Vorsicht Falle: Great Barrington Declaration

بيان غريت بارنجتون

Η Διακήρυξη του Γκρέιτ Μπάρινγκτον

La Déclaration de Great Barrington

Declaração do Great Barrington

A Nagy Barrington Nyilatkozat

Don’t fall into the trap

Great Barrington Declaration, bitte nicht anbeißen, auch wenn uns die drei Ersteller der Petition, Jay Bhattacharya, Stanford, forscht zu Demographie und Ökonomie von Gesundheit und Altern sowie zu vulnerablen Bevölkerungsgruppen, Sunetra Gupta, Professorin der Epidemiologie in Oxford, Impfstoffentwicklerin, und Martin Kulldorff, Harvard, die USA beratend zu Fragen der Medikamentensicherheit und des Risikomanagements, am 4. Oktober 2020 allerlei Leckereien als Köder ausgelegt haben.

Alles worauf es ankommt fehlt. Die Erklärung von Great Barrington sagt nichts zur Unwissenschaftlichkeit der die Bürgerrechte erodierenden, massenhaft aufgedrängten PCR-Tests, schweigt zur Menschenverachtung und Asozialität des social distancing, vermeidet das Wort Maske wie die Katze das Wasser.

Kein Wort zum totalen Überwachungsstaat im Namen der Seuchenbekämpfung, zum contact tracing.

Und der vielleicht größte Skandal der Medizingeschichte, die zeitnah drohenden Massenimpfungen mit gegebenenfalls schwerste Autoimmunreaktionen auslösenden, krebserregenden oder genetisch irreparabel verändernden mRNA-Impfstoffen ist der Great Barrington Declaration keine Silbe wert.

Altersheime und Krankenhäuser wollen Bhattacharya, Gupta und Kulldorff durch Testzwang von der Außenwelt halbdurchlässig abriegeln, wer testpositiv ist oder den Test verweigert kommt nicht rein. Wer nicht dauernd getestet wird, demnächst vielleicht zusätzlich wer nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft ist, soll dort nicht arbeiten dürfen, was auch für Schulen und Beratungsstellen gelten dürfte, für professionellen Kundenkontakt überhaupt. Eine Impfpflicht durch die Hintertür.

Als trojanisches Pferd wird drei Mal der Begriff Impfen in den Raum der Beschlussfassung, Bekundung und Handlungsaufforderung geschoben. Erstens. Ohne zu fordern, Kinder vor jedem DNA- oder RNA-basierten Impfstoff oder Vektorimpfstoff, eingesetzt etwa gegen Coronaviren, unbedingt zu schützen, beklagt man, dass „niedrigere Impfraten bei Kindern“, andere Krankheiten betreffend, in den letzten Monaten festzustellen seien. Zweitens gibt man sich human, denkt an arme Menschen, an die „Unterprivilegierten“, hatte aber bereits vorangestellt: „Die Beibehaltung dieser Maßnahmen bis ein Impfstoff zur Verfügung steht“. Drittens, ganz nach dem Motto nichts muss sein, alles ist möglich, bekundet man: „Herdenimmunität (…) kann durch einen Impfstoff unterstützt werden, ist aber nicht davon abhängig“.

„Gezielten Schutz“ – Protection focalisée, Focused Protection – nennt das Manifest der drei Maskenversteher, Testpropagierer und Impffreunde als ein wichtiges Konzept. „Diejenigen, die nicht schutzbedürftig sind, sollten sofort wieder ein normales Leben führen dürfen“. Welcher Halbgott in Weiß wird morgen ein Urteil darüber fällen, ob der Einzelne „ein normales Leben“ führen darf?

Lügen durch Auslassen

• Die einigermaßen nutzlosen PCR-Tests sollen weiterhin täglich und massenhaft angewendet werden, ohne diese Massentestungen aber bräche das weltweit errichtete Lügengebäude von der Pandemie bereits heute ein. Ohne Tests keine Pandemie, das wissen auch Bhattacharya, Gupta und Kulldorff, die weiter und sogar noch mehr testen lassen wollen. Die Staatsdoktrin von der Notwendigkeit der seit einem halben Jahr angeordneten Maßnahmen ist nur mit den massenhaften Tests aufrechtzuerhalten.

• Selektion, Apartheid, Exklusion finden statt, die Belegschaften eines Krankenhauses oder Altersheims würden bzw. sie werden, sobald aus der Great-Barrington-Deklaration Rechtsfolgen entstehen, sofort aufgeteilt in ungefährlich und berufstauglich auf der einen Seite, diese haben die Krankheit COVID-19 hinter sich oder sind gegen sie geimpft. Diese Mitarbeiter müssen ihre Verwendbarkeit dem Arbeitgeber und den Behörden vorweisen können. Andererseits schafft die Deklaration eine auf Dauer siegreich zu überwindende und bis dahin aus gewissen Bereichen des Berufs- oder Alltagslebens abzudrängende Sorte Mensch, zu der auch die Impfverweigerer oder die Testverweigerer gehören. Die Erklärung von Great Barrington schafft und verfestigt Gruppen von Menschen, die unterschiedlich privilegiert sind.

• Die Petition billigt, dass der, mit fragwürdigen Tests erkundete, echte oder angebliche Gesundheitszustand eines Individuums in Bezug auf ein Erkältungsvirus aus der Gruppe der Coronaviren den Bereich der ärztlichen Schweigepflicht verlässt und diesem Individuum zur Basis seiner Freiheiten oder Unfreiheiten wird, von Berufsverbot bis Reiseverbot.

• Die relative Nutzlosigkeit und Schädlichkeit der Masken für Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer und auf dem Schulhof wird nicht angeprangert.

• Die 2020 schlicht erlogene Existenz einer Pandemie wird durch die Great Barrington Declaration stillschweigend für gegeben und zur Arbeitsgrundlage erklärt.

Fazit

Bhattacharya, Gupta und Kulldorff drängeln sich nach vorne, um für die Regierungen wie für die Wissenschaft Ansprechpartner Nummer eins zu sein, sobald es darum geht, die Opposition zu den weltweiten Maßnahmen zu Wort kommen zu lassen. Indem sie zwar die Lockdowns, nicht aber die Sinnhaftigkeit der PCR-Tests und das Vorhandensein einer Pandemie in Frage stellen, vielmehr weltweite tägliche Massentestungen aktiv bejahen und die Teams im Klinikum oder Seniorenwohnheim in immun und nichtimmun aufspalten, machen sie die Existenz einer Pandemie zur Grundlage des künftigen wissenschaftlichen und gesundheitspolitischen Gesprächs und arbeiten sie, bewusst oder unbewusst, auf die Massenimpfungen hin.

Bhattacharya, Gupta und Kulldorff hätten am 4. Oktober die Rolle der Medien kritisieren müssen, denn beinahe stündlich über Presse und Funk und bei Unterstützung durch bislang nahezu alle der im Jahr 2020 prominent in Erscheinung getretenen Virologen oder Mediziner erzeugt und verlangt das Kartell der Pandemiemacher den, politisch repressiv durchgesetzten, Handlungsbedarf einer angeblichen Notlage.

Noch nie in der Menschheitsgeschichte konnte ein auf Massenimpfungen zielendes Komplott, treulos gegen hippokratischen Eid und Genfer Gelöbnis, unverkennbar gegen den Anspruch von Aufklärung und Wissenschaftlichkeit gerichtet, getragen von Wissenschaftlern, Ärzten und Funktionären aus der Pharmaindustrie und aus der Gesundheitpolitik von der WHO bis zu den Gesundheitsministern, derart totalitär definieren, was zu einem virusbedingten Krankheitsgeschehen gesagt werden kann und was nicht.

Absichtslos oder völlig bewusst treten die als Maßnahmenkritiker daherkommenden Petenten, Jay Bhattacharya (Stanford), Sunetra Gupta (Oxford) und Martin Kulldorff (Harvard), nun in eine Arbeitsteiligkeit mit den Pandemiemachern ein und erringen, getragen durch hunderttausende von Mitzeichnern, beinahe das Monopol auf Kritik am Pandemiemythos.

Ernsthafte Kritiker der rigiden, seit sieben Monaten gegen die Bürgerrechte und die Wissenschaftlichkeit durchgesetzten Maßnahmen gegen COVID-19 bzw. gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 sollten die, auf Zwangsimpfungen oder jedenfalls Massenimpfungen mit einem möglicherweise äußerst gefährlichen mRNA-Impfstoff hinarbeitende Great Barrington Declaration nicht mitzeichnen. Fehlgeleitete oder Voreilige können ihre Unterschrift zurückziehen.

Lockdown beklagen und zum Maskenzwang schweigen, Empörung blinken und Wohlverhalten abbiegen, die Pandemieversteher Bhattacharya, Gupta und Kulldorff sind leicht zu durchschauen. Wer heute die Bevölkerung in Gruppen aufteilt, zur Maske schweigt und die Testungen verpflichtend macht und sogar massiv ausbauen will, wird morgen grünes Licht geben für die Programme der Massenimpfung.

Jacques Auvergne

Schlagwörter: , , , , , ,

105 Antworten to “Vorsicht Falle: Great Barrington Declaration”

  1. The Great Barrington Declaration is a Trojan horse Says:

    .

    .

    Reaching Immunity | A Private Summit of Epidemiologists Against Lockdowns

    AIER • 06.10.2020

    On October 3, 2020, in the living room of the Stone House of the American Institute for Economic Research, top epidemiologists, economists, and journalists gathered to discuss the global emergency created by the unprecedented use of state compulsion in the management of the Covid-19 pandemic. The result is The Great Barrington Declaration, which urges a “Focused Protection” strategy.

    This film provides an inside look at the two hours of questions and answers in a private forum that takes place the morning prior to the drafting of the document. The participating scientists are:

    Martin Kulldorff, Professor, Medicine, Harvard Medical School

    Jay Bhattacharya, Professor, Medicine, Stanford University

    Sunetra Gupta, Professor, Theoretical Epidemiology, University of Oxford

    .

    .
    .

    ( Bravo, auch Kris blickt durch )

    Great Barrington Declaration ist eine Falle! Webseite OHNE Impressum

    Kris • 11.10.2020

    Wer diese Erklärung unterschreibt, muss sich (sollte diese Erklärung rechtlich bindend werden) künftig mittels PCR Test zwangstesten lassen, um die Angehörigen in den Altenheimen besuchen zu dürfen! Und es stehen noch viel mehr üble Dinge darin. Prüft es selbst nach.

    .

    .
    .

    ( Lesenswerte Kommentare, angenehm gegen die testgeile, impffreudige, maskentolerante Erklärung von Great Barrington )

    Die Great Barrington Erklärung | #6 Corona ist überwunden |

    Hallelujah TV Österreich • 11.10.2020

    .

    .
    .

    Antwort auf die Great Barrington Erklärung

    einer für viele • 11.10.2020

    Trojaner Erklärung

    .

    .
    .

    Stellungnahme Great Barrington Declaration

    BITTEL TV – ZWEIFACH ANDERS • 11.10.2020

    ( Einige kluge Stimmen im Kommentarbeeich )

    Ein Mann fragt: “ Bin ich hier der Einzige, der auf eine Stellungnahme von Herrn Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi wartet? “

    Eine Frau antwortet: “ Nein. Bist du nicht. Nachdem ich den Aufruf gehört hatte, habe ich die Deklaration gelesen. Kopfschütteln. Ich verstehe das so, ein wenig zwischen den Zeilen gelesen, dass eben doch eine Impfung empfohlen bzw. erwartet wird. Auf spätere Zeiten. Also doch “ Zwangsimpfung “ …

    Für Pflegepersonal regelmäßig Tests? Tests die nicht zugelassen sind? Ich verstand, das das Virus doch nicht so schlimm ist. Nur wie eine Grippe.

    Und Ältere künftig besser nur draußen treffen? Ich lebe in einem Drei-Generationen-Haushalt.

    Ich bin nicht für Zustimmung.

    Ich muss sagen, dass Sucharit Bhakdi das empfehlenswert findet ist schon etwas merkwürdig. Hat er nicht nachgedacht? Auch ich warte auf eine Stellungnahme. “

    .

    .
    .

    .

  2. sapere aude Says:

    .

    لا للتطعيم @novaxorg

    بيان غريت بارنجتون

    (يجب السماح، على الفور، لمن هم أقل عرضة لخطر الفيروس بممارسة حياتهم بشكل طبيعي مع الالتزام بإجراءات النظافة كغسل الأيدي والبقاء في المنزل عند الإحساس بالمرض…
    يجب أن تُفتح المدارس والجامعات للتعليم الحضوري (وجها لوجه)، و استئناف الأنشطة اللامنهجية..)

    twitter.com/novaxorg/status/1314465229917638656

    .

    .
    .

    لا للتطعيم @novaxorg

    (هذه الإصابات أو بمعنى أدق “نتائج فحص الـ (بي سي آر) الإيجابية” شكلت بدورها التبريرَ لإجراءات الحجر والتباعد الاجتماعي وفرض الكمامات حول العالم.) (علما بأن اختبار الـ (بي سي أر) لم يحظ بالموافقة كأداة للتشخيص كما هو موضحٌ في النشراتِ الداخلية المرفقةِ بـأجهزة الاختبار)

    .

    twitter.com/novaxorg/status/1315277815672115200

    .

    .

  3. グレートバリントン宣言 Says:

    グレートバリントン宣言(英語: Great Barrington Declaration)は、新型コロナウイルス感染症への対応についての政策提言である。同宣言は、2020年10月4日にアメリカ合衆国マサチューセッツ州グレートバーリントン(英語版)の米国経済研究所(英語版)(AIER)でオックスフォード大学のスネトラ・グプタ(英語版)教授やハーバード大学のマーティン・クルドルフ教授やスタンフォード大学のジェイ・バッタチャリヤ教授によって作成され、署名された。執筆者によると、若者の死亡リスクは高齢者や病弱者より千倍以上低いので、集団免疫に到達するまで集中的保護(「Focused Protection」)で社会的被害を最小化に抑えるために学校や大学やレストラン等を再開しつつ、死亡率を最小化にするよう介護サービス等を保護するべきだと提案している。

  4. אדוארד פון רוי Says:

    .

    Markus Söder: Wie geht man mit denjenigen um, die sich nicht impfen lassen wollen? Aber denen man mit dem Impfstoff auch vieles erlauben könnte an öffentlichem Leben?

    .

    […] Vergangenen Dienstag sprach Markus Söder auf dem virtuellen Bezirksparteitag der CSU Oberpfalz. Natürlich war der hauptsächliche Punkt seiner Ansprache das leidige Thema Corona.

    „Corona ist und bleibt gefährlich“ […]

    Das wirklich Erschreckende wartet für die Zuhörer ab Minute 8:21 der Ansprache, wenn auch wie immer durch kumpelhaft besorgtes Getue kaschiert. Söder wendet sich dem Thema Corona-Impfungen zu:

    „Jetzt müssen wir schauen, wie wir den nächsten Schritt gehen, das wird (der) Impfstoff. Wir haben heut beraten im Kabinett mal mit Experten. Ja, wir sind optimistisch, dass es einen Impfstoff gibt. Ob aber und welche Qualität und wie viel verfügbar ist, das ist noch sehr unsicher. Das wird uns übrigens in den nächsten Monaten noch vor eine andere Herausforderung stellen. Nämlich auch eine Impfstrategie zu entwickeln. Eine Impfstrategie, die sich die Frage stellt, wer soll geimpft werden? Also wir brauchen zunächst mal klare Prioritäten bei einem nicht so ausreichenden Impfstoff, wer dann geimpft wird. Klar – Ältere, Risikogruppen, gesundheitlich (…) Angeschlagene, Gesundheitssystem – Alten und Pflegeheime. Das wäre der eine Bereich. Und dann müssen wir entsprechend abstufen, wie wir das weiter organisieren können. Wir brauchen zu der Impfstrategie auch die Frage, wie oft man impfen soll. Und wann man am besten impfen soll. Und eine Frage, die dann noch gar nicht ganz geklärt ist und die uns noch vor vieles Kopfzerbrechen stellt, wie geht man mit denjenigen um, die sich nicht impfen lassen wollen? Aber (denen) man mit dem Impfstoff auch vieles erlauben könnte an öffentliche(m) Leben? Also das wird (…) Ende des Jahres, Anfang nächsten Jahres uns noch einiges Kopfzerbrechen bereiten können.“

    Droht Märchenonkel Söder uns da etwa mit einer Impfpflicht durch die Hintertür? So nach dem Motto: Liebe Kinderlein, wenn ihr brav seid und euch impfen lasst, dürft ihr auch wieder mehr draußen spielen? […]

    Ulrike Stockmann / Will Markus Söder eine Corona-Impfpflicht? / Die Achse des Guten / 12.10.2020

    https://www.achgut.com/artikel/will_markus_soeder_eine_corona_impfpflicht#comment_entries

    .
    .

    (Datenschutzbeauftragter warnt: Gesundheitsdaten dürfen nicht zu Diskriminierungen führen.)

    Bundesregierung plant einen Immunitäts-Ausweis

    Christian Rath / Berliner Zeitung 01.05.2020

    Künftig sollen Bürger durch eine „Immunitätsdokumentation“ belegen können, dass von ihnen keine Infektionsgefahr ausgeht. Das Bundeskabinett hat einen entsprechenden Gesetzentwurf bereits beschlossen.

    Die Regelung soll für alle Arten von Krankheiten gelten, nicht nur für den Covid 19-Virus. Es ist eher fraglich, ob die Regelung hier überhaupt schon anwendbar ist, da die Immunität von Covid-19-Genesenen noch nicht wissenschaftlich gesichert ist. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sprach deshalb von einer „vorsorglichen“ Regelung.

    Schon seit einigen Wochen wird über einen sogenannten „Immunitätsausweis“ diskutiert. Bürger, die von einer Covid-19-Infektion genesen sind, sollen dies durch ein Dokument oder eine Chipkarte nachweisen können. Es wird angenommen oder zumindest unterstellt, dass nach einer erlittenen und überlebten Infektion eine Immunität gegen Covid 19 eintritt. (…)

    Die Bundesregierung hat diese Diskussion aufgegriffen und will nun die rechtlichen Grundlagen für einen derartigen Immunitätsausweis schaffen.

    Konkret geht es um zwei Änderungen des Infektionsschutzgesetzes, die in einem größeren Gesetzespaket – dem Zweiten Corona-Schnellgesetz – enthalten sind. Über das Gesetz soll der Bundestag bereits am Donnerstag erstmals beraten. Eine Woche später, am 14. Mai, soll es beschlossen werden und Mitte Juni in Kraft treten.

    Bisher gab es im Infektionsschutzgesetz nur Regeln zum Nachweis von Impfungen. Nur für Masern gibt es auch gesetzlich geregelte Immunitätsnachweise. Nun sollen in Paragraph 22 die Regeln über den Impfausweis ergänzt werden durch eine „Immunitätsdokumentation“. Enthalten soll sie den Namen der Krankheit, das Datum der Feststellung der Immunität und ihre voraussichtliche Dauer sowie die Testmethode und den Namen des Arztes, der die Immunität festgestellt hat.

    Außerdem soll in Paragraf 28 eine „Klarstellung“ vorgenommen werden. Bei der Anordnung von Schutzmaßnahmen soll „berücksichtigt“ werden, ob jemand eine Krankheit „wegen eines Impfschutzes oder einer bestehenden Immunität nicht oder nicht mehr übertragen kann“. (…)

    (…) der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber warnte vor einem Immunitätsausweis. Gesundheitsdaten dürften „nicht zu Diskriminierungen führen“.

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/bundesregierung-plant-einen-immunitaetsausweis-li.82568

    .
    .

    (Bundestag und Bundesrat werden im Schnelldurchlauf neue Regeln beschließen, mit denen Bürger nachweisen müssen, dass sie geimpft oder immun sind. Das ist noch keine direkte Impfpflicht – doch Politiker aller Parteien machen sich bereits für diese stark.)

    Impfpflicht durch die Hintertür?

    Berliner Zeitung 03.05.2020

    Die Bundesregierung hat eine weitere Neuregelung des Infektionsschutzgesetzes auf den Weg gebracht. Der Gesetzesentwurf sieht die Möglichkeit vor, dass Bürger, die ihre Immunität von Krankheiten nicht nachweisen können, in ihren Grundrechten stark beschnitten werden können. Bedingung für die volle Teilhabe an den vom Grundgesetz garantierten Freiheiten soll demnach ein Immunitätsnachweis oder ein ärztliches Attest werden können.

    Dieser Gesetzgebungsprozess könnte ein weiterer Schritt in Richtung Impfpflicht sein. Vor kurzem war eine Impfpflicht gegen Masern für Kitas und Schulen eingeführt worden, daran war Kritik laut geworden. Es ist unklar, ob die Impfpflicht vor dem Bundesverfassungsgericht hält.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet vorerst nicht damit, dass bei Vorliegen eines Impfstoffs gegen das Coronavirus auch eine Impfpflicht kommen müsste. Sein Eindruck sei, dass die allermeisten Bürger sich eine solche Impfung wünschen würden, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Berlin. „Überall da, wo wir durch Bereitschaft und gutes Argumentieren zum Ziel kommen, braucht es aus meiner Sicht keine Pflicht.“ Noch sei aber unklar, ob, wann und in welchen Mengen es einen Corona-Impfstoff geben werde. (…)

    Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg, Rainer Hinderer, forderte von der grün-schwarzen Landesregierung, bereits jetzt einen stufenweisen Corona-Impfplan vorzubereiten. Er sprach sich ebenfalls dafür aus, Herdenimmunität in der Bevölkerung zur Not durch eine Impfpflicht gegen das Coronavirus zu erreichen.

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte bereits Ende April eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürwortet. „Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen“, sagte der CSU-Chef in Ulm laut dpa.

    Auch Grünen-Chef Robert Habeck befürwortet die Corona-Impfpflicht. „Ich würde in diesem Fall dazu tendieren. Wenn alle Menschen sich freiwillig impfen ließen, wäre das natürlich immer besser. Doch sollte das unter den Erwartungen bleiben, müsste man eine Impfpflicht an dieser Stelle durchsetzen“, sagte Habeck (…).
    .

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/impfpflicht-durch-die-hintertuer-li.82643

    .
    .

    Medizinethikern Buyx: „Es wird keine allgemeine Corona-Impfpflicht geben“

    Ärztezeitung 11.10.2020

    Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates Professor Alena Buyx geht davon aus, dass es eine Pflicht zur Corona-Impfung in Deutschland nicht geben wird. (…)

    Im Zusammenhang mit der Frage, ob eine Immunitätsbescheinigung nicht dazu führen könnte, dass dies die indirekte Einführung einer Impfpflicht bedeuten würde, sagt Buyx: „Eine solche Immunitätsbescheinigung mit solchen Folgen könnte einer Diskriminierung gleichkommen. Man kann sich – wie wir in einer früheren Stellungnahme zur Masernimpfung gesagt haben – lediglich eng berufsbezogene Impfvorgaben vorstellen. Etwa für jene, die in Pflegeheimen arbeiten. Aber ansonsten nicht. Es wird keine allgemeine Corona-Impfpflicht geben. Da bin ich mir sicher“. (eb)

    https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/Medizinethikern-Buyx-Es-wird-keine-allgemeine-Corona-Impfpflicht-geben-413626.html

    .
    .

    Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen im nächsten halben Jahr

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass die Corona-Impfungen in Deutschland im ersten Quartal nächsten Jahres beginnen können.

    Zunächst sollen Menschen mit Vorerkrankungen, ältere Menschen und Beschäftigte im Gesundheitswesen und in der Pflege zum Zuge kommen.

    RND 12.10.2020

    https://www.rnd.de/politik/jens-spahn-rechnet-mit-corona-impfungen-im-ersten-halbjahr-2021-O62BIOHVZ2DOPTGUECJXKZXODM.html

    .

  5. STOP Corona fake crisis Says:

    „The Corona scandal is probably the biggest crime against humanity ever committed. Those involved must be prosecuted“

    Dr. Fuellmich is a Lawyer and member of the German Corona Investigative Committee.

    twitter.com/Plushie50458867/status/1312556257757159425

    The #Corona scandal is a crime against humanity.

    Dr. Reiner Fuellmich, consumer protection trial lawyer

    Summary of facts:

    1) How dangerous is the virus?
    2) What is the significance of a positive PCR test?
    3) What damage has been caused by Corona measures?

    twitter.com/Plushie50458867/status/1312534724871516162

    „The Corona scandal is probably the biggest crime against humanity ever committed. Those involved must be prosecuted“

    twitter.com/Plushie50458867/status/1312556257757159425

    .
    .

    بيان غريت بارنجتون

    نحن علماء الأوبئة المتخصصون بدراسة الأمراض المعدية و صحة المجتمع ، لدينا قلق جدي حيال ما يصيب أفراد المجتمع من ضرر جسدي ومعنوي نتيجة السياسات المتبعة في السيطرة على جائحة كورونا، و نوصي باتباع نمط وأسلوب حياة نسميه “الحماية المركزة”.

    لقد اجتمعنا من كافّة أنحاء العالم، و كرسنا مهنتنا لحماية الناس. إن سياسة الحجر المتبعة حاليا أدت ولا زالت تؤدي إلى نتائج مدمرة على صحة المجتمع على المدى القصير و البعيد، و منها على سبيل الذكر و ليس الحصر: تدني أعداد الأطفال الذين يتلقون التطعيمات الأساسية في فترة الطفولة، و تدهور صحة المرضى الذين يعانون من أمراض القلب، و كذلك تدني أعداد الفحوصات المسح الطبي للكشف عن مرضى السرطان، و تدهور الصّحة النّفسية ممّا سيؤدي إلى ارتفاع أعداد الوفيات في السّنوات القادمة، و العبء الأكبر يقع على الطبقة العاملة و أفراد المجتمع الأصغر سنا. إن إبقاء االطّلاب خارج المدرسة فيه ظلم كبير لهم.

    إن الالتزام بهذه التّدابير لحين التّوصل إلى اللقاح، سيتسبب في ضرر غير قابل للإصلاح و خصوصا لدى الأفراد الأقل حظا في المجتمع.

    لحسن الحظ، يزداد فهمنا للفيروس و يتعمّق. و بتنا نعلم الآن أنّ كبار السن و المرضى الأقل مناعة هم الأكثر عرضة للموت و أكثر بألف ضعف مِمّن هم أصغر سنًّا. بالفعل، إنّ تأثير كوفيد ١٩ على الأطفال هو أقل خطورة من أضرار أخرى بما في ذلك الإنفلونزا.

    مع ارتفاع نسبة مناعة أعداد السكان، تقل احتمالية الإصابة بالفيروس لدى الجميع، ومن ضمنهم الأكثر عرضة لمخاطر الفيروس. نعلم أن المجتمع سيصل إلى مناعة القطيع – أي الوقت الذي سيكون فيه معدل الإصابات الجديدة ثابت – سيساهم اللقاح في ذلك ولكنه ليس العامل الوحيد حيث إن العدوى الطبيعية هي عامل آخر مهم. لذلك، يجب أن يكون هدفنا هو التقليل من نسبة الوفيات و الأضرار الاجتماعيّة حتى نصل إلى مناعة القطيع.

    إنّ النّهج الأمثل هو الموازنة بين المخاطر و الفوائد للوصول إلى مناعة القطيع، بالسّماحِ لمن هم أقل عرضة للموت بممارسة حياتهم بشكل طبيعي حتى يكوّنوا مناعة ضد الفيروس، عن طريق العدوى الطبيعية، مع اتخاذ التّدابير اللازمة لِوقاية من هم أكثر عرضة للموت جراء الإصابة بكوفيد١٩ و هذا ما نسميه “بالحماية المركّزة “.’Focused protection’

    إن تطبيق الإجراءات الوقائية، لمن هم أكثر عرضة لمخاطر الفيروس كوفيد19 يجب أن يكون محورًا أساسيًّا للقطاع الصّحي. فعلى سبيل المثال، دور رعاية المسنين الذين يجب أن تتم رعايتهم من قبل موظفين لديهم مناعة مكتسبة، مع إجراء فحص PCR لباقي الموظفين و الزّوار ، و الحد من تناوب الموظّفين. إنّ تأمين مشتريات و لوازم المتقاعدين الأساسيّة والضرورية إلى بيوتهم يقلّل من خروجهم إلّا في حالات الضّرورة القصوى، ومن الأفضل أن يقابلوا أفراد اسرتهم خارج المنازل لا داخله. يمكن تنفيذ خطة شاملة ومفصلة من الإجراءات والتّدابير معدّة من قبل متخصصين في القطاع الصحي لضمان سلامة أفراد المنزل الواحد الذي تقطنه أجيال مختلفة.

    يجب السماح، على الفور، لمن هم أقل عرضة لخطر الفيروس بممارسة حياتهم بشكل طبيعي مع الالتزام بإجراءات النظافة كغسل الأيدي و البقاء في المنزل عند الإحساس بالمرض و ذلك لتقليص الحد الأدنى لمناعة القطيع.

    يجب أن تُفتح المدارس والجامعات للتعليم الحضوري (وجها لوجه)، و استئناف الأنشطة اللامنهجية كالأنشطة الفنية و الثقافية و الرياضية المختلفة. نوصي الأفراد غير المعرضين لمخاطر الفيروس بالذهاب إلى مكاتبهم بدل العمل في المنزل، و نوصي بإعادة فتح المطاعم و المؤسسات التجارية. يستطيع الأشخاص الأكثر عرضة لخطر الفيروس ممارسة هذه النشاطات إذا رغبوا في ذلك، في حين يتمتع المجتمع كافة بالحماية الناتجة عن وقاية الأكثر عرضة لمخاطر الفيروس من خلال الذين أسّسوا لمناعة القطيع.

    facebook.com/804923076511518/photos/a.805082713162221/1281861225484365/?type=3&theater

  6. Jeremy Clifford Says:

    The bus No. 2857 Cleveland Ave.

    .

    Sign from the Apartheid era in South Africa: FOR USE BY WHITE PERSONS. THESE PUBLIC PREMISES AND THE AMENITIES THEREOF HAVE BEEN RESERVED FOR THE EXCLUSIVE USE OF WHITE PERSONS. By Order Provincial Secretary

    .

    „Badebereich nur für Angehörige der weißen Rasse“ – dreisprachiges Schild (englisch, afrikaans, isiZulu) am Strand der Großstadt Durban, 1989

    .

    Submission to the Victorian Government on its proposed legislation to exclude unvaccinated children from child care centres

    Introduction

    I am a member of the public. I represent no organisations. My interest in vaccination began when I asked a doctor I know socially ‘why do you recommend the hepatitis b vaccine for newborn babies?’ The doctor replied ‘If I didn’t I would be deregistered’.

    (…) Australia will have crossed the Rubicon. In a few years you will be urged to ban unvaccinated children from all schools (that has just happened in California) and you will have no reason to refuse. You will also be urged to coerce adults into accepting multiple vaccines and you will have no reason to refuse. This is the future you have to vote for or against. (…)

    Klicke, um auf 116_Jamila_Maxwell.pdf zuzugreifen

    .

    BRISBANE, Australia 29.04.2020

    The University of Queensland’s COVID-19 vaccine

    Program Director Professor Trent Munro

    https://pipelinereview.com/index.php/2020043074498/Vaccines/UQ-COVID-19-vaccine-shown-to-induce-potent-protective-response-in-pre-clinical-trials.html

    .

    22.09.2020

    Professor Trent Munro from The University of Queensland has spoken about vaccines for COVID-19 at our Parliamentary Library’s first public webinar.

    Held on 22 September 2020 and titled ‘Creating vaccines at pandemic speed for COVID-19’, the webinar was conducted in association with Victorian Parliamentarians for STEM.

    Professor Munro is a biotechnology and biopharmaceutical professional with extensive experience in the development of a wide array of biological and synthetic therapeutic modalities.

    He is currently a Senior Group Leader at the Australian Institute for Bioengineering and Nanotechnology (AIBN), at The University of Queensland, where he is Director of the NCRIS-funded National Biologics Facility and Program Director for the Vaccine Rapid Response pipeline funded by the Coalition of Epidemic Preparedness Innovations (CEPI). In this role he has been part of the UQ team developing a clinical stage vaccine candidate for COVID-19.

    Professor Trent Munro from The University of Queensland has spoken about vaccines for COVID-19 at our Parliamentary Library’s first public webinar.

    https://www.parliament.vic.gov.au/about/news/4564-creating-vaccines-at-pandemic-speed-for-covid-19

  7. Jeremy Clifford Says:

    .
    .

    01.06.2020

    Interview about mandatory vaccines

    These two people are talking about mandatory vaccination. In the case, for Covid 19.

    The pro vaccination person is Alan M. Dershowitz, emeritus professor at Harvard Law School. Very known for being involved in the biggest court cases in the world.

    At the other side is Del BigTree. He runs program HighWire, available on Youtube every Thursday afternoon. He and Bob Kennedy Jr (son of Robert F. Kennedy, and nephew of former president John F. Kennedy) went to Court in 2018 asking for the US Department of Health and Human services to provide documents proving that vaccines have been tested for safety.

    .

    .
    .

    Alan Dershowitz discusses legality of mandatory COVID-19 vaccines

    .

    .
    .

    Heated vaccine debate between Robert Kennedy Jr. and Alan Dershowitz moderated by Patrick Bet-David.

    Valuetainment • 23.07.2020

    .

    .

    “ If your vaccine works, why would unvaccinated people endanger the vaccinated? If you’re confident that the vaccinated are safe, why would you feel threatened by people who are unvaccinated? “

    .
    .

    13.09.2020

    KJRH-TV | Tulsa, Oklahoma, US

    Could a COVID-19 vaccine be mandatory?

    Travis Guillory

    (…) But with the CDC telling states to prepare for mass distribution of a possible vaccine by November 1, many people are wondering if that vaccine could be forced on them. Is that possible?

    The short answer – yes.

    Aila Hoss, Asst. Professor of Law at the University of Tulsa, said, “A good example of that is some state laws will require nursing homes to ensure that their employees and even their patients/residents to be vaccinated for influenza every year.” (…)

    Aila Hoss from TU explained, “It is possible, for example, that facilities may require vaccination to participate in some sort of mass event that might have a lot of crowds.” (…)

    https://www.kjrh.com/news/local-news/could-a-covid-19-vaccine-be-mandatory

    .
    .

    Mandatory COVID-19 vaccination is a disastrous policy for New Mexico

    Gregg Schmede | Alamogordo Daily News

    (…) I introduced legislation (HB11) to remove the power that the state of New Mexico currently holds to force individuals—under threat of house arrest— to vaccinate people against their will, in the case of a public health crisis.

    The Governor would not allow my legislation to be given a hearing.

    (…) in Governor Michelle Lujan Grisham’s weekly COVID-19 briefing, she stated that she plans to make the COVID-19 vaccine mandatory for nursing home residents, healthcare workers, educators, first responders, and corrections populations. She also seemed to imply that requiring the vaccine for school children was also under consideration.

    Now that everyone must take the threat of mandatory vaccination seriously, let’s consider the implications of such a policy. (…)

    Mandatory vaccinations might also violate the religious freedom rights of individuals who have a religious objection to vaccination, particularly to vaccines made with fetal cells. Any potential coronavirus vaccine could be derived from fetal cell lines, but this is still uncertain.

    (…) pharmaceutical companies stand to benefit more than anyone else from mandatory vaccinations. We’ve seen this type of corruption in state politics before: in 2007, Texas Governor Rick Perry signed an executive order mandating that all 11 and 12-year old girls in the state should receive the HPV vaccine. It was later revealed that not only had the company that produced the vaccine not only substantially donated to Perry, but his former chief of staff had become a lobbyist for the same company.

    Pharmaceutical companies produce life-saving drugs, for which I am tremendously grateful. But they should not be given financial and political power at the expense of individual liberty. (…)

    https://eu.alamogordonews.com/story/opinion/editorials/2020/08/20/mandatory-covid-19-vaccination-disastrous-policy-new-mexico/5619095002/

    .

  8. Cees van der Duin Says:

    .

    13.10.2020

    Sucharit Bhakdi: „Corona-Impfstoff ist zum Scheitern verurteilt!“

    Der deutsche Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Sucharit Bhakdi bringt es auf den Punkt: 99,9% der Menschen werden an Corona nicht sterben. Trotzdem spricht die schwarz-grüne Regierung immer wieder von einem Corona-Impfstoff. Doch ist ein Impfstoff gegen dieses Virus überhaupt notwendig? Wie gefährlich kann ein derartiger Impfstoff sein? Und kann dieser überhaupt wirksam sein?

    Diese und spannende weitere Fragen klärt Prof. Bhakdi in diesem Video!

    .

    .
    .

    Great-Barrington-Declaration • Mein Bauchgefühl schreit : NEIN ! / 2. Lockdown im Anmarsch ?

    Die Great Barrington Erklärung

    Pe mischtes • 11.10.2020

    .

    .
    .

    ( Dr. Wolfgang Wodarg am 12.10.2020 )

    Ich habe die Great Barrington Declaration nicht unterzeichnet.

    In der Great Barrington-Erklärung gibt es Forderungen nach Aufhebung der unsinnigen und schädlichen Maßnahmen zu „Covid-19“, die richtig sind.

    Ich bin damit jedoch nicht zufrieden und möchte mich nicht mit jenen arrangieren, die so lange geschwiegen, oder uns betrogen und geschädigt haben.

    Meine Meinung zur Barrington-Erklärung

    „…empfehlen einen Ansatz, den wir gezielten Schutz (Focused Protection) nennen.“

    Meine Meinung:

    Und wenn eine Betroffene/ein Betroffener diese „Sonderbehandlung“ diskriminierend empfindet, oder andere Dinge, wie unkontrollierte Kontakte, für wichtiger hält?

    „…bis ein Impfstoff zur Verfügung steht,“

    „Dies kann durch einen Impfstoff unterstützt werden“

    Meine Meinung:

    Ich finde keine Kritik an den Risiken der gentechnischen Experimente, welche anlässlich Covid-19 unter falscher Flagge als „Impfstoffe“ in fahrlässig kurzer Zeit entwickelt und unter Druck flächendeckend eingesetzt werden sollen. Auch herkömmlich produzierte Impfstoffe gegen Viren eines sich laufend verändernden Erregerspektrums saisonaler akuter Atemwegserkrankungen sind nicht evidenzbasiert zu empfehlen.

    Impfungen gegen einzelne Spezies verändern zwar das Erregerspektrum aber nicht die Erkrankungshäufigkeit und nicht deren Risiken.

    „Wir wissen, dass die Gefahr durch COVID-19 zu sterben bei alten und gebrechlichen Menschen mehr als tausendmal höher ist als bei jungen Menschen.“

    Meine Meinung:

    Woher wissen wir das? Weshalb sollte der Anteil von Coronaviren an der Letalität von akuten Atemwegserkrankungen jetzt höher sein als die Jahre zuvor?

    Es spricht vieles dafür, dass es sich hier um einen Aufmerksamkeitsfehler (attention bias) handelt.

    „Zum Beispiel sollten Pflegeheime Personal mit erworbener Immunität einsetzen und häufige PCR-Tests bei anderen Mitarbeitern und allen Besuchern durchführen.“

    Meine Meinung:

    Das erscheint mir ein wissenschaftlich nicht begründetes Zugeständnis an die Panikmacher zu sein.

    Welche PCR-Tests sollen es denn sein? Gegen welche Erreger? Mit welcher Konsequenz?

    Mal der mal der – oder gleich alle Viren, die man dann jedes Jahr ausprobieren kann?

    „Der Personalwechsel sollte minimiert werden.“

    Meine Meinung:

    Ja, prima, das wäre auch aus anderen Gründen gut!

    Es fehlt aber die Forderung nach genug Zeit für Menschen mit Pflegebedarf.

    „Menschen im Ruhestand, die zu Hause wohnen, sollten sich Lebensmittel und andere wichtige Dinge nach Hause liefern lassen.“

    Meine Meinung:

    Die spinnen wohl! Amazon lässt grüßen! Raus an die frische Luft und unter Leute! Bewegen Sie sich!

    ( Wolfgang Wodarg )

    https://www.wodarg.com/frage-antwort-q-a/

    .
    .

  9. Cees van der Duin Says:

    .

    LIVE – Stellungnahme von Sucharit Bhakdi – Great Barrington Declaration

    BITTEL TV – ZWEIFACH ANDERS • Roger Bittel am 13.10.2020

    .

    .
    .

  10. The Great Barrington Declaration is a trap from which there is no plausible escape Says:

    Corona-Ausschuss
    OVALmedia

    Stiftung Corona-Ausschuss 3: Dr. Luca Speciani, Dr. Loretta Bolgan und Dr. Wolfgang Wodarg

    12.10.2020

    .

    .
    .

    Stiftung Corona-Ausschuss 3: Prof. Antonietta Gatti und Dr. Wolfgang Wodarg

    .

    .

  11. Adriaan Broekhuizen Says:

    .

    .

    AIER – The American Institute for Economic Research is a libertarian or free-market think tank located in Great Barrington, Massachusetts. It was founded in 1933 by Edward C. Harwood, an economist and investment advisor. It is a 501(c)(3) nonprofit.

    The current president of the institute is Edward Stringham, an Austrian School economist and a professor of economics at Trinity College in Connecticut.

    https://en.wikipedia.org/wiki/American_Institute_for_Economic_Research

    .

    AIER Hosts Top Epidemiologists, Authors of the Great Barrington Declaration

    From October 1-4, 2020, the American Institute for Economic Research hosted a remarkable meeting of top epidemiologists, economists, and journalists, to discuss the global emergency created by the unprecedented use of state compulsion in the management of the COVID-19 pandemic. The result is The Great Barrington Declaration, which urges a “Focused Protection” strategy.

    The co-signers include

    Prof. Sucharit Bhakdi, em. Professor of Medical Microbiology, University of Mainz, Germany

    https://www.jerseyconservative.org/blog/2020/10/8/aier-hosts-top-epidemiologists-authors-of-the-great-barrington-declaration

    .

    12.10.2020

    AIER American Institute for Economic Research = Great Barrington

    AIER’s Jeffrey Tucker discusses the Great Barrington Declaration

    Jeffrey Tucker, editorial director at the American Institute for Economic Research, discusses the Great Barrington Declaration. It recommends an approach called „Focused Protection“ as an alternative to lockdowns in addressing COVID-19.

    Tucker during an interview for the John Locke Foundation

    .

    .
    .

    12.10.2020

    MDR interviewt Prof. Sucharit Bhakdi

    .

    .

    MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

    Rechtfertigt die Coronalage neue Einschränkungen? | MDR

    Sucharit Bhakdi ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie

    https://www.mdr.de/nachrichten/audio/audio-1554008.html

    .

    De verklaring van Great Barrington … wees voorzichtig, het is een val

  12. A Declaração do Great Barrington? É uma cilada Says:

    .

    O Sistema propõe uma „Saída de Emergência“: a Declaração de Great Barrington

    João de Athayde

    Análise do discurso dos „epidemiologistas contra o confinamento“ e de como ele é apresentado; comparação com as denúncias independentes.

    A Declaração do Great Barrington

    .

    .
    .

    – ditadura sanitária … terror sanitario –

    “ A dificuldade de admitir a existência de um delírio coletivo. Perfeito. Traduz tudooo. Obrigada João, pelas atualizações, pelos pertinentes questionamentos, pelo avangardismo sensível e as excelentes análises! “

    “ Esqueci de dizer que no Great Barrington tem tb um sujeito em video conferência da John Hopkins , que é o centro da coisa toda jà que é de là que vem o mapa com as bolas vermelhas englutindo o mundo, mapa do terror sanitario que todos conhecem. Ou seja é o proprio sistema da Plandemia dando uma alternativa pra que tudo nao seja destruido pela turba feroz quando esta descobrir a manipulaçao. E que eles nao falam de tratamento nem prevençao, so de „proteger ou fazer confinamento dos mais velhos“. Eles nao fazem denuncia de nada. Sao bonecos do sistema. “

    “ Estão tentando confinar agora somente uma parte da sociedade para seguir no controle das massas. “

    “ Os médicos decentes aqui no Brasil, são é estão sendo criticados. Mas é simples, cuide do seu corpo, da sua nutrição, e esse vírus é um qualquer. Alimentação e vitaminas D “

    “ Toda esta cena de covid, sempre me pareceu uma farça. Melhor que ir no circo… “

    “ Delírio coletivo “

    “ Acho pouco provável que deixem as pessoas acima de 60 anos sem trabalhar… Talvez as marginalizem com um auxílio mínimo ou mão de obra muito barata, fazendo bicos, sem aposentadoria ou uma mistura de bico e renda mínima. A pressão dos bancos para os sistemas de aposentadoria é para essas pessoas trabalharem até morrer, de forma a se apropriar de suas rendas ou do Estado, que seriam obrigados a ter esse compromisso. “

    “ Seria bom (…) debatermos soluções para essa situação. “

    “ boa idéia “

    “ Eles não vão desistir assim tão fácil! Semana passada, o 1° Ministro Holandês, admitiu que não tem estudos que comprovem a eficácia das máscaras….. Más que o governo continua recomendando o uso da msm… E o pior, uma grande porção da população, usa! Loucura total! “

    “ e dá espaço para desenvolver suas reflexões na contra-maré do sistema e nos ajudar a desafinar o coro dos contentes! “

    “ Atila era parte do pano A (aqui na França ou na italia a midia tem seus Atilas) – panico e fechamento total. O Great Barrington é plano B: salvar as aparencias, o sistema farmacologico-politico, conter as revoltas e ganhar tempo para as vacinas e para o controle digital. “

    .

