مجلس كنائس مصر مؤتمرًا للشباب لمناقشة الإلحاد.

    doch indem al-tayyeb buddha gelobt hat, seine kollegen berichteten, hat er, wie bereits erwähnt, mohammeds strategie angewendet: erst loben, dann den richtigen islam missionieren und wenn das nicht hilft …

    mein frage lautet

    war der empfang des papstes franziskus in kairo im april dieses jahres ein teil der mohammedanischen strategie?

  136. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XX

    der islam ist tolerant …

    die wirklichkeit vor drei tagen.

    im dorf kidwan, auch kedwan ( كدوان ), gouvernement al-minya, ägypten, können christen nicht beten.

    auf druck der muslime wird ihre kirche durch die polizei seit 2012 verschlossen gehalten.

    erklärung des bischofs makarius.

    أبدى الأنبا مكاريوس أسقف عام المنيا، استيائه من سياسات الشرطة فى ظل استمرار غلق كنيسة قبطية بقرية كدوان بمركز المنيا عبر بيان أصدره منذ قليل جاء به: أنه بعد مرور مدة شهر كامل
    من الواقعة، بذلنا فيها كل المحاولات ولم نفلح

    http://motamemservice.com/eg/Story/Details/35710217

    [ كنيسة السيدة العذراء والأنبا بولا ]
    [ (der name der kirche) jungfrau maria und sankt paul ]

    http://coptic-magazine.blogspot.de/2017/08/blog-post_8.html

    [ dorf kidwan, auch kedwan ( كدوان ) ]

    [ Minya Archbishopric calls for reopening church allegedly closed upon extremists’ will ]

    [ The Archbishopric of Egypt’s upper governorate of Minya released a statement on Sunday calling on the government to reopen the closed Coptic Church in ‘Kedwan’ village in Minya (…) The church was previously closed by security authorities in 2012, due to the same displays of disapproval by extremists. ]

    http://almowatnanews.com/?p=28868

    http://www.egyptindependent.com/minya-archbishopric-calls-for-reopening-church-allegedly-closed-upon-extremists-will/

    [ noch zum thema gewalt gegen christen im gouvernement el minya ]

    [ vor vier jahren (2013), muslimbrüder besetzen eine evangelische kirche und ernennen sie zur moschee.
    The Muslim Brotherhood have turned an evangelical Protestant church in Monshaat Baddini in the province of Samalout ]

    http://www.asianews.it/news-en/Minya,-Islamists-seize-a-Protestant-church-and-turn-it-into-a-mosque-28997.html

    [ berichtet von radio vaticana vor zehn monaten, oktober 2016.
    Fides zufolge werden immer mehr Kopten in Assiut und Minya zur Zahlung von präventivem Lösegeld gezwungen, um nicht entführt zu werden. (fides 15.10.2016 gs) ]

    http://de.radiovaticana.va/news/2016/10/15/%C3%A4gypten_entf%C3%BChrte_kopten_wieder_frei/1265493

  137. kopte Says:

    weiter im thema al-tayyeb und realitätsverlust XXI

    al-tayyeb ramadan 2010

    für die menschen im westen, einerlei ob sie zu den kapitalisten oder den kommunisten gehören, spielt die religion keine wesentliche rolle und sie ist nicht teil dieser kultur.

    الدكتور أحمد الطيب شيخ الأزهر ل«أحمد المسلمانى»
    مسألة الدين ليست محورية او اساسية وليست جزءاً فى هذه الحضارة

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=-zsDda1UiWc (min 7:30)

    .

    al-tayyebs rede zum 500 jahresfeier der reformation 2017

    … erwähnt den französischen philosophen Auguste Comte und sein gesetz der drei phasen („kindliche“ religion, „jungenhafte“ metaphysik, schließlich „männliche“ positive wissenschaft).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Auguste_Comte

    al-tayyeb hat die zweite phase nicht metaphysik, sondern experimentelle philosophie genannt.

    in bezug auf comte stimmt dieser begriff im arabischen nicht.

    dort heißt es ebenfalls metaphysik.

    يرى كونت Comte أن تاريخ البشرية ينقسم إلى ثلاث مراحل من التقدم الشامل، والمرحلة الدينية ؛والمرحلة الميتافزيقية، ثم المرحلة العلمية.

    https://ar.wikipedia.org/wiki/أوغست_كونت

    die experimentelle philosophie wird eher Galileo Galilei und Isaac Newton zugerechnet

    https://de.wikipedia.org/wiki/Experimentelle_Philosophie

    es geht mir um den satz

    wir sehen heute religionsglä