  13. Manzanares Says:

    Ist die Great Barrington Declaration eine Falle? Was ist von dieser Erklärung wirklich zu halten?

    MiVida Teneriffa • 12.10.2020

    .

    .
    .

    La declaración de Great Barrington — no firmar, es una trampa

  14. 1+1=2 Says:

    03.06.2020

    Nick Hudson, actuary and co-founder of Pandemic Data Analysis (PANDA) South Africa

    https://www.medicalbrief.co.za/archives/panda-an-open-letter-to-ramaphosa-challenging-lockdown/

    @NickHudsonCT · Nick Hudson

    05.10.2020

    This is a turning point. I’ve signed the Great Barrington Declaration

    twitter.com/NickHudsonCT/status/1313137297496436741

    07.10.2020

    Nick Hudson of thinktank PANDA

    Great Barrington Declaration: Lobbying against lockdown – Wierzycka, Hudson join SA Nobel winner Levitt, others
    7th October 2020 by Jarryd Neves

    biznews.com/global-investing/2020/10/07/great-barrington-declaration

  15. Maurizio Silvani Says:

    Dichiarazione di Great Barrington – attenzione alle trappole

    .
    .

    Dichiarazione di Great Barrington

    .

    .
    .

    ATTENZIONE ALLE TRAPPOLE: DEL CONSENSO INFORMATO!

    Consenso informato preventivo per l’effettuazione del test di screening per SARS-CoV-2 a scuola

    .

    .
    .

    FORMAT CONSENSO INFORMATO PREVENTIVO PER L’EFFETTUAZIONE DEL TEST DI SCREENING PER SARS-CoV-2 A SCUOLA

    Il Servizio di Igiene e Sanità Pubblica dell’Azienda ULSS abilitato allo svolgimento deltest di screening per la ricerca di SARS-CoV-2 presso la struttura scolastica/servizio perl’infanzia frequentato e la Regione Veneto raccoglierannoe registreranno i suoi campioni in questa indagine insieme ai suoi principali dati identificativi ed eventuali sintomiriferibili a COVID-19 limitatamente allo scopo espresso dalla OPGR n. 105 del 02.10.2020, esclusivamente per il periodo di tempo necessario alla gestione delle azioniutili a contrastare l’emergenza COVID19. [ … ]

    Base giuridica dei trattamenti in questione si rinviene, ai sensi dell’art. 6 lett. e) e 9 par.2 lett. g) del GDPR, nell’essere gli stessi necessari per l’esecuzione di un compito diinteresse pubblico o connesso all’esercizio di pubblici poteri dei contitolari del trattamento e, ai sensi dell’art. 9 lett. h) e i) del GDPR, nell’essere il trattamento stesso necessario per finalità di diagnosi, assistenza o terapia sanitaria dell’interessato, non chéper motivi di interesse pubblico nel settore della sanità pubblica, quali la protezione dagravi minacce per la salute a carattere transfrontaliero.

    primolevi.edu.it/attachments/article/351/consensotestrapido.pdf

    primolevi.edu.it/index.php/comunicazioni/351-format-consenso-informato-preventivo-per-l-effettuazione-del-test-di-screening-per-sars-cov-2-a-scuola

    .
    .

    BELGIO: MEDICI ED ESPERTI CHIEDONO CHE L’OMS VENGA INDAGATA PER AVER FALSIFICATO LA PANDEMIA (LETTERA INTEGRALE)

    Noi, medici e operatori sanitari belgi, desideriamo esprimere la nostra seria preoccupazione per l’evoluzione della situazione negli ultimi mesi in relazione all’epidemia del virus della SARS-CoV-2. Chiediamo ai politici di essere informati in modo indipendente e critico nel processo decisionale e nell’attuazione obbligatoria delle misure coronariche. Chiediamo un dibattito aperto, in cui tutti gli esperti siano rappresentati senza alcuna forma di censura. Dopo il panico iniziale che circondava covid-19, i fatti oggettivi mostrano ora un quadro completamente diverso – non c’è più alcuna giustificazione medica per una politica di emergenza.L’attuale gestione della crisi è diventata del tutto sproporzionata e causa più danni che benefici.Chiediamo la fine di tutte le misure e chiediamo l’immediato ripristino della nostra normale governance democratica, delle nostre strutture giuridiche e di tutte le nostre libertà civili. (…)

    I fatti su covid-19

    Gradualmente, la campana d’allarme è stata suonata da molte fonti: i fatti oggettivi mostravano una realtà completamente diversa. Il decorso della covide-19 ha seguito il decorso di una normale ondata di infezione simile a una stagione influenzale. Come ogni anno, vediamo un mix di virus influenzali che seguono la curva: prima i rinovirus, poi i virus A e B dell’influenza, seguiti dai coronavirus. Non c’è nulla di diverso da ciò che vediamo normalmente.L’uso del test PCR non specifico, che produce molti falsi positivi, ha mostrato un quadro esponenziale. Questo test è stato affrettato con una procedura d’emergenza e non è mai stato seriamente auto-testato. Il creatore ha espressamente avvertito che questo test era destinato alla ricerca e non alla diagnostica. Il test PCR funziona con cicli di amplificazione del materiale genetico – un pezzo di genoma viene amplificato ogni volta. Qualsiasi contaminazione (ad es. altri virus, detriti di vecchi genomi di virus) può eventualmente portare a falsi positiIl test non misura quanti virus sono presenti nel campione. Una vera e propria infezione virale significa una massiccia presenza di virus, la cosiddetta carica virale. Se una persona risulta positiva, ciò non significa che sia effettivamente infettata clinicamente, che si sia ammalata o che stia per ammalarsi. Il postulato di Koch non è stato soddisfatto (“L’agente puro trovato in un paziente con disturbi può provocare gli stessi disturbi in una persona sana”).Poiché un test PCR positivo non indica automaticamente un’infezione attiva o un’infettività, ciò non giustifica le misure sociali adottate, che si basano esclusivamente su questi test. (…)

    Il nostro sistema immunitario

    Per migliaia di anni, il corpo umano è stato esposto quotidianamente a umidità e goccioline contenenti microrganismi infettivi (virus, batteri e funghi).La penetrazione di questi microrganismi è impedita da un meccanismo di difesa avanzato – il sistema immunitario. Un sistema immunitario forte si basa sulla normale esposizione quotidiana a queste influenze microbiche. Misure eccessivamente igieniche hanno un effetto negativo sulla nostra immunità. (…)

    pecorarossa.it/2020/09/28/covid-lettera-aperta-di-medici-e-professionisti-della-salute-a-tutte-le-autorita-belghe-e-a-tutti-i-media-belgi/

    Open brief van artsen en gezondheidsprofessionals aan alle overheden van België en de Belgische media.

    https://docs4opendebate.be/

    Lettre ouverte de médecins et des professionnels de la santé à toutes les autorités belges comme aux médias belges.

    https://docs4opendebate.be/fr/

    Open letter from medical doctors and health professionals to all Belgian authorities and all Belgian media.

    https://docs4opendebate.be/en/

    .

  16. Manzanares Says:

    La Great Barrington Declaration – que mensaje mas lúcido

  17. Ζήτω η Ελλάδα Says:

    Στις 4 Οκτώβρη δόθηκε στην δημοσιότητα η ‘Διακήρυξη του Γκρέιτ Μπάρινγκτον’. Μια διακήρυξη που συνέταξαν αρχικώς οι καθηγητές Επιδημιολογίας Μάρτιν Κούλντροφ (στο Χάρβαρντ), Σουνέτρα Γκούπτα (στην Οξφόρδη) και Τζέι Μπαταχάγια (στο Στάνφορντ) και η οποία απευθύνει έκκληση στους κυβερνώντες όλου του κόσμου για αλλαγή πορείας στον τρόπο διαχείρισης του θέματος της πανδημίας, μακριά από τις πολιτικές του lockdown. (…)

    Χρειάζεται τολμηρή συζήτηση

    Το πρόβλημα που θέτει η πανδημία αλλά και τα πρωτοφανή περιοριστικά μέτρα που εφαρμόστηκαν για την αντιμετώπισή της είναι πολύ σοβαρό. Οι επιπτώσεις των μέτρων αναμένεται να αλλάξουν ριζικά τις ζωές εκατομμυρίων ανθρώπων. Με δεδομένο το ότι οι πολιτικές του lockdown απέτυχαν στον στόχο τους (αφού παντού η πανδημία επανακάμπτει στο Βόρειο Ημισφαίριο) και με δεδομένο πως πλέον κανένας δεν μπορεί να ισχυριστεί ότι μπορεί να παραταθούν τέτοιες πολιτικές περαιτέρω, χρειάζεται μια σοβαρή συζήτηση για το πώς οι κοινωνίες μπορούν να ζήσουν χωρίς να αυτοκαταστρέφονται εν μέσω της πανδημίας, ενδυναμώνοντας την ανθεκτικότητά τους. Οι προσωπικές επιθέσεις, οι ειρωνείες και η αναπαραγωγή κριτικής του ‘κίτρινου Τύπου’ δεν βοηθούν σε μια τέτοια κατεύθυνση.

    Αντιθέτως, χρειάζεται μια τολμηρή συζήτηση που θα αξιολογεί τα μέχρι τώρα δεδομένα, θα θέτει στο επίκεντρο τις πραγματικές επιλογές των κοινωνιών και θα στέκεται στην ουσία των επιχειρημάτων και των προτάσεων για την καλύτερη προστασία του κοινωνικού συνόλου και των πιο ευάλωτων μελών του.

    Γεώργιος Νικολαϊδης | Πέρα από τους αφορισμούς: Μια οφειλόμενη απάντηση στον Ηλία Μόσιαλο | Κοσμοδρόμιο Kosmodromio – Ενημέρωση 12.10.2020

    https://kosmodromio.gr/2020/10/12/pera-apo-tous-aforismous-mia-ofeilome/

    .
    .

    Η δήλωση του Great Barrington δεν πρέπει να υπογραφεί

    Η Διακήρυξη του Γκρέιτ Μπάρινγκτον = πιάνομαι σε παγίδα

  18. Zíto i Elládha Says:

    Πάρος
    09.10.2020

    Coronavirus: Ειδικοί στον τομέα της υγείας συμμετέχουν στο παγκόσμιο κίνημα κατά των lockdown

    (…) Η δήλωση προτείνει ορισμένα μέτρα για την προστασία των ευάλωτων ατόμων, συμπεριλαμβανομένης της τακτικής δοκιμής των εργαζομένων στο σπίτι, με μια όσο το δυνατόν μεγαλύτερη κίνηση προς τη χρήση προσωπικού που έχει αποκτήσει ασυλία.

    Οι συνταξιούχοι που ζουν στο σπίτι πρέπει να έχουν παραδώσει είδη παντοπωλείου και άλλα είδη πρώτης ανάγκης, λέει.

    Και όταν είναι δυνατόν, πρέπει να συναντούν μέλη της οικογένειας έξω και όχι μέσα. (…)

    9 Οκτωβρίου, 2020 ParosNews

    https://parosnews.net/2020/10/09/coronavirus-%CE%B5%CE%B9%CE%B4%CE%B9%CE%BA%CE%BF%CE%AF-%CF%83%CF%84%CE%BF%CE%BD-%CF%84%CE%BF%CE%BC%CE%AD%CE%B1-%CF%84%CE%B7%CF%82-%CF%85%CE%B3%CE%B5%CE%AF%CE%B1%CF%82-%CF%83%CF%85%CE%BC%CE%BC%CE%B5/

    .
    .

    Η δήλωση του Great Barrington δεν πρέπει να υπογραφεί

    Η Διακήρυξη του Γκρέιτ Μπάρινγκτον = πιάνομαι σε παγίδα

  19. essai de traduction Says:

    .
    .

    Great Barrington Declaration: don’t fall into the trap

    The three authors of the petition, Jay Bhattacharya (Stanford, researches demographics and economics of health and aging as well as vulnerable population groups), Sunetra Gupta (professor of epidemiology at Oxford, vaccine developer) and Martin Kulldorff (Harvard, the USA advising on drug safety and risk management issues), offer us a delicious sweet dessert – which we shouldn’t eat.

    Everything that matters is missing. The so-called Great Barrington Declaration says nothing about the unscientific nature of the PCR tests, which erode civil rights, is silent on the erosion of civil rights and the antisociality of social distancing, and avoids the word mask like a cat avoids water.

    Not a word about the total surveillance state in the name of disease control, about contact tracing.

    And perhaps the greatest scandal in medical history, the planned mass vaccinations with possibly the most severe autoimmune reactions, with carcinogenic illness or genetically irreparable damages caused by the new mRNA vaccines, is not rejected by the Great Barrington Declaration.

    Bhattacharya, Gupta and Kulldorff want to seal off nursing homes and hospitals from the outside world by compulsory tests; anyone who is test-positive or refuses to take the test cannot get in. Anyone who is not continuously tested, maybe soon also anyone who is not vaccinated against the SARS-CoV-2 coronavirus, should not be allowed to work there (which then probably also will apply to schools and advisory offices, for professional customer contact at all). Mandatory vaccination through the back door.

    As a Trojan horse, the term vaccination is smuggled three times into the declaration. First. Without demanding that children be protected from any DNA or RNA-based vaccine or vector vaccine, such as those used against coronaviruses, one cries a little about „lower childhood vaccination rates“. Secondly, the three authors pretend acting human and thinking about poor people (about the „underprivileged“), but had already put in front: „with the underprivileged disproportionately harmed“. Third, according to the motto nothing has to be, everything is possible: „herd immunity … can be assisted by (but is not dependent upon) a vaccine“.

    „Focused protection“ names the manifesto of the three mask understanders, test propagators and vaccination friends as a concept. “Those who are not vulnerable should immediately be allowed to resume life as normal”, which demigod in white will make a judgment tomorrow about whether the individual is allowed to lead “a normal life”?

    Critics of the measures against COVID-19, that have been imposed on us for seven months without a scientific basis, should not sign the Great Barrington Declaration.

    .
    .

  20. Cees van der Duin Says:

    ریٹ بیرنگٹن

    The Great Barrington Declaration
    dr afzal critical care medicine

    Muhammad Afzal
    Lahore – Pakistan

    .

    .
    .

    Virulenz – Immunität – PCR-Tests: Wie gefährlich ist Corona?

    11.10.2020

    Biologe (Gesundheitsökologe) Clemens Arvay über die „zweite Welle“, Gefährlichkeit und Virulenz von SARS-CoV-2, Immunität in der Bevölkerung und die fragwürdigen PCR-Testergebnisse.

    .

    .
    .

    Richtigstellung zu Prof. Drosten und den PCR-Tests

    13.10.2020

    Ausführungen des Biologen (Gesundheitsökologen) Clemens Arvay zu den fragwürdigen PCR-Tests. (1) Es wird richtiggestellt, dass es derzeit keine Patentierung auf die PCR-Tests für SARS-CoV-2 gibt und dass Entwickler wie Prof. Drosten finanziell nicht an den Tests beteiligt sind. (2) Die Kritik an der Eignung der PCR-Tests wird aber nochmal unterstrichen und gilt unabhängig von der Frage der Patentierung und finanziellen Verwertung. (3) Die PCR-Tests sind nicht dazu geeignet, als Grundlage für restriktive politische Entscheidungen zu dienen.

    .

    .
    .

    The Great Barrington Declaration

    Business Day TV • 13.10.2020

    As much of the world gears up for a second round of lockdowns, and restrictions on everyday life grow ever tighter, a group of infectious-disease epidemiologists and public-health scientists have come together to propose an alternative. The Great Barrington Declaration was spearheaded by Martin Kulldorff from Harvard Medical School, Sunetra Gupta from Oxford University and Jay Bhattacharya from Stanford University Medical School. Michael Avery speaks to Kulldorff and two of the three prominent South Africans who have lent their support to the declaration, financial services entrepreneur Magda Wierzycka – founder of Sygnia – and Nick Hudson of thinktank PANDA.

    .

    .

    Maar de Great Barrington Verklaring is een valstrik

  21. carpe noctem Says:

    South Africa

    .

    29.07.2020

    CRA – Centre For Risk Analysis

    Panicdemic: the true cost of lockdown in SA | PANDA

    In this CRA webinar, Nick Hudson, co-founder of Pandemics ~ Data and Analytics (PANDA) assesses the human and economic cost of an extended lockdown. PANDA is a multidisciplinary group seeking to inform an appropriate policy response to the Covid-19 pandemic in South Africa.

    .

    .
    .

    07.08.2020

    Business Day TV

    Has SA’s lockdown departed too far from reality

    Some of the regulations instituted under the national state of disaster have tested the limits of what can be deemed rational.

    Michael Avery talks to Nick Hudson, CEO of SANA Partners and part time coordinator of Pandemic Data and Analytics (PANDA) for more on SA’s lockdown model.

    .

    .
    .

    Magda Wierzycka is a businesswoman. The co-founder and CEO of Sygnia Ltd, a financial services company, is known for her anti-corruption activism.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Magda_Wierzycka

    .

    13.10.2020

    Business Day TV

    The Great Barrington Declaration

    As much of the world gears up for a second round of lockdowns, and restrictions on everyday life grow ever tighter, a group of infectious-disease epidemiologists and public-health scientists have come together to propose an alternative. The Great Barrington Declaration was spearheaded by Martin Kulldorff from Harvard Medical School, Sunetra Gupta from Oxford University and Jay Bhattacharya from Stanford University Medical School. Michael Avery speaks to Kulldorff and two of the three prominent South Africans who have lent their support to the declaration, financial services entrepreneur Magda Wierzycka – founder of Sygnia – and Nick Hudson of thinktank PANDA.

    .

    .
    .

  22. Jacques Auvergne Says:

    .

    „Corona“ ist leider kein LARP, Live Action Role Playing, Live-Rollenspiel, denn die oder jedenfalls viele Bürger spielen nicht mit – spielen ist immer freiwillig.

    Hygienefaschismus trifft es und, wenn wir das nicht verhindern, demnächst als Hygienediktatur mit Impfzwang. Das Milliardengeschäft, das die Pharmakonzerne sich nicht entgehen lassen werden, wird vielleicht begleitet werden von Internierungslagern für die Schmutzigen, die Ungeimpften, die Gefährlichen oder Gefährdeten, auch die Alten oder die Kranken könnten dort isoliert werden – wer auch immer als alt oder als krank definiert werden wird … oder aus anderen Gründen rechtlich bzw. nottstandsrechtlich als Gefahr für sich oder die Allgemeinheit eingestuft werden wird.

    Wer weiß, vielleicht bist du oder ist dein Kind Vektor?

    Traditionnellement, en médecine, en biologie animale ou en phytopathologie, un vecteur est un organisme qui ne provoque pas lui-même une maladie mais qui disperse l’infection en transportant les agents pathogènes d’un hôte à l’autre

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Vecteur_(biologie)

    Ein Vektor (von lateinisch vector ‚Reisender‘, ‚Träger‘) oder Krankheitsüberträger ist in der Biologie und der Medizin ganz allgemein ein Überträger von Krankheitserregern, die Infektionskrankheiten auslösen. Der Vektor transportiert einen Erreger vom Wirt auf einen anderen Organismus, ohne selbst zu erkranken.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vektor_(Biologie)

    Dröhnendes Schweigen. Die unerwünschte und unbeantwortete Frage des Abgeordneten Randy Hillier – Questions: What’s Going On??? – zum Thema COVID-19 quarantine camps / Isolation Internment camps across Canada.

    List of concentration and internment camps

    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_concentration_and_internment_camps

    .

    Auch die Regierung von Frankreich kämpft verbissen mit beim Krieg gegen Gespenster und Viren und gönnt sich ab Samstag einen Gesundheitsnotstand. Das Viruslein als Alibi – das Volk entmachtet, Macron schwelgt im Rausch seiner Macht.

    Ausgangssperren. In Paris und acht weiteren Großstädten, zwischen neun Uhr abends und sechs Uhr morgens darf ab Samstag und für vier Wochen, ggf. zwei weitere Wochen und bis zum ersten Dezember, niemand das Haus verlassen in folgenden neun Städten

    Île de France – Großraum Paris –
    Rouen
    Lille
    Lyon
    Saint-Étienne
    Grenoble
    Aix-Marseille
    Montpellier
    Toulouse

    Kinos, Restaurants, Theater bleiben zu. Macron kündigt Kontrollen und Strafen an, die Lage in Bezug auf die nahezu faktenfrei erfundene „épidémie“ hält Macron für „inquiétant, besorgniserregend“ … nun, was Macron oder Merkel machen, beraten durch die Hofastrologen und Spökenkieker Fauci, Wieler und Drosten, ist besorgniserregend, nein, schlimmer als das.

    midi libre | Outre l’Ile-de-France, les métropoles concernées sont Montpellier, Toulouse, Grenoble, Lille, Lyon, Aix-Marseille, Montpellier, Rouen, Saint-Etienne. Si pour l’heure, le couvre-feu est décrété pour quatre semaines, le président a jugé „utile“ d’imposer ce couvre-feu jusqu’au 1er décembre, soit six semaines, si le feu vert donne son aval.

    https://www.midilibre.fr/2020/10/15/coronavirus-ce-qui-change-des-samedi-avec-linstauration-du-couvre-feu-a-montpellier-et-dans-sa-metropole-9140751.php

    .

    Randy Hillier | Questions: What’s Going On???

    The Premier has been actively dodging my questions since July. Today was just another example of the new status quo in Queen’s Park, no response. After this exchange I’m not even sure if the Premier and his Cabinet know what’s going on regarding the Federal government considering the expansion of isolation/quarantine facilities from coast to coast.

    The language in the RFI is overly broad and ambiguous, and we ought to have clarification on the purpose of these isolation/quarantine facilities. I asked clear and precise questions about the Federal government’s tendering for “isolation/quarantine camps” in Ontario. Where will they be, how many will there be, and how many people will be housed?

    The Government House Leader suggests these are for “international travellers”, however the RFP says “public health and other related federal requirements associated with the COVID-19 pandemic response.” My question on the purpose was cut short and once again the government refused to give an answer. Why won’t they answer? It seems to me they aren’t even aware of these proposals.

    .

    .
    .

    Randy Hillier | Questions: The Truth About COVID Testing

    The government wants to only listen to experts that are telling them what they want to hear.

    I provided a number of examples of highly qualified and revered experts in the field calling into question the government’s current PCR testing regime, with many noting methodical issues which are leading to high rates of false positive testing.

    Once again, The Premier is AWOL and the Minister of Health either didn’t want to hear it or didn’t understand the question.

    We continue to see numerous COVID contradictions coming from this and other governments and instead of addressing these issues they just want you to stay afraid, stay silent, trust their authority blindly and without evidence. The Government is engaged in Bad testing practices and they know it.

    Contact the Premier, your MP, MPP, and local council. Let them know the government cannot dictate policy based on bad tests.

    .

    .
    .

  23. V'là l'bon vent Says:

    A Nagy Barrington Nyilatkozat … vigyázz, ez egy csapda

    .

    ( Les opposants au confinement ne sont pas tous conspirationnistes : des médecins et des spécialistes de la santé publique américains ont lancé cette semaine une pétition, la déclaration de Great Barrington, qui a été signée par 36 000 personnes, dont 3000 Canadiens. )

    La Presse ( Canada ) 08.10.2020

    Des scientifiques lancent une pétition contre le confinement

    ( Mathieu Perreault )

    « Il faut absolument miser sur l’immunité de groupe, qu’il faut atteindre le plus rapidement possible en laissant le virus circuler chez les plus jeunes », explique Jean-Roch Lafrance, anesthésiologiste d’origine québécoise de Cornwall qui a signé la pétition. « Il faut laisser les moins de 50 ans vaquer à leurs occupations. Pour les plus de 65 ans, ça serait selon leur évaluation du risque, il n’y aurait pas non plus de restrictions obligatoires. »

    (…) Le Dr Lafrance est très actif dans les associations québécoise et canadienne pour l’aide à mourir. Il a vécu aux premières loges la solitude et les souffrances des patients qui devaient y avoir recours durant la pandémie. « Souvent, ils ne pouvaient pas avoir leur injection parce qu’il fallait une infirmière pour la faire. Je n’avais pas ce problème parce que je peux faire des injections, mais j’ai eu une patiente avec quatre enfants qui a dû choisir lequel serait avec elle pour le dernier moment. C’est inhumain. »

    https://www.lapresse.ca/covid-19/2020-10-08/des-scientifiques-lancent-une-petition-contre-le-confinement.php

    .

    Radio X – choi 981 ( Québec )

    Le Dr. Jean-Roch Lafrance explique pourquoi il a été signataire de la déclaration de Great Barrington

    https://radiox.com/choi981/dr-lafrance-signataire-de-la-declaration-de-great-barrington/2020/10/14/

    .

    Dr. Lafrance: signataire de la déclaration de Great Barrington

    Le Dr. Jean-Roch Lafrance explique pourquoi il a été signataire de la déclaration de Great Barrington comme plus de 450 000 personnes dont 25 000 médecins et 10 000 scientifiques de tous genres.

    Chantal Proulx : “ y’a plusieurs points dont je ne sui pas en accord avec “
    Carole B. “ Et moi aussi, il y a plusieurs points sur lesquels je ne suis pas d’accord. “
    Nathalie Leblanc : “ Le monde TEST positif ca veux pas dire qu’ils sont malades. Le virus si y en a un a pu aucun effet rendu a ce temps la de l’année. Ca prends des imbéciles pour encore croire aux fake news de la TV (…) La belle excuse pour cacher la vérité qui a personne hospitalisé de covid. On le sais tous maintenant que c’est un hoax “

    .

    .

    Nagy Barrington Nyilatkozat? Vigyázz, csapda!

  24. V'la l'Bon Vent Says:

    A Nagy Barrington deklarációt nem szabad aláírni. Nem a kötelező oltásra.

  25. FALSE FLAG ... conclusion of the Great Barrington Declaration Says:



    youtube M_BEFCkpNrw

    .

    Blase Bom 14.10.2020

    The Great Barrington Declaration is a FALSE – Positive letter !
    do not sign it
    FALSE FLAG


    Blase Bom 14.10.2020

    Conclusion of The Great Barrington Declaration

    ‚The Great Barrington Declaration‘ is a false positif statement.

    I strongly recommend to NOT sign this lettter.

    .

    1) This letter promotes to perform PCR-Test on all

    2) Promotes vaccines

    3) It talks only about the lockdown measures, not current measures

    4) It promotes the believe of a real pandemic state

    5) In this letter : reaching herd immunity means PCR testing

    5) The heaviest attribute saying this is a false positif letter:

    *Nothing about the uselessness and the dangers of wearing a mask in schools by children

    *Nothing about the uselessness of producing covid-19 vaccine

    *Nothing about the uselessness of the PCR-Tests

    *Nothing about the massmedia propaganda

    .
    .

    Blase Bom 14.10.2020

    .

    The Great Barrington Declaration

    (notes: green is good, red is bad)

    The Great Barrington Declaration

    As infectious disease epidemiologists and public health scientists we have grave concerns about the damaging physical and mental health impacts of the prevailing COVID-19 policies, and recommend an approach we call Focused Protection.

    Coming from both the left and right, and around the world, we have devoted our careers to protecting people. Current lockdown policies are producing devastating effects on short and long-term public health. The results (to name a few) include lower childhood vaccination rates, worsening cardiovascular disease outcomes, fewer cancer screenings and deteriorating mental health – leading to greater excess mortality in years to come, with the working class and younger members of society carrying the heaviest burden. Keeping students out of school is a grave injustice.

    Keeping these measures in place until a vaccine is available will cause irreparable damage, with the underprivileged disproportionately harmed.

    BB: „these measures“ are the LOCKDOWN measuers they talk about only ,

    not the current in e.g. Belgium yellow code

    Germany and Holland do not have any lockdown for now >

    but the mendatory measures are visible everywhere: the mask

    So we see the pandemic with de mask and the infection numbers on massmedia.

    Fortunately, our understanding of the virus is growing. We know that vulnerability to death from COVID-19 is more than a thousand-fold higher in the old and infirm than the young. Indeed, for children, COVID-19 is less dangerous than many other harms, including influenza. BB: and for poeple below 64 years also.

    As immunity builds in the population, the risk of infection to all – including the vulnerable – falls. We know that all populations will eventually reach herd immunity – i.e. the point at which the rate of new infections is stable – and that this can be assisted by (but is not dependent upon) a vaccine.

    Our goal should therefore be to minimize mortality and social harm

    until we reach herd immunity.

    BB: * vaccine advertising

    * „reach herd immunity by seeing the new infections is stable“

    This can only be done by PCR tests, so they are promoting the PCR test

    PCR tests can be (or are) used to implement a virus or chip into the body.

    If it is a pLandemic: why not?

    We are all affraid of the vaccine to come, while meanwhile they are chipping us

    using the PCR-Tests

    * „minimize mortality and social harm“ this is promoting masks and distancing,

    so this is promoting the believe we have a real pandemic state.

    The most compassionate approach that balances the risks and benefits of reaching herd immunity, is to allow those who are at minimal risk of death to live their lives normally to build up immunity to the virus through natural infection, while better protecting those who are at highest risk. We call this Focused Protection.

    BB: * they are saying there is a real virus

    * so Focused Protection is: harm the old ones > without a real pandemic

    Adopting measures to protect the vulnerable should be the central aim of public health responses to COVID-19. By way of example, nursing homes should use staff with acquired immunity and perform frequent PCR testing of other staff and all visitors. Staff rotation should be minimized. Retired people living at home should have groceries and other essentials delivered to their home. When possible, they should meet family members outside rather than inside. A comprehensive and detailed list of measures, including approaches to multi-generational households, can be implemented, and is well within the scope and capability of public health professionals.

    BB: * „acquired immunity“, by what mean, by a vaccine?

    * „Adopting measures“ without a real pandemic

    * „perform frequent PCR testing of other staff and all visitors“: no comment

    * „Staff rotation should be minimized“: is lowering immunity

    * „Retired people living at home should have groceries and other essentials delivered to their home“: is lowering immunity

    * „outside rather than inside“: promoting real pandemic

    * „approaches to multi-generational households“: is seperating family members

    * „public health professionals“: these lissen only to the goverment, THE pLanners.

    Those who are not vulnerable should immediately be allowed to resume life as normal. Simple hygiene measures, such as hand washing and staying home when sick should be practiced by everyone to reduce the herd immunity threshold. Schools and universities should be open for in-person teaching. Extracurricular activities, such as sports, should be resumed. Young low-risk adults should work normally, rather than from home. Restaurants and other businesses should open. Arts, music, sport and other cultural activities should resume. People who are more at risk may participate if they wish, while society as a whole enjoys the protection conferred upon the vulnerable by those who have built up herd immunity.

    BB: * „who are not vulnerable „: so vulnerable not, so there is a real pandemic

    * „reduce the herd immunity threshold“ : absolutly greate manipulation string

    .
    .


  26. dhelper dinake Says:

    .

    ‏21.09.2020

    Bill Gates vazhdon të jetë i shqetësuar se në internet po përhapen dezinformimi dhe gënjeshtra (aktualisht në lidhje me virusin corona). Muaj më parë, mbreti i PC dhe multi-miliarderi pretendoi se vaksinat kundër virusit corona do të ishin në dispozicion vetëm në 2021. Tani, sipas raporteve, ai pret që tre ose edhe katër vaksina do të aprovohen „me pak fat“ në fillim të vitit 2021. Përveç kësaj, ai mendon se është e mundur që „miratimi i parë emergjent“ për një vaksinë të jetë i mundur që në tetor. Shansi për këtë është „tepër i vogël“, tha Gates për „Spiegel“. Por sidoqoftë, në këtë pikë, pritshmëria e tij me sa duket përkon me atë, çka Donald Trump po shpreson aktualisht në SHBA.

    Prodhimi masiv i rëndësishëm

    Gates me sa duket e sheh problemin më të madh në prodhimin e vaksinës ose vaksinave në një numër të mjaftueshëm. Ashtu si të tjerët, ai aktualisht supozon se do të duhen dy doza për pacient ose person për t’u vaksinuar. Askush nuk di gjë akoma, për sa kohë do të ishin efektive vaksinat e tilla – por po të ndjekim Bill Gates, ky parashikon një nevojë për afërsisht 14 miliardë doza vaksina, pasi do të ishin shtatë miliardë njerëz që do kishin nevojë për të.

    „Kjo nuk është bërë kurrë më parë,“ tha Gates, këtu kërkohen strategji krejtësisht të reja. Një nga strategjitë e tij duket se qëndron në atë, që ai „dëshiron t’i marrë seriozisht kritikët“. Mund të „nënkuptojë, që njerëzit nuk besojnë në sëmundjen, që nuk mbajnë maska, ose – kur të vijë vaksina – ata nuk do duan të mbrojnë njerëzit e tjerë duke u vaksinuar“. Pjesa e fundit e deklaratës së tij është një çelës për të kuptuar se çfarë do të vijë. Pavarësisht se deklarata është e palogjikshme në vetvete.

    Njerëzit që do të ishin vaksinuar pritet që të jenë të mbrojtur nga të tjerët, që nuk janë vaksinuar. Vaksinat janë krijuar për të bërë antitrupa, jo për të vrarë virusin, në asnjë mënyrë.

    Sidoqoftë, „argumenti“ moral, që «kundërshtarët e vaksinimit nuk duan të mbrojnë të tjerët», ka potencialin të përdoret në publik. Edhe logjika më e thjeshtë e kupton, se ky argumentim është krejt pa bazë, madje mund të quhet shpifje e qëllimshme, por ne të gjithë jemi dëshmitarë, se njerëzit që e lenë veten të bombardohen pa pushim nga propaganda, kanë prirjen tunduese për të besuar shpifjen e ofruar nga media „gratis“, dhe jo të lodhin trurin duke logjikuar.

    Është një betejë titanike mes nesh që mbrojmë dinjitetin dhe lirinë e individit, shëndetin, të ardhmen tonë dhe të fëmijëve tanë, dhe falangave të djallit, që duan të na skllavërojnë dhe robotizojnë. Cilido që i përkrah djajtë, me qëllim apo jo, me dije apo jo, bëhet bashkëpunëtor në krim dhe për të nuk ka justifikim. Padija nuk të zhvesh nga përgjegjësia, kur kryen një vepër që cënon të drejtat e të tjerëve. As frika.

    facebook.com/groups/199603763917798/permalink/766467080564794/

    .

    25.09.2020

    ÇFARË MATET ME TESTIN – PCR ?

    … A e zbulon testi praninë e Sars-CoVirus-2? JO

    … A mund të thotë testi diçka për virusin, për shembull nëse ai po shumëzohet tek „i infektuari“ ? JO

    … A do t’i bëjë „prezenca e virusit“ njerëzit të sëmurë? JO

    … Ose ndoshta testi thotë diçka nëse një person i testuar mbart një ngarkesë të vogël ose të madhe virale aktive? JO

    … Apo nëse ka depërtuar tashmë në një qelizë? JO

    … A thotë testi ndonjë gjë në lidhje me rrezikun e infektimit? JO

    Pu, pu, pu, pu, pu, puuuuu ! O more, more ! Po kur ky test është kaq kot, sepse nuk tregon asgjë, si ka mundësi që kaq shumë qeverira bënë vendet e tyre çorap, dëmtuan rëndë ekonomitë, rrënuan aftësitë e mbijetesës të një Zot e di se sa familjeve, përçudnuan popujt me karantena, kufizime gjithfarësh, distancim social e përçarje, maska vrastare etj. duke u bazuar tek ky test ?!!!

    facebook.com/groups/199603763917798/permalink/769079450303557/

    .

    ( Declarație Mare Barrington Η Διακήρυξη του Γκρέιτ Μπάρινγκτον Deklarata e Madhe e Barringtonit = the declaration is a trap or / and False Flag … do not sign the Great Barrington Declaration )

  27. Adriaan Broekhuizen Says:

    .

    La Déclaration De Great Barrington

    « Les plus grands experts médicaux du monde s’unissent contre les confinements. La déclaration de Great Barrington est leur déclaration fondamentale. Il fait une recommandation définitive: mettre fin à tous les confinements. La Déclaration a un poids immense, compte tenu de la stature de ses signataires fondateurs, le Dr Martin Kulldorff (Université Harvard), le Dr Sunetra Gupta (Université d’Oxford) et le Dr Jay Bhattacharya (École de médecine de l’Université de Stanford), et les principaux scientifiques et praticiens, y compris les lauréats du prix Nobel, qui les ont rejoints », commente Piet le Roux, coordinateur de la campagne Business for Ending Lockdown et PDG du groupe d’entreprises Sakeliga.

    ( Sanah Badr )

    Beaucoup de médecins ont clairement dit:“Nous ne mettons pas notre signature car dans cette … il y a beaucoup de choses à clarifier; entre autre que les personnes âgées doivent rester confinées et de laisser livrer la nourriture devant la porte ainsi de suite.

    Des médecins, il y a peu, qui ont lutté depuis des mois contre cette folie, voient crimes, se demandent: „Pourquoi ce comité de 4 scientifiques de Harvard et Oxford apparaisse soudainement?“

    facebook.com/afreedomthinker/posts/183687526655515?__tn__=-R

    .
    .
    .

    10.14.2020
    Mises Institute

    ( Michel Accad, MD, practices cardiology and internal medicine in San Francisco, offering individualized care in a free-market setting. His blog about health care and medicine is AlertandOriented.com. He also co-hosts the Accad And Koa Report podcast. )

    .

    La declaración de Great Barrington: unas pocas palabras de precaución
    The Great Barrington Declaration: A Few Words of Caution

    Michel Accad, MD

    (…) La propuesta, presentada por tres destacados epidemiólogos y científicos en una cumbre patrocinada por el Instituto Americano de Investigaciones Económicas, parece ofrecer una alternativa bien acogida a las actuales políticas de cierres generales.

    Los autores de la declaración recomiendan políticas de «protección focalizada» y ya han recibido el apoyo de decenas de miles de profesionales de la salud pública, médicos y miembros del público en general.

    (…) debo señalar, no obstante, algunas dificultades importantes con esta declaración.

    La inmunidad de grupo como objetivo de política

    Para empezar, debe quedar claro que la propuesta es una propuesta de política. Ofrece ideas generales sobre lo que la respuesta de salud pública a la pandemia debe apuntar y da algunos ejemplos de los tipos de cambios de comportamiento que se deben implementar. Las ideas políticas son ideas que se imponen en última instancia. (…)

    ¿Confinamientos selectivos? (…)

    Una política de atención a los vulnerables impone necesariamente divisiones arbitrarias. (…)

    La salud no es un bien común
    Health is not a common good

    (…) La declaración establece que el objetivo de la política es «minimizar la mortalidad». Pero por muy común que sea una idea, es una idea muy equivocada: las autoridades estatales no deberían tener por qué salvar vidas individuales, y mucho menos promover la salud.
    The Declaration states that it is the goal of policy “to minimize mortality.” But as commonplace an idea as that may be, it is a very mistaken one: State authorities should have no business saving individual lives, let alone promoting health.

    La vida y la salud de un individuo son bienes particulares, no bienes comunes. Es una verdad metafísica obvia que mi salud y mi vida sólo pueden ser mías y no son compartidas en común con nadie, y ciertamente no con la comunidad política en general. En el fondo, la «salud pública» es un oxímoron, ya que «el público», como abstracción, no tiene salud. Sólo los individuos están sanos o no.
    An individual’s life and health are particular goods, not common goods. It is an obvious metaphysical truth that my health and my life can only be mine and are not shared in common with anyone, and certainly not with the political community at large. At its heart, “public health” is an oxymoron since “the public,” as an abstraction, has no health to speak of. Only individuals are healthy or not.

    Esto no quiere decir que no sea bueno para los demás, o para el país en general, que yo, como individuo, permanezca vivo y bien en lugar de estar enfermo o muerto. Pero es un gran error considerar que la promoción del bien común significa que el gobierno debe, a través de algún tipo de razonamiento utilitario, promover mi salud o «salvar mi vida» o las vidas de otras personas individuales—incluso si fuera realmente capaz de hacerlo—todo ello mientras equilibra las preocupaciones económicas más amplias.
    That is not to say that it is not good for others, or for the country at large, that I, as an individual, should remain alive and well rather than be sick or dead. But it is a major error to consider that the promotion of the common good means that the government must, via some kind of utilitarian reasoning, promote my health or “save my life” or the lives of other individual persons—even if it were actually capable of doing so—all the while balancing wider economic concerns.

    Por necesidad, una intervención gubernamental de ese tipo (…)

    No se trata de una promoción del bien común, que, por definición, debe extenderse a todos los miembros de la comunidad política (eso es lo que significa «común»). Por el contrario, el sustento y la salud de las personas individuales deben ser promovidos por otros individuos y por instituciones comunales no estatales que se dediquen naturalmente a la división del trabajo, donde las compensaciones puedan ser evaluadas y adjudicadas libre y éticamente. (…)

    El bien común de Estados Unidos no se incrementa por estar vivo ni se disminuye por estar muerto, y lo mismo ocurre con cada uno de mis conciudadanos. Al afirmar implícitamente lo contrario, la declaración de Great Barrington perpetúa un mito pernicioso y peligroso de la filosofía política moderna.

    (…) no perdamos de vista el gran problema en juego, no sea que volvamos a caer rápidamente en la misma trampa de la dependencia total de los dictados irracionales del Estado.

    https://mises.org/es/wire/la-declaracion-de-great-barrington-unas-pocas-palabras-de-precaucion

    .

    The Great Barrington Declaration: A Few Words of Caution

    (…) The erroneous view that the promotion of the common good means a “fair” redistribution of a stock of material goods to benefit certain individuals at the expense of others has unfortunately been widely accepted since its first articulation at the beginning of the Enlightenment. It is a view that inevitably promotes the growth of State power, with ever-expanding government action justified in the name of a “pseudo” common good.

    The common good of the United States is in no way increased by my being alive nor is it diminished by my being dead, and likewise for every single one of my co-citizens. By implicitly stating otherwise, the Great Barrington Declaration perpetuates a pernicious and dangerous myth of modern political philosophy. If, under current circumstances, it may be wise to support the proposals it contains, let’s not lose sight of the bigger issue at play lest we quickly fall back into the same trap of utter dependence on the irrational diktats of the State.

    http://alertandoriented.com/great-barrington-declaration/

    Michel Accad, MD, practices internal medicine and cardiology in San Francisco.

    http://alertandoriented.com/about/

    .

  28. GBD is luring us into a trap Says:

    .

    4. Oktober versus 14. Oktober, JSM versus GBD

    Punktgenau zehn Tage nach der GBD Great Barrington Declaration zaubert man die JSM John Snow Memorandum aus dem Hut, veröffentlicht in The Lancet am 14.10.2020.

    johnsnowmemo.com

    Mit der unguten Petition von Great Barrington und rasch dazukomponierter angeblicher Gegnerschaft wie der vermeintlichen Gegenpetition John Snow Memorandum beginne das schier allgegenwärtige Herumreden, damit andere, ernsthafte Kritik an der Bewältigung der sogenannten Pandemie, wir wissen: am Mythos Pandemie, möglichst ganz aus dem Blickfeld und damit aus dem Bewusstsein gerate oder zumindest Teil sei des, wie demnächst die ungeimpften Menschen, schlimmen Unberührbaren, des allgemein Geächteten, der sozialen und politischen Schmuddelecke, Teil der Gefahr.

    Erst das Virus, dann der ungehorsame Mensch … vgl. Tedros: „public enemy“.

    Dem Problem – die Fake-Pandemie, die ggf. extrem riskanten mRNA-Impfstoffe, drohender Impfzwang – weiche man unbedingt aus. Es beginne das Ablenkungsmanöver, das Herumreden, die global inszenierte Als-ob-Debatte, die Corona-Bühnenschau.

    „Es kam, wie es kommen musste“, oder: Wie es nicht anders zu erwarten war.

    .
    .

    Dan Wootton about the Great Barrington Declaration and the right side of history …

    talkRADIO

    Lockdown sceptic Dan Wootton has signed the Great Barrington Declaration: „Everyone who signed it will be on the right side of history“

    .

    .
    .

    Corona Aktuell: HELFEN SIE MIT und zeichnen Sie die „Great Barrington Declaration“

    RPP / Raphael Bonelli 11.10.2020

    FreeBine sagt: Schluss mit Halbwahrheiten!!!! Diese Erklärung ist nur Zucker für die Affen und soll nur falsche Hoffnung schüren. Die Menschen setzen ihren Namen darunter und geben WIEDER die Verwantwortung ab, so wie eh und je!!! All diese Hintertürchen und die Fehlannahme, dass überhaupt irgendetwas gegen dieses Fake-Virus unternommen werden muss, ist Gaslighting der ganz üblen Sorte und wird absolut GARNIX ändern!!!

    Ronny sagt: Nein die Unterschriften waren ein riesiger Fehler bitte Mal genau durch lesen was die da unterschrieben haben !!! Kati antwortet: Ganz GENAU! Leider muss ich sagen, die Herden-Eigenschaft funktionierte ziemlich gut.

    .

    .
    .

    GoFeminin und Onmeda

    Wissenschaftler der Charité in Berlin und des Berliner Max-Planck-Instituts gründeten 1997 das Gesundheitsportal Medicine-Worldwide. Die Kölner Onvista erwarb die Website im März 2004 vom Betreiber Med-World-AG. Diese Website wurde im Juni 2005 unter onmeda.de neu gestaltet. OnVista verkaufte Onmeda im Juni 2008 an GoFeminin, Muttergesellschaft von GoFeminin ist das französische Unternehmen aufeminin.com, das mehrheitlich der Axel Springer AG gehörte. Ende 2017 verkaufe Springer seine Anteile an den französischen Medienkonzern TF1. Die gofeminin.de GmbH ist Mitglied im afgis – Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Onmeda

    .

    Reden im pluralis maiestatis – man beachte das Nous de majesté ( Royal we ) der Einpeitscher namens GoFeminin

    Great Barrington Erklärung: Nur die Schwächsten in der Corona-Pandemie schützen?

    GoFeminin • 15.10.2020

    Wir haben gelernt: Im Kampf gegen das Coronavirus muss jeder von uns seinen Teil beitragen. Wir tragen Masken, halten Abstand, leben mit Einschränkungen und verzichten auf einen großen Teil des sozialen und kulturellen Lebens. Doch derzeit sorgt die „Great Barrington Erklärung“ für Verwirrung: Amerikanische und englische Wissenschaftler erklären darin, die aktuellen Einschränkungen richteten mehr Schaden an, als dass sie uns helfen würden. Es sei besser, nur alte und gefährdete Menschen abzuschirmen. Der Rest der Bevölkerung solle zum normalen Leben zurückkehren.

    .

    .
    .

    Die mRNA-Impfstoffe werden ersten sicher sein und zweitens bald verfügbar, in wenigen Monaten …

    “ would present a risk to vulnerable populations for the indefinite future. Such a strategy would not end the COVID-19 pandemic but result in recurrent epidemics, as was the case with numerous infectious diseases before the advent of vaccination “
    “ until safe and effective vaccines and therapeutics arrive within the coming months “

    johnsnowmemo.com

    .
    .

    Genug gequält worden, hm? Nun, hier ist der einzig zulässige Notausgang, die GBD – alle Schafe folgen bitte, schön einig, vereint

    To win the argument, lockdown-sceptics must unite with a new manifesto

    Sherelle Jacobs / Daily Telegraph / 15.10.2020

    telegraph.co.uk/politics/2020/10/15/lockdown-sceptics-world-must-unite-new-manifesto/

    .

  29. Jacques Auvergne Says:

    .

    Zunehmend verfassungswidrig:

    „Corona-Sonderrechtsregime“

    .
    .

    tag24

    14. Oktober, 14.11 Uhr: Lars Brocker: Bundestag muss Basis für Corona-Regeln schaffen

    Der Präsident des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz, Lars Brocker, hat den Bundestag aufgefordert, die Corona-Auflagen dringend auf solide gesetzliche Füße zu stellen.

    „Seit Monaten formulieren Verwaltungsgerichte bundesweit in ihren Beschlüssen Bedenken gegenüber dem bislang weitgehend exekutiven Regelungsregime der Corona-Verordnungen“

    „Diese deutlichen Warnhinweise werden noch nicht hinreichend wahrgenommen.“

    Verwaltungsgerichte könnten einzelne Vorschriften in den Corona-Rechtsverordnungen womöglich „von einem Tag auf den anderen kassieren“, weil sie gegen den Parlamentsvorbehalt und damit gegen die Verfassung verstießen, sagte der oberste Richter des Landes

    https://www.tag24.de/thema/coronavirus/coronavirus-auch-barron-trump-hatte-corona-1686213

    .
    .

    Die Rheinpfalz 14.10.2020

    Brocker: Bundestag muss Basis für Corona-Regeln schaffen

    (…) Verwaltungsgerichte könnten einzelne Vorschriften in den Corona-Rechtsverordnungen womöglich «von einem Tag auf den anderen kassieren», weil sie gegen den Parlamentsvorbehalt und damit gegen die Verfassung verstießen, sagte der oberste Richter des Landes (…)

    «Das vom parlamentarischen Gesetzgeber abgekoppelte Sonderrechtsregime von Corona-Verordnungen gerät zunehmend in Konflikt mit den rechtsstaatlichen Vorgaben der Verfassung», betonte Brocker. «Nicht weil die Maßnahmen per se zu weitgehend wären, sondern weil weiterhin allein die Exekutive handelt.»

    «Die Corona-Krise ist aber weder allein die Stunde der Exekutive noch der sie kontrollierenden Judikative: Alle drei Staatsgewalten müssen ihren Beitrag leisten und deshalb dringend als zentrales Staatsorgan auch der Deutsche Bundestag», erläuterte der Jurist. Die Landesparlamente könnten diese verfassungsrechtliche Lücke entgegen anderslautenden Vorschlägen nicht alleine schließen. (…)

    https://www.rheinpfalz.de/politik/rheinland-pfalz_artikel,-brocker-bundestag-muss-basis-f%C3%BCr-corona-regeln-schaffen-_arid,5122131.html

    .

    Lars Brocker ist Chef des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz und mutig genug, um die verfassungswidrigen Coronaverordnungen der Bundesregierung zu verdammen.

    Zunehmend verfassungswidrig: „Corona-Sonderrechtsregime“

    Bei – unzulässiger! – Umgehung des Parlaments habe die Bundesregierung ein „Corona-Sonderrechtsregime“ errichtet.

    Chef des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz: „Seit Monaten formulieren Verwaltungsgerichte bundesweit in ihren Beschlüssen Bedenken gegenüber dem bislang weitgehend exekutiven Regelungsregime der Corona-Verordnungen. Diese deutlichen Warnhinweise werden noch nicht hinreichend wahrgenommen.“

    Der Verstoß gegen den Parlamentsvorbehalt verstößt gegen die Verfassung.

    Lars Brocker: „Das vom parlamentarischen Gesetzgeber abgekoppelte Sonderrechtsregime von Corona-Verordnungen gerät zunehmend in Konflikt mit den rechtsstaatlichen Vorgaben der Verfassung, (…) weil weiterhin allein die Exekutive handelt.“

    .

  30. אדוארד פון רוי Says:

    Man lese die GBD genau, die Great Barrington Declaration.

    Man sollte sie nicht mitzeichnen, beispielsweise weil die GBD zur Unbrauchbarkeit der PCR-Tests schweigt, hingegen immer mehr dieser Tests fordert.

    Das menschenfeindliche Social Distancing und ebenso die schnüffelstaatliche Kontaktnachverfolgung sind der Petition kein Wort der Kritik wert.

    Die geplanten Massenimpfungen mit den – ggf. sehr gefährlichen – mRNA-Impfstoffen werden von der Great Barrington Declaration nicht kritisiert.

    Einer der wichtigsten Begriffe, das Wort Maske fällt gar nicht. Dass die Maskenpflicht im Klassenzimmer oder auf dem Pausenhof den Kindern und Jugendlichen schadet, hätte die GBD sagen müssen.

    Ohne Tests keine Pandemie. Die Daten, PCR-testpositiv oder nicht, sind nicht zu erheben, dürfen vor allem keinen Einfluss auf die Freiheitsrechte des Individuums haben.

    Pflegeheim und Krankenhaus möchten Bhattacharya, Gupta und Kulldorff mit Testzwang für alle Besucher ausstatten. Die Mitarbeiter sollen „immun“ sein oder werden gefeuert, sie müssen sich permanent testen lassen – oder geimpft sein. Das ist Impfpflicht per Schleichweg, faktischer Impfzwang.

    In Deutschland gibt es 2020 keine epidemische Lage von nationaler Tragweite, weltweit gibt es eine solche nicht.

    Implizit bejaht die Great Barrington Erklärung die Existenz der Pandemie und schreitet in Richtung Massenimpfung voran.

    Die GBD erst lesen und dann unterschreiben?

    Die GBD erst genau lesen, dann nicht unterschreiben.

  31. Adriaan Broekhuizen Says:

    .

    Identity2020 Systems Inc.
    ID2020

    ID2020 will einfache Zugänge zu digitalen Identifikationsformen weltweit zu schaffen. Dadurch soll das Leben vor allem in armen Ländern verbessert werden. Die in den USA als 501(c)(3) gemeinnützig anerkannte Organisation kündigte an, Biometrie- und Blockchain-Technologie einzusetzen. Gegründet wurde sie am 19. Juni 2017 in New York City.

    Gründungsmitglieder („Founding Partners“) sind Microsoft, Rockefeller Foundation, die Unternehmensberatung Accenture, die Impf-Allianz Gavi sowie Ideo Org, ein Ableger der Designfirma Ideo. Die Allianz kooperiert mit Regierungen, Nichtregierungsorganisationen und privaten Unternehmen.

    ID2020 förtert lediglich rein digitale Projekte, wie z. B. einen digitalen Pass für Obdachlose oder ein digitales Impfbuch …

    https://de.wikipedia.org/wiki/ID2020

    id2020.org/digital-identity

    id2020.org/alliance

    .

    WEF World Economic Forum
    COVID-19 health passport
    CovidPass

    30.07.2020 WEF — This app could help revive travel and events

    Could this COVID-19 ‚health passport‘ be the future of travel and events?

    CovidPass is the brainchild of one of the World Economic Forum’s Young Global Leaders, Mustapha Mokass. It also involves other YGLs across 5 continents, including Muna AbuSulayman and Peggy Liu. CovidPass uses blockchain technology to store encrypted data from individual blood tests, allowing users to prove that they have tested negative for COVID-19.

    Mokass hopes his app, which is launching in September, will become a standardized solution for airlines, airports and border agencies, and eliminate quarantine for healthy travellers. CovidPass could also allow hotels, cinemas, theatres, sporting and concert venues to reopen safely.

    Another possible use would be to help restart the worldwide conference and exhibition industry

    weforum.org/agenda/2020/07/covid-19-passport-app-health-travel-covidpass-quarantine-event/

    .

    „Great Barrington Declaration“ Alte Ideen – neu verpackt | Wulf Rohwedder ( ARD ) | tagesschaum | 16.10.2020

    Szene der Maßnahmen-Kritiker gespalten

    In der Szene der Kritiker wird die Erklärung unterschiedlich aufgenommen: Während viele den Appell zur Einstellung der Corona-Maßnahmen begrüßen, wird die enthaltene Forderung nach PCR-Tests und den Quarantänemaßnahmen weitgehend abgelehnt. Andere unterstützten die „Great Barrington Declaration“ zunächst, rieten dann aber wieder von einer Unterschrift ab.

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/great-barrington-declaration-101.html

    .
    .

    Prof. Sucharit Bhakdi: Stellungnahme zur Great Barrington Declaration bei Bittel TV

    Oli redet • 15.10.2020

    .

    .
    .

  32. Adriaan Broekhuizen Says:

    WeLT 27.08.2020

    Die Corona-Warn-App sollte verpflichtend werden, fordert der Oberbürgermeister von Tübinger Boris Palmer

    Zu Markus Lanz wurde der Grünen-Politiker wohl vor allem deshalb eingeladen, weil er als Proband bei einem Corona-Impftest teilgenommen hatte. (…)

    Nach einem kurzen Themenwechsel spricht Lanz erneut die Corona-App an und fragt Palmer, wer die Pflicht denn kontrollieren solle. Seine Antwort: Die App habe eine Bluetooth-Schnittstelle, durch die übermittelt werden könne, ob sie angeschaltet ist. Das lässt auch Moderator Markus Lanz etwas kopfschüttelnd zurück. „Das ist ja Big Brother, über was wir hier reden“, sagt Markus Lanz etwas schockiert.

    https://www.welt.de/vermischtes/article214422432/Markus-Lanz-Boris-Palmer-plaediert-fuer-Pflicht-der-Corona-Warn-App.html

    .
    .

    SWR

    13.10.2020

    Tübinger Corona-Vorschriften in der Kritik

    Das Tübinger Ordnungsamt darf wegen Corona die Personalien von Gruppen auf öffentlichen Plätzen verlangen. Die Betreffenden müssen allerdings keine Personalien angeben, wenn sie die Warn-App vorweisen können. Datenschützer kritisieren diese Verknüpfung.

    Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) ist nach eigenen Angaben von der Corona-Warn-App überzeugt. Jetzt gilt deshalb eine neue Allgemeinverfügung in Tübingen. Wer mit zehn oder mehr Leuten im Freien zusammensteht und vom Ordnungsamt wegen Abstandsregeln kontrolliert wird, muss seine Kontaktdaten angeben. Es sei denn, man hat die Warn-App auf dem Handy.

    „Jede Stadt soll vor Ort entscheiden, was wie nötig ist, um die Infektionszahlen so niedrig wie möglich zu halten.“

    Dirk Abel, Regierungspräsidium Tübingen

    Ob die Verfügung in Tübingen juristisch zulässig ist, also dass bei den Kontrollen ein Unterschied gemacht wird, ob man die Corona-Warn-App auf dem Handy hat oder nicht, bezweifelt Abel. Solange keine Beschwerde beim Regierungspräsidium eingehen, wird jedoch die Regelung auch nicht überprüft.

    Der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink sieht es kritisch, dass die Stadt mit den neuen Regeln Anreize für den Download der Corona-Warn-App schafft. Das könne Bürger unter Druck setzen und das solle auf keinen Fall passieren, sagt Brink. Palmer hofft, mit der neuen Regelung noch mehr Menschen von den Vorteilen der App zu überzeugen.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/datenschuetzer-kritisieren-corona-massnahmen-in-tuebingen-100.html

    .
    .

    Viele Kommentatoren durchschauen die Bauernfängerei der Great Barrington Declaration:

    Die „Declaration“ erinnert mich an die Werbemethoden des „Sommerschlussverkaufs“. Erst werden die Preise künstlich nach oben gesetzt, um dann diese wieder zu reduzieren. Und die Käufer meinen einen Gewinn getätigt zu haben, wenn sie die „Schnäppchen“ erworben haben. „Kauft“ diesen Blödsinn nicht und fordert die Rücknahme aller Maßnahmen, als ob es keine „Corona-Pandemie“ gegeben hätte ! Einschließlich der Fake- PCR-Tests !

    Leider distanziert sich die Deklaration nicht von den PCR-Tests, nicht von den geplanten Coronaimpfungen, empfiehlt das Testen von älteren Menschen, eine Isolation „Light“. Ältere Menschen sollen sich mit Angehörigen etc. nur im Freien treffen und Lebensmittel ausschließlich bestellen.

    youtube.com/watch?v=HNsbHR7lKZQ

  33. אדוארד פון רוי Says:

    .

    Zu den RNA-basierten Coronavirus-Impfstoffen zu lesen bei EPP Group ( The Group of the European People’s Party )

    A temporary exception to the rules for genetically modified organisms (GMOs) could speed up clinical trials of potential COVID-19 vaccines and treatments. „Ideology must not stop the fight against the Coronavirus. We want this exception for GMOs“, said the EPP Group’s Peter Liese MEP and Jessica Polfjärd MEP today.

    The EPP Group will vote in favour of a temporary change of EU rules to allow for vaccines that include GMOs.

    eppgroup.eu

    .

    Bei eur-lex.europa.eu

    Regulation (EU) 2020/1043 of the European Parliament and of the Council of 15 July 2020 on the conduct of clinical trials with and supply of medicinal products for human use containing or consisting of genetically modified organisms intended to treat or prevent coronavirus disease (COVID-19)

    Dort heißt es in Artikel 4

    „This Regulation shall apply as long as WHO has declared COVID-19 to be a pandemic or as long as an implementing act by which the Commission recognises a situation of public health emergency due to COVID-19 in accordance with Article 12 of Decision No 1082/2013/EU of the European Parliament and of the Council (7) applies.“

    .

    Dr. Wolfgang Wodarg · 16.07.2020

    Aus meinem Beitrag „Unter falscher Flagge“, veröffentlicht Mitte Juni. „Grippeimpfung — das alljährliche Geschäft mit der Hoffnung – Für alle Verfahren bleibt außerdem fraglich, ob eine induzierte Immunisierung bei den ja immer wieder neu sich rekombinierenden Coronaviren überhaupt zu einer Schutzwirkung führt. Das kann immer erst nach einer Grippesaison beziehungsweise Coronasaison beurteilt werden.

    So bleiben die Grippeimpfung und Corona-Impfung ein alljährliches gutes Geschäft mit der Hoffnung, weil bei diesem „Geschäft“ immer wieder nur nachträglich etwas über den Nutzen ausgesagt werden kann.

    Hinzu kommt, dass es inzwischen auch genügend Erfahrungen damit gibt, dass der Platz, der durch Impfungen jeweils unterdrückten Viren von anderen, möglicherweise gefährlicheren Erregern (12) eingenommen wird.

    Es gibt bereits Hinweise darauf, dass Menschen, die gegen Grippe geimpft wurden, vermehrt durch Coronaviren erkranken. Es muss unbedingt geklärt werden, ob in einer Bevölkerung, in der exponierte oder gefährdete Menschen sehr gründlich gegen Influenza-Viren geimpft werden, Corona-Infektionen häufiger zu schweren Verläufen und zum Tod führen. Denn eine Influenza-Impfung verhindert keine Atemwegserkrankungen, sie verändert nur das Erregerspektrum! Demnach würde es bei einer Corona-Impfung oder bei den geplanten genetischen Manipulationen zu erneuten Verschiebungen im Erregerspektrum und zu weiteren unkalkulierbaren Risiken kommen.“

    facebook.com/83788386909/posts/10156941944766910/

    .

    [ Im September 2020 ] schloss die EU-Kommission einen Vertrag mit den beiden Pharmakonzernen Sanofi (Frankreich) und GlaxoSmithKline (Großbritannien) über die Lieferung von 300 Millionen Impfdosen ab. Angepeilt ist dabei das zweite Halbjahr 2021. Das ist mehr als sportlich, hat der Sanofi-Kandidat doch noch nicht einmal die zweite Testphase bestanden und demnach die dritte Testphase überhaupt noch nicht begonnen. Weitere 400 Millionen Impfdosen sind bereits bei AstraZeneca (Großbritannien/Schweden) bestellt. (…)

    Sowohl für die USA als auch für die EU muss spätestens an dieser Stelle jedoch die Frage beantwortet werden, wie es denn überhaupt sein kann, dass ein Impfstoff lange vor der Komplettierung der klinischen Tests überhaupt bereits eine Zulassung bekommen und der Allgemeinheit verabreicht werden kann. (…) Möglich machen dies sogenannte „Notfallzulassungen“. In den USA spricht man von einer „Emergency Use Authorization“, in der EU heißt dies „Conditional Marketing Authorisation“. (…) [ Es ] kann auch dann eine provisorische Zulassung erteilt werden, wenn die dritte klinische Testphase erfolgversprechend, aber noch nicht beendet ist. (…) die Kriterien, die die Zulassungsbehörden als „erfolgversprechend“ festgelegt haben. Feste Kriterien gibt es hier nämlich nicht und der Ermessensspielraum ist genau so groß wie der politische Druck auf die Zulassungsbehörden. (…)

    Am gleichen Tag, an dem Donald Trump einen Impfstoff noch für dieses Jahr angekündigt hat, hat die US-Gesundheitsbehörde CDC den Bundesstaaten bereits konkrete Anleitungen für die Verabreichung des Impfstoffs für Ende Oktober/Anfang November an bestimmte Bevölkerungsgruppen geschickt. Klar, dass die offiziellen Studiendaten inkl. Laufzeit dann nur Makulatur sind. Wie die europäischen Behörden bei der Festlegung der Kriterien für ihre Notfallzulassung konkret verfahren werden, ist übrigens noch nicht entschieden. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass sie hier große Sorgfalt walten lassen, wenn in den USA bereits geimpft wird und der politische Druck – vor allem durch die Unzufriedenheit der Wähler mit den Maßnahmen – immer größer wird.

    Über die Risiken und Nebenwirkungen oder gar Untersuchungen von Spätfolgen muss man bei derart kleinen Stichproben und kurzen Zeiträumen freilich erst gar nicht reden. Die werden dann am Ende des Studienzeitraums veröffentlicht, wenn viele Tausend oder gar Millionen Menschen bereits auf Basis der „Notfallzulassung“ geimpft wurden. Stellt sich der Impfstoff dann als unsicher heraus, wird die Notfallzulassung halt widerrufen und die Geimpften müssen zusehen, wo sie bleiben. Das ist unverantwortlich.

    Es wäre übrigens falsch, hier nur die USA und die EU auf die Anklagebank zu setzen. In Russland und China sind derartige „Notfallzulassungen“ bereits erteilt worden – jeweils zu einem Zeitpunkt, an dem die dritte klinische Testphase entweder in einem sehr frühen Stadium war (China) oder noch nicht einmal begonnen wurde (Russland). (…)

    Jens Berger / am 09.10.2020 / Nachdenkseiten

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=65607

    .

    Gentechnik am Menschen unter falscher Flagge

    Impfstoffindustrie und Politik wollen uns wegen Covid-19 genetisch verändern

    Wolfgang Wodarg 12.06.2020

    • Geplante „Impfungen“ verändern uns genetisch
    • Unsere Zellen sollen die Bioreaktoren der Impfstoffindustrie ersetzen
    • Große Risiken und offene Fragen
    • Es bleiben somit weitere wichtige Fragen ( * ) offen
    • Der Fisch stinkt vom Kopfe
    • 10 Forderungen in Bezug auf Maßnahmen der medikamentösen Infektionsprophylaxe

    wodarg.com/impfen

    ( * ) Die im Text aufgeworfenen Fragen beantwortet der Immunologe Prof. Stefan Hockertz so:

    — Welche Zellen werden letztlich von den Shuttle-Viren oder Nano-Partikeln angesteuert und verändert? UNBEKANNT
    — Wie zielgenau und gewebe- oder zellspezifisch ist der Shuttle-Prozess? GAR NICHT. ES WURDE JAHRZEHNTE MIT LIPOSOMEN VERSUCHT UND SCHEITERTE
    — Erkennt unsere zelluläre Abwehr die modifizierten Zellen als fremd und vernichtet sie, wie sie es ja auch z.B. mit den von Viren befallenen Zellen macht? DIE GEFAHR IST GROSS.
    — Wie unterscheidet im Falle einer Infektion unser Immunsystem zwischen infizierten und modifizierten Zellen? GAR NICHT, IM GEGENTEIL, DIE INFEKTION KANN VERSTÄRKT WERDEN.
    — Wird durch diesen Vorgang eine selbstbegrenzende Reaktion ausgelöst, oder kann ein Massenzelltod (Apoptose) mit Zytokinsturm und Schockreaktionen ausgelöst werden? DAS SIND FORSCHUNGSANSÄTZE, DIE BEI WEITEM NICHT ABGESCHLOSSEN SIND.
    — Wie lange müssen die Wirkungen solcher Manipulation nachbeobachtet werden, um Autoimmunreaktionen oder Tumorinduktionen ausschließen zu können? MINDESTENS 2 JAHRE
    — Wie gründlich hat man derartige ernste Risiken durch umfangreiche Tierversuche untersucht? AUCH 2 JAHRE MINDESTENS, VOR ALLEM WENN ES NUTZTIERE WAREN.
    — Weshalb besteht bei Gentherapeutika eine sehr begrenzte und strenge Indikation, während bei den zur Infektionsabwehr untersuchten genetischen Modifikationen ein „beschleunigtes Verfahren“ zugelassen wird? DAS IST REINE POLITIK UND HAT MIT REGULATORISCHEN GESICHTSPUNKTEN NICHTS ZU TUN.

    https://www.wodarg.com/impfen/

  34. Edward von Roy Says:

    .
    .

    Die Machtergreifung: Sonderrechte für das Gesund­heitsministerium

    Die Große Koalition soll im Eilverfahren die Sonder­rechte für Bun­desgesundheitsminister Jens Spahn über den 31. März 2021 hinaus verlängern.

    Eine entsprechende Vorlage eines Gesetzentwurfs zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite ist jetzt in die Abstimmung zwischen den Ministerien gegangen. Spahn soll demnach weiter eigenmächtig Verordnungen erlassen können, etwa nach eigenem Ermessen den internationalen und nationalen Reiseverkehr kontrollieren können und Vorschriften für Flug- und Seehäfen erlassen, wenn die Infektionslage es erfordert.

    Das Ministerium will beim RKI und beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI) mehr Daten zusammenziehen und redet über „Surveillance-Ins­trumente“ wie eine virologische und syndromische Surveillance sowie eine Impfsurveillance. Bei der Impfsurveillance sollen die Kassenärztlichen Vereinigungen elek­tronisch ihre Patientendaten an RKI und PEI über­mitteln, die Meldung der Daten wird auf Fälle von SARS-CoV-2 aus­geweitet.

    Die bevorstehenden Zulassungen neuartiger (wir wissen: ggf. hochriskanter mRNA-basierter) Impfstoffe zum Schutz vor COVID-19 machen eine Ergänzung im Impfschutzgsetz erforderlich, so das BMG. Die von den Kassenärztlichen Vereinigungen zu meldenden Versorgungsdaten von gesetzlich krankenversicherten Personen seien auch für die Zwecke der im Zuständig­keits­bereich des PEI liegenden Pharmakovigilanz von Impfstoffen von großer Bedeutung.

    Einen möglichen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 sollen alle Bür­ger kostenfrei erhalten können.

    Das Melde- und Informationssystem DEMIS soll die zentrale Steuerungsstelle bilden, die meldepflichtigen Labore verpflichtet werden, eine SARS-CoV-2-Meldung über dieses System vorzunehmen.

    Der Arztvorbehalt soll „angepasst“ werden in Bezug auf „patientennahe Schnelltests auf SARS-CoV-2“ und „auf die Nutzbarkeit veterinärmedizi­ni­scher Laborkapazitäten“.

    Die Nutzung von veterinärmedizinischen oder zahnärztlichen Laboren bei der Testung von Humanproben könne „einen wichtigen Beitrag zur Auswei­tung der bestehenden Testkapazitäten leisten und die mit der Probentestung stark belas­teten humanmedizinischen Labore entlasten“.

    .
    .

  35. Edward von Roy Says:

    16.10.2020

    Corona-Virus längst mutiert

    Punkt.PRERADOVIC Podcast mit Dr. Wolfgang Wodarg

    Milena Preradovic

    https://de.wikipedia.org/wiki/Milena_Preradovic

    MWGFD Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie

    Schnellschuss Corona-Impfung – Punkt.PRERADOVIC Podcast mit Prof. Dr. Stefan Hockertz

    https://www.mwgfd.de/2020/10/schnellschuss-corona-impfung-punkt-preradovic-podcast-mit-prof-dr-stefan-hockertz/


    Viren sind nicht das Problem-bleiben Sie besonnen!

    Dr. Wolfgang Wodarg

    https://www.wodarg.com/

    16.10.2020

    Livestream Sitzung 21 – Die Macht der Konzerne und die Korruption

    Stiftung Corona-Ausschuss
    Es reden unter anderen:

    Rechtsanwältin und Volkswirtin Dr. Renate Holzeisen

    und vom Corona-Ausschuss

    Rechtsanwältin und Volkswirtin Viviane Fischer
    der Deutsch-Amerikanische Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich

    youtube.com/watch?v=240Uu5g09JM


  36. エドワード・フォン・ロイ Says:

    ·

    ハーバード大学のマーチン・クルドーフ氏、オックスフォード大学のサネトラ・グプタ氏、スタンフォード大学のジェイ・ブハタチャルヤ氏らがまとめた「グレートバリントン宣言」は

    やはりワクチンが絡んで来そうなので楽観視は出来ないですね。

    ·

    bg-bg.facebook.com/tsune0024/posts/3679201592168211?__tn__=-R

    https://bg-bg.facebook.com/tsune0024/posts/3679201592168211?__tn__=-R

    ·

    ·
    ·

    グレートバリントン宣言(グレートバリントン宣言)は、PCRテストをもっともっと欲しがっています。 グレートバリントン宣言は反対ではなく、予防接種のためです。

    私たちは請願書に署名すべきではありません。

    ·

  37. Έντουαρντ φον Ρόι Says:

    .

    08.06.2020
    Deutsches Ärzteblatt

    Politik sollte sich mit Impfpflicht auseinandersetzen

    Gerüchte um den Beschluss einer Impfpflicht hat die Bundesregierung bisher dementiert, auch mit Verweis darauf, dass es noch keinen Wirkstoff gegen COVID-19 gibt. Wissen­schaft­ler raten der Politik jedoch, sich schon jetzt mit dieser Möglichkeit auseinanderzu­setzen.

    Gute Vorbereitung sei wesentlich, um einem Chaos bei der Markteinführung eines Impf­stoffes vorzubeugen, schreibt etwa die Rechtswissenschaftlerin Lauren Tonti vom Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik (MPISOC) in München in einem Essay zu COVID-19. Nach ihrer Einschätzung könnte eine Impfpflicht verfassungskonform sein. (…)

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/113555/Impfpflicht-waere-rechtlich-moeglich

    .

    06.10.2020
    EMA

    Die Europäische Arzneimittel-Agentur ( EMA, englisch European Medicines Agency ) ist eine Agentur der Europäischen Union, die für die Beurteilung und Überwachung von Arzneimitteln zuständig ist.

    Am 6. Oktober 2020 gibt die EMA – European Medicines Agency – bekannt: Rolling review of COVID-19 vaccine EMA’s human medicines committee (CHMP) has started a ‘rolling review’ of data on a vaccine for COVID-19 known as BNT162b2, which is being developed by BioNTech in collaboration with Pfizer. (…) BNT162b2 is expected to work by preparing the body to defend itself against infection with the coronavirus SARS-CoV-2. The virus uses proteins on its outer surface, called spike proteins, to enter the body’s cells and cause disease. BNT162b2 contains the genetic instructions (mRNA) for the spike protein and is covered in small fats (lipid particles) that prevent the mRNA from being degraded. When a person is given the vaccine, their cells will read the genetic instructions and produce the spike protein. The person’s immune system will then treat this protein as foreign and produce natural defences — antibodies and T cells — against it. If, later on, the vaccinated person comes into contact with SARS-CoV-2, the immune system will recognise the virus and be prepared to attack it: antibodies and T cells can work together to kill the virus, prevent its entry into the body’s cells and destroy infected cells, thus helping to protect against COVID-19.

    .

    07.10.2020

    DAZ Deutsche Apotheker Zeitung

    Nun hat die Europäische Arzneimittel-Agentur auch ein Rolling-Review zur Biontech-Pfizer-COVID-19-Vakzine BNT162b eingeleitet. (…) Derzeit prüft der Humanarzneimittelausschuss ( CHMP ) der EMA auch bereits den ersten Corona-Impfstoff per Rolling-Review, es ist der Kandidat AZD1222 von AstraZeneca und der Universität Oxford, den die EMA nun unter „COVID-19 Vaccine AstraZeneca“ führt. Jetzt geht auch der Corona-Impfstoff BNT162b des Mainzer Unternehmens BioNTech in den europäischen Zulassungsprozess. Hier nutzt die EMA konsequenterweise ebenfalls die fortlaufende Überprüfung im Rolling-Review-Verfahren. (…) Im Falle einer gleitenden Überprüfung werden die CHMP-Berichterstatter ernannt, während die Entwicklung noch im Gange ist, und die Rapporteure begutachten alle Daten, sobald sie verfügbar sind.

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/10/07/ema-prueft-zweiten-corona-impfstoff

    .

    13.10.2020
    RKI

    Robert-Koch-Institut / RKI Strategie-Ergänzung, Stand 13.10.2020

    „Ein oder mehrere Impfstoff(e) werden voraussichtlich im kommenden Jahr (2021) zur Verfügung stehen. Dies kann die Bekämpfung und den Verlauf der Pandemie entscheidend verbessern. Das RKI rechnet trotz Einführung eines Impf­stoffs oder mehrerer Impf­stoffe damit, dass dieser oder diese initial nur in begrenzten Mengen verfügbar sein werden, so dass anfangs bestimmte Risiko­gruppen zu impfen sind und im weiteren Verlauf die restliche Bevölkerung. (…) Impfstrategie gegen SARS-CoV-2 erarbeiten: Es wird eine bundesweite Impfkampagne vorbereitet, selbst wenn nicht sofort ein wirksamer und sicherer Impfstoff zur Verfügung steht. Dazu werden jetzt tragfähige Konzepte für Lagerung, Kühlketten, Verteillogistik, Durchführung, priorisierte Zielgruppen und umfassende Überwachung der Impfstoff-Sicherheit und -Wirksamkeit im Rahmen der breiten Anwendung erarbeitet. Die Planungen dafür finden unter Beteiligung verschiedener Akteure und Institutionen auf Bundes- und Landesebene sowie der Ständigen Impfkommission und der Nationalen Lenkungsgruppe Impfen statt. Es ist davon auszugehen, dass Impfstoffe nicht sofort flächendeckend und für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung stehen werden. Deshalb werden Impfungen schrittweise in einer begründeten und abgestimmten Reihenfolge stattfinden. Die Einführung der Impfung muss möglichst frühzeitig unter Einbindung relevanter Akteure kommunikativ begleitet werden, um Desinformation und Mythenbildung zu verhindern und eine informierte Impfentscheidung der Menschen zu ermöglichen.“

    .

    Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Alena Buyx

    https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=1&nid=117315&s=Impfpflicht

    .

    16.10.2020
    Deutsches Ärzteblatt

    Brüssel drängt EU-Staaten zu SARS-CoV-2-­Impfvorbereitungen

    Brüssel – Die EU-Kommission empfiehlt den Mitgliedstaaten in der Coronakrise eine ge­meinsame Strategie zur vorrangigen Impfung bestimmter Bevölkerungsgruppen. Zudem müssten die EU-Staaten Vorbereitungen für die Impfungen treffen, etwa Kühlketten und medizinisches Personal organisieren, sagte Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides [ Στέλλα Κυριακίδου ] gestern in Brüssel.

    Vor der Zulassung eines SARS-CoV-2-Impfstoffs habe Sicherheit oberste Priorität, und anschließend werde das Mittel auch keine Patentlösung gegen die Pandemie sein. Aber es werde helfen, Leben zu schützen und die Wirtschaft aufrecht zu erhalten.

    „Es wird den Bürgern Hoffnung geben und das, was sie ebenfalls brauchen: Berechen­bar­keit in ihrem Leben“, sagte Kyriakides. Die EU-Kommission hat im Namen aller EU-Staaten Rahmenverträge mit Pharmaherstell­ern ausgehandelt, die aussichtsreiche Impfstoffkan­di­daten am Start haben.

    Insgesamt würden den Mitgliedstaaten damit bis zu 1,3 Milliarden Impfdosen aus diesem Portfolio der potenziellen Impfstoffkandidaten zur Verfügung stehen, mit der Option auf 500 Millionen weitere, sagte Kommissionsvizepräsident Margaritis Schinas [ Μαργαρίτης Σχοινάς ].

    Ob diese wirklich wirksam und sicher sind, wird noch getestet – der Zulassungstermin ist offen. Sobald ein Stoff zugelassen sei, hätten alle 27 Staaten gleichzeitig Zugang zu ersten Lieferungen, verteilt nach der Bevölkerungszahl, bekräftigte die Behörde.

    Da anfangs nur geringe Mengen zur Verfügung stünden, sollten die EU-Staaten jedoch festlegen, wer denn zuerst geimpft werden soll, wie etwa medizinisches Personal, Menschen über 60 Jahre, Kranke und Personen mit sozialen Nachteilen. Grundsätzlich sollte das Prinzip einer kostenlosen Impfung gelten, sagte Margaritis Schinas. (…)

    https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=1&nid=117440&s=Corona

    .

    Στέλλα Κυριακίδου
    Stella Kyriakides

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stella_Kyriakides

    Μαργαρίτης Σχοινάς
    Margaritis Schinas

    https://de.wikipedia.org/wiki/Margaritis_Schinas

    .

    16.10.2020
    finanzen ( Schweiz )

    Pfizer und BioNTech kündigen Antrag auf US-Notfallgenehmigung für Corona-Impfung an – Aktien im Plus

    Der Impfstoff-Kandidat von Pfizer und BioNTech gilt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten im Rennen. Anfang des Monats hatte die europäische Arzneimittelbehörde EMA bestätigt, dass der Wirkstoff in dem sogenannten Rolling-Review-Verfahren für eine Zulassung in Europa geprüft werde.

    https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/pfizer-und-biontech-kuendigen-antrag-auf-us-notfallgenehmigung-fuer-corona-impfung-an-aktien-im-plus-1029688847

    .

    16.10.2020
    WSJ The Wall Street Journal

    The EMA, which regulates drugs across the European Union, could then issue what it calls a conditional marketing authorization, similar to emergency-use authorization in the U.S.

    Pfizer and BioNTech have been racing to increase production of its vaccine candidate [ BNT162b2 ] (…) The two have committed to supplying over 450 million doses this year and next year, if the vaccine proves to work safely.

    [ BNT162b2 ] The EU ordered 200 million doses with an option for another 100 million. The government of Japan ordered 120 million doses and Britain ordered 30 million.

    BioNTech and Pfizer previously set a target to produce up to 100 million vaccines globally by the end of this year. That initial batch would only be enough for 50 million people, though, because the vaccine, known as BNT162, consists of two shots.

    https://www.wsj.com/articles/pfizer-could-apply-for-emergency-use-of-covid-19-vaccine-by-late-november-11602842906

    .

  38. Edward von Roy Says:

    .

    Mansmann vs. Bhakdi: Corona schon vorbei?

    03.10.2020
    DW Deutsch

    Die Coronavirus-Pandemie spaltet Deutschland. Die einen befürworten strenge Maßnahmen, wie die Maskenpflicht. Die anderen demonstrieren für ihre Freiheit. Tina Gerhäusser hat mit den Wissenschaftlern Ulrich Mansmann und Sucharit Bhakdi gesprochen.

    .

    .
    .

    „Ich versteh nicht, dass die Menschen so naiv sind.“ – Dr. Wolfgang Wodarg im Gespräch

    03.10.2020
    ( Gunnar Kaiser )

    .

    .
    .

    Stiftung Corona-Ausschuss 7: Dr. Hans -Joachim Maaz und Dr. Wolfgang Wodarg

    05.10.2020
    Stiftung Corona-Ausschuss

    .

    .
    .

    Sucharit Bhakdi: „Corona-Impfstoff ist zum Scheitern verurteilt!“

    13.10.2020

    Der deutsche Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Sucharit Bhakdi bringt es auf den Punkt: 99,9% der Menschen werden an Corona nicht sterben. Trotzdem spricht die schwarz-grüne Regierung immer wieder von einem Corona-Impfstoff. Doch ist ein Impfstoff gegen dieses Virus überhaupt notwendig? Wie gefährlich kann ein derartiger Impfstoff sein? Und kann dieser überhaupt wirksam sein?

    .

    .
    .

    Zweite Welle der Hetze und Anfeindung

    23.09.2020
    ( mit Clemens Arvay )

    Biologe und Gesundheitsökologe Clemens Arvay über die Zunahme der Anfeindung und Hetze durch Medien sowie im Social-Media-Bereich. Arvay: Wir haben eine zweite Welle. Eine zweite Welle der Hetze gegen öffentliche Personen mit Standpunkten, die dem politischen Corona-Kurs nicht zustimmen, auch dann, wenn diese Standpunkte sachlich begründbar sind. Anhand tendenziöser Medienberichte und massivem Online-Mobbing zeigt er die Hintergründe der Jagd auf „Abweichler“. Unter anderem reagiert er auf einen untergriffigen Beitrag des Physikers und „Experten für Verschwörungstheorien“ Holm Hümmler, der vorwiegend auf persönlicher Abwertung beruht. Arvay legt Wert darauf, bei seiner Reaktion jedoch selbst Abstand von solchen Untergriffigkeiten zu nehmen und plädiert für einen sachlichen, respektvollen Diskurs. Ein Dokument über den Hass im Netz und die tendenziöse Medienwelt des Jahres 2020.

    .

    .
    .

    Gefahr Corona-Impfstoff: Verheimlichte Nebenwirkungen bei Favoriten

    15.08.2020
    ( Biologe Clemens Arvay )

    Clemens Arvay über alarmierende Ergebnisse klinischer Tests bei favorisierten Impfstoffen, die uns von der Politik und den Medien unterschlagen werden. Riskante Verkürzungen – sogenannte Teleskopierungen – finden bereits statt und setzen uns alle einer unnötigen Gefahr aus. Das Video tritt hierfür den Beweis an.

    .

    .
    .

    07.09.2020
    RPP Institut

    Corona-Impfung: Der Biologe Clemens Arvay zeigt massive Mängel in der Entwicklung des Impfstoffes auf und wie Bill Gates auf das Zulassungsverfahren eingewirkt hat.

    .

    .
    .

  39. 19/23443 Says:

    _

    Basisinformationen über den Vorgang

    Kleine Anfrage

    Planung und Durchführung der Versorgung mit möglichen COVID-19-Impfstoffen

    Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

    BT –

    Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)

    15.10.2020 – BT-Drucksache 19/23443

    Wichtige Drucksachen:

    BT-Drs 19/22526 (Kleine Anfrage)
    BT-Drs 19/23443 (Antwort)

    Sachgebiete: Gesundheit

    http://dipbt.bundestag.de/extrakt/ba/WP19/2671/267123.html

    _
    _

    16.09.2020

    19/22526

    Kleine Anfrage der Abgeordneten Kordula Schulz-Asche, Maria Klein-Schmeink, Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Dr. Bettina Hoffmann, Kai Gehring, Katja Dörner, Dr. Anna Christmann, Erhard Grundl, Ulle Schauws, Charlotte Schneidewind-Hartnagel, Margit Stumpp, Beate Walter-Rosenheimer, Corinna Rüffer und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

    Planung und Durchführung der Versorgung mit möglichen COVID-19-Impfstoffen

    Klicke, um auf 1922526.pdf zuzugreifen

    _
    _

    BT

    Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)

    15.10.2020

    BT-Drucksache 19/23443

    19/23443

    Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Kordula Schulz-Asche,Maria Klein-Schmeink, Dr. Kirsten Kappert-Gonther, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Drucksache 19/22526 – Planung und Durchführung der Versorgung mit möglichen COVID-19-Impfstoffen

    Klicke, um auf 1923443.pdf zuzugreifen

    _
    _

  40. Stoppt mRNA-Impfstoffe Says:

    .
    .

    15:01
    WeLT

    Bayern

    500 Euro Corona-Prämie für Schulleitungen und ausgewählte Lehrkräfte

    Die bayerische Staatsregierung hat einen Corona-Bonus für Schulleitungen und ausgewählte Lehrkräfte beschlossen. Die jeweils 500 Euro pro Person seien ein Zeichen der Wertschätzung, sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) nach der Kabinettssitzung in München. „Unsere Schulen leisten Großartiges.“

    Bekommen sollen den Bonus alle rund 4000 Schulleiterinnen und Schulleiter an staatlichen Schulen. „Sie haben sich als Manager bewährt und bewiesen, und sie mussten gleichzeitig Bildungsqualität und Gesundheitsschutz in Einklang bringen“, begründete Piazolo die Entscheidung. Auch 14.000 staatliche Lehrkräfte sollen je 500 Euro erhalten – vor allem jene, die sich in der Digitalisierung oder bei anderen coronaspezifischen Aufgaben engagiert hätten. Über die Auswahl der Lehrkräfte entscheiden die jeweiligen Schulleitungen.

    .

    14:56
    WeLT

    Bayern: Bis zu 1180 Euro monatlich Unterstützung für Solo-Selbstständige in der Kulturbranche

    Die Staatsregierung will die durch die Corona-Krise schwer getroffene Kulturbranche mit einer Summe von 370 Millionen Euro unterstützen. Geplant sei unter anderem ein neues Programm für die Solo-Selbstständigen zum Ersatz des entfallenden Unternehmerlohns, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach einer Kabinettssitzung in München. Bis zum Jahresende solle es für sie bis zu 1180 Euro monatlich geben.

    „Wir wissen, dass wir einen harten Winter vor uns haben“, sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU). Zu dem Hilfspaket sollen demnach außerdem 5000 Stipendien zu je 5000 Euro für junge Künstler gehören. Zudem werde das bereits bestehende Spielstättenprogramm zunächst bis Ende Juni 2021 verlängert und auch auf Künstler ohne eigene Spielstätte ausgeweitet, sagte Sibler. Auch die Hilfsprogramme für Laienmusik und die Kinos im Freistaat werden demnach bis in den nächsten Sommer verlängert.

    https://www.welt.de/vermischtes/live218692856/Corona-aktuell-Schleswig-Holstein-mit-Kontakt-Obergrenze-vor.html

    .

    14:17
    WeLT

    Bayern beschließt Corona-Impfkonzept und Aufbau von Impfzentren

    Die bayerische Staatsregierung hat ein Corona-Impfkonzept sowie den Aufbau entsprechender Impf-Kapazitäten beschlossen. „Es wird eine gewisse Priorisierung geben, zuerst diejenigen zu impfen, die besonders gefährdet sind“, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) nach der Kabinettssitzung in München. Denn auch wenn die Entwicklung eines Impfstoffes gelingen sollte, stünden nicht gleich die nötigen Mengen für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung.

    Deshalb sollten zuerst ältere oder chronisch kranke Menschen sowie Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheime an die Reihe kommen. Auch medizinisches und pflegerisches Personal, Berufsgruppen aus der kritischen Infrastruktur wie Polizisten, Feuerwehrleute und Lehrkräfte sowie Menschen mit hohem Infektionsrisiko etwa aufgrund beengter Wohnverhältnisse sollen sich vorrangig impfen lassen können. Huml betonte, es gehe um eine freiwillige Impfung.

    welt.de/vermischtes/live218692856/Corona-aktuell-Schleswig-Holstein-mit-Kontakt-Obergrenze-vor.html

    .
    .

  41. STOP COVAX — Say no to coronavirus vaccine alliance Says:

    27.10.2020
    Die Achse des Guten

    Kommt die CoviDDR 2.0 – oder ist sie schon da?

    Von Milosz Matuschek.

    […] Christian Drosten, wohl der tonangebende Experte in Deutschland, hielt Masken bis vor ein paar Monaten selbst noch für unwirksam. Ein Stück Stoff halte das Virus nicht auf. Inzwischen meint er, es werde bis Ende 2021 eine Maskenpflicht brauchen, selbst wenn es bis dahin einen Impfstoff gibt.

    Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, war ebenfalls der Ansicht, dass es keine wissenschaftliche Evidenz für die Wirksamkeit von Alltagsmasken gäbe. Er sprach von einem „Vermummungsgebot“. Daraufhin setzte der Gesundheitsexperte der SPD, Karl Lauterbach, ihm auf Twitter quasi ein Ultimatum. „Aus meiner Sicht ein Rücktrittsgrund, wenn er das nicht sofort zurücknimmt.“

    Kurz danach ruderte Klaus Reinhardt dann zurück. Er bedauert jetzt seine Aussage und findet: „Die aktuelle Evidenz aus vielfältigen Studien spricht für einen Nutzen des Mund-Nasen-Schutze

    […] Pandemien bieten, wie vielleicht kaum ein anderes Ereignis, ein Einfallstor für grundstürzende Veränderungen. Wie sagte kürzlich der ehemalige Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio:

    „Wenn ich in Deutschland einen Staatsstreich machen wollte, würde ich eine Corona-Pandemie erfinden.“

    Gewalt und Zwang braucht es hierfür in der Regel nicht.

    Mit den technologischen Möglichkeiten von heute muss man niemanden verhaften oder einsperren. Wozu auch? Man kann heute das Gefängnis um die Menschen herum bauen und danach Privilegien an diejenigen mit guter Führung verteilen. Das Regime des pandemischen Totalitarismus von morgen wird ein freundlicher Servicebetrieb sein, der dem Bürger im Grunde nur “helfen” will, ein wenig Normalität aufrechtzuerhalten und dafür auf ein klein wenig Kooperation und Mithilfe angewiesen ist …

    ( Milos Matuschek ist ist stellvertretender Chefredaktor des Schweizer Monat )

    https://www.achgut.com/artikel/kommt_die_coviddr_2.0_oder_ist_sie_schon_da

    https://miloszmatuschek.substack.com/p/kommt-die-coviddr-20-oder-ist-sie

    .

  42. Boycott COVAX Says:

    .

    02.09.2010

    Corona Update: Japan tritt internationaler Kommission zur gerechten Verteilung eines Impfstoffes bei

    COVAX, so der Name der Kommission, wird Gelder, die von den am Programm beteiligten Ländern zur Verfügung gestellt werden, an pharmazeutischen Unternehmen weiterleiten, die an der Entwicklung eines Impfstoffes arbeiten, die auch Ländern zur Verfügung gestellt werden, die wirtschaftlich schwächer aufgestellt sind.

    https://sumikai.com/nachrichten-aus-japan/gesundheit-wissenschaft/corona-update-japan-tritt-internationaler-kommission-zur-gerechten-verteilung-eines-impfstoffes-bei-279509/

    .

    15.09.2020

    Gavi, the Vaccine Alliance @gavi

    Welcome to the COVAX Facility Japan!

    By joining the Facility, you have become part of the global solution to the pandemic by supporting equitable access to future COVID-19 vaccines.

    #OneWorldProtected
    @CEPIvaccines
    @WHO

    _ttps://twitter.com/gavi/status/1305900245189095424

    .

    Let’s flatten the infodemic curve

    who.int/news-room/spotlight/let-s-flatten-the-infodemic-curve

    gavi.org/vaccineswork/lets-flatten-infodemic-curve

    .

    22.10.2020

    The World Health Organization and Wikimedia Foundation expand access to trusted information about COVID-19 on Wikipedia

    who.int/news/item/22-10-2020-the-world-health-organization-and-wikimedia-foundation-expand-access-to-trusted-information-about-covid-19-on-wikipedia

    .

    Japan
    Kyodo

    27.10.2020
    Japan Times

    Japan approves bill to offer all residents free COVID-19 vaccines

    The government on Tuesday approved a bill to pay all costs to administer COVID-19 vaccination to all residents in Japan, and to compensate suppliers in the event any serious side effects occur.

    The bill to amend the current vaccination law is in line with Prime Minister Yoshihide Suga’s pledge to secure novel coronavirus vaccines for everyone in the country in the first half of next year.

    (…) To that end, the government has earmarked a budget of ¥671.4 billion. It has agreed with British drugmaker AstraZeneca PLC and U.S. pharmaceutical giant Pfizer Inc. to receive 120 million doses of vaccine from each company when successfully developed, and is negotiating with U.S. firm Moderna Inc. for 40 million or more additional doses. (…)

    Serious side effects were reported in some of the trials, causing studies to be temporarily halted. A WHO official recently said a vaccine for COVID-19 may not be available before the end of 2021.

    WHO Western Pacific Region Coordinator Socorro Escalante said that going by the target date of COVAX, a WHO-led global scheme for fair distribution of future vaccines against COVID-19, a widespread and affordable vaccine would not be available in the market for more than a year.

    https://www.japantimes.co.jp/news/2020/10/27/national/science-health/japan-bill-residents-free-coronavirus-vaccines/

    .

    Boycott COVAX – boycott the vaccine if it became available

  43. Une vaccination contre le coronavirus ? Non, je ne suis pas idiot ! Says:

    ::

    28.09.2020
    stefan k.

    Sind Medien käuflich? Die Medienkooperationen des Bundeskanzleramts 2020 / 1. Halbjahr +353 %

    Corona aktuell: In diesem Video zeigt Ihnen Stefan Krizmanich, wieviel das Bundeskanzleramt in den letzten Monaten in „Medien-Kooperationen“ investiert hat.

    .

    ::

    23.10.2020
    stefan k.

    Corona & AngstDas Spiel mit den absoluten Zahlen

    ( Stefan Krizmanich )

    .

    ::

  44. Էդվարդ ֆոն Ռոյ Says:

    24.04.2021 13:30 — dpa — tagesschau

    Corona-Pandemie Lockerungen für Geimpfte rücken näher

    Das Justizministerium bereitet Lockerungen für Geimpfte und von COVID-19 Genesene vor. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios könnten sie ähnliche Rechte haben wie negativ Getestete – und teils sogar bessergestellt werden.

    Ein Eckpunktepapier, das dem ARD-Hauptstadtstudio exklusiv vorliegt, sieht vor, dass Geimpfte und COVID-19-Genesene von Beschränkungen im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes ausgenommen und Erleichterungen im Alltag zurückerhalten sollen.

    Das Papier soll kommenden Montag im Rahmen der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz zum Thema Impfen besprochen werden. Es ist bereits in der Bundesregierung abgestimmt.

    In der Vorlage heißt es: „Es ist nach aktueller Feststellung des Robert Koch-Instituts davon auszugehen, dass Geimpfte und Genesene ein geringeres Risiko haben, andere Menschen anzustecken, als durch einen Antigentest negativ Getestete. Folglich ist überall dort, wo bereits ein negativer Antigentest für eine Erleichterung im Hinblick auf oder eine Ausnahme von Schutzmaßnahmen als ausreichend erachtet wird, die Erleichterung oder die Ausnahme auch für Geimpfte und Genesene vorzusehen.“

    Geimpfte und Genesene könnten demnach zum Teil auch bessergestellt werden als durch einen Antigentest negativ Getestete. Es ergebe sich aber „kein Anspruch auf bestimmte Öffnungen, z. B. von Schwimmbädern oder Museen“.

    Erleichterungen bei Ausgangssperren und Kontakten

    Geplant sind etwa Ausnahmen für den Bereich von Kontaktbeschränkungen. Das soll insbesondere für Gemeinschaftseinrichtungen wie Alten- und Pflegeheime gelten. Auch im Bereich der Ausgangsbeschränkungen sollen entsprechende Ausnahmen vorgesehen werden, ebenso wie beim Reisen.

    „Weniger eingreifende Schutzmaßnahmen“, also etwa Abstandsgebote und das Tragen von Masken könnten aber auch für Geimpfte und Getestete weiter gelten.

    Das Justizministerium betont in seinem Papier, es gehe dabei „nicht um die Einräumung von Sonderrechten oder Privilegien, sondern um die Aufhebung nicht mehr gerechtfertigter Grundrechtseingriffe“.

    Definition von Personengruppen

    Als Genesene sollen Personen gelten, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis nachweisen können. Ein Nachweis von SARS-CoV-2-Antikörpern soll nicht ausreichend sein.

    Als Geimpfte definiert sind: „Personen, die nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) über einen vollständigen Impfschutz mit von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoffen verfügen. Das bedeutet je nach Impfstoff eine oder zwei Impfungen“, heißt es. „Bei Genesenen reicht nach dem Ablauf von sechs Monaten, innerhalb derer sie wie Geimpfte behandelt werden können, nach den Empfehlungen der STIKO bereits eine Schutzimpfung aus.“

    Bevor das Eckpunktepapier in die Abstimmung zwischen den Ministerien ging, hatte die „Bild“-Zeitung aus der Vorlage zitiert.

    tagesschau.de/inland/lockerungen-geimpfte-genesene-101.html

    https://www.tagesschau.de/inland/lockerungen-geimpfte-genesene-101.html

    24.04.2021 — heise TELEPOLIS

    Geschlossene Gesellschaft: Dürfen Geimpfte bald wieder feiern?

    heise.de/tp/features/Geschlossene-Gesellschaft-Duerfen-Geimpfte-bald-wieder-feiern-6027253.html

    https://www.heise.de/tp/features/Geschlossene-Gesellschaft-Duerfen-Geimpfte-bald-wieder-feiern-6027253.html

  45. carpe noctem Says:

    .

    Ethikrat-Mitglied fordert Impfpflicht für Lehrkräfte und Kita-Personal

    Humangenetiker und Medizinethiker Wolfram Henn, Mitglied des Deutschen Ethikrats, hat eine Impflicht für das Personal in Kitas und Schulen gefordert. „Wer sich aus freier Berufswahl in eine Gruppe vulnerabler Personen hinein begibt, trägt eben besondere berufsbezogene Verantwortung“, sagte der Mediziner der Montagsausgabe der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. „Wir brauchen eine Impfpflicht für das Personal in Kitas und Schulen.“

    Kinder und Jugendliche unter zwölf Jahren, die derzeit nicht gegen das Coronavirus geimpft werden dürfen, müssten besonders geschützt werden, betonte der Professor für Humangenetik an der Universität des Saarlandes. Zwar hätten Kinder selbst ein geringes Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, „man muss aber weiter damit rechnen, dass sie das Virus in ihre Familien tragen“, sagte Henn.

    Er verwies dabei auf Menschen aus Risikogruppen wie beispielsweise Krebspatienten, die aufgrund akuter Therapien nicht geimpft werden könnten. Diese Gruppe gelte es durch eine Impfpflicht bestimmter Berufsgruppen zu schützen. Eine allgemeine Impfpflicht lehnte das Mitglied des Ethikrats aber ab.

    stern

    stern.de/gesundheit/corona-pandemie–ethikrat-mitglied-fordert-impfpflicht-fuer-lehrkraefte-und-kita-personal-30611470.html

    .

    BERLIN (dpa-AFX) – Der Humangenetiker Wolfram Henn vom Deutschen Ethikrat hat eine Corona-Impfpflicht für Beschäftigte in Schulen und Kitas gefordert. „Wer sich aus freier Berufswahl in eine Gruppe vulnerabler Personen hineinbegibt, trägt eben besondere berufsbezogene Verantwortung“, sagte Henn der „Rheinischen Post“ (Montag). „Wir brauchen eine Impfpflicht für das Personal in Kitas und Schulen.“ Lehrkräfte, Erzieher und Erzieherinnen sollten vor allem Kinder unter zwölf Jahren schützen, die keine Impfung bekommen könnten.

    Börsennews

    boersennews.de/nachrichten/artikel/ethikrat-mitglied-fordert-impfpflicht-f-r-lehrkr-fte-und-kita-personal/3098076/

    https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/ethikrat-mitglied-fordert-impfpflicht-f-r-lehrkr-fte-und-kita-personal/3098076/

    .

    Infektionsforscher warnt vor Durchseuchung der Jugend

    Michael Meyer-Hermann, Leiter der Abteilung für „System Immunologie“ am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, warnte gegenüber ZDFheute vor dem Post-Covid-Syndrom bei Jüngeren:

    „Ich frage mich, ob unsere Jugend, nachdem sie uns Erwachsene und die ältere Bevölkerung durch ihr rücksichtsvolles Verhalten geschützt hat, es wirklich verdient hat, dass man sie jetzt mit Corona durchseucht. Haben wir nicht eine Verantwortung für unsere Jugend? Eine Durchseuchung der Jugend in Kauf zu nehmen, darf keine Option sein.“

    — Michael Meyer-Hermann, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

    Um eine vierte Welle zu verhindern, schätzt der Mathematiker und Physiker, dass im Vergleich zu vor der Pandemie rund die Hälfte der Kontakte reduziert werden müsste. Er glaubt:

    „Das könnte man mit Masken und einer Kultur der gegenseitigen Achtsamkeit und Tests vor „intimen“ Zusammenkünften erreichen, das heißt ohne das Leben wesentlich einzuschränken.“

    — Michael Meyer-Hermann

    ZDF

    zdf.de/nachrichten/panorama/corona-long-covid-kinder-jugendliche-langzeitfolgen-100.html

    Michael Meyer-Hermann, Leiter der Abteilung für System-Immunologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, warnte in der ZDF-Sendung „heute“: „Eine Durchseuchung der Jugend in Kauf zu nehmen, darf keine Option sein. Ich frage mich, ob unsere Jugend, nachdem sie uns Erwachsene und die ältere Bevölkerung durch ihr rücksichtsvolles Verhalten geschützt hat, es wirklich verdient hat, dass man sie jetzt mit Corona durchseucht. Haben wir nicht eine Verantwortung für unsere Jugend?“

    Und auch seine Kollegin Melanie Brinkmann vom Braunschweiger Helmholtz-Institut für Infektionsforschung prognostiziert: „Die Delta-Variante wird nach den Sommerferien sehr schnell durch die Schulen rauschen, wenn wir keine Vorsorge treffen.“ Sie plädiert für weiteres Maskentragen und den vermehrten Einsatz von Schnell- bzw. gepoolten PCR-Tests („Lollitests“).

    Karl Lauterbach twitterte: „Die Kinder haben über ein Jahr Erwachsene geschützt und viel aufgegeben. Jetzt überlässt man sie der Delta-Durchseuchung. Das ist nicht fair.“

    t-online

    t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90431186/corona-impfstrategie-forscher-warnen-vor-generation-chronischer-kranker.html

    .

  46. Էդվարդ ֆոն Ռոյ Says:

    18.07.2021 • AFP

    Corona-Regeln: NRW-Minister will „Tag der Freiheit“ einführen

    Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp hat vorgeschlagen, an einem bestimmten Tag alle Corona-Beschränkungen fallen zu lassen.

    Der nordrhein-westfälische Familienminister Joachim Stamp (FDP) hat vorgeschlagen, nach dem Beispiel Englands einen „Tag der Freiheit“ auszurufen, an dem die meisten Corona-Beschränkungen fallen. „In den nächsten acht Wochen haben alle Erwachsenen ein Impfangebot erhalten“, sagte Stamp der Bild am Sonntag. Bei Kindern gebe es nahezu nur harmlose Verläufe.

    „Daher könnte der Tag der Deutschen Einheit, der 3. Oktober, dieses Jahr auch ‚Tag der Freiheit und Eigenverantwortung‘ werden: Alle Beschränkungen werden aufgehoben, alle sind für sich selbst verantwortlich.“

    Bis dahin sollten alle Veranstaltungen mit vielen Menschen nur noch Geimpften und Genesenen offenstehen, forderte der stellvertretende Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Beispiele nannte er: „Bundesliga-Auftakt, Zutritt nur mit Nachweis, dass man geimpft oder genesen ist. Das könnte genauso gelten für Festivals, Konzerte, die Dorf-Kirmes oder Schützenfeste.“

    Kinder und Jugendliche dürften nach den Ferien nicht mehr in ihren Kontakten beschränkt werden, forderte Stamp: „Die permanente Angstmacherei schadet unseren Kindern mittlerweile mehr als die Pandemie.“ (…)

    berliner-zeitung.de/news/corona-regeln-nrw-minister-will-tag-der-freiheit-einfuehren-li.171717

    18.07.2021 • tagesschau

    NRW-Minister Stamp für „Tag der Freiheit“ von Beschränkungen

    Der nordrhein-westfälische Familienminister Joachim Stamp (FDP) hat vorgeschlagen, nach dem Beispiel Englands einen „Tag der Freiheit“ auszurufen, an dem die meisten Corona-Beschränkungen fallen. „In den nächsten acht Wochen haben alle Erwachsenen ein Impfangebot erhalten“, sagte Stamp der „Bild am Sonntag“. Bei Kindern gebe es nahezu nur harmlose Verläufe.

    „Daher könnte der Tag der Deutschen Einheit, der 3. Oktober, dieses Jahr auch ‚Tag der Freiheit und Eigenverantwortung‘ werden: Alle Beschränkungen werden aufgehoben, alle sind für sich selbst verantwortlich.“

    tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-samstag-263.html#NRW-Minister-Stamp-fuer-Tag-der-Freiheit-von-Beschraenkungen

    STOP COVAX — Stoppt die sogenannten Impfungen — Stoppt den gentherapeutischen Großversuch zum vergleichsweise harmlosen Coronavirus

  47. Jacques Auvergne Says:

    Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.

    Heinrich Heine

  48. Edward von Roy Says:

    .

    SM-102

    SM-102 is an ionizable amino lipid that has been used in combination with other lipids in the formation of lipid nanoparticles. Administration of luciferase mRNA in SM-102-containing lipid nanoparticles induces hepatic luciferase expression in mice.

    [ Luciferase und das Glühwürmchen ]

    biomol.com/de/produkte/chemikalien/lipide/sm-102-cay33474-25

    katalytische Aktivität des entsprechenden Luciferase-Enzyms

    Ein Glühwürmchen der Art Lampyris noctiluca, das durch eine biochemische Reaktion mit Hilfe eines artspezifischen Luciferins Licht erzeugt.

    de.wikipedia.org/wiki/Luciferine

    Cayman als Suchbegriff bei Biomol

    biomol.com/de/search?sSearch=cayman

    RT-qPCR Detektionskit für SARS-CoV-2

    biomol.com/de/ressourcen/biomol-blog/rt-qpcr-detektionskit-fuer-sars-cov-2

    References

    Drosten, C. et al. Identification of a novel coronavirus in patients with severe acute respiratory syndrome. New Engl J Med 348, 1967-1976, (2003).

    biomol.com/resources/biomol-blog/sars-coronavirus-antibodies

    ( 2003 ) Drosten … Albert Osterhaus

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12690091/

    nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa030747

    CAYMAN Europe
    Talinn, Estland

    caymanchem.com/contact/ce

    CAYMAN – Germany
    BIOMOL – Hamburg

    caymanchem.com/globalbuyersguide/de

    .

    Albert Osterhaus

    eigentlich Albertus Dominicus Marcellinus Erasmus Osterhaus, genannt: Ab) (…) bekannt wurde er aufgrund seiner Forschungsarbeiten zu SARS und zum Influenza-A-Virus H5N1, dem Erreger der so genannten Vogelgrippe H5N1

    (…) Mitbegründer der Biotechnologie-Firmen ViroClinics BV und VitoNative BV

    Kritik [ H1N1 / swine flu / Schweinegrippe ]

    Im Jahre 2009 wurden im Zusammenhang mit dem sogenannten Schweinegrippe-Ausbruch Vorwürfe gegen Osterhaus laut, „er schüre aus wirtschaftlichem Eigeninteresse an der Entwicklung eines Impfstoffs die Angst vor einer Pandemie“. Im September 2009 befasste sich das niederländische Parlament mit Berichten, Osterhaus besitze Anteile an einer Firma, die Impfstoffe gegen die Schweinegrippe herstelle. Daraufhin beschloss der niederländische Gesundheitsrat, Osterhaus kein Stimmrecht als Regierungsberater für den Umgang mit dem H1N1-Virus zu erteilen.

    ikipedia.org/wiki/Albert_Osterhaus

    Albert Osterhaus
    University of Veterinary Medicine Hannover, Foundation

    covid19.elsevierpure.com/de/persons/albert-d-osterhaus

    TiHo-Virologe Osterhaus: „Wir sind noch mitten in der Krise und wissen nicht, wie es am Ende ausgeht“

    TiHo-Virologe Albert Osterhaus zieht nach einem Jahr Coronavirus eine Zwischenbilanz. Er empfiehlt, Impfbereitschaft zu belohnen (…)

    haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Corona-Impfung-Virologe-Albert-Osterhaus-fordert-Belohnungen-fuer-Geimpfte

    TiHo Hannover
    Projekte der AG Osterhaus

    [ Beispiele ]

    CARE – Corona Accelerated R&D in Europe
    Projektverantwortliche: Prof. Dr. A. Osterhaus
    Laufzeit: April 2020 bis März 2025
    Drittmittelprojekt: EU Kommission (imi), 337.500 EUR

    Verbesserte Impfstrategien für ältere Erwachsene (ISOLDA)
    Laufzeit: Januar 2020 bis Dezember 2024
    Drittmittelprojekt: EU, 1.709.375 EUR

    COVID-Schnüffelhund-Projekt
    Laufzeit: April 2020 bis August 2021

    tiho-hannover.de/kliniken-institute/forschungszentrum-fuer-infektionsmedizin/research-center-for-emerging-infections-and-zoonoses/profil-struktur/ag-osterhaus/projekte

    Nationale Akademie der Wissenschaften
    Leopoldina

    Curriculum Vitae
    Prof. Dr. Albert Osterhaus

    Forschungsschwerpunkte: Infektionskrankheiten, Zoonosen, hochpathogene Viren, Ebola, SARS, Vogelgrippe (H5N1), Entwicklung von Impfstoffen

    Albert Osterhaus ist Virologe. Schwerpunkt seiner Forschung sind hochpathogene Viren und Infektionskrankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden. Er konnte die Übertragung des Vogelgrippe-Virus auf den Menschen nachweisen und war an der Identifizierung des SARS-Virus beteiligt. In Gremien erarbeitet er gesundheitspolitische Strategien zur Bekämpfung plötzlich auftretender Infektionskrankheiten.

    (…) Mit seiner Arbeitsgruppe konnte Albert Osterhaus nachweisen, dass der Erreger der sogenannten Vogelgrippe (H5N1) auch Menschen infizieren kann. In weiteren Arbeiten beschrieb er die Verbreitung des Virus unter Katzen.Während der SARS-Epidemie im Jahr 2003 war er maßgeblich an der Identifizierung des SARS-Virus (Severe Acute Respiratory Syndrome) beteiligt. Seine Gruppe deckte auf, dass die schwere Lungenerkrankung von einem Coronavirus verursacht wird, das normalerweise nur Tiere befällt. Ein Coronavirus ist auch für die gefährliche MERS-Infektion (Middle East Respiratory Syndrome) verantwortlich, die überwiegend von Dromedaren übertragen wird. Albert Osterhaus war an der Entwicklung eines experimentellen Impfstoffes beteiligt, der erfolgreich an Dromedaren getestet wurde. Der Stoff (MVA-MERS-S) gilt auch als Impfstoffkandidat für den Menschen, etwa für Krankenhauspersonal oder Tierpfleger. Osterhaus forschte auch zu Hepatitis C, Masern und Robbensterben und arbeitete an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen HIV. (…)

    leopoldina.org/fileadmin/redaktion/Mitglieder/CV_Osterhaus_Albert_D.pdf

    .

    STOP COVAX — Say no to coronavirus vaccine alliance — Stoppt die sogenannten Impfungen, stoppt den gentherapeutischen Großversuch zum vergleichsweise harmlosen Coronavirus.

  49. Cees van der Duin Says:

    Lena Kornyeyeva

    Die sedierte Gesellschaft

    Wie Ritalin, Antidepressiva und Aufputschmittel uns zu Sklaven der Leistungsgesellschaft machen

    Damit die Leistung stimmt, schlucken Kinder Ritalin; Studenten betreiben Hirndoping, und wer im Job überfordert ist, nimmt Antidepressiva. Inzwischen sind in Deutschland mehr als achtmal so viele Menschen von verschreibungspflichtigen Medikamenten abhängig wie von illegalen Drogen. Lena Kornyeyeva erklärt, warum Wirtschaft und Politik gleichermaßen davon profitieren, und schildert erschreckende Fallbeispiele aus ihrem Alltag als Psychologin. Sind wir dabei, das Beste und Wertvollste aufzugeben, was wir besitzen: unseren Verstand?

    buecher.de/shop/fachbuecher/die-sedierte-gesellschaft/kornyeyeva-lena/products_products/detail/prod_id/40018456/

    Die sedierte Gesellschaft: Wie Ritalin, Antidepressiva und Aufputschmittel uns zu Sklaven der Leistungsgesellschaft machen

    Lena Kornyeyeva

    Kindle Edition, 257 Seiten
    Heyne Verlag (2014)

    goodreads.com/en/book/show/24854925-die-sedierte-gesellschaft

  50. carpe noctem Says:

    ·

    12.07.2021 · Le Monde

    Covid-19 : Macron annonce le passe sanitaire élargi et le vaccin obligatoire pour les soignants

    Lors de sa huitième allocution télévisée depuis le début de la crise liée due au Covid-19, Emmanuel Macron a appelé à « un été de vigilance ». Devant la progression du variant Delta et le risque d’une quatrième vague, le chef de l’état a annoncé que le passe sanitaire serait étendu. D’abord, dès le 21 juillet, aux lieux de loisirs et de culture rassemblant plus de 50 personnes à partir de 12 ans. Pour accéder à un spectacle, un concert, un festival ou un parc d’attraction, il faudra donc avoir été vacciné ou présenter un test négatif récent. Au début du mois d’août, ce passe sanitaire sera étendu aux cafés, restaurants, centres commerciaux, hôpitaux, maisons de retraite, ainsi qu’aux voyages en avion, en train et en car longue distance.

    Pour les personnels des établissements de santé ou en contact avec des publics fragiles, la vaccination deviendra également obligatoire à partir du 15 septembre. Les tests PCR ne seront plus gratuits à partir de cet automne, sauf présentation de prescription médicale.

    Enfin, le chef de l’Etat a indiqué que la réforme des retraites ne sera engagée que lorsque « les conditions sanitaires seraient réunies ».

    a2p2gVoWBgg

    ·
    ·

    23.07.2021 · AFP

    Pass sanitaire élargi: manifestation devant le Sénat à Paris

    „Le pass, le pass, ne passera pas“: environ 200 personnes manifestent à Paris devant le Sénat à l’appel de François Asselineau (UPR) pour protester contre le pass sanitaire élargi, alors que le projet de loi relatif à la crise sanitaire est en débat à l’Assemblée.

    KsHO7xtNlLg

    ·
    ·

    24.07.2021 · AFP News Agency

    Demonstration in Rome against mandatory ‚green pass‘

    Hundreds of people gather in the the centre of Rome to protest against the introduction of a mandatory Covid-19 „green pass“ for people wishing to access bars, restaurants, swimming pools, sports facilities, museums and theatres from August 6.

    QxZg79DFXHE

    ·
    ·

    25.07.2021 · RT France

    Italie : manifestation à Rome contre le pass sanitaire

    Le 24 juillet, des milliers de manifestants sont descendus dans les rues de Rome pour protester contre le pass sanitaire, ou «green pass», instauré par le gouvernement face à la recrudescence des cas de Covid-19. Il sera obligatoire pour accéder aux lieux fermés et aux événements à partir du 6 août.

    F_FqYiOH0jY

    ·
    ·

    30.07.2021 · Le Parisien

    Deauville expérimente le pass sanitaire : «On m’a demandé de sortir du restaurant»

    Suite à une réunion avec le préfet du Calvados, le syndicat de la restauration et de l’hôtellerie a signé un compromis qui rend la présentation du pass sanitaire ou d’un test négatif nécessaire dans les bars et restaurants. Cette anticipation à titre expérimental, de la procédure applicable au niveau national dès le 9 août, n’a pas convaincu tout le monde.

    zSYYTg5ZJKA

    ·
    ·

    31.07.2021 · RT France

    Manifestation contre le pass sanitaire : des échauffourées à Paris

    Ce 31 juillet, des manifestants sont descendus dans la rue à travers la France, et notamment à Paris, afin de protester contre l’extension du pass sanitaire et la vaccination obligatoire pour certaines professions. Le rassemblement dans capitale a dégénéré en affrontements avec la police, qui a tenté de disperser les manifestants avec des gaz lacrymogènes et des canons à eau.

    m0ftLWfrEN8

    ·
    ·

    01.08.2021 · Corriere della Sera

    Roma, protesta no green pass, tensioni all’arrivo di Forza Nuova. La polizia forma un cordone

    Roma, 31 luglio 2021 Tensioni all’arrivo di Forza Nuova alla protesta contro il green pass di Piazza del Popolo a Roma. Il movimento di estrema destra non era previsto dagli organizzatori e le Forze dell’ordine hanno separato le due frange con un cordone. Qui le proteste a Napoli; Bergamo e Milano.

    TP274NJLGQ8

    ·
    ·

    01.08.2021 · euronews (en français)

    Mobilisation en hausse pour les anti-pass sanitaire en France

    iI8h11dVZjE

    ·
    ·

    01.08.2021 · Journal l’Humanité

    Au milieu de l’été, la mobilisation contre l’extension du passe sanitaire se renforce

    De nombreuses manifestations ont rassemblé samedi en France plus de 200.000 opposants à l’extension du passe sanitaire, une mobilisation en hausse, en plein été, au troisième week-end de contestation. L’Humanité a suivi le cortège parisien.

    Aux cris de „liberté, liberté“ scandés par de nombreux manifestants, s’ajoutaient essentiellement des slogans hostiles au président de la République, au milieu de pancartes „Macron dégage“ ou „terreur sanitaire“.

    Les services du ministère de l’Intérieur ont recensé 204.090 manifestants dont environ 14.250 à Paris, pour 184 actions au total.
    Samedi dernier, les manifestations avaient rassemblé 161.000 personnes et 110.000 une semaine plus tôt.

    Regroupée autour des hashtags #manif31juillet et #PassDeLaHonte sur les réseaux sociaux, l’opposition à l’extension du passe sanitaire fédère toujours plus de manifestants anti-passe sanitaire, anti-vaccins ou anti-confinement.

    Dans le principal cortège à Paris, des milliers de manifestants, partis à 14H00 du métro Villiers (XVIIe), ont rejoint la place de la Bastille (XIe), où quelques centaines de personnes ont fait face en fin d’après-midi aux forces de l’ordre.

    Pour Géraldine, infirmière dans un hôpital parisien, rencontrée dans le rassemblement : „mon hôpital menace de nous virer si nous n’avons pas le passe sanitaire alors qu’on nous applaudissait il y a quelques mois !“

    Quand à Stéphanie, née en mai 68 : „le covid est un prétexte pour prendre des mesures sécuritaires et avant d’être des moutons de la république, nous sommes des êtres humains libres“.

    Déjà appliqué dans les lieux culturels et de loisirs depuis le 21 juillet, son extension pour les cafés, foires, salons, restaurants et trains est prévue le 9 août. Entre temps, le Conseil constitutionnel rendra sa décision sur la loi le 5 août.

    De nouveaux confinements sont mis en place ce week-end en Martinique et à la Réunion, où la couverture vaccinale est faible et le taux d’incidence en forte augmentation.

    A la Réunion, deux cortèges ont rassemblé des milliers de manifestants samedi, dont un marqué par des échanges de pierres et de lacrymogène à Saint-Denis.

    En métropole, l’épidémie flambe notamment dans les départements touristiques et des mesures sanitaires ont été introduites à l’échelle départementale.

    Les personnes non vaccinées contre le Covid-19 représentent environ 85% des malades hospitalisés en France, y compris en réanimation, et 78% des décès dus au virus, selon une nouvelle étude nationale réalisée entre le 31 mai et le 11 juillet.

    WEpqYGcer9w

    ·
    ·

    01.08.2021 · RT France

    Plus de 200 000 personnes ont défilé contre le pass sanitaire en France

    Annoncée le 12 juillet dernier par Emmanuel Macron, l’extension du pass sanitaire à de nombreux lieux est une mesure jugée liberticide par ses opposants, qui se sont à nouveau rassemblés en France ce 31 juillet. Selon le ministère de l’Intérieur, plus de 200 000 personnes ont défilé dans le pays, un chiffre en hausse par rapport aux précédentes mobilisations.

    bT1_KOByL8E

    ·
    ·

    01.08.2021 · RT France

    Le JT de RT France – Dimanche 1er août 2021 : Manifestations contre le pass sanitaire, Birmanie

    UR1uJZrGA8g

    ·
    ·

  51. Έντουαρντ φον Ρόι Says:

    .

    twitter

    Dr Michael Yeadon: A FINAL WARNING TO HUMANITY

    /twitter Ooo_jackie_ooO 1421094860367351809

    .

    rumble

    Dr Michael Yeadon: A FINAL WARNING TO HUMANITY

    rumble vk894g-dr-michael-yeadon-a-final-warning-to-humanity.html

    https://rumble.com/vk894g-dr-michael-yeadon-a-final-warning-to-humanity.html

    .

    BitChute

    A Final Warning to Humanity from Former Pfizer Chief Scientist Michael Yeadon

    bitchute video/Dhmh16euYAlu

    https://www.bitchute.com/video/Dhmh16euYAlu/

    .

    YouTube

    A Final Warning to Humanity from former Pfizer Chief Scientist Michael Yeadon

    pENijjYcwBw

    .
    .

    BitChute

    Rumble — Dr Mike Yeadon. In Harm’s Way. The Epic Del Bigtree Interview

    bitchute video/Cs6ucLPL1AN4

    https://www.bitchute.com/video/Cs6ucLPL1AN4/

    .
    .

    Rumble — Dr. Michael Yeadon warns children are 50 times more likely to be killed by the covid vaccines than the virus itself.

    rumble viaz6n-ex-pfizer-vp-yeadon-warns-children-50-times-more-likely-to-die-from-vaccine.html

    https://rumble.com/viaz6n-ex-pfizer-vp-yeadon-warns-children-50-times-more-likely-to-die-from-vaccine.html

    .

    warroom

    Dr. Yeadon Warns: Children 50 TIMES More Likely to Die from Covid Vaccine Than From Virus

    warroom 2021/06/09/dr-yeadon-warns-children-50-times-more-likely-to-die-from-covid-vaccine-than-from-virus

    https://warroom.org/2021/06/09/dr-yeadon-warns-children-50-times-more-likely-to-die-from-covid-vaccine-than-from-virus/

    .
    .

  52. Sumpfdotterblume Says:

    […] Im „§ 11 Bundestagswahl und gleichzeitig stattfindende Wahlen und Abstimmungen“ heißt es:

    »(5) Der Zutritt zum Wahlgebäude ist Personen untersagt, die

    1. einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen,

    2. typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geschmacks- oder Geruchsverlust, aufweisen,

    3. entgegen Absatz 3 Satz 1 keine medizinische Maske tragen, ohne dass eine Ausnahme nach Absatz 3 Satz 2 vorliegt…«

    Eine alternative Art der Ausübung des Wahlrechts wird nicht genannt. Ebenso fehlt ein entsprechender Passus für in Quarantäne verbannte Menschen, die keine Briefwahl in Anspruch nehmen können. […]

    ( Baden-Württemberg: Mit Schnupfen kein Wahlrecht? CORONA DOKS am 16.08.2021 )

    corodok.de/baden-wuerttemberg-mit/

    .

    14.08.2021

    Die Regierung des Landes Baden-Württemberg

    Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO)

    baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210814_10.CoronaVO.pdf

  53. Jacques Auvergne Says:

    .

    The Council for Inclusive Capitalism with the Vatican
    The Council for Inclusive Capitalism
    The Council

    « Rat für Inklusiven Kapitalismus »
    « Guardians of Inclusive Capitalism »
    « die Wächter »

    ASPIRATIONS FOR SYSTEMIC CHANGE

    Council members make actionable commitments aligned with the World Economic Forum International Business Council’s Pillars for sustainable value creation—People, Planet, Principles of Governance, and Prosperity—and that advance the United Nations Sustainable Development Goals.

    inclusivecapitalism.com/what-is-inclusive-capitalism/

    .

    10.02.2021

    A Framework for Inclusive Capitalism

    y-fhAoP7hnY

    .
    .

    07.12.2020 | Inclusive Capitalism

    Introducing the Council for Inclusive Capitalism with the Vatican

    Capitalism lifts people out of poverty and powers global innovation and growth. But to address the challenges of the 21st century, capitalism needs to adapt. Through our commitments, actions and solutions, the Council for Inclusive Capitalism with the Vatican will create stronger, fairer, more collaborative economies and societies, ultimately improving the lives of countless millions of people across the globe.

    uySdMbZHjms

    .
    .

    08.12.2020 | CISION | PR Newswire

    Der Rat für einen inklusiven Kapitalismus mit dem Vatikan, ein neues Bündnis von globalen Wirtschaftsführern, startet heute

    NEW YORK, 8. Dezember 2020 / PRNewswire / — Der Rat für einen inklusiven Kapitalismus mit dem Vatikan („der Rat“), eine historische neue Partnerschaft zwischen einigen der größten Investitions- und Wirtschaftsführer der Welt und dem Vatikan, wurde heute ins Leben gerufen. Er unterstreicht, wie dringend es ist, moralische und marktwirtschaftliche Imperative zu verbinden, um den Kapitalismus zu einer mächtigen Kraft zum Wohle der Menschheit zu reformieren. Unter der moralischen Führung Seiner Heiligkeit Papst Franziskus und Seiner Eminenz Kardinal Peter Turkson, der das Dikasterium zur Förderung der ganzheitlichen menschlichen Entwicklung im Vatikan leitet, und inspiriert durch den moralischen Imperativ aller Glaubensrichtungen, lädt der Rat Unternehmen aller Größen dazu ein, das Potenzial des privaten Sektors zu nutzen, um eine gerechtere, stärker inklusive und nachhaltigere wirtschaftliche Grundlage für die Welt zu schaffen.

    Der Rat wird von einer Kerngruppe weltweit führender Persönlichkeiten geleitet, die als Wächter für einen inklusiven Kapitalismus bekannt sind und sich jährlich mit Papst Franziskus und Kardinal Turkson treffen. Diese Führungskräfte repräsentieren mehr als 10,5 Billionen Dollar an verwaltetem Vermögen, Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 2,1 Billionen Dollar und 200 Millionen Arbeitnehmern in über 163 Ländern. (…)

    In seiner Ansprache an die Wächter sagte Papst Franziskus: „Es wird dringend ein Wirtschaftssystem benötigt, das fair und vertrauenswürdig ist und in der Lage ist, die tiefgreifendsten Herausforderungen der Menschheit und unseres Planeten zu bewältigen. Sie haben die Herausforderung angenommen, indem Sie nach Wegen gesucht haben, den Kapitalismus zu einem stärker inklusiven Instrument für integrales menschliches Wohlergehen zu machen.“

    Die Wächter haben sich bereits zu Hunderten von messbaren Aktionen verpflichtet, und die Ratsmitglieder werden fortlaufend Verpflichtungen eingehen, um den inklusiven Kapitalismus weiter voranzubringen. Sie werden über ihre öffentlichen Verpflichtungen Rechenschaft ablegen und Unternehmen auf der ganzen Welt zum Beitritt einladen. Sehen Sie sich hier die vollständige Liste der ergriffenen Maßnahmen an.

    „Der Kapitalismus hat enormen globalen Wohlstand geschaffen, aber er hat auch zu viele Menschen zurückgelassen, er hat zur Degradierung unseres Planeten geführt und genießt in der Gesellschaft kein großes Vertrauen“, erklärte Lynn Forester de Rothschild, Gründerin des Rates und geschäftsführende Gesellschafterin von Inclusive Capital Partners. „Dieser Rat wird der Mahnung von Papst Franziskus folgen, auf „den Schrei der Erde und den Schrei der Armen‘ zu hören und auf die Forderungen der Gesellschaft nach einem gerechteren und nachhaltigeren Wachstumsmodell zu antworten.“ (…)

    Wächter des Rats für einen inklusiven Kapitalismus [ Auswahl ]

    Ajay Banga, Präsident und Chief Executive Officer, Mastercard
    Oliver Bäte, Vorsitzender des Vorstands, Allianz SE

    Lady Lynn Forester de Rothschild, Gründerin und geschäftsführende Partnerin, Inclusive Capital Partners

    Kenneth Frazier, Präsident des Verwaltungsrats und Chief Executive Officer, Merck & Co, Inc.

    Alex Gorsky, Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer, Johnson & Johnson

    Angel Gurria, Generalsekretär, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

    Rajiv Shah, Präsident der Rockefeller-Stiftung

    Darren Walker, Präsident, Ford Foundation

    prnewswire.com/news-releases/der-rat-fur-einen-inklusiven-kapitalismus-mit-dem-vatikan-ein-neues-bundnis-von-globalen-wirtschaftsfuhrern-startet-heute-854879632.html

    .

  54. carpe noctem Says:

    Developing a DNA immunocastration vaccine

    Anim Biotechnol. 2021 Jun;32(3):395-399.
    doi: 10.1080/10495398.2019.1697701. Epub 2019 Dec 5.

    Immunization with oral KISS1 DNA vaccine inhibits testicular Leydig cell proliferation mainly via the hypothalamic-pituitary-testicular axis and apoptosis-related genes in goats

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31805804/

    Vaccine. 2015 Feb 4;33(6):777-82.
    doi: 10.1016/j.vaccine.2014.12.054. Epub 2015 Jan 4.

    KISS1 can be used as a novel target for developing a DNA immunocastration vaccine in ram lambs

    KISS1 gene-encoding kisspeptins are critical for the onset of puberty and control of adult fertility. This study investigated whether KISS1 can be used as a novel target for immunocastration. Human KISS1 was fused with the HBsAg-S gene for constructing an antibiotic-free recombinant plasmid pKS-asd that coded for 31.168 kDa target fusion protein. Six male Hu sheep lambs were divided into two equal groups, treatment and control. […]

    In conclusion, the immunization against KISS1 in this DNA vaccine induced a strong antibody response and resulted in the suppression of gonadal function and sexual behaviour in animals, demonstrating that KISS1 can be used as a novel target for developing a DNA immunocastration vaccine.

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25562792/

  55. Cees van der Duin Says:

    ::

    Merkel will 3G-Beschränkung für die Bahn

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will die sogenannte 3G-Regel auch in allen Zügen durchsetzen (…). Demnach sollten künftig nur noch Geimpfte, Genesene oder getestete Personen mit der Bahn fahren dürfen. Das Kanzleramt habe Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) beauftragt, die Einführung von 3G zu prüfen. Inlandsflüge sollten ebenso unter die 3G-Regelung fallen.

    Bereits im Corona-Kabinett am Montag sei 3G in Zügen und auf Inlandsflügen Thema gewesen (…). Demnach habe neben Merkel auch Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wissen wollen, ob 3G auch in Bahnen und Flugzeugen gilt. Jetzt solle Scheuer prüfen, ob künftig nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete in Zügen und Flugzeugen reisen dürften.

    achgut.com/artikel/merkel_will_3g_beschraenkung_fuer_die_bahn

    https://www.achgut.com/artikel/merkel_will_3g_beschraenkung_fuer_die_bahn

    ::

  56. Das System Corona stoppen Says:

    ::

    Club der klaren Worte

    ( ww ) „Für alle, die mehr über Hintergründe (Interessen, Personen, Organisationen, Netzwerke) der gemachten Corona-Krise lernen wollen, gibt es hier ein 169 Seiten langes Recherche-Papier, welches die seit Jahren vorbereiteten Winkelzüge, die Konstrukteure und Finanziers der jetzigen Krise zeigt. Eine Krise, die wenige Milliardäre reich und mächtig und Milliarden Menschen arm und krank macht. Hier der Text.“

    clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2021/09/Netzwerkanalyse-Corona-Komplex.pdf

    Klicke, um auf Netzwerkanalyse-Corona-Komplex.pdf zuzugreifen

    ::

  57. Edward von Roy Says:

    09.11.2021
    Gunnar Kaiser

    Die Tyrannei der Ungeimpften? Hört doch auf zu lügen!

    Der Artikel zum Nachlesen: kaisertv.de/2021/11/09/tyrannei-der-ungeimpften-hort-doch-auf-zu-lugen/

    https://kaisertv.de/2021/11/09/tyrannei-der-ungeimpften-hort-doch-auf-zu-lugen/

    ZZV0i85AisU


  58. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    .

    شهادة نيرة
    Μαρτυρία της Ναγίρα
    Affaire des couveuses au Koweït
    Показания Наиры
    Nayirah testimony

    Brutkastenlüge

    Als Brutkastenlüge wird die über längere Zeit als Tatsache verbreitete Lüge bezeichnet, dass irakische Soldaten bei der Invasion Kuwaits im August 1990, dem Beginn des Zweiten Golfkriegs, kuwaitische Frühgeborene getötet hätten, indem sie diese aus ihren Brutkästen gerissen und auf dem Boden hätten sterben lassen. Diese Behauptung wurde 1990 von Nayirah as-Sabah (auch Naijirah) im Kongress der Vereinigten Staaten kolportiert. Sie hatte Einfluss auf die öffentliche Debatte über die Notwendigkeit eines militärischen Eingreifens zugunsten Kuwaits und wurde unter anderem vom damaligen US-Präsidenten George H. W. Bush und von Menschenrechtsorganisationen vielfach zitiert. Erst nach der US-geführten militärischen Intervention zur Befreiung Kuwaits stellte sich die Geschichte als Erfindung der amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton heraus. Diese war von der im Exil befindlichen kuwaitischen Regierung bezahlt worden, um eine Rückeroberung Kuwaits mittels Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

    Die kuwaitische Regierung hatte aus dem Exil heraus die amerikanische PR-Agentur Hill & Knowlton für zwölf Millionen US-Dollar beauftragt, in der amerikanischen Öffentlichkeit für ein militärisches Eingreifen der USA zugunsten Kuwaits zu werben. Beauftragt wurde H+K dazu von der Scheinorganisation Citizens for a Free Kuwait, die wiederum von der kuwaitischen Regierung gegründet und finanziert worden war. Die Agentur startete eine Reihe von PR-Aktivitäten, wozu unter anderem die erfundene Brutkastengeschichte gehörte. Zwei Krankenschwestern der betreffenden Entbindungsstation erklärten später, dass die Jugendliche nicht dort gearbeitet habe und die von ihr beschriebenen Vorfälle niemals stattgefunden hätten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

    .

  59. Jozef Dierckx Says:

    .

    20.10.2021
    Aubrey Marcus

    Why People WILLINGLY Give Up Their Freedoms W/ Prof. Mattias Desmet | Aubrey Marcus Podcast

    What are the conditions in any society that will cause a people to willingly sacrifice their freedoms? Mattias Desmet has studied and lectured extensively on this phenomenon. He is a professor of clinical psychology at Ghent University has and holds a masters degree in statistics. After noticing some anomalies in the statistical analyses conducted during the pandemic, he became concerned by the consensus narrative. He joined me today to discuss his expertise in a phenomenon called ‘mass formation’, a type of collective hypnosis essential for the rise of totalitarian regimes. He provides the step by step formula for this collective psychosis to take hold and how this relates to our current situation. He cautions against the dangers of our current societal landscape and offers solutions both individually and collectively to prevent the willing sacrifice of our freedoms.

    Time Stamps:

    00:00- Intro
    1:22- Statistics not adding up
    3:30- Psychological Dynamics
    9:50- Mass formation
    17:45- Something very specific can happen under these conditions
    25:10- 19th century mass formation
    31:55- Mentacide
    37:27- Asch experiment
    41:35- Dangers of our current landscape
    47:42- You need mass media for mass formation
    53:53- A Third Way
    58:49- Mechanism of totalitarianism
    1:05:10- The importance of parallel structures
    1:19:13- Consequences of speaking out?

    IqPJiM5Ir3A

    .

  60. sapere aude Says:

    ·

    25.04.2022 (Gespräch)

    01.05.2022 (auf KaiserTV und andernorts bei Gunnar Kaiser)

    „Wir werden bald als Terroristen verfolgt werden.“ — Paul Brandenburg

    Das ganze Gespräch mit Paul Brandenburg könnt ihr ab dem 1. Mai 2022 auf KaiserTV sehen.

    7FcTFK5Knmw

    ·
    ·

    01.05.2022 · Gunnar Kaiser

    Außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit? — Paul Brandenburg im Gespräch

    Paul Brandenburg hat Post bekommen, Post vom Staatsschutz. Er „delegitimiere den Staat und seine gewählten Vertreter und mache sie außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit verächtlich“, heißt es, weswegen nun gegen ihn ermittelt werde. Der Arzt und Publizist zeigt sich betroffen, aber wenig erstaunt: die feindliche Rhetorik in ihrer Schärfe und Selbstverständlichkeit hat doch nun nur eine nächste absehbare Stufe erreicht, sagt er. „Ich glaube der nächste und letzte Schritt, das physische Bekämpfen dieser Menschen, dieser sogenannten Gegner, der steht uns bevor.“

    Und doch wird Paul Brandenburg auch in Zukunft nicht aufhören, „die Dinge so zu benennen wie sie passieren“, auch wenn er dabei Wörter wie Faschismus oder Gewaltverbrecher in den Mund nehmen muss. Das sei nicht radikal, sagt er, sondern direkt, unverblümt und den Umständen angemessen.

    Im Interview mit mir spricht der selbstbezeichnete Dissident Paul Brandenburg über sein Verständnis von Demokratie, die Zermürbungstaktiken des Staatsschutzes, den entscheidenden Unterschied zwischen Verächtlichmachung und dem Aufzeigen von verachtenswerten Tatsachen und zeichnet einen kleinen Hoffnungsschimmer an den Horizont.

    Dr. Paul Brandenburg ist Arzt, Unternehmer, Publizist und Autor des Buches „Kliniken und Nebenwirkungen“. Zusammen mit der Journalistin Milena Preradovic betreibt er den Podcast „Nacktes Niveau“.

    paulbrandenburg.com

    Inhaltsübersicht

    00:00 Einführung
    01:49 Die Freiheit schwindet scheibchenweise
    05:26 Ist eine Impfpflicht grundsätzlich und in jedem Fall abzulehnen?
    12:00 Der Fall Brandenburg: Der Staatsschutz ermittelt
    18:06 Wo leben wir eigentlich? Im Faschismus?
    25:30 Radikale Rhetorik oder einfach radikale Umstände?
    32:36 Braucht es einen Neustart, braucht es eine Abrechung?
    38:36 „Vieles wird schon bald als falsch eingeräumt werden“

    Geführt und aufgezeichnet wurde dieses Gespräch am 25. April 2022 in Berlin.

    ·

    Gunnar Kaiser: „Die Ethik des Impfens. Über die Wiedergewinnung der Mündigkeit“ (Europa Verlag)

    https://www.europa-verlag.com/Buecher/6626/DieEthikdesImpfens.html

    https://www.buchkomplizen.de/die-ethik-des-impfens.html

    ·

    Gunnar Kaiser: „Der Kult. Über die Viralität des Bösen“ (Rubikon)

    https://www.rubikon.news/artikel/der-kult

    https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesellschaft/der-kult.html

    ·

    rE1y4dxPdLg

    ·
    ·

  61. エドワード・フォン・ロイ Says:

    ·

    Sadako Sasaki (jap. 佐々木 禎子 Sasaki Sadako; * 7. Januar 1943 in Hiroshima; † 25. Oktober 1955 ebenda) war eine japanische Schülerin und wurde zur weltweit bekanntesten Hibakusha (Überlebende der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki).

    ·

    Sadako Sasaki statue in Peace Park in the University District of Seattle, Washington. Park was built by Floyd Schmoe.

    ·

    Duizenden gevouwen papieren kraanvogels in het Vredespark van Hiroshima

    ·

    A schoolgirl rings the Peace Bell in the Hiroshima Peace Park.

    ·
    ·

    30.04.2022 · WELT Nachrichtensender

    ALICE SCHWARZER: „Nicht das erste Mal, dass der ukrainische Botschafter Ungeheuerliches sagt!“

    „Das ist nackte Demagogie und dieser Botschafter schadet seinem Land“, kritisiert „Emma“-Herausgeberin Alice Schwarzer Botschafter Melnyks Reaktion auf ihren offenen Brief an Kanzler Scholz. Zuvor hatte sie mit weiteren Prominenten vor der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine gewarnt.

    6O7RwtwyRiM

    ·
    ·

    01.05.2022 · BILD

    Knallhart-Talk zwischen Schwarzer und Hofreiter: Können schwere Waffen Frieden bringen? | Ukraine

    28 Intellektuelle und Künstler haben einen Offenen Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz geschrieben. Darunter auch Feministin Alice Schwarzer. Darin befürworten sie die Besonnenheit des Kanzlers und warnen vor einem 3. Weltkrieg. Sie fordern außerdem, keine Waffen an die Ukraine zu liefern, um Putin nicht zu provozieren. Grünen-Politiker Anton Hofreiter hingegen ist anderer Meinung.

    Der gesamte Knallhart-Talk zwischen Schwarzer und Hofreiter unter der Moderation von Kai Weise ist im Video zu sehen.

    5DnJcNuhwZ4

    ·
    ·

    Origami-Kranich auf dem Anti-Atom-Denkmal im Hiroshima-Nagasaki-Park in Köln

    ·

  62. rubah hijau Says:

    ::

    19.04.2022 / Kit Knightly / OffGuardian

    “Pandemic Treaty” will hand WHO keys to global government

    https://off-guardian.org/2022/04/19/pandemic-treaty-will-hand-who-keys-to-global-government/

    ::

    23.05.2022 / Gunnar Kaiser

    Ein „Pandemievertrag“ gibt der WHO die Schlüssel zur Weltregierung | Kit Knightly

    Der diskutierte „Pandemievertrag“ ist die eigentliche Definition des technokratischen Globalismus. Er könnte nationale oder lokale Regierungen außer Kraft setzen und supranationale Befugnisse an einen nicht gewählten Bürokraten oder „Experten“ übertragen. Er könnte es außerdem der Generaldirektion der WHO erlauben, den globalen Notstand auszurufen, um eine mögliche Pandemie zu verhindern – nicht um auf zu sie reagieren. Das wäre ein Schlüssel zur Weltregierung.

    tTS2OZ45jzs

    ::

  63. Lucien Mirabeau Says:

    ·

    29.05.1995 · Vaccine Wkly

    1995 May 29 – Jun 5;9-10.

    Tetanus vaccine may be laced with anti-fertility drug. International / developing countries

    PMID: 12346214

    Abstract

    PIP: A priest, president of Human Life International (HLI) based in Maryland, has asked Congress to investigate reports of women in some developing countries unknowingly receiving a tetanus vaccine laced with the anti-fertility drug human chorionic gonadotropin (hCG). If it is true, he wants Congress to publicly condemn the mass vaccinations and to cut off funding to UN agencies and other involved organizations. The natural hormone hCG is needed to maintain pregnancy. The hormone would produce antibodies against hCG to prevent pregnancy. In the fall of 1994, the Pro Life Committee of Mexico was suspicious of the protocols for the tetanus toxoid campaign because they excluded all males and children and called for multiple injections of the vaccine in only women of reproductive age. Yet, one injection provides protection for at least 10 years. The Committee had vials of the tetanus vaccine analyzed for hCG. It informed HLI about the tetanus toxoid vaccine. HLI then told its World Council members and HLI affiliates in more than 60 countries. Similar tetanus vaccines laced with hCG have been uncovered in the Philippines and in Nicaragua. In addition to the World Health Organization (WHO), other organizations involved in the development of an anti-fertility vaccine using hCG include the UN Population Fund, the UN Development Programme, the World Bank, the Population Council, the Rockefeller Foundation, the US National Institute of Child Health and Human Development, the All India Institute of Medical Sciences, and Uppsala, Helsinki, and Ohio State universities. The priest objects that, if indeed the purpose of the mass vaccinations is to prevent pregnancies, women are uninformed, unsuspecting, and unconsenting victims.

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12346214/

    ·
    ·

    thinktwice.com

    Were Tetanus Vaccines Laced with Birth-Control Drugs?

    During the early 1990s, the World Health Organization (WHO) had been overseeing massive vaccination campaigns against tetanus in a number of countries, among them Nicaragua, Mexico, and the Philippines. In October 1994, HLI received a communication from its Mexican affiliate, the Comite‘ Pro Vida de Mexico, regarding that country’s anti-tetanus campaign. Suspicious of the campaign protocols, the Comite‘ obtained several vials of the vaccine and had them analyzed by chemists. Some of the vials were found to contain human chorionic gonadotrophin (hCG), a naturally occurring hormone essential for maintaining a pregnancy. (…)

    The Known Facts

    Here are the known facts concerning the tetanus vaccination campaigns in Mexico and the Philippines:

    * Only women are vaccinated, and only the women between the ages of 15 and 45. (In Nicaragua the age range was 12-49.) But aren’t men at least as likely as young women to come into contact with tetanus? And what of the children? Why are they excluded?

    * Human chorionic gonadotrophin (hCG) hormone has been found in the vaccines. It does not belong there — in the parlance of the O.J. Simpson murder trial, the vaccine has been „contaminated.“

    * The vaccination protocols call for multiple injections — three within three months and a total of five altogether. But, since tetanus vaccinations provide protection for ten years or more, why are multiple inoculations called for?(3)

    * WHO has been actively involved for more than 20 years in the development of an anti-fertility vaccine utilizing hCG tied to tetanus toxoid as a carrier — the exact same coupling as has been found in the Mexican-Philippine-Nicaragua vaccines.(4)

    The Anti-Fertility Gang

    Allied with the WHO in the development of an anti-fertility vaccine (AFV) using hCG with tetanus and other carriers have been UNFPA, the UN Development Programme (UNDP), the World Bank, the Population Council, the Rockefeller Foundation, the All India Institute of Medical Sciences, and a number of universities, including Uppsala, Helsinki, and Ohio State.(5) The U.S. National Institute of Child Health and Human Development (part of NIH) was the supplier of the hCG hormone in some of the AFV experiments.(6)

    The WHO begain its „Special Programme“ in human reproduction in 1972, and by 1993 had spent more than $356 million on „reproductive health“ research.(7) (…)

    thinktwice.com/birthcon.htm

    ·

  64. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    24.07.2020 / 24. Juli 2020 — EMA / European Medicines Agency

    EMA/390789/2020
    EMEA/H/C/005062

    Rücknahme des Antrags auf Genehmigung für das Inverkehrbringen von Abilify MyCite (Aripiprazol)

    Otsuka Pharmaceutical Netherlands B.V. hat seinen Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen von Abilify MyCite zur Behandlung von Schizophrenie und Bipolar-I-Störung zurückgenommen.

    Das Unternehmen hat den Antrag am 17. Juli 2020 zurückgenommen.

    Was ist Abilify MyCite und wofür sollte es angewendet werden?

    Abilify MyCite wurde als Kombination aus einem Arzneimittel und einem Medizinprodukt für Folgendes entwickelt:

    • zur Behandlung von Schizophrenie;

    • zur Vorbeugung manischer Episoden bei Erwachsenen, die vorherrschend manische Episoden hatten und deren manische Episoden auf die Behandlung mit Aripiprazol angesprochen haben;

    • zur Behandlung von mittelschweren bis schweren manischen Episoden im Zusammenhang mit einer Bipolar-I-Störung.

    Abilify MyCite enthält Aripiprazol und sollte als Tablette mit einem schluckbaren Sensor zur Überwachung der Medikamenteneinnahme erhältlich sein.

    Abilify MyCite wurde als „Hybridarzneimittel“ entwickelt. Dies bedeutet, dass es einem „Referenzarzneimittel“ mit dem gleichen Wirkstoff, in diesem Fall Abilify, ähnlich ist. Allerdings ist Abilify MyCite in einer anderen Formulierung (Tabletten mit integriertem schluckbarem Sensor) erhältlich.

    Wie wirkt Abilify MyCite?

    Der Wirkstoff in Abilify MyCite ist Aripiprazol. Sein genauer Wirkmechanismus ist unbekannt, doch er bindet im Gehirn an die Rezeptoren zweier Stoffe (Neurotransmitter), nämlich Dopamin und Serotonin (5HT), die bei Schizophrenie und bipolarer affektiver Störung vermutlich eine Rolle spielen. Durch Bindung an diese Rezeptoren trägt Aripiprazol vermutlich dazu bei, die Aktivität des Gehirns zu normalisieren, wodurch psychotische oder manische Symptome verringert werden und ihr Wiederauftreten verhindert wird.

    Abilify MyCite enthält Aripiprazol und sollte als Aripiprazol-Tablette mit einem schluckbaren Sensor erhältlich sein. Nach dem Schlucken wird der Sensor im Magen aktiviert und überträgt Daten zu Datum und Uhrzeit der Einnahme an ein individuelles Überwachungsgerät (tragbarer Sensor, auch als Patch bezeichnet). Das Patch überträgt dann die Daten an eine medizinische Softwareanwendung (App) sowie an ein webbasiertes Portal für Angehörige der Gesundheitsberufe und Betreuungspersonen. Man erwartete, dass Ärzten und Betreuungspersonen dadurch, dass sie über diese Daten vom Patienten verfügen, geholfen worden wäre, zu überwachen, ob und wann das Arzneimittel eingenommen wurde.

    Welche Unterlagen hat das Unternehmen zur Stützung seines Antrags vorgelegt?

    Studien zum Nutzen und den Risiken des Wirkstoffs sind bei Hybridarzneimitteln nicht erforderlich, da sie bereits für das Referenzarzneimittel durchgeführt wurden. (…)

    Die Agentur war der vorläufigen Ansicht, dass Abilify MyCite für die Behandlung von Patienten mit Schizophrenie und Bipolar-I-Störung nicht hätte zugelassen werden können. (…)

    Es lagen keine hinreichenden Belege vor, dass Abilify MyCite in der Lage ist, die Einnahme des Arzneimittels in der Zielpopulation zuverlässig zu bestimmen. (…)

    Das Unternehmen teilte der Agentur mit, dass sich keine Konsequenzen für Patienten ergeben, die derzeit an klinischen Studien mit Abilify MyCite teilnehmen. (…)

    ema.europa.eu/en/documents/medicine-qa/questions-answers-withdrawal-application-marketing-authorisation-abilify-mycite-aripiprazole_de.pdf


    23.05.2022 / May 23, 2022 — REUTERS

    Fact Check-Video shows Pfizer CEO in 2018 discussing pill with sensor for mental illness, not new Pfizer drug

    (…) One Twitter user shared the clip on May 20 ( here ), commenting: “Pfizer CEO Albert Bourla explains Pfizer’s new tech to Davos crowd: ‘ingestible pills’ – a pill with a tiny chip that send a wireless signal to relevant authorities when the pharmaceutical has been digested. ‘Imagine the compliance,’ he says”.

    The tweet has since racked up more than 3.8 million views (…)

    reuters.com/article/factcheck-pfizer-sensorpills-idUSL2N2XF2DO

    “Ceterum censeo WEF esse delendam”

  65. Lucien Mirabeau Says:

    ·

    31.05.2022 / Gunnar Kaiser

    Der WHO-Pandemievertrag: Es droht eine Pharmadiktatur | Norbert Häring

    19.826 Aufrufe 31.05.2022 Derzeit verhandeln die Weltgesundheitsorganisation, die EU und die übrigen WHO-Mitgliedstaaten über einen globalen Pandemievertrag. Wo die Reise hingehen soll, zeigt ein Antrag Washingtons zur Entmachtung der nationalen Regierungen im Rahmen der Internationalen Gesundheitsregulierungen (IHR). Über diesen soll Ende Mai abgestimmt werden. Gehen wir den Antrag Schritt für Schritt, Artikel für Artikel durch, lässt sich eines befürchten: Es droht eine Pharma-Diktatur.

    Cka0SS8TZkk

    ·
    ·

    24.05.2022

    Davos reveals building blocks for “green” social credit system

    Kit Knightly

    https://off-guardian.org/2022/05/24/davos-reveals-building-blocks-for-green-social-credit-system/

    ·

    01.06.2022 / Gunnar Kaiser

    Davos enthüllt Bausteine für „grünes Sozialkreditsystem“ | Kit Nightly

    Der Tech-Gigant „Alibaba“ ist im Begriff, eine Anwendung zu entwickeln, die es Verbrauchern ermöglicht, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu messen und durch „umweltfreundlichen Gewohnheiten“ Punkte zu verdienen.

    Wie lange dauert es danach, bis sie anfangen, falsche Entscheidungen zu bestrafen? Technisch gesehen haben sie bereits Zugang zu den Daten, die sie für den Aufbau dieses Systems benötigen würden. Es wäre äußerst naiv, nicht zu sehen, wohin das führt.

    Zuerst erschien der Text auf off-guardian.org/2022/05/24/davos-reveals-building-blocks-for-green-social-credit-system/

    1OsYIYBzB4g

    ·
    ·

  66. Edward von Roy Says:

    ·

    02.06.2022 – Coburger Tageblatt

    „Der Mund gehört nicht mehr dazu“

    Die Maskenpflicht hat bei vielen Kindern im Coburger Land die Wahrhnehmung verändert. Das führt nicht nur zu Sprachstörungen, sondern zeigt sich sogar in Zeichnungen. Seite 3

    pbs.twimg.com/media/FUQCcYyXsAAzxB8?format=jpg&name=large

    https://pbs.twimg.com/media/FUQCcYyXsAAzxB8?format=jpg&name=large

    ·

  67. raffaele triggiano Says:

    ::

    Corona Ausschuss

    Sitzung 41: Troja Allenthalben

    Dr. Silvia Behrendt

    Stichworte

    WHO
    Internationale Gesundheitsvorschriften International health regulations IHR
    Public Health Emergency of International Concern PHEIC
    Global-Health-Security-Agenda
    … Ausgleich zu Handel und Verkehr … „Es war ein Ausgleichsinstrument von Anfang an. Es ging nie nur um Containment, es ging nie nur um die reine epidemiologische Ansicht“
    RKI
    die IHR und Lothar Wieler
    [ Prof Lothar H. Wieler is the President of the Robert Koch Institute (RKI), Germany. World Health Organisation (WHO). Strategic and Technical Advisory Group on Infectious Hazards with Pandemic and Epidemic Potential ( STAG-IH ). Since September 2020 Lothar Wieler chairs the International Health Regulations Review Committee ( IHR-RC ). ]
    Response … „Preparedness und Response. Die Legalität der Maßnahmen werden nicht einmal erwähnt.“
    Public-Private-Partnership
    PCR-Test
    Corman-Drosten-Protokoll
    COVAX
    „im Mai bei der nächsten Weltgesundheitsversammlung“ Versammlung der WHO zu den IHR im Mai 2022
    Lothar Wieler und das Review Committee on the Functioning of the International Health Regulations (2005)

    https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Ausschuss41_Part2_Behrendt:8

    ::
    ::

    26.02.2022 / 26. Februar 2021 / Corona-Ausschuss

    hier als Transkript der Sitzung / DS-pektiven

    SITZUNG 41

    Dr. Silvia Behrendt

    In der 41. Sitzung des Corona-Ausschusses vom 26. Februar 2021 beleuchtete u. a. die Juristin Dr. Silvia Behrendt die völkerrechtlichen Grundlagen der gegenwärtigen Pandemie-„Maßnahmen“ insbesondere im Zusammenhang mit der WHO sowie den Einflüssen Privater, vor allem im Rahmen von Public-Private-Partnerships. Frau Behrendt kommt aus Österreich und hat 2007/2008 über das Thema an der Universität von Sankt Gallen in der Schweiz promoviert. (…)

    https://www.ds-pektiven.de/?p=9666

    ::

  68. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    ·

    23. April · 23.04. · Sant Jordi · Saint George’s Day · Jurjevo · Dzień Świętego Jerzego · Georgstag

    ·

    23.04.2019

    Malawi beginnt mit weltweit erster Malaria-Impfkampagne

    EU EOM Chief Observer Miroslav Poche has started today his first visit to Malawi. This morning he met the Minister of Foreign Affairs Emmanuel Fabiano. With him, the Head of the EU Delegation in Malawi, Ambassador Sandra Paesen and the EU EOM Deputy Chief Observer Mark Stevens.

    twitter.com/eueommalawi/status/1120770623654039558?lang=bg

    ·

    23.04.2020

    Opening statement, COVID-19 Press Conference, 23 April 2020

    Remarks by WHO Regional Director for Africa, Dr Matshidiso Moeti

    afro.who.int/regional-director/speeches-messages/opening-statement-covid-19-press-conference-23-april-2020

    ·

    23.04.2020

    Webtalk: WHO rettet die Welt? Die Corona-Pandemie und die Weltgesundheitsorganisation

    Die DGVN lädt zu einem Webtalk ein, in dem die Diskutanten und Diskutantinnen über die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihre Rolle bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie sprechen.

    Diskutantinnen und Diskutanten:

    Christian Lindmeier, Pressesprecher der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

    Dr. Kerstin Leitner, Mitglied des DGVN-Präsidiums, u.a. Residierende Koordinatorin der UN in China während der SARS-Epidemie 2003

    Daniela Braun, Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

    Moderation: Dr. Patrick Rosenow, leitender Redakteur der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN, DGVN

    dgvn.de/aktivitaeten/einzelansicht/webtalk-who-rettet-die-welt-die-corona-pandemie-und-die-weltgesundheitsorganisation/

    ·

    23.04.2021 · 23. April 2021 · Press Trust of India

    Dr. Soumya Swaminathan aus Indien schließt sich einem internationalen Expertenteam an, um sich auf zukünftige Pandemien vorzubereiten

    Dr. Soumya Swaminathan, Chefwissenschaftlerin bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO), gehört zu einem weltweiten Team von 20 Experten, die eine neue von Großbritannien geführte Pandemic Preparedness Partnership (PPP) bilden, die am Dienstag im Rahmen globaler Rettungsbemühungen zusammentritt lebt von zukünftigen Krankheiten. Die PPP wird vom britischen Chief Scientific Adviser Sir Patrick Vallance geleitet und hat den Auftrag, auf dem im Juni in Großbritannien veranstalteten G7-Gipfel in Cornwall den führenden Politikern der Welt Bericht zu erstatten. Die öffentlich-private Partnerschaft bringt Industrie, internationale Organisationen und führende Experten zusammen, um Empfehlungen für die Erreichung ehrgeiziger Ziele für eine schnellere Entwicklung von Impfstoffen, Therapeutika und Diagnostika durch eine stärkere globale Zusammenarbeit bei Forschung und Entwicklung, Herstellung, klinischen Studien und Datenaustausch abzugeben.

    “Die Covid-Pandemie hat die Welt erschüttert, uns aber in unserer Entschlossenheit vereint, sicherzustellen, dass keine Krankheit in Zukunft solche Auswirkungen hat”, sagte der britische Gesundheitsminister Matt Hancock vor einer zweitägigen virtuellen Konferenz der neuen Partnerschaft, die am Dienstag begann. (…)

    Die PPP wird die britische G7-Präsidentschaft beraten, wie das Ziel erreicht werden kann, die Zeit für die Entwicklung und den Einsatz hochwertiger Impfstoffe gegen neue Krankheiten von 300 auf 100 Tage zu verkürzen, unterstützt durch zusätzliche Mittel in Höhe von 16 Millionen Pfund zur Unterstützung der Arbeit der Koalition für Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) zur weltweiten Impfstoffversorgung.

    „COVID-19 hat uns gezeigt, dass es möglich ist, hochwertige Impfstoffe viel schneller als bisher angenommen zu entwickeln und einzusetzen. Wir haben die Pandemic Preparedness Partnership zusammengeführt, um zu prüfen, ob dies noch weiter beschleunigt und auf die Entwicklung von Medikamenten und diagnostischen Tests angewendet werden kann “, sagte Patrick Vallance, Vorsitzender der PPP.

    „Die Expertengruppe aus der ganzen Welt wird die britische G7-Präsidentschaft beraten, wie wir die Entwicklung wirksamer Impfstoffe, Therapeutika und Diagnostika beschleunigen und ausbauen können, um Leben vor künftigen Krankheiten mit Pandemiepotenzial zu retten, und ich freue mich darauf, diese lebenswichtigen Fortschritte zu erzielen Arbeit “, sagte er. (…)

    Melinda Gates, Philanthropin und Co-Vorsitzende der Bill & Melinda Gates Foundation, sagte: „Die weltweite Reaktion auf COVID-19 hat gezeigt, dass wir am erfolgreichsten sind, wenn wir Wissenschaftler, Unternehmen, Regierungen und kollektives Handeln durch multilaterale Institutionen zusammenbringen. (…)

    Zu den 20 Mitgliedern der PPP gehören auch Sir Andrew Witty, Gesandter der WHO-Impfstoffe, und Aurelia Nguyen von der COVAX-Einrichtung Gavi. (…)

    hitechglitz.com/german/dr-soumya-swaminathan-aus-indien-schliest-sich-einem-internationalen-expertenteam-an-um-sich-auf-zukunftige-pandemien-vorzubereiten-technology-news-firstpost/

    ·

    COVID-19 Virtual Press conference transcript — 23 April 2021

    who.int/publications/m/item/covid-19-virtual-press-conference-transcript—23-april-2021

    ·

    23.04.2022 · 2022 Apr 23. · Transbound Emerg Dis

    One health: A brief appraisal of the Tripartite – UNEP definition

    Juan Pablo Villanueva-Cabezas

    PMID: 35460594 DOI: 10.1111/tbed.14567

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35460594/

    Dr Juan Pablo (JP) Villanueva-Cabezas

    Dr JP Villanueva-Cabezas is an epidemiologist that contributes to the emerging One Health focus of the Peter Doherty Institute for Infection and Immunity by engaging in collaborative research projects focused on emerging health issues of low- and middle-income countries. JP co-coordinates „Our Planet, Our Health 1“ and „Our Planet, Our Health 2“ the One Health breadth subjects at the University of Melbourne. JP holds a veterinary degree and diploma of veterinary epidemiology (Universidad de Chile) and has gained expertise in epidemiology and mathematical modelling through Masters and PhD studies at the Melbourne School of Population and Global Health (The University of Melbourne), and the Australian Animal Health Laboratory (CSIRO).

    doherty.edu.au/people/dr-juan-pablo-jp-villanueva-cabezas

    ·
    ·
    ·

    23.04.2014 · Received: 23 April 2014 / Revised: 4 June 2014 / Accepted: 5 June 2014 / Published: 10 June 2014

    Vet. Sci. 2014, 1(1), 40-62; doi.org/10.3390/vetsci1010040

    Non-Human Primate Models of Orthopoxvirus Infections

    Anne Schmitt , Kerstin Mätz-Rensing and Franz-Josef Kaup

    Pathology Unit, German Primate Center, Leibniz Institute for Primate Research, Göttingen, Germany

    Abstract

    Smallpox, one of the most destructive diseases, has been successfully eradicated through a worldwide vaccination campaign. Since immunization programs have been stopped, the number of people with vaccinia virus induced immunity is declining. This leads to an increase in orthopoxvirus (OPXV) infections in humans, as well as in animals. Additionally, potential abuse of Variola virus (VARV), the causative agent of smallpox, or monkeypox virus, as agents of bioterrorism, has renewed interest in development of antiviral therapeutics and of safer vaccines. Due to its high risk potential, research with VARV is restricted to two laboratories worldwide. Therefore, numerous animal models of other OPXV infections have been developed in the last decades. Non-human primates are especially suitable due to their close relationship to humans. This article provides a review about on non-human primate models of orthopoxvirus infections.

    mdpi.com/2306-7381/1/1/40

    ·

    Non-Human Primate Models of Orthopoxvirus Infections

    1. Introduction

    The genus Orthopoxvirus (OPXV), as part of the Poxviridae, includes, among others, the species variola virus (VARV), monkeypox virus (MPXV), cowpox virus (CPXV), vaccinia virus (VACV), and mousepox virus. The causative agent of smallpox, VARV, was one of the most dangerous viruses known to mankind, being responsible for the death of 300 to 500 million people. Fortunately, smallpox has been successfully eradicated by a worldwide vaccination campaign under the leadership of the World Health Organization (WHO) [1]. (…)

    2. Monkeypox

    MPXV is an Orthopoxvirus which causes a zoonotic disease characterized by symptoms similar to smallpox but with a lethality rate of 1%–8% [2,22]. In all probability, some monkeypox infections were misinterpreted as smallpox because of the lack of laboratory testing [23]. One clinical symptom, which allows a differentiation from smallpox, is lymphadenopathy, which could lead to the conclusion that there is a more effective immune response [24,25]. MPXV was first detected in 1957 in captive primates in Denmark [26]. (…)

    Summary Monkeypox

    Although MPXV has only been detected in African non-human primates, Asian macaques like rhesus and cynomolgus macques, which are not natural hosts, are the most often used species for MPXV models. This may be due to the fact that these species are widely spread in animal experiments, easy available and have been well investigated [15]. Both species are susceptible to MPXV, but rhesus macaques seem to be less susceptible than cynomolgus macaques, as observed in an US outbreak in 1960 [15,60]. Concerning the appropriate inoculation route, none mimics sufficiently natural infection with VARV or MPXV. The exact transmission route for MPXV is still not clear, which makes it more difficult to evaluate transmission routes. Additionally, the inoculum dose in natural infections may be lower than those inoculated experimentally. Intravenous models of MPXV infection skip infection of respiratory tissue and incubation phase and, therefore, do not mimic the natural route of transmission. Nevertheless, they cause systemic disease with mortality rates up to 100%. This makes the intravenous model interesting for vaccine and therapeutical studies concerning smallpox [15]. (…)

    (…)

    5. Conclusions

    The main cause of NHP studies is to develop models to test new antiviral therapeutics and vaccines and to get a deeper insight into pathogenesis of OPXV infections. (…) Concerning smallpox research, cynomolgus macaques infected with MPXV are, thus far, the best model for human smallpox [70]. Models, which use VARV, have the advantage that the original causative agent for human smallpox is used—but handling VARV is dangerous and can only be done in two laboratories worldwide.

    In the last decades, promising new animal models have been developed, but none of them is good enough to safely predict a response to new therapeutics or vaccines in humans. Thus, there is a need for more research in this area. The next years will lead to interesting new findings concerning OPXV pathogenesis and development of new compounds driven by concerns of bioterrorism and increasing zoonotic potential of OPXV.

    mdpi.com/2306-7381/1/1/40/htm

    ·

    Ellerbrok

    https://www.corodok.de/?s=ellerbrok

    ·

    “Stop mass hysteria monkeypox virus outbreak propaganda”

  69. Lucien Mirabeau Says:

    ·

    L’Afrique, les OGM et Bill Gates

    Réalisé par Jean-Baptiste Renaud • Écrit par Boris Razon, Lila Berdugo

    France • 2021 • 52 minutes

    Dans la campagne ougandaise, une plantation de maïs OGM, financée par le fils du milliardaire Warren Buffett, la Fondation Melinda et Bill Gates et la société Monsanto, propriété du géant de l’agrochimie Bayer, est tenue à l’abri des curieux par un dispositif de haute surveillance. Ces dernières années, les cultures de plantes génétiquement modifiées se développent en toute discrétion en Afrique. Limitées voire interdites en Europe, selon le principe de précaution qui prévaut, elles y représentent déjà 3 % des surfaces cultivées, soit 4 millions d’hectares – contre un peu plus de 60 millions aujourd’hui en Amérique latine. À Bobo-Dioulasso, deuxième ville du Burkina Faso, c’est par un décret gouvernemental que le consortium international de recherche Target Malaria a été autorisé à lâcher des moustiques femelles génétiquement modifiés. Pour éradiquer ces deux fléaux du continent africain que sont la famine et le paludisme, des milliardaires, au premier rang desquels le fondateur de Microsoft Bill Gates, figurent, sous couvert de philanthropie, parmi les grands argentiers de ces expérimentations.

    Menée pendant trois ans, cette enquête révèle comment la fondation de Bill Gates est devenue le principal financeur des expérimentations de génie génétique conduites en Afrique. Alimentée en partie par les dividendes de ses investissements dans les multinationales de l’agrobusiness comme Bayer/Monsanto, sa fondation finance des recherches qui y sont menées sans contrôle, notamment sur les gènes du maïs et du manioc ainsi que sur la modification génétique des moustiques. Le documentaire souligne aussi le rôle trouble joué par l’Europe. Officiellement intransigeante sur les OGM, à cause des risques potentiels pour la santé et l’environnement, l’Union européenne abonde pourtant les fonds privés créés par le milliardaire américain pour développer en Afrique ce qu’elle interdit sur son territoire.

    film-documentaire.fr/4DACTION/w_fiche_film/65613_0

    eTOY2FulFGg

    ·
    ·

    Genlabor Afrika

    04.07.2022 | Doku HD | ARTE

    Dokumentation von Jean-Baptiste Renaud (F 2021, 53 Min)

    Lobbyisten, Philanthropen und Geschäftsleute plädieren für den Einsatz von Gentechnik in Afrika. Ihr Hauptargument: Eingriffe ins Erbgut von Tieren und Pflanzen seien die Lösung im Kampf gegen Hunger und Malaria, zwei der größten Gesundheitsprobleme des Kontinents.

    Zu den Anhängern der Bewegung gehört Bill Gates, einer der wohlhabendsten Männer der Welt und Gründer der einflussreichsten gemeinnützigen Stiftung der Geschichte.

    Die Dokumentation zeigt, wie sich die Bill & Melinda Gates Foundation zu den wichtigsten Förderern von Gentechnikexperimenten in Afrika entwickeln konnte. Diskret und gegen kritische Stimmen gefeit, tüfteln Forscherinnen und Forscher an der genetischen Veränderung von Maniokpflanzen oder Mücken zur Lösung des Malariaproblems. Zwiespältig ist dabei die Rolle der EU: Stand die Staatengemeinschaft der Gentechnik ob der potenziellen Risiken für Gesundheit und Umwelt ursprünglich skeptisch gegenüber, so führt sie jetzt gemeinsam mit der Stiftung des Microsoft-Gründers Experimente durch, die hier verboten wären.

    Bei der gentechnischen Aufrüstung in Afrika geht es um Macht, aber auch um Geld. Und auch hier steht die Bill & Melinda Gates Foundation im Mittelpunkt: Indem sie Gentechnikexperimente in Afrika finanziert, spielt sie den großen westlichen Agrarkonzernen in die Hände.

    „Genlabor Afrika – Die Geschäfte des Bill Gates“ öffnet die Tore zur schönen neuen Welt des Philanthrokapitalismus, in der Wohltätigkeit und Geschäftemacherei keine Gegensätze mehr sind, Gentechnik als Hungerhilfe getarnt wird und öffentliche Investitionen im Dienste privater Interessen stehen.

    9Sl0As0EAxU

    ·

  70. Эдвард фон Рой Says:

    ·

    27.05.2022 · 27. Mai 2022

    Gemeinsame Stellungnahme zum Ausbruch von Affenpocken in Deutschland der medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften DAIG, DGI, DGPI und GfV, des Berufsverbands dagnä sowie des DZIF in Abstimmung mit der STIKO

    Zusammenfassung

    Rasch steigende Zahlen an Infektionen durch das Affenpockenvirus sind auf mindestens vier Kontinenten zu verzeichnen. Um den Ausbruch zu begrenzen, ist rasches und konsequentes Handeln erforderlich. Besonders wichtig sind zunächst eine zielgruppenspezifische Aufklärung und Information („awareness“), Isolation von Infektionsfällen, die Quarantäne für enge Kontaktpersonen und Verdachtsfälle sowie Risikominimierung bei zwischenmenschlichen Kontakten. Es muss rasch evaluiert werden, ob und wie eine Impfung dazu beitragen kann, das Ausbruchsgeschehen zu begrenzen. Für potentiell schwere Krankheitsverläufe sollten zugelassene Therapeutika verfügbar gemacht werden. Hintergrund Seit der Diagnose des ersten Falls von Affenpocken in London kamen in rascher Folge weitere Fälle in vier Kontinenten hinzu. In Deutschland wurde der erste Fall am 19. Mai 2022 diagnostiziert, bis 24. Mai 2022 wurden weltweit etwa 250 bestätigte Fälle der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeldet. (…)

    Impfungen

    (…) In den nicht-pockengeimpften Geburtsjahrgängen (etwa Geburtsjahrgängen ab den frühen 1970er Jahren) könnte eine Impfung einen relevanten Beitrag zur Erhöhung des Schutzes vor Infektion und Erkrankung leisten. (…) Eine Prüfung dieser Option sollte zeitnah durch die EMA (EU-Zulassung) und die STIKO (Impfempfehlung) erfolgen. Parallel sollte die Verfügbarkeit geprüft und die Beschaffung der Impfstoffe in ausreichenden Mengen sowie die Organisation bzw. Umsetzbarkeit von Impfempfehlungen vorbereitet werden. Etablierte infektiologische Schwerpunktbehandlungszentren und der öffentliche Gesundheitsdienst sind für eine mögliche Umsetzung vorzusehen.

    Prüfung therapeutischer Optionen

    Obgleich sich die bisherigen Fälle durch einen bekannt milden Verlauf der westafrikanischen Affenpockenvirusinfektion auszeichnen, sollten therapeutische Optionen für vulnerable Patientenpopulationen (z. B. relevante Immundefizienz) bereitstehen. Derzeit ist in der EU mit Tecovirimat ein antivirales Medikament für die Behandlung der Affenpockeninfektion zugelassen, eine Alternative stellt das nicht zugelassene Virostatikum Brincidofovir dar. Beider Verfügbarkeit muss sichergestellt werden. Die Behandlung sollte ebenfalls über etablierte infektiologische Schwerpunktbehandlungszentren erfolgen.

    (…)

    Beteiligte Fachgesellschaften | Vertreter

    Deutsche AIDS Gesellschaft (DAIG) | Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Boesecke, Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Esser

    Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI) | Priv.-Doz. Dr. med. Christoph D. Spinner [ corodok.de/?s=spinner ], Prof. Dr. med. Bernd Salzberger [ corodok.de/?s=salzberger ], Prof. Dr. med. Leif-Erik Sander [ corodok.de/?s=sander ]

    Deutsche Gesellschaft für pädiatrische Infektiologie (DGPI) | Prof. Dr. med. Tobias Tenenbaum [ corodok.de/?s=tenenbaum ]

    Deutsches Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) | Prof. Dr. med. Marylyn M. Addo, Prof. Dr. med. vet. Gerd Sutter [ corodok.de/?s=sutter ]

    Gesellschaft für Virologie (GfV) | Prof. Dr. med. Ulrike Protzer [ corodok.de/?s=protzer ], Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. h.c. Ralf Bartenschlager [ corodok.de/?s=bartenschlager ]

    Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter (dagnä) | Dr. med. Axel Baumgarten, Priv.-Doz. Dr. med. Markus Bickel

    Ständige Impfkommission (STIKO) | Prof. Dr. med. Thomas Mertens [ corodok.de/?s=mertens ]

    ·

    dgpi.de/stellungnahme-zum-ausbruch-von-affenpocken-in-deutschland-stand-27-05-2022/

    daignet.de/site-content/news/aktuelle-newsmeldungen/StellungnahmeFGAffenpockenv1.pdf

    g-f-v.org/gemeinsame-stellungnahme-zum-ausbruch-von-affenpocken-in-deutschland-der-medizinisch-wissenschaftlichen-fachgesellschaften-daig-dgi-dgpi-und-gfv-des-berufsverbands-dagnae-sowie-des-dzif-in-abstimmu/

    ·

    “Stop mass hysteria monkeypox virus outbreak propaganda”

  71. sapere aude Says:

    ·

    Raymond Sackler

    Zusammen mit seinem Bruder Mortimer Sackler übernahm Raymond Sackler 1952 das Pharmaunternehmen Purdue Pharma. Diese Investition machte die beiden Brüder äußerst vermögend. Sie begannen ab 1995 mit der Vermarktung des Blockbuster-Medikaments Oxycontin, ein Opioid auf Basis des Wirkstoffes Oxycodon. Es zählte lange Zeit zu den umsatzstärksten Arzneimitteln der Welt.

    Zusammen mit seiner Frau Beverly Sackler betätigte sich Raymond Sackler kraft seines Vermögens immer wieder als Mäzen und spendete unter anderem für Forschungseinrichtungen und Universitäten weltweit. Im März 2019 verkündeten mehrere Kunstmuseen, aufgrund der Verwicklung der Sackler-Familie in die Opioidkrise keine Spenden mehr von den Erben Raymond und Mortimer Sacklers anzunehmen.

    de.wikipedia.org/wiki/Raymond_Sackler

    ·

    Opioidkrise in den Vereinigten Staaten

    de.wikipedia.org/wiki/Opioidkrise_in_den_Vereinigten_Staaten

    ·

    Film · Deutschland 2018

    Süchtig nach Schmerzmitteln — Die Opioid-Krise in den USA | Doku HD Reupload | ARTE

    Das opioidhaltige Schmerzmittel OxyContin brachte dem Pharmakonzern Purdue über 35 Milliarden Euro Gewinn. Als völlig unbedenklich wurde es vermarktet. In Wirklichkeit kann OxyContin, wie auch weitere in den USA massiv verschriebene Schmerzmittel wie Fentanyl, schon nach kurzer Zeit abhängig machen.

    Zwar sind die meisten Arztpraxen und Kliniken, in denen Jahre lang millionenfach Opioide verschrieben wurden, mittlerweile geschlossen, und eine Welle von Klagen hat Ärzte, Apotheker, Großhändler und Hersteller der Pharma-Industrie überzogen. Doch seitdem floriert der Schwarzmarkt auf der Straße und im Darknet.

    Überdosen an Schmerzmitteln sind für knapp 200.000 Todesfälle in den USA verantwortlich – allein in den letzten fünf Jahren. Diese Schmerzmittel enthalten Opioide – künstliches Morphin. Sie wirken schnell, zuverlässig und machen süchtig. Die Opioid-Epidemie zerstörte Familien und ganze Gemeinden, legte in vielen Regionen die Wirtschaft lahm. Das Phänomen betrifft alle Altersgruppen und sozialen Schichten.

    Mittlerweile lässt sich die Opioid-Krise – der knapp 200.000 Todesfälle in den USA zugerechnet werden – nicht mehr als rein amerikanisches Phänomen verdrängen. Auch in Deutschland und Frankreich hat der Einsatz dieser Schmerzstiller in den letzten zehn Jahren zugenommen. Der Film zeigt, wie es zu der Krise in den USA kommen konnte und welche Gefahren in Europa drohen.

    aPvB2XcbdN8

    youtube.com/watch?v=aPvB2XcbdN8

    ·

    Süchtig nach Schmerzmitteln — Die Opioid-Krise in den USA

    arte.tv/de/videos/083585-000-A/suechtig-nach-schmerzmitteln/

    ·

    Opiacés : les États-Unis en overdose

    En cinq ans seulement, les overdoses d’antidouleurs ont causé quelque 200 000 morts aux États-Unis (…) une épidémie s’est déclarée outre-Atlantique, ravageant des familles et des communautés entières, jusqu’à peser sur l’économie du pays.

    arte.tv/fr/videos/083585-000-A/opiaces-les-etats-unis-en-overdose/

    ·

    Mundipharma wurde 1967 in Frankfurt am Main von den Brüdern Raymond und Mortimer Sackler, den damaligen Eigentümern von Purdue Pharma, gegründet.

    Mundipharma vertreibt in Deutschland – als Schwesterunternehmen von Purdue Pharma – das Betäubungsmittel Oxycodon unter dem Handelsnamen Oxygesic, das weltweit – vor allem in den USA – für die Opioid-Epidemie in den Vereinigten Staaten von Amerika verantwortlich ist. Im Januar 2019 hat als erster US-Bundesstaat Massachusetts acht Mitglieder der Pharmaunternehmer-Familie Sackler persönlich angeklagt, sie träfen Entscheidungen, die den Großteil der Opioid-Epidemie auslösten.

    de.wikipedia.org/wiki/Mundipharma

    ·
    ·

    Laurence Douglas Fink
    Laurence D. Fink
    „Larry“

    BlackRock

    de.wikipedia.org/wiki/Laurence_Douglas_Fink

    ·

    BlackRock

    de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

    ·
    ·

    “They are going to hit a black rock.” Icahn Cartoon of Larry Fink and Janet Yellen Party Bus

    And the cliff is there. And this thing is going to go over this cliff. And you know what’s going to destroy—they are going to hit a black rock. That’s right. That’s what I’m saying.

    “I think BlackRock is an extremely dangerous company…Not that Larry is dangerous…What BlackRock is doing…. What is happening is very dangerous in our markets today.”

    “I was telling my daughter, who does my Twitter thing, here’s a great cartoon. You get this party mobile, and everybody in this mobile. They’re all on this party and they’re all having a drink…They’re all having this drink, having fun. And you know who’s pushing that thing? They’re pushing it. It’s Larry Fink and Janet Yellen, pushing that. And they’re pushing the God damn thing, but it got even better…”

    “Can I finish my cartoon? And then you can yell at me. They’re pushing this thing — fair or not, somebody should have said this in ’07. We should say it. This party thing is going. Every now and then, Janet wants — she wants to put the brakes on it. Larry says, ‘No. Let it go.” And the people in the party are yelling, ‘No, no, don’t touch those brakes! This is fun!” They are moving toward this cliff, see. And the cliff is there. And this thing is going to go over this cliff. And you know what’s going to destroy — they are going to hit a black rock. That’s right. That’s what I’m saying. And by the way, I’m not criticising you. You do what you have to do.”

    F6wskzOzWq4

    youtube.com/watch?v=F6wskzOzWq4

    ·

    Carl Icahn

    Obwohl Icahn schon seit 1961 selbstständig arbeitete, wurde er der breiten Öffentlichkeit erst 1985 durch die Übernahme der US-Fluggesellschaft TWA bekannt.

    de.wikipedia.org/wiki/Carl_Icahn

    ·

    BlackRock: Die unheimliche Macht eines Finanzkonzerns | Doku HD Reupload | ARTE

    2.183.459 Aufrufe 15.06.2022 Keiner verfügt über mehr Geld als der amerikanische Finanzinvestor BlackRock. Über sechs Billionen Dollar verwaltet der Konzern. Wer über so viel Geld verfügt, hat großen Einfluss. Doch was genau bedeutet das für uns alle? Längst gibt es Experten, die in der unfassbaren Größe von BlackRock eine Bedrohung für den freien Wettbewerb und die Stabilität der Finanzmärkte sehen.

    Es ist das geliehene Geld der Kunden, das BlackRock immense Macht verleiht. Denn BlackRock entscheidet darüber, was mit den Billionen Dollar geschieht. Mit ihnen hat sich der Finanzinvestor bei führenden Weltkonzernen eingekauft. Derzeit ist BlackRock Großaktionär bei Apple, Microsoft, Facebook, McDonald’s, Siemens, BASF, Bayer und vielen, vielen mehr. BlackRocks Einfluss geht jedoch weit über Unternehmensbeteiligungen hinaus. Der Investor berät Notenbanken und Finanzminister, hat Zugang zu Staatschefs. Kein anderer Konzern und keine Behörde der Welt besitzt heute einen so umfassenden Einblick in die globale Finanzwelt wie BlackRock. In diesem Zusammenhang warnen Experten auch vor „Aladdin“, dem computergestützten Analyseprogramm des Konzerns. Dessen Algorithmen sind längst nicht mehr nur für das Risikomanagement bei BlackRock verantwortlich, sondern auch für das anderer Investoren. Dadurch wird der Markt mehr und mehr gleichgeschaltet – und anfälliger für Krisen. Finanzexperten fragen sich: Wie groß darf der Einfluss von BlackRock noch werden? Sie treibt die Sorge um, dass die wachsende Dominanz des amerikanischen Finanzinvestors bei einer zukünftigen Börsenkrise zu einem gefürchteten „Run for the Exit“ führen könnte, zu einer Panik, bei der alle ihre Aktien nur noch verkaufen wollen.

    Dokumentarfilm von Tom Ockers (D 2019, 90 Min)

    arte.tv/de/videos/082807-000-A/blackrock-die-unheimliche-macht-eines-finanzkonzerns/

    C-MzdyL1_6w

    youtube.com/watch?v=C-MzdyL1_6w

    17.09.2019 / 17. September 2019

    arte.tv/sites/presse/meldungen-dossiers/blackrock-die-unheimliche-macht-eines-finanzkonzerns-am-17-september-auf-arte/

    ·

    [Documentaire] : Ces financiers qui dirigent le monde – BlackRock (ARTE)

    Longtemps inconnu du public, BlackRock est récemment apparu sur le devant de la scène médiatique lors d’une polémique sur sa potentielle influence dans la « réforme » des retraites menée l’an dernier par Emmanuel Macron ou encore dans sa récente nomination comme consultant pour la Commission européenne sur les questions environnementales. Mais qui est BlackRock ? Fondé en 1988, le plus grand groupe de gestion d’actifs impressionne déjà par les chiffres : 6000 milliards de dollars d’actifs, ce qui équivaut au double du PIB français. De tels chiffres donnent le vertige. Tirant sa force de ses multiples liens avec des acteurs financiers (multinationales, fonds de pensions) et politiques (banques centrales, chefs d’Etats), BlackRock possède des actions au sein des plus grandes entreprises de la planète, d’Apple à Mac Donald’s.

    Toutefois, si le pouvoir économique et financier de BlackRock et, plus généralement, des fonds de pension est inquiétant, la plus grande menace repose peut-être, comme le souligne Frédéric Lordon, « dans les fausses promesses d’une réconciliation du capital et du travail autour de l’épargne salariale, dans l’avènement d’une société du patrimoine et l’utopie monstrueuse d’une démocratie des actionnaires ».

    Pour en découvrir plus sur l’incroyable pouvoir permis par la collectivisation de l’épargne salariale qui, paradoxalement, divise les salariés autant qu’elle se retourne contre eux, nous vous invitons à découvrir ce documentaire réalisé par ARTE sur le plus grand des gestionnaires d’actifs.

    Bon visionnage !

    ·

    Un film de Tom Ockers. | documentaire | arte

    Ces financiers qui dirigent le monde : BlackRock

    « L’argent gouverne le monde. Personne n’en possède davantage que l’investisseur financier BlackRock. La société dispose de plus de six mille milliards de dollars d’aactif. Elle provienne majoritairement des gros-investisseurs, mais aussi des millions de petits épargnants. Lorsqu’on brasse autant d’argent, on peut influencer des entreprises, des politiciens et même des états. Avec quelles conséquences pour nous tous ? Pourquoi en sait-on aussi peu sur le plus grand des géants de la finance mondiale ? »

    « Son siège social se trouve sur la 52e rue à New York, dans un quartier de bureaux ordinaires de Manhattan. Ses 14 500 employés brassent plus de 6000 milliards de dollars, un record mondial. »

    « Et BlackRock ne cesse de croître. Depuis son introduction en bourse en 1999, son cours est monté à plus de 400 dollars. La première action de Larry Fink … »

    1xQHH4fi3Rw

    ·
    ·

  72. sapere aude Says:

    ·

    vgl. Paul Schreyer b. min 23:03 YouTube SSnJhHOU_28

    Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele — Vorbereitung einer neuen Ära?

    ·

    2000

    DARK WINTER

    sponsored by

    Alfred P. Sloan Foundation

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_P._Sloan_Foundation

    and

    Robert Wood Johnson Foundation (RWJF)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Wood_Johnson_Foundation

    ·

    [ Among the conclusions ]

    • Today we are ill-equipped to prevent the dire consequences of a bioweapon attack.

    • America lacks the resource stockpiles required for appropriate responses.

    This includes vaccines, antibiotics, and means of effective distribution.

    • Forcible constraints on citizens may likely be the only tools available when vaccine stocks are depleted.

    • Public health is now a major national security issue

    books.google.de/books?id=jfBvzTaGdRQC&pg=PA49&lpg=PA49&dq=“Forcible+constraints+on“+“the+only+tools+available+when+vaccine+stocks+are“&source=bl&ots=Ur-Q6Jfvx2&sig=ACfU3U1o_7XGbzAkEgck5lh79z_Mw-dAmQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwi0s7W-pMD5AhVxnf0HHedGCyQQ6AF6BAgCEAM#v=onepage&q=“Forcible constraints on“ „the only tools available when vaccine stocks are“&f=false

    ·
    ·

    ATLANTIC STORM

    Considerations

    The initial problem facing the participants was whether to use a ring vaccination strategy over a mass vaccination one in order to deal with the small number of those thought to be infected with the smallpox virus. While ring vaccination is recommended for initial control over an outbreak, states may quickly choose to switch to mass vaccination if it is unsuccessful. In addition, the participants for countries with no infected persons faced pressures to share available vaccine resources with countries currently experiencing outbreaks. As more countries began to experience outbreaks, domestic pressures forced participants to withhold the sharing of vaccines in order to preserve their supply for their own citizens. Other strategies, such as vaccine dilution, became necessary as the amount of those suspected to be infected grew. Participants also considered the viability of closing borders to prevent the further spread of the outbreak to their own countries. Certain dire measures, such as the use of military quarantines, were considered as participants also had the obligation to ensure public safety in civilian populations.

    Findings

    Conclusions from the exercise’s published documents:

    • „Preparation will matter“

    • „Increased knowledge and awareness are essential“

    • „Homeland security must look abroad“

    • „The World Health Organization’s authority must be aligned with expectations“

    • „Effective communication between nations and with the public is critical“

    • „Adequate medical countermeasures must be developed“

    „Biosecurity is one of the great global security challenges of the 21st century“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantic_Storm

    https://en.wikipedia.org/wiki/Atlantic_Storm

    ·
    ·

    39:00

    Scenarios for the Future of Technology and International Development

    Rockefeller Foundation · GBN Global Business Network

    (…) THE SCENARIO NARRATIVES

    [ U. a. das LOCK STEP SCENARIO sowie die Vision / Weltanschauung / das Narrativ CLEVER TOGETHER ]

    (…) Once crossed, these axes create a matrix of four very different futures:

    • LOCK STEP
    — A world of tighter top-down government control and more authoritarian eadership, with limited innovation and growing citizen pushback

    • CLEVER TOGETHER
    — A world in which highly coordinated and successful strategies emerge for addressing both urgent and entrenched worldwide issues

    • HACK ATTACK
    — An economically unstable and shock-prone world in which governments weaken, criminals thrive, and dangerous innovations emerge

    • SMART SCRAMBLE
    — An economically depressed world in which individuals and communities develop localized, makeshift solutions to a growing set of problems

    nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf

    dokument.pub/scenarios-for-the-future-of-technology-and-international-development-rockefeller-amp-gbn-2010-f-flipbook-pdf.html

    ·
    ·

    Stiftung Corona Ausschuss
    Corona Investigative Committee

    ·

    12.08.2022

    SITZUNG 117

    Was Unternehmen

    • Auswirkungen der Corona-Krise auf Unternehmen in Deutschland und Österreich

    • Ein Unternehmernetzwerk für das Miteinander der Gesellschaft, für Freiheit und Selbstbestimmung stellt sich vor

    • Gasmangellage und, wie Unternehmen auf Einsparungen vorbereitet werden – und auf welche Gefahrenlage die deutsche Wirtschaft zuläuft

    • Der andauernde Streit um Maskenatteste: Wer darf keine Masken tragen?

    • Das Ende der einrichtungsbezogenen Impfpflicht und das drohende Dauer-Impfabo

    • … und mehr.

    https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/s117de:5

    https://gettr.com/post/p1m6b332d21

    ·

    12.08.2022 / August 12th, 2022

    SESSION 117

    Busyness

    • Effects of the Corona Crisis on Companies in Germany and Austria

    • An entrepreneurial network for the cooperation of society, for freedom and self-determination introduces itself

    • Gas shortage situation and, how companies are prepared for savings – and what dangerous situation the German economy is heading for

    • The ongoing dispute over mask certificates: Who must not wear masks?

    • The end of facility-based mandatory vaccination and the threat of a permanent vaccination subscription

    • … and more.

    https://odysee.com/@Corona-Investigative-Committee:5/s117en:2

    https://gettr.com/post/p1m5w74cd82

    ·
    ·

    modRNA (“mRNA”) harms or kills.

    modRNA (“mRNA”) schädigt oder tötet.

  73. Jacques Auvergne Says:

    ·

    13.05.2009 / 13 mai 2009 / La rédaction / Solidarité & Progrès

    Attali : une petite pandémie permettra d’instaurer un gouvernement mondial !

    Il fallait Jacques Attali pour y penser ! Dans sa rubrique du magazine L’Express du 3 mai, l’ancien sherpa de François Mitterrand dévoile quelques fantasmes intimes du monde oligarchique. En bref : là ou le krach financier a jusqu’ici échoué, une bonne petite pandémie pourrait précipiter nos dirigeants à accepter la mise en place d’un gouvernement mondial !

    « L’Histoire nous apprend que l’humanité n’évolue significativement que lorsqu’elle a vraiment peur : elle met alors d’abord en place des mécanismes de défense ; parfois intolérables (des boucs émissaires et des totalitarismes) ; parfois futiles (de la distraction) ; parfois efficaces (des thérapeutiques, écartant si nécessaire tous les principes moraux antérieurs). Puis, une fois la crise passée, elle transforme ces mécanismes pour les rendre compatibles avec la liberté individuelle et les inscrire dans une politique de santé démocratique. »

    Pour Attali, « La pandémie qui commence pourrait déclencher une de ces peurs structurantes », car elle fera surgir, « mieux qu’aucun discours humanitaire ou écologique, la prise de conscience de la nécessité d’un altruisme, au moins intéressé. »

    « Et, même si, comme il faut évidemment l’espérer, cette crise n’est pas très grave, il ne faudra pas oublier, comme pour la crise économique, d’en tirer les leçons, afin qu’avant la prochaine – inévitable – on mette en place des mécanismes de prévention et de contrôle, ainsi que des processus logistiques de distribution équitable des médicaments et de vaccins. On devra, pour cela, mettre en place une police mondiale, un stockage mondial et donc une fiscalité mondiale. On en viendra alors, beaucoup plus vite que ne l’aurait permis la seule raison économique, à mettre en place les bases d’un véritable gouvernement mondial. »

    « C’est d’ailleurs par l’hôpital qu’a commencé en France, au xviie siècle, la mise en place d’un véritable Etat », avance-t-il pour conclure. Cependant, avec la loi Bachelot et les autres « reformes » qu’impose son « ami Nicolas », c’est précisément l’hôpital qu’on démantèle.

    solidariteetprogres.fr/actualites-001/attali-une-petite-pandemie.html

    ·
    ·

    Jacques Attali à la faveur du coronavirus en route pour le gouvernement mondial

    « L’Histoire nous apprend que l’humanité n’évolue significativement que lorsqu’elle a vraiment peur : elle met alors d’abord en place des mécanismes de défense ; parfois intolérables (des boucs émissaires et des totalitarismes) ; parfois futiles (de la distraction) ; parfois efficaces (des thérapeutiques, écartant si nécessaire tous les principes moraux antérieurs). Puis, une fois la crise passée, elle transforme ces mécanismes pour les rendre compatibles avec la liberté individuelle et les inscrire dans une politique de santé démocratique. »

    Pour Attali, « La pandémie qui commence pourrait déclencher une de ces peurs structurantes », car elle fera surgir, « mieux qu’aucun discours humanitaire ou écologique, la prise de conscience de la nécessité d’un altruisme, au moins intéressé. »

    « Et, même si, comme il faut évidemment l’espérer, cette crise n’est pas très grave, il ne faudra pas oublier, comme pour la crise économique, d’en tirer les leçons, afin qu’avant la prochaine – inévitable – on mette en place des mécanismes de prévention et de contrôle, ainsi que des processus logistiques de distribution équitable des médicaments et de vaccins. On devra, pour cela, mettre en place une police mondiale, un stockage mondial et donc une fiscalité mondiale. On en viendra alors, beaucoup plus vite que ne l’aurait permis la seule raison économique, à mettre en place les bases d’un véritable gouvernement mondial. »

    « C’est d’ailleurs par l’hôpital qu’a commencé en France, au xviie siècle, la mise en place d’un véritable Etat »

    Tribune de l’Express 3 mai 2020.

    philosophie-spiritualite.com/textes_4/atali1.htm

    ·

    ·

    Moving Forward Through Fear

    By Jacques Attali

    May 6, 2009

    A major pandemic would raise awareness of the need for altruism, at least in self-serving terms.

    History teaches us that humanity only evolves significantly when it is truly afraid: it then first sets up defence mechanisms; sometimes intolerable (scapegoats and totalitarianisms); sometimes futile (distraction); sometimes effective (treatments, if necessary discarding all previous moral principles). Then, once the crisis is over, it transforms these mechanisms to make them compatible with individual freedom and to make them part of a democratic health policy.

    The [H1N1 swine flu] pandemic that is beginning could trigger one of these structuring fears.

    If it is no more serious than the two previous scares of the last fifteen years linked to a risk of pandemic (the mad cow crisis in Great Britain and the bird flu crisis in China), it will first of all have significant economic consequences (fall in air travel, fall in tourism and the price of oil); it will cost about 2 million dollars per infected person and will cause stock markets to fall by about 15%; (…)

    edwardpentin.co.uk/moving-forward-through-fear-jacques-attalis-ominous-yet-resonant-2009-article/

    ·

    ·

    „Die Geschichte lehrt uns, dass die Menschheit, in erheblichem Ausmaß, sich nicht weiterentwickelt, solange sie nicht wirklich Angst hat, …“

    „Die beginnende Pandemie könnte eine dieser strukturierenden Ängste auslösen.“

    „Eine größere Pandemie wird (…) das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Altruismus wecken (…)“

    „Und selbst wenn diese Krise, wie man das erklärlicherweise hoffen muss, nicht sehr schwerwiegend ist, dürfen wir nicht vergessen, wie wir es bei der Wirtschaftskrise getan haben, aus ihr Lehren zu ziehen, damit wir vor der nächsten, unvermeidlichen, Krise Präventions- und Kontrollmechanismen ebenso eingerichtet haben wie logistische Prozesse gerechter Medikamenten- und Impfstoffverteilung. Um das zu erreichen, müssen wir eine globale Politik, eine globale Lagerhaltung und damit eine globale Finanzierung bzw. globale Steuermittelverwendung einführen. So werden wir viel schneller, als es allein aus wirtschaftlicher Vernunft möglich gewesen wäre, die Grundlagen für eine echte Weltregierung errichten können.“

    ·

  74. maurice dupont Says:

    ·

    Aux États-Unis, la polio est-elle de retour ? Le virus de la polio est détecté dans les eaux usées de New York

    Viren von Polio (Kinderlähmung) im Abwasser gefunden: New York drängt Bürger zum Impfen gegen die Kinderlähmung

    ·

    12.08.2022 · City of New York

    NYSDOH and NYCDOHMH Wastewater Monitoring Identifies Polio in New York City and Urge Unvaccinated New Yorkers to Get Vaccinated Now

    August 12, 2022 — The New York State Department of Health (NYSDOH) and the New York City Department of Health and Mental Hygiene (NYCDOHMH) today updated New Yorkers on the detection of poliovirus (the virus that causes paralytic polio) in sewage, suggesting likely local circulation of the virus. Polio can lead to permanent paralysis of the arms and legs and even death in some cases.

    “For every one case of paralytic polio identified, hundreds more may be undetected,” State Health Commissioner Dr. Mary T. Bassett said. “The detection of poliovirus in wastewater samples in New York City is alarming, but not surprising. Already, the State Health Department – working with local and federal partners – is responding urgently, continuing case investigation and aggressively assessing spread. The best way to keep adults and children polio-free is through safe and effective immunization – New Yorkers’ greatest protection against the worst outcomes of polio, including permanent paralysis and even death.”

    “The risk to New Yorkers is real but the defense is so simple – get vaccinated against polio,” said Health Commissioner Dr. Ashwin Vasan. (…)

    www 1. nyc.gov/site/doh/about/press/pr2022/nysdoh-and-nycdohm-wastewater-monitoring-finds-polio-urge-to-get-vaccinated.page

    ·

    12.08.2022 · The New York Times

    Polio Has Been Detected in New York City Wastewater, Officials Say

    Polio has been detected in New York City wastewater, suggesting that the virus that causes the disease is probably circulating in the city, (…)

    The spread of the virus poses a risk to unvaccinated people, but a three-dose course of the vaccine provides at least 99 percent protection. (…)

    nytimes.com/2022/08/12/nyregion/polio-nyc-sewage.html

    ·
    ·

    02.01.2011 / Christina Berndt / Süddeutsche Zeitung

    Hilfe am falschen Ende?

    Bill Gates hat für diese Kriegserklärung einen historischen Ort ausgesucht. Im Roosevelt House in New York sagte er am Montag erneut der Kinderlähmung den Kampf an – in jenem Haus also, das mit dem US-Präsidenten Franklin Roosevelt einmal einem der prominentesten Opfer der Krankheit gehörte.

    Die Ausrottung der Kinderlähmung, international Polio genannt, habe höchste Priorität in seiner Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, die medizinische Projekte in Entwicklungsländern unterstützt, so Gates: „Wir sind ganz kurz davor, Polio ein für allemal auszulöschen.“ Die dazu noch nötigen Spenden werde er mit allen Mitteln aufzutreiben versuchen. (…)

    Inzwischen wurden Europa, Amerika und Australien offiziell für poliofrei erklärt; die Zahl der jährlichen Fälle ist auf weniger als 2000 gesunken, sie betreffen vor allem Indien, Nigeria, Pakistan und Afghanistan.

    Diese letzten Ansteckungen zu verhindern, bedeutet aber einen enormen Aufwand.

    Das ist der Grund, warum Bill Gates‘ Mission gegen Polio nicht nur Zustimmung findet. Es sei hinausgeworfenes Geld, die Kinderlähmung ausrotten zu wollen, beklagen Ärzte und Bioethiker. Die Mittel sollten lieber gegen Lungenentzündung, Diarrhö, Meningitis, Masern und Malaria eingesetzt werden. (…)

    „Bill Gates‘ Obsession, Polio auszurotten, verzerrt die Prioritäten“, kritisiert Richard Horton, Chefredakteur der britischen Ärztezeitschrift Lancet. „Die Gesundheit der Welt hängt nicht von der Polio-Ausrottung ab.“ Ähnlich sieht das Arthur Caplan, Bioethiker an der University of Pennsylvania, der selbst als Kind neun Monate lang wegen einer Polio-Infektion im Krankenhaus lag: „Wir sollten zugeben, dass das beste, was wir erreichen können, Kontrolle über die Krankheit ist“, sagt er.

    Und Donald Henderson, der früher bei der WHO die Pocken-Ausrottung leitete, ist der Ansicht, die Kinderlähmung sei ohnehin nicht auszumerzen. Seit er diese Meinung vertrete, lade ihn die WHO nicht mehr zu Expertentreffen ein, moniert der 82-Jährige. (…)

    sueddeutsche.de/wissen/kampf-gegen-die-kinderlaehmung-hilfe-am-falschen-ende-1.1054239

    ·

    “Stop mass hysteria poliovirus outbreak propaganda”

  75. sapere aude Says:

    ·

    07.03.2022 / 7. März 2022 / Westend ( Verlag )

    Wer schweigt, stimmt zu: Über den Zustand unserer Zeit. Und darüber, wie wir leben wollen.

    Ulrike Guérot

    Wie wollen wir eigentlich leben? Nach zwei Jahren Pandemie, in zermürbten Gesellschaften, verformten Demokratien, polarisierten Debatten, erschöpften Volkswirtschaften und eingeschränkten Freiheitsrechten, liegt diese Frage mitten auf dem europäischen Tisch. Ulrike Guérot hat ein wütendes Essay für all diejenigen geschrieben, die nicht so leben wollen wie in den letzten zwei Jahren; die einem Virus nicht noch ein demokratischen System hinterher schmeißen, und die ihre Freiheit nicht für eine vermeintliche Sicherheit verspielen wollen. Ein Buch gegen den transhumanistischen Zeitgeist, der mit einer als Lebensrettung maskierten Kontrollpolitik genau das verspielt, was das Mysterium des Lebens ausmacht.

    westendverlag.de/buch/wer-schweigt-stimmt-zu-ebook/

    https://www.westendverlag.de/buch/wer-schweigt-stimmt-zu-ebook/

    ·

    Der erfahrene Anwalt und Pressesprecher der „Anwälte für Aufklärung“ Alexander Christ dokumentiert in seinem neuen Buch „Corona-Staat: Wo Recht zu Unrecht wird, wird Menschlichkeit zur Pflicht“ die Geschichte eines historischen Staats- und Moralversagens. Neben aufrüttelnden und aufklärerischen Anekdoten aus dem Corona-Unrechtsregime liefert er dabei vor allem kluge und feingeistige philosophische Betrachtungen über das Spannungsfeld von Recht und Gerechtigkeit, Macht und Gewissen und zeigt auf, wie der Rechtsstaat doch noch zu retten ist ― durch unser aller Menschlichkeit und Moral, unser tägliches Handeln und Tun.

    https://www.rubikon.news/artikel/wir-sind-der-staat

    ·

    Alexander Christ, Jahrgang 1966, studierte Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Augsburg und promovierte über Montesquieu. Er ist als Rechtsanwalt in Berlin tätig und engagiert sich seit Jahrzehnten für Freiheit, Grundrechte und Demokratie. Die Corona-Entwicklungen haben ihn von Anfang an mit großer Sorge um den deutschen Rechtsstaat erfüllt. Dem Angstverdikt setzt er die Freiheitsliebe entgegen. Er ist Mitautor des Spiegel-Bestsellers „Die Intensiv-Mafia“ und seit 2021 als Pressesprecher der „Anwälte für Aufklärung“ aktiv.

    https://www.rubikon.news/autoren/alexander-christ

    ·

    Walter van Rossum

    Meine Pandemie mit Professor Drosten. Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen. Rubikon-Betriebsgesellschaft, 2021, ISBN 978-3-96789-012-9.

    Mit Tom Lausen: Die Intensiv-Mafia: Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten. Rubikon, Dezember 2021, ISBN 978-3967890266.

    https://portal.dnb.de/opac/simpleSearch?query=118120557

    portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=118120557

    ·

    30.07.2022 / RUBIKON: Im Gespräch

    Rechtsstaat im Sinkflug

    Im Rubikon-Exklusivgespräch diskutiert Walter van Rossum mit dem Anwalt und Autor Alexander Christ (sein Buch: Corona Staat) und der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot (Autorin von: Wer schweigt, stimmt zu) über den Niedergang des Justizsystems.

    qtp_uQpnTCQ

    ·
    ·

    “Stop mass hysteria coronavirus outbreak propaganda”

    “Ceterum censeo WEF esse delendam”

  76. maurice dupont Says:

    ·

    CIC = the Council for Inclusive Capitalism

    ·

    14.02.2022

    Brandon Smith ( Founder of Alt-Market )

    What Is The “Council For Inclusive Capitalism?” It’s The New World Order

    (…) To understand how the agenda works, I offer a quote from globalist and Council on Foreign Relations member Richard Gardner in an article in Foreign Affairs Magazine in 1974 titled ‘The Hard Road To World Order’:

    “In short, the “house of world order” will have to be built from the bottom up rather than from the top down. It will look like a great “booming, buzzing confusion,” to use William James’ famous description of reality, but an end run around national sovereignty, eroding it piece by piece, will accomplish much more than the old-fashioned frontal assault.”

    The “NWO” has since changed names multiple times as the public grows increasingly wise to the conspiracy. It’s been called the Multilateral World Order, the 4th Industrial Revolution, the “Great Reset,” etc. The names change but the meaning is always the same.

    In the past two years in the face of extensive global crisis events the “new order” establishment globalists have been talking about has arrived, and with almost no fanfare or mention in the mainstream media. The beginnings of global government already exist, and it’s called the “Council For Inclusive Capitalism.”

    Lately, many analysts myself included have been highly focused on the World Economic Forum and their role in the global government agenda. Mainly because WEF head Klaus Schwab is such a loudmouth and he can’t help but talk about future plans for centralization. (…)

    The CIC is led by a core group of global leaders they refer to as “The Guardians” (No, I’m not joking, this is real).

    Members of the CIC have included: Mastercard, Allianz, Dupont, the UN, the Teachers Insurance and Annuity Association of America (TIAA), CalPERS, BP, Bank of America, Johnson & Johnson, Visa, the Rockefeller Foundation, the Ford Foundation, Mark Carney, the Treasurer of the State of California and many more companies around the world. The list is extensive, but what it represents is a kind of corporate led government with a congress of corporate representatives mixed with pliable political leaders. (…)

    alt-market.us/what-is-the-council-for-inclusive-capitalism-its-the-new-world-order/

    ·
    ·

    Hier deutsch und am 15.08.2022 bei Gunnar Kaiser

    Der Rat für integrativen Kapitalismus

    Brandon Smith

    Die Idee, dass die Finanz- und politischen Eliten der Welt eine globale Regierung anstreben, wird in den Mainstream- und Establishment-Medien schon lange als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet. Doch der Anfang einer globalen Regierung existieren bereits, und er nennt sich Council for Inclusive Capitalism – auf deutsch: „Rat für integrativen Kapitalismus“.

    Es ist eine Machtstruktur, die jede politische Vertretung, jede Kontrolle und jede Beteiligung der Wähler umgeht. Gemacht von Konzernen und Geldeliten für Konzerne und Geldeliten. Das sind Wirtschaftskonglomerate, die einseitig und zentralisiert Entscheidungen für unsere Gesellschaft treffen. Und da die großen Unternehmen so tun, als seien sie von der Regierung getrennt und nicht Partner der Regierung, können sie behaupten, dass sie tun dürfen, was sie wollen.

    M5hc9gTIxDA

    ·
    ·

    “Ceterum censeo CIC esse delendam”

    “Ceterum censeo WEF esse delendam”

  77. Edward von Roy Says:

    ·

    „We’re in a race for a vaccine … there’s never been a Holy Grail holier than trying to get a vaccine.“

    Gostin

    ·

    2018 doi: 10.1186/s13584-017-0198-4

    Mandatory vaccination: understanding the common good in the midst of the global polio eradication campaign

    Lawrence O. Gostin

    „Vaccination mandates also can be structured in multiple ways, with no non-medical exemptions (“eliminationism”) or exemptions based on religious beliefs and/or conscience. “

    ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5753519/

    ·

    Model State Emergency Health Powers Act
    MSEHPA

    The initial public health emergency proposal was drafted by the CDC in 1999. Still in the CDC’s draft form, Lawrence O. Gostin, an attorney and professor at Georgetown University in Washington, D.C. began reworking the document during the anthrax letter attacks in 2001, using funds provided by the CDC.

    en.wikipedia.org/wiki/Model_State_Emergency_Health_Powers_Act

    ·

    Lawrence Gostin

    Lawrence Oglethorpe Gostin (born 1949) is an American law professor who specializes in public health law. He was a Fulbright Fellow and is best known as the author of the Model State Emergency Health Powers Act and as a significant contributor to journals on medicine and law.

    His proposed Model State Emergency Health Powers Act ignited a firestorm of controversy across the ideological spectrum, from Phyllis Schlafly to LAMBDA, for being overly broad and ripe for abuse.

    He is also Professor of Public Health at the Johns Hopkins University and Director of the Center for Law & the Public’s Health at Johns Hopkins and Georgetown Universities—A Collaborating Center of the World Health Organization and the Centers for Disease Control and Prevention. He is Adjunct Professor of Public Health (Faculty of Medical Sciences) and Research Fellow (Centre for Socio-Legal Studies) at Oxford University.

    Gostin chairs a World Health Organization project on the law and ethics of public health strategies for pandemic influenza and is leading a drafting team on developing a Model Public Health Law for the World Health Organization.

    He is the Linda D. and Timothy J. O’Neill Professor of Global Health Law at the Georgetown University Law Center, where he directs the O’Neill Institute for National and Global Health Law.

    en.wikipedia.org/wiki/Larry_Gostin

    en.wikipedia.org/wiki/Larry_Gostin#Career_in_health_law

    ·

    Lawrence Gostin, a professor who specializes in public health law at Georgetown University, also said the claim was “utterly false” as a person does not have the right to decline treatment and then transmit an illness to others.

    “Bioethics principles require informed consent but not if the individual poses a risk to others,” he told AFP by email.

    factcheck.afp.com/principles-nuremberg-code-are-compatible-vaccination

    ·

    Lawrence O. Gostin

    Prof. Gostin is the Director of the World Health Organization Collaborating Center on National and Global Health Law. The WHO Director-General has appointed Prof. Gostin to high-level positions, including the International Health Regulations (IHR) Roster of Experts and the Expert Advisory Panel on Mental Health. He served on the Director-General’s Advisory Committee on Reforming the World Health Organization, as well as numerous WHO expert advisory committees, including on the Pandemic Influenza Preparedness Framework, smallpox, genomic sequencing data, migrant health, and NCD prevention. He served on the WHO/Global Fund Blue Ribbon Expert Panel: The Equitable Access Initiative to develop a global health equity framework. He co-chaired the Lancet Commission on Global Health Law.

    Professor Gostin has been at the center of public policy and law through multiple epidemics from AIDS and SARS, to Ebola, MERS, and Zika. He currently works closely with the Biden administration and global institutions like WHO, the World Bank, and Gavi on the COVID-19 response. He served on two global commissions to report on the lessons learned from the 2015 West Africa Ebola epidemic. He was also senior advisor to the United Nations Secretary General’s post-Ebola Commission. Prof. Gostin also served on the drafting team for the G-7 Summit in Tokyo 2016, focusing on global health security and Universal Health Coverage.

    law.georgetown.edu/faculty/lawrence-o-gostin/

    ·

    GOSTIN: „You’re doing it for your parents, your grandparents, your neighbors, your family. And so, we need to appeal to our common humanity and our duties to one another. (…) Perhaps under the Libertarian traditions of John Stuart Mill and others, that you can’t be forced to deprive yourself of autonomy or liberty, but you can if you’re posing a risk to others.“

    „And so, you have no right to put others at risk. And that’s why we require sheltering in place, social distancing, masking, things like that. These are very strong and important measures that governments should be encouraging and even mandating.“

    GOSTIN: „Yeah, I mean, that was very well put. I’ve often said all the criticism of the World Health Organization, the truth is that countries like the United States, China, and others have the WHO they deserve because they’ve not supported it politically. They’ve not given it any power. They haven’t funded it. They’ve threatened to defund it, to withdraw our membership. We saw at the very recent World Health Assembly a political, geopolitical struggle between the two world superpowers when we all should be coming together under a united, strong World Health Organization. So, for me, pandemics are a classic case why we need to work together globally. We need to harmonize. We’re in such an interdependent world with travel, trade, mass migrations and refugees, and also zoonotic interchange with wild animals and wet markets and avian migration flights across the world. These are all, we’re in it together. And if COVID hasn’t taught us that, nothing will, because it’s something where you do need a much more coordinated response.

    Nobody’s asking countries to give up their sovereignty. We want strong sovereign countries to have robust health systems. We want them to follow evidence-based responses. We do understand that COVID-19 affects different localities and countries differently than others. But you need to have evidence-based guidelines and guidance from the WHO. And you also need to have a coordinated approach in terms of how we deal with so many of the pressing issues. Perhaps I could just sum up with perhaps the most pressing issue there is. I just did a webinar for the World Bank about this today. And it covers so many of the issues you’ve raised, which is right now, we’re in a race for a vaccine.

    GOSTIN: „There’s never been a Holy Grail holier than trying to get a vaccine.“

    ( Episode: Ethics Talk Videocast Transcript – Public Health, Personal Liberties, and COVID-19 | AMA Journal of Ethics | JournalofEthics.org )

    journalofethics.ama-assn.org/sites/journalofethics.ama-assn.org/files/2021-02/videocast4-transcript-Gostin-2006_0.pdf

    ·

    Coronavirus? Es gibt keine Pandemie, es gibt COVAX, ein Menschheitsverbrechen und globales Medizinverbrechen. “STOP COVAX”

  78. Edward von Roy Says:

    ·

    06.10.2020 · Georgetown Law

    Lawyers as Leaders — Professor Lawrence Gostin on the Critical Lessons of the COVID-19 Pandemic

    Georgetown Law’s Professor Lawrence Gostin is the leading voice on the role of law in responding to the COVID-19 pandemic. In this virtual event, Dean William M. Treanor interviews Gostin about the critical lessons learned from COVID-19 and his life and career in national and global health law.

    Professor Gostin serves as a Georgetown University Professor, Founding O’Neill Chair in Global Health Law, Faculty Director of the O’Neill Institute for National and Global Health Law, and Director of the World Health Organization Collaborating Center on National & Global Health Law.

    youtube.com/watch?v=Xstx0h7MoZQ

    ·

    07.12.2020 · National Academy of Medicine

    Towards a Human Rights-Based Approach to COVID-19 — Lawrence Gostin

    The pandemic has thrown the connections between science, health, and human rights into sharp relief. In this keynote address, global health expert Lawrence Gostin discusses important implications of COVID-19 for the right to health, civil liberties, and social justice, and offers suggestions for integrating human rights into pandemic response efforts.

    youtube.com/watch?v=MkcYlMtTQN4

    ·

    2014

    Global Health Law

    Lawrence O. Gostin

    Buch, 560 Seiten, ISBN 9780674728844

    The international community has made great progress in improving global health. But staggering health inequalities between rich and poor still remain, raising fundamental questions of social justice. In a book that systematically defines the burgeoning field of global health law, Lawrence Gostin drives home the need for effective global governance for health and offers a blueprint for reform, based on the principle that the opportunity to live a healthy life is a basic human right.

    Gostin shows how critical it is for institutions and international agreements to focus not only on illness but also on the essential conditions that enable people to stay healthy throughout their lifespan: nutrition, clean water, mosquito control, and tobacco reduction. Policies that shape agriculture, trade, and the environment have long-term impacts on health, and Gostin proposes major reforms of global health institutions and governments to ensure better coordination, more transparency, and accountability. He illustrates the power of global health law with case studies on AIDS, influenza, tobacco, and health worker migration.

    Today’s pressing health needs worldwide are a problem not only for the medical profession but also for all concerned citizens. Designed with the beginning student, advanced researcher, and informed public in mind, Global Health Law will be a foundational resource for teaching, advocacy, and public discourse in global health.

    hup.harvard.edu/catalog.php?isbn=9780674728844

    ·

    26.05.2014

    Global Health Law – an interview with Larry Gostin

    Larry Gostin is a global leader in the are of global health law and human rights. In this video Greg Martin talks to Larry about his book and also asks him to give advice to young people starting out in the global health field.

    Larry Gostin’s book [ Global Health Law ] deals with human rights, social equity, justice and international law, all in the context of global public health.

    youtube.com/watch?v=bye7SQOO2QM

    ·

    2016

    WHO

    SIXTY-NINTH WORLD HEALTH ASSEMBLY A69/21

    Provisional agenda item 14.1 13 May 2016

    Implementation of the International Health Regulations (2005)

    Report of the Review Committee on the Role of the International Health Regulations (2005) in the Ebola Outbreak and Response

    Report by the Director-General

    The Director-General has the honour to transmit to the Sixty-ninth World Health Assembly the report of the Review Committee on the Role of the International Health Regulations (IHR) in the Ebola Outbreak and Response (see Annex).

    (…)

    ACKNOWLEDGEMENTS (…) Dr Scott Dowell, Director of Surveillance and Epidemiology at the Bill and Melinda Gates Foundation; Dr Steve Landry, Deputy Director of Multilateral Partnerships at the Bill and Melinda Gates Foundation; (…) Professor Larry Gostin, Director of the O’Neill Institute for National and Global Health Law at the Georgetown University; Dr Seth Berkley, Chief Executive Officer of the Global Alliance on Vaccines and Immunizations; (…) Professor Lothar Wieler, President, and Dr Lars Schaade, Vice-President and Head, Centre for Biological Threats and Special Pathogens of the Robert Koch Institute; (…)

    PREFACE

    The International Health Regulations (2005) (IHR) were being developed in 2003 when severe acute respiratory syndrome (SARS) abruptly awakened the world to the reality that globalisation means a higher risk of rapid international spread of public health threats. The adoption of the IHR in 2005 by States Parties was a significant step towards improved global solidarity in the protection of public health.

    The influenza A (H1N1) 2009 pandemic, occurring at a time when many countries were still in the early stages of implementing the IHR, was the first major test for the revised IHR. (…)

    Notwithstanding Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) and polio as significant events which benefited from coordination under the IHR, the Ebola epidemic in West Africa was the second major test for the revised IHR. (…)

    EXECUTIVE SUMMARY

    1. The Ebola outbreak that began in West Africa in December 2013 (…)

    2. The global response to Ebola, the failures of which mirrored those documented during the 2009 response to the influenza A (H1N1) pandemic, highlighted flaws in the operational mechanisms and strategic framework of the International Health Regulations (2005) (IHR), which function to improve global solidarity to protect public health. (…)

    3. In May 2015, at its Sixty-eighth Session, the World Health Assembly (…)

    Recommendations (…)

    [ Seite 15 Fußnote 7 ] Gostin LO, DeBartolo MC, Friedman EA. The International Health Regulations 10 years on: the governing framework for global health security. Lancet. 2015;386:2222-6. doi: dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(15)00948-4.

    apps.who.int/gb/ebwha/pdf_files/WHA69/A69_21-en.pdf

    ·
    ·

    2015

    Lancet 2015; 386: 2222–26

    The International Health Regulations 10 years on: the governing framework for global health security

    thelancet.com/pdfs/journals/lancet/PIIS0140-6736(15)00948-4.pdf

    thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(15)00948-4/fulltext

    ·
    ·

    2021

    Global Health Security: Blueprint for the Future

    Lawrence O. Gostin

    352 Seiten, ISBN 9780674976610

    With lessons learned from COVID-19, a world-leading expert on pandemic preparedness proposes a pragmatic plan urgently needed for the future of global health security.

    The COVID-19 pandemic revealed how unprepared the world was for such an event, as even the most sophisticated public health systems failed to cope. We must have far more investment and preparation, along with better detection, warning, and coordination within and across national boundaries. In an age of global pandemics, no country can achieve public health on its own. Health security planning is paramount.

    hup.harvard.edu/catalog.php?isbn=9780674976610

    ·
    ·

    ¿Coronavirus desde 2019? No existe tal pandemia, existe COVAX, un crimen de lesa humanidad y un crimen médico mundial. Acabemos de inmediato con la campaña de inyección de ARNmod («vacunación de ARNm») contra la COVID-19.

  79. raffaele triggiano Says:

    ::

    International Treaty on Pandemic Prevention, Preparedness and Response
    Internationale Vertrag zur Pandemieprävention und -vorsorge

    Pandemic Treaty
    Internationaler Pandemievertrag

    en.wikipedia.org/wiki/International_Treaty_on_Pandemic_Prevention,_Preparedness_and_Response
    de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Vertrag_zur_Pandemiepr%C3%A4vention

    ::
    ::

    13.04.2022 / 13. April 2022 / Thomas Oysmüller / tkp ( Dr. Peter F. Mayer, Wien )

    WHO-Pandemievertrag: Erste öffentliche Anhörung bittet um schriftliche Beiträge

    ( Der globale Pandemievertrag kann erstmals von der Öffentlichkeit bei der WHO kommentiert werden. Doch man hat nur wenige Stunden Zeit und die WHO macht deutlich, dass es ihr beim neuen Vertrag ernst ist. )

    Die Weltgesundheitsorganisation arbeitet an einem, für die Mitgliedsstaaten rechtlich bindenden, Pandemievertrag. (…)

    Einen Tag Zeit für Pandemievertrag

    Der Vertrag dürfte nicht nur die Souveränität der Nationalstaaten und ihre Verfassungen aushebeln. Der britische „Off-Guardian“ rechnet auch damit, dass im Abkommen internationale digitale Ausweispapiere verankert sind und Verpflichtungen für die Herstellung und Vermarktung von „Impfstoffen“ in noch schnellerem Tempo beinhalten dürfte.

    Seit Dienstag ist der vorgeschlagene Vertrag nun in der öffentlichen Konsultationsphase. Die WHO nimmt auf ihrer Website schriftliche Stellungnahmen entgegen. Allerdings nur für sehr kurze Zeit: Um 17 Uhr schließt das Fenster schon am heutigen Mittwoch wieder. Die Öffentlichkeit hatte damit nur wenige Stunden Zeit, Stellung zu nehmen.

    Auch die Fragestellung der WHO ist nicht neutral gehalten. So wird gebeten, auf eine bestimmte Frage einzugehen. Diese lautet:

    „Welche wesentlichen Elemente sollten Ihrer Meinung nach in ein neues internationales Instrument zur Pandemievorsorge und -bekämpfung aufgenommen werden?“

    Es steht also gar nicht mehr zur Debatte, ob der Vertrag überhaupt abgeschlossen werden soll, sondern nur noch wie dieser auszusehen habe. Das neue „Instrument“ zur „Pandemievorsorge und -bekämpfung“ ist für die WHO also bereits existent, obwohl es noch Verhandlungsmasse ist und bereits unter heftiger zivilgesellschaftlicher Kritik steht. Alleine die Formulierung der Frage dürfte aber zeigen, dass man es beim neuen globalen Pandemievertrag ernst meint. (…)

    https://tkp.at/2022/04/13/who-pandemievertrag-erste-oeffentliche-anhoerung-bittet-um-schriftliche-beitraege/

    ::
    ::

    18.05.2022 / 18. Mai 2022 / Thomas Oysmüller / tkp

    Pandemievertrag: WHO zementiert ihre Macht

    Der WHO-Pandemievertrag gefährdet die nationale Souveränität, meinen die Kritiker. Doch nur dann, wenn man die letzten beiden Jahre ausblendet, meint der US-amerikanische Anwalt Michael Senger. Denn der Vertrag kommt eigentlich nur einer Wiederwahl der WHO gleich. Die nationale Souveränität ist bereits seit zwei Jahren wegradiert.

    Der erste Entwurf zum Pandemievertrag, der am 3. Mai veröffentlicht worden war, brachte die Debatte um den WHO-Pandemievertrag endlich ins Rollen – TKP hatte davor schon monatelang berichtet. Sogar der Mainstream, nämlich der britische „Telegraph“, berichtet.

    Pandemievertrag wird Mainstream

    Wohl auch deshalb mehrten sich zuletzt britische Stimmen, die vor dem Vertrag warnen. Etwa der schottische Politikwissenschaftler James Melville, er schreibt auf Twitter: „Der vorgeschlagene Pandemievertrag der WHO muss gestoppt werden. Es besteht die Gefahr, dass er die parlamentarische Demokratie, die Gesetze zur öffentlichen Gesundheit und die Menschenrechte in 194 Ländern aushebelt. Ungewählte Technokraten sollten niemals über souveräne Gesundheitspolitik entscheiden.“

    Auch der US-amerikanische Anwalt Michael P. Senger veröffentlichte nun seine Einschätzung zum ersten Entwurf.

    https://tkp.at/2022/05/18/pandemievertrag-who-zementiert-ihre-macht/

    ::
    ::

    31.05.2022 / Gunnar Kaiser

    Der WHO-Pandemievertrag: Es droht eine Pharmadiktatur | Norbert Häring

    Derzeit verhandeln die Weltgesundheitsorganisation, die EU und die übrigen WHO-Mitgliedstaaten über einen globalen Pandemievertrag. Wo die Reise hingehen soll, zeigt ein Antrag Washingtons zur Entmachtung der nationalen Regierungen im Rahmen der Internationalen Gesundheitsregulierungen (IHR). Über diesen soll Ende Mai abgestimmt werden. Gehen wir den Antrag Schritt für Schritt, Artikel für Artikel durch, lässt sich eines befürchten: Es droht eine Pharma-Diktatur.

    Dieser Beitrag, zuerst erschienen auf Norbert Härings Blog

    Cka0SS8TZkk

    ::
    ::

    19.08.2022 / 19. August 2022 / Thomas Oysmüller

    Massiver Geburtenrückgang: MFG verlangt Impfstopp und Untersuchung

    In mehreren Ländern ist ein massiver Geburtenrückgang im Jahr 2022 zu beobachten. MFG-Vizeobmann Christian Fiala forderte einen sofortigen Impfstopp und eine umgehende Untersuchung.

    (…) Daten und Statistiken aus verschiedenen Ländern zeigen einen deutlichen Einbruch der Geburtenrate. Per Presseaussendung wendet sich Gynäkologe, Wissenschaftler und MFG-Vizeparteiobmann Christian Fiala an die Öffentlichkeit. Der Rückgang müsse umgehend untersucht werden. Er legt Zahlen aus Deutschland und der Schweiz vor.

    Corona-Impfung als Ursache?

    Diese „zeigen einen massiven Rückgang an Geburten in den ersten fünf Monaten dieses Jahres. In Deutschland betrug der Rückgang 9%, in der Schweiz 13% jeweils im Vergleich zu den Vorjahren 2019 bis 2021“, wie es in der Aussendung heißt. (…)

    https://tkp.at/2022/08/19/massiver-geburtenrueckgang-mfg-verlangt-impfstopp-und-untersuchung/

    ::
    ::

    18.08.2022

    „Sehr viele Babys werden sterben“: Prof. Bhakdi warnt vor neuen mRNA-Impfungen

    „Die Welt steht vor dem Untergang“ – mit dieser Aussage ließ Prof. Sucharit Bhakdi bereits vor zwei Monaten aufhorchen. Die Lage spitzt sich seit dem letzten AUF1-Gespräch im Juni mit Elsa Mittmannsgruber immer weiter zu. Mit den Worten es sei „dringend und todernst“ wandte sich der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie vor wenigen Tagen an Mittmannsgruber. Es geht um die gefährlichen mRNA-Impfungen, die in Kürze für weitere Krankheiten auf den Markt kommen sollen. Deshalb spricht er nun erneut bei AUF1, um andere Ärzte und die gesamte Bevölkerung endlich wachzurütteln, bevor es zu spät ist.

    https://auf1.tv/elsa-auf1/sehr-viele-babys-werden-sterben-prof-bhakdi-warnt-vor-neuen-mrna-impfungen/

    ::
    ::

  80. Lorenz Wachtendonk Says:

    31.07.2022 · Peru Vlog 31

    „Keine COVID-19-Impfung — keine Einreise.“

    Peru soll das dritte Land auf unserer Südamerika-Tour werden. Doch nachdem wir uns tagelang mit unserem Van durch die abenteuerliche Panorama Route in Richtung Grenze durchgekämpft haben, werden wir von dem peruanischen Grenzbeamten abgewiesen.

    [ min 5:58 “ MIGRACIONES · Superintendencia National · Perú “ ]

    min 6:12

    ·

    „Ja, wir wurden jetzt nicht in Peru reingelassen. Und zwar liegt das an der netten Covid-Impfung. Wir haben nur zwei bisher, und um in Peru reinzukommen braucht man nämlich drei.“

    ·

    [ Grenzübergang, Gebäude, Beschriftungen bzw. Plakate, man liest “ SENASA “ ( Servicio Nacional de Sanidad Agraria del Perú gob.pe/senasa ) bei min 5:47 sowie “ PCCE “ ( Puesto de Control Cuarentenario Externos ) bei min 5:49 ]

    [ SUTRAN, SUNAT gob.pe/institucion/senasa/noticias/349841-peru-contara-con-18-nuevos-puestos-de-control-que-contribuiran-a-erradicar-moscas-de-la-fruta ]

    youtube.com/watch?v=6pNbX7tJZP4

    6pNbX7tJZP4

  81. Зелёный Лис Says:

    ·

    World Climate Declaration — There is no climate emergency

    https://clintel.org/world-climate-declaration/

    clintel.org/wp-content/uploads/2022/06/WCD-version-06272215121.pdf

    ·

    21.11.2009

    29.01.2010 · TEDx Talks

    TEDx Vancouver — Patrick Moore

    kHZKo13HV2A

    ·

    12.06.2018 · Vortrag in Charleston, West Virginia

    Patrick Moore · Climate Debate Highlights 2018

    Climate Debate – Charleston, West Virginia, June 12, 2018. Dr. Michael Mann, Dr. David Titley, Dr. Patrick Moore and Dr. Judith Curry met in to discuss climate change.

    IjsolpOmvIo

    ·

    Falsos desastres invisibles y amenazas de fatalidad

    Fausses catastrophes invisibles et menaces de malheur

    Поддельные невидимые катастрофы и угрозы гибели

    Патрик Мур ( 2021 )

    ·

    Fake Invisible Catastrophes and Threats of Doom

    „Patrick Moore, one of the founders of Greenpeace, left when it ceased to be concerned about the environment and became just another profiteering, hard-Left front group – in his words “a racket peddling junk science”. He has now written the best book about climate change that I have read – and I have read many. The title, Fake invisible catastrophes and threats of doom, is clunky. But the book itself is written in Patrick’s characteristic, gentle, easy-going style so that the non-scientific reader can understand it easily.“

    Clintel.org

    https://clintel.org/fake-invisible-catastrophes-and-threats-of-doom/

    ·

  82. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    “Stop mass hysteria tomato flu virus outbreak propaganda.”

    “Stop mass hysteria Coxsackie virus outbreak propaganda.”

    .

    Hand, foot, and mouth disease
    HFMD

    Hand-Fuß-Mund-Krankheit
    HFMK

    de.wikipedia.org/wiki/Hand-Fu%C3%9F-Mund-Krankheit

    .

    Lancet Warns: “Tomato Flu” Outbreak Among Children In India | know all about it | StudyIQ IAS

    youtube.com/watch?v=FunPZMLu06g

    .

    Hand Foot Mouth Disease / Tomato Fever ?

    youtube.com/shorts/20oqgT22dXQ

    .

    Tomato Flu: Rare Viral Disease affecting Children in India | Sakshi TV

    .

    youtube.com/watch?v=gLLyGd0Mzs0

    .

    Kerala reports 82 cases of Tomato Flu | What is Tomato Fever ?

    youtube.com/watch?v=XM8utW-w9z0

    .

    Tomato flu outbreak in India

    Vivek P Chavda
    Kaushika Patel
    Vasso Apostolopoulos

    17.08.2022 / Published: August 17, 2022
    DOI doi.org/10.1016/S2213-2600(22)00300-9

    thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(22)00300-9/fulltext

    .

    Jacob J

    How Kerala is battling “tomato flu” outbreak.

    15.05.2022 / India Today, May 15, 2022

    indiatoday.in/india-today-insight/story/how-kerala-is-battling-tomato-flu-outbreak-1949473-05-15

    .

    Immun Inflamm Dis. 2022 Aug; 10(8): e677.
    Published online 2022 Jul 12. doi: 10.1002/iid3.677

    Tomato fever and COVID 19, a double hit in the Indian health system

    Dattatreya Mukherjee, F. N. U. Ruchika, (…)

    ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9274800/

    .
    .

    Über möglichen Injektionskampagnen („Impfungen“) wird seit Jahren nachgedacht. „Virus-like particles (VLPs) are molecules that closely resemble viruses“

    en.wikipedia.org/wiki/Virus-like_particle

    2016

    Virus-like particle-based vaccine against coxsackievirus A6 protects mice against lethal infections

    ( Coxsackievirus A6 (CA6) is emerging as one of the major causative agents of hand, foot, and mouth disease (HFMD) worldwide. However, no vaccine is currently available for preventing CA6 infection. Here, we report the development of a virus-like particle (VLP)-based recombinant vaccine for CA6. … )

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27340093/

    .

    2022

    Efficacy of Coxsackievirus A2 vaccine candidates correlating to humoral immunity in mice challenged with a mouse-adapted strain

    ( … In recent years, Coxsackievirus A2 (CV-A2) has become one of the main serotypes of enterovirus species A associated with hand, foot and mouth disease (HFMD) in China. … )

    sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X2200768X

    .

    „Enteroviruses are among the most common and important human pathogens, and ordinarily its members are transmitted by the fecal-oral route.“

    Die Armen dieser Welt haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, und die Reichen dieser Welt tüfteln an ggf. unnötigen und schädigenden sogenannten Impfstoffen (erreichbare Patente sowie Daten-Ernte zum Genom ggf. als der Hauptgewinn, vgl. COVAX).

    Menschen infizieren sich in der Regel über verunreinigte Nahrung und Wasser

    de.wikipedia.org/wiki/Coxsackie-Virus

    en.wikipedia.org/wiki/Coxsackievirus

    .

  83. தக்காளி തക്കാളി Says:

    .

    Hand-Fuß-Mund-Krankheit
    HFMK

    rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HFMK.html

    .

    Tomato flu outbreak in India

    Vivek P Chavda , Kaushika Patel , Vasso Apostolopoulos

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35987204/

    .

    Virologist Dr. Jacob John said that HFMD is caused by two different viruses, Coxsackie A16and Enterovirus 71

    ( Dattatreya Mukherjee et al., Tomato fever and COVID 19, a double hit in the Indianhealth system )

    onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1002/iid3.677

    .

    22.08.2022 / India’s southern state reports ‚tomato flu‘ cases / TRIBUNE ( Pakistan )

    (…) Dr Jacob John, a prominent virologist in southern India, told Anadolu Agency that hand, foot, and mouth disease cases are being referred to as „tomato flu“ cases here.

    „The name ‘tomato flu’ has no scientific support. It is named tomato flu in newspapers because the rash is red in colour,“ he said.

    He said that HFMD is caused by two different viruses – Coxsackievirus-A16 and Enterovirus-71.

    “In India, we have seen HFMD cases mostly on the western coast. It is not a scary disease, but we have to be more vigilant about the HFMD viruses,” he said.

    tribune.com.pk/story/2372543/indias-southern-state-reports-tomato-flu-cases

    .

    „Although the tomato flu virus shows symptoms similar to those of COVID-19 (both are associated with fever, fatigue, and bodyaches initially, and some patients with COVID-19 also report rashes on the skin), the virus is not related to SARS-CoV-2. Tomato flu could be an after-effect of chikungunya or dengue fever in children rather than a viral infection. The virus could also be a new variant of the viral hand, foot, and mouth disease, a common infectious disease targeting mostly children aged 1–5 years and immunocompromised adults, and some case studies have even shown hand, foot, and mouth disease in immunocompetent adults. Tomato flu is a self-limiting illness and no specific drug exists to treat it.“

    Lancet Respir Med 2022
    Published Online
    17.08.2022 / August 17, 2022

    doi.org/10.1016/S2213-2600(22)00300-9

    thelancet.com/pdfs/journals/lanres/PIIS2213-2600(22)00300-9.pdf

    .

    ‚Tomato fever‘ is misleading name for Hand Foot and Mouth Disease, says expert.

    Medical professionals have called ‘tomato fever’ a misleading colloquial name for Hand, Foot, and Mouth Disease (HFMD) and have raised concern about its possibility of creating panic among people

    livemint.com/news/india/tomato-fever-is-misleading-name-for-hand-foot-and-mouth-disease-says-expert-11661076331926.html

    .

    Coxsackie-Virus

    Gattung Enterovirus und Familie Picornaviridae mit den Stämmen A (CVA, HCV-A oder CV-A), B (CVB) und C (CVC), die jeweils verschiedenen Virusspezies, nämlich dem Humanen Enterovirus A, B bzw. C, dieser Gattung zugeordnet

    de.wikipedia.org/wiki/Coxsackie-Virus

    .

    Hand-Fuß-Mund-Krankheit

    Eine Studie in Taiwan ergab, dass 70 % der Infektionen asymptomatisch verlaufen (inapparente Infektion).

    de.wikipedia.org/wiki/Hand-Fu%C3%9F-Mund-Krankheit

    .

    Dr. Rajeev Jayadevan, co-chairman of IMA’s National task force on COVID-19 said, „Tomato fever is a misleading colloquial name for hand, foot, and mouth disease. This is a mild viral illness commonly affecting young children typically below age 10. It is usually caused by a Coxsackie virus.“

    livemint.com/news/india/tomato-fever-is-misleading-name-for-hand-foot-and-mouth-disease-says-expert-11661076331926.html

    .

    Neues Virus entdeckt: Kinder mit „Tomatengrippe“ infiziert – HNA

    hna.de/gesundheit/tomatengrippe-virus-tomato-flu-forscher-neu-kinder-indien-news-mkr-symptome-anzeichen-91741224.html

    .

    Mehr als 80 Kleinkinder mit Tomatengrippe infiziert – n-tv.de

    Hochinfektiöses Virus in Indien Mehr als 80 Kleinkinder mit Tomatengrippe infiziert

    n-tv.de/wissen/Mehr-als-80-Kleinkinder-mit-Tomatengrippe-infiziert-article23541828.html

    .

    “Stop mass hysteria tomato flu virus outbreak propaganda.”

    “Stop mass hysteria Coxsackie virus outbreak propaganda.”

  84. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    .

    11.05.2011 — The Times of India

    Tomato flu: Tamil Nadu district heightens vigil on Kerala border

    „at Walayar check post round-the-clock to screen the people“

    timesofindia.indiatimes.com/articleshow/91479189.cms

    .

    11.05.2022 — The Times of India

    Tomato flu: Tamil Nadu district heightens vigil on Kerala border

    arcattoscana.org/city/coimbatore/tomato-flu-dist-heightens-vigil-on-border/articleshow/91479189.cms

    .

    11.05.2011 / Updated on: 11 May 2022, 13:12 pm IST

    केरल में बच्चों में फैल रहा है टोमैटो फ्लू, एक्सपर्ट बता रहे हैं इसके लक्षण और बचाव के उपाय

    हाथों में गहरे लाल रंग के फफोलों के साथ दिखाई देने वाली इस बीमारी से ज्यादातर 5 साल से छोटे बच्चे ग्रसित हो रहे हैं। इससे बचने के लिए स्वच्छता के साथ, पर्याप्त रूप से हाइड्रेटेड रहने पर ध्यान देना होगा।
    मिथिलेश कुमार पटेल

    healthshots.com/hindi/health-news/tomato-flu-know-the-causes-symptoms-and-treatment-for-this-post-viral-condition/

    .

    2019 — Chen, Zhang, Mao, et al.

    Intranasal immunization with coxsackievirus A16 virus-like particles confers protection against lethal infection in neonatal mice

    Xiangpeng Chen, Yong Zhang, Naiying Mao, Shuangli Zhu, Tianjiao Ji & Wenbo Xu

    Archives of Virology volume 164, pages 2975–2984 (2019)

    Coxsackievirus A16 (CV-A16) is one of the main causative agents of hand, foot and mouth disease (HFMD) in young children and has become prevalent in the Asia-Pacific region in recent years. However, no approved vaccines or drugs are available for CV-A16 infection. CV-A16 virus-like particles (VLPs) are a potential vaccine candidate; however, whether the intranasal route of immunization is suitable for inducing immune responses against CV-A16 infection has not been clarified. In this study, the comprehensive immunogenicity and protective efficacy of the CV-A16 VLP vaccine were evaluated by multiple methods in a mouse model. (…)

    (…) The generation of s-IgA antibodies is most effectively accomplished by stimulating the common mucosal immune system. In this study, we found that nasal immunization induced IgA not only in the respiratory tract but also at other mucosal sites, such as the intestinal tract and vagina. Mucosa is widely distributed in the human body, covering the surface of the respiratory, intestinal and urinary tracts. Different parts of the mucosa can be accessed by lymphocyte homing, which results in a systemic immune response [32, 33].

    CpG can induce the innate immune response through recognition by Toll-like receptor 9 on plasmacytoid dendritic cells and B cells [34]. CpG has been used as an excellent systematic and mucosal adjuvant that increases the production of antibodies [35,36,37]. In this study, CpG was used as an adjuvant for nasally delivered CV-A16 VLPs to induce mucosal as well as systemic serological and cellular immune responses. Consistently, intranasal immunization with CV-A16 VLPs and CpG induced the production of high titres of specific neutralizing antibodies as well as the secretion of s-IgA by the respiratory tract, intestinal tract, and vaginal mucosa. (…)

    In conclusion, the results presented here confirm the complete protective effect of neutralizing antibodies produced by immunization with the CV-A16 VLP vaccine through the mucosal route. These results represent valuable supplemental information for understanding the specific protective effect of CV-A16 VLPs and have important significance for the development of a safe and effective vaccine.

    [ den Artikel zitieren ] Chen, X., Zhang, Y., Mao, N. et al. Intranasal immunization with coxsackievirus A16 virus-like particles confers protection against lethal infection in neonatal mice. Arch Virol 164, 2975–2984 (2019). doi.org/10.1007/s00705-019-04418-3

    link.springer.com/article/10.1007/s00705-019-04418-3

    .

    “Stop mass hysteria Coxsackievirus A16 outbreak propaganda.”

    “Stop mass hysteria CV-A16 virus outbreak propaganda.”

  85. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    .

    (…) Long-term immunity and vaccine delivery systems: the two great research challenges in immunocontraception.

    There is consensus on the feasibility of oral and oral-nasal routes for immunization of different species in the most diverse habitats. However, such vaccines are complex to develop (…)

    The utilization of self-replicating releasing systems based on non-pathogenic bacterial or viral vectors, such as lactobacillus, vaccinia viruses, myxoma or murine cytomegalovirus, etc., to design oral or oral-nasal vaccines to control fertility for a long period is appealing, due to their inter-species specificity and their capacity to replicate in the host.

    (…) and ensure the existing balance and welfare among species as the only way to prolong life on the planet.

    ( Contraception and immunocastration vaccines. Use in veterinary medicine. Vacunas anticonceptivas y para inmunocastración. Su aplicación en la Medicina Veterinaria. )

    scielo.org.co/pdf/recia/v12n2/2027-4297-recia-12-02-93.pdf

    core.ac.uk/download/pdf/328155432.pdf

    .

  86. ഓണാശംസകൾ Says:

    .

    2017

    Infect Genet Evol

    DOI: 10.1016/j.meegid.2017.08.030

    Large-scale HFMD epidemics caused by Coxsackievirus A16 in Bangalore, India during 2013 and 2015

    Durga C Rao , Jagadeesh R Naidu , Padmanabha P Maiya , Ananda Babu , Jean-Luc Bailly

    Abstract

    Hand foot and mouth disease (HFMD) is a relatively unreported disease in India. This study was undertaken to characterize the enterovirus type/s associated with two unexpectedly-massive epidemics that occurred in Bangalore, India in 2013 and 2015. Stool samples of 229 children with HFMD living in Northern and Southern areas of Bangalore were tested by RT-PCR; 189 (82.5%) were enterovirus positive. The Indian CV-A16 strains exhibited 98-99% sequence identity with those reported in France and China in the 5′ untranslated region. BLAST and phylogenetic analyses of complete genomes of representative Indian isolates revealed that the 2015 epidemic was predominated by an inter-species recombinant between CV-A16 and coxsackievirus B5. The 2013 epidemic was primarily caused by nonrecombinant strains. The CV-A16 strains circulated in India since 2007 and phylogeographic analyses indicated imported cases in France and China. In conclusion, CV-A16-associated HFMD epidemics should be recognized as an emerging public health problem in India.

    Keywords: Coxsackievirus A16 (CV-A16); Coxsackievirus B5 (CV-B5); Enterovirus; Epidemic; Hand, foot and mouth disease (HFMD); Recombinant virus.

    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28864155/

    .
    .

    2022

    The Pediatric Infectious Disease Journal: August 19, 2022

    DOI: 10.1097/INF.0000000000003668

    Kerala Tomato Flu – A Manifestation of Hand Foot and Mouth Disease

    Tang, Julian et al. [ Tang , Iqbal , Hamal , Mohamedanif , Tipping , Toovey et al. ] [ Leicester, UK ]

    Hand-foot-and-mouth-disease (HFMD) is a frequent febrile rash illness of childhood caused by enteroviruses (EV): Coxsackie A16 (CA16), EV A71, Coxsackie A6, Coxsackie B and Echo viruses. (…)

    A 13-month-old girl and her older 5-year brother developed rashes on their hands and legs, 1 week after returning from a 1-month family holiday to Kerala, during May 2022, where they visited friends and relatives in various cities.

    During their visit, the local media in Kerala were reporting on a mysterious illness in children, dubbed “tomato flu”. They denied any contact with sick children though they had played with another child who had just recovered from “tomato flu”, a week before returning to the UK.

    A week following their return to the UK, both children developed a vesicular rash, with that of the girl’s being more florid (Fig. 1A,B). Neither child had fever nor any other systemic symptoms. Two days later, the girl developed painful oral lesions (not shown), which led to excessive drooling, though the boy’s lesions had already started to heal. (…)

    journals.lww.com/pidj/fulltext/9900/kerala_tomato_flu___a_manifestation_of_hand_foot.160.aspx

    .

    There is a case study of a 13-month-old and her five-year-old brother returning to the UK from India, who had these symptoms and tested positive for enterovirus, which is one cause of hand foot and mouth disease.

    „[It] shares some sequences with a strain of virus called coxsackie A16 but it is not entirely the same, although it appears it is probably from the clade of this virus,“ Professor Apostolopoulos said.

    [ Victoria University’s Vasso Apostolopoulos (…) Professor Apostolopoulos co-authored the Lancet paper. ]

    abc.net.au/news/2022-08-24/tomato-flu-india-after-reports-of-82-cases-in-children/101367878

    .
    .

    „health and revenue department officials has been deputed at Walayar check post round-the-clock to screen the people coming from Kerala“

    „Tomato flu is a rare kind of viral fever that mainly affects children aged below five years.“

    timesofindia.indiatimes.com/city/coimbatore/tomato-flu-dist-heightens-vigil-on-border/articleshow/91479189.cms

    arcattoscana.org/city/coimbatore/tomato-flu-dist-heightens-vigil-on-border/articleshow/91479189.cms

    .

    [ dort genannt wurde ]

    P. Aruna, Deputy Director of Health Services

    simplicity.in/coimbatore/english/news/91086/Dr-P-Aruna-Deputy-Director-of-Health-Services-Coimbatore-issues-precautionary-measures-that-the-public-must-adhered-to

    .

    Coimbatore

    Englisch: [ˈkɔɪ̯mbətɔːr], Tamil: கோயம்புத்தூர Kōyamputtūr [ˈkoːjʌmbɯt̪ːuːr], kurz auch Kovai கோவை Kōvai [ˈkoːvɛi])

    im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu

    en.wikipedia.org/wiki/Coimbatore_district

    de.wikipedia.org/wiki/Coimbatore_(Distrikt)

    .

    13.05.2022

    Dr. P. Aruna, the deputy director of health services at Coimbatore in Tamil Nadu, told The Indian Express, adding that the “flu is a self-limiting one [which resolves on its own] and there is no specific drug for this.”

    (…) In the meantime, both Karnataka and Tamil Nadu are screening travelers from Kerala, in a bid to contain the infection.

    theswaddle.com/tomato-flu-is-affecting-some-parts-of-india-what-is-it/

    Monsoon precautions!

    Dr. P. Aruna

    simplicity.in/coimbatore/english/news/91086/

    m.facebook.com/simplicitycoimbatore/photos/a.1048361408563363/4583751571690978/

    .

    ഓണം
    Ōṇaṁ
    Onam [oːɳɐm])

    Das jedjährliche Erntefest bei den Malayali, den Sprechern der dravidischen Sprache Malayalam. Das Verbreitungsgebiet dieser Sprache deckt sich weitgehend mit dem Bundesstaat Kerala an der Westküste Südindiens.

    2021 vom 12. August bis zum 23. August
    2022 vom 30. August bis zum 8. September

    en.wikipedia.org/wiki/Onam

    en.wikipedia.org/wiki/Malayali

    de.wikipedia.org/wiki/Dravidische_Sprachen

    .

    .

    18.08.2021 / August 18, 2021 / kerala9

    Onam rush: Tamil Nadu tightens checks on Walayar

    Walayar: The Tamil Nadu Health Department has said that border checks will be tightened in the coming days as more Keralites from other states come to Kerala for Onam. Prior to this, the Deputy Director of the Coimbatore Health Department, Dr. Aruna visited Walayar, the Tamil Nadu check post on the border.

    To go to Tamil Nadu, one of the two vaccination certificates and the RTPCR negative certificate taken within 72 hours are required along with the e-pass. The Tamil Nadu Health Department and the police have been camping at the border near the Walayar Chavadi bridge for two weeks to check these.

    All except lorries and hospital lorries will be deported to Tamil Nadu on presentation of these documents. Those who are not will be deported from the border. On Tuesday, 130 people were sent back without documents.

    Thirty people who arrived at the hospital without documents were deported after a free RTPCR examination. Twelve people were fined for traveling with five people in the car. The car can carry only four people, including the driver, and two people in the truck. Those who go to Tamil Nadu for work every day will be issued a travel pass for ten days on presentation of a certificate of two vaccines.

    kerala9.com/latest-news/india-news/onam-rush-tamil-nadu-tightens-checks-on-walayar/

    .

    .

    “Stop mass hysteria Coxsackievirus A16 outbreak propaganda.”

    “Stop mass hysteria CV-A16 virus outbreak propaganda.”

  87. തക്കാളിപ്പനി / தக்காளி_காய்ச்சல் / “Tomato Flu Fake Pandemic” Says:

    .

    Corona ist nicht vom Himmel gefallen. Das Unbeschreibliche, das sich heute vor unser aller Augen abspielt, wurde viele Jahre zuvor erdacht, geplant, geprobt und letztlich forciert. Das neue Buch von Wolfgang Wodarg „Falsche Pandemien — Argumente gegen die Herrschaft der Angst“ — erschienen im Rubikon-Verlag — ist eine spannende, chronologische Aufarbeitung der Fake-Pandemien des 21. Jahrhunderts, mit Fokus auf Corona. Der Facharzt für Epidemiologie liefert mit diesem Werk einen — teils autobiografischen — Erfahrungsbericht über die Korruption in Politik und Pharmaindustrie, die Gelddruckmaschine „Pandemie“ und die immer wieder medial geschürte Virenangst in der Bevölkerung. Eine Mischung aus Sachbuch und Krimi — nur mit dem Unterschied, dass die hier beschriebene Kriminalität echt ist.

    https://www.rubikon.news/artikel/der-pandemie-krimi-2

    .

    Wolfgang Wodargs Buch “Falsche Pandemien” in weiteren Sprachen verfügbar

    Wolfgang Wodarg entlarvt in seinem Werk die Pandemie als Putsch von oben, gesteuert von Impfmafia und Techno-Elite. “Falsche Pandemien” ist ein unentbehrlicher Wegweiser ― zu wahrer Solidarität, wirklicher Demokratie sowie einem Gesundheitswesen, das nicht kranken Kapitalinteressen, sondern Menschen dient. – aus dem Klappentext

    https://www.oval.media/exklusiv-bei-ovalmedia/

    .

    NARRATIVE #80 by Robert Cibis | Dr. Wolfgang Wodarg

    Falsche Pandemien

    https://www.oval.media/a77c9090-672e-4f56-9e90-36969d28b794/

    .

    “Stop mass hysteria Coxsackievirus A16 outbreak propaganda.”

    “Stop mass hysteria CV-A16 virus outbreak propaganda.”

  88. sapere aude Says:

    Dean Winslow, Medical Career

    Winslow began his in medical private practice in Wilmington, Delaware where he started the state’s first multidisciplinary clinic for HIV patients in 1985. In 1988 he joined the DuPont Company where he worked both as a bench scientist on HIV drug resistance then later designed the clinical trials supporting FDA approval of efavirenz. In 1999 he became Vice President of Regulatory Affairs at Visible Genetics Inc. and led the FDA clearance of the TRUGENE HIV-1 drug resistance test. Winslow joined the staff at Santa Clara Valley Medical Center in 2003, where he served as Chief of the Division of AIDS Medicine and later as Chair of the Department of Medicine.

    en.wikipedia.org/wiki/Dean_Winslow#Medical_Career

    Nomination to become Assistant Secretary of Defense for Health Affairs

    en.wikipedia.org/wiki/Dean_Winslow#Nomination_to_become_Assistant_Secretary_of_Defense_for_Health_Affairs

    Dean Winslow

    Senior Advisor to the Centers for Disease Control and Prevention (CDC)

    On 1 July 2021, Winslow was asked to lead the CDC’s COVID-19 Testing and Diagnostics Working Group (TDWG), a $46 billion interagency effort to develop testing-related guidance, expand the available testing supply, and maximize testing capacity in the US.

    From November 2021 until July 2022, Winslow served as senior CDC advisor to Operation Allies Welcome, a DHS effort to support and resettle vulnerable Afghans, including those who assisted US forces in Afghanistan. He also served as Chief Medical Officer to the Southwest Border Migrant Health Task Force and senior CDC advisor to the Vaccine Task Force.

    en.wikipedia.org/wiki/Dean_Winslow#Senior_Advisor_to_the_Centers_for_Disease_Control_and_Prevention_(CDC)

    [ 01.07.2021 ] — David Lim. „Biden admin preps for next pandemic as Delta variant surges“. POLITICO.

    en.wikipedia.org/wiki/Dean_Winslow

    Now, halfway through the second year of the pandemic, the Biden administration has shaken up the leadership of the federal testing response. Michael Iademarco, who led HHS’ Covid-19 testing and diagnostic working group for the past seven months, is returning to CDC. Dean Winslow, a professor of medicine at Stanford University with expertise in infectious diseases, is taking charge of the working group, which has been instrumental in planning Biden’s school testing efforts.

    Jay Butler, the CDC’s deputy director of infectious diseases, has been deployed to HHS’ Office of the Assistant Secretary for Preparedness and Response to help plan the government’s Covid-19 testing strategy as the pandemic evolves. (…)

    [ Bruce J. Tromberg, Dr. Bruce Tromberg ]

    But the current pandemic is not over. NIH’s Tromberg cautioned that even if U.S. COVID-19 cases are kept under control, infections in other countries could give rise to new and potentially dangerous variants — and testing will need to keep pace.

    “We know that the variants are changing over time,” Tromberg said. “And until we bring the pandemic under control on a global basis, those variants that are cooking in other parts of the world are going to come back to bite us.”

    01.07.2021 — David Lim ( Biden admin preps for next pandemic as Delta variant surges ) — politico

    politico.com/news/2021/07/01/biden-covid-testing-delta-variant-497365

    Bruce J. Tromberg is an American photochemist and a leading researcher in the field of biophotonics. He is the director of the National Institute of Biomedical Imaging and Bioengineering (NIBIB) within the National Institutes of Health (NIH).

    en.wikipedia.org/wiki/Bruce_J._Tromberg

  89. green fox Says:

    ::

    Biomedical Advanced Research and Development Authority
    BARDA

    en.wikipedia.org/wiki/Biomedical_Advanced_Research_and_Development_Authority

    ::

    Operation Warp Speed
    OWS

    en.wikipedia.org/wiki/Operation_Warp_Speed

    ::

    Michigan Economic

    Grand River Aseptic Manufacturing
    GRAM

    (…) GRAM was selected by the U.S. Department of Health and Human Services and the U.S. Department of Defense to support the expansion of the United States’ capacity for manufacturing and distributing vaccines or therapeutics related to the COVID-19 pandemic. Soon after, GRAM entered into an agreement with Janssen Pharmaceuticals, Inc., one of the Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson, to support the manufacture of its SARS-CoV-2 vaccine candidate.

    When Johnson & Johnson received emergency approval from the FDA in early 2021, GRAM got to work manufacturing the COVID-19 vaccine to be delivered throughout the country – all from right here in Michigan. (…)

    michiganbusiness.org/reports-data/success-stories/gram/

    ::

    Grand River Aseptic Manufacturing
    GRAM

    GRAM was founded in 2010 by Van Andel Institute and Grand Valley State University.

    Arlington Capital Partners, a private equity firm in the Washington, D.C. made a majority investment in GRAM in 2017.

    In August 2020, BARDA awarded GRAM a one-year, $160 million contract to provide fill and finish services for vaccines in response to the coronavirus pandemic.

    In September, GRAM agreed with Janssen Pharmaceuticals, one of the companies of Johnson & Johnson, to support the manufacture of its SARS-CoV-2 vaccine candidate, including technology transfer and fill and finish manufacture.

    en.wikipedia.org/wiki/Grand_River_Aseptic_Manufacturing

    ::

    18.08.2022 / Contact: HHS Press Office / HHS = U.S. Department of Health & Human Services

    HHS Facilitates Agreement to Accelerate Delivery of Additional Smallpox and Monkeypox Vaccines Using New U.S. Production Line

    The U.S. Department of Health and Human Services (HHS) has facilitated an agreement between Bavarian Nordic and Grand River Aseptic Manufacturing (GRAM), a Michigan-based pharmaceutical contract manufacturer, to establish the first fill and finish line for the JYNNEOS vaccine in the U.S.

    To support the current monkeypox outbreak and future smallpox preparedness, the Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA), within the HHS Administration for Strategic Preparedness and Response (ASPR), has ordered 5.5 million vials of JYNNEOS from Bavarian Nordic to be filled, finished and delivered from U.S. government-owned bulk vaccine stored in Denmark. Under the procurement, Bavarian Nordic agreed to complete a technology transfer that would allow for 2.5 million of those vials to be filled and finished by a U.S.-based contract manufacturer.

    “We continue to do everything we can to make more vaccine doses available more quickly to those in need,” said HHS Secretary Xavier Becerra. (…)

    “Rapidly increasing the supply and safe delivery of monkeypox vaccine to those at the highest risk of contracting the virus is a top priority for President Biden,” said Bob Fenton, Coordinator of the White House National Monkeypox Response. (…)

    hhs.gov/about/news/2022/08/18/hhs-facilitates-agreement-accelerate-delivery-additional-smallpox-monkeypox-vaccines-using-new-us-production-line.html

    ::

    19.08.2022 | GRAM

    Grand River Aseptic Manufacturing to Fill and Finish Smallpox/Monkeypox Vaccines and Accelerate Domestic Supply

    (…) The agreement was supported by the Department of Health and Human Services (HHS) and the Biomedical Advance Research and Development Authority (BARDA) to increase domestic vaccine supply. (…)

    “We are happy to play our part and are proud to be in a position to support Bavarian Nordic and the U.S. Government with the monkeypox outbreak response,” said Tom Ross, President and CEO of GRAM. “GRAM is putting forth all efforts possible to accelerate the manufacturing of the vaccine.” (…)

    “GRAM is proud of its substantial experience in supporting public health emergencies. We were on the front line working with the U.S. Government to accelerate the manufacture of COVID-19 vaccines. Our expert team members have the experience and knowledge from supporting Operation Warp Speed, and we are confident in accelerating the technical transfer of the monkeypox vaccine and ramping up production, just as we did in 2020. Importantly, with our recent expansion, GRAM can continue to focus on our core business of supporting clinical and commercial biotherapeutics while managing the vaccine production,” said Ross. (…)

    grandriverasepticmfg.com/news/gram-to-fill-and-finish-monkeypox-vaccine/

    ::

    (…) Nach den terroristischen Anschlägen des 11. Septembers 2001 stieg in den Vereinigten Staaten die Angst auch vor einem möglichen bioterroristischen Angriff durch Viren oder andere Krankheitserreger. Das veranlasste die zum Gesundheitsministerium zugehörige US-Behörde BARDA (Biomedical Advanced Research and Development Authority) dazu, die Forschung auch in dem Gebiet bereits längst vergessener Krankheiten wie den Pocken zu fördern, die seit 1980 als ausgerottet gelten.

    Die staatliche Behörde unterstützte dabei unter anderem das dänisch-deutsche Biotech-Unternehmen Bavarian Nordic, das an der Weiterentwicklung des schon bekannten Pockenimpfstoffs forschte. Mit Erfolg: Anfang August erhielt das Unternehmen mit Sitz in Tuborg Havn nördlich von Kopenhagen von der EU-Kommission die Zulassung für seinen Impfstoff gegen die Affenpocken erhalten und ist damit noch immer der einzige Hersteller des Präparates weltweit. (…)

    In Europa heißt der Affenpocken-Impfstoff des dänisch-deutschen Unternehmens Imvanex. In den USA und in Kanada wird er unter den Markennamen Jynneos und Imvamune vertrieben. Bei dem Vakzin handelt es sich aber nicht um den gleichen Impfstoff, der vor mehr als 40 Jahren gegen die Pocken verimpft wurde. (…)

    [ Thomas Duschek von Bavarian Nordic ]

    Die EU hat bisher mehr als 160.000 Dosen des Imvanex-Impfstoffs bestellt. Vor allem aber haben sich die USA Impfdosen gesichert. Laut Duschek erhalten die Vereinigten Staaten bis nächstes Jahr allein sieben Millionen Dosen. (…)

    24.08.2022 / Antonia Mannweiler, tagesschau.de / Woher der Affenpocken-Impfstoff kommt /

    tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bavarian-nordic-unternehmensprofil-affenpocken-impfstoff-101.html

    ::

    “Stop mass hysteria monkeypox virus outbreak propaganda.”

    “Stop mass hysteria MPX virus outbreak propaganda.”

  90. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    Rishi Sunak

    As Chancellor, Sunak was prominent in the government’s financial response to the COVID-19 pandemic and its economic impact, including the Coronavirus Job Retention and Eat Out to Help Out schemes. Amid the Partygate scandal, he became the first Chancellor of the Exchequer in British history to have been sanctioned for breaking the law while in office after being issued a fixed penalty notice for breaching COVID-19 regulations during lockdowns. He resigned as chancellor on 5 July 2022, citing his economic policy differences with Johnson in his resignation letter. Sunak’s resignation, along with the resignation of Javid as Health Secretary, led to Johnson’s resignation amid a government crisis.

    en.wikipedia.org/wiki/Rishi_Sunak

    09.07.2022 — Rishi Sunak resigned after ‚major row‘ with Boris Johnson over corporation tax — metro.co.uk

    His resignation, alongside Mr Javid, led to a domino effect of departures that ultimately sealed the prime minister’s fate.

    metro.co.uk/2022/07/09/rishi-sunak-resigned-after-major-row-with-boris-johnson-over-tax-16971327/

    28.08.2022
    Corona Doks

    Finanzminister von B. Johnson: „Mangelnde Ehrlichkeit der Regierung gegenüber der Öffentlichkeit war das größte Problem“

    Rishi Sunak (…) behauptete, er sei manchmal „sehr emotional“ geworden, wenn es um den Schaden ging, den die Schließung von Schulen für Kinder bedeuten würde, aber seine Einwände wurden von den Kollegen mit „großem Schweigen“ beantwortet (…)

    Herr Sunak erinnerte an den Moment, als Prof. Neil Ferguson und sein Team vom Imperial College London ihren Bericht 9 vorstellten, in dem behauptet wurde, dass die Zahl der Covid-Todesopfer 500.000 erreichen könnte, wenn keine Maßnahmen ergriffen würden, während sie bei einem Lockdown auf 20.000 sinken würde.

    Er sagte jedoch, dass jegliche Diskussionen über die Kosten, die der Gesellschaft durch solch drakonische Maßnahmen auferlegt würden, unterdrückt worden seien.

    (…) „In jedem Briefing haben wir versucht zu sagen: ‚Lasst uns die Angst beenden'“, sagte er. „Das war von Anfang an falsch. Ich habe immer gesagt, dass es falsch ist.“

    Rishi Sunak erklärte, dass er der Botschaft der Regierung am ehesten trotzte, als er im September 2020 eine Rede hielt, in der er sagte, es sei an der Zeit zu lernen, „ohne Angst zu leben“.

    Er sagte, er habe diesen Satz als direkte Antwort auf den Ansatz des Kabinettsbüros gewählt und fügte hinzu: „Sie waren darüber sehr verärgert.“ (…)

    https://www.corodok.de/finanzminister-b-johnson/

    Tory leadership contender Rishi Sunak says he “wasn’t allowed to talk about the trade-off” of lockdowns during earlier phases of the pandemic, criticising Government public health interventions and scientific advisors.

    ireland-live.ie/news/uk/894445/rishi-sunak-i-wasnt-allowed-to-talk-about-the-side-effects-of-lockdown.html

    “I wasn’t allowed to talk about the trade-off,’ says Sunak. ‘The script was not to ever acknowledge them. The script was: oh, there’s no trade-off, because doing this for our health is good for the economy.”

    ‘I wasn’t allowed to talk about the trade-off,’ says Sunak.‘The script was not to ever acknowledge them. The script was: oh, there’s no trade-off, because doing this for our health is good for the economy.’

    twitter.com/RupertDarwall/status/1562730369157591040

    Versuch der Übersetzung

    „Ich durfte nicht über den Kompromiss sprechen“, sagt Sunak. „Das Drehbuch sah vor, derartiges niemals anzuerkennen. Das Drehbuch lautete: Ach was, es gibt gar keinen Kompromiss, denn wo wir dieses ja für unsere Gesundheit tun, ist es nur gut für unsere Wirtschaft.“

    Klaus Schwab and „creative destruction“

    „Second, COVID-19 is likely to sound the death knell of neoliberalism, a corpus of ideas and policies that can loosely be defined as favouring competition“ … „creative destruction over government intervention and economic growth“

    reparti.free.fr/schwab2020.pdf

  91. Эдвард фон Рой Says:

    24.08.2022
    Ernst Wolff

    Ernst Wolff: “Die Lage ist ernst!”

    Vortrag von Ernst Wolff auf dem WEFF in Davos.

    — Der Vortag deckt folgende Fragen ab

    — In welcher Lage befinden wir uns?

    — Welche Bedrohungen kommen auf uns zu?

    Was können wir tun, um uns aus dem aktuellen Zustand der Hilflosigkeit zu befreien?

    HYjbTfHEZ3o


  92. Эдвард фон Рой Says:

    12.11.2014 / November 12, 2014 — Jessica Chasmar — The Washington Times

    Kenya’s Catholic bishops warn tetanus vaccine is ‘disguised population control’

    Kenya’s Catholic bishops are urging citizens to steer clear of a tetanus vaccine that they argue is a sterilization program in disguise.

    The bishops, appearing Tuesday before Kenya’s parliamentary health committee, said that an independent testing of the government-touted tetanus vaccine, targeted at women in the reproductive ages of 14 to 49, revealed it was laced with a birth control hormone called beta human chorionic gonadotropin (HCG), the D.C.-based Religion News Service reported.

    “We are calling on all Kenyans to avoid the tetanus vaccination campaign because we are convinced it is indeed a disguised population control program,” said Bishop Paul Kariuki, chairman of the Kenya Conference of Catholic Bishops’ health committee. The bishops also wondered why the campaign was being rolled out in phases and in secrecy, RNS reported.

    “To our surprise, the Ministry of Health confirmed it had not tested the vaccine, having trusted it, since it originated from WHO (World Health Organization), a credible organization in matters of health,” Bishop Kariuki said. The World Health Organization and UNICEF have issued a statement saying allegations of HCG are unfounded. The groups insist the vaccine, which has been used by 130 million women in 52 countries, is safe. (…)

    washingtontimes.com/news/2014/nov/12/kenyas-catholic-bishops-warn-tetanus-vaccine-is-di/

    boards.ie/discussion/2057323957/catholic-persecution-complex

    kccb.or.ke/home/news-2/press-statement-5/

    am 13.11.2014 auf kath.net

    Kenias Bischöfe warnen vor Tetanusimpfung

    (…) „Wir rufen alle Kenianer dazu auf, das Tetanusimpfprogramm zu meiden, denn wir sind überzeugt, dass es eigentlich ein heimliches Programm zur Geburtenkontrolle ist.“ Dies stellte Bischof Paul Kariuki, Vorsitzender der kenianischen Bischofskonferenz fest. Darüber berichtete Crux, das katholische Magazin der US-Tageszeitung Boston Globe. Bei einer Anhörung vor dem staatlichen Gesundheitskommitee erläuterten die Bischöfe, dass sie den Impfstoff privat hatten testen lassen und darin Humanes Choriongonadotropin (HCG) gefunden worden sei, ein schwangerschaftsverhütendes Hormon.

    Die Bischöfe berichteten, dass sie sich schon früher im Jahr gewundert hätten, warum die Impfkampagne gegen Tetanus nur Frauen zwischen 14 und 49 Jahren anzielte, warum Buben und Männer von der Impfung ausgeschlossen wurden und warum es Heimlichtuereien um die Impfkampagne gegeben habe. Die von den Bischöfen veranlassten Untersuchungen hätten dann ergeben, dass bei der Impfung (die fünfmal alle sechs Monate verabreicht wird) nicht nur ein normaler Tetanusimpfstoff verabreicht werde, sondern gleichzeitig HCG. Dieses Hormon täuscht dem weiblichen Körper eine Schwangerschaft vor, worauf der Organismus dann bei echten Schwangerschaften mit Fehlgeburten reagiert. Teilweise kann die Hormongabe auch zur Sterilität führen.

    Der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz Kenias erinnerte daran, dass bereits im Jahr 1995 die Weltgesundheitsorganisation eine ähnliche Impfkampagne in Kenia vorgeschlagen hatte, wie Crux weiter berichtete. Auch damals hätten die katholischen Bischöfe protestiert und gefordert, dass der Impfstoff von einer unabhängigen Einrichtung getestet würde. Doch anstatt eine Probe für den Test bereitzustellen habe es die WHO vorgezogen, das Impfprogramm zu stoppen, sagte Bischof Kariuki.

    „Zu unserer Überraschung hat die Regierung bestätigt“, dass sie auch diesmal „den Impfstoff nicht getestet hat, sondern dem Mittel vertraut, da es von der WHO kommt“, die als glaubwürdige Gesundheitsorganisation gelte, so Kariuki. (…)

    kath.net/news/48248

    “Ceterum censeo WEF esse delendam”

  93. Эдвард фон Рой Says:

    05.12.2020 | Kettner

    „Unser Geld bekommt ein VERFALLSDATUM“ — Ernst Wolff

    Wir sprechen mit Ernst Wolff über die aktuelle Situation unserer Finanzsysteme.

    UpSDDFeRADw


    Dramatische Beschleunigung | Ernst Wolff

    UwMMxjpLfvs


    09.11.2021

    Die vierte industrielle Revolution | Vortrag von Ernst Wolff

    Die vierte industrielle Revolution | Vortrag von Ernst Wolff
    440.874 Aufrufe 09.11.2021 Während die Welt sich seit 18 Monaten in einer Art Schockstarre befindet, beschleunigt sich im Hintergrund leise und unauffällig ein Prozess, der unser Leben stärker verändern wird als es irgendeine Krankheit jemals vermocht hätte: die Vierte industrielle Revolution.

    Die massenhafte Einführung von Arbeitsrobotern, der Einsatz von 3-D-Druckern und autonomen Fahrzeugen, die weltweite Nutzung der Künstlichen Intelligenz, das Fortschreiten von Nano- und Biotechnologie, neue Formen der Energiespeicherung und das Quantencomputing sind nur einige der Veränderungen, die auf uns zukommen. Vor allem das Internet der Dinge und selbstreplizierende Maschinen werden dafür sorgen, dass mehrere hundert Millionen Arbeitsplätze in der ganzen Welt wegfallen, ohne dass es für sie einen sinnvollen Ersatz gäbe.

    Wie aber soll die Welt mit einer Massenarbeitslosigkeit von nie gekanntem Ausmaß funktionieren? Die Eliten setzen auf weitere Machtkonzentration, auf den Abbau aller demokratischen Strukturen und auf totale Kontrolle durch die Einführung von programmierbarem Geld.

    Aber müssen wir uns in die von ihnen geplante Zukunft führen lassen? Sind wir der Entwicklung ausgeliefert oder gibt es Möglichkeiten, der Apokalypse eines digitalen Gefängnisses zu entfliehen?

    Eine Veranstaltung des Aktionskreis für Frieden, Freiheit und Menschengerechte Wirtschaft.

    VXXewsokz4s

    25.11.2021

    Great Reset — Neuausrichtung des Finanzsystems — Zukunftskonferenz 2021 | Vortrag von Ernst Wolff

    Great Reset – Neuausrichtung des Finanzsystems – Zukunftskonferenz 2021 | Vortrag von Ernst Wolff
    99.860 Aufrufe 25.11.2021 Ein neuer Vortrag von Ernst Wolff über The Great Reset, die Neuausrichtung des Finanzsystems und die Zukunftskonferenz 2021. Das Video ist Rahmen der Zukunftskonferenz 2021 entstanden.

    GtM4B3yIXXw

    31.08.2022

    Reset des Geldsystems — Ernst Wolff im Gespräch mit Thorsten Wittmann

    Reset des Finanzsystems – Der digitale Euro führt zum Spionage- und Kontrollsystem

    Brisantes Interview mit Ernst Wolff zum digitalen Euro

    Die meisten Menschen haben noch kein Bewusstsein, dass wir vor einem Reset des Finanzsystems stehen und was die sich anschickende Digitalisierung des Geldsystems wirklich bedeutet.

    Ernst Wolff ist seit über 40 Jahren Finanzjournalist und fasst wie kaum ein Zweiter zusammen, was sich im Finanzsystem aktuell zusammenbraut.

    Wir sehen aber auch, was wir tun können und tun werden (siehe Ende des Videos und Thema 2), und genau diese Informationen und Verhaltensweisen gefallen ein paar Leuten gar nicht.

    E8DYPh_n92c

    UpSDDFeRADw


  94. Eifelginster Says:

    ·

    10.12.2021 · allesaufdentisch.tv

    Psychologie der Massen – Nadim Helow & Mattias Desmet – #allesaufdentisch

    Nadim Helow ist Musiker, Schauspieler und Regisseur

    Prof. Mattias Desmet ist klinischer Psychologe an der Universität Gent und Psychotherapeut

    Psychologie der Massen — Nadim Helow & Mattias Desmet — #allesaufdentisch

    370WdoZQbl0

    youtube.com/watch?v=370WdoZQbl0

    ·
    ·

    21.04.2022 · nobelhorst

    Massenpsychologie Mathias Desmet

    bitchute.com/video/E91FIxTWPrOT/

    https://www.bitchute.com/video/E91FIxTWPrOT/

    ·
    ·

    19.06.2022 · Marc Friedrich

    Psychologie von Corona — Massenpsychose und Massenformation (Mattias Desmet)

    Haben wir eine Coronamassenpsychose? Corona hat die letzten zwei Jahre viel Schaden verursacht und diesen leider nicht nur finanziell. Prof. Mattias Desmet ist klinischer Psychologe an der Universität Gent und Psychotherapeut. Heute erklärt er in dieser Folge „Marc spricht mit“, was wir bis jetzt gesehen haben und ggf. noch sehen werden. Welche Parallelen gibt es zum Kommunismus (Stalin) und Faschismus (Hitler)? Wie sehr spielt die Psychologie bei Corona mit?

    Empfohlene Bücher:

    Gustave Le Bon: Psychologie der Massen

    Mattias Desmet: The Psychology of Totalitarianism ( übersetzt von Els Vanbrabant )

    I n h a l t

    00:00 – 02:18 Intro & Vorstellung
    02:18 – 12:10 Wie ist deine heutige psychologische Sicht zu Corona?
    12:10 – 15:22 Was bedeutet „Massenformation/bildung“?
    15:22 – 17:49 Wie groß ist diese Massenbildung der Gesellschaft?
    17:49 – 28:30 Haben die Gesellschaften in der Coronazeit immer mehr gegeneinander/nebeneinander agiert?
    28:30 – 29:00 Was sind die Bedingungen für so eine Chaosbildung? (Menschen sahen sich in Coronazeiten einem höheren Ziel zugeordnet)
    29:00 – 34:38 Wer ist für so eine Massenbildung anfällig? Spielt hier Intelligenz und Bildung eine Rolle?
    34:38 – 39:05 Du sagst Massenbildung ist die Grundlage für Totalitarismus, haben wir sowas nicht schon einmal in der Geschichte gesehen?
    39:05 – 47:35 Sind wir in Zukunft auf dem Weg zu einem autoritären Regime?
    47:35 – 50:11 Du sagst 30 % der Gesellschaft fallen einer Massenpsychose zum Opfer, was passiert bei den restlichen 70 %?
    50:11 – 56:25 Was können wir tun, wie sehen Lösungen aus?
    56:25 – 01:03:01 Deiner Aussage nach wird sich das System selbst zerstören, doch wie lange wird das dauern?
    01:03:01 – 01:04:40 Wirst du in Europa/Belgien bleiben?
    01:04:40 – 01:12:05 Was ist für dich der Sinn des Lebens?

    IXnOYkkhqfg

    youtube.com/watch?v=IXnOYkkhqfg

    ·
    ·

  95. volpe verde Says:

    ·

    03.03.2020 / March 3, 2020 / 3. März 2020

    Federal Health Officials Testify on Coronavirus Response. CSPAN March 3, 2020 10:03am-12:36pm EST. [LIVE] Federal health officials testify before the Senate Health Committee regarding coronavirus response efforts.

    „If it does, the implementation of that would be almost immediate. Now, I can’t guarantee it will work. But the timetable for treatment is different than the timetable for a vaccine.“

    — Anthony Fauci

    archive.org/details/CSPAN3_20200303_150300_Federal_Health_Officials_Testify_on_Coronavirus_Response

    ·

    [ 02.03.2020 / March 2, 2020 ]

    [ U.S. House of Representatives CSPAN March 2, 2020 4:59pm-5:48pm EST ]

    [ Federal health officials testify before the Senate Health Committee regarding coronavirus response efforts. ]

    ia-petabox.archive.org/details/CSPAN_20200302_215900_U.S._House_of_Representatives_U.S._House_of_Representatives/start/415/end/475

    ·

    — 03.03.2020 — [ „Tuesday“, see below ]

    04.03.2020 ( and 05.03.2020 ) / 4 March 2020 / 923d ago / 5:40 PM CET / NBC News / NBC

    Fauci: U.S. should know within months whether one drug could treat virus

    Rebecca Shabad

    Dr. Anthony Fauci, director of the National Institute of Allergy and Infectious Disease, said Tuesday [ — 03.03.2020 — ] that within „a period of a few months,“ scientists will know whether one particular drug, remdesivir, could be used for treatment.

    Fauci told the Senate that remdesivir has been developed by the company Gilead and is now being tested in a large trial in China. He said that it is also being tested in the U.S. by the National Institutes of Health in collaboration with the drugmaker.

    The doctor said that within several months they might know whether the drug can successfully treat it: „If it does, the implementation of that would be almost immediate. Now, I can’t guarantee it will work. But the timetable for treatment is different than the timetable for a vaccine,“ he said.

    As for a vaccine, Fauci said that he expects at at least one candidate would go into a phase 1 study within about 2 months, or possibly 6 weeks. It would then take three months or more to determine whether it’s safe. If it is safe, then the government would start a phase 2 trial. Fauci said that the entire process to develop a vaccine will take at least a year or year and a half.

    nbcnews.com/health/health-news/live-blog/coronavirus-updates-live-countries-prepare-outbreak-spreads-n1143556/ncrd1149506#blogHeader

    ·

  96. volpe verde Says:

    ·

    Advanced Research Projects Agency for Health (ARPA-H)

    President Biden proposed the creation of the Advanced Research Projects Agency for Health (ARPA-H) to improve the U.S. government’s ability to speed biomedical and health research. Public Law 117-103 was enacted on March 15, 2022, authorizing the establishment of ARPA-H within the U.S. Department of Health and Human Services.

    Recent advances in biomedical and health sciences—from immunotherapy to treat cancer, to the highly effective COVID-19 vaccines—demonstrate the strengths and successes of the U.S. biomedical enterprise. Such advances present an opportunity to revolutionize how to prevent, treat, and even cure a range of diseases including cancer, infectious diseases, Alzheimer’s disease, and many others that together affect a significant number of Americans.

    ARPA-H will support transformative high-risk, high-reward research to drive biomedical and health breakthroughs—ranging from molecular to societal—that would provide transformative solutions for all patients.

    nih.gov/arpa-h

    ·

    Renee Wegrzyn is an American applied biologist who was selected to serve as director of the newly-created Advanced Research Projects Agency for Health.

    From 2003 to 2006, Wegrzyn worked as a post-doctoral research fellow at the European Molecular Biology Laboratory. From 2006 to 2008, she worked as the assay development group leader for Adlyfe, a biotechnology company based in Quebec. In 2009, she was a senior scientist at Meso Scale Discovery and in 2012, she was a fellow at the Johns Hopkins Center for Health Security. From 2009 to 2016, she worked as a senior lead technologist at Booz Allen Hamilton. From 2016 to 2020, she served as a program manager in the Biological Technologies Office of DARPA (the Defense Advanced Research Projects Agency), where she specialized in synthetic biology and biosecurity. Since 2018, she has been a senior advisor to the Nuclear Threat Initiative. In 2020, she joined Ginkgo Bioworks as vice president of business development.

    en.wikipedia.org/wiki/Renee_Wegrzyn

    ·

    12.09.2022 / Sept. 12, 2022 / NBC

    Biden touts next steps on ‚Cancer Moonshot‘ in speech at JFK library

    Rebecca Shabad and Shannon Pettypiece

    ( The announcements, which include naming the inaugural director of the Advanced Research Projects Agency for Health, came on the 60th anniversary of Kennedy’s own moonshot speech. )

    WASHINGTON — President Joe Biden announced new steps to expand on his administration’s “Cancer Moonshot” initiative to prevent deaths from cancer by trying to speed the discovery of new treatments and improve prevention, detection and treatment to those suffering from the disease.

    “Cancer doesn’t discriminate between red or blue, it doesn’t care if you’re a Republican or a Democrat,” Biden said in a speech Monday afternoon at the John F. Kennedy Presidential Library and Museum in Boston. “Beating cancer is something we can do together and that’s why I’m here today.” (…)

    During his remarks, Biden named longtime science adviser Renee Wegrzyn as the inaugural director of the Advanced Research Projects Agency for Health, which he created in March. The agency’s mission is to improve the federal government’s ability to foster health and biomedical research.

    Under Dr. Wegrzyn’s leadership, ARPA-H will support programs and projects that undertake challenges ranging from the molecular to the societal, with the potential to transform entire areas of medicine and health in order to prevent, detect, and treat some of the most complex diseases such as Alzheimer’s, diabetes, and cancer, providing benefits for all Americans,” the White House said in a statement.

    nbcnews.com/politics/white-house/biden-tout-steps-cancer-moonshot-speech-jfk-library-rcna47254

    ·

  97. Зелёный Лис Says:

    “modRNA, incorrectly named mRNA, harms or kills.”

    “There is no pandemic, there is COVAX, a crime against humanity and a medical crime.”


    14.06.2022 / WeLT / Politico
    16.09.2022 / CORONA DOKS

    Wie Bill Gates und seine Partner ihren Einfluss nutzten, um die globale Covid-Bekämpfung zu kontrollieren – mit wenig Aufsicht

    Die „Welt“ und die ebenfalls zu Springer gehörende US-Tageszeitung „Politico“ veröffentlichen unter diesem Titel den ersten Teil einer umfangreichen Recherche. Auf politico.com ist am 14. September 2022 zu lesen:

    « Als COVID-19 ausbrach, waren die Regierungen der Welt nicht darauf vorbereitet.

    Von Amerika über Europa bis nach Asien gingen sie dazu über, die Bedrohung herunterzuspielen und ihre Grenzen zu schließen, in dem vergeblichen Versuch, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, das bald die ganze Welt erfasste. Während die mächtigsten Nationen nach innen blickten, begannen vier nichtstaatliche globale Gesundheitsorganisationen, Pläne für einen Kampf auf Leben und Tod gegen ein Virus zu schmieden, das keine Grenzen kennen würde.

    Was folgte, war eine stetige, fast unaufhaltsame Machtverschiebung von den überrumpelten Regierungen zu einer Gruppe von Nichtregierungsorganisationen, wie eine siebenmonatige Untersuchung von POLITICO-Journalisten in den USA und Europa und der deutschen Zeitung WELT ergab. Bewaffnet mit Fachwissen, gestärkt durch Kontakte auf höchster Ebene westlicher Staaten und gestärkt durch gute Beziehungen zu Arzneimittelherstellern, übernahmen die vier Organisationen Aufgaben, die häufig von Regierungen wahrgenommen wurden – jedoch ohne die Rechenschaftspflicht von Regierungen.

    Während die Nationen noch über die Schwere der Pandemie diskutierten, identifizierten die Gruppen potenzielle Impfstoffhersteller und investierten gezielt in die Entwicklung von Tests, Behandlungen und Impfungen. Und sie nutzten ihren Einfluss bei der Weltgesundheitsorganisation, um einen ehrgeizigen weltweiten Verteilungsplan für die Verteilung dieser Covid-Hilfsmittel an bedürftige Länder aufzustellen, der jedoch letztendlich nicht die ursprünglichen Versprechungen erfüllen sollte.

    Die vier Organisationen hatten bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet, und drei von ihnen hatten eine gemeinsame Geschichte. Die größte und mächtigste war die Bill & Melinda Gates Foundation, eine der größten Philanthropien der Welt. Dann gab es noch Gavi, die von Gates mitbegründete globale Impfstofforganisation, die Menschen in einkommensschwachen Ländern impfen soll, und den Wellcome Trust, eine britische Forschungsstiftung mit einem milliardenschweren Vermögen, die bereits in früheren Jahren mit der Gates Foundation zusammengearbeitet hatte. Schließlich war da noch die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), die internationale Forschungs- und Entwicklungsgruppe für Impfstoffe, die Gates und Wellcome 2017 mit ins Leben gerufen haben. »

    An dieser Stelle sei nur die Zusammenfassung genannt, den Artikel zu lesen, lohnt sich.

    « WICHTIGSTE FAKTOREN

    1 Die vier Organisationen haben seit 2020 fast 10 Milliarden US-Dollar für Covid ausgegeben – so viel wie die führende US-Behörde, die mit der Bekämpfung von Covid im Ausland beauftragt ist.

    2 Die Organisationen haben gemeinsam 1,4 Milliarden Dollar an die Weltgesundheitsorganisation gespendet, wo sie eine wichtige Initiative zur Verteilung von COVID-19-Tools ins Leben gerufen haben. Dieses Programm konnte seine ursprünglichen Ziele nicht erreichen.

    3 Die Führer der Organisationen hatten einen beispiellosen Zugang zu den höchsten Regierungsebenen und gaben mindestens 8,3 Millionen Dollar für Lobbyarbeit bei Gesetzgebern und Beamten in den USA und Europa aus.

    4 Beamte aus den USA, der EU und Vertreter der WHO wechselten als Angestellte zu diesen vier Organisationen und halfen ihnen, ihre politischen und finanziellen Verbindungen in Washington und Brüssel zu festigen.

    5 Die Leiter der vier Organisationen versprachen, die Gerechtigkeitslücke zu schließen. Während der schlimmsten Wellen der Pandemie standen die Länder mit niedrigem Einkommen jedoch ohne lebensrettende Impfstoffe da.

    6 Die Führer von drei der vier Organisationen behaupteten, dass die Aufhebung des Schutzes geistigen Eigentums nicht notwendig sei, um die Versorgung mit Impfstoffen zu erhöhen – was nach Ansicht der Aktivisten geholfen hätte, Leben zu retten. »

    https://www.corodok.de/wie-bill-gates/


    “modRNA, fälschlicherweise als mRNA bezeichnet, schädigt oder tötet.”

    “Es gibt keine Pandemie, es gibt COVAX, ein Menschheitsverbrechen und globales Medizinverbrechen.”

  98. sapere aude Says:

    „We need to develop genetic engineering technologies and techniques to be able to write circuitry for cells and predictably program biology in the same way in which we write software and program computers.“

    12.09.2022 • Executive Order on Advancing Biotechnology and Biomanufacturing Innovation for a Sustainable, Safe, and Secure American Bioeconomy • The White House

    ·

    17.09.2022 • Gunnar Kaiser

    Joe Biden will unsere Gene programmieren

    In der Executive Order, die der US-amerikanische Präsident Joe Biden am 12. September 2022 unterzeichnet hat, heißt es: „Wir müssen gentechnische Technologien und Verfahren entwickeln, um in der Lage zu sein, Schaltkreise für Zellen zu schreiben und die Biologie vorhersehbar zu programmieren, so wie wir Software schreiben und Computer programmieren; wir müssen die Macht biologischer Daten erschließen, auch durch Computerwerkzeuge und künstliche Intelligenz.“

    In welche Zukunft führen uns Biotechnologie und Human Genetic Enhancement, die bedeutende Bestandteile der transhumanistischen Agenda sind?

    lR0PCJBC9rc

    ·
    ·

    12.09.2022 / 12. September 2022 / September 12, 2022 • Presidential Actions

    Executive Order on Advancing Biotechnology and Biomanufacturing Innovation for a Sustainable, Safe, and Secure American Bioeconomy

    […] Central to this policy and its outcomes are principles of equity, ethics, safety, and security that enable access to technologies, processes, and products in a manner that benefits all Americans and the global community and that maintains United States technological leadership and economic competitiveness.

    Biotechnology harnesses the power of biology to create new services and products, which provide opportunities to grow the United States economy and workforce and improve the quality of our lives and the environment. The economic activity derived from biotechnology and biomanufacturing is referred to as “the bioeconomy.” The COVID-19 pandemic has demonstrated the vital role of biotechnology and biomanufacturing in developing and producing life-saving diagnostics, therapeutics, and vaccines that protect Americans and the world. Although the power of these technologies is most vivid at the moment in the context of human health, biotechnology and biomanufacturing can also be used to achieve our climate and energy goals, improve food security and sustainability, secure our supply chains, and grow the economy across all of America.

    For biotechnology and biomanufacturing to help us achieve our societal goals, the United States needs to invest in foundational scientific capabilities. We need to develop genetic engineering technologies and techniques to be able to write circuitry for cells and predictably program biology in the same way in which we write software and program computers; unlock the power of biological data, including through computing tools and artificial intelligence; and advance the science of scale‑up production while reducing the obstacles for commercialization so that innovative technologies and products can reach markets faster.

    Simultaneously, we must take concrete steps to reduce biological risks associated with advances in biotechnology. We need to invest in and promote biosafety and biosecurity to ensure that biotechnology is developed and deployed in ways that align with United States principles and values and international best practices, and not in ways that lead to accidental or deliberate harm to people, animals, or the environment. In addition, we must safeguard the United States bioeconomy, as foreign adversaries and strategic competitors alike use legal and illegal means to acquire United States technologies and data, including biological data, and proprietary or precompetitive information, which threatens United States economic competitiveness and national security.

    We also must ensure that uses of biotechnology and biomanufacturing are ethical and responsible; are centered on a foundation of equity and public good, consistent with Executive Order 13985 of January 20, 2021 (Advancing Racial Equity and Support for Underserved Communities Through the Federal Government); and are consistent with respect for human rights. […]

    The Assistant to the President for National Security Affairs (APNSA), in consultation with the Assistant to the President for Economic Policy (APEP) and the Director of the Office of Science and Technology Policy (OSTP), shall coordinate the executive branch actions necessary to implement this order through the interagency process described in National Security Memorandum 2 of February 4, 2021 (Renewing the National Security Council System) (NSM-2 process). […]

    The Secretary of Health and Human Services (HHS), in consultation with the heads of appropriate agencies as determined by the Secretary, shall submit a report assessing how to use biotechnology and biomanufacturing to achieve medical breakthroughs, reduce the overall burden of disease, and improve health outcomes. […]

    whitehouse.gov/briefing-room/presidential-actions/2022/09/12/executive-order-on-advancing-biotechnology-and-biomanufacturing-innovation-for-a-sustainable-safe-and-secure-american-bioeconomy/

    ·

  99. 1+1=2 Says:

    modRNA …

    “…, fälschlicherweise als mRNA bezeichnet, schädigt oder tötet. Es gibt keine Pandemie, es gibt COVAX, ein Menschheitsverbrechen und globales Medizinverbrechen.”

    The too-much-invested-to-quit-syndrome
    The psychology of entrapment
    The sunk costs fallacy effect
    The sunk cost effect
    escalation of commitment

    The phenomenon and the sentiment underlying them are reflected in such proverbial images as „Throwing good money after bad“, or „In for a penny, in for a pound“, or „It’s never the wrong time to make the right decision“, or „If you find yourself in a hole, stop digging.“

    en.wikipedia.org/wiki/Escalation_of_commitment

    Sunk cost

    en.wikipedia.org/wiki/Sunk_cost

    Versunkene Kosten

    de.wikipedia.org/wiki/Versunkene_Kosten

    Eskalierendes Commitment

    Als eskalierendes Commitment (auch Entrapment, Sunk-costs-fallacy-Effekt oder Too-much-invested-to-quit-Syndrom) wird ein auf kognitiver Verzerrung basierendes Verhalten bezeichnet, das durch die Tendenz gekennzeichnet ist, sich gegenüber einer früher getroffenen Entscheidung verpflichtet zu fühlen und diese über die Bereitstellung zusätzlicher Ressourcen zu stützen, obwohl sich diese Entscheidung bisher als ineffektiv oder falsch erwiesen hat.

    Es gibt nach Joel Brockner und Barry M. Staw / Jerry Ross drei definierende Charakteristika für solche eskalierende Situationen. Erstens, es wurde bereits eine große Menge an Ressourcen (z. B. Geld, Zeit, Emotionen) investiert. Zweitens, der eingeschlagene Weg ist nicht erfolgreich (z. B. negatives Feedback). Drittens, der Entscheidungsträger hat die Wahl, ob er mit weiteren Investitionen versucht, das Projekt und damit auch die bereits eingesetzten Ressourcen zu retten, oder sich komplett aus diesem Projekt zurückzieht. Die Mehrheit der Menschen entscheidet sich in einer solchen Situation dafür, an der einmal getroffenen Entscheidung festzuhalten und weiter zu investieren.

    Fünf Hauptfaktoren

    Es gibt vier klassische Faktoren, die das Verhalten in eskalierenden Situationen beschreiben. Diese vier Determinanten des eskalierenden Commitments sind:

    • Merkmale des Projekts;
    • psychologische Gründe;
    • soziale Gründe und
    • organisationale Gründe.

    Später wurde zu diesen vier „klassischen“ Faktoren noch die Kontextvariable als fünfter Faktor hinzugefügt. Die Eskalation ist meist die Folge eines Zusammenspiels dieser vier bzw. fünf Variablen.

    de.wikipedia.org/wiki/Eskalierendes_Commitment

    modRNA …

    “…, incorrectly named mRNA, harms or kills. There is no pandemic, there is COVAX, a crime against humanity and a medical crime.”

  100. jeremy clifford Says:

    ::

    12.08.2022
    SUNCORP

    To learn more about the future of human microchips, it’s benefits and risks, click below. Plus check out the latest news, offers and updates picked just for you.

    mobile.twitter.com/MitchellAUS/status/1558309216104124416/photo/1

    ::

    16.08.2022 / 16. Aug. 2022
    Suncorp @Suncorp

    Hi Mitch, thanks for reaching out to us. We can appreciate your hesitance towards implanted microchips for humans. This article is sharing more information on future technologies and innovations and is not something Suncorp Bank is implementing. – Natalie

    mobile.twitter.com/Suncorp/status/1559299517794615297

    ::

    25.05.2022

    It is WEF 2022 – Day 3 – 25 May 2022.

    Reporting From Davos: WEF’s Klaus Schwab Talks with Pfizer’s Albert Bourla: “We rather prevent the disease by vaccination, than cure it.”

    Pfizer’s Objective: Saving the World

    globalresearch.ca/wef-ceo-klaus-schwab-talks-albert-bourla-ceo-pfizer/5781586

    ::

    20.08.2022
    In the Interests of the People

    Australia’s banks want you microchipped

    (…) Australian bank Suncorp pushing microchipping propaganda onto its customers (…) Microchipping by banks and other financial institutions is an absolute assault on our freedom and human dignity.

    In the past 48 hours, a Suncorp customer by the name of Lisa sent the email from Suncorp to Adams. In this communication, Suncorp sought to ask their customers about their views about microchipping and whether this an acceptable practice. (…)

    The last thing we need in Australia is either Government or the private sector monitoring and tracking what individuals do and where they go.

    This is the slow creep into totalitarianism and a movement away from liberal democracy which protects individual rights.

    Australians must resist all propaganda efforts at surrendering our liberty and sovereignty. (…)

    youtube.com/watch?v=YQk1JfmbgCU

    ::

    The World Economic Forum Wants Children Microchipped

    suggestions of microchipping

    [ Email from SUNCORP – Monday, 22. August 2022 ]

    min 17:30 bis 19:00 [ eigene erste grobe Mitschrift nach dem Video, vgl. u. den Text b. WEF / weforum.org ]

    Klaus Schwab: „Now, how many vaccinations do we need in the future?“

    Albert Bourla: „It is a very good question. I think we will need vaccinations in the future, but … I am … concerned about the compliance … with recommendations of the experts … would not be very high. More people would do the first dose, … for that reason … a solution … makes it easy for people … the number one … lasts a year … once a year, I will do it every autumn for example … I think that will improve the amount of people … who are getting the vaccine.“

    Schwab: „… certain attempts to combine it with the anti flu vaccine.“

    Bourla: „… is another … way to improve compliance. If someone thinks … flu and … also would increase the number. So these are the things … It is very difficult to improve the efficacy … what you can improve … how convenient it is, and how … last the efficacy … for …“

    youtube.com/watch?v=OgFaBGxppvs

    ::

    22.06.2022 / 22. Juni 2022

    World Economic Forum
    WEF

    Albert Bourla, CEO, Pfizer discussed the COVID-19 effort and what’s next for health access and tech in a special conversation at Davos 2022.

    .

    Klaus Schwab: But what vaccinations [do we need in the future]?

    Albert Bourla: That’s a very good question. I think we will need vaccinations in the future. But also I’m concerned the compliance of the population with the recommendations of the experts will not be very high. Most people did the first dose and then less of the second and then a lesser the third and the fourth. And so for that reason, we need to find the solution that makes it easy for people to get. And I think the number one priority is to have a vaccine that lasts a year. So once people know that „once a year – I do it every autumn,“ for example, I think that will improve the amount of people that are getting the vaccine.

    Klaus Schwab: There are also certain attempts to combine it with an anti-flu.

    Albert Bourla: That is another good way to improve compliance. If someone thinks that I’m going to go to the doctor or to the pharmacy, but at least I will get two, that also will increase the number. It’s very difficult to improve the efficacy right now. It’s very, very high. But what you can improve it is how convenient it is and how can last the efficacy for longer periods of time.

    ( Linda Lacina, Digital Editor, WEF / World Economic Forum )
    Meet The Leader: Pfizer CEO: What’s next for health equity, vaccines and the COVID-19 pandemic
    Pfizer CEO: What’s next for health equity, vaccines and the COVID-19 pandemic
    22. Juni 2022
    35 min

    weforum.org/agenda/2022/06/conversation-with-albert-bourla-ceo-of-pfizer/

    ::

  101. Grüner Bund Says:

    ·

    07.09.2022 / 7. Sep 2022

    „Wir spielen mit 6 Mio. Arbeitsplätzen“ – mit Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

    Ist wirklich Putins Krieg schuld am deutschen Energiedesaster? Nein, sagt der Chemiker, Politiker, Manager, Autor und Energieexperte Prof. Dr. Fritz Vahrenholt. „Die gescheiterte Energiewende ist verantwortlich“. Vahrenholt kritisiert die Energiepolitik der Regierung. „Wenn sie so weitermacht, werden die Energiepreise nie mehr auf Normalniveau sinken.“ Vahrenholt befürchtet den Niedergang der Industrienation Deutschland. Der ehemalige Umweltsenator von Hamburg, SPD, fordert, die AKWs weiterlaufen zu lassen und auch wieder in Kohle einzusteigen. „Es gibt bereits eine Technologie für grüne Kohle, aber davon will niemand etwas wissen“.

    Website: Prof. Vahrenholt: vahrenholt.net

    https://punkt-preradovic.com/wir-spielen-mit-6-mio-arbeitsplaetzen-mit-prof-dr-fritz-vahrenholt/

    ·

    vCA4YZ8TIrc

    ·
    ·

  102. adriaan broekhuizen Says:

    ·

    human chorionic gonadotropine
    humanes Choriongonadotropin
    beta-hCG
    hCG

    Als humanes Choriongonadotropin, kurz hCG oder beta-hCG, bezeichnet man ein spezielles Hormon (Peptidhormon), das für die Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich ist. Es wird während der Schwangerschaft unter Einfluss des Chorions von der Plazenta gebildet.

    hCG ist von großer physiologischer Wichtigkeit, weil es das Corpus luteum in der Schwangerschaft unterhält. Es fördert u.a. in der frühen Phase die Produktion der Steroidhormone, insbesondere von Progesteron und Östrogen.

    flexikon.doccheck.com/de/Humanes_Choriongonadotropin

    ·
    ·

    11.11.2014 / Nov 11, 2014 — Fredrick Nzwili — The National Catholic Reporter / NCRonline.org

    Kenya’s Catholic bishops: Tetanus vaccine is birth control in disguise

    (…) the bishops appearing before the parliamentary health committee said they had tested the vaccine privately and were shocked to find it was laced with a birth control hormone called beta human chorionic gonadotropin. (…)

    According to the bishops, when the ordinary tetanus vaccine is combined with b-HCG and given in five doses every six months, the women develop immunity for both tetanus and HCG, a hormone necessary for pregnancy. Subsequently, the body rejects any pregnancy, causing repeated miscarriages and eventually sterility.

    In 1995, WHO proposed a similar campaign in Kenya, but the bishops protested, demanding that the vaccine be tested independently. Instead of submitting a sample for testing, WHO stopped the campaign, Kariuki said.

    WHO carried out similar vaccination campaigns in Mexico in 1993 and in Nicaragua and the Philippines in 1994.

    „What is immoral and evil is that the tetanus laced with HCG was given as a fertility regulating vaccine without disclosing its contraceptive effect to the girls and mothers,“ said Wahome Ngare, a member of the Kenya Catholic Doctors Association.

    ncronline.org/news/world/kenyas-catholic-bishops-tetanus-vaccine-birth-control-disguise

    ·

  103. green fox Says:

    ·
    ·

    22.09.2022 · Nena Schink moderiert Vn8 · Viertel nach Acht

    Dr. Gunter Frank ist Allgemeinmediziner und Autor.

    ·

    38:04 · Dr. Gunter Frank: Stoppt die Corona-Impfung!

    ·

    min 44:52 · „Herr Stöhr, wir haben doch ganz andere Alarmglocken. Wir haben die Zahlen der Krankenkassen. Wir haben die ‚rätselhafte‘ Übersterblichkeit Mitte 21 in allen europäischen Ländern, bis auf Schweden …“

    Das Problem ist doch: Es wird regelrecht verhindert, dass man das solide ermittelt. Es werden ja sogar Gesetze gebrochen. Es stand im Infektionsschutzgesetz drin, dass das Paul Ehrlich Institut bitteschön die Daten der Krankenkassen abfragt — ist nicht passiert. Endlich hat man das doch gemacht, auf Druck, und was kam raus: viel, viel mehr Nebenwirkungen.

    Es ist ein Zusammenbruch. Ein medizinischer Zivilisationsbruch.

    „Ich bin ja auch ein großer Impffreund.“ „ich finde Impfen toll.“

    45:42 · „Aber diese Impfung ist etwas ganz Neuartiges, da ist unglaublich Gewinndruck dahinter gewesen.

    45:53 · „Unbedingt muss diese Impfzulassung gestoppt werden und müssen die offenen Sicherheitsfragen geklärt werden.

    46:40 · „Dieser Aufruf jetzt zum Beispiel im Land Baden-Württemberg, dass Eltern ihre Kinder, Schulkinder, Covid-impfen sollen und, wenn man kranke Verwandte hat, sie zweimal Covid-impfen soll, halte ich, das kann ich persönlich nicht anders sagen, das ist für mich ein Verbrechen. Deswegen bin ich nicht Arzt geworden. Wir müssen aufhören damit. Und wir müssen aufhören, diese Impfung zu moralisieren, es geht nicht um Solidarität, es geht darum, dass wir ordentlich arbeiten und dass wir Medikamente ordentlich prüfen, bevor wir sie an Leuten ausprobieren.

    ·

    464nW9cd0Ms

    youtube.com/watch?v=464nW9cd0Ms

    ·
    ·

    “mοdRNA, incorrectly named mRNA, harms or kills.” · The nucleoside-modified mRNA — mоdRNA — harms or kills.

    en.wikipedia.org/wiki/Nucleoside-modified_messenger_RNA

    ·

    “mοdRNA, fälschlicherweise als mRNA bezeichnet, schädigt oder tötet.” · Die Nukleosid-modifizierte mRNA — mоdRNA — schädigt oder tötet.

    de.wikipedia.org/wiki/Nukleosid-modifizierte_mRNA

    ·

  104. Lucien Mirabeau Says:


    min 46:02 | Safe and Effective-A Second Opinion

    “People got to understand that vaccination is going to be in the end your route to liberty.”

    — Tony Blair


    min 46:07 | Safe and Effective-A Second Opinion

    “But for the world at large, normalcy only returns when we’ve largely vaccinated the entire global population.”

    — Bill Gates


  105. एडवर्ड फॉन रॉय Says:

    05.10.2022 ∙ Steve Kirsch

    Why did the CDC hide the V-safe data from the American people for almost 2 years?

    Because it clearly shows that these vaccines are the most dangerous vaccines we’ve ever created, that’s why.

    Executive summary

    V-safe is a voluntary safety monitoring program put in place by the CDC to monitor adverse reactions after people take a vaccine. The V-safe data shows that 33.1% of the people who got the vaccine suffered from a significant adverse event and 7.7% had to seek professional medical care. These are extraordinary numbers. They clearly show the vaccines are unsafe, that the CDC deliberately hid this information from the American public, and that the drug companies falsified the data in the trials.

    But now, thanks to the efforts of an extraordinary attorney, Aaron Siri, the numbers are available to the public for the first time.

    This data clearly shows that the CDC is not protecting the American people. They are protecting the manufacturers of the vaccines. (…)

    https://stevekirsch.substack.com/p/why-did-the-cdc-hide-the-v-safe-data

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: